Montag, 28. Mai 2018

Die AfD zu Heidelberg und die Flammenwerfer

Twitter ist ja ein gar lustiger Ort, äst dort ja auch viel Kleingetier durch die Gegend, welches auch endlich einmal mit den Hirschen röhren möchte, und so scheint es auch bei der AfD Heidelberg zu sein, tat die ja auf der Spielwiese der Eitelkeiten wundersame Dinge kund:



Das war also gestern gar nicht Berlin, sondern Stalingrad, durch das man auf allen Vieren robbte...verfolgt von Flammenwerfern und Panzern. Man möchte heulen....oder kapitulieren. Aber erst, wenn Paulus zum Saulus...doofer Witz, ich weiß...

Und auch ein anders Bild erweckt meine Neugierde, soll es ja einen Angriff mit Öl gegeben haben, der durchaus auch stattgefunden haben kann, ich bezweifele allerdings die Auswirkungen, die auf dem folgenden Bild herbeigegaukelt werden:




Fällt Ihnen etwas auf? Als erstes: Wie kann es sein, dass die Träger nur ein paar Spritzer abbekommen haben, die Fahnen aber vor Farbe fast triefen? Und noch was, frage ich mich ja, ob in Berlin (oder Stalingrad) die Schwerkraft von allen Seiten wirkt,...



Was sagen Sie? Sieht eher nach einem schmierigen Finger aus? Tststs, also wirklich, wer würde denn sowas auch nur denken? Ich niemals nicht! Sie vielleicht?

Guten Tag


Kommentare:

  1. Bevor Sherlock Elser alias Chefermittler G.E. vom CSI Wanne-Eickel noch mehr rein spekulativen Quark unters Volk mischt, sollte dieser Blog endlich einmal wieder sein Augenmerk auf das richten, wofür er einst angelegt wurde: Aufklärung über die unappetitlichsten Auswüchse einer unverlangt importierten Pseudoreligion mit Namen Islam. Danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Islam ist eine Religion. Sie muss Dir nicht gefallen, klar. Mir gefällt sie auch nicht. ABER: Wer ein friedliches Miteinander will, der sollte Moslems und ihre Religion respektieren, nicht mögen. Ich habe kein Problem damit, Muslime zu respektieren, mit Ihnen zu leben. Warum auch? Ich kann hier mein Leben so leben wie ich will, sollen die Muslime doch ihr Ramadan zelebrieren. Kein Problem damit, einen schönen Ramadan wünsche ich ihnen. Das Problem ist nicht der Islam als solches, das Problem sind konservative Muslime und Salafisten.
      "unverlangt" sind Muslime jedoch nicht nach Deutschland gekommen: Man hat sie in den 60ern benötigt um die deutsche Wirtschaft am Laufen zu halten, bzw. zum Laufen zu bringen. Ich mag den Islam auch nicht, aber ich schätze viele Muslime. Um das zu verstehen sollte man mal Kontakt zu Muslimen haben, welche gerade Gastfreundschaft, auch Christen gegenüber, leben und praktizieren. Wer allerdings Erdogan toll findet oder mit Salafis sympathisiert, der ist für unsere Gesellschaft ein Verlust. Also: Versuche zu differenzieren. Vielen Dank.

      Löschen
    2. Also soll ich respektieren, wenn mir der Muezzin um 22 Uhr am Minarett einen Lautsprecher angebaut hat, den er volljault, dass alle hören, dass Fastenbrechen am Abend ist?

      Bei allem Respekt, aber so etwas geht gar nicht! Nenn mich einen Nazi, aber die Mehrheit der Leute in meiner Umgebung geht am nächsten Tag arbeiten, da habe ich das Recht auf Ruhezeiten zu bestehen. Und die gelten nun mal für jeden, egal, welcher Nationalität.

      Ist ja wohl grotesk: meinereiner kriegt die Hausverwaltung an den Hals, weil ich im Sommer um 20:05 ein Loch in die Wand gebohrt habe, aber der Typ, da oben an der Säule, darf um 22 Uhr jodeln? Nur weil ich andere Religionen respektieren soll?

      Löschen
    3. @Martina
      Das Minarett? Den Muezzinruf? Wo habe ich geschrieben, dass ich das akzeptiere? Muslime sollen in Deutschland, nach unserem Recht Ramadan praktizieren können. Nach unserem Recht!!!! Es gibt in hier bei mir noch keine Muezzingebetsaufrufe. Das will ich nicht, das will ein Großteil der Gesellschaft nicht. Also warum diese Beispiele?
      Bleib mal realistisch. Ich, in Bremen, wurde noch nie von einem Muezzin geweckt, und hier gibt es sicher mehr Muslime als bei Dir.
      Sollen sie doch fasten und ihren Ramadan feiern. Warum nicht??? Ich fühle mich nicht gestört und trinke abends mein Bier, esse tagsüber Schweinefleisch und lebe mein Leben.
      Sorry, Martina, Du bist mittlerweile anscheinend schon eher bei PI-News angekommen. Anders kann ich mir Deinen Sinneswandel, früher deutlich toleranter, nicht erklären.
      Ich meine: Lass unsere Gesellschaft stark sein, lass uns den Muslimen zeigen wie wir leben: Mit Schweinefleisch, Rockmusik, Alkoholkonsum, Gleichberechtigung, Homo-Ehe etc... Ich muss keine Muslime hassen um zu zeigen, dass ich unsere europäischen, westlichen, demokratischen Werten lebe. Ich muss nur sagen: Ich akzeptiere euch, also akzeptiert uns. Und wer uns und unsere Werte nicht akzeptiert, der hat hier nichts zu suchen, soll sich nach einer anderen Heimat umschauen. Aber Hass und Diskriminierung führt zu keinem guten Ende.

      Löschen
    4. Niemand muss Moslems, Juden, Hindus, Buddhisten, Linke, Rechte und sonstige Satanisten respektieren. Der ganze Dreck hat in Deutschland nichts verloren.

      Sobald ihre sozialistischen (((Führer))) verschwinden, die Deutschland seit 1919 bis heute unterjochen, wird auch die o.g. Ausgeburt des "Neuen Menschen" unser Land verlassen.

      Löschen
    5. Du verlangst, dass man Religionen respektieren sollte, somit befürwortest du, subtil, so einiges.

      Mehr braucht man DA nicht zu sagen!

      Löschen
    6. Ja, das verlange ich. Für den gesellschaftlichen Frieden. Man muss sie nicht mögen, schon garnicht unterstützen. Man muss nur seine Werte leben und zu diesen stehen. Ich mag den Islam nicht. Aber ich habe nichts gegen Muslime. Wir müssen, wie ich es schon oft geschrieben habe, unsere Werte leben und vorleben. "Das sind wir", wir leben anders als ihr Muslime und das "müsst Ihr" akzeptieren. Ansonsten habt Ihr keinen Platz in Deutschland. Ist das so schwer zu verstehen? Lasst uns unsere freien Werte einfach leben. Ich esse auch zu Ramadan dann, wenn es mir gefällt. Mich interessiert der Iftar nicht. Aber lass sie doch ihre Religion leben, ist mir sowas von egal.

      Löschen
  2. Der Userschwund dieses Blogs spricht eine deutliche Sprache Hr. Elser.
    Die "Qualität" der Berichterstattung bezieht sich demnach auf die Propagandaqualität ?
    Das Nachlaufen u. Nachbeten der dummen Sprüche der CDU Chefin, die AfD betreffend bringt uns keinen Schritt weiter. Die AfD ist ungefähr so braun wie die Adenauer CDU es war u. die Merkel CDU ist ungefähr so konservativ wie die DDR - SED es war u. ist. Viele AfD Mitglieder waren früher Aktivisten der Union - nach dem Übertritt zur AfD - sollen sie plötzlich "Nazis" sein ?
    Wünsche mir dass sie aus dem Labyrinth ihrer Unlogik in diesem Leben noch herausfinden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Userschwund liegt an den relativ wenigen Beiträgen Georgs. Vielleicht hat er privat anderes zu regeln oder hat einfach keine Lust mehr, Volldeppen wie die Salafisten zu beobachten. Weil: Aus dem Munde von Pierre und Co. kommt doch immer der gleiche dumme Lack. Irgendwann ist man es halt leid, immer die gleichen Idioten vorzuführen.
      Merkel, die ich auch nicht mag (aus anderen Gründen) mit der SED zu vergleichen halte ich allerdings für, sorry, Strohdumm. Überhaupt sollten sich manche Wutbürger mal überlegen in was für einem Staat sie eigentlich leben wollen. Ein Leben ohne Muslime? Träumt weiter. Für ein Leben ohne Kriegsflüchtlinge? Gehts noch?
      Und nein, ich halte nicht alle AFD-Mitglieder für Nazis. Aber die AFD muss sich die Fragen gefallen lassen, warum sie allzu oft mit NS-nahen Provokationen daherkommt oder warum ein Gauland nicht Jerome Boateng als Nachbarn haben möchte. Rassismus ist eine der dümmsten Erfindungen der Menschheit. Was die Hautfarbe über einen Menschen aussagt ist mir fraglich. Oder findest Du dunkelhäutige Menschen etwa minderwertig? Wenn das so ist, bist du einfach nur ein rassistisches Arschloch
      Herzlichst...Micha.

      Löschen
    2. Abgesehen davon, dass ich keinen Hehl auf die AfD gebe muss ich dem Anonym 22:30 recht geben: Merkel mit der SED zu assoziieren ist alles andere, als dumm! Sie ist im alten DDR System großgeworden, was eigentlich nicht viel aussagt. AAAABER (!!!) und ich betone das Wort "aber": SIE hat in dieses System Karriere gemacht, was man nicht einfach so konnte, wenn man keinen Parteiausweis hatte, bzw wenn man nicht dem Regime in den Hintern gekrochen ist. Hinzu war sie auch bei der FDJ und so weiter. Sooo harmlos ist Frau Merkel nicht, was man besonders an ihrer linken propagandistischen Gesinnung leicht erkennt.

      Nun denn, ich bin in so einem System groß geworden. Ich weiß wovon ich rede und stehe zu dem was ich sage. Egal, ob im Netz, oder in der realen Welt.....

      Löschen
    3. @ Martina
      ja, sie hat vom Regime der SED profitiert. Alles richtig. AAAABER: Macht die CDU unter Merkel wirklich SED-Politik? Sicher nicht. Ich habe ja bereits geschrieben, dass ich sie nicht mag. Ist Deutschland kommunistisch regiert unter Merkel? Sicher nicht! Auch und gerade unter Merkel ist Deutschland zutiefst kapitalistisch. Schau Dir die Ausschreibungen an, schau Dir ihre Wirtschaftspolitik an, schau Dir an, wie mit Billiglöhnern und Hartz4-Empfängern umgegangen wird, wie Geringverdiener in Deutschland klarkommen müssen. Da ist kein Geist von Sozialismus zu sehen, auch nicht zu spüren. Klar, sie hat Fehler gemacht, gerade in der Flüchtlingsfrage. Aber Merkel eine Kommunistin? Nein, sicher nicht.
      Sorry, Martina, aber auch wenn Merkel vom SED-Regime profitiert hat, glaube ich sicherlich nicht, dass sie Honeckers Politik weiterführen will. Nicht böse sein, aber da widerspreche ich Dir einfach mal vehement.

      Löschen
    4. Man merkt, dass du nicht in so einem System großgeworden bist. Ich kann leider sehr viele Gemeinsamkeiten sehen. Gerade was Billiglöhner anbetrifft: im Kommunismus haben wir nicht viel verdient. Um nur ein Beispiel zu nennen... Und dass sie sich auf Seiten von Arabern eher stellt, als auf Seiten der Israelis beweist so einiges. Alle Anführer der kommunistischen Parteien haben sich auf Seiten der Iraner, Libyer und sonstigen Diktaturen gestellt. Merkel macht langsam, aber sicher, das gleiche. Was nicht ist kann noch werden. Leider... Selbst an ihrer Wirtschaftspolitik kann ich beim besten Willen nichts positives erkennen.

      Mir deucht, du verwechselst Sozial mit Sozialismus...

      Löschen
    5. Abu Dunjaschaden5. Juni 2018 um 11:42

      @Martina
      Also da muss ich Micha Recht geben. Eine sozialistische bzw. kommunistische Diktatur kann ich in Frau Merkels Politik auch nicht erkennen. Davon abgesehen ist Kommunismus eine Utopie, die noch nie in irgendeinem Land der Erde umgesetzt werden konnte und angesichts der unterschiedlichen Meinungen und des Egoismus der Menschen wohl auch nie
      Realität werden wird.
      Des weiteren kann ich nicht nachvollziehen, inwiefern Frau Merkel sich einseitig auf die Seite der Araber stellt. Bitte belegen Sie Ihre Behauptungen. Hat man vorher keine
      Beziehungen zu arabischen Diktaturen gepflegt?
      Und bitte erklären Sie mir den Unterschied zwischen sozial und Sozialismus und ob ein Sozialismus ohne soziale Dinge existieren kann. "Im Kommunismus haben wir nicht viel verdient." In Rumänien mag es noch etwas anders ausgesehen haben als in der DDR. Meine Großeltern haben auch kein großes Einkommen und keine dicke Rente gehabt, aber man konnte trotzdem davon leben. Und sie konnten noch mit 60 in Rente gehen. Jetzt dürfen wir es bald erst mit 69.

      Löschen
    6. @ Martina
      Vielleicht tu ich das, aber schau dir den Iran an: Kaum hat Trump das Atonabkommen beendet, fängt der (auch meiner Meinung nach böse regierte Iran), mit einer weiteren kritischen Urananreicherung an. Die provozieren sich gegenseitig und denen ist der normale Mensch vollkommen egal. Ob Trump, Rohani oder der Ajatollah. Diesen Menschen sind "wir" total egal. Die wollen ihre Machtspielchen spielen. Total egal, was aus den "normalen Menschen" wird.
      Ich finde auch, dass Merkel ihren Zenit überschritten hat, dass jemand anderes die Regierungsverantwortung übernehmen sollte. Aber stehen konservative und rechte Hardliner wie Söder, Seehofer oder Kauder wirklich in Verdacht mit einer (Pseudo-)Kommunisten Hand-in-Hand zu gehen? Glaubst Du, dass die CDU/CSU-Basis sowas mitmachen würde? Bei aller Sympathie für Deine Beiträge hier, Martina, aber renne nicht irgendwelchen Verschwörungstheorien hinterher. Wir sind hier nicht bei KenFM!

      Löschen
    7. Welcher Verschwörungstheorie soll ich, bitte sehr, hinterhergerannt sein? Mach Dich nicht lächerlich!

      Abu Dunjaschaden: das ist ja schön, dass deine Oma mit 60 in Rente gehen und von ihrer Pension auch leben konnte. Leider sind das nur die Oberflächlichkeiten, der Diktaturen; Oberflächlichkeiten, von denen leider nicht jeder profitieren konnte!

      Meine Güte, vertieft euch doch darin, wie Menschen im Ostblock WIRKLICH gelebt haben und schreibt keinen Müll! Auf den Dörfern gab es so gut wie keine Löhne, man musste selbst damals schauen wo man ein Geld für Brot her bekam. Es gab auch Arbeitslose, vor allem hatten unsere Arbeitslosen überhaupt kein monatliches Einkommen gehabt, es gab kein Kindergeld und so weiter!

      DAS, meine Lieben, sind KEINE Verschwörungstheorien, sondern das war die nackte Wahrheit im Osten! Wenn Du nicht in der Partei warst, hattest du keine Chancen zu studieren. Wenn du die Papiere eingereicht hattest um aus dem Osten in den Westen auszuwandern wurdest du fristlos gekündigt, ohne dass du auch nur einen Cent kriegst. Man hatte sich so gut wie nirgends wieder eingestellt. Soll ich weitermachen?

      Lieber nicht, sonst unterstellt ihr mir wieder wer weiß was...

      Löschen
    8. Abu Dunjaschaden7. Juni 2018 um 12:45

      Hallo Georg. Habe vergessen meine eben abgeschickte Antwort an Martina mit einem Profil zu versehen.

      Lieben Gruß Abu Dunjaschaden

      Löschen
    9. Und? Will hier irgendwer Verhältnisse wie im Ostblock haben? Sicher nicht! Ich glaube Dir aufs Wort, dass es in der DDR so war. Aber will Merkel diese Verhältnisse wieder einführen? Sicher nicht. Das war vielleicht, bestimmt, die nackte Wahrheit im Osten. Das glaube ich Dir. Aber will Merkel das wieder einführen? Ganz bestimmt nicht! Glaubst Du wirklich, Merkel will eine Diktatur wie in der DDR einführen? Glaubst Du wirklich, dass Menschen in Deutschland schon bei Kanzelerinnenkritik in den Knast kommen? Glaubst Du, dass Menschen, welche schlecht über die Regierung sprechen, angst haben müssen? Sorry, wenn das so wäre, wärst Du schon im Knast. Sei Dankbar, dass Du in Deutschland leben darfst, wo Freiheit noch ein wichtiges Gut ist. Bei Erdogan sähe das anders aus. Also bitte: Mach Dich nicht lächerlich damit, dass wir in Deutschland einen Schurkenstaat wie in der Türkei, Saudi Arabien, dem Iran oder Pakistan haben. Sei froh und glücklich darüber, dass Du hier im Internet Deine Meinung frei äußern kannst. Das kannst Du dort sicher nicht!

      Löschen
    10. @ Anonym30. Mai 2018 um 22:30 @ Micha31. Mai 2018 um 13:45 Der Userschwund dieses Dummblogges ist darauf zurückzuführen, dass diesem ungelernten Gummibärchenverkäufer aus dem Odenwald allmählich mental die Luft ausgeht. So muß er seine Witzchen sogar recyceln und nervt seine Leser mit ständigen Wiederholungen seines grenzwertigen Humors. Dem Userschwund liegt also ein Hirnschwund zugrunde.

      Löschen
    11. Abu Dunjaschaden8. Juni 2018 um 05:43

      Meine Antwort an Martina ist leider doch nicht erschienen.
      Ich sehe es genauso wie Micha. Eine Diktatur wie in der DDR kann ich beim besten Willen nicht erkennen und wollen sicher die wenigsten auch wieder haben.
      Obwohl ich in meinen 16 Jahren DDR nicht ganz so negative Erfahrungen gesammelt habe wie Du. Martina. Also Arbeitslosigkeit habe ich in der DDR nicht kennengelernt, nur einen Fall von offensichtlicher Arbeitsbummelei. Die hatten keine Lust, regelmäßig auf Arbeit zu gehen und waren im Wohnblock als Assis abgestempelt.
      Und dass man auf dem Dorf kein Geld bekommen hat, kann ich auch nicht bestätigen. Unserer Verwandtschaft und Bekanntschaft auf dem Dorf ging es doch gut. Entweder hatte man in der LPG gearbeitet oder in der nächsten Stadt und sein festes Gehalt bekommen. Davon konnte man leben. Nebenbei haben viele sich noch etwas hinzuverdient mit privater Viehzucht oder Urlaubern.
      Ungerecht war es aber, dass nur wenige auf die EOS kamen. Da zählte neben Leistung sicher auch die Einstellung zum Staat. Und auch beim Studium hatte man sicher danach geschaut. Man konnte aber trotzdem seinen Weg finden, z.B. über Berufsausbildung mit Abitur und Fachhochschulstudium.
      Kindergeld haben meine Eltern für mich bekommen und sie haben auch den zinslosen Ehekredit (für unsere Salafis: zinslos ist nichts Neues), den die DDR jungen Ehepaaren angeboten hat, wahrgenommen. Bei Geburt von Kindern (in unserem Fall 2) wurde dieser teilweise, bei 3 Kindern sogar ganz erlassen. Übrigens soll es was Ähnliches auch in Libyen unter Gaddafi gegeben haben.
      Irgendwie reihst Du Dich, Martina, in das Sammelsurium der ewigen Meckerköpfe auf PI ein. "Damals Scheiße, heute Scheiße, alles Scheiße".
      Ich sehe die DDR schon auch kritisch, aber dieses einseitige Rumgehacke, was das für ein Unrechtstaat war, kann ich nicht teilen und auch wenn ich kein Frau Merkel- Sympathisant bin, so gehen mir ebenso diejenigen auf den Keks, die einseitig ihr die Schuld für die Misere zuschieben. Sie ist doch keine Alleinherrscherin und Despotin, letztendlich führt sie auch nur das aus, was hinter den Kulissen beschlossen wird.

      Löschen
    12. @ Abu Dunjaschaden
      Es ist in einigen Gesellschaftsteilen (siehe AFD, KenFM etc.) mittlerweile äußerst beliebt, Angela Merkel für alles die Schuld zu geben. Schau Dir mal bei FocusOnline die Kommentare zu Themen wie Einwanderung, Flüchtlingen etc. an. Wer ist Schuld? Angela Merkel hier, Angela Merkel da... Manche scheinen besessen davon zu sein, Merkel die Schuld am sprichwörtlichen Sack Reis in China zu geben. Das wir hier eine parlamentarische Demokratie leben, das scheint diese Leute gar nicht zu interessieren. Nun kann die AFD zeigen, was sie drauf hat. Im Parlament kann die AFD nun wirklich das machen, was sie versprochen hat. Meine Prognose ist: Sie werden scheitern. Ein zerstrittener Haufen, viele unterschiedliche Strömungen. Anfangs waren sie noch geschlossen im Bundestag zu sehen. Mittlerweile: Auch bei der AFD gähnende leere auf den Plätzen im Plenarsaal.

      Löschen
  3. Was soll beim einem AfDer auch anderes herauskommen außer (Vogel-)Schiss?

    AntwortenLöschen
  4. @Micha
    Sorry Micha, in meiner Nachbarschaft gibt es Hühner, ich höre sie lachen.
    Fr. Merkel hat (amtierende Bundeskanzlerin seit 22. Nov. 2005) in ihrer Regierungszeit kein betrügerisches u. korruptes System aufgebaut ? Sie hat kein informelles System von Personen Beziehungen (Abhängigkeitsverhältnisse) aufgebaut, das der Machtausübung dient ?
    Widerwärtigste Propaganda des Meinungskartells u. der dreisten täglichen Lügen in fast allen Medien.
    Merkel u. Friede Springer pflegen eine enge Freundschaft. Liz Mohn mit ihrer Bertelsmannstiftung steht der Kanzlerin mit allen Handreichungen für die politische Gestaltung stets zur Verfügung.(dito Funke Medien Gruppe).
    Joachim Sauer (Merkels Ehemann) sitzt im Aufsichtsrat der Bertelsmann Stiftung u. ist Kuratoriumsmitglied der Friede Springer Stiftung. Und wir alle wissen wo die Tochter von Hr. Schäuble sitzt, usw. usw.
    Mehr Hofberichterstattung geht nicht. Solltest dir mal die Zusammensetzungen der Rundfunkräte ansehen. Wer da so Intendant wird. Auf dem Sessel des Geschäftsführers der ARD sitzt Ulrich Wilhelm, war Bundes Pressesprecher der CDU.
    Übrigens, wann wurde man zum letzten mal für linientreue Berichterstattung bis hin zur Lüge in Deutschland mit Orden belohnt ? Dunja Hayali erhält den Gesinnungsorden (Bundesverdienstkreuz)

    Empfehle dir mal NZZ, Basler Zeitung, Broder u. TE.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, aber was Du schreibst klingt für mich nach Geschwurbel. Sicher läuft vielen in D nicht so, wie es sein sollte. Aber: Verschwörungstheorien sind meist inhaltsleerer Quatsch. Nix gegen Dich persönlich. Aber was wollen denn diese Mächte, die Du heraufbeschwörst, aus Deutschland machen? Was will die Funke Medien Gruppe? Was will Bertelsmann? Sicher, die sind mir alle suspekt, aber was wollen sie aus Deutschland machen?
      Meinst Du mit TE etwa "Tichys Einsichten"? Auch nur ein Verschwörungstheoretiker. Broder? Ernsthaft? nee, sorry....Das ist mir alles zu unseriös.
      Nochmal, ich mag Angela Merkel auch nicht sonderlich, finde auch, dass sie viele Fehler gemacht hat. Aber dieses aktuelle "Merkel-Bashing" ála Ferkel muss weg etc...geht mir auf die Nerven.
      Dieser ganze AFD-Rotz, bsp. Dunja Hayali, ist so substanzlos wie nur irgendwas. Glaubst Du etwa, die ARD und das ZDF wollen Deutschland auflösen? Wie geschrieben: Schaut weniger KenFM und RT-Deutschland Videos auf Youtube.

      Löschen