Montag, 22. Dezember 2014

Jürgen Todenhöfer und die ewige Liebe zu Menschenschindern

Ich für meinen Teil finde es immer entbehrlich, wenn man Selbstdarstellern abseits jeglicher Realität in den Medien Raum gewährt, dient es ja nur zur Anwerbung zujubelnder Anhänger, zudem ist kein Erkenntnisgewinn zu erwarten, hechelt sich die fleischgewordene Narzisse ja nur selbst warme Luft zu, und auch der Wahrheitgehalt der Predigt kann gegen Null geschätzt werden. Nein, ich rede nicht vom Vogel Pierre, lallt der ja mittlerweile abseits der Öffentlichkeit, außerdem kann er ohnehin nur mit Sven Lau erscheinen, ist er ja - wie das folgende Video beweist - dessen Handpuppe,...

video


...sondern von Jürgen Todenhöfer, der so gerne die vom Tode des Peter Scholl-Latour gerissene Lücke füllen möchte:

http://web.de/magazine/politik/juergen-todenhoefer-deutsche-waffen-besitz-islamischen-staates-is-30291908

http://www.tz.de/politik/todenhoefer-ueber-militaerisch-nicht-besiegen-4555507.html

"Irgendwann, möglicherweise sogar in überschaubarer Zeit, wird uns der IS über Verhandlungen mit dem Westen Vorschläge machen. Das wird womöglich an der mangelnden Bereitschaft der Politiker im Westen scheitern."

Ich frage mich gerade, ob der Jürgen - falls er denn etwas früher in der Geschichte aufgeschlagen wäre -, auch ein KZ besucht hätte, auf dass durch ihn die nichtmordende Restbevölkerung die Schergen verstehen, und mit ihnen irgendwann verhandeln hätte können. Wenn die bösen Alliierten es denn zugelassen hätten, aber diese Böslinge entschieden sich ja für einen Krieg, landeten in der Normandie, und erstickten so jeden Frieden im Keim, was ja auch irgendwie vorhersehbar war, kamen sie ja aus dem Westen, und aus dieser Richtung kommt nie etwas gutes, weswegen man  in Bogenhausen ja  heute noch die eventuellen Okkupanten aus Pasing-Obermenzing misstrauisch beäugt, während die Bewohner von Pullach aus dem Schneider sind. Ja, die Südländer aus Unterhaching natürlich auch. Die Exoten aus Bad Tölz sowieso.

Warum aber reiste der Jürgen eigentlich gerade jetzt nach Sham? Und vor allem stellt sich die Frage, warum man ihm Einlass gewährte, wo man doch sonst Journalisten eher mit einer rostigen Klinge begegnet? Ich kann darüber nur mutmaßen, jedoch denke ich, dass man die billige Propaganda in diesen nicht geraden glorreichen Zeiten dringend nötig hat,...

http://www.faz.net/aktuell/politik/terrormiliz-in-bedraengnis-is-bestraft-besiegte-kaempfer-mit-dem-tod-13335471.html

http://www.spiegel.de/politik/ausland/islamischer-staat-is-kurden-ruecken-in-sindschar-im-irak-vor-a-1009849.html

...weswegen man man sich eben einen suchte, der vor Eitelkeit den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht, zudem braucht er diesen Konflikt genauso wie die bärtigen Hinterwäldler, jubeln beiden ja nur die geistig etwas einfach gestrickten Mitmenschen zu. Ja, so kam man wohl auf den ehemaligen Bundestagsabgeordenten, der schon mit Pinochet fröhliche Gespräche pflegte, während er den demokratisch-gewählten Präsidenten Allende als entbehrliches sozialistisches Experiment abtat, und so schüttelt der Jürgen nun eben die Hand der nächsten Menschenschinder, auf dass er sich von der Mainstreammeinung abheben kann. Und wahrgenommen wird, verdorrt das blühende Selfmade-Journalisten-Pflänzchen bei einer Nichtbeachtung ja schnell zum bröselnden Gänseblümchen, weswegen er ein A prinzipiell mit einem B beantwortet. Nein, zu einem Quer-denker macht einen dies noch nicht, aber immerhin zu einem Quer-ulanten. Und die Hälfte ist besser als nichts. Vor allem, wenn der Unterschied keinem seiner Groupies auffällt. Und man sonst nichts hat.

Guten Tag



Sonntag, 21. Dezember 2014

Lug und Trug in Dortmund

Lügen haben nicht nur kurze Beine, sondern tragen ab und an auch einen Kaftan, wobei diese betuchten Pinocchios derzeit am liebsten bei Hochzeitssaalbesitzern vorsprechen, tarnen und täuschen sie ja, auf dass ihnen ein Saal gewährt wird. So ging es nun auch dem Dortmunder Veranstaltungshaus Altin Kösk, ....



....dem man nun schon zum zweiten Mal dreist ins Gesicht log,...

http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/salafist-ruft-in-dortmund-zu-kampf-gegen-christen-auf-id8399377.html

.... gab man sich ja - sogar nach gezielter Nachfrage -  wiedermal als harmlose Hilfsorganistation aus, weswegen ich mich nun an alle Betreiber derartiger Lokalitäten wenden möchte, sollten Sie ja sorgfältig prüfen, bevor Sie sich sonntäglich binden. Tun Sie dies nicht, dann werden Sie womöglich betrogen, sieht man sich bei den Salafisten ja als Herrscher über die Religion, und scheut deswegen auch nicht vor der Sünde der Lüge zurück. Nein, auch vor einer eventuellen Negativwerbung samt angeschlossenem finanziellen Ruin lässt man sich nicht abhalten, zählt ja nur das eigene Ego, weswegen auf das Leben anderer Menschen großzügig geschissen wird.

Verwundern tut mich der fehlende Abu-Umm-Charakter nicht, traue ich den Vögeln ja mittlerweile alles zu, und so überrascht mich auch der folgende Kommentar unter der obigen Einladung nicht wirklich,...



...und dies auch dann nicht, wenn man sich den Beruf dieser Dame ansieht:




Ja, weit hat es diese Sekte mittlerweile gebracht. Meiner Meinung zu weit. Viel zu weit.

Guten Tag und einen schönen 4.Advent


Freitag, 19. Dezember 2014

Oh Herr, lass es Druckerpatronen regnen

Freitag ists, und somit wieder Zeit zum Schmunzeln, weswegen wir den Blick nun gen "Islam - der Schlüssel zum Paradies" wenden", erzählt der ja den ersten Teil des Witzes, und es beginnt - wie immer bei den Salafisten - mit einer simplen Bettelei:



Nein, noch ist der Schenkelklopfer nicht fertig, ists ja die Antwort, die mir die Tränen in die Äuglein treibt:



Man könnte dies nun auch in "Kaufs Dir selber, Du Schnorrer" bzw "Deine Wünsche interessieren mich wie des Nachbars Nasenpopel" übersetzen, und so wartet man wohl auch noch in einem Jahrzehnt auf den Druckerpatronenregen. Tja, das passiert, wenn man meint, dass einem alles von oben geschenkt wird, kommt und kam da ja noch nie was. Außer einem Blitz. Aber der wird ihm wohl nicht wirklich weiterhelfen. Amin. Oder so.

Guten Abend und einen schönen Samstag


Von Einbrechern und Angsthasen




Nein, gestern war (wiedermal) kein guter Tag für die Salafisten, hat es neben Hausmeister Abdellatif ja auch den Islamischen Verein Kiel e.V. erwischt,...



....und es könnte nun durchaus sein, dass es den Einbrechern nicht um die dort vorhandenen Gegenstände an sich ging, ertränkt sich ja keiner gerne in schwülstigen Billigdüften, sondern um Informationen, die möglicherweise mehr einbringen könnten, steht ja so mancher Bruder bzw so manche Schwester mit einem Bein schon lange im Knast, und das zweite Ledersöckchen könnte nun eventuell bald folgen.

Was sagen Sie? Nein, wissen tu ich das nicht, aber wenn ich mir die gar nicht so alten Nachrichten betreffend des IZRS in der Schweiz durchlese,...

http://www.20min.ch/schweiz/news/story/Anonyme-Hacker-erpressen-IZRS-31869831

....dann ist es nicht abwegig, weswegen es den Sekten-Herrschaften wohl gerade mächtig im Mägelein grummelt. Auch der Tee wird so manchem nicht mehr schmecken, und auch der gesunde Schlaf marschiert gerade über den Jordan, weswegen ich ein wenig Baldrian hierlasse, kann der ja nie schaden.

http://www.pflanzen-lexikon.com/Box/Valeriana_officinalis.html

Nehmt einen kleinen Happen, auf dass die Nerven nicht so flattern. Aber nicht alles auf eimal futtern, weiß ja niemand, was da noch so kommt.

Guten Tag



Donnerstag, 18. Dezember 2014

Vom großen Schweigen und den ebenso großen Mordträumen

Ich hätte ja eigentlich heute über die Zeugenaussage des Sven Lau schreiben wollen, jedoch schwieg das sonstige Plappermäulchen vor dem Oberlandesgericht Stuttgart eisern,...

http://www.swp.de/ulm/nachrichten/suedwestumschau/Salafist-Lau-verweigert-Aussage-im-Stuttgarter-Terrorprozess;art1157835,2955247

..was vorhersehbar war, belastet sich ja keiner gerne selber, und so widmen wir uns stattdessen der Komödie um den Hannoveraner Verein "Islam - der Schlüssel zum Paradies", welcher sich nun auch der Vogel Pierre anschließt, ist der ja immer dabei, wenn es etwas zum billigen Heulen gibt:



Wie? Warum PayPal das gemacht hat? Ich weiß es nicht, aber es könnte sein, dass da ein aufmerksamer Mitarbeiter bei den Salafisten mal drüber gelesen hat, und dabei zum Beispiel der Wünsche eines Mohamed Oulad El Hadj gewahr wurde,...




...weswegen er die virtuellen Fensterläden schnell zuklappte, was durchaus verständlich wäre, will ja keiner Köpfungsfetischisten unterstützen. Nein, ich auch nicht, deswegen danke ich hiermit PayPal ausdrücklich. Und auch denen, die diese Firma möglicherweise auf den Extremistenverein aufmerksam gemacht haben. Eine Sorge weniger. Meine Hochachtung. Ja, auch dafür, dass man auf das durchschaubare "Vater"-Märchen nicht hereingefallen ist.

Guten Abend



Bernhard Falk - laut flattert das Unterhöschen



Ist es so, Bernhard (den neben ihm sprech ich nicht direkt an, bin ich mir ja nicht sicher, ob er dann nicht vor Schreck aus der Pluderhose kippt)? Nun, dann frage ich mich, worüber Du Dich im folgenden Beitrag aufregst, kann sich ein "elektrisierter" ja nur schwerlich bewegen:



Ich befürworte derartiges nicht, aber trotzdem kann ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen, schließlich scheint der anbiedernde Falk ja an sich nichts gegen Gewalt zu haben, allerdings nur, wenn sie gegen andere gerichtet ist. So wars schon zu ultralinken Zeiten, und als Pseudo-Erleuchteter ist es nun ebenso, während er die eigene Buchse schon bei einem bösen Blick duftend mit dem Schnitzel von gestern füllt.

Ja, so sind sie, die heutigen Löwen - brüllen, wenn nichts passieren kann, aber fiepsen, wenn der Fingernagel einreißt. Mäuschen. Oder wie im obigen Falk Jammerfalks. Oder auch Salafisten. Alles dasselbe. Alles Heulsusis.

Guten Tag


Mittwoch, 17. Dezember 2014

Der Schlüssel zum Paradies - immer Ärger mit den Moneten

http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Kein-Bankkonto-erhalten-Salafisten-aus-Hannover-sollen-per-PayPal-spenden

Tja, das sollten sie, die Anhänger von "Islam - der Schlüssel zum Paradies", jedoch ist dies nun auch Schnee von den vorigen Weihnachten,...


...und man überlegt nun - brüllend wie ein Löwe - sogar eine Anzeige:


Ja, macht das. Am besten mit genauer Wegbeschreibung und Schuhgröße. Und am besten noch ein Passfoto beilegen. Dann passts. Weitermachen.

Guten Abend