Sonntag, 20. Januar 2019

Keine Toleranz gegenüber der Intoleranz

Die sozialen Medien werden durch den Fall Magnitz (bei dem bis jetzt noch kein Mensch weiß, wer dahinter steckt) ja gerade überschwemmt von der Debatte, wie weit man gegen Rechte Gewalt einsetzen darf, und ich möchte nun am Beispiel des angefügten Artikels...

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-01/troeglitz-afd-npd-bedrohte-politiker


... meine Sicht auf die geballte Faust kund tun. Dafür möchte ich - zwecks besserer Übersicht - drei Denkweisen anführen, in die sich meiner Meinung (ja, auch mir stellen sich bei dem Wort die Haare auf, und zwar im negativen Sinn) die meisten Menschen einordnen lassen....

1. Einfach draufhauen, dann wird Ruhe sein. Ein Irrglaube, denn wie man oft genug sieht, benutzt der kleine Nazi (es ist, was es ist, weswegen ich das Raunen mit einem Schmunzeln überhöre) von nebenan ja schon eine Hautabschürfung, um sich im Opferschlamm zu suhlen, weswegen derartiges kontraproduktiv ist, stärkt man ja damit dessen Position nur (sie haben richtig gelesen, nicht das Mitleid bringt mich zu diesem Schluss, habe ich ja keines bei Menschen, die andere mit einem lächelnden Gesicht ersaufen lassen), was wohl nicht Sinn der Sache ist. Im Gegenteil, macht man die Sache damit ja noch schlimmer...es ist also strunzdumm. Und - zurecht - gesetzlich verboten obendrein.

2. Reden, bis die Ohren qualmen, denn das Wort ist unser Schwert. Ich weiß ja nicht, ob das selbstgehäkelte Jutejäckchen aus veganem Handanbau einem zu so einem Irrglauben führt, oder ob man sich nur an den eigenen Worten berauscht, aber absolute Gewaltlosigkeit führt einen nur in den Untergang, pfeift die Gegenseite abseits von gespenstischen Podiumsdiskussionen ja auf Ihr Wort, wie ein Vögelchen auf ein Rindersteak. Sie können sich noch so sehr an der eigenen heißen Luft ergötzen, der Durchschnitts-Braunling wird sie nicht einatmen, hört er ja nur auf sich und Seinesgleichen, zudem fehlt ihm dafür die cerebrale Grundausstattung, würde er ja sonst nicht auf rechten Pfaden wandeln. Wobei es auch die Gier sein könnte, lässt es sich ja gerade mit dem Leid anderer und dem Hass kräftig absahnen...siehe so manches Sofa, das von 1933-45 billig den Besitzer wechselte. Oder auch Reichtum, dieses aber nur, wenn man auf den besseren Rängen die Arschgeige fidelt....

3. Man ist kein prügelnder Mob, aber auch kein Träumer...man redet also so lange, so lange es noch etwas zu reden gibt. Gerne auch mit, aber nicht endlos, ist man ja nicht des wütenden Völckchens Pausenclown. Man weicht dabei nicht und es gilt dabei auch keine Kompromisse zu schließen, gibt es ja keinen Rassismus light und auch keine Bissi-Menschenverachtung, genausowenig, wie man Teilzeit-Schwanger sein kann. Abschaum bleibt nämlich Abschaum, auch wenn er einen Anzug trägt und demokratisch gewählt wurde, aber so lange er in der Minderheit ist, gilt es mit Worten zu fechten. Und mit gewaltfreien Aktionen. Bis dahin. Aber man hält nicht die zweite Backe hin. Garantiert nicht. Und man steigt auch nicht zurück, weil man bedroht wird. Denn dann haben sie gewonnen. Oder kurz: Greifst Du mich an, dann zeige ich Dir, wo der Hammer hängt. Keine Toleranz gegenüber der Intoleranz.

Guten Tag





Mittwoch, 16. Januar 2019

Der Fall um Frank Magnitz wird immer dubioser

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/afd-angriff-auf-frank-magnitz-gutachten-stuetzt-version-der-ermittler-a-1248280.html

Immer dubioser wird der Fall um den AfD-Politiker Frank Magnitz, der nun anscheinend doch nicht komatös in der Gasse lag, bis ihn heldenhafte Handwerker von den Tritten samt geschwungenem Kantholz erlösten, Im Gegenteil, dürstete es ihm - laut Spiegel-Artikel - ja nach einem schnellen Foto, und so frage ich mich nun, was da sonst noch so alles an die Öffentlichkeit kommen wird, wirds ja immer spannender....

Wie? Das wird die Hardcore-AfDler auch nicht umdenken lassen? Natürlich nicht, aber es ist amüsant, wie sehr so manches Kartenhaus in sich zusammenfällt. Und anderem das von Shahram, der auch gerade auf den billigen Opferzug aufspringt, will er ja möglicherweise zum zweiten Palmer werden, allerdings in der SPD:




Schade nur, dass auf der angesprochenen Seite schon seit Wochen keiner meiner schreibt...

https://www.facebook.com/Sozialdemokrat/

So kurze Beine....so kurze....


Guten Tag






Montag, 14. Januar 2019

Shahram Khlogh Amoz und der unbekannte Gutachter

Ich schrieb ja gestern schon von dem SPD-Politiker, den kein Mensch kennt, der nun aber gerade sein Sekündchen Aufmerksamkeit erschnüffelt, und so widme ich - gnädig, wie ich bin - dem Shahram Khlogh Amoz nun ein zweites, auf dass er seine Kameralinse nicht allzu sehr mit gepilcherten Selfies quälen muss, brennen meine Augen ja jetzt schon, wie, wenn sie mit einer Mischung aus süßlichem Rasierwasser und öligem Haargel eingerieben wurden.

Sorry, ich schweife ab, schnell das Zeug aus der Glubschern gepfriemelt, und auf ins Geschehen, welches mit einer üblen Tat beginnt, wurde des Doktors FB-Account ja in kleine Stückchen gehackt, allerdings erst, nachdem ihm die Aufmerksamkeit zu teil wurde, die er nicht so eingeplant hat, erwartete er ja wahrscheinlich Huldigung, die zwar kam, jedoch nicht nur:





Möglicherweise musste er sich ja erst sammeln, weswegen der Zustand des virtuellen Schweigens nicht lange anhielt, nun kennt jedoch die Osterglocke ja bekanntlich auch keine Selbstkritik, wiegt sie sich ja als eines der ersten Blümchen stolz im Frühlingshauch, und so ist es auch beim menschlichen Pendant, gibts da ja auch nur eines: Attacke, bevor man wieder unbekannt verwelkt:


https://www.facebook.com/shahram.kholghamoz

Soso, ein Patient war es also, der gut achtete, nicht mehr er selber...na, dann...wobei ich mich nun frage, wen der wütende Shahram als nächstes zum gepunkteten Statement heranzieht. Einen keuchenden Paketboten? Den Müllmann, der gerade ein Päuschen macht? Die Oma, die der Stützstrumpf zwickt? Die Susi, der die Nase rotzt? Oder gar den Rudi, der schon 30 Jahre im Hinter-Pforzheimer Ortsboten das Kreuzworträtsel löst?  Man weiß es nicht, darf aber durchaus gespannt sein...

Nur eines noch, sollte er den neuen Urheber der hausgehäkelten Terrorismus-Studie ja auch seiner Fangemeinschaft mitteilen (zb der AfD Salzgitter), glauben die ja immer noch, dass diese aus des Arztes Feder stammt:




Nein, es war der Butler, denn der war es ja bekanntlich immer...oder der Gärtner...wer weiß das schon, sind die Wege des Herrn ja unergründlich. Vor allem dieses Herrn...

Guten Tag



Sonntag, 13. Januar 2019

Von schrumpfenden Wunden, Tübinger AfD Freunden und Shahram Kholgh Amoz

Ich sagte es ja schon, geht mir galoppierende Blödheit ja mächtig auf den Senkel, weswegen ich sie auch gerne vorführe, und so begrüßen wir heute die AfD-Freunde Tübingen, die uns via "inSvensWelt" folgendes zu erzählen haben:






https://www.facebook.com/afdfreundetuebingen/videos/302155987098467/?__xts__%5B0%5D=68.ARAAOT8uUCdi2MSmjoyQqwsdAUU_ihcjQJewMbGyYpAE8DeC57xyElwpDrLfkqqPUJxuu4bG4qZFBSd2CinblN62PLT_QHR_ICFl-MzOTbOELtBOZnO6sF6gFADib0joVYKMJydj82so3tLE4vBCv16ZjYo0UrUC--VXQ88Rc3jo02qOubPdqFNOxACu7ZadlqPwUYVaM6I_gtWW1dE500QxcRh2EKS3reGAhMRQAfjLOffStshPOgRS7xuGbj7PylW4aBxmnEH4sxlwKxBLM43W9nZ3kfNXpzD-sBNwgAhrfLvUr2DEF9xPn7h99MunHXX6MgWhoSk9y6Syi0kFHO8eSviA8bNx3pJEyg&__tn__=-R

Nun, ich weiß ja nicht, ob etwas seine Linse trübt, aber die Wunde, die der da schildert, hat es - wie man im folgenden Artikel sieht - nie gegeben, ist der Kopf ja noch beieinander, zudem spricht nichtmal mehr Magnitz von einem Kantholz, was dem Sven in seiner kleinen Welt scheinbar entgangen ist:

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/ueberfallener-afd-politiker-ich-brauche-morgens-eine-stunde-bis-ich-laufen-kann-59508502.bild.html?fbclid=IwAR0n2l_1RwH9MR7xf-FbESRXxHgXj_QDpSMHIB-pzWqk6jdcESLgSNbjBhA

Schrumpfen kann ja einiges (jajaja, meine Herren, Sie müssen jetzt nicht traurig gucken, so ist das eben mit dem Alter), sicher aber nicht Wunden, zumindest nicht in dem Tempo, jedoch ist es nicht das, was mir am meisten säuerlich aufstößt, sondern die unterschwellige Aufforderung zum aufmarschierenden Mob, die der Laptop-Schunkler da am Ende ausschwurbelt, glaubt er ja jemand zu sein, was nur in einer Enttäuschung enden kann, ist er ja zum Unwichtig nun auch noch lächerlich, was nicht wirklich einen Aufstieg darstellt. Außerhalb der Wutwichtel-Fraktion. Da ist aber selbst der Dorfdepp König.

Nein, glauben wird er das nicht, und damit ist er nicht alleine, sieht ja auch so mancher politische Hinterbänkler gerade seine Stunde gekommen, weswegen nun sogar ein völlig unbekannter SPD-Politiker aus...aus...wurscht, wenn juckt es schon...seine Kenntnisse vorführt. Aus der Ferne, hat er ja ein Äuglein, das jeden Steinadler zum Nacktmull degradiert:





Shahram Kholgh Amoz, bekannt aus unzähligen Braunbärchen-Blogs...und von Tichys Einblick ( Ne, ich zahl für den Schmu nicht, auch wenn man mich noch 100 Mal fragt), wo er erklärt, dass wir alle sterben werden:

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/der-tuberkulose-auf-der-spur-eine-telefonische-odyssee/

Mir wäre neu, das medizinische Gutachter gleich auch noch die Anklage mitliefern, dachte ich ja, dass dafür der Staatsanwalt zuständig wäre...aber wer bin ich schon...in einer Welt, die immer mehr zur Bühne selbstverliebter Reserve-Hamlets verkommt. Sein...oder Schein, das ist hier die Frage. Wobei...ne, ist es eigentlich nicht. Denn nix ist nix....egal, wieviel man auf Facebook herumopfert. Mehr wirds auch nicht. Soooo säääääd...


Guten Tag

PS.: Wie man Augen zuschweisst, darüber grübel ich noch...



Samstag, 12. Januar 2019

Von Magnitz, Verschwörungstheorien und anonymen Wutwichteln

Leider kann ich den folgenden Kommentar nicht freischalten, enthält er ja Namen von Unbeteiligten, ich möchte den Lesern dieses Schmuckstück des Internetwahnsinns aber nicht vorenthalten, weswegen ich ihm hier - geschwärzt - einen eigenen, wenn auch kurzen, Artikel widme:



1. Nein, kann man nicht so auslegen, macht er sich ja nicht über das Autschn lustig, der Georg, sondern über die Märchen, die mit diesem einhergehen, wobei ich mich bis heute frage, für was die nötig waren, wäre der Angriff ja auch so zu verurteilen gewesen, die Beulenpest samt Kantholz und Schützenpanzer, hätte es dafür also eigentlich nicht gebraucht.

2. Der Betreiber diese Blogs springt nicht auf den Zug des " Die Linken waren es" auf, hat der Herr Magnitz ja Feinde genug, es kann also alles und jeder gewesen sein, auch wenn das manchem nicht ins Weltbild passt. Ja, auch Linke, aber eben nicht nur...

https://www.tagesspiegel.de/politik/frank-magnitz-ermittlungen-gegen-bremer-afd-chef-wegen-untreue/23857696.html

3. Sollte man sich nicht über die Anonymität eines Schreibers aufjodeln, wenn man in den Kommentaren als "Anonym" schreibt, könnte man sonst ja fast der Meinung sein, den Lochfraß gibts nicht nur in verkalkten Waschmaschinenschläuchen, sondern auch zwischen manchen Ohren.

...und 4. Gibts jetzt ein Video....hat sich also erledigt (beachten Sie bitte das riesige Kantholz)...

https://www.focus.de/politik/deutschland/video-zeigt-angriff-auf-afd-politiker-magnitz-polizei-fahndet-mit-diesen-aufnahmen-nach-den-taetern_id_10173021.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online


...wenn man 5. cerebral natürlich nicht ganz zerbröselt ist:



Und nun geh spielen. Paar Verschwörungstheorien lassen sich sicher noch basteln. Und die Wutmütze mit dem Püschel nicht vergessen. Draussen ists arschkalt.

Guten Tag



Donnerstag, 10. Januar 2019

Frank Magnitz und das Bekennerschreiben auf Indymedia - Herrgott, seid Ihr doof

Wissen Sie, was ich verachte? Abgrundtief? Blödheit, weswegen ich mich auch gerne über die AfD-Anhängerschaft lustig mache, finden da 99 Prozent ja nichtmal zwei gleiche Socken, und ich werde Ihnen das nun beweisen, wofür sich natürlich Henryk Stoeckl und sein Fanclub am besten eignen. Anlass ist ein Bekennerschreiben eines imaginären "antifaschistischen Frühlings", der auf der Plattform Indymedia erschienen ist...und den Wutbwichteln die Zornesfalten in die Zipfelmütze treibt:




Nun weiß eigentlich jeder Depp, dass auf dieser Plattform jeder schreiben kann...außer die Welt vielleicht....

https://www.welt.de/politik/deutschland/article186842038/Frank-Magnitz-Bekennerschreiben-auf-Indymedia-aufgetaucht.html?fbclid=IwAR2Zu2OA3dd-4gmxbKnJq86BhKQLumJLUOL2UeQwMxG_0VGwC8AALJyPXnk

...und Peter Bystron:



Letztere verwundert mich nicht (man beachte die Sockenfarbe), dass Journalisten mittlerweile aber auch nichts mehr überprüfen, finde ich dann doch irgendwie besorgniserregend, finden Sie nicht?

Wie? Woher ich weiß, dass da jeder seine Texte zum Besten geben kann? Weil ich es gestern zum Spass selber tat:




https://de.indymedia.org/openposting

Man mag mir meinen dass/das Fehler verzeihen, aber ich hatte von dem vielen Lachen Tränen in den Augen, welche nicht weniger wurden, nachdem ich so manche Reaktionen lesen musste:




Das war keine Rechtfertigung, Du Bommel, das war Spott. den Du - und auch alle anderen Komiker der Stöckl-Bande - nur einfach nicht begreift. Das kennt Ihr sicher noch aus der Schule, als die komischen Hieroglyphen auf der Tafel dasselbe Hirnsausen auslöste...nichts, hat sich seitdem geändert, was Ihr auch noch selber zur Schau stellt, seid Ihr ja so behämmert, dass Ihr das mit dem "Jeder-kann-da-schreiben" auch noch selber beweist:




Wenn man sich schon ins Knie bümselt, dann anständig, nicht wahr?

Eines frage ich mich allerdings: Was bezweckt Ihr damit? Das 4.Reich?  Die Herrschaft der Sitzenbleiber und Schulsport-Nichtgewählten?  Die Regierung der Damen und Herren mit schlechtem Frisur-Geschmack? Eine Rückkehr zu Stamm der Nasenpopler und Läusejäger...yummyumm? Ist es das? Einmal im Leben ein kleinwenig Macht haben? Da muss ich Euch aber leider enttäuschen, kann man Hirn ja nicht impfen (was für ein böses Wort, es gibt aber leider auch keine Hirn-Globuli), weswegen das auch nie was werden wird. Never. Bis dahin werdet Ihr allerdings noch schön ausgenutzt....von Leuten, die sich sogar für die Hells Angels nicht zu schlecht sind. Wie die AfD Bremen....

https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-beirat-walle-handelte-bei-sitzung-ueber-hellsangels-rechtswidrig-_arid,1732260.html


Herrgott, seid Ihr doof...


Guten Tag

PS.: https://www.mimikama.at/allgemein/bekennerschreiben-indymedia/?fbclid=IwAR0d_-Tj7bOcCxpKm4hIjT_Evpeot9gWMSGAwKp6ddASTX1ep--PHByOwQk



Mittwoch, 9. Januar 2019

Magnitzen...machen Sie doch einfach mit...

Ich bin ja ein Freund neuer Wörter, mag ich es ja, wenn Leute Phantasie beweisen, ist die Welt ja traurig genug, und so führe ich heute ein neue Tätigkeit vor, welche ich gerne im Duden aufgenommen sehen würde: das Magnitzen...

Was das genau ist? Nun, kurz zusammengefasst, sehen Sie einfach Dinge, die nie da waren. Ein Kantholz zum Beispiel. Oder Tritte an den Kopf. Oder einen rosafarbenen Elefanten. Gerne auch einen Drachen. Oder gleich ein Raumschiff, das sie gen Orion schippert. All das dürfen Sie, dem Erfindungsgeist sind keine Grenzen gesetzt...

Sie wollen ein Beispiel? Aber gerne doch, habe ich - wie der kleine Zufall, dieses Luderchen, es so will - ein passendes parat...also...Sie gehen in der Nacht heim, werden von hinten angerempelt und stürzen doof....

https://www.welt.de/regionales/niedersachsen/article186785820/Videoaufnahmen-widersprechen-AfD-Schilderung-ueber-Angriff.html?fbclid=IwAR1s7PEOPVFeg-SULehRQUE_RenEsw_OA9Z16nP33qQJplnGDvMU0Nr9Iu0


.....was jetzt ja nicht sehr spektakulär ist, vor allem, wenn Wahlen vor der Tür stehen, aber man hat ja schließlich Freunde und Anhänger, die nun...ja, genauuu, magnitzen...und zack, wird aus einer Rüpelgeschichte....na?...ein Mordversuch...



...über den sich nun alle heftig empören können. Zeitungen, die sämtliche verstaubten Linksextremismus-Experten endlich wieder einer geregelten Arbeit zuführen...Politiker, die schon ganz gierig sind, mitzuteilen, dass Gewalt kacke ist, was wohl selbstverständlich sein sollte, weswegen ich nun auch Stellungnahmen zu Tante Friedas Brandblase am Daumen erwarte, ist die ja auch gaaaanz heftig böse...und Anhänger, aber für die hätte es eigentlich auch ein umgefallener Reissack getan, Hauptsache, er kommt aus dem Ausland...

Nur eines sei zum Abschluss noch angemerkt, könnte es ja passieren, dass man Ihnen auf die Schliche kommt...aber auch dafür gibts Hilfe. Erinnern Sie sich einfach an nix mehr. Flutsch, weg mit der ganzen Pampe, runtergespült in der Kloschüssel des gnädigen Vergessens. Und schon ist alles wieder gut. Hat was, dieses Magnitzen, oder? Finde ich auch...verdammt, hab mir soeben beim Schreiben den Fingernagel abgebrochen...das werden wir wohl amputieren müssen...mit der Säge...ohne Narkose...oh, es klopft an der Tür...ich sehe Licht...ein Ufo....

Guten Tag