Mittwoch, 23. April 2014

Sabri und der Tod des Gilberto Rodrigues-Leal

http://de.euronews.com/2014/04/23/franzoesische-geisel-in-mali-getoetet/

Zuallererst sei den Angehörigen von Gilberto Rodrigues-Leal mein Beileid mitgeteilt, muss ja soviel Zeit sein, bevor wir uns mit Freund Sabri beschäftigen, welcher mit diesem Artikel seinem Irrsinn und seiner Menschenverachtung wiedermal Zucker gibt:




Gefallen tut der "Froschfresser"-Hohn derzeit nur dem Hirnschwachmaten Mohamed Abu Flash, ob dies jedoch als Lob aufgefasst werden kann, sei dahingestellt, bejubelt der ja alles und jeden, wo das Gedärm heraushängt und ich frage mich, wann man dem Bübchen endlich den Internetzugang in der Psychiatrie sperrt, wird der ja so nie geheilt.

Kommen wir aber zurück zu unseren Lieblichkeit heuchelnden Koranverteilern, welche sich als Nabel des Islams darstellen und jeglichen Andersdenkenden als Kuffar betiteln, frage ich mich ja gerade, ob all die restlichen Gläubigen wirklich mit der stinkenden Salafi-Weltsicht übereinstimmen und mit diesen einer Meinung sind. Wenn nicht, dann schreiben Sie es ihm doch unter das Bildchen....

https://www.facebook.com/pages/Muslimreportde/608070042611784?ref=ts&fref=ts

...freut er sich ja sicherlich über den "Zuspruch" seiner Geschwister. Wie? Was mit denen ist, die sich auch über das Ableben eines unschuldigen Menschen freuen? Die brauchen nichts tun, wissen wir von denen ja, dass sie auf dem Niveau einer Schmeißfliege herumsurren. Oder würden sie sonst auf einem Vogel-Kothaufen hocken?

Guten Abend


Das Verschwinden des Kemal K. - unser Name ist Hase und wir wissen von nix

http://www.ndr.de/regional/hamburg/salafisten221.html

Jetzt  ist schon wieder was passiert und beim Bernhard freut man sich innig,...




...geht die Saat ja prächtig auf, so reagiert der Staat zwar mittlerweile, allerdings zu zögerlich und auch etwas zu spät, weswegen die Lies!-Mannen immer noch der Hafer kräftig sticht und dies mittlerweile so heftig, dass man nun sogar auf Youtube Werbung schaltet:



Bis in die letzte unbedawate Arschfurche dringt die rote Breitbacke vor und so wird auch der obige Kemal nicht der letzte Gehirngewaschene sein, den man demnächst vom staubigen Boden kratzen kann. Ernst nimmt dies natürlich nur, wer sich näher mit den als Betbrüdern getarnten Kriegsfetischisten beschäftigt, was allerdings nur wenige tun und so lässt man aus falsch verstandener und/oder vorauseilender Toleranz die Verbrecher weiter ihr Unwesen treiben, nimmt so mancher für das erfolgreiche Ausweichen vor der inflationär geschwungenen Nazikeule ja sogar eventuelle Opfer hin:

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/disput-um-salafisten-einfluss-an-offenbacher-schulen-12905704.html

Genau, besser einfach über unbequeme Themen einfach die Schnauze halten und alles wird irgendwann gut. Ob dies die mittlerweile immer größer werdende Schar der Opfer auch so sieht, sei dahingestellt, aber wen scheren die schon, Hauptsache der Name ist Hase, weiß der ja nix und wir deshalb maximal vom Autobus überfahren. Wenn er nicht aufpasst, aber manche können selbst darum einen Haken schlagen. Garantiert. Mann, ist das schön, wenn man ein weiches Rückgrat hat.

Guten Tag



Dienstag, 22. April 2014

Deso Dogg - wiedermal - im Paradies?

https://www.youtube.com/watch?v=0YgWPsmgAR4

Ja, da singt er noch mit seinen 7 Zwergen ein fröhliches Liedchen und nun soll ihm die Stimme für immer versagt haben.....

http://www.n-tv.de/politik/Berliner-Islamist-in-Syrien-getoetet-article12699306.html

http://www.bild.de/bildlive/2014/12-deutscher-syrien-35651074.bild.html

http://www.greenpeace-magazin.de/tagesthemen/einzelansicht/artikel/2014/04/22/auslaendische-dschihadisten-in-syrien-getoetet-geruecht-ueber-deutschen/

...was zwar noch nicht bestätigt ist, aber doch Hoffnung aufkommen lässt, wurde der Reimgott von ihm ja einmal zu oft vergewaltigt und er hat ihn wahrscheinlich beohrenkrebst mit Shakespeares gesammelten Werken erschlagen. Einmal hat er es ja schon versucht, jedoch führte dies nur zum Verlust von ein bisschen Gehirn,...

http://www.welt.de/politik/ausland/article122743343/Mein-Gehirn-kam-ein-bisschen-raus.html

.... was jedoch kein Verstummen zur Folge hatte, wars ja ohnehin unbenutzt und keine Änderung trat deswegen ein, weshalb vielleicht nun endlich der finale Rauswurf aus dem JSDS (Jihad sucht den Superstar)- Camp vollzogen wurde und er als Jungfrauenschreck seine zukünftige Ewigkeit verbringt.

Wie? Sie trauen dem angerichteten Sonntagsbraten nicht? Ich auch noch nicht, aber möglich wärs, findet man bei den Salafis ja 1000 Möglichkeiten zum Dahinscheiden und sein Abgang ist da nicht der ungewöhnlichste, versuchen sich einige ja sogar in den Himmel zu mixen, wenn auch mit nur mäßigem Erfolg:

http://www.morgenweb.de/nachrichten/hessen-rlp/explosion-im-mixer-sitzt-islamist-zu-recht-in-haft-1.1460919

Das ging ja mächtig schief. Hoffen wir, dass der Abu Talha Al Almani diesmal mehr Glück hatte.Takbir! Oder auch After eight! Hauptsache Ruhe!

Guten Abend


Ebu Tejma, Nora Illi und die Kinder - vor lauter Feigheit kein Erbarmen

http://www.spiegel.de/politik/ausland/dschihad-in-syrien-interpol-sucht-zwei-maedchen-aus-oesterreich-a-965254.html

http://www.focus.de/politik/ausland/maedchen-ploetzlich-verschwunden-schuelerinnen-werden-zu-dschihad-kaempfern-der-tod-ist-unser-ziel_id_3786645.html

Und wieder hat der salafistische Wahn seine Fratze offenbart und wieder weinen Eltern, die ebenso wiedermal die Gefahr unterschätzt  und an das Märchen von den einem Islam geglaubt haben. Nein, ich möchte den nun gramgebeugten Vätern und Müttern von Sabina Selimovic und Samra Kesinovic nicht auch noch Vorwürfe an den Kopf werfen, macht man sich ja nicht über das Leid anderer Menschen lustig, und doch sei eine Warnung an alle anderen gerichtet, so ist die Verhüllung einer 15jährigen in unseren Breitengraden ja so gut wie nie ein Zeichen von tiefer Spiritualität, sondern ein Warnsignal, das auf ein Abdriften ins Extremistenmilieu hindeutet. Diesmal scheint der Übeltäter Ebu Tejma zu heißen,....

http://www.österreich.at/nachrichten/Er-hetzte-Maedchen-in-Syrien-Krieg/140041847

...der seine Schäfchen auch vor Discos abgreift, lässt sich ja gerade die Jugend am einfachsten das Gehirn waschen,....

http://www.youtube.com/watch?v=c5nX58LEaLo

....., jedoch sinds nicht nur Männer, die da Leben vernichten, so bläst zum Beispiel auch eine Nora Illi ins Jihadhörnchen, findet sie die Reise der beiden obigen Kinder ja voll lobenswert und verhöhnt dabei natürlich auch deren Eltern, sollen die ja nur einfach nicht "hysterisch" sein:

http://www.izrs.ch/oh-schreck-die-tochter-ist-weg-warum-eltern-von-syrien-ausreisserinnen-einen-kuhlen-kopf-bewahren-sollten.html

http://www.20min.ch/schweiz/news/story/Nora-Illi-lobt-die-ausgerissenen-Maedchen-22233578

(Danke für den Link)

Unterstützt werden all diese Seelenfänger von schwülstigen Filmchen wie diesem....

video
https://www.facebook.com/photo.php?v=630456620373126&set=vb.608070042611784&type=2&theater

....und so werden die zwei Schulmädchen auch bald wieder vergessen sein, stehen ja schon die nächsten verirrten Pubertäts-Seelen in den Startlöchern, auf dass auch mit ihrem Blut der syrische Boden getränkt werden möge. Nein, nicht für Gott, sondern für die Eitelkeit all der Umms und Abus, die selber zu feige fürs Sterben sind und deswegen andere in die Verwesung schicken, wobei man dabei am liebsten das Haus des Nachbarn anzündet, sind die einem ja wurscht und sie sollen sich nur einfach nicht so anstellen, diese Memmen.

Wie? Warum der Ebu und die Nora nicht selber mit einer Kalashnikov durch die Pampa grundeln? Hat Hitler jemals selber gekämpft? Oder ein Himmler? Oder gar die Magda? Eben, deswegen kann man dies auch von den beiden nicht verlangen, bleibt Gesindel ja Gesindel, egal welche Uniform sie gerade tragen. Abschaum stirbt eben leider nie aus. Auch wenn man es sich noch so wünscht.

Guten Tag


Montag, 14. April 2014

Frohe Ostern wünscht der Georg

Der Osterhase naht und auch ich ziehe mich für eine Woche vom Schreiben zurück (Kommentare werden natürlich auch weiterhin freigegeben), jedoch verabschiede ich mich natürlich nicht ohne einen Gruß an meine Salafis in den Urlaub, dürfen sie ja mit einem OSS117 noch einmal freudig grölen:

http://www.youtube.com/watch?v=b_CNXOc2xqI


Man liest mich wieder am Dienstag, den 22.4.2014. Wenn Sie mögen.

Guten Abend und frohe Ostern


Die Radikalisierung der Sarah O.

http://www.blick.ch/news/schweiz/in-winterthur-wurde-sie-zur-gotteskriegerin-id2793303.html

Ja, so schnell kanns gehen, ist der Weg von strengläubig zu radikal ja nicht wirklich weit, vor allem, weil erster Begriff an Schwammigkeit kaum zu überbieten ist.Wann und vor allem wie ist man strenggläubig? Wenn man pünktlich seine 5 Gebete verrichtet? Wenn man zum Ramadan fastet? Kein Schweinefleisch isst und Alkohol meidet? Wahrscheinlich, aber das alleine ist noch nicht gefährlich, wird ja erst dann ein Problem daraus, wenn man den rein spirituellen Pfad verlässt und dem Ganzen noch die Politik beimengt und eine uralte Rechtsordnung über die der heutigen Zeit stellt, ist man dann zwar immer noch streng, aber eben auch schon radikal und man folgt der Pfeife eines Nicolas Blancho, der mittlerweile überall seine Seelen fängt:

http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2010-14/artikel-2010-14-bin-laden-in-biel.html

Verwoben mit unseren Sektierern wäscht man nun gemeinsam seine Hände in Unschuld und fühlt sich verfolgt, jedoch wird man dies leider viel zu wenig, tut sich der Staat ja überall schwer und lässt zähneknirschend geschehen, was mittlerweile immer mehr jungen Menschen den Tod bringt.

Nun könnte man natürlich sagen, dass man den Islam doch einfach verbieten könnte und gut ists, jedoch ist dies der gänzlich falsche Denkansatz, bestraft er ja vor allem diejenigen, die nichts dafür können, weswegen es einzig einer mutigen Definition bedarf: Was ist durch die Religionsfreiheit gedeckt und was eben nicht. Wie? Das würde all den Islamverbänden so gar nicht schmecken? Wahrscheinlich, jedoch verstehe ich ohnehin nicht, wie ein Land, das Staat und Religion trennt, sich von diesen durch die Landschaft treiben lässt, haben sich Gesetzgeber ja nicht nach selbstherrlichen Vorständen zu richten, sondern umgekehrt, sonst werden die Worte eines Ludwig Feuerbach für uns alle irgendwann wahr:

"Denn nicht Gott schuf den Menschen nach seinem Bilde, wie es in der Bibel steht, sondern der Mensch schuf, wie ich im »Wesen des Christentums« zeigte, Gott nach seinem Bilde."

Beim Islam passiert dies gerade eben und es sind die machtgeilen, verlogenen, verbrecherischen und gewissenlosen Gläubigen, die gerade schaffen, während der Rest der Menschheit sprachlos zusieht. Aus falsch verstandener Toleranz und vorauseilendem Gehorsam, meint man ja wirklich Gutes, tut aber fürchterlich Schlechtes. Ja, auch und vor allem für all die friedlichen Muslime, denn die löffeln immer wieder die Suppe aus, die andere ihnen eingebrockt haben. Weil die, die es eigentlich wissen müssten, die Marktschreier wichtiger nehmen, als sie in Wirklichkeit sind.

Guten Tag


Sonntag, 13. April 2014

Das Kreisen des Bernhard Falk

http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/themen/islamistenhochburg-bonn/Meine-Tochter-ist-keine-Terroristin-article1316268.html

Ich will mich hier nicht über die Schuld bzw Unschuld der inhaftierten Karolina auslassen, gibt es dafür ja Richter und die werden hoffentlich Licht ins Dunkel bringen, und ich möchte deswegen auf etwas anderes eingehen, ists ja wiedermal der umtriebige Bernhard Falk der da im Artikel auftaucht - kreisend wie ein Aasgeier über der ausgemachten Beute.

Niemand hat ihn gerufen, niemand will ihn eigentlich um sich haben und doch ist er da, saugt er sich ja wie eine Zecke an die Verwandtschaft der irregeleiteten Salafi-Ummah-Opfer,.....



...und er macht das fremde Elend zu seinem persönlichen Kampf, was den Angeklagten zwar eher schadet, schließlich macht sich ein verurteilter Terrorist nicht gut als Leumund, ihm aber in seiner Selbstherrlichkeit gänzlich egal ist. Es geht ihm nicht um Wahrheit und Gerechtigkeit, sondern einzig ums Sonnen im grellen Licht und so beweihräuchert er sich gerne selber, tut er ja soviel für die Verdächtigen und er klebt unter Todesverachtung Anti-Merkelbildchen in sein Ego-Freundschaftsbüchlein:



Wahnsinn! Ist das mutig! Danach hat er sicherlich einem Kuffarkind die Sandkastenschaufel abgenommen und dessen imperialistischen Kaugummi zerkaut. Ja, so sehen echte Helden aus! Also im Salafismus, würde ihm sonst ja keiner die Hand reichen und ihn einzig mit dem bedenken, dass er sich auch verdient hat: einem Lachen und zwar einem lauten. Und einem mitleidigen obendrein.

Guten Tag, einen schönen Sonntag und ein Mahlzeit an den Muntasir