Freitag, 24. Oktober 2014

Christian Springer und die Salafismus-Broschüre

Freitag ists, und deswegen wieder Zeit für einen breiten Grinser, und ich könnte nun über die "Anti-Salafist-Petition" von Erol Selmani berichten,...

https://www.openpetition.de/petition/online/abschaffung-des-begriffs-salafist

...jedoch mache ich dies nicht, braucht so der Verfassungsschutz ja nur aufs Drucker-Knöpflein drücken, wenn er eine Liste vermatschter Extremisten-Sympathisanten-Hohlbirnen braucht. Nein, wenn einer schon so strunzdumm ist, dass er den Gegnern die Arbeit abnimmt, dann sei er darin unterstützt, weswegen wir nun leise zu einem Auftritt von Christian Springer schleichen, auf dass wir das hirnlose Siegel der Propheten nicht am untergehenden Gang hindern:

https://www.youtube.com/watch?v=8dPRiAml0Ps

Recht hat er, aber ändern wird sich trotzdem nichts, war Geld ja immer schon verlockender als der Charakter. Leider.

Guten Abend und einen schönen Samstag


Sven Lau und die Lüge von der ihm unbekannten ISIS

Können Sie sich noch an das folgende Video erinnern? Wo Sven Lau sich furchtbar darüber aufgeregt hat, dass er von den "heuchelnden Medien" mit dem IS in Verbindung gebracht wird:


https://www.youtube.com/watch?v=9Mop6F7cDmI

Was für ein armer Kerl, oder? Harmlos bis ins Mark, weswegen man ihm fast das Köpflein streicheln möchte, jedoch ist er dafür dann doch irgendwie zu unehrlich, und man zieht die Hand angewidert zurück, würde man diese sonst ja mit Lügenpampe vollschmieren:

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.von-stuttgart-nach-kobane-mohammeds-mission.24d4ce21-a67e-4d51-9e78-39209458c540.html

Machen Sie auch öfter Urlaub mit einer umgehängten Kalashnikov? Mitten in einem von Terroristen besetzten Gebiet? Nicht? Sie wundern sich vielmehr über dieses Bild? Ich nicht, frage ich mich ja vielmehr, warum das Büblein immer noch nicht im Knast hockt, und dies dauerhaft, auf dass er nicht mehr seine Rekrutierungsgänge latschen kann.



Wieviele junge Menschen müssen eigentlich noch sterben, bis man solche Giftspritzen aus dem Verkehr zieht? Wieviele Familien müssen noch zerrissen werden, bis endlich ein Richter seinen hölzernen Hammer herniedersausen lässt? Und sind wir eigentlich wirklich so blöd wie die Salafisten glauben? Viele Fragen, die wohl auch diesmal nicht beantwortet werden, ist ein verschämtes Wegesehen ja viel, viel leichter, wird ja ohnehin anderswo gestorben. Für unser Unvermögen Extremisten kräftig in den Arsch zu treten, denn Meinung muss auch dann geschützt werden, wenn andere dafür elend verrecken.

Guten Tag



Donnerstag, 23. Oktober 2014

Abu Nagies Politiker-Koran jetzt auch in Auspuffknattern erhältlich

Meine sehr geehrten Bürgermeister Deutschlands, sie dürfen sich freuen, klopft das bärtige Christkind ja demnächst an ihre Tür, und es hat gar wertvolle Geschenke für Sie im Säcklein, auf dass sie auch weiterhin ein Äuglein zudrücken mögen:



Selbst die Sprache dürfen Sie wählen,....



.... gibts jetzt ja auch Ausgaben in Auspuffknattern, Amselpiepen, Froschquaken und Deckelaufeinanderschlagen, muss man die 1000 ja aus Prestigegründen irgendwie voll bekommen, jedoch ist leider die deutsche "Spreche" nicht dabei, wurde diese ja mangels Grammatik-Bildung der Nagie-Drückerkolonne eingestellt:


Warum ein Politiker behaupten soll, dass die Salafisten nichts vom Islam gehört haben, ist mir ein Rätsel, aber mich wundert ja mittlerweile nichts mehr, beschäftige ich mich ja dafür schon zu lange mit den Eseln von der letzten Bank.

Guten Abend



Von Morddrohungen gegen Lars Vilks und der Trauer des sterbenden Paul Cantlie

Ich bin ja immer wieder verwundert, was Freund Zuckerberg so unter Meinungsfreiheit versteht, erschrickt er bei einer menschlichen Titte ja bis in sein namensgebendes Mark, jedoch stört man sich nicht an Seiten wie einer " Generation Awlaki - german", die nebst den gestern angesprochenen IS-Unterstützungsregeln....



...auch noch die Terror-Geisel John Cantlie vorführt,...




...was ja an sich schon eine Abartigkeit darstellt, vor allem, wenn man sich dazu die verzweifelte Botschaft seines Vaters Paul ansieht,....

http://www.youtube.com/watch?v=X06l-MldpG0

...welcher am 16.Oktober verstorben ist, und dies ohne eine Nachricht seines geliebten Sohnes.

http://www.bbc.com/news/uk-29716756

Ja, ich gebs zu, habe ich Riesenkerl ja gerade Tränen in den Augen, aber auch eine enorme Wut steigt in mir hoch, vor allem, da man auf Facebook mittlerweile sogar Morddrohungen lustig posten darf, verschickt man ja unverhohlen ebendiese an den schwedischen Künstler Lars Vilks :

https://www.facebook.com/pages/Generation-Awlaki-german/533478653427902?sk=timeline&ref=page_internal

(Danke für die Info)

Ja, ich bin zornig, kann ich ja überhaupt nicht verstehen, warum dieses Gesindel (<-- mir lag schlimmeres auf der Zunge, jedoch wollte ich mein gegrilltes Mittagsmahl nicht beleidigen) ungestraft agieren darf, und ich ersuche Sie nun, dass auch Sie mithelfen, diesen Abschaum seiner gerechten Strafe zuzuführen. Empören Sie sich und machen Sie politischen Druck. Und sollte jemand die Damen (oder Herren) dahinter kennen, dann schreiben Sie mir, wäre es mir ja eine Freude diese xxxxxx (<---jetzt konnte ich es nur noch mit Selbstzensur unterdrücken) ans Blogkreuz zu nageln. Nah dran, liebe Nadine, bin ich schon.

Guten Tag


Mittwoch, 22. Oktober 2014

Menschen bei Maischberger - jeder Weg ist der falsche

http://www.daserste.de/unterhaltung/talk/menschen-bei-maischberger/videos/der-kreuzzug-des-is-wird-aus-dem-glaubenskrieg-ein-flaechenbrand-100.html

Nein, ich ätze jetzt ausnahmsweise nicht über diese Maischberger-Sendung, auch wenn ich mich frage, warum statt einer Kristiane Backer nicht ein Prof.Khorchide eingeladen wurde, wäre dann ja vielleicht die islamische Sicht besser beleuchtet und nicht nur weggegrinst worden. Wie? Ob ich denn nicht wenigstens über den Augstein das Spotttöpfchen schütten möchte? Nein, macht er dies ja selber zumeist hervorragend, und dies ist ihm auch diesmal gut gelungen, kam außer einem - wie immer - verkrampften Dagegensein nichts von Bedeutung, und hätte es vor 75 Jahren seine Wenigkeit gegeben, dann würde die Welt immer noch ratlos gen Europa wegsehen. Und wir uns mit der ausgestreckten Hand beim - natürlich arischen -  Bäcker das Brötchen in den autochthonen Schlund stopfen.

Sonst aber hab ich nicht viel zu kritisieren, wanderte die Debatte ja auf dem Boden der Realität, und es gibt wohl wirklich keinen güldenen Besen, der das IS-Problem so einfach aus dem nahen Osten kehrt, und egal wie man es nun macht, wird es das Falsche gewesen sein, jedoch ist ein weggerichteter Blick samt singendem Lalalalala von allem wohl das Falscheste, ist es ja ein Zeichen von Desinteresse an den Opfern, welches vor allem einem selbsternannten Friedensverteidiger so gar nicht zu Gesichte steht.

Meine Meinung zum Thema ist eine Mischung aus Katrin Göring-Eckhardt, Antonia Rados, Günter Wallraff und Ulrich Kienzle, wobei mir vor allem die Forderung der beiden letztgenannten nach einem Abschneiden des Jihadistennachschubs mehr als unterstützenswert erscheint, kann es ja nicht sein, dass wir einerseits die Islamisten im nahen Osten zurecht als Verbrecher ansehen, andererseits deren Vertreter hierzulande mit Samthandschuhen das feiste Kinn streicheln."Alles hängt mit allem zusammen" (<---danke, Jakob), und so sorgt unser Achselzucken gegenüber Nagie,Vogel und Co eben auch für Tote in Syrien und dem Irak, an welchen wir mit einem falschen Verständnis von Toleranz mitschuldig sind.

Ja, auch wir haben Blut ans unseren Händen, Muslime genauso wie Nicht-Muslime, und dies vor allem aus einem jahrelang kultivierten gegenseitigen Mistrauen und der daraus resultierenden Schwanz-beiß-Katze, schaffen wir ja alle nicht auf dem steinigen Weg der Differenzierung zusammenzufinden. Für den einen ist der Islam generell das Problem allen Übels, während die anderen sich davon beleidigt fühlen, was wiederum die andere Seite in ihrem Urteil bestärkt, was wiederum.....Endlos mampft der Stubentiger, wo es doch eigentlich so einfach wäre.... wenn man denn ernsthaft und mit einem Verständnis für das Gegenüber miteinander reden würde. Sprechen, zuhören, verstehen, Lösungen finden - das würden wir brauchen. Und ein gemeinsames Vorgehen gegen Extremisten, will die Mehrheit aller Menschen ja nur eines: in Frieden zusammenleben. Egal ob nun mit Kopftuch, Irokesenschnitt oder Fönwelle. Blasen wir endlich gemeinsam den Spaltern den Marsch.

Guten Abend

PS.: Ich danke übrigens ausdrücklich Günter Wallraff für seine Ausführungen, weiß ich nun ja wieder, warum ich mich in vergangenen Zeiten als Linker bezeichnet habe. Ja, lang, lang ists her.



Von der IS-Steinigung und den deutschen Unterstützern

Zu Beginn sei eine Warnung ausgesprochen, sollten Sie auf den folgenden YT-Link ja nicht klicken, wenn Sie von einem etwas sanfteren Gemüt sind, und sollten Sie gerade mit einem sensiblen Magen gestraft sein, dann sollten Sie es auch lassen, steht ja im Spiegel-Artikel auch alles, was man zu wissen braucht:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/is-islamischer-staat-steinigt-frau-in-syrien-a-998378.html

http://www.youtube.com/watch?v=-tgLdAyRiMI

Mein Beileid kann ich in diesem Fall steckenlassen, ist der Vater ja ein furchtbarer Trottel, und falls er dazu gezwungen worden sein sollte, dann ist er ein Feigling, was die Sache auch nicht wirklich besser macht, weswegen er verrotten möge, egal wo dies auch immer sein mag.

Kommen wir aber wieder zurück zur Arschgeigenbande von der IS, und da vor allem zu den deutschen Groupies der Mördersippschaft, hat man mir da gestern ja etwas zukommen lassen, was Sie sicherlich interessieren dürfte, postet man sich ja - trotz Verbot - lustig durchs Facebook-Unterholz:



https://www.facebook.com/pages/Die-ideale-Muslima-40/1467695996842263?ref=ts&fref=ts

https://www.facebook.com/pages/Die-H%C3%A4lfte-unserer-Religion/528041457330823

(Danke für den Hinweis)

So gern möchte man dazugehören, und ich erfülle nun den Herrschaften diesen Wunsch, seien ja hier wiedermal die Liker dieser Kacke angeführt, auf dass die Behörden wissen, auf wen sie ein Äuglein haben müssen:



(Screenshots liegen natürlich vor)

Und vielleicht ist ja ein Bayer dabei, den der Herrmann mit einem Rückflugticket beschenken kann, fühlt sich der Erhan ja dank ihm jetzt auch voll wohl:



Wie sprachen schon die Pfadfinder? Jeden Tag eine gute Tat. Wer von den obigen Killeranbetern möchte denn gerne der nächste sein?

Guten Tag


Dienstag, 21. Oktober 2014

Bernhard Falk und die Sicherheit des Thomas Oppermann

Die Salafisten sind ja besonders geübt im Herumeiern an der Gesetzesgrenze, weswegen man des öfteren zwar klar die Intention hinter so mancher Aussage versteht, sie jedoch vor Gericht nur schwerlich beweisen kann. So ist es auch im folgenden Fall, traf da ja ein Bernhard Falk zufällig Thomas Oppermann, was an sich noch keinen Beitrag wert wäre, jedoch gibt mir das in Anführungszeichen gesetzte Wörtchen Sicherheit dann doch irgendwie zu denken.




Würde man nun ein böser Schelm sein, dann könnte man darin doch glatt eine Anleitung für die Anhängerschaft erahnen, worauf auch der folgende Kommentar - wäre man denn immer noch der Schelm - schließen lässt:



Ja, vielleicht sollte auch der Herr Oppermann ein wenig schelmen und in Zukunft mit dem Töff-Töff von A nach B kurven. Schaden kann es keinesfalls. Man weiß ja schließlich nie, was da so zwischen den Zeilen steht.

Guten Abend