Freitag, 27. März 2015

Ciftci, Vogel, Mannheimer - Charakterminimalisten unter sich

Ab und an denke ich, dass so mancher nur auf das Unglück anderer Menschen wartet, kann er seinen nichtvorhandenen Charakter dann ja zum Spielplatz der eitlen Selbstdarsteller schicken, und so ist es auch im Falle des Germanwings-Absturzes, geben sich dumpfe Verschwörungstheoretiker, kleinkarierte Rassisten, und geldgeile Sektierer ja nun die Klinke in die Hand. Keiner weiß etwas, und doch haben sie alle etwas zu sagen, lesen sie ja gemeinsam in ihren herausgepinkelten Nachttopf-Harnsteinen, und so spricht Muhamed Ciftci von der Strafe Gottes,...

video

https://www.facebook.com/video.php?v=1552442738353004&__mref=message

.....der Vogel Pierre versucht die schwindende Anhängerschaft aufzufüllen,...


https://www.youtube.com/watch?v=Mjea_rkwbpo

https://www.youtube.com/watch?v=O2XwBZYLsUk

...ein Michael Mannheimer orakelt flugs über einen eventuellen Islam-Hintergrund des Copiloten,...




...und auch so manch anderer Depp strickt sich krude Theorien,...



...will man ja unbedingt mitreden, auch wenn man vom Wissen soviel weiß wie ein plattgewalzter Autobahnigel. Ja, all diese Schwätzer widern mich an, und sie sollten sich gemeinsam bis in den riesigen Hintern schämen, der sie - würde er denn gnädig sein - zukacken sollte, auf dass endlich das Schweigen der Hammel ertöne.

Mehr möchte ich zu diesen xxxxxxx (<--selbstzensiert) nicht mehr schreiben, ergießt sich sonst ja das Frühstück über die Tastatur, und so schließe ich nun mit meinem Beileid für die Angehörigen der Opfer, und dazu gehören auch die Eltern des Andreas L., haben ja auch sie ihren Sohn verloren. Warum, werden die Behörden klären. Abseits der obigen....ach, lassen wir das.

Guten Tag und ein schönes Wochenende (heute früher, da ich mich auf einen Junggesellenabschied begebe)



Donnerstag, 26. März 2015

Auch Ansarul Aseer verboten und die Stimme der Wahrheit verstummt - heute ist ein guter Tag

Na, heute ist schon ein guter Tag, oder? Woher meine Freude rührt? Nun, es gibt da noch einen Verein, der sich heute von der Bildfläche verabschiedet, und so winken wir nun Ansarul Aseer ein letztes Mal, säuft der Kahn ja nun endlich ab:

http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Nachrichten/Pressemitteilungen/2015/03/verbot-tauhid-germany-bundesanzeiger.pdf?__blob=publicationFile



Ja, ich gebs zu, ich werde die Mörderpreisungen irgendwie vermissen,...




....und so schwenke ich nun in leichter Trauer das Taschentüchlein. Tschüß! Pfiat Di! Baba! Und kommt bitte nicht wieder.

Guten Abend (ich weiß, ist noch etwas früh, aber ich wollte die freudige Nachricht aktuell raushauen)

PS.: Und noch jemand ist verstummt, krächzt ja anscheinend auch die Stimme der Wahrheit ....

http://boxvogel.blogspot.se/2015/02/freude-uber-den-tod-von-muaz-al.html

....nicht mehr:



Nein, ich speise deswegen natürlich keine Leberkässemmel, aber ich freu mich. Für ihn. Ist er jetzt ja endlich dort, wo er immer hinwollte. Danke dafür. Wem auch immer.



Innenminister verbiet Abu Ibrahims Tauhid

Ich motze ja gerne, und dies auch ausführlich, jedoch gibt es Tage, wo man auch mal zufrieden sein kann, und einer davon ist heute, gings ja Hassan Keskins Tauhid-Extremisten-Gang an die Testikel, und so ist nun zugenagelt, was man so gerne kraulte:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/tauhid-germany-innenministerium-verbietet-salafisten-verein-a-1025646.html

http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2015/03/verbot-tauhid-germany.html

Tja, mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, und doch hamstert es stetig, füllen sich die Backen ja auch mit kleinen Häppchen, und so wird hoffentlich auch der Bernhard bald nicht mehr nur vor den Mauern herumlungern,...




...sondern irgendwann wieder dahinter. Bald. Oder auch ein wenig später. Aber irgendwann sicher. Garantiert.

Guten Tag

PS.: Die FB-Seite der Würstelbuden-Komiker hat man derzeit noch übersehen,....

https://www.facebook.com/pages/Team-Tauhid-Media/1478456635773449?ref=ts&fref=ts

...was hoffentlich auch bald nachgeholt wird. Danke dafür im Voraus.



Mittwoch, 25. März 2015

Neues von der Lies-Gelddruckmaschine - Blech für 12 Euro

Geld, Geld, Geld, das ist alles an was so mancher denken kann, und so ists auch bei Papa-Nagies-Lies-Projekt, kundschaftet man in dem Verein ja immer neue Klimperquellen aus, und so gibts nun auch bei Ebay die Möglichkeit zur Sektenunterstützung, verkauft ein Lies-Heilbronn ja nun sogar schon leere Spendenbüchsen:



http://www.ebay.de/itm/Neue-Originale-Deutsche-Lies-Spendendose-Sammeldose-/151629042297

12 Euronen für eine beklebte Gulaschsuppendose - das nenne ich wahrlich eine einträgliche Schrottverwertung, und ich erwarte nun schon freudig den Verkauf leerer Geldbörsen und umgedrehter Hosentaschen, geht da ja sicher auch noch was. Wie? Manch einer steckt sich die Moneten auch in die Unterbuchs? Auch das ist möglich, zudem würde die Aufschrift "LIES!" zusätzlich den Wahrheitsanspruch festigen, können 20cm ja manchmal wirklich verdächtig kurz sein.

Guten Abend




Die deutsche Zivilcourage - In Harmlosigkeit verstorben

Für den gestrigen Beitrag vom archäologischen Irrenhaus-Fund zu Dortmund habe ich ja einige Kritik vernehmen müssen, was mich an sich nicht stört, ist dies ja ein Zeichen, dass es gelesen wird, jedoch scheint mich so mancher falsch verstanden zu haben, und so werde ich diesmal etwas präziser, auf dass sich der Schleier betreffend des Spott-Grundes lichten möge.

Beginnen wir mit dem Vorwurf, dass ich alle in einen Topf werfen würde, was so nicht stimmt, weiß ich ja sehr wohl, dass die wenigsten Muslime mit den Salafisten etwas zu tun haben wollen, und doch gibts da ein Behältnis, in welches ich viele werfe, jedoch sind sie dort nicht ohne Gesellschaft, ists ja auch ein großer Teil der Behörden, die dort mit ihnen kuscheln, wobei auch so mancher Politiker den Ernst der Lage noch nicht so ganz begriffen hat, glaubt man ja auch dort, dass man mit gegenseitigen Lobhudeleien etwas bewirken kann.

Man drückt sich innig, trifft sich zu intellektuellen Diskussionen, hockt Talkshow-Sessel platt, zelebriert sogar gut fotografierte Umarmungen vorm Brandenburger Tor, was allerdings alles - außer dem Klopfen auf die eigene Schulter - keinen Sinn ergibt, sind dort ja nur die, die es ohnehin schon wissen, während es denen, die es wissen sollten, zünftig am Arsch vorbeigeht. Es ist wie eine Debatte über das Leben in Blindheit, allerdings nur von Sehenden, weswegen mir auch die mittlerweile inflationär abgehaltenen Podiumsdiskussionen nicht mehr als ein ungläubiges Schmunzeln entlocken, meint man ja, dass man die Probleme hinterm warmen Ofen wird beseitigen können. Kein Bein soll den Boden der Realität berühren, kein Stäubchen der Straße soll das teure Tuch beschmutzen, und man kleistert sich deswegen innig gegenseitig die Backen zu, auf dass die Doofen da draußen merken, dass alles in bester Ordnung ist.

Ja, das zusammengeschwatzte Küchlein könnte einem wirklich gut schmecken, ists ja gut ins Szene gesetzt, und der Zuckerguss schmeckt gar klebrig süß, kommt man allerdings tiefer, dann wird der Geschmack muffig, ist die Welt eben nicht wunderschön, zumindest wenn man sich - wie im folgenden Artikel - mit dem Leben abseits des inzestuösen Geschleimes befasst:

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Die-Saeulen-des-Islamismus-im-Norden,islamisten174.html

Nun bezweifle ich Miesepeter, dass man dies mit irgendwelchen Absichtserklärungen bekämpfen wird können, muss man sich für die Lösung ja dorthin begeben, wo die Jugendlichen für den Todesmarsch gewonnen werden, und es gilt deswegen die klimatisierten Bühnen zu verlassen, tickt die fanatische Uhr ja auf der Gasse, und nicht in vom Blitzlicht erhellten Konferenzräumen. Genau deswegen finde ich die Dortmunder Geschichte so irre, ist sie ja nur ein Ausdruck für eine ausufernde Hilflosigkeit von...nein, nicht nur von den Muslimen, sondern von uns allen, ist den meisten von uns ja die Zivilcourage abhanden gekommen. Wir alle sind fett geworden, und meinen, dass da schon jemand sein wird, der es für uns alle wieder richtet. Da aber ist niemand. Zumindest keiner, der nicht wie der Lutz seinen eigenen wirren Hirnkasperl zum Lüften raushängt. Oder wie so mancher Islamvorstand nur seinen gutbezahlten Sessel behalten will. Der Rest diskutiert. Bis zum St.Nimmerleinstag, Oder bis die nächsten hundert Jugendlichen verreckt sind. Das erste Dutzend ist schon voll. Es werden wohl nicht die letzten gewesen sein.

Guten Tag

PS.: Ich weiß, dass es da draußen einige gibt, die sich zB wie ein Ahmad Mansour bzw eine Claudia Dantschke täglich den Arsch aufreißen, weswegen sich diese (und ein paar andere) auch nicht angesprochen fühlen sollen, sind sie ja die Ausnahme. Oder auch die Hoffnung. Eine kleine. Aber immerhin.


Dienstag, 24. März 2015

Archäologische Sensation in Dortmund - Eingang zum Irrenhaus gefunden

Es gibt Nachrichten, da fragt man sich, ob Deutschland nicht vor langer Zeit klammheimlich zu einer riesigen Psychiatrie umfunktioniert wurde, tut man ja viel, aber kaum etwas mit Hirn und Verstand, und so begeben wir uns nun in die Zentrale des Wahnsinns, welche sich anscheinend in Dortmund befindet, verkündet man dort ja stolz....

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4971/2977852/pol-do-polizei-dortmund-und-muslimische-organisationen-unterschreiben-gemeinsame-erkl-rung-f-r-ein

Das wirft Fragen auf, die ich nun zu stellen gedenke, auch wenn ich wohl keine Antwort erhalten werde, so müssen sie doch raus, auf dass es zumindest mir danach besser geht:

1) Muss ich mich eigentlich auch an das Grundgesetz halten, obwohl ich dieses nicht unterschrieben habe?

2) Da ich es - wie in Punkt 1) beschrieben - nicht unterzeichnet habe, muss ich nun das Klingeln einer neugegründeten GG-Drückerkolonne erwarten, auf dass ich dies nachhole?

3) Halten sich Muslime prinzipiell nicht ans Grundgesetz?

4) Wenn nicht, was soll dann eine Unterschrift bewirken, wo doch eine Nicht-Anerkennung des hiesigen Regelwerks dem Vertrag zugrunde liegt, was wiederum ebendiesen nichtig macht?

5) Wenn doch (wovon ich bei der überragenden Mehrheit ausgehe), dann stellt sich die Frage, was der Wisch nun genau bewirken soll, schließt ja auch keiner einen zweiten Kaufvertrag für eine Karre ab, die er schon lange abbezahlt hat?

6) Falls Punkt 5 zutrifft, wovon ich immer noch ausgehe, wirft man dann nicht wiedermal alle (zumindest unterschwellig) in denselben Topf, und tut damit genau das Gegenteil von dem, was man eigentlich bewirken will?

7) Ist das Papier nun für alle gültig, oder nur für die Anwesenden?

8) Riecht es gut? Und ist es flauschig?

9) Muss ich nun auch meinem Nachbarn vor dem Leihen meines Rasenmähers eine Erklärung zur Unterzeichnung unter die Nase halten, ist er ja Moslem, und da weiß man ja nie?

10) Und was muss ich bei der Bitte um seine Bohrmaschine vorher schriftlich zur Kenntnis nehmen? Muss ich gar konvertieren, zumindest bis zur Rückgabe?

11) Hat man eigentlich nichts Besseres zu tun? Zum Beispiel gemeinsam den Salafis in den Hintern treten? Oder ist das zu mühselig, weswegen man sich schmachtend im stillen Kämmerchen "Ja-Nein-Vielleicht"-Zettel zuschiebt, reicht das ja für eine Pressemitteilung bzw ein Foto für das Wohnzimmer?

12) Wo ist hier eigentlich die Klagemauer?

13) Und wo ist der Ausgang aus diesem Irrenhaus?

In freudiger Erwartung auf Antwort,

Georg E.

PS.:Und einen guten Abend obendrein


Ibn Rainer und seine Vorbilder

Heute begab ich mich tief in den schleimigen Sumpf der Selbstbeweihräucherung, und ich folgte dabei - wie könnte es anders sein - Jens Ranft, welcher seit kurzer Zeit für die ungelesene "Zeitung" (<--Anführungszeichen, auf dass mir alle echten Zeitungen nicht die Einfahrt zudemonstrieren) "Eigentümlich frei" eines Andre F.Lichtschlag die Tasten malträtiert,...



http://ef-magazin.de/2014/11/23/5981-salafismus-aussenwahrnehmung-anspruch-und-realitaet

....was nicht wirklich verwunderlich ist, ist einer seiner Lieblings-Philosophen ja Nicolas Gomez Davila,...

http://de.wikipedia.org/wiki/Nicol%C3%A1s_G%C3%B3mez_D%C3%A1vila

...welcher das letzte Tässchen schon zu Lebzeiten aus dem Schränkchen nahm, und diese zu Zitaten wie den folgenden zimmerte:

„Der Mensch ist nur wichtig, wenn Gott zu ihm spricht und während Gott zu ihm spricht.“

„Wenn der Mensch sich nicht von den Göttern in Zucht nehmen lässt, nehmen ihn die Dämonen in Zucht.“


Ja, man fragt sich, wo dieses Zeug wächst, muss es einem ja förmlich die Hirnschale gen Walhalla trommeln, und ich frage mich zusätzlich, wo man dies heute beziehen kann,  wobei ich möglicherweise die Antwort gefunden habe, solls da ja eine ominöse "deutsch-arabische Handelsgesellschaft" geben (siehe Autorenbeschreibung beim Eigentümlichen), bei der der Sohn des Rainers als Prokurist beschäftigt ist:

"Der Autor, Jahrgang 1975, hat seinen Lebensmittelpunkt in Hamburg. Seit 2007 ist er Muslim und Blogger, beruflich ist er als Geschäftsführer und Prokurist in einer deutsch-arabischen Handelsgesellschaft tätig."

Wie? Wird wohl ebenso ein Nischendingens wie das stolz beworbene Magazin sein? Möglich, hats der Jens ja so gar nicht mit dem Mainstream, was auch gut bei seinen sonstigen Vorbildern zu sehen ist, wovon jedoch einer ganz besonders hervorfunkelt, stach mir da ja ein Markus v. Hänsel-Hohenhausen alias Mark Donatus Prinz von Hohenzollern-Emden (<---ich gebs zu, ich habs kopiert) ins Auge, welcher auf der Adala-Seite mehrmals auftaucht:



Den kennen Sie nicht? Noch nie von dem gehört? Schade, haben Sie ja etwas verpasst, so ist der Herr zwar bekannt wie ein smaragdgrüner Dodo, hat aber zumindest die Lacher auf seiner Seite, und wir begeben uns nun zu dessen Lebenslauf, welcher mir auch nach dem 10ten Durchlesen noch immer mächtig Freude bereitet:

http://www.haensel-hohenhausen.com/philosophie.html

Die Einleitung ist der Hammer, oder? Ungestüm wiehern einem Islandpferde entgegen, während gleichzeitig Models mit Anna Wintour ein Käffchen schlürfen, und auf Pepin Island romantisch die Sonne im Meer ersäuft. Ja, das hat was, und dies ist wohl auch der Grund für des Rainers Wertschätzung, würde er ja auch gerne, und so werkelt er freudig am Blenden, welches ihm seine Idole vormachen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Frankfurter_Verlagsgruppe

http://web.archive.org/web/20090731132244/http://vs.verdi.de/urheberrecht/zuschussverlage/wer_soll_das_bezahlen/data/Presseinfo_080315

Noch ist er nicht ganz angekommen, aber er übt ohne Unterlass, auf dass auch er im elitären Club der ....nein, Schwätzer wäre zu unfein, beißt einem da ja sicher eine Isländerstute die Wade ab....nennen wirs sie einfach Plauderer, welche immer gasförmiges Wasser begleitet...Einlass findet. Einen Künstlernamen hat er deswegen schon, klingt Yahya ibn Rainer ja weitaus exotischer als Jens Ranft. Genauso wie von Hohenzollern weitaus besser klingt als Hänsel.

Guten Tag wünscht Ihnen Georg von und zu Ichschmeißmichweg alias Ibn Zurschulebringer