Dienstag, 29. Dezember 2015

Machs gut, Lemmy.

http://www.spiegel.de/kultur/musik/lemmy-kilmister-motoerhead-saenger-an-krebs-gestorben-a-1069783.html

Manch einer wird sich fragen, was das mit dem Thema dieses Blogs zu tun hat, aber erstens bin ich traurig, weswegen mir derartige Einwände auch furchtbar wurscht sind, und zweitens lag in seinen Worten nicht nur Lautstärke, sondern auch viel Wahrheit, ...

http://www.sueddeutsche.de/kultur/lemmy-kilmister-im-gespraech-haltet-euch-fern-von-den-idioten-1.691635


...auch wenn er in einem irrte, sinds ja nicht 8 von 10, sondern 9. Mindestens.


https://www.youtube.com/watch?v=6ngDWnP2akE


Machs gut, Lemmy. Halt mir einen Platz frei und ein Gläschen Feuerwasser zimmerwarm. Und verjag die Arschlöcher auch weiterhin.


Mittwoch, 23. Dezember 2015

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr

Alle Jahre wieder.....geh auch ich in den Weihnachtsurlaub, weswegen ich mich bis Donnerstag, den 7.Januar 2016 ( ja, vorher stand da der 4., aber auf Drängen meiner Frau wird noch drei Tage länger gewellnesst), auf die faule Haut verabschiede, auf dass auch ich einmal erahnen möge wie sich der gemeine Homo Salafisticus das ganze Jahr fühle, und so sei hiermit allen Lesern frohe Weihnachten und ein Prosit Neujahr gewunschen:



https://www.youtube.com/watch?v=ZOWmJlcxW-4

Ja, auch den Salafis, selbst wenn diese wie der Grinch dahinmuffeln, ist dies ja nur ein Schrei nach Liebe, wenn auch kein stummer. Leider.


Frohe Weihnachten und Prosit Neujahr



PS.: Kommentare werden natürlich auch weiterhin freigeschaltet.

Dienstag, 22. Dezember 2015

Und bist Du nicht willig, so brauch ich Gewalt

Ich habe Ihnen ja gestern schon gezeigt, wer sich da so unter den Superneugläubigen tummelt, und heute folgt das nächste Beispiel, zeigt dieses ja herausragend, warum sich so mancher hierzulande so gerne als orientalischer Faschingsprinz verkleidet:

http://www.welt.de/politik/ausland/article111895764/Wenn-du-Muslim-wirst-lassen-wir-dich-leben.html



Und bist Du nicht willig, dann befürwortet auch der Boris gerne Gewalt, soll er ja endlich nicht mehr alleine am Schulhof spielen, und auch das Pausenbrot, welches die Mama wohl eher widerwillig geschmiert hat, mag er sich nicht mehr klauen lassen, und so hat er nun flugs 1,5 Milliarden Brüder, wobei sich nicht alles geändert zu haben scheint, machen Schwestern ja immer noch einen weiten Bogen um seine Person, weswegen sie in seiner Aufzählung auch nicht vorkommen.
Ja, endlich gehört er irgendwo dazu, und muss sich nicht einen Wurstkranz um den Hals hängen, auf dass zumindest die Wuffis Interesse zeigen. Vorbei auch die Zeit, als nur ein müdes Lächeln sein Begleiter war, welches maximal mit einem mitleidigen Kopfschütteln daherkam. Und selbst auf Facebook, diesem so geliebten Hort der Selbstdarstellung, gibts jetzt so manchen hochgereckten Daumen. Das ist schön. Allhamdullihurra!

Wie? Sie wollen kein Huberscher Freund sein? Nicht die Bohne? Auch nicht, wenn er der letzte Mensch auf Erden wäre? Pfff, Sie müssen, verdammt noch mal, gibts sonst ja eins auf die Mütz, sind Sie ja nur so ehrenwertes Leben, während Sie bei einer standhaft ausgelebten Abneigung keinen Pfifferling wert sind. Mein ist die Rache, sprach schließlich schon der Herr, weswegen es die Herrchen nun eben nachmachen. Im Salafismus ebenso wie im 1000jährigen Faschistenreich.

Nun könnte man natürlich fragen, ob eine Lehre wirklich so großartig ist, wenn sie sich nur durch Gewalt verbreiten lässt, aber dafür reichts nicht im Vogelhaus, regiert dort ja nicht ein Schöpfer, sondern das große Ich, welchem täglich gehuldigt wird. Seht her wie gut, wie klug, und wie schön ich bin. Und wenn ihr brav Ja! jubelt, dann seid ihr es auch! Herrenmenschen, die zwar bis jetzt so gar nichts geschafft haben, aber dafür ganz feste glauben. An sich. Und ihr verkanntes Genie. Und natürlich an ihre detektivischen Fähigkeiten, aber das ist eine andere Geschichte. Eine ebenso lustige.

Guten Tag und einen schönen Abend




Montag, 21. Dezember 2015

Die Araberkarikatur des Muhammad Marco Macrinus

Heute sei der Beitrag an die mitlesenden Muslime gerichtet, möchte ich ihnen ja an einem Beispiel zeigen, wer sich da so hinter ihrer Religion versteckt, und wir richten nun den Blick gen Muhammad Marco Macrinus, der sich auf Facebook kryptischen Gewaltphantasien hingibt, und dem Islam damit wohl mehr schadet, als alle so gern an den Pranger gestellten Kritiker zusammen:

https://www.facebook.com/marco.macrinus?ref=ts&fref=ts

Ja, ich weiß schon, dass das verhuschte Männchen nur für eine Mini-Minderheit die Tastatur erwürgt, jedoch beschäftige ich mich täglich mit der Materie, was der normale Otto draußen wohl eher weniger macht, und so ist es auch nicht verwunderlich, dass rechte Populisten gerade eine reiche Ernte einfahren, reiben die sich bei jedem derartigem Posting ja freudig die Hände. Nichts wären die Björns und Maries ohne diese schriftgewordenen Geisterfahrer, wobei dies auch umgekehrt gilt, befeuert man sich ja gegenseitig mit den hohlen Phrasen des gesellschaftlichen Auswurfs.

Nun ist dies aber nicht alles, verzerrt ja so manches Milchbrot jeden Araber zu einer Karikatur, und so gibt man mit einem Handtuch beschürzt den edlen Wilden, was einen jeden vernunftbegabten Menschen zu Lachkrämpfen anregt:



Macht Sie das eigentlich nicht wütend? So wie es mir die Zornesfalten auf die Stirn treibt, wenn spazierengehende Intelligenz-Komapatienten über Flüchtlinge fabulieren, und sich dabei auch noch für ein Abbild des Mehrheitsvolkes halten? Irgendwie schon? Dann überlassen Sie den Ewig-Verkorksten nicht das Feld, werden sonst ja nur diese wahrgenommen, und geigen Sie ihnen verbal die Meinung, auf dass diese erkennen mögen, dass auch an Ihrer Seite kein Platz für Spinner ist. Genausowenig wie an der Seite der meisten Nicht-Muslime, sollten Spalter ja keine Chance fürs Verspritzen ihres Giftes haben, denn wenn wir auch an etwas anderes glauben, so wollen die meisten doch nur eins: in Frieden und Freiheit zusammenleben. Das allerdings gibts nicht geschenkt, bedeutet es ja andauernde Arbeit, deswegen ists an der Zeit diese zu beginnen, Damit auch in Zukunft die Doofen nichts zu melden haben.

Guten Tag und einen schönen Abend




Freitag, 18. Dezember 2015

Ibrahim Abu Nagie und die Stille betreffend Sven Lau




Man mag es kaum glauben, aber die Welt dreht sich nicht um einen eingeknasteten Ex-Feuerwehrmann, ist er dieser ja vielmehr gänzlich schnuppe, wobei ich dem Marco trotzdem für diesen Kommentar dankbar bin, bewog er mich ja zu einem Blick auf Ibrahim Abu Nagies  Facebookseite "die wahre Religion", und ich zeige Ihnen nun, wieviele Durchhaltebildchen dort zu der Lauschen Verhaftung erschienen sind, reicht ja dafür kaum der Platz aus:



Nichts. Nada. Kein Wort, und dies auch nicht bei dessen Intimus Bilal Gümüs, was nun ein wenig zum Mutmaßen anstiftet, könnte es ja sein, dass man sich im Stillen sogar die Hände reibt, schmiert ja gerade ein Mitbewerber nach dem anderen ab, und bald ist man wohl der alleinige Seelenheilanbieter auf weiter Flur, was die Kasse mächtig klingeln lassen dürfte. Vor allem heute, trug mir ja ein Vögelein zu, dass die "Spenden" mächtig eingebrochen sind, und so reicht jetzt wohl bald nur noch die ganze Torte für einen vollen Magen.

Was sagen Sie? Ob vielleicht gar die eine Seite beim furiosen Abkacken der anderen nachgeholfen hat? Man weiß es nicht, aber es ist wie immer alles möglich im Ummahland, hört beim Geld ja bekanntlich die Freundschaft auf. Die Brüderlichkeit auch. Herrlich allerdings, wenn man dabei zusehen kann.

Guten Tag und ein schönes Wochenende


Donnerstag, 17. Dezember 2015

Erol Selmani, oder das Sterben des Schwans

Was macht man, wenn einem das Wasser bis zum Hals steht? Wenn so mancher zu fragen beginnt, wohin so manche Kopeke verschwindet? Was sagen Sie? Belege vorweisen? Normalerweise schon, allerdings gilt dies für Salafisten nicht, und so begrüße ich Sie nun zur Erolschen Schmierenkomödie, die ihresgleichen sucht:

https://www.youtube.com/watch?v=9HONWpTRNgM

Ich fasse zusammen: Alle die Anschuldigungen stimmen nicht, weil...weil...ja, weil er es sagt, Und seine Marionetten dazu mit leerem Blick freudig nicken. Welch Beleg. Welch Beweis. Grandios! Was? Sie glauben ihm irgendwie nicht? Keinen Millimeter, fragen Sie sich ja auch, wer des CEOs Leben finanziert? Nun, dann kommen wir nun zu Phase 2, haben Sie es ja nicht anders gewollt, und so dürfen Sie nun dem Schwan beim Sterben zusehen:



Hab ich zu Schulzeiten auch so gemacht, versuchte ich ja mit dieser alten Taktik so mancher unliebsamen Klassenarbeit auszuweichen, und ich wälzte mich deswegen theatralisch durchs Kinderbett, auf dass das viel zu laute Ächzen mich vor dem Unheil bewahren möge, wobei die Krankheit am nächsten Tag schnell verflog, war da ja auch ganz schnell wieder Leben in mir:



Ja, ein Schwindel-Anfall könnte es wirklich gewesen sein, klopfte ihm beim Schreiben dieses Kommentars ja wahrscheinlich Freund Freud genüsslich auf die Schulter.

Sie meinen, dies sei aber äußerst durchsichtig? Schon, aber für die Anhängerschaft reichts allemal, wollen die ja nicht sehen, und so jodeln sie freudig dazu, auch wenn keine einzige Frage beantwortet wurde, und das nächste Unheil schon vor der Tür steht:

video


https://www.facebook.com/aabouelsoud2/videos/1004647536244021/?pnref=story

Ich weiß ja nicht wie es Ihnen geht, aber ich glaube den jungen Burschen, haben sie ja damit nichts zu gewinnen, zudem stellt er Fragen, die jedem logisch denkenden Menschen schon lange auf der Zunge liegen: Von was leben eigentlich all die Prediger? Warum gibts nie detaillierte Aufstellungen der Spenden und deren Verwendung? Warum fahren all die "Projektleiter" dicke Karren, und wer finanziert die, wo doch kaum einer von ihnen einer geregelten Arbeit nachgeht? Und wer löhnt für die unzähligen Reisen quer durch die Welt (siehe Bilal Gümüs)?

Ja, ich weiß, es sind wohl die anderen, scheint ja auch der Erol seine Seminare von diesen bezahlen zu lassen (siehe min 28:20), wobei da ja auch Nagie ( min 24:50) und Konsorten dasselbe Geschäftsmodell verfolgen, gleicht die ganze Koranverteilung ja einer Drückerkolonne, wo viele laufen, aber nur ganz wenige viel verdienen.Und dies ganz ohne Widerspruch, ist ja nicht der Absahner der Schuldige, sondern der Aufdecker,...

"Wallahi Jungs ihr tut niemanden einem gefallen, die einzigen die daraus profitieren sind die kuffar, sie werden sagen guckt euch mal die an, die beklauen sich belügen sich und Drogen sich etc... Auch Fitna Zeichen abu nagiu und erol zu machen ist nicht gut, lasse die Fehler eines Bruder geheim so wird Allah am Tage der Auferstehung deine Sünden versteckt!"

....weswegen man wohl auch in Zukunft nicht klüger wird, lässt man sich ja auch weiterhin anstandslos ausnutzen, Hauptsache man wird dabei von einem Muslim über den Tisch gezogen. Oder zumindest von einem, der so tut. Keine Kritik darf über die Lippen kommen, wobei man so dem Beschiss Tür und Tor öffnet, und es zeigt auch, warum es in der islamischen Welt derartig drunter und drüber geht, rennt man ja jedem hinterher, solange dieser nur brav Amen sagt und dabei noch inbrünstig mit dem Koran wedelt. Das haben alle hiesigen "Scheichs" gut erkannt, und so beißen sie nun zu, ist man ja ans Greifen in die fremde Brieftasche gewöhnt, weswegen man sich dies auch nicht wegnehmen lassen will, und so werden die Mannen den Zorn der selbsternannten Propheten wohl bald zu spüren bekommen, brauchts fürs Gelddrucken ja Unterwürfigkeit. Und keine Eier.

Mir aber gefällts, tut dies ja Mut immer, und so bin ich zwar auch weiterhin kein Freund des Salafismus, zolle den Burschen aber hiermit Respekt, wobei sie den eingeschlagenen Weg weitergehen sollten, werden sie dann ja vielleicht erkennen, dass die Wahabiten die falschen Freunde sind.

Guten Tag und einen schönen Abend




Mittwoch, 16. Dezember 2015

Pierre Vogel und die Hells Angels - das Runde muss ins Eckige


https://www.youtube.com/watch?v=b3QU18IL8Jg

Manch einer hat zurecht angemerkt, dass der Sohn nichts für seinen Vater kann, und dem stimme ich uneingeschränkt zu, jedoch gilt dies nur so lange, bis der Sprössling den Erzeuger verteidigt, und - wie im obigen Fall - dessen Flitzpiepen-Vereinigung sogar noch als harmlosen Wochenend-Brumm-Brumm-Club ebenso harmloser Schmieröl-Papis darstellt, macht er sich ja so gleich, weswegen der Apfel (danke, Pierre, dass Du so fleißig mitliest) in dieser Familiengeschichte wahrscheinlich wirklich nicht weit vom übergewichtigen Stamm gefallen ist, schmiegen sie sich ja vielmehr ganz eng aneinander.

Wobei ich ihm allerdings für das obige Statement durchaus dankbar bin, rückt er mit dem Satz "die einen spielen Basketball, die anderen Fußball" die beiden Gruppierungen ja mächtig weit zusammen, unterscheiden sie sich - laut dem immer unbedeutender werdenden Häkelmütz-Fetischisten - ja nur im Sportgerät, und so ist nun der Salafismus eine vom erlauchten Prediger zertifizierte Kriminellenanhäufung, auch wenn man vorher immer etwas anderes behauptet hat, wandelt man ja eben nicht auf Gottes Pfad, sondern auf dem von Wein, Weib und Moneten. Hätte ich derartiges behauptet, würde die Empörung mit mir sein, sagts der Vogel, dann folgt ein inbrünstiges Allhammdingens, und es zeigt sich somit wieder die Dummheit der Anhängerschaft, haben diese ja Null Textverständnis, und sie würden deshalb wohl auch bei einem von ihm vorgetragenen Nudelsuppenrezept lauthals jodeln.

Nein, sie sind nicht klug, die Kaftangroupies, auch wenn es sich dabei großteils um heiße "Ballong"-Luft handeln dürfte,...



 ...jedoch geht Schlimmer bekanntlich immer, und so folgt nun der Witz des Tages, bekam der Lausche Sven ja flugs Schuhcreme ins Gesicht geschmiert, auf dass er nun als Reinkarnation von Malcolm X durch den Knast wandeln möge:



Hören Sie es, das Lachen? Es kommt direkt aus des Malcolms Grab, hat er dort ja gerade zusätzlich Tränen in den nicht mehr vorhandenen Augen. Ein Milchbrötchen, das bei einem dargereichten Schinkenbrötchen in einen Weinkrampf verfällt, sein Nachfolger. Das ist ein wirklicher Schenkelklopfer. Ich vernehme das Klappern bis ins Schreibzimmer. Grandios.

Guten Tag und einen schönen Abend


Dienstag, 15. Dezember 2015

Sven Lau verhaftet - möge das Recht walten

Nein, Erol, nicht weinen, ich vergesse Dich schon nicht, aber heute gibt es wieder wichtigeres, und so musst Du für Deine 10 Sekunden Aufmerksamkeit noch ein wenig warten, gibt es ja freudige Kunde, die sofort verkündet werden will, ist der Lau Sven ja wiedermal verhaftet worden, wobei der Vorwurf diesmal äußerst schwer wiegt:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sven-lau-bundesanwaltschaft-verhaftet-salafistenprediger-a-1067857.html

http://www.sueddeutsche.de/politik/bundesanwaltschaft-salafistenprediger-sven-lau-festgenommen-1.2783480

Nun bin ich kein Richter, weswegen ich - anders als die Wabbelzwerge zu Bremen - weder zu Gericht sitze, noch verurteile, und ich richte deswegen meinen Blick lieber gen Anhängerschaft, offenbart diese ja auf des Knast-Predigers Seite wiedermal das wahre Gesicht der Sekten-Ummah:






Ja, nur die Grisu-Groupies haben die Wahrheit gepachtet, weswegen ihnen auch das Recht zusteht, anderen den Mund zu verbieten, wobei sie dies auch gerne mit den übelsten Beleidigungen einhergehen lassen, liegt die Religion ja mittlerweile fest in Gossenhand.

Zumindest glaubt man dies in seiner Engstirnigkeit, liegt aber - wie auch im restlichen Leben - völlig falsch, regt sich ja vor allem muslimischer Widerstand gegen die deutsche Konvertiten- und Bildungsverweigerer-Wahabitengang,...

https://www.facebook.com/Abu-Adam-Sven-Lau-763533430327016/?ref=ts&fref=ts

....und so sei dieser Beitrag auch mit dem Kommentar eines Sehenden beendet, schreibt dieser ja:



Ob das wohl auf der Seite stehen bleibt? Lange wahrscheinlich nicht, wäre das Einschalten des Sympathisantenhirns ja der Salafischwätzer Untergang. Und man müsste wieder dahin zurückgehen, wo man hergekommen ist. Und auch hingehört. Die Bedeutungslosigkeit.

Guten Tag und einen schönen Abend


Montag, 14. Dezember 2015

Pierre Vogels Vater - und ewig tuckern die Hells Angels

Eigentlich wollte ich ja heute über den Erol und seine sieben Wabbelzwerge schreiben, aber dies habe ich nach dem Lesen der aktuellen Schlagzeilen auf morgen verschoben, gabs ja für unsereins heute ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk:

http://www.bild.de/news/inland/pierre-vogel/vater-des-salafisten-ist-bei-den-hells-angels-43786716.bild.html

http://www.focus.de/regional/moenchengladbach/mitglied-mg-citiy-vater-von-salafist-pierre-vogel-ist-ein-hells-angels-rocker_id_5152074.html

https://de.nachrichten.yahoo.com/ermittlungen-gegen-vater-von-salafist-pierre-vogel-er-052712562.html

Der Vater von Pierre Vogel ein Hells Angels Rocker? Verwundern tut dies nicht, erklärt es ja viele Fragen, die man sich betreffend des Sprösslings stellt, und so fiel wohl auch in diesem Fall das wurmige Äpfelchen nur so weit vom Stamm, als dass es eine andere Kutte trägt, während der Geist derselbe ist.

Neu ist die salafistsche Nähe zu den Sons of Stupidity nicht, ist ja zB auch der Ibrahim Al Almani alias Thomas Göcke ein Ex-Bandido,...


https://www.youtube.com/watch?v=LTOEI-H9Mwo

...und auch andere wechselten das Vereinsheim, zumindest äußerlich:





Die innige Liebe der beiden Ideologien ist wirklich unübersehbar, wobei man so möglicherweise auch das Geschäftsfeld lukrativ erweitern konnte, bringt jetzt ja nicht nur die fleischliche Lust Moneten, sondern auch auch die geistige. Wie? Nein, Frauen haben immer noch nichts zu sagen, wobei sie manchmal durchaus als Puffmütter ihren Beitrag leisten,..

http://www.bild.de/politik/ausland/isis/wirbt-gezielt-junge-frauen-an-41498526.bild.html

...und so bleibt mir zum Ende dieses Beitrags nur noch ein abschließender Gruß, welche ich den Mannen mit auf den Weg geben möchte...nein, nicht Amin, wird das ja wahrscheinlich nur nach Außen verwendet, sondern "don't bogart that joint".

https://www.youtube.com/watch?v=-N0IjBgyFoE

https://www.youtube.com/watch?v=j4XhDpSgHrs

And roll another one. Wenns keiner sieht natürlich.

Guten Tag und einen schönen Abend


Freitag, 11. Dezember 2015

Erol und die Spenden - der nächste Akt



Tja, das war es nun, das Treffen der Siegel-Obersten, begleitet von Kuffar-Cola und wohl so mancher Wurst, steht man ja generell sehr gut im Fleisch, und man freute sich gemeinsam über den gelungenen Erfolg, verkroch sich ob der dargebotenen Masse ja so mancher flugs hinterm sicheren Busch:



Auch das vom Erol so zeternd verdammte Video ist plötzlich nur mehr äußerst schwer auffindbar, jedoch wärs darum mächtig schade, gingen mit diesem ja schwere Vorwürfe aus des Selmanis Munde einher, und so soll es nun wieder das Sonnenlicht erblicken, auf dass es der Wahrheitsfindung dienlich sei, und sich der geneigte Minisalafist nicht allein auf des CEOs Worte stützen muss:

video
https://www.facebook.com/aabouelsoud2/videos/1000212743354167/?hc_location=ufi


Sollten die Aussagen stimmen, dann erlauben sie zudem zum ersten Mal einen Einblick in die Spendendosen, welche zumindest zu früheren Zeiten äußerst prall gefüllt gewesen sein sollen, was wohl auch für so manchen Mitarbeiter des Finanzamtes sehr interessant sein dürfte, zumal dem Verein ja die Gemeinnützigkeit verwehrt wurde:

https://vunv1863.wordpress.com/2015/07/14/siegel-der-propheten-gemeinnuetzigkeit-verweigert/

https://www.youtube.com/watch?v=NYu6rurjg8k

Man wird sehen, wohin das Theater noch führen wird, hat der Erol ja für heute eine große Stellungnahme angekündigt, und so ist der letzte Vorhang in dieser Sache wohl noch lange nicht gefallen, weswegen ich schon Chips und Cola bereithalte, werden der Posse ja noch grandiose Akte folgen. Garantiert. Wie das Klingeln in der Spendenbüchse. Amen. Oder so.

Guten Tag, einen schönen Abend und ein schönes Wochenende


Donnerstag, 10. Dezember 2015

Die Scharia-Polizei ist erlaubt - so werden wir es garantiert nicht schaffen

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/scharia-polizei-landgericht-wuppertal-erlaubt-den-salafisten-auftritt-a-1066943.html

Das freut die Salafisten natürlich, hat der Vogel Peter ja sogar auf die Schnelle ein Video gedreht,...

video



...und der Erol träumt sogar schon von der neuen Scharia-Polizei,...



...während unsereins nur den Kopf schütteln kann, scheint man ja immer noch nicht die Gefährlichkeit dieser Sekte erkannt zu haben.

Nein, den Richter trifft keine Schuld, konnte er ja wohl juristisch nicht anders, so warnt man von staatlicher Seite zwar gerne,...

http://www.zeit.de/gesellschaft/2015-12/verfassungsschutz-salafisten-deutschland-zahl-hoechststand

...scheut aber anscheinend eine gesetzliche Regelung wie der Teufel das Weihwasserbecken, wobei man im Falle des Herrn Maaßen zudem noch einen Denkfehler begeht, steigen die Salafistenzahlen ja nicht erst seit dem Flüchtlingsstrom, weswegen die Aussage...

"kurzsichtig, so zu tun, als hätte der Flüchtlingsstrom überhaupt keine Auswirkung auf unsere Sicherheit"

....getrost als Ablenkungsmanöver von der eigenen Untätigkeit betitelt werden kann, ist ja zB der Lau kein Zuwanderer, zudem wurden alle Attentäter der letzten Zeit in Europa erstradikalisiert. Von hier aufgewachsenen Dummschwätzern, die Syrien nichtmal auf der Landkarte finden, aber andere mit ihren glühenden Hassreden in den Tod schicken. All diese kannte und kennt man. All diese beobachtet man, bis die Augen tränen. Und all diese ließ und lässt man gewähren. Bis es wieder scheppert. Und Unschuldige mit ihrem Leben bezahlen, hat man ja notfalls immer noch die Flüchtlinge, vor denen man warnen kann, und schon ist alles wieder gut.

Das ist mit Verlaub mehr als billig, zudem lässt es den Satz "wir schaffen das" in einem Schwall von heißer Luft verpuffen. Nicht, weil die Neuankömmlinge nicht wollen, sondern weil man selber nicht Willens ist, glaubt man ja immer noch, dass man die hiesige Szene im Griff hat, ist ja möglicherweise auch diesmal der V-Mann-Anteil monströs. So wie bei der NSU damals. Ja, die Schredderverkäufer reiben sich wohl jetzt schon wieder die Hände. Grandiose Geschäfte warten.

Guten Tag und einen schönen Abend


Mittwoch, 9. Dezember 2015

U - Eine Salafistengang sucht einen Unruhestifter

Heute möchte ich mich mit Bauernregeln beschäftigen, steckt in diesen ja manchmal durchaus Wahrheit, sie werden jedoch in der Neuzeit leider nicht angewandt, weswegen ich hiermit diesen Umstand ändern möchte, und so gesellt sich nun zum allseits bekannten "Steht im Dezember noch das Korn, ist es sicher vergessen worn" eine neue, nämlich "Machen sich Salafisten breit, dann ist auch der Betrug nicht mehr weit":




Ich dachte ja eigentlich immer, dass nur der Staat Ermittlungsverfahren zwecks Rechtsfindung einleitet, aber ich scheine mich da getäuscht zu haben, ist der Erol ja nicht nur CEO, sondern auch gleichzeitig Richter, und so sitzt er nun mit seinen anderen Baumhausmitgliedern zu Gericht, hat ihm sein Detektiv "Zafer" ja gar fürchterliches mitzuteilen:



Wenn das der sein sollte, der mir den Namen "Sigrid" bzw "Iris" ans haarige Bein "ermittelte", dann seh ich da dunkelschwarz, sieht da ja ein Maulwurf klarer.

Kommen wir aber wieder zur Ausgangsgeschichte zurück, scheint da ja jemand Vorwürfe gegen den eitlen Erol formuliert zu haben, die - in einer Versammlung a la Fritz Langs M - unter den Teppich gekehrt werden sollen, was ich in meinem Gerechtigkeitssinn so gar nicht gut finde, haben in einem fairen Verfahren ja alle gehört zu werden, und so sei dem Ahmed aus Ägypten hiermit ein Angebot gemacht, bin ich ja gerne bereit seine Sicht der Dinge hier zu veröffentlichen, auf dass es nicht untergehen möge, wäre das ja mehr als schade. Zudem wird es seine einzige Chance auf eine Gegendarstellung sein, die nicht von der geballten Friedlichkeit der Brüder im Keim erstickt werden wird:



Ich bin stabiler, weswegen Du, Ahmed, meine Offerte überdenken solltest. Bevor die Lieblichkeit der Brüder in seiner ganzen Schönheit zuschlägt. Autschn.

Guten Tag und einen schönen Abend


Dienstag, 8. Dezember 2015

Islamismusverdacht in Kindergärten - ihr Kinderlein kommet...

Geteiltes Leid ist ja bekanntlich ein halbes, und dies gilt auch natürlich auch für die galoppierende Dummheit, weswegen wir den Blick heute über die Grenze richten, ist ja auch in Österreich die Sicht verschleiert, leider allerdings nicht nur diese:

http://www.krone.at/Oesterreich/Schwerste_Maengel_in_Islam-Kindergaerten-Alarmierende_Studie-Story-485600

http://www.krone.at/Oesterreich/Erziehungsziel_Dschihad_in_Wiener_Kindergarten-Anzeige_erstattet-Story-483895

http://www.krone.at/Wien/Aufregung_um_islamische_Kindergaerten_in_Wien-Parallelstruktur-Story-484279

http://www.krone.at/Wien/Wien_Total_verschleiert_beim_Kindergartenausflug-Paedagogin_in_Niqab-Story-476944


Die Aufregung ist nun groß, und eine Stellungnahme jagt die andere, unter anderem von Muhammad Ismail Suk,...

http://kurier.at/chronik/wien/kindergarten-chef-wehrt-sich-gegen-dschihad-vorwurf/166.191.819

...der jedoch schon einmal im Fadenkreuz der Behörden und Journalisten auftauchte,..

http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/671068/Verdaechtige-Moschee_Kein-Platz-fur-Radikale

http://ninabrnada.com/2011/01/29/der-kindergarten-mullah/

...und zu früheren Zeiten auch schonmal mit Pierre Vogel kuschelte:


https://www.youtube.com/watch?v=2Mkeq3zkTpg
https://www.youtube.com/watch?v=dMiTwWxFG-E



Hätte man sich diese Videos damals angesehen, dann wäre man heute wohl nicht so überrascht, widersprechen diese ja vehement der folgenden Aussage des Herrn Suk:

Außerdem unterrichten wir hier nicht, wir betreuen.“

Das hätte man wissen können, wenn man es denn gewollt hätte, aber es ist eben nicht, was nicht sein darf, und so verschloss man wohl die Augen, auf dass kein Schatten das erwünschte Sonnenlicht stören möge.

Wobei eines wiedermal auffällt, ist es ja ebenso wiedermal ein einheimischer Konvertit, der meint den Glauben am besten zu verstehen, weswegen der Vorwurf der verfehlten Willkommenskultur auch ein falscher ist, wandert die echte Rückständigkeit ja nicht ein, sondern ist schon lange da, und sie hört desmeist auf die Namen Rudi, Susi, Peter und Chantalle.

Was sagen Sie? Schön blöd, die Össis? Tja, da kommen wir nun zum oben erwähnten halben Leid, welches auch hierzulande seine Wurzeln weit ausgebreitet hat, gibts ja auch in Deutschland Vereine, die Kindertagesstätten betreiben und ebenso gerne Salafistenprediger einladen - wie zB der Arab-Nil-Verein zu Mainz, wo auch schon ein Muhammad Al Arifi seine Runden drehte:

http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/mainz/nachrichten-mainz/islamophobie-geschuert-vorsitzender-des-arab-nil-rhein-vereins-aus-mainz-attackiert-cdu-spitzenkandidatin-julia-kloeckner_16434770.htm

http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/mainz/nachrichten-mainz/arab-nil-rhein-verein-in-mainz-bei-religion-hoert-fuer-sie-der-spass-auf_15950974.htm


Nun bin ich ja keine großes Freund der Frau Klöckner, und doch ist der Vorwurf des Herrn Samy El Hagrasy ein falscher, ist es ja eben nicht islamophob, wenn man auf die Gleichstellung der Geschlechter bzw die Gleichheit aller Menschen hinweist, schadet ja gerade das immer stärker aufkeimende Herrenmännertum ewiggestriger Möchtegern-Prinzen dem hiesigen Zusammenleben monströs. Ja, vor allem den vielen in der Jetztzeit angekommen Muslimen, stehen die ja mit im Zwielicht, obwohl sie dafür gar nichts können, deswegen sollte der "Spass" wirklich ein Ende haben. Jetzt, denn weggesehen wurde ohnehin schon viel zu lange.

Guten Tag und einen schönen Abend




Montag, 7. Dezember 2015

Die ewige Diskussion ums Burkaverbot

http://www.bild.de/regional/muenchen/burka-verbot/fordert-ministerin-aigner-bausback-justiz-keine-verschleierung-vor-gericht-43608878.bild.html

http://www.bild.de/regional/muenchen/kommentar/zum-burka-prozess-43440178.bild.html

In den Kommentaren wurde ich ja aufgefordert, dass auch ich zu diesem Thema senfe, und so sei es nun, möchte ich ja hiermit meine Meinung zum geforderten Burka- bzw Niqabverbot kundtun, und dies sei mit einem Nein hiermit festgehalten. Wie? Sie verstehen die Welt nicht mehr, müsste ja gerade ich als Salafistengegner ein inbrünstiges JAAAA! schmettern? Sie fürchten sogar, dass die vielen Vogelvideos nun doch Wirkung gezeigt haben, und ich knapp vor der Konversion stehe?

Mitnichten, bin ich ja Überzeugungs-Atheist, und doch bin ich dagegen, ist eine derartige Forderung ja reiner Populismus, der über ein viel größeres Problem hinwegtäuschen soll, und zwar die fehlenden Hoden samt Inhalt, brauchts für das - wie im obigen Fall angemahnte - Zeigen des Gesichts ja keine neuen Paragraphen, hätte der Richter ja einfach die bestehenden anwenden müssen, und schon wäre die Dame barhäuptig vor ihm gesessen. So wie Sie. Und auch ich, können wir ja beide nicht mit einem Nudelsieb vor der Kauleiste dem Hüter des Gesetzes entgegenmümmeln. Übrigens ganz ohne Nudelsiebverbot.

Ähnlich sieht es bei den vereinzelten Verweigerungen von Klassenfahrten und Schwimmunterrichten aus, könnte man da ja auch ohne großes Tamtam drüberfahren, ist Schulzeit ja kein Wunschkonzert, weswegen es auch hier keiner rechtsstaatlichen Nachbesserung bedarf, sondern einzig eines gefestigten Rückgrats, und schon wäre der Nasentanz einiger weniger ausgewalzert.

Das tut man aber nicht, sondern bläst lieber jede Mini-Mücke zum ausgewachsenen Elefanten auf, braucht man ja anscheinend die große Empörung, auf dass man sich um die wirklichen Missstände nicht kümmern muss. Zudem erreicht man so genau den Gegenteil des gewünschten Erfolgs, gibt man den paar Hanseln bzw Susis ja etwas, was sie nicht verdient haben, nämlich Aufmerksamkeit, wage ich ja zu bezweifeln, dass es da irgendjemandem der Stoffballenverschwender auch nur im Ansatz um Religion geht, sondern einzig um ein paar Minuten Berühmtheit, welche sie garantiert generieren, findet sich ja garantiert immer ein Volksvertreter, der auf diesen billigen Zug aufspringt.

Nein, es bedarf keines generellen Burkaverbotes, muss ja schon heute überall bei Bedarf das Antlitz entblößt werden, weswegen ein Motorradfahrer eben auch den Helm bei der Führerscheinkontrolle lüften muss. Und eine etwaige Brumm-Brumm-Muslima auch den Schleier, weswegen es vollkommen reichen würde, wenn man sich einfach an den Grundsatz "gleiches Recht für alle" halten würde. Ohne wenn. Ohne Aber. Ohne Allah. Und natürlich auch ohne Nudelsieb.

Guten Tag und einen schönen Abend


Freitag, 4. Dezember 2015

Weiße Flügel e.V. - die große Weihnachtsgeschichte Teil 2

Freitag ists, und deshalb wiedermal Zeit für einen Witz, weswegen ich meinem Weihnachtsmehrteiler auch gleich den zweiten Streich folgen lasse, und so kommen wir nun zur nächsten Mehrlingsgeburt, welche bei den weißen Flügeln Usus zu sein scheint, hats diesmal ja sogar einen "Vorstand" erwischt:





Ich bin ehrlich schon gespannt, wann ich auf das erste Einzelkind im Vereins-Wirrwarr treffe...wobei...da hab ich ja einen....nein, was sieht mein erfreutes Äuglein denn da?....das kann doch nicht wahr sein....ein alter Bekannter.....

https://www.youtube.com/watch?v=KPSW6Ct6dDY

....Freuen Sie sich auf den nächsten Teil, fallen da ja die ersten Federn. Grugru...

Guten Tag und ein schönes Wochenende


Donnerstag, 3. Dezember 2015

Weiße Flügel e.V. - die große Weihnachtsgeschichte Teil 1

Ich möchte Ihnen heute eine Vorweihnachts-Tradition meiner Jugend näherbringen, gabs ja zu meiner Pickelgesichtzeit etwas, das heute leider so nicht mehr stattfindet, und so liegt es nun an mir, diese mit Wehmut behaftete Erinnerung wieder aufleben zu lassen, nämlich den Weihnachtsmehrteiler. Wie? Ob ich Jack Holborn in einer HD-Neuversion aus der Taufe hebe? Natürlich nicht, möchte ich meinen edlen Körper ja nicht auf der Produzentencouch zur Schändung freigeben, und so verfasse ich stattdessen einen Fortsetzungsroman, welchen ich einem Verein mit dem kling( Glöckchen, klingeling)den Namen "Weiße Flügel e.V." widme, fand ich dort ja Stoff für viele Geschichten vor, und da das erste Kerzchen am vorigen Sonntag schon rauchend herniederkokelte, wollen wir auch gleich beginnen, auf dass sich so manches Herz erwärmen möge:

http://www.fr-online.de/zuwanderung-in-rhein-main/salafismus-helfer-unter-salafismus-verdacht,24933504,32220980.html


Es hätte dazu noch mehr Artikel gegeben, allerdings verhagelten diese den beflügelten Damen und Herren anscheinend die Christkindliche Laune, und so sendeten sie gar viele Krampusse aus, die den Journalisten die klagende Rute ins Redaktionsfenster stellten, was gar manchem den Angstschweiß auf die Stirn trieb, und sie hinter den Schreibtisch kriechen ließ, auf dass sie dort der Zorn nicht treffen möge.

Wie? Was das Begehr der empörten Lebkuchenverweigerer war? Sie bangten unter anderem um ihre Seriosität, und so brummten sie gar fürchterlich, wollten Sie ja auch unter dem glänzenden Spendentannenbäumchen ihr wärmendes Plätzchen finden, weswegen sie sich ganz feste aufpusteten, auf dass die Widerworte im Sternspritzerrauch verstummen würden. Fast wäre dieses Ansinnen gelungen, jedoch offenbarte der zweite Blick etwas eigenartiges, und so kommen wir nun zum Höhepunkt des ersten Teils, für den wir uns auf die Seite des weißen Vereins begeben, findet dort ja etwas gar lustiges statt:

http://weissefluegel.de/ueber-uns/das-team/

Eine Seite wie jede andere? Ja, auf den ersten Hingucker, weswegen nun der zweite folgt:




Was sagen Sie? Noch immer ist die Pointe nicht klar ersichtlich? Verstehe ich, brauchen Sie dafür ja den guten Geist der Google-Bildersuche, macht der den Braten ja erst zu einem wohlschmeckenden:



So viele Namen, aber immer dasselbe Bildchen aus dem Baukasten, weswegen der ab und an böse Geist des rauschenden Festes, welcher heute auf den Namen Georg lauscht, nun eine Frage in den erzürnten Raum der EVler wirft, natürlich mit einem güldenen Schleifchen verbrämt: Meinen Sie, das soetwas der Seriosität dienlich ist? Und glauben Sie, dass dies Ihrem Wehklagen Substanz verleiht? Wirklich? Dann warten Sie auf den nächsten Teil, wirds dann ja noch ein wenig spannender. Ja, sie hatten etwas, diese Mehrteiler. Von Folge zu Folge. Immer eins mehr drauf.

Guten Tag und einen schönen Abend




Mittwoch, 2. Dezember 2015

Mohamed Mahmoud - frisst er noch, oder müffelt er schon?

http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/Austro-Jihadist-Mohamed-ist-tot/213749294

Nein, aufatmen kann man in Syrien wohl noch nicht, ist es ja immer noch ratsam, dass man eventuelle Essensvorräte 3 Meter unter die Erde bringt, auf dass es der doch nicht tote Mohamed Mahmoud alias Usama Al Gharib alias Abu Mähdrescher nicht erschnüffeln und danach kauend vernichte, aber leise Freude kann man doch haben, hält er ja gerade zumindest die Fresse, und das ist ja auch schon mal was.

Nun könnte es allerdings auch sein, dass der im breiten Wienerisch schnaufende Schwabbelhannes seinen Tod nur vorgetäuscht hat, hat er mit der ihm gegebenen grandiosen Intelligenz, welche ihm bis jetzt ....nun ja...ich suche noch...immerhin....eine "Kriegsverletzung" beim Fußballnachächzen einbrachte, eine neue Strategie entwickelt, und er äst sich nun eventuell durch europäische Getreidefelder, auf dass der böse, böse Kuffar verhungern möge. Was übrigens auch schon von anderen versucht wurde, wenn auch mit mäßigem Erfolg:


https://www.youtube.com/watch?v=9rEY9Z2Kjn8


Wie? Sie lachen? Seien Sie vorsichtig, könnte ihm ja Christian Emde alias Ibn Rollmops von der anderen Seite entgegengourmanden,...




...und dann sind wir wirklich am Arsch, wächst dann ja kein Grashalm mehr zwischen Orient und Okzident. Sollte dann auch noch der Erol sein "Training" auf 37 Bratwürste pro Stunde erhöhen, dann kommen ganz, ganz schlechte Zeiten auf uns zu. Möglicherweise ein Hungerwinter wie anno dazumal. Oder ein Massenaussterben wie bei den Dinosauriern, deswegen seien Sie vorsichtig. Und nageln Sie den Kühlschrank zu, denn Gott ist zwar groß, aber der Hunger der Salafisten noch viel größer. Oder warum glauben Sie, dass der Falk Bernhard so wenig Flausch auf der Platte hat? Mahlzeit!

Guten Tag


Dienstag, 1. Dezember 2015

Ich kämpfe gegen Salafisten, weil.....

Gestern wurde ich über 7 Ecken gefragt, warum ich mich so sehr gegen Salafisten engagiere, und obwohl ich mich akustisch eigentlich dazu nie äußere, tu ich dies schriftlich umso lieber, möchte ich ja nicht, dass jemand schlaflos durch Berlin wandelt, und so ist sie hier nun, die Antwort, auf dass sie hoffentlich so manchen Wissenshunger stillen möge:

Ich kämpfe also gegen Salafisten,....

1) ..., weil ich Faschisten und Rassisten nicht ausstehen kann, egal aus welchem braunen Loch sie nun gekrochen sind. Den SS-Siggi ebensowenig wie den Abu Rumpelstilz, bin ich ja kein Augenklappenträger, weswegen ich die Menschenverachtung dual zu sehen vermag. Ich weiß, das besitzt in der heutigen Zeit Seltenheitswert. leben wir ja in der Ära der Rankingshows, weswegen es auch immer einen Böseren geben muss, jedoch erachte ich dies als lächerlich, ist die Menschheit ja eben auch in ihrer Dummheit gleich.

2) ..., weil ich meine Jugend nicht vergessen habe, in der auch ich der Rebellion gegen alles jenseits der ominösen 20 huldigte, allerdings ohne dabei der Gefahr des finalen Dahinröchelns meiner und anderer Personen ausgesetzt zu sein, und dies sollte auch allen anderen von Pickeln geplagten Jungspunden so ergehen. Ja, der hormonellbedingte Irrweg ist das Vorrecht der Teenies, und das ist auch richtig so, wenn er denn ohne große Auswirkungen für das restliche Leben auch wieder zu verlassen ist. Und nicht in einem Erdloch in der Wüste endet. Oder im Knast, weil er den Hakenkreuz-Deppen auf den Leim ging.

3) ..., weil ich im Geschichtsunterricht aufgepasst habe, wobei mein Großvater ( ein glühender Sozi, und dies in einer Zeit, in der er jeden Tag für seine Einstellung um sein Leben fürchten musste, weswegen er für so manchen heutigen Vertreter seiner Zunft nur Verachtung übrig hätte) mich wohl noch mehr geprägt hat, hat der ja nichts mehr gehasst als Herrenmenschen, und so habe ich die Sturheit wohl von ihm geerbt, lass ich mir von machtgeilen Kleingeistern ja auch nichts befehlen, schon gar nicht wie ich mein Leben zu leben habe. Nein, auch nicht, wenn sie mir drohen, kann mir das Gesocks ja immer gepflegt den Buckel runterrutschen, selbst wenn es Gift und Galle spuckt.

..und 4)....weil diejenigen, die sich eigentlich darum kümmern müssten, dass keine Jugendlichen mehr für die Gelddruckmaschinen der unterschiedlichen Ewiggestrigen sterben müssen, in der Pendeluhr zu nächtigen scheinen, verwaltet man das galoppierende Elend ja nur, anstatt es an der Wurzel auszutrocknen. Man macht Aussteigerprogramme, verhindert aber das Einsteigen nicht, und so wird man den Keil in der Gesellschaft noch tiefer treiben, löscht bei so manchem ja mittlerweile die bloße Erwähnung des Wortes "Islam" schon Magengrummeln aus. Nun bin ich ja kein Freund der "das hat nichts mit zu tun"- Floskel, und doch kann man es hier zumindest zum Teil anwenden, kann der Mehmet ums Eck ja wirklich nichts für die Schwätzer, die man seitens der Behörden völlig ungehindert radikalisieren lässt, steht aber trotzdem im Zwielicht, welches allerdings nicht er, sondern weltfremde Paragraphen-Theoretiker angeknipst haben.

Ein Umstand, den übrigens immer mehr erkennen, und so bildet sich nun Widerstand abseits der rechten Pfade, auch wenn dies so mancher in seiner eindimensionalen Weltsicht nicht wahrhaben will:

https://www.facebook.com/12thmemorise/?ref=ts&fref=ts

http://www.noz.de/deutschland-welt/niedersachsen/artikel/640423/so-kampft-eine-osnabruckerin-gegen-is-und-salafisten#gallery&0&0&640423

Ja, man kann Salafisten und Rechte gleichauf verabscheuen, und wenn Sie, mein lieber Fragesteller es mal ausprobieren, dann werden Sie sehen, dass es gar nicht so schwer ist. Wobei...ich hab da einen Punkt vergessen, weswegen ich diesen noch kurz nachreichen möchte.

5)...,weil ich gerne lache. So wie zum Beispiel im Falle des Löwen-Daniel:


Roaarrr! Oder Fieeeeppss! Je nach ausgewähltem Bild.


Guten Tag und einen schönen Abend


Montag, 30. November 2015

Noch immer eierlos durchs Ummahland

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/sonntag/ahmad-mansour-kaempft-gegen-islamismus-unter-uns-ist-ein-ungeheuer-entstanden/12650498.html

Den Aussagen eines Ahmad Mansour kann ich mich voll und ganz anschließen, wobei ich mich frage, ob auch ihn zeitweise Hoffnungslosigkeit überkommt, hat diese mich ja gerade voll erwischt, läuft man ja immer noch blöde grinsend in die Salafistenfalle:

http://www.badische-zeitung.de/freiburg/salafisten-werben-in-freiburg-um-jugendliche--114061910.html

http://www.tagesspiegel.de/politik/fluechtlinge-salafisten-werben-unter-dem-deckmantel-der-hilfe/12639482.html

http://www.shz.de/lokales/holsteinischer-courier/werben-salafisten-in-sh-um-fluechtlinge-behoerden-pruefen-vorfaelle-id11319321.html

http://www.n-tv.de/politik/Salafisten-haben-leichtes-Spiel-in-Belgien-article16373236.html

Im österreichischen Wiener Neustadt ist man da schon weiter, hat da der Wille ja seinen Weg gefunden,...

http://www.krone.at/Niederoesterreich/Koran-Verteilung_in_Wiener_Neustadt_nun_verboten-Hat_keinen_Platz-Story-425161

...und sogar in Wien diskutiert man offen über ein Verbot, auch wenn man dafür bis jetzt noch das ein oder andere Hintertürchen öffnen muss:

http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/4872664/Wien_KoranVerteilungen-sollen-verboten-werden

Ja, hierzulande gibts natürlich auch Kämpfer gegen den mörderischen Sektenwahn - wie im folgenden Falle Ismail Tipi,...

http://www.main-echo.de/regional/franken-bayern/art4005,3896199

...allerdings wird man in Deutschland mit so einem Anliegen prinzipiell alleine gelassen, weswegen sogar ein Erol lustig spötteln kann:



Mich wundert derartiges schon lange nicht mehr, will man ja einfach nicht klüger werden, weswegen man aus falsch verstandener Toleranz auch weiterhin verbissen die Falschen schützt, Wobei....Toleranz ists wohl gar nicht, sondern eher eine klingelnde Kasse, weswegen man bei seinen Freunden gerne ein Äuglein zudrückt:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/hinrichtungen-in-saudi-arabien-2015-bereits-151-menschen-getoetet-a-1061964.html

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/in-den-beziehungen-zu-den-saudis-kennt-geld-keine-moral-13935855.html

Was zählen bei soviel Moneten schon ein paar Menschenleben? Nichts, und so sind die einen, die Köpfe abschneiden, eben unsere Feinde, während die anderen unsere Kumpels sind.Was sagen Sie? Sie verstehen das nicht? Ich auch nicht, interessiert aber trotzdem keine Sau. Leider.

Guten Tag und eine schönen Abend


Freitag, 27. November 2015

Son of a bitch, give me a drink...

Freitag ists, und deswegen wieder an der Zeit, dass wir die Woche mit einem Schmunzeln ausklingen lassen, ist Humor ja die beste Waffe gegen Spinner jeglicher Couleur, und so schalten wir nun live zum islamischen Staat, hat man uns ja etwas wichtiges mitzuteilen:



video



Tja, die Intelligentesten sind sie wirklich nicht, wobei so mancher meint, dass die Krönung des Geistes ohnehin nur in deutschen Landen zu finden ist, was allerdings ebenso ein Fehleinschätzung wie die Göttlichkeit des Kalifats darstellt, irrlichtert bzw höcket man ja auch hierzulande fürchterlich der cerebralen Vollverdunstung entgegen:

https://twitter.com/ZDFheute/status/670141564337819648


Nein, die Laternenschwenker versteh ich auch nicht, aber ich fürchte, dass daran auch Untertitel nichts ändern würden, will Dummheit ja einfach nicht in meine Öhrchen wandern, weswegen nun beiden gemeinsam der erste Teil des Refrains meines derzeitigen Lieblingsliedes geschenkt sei:


https://www.youtube.com/watch?v=2_pqOJt7gE8

Finger weg vom Drink, gehört der ja mir. Anders lässt sich das alles nicht mehr ertragen.

Guten Tag und ein schönes Wochenende


Donnerstag, 26. November 2015

Von Scheinehen, einer Anzeige gegen Abu Nagie und Bilal Gümüs im Gefängnis


https://www.youtube.com/watch?v=QwjXcmw8IyE

(Falls das Video wieder verschwindet, dann bitte eine Nachricht an mich)

Die Anzeigen gegen Ibrahim Abu Nagie häufen sich, womit die Hoffnung auf ein Ende der Lies!-Gang wieder ein wenig lauter röchelt, dachte ich ja schon, dass sie gestorben wäre, ein wenig Leben scheint allerdings doch noch in den müden Gliedern zu stecken, gibts ja doch noch ein paar Menschen, die sich nicht einschüchtern lassen, und so sei der Dame von der obengenannten Behörde mein Respekt kundgetan, hat sie ja mehr Eier als so mancher Bürgermeister:



Leider allerdings ist sie damit noch die Ausnahme, weswegen ein Bilal Gümüs anscheinend bis heute ungehindert durch Gefängnisse radikalisieren darf,...



...was allerdings auch auf Unwissen basieren könnte, kann man ja wirklich nicht jeden Gefährder kennen, weswegen an die mitlesenden Beamten eine Bitte gerichtet sei, wärs ja schön, wenn man dem Ex-Einsitzer die Tür vor der Nase zumachen würde, sollte ein Knast ja nicht der Umschulung in ein anderes Verbrecher-Betätigungsfeld dienen, zudem reichen ja schon die Versuchungen der Welt da draußen - siehe die "Unterstützer" von Bruder Saeed:





Bei manchem scheint eine Scheinehe schneller geschlossen zu werden als das Hosentürl nach dem letzten Schüttler. Befremdlich. Aber auch durchaus interessant. Finden Sie nicht?

Guten Tag und einen schönen Abend