Dienstag, 11. September 2012

Georg Elsers Deutsch für Anfänger

Gestern Abend war ich wiedermal auf Rotzlöffeljagd und gar viel wurde ich fündig, bin ich ja nun eingedeckt bis ins Jahr 2015, derartig viel islamistische Nächstenliebe sprang mir ins Auge. Bei einigen allerdings musste ich - zusätzlich zur Schimpfwörterkanonade - eine derartige grammatikalische Fehlentwicklung entdecken, welche jede Wildsau schreiend die Flucht ergreifen lässt und die auch mir die Tränen in die Augen trieb, waren da ja fürchterliche schreibtechnische Auswüchse zu erblicken, welche mich zu einer neuen täglichen Rubrik (zu finden ab morgen gleich beim Rotzlöffel) inspirierten. Und zwar zu

Georg Elsers Deutsch für Anfänger

Und weil ich schon vor lauter Hilfsbereitschaft in den Hufen scharre, will ich auch gleich beginnen:

19.Oktober 2015




Ja, Erol, auf Anhänger wie einen Shevket Islam Serian Inschallah kannst Du stolz sein. Wirklich "war".

16.Oktober 2015



(Danke für den Link)

Viel Spass bei den Worten eines Ali Abdulkhaliq, denn den werden Sie beim Durchlesen garantiert haben.

14.Oktober 2015



Das nenne ich eine grammatikalische Bildungslücke, Fatih Sarac. Nehmt Euch bitte kein Beispiel, sonst wirds armselig.

12.Oktober 2015



Mir "taht" auch etwas "vool" leid, mein lieber Teoman, es war allerdings eher weniger der Tobias.

8.Oktober 2015



Vir Mienuten, Teoman Cinakli, und kiene Siekunde länger.


7.Oktober 2015



Ja,  mir wird beim Lesen von den Worten eines Lebewesen Mensch wirklich warm. Ihnen auch?

6.Oktober 2015



Ja, mein lieber Al Malik, Du hast recht, besitze ich ja wirklich keine Wiesen, was natürlich zu bedauern ist, allerdings besitze ich auch keine Kühe, und so reicht mir das kleine Rasenstück vor dem Haus.

5.Oktober 2015



Und die Rechtschreibung, mein lieber Yassine Bachrioui, ist wie die "Tur te Fronz", geht da ja auch so manchem die Puste aus.

8.September 2015


Ich bin ob der Debatte zwischen Bilal Meziani und Demir Harun auch voll "vertig", und erwürge den Duden soeben "eigen Hendlich". Liest ja ohnehin keiner.

7.September 2015



Und was zeigt uns "Berlin wehrt sich" damit? Genau, dass Neonazis und Salafis sich nicht nur in ihren Ansichten ähneln (nur die Opfer sind austauschbar), sondern auch in ihrer Rechtschreibung. Gruselig.

2.September 2015



Ja, den "gribbelnden Koerber" des Abu Zubayr Al Almani hatte ich heute schon in einem Beitrag, aber derartiges muss auch hier geehrt werden. Grandios!

31.August 2015


Kann mir einer erklären, warum sich Nazis und Salafis in ihrer Minimalrechtschreibung so ähneln? Du vielleicht, Muhammad Marco Macrinus? Obwohl....nach "währe" bist Du da vielleicht der falsche....

26. August 2015


Gestern gabs kranke "läute", und heute legt Abdul Rahman Sünni noch "leutende" Gesichter nach. Grandios!

25.August 2015



Hier ein Geschenk für Dich, Alan Nazih Hassan El-kassem:



Nichts zu danken.

24.August 2015




Was lernt man aus diesem Bildchen von SBAmedia ? Die richtige Länge das Bartes? Auch, vor allem aber, dass man die Schule nur selten von innen sah, würde man sonst ja seid und seit unterscheiden können. Schade, dass man Dummheit nicht auch einfach wegschneiden kann.

3.August 2015


Nein, mein lieber Muhammed Ali, Du musst nicht in die Disco gehen, aber in die Schule wäre nicht schlecht. Bitte, hab Mitleid mit meinen Augen.


31.Juli 2015


Genau, Hacki Hacki Islam, und wenn nun 100.000 Millionen tun lassen würden, dann wären die mit Bürgern verhungert. Tun würden. Haben. Oder so.

28. Juli 2015

Fürs Lernen ist es ja nie zu spät, und so freue ich mich wieder einmal über eine neue Wortkreation, die ein Zoubair Rajaoui stolz vorführt:


"Hässlon" - Rääääschpeckt!


27.Juli 2015


Genau, Sammy Sha, immer diese mediengefessnes Opfer aber auch. Voll hoppylosererenes. Und überhaubterens.


24.Juli 2015


Mahlzeit, mein lieber Muhajira, und lass es Dir schmecken, Dein "Hännchen".

23.Juli 2015


Ja, mein lieber Bujar Abdurahmani, "Kunder" in Kellern "einzuspeeren" ist nichts wirklich Gutes. Deine Grammatik allerdings ebensowenig.


22.Juli 2015


Was ist denn das, eine "Opferkeit", mein lieber die ideale Muslima? Ein neues Wort? Oder nur Blödheit? Sprich, edler Recke.


21.Juli 2015


Ja, mein lieber Brahim El Fenomeno, Deine Rechtschreibung kann man wirklich vergessen. Fürchterlich. Und so gar nicht phänomenal.

13.Juli 2015



Ich, meine liebe Samira Se, habe GsD nur eine Katze, weswegen ich auch nur abgegutet werde.

10.Juli 2015


 "Einspeeren"? So brutal, C YberMoDz?


9.Juli 2015



Sing mit, Momo Boy Ceger: Er ist richtiger Model und er sieht gut aus...dadadadadada-dadadadam.....

8.Juli 2015


Ja, der Sven Lau ist ein ganze ein kluger, und so weiß er auch, dass man in der Nacht nächtens beten soll, und nicht in der Nacht tagsüber. Nein, auch nicht am Tag nachtsüber. Und schon gar nicht am Vormittag bei Sonnenuntergang. Bravo, Sven!


7.Juli 2015


Nicht mehr ganz so jung, der Karim Habibi, aber betreffend der Rechtschreibung immer noch schlecht aus sehen. Wie die Zeit vergehen. Vollkommen ohne Besserung.


6.Juli 2015




Mir sind auch gerade die Tränen gekommen, Sali Shakuhr, und ich weine immer noch. Bitterlich. "Bor"

3.Juli 2015




Wo, mein lieber Tarik Ibn Ali, liegt es denn, das Ditsambasch?

1.Juli 2015



Inshallah lernt der Ahmed Mimoun Massaoudi auch noch, dass man "verrecken" ohne "ä" schreibt. Wenn seine Intelligenz es zulässt.

30.Juni 2015



Wie tut es sich denn in der Uhrzeit so leben tun, Toni Sallulu? Tut es da nicht laut sein tun?

29.Juni 2015


Ja, mein lieber An Nadschm. die Birne scheint wirklich kaputt zu sein. Mächtig. Vor allem zwischen Deinen Ohren.


26.Juni 2015



Immerhin hat die Karolina jetzt Zeit für voll "häftige" Bildung, was übrigens auch Dir, meine liebe Uchti Hidaya, nicht schaden würde.


25.Juni 2015


Ohne Worte, Brahim Kernani, fehlen mir die ja gerade, aber Du kannst sie ja sicherlich gebrauchen. Zumindest richtige.


24.Juni 2015




Amon? Wenn das Deine Idole von der IS hören, Musa Alptekin, dann gibts aber kräftig was hinter die Ohren. Oder über die Finger. Ja, auch übers Bein, Hauptsache sadistisch.

23.Juni 2015


"Schwangte"? War wohl nix mit der Kalash Nikov, aber zur Knalltüte reichts ja immer noch.


22.Juni 2015



Mahlzeit, Ramadan Rahishtaj. Und gut kauen.

19.Juni 2015


Und "waehr" wars nun, Eyyub Kassam?


17.Juni 2015


Gratulation, Alija Suvalic II, hiermit hast Du wohl mindestens 1000 Deutschlehrer zum Berufswechsel getrieben, scheinen sie ja in ihrem alten Beruf nichts bewirkt zu haben, und so bleibt nun doof, was immer schon ebensolches war. Da kann man eben nichts machen. Bei manchen zumindest.


16.Juni 2015



Nur, wenn er halal geschlachtet wurde, Seval. Und Du nicht zuviel davon isst.

15.Juni 2015



...und ganz schnell in Schule gehen, Musa Alptekin. Bevor zu spät.

12.Juni 2015


Zuerst, meine liebe Arlinda Suman, sei hier Deine fehlende Schulbildung bemäkelt, grausts da ja dem wildesten Borstenvieh, und dann gehts ab zum Rotzlöffel, hat diese Drohung ja auch ebendiesen verdient.


11.Juni 2015



Ja, mit Sham gehts bergab, und sollten sie nun ein Herz haben, dann sammeln Sie doch ein paar "e", die bei Ihnen achtlos herumligen (<--ich hab schon eins abgezweigt), kann sie der Seadini Zulhajrat ja mächtig gebrauchen. Danke! Pardon....Dank!

10.Juni 2015


Daz zag ich auch, Burim Kabashaj, vollkommen zinnloss. Oder wars doch lipgloss...Pardon...lipglozz?

9.Juni 2015


Nein, Maria Perez de Rojas, verboten ist das wohl nicht, aber Häuser mit Betten gibts in Kuba schon zuhauf. Nennen sich Hotel. Oder Krankenhäuser. Manchmal auch Bor....ach,lassen wir das.

8.Juni 2015


Mahlzeit, mein hungriger Kamu Yilmaz. Und ein ausgiebiges Muuuuuuuhhh! obendrein.


5.Juni 2015


Tja, mein lieber Uikan Ulqini, wer beim Studium "liesst", der macht dabei wohl etwas gründlich falsch, weswegen es mit dem "gesundenmenschenverstand" nicht wirklich weit her sein kann. Oder?

4.Juni 2015


Und die, die er hasst, Mustafa Karakilic? "Bestarft" er die mit einer Rechtschreibschwäche? Oder so?


3.Juni 2015


Ja, Haschim Mustafawe, mit dem "Zeugniss" ist Dir dies wirklich gelungen, geht ja nicht nur schlimmer immer, sonder auch doofer. Leider.

2.Juni 2015



Ist das eine neue Textzeile für einen Raab-Ulksong, mein sehr geehrter Ibrahim Abu Nagie? Vielleicht gar der nächste Beitrag für den ESC?

1.Juni 2015



Nur leider bringt er nicht allen das richtige Schreiben bei. Oder, Delxuaz Ali Ali?

12.Mai 2015




 Ist "rückflig" was Ansteckendes, Umm Abdurrahman ? Ich hörte von solchen Bazillen, die Fühler haben und beißen.Ich glaube ich habe von so'ner Krankheit gehoert. Oder habe ich das nur geträumt?

11.Mai 2015


 Und, mein ungeehrter Pierre Vogel, wie wars denn so in "Braunscheig"?


8.Mai 2015


Leider, meine lieber Dieter Brunzel, hat er allerdings Punkt 7 vergessen, wäre eine halbwegs verständliche Schreibweise ja durchaus von Vorteil gewesen, aber da kann man wohl nichts machen, musste ja auch Gott irgenwann ruhen. Schnarch....

7.Mai 2015


 Du, mein lieber Ogün Kaya, hast die Hund, der Katze, das Ziege und der Maus vergessen. Und natürlich der Kuh.

6.Mai 2015


Und ich sag Tswei, Isa Mitro, und auch Trei, Fier und Vünf. Sind die deutschen Schulen wirklich mittlerweile so schlecht?

5.Mai 2015


 Kenau, Ayla Aksarayli, ich pin follkommen teiner Meinung. Firklich.

4.Mai 2015


Tut das dem Axel denn gar nicht weh, mein rauchender Ziad El Lebnani?

29.April 2015



Ob der Dieter wohl der neue Stern am Predigerhimmel wird?

28.April 2015


Ich glaube, mein lieber Sadettin Avci, da habe ich genau das Richtige für Dich:

https://www.youtube.com/watch?v=t958HeFBGfA

Harre, Harre, Harre.....

27.April 2015


 Bist Du Dir sicher, Youssef Alikhan, dass die Reihenfolge stimmt?


21.April 2015



Ohne Worte

20.April 2015



 Soso, mein lieber Seyfullah Kurdi, auch Dein Vater "hätzte" also schon. Tja, dann liegt die Rechtschreibschwäche wohl in der Familie. Mein Beileid.

16.April 2015

Ob frug man sich ja hier, warum die Salafis derartige Grammatikverweigerer sind, und ich übergebe das Wort nun an Shahed Farsi, bringt der ja Licht ins Dunkel:



Danke dafür. Geahnt haben wir es allerdings schon immer.

15.April 2015



 Dem letzten Satz, mein lieber Cihan Amg, ist nichts hinzuzufügen....außer vielleicht ein "ä"....dafür nehm ich ein "e" weg.....und ein "s".....und....

10.April 2015


 Ist der ein "Wiesenschaftler", Idrizi Idrizi Idrizi?




9.April 2015



 Sehr interessant, Malik Z Afghan, jedoch bleibt eine Frage: Wer zum Teufel ist Nils? Und warum flüchtet der in den Iran?


8.April 2015



 Gurte Narcht!

7.April 2015



 Möge die starke Hilti mit Dir sein, Emre Birbir. Und ein guter Dübel ebenso.

30.März 2015


Ich möchte nun das Wort an die Polizisten von Bergheim richten, würde mich ja brennend interessieren, was das "pantarosa" einer Nu Ra Zaanani bedeutet. Falls auch Sie es nicht beantworten können, dann ersuche ich um Nachfrage - mal gucken, ob das Lachen dann immer noch so ausufernd ist.

26.März 2015


Ja ist denn schon Weihnachten, Boris Huber?

25.März 2015



Nein, zu den Worten einer Shayma Islam sag ich besser nix....außer vielleicht, dass auch sie der Duden "rechtleichten" soll. Amen. Oder so.

24.März 2015






Genau, Hikmet Karaesmer. Und möge er dafür meine Leberkässemmel rechtschweren. Danke!



23.März 2015


Die Gesundheit sei mit Dir, Robin Brown, und auch ein Duden, sollte  nach dem "Eleboge" ja auch Deine Schreibschwäche schleunig behandelt werden. Amin. Und Allhamdudilern sowieso.

20.März 2015


Du hast etwas vergessen, mein lieber Ömer Arcas, gehen sie zischen Essen und "Prallarei" ja auch noch zur Schule, und sie....jetzt musst Du ganz stark sein ....lernen dort sogar etwas. Grammatik zum Beispiel. Ich weiß, das ist die Hölle. Für manche zumindest.

19.März 2015


Du, mein lieber Leo Nardo L N, hast die Vergewürgungen und die schwere Kürperletzten vergessen. Ich ersuche um Nachbesserung. Danke.

18.März 2015






Die arme, kleine, unschuldige App. Andauernd wird sie vom Team Tauhid "gestest". Nein, da würd ich auch nicht arbeiten wollen. Niemals!



17.März 2015


Um mit den Worten eines Boris Huber zu antworten: Grgdtsnkn wegsztrn anhgerestkn. Oder so ähnlich. Die Schreibweise der heimischen Salafis ist ja unnachahmbar.

16.März 2015


Eine Frage, mein lieber Kayjay Baang, sei mir erlaubt, so würde mich ja brennend interessieren wie man mit gegessenen Eiern werfen kann.....Wie?....Du hast keine Ahnung? Ok, dann frage ich eben einen "Poliziesten". Wenn ich denn einen finde.

13.März 2015


Extra für Dich, Rami Islander, auf dass auch Dich die Weisheit streife:

"Der, die, das,
wer, wie, was,
wieso, weshalb, warum,
wer nicht fragt, bleibt dumm!

Der, die, das,
wer, wie, was,
wieso, weshalb, warum,
wer nicht fragt, bleibt dumm!

Tausend tolle Sachen,
die gibt es überall zu seh'n,
manchmal muss man fragen,
um sie zu versteh'n!

Der, die, das,
wer, wie, was,
wieso, weshalb, warum,
wer nicht fragt, bleibt dumm!"

12.März 2015



Ja, eigentlich hätte der Schmarrn von Eno Elmaz einen Rotzlöffel verdient, jedoch ist seine Schreibkunst so erbärmlich, dass er nun in dieser Rubrik sein Dasein fristet. Nicht ärgern, Eno, sondern üben, dann schaffst auch Du einen Schandpreis. Garantiert.

11.März 2015


Ja, auch ich gebe Dir recht, Mert Bjkskr, ists ja echt "erbermlich". 10 Jahre fürn Arsch.


10.März 2015


Du hascht recht, Muhammad Kizmaz, allesch Heuschler. Fürschterlich! Aproposch...Du weischt garantiert, wo Aleschia liegt, oder?

9.März 2015

Darauf, mein lieber Muhammad Kizmaz, sei mit einem alten Spruch geantwortet:

"Warum rülpset und pforzet ihr nicht? Hat es euch nicht geschmacket?"
Mahlzeit!

6.März 2015

Sie haben einen Autoanhänger, suchen aber noch händeringend nach einer passenden Plane? Kein Problem, kann ein Daniel Dawud Dorsfeld Ihnen ja weiterhelfen, hat er ja gute Beziehungen zum Erzeuger:




Bedenken Sie aber bitte die Ruhe am siebenten Tag. Danke.

5.März 2015


Genau! Und er leite sie, die Salafis, alle in die nächste Abendschule - auch den Boris Huber. Wenns denn noch etwas hilft.

4.März 2015


Gewusst hab ichs ja schon immer, aber jetzt gibt es eine Tasnim El auch endlich zu, gehts ja nicht um den Propheten, sondern nur um den Profit. Danke dafür. Herzlichst.

3.März 2015


Hoffentlich, meine lieben Herrschaften von Akhauat fi Deen, hält der "Finder" den Wok nicht ans Ohr, könnte dies ja fürchterliche Verbrennungen verursachen, deswegen aufpassen! Passiert ja ohnehin soviel.

2.März 2015

Es folgt eine Warnung des Grammatik-Georgs: Zuviel Umgang mit den Salafisten kann Ihren Rechtschreibkünsten schaden:


Ich empfehle dem Gabriel Alexander eine Dudensitzung täglich. Und Finger weg von den Hohlköpfen, droht ja sonst Hirnkrebs.


27.Februar 2015


Wenn Du Deine Liebesbriefe, mein lieber Arafat Straw Hut, auch so verfassen solltest, dann kann Dir weder "Wohung", noch Vogel helfen. Garantiert nicht.

26.Februar 2015


Doch, mein lieber Erhan Aydeniz, 10 Euronen reichen für einen Schoppen. Prost!

25.Februar 2015


Ja, schon Monty Python wussten, dass so mancher Witz einen ins Grab führt, und so gings nun auch einer Lola Demi, lacht sie ja als Toter. Möge sie in Frieden kichern. Amen. Oder so.

24.Februar 2015


Ja, der Erfolg war nie auf der Seite eines Dapharao Merre, und dies scheint sich von der Schulzeit bis zu seiner eher kläglichen Rapperkarriere fortzusetzen, weswegen sich auch in diesem Fall die einzige Wahrheit durchsetzt: "Wer nichts kann und wer nichts ist, der wird garantiert Salafist".

23.Februar 2015


Wer war denn der Anführer, meine liebe Anja Al Zoubi? Moby Dick? Oder gar Keiko?

30.Januar 2015


Ja, mein lieber Clirim Kumanova Hyseni, die Kakalaken sind ein großes Problem. So wie die Schmattarlange. Ja, auch die Amasan. Und die gemeine Zacke erst. Fürchterliches Zeugs das alles.

29.Januar 2015


Eine Sau, meine liebe Hayat Safi, ist weiblich, weshalb dem "ein" ein "e" zu sprendieren ist, zudem muss ihm ein "für" vorgestellt werden, klingt sonst der Satz ja unter der Erstgenannten. Dies könnte man wissen, wenn man denn in der Schule aufgepasst, und nicht auf Salafiseiten seine Zeit verschwendet hätte.

28.Januar 2015


Ich verstehe auch nicht, mein lieber MuRo Stabil, warum manche Leute die ihn nicht so richtig schreiben können. Oder so.

27. Januar 2015


Hiermit sei Dir, mein lieber Salim Abdul Schakuur, ein guter Rat mit auf den Weg gegeben, so sollte jemand, der Typ mit ü schreibt, sich über andere nicht lustig machen, wirds ja sonst schnell lächerlich.

26.Januar 2015





Wäre ich schreibtechnisch so gesegnet wie Du, Bilo Harbii Al Sudani, dann würde ich jetzt anmerken, dass Du "blud" bist. Mach ich aber nicht. Niemals.


23.Januar 2015



Ein kleiner Rat sei Dir mit auf den Weg gegeben, mein grammatikunfähiger Abu Ibrahim, so solltest Du das "Hetzte" ja endlich sein lassen, erkennt man Dich ja sonst auch hier im Kommentarbereich zu leicht.

22.Januar 2015

 Ja, immer diese "maupolierten". Fürchterlich sowas.

21.Januar 2015


Schade, Saida Ibnosalah, wollte ich ja gerade zum Salafismus konvertieren, aber die innere Ruhr schreckt mich dann doch irgendwie ab. Nix für mich.

20.Januar 2015

Fremdwörter sind ja ganz böse Gesellen, wandern sie ja nicht mit jedem, und sie machen auch immer einen großen Bogen um Salafisten, weswegen eine Nadia Bent Abdellah sich nun auch vor "holigen" fürchtet:


Ja, auch ich habe Angst, allerdings eher wenig vor - bitte hinsehen und lernen - Hooligans, sondern vor Grammatikverweigerern. Echt grausig.

19.Januar 2015





Verlangen darfst Du dies natürlich, Umu Zahura, nur bezweifle ich, dass es jemand verstehen wird, und dies ist nach 23 Jahren dann doch irgendwie traurig. Und sagt zudem einiges aus.


16.Januar 2015





Viel, mein lieber Jamal Ajradin, bleibt mir da nicht mehr zu sagen, bin ich ja sprachlos. Und das kommt selten vor.


15.Januar 2015





Was uns ein Shahed Farsi wohl damit sagen wollte? Vielleicht, dass er doch öfter in der Schule hätte aufkreuzen sollen?


14.Januar 2015





Ich weiß nicht, was Goethe genau gesagt hat, jedoch weiß ich dafür etwas anderes, bin ich mir ja sicher, dass der Abu Ibrahim ihn nicht gelesen hat. Darauf lässt vor allem der "Respeckt" schließen.


13.Januar 2015


Ja, auch Dir, mein lieber Alperen Altindas, sei ein lautes "hahahahaha" entgegengeschmettert, ist der Absatz ja eine grammatikalische Armutserklärung, weswegen ich Dir empfehle, dass Du in Zukunft weniger bei kleinkriminellen Bildungsverweigerern rumhängst, sondern in der Schule.Vielleicht besteht ja dann noch Hoffnung.

12.Januar 2015



Geteilt wurde das Bildchen von Sven Lau, welcher nun wohl den letzten Rest seiner Bildung im Keller verbrannt hat.

9.Januar 2015

Können Sie sich noch an Abu Wimpel alias Abu Dharr alias Bernhard Falks Fahnenverdreher erinnern? Ja? Gut, denn er spricht heute zu uns, wenn auch ein wenig verwirrt:



 Tja, im Wald sind eben nicht nur die Jäger, sondern manchmal auch "Pförster". Aber nur am "Lageffeuer".


8.Januar 2015



Finde den Fehler.

22.Dezember 2014


Und wieder eine neue Schreibvariante von "eckelig". Danke dafür, Sonja Aouadi. Grandios.

19.Dezember 2014


Dass Gesetze im salafistischen Sprachgebrauch "Gesetzte" heißt, dass wusste ich, aber dass nun aus Hetzer auch "Hetzter" wird, ist mir neu, weswegen ich Dzeks IC danken möchte, hat er mir ja wiedermal die voglianische Grammatikabstinenz nähergebracht. Meine Hochachtung.

18.Dezember 2014

Viel wurde ja schon über die Pegida gemunkelt, aber nun hat sie endlich ein Boris Huber entlarvt, sind es ja Zedern, die da spazieren, auch wenn man keinen Topf sehen kann:


Bravo!

17.Dezember 2014


Eventuell, meine liebe Khadija El B, jedoch hat er leider nicht immer die schlausten Anhänger, und so muss er sie wohl selber weglegen, die Steine. Geht sich sonst ja auch nicht wirklich gut.

16.Dezember 2014


Nimm das, Amin Mansour,....



...hilfts ja vielleicht.

15.Dezember 2014


Nein, Abdel Majid, "schwuhle" Männer dürfen bei uns genausowenig heiraten wie "hotorosexuelle". Ehrlich nicht.


12.Dezember 2014




 Ja, mein "rassierender" Al Kurdo, das Lachen ist wirklich mit Dir. Unseres.

11.Dezember 2014


Vergiss bitte den Stumpl nicht auf der Nehnemigung, mein lieber Khalid Ibn Seyfullah, sonst ist sie nämlich unlgüdig, und man muss sie in den Paprkurb werfen.

10.Dezember 2014



Eine Frage sei an Dich gerichtet, Khalid Ibn Seyfullah, würde mich ja brennend interessieren, ob es sich wirklich um eine Nasen-OP gehandelt hat, lässt der "gibz" ja auf einen anderen Eingriff schließen. Aber vielleicht ist der Chirurg auch nur abgerutscht. Wer weiß das schon.


9.Dezember 2014


 Mein Dank sei mit Dir, oh edler Mouyyad Mouyyad, werde ich jetzt ja auch gleich mein "Profit-Bild" zu Geld machen, auf dass ich darin baden kann.


8.Dezember 2014


Mir auch, Imeen Elazzouni, mir auch.

5.Dezember 2014


Schade, mein lieber Abu Bakr, dass es kein Duden war, den er da "pakte". Ehrlich.

4.Dezember 2014


Hat Ihnen Alen Pirovic auch schonmal einen "Typ" gegeben? Oder hat er Ihnen vielleicht den Weg aufs "Barket" gewiesen?  Nicht? Dann hatten Sie wahrlich Glück, ist derartiges ja nur schwer zu ertragen.

3.Dezember 2014


Nein, ich bin mir nicht sicher, ob Amina Sweet etwas falsch geschrieben hat, könnte es ja auch sein, dass ihr Niqab zu lang ist, und sie dies mit einem englischen "to drag" umschrieben hat:

http://www.dict.cc/englisch-deutsch/to+drag.html

Und wenn sie nicht gestorben ist, dann schleift sie ihn auch noch morgen.

1.Dezember 2014



Naja, so schwer ist der Abu Ibrahim von Team Tauhid Media ja nun auch wieder nicht, aber vielleicht hat er ja trotzdem Glück, und es werden ihm nur Lausche Schinkenbrötchen gereicht, wird er dann ja wirklich leichter. Wem auch immer sei Dank.


28.November 2014



 Dies, mein lieber Al Mekinessi, tatest Du wohl auch schon mit "den" Schultüte. Schade drum.Wirklich.

27.November 2014



 Ja, mein lieber Danijel Kajosevic, mir tuhts ähnlich gehen tuhn. Und das ist voll wa(h)r.

26.November 2014


Was ich mir jetzt "denge", das willst Du garantiert nicht wissen, meine liebe Esma Özel.

25.November 2014



Mir, mein lieber Omar Maher, bleibt da nur noch eines, und zwar ein schönes Liedchen: Hoch auf dem gelben Vagen......

24.November 2014


Ja, mein lieber Omar Maher, diese Homöopathen können einem wirklich den Tag vergällen. Furchtbar, sowas. Ehrlich. Schlimmer sind nur die Psychopathen, aber das ist eine andere Geschichte.

21.November 2014



Endlich weiß ich jetzt, warum sich Dapharao Merre für einen Rap-Star hält, kann er ja Ein- und Mehrzahl nicht unterscheiden.

20.November 2014


Schade, mein lieber Firoz Schabnam, dass das  Beleidigen der deutschen Grammatik nicht auch haram ist. Vielleicht aber auch gut so, wäre Dir sonst der Weg in die Hölle ja schon vorbestimmt.

19.November 2014





Ja, Derda Karadag, vor einem Burgerkrieg hab ich auch Angst. Wenn, dann lieber eine Weißwurstschlacht. Oder eine Currywurst-Fehde. Ohne "Alkahol" natürlich.


18.November 2014


Es heißt "divide et impera", mein Bildung vortäuschender Keinen Millimeter zurück, weswegen ich Dir empfehle, Fremdwörter in Zukunft zu unterlassen, denn "Cucullus non facit monachum". Und ein Flauschebärtchen ebensowenig einen Gelehrten.

17.November 2014


Ja, darf er das denn, mein allwissender Abu Ibrahim? Den Tauhid umätzen? Einfach so?

14.November 2014

Lieben Sie auch Düsenbrüder? Sie kennen nur Daniel Düsentrieb? Tja, dann weiß ein abd´Allah Islamiyya Omar (<-- Gesundheit!) mehr als Sie:



 Mögen auch die Tragflächen mit ihm sein.

13.November 2014


Wünsche wohl zu ruhen, Berro Bass (<-- nicht der Rapper, sondern ein Nachbau, deswegen auch mit rollendem Reiber-R). Und schnarch nicht zu laut.

12.November 2014


Und wie man sieht, mein lieber Pierre Vogel, kann man sich mit Geld zwar eine Häkelmütze kaufen, aber keinen Duden. Schade aber auch.

11.November 2014


Ja, es ist wirklich ein Kreuz mit dem Kreutz des Al Mekinessi.

10.November 2014


Hat denn die Nichte so eine große Wohnung, Abduallah Muhajir? Und darf man - falls die Überfüllung droht - auch zum Neffen?

7.November 2014

Ich weiß jetzt, warum sich der Bekanntheitsgrad des Dapharao Merre in eher bescheidenen Grenzen hält, süffelt er auf dem Weg zum Ruhm ja zuviel Rum, was wohl auch das folgende schreibtechnische Gelalle erklärt:


Einer geht garantiert noch rein. Prost!

6.November 2014

Heute habe ich ein Rätsel für Sie, welches uns ein Muhammed Yildiz kredenzt, baut er in seiner Vogelhuldigung ja ein Wort ein, das ich bis jetzt keiner Erklärung zuführen konnte:


Wissen Sie vielleicht, was ein "Obszesst" ist?

5.November 2014


Nein, ich weiß auch nicht, was der Abu Bakr Abu gegen Fußfetischisten hat. Wirklich nicht.

4.November 2014


Als ich die Worte eines Maxmilian Marks las, da bekam auch ich einen Knick in der "Obtik" , hielt ich ihn ja für "beklobt" , allerdings schämt er sich ohnehin schon, weswegen er sich demnächst wohl freiwillig unterm Teer "sonen" wird. Ja, Selbsterkenntnis.....


3.November 2014





Ja, er hat geübt, der Mohamed Flash Gannar, aber ganz klappt es "offen kündig" immer noch nicht, stößt ja der beste Duden irgendwann an seine Grenzen. Vor allem bei dem obigen Speichermedium. Memory overload. Bumm!



31.Oktober 2014





Nicht unbedingt, Abdel Majid, allerdings wissen wir jetzt, dass Vogelanbeter blöd sind. Und das ist immerhin auch was.


30.Oktober 2014



Ja, meine liebe Leunora Bujupi, diese "Tolleranz" ist schon toll, jedoch kann da Dein Erinnerungsvermögen leider nicht mithalten, weswegen ich Dir nun einen Muslim (zumindest nennt er sich so) zeige, der sich gerne über andere lustig macht:

https://www.youtube.com/watch?v=LtNVHL1UaAA

Nichts zu danken, mach ich das ja gerne.

29.Oktober 2014


Zwei Fehler in nur einem einzigen Wort! Grandios, Sisi Islami Islami, jedoch sei Dir - gütig wie ich nunmal bin - ein Ratschlag auf den bildungslosen Weg mitgegeben, solltest Du Dein Näslein ja schleunig in den Duden stecken, auf dass es nicht wirklich zu "spett" ist.

28.Oktober 2014


Und wer das "kemacht" ....Pardon, geschrieben hat, meine liebe Moni Amura, dem möge der Duden um die Ohren fliegen. Links, rechts, links, rechts,....

27.Oktober 2014


Genau, Ümit Ariduman, deswegen lese ich auch keine Zuckungen mehr, und auch Magazone lass ich achtlos liegen. Nein, Fernmähen tu ich natürlich auch nicht mehr. Scheiß Median!


24.Oktober 2014


Ja, Blerim Gushavci, der Sven könnte wahrlich ein Bad vertragen. Und eine Rasur eventuell auch.

23.Oktober 2014





Ja, mein lieber Pierre Vogel, wer sich mit Hunden bettet, der wird ab und an mit Flöhen wach. Und wer sich nur mit Deppen umgibt, der verliert des öfteren seine Grammatikkenntnisse. 


22.Oktober 2014



Nein, wir haben niemals "kolonionalisiert", mein lieber Lavdrim Ha, und dies auch nicht in Afrika. Nein, auch nicht kolportorisiert. Und friteusiert auch nicht. Soviel saufen konnten wir dann doch nicht.


21.Oktober 2014





Was genau, mein schreibunkundiger Takubenda Hans Niehaus, wolltest Du uns damit sagen? Und ist Alkohol nicht eigentlich Haram? Vor allem in solchen Mengen?


20.Oktober 2014

Haben Sie "Rampu" auch im Kino gesehen? Mit Abdullah Stallone und Abu Crenna? Nicht? Nun, dann scheint sich Achbden Maroc Hamid verschrieben zu haben, und dies in einer unnachahmlichen Weise:



Grandios!

17.Oktober 2014


Nein, meine liebe Mona Ryad, dazu sag ich jetzt mal nix.


16.Oktober 2014

Heute habe ich einen Leckerbissen für Sie, und diesen kredenzt ein Takubenda Hans Niehaus, welcher uns Nachhilfe in Biologie erteilt, sollten ja in Zukunft auch Männer die Anti-Baby-Pille schlucken:


Ja, wer hat sie noch nicht gesehen, die schwangeren Jungs. Die Männerärzte sind voll davon.

15.Oktober 2014


Nun, mein lieber Abu Bilal, wenn der jetzt so einen grammatikalischen Müll von sich geben würde, dann hätter er zumindest eine Entschuldigung, jedoch frage ich mich, was Du zu Deiner Intelligenz-Verteidigung anzuführen hast. Zuviel Meister Yoda geguckt?

14.Oktober 2014

Mohamed Flash Gannar übt sich heute an einem Wort, dessen Bedeutung ihm absolut fremd ist, und so ist es wohl auch nicht weiter verwunderlich, dass er dies nicht schreiben kann:


Was genau ist denn das, die "Loggig"? Erklärs uns, aber bitte in eigenen Worten, haben wir dann ja viel zum Lachen.

13.Oktober 2014


Nein, mit den Gelehrten hat es der Sadri Selimi nicht wirklich, und dies weder mit den religiösen, noch mit den weltlichen, verachtet er ja auch den Duden, der sich leider nicht "währen" kann. Ich allerdings weiß jetzt endlich, was die Abkürzung IS bedeutet: Intelligenzverweigerer schwatzen. Danke für die Aufklärung.

10.Oktober 2014


Und, Selcuk Öncü? Wars wenigstens eine mit einem glücklichen Ende?

9.Oktober 2014


Und der Abdullah Muhammed hat nichts verstanden, zumindest lassen darauf seine "fielen" Rechtschreibfehler schließen, weswegen er wohl schon an der Anleitung zum Nasenbohren scheitert.

8.Oktober 2014

Nein, heute gehts hier nicht um eine verkorkste Rechtschreibung, jedoch habe ich eine andere Dummheit für Sie, welche zeigt, wer sich vom Vogel Pierre so angezogen fühlt, postet ein Walter Maas ja folgendes auf des Kirmes-Boxers Facebookseite:



Angemerkt sei, dass ich die Telefonummer unkenntlich gemacht habe, ist er ja auch so schon bestraft genug. Ich habe immer noch Tränen in den Augen.

7.Oktober 2014

Ich wusste gar nicht, dass auch Salafis dem Oktoberfest huldigen und so manchen Humpen gen Lippen führen, jedoch scheint es so zu sein, und ich wünsche der Alina Ha....


...auf der Wiesen deshalb viel Spaß. Und natürlich auch oans, zwoa, drei, gsuffa!


6.Oktober 2014


Mir bleibt da, mein lieber Zakariae Elbouanani, nur eine Frage: Womit denn, mein Zakariae, womit denn? Mit einem Eimer, oh Georg, oh Georg, mit einem Eimer.....

2.Oktober 2014


Genau Ikhlas Must Have, das alles können Pornos mit einem anstellen. Und manchmal "leufts" nach der speichelnden Sichtung nichtmal mehr mit der Rechtschreibung, sind die Haare auf den Händen ja zu dicht.

1.Oktober 2014

Tarek Chaaban ist ein Naturtalent, schafft er es ja gleich in zwei Sprachen zu verkacken, und so macht er zuerst aus einem "Halts" einen Hals,....



...steigert sich im Englischen allerdings noch monströs, verdonnert er in seiner Fremdsprachen-Unfähigkeit ja alle Sunniten zu Mördern:



Ja, selig sind die geistig Armen, denen ihnen steht immer ein Lachen zur Seite.Grandios!

30.September 2014


Man mag Mona Islam den etwas eigenwilligen Schreibstil verzeihen, "bettet" sie sich ja 5 mal am Tag, und auf der flauschigen Matratze lernt es sich nicht wirklich gut. Gute Nacht. Und schöne Träume.

29.September 2014


 Wirklich "schön" geschrieben, mein lieber Boris Huber, aber erlaube mir trotzdem eine Frage: Wo saß er denn genau, der "Burbach"? Und was genau hat er "geprädigt"?


26.September 2014

Ist Ihnen eigentlich schon aufgefallen, dass es Wörter gibt, die kein Salafi richtig schreiben kann? "Eckelig" ist zum Beispiel eines davon, und nun führt uns ein Hares El Ghana ein weiteres vor:



Wie? Ja Sie könnten rechthaben, braucht man etwas, an das man sich sowieso nicht hält, auch nicht richtig schreiben können.

25.September 2014

Heute zeige ich Ihnen einen echten Vogel-Fan, und wir begrüßen nun Abdel Majid, der uns zeigt, was in ihm steckt:


Nein, viel ist das nicht, wobei ich vor allem das Wörtchen "sehle" allerliebst finde. Bravo! Und weiter so! Auf dass auch der letzte sieht wie doof so ein Salafist doch ist.

24.September 2014



Es liegt womöglich an Deiner Rechtschreibung, Nuran Hocine, ist die ja wirklich zum Fremdschämen. Deswegen möge der Duden Dich rechtleiten. Punkt!

23.September 2014



Für die Worte eines Jihad Elk brauchts einen neuen Stein von Rosette, und sollte ihn jemand finden, dann reiche er ihn mir bitte. Bis dahin verbuche ich den Text unter Hieroglyphen, Alibaba-Texte und anderes unverständliches Zeug.

22.September 2014

Die Unterscheidung zwischen seit/seid und dass/das ist für einen nicht mit der deutschen Sprache aufgewachsenen Menschen durchaus schwer, weswegen ich es hier auch nicht thematisiere, jedoch trifft dies nicht auf den Sauerkraut-Abu Clemens Hamza Fontani zu:


Möge er sich nun schämen. Oder selbstvernichten. Fürchterlich.

19.September 2014


Gibt wo den Duden für Fredo Medina? Wäre sicherlich interessant für ihn diesen zu "sehn".

18.September 2014

Heute warnt der Gesundheitselser, kann zuviel Hass ja Ihre Grammatik schädigen, und so ist wohl es auch bei einem Scheki Seca Ib, welcher vor lauter Vieher schon wie eines schreibt:


Schade, dass man das nicht auch schnell unter den Tisch "keren" kann.

17.September 2014

Salahudin Hanifa Ibn Quraischi ist ein ganz Kluger, zumindest hält er sich dafür, jedoch sagt das kleine Wörtchen "Klatze" viel über seinen wahren Bildungsstand aus:


Ja, das Wissen ist ein Luder, kann man es ja nur schwerlich vortäuschen, und sollte man sich selber noch so als Nabel der Welt erachten, so bleibt man trotzdem ein Wandler in der cerebralen Dunkelheit. Nein, ich grüße nicht zurück, war der andernorts beigefügte Wunsch ja nicht an mich gerichtet, jedoch schicke ich Dir gerne mein Beileid. Und zwar mein aufrichtiges, weißt Du ja nix und das ist auch gut so.

16.September 2014


Genau, Nuran Hocine, und weil ich ein freundlicher Mensch bin, habe ich auch sofort ein passendes Video gesucht:

https://www.youtube.com/watch?v=EiTzzbw7TdE

Möge der "Quack" gelingen.

15.September 2014



Nein, des Schreibens ist der Abu Riyadus nicht wirklich mächtig, zumindest nicht des richtigen, jedoch gefällt mir seine Erklärung wie man Kuffar richtig töten darf sehr gut, und sollte vor Ihrem Küchenfenster demnächst ein Katapult auffahren, dann seien Sie hiermit gewarnt. Passiert ja ohnehin schon soviel.



12.September 2014


Ja, dies sagte er, der Abu Ibrahim, jedoch vergisst er dabei, dass es vergesst heißt, und so möge man ihn auch eilends von der Straße holen und ihn in eine Schule schubsen, auf dass auch ihm die Bildung begegnen möge. Versteckt hat er sich davor ja lange genug.

11.September 2014


Und warum hast Du, Ali Ibn Abu Talib, Dein Deutschbuch "weggegebt"? Gegen "das" Rat Deiner Eltern?

10.September 2014

Bladi Haji, der schläfrige Falk-Fahnenschwinger, umgibt sich nur mit seinesgleichen, weswegen sich sein FB-Profil auch als äußerst erfolgversprechendes Jagdgebiet für  meine Suche nach Grammatikverweigerern darstellt, und wir öffnen nun den Vorhang für seinen Kumpel Abu Khleed Al-Iraki, der ein eigenartiges Internet sein Eigen nennt:



Kack, oder Kik, das ist hier die Frage.....

9.September 2014



Dazu möchte ich Mergim Gim Dema mit einem Video antworten:



https://www.youtube.com/watch?v=Mue6Vc_T9Ds

Möge die Sonne auch weiterhin scheinen.


8.September 2014

Na, haben Sie auch schonmal "mit Kartoons gehenschelt"? Sie wissen auch nicht, was das sein soll? Nun, dann fragen wir dochmal einen Andalusi Isis, besser bekannt als Rechtschreibjihadist, kann uns der ja vielleicht mit seiner Weisheit beschenken:




5.September 2014


Ja, die Kommentare beim Vogel-Petzi sind wirklich amüsant, strotzen sie ja vor allem bei seiner Anhängerschaft vor Rechtschreibfehlern, und so ist es auch bei Neki Monallari, welcher dringend sein dudenloses Leben bereuen sollte. Bevor es gänzlich zu spät ist. Amen. Oder so.

4.September 2014


Nun, wie sie ihre Religion versteht, geht Dich, mein faselnder Shqiptari Musliman, nichts an, vor allem, wenn ich Deine Rechtschreibung genauer betrachte, scheinst Du ja generell nix zu "fechstesch" (<--2 Anläufe waren für die Nachahmung nötig), und daran solltest Du arbeiten. Dringend.

3.September 2014


Nein, nicht nur wer dämlich mit "h" schreibt, meine liebe Medina Mina, ist ebensolches, sondern auch jemand, der diesem unschuldigen Wort ein zweites "m" verpasst, ist dies ja zusätzlich auch noch dümmlich.

2.September 2014

Ich habe nun den Beweis, dass Hass blöd macht, und als leuchtendes Beispiel sei ein El Houssaini Said angeführt, trieft er ja mittlerweile so derartig vor Rassismus, dass  ihn die Grammatik schon lange verlassen hat:


Ja, sie hat sich "verpiesst", diese "verddamte" Rechtschreibung, und dies ist keine "Proppaganda". Auch nicht "meisstens".

1.September 2014


Genau, Ammo Azz Lack! Alles Barschfeigen! Flotzpopen! Treppen! Und Marschköcher ebenso!

29.August 2014

Firas Houidi kämpft ja - wie heute berichtet - gerade an der Seite der ISIS, und er zeigt uns mangels williger Köpfungsopfer heute, wofür das "idi" in seinem Namen steht:


Ja, wer kennt es nicht, das "Umzwingeln".

28. August 2014


Und, mein lieber Abu Khleed Al-Iraki, eine "kak" Rechtschreibung obendrein.

27. August 2014

Auf Facebook firmiert mittlerweile ein Islamischer Staat Berlin, wobei von dem bis jetzt nicht viel zu sehen ist, jedoch hat man schon seine eigene Sprache kreiert, welche rigoros auf dass/das und seid/seit Regeln pfeift:



Das Ende der Entwicklung ist dies noch nicht, arbeitet man ja schon an der ultimativen Kalifatslinguistik und ich gebe Ihnen hiermit schon eine kleine Kostprobe: Uhh-Arrrg-UggUgg-Hummpf. Ja, manchmal kann die "Evolutios" eben auch zurückschreiten.

26.August 2014


Und ich empfehle dem Sabir Ilgaz, dass er - sollte er irgendwo den Duden in seiner genauen Bedeutung erblicken - sich einen ins Kaftantäschlein steckt, so ist das Wörtchen "kvaselt" zwar lustig zu lesen, jedoch ist es zudem auch falsch. Und blöd obendrein.

8.August 2014


Ja, mein lieber Mohammad Abdullah, mir bürstete dies auch....oder ondulierte....vielleicht auch lockenstabte.....egal.


7.August 2014


Mergim Gim Dema hat mein grammatikalisches Empfinden hiermit so beleidigt, dass auch ich keine "versönneden" Worte dafür finden kann. Fürchterlich diese Bildungsverweigerung. Ehrlich.


6.August 2014

Heute möchte ich Ihnen den Bildungsstand des Kalifats Sham näherbringen und ich zeige Ihnen nun einen Ebu Bakir-omar, welcher stellvertretend für alle anderen Jihadummisten nun seine ganze Intelligenz ins Rennen wirft:

Grandios! Ich befürchte allerdings, dass dies noch nicht das Ende gewesen sein wird, wird man sich demnächst ja sicherlich mit Grunzlauten verständigen. Weit ists bis dahin nicht mehr.

5.August 2014

Warnung des Gesundheitsministers: Kommen Sie bitte niemals mit Islamisten in Berührung, kann dies ja ihre Rechtschreibung schwer schädigen und zu fürchterlichen grammatikalischen Lähmungserscheinungen führen - wie zum Beispiel bei einer Alexandra Gaedicke:



Nein, da hilft "Pelezielin" wohl auch nichts mehr. Und "Asprorein" ebensowenig.

4.August 2014


Nein, wegschauen kann ich bei den Worten einer Senna Gammour von Muslim Mainstream auch nicht, bin ich ja wahrhaft über ihre Schreibkünste "gekrängt", was auch immer dies sein mag. Genauso wie wahrscheinlich die Herrschaften von YT, machen die ja jetzt endlich mal was gegen die Volksverblödung und werfen grammatikalische Wildborstinger vor die Tür. Bravo!

24.Juli 2014


....und als Analphabet wie ein Rauheya Ashraf. Und schloss. Oder so.

23.Juli 2014


Ja, meine schreibunkundige Hande Baha, ich lächle auch gerade. Warum wohl?

22.Juli 2014

Ein kleiner Buchstabe zuviel kann manchmal die Wahrheit bringen und so ist es auch bei dem Kommentar von Nora Islam....


...wird der Mann ja im Islam sicherlich nichts verändern, zumindest nicht zum Wohle der Frau. Warum sollte er auch, gehts ihm ja dabei voll gut. In diesem Sinne: Hohl mir mal ne Flasche Saft, sonst streik ich hier.

21.Juli 2014

Es gibt Fehler, die wiederholen sich, und heute möchte ich einen Kawa Al dafür benutzen, um mit einem aufzuräumen,....



....heißt der Imperativ Plural von "lesen" ja "lest!" und nicht "liest!". Ich ersuche dies zu lernen und erst danach zu reden bzw zu schreiben. Dankeschön!

18.Juli 2014

Bei Dawa-News passt sich mittlerweile die Hirnleistung gänzlich der Seitenladenzeit an und man lässt dies nun auch Allah spüren, erfindet man ja immer neue Namen und macht ihn auch schonmal zum "Versoger":


Ob ihn das wohl gnädig stimmt?

17.Juli 2014



Das Häslein

Unterm Schirme, tief im Tann,
hab ich heut gelegen,
durch die schweren Zweige rann
reicher Sommerregen.

Plötzlich rauscht das nasse Gras -
stille! Nicht gemuckt! -:
Mir zur Seite duckt
sich ein junger Has -

Dummes Häschen,
bist du blind?
Hat dein Näschen
keinen Wind?

Doch das Häschen, unbewegt,
nutzt, was ihm beschieden,
Ohren, weit zurückgelegt,
Miene, schlau zufrieden.

Ohne Atem lieg ich fast,
lass die Mücken sitzen;
still besieht mein kleiner Gast
meine Stiefelspitzen ...

Um uns beide - tropf - tropf - tropf -
traut eintönig Rauschen ...
Auf dem Schirmdach - klopf - klopf - klopf ...
Und wir lauschen ... lauschen ...

Wunderwürzig kommt der Duft
durch den Wald geflogen;
Häschen schnuppert in die Luft,
fühlt sich fortgezogen;

Schiebt gemächlich seitwärts, macht
Männchen aller Ecken ...
Herzlich hab ich aufgelacht -:
Ei, der wilde Schrecken!

Christian Morgenstern (1871-1914)

16.Juli 2014


Bravo, Hansen Dawoud, Du hast es geschafft. Mir fehlen die Worte. Grandios!

15.Juli 2014

Vor ein paar Tagen schrieb ich auf FB - müde von der Dummheit, die mir entgegenglotze -, dass ich keine Perlen mehr vor die Säue kippe, und ich freue mich nun, dass ich Ihnen die Antwort darauf präsentieren kann, verstand ein Nie Mand ja nicht der geschriebenen Worte Sinn:



Ich tu mich hiermit beim Borstenvieh entschuldigen tuhen, haben die das ja echt nicht verdienen tun.

14.Juli 2014


Und mögen die Rechtschreibunkundigen endlich einen Duden "betzahlen" FREE DUDEN! FOR EVERYONE! Und vor allem für Maria Perez de Rojas.

11.Juli 2014

Irgendetwas möchte uns der Mohamed Tarek mitteilen, jedoch strauchelt er dabei fürchterlich, weswegen er unverständlich bleibt, was vielleicht ja auch gut so ist:


Such Dir doch einen Duden, Mohamed, statt Dich weiter so "neveulos" blamieren zu tun sucht. Besser wärs.

10.Juli 2014


Was, mein lieber Umar Ibn Khattab, packt er denn ein, der Kafir? Die Badehose? Oder gar Scheuklappen, damit er diesen Müll nicht mehr lesen muss?

7.Juli 2014

Vorhang auf für Veysel Hamaratli, möchte der ja gerne jemanden anzeigen, jedoch wird er dabei wohl fürchterlich scheitern - zumindest, wenn kein Dolmetscher anwesend ist:


Bravo!

3.Juli 2014

Lesen kann ja durchaus bilden, jedoch nicht, wenn man das Näslein nur in ein Buch steckt, und die Auswirkungen dieses Irrwegs zeigt uns nun Die wahre Religion, verlernt man bei Papa Nagie ja mittlerweile die einfachsten Wörter:



Ob nach dem "Hochmud" auch der Fall kommt?

2.Juli 2014


Ich übersetze nun die Worte eines Sand Mann: "Der Bart ist voll der Zieler mashallah". Bravo! Weiter so! Endlich sind die Salafis auch mehrsprachig doof.

27.Juni 2014


Ich weiß ja nicht, was der Mohamed Tarek genau damit meint, könnte es ich ja einerseits um eine galoppierende Grammatikschwindsucht handeln, jedoch ist auch eine ferkelige Aussage durchaus anzudenken, denkt so mancher Salafi ja ausschließlich mit seinem "Gehörnchen". Wohin dies hinführt, sieht man gerade im Irak. Und morgen in Offenbach.

24.Juni 2014


Wie genau "hüttet" man denn eine Zunge, meine kriegsgeile Amira Bint Amir? Wäre wirklich äußerst interessant.

23.Juni 2014

Jamal Allaoui hat sich die Vogelfanclubmitgliedschaft redlich verdient, zeigt er ja massive grammatikalische Ausfallerscheinungen:


Die "fresende Epedemie" macht ihn sicher bald zum Prediger. Garantiert.

20.Juni 2014

Vogelanhänger haben zumeist etwas Komisches und so ist es auch bei Micha Müller, der zur geistigen Elite der Menschheit gehört, auch wenn er dies einzig selber glaubt:


Bravo, Pierre, bald hast Du alle Deppen versammelt.

19.Juni 2014

Ja, auch der Todenhöfer fischt im trüben Gewässer und wie sehr der Tümpel matschig ist, dies zeigt der folgende Kommentar von Kemal Kobra, welcher dringend nochmals die Grundschule besuchen sollte:


Auf solche Anhänger kann man wirklich mächtig stolz sein. Bravo!

18.Juni 2014

Passend zur Fußball-WM begrüßen wir nun einen Abdul Melik Inal, der nackte Männerbeine nicht wirklich gut findet - genausowenig wir Kenntnisse in der deutschen Rechtschreibung:


Möge er den Fernseher nicht einschalten und stattdessen lesen, vor allem im Duden.Und möge ihn dieser recht(schreib)leiten.

17.Juni 2014

Und wiedermal brauche ich Ihre Hilfe, ist ja vielleicht jemand anwesend, der mir das folgende Wort "huen" erklären kann:


Was ist das Begehr eines "Libanesischer Held"? Und sollte man ihm eventuell die folgende Frage stellen?



http://www.youtube.com/watch?v=TI_zqcnvQfI

16.Juni 2014

Manche Schreibfehler sind wahrhaft kurios und auch der folgende gehört in diese Kategorie, macht sich ein Gazmed Sinani ja flugs selber zum Kinderschänder:


Grandios, oder?

12.Juni 2014

Sadrija Ali ist der typische Vogel-"Anhenger" und er zeigt dies auch gerne auf des Gurus Facebookseite:


Laut, aber still im Geiste. Was für eine Ummah! Grandios!

11.Juni 2014


Ja, mein lieber Alpay Asadullah Kaya, Selbsterkenntnis ist der beste Weg zur Besserung, aber soviel wäre echt nicht nötig gewesen. Ehrlich nicht.

10.Juni 2014


Nein, der Sali Redzep ist leider nicht voll mit den Medien, deswegen hatte er auch noch nie einen Duden in der Hand und die "Warheit" ist ihm so auch "egahl". Leider. Wieder einer auf der salafistischen Bildungsnulllinie angekommen.

5.Juni 2014

Salafis sind ja wahrhaft erfinderisch, wenn es um Beleidigungen geht, und so ist es auch bei Rahul Khan, schüttelt er ja flugs das Folgende aus dem Ärmel:


Der war gut, oder?


4.Juni 2014


Ja, ich gebs zu Palo Desk, auch ich tue gerade lachen müssen tuen. Fürchterlich tue ich dies. Wie eine Lokomotive....tuuuut....tuuuut.....


3.Juni 2014

Und noch einmal ist ein Arabischer Stern zu Gast, welcher uns mit vielen Worten zur Konversion bringen möchte, jedoch hapert es bei der Umsetzung, will ja kaum einer Halb-Analphabeten angeschwistern:


Ich finde vor allem das "Vappen" allerliebst. Und Sie?


2.Juni 2014

Meine sehr geehrten Damen und Herren, setzen Sie bitte vor dem Lesen des folgenden Screens eine Sonnenbrille auf, geht ja ein Arabischer Stern auf und Augenschäden drohen:


Ich habe Sie gewarnt. Jetzt sind Sie "gebländet".

30.Mai 2014


Ja, der Shahed Farsi scheint ab und an kräftigen Durst zu haben, weswegen ich ihm und seinem Weißbier- Dealer Rachid Boubnan nur eines wünschen kann: Oans, zwoa, drei, gsuffa!



29.Mai 2014


Viel möchte ich zu den Worten eines Pablo Mancini nicht sagen, reicht dafür ja ein weißer Schaghosenanzug mit dazugehöriger Tolle:



Nightfever, nightfeeeeverr....


28.Mai 2014


Ja, wer kennt sie nicht, die Atestien von Salafiyah Muwahida. Und die Buddhasten, die Chrostanier, Hammernisten, Agnostyriker und die Hundisten. Danke dafür. Was würden wir nur ohne Salafis machen?

27.Mai 2014

Nomen est ja bekanntlich Omen und so ist es auch im folgendenen Fall, lässt sich ein User mit dem Namen hahahahahahaha ja auf Youtube zu dem Attentat in Brüssel aus:


Ja, man könnte "derwegen" wahrhaft "heilen", "wirt" das ja nichts mehr mit seinem Hirn.

26.Mai 2014


Shuaib Selmani schreibt von der Mehrhehe und es bewahrheitet sich somit wiedermal eines: Wenn das Blut in die Richtung der Lende fließt, dann ists vorbei mit dem Denken und da Salafis zumeist dauerbrunftig sind, ist dies ein Dauerzustand.

23.Mai 2014

Ich weiß jetzt, warum sich Salafis Künstlernamen nehmen, würde ich nach der folgenden Schreibvergewaltigung ja auch unerkannt entkommen wollen - so wie der Umar Ibn Khattab:


Danke dafür, hab ich ja selten so gelacht.

22. Mai 2014


Und wie wäre es mal mit einem Deutschkurs, Heissam Mardelli?

21.Mai 2014




Na, sind Sie auch der Meinung von Kadir Ozer? Wie? Wenn Sie nur wüssten, was die genau ist? Ja, die Wege des Herrn sind eben unergründlich. Die Sprache der Salafis ist es ebenso.

20.Mai 2014

Was passiert eigentlich, wenn man sich nur mit Bildungsverweigerern umgibt? Richtig, passt man sich diesen ja irgendwann an und so dürfte es auch einem Pierre Vogel gehen, wirft der ja seine Rechtschreibung immer mehr über Bord:



Kehr um, Pierre, bevor es zu spät ist.

16.Mai 2014

Adnan Hajdarpasic ist ein Fan von Boko Haram und zwar ein konsequenter, hat er deren Leitspruch ja verinnerlicht, weswegen er auch sämtliche Bildung verweigert und dies schon im Ansatz:


Mehr braucht man wirklich nicht zu "wiesen".

15.Mai 2014

Ich hatte hier ja schon viele Rechtschreibvergewaltiger, aber ein Abu Dharr Schirzad ist einer der besten, würgt er ja gar Unverständliches hervor:


Genau! Und überhaupt! Oder so!

14.Mai 2014

So ein Gotteskrieger ist wirklich ein armer Kerl, soll er ja mit seiner leeren Birne ein ganzes Kalifat erleuchten, weswegen dies auch immer scheitert - so wie beim Mujahid Islam:



Ja, wer oder was ist er, das ist hier die Frage. Ich tippe auf einen Sitzenbleiber. Und Sie?

13.Mai 2014

Das kleine Wörtchen "Provokation" dürfte der natürliche Feind des gemeinen Homo Salafisticus sein, haben wir heute ja schon wieder eine neue Schreibweise und wir begrüßen nun Bilal Abbas, der uns seine Schätzung bekanntgibt:


Bravo!

12.Mai 2014

Der Muslimreport ist wieder da und er schreibt nun in der Sprache der Anhängerschaft, lässt man ja die Rechtschreibung nun endgültig gen Himmel fahren:


Ja, auch ich fühle mich "provouziert". Mächtig sogar.

9.Mai 2014

Und nochmals haben wir heute einen kleinen Ausschnitt aus dem Schaffenswerk eines Shahed Farsi, dessen Wörter immer unergründlicher werden:



Verstehen Sie, was er uns damit sagen möchte?

8.Mai 2014

Ich gebs zu, ich bin ein Fan von Shahed Farsi, ist er ja ein Sprachgenie und er starrt deswegen "Löscher" in die Luft, kann man die ja immer brauchen, vor allem wenn es brennt:


Hoffentlich fallen die nur nicht runter, muss man sich dann ja Kopfverbände in die Luft gucken.

7.Mai 2014

Wissen Sie, was ich mich immer frage? Was mich am hiesigen Schulsystem zweifeln lässt? Sätze wie die eines Hicaz Lone, welcher uns im folgenden Beitrag seine ganze Kunst zeigt:


Nein, der Google Übersetzer hat hier nicht gewütet und er hat seinen Lebensmittelpunkt auch nicht am Südpol bei den Pinguinen, sondern hier und dies wohl nicht seit gestern. Verstehen Sie das?

6.Mai 2014

Nagiefans sind anscheinend auch Freunde der Natur - zumindest ein Bilal Yilmaz, zeltet der ja laut eigener Aussage gerne, wenn auch nicht unbedingt alleine: 


Fröhliches Camping! Gewaltfrei natürlich.

5.Mai 2014

Yaman Welz ist ein besonders gutes Beispiel für einen Vogelanhänger, so macht er sich zwar andauernd Gedanken um die Frauen und wie man die am besten knechtet, vergisst dabei aber auf seine geistige Bildung und schreibt deswegen einen Schmarrn, ist ja Dummheit die neue Weisheit:


Ja, so sehen sie aus, die neuen Rechtgeleiteten. Blöd, aber laut.

29.April 2014

Und noch einmal haben wir den freischaffenden Rechtschreibkünstler Ahmed Mohamed zu Gast, welcher uns seine neueste Kreation vorführt:



Ja, das ist wahre Kunst.

28.April 2014

Salafistisches Neusprech ist ja immer eins und zwar lustig, und so ist dies auch bei einem Khalito Omeirat, welcher das voglianische Pendant zum 3-Schluchtenstaudamm eröffnet:


Grandios!

25.April 2014

Heute zeige ich Ihnen die Zukunft, zumindest die, die sich dafür hält, klopft sie ja als MalleKhan Afghan an die Tür, wenn auch etwas unverständlich:


Möge der Malle an uns allen vorüberziehen.

24.April 2014

Eines verwundert mich immer wieder, fühlen sich ja zumeist diejenigen für Weisheitseruptionen  zuständig, die nicht den kleinsten Funken Ahnung haben und dies ist auch bei einem Ahmed Mohamed so, sagt er ja nichts von Bedeutung, dies jedoch mit Inbrunst:


Schade, dass das Dummschwätzen nicht auf verboten ist.

23.April 2014

Meine Damen und Herren, beten Sie und zwar für Shahed Farsi, ist der arme Kerl ja anscheinend krank und er kann das große Geschäft nicht verrichten, was zugegebenerweise äußerst schmerzhaft sein kann:


Möge der Durchfall bald wieder mit ihm sein. Amin.

22.April 2014

Meine lieben Enterprise-Fans, Sie müssen jetzt ganz stark sein, verbannt Sie ein Umar Ibn Al Khattab ja in die Hölle, wo wahrscheinlich böse Klingonen auf Sie warten:


Da hilft nur noch der Warp-Antrieb. Oder Scotty.


11.April 2014

Und wieder ist Mohamed Abu Flash Tag, ist er in seiner Rechtschreibverweigerung ja konsequent und er schafft es deswegen auch ein Wort mit eigentlich nur 3 Buchstaben falsch zu schreiben:


Ja, der "wahr" echt gut.

10.April 2014


Ja, wenn einer eine Reise macht (auch zusammen), dann kann er was erzählen. Im Falle eines Mohamed Abu Flash allerdings leider nur von der eigenen Dummheit.


9.April 2014

Heute habe ich einen besonderen Leckerbissen für Sie, ist Mohamed Abu Flash ja unter die Kümmelhändler gegangen und sein wundersames Öl hilft gegen allerlei Ungemach, wovon eines ganz besonders hervorsticht:



Sollten sie also "Hautuhreinheiten" haben, dann wissen Sie jetzt, an wen Sie sich wenden müssen. Hurra!

8.April 2014

Meine lieben leidgeprüften Autofahrer, jubeln und jauchzen Sie, hat ihre Odyssee ja - dank einem/einer Umma Moslem - endlich ein Ende und eine Töff-Töff-Abstellfläche wird nun stets mit Ihnen sein. In Parkistan:



Hallelujah!

7.April 2014


"Zeit" wann, weiß ich ich auch nicht so genau, mein lieber Mohamed Abu Flash, aber es hat sicher etwas mit dem schleichenden Schreibverlust zu tun, der bei den Salafis ausgebrochen ist, weswegen man wohl auch bald wieder auf Bäumen hockt und sich gegenseitig laust.


4.April 2014

Es gibt Fehler, die wiederholen sich andauernd, und so ist es auch beim folgenden Eck-Fauxpas einer Jasmin Bilal :



Mein Hut, der hat drei Ecken,
drei Ecken hat mein Hut.
Und hätt er nicht drei Ecken,
so wär's auch nicht mein Hut.

3.April 2014




Das, meine lieben Kinder, kommt raus, wenn man die Mukis stählt, das Hirn aber dabei vergisst, weswegen Euch der Hans West als mahnendes Beispiel gelten soll, gehts ja sonst auch geradewegs in die "Zekte".

2.April 2014

Muslimah Ahlu Sunnah ist wahrhaft kreativ, erfindet sie ja flugs neue Wörter, und so kann man sich bei ihr nicht nur ver- sondern auch entstümmeln:


Das erklärt auch, warum sie so sehr von Scharia träumt, glaubt sie ja, dass abgehackte Hände wieder nachwachsen. Ja, Träume sind eben manchmal wirklich nur Schäume.

1.April 2014

Ein Musa Erdogan kann nicht wirklich gut schreiben können tuhn und dies zeigt uns vor allem der folgende Screen, wütet ja der Salafistenvirus bei ihm gerade fürchterlich, was wohl auch den "Farrer" erklären tuht:


Gibts dagegen eigentlich was von Ratiopharm?

31.März 2014

Hiermit errichte ich Jotyarr Hewleri ein Denkmal, soll es ja allen lernfaulen Kindern als Mahnung gelten und sie sollen die Augen nun weit öffnen, zeigt uns sein Beispiel ja, was verpennte Deutschstunden aus einem Gehirn machen können:


Grütze! Wohl bekomms!

28.März 2014

Und wieder grüßt uns Hansen Dawoud und wieder bin ich sprachlos:


Nein, dazu fällt auch mir nichts mehr ein.

26.März 2014


Wer hat an der Uhr gedreht, ist es wirklich schon zu spät.....? Für einen Said Sunna wohl schon, zumindest für den Schulbesuch.

25.März 2014

Zwei fehlende Punkte sind es manchmal, die einen inhaltlichen Blödsinn auch zu einem rechtschreibtechnischen Unsinn machen, und dies muss nun auch ein Shock Wave lernen, bekommt sein Satz ja eine ganz andere Bedeutung:


Und wenn er nicht gestorben ist, dann zuckt er auch noch morgen.

24.März 2014

Ich gebe es zu, ich bin ein Fan von Hansen Dawoud, und ich zeige Ihnen deswegen einen weiteren seiner Kalauer, auf dass auch Sie seinem Wortschatz huldigen mögen:


Amien!

21.März 2014

Hiermit ergeht eine Warnung des Gesundheits-Elsers: Zu viel Gevogel kann Ihre Schreibfähigkeit beeinflussen und zu massiven Grammatikausfällen führen - siehe Ali Asadov, der schon in den letzten Zuckungen darniederliegt:



Gute Besserung!

20.März 2014





Nein, Asad Muratovic lebt nicht im tiefsten Ausland, was seine Schreibschwäche entschuldigen würde, sondern in Wien, wo man eigentlich auch der deutschen Sprache mächtig ist. Zumindest dachte ich dies bis jetzt, jedoch scheine ich mich getäuscht zu haben. Küss die Hand. Gschamster Diener.


19.März 2014

Helden des Islams sind ja zumindest bei den Salafis niemals Helden der Rechtschreibung, weswegen es ab und an zu kuriosen Stilblüten kommt und dies ist auch in dem folgenden Fall so, wird Usama al Gharib ja zum Eingeborenen:



Vielleicht meint man es aber auch ernst und der Mohamed ist das langgesuchte fehlende Glied der Evolution. Nein, nicht wischen Primat und Mensch, sondern zwischen Amöbe und Spulwurm. Könnte hinkommen.

18.März 2014

Ja, Wirwerden Allesterben, aber für den Sprung ins Grab muss man nicht unbedingt blöd sein, sind die durchschnittlichen  80 Jahre Dasein ja sonst verschwendet. Und wie sagt ein altes Sprichwort so schön? Was das lebende Abu Hänschen nicht lernt, das lernt der tote Abu Hans nimmermehr.


17.März 2014

4 Tage war hier nun krankheitstbedingt Pause und wir eröffnen nun wieder den Reigen der schreibtechnischen Verirrungen mit ...na, erraten Sie es?...genau, mit Hansen Dawoud, hat er ja wieder einen rausgehauen:


Und schon fühlt man sich selber wieder besser. Fremdschämen ist schon was Schönes.

13.März 2014

Und wieder ist Hansen Dawoud Tag, ist er ja diesmal unter die Piraten gegangen und er entert deswegen....was auch immer:


Ich ersuche eilends einen Duden zu "nuzen". Bevor es zu spät ist.

11.März 2014


Das freut mich für Dich, mein lieber Murat Damar, aber wo hast Du nur den Marx gelassen?

7.März 2014


Heute kommen wir mal zu jemand anderem, soll ja nicht nur der Dawoud seine herausragenden Deutschkenntnisse hier zur Schau stellen dürfen, weswegen wir nun einer Sonya Kaynak lauschen, ist die ja auch nicht von schlechten Eltern:


Ja, mir ist das auch "zuwieder". Aber nur"fileicht".

6.März 2014

Und wie versprochen geht es weiter mit der Hansen Dawoud Serie, ist ja immer noch kein Ende in Sicht und heute befasst er sich mit "Mennern" und zwar mit den guten:


Schade

5.März 2014

Na, schon gespannt auf den neuesten Gag von Hansen Dawoud? Gut, dann kann es gleich losgehen, wünscht er ja im folgenden Satz allen "schone Treume":


Nein, das war noch nicht sein letzter Streich, folgt der nächste ja schon morgen. Grandios! 

4.März  2014

Ich habe einen neuen Lieblingssalafi und dieser hört auf den Namen Hansen Dawoud, ist er ja ein unendlicher Brunnen der Weisheit, an dem wir uns nun öfters laben dürfen:


Was er wohl mit dem "kleitest in...sie nicht ein" meint? Wie? Ok, ich habs verstanden. Was für ein Ferkel.

28.Februar 2014


Nein, zu den Worten eines Hansen Dawoud fällt auch mir nichts mehr ein. Ich muss weinen. Fürchterlich weinen. Um all die Deutschlehrer, die ihr Leben unnötig vergeudet haben.

27.Februar 2014

Ich liebe Salafi-Neusprech und deswegen auch die Worte eines Maziane Maziane Wejoo, erfindet er ja sogar ein neues Wort, welches wirklich lustig klingt:


Por, ey Alder! Voll krass!

26.Februar 2014

Sven Lau wird wohl im Gefängnis als alter Mann sterben müssen, zumindest wenn alle seine Freunde den Bildungsstand eines Abdullah Bonn haben, kann der ja sicherlich die Wegweiser nicht lesen und wird deshalb an seinem Rettungsversuch kläglich scheitern:


Versumpft in dem für ihn unentzifferbaren Schilderwald. Für alle Ewigkeit. Amen.

25.Februar 2014

Armin Meiwes war gestern, gibts ja nun einen neuen Kannibalen


Der Abu Amar scheint wirklich Hunger zu haben, beißt er dem Lau ja schon kräftig in den Arsch. Wääääh!


24.Februar 2014


JeppWenigkeit Meine, dem kann Allah auch keine Rechtschreibkenntnisse mehr geben.

21. Februar 2014


Jepp, auch ich wünsche - genauso wie eine Claudia´s Yumi - dem Jack, dass er gut leitet, auch wenn ich nicht so genau weiß warum. Aber so ein Blitzableiter kann ja nie schaden. Schon gar nicht auf einem Holzkahn.

20.Februar 2014

Es ist zwar noch nicht des Osterhasen hoppelndes Fest und trotzdem will ich einem Alaa Nazih Hassan El-Kassem schon etwas schenken, fällt ihm dann ja vielleicht sein Fehler auf:


Bitteschön!



19.Februar 2014


Ja, das ist es wirklich, jedoch lese ich bei Dir, mein lieber Sabri vom Muslimreport, auch etwas anderes Unglaubliches, wirst Du das Wort Pädophilie, welches Du in jedem zweiten Satz benutzt, ja niemals richtig schreiben können. Was soll man davon nun halten, mein ungeehrter Schmierfink?


18.Februar 2014


Und mögen Deine Kinder, mein lieber Dawud Dorsf(eld), auch von Deinem Rechtschreib-Schwachmatismus verschont bleiben. Amin. Oder so.

17.Februar 2014

 


Bei diesem Satzbau, mein lieber JacksonBombastik Omeirat, war wohl etwas anderes voll und dies bis zur Halskrause, weswegen ich Dir einen guten Rat für die Zukunft dalassen möchte: Don´t drink and write. Dies stammt zwar nicht aus dem Himmel, ist aber trotzdem wahr. Was für ein Schluckspecht.

14.Februar 2014

Es gibt ja viele eigenartige Berufswünsche, aber der von Ansarul Aseer haut dem Hirsetopf den Tonboden aus, hat man ja ein gar eigenartiges Lebensziel - sehen Sie selbst:






Holt man sich dabei keinen Dauerschnupfen?


13.Februar 2014

Wissen Sie, was die Grundvoraussetzung für die Aufnahme in den elitären Vogelclub ist? Genau, ausufernde Bildungsresistenz, welche uns nun ein Abu Bakr Abu vorführt, kratzt ja selbst die Henne am Hof leserlicher:


Ja, das ist die neue Elite. Blöd, aber furchtbar laut.

12.Februar 2014


Es ist zwar noch lange nicht Weihnachten, aber für eine Umm Sayfullah Sayfullah ist mir keine Mühe zu aufwendig, bin ich ja extra auf den Dachboden geklettert, auf dass sich ihr Wunsch erfülle:


 Nichts zu danken.

11.Februar 2014

Zyli Seadini droht großes Unheil, hat sie ihr bildungsloses Dasein ja auf den Weg der Blasphemie geführt und sie macht so Gott persönlich zum Selbsthasser, was ja von den salafistischen Geschwistern nur ungern gesehen wird:


Ich bin schon gespannt, wer den ersten Stein wirft. Autschn!

10.Februar 2014



Mein lieber Ibrahim Abu Nagie, ich bin mir gerade nicht sicher, stelle ich mir ja die Frage, ob dies nur ein Schreibfehler oder doch ein Geständnis war. Oder wars gar ein Freudscher Verschreiber?

7.Februar 2014





Vielleicht, mein lieber Adnan Hajdarpasic, jedoch wirst Du ihn ohnehin nicht lesen können. Befürchte ich zumindest. 


6.Februar 2014


Ich ersuche die Seite Gefällt mir, weil du Sunnite bist dringendst um Nachbesserung, fehlt ja die Notrufnummer für ausufernden Bildungs-Schwachmatismus. Das macht mich echt "traurigk". Voll "ungercht"!

5.Februar 2014

Habibi Libanon ist ein großer Tierfreund, hat er ja vor allem das männliche Schaf in sein kleines Herz geschlossen und er will es sogar fressen, während ihm die wollige Lammfrau derweil das Gemüse putzt:


Ist das nicht allerliebst? Haben sie auch mal was zu tun, die alten Widder.

4.Februar 2014

Ich lasse mir ja nur ungern von Salafis das Ohr abkauen, jedoch steigert sich diese Abneigung noch bei einer rechtschreibtechnischen Schwindsucht des betreffenden Dawaisten - so wie im Falle eines Mehmet Yalcin, der für mich sogar ein eigenes Wort erfindet:


Ja, wer kennt ihn nicht, den "heuchlerismus"? Was kommt als nächste Wortkreation? Islamophoberismus? Rassisisismus? Oder Kuffarararismus? Ich bin schon voll gespannt. Ehrlichismus!

3.Februar 2014

Na? Noch ein kleiner Khattab Sayfulislam Topcu gefällig, auf dass er Ihren Tag mit einem Brüller versüße? Aber gerne doch, ist er ja ein unendlicher Brunnen der Weisheit:


Hammer, oder?

2.Februar 2014

Ist es Ihnen auch schon so gegangen? Sie haben da zuhause etwas rumliegen und wissen gar nicht, dass Sie es haben? Ich zum Beispiel suche gerade nach den 100 "gezalen", die ich laut einem Khattab Sayfulislam Topcu mein Eigen nenne:


Wenn ich nur wüsste wie das Zeugs aussieht.

30.Januar 2014


Ich schließe mich dem Gesuch des Samir El Hemissi an: Kann mir das bitte jemand übersetzen? Kurz "gefaast"" natürlich.

29.Januar 2014

Fernsehen kann manchmal auch bilden und dies sehen wir bei einer Edi Muslimaa besonders gut, hat sie ja keinen und dies wirkt sich nun auch schon auf ihre Sprache aus, welche sie nicht mehr wirklich in Buchstaben fassen kann:


Nun bin ich ja ein hilfsbereiter Mensch und ich unterstütze sie deswegen bei der Suche nach einer "Losung":

http://www.sabinemiddelhaufeshundundnatur.net/fotoalbum/albumspuren1.htm

Welche solls denn sein? Die vom Reh? Oder doch lieber die von der Wildsau?

28.Januar 2014

Abdi Ost ist ein ganz besonders schwerer Fall, spricht er ja in mehreren Sprachen und dies - konsequenterweise - immer falsch:


Das "the oben", mein lieber Fußgänger, ist Schmarrn. Riesiger Schmarrn.

27.Januar 2014

Noch immer naht der Frühling und noch immer schlägt die Männerliebe aus, weswegen ein Jaza Ronny sich auch nicht beirren lässt und einen neuen Kuschelangriff auf den bärtigen Boxer wagt:






Ja, das ist zwar anders, aber immer noch voll falsch. Wir freuen uns schon auf den dritten Heiratsantrag, wird der ja sicher auch wieder mächtig lustig.


26.Januar 2014

Der Frühling naht und auch das Blut gerät in Wallung, sucht die Biene ja wieder nach Blümchen, weswegen auch ein Jaza Ronny dem Vogel Pierre seine Zuneigung kundtut:


Ja, echte Liebe gibts im Salaficlub nur zwischen Männern. Echte Rechtschreibung allerdings nicht.

24.Januar 2014

Die alte Ummah scheint wirklich schon aus allenUmma Moslem, welche nur mehr zusammenhangloses Zeugs stammelt:


Genau! Und überhaupt! Und sowieso auch! Wie? Ob ich etwas von der obigen Buchstabensuppe verstanden habe? Nö? Aber ich gönn ihr die Freude, hat die alte Oma ja sonst nichts.

23.Januar 2014

Die folgende Wortmeldung des Kaufmann Sakilaru stammt aus einem FB-Thread, wo zum Boykott der deutschen Schulen aufgerufen wird, werden die Kinder ja dort anscheinend zum Satan geführt, weswegen man seine Sprösslinge zuhause selber lehren solle:



Wenn der Typ einen auf Pädagoge macht, dann kann man dem Schüler gleich ein großes "Depp" auf die Stirn tätowieren, ist ein Leben als Loser ja vorbestimmt, jedoch passts hervorragend zu den Salafisten, ist deren Leitspruch ja: "Was der Papa nicht weiß, das braucht der Nachwuchs auch nicht zu wissen" und dies funktioniert schon seit Generationen. Mehr oder weniger.

22,Januar 2014


Respektlos, mein lieber Muhammet Basaran, ist es, wenn man mit einem derartigen Kauderwelsch die Augen  seiner Mitmenschen beleidigt. Und deren Intelligenz obendrein. Schäm Dich!

21.Januar 2014


Genau! Und manche - man mag es nicht glauben - ignorieren sogar den heiligen Duden und erfinden ihre eigene Rechtschreibung. So wie der Murat Mazlum, dieser Frevler. Darauf kann nur die Hölle stehen. Garantiert.

20.Januar 2014

Der salafistische Kleidungsstil ist ja an sich schon sehr eigenartig, jedoch hat man in Frankreich nun die modischen Verirrungen anscheinend noch übertroffen, trägt man dort ja keinen Niqab mehr, sondern - wenn man den Worten eines Younes Az glaubt - einen Nowak:



Sollten Sie also diesen Nachnamen tragen, dann seien Sie bitte vorsichtig, haben Sie bei den Islamisten ja den Stellenwert eines Bibers. Peng! Und schon sind Sie ein Winterkaftan. Oder eine Unterbuchs. Die Wege der wahabitschen Modeprediger sind da unergründlich.

19.Januar 2014

Heute habe ich eine wundervolle Konversation zwischen Abu Flash Gannar und seinem Spielgefährten Muhammed Erva Salaf für Sie, scheinen die ja eine neuen Fetisch erfunden zu haben, "mackieren" Sie sich ja gegenseitig:



Was für Ferkel aber auch.Und das in aller Öffentlichkeit! Pfui!

17.Januar 2014


Genau! Und möge er Furkan Aktas auch kluglichen. Wenn er Zeit hat.

16.Januar 2014

Das dauernde Wahrheitsgefasel scheint sich bei so manchem auf die Rechtschreibung auszuwirken, so benutzt es zum Beispiel ein Al Asma´i auch an Stellen, wo es nichts verloren hat:


Nicht nur wer nämlich mit h schreibt ist dämlich, sondern auch wer wehren mit ä schreibt - zumindest im obigen Zusammenhang. Das kommt davon, wenn Eltern ihre kleinen Kinder unbeaufsichtigt ins Internet lassen. Gruselig.

15.Januar 2014


Ich für meinen Teil, mein lieber Flash Gannar, würde es toll finden, wenn Du "eklig" endlich mal richtig schreiben würdest, glaubt sonst ja noch jemand, dass Du doof bist. Schrecklich doof. Vielleicht sogar "eckelig" doof. Und das willst Du doch nicht, oder?


14.Januar 2014

Flash Gannar ist nun Obertexter des muslimischen Blogspots, was natürlich die Rechtschreibung gänzlich in die Gosse drückt, passt sich ja nun auch die Anhängerschaft vollkommen enthemmt seinem Vorbild an und dies führt zu witzigen Wortkreationen - wie zum Beispiel den "Fightlingen" eines Karim Ali:


Wow! Ich bin schon gespannt wie es weitergeht.

13.Januar 2014


 HmmAbdullah Abu Zarqawi auf dem Bild unseres Freundes Abu Flash Gannar wohl gesehen hat? Waren es gar - würg - die Genitalien? Oder nur die Initialen? Oder gar beides? Man weiß es nicht und will es wahrscheinlich auch nicht wissen. Mann, ist mir gerade übel.

8.Januar 2014



Tststs, mein lieber Abu Ibrahim von Tauhid Germany, so schlimm wirds wohl nicht gewesen sein, ist man hierzulande ja kein rückständiger Urmensch und "speert" deswegen auch nur äußerst selten. Anders ist dies bei den Jihadisten in Syrien, aber das ist eine andere Geschichte.

7.Januar 2014


Ja, meine liebe Drenusha Kosova, das Leben kann wirklich unfair sein, kann der eine ja schreiben und der bzw die andere eben nicht, jedoch winkt dafür das Himmelreich, schließlich gehört dieses den geistig Armen. Allhamulidings. Und bums auch.

6.Januar 2014

Heute führt uns ein Dawud Dorsf in die Welt der Tiere, hat er ja eine neue Spezies entdeckt und er führt sie uns nun mit stolzer Hühnerbrust vor:


Die gemeine "Fiesschnäpfe" ist ihm also über den Weg gelaufen. Was es nicht alles gibt.

5.Januar 2014

Salafis sind ja voll klug und ein sehr gutes Beispiel dafür ist ein Senad Ibn Hashim, so weiß er zwar nicht worüber er da faselt, jedoch tut er es mit Leidenschaft:



Na, haben Sie auch schonmal "reonieren getut"?  Sie wissen nicht, was das überhaupt sein soll? Tja, da geht es Ihnen wie mir, aber den Vogelbrüdern gefällts, liest ein Depp ja ohnehin nicht und knallt hinter jedem islamischen Gruß sein "gefällt mir". Selig sind eben die Armen und da vor allem die im Geiste.

3.Januar 2014


Und weißt Du, mein lieber Abu Bilal Abdullah, warum er das macht? Weil ers kann, schließlich seid Ihr zu blöd ein Wörtchen wie "deren" richtig zu schreiben. Bravo!

2.Januar 2014


Ja, ein Islamisches Schutzschild hat es wirklich schwer, geht die technische Entwicklung ja an ihm vorbei und er nennt deswegen auch einen "Monoteur" sein Eigen. Arme Sau.


22.Dezember 2013


Und wenn Allah danach noch Zeit übrig hat, dann sollte er Na Dil auch noch den Weg zur nächsten Schule "zeiten". Im "Paradais" war er ja schon. In dem der Analphabeten.

20.Dezember 2013

Osman Alzein ist ein Wiederholungstäter, dessen Schreibkunst gar lustige Früchte trägt, und so ist es auch im folgenden Fall, scheint er ja in einer wirklich wilden Gegend zu wohnen:


Ich wusste gar nicht, dass in Duisburg noch jeder einen Acker hat und diesen frühmorgens bestellt. Wieder etwas gelernt. Danke Osman. Mögen die frischen Kartoffeln vom Familien-Beet munden.

19.Dezember 2013



Nun, mein lieber Osman Alzein, dies wird wohl ein sehr schwieriges Unterfangen, liegen dort ja schon Deine Rechtschreibkenntnisse und die "Abfall eimer" sind somit übervoll, stinkts ja mittlerweile bis zum Himmel. Voll der Plankton, ey alder. Was auch immer das heißen mag.

18.Dezember 2013


Deine Rechtschreibung auch, mein lieber Islam Muhammed,.....Pardon, mein lieber Clarence, der schielende Löwe der Ummah.


17.Dezember 2013

Das Reisen ist nicht nur des Müllers Lust, tut dies ja auch ein Mohamed Abu Flash Gannar gerne und er stapft mit seinen 7-Zentimeter-Stiefeln durch die Weltherrschaft, auf dass er auch mal vom heimischen Balkon wegkommt:


Bon Voyage! Buon Viaggio! Have a nice trip!

16.Dezember 2013

Brumm-Brumm ist viel besser als Schwitz-Schwitz - so sieht es zumindest ein Islam Allahuakbar, welcher coole Boliden voll toll findet, in der Schule jedoch leider nur mit einem lauten Schnarchen aufgefallen ist:


Ende - Aus - "Mikimaus".

15.Dezember 2013


Eine Frage, oh Du weiser Hasan Ali, sei mir erlaubt: Hat denn das nicht ganz übel gerochen? Nein, das Warum will ich gar nicht ergründen. Ehrlich nicht. Wääääh.


13.Dezember 2013

Uke Berisha spricht zu uns, jedoch wird er irgendwie nicht verstanden - zumindest nicht von mir, weiß ich ja ehrlich nicht, was er damit sagen möchte:


Was zum Teufel bedeutet "durchblühten"? Kann mich irgendein Salafi-Analphabet bitte aufklären? Gerne auch frisch von der Baumschule, ist das Unwissen ja da noch frisch.

12.Dezember 2013
 


Nun muss ich den Bilal Haboubi ganz fürchterlich enttäuschen, ist ja noch viel dümmer, wer eine Handvoll Artikel nicht richtig deklinieren kann, zeugt dies ja von Faulheit. Eventuell auch von beschränkten geistigen Fähigkeiten. Beides ist nicht schmeichelhaft, weswegen ich ihn ersuche, dass er vor der eigenen Türe kehren möge, ist er ja dann bis zum Vogelkalifat im Jahre 20.215 beschäftigt - bei der derzeitigen Konversionsrate. Und wenn keiner bis dahin stirbt.

11.Dezember 2013

Idiotie und Salafismus sind untrennbar miteinander verbunden und als Beweis sei hier "die siegreiche Truppe" angeführt, welche als Kind zuviel Buchstabensuppe löffeln musste:


Das, mein ungeehrter Truppensprecher, ist ein "geziehlter" Angriff auf die "hihe" Intelligenz. Zu Poden mit Dir.

10.Dezember 2013

Könnte es gar sein, dass wir die Salafis falsch eingeschätzt haben? Wie? Ob ich spinne? Nun, wenn man den Worten eines Medinenin Gulu folgt, dann sind sie doch nur Friseure, die uns die Errungenschaft des geraden Scheitels bringen möchten:



Nein, ich brauche den Kamm nicht, habe ich ja eine Bürste, welche zwar von einer anderen Marke ist, mir jedoch trotzdem gute Dienste erweist.

9.Dezember 2013

Manchmal steckt in so mancher Rechtschreibschwäche auch eine unfreiwillige Wahrheit - so auch bei einer Prophetin MoMo IVan, welche über Pierre Vogels Kindheit  genauer Bescheid weiß:


Allah hat ihn wohl nicht verzogen, sondern die Familie. Und was dabei rausgekommen ist, müssen wir jetzt büßen.

8.Dezember 2013

Wenn man nichtmal ein Plakat ohne Rechtschreibfehler hinbekommt, dann sagt dies sehr viel über das geistige Niveau des Verfassers aus und dies scheint beim Afrikabrunnen e.V. äußerst tief angesiedelt zu sein, druckt er die schreibtechnische Verirrung ja sogar noch in großen Lettern:



Prämiere, Khalil? Schäm Dich. 

6.Dezember 2013

Salahudin Ajubi ist ein Wiederholungstäter, schafft er es ja ein und dasselbe Wort in einem kurzen Posting dreimal falsch, weswegen ihm auch die Eselsmütze gebührt:


Vielleicht ists aber auch nur eine "Teuschung".

5.Dezember 2013


Wie heißt "dieser" Wildsau der Grammatik? Kaufmann Sakilaru Zwei, wobei ja einer schon gereicht hätte. Mir zumindest.

4.Dezember 2013

Bernat Fleischer zeigt uns heute, dass man nur mit einem Wort seine Rechtschreibschwäche vorzüglich aufzeigen kann:


Gratulation! Wahnsinn! Welch Ummah!

3.Dezember 2013

Mit der Dawa ist es so eine Sache, sollte man sich ja - wie für jede Werbung - einen Vertreter auswählen, der etwas darstellt, was im Falle eines Muhamed Bruda allerdings nicht viel ist:


Wenn da oben alle so schreiben, dann will ich da nicht hin. Niemals!

2.Dezember 2013

Ich weiß jetzt, warum soviele Vogelkinder vom Islam schwafeln, ihn aber so gut wie nicht behirnen, mangeltSahada Islam nennt, aber leider die Tassen von der Mama zerschlagen hat und nun einen leeren Schrank sein Eigen nennt:


Wow! Wenn der als Beispiel für alle Salafis gilt, dann erklärt sich einiges.

1.Dezember 2013

Gott sei Dank ist Karim Abu Ridwan Lakhal nur ein Sprecher, ist das Schreiben ja nicht sein Ding, jedoch verstehe ich nun wenigstens, warum man in Münster allein durch die Extremisten plärrte, will ja kein intelligenter Mensch mit Analphabeten diskutieren:



Wer "debattern" will, der tut dies nunmal zumeist alleine. Und das ist auch gut so.

29.November 2013

Vogelanhänger werden ja rar und bald stehen sie wohl auf der Artenschutzliste, jedoch gibt es da Gott sei Dank noch einen harten Kern, der dem Führer die ewige Treue hält, auch wenn mancher davon sich nicht richtig artikulieren kann. So wie zum Beispiel ein Oemi Doeni :


Schön "gewässen" wäre es, wenn Du Deinem Lehrer in der Schule auch so gelauscht hättest, mein lieber Oemi.

28.November 2013

Dass Salafis zumeist furchtbare Rassisten sind, das ist ja nichts Neues, jedoch frage ich mich, woher bei einem Shahada Islam der Hass auf die DDR kommt, gibts die ja schon lange nicht mehr:



Schade, dass man die Mauer nicht aufgehoben hat, könnte man die für die Vogeljünger ja heute gut gebrauchen. Wie? Sie haben recht, das wäre dann doch zu "brauenvoll" und "quahlvoll" obendrein.

27.November 2013

Ich wusste es ja schon immer - Judenhass macht doof und dies sah man schon an vielen unserer Vorfahren, jedoch ist die Idiotie mit dem Adolf leider nicht ausgestorben, sondern wird nun von einer anderen Gruppe weitergeführt. Zur dieser gehört auch ein Jamil Abdelkader Chortani , bei welchem sich der cerebrale Totalausfall auch schon schreibtechnisch zum Erkennen gibt:



Was genau schneiden sie denn an, die Juden? Einen Kuchen? Eine Torte? Und wer war der schlaue Mann, der so klug (<---Witz) ist, dass er "an zu Zetteln" schreibt?

26.November 2013





Danke, Abu Huraira, wissen wir ja nun, dass manchmal der Stoff klüger ist, als die Trägerin. Unterm Niqab ist gar nichts, da ist nichts und da war nichts.....


25.November 2013

Ich hoffe gerade inständig, dass Dummheit sich nicht weitervererbt, steht die Nachkommenschaft einer Valeria Muslimavic ja sonst unter einem schlechten Stern...und in der Schule in der Eselsecke:


Möge der Herr uns  ihre "Kiender" ersparen.

24.November 2013


Wichtig! Wichtig! Könnte Schwester An Fa jemand erklären wie man "Pempas" richtig schreibt, auf dass sie in Zukunft kein Lachkrampf mehr begleitet? Intelligenzspenden werden gerne entgegengenommen - Adresse siehe oben. Bitte seid (<---sieh hin und lerne) großzügig, werdet Ihr es ja nicht bereuen.

22.November 2013

So ein fehlender Beistrich kann die Aussage eines ganzen Satzes verändern und so ergeht es auch einer Umm Mujahid Inshaallah, offenbart sie uns im folgenden Posting ja wie es unter dem Schleier so aussieht:


Ok, wer eine "Fresse" hat, der sollte sie wirklich verhüllen, auch wenn sie gerade arabisch lernt. Weiter so!

21.November 2013

Gestern frug ich mich ja noch, heute weiß ich es - es ist wirklich die Matrix und die ist defekt, wüten ja  Rechtschreibviren und einer davon ist der Sulejman Rahmani:


Dazu fällt selbst mir nichts mehr ein.

20.November 2013

Manchmal frage ich mich, ob ich nicht schon in der Hölle bin und die Welt um mich herum gar nur eine Matrix ist, kann vieles ja gar nicht wahr sein - so zum Beispiel der schreibtechnische Bröckelhusten einer Umm Mujahid Inshaallah:


Hat vielleicht jemand ein Taschentuch für mich? Ich habe gerade einen furchtbar haesligen Weinungkrampf. Danke!

19.November 2013

Wissen Sie, was Blödheit ist? Wenn man nur ein einziges Wort schreibt und dieses nicht ohne Fehler hinbekommt, zeugt dies ja von einem extrem schlichten Geisteszustand - so wie im Falle eines Hamza Aslan, ist bei dem der Salafismus schon im Endstadium und einzig Leere zieht durchs Gebälk:


Scheint eine tiefe Stimme zu haben, der "tard".

18.November 2013

Ja, ich gebs zu - ich bin ein Fan von Abdullah Hamza, erleichtert er mir ja die Arbeit, so reicht ein Blick auf seine Seite des Irrsinns und schon hab ich einen Screenshot, ist ja jeder seiner Postings einen Blick wert. So auch dieser, in welchem er uns seine schulische Laufbahn offenbart:



Na, sind Sie auch ein "Schüsser"? Schon Angst "gegrigt"?

17.November 2013

Manchmal frage ich mich, ob das, was ich da so im WWW erblicke, wirklich ernst ist, so sind die Worte einer Ayse Nisa Hoca ja derartig wirr, dass ich mittlerweile so manchen Poster in der geschlossenen Abteilung der Psychiatrie vermute:

 
Hirn- oder Handkrampf ist bei der Ayse die Frage. Ich fürchte wohl, dass da beides fürchterlich zugeschlagen hat.

15.November 2013

Mancher hält sich ja für intelligenter, als er ist, und so ist es auch bei einem Sadrija Ali, wuchtet er ja eine Schreibtechnik vor sich her, dass einem Angst und Bange wird:


Da schlauer zu sein, ist keine große Kunst, reicht dafür ja schon ein Vorschulabschluss. Oder ein Kindergartenschnupperkurs.

14.November 2013



Ohne Worte. Die sind mir bei den Schreibkünsten einer Rabia Atris unter den Tisch geplumpst.

13.November 2013

Jetzt ist es passiert, hat man im Vogelheim nun ja die Sprachfähigkeit gänzlich verloren und man unterhält sich nun in einer Sprache, bei der selbst Maulwürfe sich in Lachkrämpfen winden - siehe die mündlichen Ausdünstungen eines Bernat Fleischer :



Endlich hat sich der Mund dem Hirn angepasst. Danke!

12.November 2013


Wo genau, mein hohler Abdullah Marvin Spää, liegt denn dieses "Siebierien"? Hinterm "Uhral"? Oder in den "Apalatschen"? Am "pazifistischen" Ozean? Oder gar auf dem "Jupeter"? Ich bin ehrlich gespannt.

11.November 2013

Jeder Feldhase möchte ja gerade einen auf Mujahid machen und eröffnet deswegen eine Internetseite, jedoch kann der faule Salafifinger nicht alles anklicken, weswegen man nun mit komödiantischen Einlagen das müffelnde Extremistenvolk fesseln möchte - so wie ein Mahmut Inanc:


Diese Freakshow macht echt Lust auf mehr. Bravo!

10.November 2013

Die edle Perle leidet unter einer fürchterlichen Verspannung, weswegen sie nun dringend Abhilfe sucht und zwar beim Sabri, hat der ja flinke Finger und bis jetzt nur eine Frau:


Bleibt nur noch eine Frage offen: Mit oder ohne Happyend?

8.November 2013


Mein lieber Osman Yildirim, es steht Dir natürlich frei unsereins als Affe und Schwein zu titulieren, juckts ja die stolze Eiche nur selten, vor allem nicht, wenn sich eine grammatikalische Wildsau an ihr reibt, jedoch ersuche ich trotzdem um einen deinerseitigen Besuch eines Nachhilfelehrers, muss ja nicht jeder Deine Unfähigkeit von Weitem sehen. Wie? Ich bin heute aber barmherzig? Nein, nur sparsam, oder würden Sie den einstellen?

7.November 2013


Ganz ehrlich, mein lieber Mohammed Abu Flash Gannar, wenn ich mir heute die Dummheit der Salafis angucke, dann zweifle ich sehr, ob es Schulen bei Euch jemals gegeben hat ......

6.November 2013

Ich weiß jetzt endlich, warum die Salafis derartig grammatikalische Wildsäue sind, folgen sie ja nur der Ummah und deren Schwätzer, hatten letztere ja schon immer Probleme mit den Fällen und was im Jahre Schnee gut war, das ist auch heute erstrebenswert:


Schade, dass die Typen nicht alle Analphabeten waren, wäre uns dann ja viel erspart geblieben. Vor allem die ideale Muslima.

5.November 2013

Blutspenden ist ja eine gute Sache und auch ich begebe mich regelmäßig  zum Aderlass, jedoch macht mir ein Amatullah Islam doch irgendwie Angst, scheinen die ja nicht nur meinen roten Saft zu wollen:


Nein, meinen Schinken geb ich Euch nicht. Niemals!

4.November 2013


Mein lieber Buraq He, ich habe da einen guten Rat für Dich, so solltest Du Deine Nase ja nicht in fremder Leute Angelegenheiten stecken, sondern diese lieber in Schulbüchern versenken, ist Dein schreibtechnisches Geschwurbel ja ein fürchterlicher Graus. Deine Umgebung wird Dir dies garantiert danken, haben die Menschen ja so jahrelang ihre Ruhe vor Deinen Weisheiten, wobei Dich ja eigentlich ohnehin keiner darum gebeten hat, aber der Dumme spricht eben auch ohne Auftrag.

31.Oktober 2013

Heute haben wir Amat Alhakim zu Gast, ist der ja im Heimwerkerfieber


Ich wünsche gutes Gelingen und sage: Jippiejaja-Jippie-Jippie-eh.

30.Oktober 2013


Danke, mein wissender Sükrü Ibn Mustafa, bin ich ja jetzt wirklich erleichert und auch aus dem Schneider, hab ich ja ehrlich noch nie "mastrubiert". Niemals! Ja, das kann ich auch auf den Koran schwören,.....wobei mir der Playboy allerdings lieber wäre.

29.Oktober 2013


Nein, meine unwissende Melike Salafi Ahlu Sunna, der letzte Schnaps stammt nicht aus der Türkei und deswegen auch nicht aus Konya, sondern aus der französischen Stadt Cognac (und dem umliegenden Weingebiet), welche ihm auch ihren Namen schenkte. Das könnte man natürlich wissen, jedoch dürfte man dafür dann nicht soviel glauben.

28.Oktober 2013


Rotzlöffel oder Deutschnachhilfe - das ist die Frage bei Mohammed Bozz, wobei ich mit seinem Nachsitzen beginne, hat er ja eine Chance verdient, auch wenn ich bei den obigen Ausfällen dunkles Grau sehe. Sehr dunkles Grau. Wir werden ihn deswegen wohl "demnext" in einer anderen Kategorie wiedersehen.


27.Oktober 2013

Manchmal bin ich echt überfordert, fühlt man sich beim Lesen von so manchen Texten ja wie die Engländer beim Enigma-Entschlüsseln und so ist es auch bei einer Sonia Amegble, wobei auffällt, dass sie beim Nachäffen des anerzogenen Judenhasses keine grammatikalischen Fehler macht,....


...was mir ein Hirsestängelchen entlockt, hat sich der folgsame Papagei  ja ein Leckerli verdient. Brav nachgeplappert. Bald kann sie sicher auch  "Guten Tag" krächzen.

25.Oktober 2013

Yousra ElHamdaoui ist ein interessanter Fall, so kann sie zwar einwandfrei schimpfen, aber keine seligen Wörter schreiben, sieht sie ja, wo es nichts zu sehen gibt:


Ja, das ist wahrhaft armselig. (<-- sieh hin und lerne)

24.Oktober 2013

Haben Sie sich schonmal "dinzaziert"? Auch nicht von einem Löwen? Nun, der Mohamed Abu Flash Gannar auch nicht, ist er ja voll cool:


Ja, das ist das wahre Leben der Salafis: Strunzdumm, aber immerhin laut. Hartes für die Harten eben. Und Idiotie für die Idioten.

23.Oktober 2013

Ja, in der Kürze liegt die Würze und manchmal auch der Fehler, schafft es ja zum Beispiel ein Inel Likovic nicht, 3 Wörter grammatikalisch richtig unters Volk zu bringen:


Schriftsteller wird er wohl keiner werden, wobei seine geistigen Ergüsse wohl auch keiner vermissen wird.

22.Oktober 2013

Cengiz Ckz ist anscheinend ein Tierfreund und das ist an sich ja etwas Gutes


Ich würde das "Belän" schleunigst behandeln lassen, bevor es schlimmer wird. Armer Wuffi....Pardon...Wäffi.

21.Oktober 2013

Wer in der deutschen Rechtschreibung eine Niete ist, der ist dies auch in der Biologie, zumindest bei den Salafis und es zeigt uns nun das gemeine Dundon Habibiti was es so kann:


Nun könnte man sich zwar fragen, ob es in seinem Heimatort keine Schule gab, aber wahrscheinlich hat diese der böse Kuffar gefressen. Oder man wollte dort einfach nur keine hoffnungslosen Fälle.

20.Oktober 2013


Nein, mein lieber Tarik Yücel, war ein "währe" ja noch nie in Ordnung und wird es auch niemals sein. Wie? Und wenn die Salafis die Weltherrschaft erlangen? Dann schon, aber da ist dann die Intelligenz ja ohnehin ausgestorben und es fällt niemandem mehr auf. Hoffentlich bleibt uns das erspart. Möge uns der Gott des Hirns beistehen.

18.Oktober 2013

Lange habe ich beim Shitstorm gegen Cali tatenlos mitgelesen, aber irgendwann sind mir ob der miesen Rechtschreibung die Pupillen verkohlt, weswegen ich einen der schlimmsten Besserwisser hier auf die Schulbank verbanne:



Warum ich den TC Lütfi Fatih Tiryakioglu erwählt habe? Weil er andauernd mit seiner Bildung prahlte und dann einen Murks wie "schlefe" raushämmert. Das kann ich nicht durchgehen lassen. Ehrlich nicht.

17.Oktober 2013

Wer Dawa macht, der sollte zumindest mal die Schule besucht haben, wird er/sie ja sonst nur ein schallendes Lachen als Antwort ernten - so wie Dana Amina Al-Ghuraba :


Wie? Ich bin auch nur ein "Ideot"? Pfff, dabei habe ich doch nur wie befohlen die Augen geöffnet und die Hölle gesehen. Die Hölle des Salafismus, wird man da ja anscheinend blöde und das ist ehrlich nichts für mich.

16.Oktober 2013

Über einen Sprachfehler macht man sich nicht lustig, kann derjenige ja nichts dafür, jedoch wusste ich nicht, dass man diesen nun auch niederschreibt - wie zum "Beischpiel" eine Umma Moslem:


Meine liebe Umma, nimm Dir ein Beispiel an meinem Kumpel Mohamed Abu Flash Gannar, will der ja endlich auch nicht mehr ausgelacht werden und er verlässt deswegen seinen Bunker, auf dass der Gott des Lesens ihn streifen möge:



Bravo! In 50 Jahren hast Du es geschafft.

15.Oktober 2013

Rap und Salafismus finden hierzulande ja immer mehr zusammen, was allerdings auf Kosten der Rechtschreibung geht, bringt ein echter Islamist ja keine geraden Wörter heraus und dies ist auch bei Plusterbacke Selami Celenk so:


Ja, wer kennt es nicht, das Märchen von "Alo Bubu und den 40 Reuber"? Wie? Das schreibt man anders? Nicht im Salafi-Ghetto, spricht man dort ja eine andere Sprache, die zwar keiner versteht, aber irgendwie cool klingt. Wenn man einen Hirnschaden sein Eigen nennt. Und auf allen Vieren durch die Gegend äst.

14.Oktober 2013

Wussten Sie, dass man den Koran auch löffeln kann? Nicht? NunAbu Bakr Abu glaubt:


Mahlzeit!

13.Oktober 2013

Ich weiß jetzt, warum der Salafistenaufmarsch in Wien ein derartiger Reinfall war, ist man ja wiedermal an der deutschen Sprache gescheitert. So wie zum Beispiel ein Al Mamur Grocery:


Sollte die Antwort ebenso verständlich ausgefallen sein, dann ist der Bruder wohl mittlerweile in Budapest. Gute Reise. Und mögen die Lederlatschen auch weiterhin halten.

11.Oktober 2013

Heute gibts wieder einen Anonym-Kommentar, welcher es nicht bis zur Veröffentlichung gebracht hat, jedoch ist er wieder zu schade für die Tonne, offenbart sich ja darin die ganze grunzende Männlichkeit.........und auch Dummheit:


Mehr brauch ich jetzt wohl nicht sagen, ist der "Nazi-Schierer" ja schon allerliebst genug. Was immer das auch sein mag. Hahahahahahah (<---Ruf der gemeinen Trottellumme)


10. Oktober 2013


Tja, meine liebe Umma Moslem, schon mein Deutschlehrer sagte "Wer nämlich mit h schreibt, ist dämlich" und dem habe ich nichts hinzuzufügen, schließlich sprach er zumeist die Wahrheit. Ja, auch in Deinem Fall. Ein wahrhaft weiser Mann.

9.Oktober 2013


Ja, auch Facebook ist es aufgefallen, bietet es zu den Worten eines Ahlu Sunnah ja eine Übersetzung an, welche zwar auch unverständlich sein wird, aber hoffentlich weiß wie man Prediger schreibt. Der obige Abu weiß es nicht, aber dies ist nicht verwunderlich, oder haben Sie schon einmal einen Salafi mit Bildung gesehen? Eben, ich auch nicht.

8.Oktober 2013


Armer Shahed Farsi, hat ihm die Mafia doch glatt ein "e" geklaut. Aber dafür hat man ihm immerhin ein "i" geschenkt,....



... auch wenn es nicht dorthin gehört. Sch...Verbrecher.

7.Oktober 2013

Heute zeige ich Ihnen ein Posting, welches hier um Eintritt bat, sich jedoch verlief und in den Mülleimer plumpste. Nun fand ich dies jedoch schade, ists ja ein gutes Beispiel für die Idiotie, die mir jeden Tag aus dem Bildschirm entgegengrinst und deshalb zeig ich es Ihnen. Vorhang auf für Anonym 6.Oktober 2013 13:13 :



Nein, im Kommentarbereich suchen Sie das vergeblich, will ich ja nicht, dass Sie an Augenkrebs erkranken. Nein, auch nicht, wenn Sie "echtee Bajoware" sind....was immer das auch sein mag.

6.Oktober 2013


Nun, mein geehrter Bu Jar, ich weiß zwar nicht, wer "die neue nazi" sein soll, jedoch sehe ich hier doch die Anzeichen von Extremismus, allerdings den des radikalen Bildungsverweigerns und dies macht mir wirklich Sorgen. Furchtbar, wenn das noch mehr werden. "Drecke schweine" aber auch.

5.Oktober 2013


Bei einer Ronahya Rihan sieht man das große Problem der salafistischen Jugend, hat einem das andauernde Videogucken ja sämtliche Rechtschreibkenntnisse aus den Ohren geblasen und das Hirn zuckt nur mehr, wenn es mit Vogelvideos stimuliert wird. Es heißt Konversion, Du Schulschwänzer, und falls Du auf das Gerücht ansprichst, dass bei Mr.Bean die Dawa funktioniert haben soll, dann wirst Du auf ein dazupassendes Filmchen lange warten, ists ja eben nur das übliche Islamisten-Gewäsch, dass nur Bildungsverweigerer wie Du glauben.

2.Oktober 2013

Ich habe heute einen Gast aus der Schwyz zu Gast, zeigt er ja, dass auch die Anhänger des IZRS nicht unbedingt mit geistiger Reife gesegnet sind und zwar am Beispiel eines Abdul Sanchez:


Und wer hat diese Sprache erfunden? Ha? Nein, nicht die Schweizer - der Abdul wars.


1.Oktober 2013

Wissen Sie wie ein Clemens Hamza Bc Fontani auf die Frage antwortet, ob seine Eltern auf ihn stolz sind?


Schade, dass es bei "Filmann" nicht auch Intelligenz zu kaufen gibt. Mein Beileid an die Eltern.

30.September 2013

Ich weiß jetzt, warum man das Leid der Juden unter den Nazis bei den Salafis nicht ernst nimmt, ists ja ihrer Schreibunfähigkeit geschuldet, welche uns ein Ibo Ibrahim anschaulich vorführt:


Nein, die lagen damals nicht am Strand und ließen sich die Sonne auf den Bauch scheinen. Ehrlich nicht. Leider.

29.September 2013

FatimZahra Mansouriya ist eine große Tierfreundin und ganz besonders männliche Stubentiger haben es ihr angetan, "katert" sie ja gerne mit diesen herum:


Miaaaauuuu! Und Autsch auch.

28. September 2013


Mein lieber Baba Nabil, wäre es der Deutsch-Nachhilfelehrer gewesen, dem Du Dein Interesse bekundet hättest, dann hätte ich geklatscht, jedoch war es wiedermal nur ein Hassprediger, weswegen ich fürchte, dass Du auch in Zukunft abseits der Bildung wandeln wirst. Aber zum Salafi reichts natürlich vollkommen.

27.September 2013

Auch das richtige Beleidigen will gelernt sein, macht man sich ja sonst lächerlich und dies ist auch einem Bu Jar hervorragend gelungen, finde ich ja vor allem den "schleimscheis" allerliebst:


Tja, das war wohl nix. Aber von einem Salafi war ja auch nicht wirklich mehr zu erwarten.

26.September 2013

Und wieder haben wir Mohamed Abu wieder auf unserer Schulbank, setzt er ja im folgenden Text eine Schauleiche in den Grund, wobei ich Ihnen beim besten Willen nicht sagen kann, was er uns damit mitteilen möchte:


Ja, das ist der neue Rechtschreib-Jihad. 72 Schultüten winken.

25.September 2013

Ehrlichkeit ist bei Salafisten ja sehr selten, weswegen ich Ihnen heute einen Abu Hamza 911 zeigen möchte, schreibt der ja die Wahrheit.....wenn auch unabsichtlich:



Er hat wirklich keine "Anung" von der Ahnung.

24.September 2013

Dummheit zieht zumeist auch ebensolche an und dies ist besonders auf Sabris Media Crash Seite gut zu sehen, ist der dort holzende Schreiberling ja auch mit grammatikalischen X-Beinen gesegnet, was die ebenso bildungsfernen Anhänger vollkommen erklärt:





Meine Augen fühlen sich auch gerade "PROVUZIERT!". Mein Verstand sowieso.


23.September 2013


Nun, mein lieber Sehidan Sehidan, ich weiß ja nicht wie es ums Wählen steht, jedoch ist meines Wissens auch im Islam eine gute Bildung Pflicht und die vermisse ich bei dem obigen Kauderwelsch fürchterlich, deswegen üben, üben und nochmals üben. Und derweil bitte der Stille frönen. Danke.


22.September 2013


Ich wiederhole: "franzosen die echt kein Gehirn". Wow! Dein Satzbau, mein schwafelnder Umma Moslem, lässt wirklich so einige Rückschlüsse auf Deine Person zu, wobei jedoch keiner davon schmeichelhaft ist. Lächerlich ist dabei und auch strunzdumm. Suchs Dir aus, Du Glanzstück der Ummah.

21.September 2013

Meine Damen und Herren, halten Sie sich bitte fest, so wurden wir ja in der Geschichtsstunde dreist belogen: Friedrich Engels ist nicht tot und er hat jetzt sogar eine Gang - erzählt zumindest Suli Ela, die fleischgewordene Bildungslücke :


Ja, ich sehe da auch etwas Lächerliches, aber es ist kein Polizist.

20.September 2013

Immer schrecklichere Details werden vomBekir Astürk glaubt:


Gibts dazu auch ein paar Fava-Bohnen?

19.September 2013

Kennen Sie "Zwidder"? Nicht? Nun, dann frage ich mich, wovon eine Umm Ilyas schwafelt:


Ist das eventuell eine neue Sprache? Und darf man jetzt zu Umms Dumms sagen?

18.September 2013



Nein, zu diesem Auswurf von Myway Themic ist mir echt kein Text eingefallen, so bin ich zwar mittlerweile durchaus gut im Spurenlesen, jedoch blieb mir der obige Sinn auch nach einem mehrmaligen Runenwurf verborgen, weswegen mir nur ein "Hääääää?" bleibt.

17. September 2013

In unserer Jugend wurde ja des öfteren vor der hirnerweichenden Onanie gewarnt, jedoch hat man dabei auf die Mehrehe vergessen, scheint die ja auch den Rückenmarksfluss zum Denkorgan zu unterbrechen und manch eine(r) würgt irgendwann nur mehr unverdaute Buchstaben aus der Kauleiste - so zum Beispiel eine Umm Hurayra :



Wobei besagte Madame so auch gleich ein anderes Chauvi-Sprichwort widerlegt, würde der Ehezwerg es ja bei einem wahren "dumm fxxxx gut"  bei einer Angetrauten belassen.

16.September 2013

Mittag ists und der Hunger nagt, weswegen ich Ihnen eine Buchstabensuppe kredenzen möchte, hat Umm Hurayra ja für uns gekocht:



Mahlzeit! Und verschlucken Sie sich bitte nicht.

15.September 2013

Und noch einmal weilt Zara Mumina Salaf bei uns, werden ihre grammatikalischen Masern ja immer schlimmer:


Bald steht da nur noch Grmmpfklkkslejhj. Oder so.

14.September 2013

Meine lieben Salafisten, dies ist eine Warnung des Gesundheits-Elsers, kann ja zuviel Predigergesäusel Ihre Schreibfähigkeit beeinträchtigen und wie im Fall einer Zara Mumina Salaf sogar zum vollständigen Delirium führen:


Nox glarzben Aich! Subahannallah!

13.September 2013

Ein übermässiger Alkoholzuspruch kann ja bei manchem zum Problem werden, jedoch ist mir neu, dass auch schon die Salafisten zu tief ins Glas blicken und - wie im Falle einer Susann Sahra - sich auf der Pierre Vogel Seite sogar zuprosten:



Stößchen! Und Prost!

12.September 2013

Mehmet Sevda erklärt uns heute, was er gerne mit unsereins so anstellen würde, jedoch bekommt er dazwischen anscheinend ein kleines Hüngerchen und sein Geist verliert die Herrschaft über die Finger:


Ja, wenn Du die Lust auf ein frisch-gebackenes Fischstäbchen "spührst", dann ESS es. Vielleicht hilfts ja. Glauben tu ichs allerdings nicht.

11.September 2013

Und wieder ist Freund Freud zu Gast, hat er ja die Zunge von Mohamed Abu Flash Gannar gelöst und dieser schreibt da etwas, was zwar nicht auf alle Muslime zutrifft, für ihn jedoch durchaus seine Berechtigung hat:



Iiiiiiaaaaahhhh!

10.September 2013

Der Freud Sigi ist ja bekanntlich eine schalkhafter Kerl, lässt er ja Sätze an den Tag kommen, die so zwar nicht gemeint waren, aber doch der Wahrheit entsprechen - so zum Beispiel bei einer Yahbi Katrin :


Ja, das mit dem "Leiden" passt wirklich! Du musst es ja schließlich wissen.


9.September 2013

Abu Bilal Abdullah hat eine Neuigkeit für uns, ist der Pierre ja anscheinend kein Salafist mehr und er hat deswegen - laut dem superklugen Abu - am Samstag gekündigt:


Hat es in Frankfurt gar einen Hirnplatzregen über dem Prediger gegeben?

8. September 2013






 Ich weiß ja nicht wie Allah es sieht, mein lieber Sayd Benchika, aber sollte er auch nur ein bisschen für seine erschaffene Sprache übrighaben, dann wird er Dir das obige Gewürge wohl eher nicht "vergiben". Garantiert nicht. Zumindest wenn er im Duden liest.

7.September 2013

Manch Salafist schwelgt ja gerne in ausufernden Selbstgesprächen, gibt sich ja sonst keiner mit ihm ab und dies ist auch bei einem Abu Askar Al Afghani so, fragt er sich ja selber nach seiner Herkunft:


Nun bin ich ja an sich äußerst hilfsbereit, kann ihm jedoch nicht wirklich helfen, jedoch lässt das "Fosten" auf einen äußerst ungebildeten Stamm schließen. Oder einer schlecht ausgestatteten Klapse. So genau will man das aber gar nicht wissen.

6.September 2013


Das hat er doch schon, mein "giebender" Jibril Atta, ist das Lesen derartig bildungsferner Texte ja wirklich eine Höllenqual und das lodernde Feuer des Duden möge Dich deswegen verschlingen, auf dass diese Strafe endlich ein Ende hat.


5.September 2013

Heute hält uns ein Bu Jar einen Vortrag übers Wetter und er erklärt uns, was so vor einem Gewitter passiert, werden da ja sogar die Bullen "schwül" :


Wenigstens weiß ich jetzt, warum die mich andauernd blitzen, liegt das ja nur an einer miesen Wetterlage.

4.September 2013

Kennen Sie schon das ShamCenter? Nicht? Schade, wo man dort doch so an einer "Kontackt"-Möglichkeit bastelt:



War wahrscheinlich nur ein Freudscher Versprecher, kam einem beim Blick in den ehrlichen Spiegel ja das ähnlich klingende Wort "Kack" in den Sinn. Verständlicherweise.

2.September 2013


Nun, mein lieber Abu Askar Al Afghani, ein altes Sprichwort sagt dazu, dass man nicht mit Steinen werfen sollte, wenn man im Glashaus sitzt

1.September 2013

Wie bringt man einen Vogelkritiker am Besten zum Schweigen? Ganz einfach, verwirrt man ihn ja einfach mit der salafistischen Un-Bildung, braucht man ja zum Beispiel bei den Worten einer Malika Kotbi Stunden für die Entwirrung und ist somit außer Gefecht:


 Mir ist auch schon ganz schwummrig.


31.August 2013

Immer haben die Radfahrer Schuld, zumindest bei den Islamisten, so unterstellt ihnen ein Scaffolding Gerüstbau ja sogar einen grundsätzlichen Drogenmissbrauch:



Wie? Er meinte pädophil? Echt? Hoffentlich baut er die Gerüste besser

30.August 2013

Die Ehe ist ja des Mannes Lust, jedoch bleibt so mancher auf dem Basar liegen - so auch der Herr vom Abu Z Projekt, dessen Schreibkunst wohl zu seinem Ladenhüterdasein beiträgt:



Gräm Dich nicht, so heischt ja sofort ein Bruder Mitleid, sagt er ja:






Genau, vielleicht lauert hinter der nächsten Tür ja schon eine willige Legasthenikerin. InshAllah!


29.August 2013

Heute ist Aziz Bensaif - Tag, welcher sich zwar mit einem neuen Namen tarnt (Islam gegen Rassismus - der beste Witz seit langem) , jedoch an seiner Schreibschwäche sofort erkennbar ist:



Nimm einen Schirm, sonst verkühlst Du Dich noch.

27.August 2013



Ja, die Worte eines Abu Abdulrahman Libnaani würden auch für einen Rotzlöffel reichen, jedoch zeigt seine geschwungene "Sege", dass Mordlust und Dummheit liebende Geschwister sind und deswegen immer gemeinsam durch den Islamismus latschen. Manchmal sind sie durchaus gefährlich, jedoch immer lächerlich. So wie auch der Abu Dingens.

26.August 2013

Ja, Facebook ist höflich und dies sogar zu einem Mohamed Abu Flash Gannar, hat man diesem ja wiedermal den "Accond" gesperrt, jedoch sagt man ihm freundlicherweise nicht die ganze Wahrheit:


Flash, halt Dich jetzt bitte fest, wars ja nicht die Werbung, die Dich ins Socialmedia-Nirwana geköpfelt hat, sondern die unerträgliche Intelligenzverweigerung. Ich weiß, das ist hart, aber einer musste es mal sagen.

25.August 2013

Mohamed Abu Flash Gannar hat ein schlüpfriges Problem und ich möchte Ihnen dies nicht vorenthalten, vermählt sich im folgenden Text ja Geilheit mit Unfähigkeit und dies auf eine äußerst lustige Art und Weise.



Ob die alte  Mär von der hirnerweichenden Onanie wohl doch stimmt?

24.August 2013





Was lernt man aus Shahed Farsis fehlendem "t"? Dass man im Salafismus auch als Nichtskönner Fans haben kann, auch wenn man noch so sehr an der galoppierenden Bildungsschwäche leidet. Selig sind im Vogelglauben nur die geistig Armen, denn die Klugen lachen einen ohnehin nur aus. Diese "Raten"!


23.August 2013

Ja, auch Prediger schreiben, allerdings nur widerwillig, offenbart sich ja dabei schnell das geistige Niveau auf dem so mancher angesiedelt ist - so auch bei einem Pierre Vogel:



Ich warte schon lechzend auf die Dawa auf dem Donnerbalken. Danke Pierre, dass Du uns an Deiner Weisheit teilhaben lässt.

6.August 2013

Bei der idealen Muslima lohnt immer ein Blick auf der Suche nach Rechtschreib-Jihadisten und auch diesmal wurde ich fündig, schmeißt ein Amatul Quddus ja mit "Maschienen" um sich:


Schade, so gibt es im Flimmerkasten ja immer noch einen Hauch von Bildungsfernsehen und die hätte ihm wohl nicht geschadet. Jaaaaaa.....:)))))

5.August 2013

Aziz Bensaif ist ja ein lustiger Mensch, hat er ja immer etwas zu sagen, jedoch begreift er die Doppeldeutigkeit mancher Wörter nicht und manches wird so unfreiwillig komisch:



Ist das nun Unkenntnis, oder gar ein persönliches Outing? Man weiß es nicht. Mann erst recht nicht.

1.August 2013


Mein lieber Toygar Volkan, Du stellst mich gerade vor eine schwere Aufgabe, weiß ich ja nicht, ob Du nun  "e" und "ä" verwechselt hast, oder ob Dir doch nur ein "t" gefehlt hat, allerdings halte ich Dich nicht für einen Millionär, weswegen ich den Gang zum Orion empfehle, gibts dort ja Ständer en masse. Aus Kunststoff zwar, aber immerhin eigene.

31.Juli 2013

Achtung! Zuviel Testosteron kann Ihr Gehirn schädigen und es verbläst auch jegliche Rechtschreibkenntnisse - gut zu sehen an dem wirren Geschreibsel eines Burak Seyfettin Yüksel :


Ich "oorte

30.Juli 2013

Das Fasten kann ja für manchen durchaus gesundHamza Abu Adriana nicht zu gehören, spricht ja aus dem folgenden Menüvorschlag das hungrige Delirium:


Ja, manche "Körber" vertragen eben keine "Dadeln". Armer Kerl. Möge ein fettes Mahl mit ihm sein.

29.Juli 2013

Ja, auch das grüne Gras kann anscheinend sprechen und das Hälmchen Yousuf Jumah ganz besonders laut, hat ihn ja wahrscheinlich ein knuspriger Fladen erleuchtet:


Nichtmal die "Wiesen" halten noch die Schnauze. Ob das wohl schon eine Auswirkung der Klimaerwärmung ist?

26.Juli 2013

Taner Akilic ist ein komischer Genosse, unterstellt er ja anderen die Mitgliedschaft in einem Satansclub, während er selber sich einer Sprache bedient, welche wohl nichtmal die besessene Regan im Exorzisten verstanden hätte:


Vielleicht muss man es aber auch nur rückwärts lesen. Möglich wärs.

25.Juli 2013


Nun, mein lieber Aziz Bensaif, sollte da wirklich "Füssballsilen" stehen, dann verwundert mich die Ignoranz der Kleinen nicht, hört ja schon ein Grundschüler nicht auf die Worte eines grammatikalischen Murmeltiers, genausowenig wie unsereins Deine Wortspenden für voll nimmt, allerdings sind sie unfreiwillig komisch. Und das ist immerhin etwas.

24.Juli 2013

Viele Jugendlichen wissen ja nicht, was sie einmalEniise Hihi schon klare Vorstellungen von ihrem zukünftigen Werdegang hat, wird sie ja Bob der Baumeister:


Fröhliches Bohren!

23.Juli 2013

Heute bin ich etwas faul, weswegen ich frech mopse ( ich hoffe, dies wird verziehen) und auf eine fertige Korrektur zurückgreifeMuslim Mainstream angesetzt:


Tja, da muss sich im Vogelheim wohl jemand die Eselsmütze aufsetzen. Oder das Häkelmützchen, ist das ja dasselbe.

22.Juli 2013

Na? Fühlen Sie sich "haart"? Nicht? Dann sind Sie sicherlich auch kein "sohn opfer"? Dachte ichs mir doch, wird ein Ikra Chilqin also doch ein Selbstgespräch vor dem heimischen Spiegel geführt haben:


Nimm einen Rasierer, mein lieber Ikra, ist dann die Behaarung ja bald Flaum von gestern.

21.Juli 2013

Homophobie ist ja eine üble Sache, zeugt sie ja von überbordender Dummheit, jedoch ist mir neu, dass sich bei manchen sogar die tippselnde Klaue dagegen wehrt, erfindet ein Chechena Saykhan ja sogar neue Ausdrücke für das Undenkbare:


Ja, wer will schon Schwuul bzw Lässpich sein und deswegen fünfmal am Tag statt mit dem verbeulten Schädel mit dem Dödel masturbieren? Eben, deswegen sind wir auch alle froh, dass es das nicht gibt.....also außerhalb Tschetscheniens, kann man dort anscheinend diese ominösen Lässpichen nur mit Gewalt unterdrücken. Eine wilde Gegend. Echt.

20.Juli 2013


Mein lieber Sabri Rodriguez, ich frage mich gerade, wohin das noch führen soll, kann so mancher ja nichtmal mehr den Namen seines angebeteten Schöpfers richtig schreiben. Das gibt Abzüge in der Hasanatnote. Mächtige.

19.Juli 2013


Genau, hören Sie doch auf eine Suzana Chowdhury, Sie "Homorscheispeners"! Sie "Hurrrrrrrensöhner"! Sie "übels"! Alles "Hünde" hier! Und "WischmobOpfers"! Gehen Sie in die "Höhle"! Die arme Suzi so zu "beledigen"! Wie können Sie nur! Ey!

18.Juli 2013


"Ohr bstats", mein lieber Said Rooney, ist eine äußerst kreative Buchstabenvergewaltigung - meine Hochachtung. Wo spricht man das Zeugs? Hinter dem Hindukusch? Oder gar hinterm Mond?

17.Juli 2013

Mobiltelefone werden ja immer kleiner und bald passen sie wohl in einen Fingerhut, jedoch scheint das Ladegerät da nicht mithalten zu können, ist das ja laut einem Kaan Uzun immer noch monströs:


Als Kabel dient wahrscheinlich eine Ölpipeline.

16.Juli 2013
 
Muhajedin sind ja voll cool. Und stark. Und mutig. Und auch ......strunzdumm, zumindest auf Facebook, so zeigt uns ein Mücahit Kuurdistan Aksöz ja, dass Bildung und Kampf nicht verträglich sind:


Jetzt weiß ich auch, warum diese Träumer

15.Juli 2013

Wenn es um das Thema Sex geht, dann hauts so manchem die Sicherungen durch und er verfällt in unverständliches Gebrabbel - so auch ein Sami Taha Atris:


"Solange du keinen Schwanz in der Hose Halstuch" ist ein gutes Beispiel für das Absinken des Blutes auf Hoden-Niveau und ich hoffe, dass dies ohne Folgen bleibt, gehen ja nicht nur Tintenflecke schwer raus.....erzählt man zumindest.

11.Juli 2013

Schlechtes Benehmen und eine schlechte Rechtschreibung wandeln ja zumeist als Geschwister durch die Lande und dies ist auch bei einem Driton Kryeziu so, findet sich bei ihm ja nichts "possitives":


Nun kann kann ich es ja so gar nicht leiden, wenn sich jemand über Krankheiten lustig macht und dies ist auch bei einem Driton so, kann er ja wahrscheinlich nichts für seine geistige Schwäche, deshalb lachen Sie bitte leise über ihn. Psssst!

10.Juli 2013

Ich habe eine freudige Mitteilung für Sie, weilt ja ein Mohamed Abu Flash Gannar wieder unter den FB-Jihadisten und er haut auch gleich wieder so manche Schnurre raus, wobei er natürlich sämtliche Grammatikregeln mit den Ledersocken tritt:


Nehmen Sie ihn bitte nicht in "schütz", hat er ja seine Rechtschreibkenntnisse bis heute nicht "beschleudigt". Wie? Ok, Sie dürfen Ihn natürlich in Ihre Gebete "einschlissen", aber bringen wirds wohl nicht viel - das Maximum scheint erreicht zu sein und mehr kann man bei ihm beim besten Willen nicht rausholen, hilft ja der beste Kleber nix, wenn die Schüssel einen riesigen Sprung hat.

9.Juli 2013

Nicola Momic ist ein ganz gefährlicher Typ, wandelt er ja nur mit Gesichtsschutz durchs Internet und dies kann ich auch durchaus nachvollziehen, würde ich bei einer derartigen Grammatikgrütze ja auch nicht erkannt werden wollen:


Ich "schibe" gerade Ekel und ich frage mich schön langsam, ob so manche, die ich hier zeige, schon aufrecht gehen können.

8.Juli 2013



Meine liebe Suzana Chowdhury, Du magst es nicht glauben, aber ich bin gerne ein Teufel, zumindest wenn es nach Deiner Definition geht, so scheinen Engel ja zu dumm zum Schreiben zu sein, außerdem drohen sie mit Mord und Totschlag, weswegen ich das fedrige Zeugs am Rücken ablehne und freiwillig in die "Höhle" gehe, scheint dort ja Frieden zu herrschen. Und Hirn auch.


7.Juli 2013


Tja, mein lieber Islam Alkisch, da hat sich wohl die Tastatur übergeben, hatte sie wohl ob Deines Geschwurbels furchtbar Sodbrennen, was ich durchaus verstehen kann. Meinem Bildschirm ist auch gerade schlecht. Würg.


6.Juli 2013


Medina Che hat durchaus recht, habe ich ja den Koran gelesen und wirklich keinen "Hacken" gefunden, wobei meiner ja schon aus fertigen Papier war, weswegen ich dafür auch keinen Baum umhacken musste. Danke übrigens an Herrn Nagie, welcher mir dieses Werk zukommen ließ. Wie? Ob ich schon konvertiert bin? Nö, aber mein Tisch wackelt nicht mehr und das ist doch auch was.

5.Juli 2013


Ja, mein lieber Yusuf Köse, so wird es sein, jedoch hab ich nichts dagegen, ists dort im Sommer ja schön kühl und im Winter wohlig warm, weswegen  zum Beispiel auf Gran Canaria derartige Behausungen durchaus einen hohen Wert haben. Und noch einen Vorteil haben diese Dinger, so sind sie ja so gut wie uneinnehmbar - kein Schulschwänzer wird mich also in Zukunft belästigen. Herrlich!

4.Juli 2013


Zwei Fragen hätte ich, mein lieber Abus Aynak Habibi, so würde ich ja gerne wissen, ob Bildungsverweigerung auch zu Deiner Kultur gehört und darüber hinaus, ob Männer dort noch mit der Keule durch die Berge ziehen. Wenns so ist, dann solltest Du wirklich einen Umzug überlegen, jedoch bezweifle ich, dass Dich überhaupt jemand haben will, wird geistige Nachlässigkeit ja auf der ganzen Welt verachtet. Und zwar "facking" überall.


3.Juli 2013

Haben Sie sich auch schonmal gefragt, welche Schule derartige Rechtschreibverweigerer auf die Mitmenschen loslässt? Ja? Nun, ein Angelo Janicijevic hat die Antwort für uns, hüpft er ja anscheinend im Unterricht von Baum zu Baum:


Genau, geh Baumschule, allerdings nur, wenn man auch auf Artikel und Präpositionen pfeift und sich im Telegrammstil unterhalten will. Ich empfehle übrigens gleich das Weglassen der ganzen Wörter, kommt Grunzen ja noch viel cooler rüber.

2.Juli 2013

Sehr geehrte Leser, ich brauche Ihre Hilfe, weiß ich ja echt nicht, was uns ein Muratcan Karaduman mitteilen möchte:


Was zum Henker ist ein "Pich"? Und welche Sprache ist das eigentlich?

1.Juli 2013

Wie lautet die Mehrzahl von Eierstock? Eierstöcke? Richtig, allerdings weiß das nicht jeder, hat ja ein TC Atakan Sezer eine andere Grammatik in der Baumschule gelernt:


Schreibs bitte beim nächsten Mal richtig, nenne ich Dich ja sonst TC Alka Seltzer, klingt das ja auch ähnlich und ich könnte mich Deiner primitiven Tontafelkratzerei ausnahmsweise anpassen. Wobei...... mir stößt es nach dem Lesen Deines Textes gerade wirklich furchtbar auf. Rülps. Entschuldigunger.

30.Juni 2013

Heute zeige ich Ihnen den islamistischen Satzbau, ist der ja unnachahmlich und ganz besonders hats da eine Habibi Bint Dimaschq drauf, würgt sie die Tastatur ja bis zum Kollaps:


 "...ihr dürft nicht beleidigen gegen...hier sein" finde ich allerliebst, jedoch würde ich mir lieber " ich müsste um die Zeit in der Schule sein sitzen müssen sollen" wünschen. Aber alles kann man nicht haben, also nehmen wir die Lachnummer. Gut gemacht, Habibi.


29.Juni 2013


Ja, mein ungebildeter Muhammed Ibn Abdullah Khilafah, ich will auch nicht mehr "weiten" und ich ärgere mich gerade vollkommen "bleck" über die Dummheit, die mir in Deinem Posting entgegenlämmert. Da kann ja sogar der Oettinger besser fremdbabbla.

28.Juni 2013



Stimmt, mein pubertierender Omar Omeirat,  bin ich ja wirklich gerade sprachlos, jedoch ist dies nicht Deiner gackernden Brust geschuldet, sondern Deiner Rechtschreibung, fallen mir ob dieser ja die Haare aus. Wo lebt man eigentlich so ganz ohne Bildung und Benehmen? In einer Höhle? Oder gar auf dem Baum? Und wie siehts eigentlich nach dem Dahinscheiden aus? Ist das Paradies gar ein ewiges Abbild des Neandertals?

27.Juni 2013


Nun, meine impulsive Dilan Tangünes, wenn man jemandem schon einen Hang zum Teufel himself unterstellt, dann sollte man dies zumindest richtig schreiben können, wirds ja sonst lächerlich und dabei helfen auch keine Großbuchstaben, sticht die schreibtechnische Unfähigkeit ja so noch mehr hervor. Wie? Ja, ich take jetzt auch ein Bier. Prost.

26.Juni 2013

Haben Sie schon zu Mittag gespeist? Schade, hätte ich ja einen schmackhaften Buchstabensalat für Sie, welchen ein Maitre Arian Bekteshi für uns geköchelt hat:


Nein, ich löffel das nicht, stößts mir danach ja sicherlich furchtbar auf. Ausserdem klingts wie schon einmal gegessen.Würg.

25.Juni 2013


Das, mein lieber Berfin Tarim, ist wirklich "erbermlich" und es ist in seiner "Minuslichkeit" kaum zu übertreffen, hätte ich es ja sogar fast als armselig betitelt, konnte dies jedoch nicht, hast Du mir ja ein "e" verjuxt. Was macht Ihr eigentlich den ganzen Tag? Pausenbrotvernichting? Hosenbodenplattsitzing? Oder gar Tiefschlafing? Lernen kann es nicht sein, hauts da ja jedem Deutschprofessor die Lampe durch. Garantiert.

24.Juni 2013

Wer X-Beine sein Eigen nennt, der weiß, dass dafür immer zweiNatha Black, ist seine Kreuzchen-Verdoppelung ja falsch:


Nein, mein sprachunkundiger Natha, es heißt......Was sagst Du?


Ne, auch nicht "mixxer". Was hab ich eigentlich verbrochen, dass ich mir so einen Schmarrn antun muss?

23.Juni 2013

Heute gehts hier um Kunst und zwar um die des Schreibens, schafft eine Dilara Özden ja das Unmögliche und pappt zwei Fehler in nur ein Wort:

Das ist echt armselig. Meine Hochachtung.

22.Juni 2013

Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und so mancher füllt sich den Wanst mit etwas, das dem nächsten Übelkeit bereitet und so siehts auch beim Speiseplan eines Younes Abdul Aziz aus, muss ich da ja nicht mitmampfen:



Bei dem überbordenden Hass, den gerade die Salafis verbreiten, wird wohl manchem die Hose platzen, jedoch erklärt es zumindest den eigenartigen Gang eines Reda Seyam, ist er ja wahrscheinlich auch ein "Hasse".

21.Juni 2013

Auch der einzige und offizielle Pierre Vogel scheint seine Deutschkenntnisse mittlerweile in der Wüste verbuddelt zu haben, so nimmt er zwar gerne, gibt aber nichts - zumindest keine einwandfreie Grammatik:


Es heißt "Nehmt" und ich ersuche dringendst um eine Korrektur, könnte man ja so wirklich auf die Idee kommen, dass Ihr alle mit Analphabetismus gestraft seid. Wie? Nein, das hat nichts mit dem Hintern zu tun. Obwohl.....

20.Juni 2013


Ja, mein geehrter Assad Yaqubi, "Benefizit" für "Palastinien" ist voll supi und total gegen "Isreal". Nur eine Frage hätte ich da noch und ich formuliere sie auch so, dass selbst Du sie verstehst: Warum keine von Euch macht Hausaufgaben? Ha? Warte ich auf Antwort.

19.Juni 2013



Ja, meine liebe Umm Ismail, die Geduld (<----sieh hin und lerne) ist ja wirklich nicht zu verachten, jedoch verlässt mich diese bei der täglichen Salafi-Schmiererei mittlerweile mächtig, bekomme ich ja ob der zur Schau gestellten Bildungsabstinenz ja schön langsam die Krätze. Für was hat man Euch eigentlich in die Schule geschickt? Damit Ihr daheim nicht den Eltern auf den Sack geht? Oder die Katze am Schwanz zieht?

18.Juni 2013

Islamwissenschaftler (Muahahaha...Sorry, ist mir rausgerutscht))  Abdullah Ergün scheint in Wald und Flur aufgewachsen zu sein, klingt "Blöff" ja nach einem eher haarigen Wesen, welches mit einem Schäfer durch die Lande zieht:


"Määääh" würde auch voll gut klingen. Versuchs mal.


17.Juni 2013

Fragen Sie sich eigentlich auch immer, warum Salafis so einen Schmarrn schreiben? Ja? Ich habe die Antwort gefunden, hat mans ja fürchterlich mit den Augen und der Wüstensand nimmt einem die Sicht - so zum Beispiel einem Kaufmann Sakilaru:

Ob Arsch, ob Bauch - alles dasselbe. Wenn man blind ist. Und wenn man(n) eine Frau nur aus Schundheftchen kennt. Armer Kerl.

16.Juni 2013



Soso, der Erdi hat aus einem Feyruz Öney also ein "Steinmendchen" gemacht und dies erklärt wohl auch seine analphabetischen Geistesblitze, ist in einem Erdbrocken ja nunmal kein Gehirn, auch wenn man noch so lange sucht.

15. Juni 2013

Bei den folgenden Worten eines Veli Onayli tut sich anscheinend sogar Facebook schwer, bietet man dort ja unter seinen Weisheiten eine Übersetzung an, obwohl er doch Deutsch schreibt:


Nein, ich habe nicht draufgeklickt, reicht mir ja sein "efichkeit" und ich will gar nicht mehr wissen, "krieck" ich ja sonst noch Hirnsausen.

14.Juni 2013

Heute habe ich eine besonders kreative Wortkreation für Sie, so spricht ja ein Jan Carstens zu uns und er hat gar wunderliches zu berichten:



Was will er uns damit sagen? Und was ist ein "Paraneuer"? Kann man das essen und ist es gar eine neue Sorte der Paranuss? Man weiß es nicht, jedoch lässt sich dafür etwas anderes mit einer immer größeren Gewissheit feststellen: Salafis werden immer dümmer. Kaum zu glauben, dass das geht.

13.Juni 2013


Mein lieber Laurii, Du magst ja wirklich auf einer Realschule sein, jedoch bezweifle ich, dass Du dort die Schulbank drückst, wird wohl eher das Putzen dieses Geräts Deine Aufgabe sein, was an sich nichts Schlechtes ist, jedoch so einiges erklärt. Sollte es anders sein, dann ersuche ich um den Namen der Schule, schicke ich mein Kind dahin

12.Juni 2013

Azeri Aydin lehrt uns heute sein Deutsch - eine Mischung zwischen Koreanisch, Hobbitslang und dem Wiehern eines Ackergauls:


Mir fehlen echt die Worte. Ihm leider nicht.

11.Juni 2013

Heute begrüßen wir einen Feuerwehrmann auf unserer Schulbank, sitzt da ja gerade ein Abu Suhaib Al Almany und er scheint gerade in einem wichtigen Einsatz zu sein:


 Tatü-tata-tatü-tata........

10.Juni 2013

Wissen Sie was ein "grausiken Waginer" ist? Oder eine "trekige judistn"? Nicht? Dann kennen Sie wohl auch einen Chechen Ahmed nicht, spricht der ja eine Sprache, die vielleicht aus einem anderen Universum stammt:


"Schem" Dich, Ahmed

9.Juni 2013

Bildung ist ja bekanntlich der Schlüssel zum Erfolg und so kann einem eine fehlende auch furchtbar viele Knüppel zwischen die Beine werfen, wovon auch ein Pierre Vogel ein Liedchen zwitschern kann, ist das Wörtchen LIES! ja nicht für jeden verständlich:



Tell me lies, tell me sweet little lies......

8.Juni 2013

Melek Kurban zeigt uns heute wie es um unser Bildungssystem bestellt ist, hat ja anscheinend mittlerweile eine Baumschule einen höheren Wert und so mancher Lehrer hat wohl schon aufgegeben, ist er ja schon froh, wenn er unbeschadet den Tag überlebt:


Hammer, oder? Ein ganzes Jahrzehnt für den Arsch.

7.Juni 2013

Ehre ist ja ein großes Wort - das einzige, das ein Roberto Abdulahi richtig schreiben kann, huldigt er ja sonst nur dem wirren Zusammenfügen von Buchstaben, was wohl seinem Dauerständer geschuldet ist, schläft er ja allem bei und sogar Mäuselöcher fürchten deswegen seinen


Was für eine "hässlete" Ausdrucksweise. Eine zu ausufernde Selbstbefummelung kann eben doch aufs Hirn gehen, zumindest beim Roberto.

6.Juni 2013


Mein lieber Alban Feta Qeek, ich hätte da mal eine Frage, so würde mich ja interessieren wie es so ist, wenn man mit diesen vielen gelben Punkten im Antlitz durch die Gegend hampelt. Sagt da keiner was? Und sieht das im Spiegel nicht irgendwie blöd aus? Kann man die auch wieder abwaschen? Oder sieht man für immer aus wie ein Marienkäfer?

5.Juni 2013


 Ja, so siehts aus, hat uns ein Aloushi Darwiche ja die "vorfahr" genommen, jedoch haben wir noch Glück, hat er ja dafür unsere hiesige Sprache links liegen gelassen und er hockt nun zwar im dicken BMW


4.Juni 2013


"Ekelhaftes Unzucht hässliches Kind"? Nun, mein lieber Flash Gannar, sie scheinen es nicht nur bewirken

3.Juni 2013


Über die Sprachkenntnisse eines "Alles klar" alias Pupii Canbaz wäre wohl sogar Meister Yoda überrascht, scheint ja gar keine Kraft mit ihm zu sein, zumindest keine geistige. Wenn das der Salafismus ist, dann scheint Darwin wirklich falsch gelegen zu haben, entwickeln sich ja einige in die falsche Richtung und zwar schnurstracks zur Amöbe.

2.Juni 2013

Wissen Sie, was ein "Selbstverteildieger" ist? Vielleicht eine neue Großkatzenart? Sie haben keine Ahnung? Schade, hätte ja eine Suzan Mirri dringend Nachhilfe gebraucht:


Früher war eben doch vieles besser, waren da ja die Buben zumeist die Schulschwänzer. Heute hat das auch auf die Mädchen übergriffen - den Enderfolg sieht man oben.

1.Juni 2013



Mein unwissender und trotzdem schwätzender Shahed Farsi, das ist....Moment, ein Zwischenruf aus der jubelnden Menge dringt da ein mein Ohr.....






Nein, Abdul Sanchez, es ist nicht "Bämmmm" (was immer das bedeuten soll), sondern einzig falsch, heißts ja "anstrengen" und dies hat nichts mit einem Strick zu tun, auch wenn der in Shaheds Schariakreis gerne um fremde Hälse gelegt wird. Ich frage mich echt, wie Ihr die Paradiestür überwinden wollt, kann Euch der Pförtner dort ja sicherlich nicht verstehen und schickt Euch zurück in die Schule, ist das ja wirklich mehr als erbarmungswürdig. Wenn das den Bildungsstand aller Super-Gläubigen widerspiegelt, dann ist der Angebetete wirklich ein armer Kerl.


31.Mai 2013


Der größte Schock dieser Woche war für mich, dass ein Flash Gannar, der schon seit langer Zeit in diesem Land lebt, immer noch kein anständiges Deutsch sprechen kann. Mann, was für eine Blamage.


30.Mai 2013

Heute gibts eine Weisheit von MO MI, welcher uns die Welt erklärt, jedoch enden seine Grammatikkenntnisse dabei neben seinem Horizont und dies wird wohl die heimische Kellertür sein:


Genau da liegt auch der Dawa-Hund begraben, kann man noch sooft LIES! krächzen, wenn die Anhängerschaft großteils aus Analphabeten besteht und ich ersuche deswegen um die Ausarbeitung von Koran-Bilderbüchern, auf dass auch der MO nicht ausgeschlossen bleibt.



29.Mai 2013


Der arme Madison Hifine ist mächtig verwirrt und braucht deswegen dringend Ihre Hilfe, um welche ich hiermit ersuche. Können Sie ihm also sagen, ob er "dreu suren rezestieren" muss? Oder vielleicht doch nur drei Lemuren sezieren? Wie? Die armen Tiere

28.Mai 2013


Jepp, mein lieber Aziz Bensaif, und diese Bildung springt einem gerade bei Deinem Sätzchen total ins Auge. Doktor? Professor? Oder gar Einsteins unerkannter Nachfolger? Wenn die ganze Ummah so ist, dann......ja, dann.....haben wir nicht viel zu befürchten, verlaufen die sich ja beim ersten Wegweiser.

27.Mai 2013

Wollen Sie einmal sehen, wie ein Nagie-Stiefellecker Wissen definiert? Kein Problem - Vorhang auf für Recep Ogur :



Ich weiß ja nicht wie es Ihnen geht, aber mich überkam beim Durchlesen kein Wissensflash, dachte ich ja eher an die Finger eines Vorschulkindes: Wenn der Recep den Bildungsstand des Durschnitts-Voglianers repräsentiert, dann ist Hopfen und Malz schon lange verloren. Nur die übermäßige Behaarung verwundert wohl niemanden mehr.

26.Mai 2013

Heißen Sie Loker? Oder hat Ihre Mutter diesen Namen? Nicht? Dann kennen Sie sicher auch einen Veli Özdemir nicht, wobei das ja keinen großen Verlust darstellt:


Da fehlt  ein "c" ? Ja, aber auch dann ergibt es keinen Sinn. Ob daran seine Mutter die Schuld trägt? oder doch sein Lehrer? Man weiß es nicht. Und will es auch nicht wissen.

24.Mai 2013

Da Sabris Facebookauftritt sich ja ins Nirwana verabschiedet hat, möchte ich ihm hier noch ein Denkmal setzen, hat er seine Rechtschreibung ja in Syrien vergessen:



Es heißt "Dämonen", wobei ich noch eins anmerken möchte, so brauchen die Medien ja nicht de Maizieres Parteizugehörigkeit zu erwähnen, weiß die der intelligente Mensch ja ohnehin und für Deppen braucht man es nicht zu erklären, können die ja zumeist nicht lesen. Ja, schreiben auch nicht.

PS.: Falls Du Deinen letzten Auftritt

23.Mai 2013

Sind Sie alleine und auf der Suche nach einem Partner? Na, dann auf nach Marokko, hilft Ihnen dort ja sogar der Geheimdienst und er sorgt für Scharen heiratswilliger Mitmenschen - meint zumindest Ibrahim Abu Nagie:



http://www.myvideo.de/watch/8310419/Spider_Murphy_Gang_Wo_bist_du

22.Mai 2013

Bevor wieder ein Aziz und ein Flash auf der Nachhilfebank sitzen, habe ich noch einen Serdar Taskin für Sie, hat der ja dem Wilden Westen den Krieg erklärt und er will deswegen auch alle Trecks gen Paradies schicken:


Wenn das die Cowboys lesen, gibts eine Neuauflage von der Schlacht am Little Big Horn, weswegen ich an Serdars Stelle schon eilends nach der Friedenpfeife buddeln würde. Hugh!

21.Mai 2013

 Mein lieber Serdar Taskin, Du magst mir dies hoffentlich verzeihen, aber dieser wirre Schreibstil lässt nicht wirklich auf einen furchterregenden Krieger schließen, sondern eher auf eine Eselsmütze und einen Sitzplatz in der hintersten Reihe des hiesigen Schulsystems. Obwohl.....mir wurde bei "AX" , "gebrannt" und "gehakt" kurzfristig wirklich übel und wenn das die Serdar´sche Intention war, dann ziehe ich meinen Hut. Echt herausragend, dieser Analphabeten-Jihad. Weiter so!

17.Mai 2013

Shahed Farsi ist ja wirklich kein Sympathieträger und manch einer wechselt bei seinem Anblick schnell die Straßenseite, jedoch kann man es auch mächtig übertreiben, wünscht ihm ein Younes Abdul Aziz ja wirklich fürchterliches:



Nein, das kann ich nicht unterstützen - ge-bzw versenkt sollte niemand werden. Armer Shahed, jetzt gehen sogar schon die Fans auf ihn los. Wohin soll das nur führen?

16.Mai 2013



Soso, mein lachender Ahmad Jawad, die Aleviten heiraten also ihre "Tuchter" und dies soll wohl - falls das Wort mit einem sinnstiftenden "o" ausgestattet wird - auf eine abwertende Vorliebe zum Inzest hindeuten, welchem ich mit einer Frage entgegnen möchte: Wie sind eigentlich die Verwandschaftsverhältnisse Deiner Vorfahren, lässt ja die Schreibweise und die angefügte Selbstbelächelung auch auf nichts wirklich Gutes schließen. Na?

15.Mai 2013

Heute haben wir einen Hü Seyin zu Gast, welcher uns seine Feuchtträume näherbringt, jedoch hatte er irgendwie zu viele "T" im Schulranzen übrig, welche er nun freudig unters Volk wirft:


 Es heißt "töten" und ich ersuche in Zukunft um mehr Sorgfalt, muss ich ja sonst auch Deppp schreiben und das klingt nicht wirklich gut. Wie? Ttrottttel wäre auch falsch? Genau. Deshalb sieh hin und lerne.

14.Mai 2013

Wie lautet die weibliche Form von Hund? Richtig, Hündin, und dies wollen wir nun auch einem Aziz Amaghtir mitteilen, hat der ja großen Grammatik-Nachholbedarf:



 "Hundinin" klingt zwar allerliebst und irgendwie auch nach einem verstorbenen Entfesselungskünstler, ist in diesen Zusammenhang jedoch wohl eher einer gewissen Bildungslücke geschuldet und ist deshalb doof. Pardon...doofinin.

13.Mai 2013


Nun, mein lieber Kain Sunnit, das mag vielleicht sein, haben wir ja das Feuchttuch in der modernen Hinterhand und düfteln deswegen sogar lieblich, jedoch weißt Du bis heute nicht, dass man "bis" nur mit einem s schreibt, wird ja sonst der Zahnzugriff daraus und der macht sich am Arsch nicht wirklich gut. Nein, auch bei Affen nicht.


12.Mai 2013

Heute beschäftigen wir uns mal nicht mit der deutschen Grammatik, sondern machen einen kleinen Abstecher in die Erdgeschichte, hat Attik Osmani da ja nicht aufgepasst und er ist deswegen auch fürchterlich verwirrt:


Nein, die Dinos haben die Welt zwar über eine lange, lange, lange Zeit beherrscht, jedoch haben sie diese nicht erschaffen, wäre das mit dem eher kleinen Gehirn ja auch ziemlich schwer gewesen ..... obwohl .....manche könnten gerade deswegen aus den Reptilienstampfern stammen, lässt sich ohne Feinmotorik eben nur Ausschussware zusammenklöppeln.

11.Mai 2013

Waren Sie schon mal auf Sardinien? Wenn ja, dann heißen Sie nicht Kadir Islam, hält der die dortigen Bewohner ja für dreckig und er möchte sie deswegen auch bestrafen:


Die Sarden haben aber Glück, so hat der Kadir ja wahrscheinlich noch nie den heimeligen Vorgarten verlassen und er wird deswegen auch nicht gen Mittlemeerinseln schippern. Wäre ja ohnehin vergebene Liebesmüh, versteht ihn ja hier schon keiner.

10.Mai 2013

Abu Flash Gannar hat uns heute gar wichtiges zu erzählen, berichtet er ja live aus Syrien und er erzählt uns von den neuesten Gräueln:



Neben den berüchtigten Waschstraßen gibts nun also auch Giftgassen. Tja, wers braucht.

8.Mai 2013

Heute spricht Birol Simsek zu uns und er erzählt uns etwas von der geilen Mina, soll die ja Beine haben, dass einem der Gleichgewichtssinn versagt:


Besser als die Latschen der Dolores. Isch schwör!!!!

7.Mai 2013

Die Ummah ists ja, welche von den Salafisten so sehr beklagt wird, zerbröselt sie ja gerade zu Staub und ich weiß jetzt auch warum, so versteht "die Stimme der Ummah" ja einfach keiner und einzig ein fragendes Gesicht bleibt zurück:


Ich weiß, das folgende Wort ist nicht unbedingt eine sprachtechnische Meisterlichkeit, jedoch fällt mir zu dem Text nichts anderes ein und ich zitiere deswegen Otto´s heiligen Hein: Häääää? Wat is?


6.Mai 2013

Meine Damen und Herren, halten Sie sich bitte fest, so hat Gott ja einen Namen und er wandelt unter uns - zumindest meint dies Flash Gannar:



Allah Friedrich ist sein Name. Ich dachte ja immer, dass der nur Minister ist, aber ich bin ja auch nicht erleuchtet. Danke Flash, dass Du uns aufgeklärt hast.

5.Mai 2013

Meine Damen und Herren, Abu Flash Gannar braucht einen Rat und wir wollen ihm, da wir vor Nächstenliebe platzen, ein wenig unter die Arme greifen, auf dass er den Silberstreif am Horizont erblicken möge:


Nun, mein lieber Flash, da gibt es zwei Möglichkeiten:

1.Lernen! Aber das ist furchtbar anstrengend und deshalb wohl für Dich nicht das Richtige, weswegen wir gleich zur anderen Lösung übergehen wollen.

2. Schnauze halten! Das passt hervorragend. Probiers einfach mal aus. Umwelt wirds Dir danken.


4.Mai 2013

Sprachen gibt es ja wirklich viele auf dieser Welt und viele Menschen beherrschen nicht mal die eigene, was auch bei einem Elmir Morina so zu sein scheint, kennt er ja das Alphabet nicht:


 Latein heißts und nicht "Leitein", hört sich das ja eher nach einem sibirischen Potenzmittel an. Ich allerdings weiß jetzt, warum man sich bei der hiesigen Schreibweise so schwer tut, hat man ja nicht einmal die Grundbegriffe intus und wirft deshalb wohl noch Runenstäbe.Oder benutzte Miswaks. Wer weiß das schon.

3.Mai 2013

Eine Warnung des Elser-Ministers: Das Lesen des folgenden Postings kann Ihre Gesundheit gefährden, deswegen setzen Sie sich bitte vorher und stellen Sie Baldriantropfen bereit, spricht ja ein Firat Günes zu uns:


Mein lieber Firat, kein Mensch will Dein "Spermer" und auch "Ilominaten" weichen zitternd zurück, jedoch nicht aus Angst vor Dir, sondern weil man sich eventuell anstecken könnte und dann auch irgendwann unverständliches Zeugs brabbelt. Das will garantiert keiner, deswegen seien Sie vorsichtig, wenn Ihnen ein Firat begegnet, ist die Vogelgrippe gegen diese Seuche ja ein Klacks. Fürchterlich.


2.Mai 2013

Einer meiner Thesen ist es ja, dass immer die geistig etwas Benachteiligten dem Vogel Peter die Ledersocken küssen und ich habe wiedermal ein Beispiel für Sie, zeigt uns "die ideale Muslima"ja im folgenden Posting wie es um ihre Bildung bestellt ist:


Ja, wer singt sie nicht, die "Hümmnen". Wie? Sie singen Hymnen? Tja, dann sind Sie für die Nagiesekte vollkommen ungeeignet, wird der Intelligenz dort ja nur ungern Eintritt gewährt. Siehe oben.

30.April 2013


Mein lieber Samer Mohammad, es wäre noch viel eleganter, wenn Du dem Wörtchen "rückwärts" das diesem zustehende "ä" spendieren würdest, gehts ja sonst wirklich in die falsche Richtung und zwar schnurstracks zum Analphabetismus. Das wirst Du doch nicht wirklich wollen, oder? Eben, deswegen weiterrollen, aber richtig.

29.April 2013

Alkohol kann manchmal wirklich schlimme Dinge anrichten, jedoch kann er einem auch manchmal helfend zur Seite stehen, muss man mit einem ordentlichen Brummschädel ja nicht alles hören, zumindest nicht die Worte einer Hazal Öztürk:


Ja, bei derartigem Schmarrn bin ich auch lieber voll und zwar bis zum Anschlag. Prost!

28.April 2013

Sara Isufaj erklärt uns heute, was unsereins in der Hölle so tut, kann ja das Brennen und Schreien nicht alles sein, weswegen Sie und ich auch "oten":


Tja, ich weiß zwar nicht, was das sein soll, aber nichts kann wirklich so schlimm sein wie die Sara´sche Rechtschreibung, weswegen ich dieses ominöse Ding gerne tun werde - Hauptsache ohne Tro...Pardon ...Oteln.

27.April 2013

Das Wochenende ist angebrochen und es ist deswegen auch Zeit für ein bisschen Spiel und Spaß, welches uns ein Shahed Farsi beschert, hat er ja ein Rätsel für uns:



Mir ist gerade schwummelich, weswegen ich Sie um Hilfe bitte, verstehe ich ja - wiedermal - keines seiner Worte, jedoch weiß ich jetzt, warum alle "allhamudlillah" druntertippen, ists ja wahrscheinlich die arabische Floskel fürs deutsche "Hääääää?".

26.April 2013

Ja, auch das Beleidigen ist eine Kunst, welche unter einer schwächelnden Rechtschreibung äußert leidet und dies zeigt uns ein Alishkooo besonders anschaulich, kann er ja weder Hure, noch Missgeburt richtig schreiben:


Kein Wunder, dass sich keiner ärgert und diese Postings ein ausuferndes Lachen ausgelöst haben. Ist ja auch zu komisch. Und doof obendrein.

25. April 2013


Mein lieber Shahed Farsi, so wird das nichts, musst Du.......Moment, eine Stimme dringt da an mein Ohr, möchte sich da ja jemand zu diesem Thema äußern:



Siehst Du Shahed, das passiert, wenn man eine rechtschreibtechnische Sauklaue hat, lachen ja irgendwann sogar die Anhänger. Wobei ...ein Schmunzeln kann ja auch verbinden, weswegen ich auch gerne mitkichere. Wenns um einen Vogelanhänger geht, kann Spott ja niemals verkehrt sein.

24.April 2013

Lesen Sie auch manchmal eine "BuchtNazar Abuzar anders, ist der ja ganz begeistert davon:


Wie? Sie verstehen kein Wort? Das kommt sicher vom salzigen Wasser, welches er sich täglich beim Lesen reinpfeift. Armer Kerl.

23.April 2013

Ist Ihnen gerade langweilig? Nichts zu tun? Dilara Duygu hat die Lösung für Sie, brauchen Sie sich ja nur einfach einen Hobbit im Auenland abzuholen :


(Danke für den Screen)

Ich nehme mir einen Gandalf. Und Sie?

22.April 2013

Kuffargerichte sind ja voll fürn Arsch, zumindest wenn man Salafist ist, jedoch ist dies anders, wenn man für sich ein paar Moneten rausschinden könnte und dabei ist man äußerst erfinderisch, zumindest ein Quwat Elhaq :


Ja wie jetzt? Nur weil derjenige nicht nass werden wollte, wird gleich mit einer Anzeige gedroht? Tststs, das ist aber nicht lieblich. Gibts für das Verhindern eines Schnupfens etwa kein Hasanat? Eben, dann lass ihn unterstellen

21.April 2013

Ich habe ja zumeist Menschen aus fremden Ländern auf der Elser´schen Schulbank und so mancher wird deswegen auch anmerken, dass eine fremde Sprache eine schwere ist, weswegen ich heute eine deutsche Vogel Konvertitin eingeladen habe, spricht ja eine Nadine Carmen Jäckel zu uns:


Wie Sie sehen, sehen Sie nichts, zumindest keinen Unterschied, wird der Ballast der heimischen Bildung nach Sekteneintritt ja sofort abgeworfen und den "fortpflanzlichen" Gänsen verfüttert. Da werd auch ich aggressiv und das ganz ohne animalischen Trieb. Ehrlich.

20.April 2013

Es ist mir ja vollkommen wurscht, was die Salafisten in ihrer unendlichen Infantilität so gegen meine Person aushecken, jedoch ersuche ich um etwas mehr Sorgfalt, beleidigt ein Dawud Ha ja meine Intelligenz und zwar mächtig:


Entweder Du schreibst "ein kleiner Homo Nazi", kannst Du dann ja den Satz mit einem "der" weiterführen, oder Du nimmst für den Nebensatz ein simples "die", vor welchem Du in jedem Fall einen Beistrich setzen solltest, klingts ja sonst nach salafistischen Kauderwelsch-Deutsch und die Fälschung ist zu leicht zu erkennen. Nichts zu danken, mach ich das ja gerne für Bübchen, die für mich Werbung machen. Man gönnt sich ja sonst nichts.Weitermachen!

19.April 2013

Heute gibtsYounes Abdul Aziz:


Wenn Macher einen Macher machen, machen Macher einen Macher! Bravo! Formidabel! Verstehen tuts zwar keiner, aber das tut Salafisten ja ohnehin keiner, außer der Sahed Farsi, welchem dieses Gedicht gewidmet ist. Scheint sich um eine Geheimsprache zu handeln

18.April 2013

Ich sehe mich ja gerne beim Facebookauftritt von der Stimme der Ummah um, ist der Admin dort ja mit einer ausufernden Rechtschreibschwäche gestraft und er zieht deswegen auch ebensolche magisch an - so zum Beispiel einen Abdurrachman Ezbeni Nusaybin:


Ja, was tut er in der "nexten" Stunde? Ich weiß es nicht, kenne ich ja den rauchenden Mann nicht, jedoch weiß ich, was der Abdurrachman in der nächsten (<--sieh hin und lerne) NICHT tut, nämlich lernen. Hat er wohl einfach "fergessen", beim 24 Stunden Syrien gucken.

17.April 2013


Und ich, mein bildungsunkundiger Abu Schaikh Hacci Abdullah, verstehe nicht, wie man das Wort "Stroh" falsch schreiben kann, zeugt das ja von einem eher ungewundenen Oberstübchen und man sollte sich deswegen auch nicht um den eierlegenden Hasen kümmern, sondern das Näslein in den Duden hämmern. Auch einem Abu Scheich schadet Wissen nicht. Deswegen LIES! Im Namen Deines Hirns.


16.April 2013



Mein lieber Shahed Farsi, ich weiß, dass die deutsche Sprache eine schwere ist, jedoch ersuche ich um etwas mehr Sorgfalt, müsste man sonst ja fast meinen, dass Du es nicht besser kannst, was wiederum nicht wirklich ehrenvoll ist, auch lässt es Rückschlüsse auf Deine Groupies zu, welche dann wohl im unteren geistigen Drittel angesiedelt sein dürften. Wie? Der Satz ist zu lang, weswegen er ihn nicht verstehen wird? Ok, dann machen wirs so. Besser schreiben, sonst Doofkopp. Besser?

15.April 2013

Kaum erzählt man einem Salafisten die Wahrheit, schon lässt er jegliche Rechtschreibung gen Paradies zischen und ein Kaufmann Sakilaru macht dies besonders ausufernd, lässt sein Hass ja keine Intelligenz zu:
 

Wie? Sie verstehen kein Wort? Ich auch nicht, kann ich ja mittlerweile sogar das Miauen meiner Katze irgendwie entziffern, aber da stoße ich an meine Grenzen. Ehrlich.

14.April 2013

Kennen Sie die Sch´tis? Wenn nicht, dann hier eine kleine Aufklärung:



Nun gibt es diese Menschen anscheinend nicht nur Frankreich, sondern auch bei uns, spricht ein Yassine Don Martinez ja ein ganz hervorragendes Sch´ti:



Insch Geschischt. So ein Tschipfel aber auch. Gottverdaulich!

13.April 2013

Guter Rat ist nicht nur teuer, sondern manchmal auch unverständlich - zumindest, wenn man Shahed Farsi darum fragt:


Und wer findet, der besuchet ja finden. Wahre salafistische Weisheit. Meine Hochachtung.

12.April 2013



Aziz Bensaif hat es geschafft, fehlen mir ja die Worte und dies ist äußerst selten, jedoch kapituliere ich mittlerweile vor dieser ausufernden Rechtschreibverweigerung. Eine Frage jedoch hätte ich noch: Was machst Du eigentlich hier, wo Dich doch keiner versteht? Das muss doch echt ätzend sein.

11.April 2013

Meine Hochachtung geht heute an Ebru Özkürt, bringt sie es ja in ihrem kurzen Rassistensatz auf sage und schreibe 6 Fehler und dabei habe ich die fehlenden Satzzeichen noch gar nicht berücksichtigt - das ist eine große Leistung, welcher man wirklich huldigen muss:


Bravo! Phänomenal!

10.April 2013

Heute spricht ein Aziz Bensaif zu uns, erklärt er uns ja die salafistische Rechtschreibschwäche, weshalb wir ihm freudig lauschen, soll seine Weisheit ja unser Ohr ergötzen:


Nun mag dies auf den Mohammed durchaus zugetroffen haben, war ich ja damals nicht dabei, jedoch war der auch Prophet und davon gabs ja seitdem keinen mehr - wird mir zumindest erzählt - weswegen diese grammatikalisch wiedermal falsche Karte auch nicht sticht, ist ein schreibunfähiger Mitmensch in unseren Breitengraden ja kein Weiser, sondern zumeist nur faul. Oft auch dumm. Und manchmal auch beides.

PS.: Es heißt übrigens "Analphabet" und "klüger", aber dies nur am Rande.

9.April 2013

 Die sehen nicht nur so aus, mein grammatikverweigernder De Lilla, sondern schreiben auch so, kann "eronisch" ja nur aus einer salafistischen Feder stammen - es ist unverkennbar wüsten-wahabitisch, verklebt der Sand ja das beste Denkgetriebe irgendwann. Es heißt übrigens "ironisch", aber das wirst Du Dir ohnehin nicht merken, kommts ja von einem bösen Kuffar und der ist des Satans knusprige Beute, ist ja im Vogelparadies

8.April 2013


Falsch, mein lächelnder Esat Dönmez, so ist das ja eine Miez:



Und das ist mies:



Ich hoffe, Du hast den Unterschied verstanden.

7.April 2013

Ich oute mich jetzt mal, bin ich ja mittlerweile ein totaler Fan von Shahed Farsi, erspart er mir ja viel Arbeit, musste ich ja früher für meine Dummheitsjagd lange durchs Internet streifen und dies ist jetzt vorbei, reicht ja ein Blick auf seine Seite und schon ist da Beute im Überfluss:


 "Fickalsprache" finde ich wirklich allerliebst, wobei es sich da wohl um einen Freud´schen Versprecher handelt, erzählt so manche Schwester ja von seinen gar nicht heiligen Annäherungsversuchen. Natürlich wurde dies nun unterdrückt, hat das gemeine Weib ja die Klappe zu halten, nur der Shahed selber tut sich eben noch schwer. Die Wege des Herrn

6.April 2013

Wollen Sie noch einen Shahed Farsi? Noch einen Einblick in die salafistische Anti-Bildungswelt? Ja? Dann Vorhang auf für die "Lehre" des Vogelkumpels:


Wenn ich das lese, dann fühle ich mich auch irgendwie leer (<--sieh hin und lerne) und ich muss meine Augen schnell abwenden, könnte es sich ja um eine ausgeprägte Form von Grammatik-Lepra handeln und ich will mich nicht anstecken, fallen mir ja sonst auch irgendwann die Buchstaben aus den Wörtern.

5.April 2013

Haben Sie sich schon immer gefragt, warum Salafisten-Jungspunde kein gerades Wort herausbringen? Ich kann Ihnen das beantworten, so orientieren sich die sabbernden Groupies ja nur an ihren Idolen - so zum Beispiel an Shahed Farsi :


Wer kennt es nicht, das "bejahrte klatsch"? Wie? Sie zum Beispiel? Tja, dann sind Sie kein Voglianer, ist deren oberstes Gebot ja die ausufernde Bildungsverweigerung. Farsi zeigts vor und zwar perfekt. Chapeau!

4.April 2013



Nein, mein ungeehrter Aziz Bensaif, das tut er nicht, sind es ja Rechtschreibverweigerer wie Du, die die "Migaranten" in ein schlechtes Licht rücken, versagst Du ja schon bei einem 3-Wörtersatz. Das ist wirklich armselig und kann als Zeichen eines...nein, nicht Migranten, sondern Negaranten aufgefasst werden. Passt doch perfekt zum Aziz, oder?

3.April 2013


Ja, mein lieber Ufuk Sinmaz, auch ich bin gerade beleidigt, habe ich ja selten eine derartige Rechtschreibvergewaltigung erblicken müssen - meine Augen tränen und das Surren meines verblichenen Deutschprofessors dringt an meine Öhrchen, rotiert er ja in seinem Grab. Und was tut....Pardon.....tuht die BRD? Nichts! Oder auch Garnix! Es ist wirklich zum Verzweifeln. Und das ganz offiziel.

2.April 2013

Wissen Sie was "Illumialnaten" sind? Auch nicht? Nun, dann mussWelid Sa fragen, scheint der diese eigenartigen Dinger ja jeden Tag zu sehen:


Schon blöd, wenn man etwas schreiben will, es aber irgendwie nicht kann, wobei man es ja eigentlich nur den Predigern nachmacht, können die ja auch nix, schwätzen aber trotzdem. Selig sind die geistig Armen. Erzählt man zumindest.

28.März 2013


Schade, dass Samed Simsek zwar weiß wie Facebook "funktuniert", sich bei der deutschen Rechtschreibung allerdings äußerst schwer tut. Aber vielleicht ist er auch nur von den vielen Hängetittenbildern abgelenkt. Wer weiß das schon.

27.März 2013

Haben Sie sich schon mal gefragt, warum es manche junge Burschen nach Syrien zieht? Ich habe eine Antwort für Sie, zeigt uns das Beispiel des Freundes von Zemra Ime (im Knast werden derartige Träume ja nicht gerne gesehen, deswegen wohl seine Travestienummer) ja den Grund für diesen kugelzischenden Wunsch auf:


Genau, weil ihn hier keiner versteht und dieses Schicksal ereilt ihn auch in anderen Ländern - nur im Krieg ist dies anders, wummsts und bumsts da ja immer und er muss sich deshalb auch nicht mit hirnzerstörenden Sprachkenntnissen abmühen. Hoffentlich hat er bald "Urläub", damit er endlich unter seinesgleichen ist und die anderen Intelligenzverweigerer in Aleppo wiedersehen kann..Gute Reise. Und nimm einen Duden mit. Man weiß ja nie.

26.März 2013

Heute lassen wir hier "Die Stimme der Ummah" zu Wort kommen, spricht diese ja in einer äußerst wirren Rechtschreibung zu uns und manch einer wird nun verstehen, warum die alte Oma so derartig am Zerbröckeln ist:


Mich überkommt auch gerade "Verteildigungsdrang", steigt mir bei einer derartigen Verwurstung der deutschen Sprache ja die Galle hoch. Wenn der Typ so vor der Paradiestür steht, dann lässt ihn garantiert keiner rein, versteht ihn ja keiner und man hält ihn womöglich für einen Staubsaugervertreter. Oder einen Zeugen Jehova. Oder für einen Deppen. Wobei.....ach, lassen wir das, ist der Flash ja ohnehin schon gestraft genug.

25.März 2013

Zuhälter sind ja nicht bekanntlich nicht die klügsten Mitmenschen und dies ist auch beim Nachwuchs so, weshalb auch die Kommentare eines Tufan Katarci nicht verwundern, ist ein Minus ja eben auch nur ein Strich:



Tja, bei diesen Grammatikkenntnissen bleibt wohl wirklich kein anderer Beruf übrig, aber so mancher hats damit ja sogar schon ins Fernsehen gebracht, wenn auch nur kurz, stand am Ende ja der Knast. Jedem eben, was ihm gebührt.

24.März 2013

Sabrifans sind ja immer für einen Lacher gut und ganz besonders eignet sich da ein Ahmed Mowafek, hat er ja ein Mottenproblem und zwar ein großes:


Ja, das mit der Witzfigur habe ich mir auch gerade gedacht, jedoch in einem anderen Zusammenhang, frage ich mich ja auch immer, ob die salafistischen Wortspenden wirklich Realität sein können. Für mich klingen sie immer nach einer Komödie, wenn auch einer schlechten. Einer sehr schlechten.

23.März 2013

Heute haben wir einen großen Märchenonkel zu Gast, erzählt uns ein Aziz Bensaif ja von seinem furchtbaren Leiden, unter der wohl auch seine Grammatikkenntnisse schwer gelitten haben:


Soso, "verprögelt" wurdest Du also und die Verantwortung dafür hat die Richterin zu "Richterintaregen". Die staatliche Dame hatte mit der Psychiatrie wohl doch recht, nur war zwar der Geist willig, aber die Gesetzeslage leider schwach. Schade.

22.März 2013

Es heißt "streng" und nicht "sträng", mein schreibunkundiger Abu Jibriel, jedoch verzeihe ich Dir, weiß ich ja dass im salafistischen Sprachgebrauch zwischen den Wörtern eine nahe Verwandtschaft besteht, schließlich endet die Strenge des öfteren am Strang, weswegen man beide auch wirklich leicht verwechseln kann. Zumindest wenn man ein Wahabit ist.

21.März 2013

Mein Dank geht heute an Mikael Noorestani, zeigt er uns ja wie man es NICHT macht und dies gelingt ihm ausgesprochen gut, scheint er ja ein Naturtalent zu sein:


 Wie? Was er uns damit sagen will? Keine Ahnung, sind ja Hieroglyphen leichter zu entziffern, aber lustig ists allemal....wenn man nicht sein Deutschlehrer ist. Der ist ein echt armer Kerl.

20.März

Warum nur legt man heutzutage überhaupt keinen Wert mehr auf eine vernünftige Artikulation, so steht zwar an jeder Ecke ein riesiges LIES!, jedoch scheinen dazu immer weniger fähig zu sein und so ist dies auch bei einem Mohamed Baang, hat der ja sogar Ehre, kann es aber nicht richtig schreiben:


Es heißt übrigens Öffentlichkeit, hat diese ja nichts mit dem wärmenden Ofen zu tun und in eine Mall geht man zum Einkaufen - in Deinem Fall am besten einen Duden.

19.März 2013

Gestern habe ich ja über den Sabriismus und dessen grausige Auswirkungen berichtet, verliert ein derartig erkrankter Mensch ja seine Kommunikationsfähigkeit und dies ist auch beim Namensgeber Sabri Ben Abda deutlich zu erkennen, hat er die deutsche Sprache ja schon ins Paradies vorausgeschickt:


Tja

18.März 2013

Warnung des Gesundheits-Elsers: Zuviel Sabriismus kann Ihr Denkvermögen und Ihre Kommunikationsfähigkeit schädigen und dies ist besonders gut an einem Baig Tamoor zu sehen, liest sich sein Kommentar ja wie ein übler Trip:


Noch eine Dosis Ben Abda und es wird da nur mehr "Blubb-Blubb" stehen. Armer Kerl.

17.März 2013

Zuviel Selbstbefummelei soll ja das Gehirn schädigen, zumindest wurde mir dies in meiner Kindheit immer vorgeschwätzt, wobei auch Haare auf den Händen wachsen konnten - je nach Laune und Onaniergrad. Nun dachte ich ja immer, dass diese Geschichten dem Reich der Märchen entsprungen sind, jedoch bin ich mir nach dem Kommentar eines Sead Ok da nicht mehr ganz so sicher:



Das einzig gerade Wort, was der obige Poster herausbringt, ist "ficken" und ich empfehle das dringende Stillhalten der Hände, wirds ja sonst eventuell noch schlimmer. Grausig.

16.März 2013

Fast immer lässt sich die Geisteshaltung am geschriebenen Wort erahnen, gibt es dafür ja untrügliche Zeichen und das "der/die wo"- Syndrom eines Tamer Baykal ist da ein besonders gutes Beispiel:


Der Tamer ist einer, der wo in der Schule nicht aufgepasst zu haben scheint. Und er ist auch einer, der wo gerne andere Menschen mit dem Tod bedroht. Leider ist er aber keiner, der wo irgendwie ernstgenommen wird. Warum wohl?


15.März 2013

Kadir Batur ist ein ganz großer Erfinder, hat er ja schon vieles erschaffen, jedoch strebt er jetzt nach Höherem und er kreiert nun sogar eine neue Rasse:


Ja, wer kennt

14.März 2013

Abdul Cabbar ist gerade im Reisefieber, "packt" er ja gerade zu einem Trip zum Teufel, auch wenn keiner so genau weiß warum:


Seine Begleiter sind die Illuminaten, welche er wohl im Tatsachenbericht des Dan Brown erblickt hat und - wie so vieles - für bare Münze nimmt, kann man ja manchem jeden Bären aufbinden, auch wenn er noch so struppig ist.


13.März 2013

Kinder müssen bei den Salafisten ja einiges aushalten, werden sie ja sogar manchmal als Kalashnikov-Ablage missbraucht, jedoch gibt es da noch Schlimmeres, hat ein  Abdullah Marvin Spää ja gar fürchterliches mit den unschuldigen Kleinen vor:


Lassen die sich wirklich in den kleinen Spalt dieses Geräts quetschen? Tut das nicht weh? Und wäre ein Flugticket zum Nachwuchsverschicken nicht einfacher?

12.März 2013

Ich habe ja einen neuen Freund namens Bilal Lewis und ich will ihm ein Willkommensgeschenk bereiten, hat ers ja nicht so mit der deutschen Grammatik, weswegen ich ihm unter die Arme greifen möchte:



Es heißt "gilt" und somit ist das "e" auch überflüssig, genauso wie die schreiende Feststelltaste, welche wohl nur zum Vertuschen einer Klein/ Großschreibschwäche gewählt wurde. So wird das nichts mit der Weisheit, werden die Anhänger mangels intelligenter Identifikationsfigur ja auch weiterhin von der Geistesbildung ausgeschlossen bleiben und das Vogelhäuschen bleibt auch weiterhin ein Hort des Himmelschreiens, kann ja Dummheit nichts anderes, weshalb sich die beiden Gesellen auch gerne verbrüdern. Klingt komisch, ist aber so.

11.März 2013

Satzzeichen sind eine wirklich wichtige Erfindung, kann so ein kleiner Punkt ja die ganze Aussage verändern und das Weglassen gar kabarettistische Züge annehmen - so zum Beispiel bei einem Dida Milano Mazigh :



Und ich dachte immer, dass ich in die Hölle muss. Tja, kann man nichts machen, nasche ich eben vom Honigbächlein. Gute Reise! Und pack die Badehose ein, schließlich solls da unten sehr warm sein.

10.März 2013

Heute habe ich ein Geschenk und zwar für Okan Turgut, möchte ich ihm ja ein Schiller´sches


Fest gemauert in der Erden
Steht die Form, aus Lehm gebrannt.
Heute muß die Glocke werden.
Frisch Gesellen, seid zur Hand.
Von der Stirne heiß,
Rinnen muß der Schweiß.
Soll das Werk den Meister loben,
Doch der Segen kommt von oben.

Zum Werke, das wir ernst bereiten
Geziemt sich wohl ein ernstes Wort;
Wenn gute Reden sie begleiten,
Dann fließt die Arbeit munter fort.
So laßt uns jetzt mit Fleiß betrachten
Was durch die schwache Kraft entspringt,
Den schlechten Mann muß man verachten,
Der nie bedacht, was er vollbringt.
Das ist's ja, was den Menschen zieret
Und dazu ward ihm der Verstand,
Daßer im innern Herzen spüret,
Was er erschafft mit seiner Hand.

Das reicht erstmal. Gutes Geläute!

9.März 2013

Unverständliches Zeugs lese ich ja täglich, jedoch habe ich wieder eine neue Perle entdeckt und zwar von einer Neliz Sarigüney, scheint die ja in Trance verfallen zu sein und deswegen ihre Tastatur zu würgen:


Außer "scheissssss" versteht man da nicht viel - es scheint sich um eine ausgeprägte Fäkal-Anomalie zu handeln, wobei ich hoffe, dass die nicht ansteckend ist. Ich sag nur....nein, nicht allahu akbar, sondern Igitt! Und Wääääh obendrein.

8.März 2013

Ich wusste ja nicht, dass richtiges Schreiben so schwer sein kann, schafft es der Recke vom ABU Z Projekt ja nichtmal ein kurzes Wort ohne Fehler hinzubekommen:



"Genung" lässt zweierlei Schlüsse zu, so könnte ja Faulheit sein Begleiter sein, jedoch ist auch eine Partnerschaft mit der Dummheit möglich....wobei, es könnte auch beides sein. Das ist noch besser! Nein, das ist sogar perfekt!

7.März 2013


Ja, das ist wirklich eine Blamage (<----sieh hin und lerne), meine unwissende Dilara Citirak, habe ich ja selten eine derartige Buchstabenwurst erblicken müssen und ich ersuche dringend um den deinerseitigen Besuch einer Abendschule, auf dass die Dummheit aus Deinem Körper fahre und Wissen Dich durchflute. Amen. Oder so.

6.März 2013

Eine verständliche Ausdrucksweise ist nicht des Jung-Fundis Lust und dies sieht man besonders gut bei den Auswürfen einer Essmer Güzellii, verstehe ich ja kein Wort:


Konnten Sie die verschlüsselte Botschaft enträtseln? Ich auch nicht, fürchte ich ja, dass mir das nienals...Pardon...niemals gelingen wird. Schade, wäre sicher voll wichtig.

5.März 2013

Haben Sie sich schon immer gefragt, wo all die kleinmaschigen Mützchen herkommen, die auf den Abuköpfen so rumlungern? Ich auch, jedoch wurde uns nun endlich eine Antwort gereicht und zwar von Ibrahim Abu Nagies:


Ja, das Stricken ist des Salafisten Lust und dies auch dann, wenn er schwülstige Geschichten erfindet. Schade nur, dass man sich durch seine ausufernde Rechtschreibschwäche verrät. Ich empfehle dringend einen Deutschkurs, sind ja ohne diesen nur die Lacher auf Eurer Seite.

4.März 2013

Heute haben wir Annesinin Birtanesi zu Gast, welche in Insiderkreisen auch als Deutschlehrer-Albtraum bekannt ist, habe ich ja noch nie derartig viele Fehler in einem so kurzen Absatz gesehen:


"Nachnahme", "Darsein", "Dien", ......... Da scheint wirklich Hopfen und Malz verloren zu sein und der Weg zur Kirmes-Boxerin wird wohl wirklich der einzige Beruf sein, der ihr offen steht. Schade. Und eine Schande für die Welt.

3.März 2013

Lesen schändet ja, weshalb mancher nur aus bewegten Bildern seine Weisheiten bezieht, jedoch kann man so leicht auf der Rechtschreibung ausrutschen - siehe Brandon Ibrahimovic :



Der Rowling´sche Lord kommt nicht aus dem Wald und er heißt deshalb auch Voldemort, Du sprachtechnischer Vollverweigerer. Wie wärs mit weniger TV-glotzen und etwas mehr lesen? Das kann furchtbar viel bilden und das sagt sogar der Nagie.

2.März 2013

Meine Damen und Herren, seien Sie bitte vorsichtig wenn Ihnen eine Dilara Citirak begegnet, hat sie ja Arglistiges im Sinne und sie will Sie möglicherweise "dan überreppeln":


Es weiß zwar keiner so genau, was das nun genau ist, aber Vorsicht ist ja bekanntlich die Mutter der Porzellankiste. Passen Sie also bitte auf. Bevors zu spät ist.

1.März 2013

Hören Sie ihn? Den Hilfeschrei? Mohammad Sinan Sevimli befindet sich auf dem besten Weg zur Panik und ruft dringend nach einem Duden, weshalb wir ihm hier freundlich unter die Arme greifen, auf dass ihn nicht die Verzweiflung überjungmanne:



Es heißt "definieren" und nicht anders, jedoch sei Dir dies verziehen, hasst Du ja freudig vom Kuchen der "idealen Muslima" genascht und da ist ja bekanntlich......nein, kein Pferdefleisch.....Dummheit drinnen und dies zu 100 Prozent. Tja, kleine Sünden bestraft der Herrgott eben gleich.

28.Februar 2013

Viele werden sich nach der Durchsicht dieser Kommentare ja schon gefragt haben, was der Ursprung dieser galoppierenden Rechtschreib-Schwindsucht ist und ich habe nun eine Antwort für Sie, erklärt uns ein Ercu Basokur ja den Grund für dieses grausige Verhalten:



Wie? Sie bezweifeln das? Ich auch, so glaubt man ja, dass nur das übertriebene Selbstbefummeln das Oberstübchen mit Brei füllt und obwohl ich eigentlich von dieser Theorie nichts halte, erkenne ich im Falle eines Ercu durchaus Wahrheit, weshalb ich ihm einen Rat mit auf den Weg geben möchte: Finger weg von Dir und zwar schnell, bevor es noch schlimmer wird.

27.Februar 2013

Heute begrüßen wir hier den Erklärbären, welcher uns seine Art des geistlosen Schreibens näherbringt, auf dass wir ihn nun besser verstehen mögen. Vorhang auf für Shane Scherer, den wandelnden Duden des elitären Schulabbrecherclubs:


Danke, dass Du uns das übersetzt hast. Ein Rätsel weniger - viele andere werden noch folgen. Garantiert.


26.Februar 2013

Mangelnde Schreibkunst und überbordende Dummheit sind ja zumeist Geschwister, was ganz besonders gut an einer Naa Dine zu sehen ist, welche schonmal Juden als Brennholz betitelt:


Es heißt "Visage", jedoch ist dies in diesem Falle einerlei, wäre dieser Beitrag ja auch mit einer einwandfreien Rechtschreibung ein Zeichen von ausufernder Hirnverkalkung. Mir grausts gerade fürchterlich.

25.Februar 2013

Geschriebenes Wort kann manchmal fürchterlich stinken, vor allem wenn sich ein Abed Ismail ihrer bedient, stellt er ja seinen müffelnden Aussagen auch noch eine nach Gülle duftende Rechtschreibung zur Seite:


Immerhin passt das Gesamtbild und deswegen gibts zwar bei der Intelligenznote eine Null, andererseits jedoch 10 Punkte für die Haltung, auch wenn nur "Dummbrot-" davorsteht. Gratulation.

24.Februar 2013

Ja, die Griechen sind wirklich arm dran und das meine ich ganz ohne sarkastischen Unterton, jedoch wusste ich nicht, dass manche schon ihre Rechtschreibung an den Meistbietenden verkaufen - so zum Beispiel ein Dimitros Panagiotides:


Da brauchts dringend ein Duden-Hilfspaket. Bevors noch schlimmer wird.

23.Februar 2013

Heute haben wir Redzo El Bosna zu Gast, welcher uns mit seiner durchaus gewöhnungsbedürftigen Schreibkunst beehrt - aber sehen Sie selbst:


Tja, die eine "Genaratin" ist Nazi und die andere ist Analphabet. Die Zukunft sieht wirklich nicht rosig aus. Ich glaub, ich wander nach Fidschi aus.


22.Februar 2013

Wissen Sie wie man die Mehrzahl von einer "Missgeburt" nennt? Missgeburten? Falsch, zumindest wenn es nach einem Alex Kardos geht, hat der ja seine ganz eigene Rechtschreibung:


"Mist" statt "Miss" bin ich ja schon gewohnt, sind ja die wenigsten Fundis mit dem großen Grammatikgeist gesegnet, aber das ist ein neuer Höhepunkt. Bravo! Bravisssimo!

21.Februar 2013

Heute werden wir Zeuge einer neuen Rasse, welche ein Ym Slz entdeckt hat, ist ja die Volksgruppe der "zigeuenet" aus dem Nichts entstanden:

Lang wird diese nicht unter uns weilen, besteht sie ja anscheinend nur aus obdachlosen Homo-Männern. Schade, dass das bei den Eltern gewisser Personen nicht auch so war.

20.Februar 2013

Meine lieben Nachwuchs-Fundis, Ostern steht vor der Tür und vielleicht solltet Ihr Euch von dem pelzigen Hoppelgesellen etwas wünschen, sollte er ja zum Beispiel einem Arti Force einen Duden ins grasgrüne Körbchen legen, auf dass wir derartige Wortvergewaltigungen nicht mehr lesen müssen:



Was für ein Intelligenzbonze. Aber echt jetzt.

19.Februar 2013

Heute beehrt uns "die ideale Muslima" und gibt uns einen Computerkurs, teilt sie ja ihr Wissen mit uns Ungläubigen und macht auf eine neue Art der virtuellen Bedrohung aufmerksam:



Jepp, die Vieren sind auch viel, viel gefährlicher als die Dreien und man wünscht sich wahrlich die Zeiten zurück, wo nur unschuldigen Einsen durchs WorldWideWeb gezogen sind. Wobei.....ich seh im obigen Post eigentlich nur Nullen, aber das ist eine andere Geschichte.

18.Februar 2013

Heute haben wir die Geschichtsprofessorin Yasemin Egal zu Gast, welche eine neue Zeit entdeckt hat, hat sie bei Ausgrabungen ja das Mattelalter entdeckt und tut dies nun mit stolzer Brust kund:


Wir warten noch auf die Staunzeit, die Frohgeschichte und die Krötenzeit. Ich freu mich schon.

17.Februar 2013

Ezgi NeVar ist wieder im Haus und sie hat uns gar lustiges mitgebracht, erzählt sie uns je eine Geschichte aus Estland, so sollen dort ja Schönheitsoperationen groß in Mode sein:


Wie? Sie meint "ästhetisch"? Warum sagt sie es dann nicht? Und was können die Balten dafür? Und warum ist sie ein Weg? Fragen über Fragen, welche wohl auch eine Ezgi nicht beantworten kann. Schade, dass man sich noch keine Intelligenz einpflanzen lassen kann.

16.Februar 2013

Heute haben wir es wieder mit einer neuen Glaubensrichtung zu tun, stellt uns diese ja eine Dilara Je Taime vor und zwar die "Anteristen":


Wie? Sie kennen die nicht? Dann haben Sie sicher auch noch nie etwas von Christerasten gehört? Und von den Buddhastanten wohl auch nicht? Gut das es da die Dilara gibt, sonst hätten wir die nie kennengelernt. Bravo!

15.Februar 2013

Schlechte Schreibkenntnisse und ein grausiges Benehmen gehen ja zumeist Hand in Hand und dies auch bei einem Samir Jellouli, ist er ja ein leuchtendes Beispiel für beides:


Ja, der Wald ist ein lauschiges Örtchen, in dem so mancher vielleicht für immer bleiben sollte, zumindest wenn er derartigen Blödsinn verzapft. Die Rehe können einem zwar leid tun, aber die können ja schneller laufen als unsereins. Mann, habens die gut.

14.Februar 2013

Ich habe ja schon viele falsche Schreibweisen des Wörtchens "pädophil" gelesen, verwenden dieses ja zumeist Menschen, die es nichtmal im Ansatz schreiben können, aber ein Kerim Bozkurt setzt dem Ganzen die Krone auf:


Das hat einen Preis verdient.....Pardon, das ist hier die falsche Rubrik, aber er hätte sich wirklich einen Orden verdient und zwar die güldene Eselsmütze an der dumm-roten Schärpe. Schade, dass es den nicht gibt.

13.Februar 2013

Heute erklärt uns ein Muhammed Simsek die Uhr, wobei er es besonders auf die romanische abgesehen hat, tickt die ja vollkommen anders:


"WER HAT AN DER UHR GEDREHT ?
IST ES WIRKLICH SCHON SO SPÄT ?
SOLL
MIT DEM PAUL IST SCHLUß FÜR HEUT'.

PAULCHEN, PAULCHEN MACH DOCH WEITER JAG' DAS MÄNNCHEN AUF DIE LEITER.
SÄG' UND PINSLE BUNT DIE WÄNDE, TREIBE SCHERZE OHNE ENDE.
MACHST JA MANCHMAL SCHLIMME SACHEN ÜBER DIE WIR TROTZDEM LACHEN.

DENN DU BIST WIR KENNEN DICH, DOCH NUR FARB' UND PINSELSTRICH!

WER HAT AN DER UHR GEDREHT ?
IST ES WIRKLICH SCHON SO SPÄT ?

SCHADE, DASS ES SEIN MUSS.
IST FÜR HEUTE WIRKLICH SCHLUSS?

HEUTE IST NICHT ALLE TAGE. ICH KOMM' WIEDER, KEINE FRAGE.

DOCH, FÜR HEUT' IST WIRKLICH SCHLUSS."

12.Februar 2013

Enis Memed hat etwas zu erzählen, hat er ja eine neue Religion gegründet und tut dies lautstark auf Facebook kund:


Er ist "Mosime", welche das nutzlose "ch" im Wort Respektlosigkeit anbeten und manchmal auch niederkopulieren. Wie? Dieser Glaube wird wohl nicht viele Anhänger haben? Naja, das hat man beim Salafismus auch gedacht, aber das Heer der Dummbolzen ist nicht zu unterschätzen, hat ja der Schöpfer nicht alle Menschen mit Intelligenz gesegnet. Ein paar Groupies wird also auch er finden. So das heilige CH will.

11.Februar 2013

Heute haben wir wieder Ezgi NeVar zu Gast, ist sie ja ein dauerhaft sprudelnder Brunnen der Schreibkunst und es wäre ein Verbrechen, wenn unsereins dies nicht anständig würdigen würde:


Ja, wer kennt sich nicht, die guten alten "Sempatisten"? Wie? Ihnen ist noch keiner über den Weg gelaufen? Dann auf ins Vogelheim, da hüpfen die in Scharen herum. Genauso wie Passatisten und Hydratisten. Und manchmal auch ein Ignorantist.Wenn die Ezgi im Haus ist.

10.Februar 2013

Wer andern eine Grube gräbt, der fällt ja gerne selbst hinein, vor allem wenn er die hohe Kunst der Personalpronome nicht beherrscht und wie ein Okan Firat diese verwechselt:


Das tut mir ab leid. Ehrlich. Und gleich mehrere. Armer Kerl.

9.Februar 2013

Heute zeigt uns ein Jacob Sabel, was er in der Schule so gelernt hat, jedoch dürfte er im Englischunterricht mit Masern gestraft gewesen sein, fordert er ja gar eigenartiges:


Was soll ich "essen geben"? Salz? Pfeffer? Krötenaugen? Ok, englisches Essen

8.Februar 2013

Wissen ist ja bekanntlich Macht, jedoch sollte man dies nicht nur vortäuschen und einen auf dicke Hose machen, begleitet einen sonst ja nicht der Respekt, sondern ausuferndes Lachen, welches auch einem Ismail Kiziltas entgegenschallt:


Wenn der Antrag genauso verfasst wurde wie der obige Kommentar, dann möchte ich hiermit dem zuständigen Richter mein tiefstes Beileid ausdrücken - Ihren Job möchte ich wirklich nicht haben, zumindest nicht ohne Dolmetscher. Ich habe jetzt schon Kopfweh und das nur bei den paar Zeilen. Aua.

7.Februar 2013

Manchmal fällt derjenige, welcher ausufernd mit seiner Klugheit prahlt, ja mächtig auf die Kauleiste, offenbart sich ja äußerst schnell die fehlende Substanz und dieses Schicksal wird auch einem Can Kocaalan zuteil, wechselt er ja in seiner deutschen Rechtschreibqual nach Oxford, landet dabei jedoch in der Hintertupfinger Sonderschule:

Was er uns damit sagen will, erschließt sich mir nicht. Wahrscheinlich weiß er das aber selber auch nicht wirklich.

6.Februar 2013

Meine sehr geehrten Damen und Herren, halten Sie sich bitte fest, hat uns Mohamed Abu Flash Gannar ja eine wichtige Mitteilung zu machen, so lebt ja nicht nur Elvis, sondern auch Mozart, jedoch ist der jetzt Israeli:


Wie? Sie verstehen kein Wort? Er meint den Mossad, ist in seinem bildungstechnischen Offenbarungseid jedoch nicht zur richtigen Schreibweise fähig, weshalb der Abu nun auch die Zauberflöte für eine zionistische Weltverschwörung hält. Die Entführung aus dem Serail hat er ja schließlich auch schon verbrochen, der alte Idomeneo, und ihm ist deswegen alles zuzutrauen, vor allem nach seinem Cosi fan Titti. Dieses Ferkel.

5.Februar 2013

Yahius El-Cheikhius Tahus richtet heute eine Frage an uns, welche ich ihm gerne beantworten möchte, habe ich mich ja schon mit einem Zollstock bewaffnet und krieche gerade messend ums Haus:


Was hättest Du denn gerne? Grundfläche? Fensteranzahl? Isolierungsgrad? Und wofür brauchst Du das? Willst Du gar Architekt werden? Oder einfach nur neidisch? Fragen über Fragen, welche wohl auch er nicht beantworten kann. Ich geh jetzt die Dachziegel zählen. Bis später.

4.Februar 2013


So ein kleines Wort und doch schon derartig verunstaltet, fragt man sich bei der Senaa Gül Beleidigung ja, ob da Kinder vom Fahrrad gefallen

3.Februar 2013

Can Cencyigit haut uns heute wieder die Quadratur des Dahinscheidens um die Ohren, ist die Hölle, wie wir seit Clive Barkers Hellraiser ja wissen, ja eckig und dies gilt natürlich auch für die islamistische:


Ich würde mir wünschen, dass der Can einen Duden in die Finger kriegt, würde er ja dann vielleicht von Hälsen ablassen und in der Vernunft sein Heil suchen. So sinds nur die testosterongeschwängerten Phantasien eines Gescheiterten und zwar fürchterlich lächerliche und schlampige. Ich würde mich schämen. Echt "ecklig".

2.Februar 2013

Ein einziger Buchstabe kann zwischen einem leisen und einem lauten Lachen entscheiden und so ist dies auch im Falle eines Sanau Sorgli, strapaziert  er ja mit einer "ie"-Rochade mächtig die Gesichtsnerven:


Nein, das will ich nicht, riecht mir das ja etwas zu streng. Igitt.

1.Februar 2013

Wissen Sie, was ich besonders lustig finde? Im salafistischen Lager träumt man sogar in einer miesen Rechtschreibung und da ganz besonders ein Kaufmann Sakilaru, schwelgt er ja in lustigen Phantasien und bricht sich dabei die Finger:


Wenn alle im Kalifat eine derart miese Bildung haben, dann sollte man das Gold (wo immer es auch sein mag

31.Januar 2013

Wer beleidigen will, der sollte dies auch können, was als Salafist jedoch unmöglich ist, steht da ja auch einem Islamische Audios III die fehlende Bildung im Wege und so wird Angela Merkel zum "Ferel":


Nun könnte es natürlich auch sein, dass der selbsternannte Gottesverteidiger dies absichtlich gemacht hat, hat er ja noch Erinnerungen an eines "seiner" Länder, wo derartiges zu einer Bekanntschaft mit der Lederpeitsche führt, weswegen er zwar kräftig auf die Verschmähte kackt, dabei aber die Hose nicht hernieder lässt - sicher ist sicher. Das ist zwar feige, aber schont den Rücken. Und den Hals auch.

30.Januar 2013

Das Schreiben ist ja niemals des Nachwuchs-Islamisten Lust, kann man ja keine "wirklich gut sprechen tun", hat man es ja eher mit Haudrauf und dies zeigt uns auch ein Muammer Gözütok, versucht er sich ja in Englisch und scheitert kläglich:


Mein lieber Muammer, wenn Du erreichen wolltest, dass Dein Gegenüber in einen ausufernden Lachkrampf verfällt, dann ist Dir dies wirklich gut gelungen, jedoch möchte ich Dich ersuchen, dass Du dabei in Zukunft Deine deutsche Herkunft besser verschleierst, denkt sonst die Welt, wir wäre alle so....na, Sie wissen schon. Vielen Dank.

29.Januar 2013

Eine schlechte Bildung spaziert ja meist mit einem unbändigen Hass umher, lieben sich ja beide innig und vermählen sich deshalb auch gerne. Gut zu sehen ist das bei einem Kaufmann Sakilaru, scheint er über all den Jihadspeicheleien ja sämtliche Grammatik im Wüstensand begraben zu haben:


Das Ausbessern kann ich mir da sparen, wird ers ja nicht begreifen, brauchts dafür ja freien Speicherplatz und der ist  leider bis zum Rand mit Mordgelüsten gefüllt. Memory overload - Bumm. Das übliche Ende einer Knalltüte.

28,Januar 2013

Ich mag es ja eigentlich, wenn man seine Fehler einsieht und ich bin - wie schon öfters angemerkt - sogar bereit einen Beitrag zu löschen, jedoch muss eine Läuterung ehrlich sein, erkenne ich ja Heuchelei auf den ersten Blick. Anders also wie bei einem zitternden Abu Flash Gannar, entschuldigt sich der zwar, macht aber andernorts lustig weiter, meint er ja, dass ich mit Blindheit geschlagen bin, deshalb bleibt mir bei folgendem Kommentar....



...auch nur eine Rechtschreibunterweisung, heißt es ja "entschuldigen", wobei auch der Rest irgendwie total konfus ist. Einen Rat hätte ich da noch, so kann Dir ja ein Hobby aus der Langeweile helfen - wie wärs mit einem Grammatikkurs? Das wären zwei Fliegen mit einer Klappe und es würde hier für andere Platz machen. Probiers aus.

27.Januar 2013

Meine Damen und Herren, halten Sie sich fest - der salafistische Superspion Abu Flash Gannar (auch 00 genannt) hat gar fürchterliches zu berichten, so hat die deutsche Bundeswehr ja im Geheimen eine neue Waffe entwickelt, welche wirklich grausam ist:



Nicht alles, was von oben kommt, ist gut und der Gestank ist des Terroristen Untergang. Wie? Sie wollen auch an der Jihadisten-Ausscheidung teilhaben? Dann sollten Sie feste Bohnen in sich hineinstopfen und eine Anstellung als Kot-Drohne ist Ihnen garantiert sicher. Gutes "schissen".

26.Januar 2013

Salih Güclü ist ein wahrer Brunnen des Wissens, auch kann er voll gut schreiben tun, wenn auch nicht recht, aber dafür lustig:


Haben Sie auch schonmal "Hack gesprescht"? Nicht? Dann

25.Januar 2013


Das, mein unwissender Shamil ChechenOo ist ein Dreieck...



....und das ein Viereck...



...und das ist korrekt:



Ich hoffe, jetzt hast es auch Du verstanden.

24.Januar 2013

Es gibt anscheinend ein neues Deutsch, will die Vogelgang ja auch dieses umwandeln und ein Star Habib zeigt uns, wie dieses aussieht, wird die Dummheit ja nun auch mit der Tastatur auf Ewigkeiten niedergeschrieben:


Es heißt nicht mehr "Pierre", sondern "Pier", aus "mehr" wird "mer" und "Kommentar" wird zu "Komnentar" - selbst das Wörtchen "zusammen" wird zu einem Krächzen umformuliert. Nur weiter so, versteht Euch ja so irgendwann überhaupt keiner mehr. Bravo!

23.Januar 2013


Mein sprachunkundiger Mahmut Saado, ich hätte da mal eine Frage, so würde mich ja echt interessieren, was "läuscht" bedeutet, findet man dies ja in keinem Duden, es muss also importiert sein und zwar aus der tiefsten Wüste. Mit dem "Lauschen" wirds wohl nichts zu tun haben, kann man ja Text nur sehen und nicht hören und ich hoffe Du weißt das.........,wobei ich mir allerdings bei Dir nicht wirklich sicher bin. Ehrlich nicht.

22.Januar 2013

Heute ist Musti Kemal Tag und auch der seiner Großmutter, scheint die ja vom uralten Geschlecht der Riesen zu abzustammen - unvorstellbar, was auf deren Grab so alles Platz hat:


Ein ganzes Krankenhaus kann man da draufpappen, auch wenn keiner weiß warum - wahrscheinlich musste sie sich bei Sichtung der Enkel-Schmiererein in ärztliche Behandlung begeben. Tja, Verwandtschaft kann man sich ja leider nicht aussuchen. Gut für den Musti, schlecht für die Oma.

21.Januar 2013

Auch das Beleidigen ist eine Kunst, welche nicht jeder beherrscht, so zeigt uns ein Ogün Coskunsu ja wie schnell man lächerlich wird und dies nur, weil man ein neues Wort kreiert:


"Pfotzen" find ich wirklich allerliebst und ich könnte dies ob obiger Grammatikvergewaltigung auch reichlich tun. Wie? Ja, ich meinte natürlich kotzen. Der Ogün hat mich verwirrt. Entschuldigung.

20.Januar 2013

Heute brauche ich Ihre Hilfe, hat mir ein Muhammad Akif ja ein Rätsel aufgegeben, welches ich nicht lösen kann:



Was zum Teufel sind "beharrte" Frauen und sind alle Akifs ebensolche - ausnahmslos und unwiderruflich? Ist das gar ein Geburtsfehler? Oder wird man das, wenn man zuviel Tee süffelt? Und ist der am Bild auch eine? Ich weiß es nicht - vielleicht können Sie mir ja helfen.

Wie? Das ist nur ein Tippfehler? Dann sehen Sie sich bitte die Antwort eines Amir Hussein an:



Es scheint also doch eine Seuche zu sein. Eine höchst ansteckende sogar.

19.Januar 2013

Ich habe den Flash Gannar mittlerweile richtig ins Herz geschlossen, ist er ja ein wahrer Brunnen der Weisheit, welchen er auch immer wieder in seinen schreibtechnischen Ergüssen zur Schau stellt:


Es heißt "Beteiligung", wird ja sonst kein richtiger Satz aus Deinem Geschreibsel, ist ja die einzige Beleidigung, die ich zu erkennen mag, Deine Grammatik. Aber vielleicht kannst

18.Januar 2013


Das stellt der "Islamische Audios" eine durchaus berechtigte Frage, welche wir ihm beantworten sollten, kann er ja sonst nicht schlafen und das wollen wir doch nicht. Es ist, mein ungeehrter Hetzer, die deutsche Grammatik, lässt ein "tuhen" ja wirklich darauf schließen, dass mit Euch etwas nicht stimmt, außerdem lässt es einen eher niedrigen Bildungsgrad erahnen, welcher sich etwa auf dem "Britt am Nachmittag" Niveau befindet. So wird das nichts mit dem Jihad, verläuft sich ja schon die Mehrheit beim Ortsschild......Pardon, ich verbessere mich: tun sich verlaufen tuhen. Sonst verstehst Du es möglicherweise nicht.


17.Januar 2013


Nein, mein sprachlich-unbegabter Dajjal.TV, Du brauchst Dich nicht schämen, greife ich Dir ja gerne unter die Arme und helfe Dir so bei der längst überfälligen Integration, weshalb ich Dir auch ein "armselig" ans Herzchen lege, wird dieses Wort ja eigentlich so geschrieben. Nichts zu danken! Das mach ich wirklich gerne. Ehrlich.

16.Januar 2013

Eigenlob stinkt ja bekanntlich und geht zumeist auch mächtig in die Hose - so auch bei einem Faruk Ertan Ongun Demirhan, schreibt der ja folgendes:


Wenns so wäre, dann würde da "hässlich" stehen, deshalb weiterüben und dann erst Klugscheißen. Sonst bleibts nämlich lächerlich.

15.Januar 2013

Des öfteren bin ich am Nachdenken, überlege ich ja, in welcher Rubrik ich die Kommentare einordnen soll, so haben sich die meisten ja auch einen Rotzlöffel verdient, jedoch ist die fehlende Rechtschreibkunst eigentlich die größere Beleidigung - so auch bei einer Ceher Butt:


Depp eventuell, Idiot vielleicht - mit all dem kann ich problemlos leben, weiß ich ja wers sagt, aber "verdint" und "verkakt" bringt mich echt an meine Grenzen. Ich verzweifle und zwar am hiesigen Schulsystem. Ist das wirklich so schlecht?

14.Januar 2013

Eine fremde Sprache ist ja wirklich schwer zu erlernen und ich möchte deswegen jedem, der sich diese mühselig neben der täglichen Arbeit aneignet, meinen tiefen Respekt zollen und dies ehrlich und ohne Sarkasmus. Auf der anderen Seite jedoch hege ich einen Groll gegen Menschen, welche sich schon seit der Geburt hier befinden und trotzdem kein gerades Wort herausbringen, wie zum Beispiel eine Batije Ramadani :


Das ist nichts - überhaupt nichts, monströs nichts und krankhaft obendrein, nämlich krankhaft faul. Respekt gibts dafür keinen. Nada.

13.Januar 2013

Ich bin ja ein sehr hilfsbereiter Georg, welcher gerne auch geistig etwas einfach gestrickten Menschen ab und an unter die Arme greift, so braucht ja ein Dajjal.TV dringend meine Unterstützung, welche ich ihm auch angedeihen lassen möchte:


Nein, es heißt "Krise" und kommt vom altgriechischen "krisis", was Du jedoch nicht wissen kannst, fehlen da ja viele Jahre an Bildung, welche wohl in irgendeinem Dummbrot-Ausbildungscamp verplempert wurden. Wie? Nein, Du brauchst mir nicht zu danken, mach ich das ja gerne. Ehrlich. Bis zum nächsten Mal.

12.Januar 2013

Ich werde ja des öfteren wild geschmäht, ist ja das schimpfende Wort des Salafisten einzige Lust, jedoch werden die Beleidigungen zunehmend lächerlicher, steht ja auch einer Dana Ukhti die schlechte Bildung im Weg:


So wird das nichts und einzig für eine Nennung unter dieser Rubrik reichts, musst Du ja für einen Rotzlöffel noch ein bisschen üben. Idiot statt Ideot wäre da mal ein Anfang. Wenns denn dafür reicht im Oberstübchen.

11.Januar 2013

Schlimmer geht ja bekanntlich immer und deswegen lässt sich auch der gestrige Beitrag locker übertrumpfen, zeigt uns heute ja ein Gjafer Ademi seine Kunst, welche wahrhaft einzigartig ist:


Das lasse ich jetzt mal unkommentiert stehen, spricht der Screenshot ja für sich. Faszinierend.

10.Januar 2013

Bajrami Omer hat es geschafft, verschlägt es mir ja zum ersten Mal die Sprache, hat er sich ja die Krone der hiesigen Bildungsverweigerer aufgesetzt und zeigt uns, wie sehr manche unnötig die Schulbank drücken:


Das "geffeld" mir gar nicht. Echt "eckelhafd".Was meinen Sie?

9.Januar 2013

Neue Wörter braucht anscheinend das Land und diesem Missstand nimmt sich ein Hamudi Molla gerade an, hat er ja eine neue Bezeichnung für den Rassismus gefunden:


Chapeau, mein lieber Hamudi, nur hat das Ganze einen Fehler, bekomme ich dabei ja Augenkrebschigkeit mit anschließender Blindigkeit. Und Verzweiflichkeit überkommt mich auch. Mächtig!

8.Januar 2013

In der Kürze liegt ja bekanntlich die Würze und so ist es auch bei einem Firat Tekin, schafft der ja mit 5 Wörtern, wofür andere ganze Absätze brauchen:


Hals und Maul sind ja wirklich nicht weit voneinander entfernt und da kann man sich wirklich mal irren. Man könnte aber auch zweiteres einfach halten.Wenn man klug wäre.

7.Januar 2013

Drohungen sind eine Kunst, so verkehren sie sich bei einer etwas eigenwilligen Rechtschreibung ja schnell ins Gegenteil und führen zu einem ausufernden Lachen - so zum Beispiel bei einem Ali Kilic :


Ernst, mein "Fingern brichender" Ali, nimmt das keiner, was auch verständlich ist, schließlich hast Du nichtmal Deine Tastatur in Griff und die angedrohte Körperverletzung verpufft so im Nirwana. Aber lustig ists immerhin. Danke für den Lacher.

6.Januar 2013

Heute wollen wir den Worten eines Dr.Dr. Enes Dursun lauschen, erklärt er uns ja die männlichen Organe, welche er durch ein paar neue ergänzt:


Wo sind die denn, die "Ayer"? Zwischen Mülz und Läber? Oder ganz woanders? Im Hirn...Pardon....Hürn wohl eher nicht. Garantiert nicht.

5.Januar 2013

Eine halbwegs einwandfrei Rechtschreibung ist nicht immer ein Garant für eine sinnvolle Aussage, kann ja auch ohne Buchstabenvergewaltigung gar fürchterliches zuammengebrabbelt werden - wie bei einem Mati Lemut, hat der ja Probleme zusammenzufügen, was auch zusammengehört:



Genau, geh Dich Ersäufen mit Strick und vergifte Dich mit Schießgewehr, wobei auch das Erstechen mit einer Schlaftablette durchaus seine Vorzüge hat. Bravo! Meine Hochachtung!

4.Januar 2013

Zum Lachen ist Islamistengeschwätz ja zumeist eher nicht, jedoch gibt es da doch ab und an Glanzlichter, welche mir echt den Tag verschönern, könnte ich mich ob so mancher Wortkreation ja zerkugeln. So auch bei einem Yakup Neymar, hat der ja seine ganz eigene Bezeichnung für den übelriechenden Durchfall:


Echt eklig, oder? Und so sinnfrei. Echter "Dünnschiess" eben.

3.Januar 2013

Wissen Sie, was ich auf keinen Fall sein möchte? Ja, kein Salafist, aber das ist ja ohnehin klar, will das ja niemand, zumindest wenn er bei halbwegs klarem Verstand ist. Nein, ich meinte den Beruf des Lehrers, müht man sich ja da ab und versucht jungen Menschen etwas beizubringen, nur um dann mit den schreibtechnischen Vergewaltigungen eines Taner Cirag konfrontiert zu werden - das muss echt frustrierend sein:


"So einen Kind" möchte wohl keiner in seiner Klasse sitzen haben. Ehrlich nicht. Arme Lehrer.

2.Januar 2013

Rauchen kann Ihrer Gesundheit schaden! Zuviel Alkohol auch! Und allzu ausufernde Sexphantasien erst recht, zumindest bei einem Momo Cordon Sport, zeigen sich bei ihm ja gar "hesslige" Symptome:


Vom Selbstbefummeln wachsen einem eben doch Haare auf den Griffeln, scheinen die ja mittlerweile so bepelzt zu sein, dass kein gerades Wort mehr auf der Tastatur ertippt werden kann. Obwohl......es könnte auch aufs Gehirn gehen. Oder sogar beides. Alles ist möglich, zumindest beim Momo.

21.Dezember 2012

Haben Sie schon alle Geschenke beisammen? Die Krawatte für den Onkel, die Dessous für die Ehefrau und das Leckerli für den WuffWuff? Ja? Ich habe eine schlechte Nachricht für Sie, müssen sie doch nochmal in die kalte Winterluft, haben Sie ja - laut einem Adawa Islam - auf Ihr Telefon vergessen:


Einen flauschigen Nagie wünscht sich das piepsende Ding, auf dass sich keine Kratzer auf der glänzenden Hülle bemerkbar machen. Aber seien Sie bitte vorsichtig, bettelt diese Handyhülle ja andauernd um Kohle - schalten Sie deswegen das nervende Klingelzeugs auf stumm. Oder das Gehör auf taub. Wie Sie wünschen.

20.Dezember 2012

Sind Sie auch "depremiert"  wenn Sie ein "Bucht" lesen? Fühlen Sie sich danach vielleicht sogar "vergealtigt"?
Nein? Dann sollten Sie mal mit einem Nazar Abuzar sprechen, kann der ja fürchterliches berichten:


Warum er auf der Straße blond boxt, erschließt sich mir auch nicht und ich freue mich gerade ehrlich auf den Weihnachtsurlaub, werde ich ja schön langsam wirklich deprimiert. Ich brauch mal ein paar Tage Ruhe von den ganzen Intelligenzverweigerern. Dringend.

19.Dezember 2012

Eine Brille ist ja an sich etwas nützliches, sorgt sie ja wieder für den klaren Durchblick, jedoch nicht bei einer Paradies Rose InshaAllah, hat sie ja anscheinend die falsche Stärke gewählt:


Den "Filmann" wirst Du wohl lange suchen, deshalb schenkt Dir das Christkind auch ein "e", auf dass sich Deine Schreibschwäche hoffentlich so beheben lässt. Wenn nicht, dann ist Dir wohl leider nicht mehr zu helfen. Schade.

18.Dezember 2012


In der "Biebel", meine geehrte Schabnam Lalelu, steht gar nix, da ist nix und da war nix - genauso wie unter dem Schottenrock, zumindest unter dem von Prinz Philip. Ich ersuche also um Richtigstellung, könnte ja sonst demnächst einer auf die Idee kommen, dass er das heilige Buch mit Korinthe betitelt und dann brennen wieder irgendwo Flaggen und das muss nicht sein, vor allem, wenn nur eine Lernschwäche der Auslöser war. Deshalb mehr üben und weniger auf Facebook herumlungern - die Noten werden es Dir danken.

17.Dezember 2012

Haben Sie sich eigentlich schon mal gefragt, wie es zu dieser ausufernden Rechtschreibschwäche kommt? Ja? Nun, dann lauschen Sie bitte einer Yasemin Islyen, erklärt uns die ja die Hintergründe:


Gejuckt hat sie vermutlich schon lange nichts mehr, ist es ja cool, wenn man dumm durchs Leben wandert. Kratzen tu ich mich allerdings und dies am Kopf, frage ich mich ja, was aus all diesen Bildungsverweigerern werden soll, wird ihnen jeder Arbeitgeber die Tür vor der Nase zuknallen. Für ein Dasein im Vogelclub reichts allerdings immer noch, darf die Anhängerschaft das Niveau der Prediger ja nicht überschreiten und das ist ja bekanntlich sehr niedrig. Yasemin ist schon ganz knapp dran. Vorsicht!

16.Dezember 2012

Schluckauf scheint sich auch beim Schreiben bemerkbar zu machen - so zum Beispiel bei einer Nazar Abuzar, welche wild mit den Fingern über die Tastatur hickst:


Ich will hier gar nicht mit dem Ausbessern anfangen, wäre ich damit ja bis Silvester beschäftigt und diese Zeit habe ich nicht, deshalb empfehle ich einzig die Einnahme eines Alka-Seltzers mit anschließendem Rülpser. Vielleicht hilfts ja. Gute Besserung.

15.Dezember 2012

Manche Mitislamisten sind anhänglicher, als ein heimatloses Straßenkätzchen und dies trifft besonders auf eine Giizem CiimBom zu, schafft die ja anscheinend keinen einzigen geraden Satz, weswegen ich ihr schon wieder helfen muss:


Nein, es heißt fliegendes Einhorn und jetzt mach Platz für all die anderen Rechtschreibvergewaltiger. Dieser Geltungsdrang ist ja echt nervig mittlerweile. Echt jetzt.

14.Dezember 2012

Der Beruf des Funkers ist ja ein schöner und deswegen hat ihn sich wohl auch Dilan Keca-kurda ausgesucht, weshalb sie/er wohl auch so ausgiebig auf Facebook mit Punkten um sich wirft:


Mir kommt da ein Lied der Gruppe Kraftwerk in den Sinn, sangen die ja "wir.sind.die.Roboter" - eine Fehleinschätzung, wäre ja "wir.sind.die.Dilans" angebrachter gewesen, außerdem sollte auch Isaac Asimov seine 3 Gesetze des Robotik umändern:

  1. Ein Dilan darf keinen Menschen verletzen oder durch Untätigkeit zu Schaden kommen lassen.
  2. Ein Dilan muss den Befehlen eines Menschen gehorchen, es sei denn, solche Befehle stehen im Widerspruch zum ersten Gesetz.
  3. Ein Dilan muss seine eigene Existenz schützen, solange dieser Schutz nicht dem Ersten oder Zweiten Gesetz widerspricht.
Passt perfekt!

13.Dezember 2012

Können Sie sich noch an den "Sivil-Polizist" erinnern? Giizem CiimBom hat diesen anscheinend in ihrer Verwandtschaft, welcher sein Äugelein nun auf das leere Haupt der Nichte werfen wird, handelt es sich bei dieser ja um eine Wiederholungstäterin:



Wohin "fällen" sie denn, die Ü-Punkte? Ins Schminköfferchen? Ins Suppenteller? Oder gar ins Klo? Und warum machst Du Dich eigentlich über Kinder lustig, sind die Dir ja haushoch überlegen, weiß ja schon ein Grundschüler wie man "fehlen" schreibt - im Gegensatz zu Dir. Ich an Deiner Stelle würde mich also schämen. Und zwar kräftig.

12.Dezember 2012

Heute beschäftigenMelissa HrHr befallen hat, befindet sie sich ja in einem Zustand des Buchstabenüberflusses und gibt uns deswegen alles, was sie zu bieten hat:


Meine liebe Meeellllisssssssaaa, es ist ja schön, wenn Du Dich über das neuerlernte Alphabet freust, jedoch musst Du dieses jetzt nicht restlos plündern, wäre es ja viel besser, wenn Du Deine Geschwister an Deinem Reichtum teilhaben lassen würdest. Die haben zumeist zu wenig bzw die falschen - sei nett und schenk sie ihnen zu Weihnachten. Von Geschwisterchen zu Geschwisterchen, oder auch von grammatikalischen Verweigerer zu grammatikalischen Verweigerer. Ist ja ohnehin dasselbe.

11.Dezember 2012

Heute möchte ich meinen aufrichtigen Dank kundtun und dieser geht an Gülsüm Kalb, hat sie mir ja ein neues Lieblingswort beschert - sehen Sie selbst:


 "Persohnloch" ist derartig ausufernd blöd, dass einen das "Atteist" gar nicht mehr verwundert. Weiter so Gülsüm! Auf dass Dir die Krone des größten Rechtschreibversagers erhalten bleiben möge.

10.Dezember 2012

Kennen Sie einen Soohandels-Fachverkäufer? Nicht? Dann eventuell einen technischen Seichner? Auch nicht? Nun, dann werden Sie wohl auch nicht den Onkel von Giizem CiimBom kennen, ist der ja Sivil-Polizist:


Pass auf, meine ungeehrte Giizem, dass Du nicht das falsche Abi machst, sonst reichts eventuell nur für einen Job als Sahnarztgehilfin......wobei Du es aber immerhin schon zur Sicke gebracht hast und das ist ja immerhin schon etwas, wenn auch nicht viel.

9.Dezember 2012

Heute will ich Ihnen von einem Ali berichten, welcher im Untergrund wohnt, was auch nicht wirklich verwunderlich ist, würde ich mich bei einer derartigen Rechtschreibschwäche ja auch im Kanal verkriechen, kann er ja weder "Klo", noch "Profil" richtig schreiben::


Bitte Ali

8.Dezember 2012

Können Sie sich noch an die Märchen Ihrer Kindheit erinnern? Auch an das, wo man von ausufernder Onanie blöd wird? Ich habe eine schreckliche Nachricht - es ist wahr und dies beweist uns ein Harun Akgun, ist er ja schon so verwirrt, dass ihm die Buchstaben wirr vor den Augen herumhüpfen:


Ein fehlendes "o" dort, ein überflüssiges "fen" da - einzig "ficken" kann er noch richtig schreiben, kann er ja an nichts anderes mehr denken. Hör auf, bevor es zu spät ist, sonst wachsen Dir irgendwann auch noch Haare auf den Griffeln. Oder Dein Rückgrat wird sogar weich. Echt gruselig.

7.Dezember 2012

Ich habe ja über Schweinefleisch schon viel gehört, so soll es ja schmutzig und auch der Pädophilie zuträglich sein - meinen zumindest die Hosentaschengelehrten der Islamisten-Dumpfbackenvereinigung. Eine Yasemin Islyen jedoch erklärt uns etwas neues, so ist das tote Borstenvieh ja - halten Sie sich fest Brooooo - unten:


Nun habe ich gerade in meinem Kühlschrank nachgesehen und ich kann diese Theorie nicht bestätigen, ist der leckere Speck bei mir ja oben - unten ist das Gemüse einsortiert, gleich neben den sündigen Bierdosen. Vielleicht bin ich aber auch nur kein Broooo und falle deshalb aus dem orientalischen Raster.Wer weiß das schon. Die Wege der Voglianer sind ja sooo verschlungen. Jaaaaawohl.

3.Dezember 2012

Ich werde ja gerade wiedermal mit Drohungen überschüttet, glaubt man ja, dass alle mit derselben Feigheit geschlagen sind, wie man selber. Jucken tut mich dies nicht, jedoch finde ich es äußerst lustig, wenn man nicht mal meinen Namen richtig schreiben kann - wie zB ein Mahmut Mardin:


Man mag es mir verzeihen, aber Respekt habe ich vor solch Menschen nicht, selbst wenn Wirrbruder Amir Hussein noch so in die Tasten schlägt:


Was eines Tages passiert, das weiß ich nicht, aber heute lache ich - schallend.

2.Dezember 2012

Gegen Beschimpfungen bin ich ja an sich immun, weiß ich ja, von wem sie kommen und sie gehen mir deshalb auch am Allerwertesten vorbei. Dies wäre auch bei den Auswürfen eines Samir Abu Bilal Abdullah so, jedoch sollte er nur tun, was er auch kann:


Wenn, dann bitte Boxaffe, erbitte ich mir ja eine Beleidigung in fehlerfreien Deutsch, schließlich sage ich zu einem Samir auch nicht Tottel bzw. Idot, oder?


1.Dezember 2012

Heute erklärt uns eine Giizem CiimBom, welche Nationalität sie hat und weil sie gar so eifrig ist, erfindet sie gleich eine neue Bezeichnung, ist sie ja keine Deutsche, sondern eine Deutschin:


Die männlichen Verwandten sind Deutscherer und der Onkel wird höchstwahrscheinlich zum Deutschkel

30.November 2012

Verwandtschaft kann ja vieles sein - von nervig bis zu groß ist alles möglich. Bei einer Sarah Palestina Arab scheint sie auch noch sehr nah zu sein, aber sehen Sie selbst:


Wie eng ist er denn, der Cousin (<---sieh hin und lerne)? Und betitelt sich die Sarah eigentlich auch als Cousenge, was einen äußerst schlüpfrigen Beigeschmack hat? Wir wissen es nicht....und wollen es auch nicht wissen. Ich zumindest.

29.November 2012

Heute begeben wir uns in die Natur, tauchen da in letzter Zeit ja immer wieder neue Arten auf, zumindest wenn Islamistengören durchs grüne Tann ziehen - wie zum Beispiel eine Laila Santiago:


Die "Borststeinschwalbe" ist womöglich ein naher Verwandter der Ringelschwanztaube und auch die Abstammung zum Schluckspecht ist durchaus möglich, wobei dieses seltene Tierchen bis jetzt nur ausgewählte Vogelhäuschen angeflogen ist und deshalb in freier Wildbahn selten und ausschließlich in Vollverborstung angetroffen wurde. Anders als die gemeine Trottellumme - die seh ich jeden Tag auf Dawa-News.

28.November 2012

Artikel sind ja wirklich total unlustige Gesellen, so hat so mancher gar keinen und fährt deswegen mit "d´Bus" und findet man dann doch einen, dann ist es der falsche - siehe Lana Allein :


Allein ist die Lana wirklich, scheint sie dem geselligen Zusammensein des Klassenzimmers ja auszuweichen - vielleicht wirkt die Schule auf Islamisten ja wie der Knoblauch auf Vampire und sie verschrumpeln bei der Berührung mit einem Bleistift zu pampiger Matsche. Es heißt übrigens DAS Kreuz, DIE Bibel und DIE

27.November 2012

Heute wollen wir uns mit einem Arbin Di beschäftigen, ist dieser in seiner Unverständlichkeit ja kaum zu überbieten und ich stehe gerade vor einem Rätsel, so weiß ich ja ehrlich nicht,.....


...was eine schlaue Tür sein soll. Ist dies eventuell eine Eingangspforte, welche sich bei dem Arbin´schen Nahen automatisch verriegelt und so den Hauseintritt des Wahnsinns verhindert? Wenn ja, dann will ich auch so eine haben. Man weiß ja schließlich nie, wer da unten bimmelt.

26.November 2012

Heute gibts einen neuen Rekord, welchen ab nun ein Junos Hashemi innehat, schafft er es ja bei 2 Wörtern gleich beide falsch zu schreiben:


Das ist wahrlich eine große Leistung und alle Mitgeschwister werden mächtig stolz sein. Bei mir reichts nur für Mitleid, aber das ist ja besser als nichts. Gratulation!

25.November 2012

Heute wollen wir uns mit der hohen Kunst der Mathematik beschäftigen, ist die bei einem JacksonBombastik Omeirat ja genauso im islamistischen Hintern wie seine Rechtschreibung und beides greift deswegen unheilvoll ineinander:


Das, mein ungebildetes Mitglied der Omeiratfamilie, sind 5 Wörter, wären es ja nur 3, wenn Du des Schreibens mächtig wärst und Deine Zeit mit einem Schulbesuch füllen würdest. Gangsta-Spielchen mit beigefügtem Nagie-Korangewinke zählen da nicht dazu, wird so ja aus dem "Bombastik" ein "Bombastisch-dämlich". Oder auch salafistisch, aber das ist ja ohnehin dasselbe.

24.November 2012

Heute brauche ich wiedermal Ihre Hilfe, schmeißt ja ein Mücahid Örgen mit einer neuen Wortkreation um sich, deren Sinn sich mir nicht wirklich erschließt:


Es mag an meinem Alter liegen, oder auch an meinem normalen Hormonpegel, kann ich mir unter einem "Cityficker" ja nicht wirklich etwas vorstellen, zumindest nichts sinnvolles. Vielleicht können Sie mir ja helfen, damit mich keine schlaflosen Nächte ereilen. Vielen Dank im voraus.

23.November 2012


Ein "Chemicker" ist ein äußerst seltener Beruf, meine wortunkundige Israa Bint El Akaber, genauso wie ein Physicker, ein Mathematicker und auch ein Forensicker ist äußerst selten - ich bitte deshalb das überflüssige "C" zu entfernen, könnte man ja sonst auf die Idee kommen, dass es sich bei Dir um den Versuch einer Bildungsvortäuschung handelt. Und der ist soeben kläglich gescheitert. Mächtick!

22.November 2012


Das ist wirklich eine berechtigte Frage, meine liebe Songül Yildiz, wüsste ich ja wirklich nicht, was ich bei einer "Lehmung" tun würde. Im Regen würde ich wahrscheinlich nicht spazierengehen, würde ich ja sonst zu Pampe und weggewaschen, und auch übermäßige Sonne würde ich meiden, bekäme mein edles Antlitz ja da Risse und ich würde aussehen wie Lederstrumpf. Gott sei Dank wird mir das nie passieren, bin ich ja aus Fleisch und Blut, jedoch weiß ich nicht, wie dies bei Voglianern aussieht, kommt zum angehäuften Stroh ja vielleicht auch noch Erde. Wobei........der Vogel Pierre sieht ja wirklich irgendwie aus wie der Golem.



21.November 2012

Meine Damen und Herren, ich habe Ihnen gar fürchterliches zu berichten, so scheint der Nagie Abu ja an einem Herzleiden erkrankt zu sein, so wünscht ihm ein(e) Riika Matsi ja folgendes:


Wenn nur mehr Hertz das Schlagen sicherstellen können, dann ist es wohl wirklich ziemlich fies um den den bärtigen Koranverschenker bestellt. Gute Besserung Ibrahim. Möge die Pumpe weiterblubbern. So das Stromnetz will.

20.November 2012

Wissen Sie was ein Freud´scher Versprecher ist? Freund Wikipedia sagt dazu folgendes:

Ein Freud’scher Versprecher (nach Sigmund Freud), auch Lapsus linguae genannt, ist eine sprachliche Fehlleistung, bei der ein eigentlicher Gedanke oder eine Intention des Sprechers unwillkürlich zu Tage tritt.

Dieser Lapsus muss wohl auch einen Flash Gannar ereilt haben, befindet sich in seinen Schwülstereien ja ausnahmsweise ein Funken Wahrheit:


Vielleicht sollte er in Zukunft nur mehr das Unterbewusstsein posten lassen, scheint dieses ja ehrlicher zu sein, als er selbst. Bravo!

19.November 2012


Dieses fröhliche Liedchen widme ich einem Resul Celik, welcher es dringend nötig hat, ist er ja mit den deutschen Artikeln auf Kriegsfuß:


Es heißt "das" Knie, und der Opa macht "ein" Video, Du grammatikalischer Vollverweigerer. Oder auch Huhngeburt, können ja Eier auch nicht schreiben, wobei dies ja ohne Hände auch ziemlich schwierig ist - ohne Hirn jedoch auch. Siehe oben.

18.November 2012

Ich bin ja eigentlich ein Filmfan, jedoch vergällt mir ein Devin Damar gerade diese Freude, zieht er ja in seiner rechtschreibtechnischen Verwildsauung über Star Wars her, dass einem das blanke Grauen überkommt:


Ich bin zwar Gott sei Dank nicht Dein Vater, würde ich mich ja dann freiwillig in den Todesstern stürzen, aber ich sags Dir trotzdem: Es heißt Chewbacca und nicht "Jubaka", Du analphabetischer Anti-Jedi. So wird die Kraft niemals mit Dir sein. Oder wie Meister Yoda sagen würde: "Viel zu lernen Du noch hast!"

17.November 2012

Es gibt ja nichts, was ein echter bzw eine echte Neo-Islamist/in nicht kann, deshalb schafft es auch eine Büsra Icöz einen neuen Rekord aufzustellen, welcher zwar nicht wirklich ehrenwert, aber immerhin bezeichnend ist - Vorhang auf für den kürzesten Satz mit den meisten Rechtschreibfehlern:


Jawohl! Jubel! Applaudier! Aufstampf! Auf zum Supertalent, meine bumsende Büsra - vielleicht brauchen die dort noch einen Pausenclown. Oder eine Putzfrau. Probieren geht über Studieren. Zumindest bei Dir.

16.November 2012

Hungrig eilte ich gerade zum Kühlschrank, wollte ich mir ja etwas hinter die Kiemen schiebenHasan Hatice Kocyigit alle Deutschen essen - ich wurde jedoch nicht fündig und mein Magen grummelt immer noch:


Auch mein von mir des öfteren angepumpter Nachbar konnte mir nicht helfen, darum möchte ich dem Hasan eine Frage stellen, welche mir auf der Gallenblase brennt: Wo gibts denn die Korteffen

15.November 2012

Wie "fickt" man eigentlich ein Leben? Wie? Sie wissen das auch nicht? Nun, ein Metin Kartel scheint darin schon Erfahrung zu haben, auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob er uns dies erklären kann, besitzt er ja ein Rechtschreibwissen, welches wohl sogar ein Ochse am Acker übertrumpft:


Es heißt "ich nehme", "dein Deutschland" und auch sonst lässt obiger Beitrag auf eine Herkunft von angesprochener Deponie schließen, scheint dort der Metin ja sein Lager aufgeschlagen zu haben - zumindest geistig. Jeder eben dorthin, wo er hingehört.

14.November 2012

Würde ich die folgenden grammatikalischen Verwurstungen eines Rafal Ralf Poyraz meinem ehemaligen Deutschlehrer zeigen, dann würde sich dieser wohl schreiend von der Zugspitze stürzen - sehen Sie selbst:


Das viele Ehre nicht definieren können und diese deshalb zumeist zwischen den Beinen der weiblichen Verwandten zu finden ist, das wusste ich - das man diese aber nichtmal richtig schreiben kann, ist mir neu, erklärt aber so einiges. Nun macht sich der schulabbrechende Rafal ja auch über die Leser der Bildzeitung lustig, jedoch kann er diese wahrscheinlich nur nicht lesen, schreibt er ja sogar den Titel falsch, deshalb empfehle ich ihm dringend einen Schämkurs zu belegen, tu ich dies ja gerade für ihn und zwar fremd - Erre aber, wem Erre gebührt, deshalb bist jetzt Du dran. Auf gehts.

13.November 2012


 "Krippiren", mein ungebildeter Liam Engelmann, ist ein äußerst schwieriges Unterfangen, ist mir ja noch keiner begegnet, welcher sein Skelett zu einem Futtertrog umwandeln konnte, auch wenn dies natürlich bei Dir anders sein könnte, ist eine Körperregion ja sehr prall mit Stroh gefüllt und auch die beherbergende Umgebung scheint sehr gut geeignet zu sein, ist da ja sehr viel Holz zu erkennen. Nur der hungrige Esel wird sich wundern, hat er ja noch nie aus einer bärtigen Schüssel gemampft. Aber was solls, einmal ist ja immer das erste Mal. Mahlzeit.

12.November 2012

Kennen Sie einen Pierre Fogel? Einen Sfen Lau? Nicht? Dann haben Sie sicherlich noch keinen Ureas Urtak getroffen, welcher einen ausgeprägten "F-Fetisch" sein Eigen nennt:


Ferdammt nochmal, das ist total valsch, total ferkehrt - da wird ja der Hund in der Pvanne ferrückt, so eine Vrechheit aber auch. Schäm Dich! Und zwar vürchterlich!

11.November 2012

Heute beginnt ja die Narrenzeit, deshalb habe ich auch einen passenden Beitrag ausgewählt, zeigt uns ein Mahmoud Unikat ja witzige Wortkreationen, welche lustiger sind, als so manche Büttenrede:


Ja, der gefährliche "Kuckucks-Clan" - wer hat noch nicht von dieser finsteren Organisation gehört, welche gerne Eier in fremde Nester legt. Und auch die "Ilumaniten" sind wohlbekannt, schleichenh nicht von dieser finsteren Organisation gehört, welche gerne Eier in fremde Nester legt. Und auch die "Ilumaniten" sind wohlbekannt, schleichen die ja des Nachts durch dunkle Gassen und klauen kleine Mahmouds - echt fürchterlich, diese Dinger. Für diese hochgenialen Weisheiten hat sich das obige Unikat ja wahrlich eine Auszeichnung verdient, darum ersuche ich ihm dringend die Narrenkrone zu kredenzen, heißt es ja nicht umsonst: "Wer, wenn nicht er!"

10.November 2012

Nachdem die Zeinab heute schon den Rotzlöffel ergattern konnte, wollen wir gleich in derselben Familie bleiben und uns mit einem Noah Atwi befassen, zeigt der uns ja sein rechtschreibtechnisches Unvermögen - zusätzlich zum anscheinend anerzogenen schlechten Benehmen:


Das Wörtchen "korrekt" ist nicht von würfeliger Struktur, weshalb man auf ein verschwenderisches "C" getrost verzichten kann und auch "konventieren" wird nicht wirklich jemand, müsste er dann ja ins Kloster gehen, oder zumindest Pfarrer werden. Meine liebe Familie Atwi, es wäre Ihnen anzuraten nicht nächtelang in Facebook herumzulungern, sondern das ungebildete Näschen in Duden und Knigge zu vertiefen, sonst wirds auch weiterhin lächerlich bleiben. Auf Ewigkeit. Amen.

9.November 2012

Wie lautet der Werbespruch einer großen Baumarktkette? Werde dein Projekt - ein Wahlspruch, den sich wohl auch ein Arif Kilic angeeignet hat, hat er ja schon die Bohrmaschine geschultert:


Das mit dem "Zünden" erfüllt mich jedoch ein bisschen mit Argwohn, könnte es sich ja durchaus um einen Freudschen Versprecher handeln und der Arif hegt eventuell ein nicht so ganz ungefährliches Bauvorhaben, welches uns nicht wirklich wohlgesonnen ist. Ich bin dann schnell mal weg, rase ich ja auch zum Werkzeughandel und decke mich vorsichtshalber mit Brettern und Nägeln ein. Sicher ist sicher. Dapadajayippieyippieeh!

8.November 2012


Ich weiß, obiges Posting hätte auch den Rotzlöffel verdient, jedoch hat der Ali Untergrund diesen heute schon bekommen, deshalb wollen wir uns in diesem Fall mit den Schreibschwächen dieses Bübchens beschäftigen.

Was fällt Ihnen also auf? Satzzeichen sind für den Hintern, scheinen die ja wegen der Rohstoffknappheit irgendwie schwer zu bekommen sein, deswegen lasse ich ein paar da (,,,,,,,,,,,.........;;;;;) , auf dass sie benutzt und eventuell an die salafistischen Bildungsverweigerer-Geschwister weitergeleitet werden. Jedoch ist dies noch nicht genug der grammatikalischen Verwildsauung, frage ich mich ja, ob da nicht gar der Schinkenbrötchen-Sven mit uns schreibt, so war der ja in seinen früheren Leben Feuerwehrmann.......was die Vorliebe für die "Löscher" erklären würde, wobei die sich wohl eher weniger freuen, wenn ihnen etwas reingestopft wird. Komische Sitten haben die schon, die Voglianer. Ehrlich.

7.November 2012

Emine Palic Akdur zeigt uns heute ihr grammatikalisches Können, welches jedoch bei vielen Lesern eher ein ausuferndes Kichern auslöst - aber sehen Sie selbst:


Ich wusste ehrlich nicht, dass Islamisten ein Gewinde in der hinteren Körperöffnung haben, schraubt sich das morgendliche WC-Geschenk ja anscheinend aus dem Körper, was auch die danach folgende schlechte Stimmung dieses Völkchens erklärt, ist das ja mächtig anstrengend. Falls Sie also irgendwann mal in einem Vogelheim zu Besuch sind, dann wundern Sie sich nicht über den neben der Klobürste lehnenden Gabelschlüssel. .

6.November 2012

Das Frühstück soll ja die wichtigste Mahlzeit des Tages sein und gar viele Möglichkeiten gibt es sich den leeren Magen zu füllen. Einige essen Wurst, andere Marmelade und ich schütte Kaffee in mich hinein, jedoch gibt es da etwas neues, was wohl nur ein Adnan Senkaya kennt, der alte Insider:


Mhmmmmmm, Korn-Flecks, lecker! Wo bekommt man die denn? Sind die auch gesund? Und kriegt man danach die Flecken auch wieder raus? Fragen über Fragen - wir warten ungeduldig auf die Antworten. Knusper, knusper.

5.November 2012


Mein Dank geht an Yousra Khalis, weiß ich ja jetzt endlich, warum es soviele konvertierte Milchbrötchen gen afghanisches Staublager zieht, ist der Koran ja für diese ein Campbuch, deshalb ernährt man sich dort ja dann auch stilecht von Wurzeln und Knollen, muss man ja möglichst nah an der Steinzeit-Ummah bleiben. Man hockt am Lagerfeuer und erzählt sich Schauermärchen vom Sieg des Jihads, welchen bärtige Berg-Neandertaler errungen haben, und von aufrechtgehenden Tieren, die anderen Steine über die Rübe hauen und Hände abhacken. Die perfekte Lagerfeuerromantik also....wenn man auf Freitag den 13ten steht.

4.November 2012

Einen Fehler kann ja jeder machen und dies sei verziehen, jedoch führt eine wiederholte Buchstabenverachtung zu einer schnell aufkeimenden Lächerlichkeit, so zum Beispiel bei einer Yassii Undsoou :


Vielleicht war ja ein befreundeter Diskuswerfer auf Teebesuch, oder ein Cousin machte gerade halt ihm heimeligen Wohnzimmer, deshalb würde ich - gnädig, wie ich nunmal bin - noch einmal über diesen Fauxpas hinwegsehen......wäre da nicht der Ausbesserungsversuch, welcher die Sache nur geringfügig besser macht:


Es heißt Diskussion, meine schäumende Yassii und dies solltest Du dringend üben, sonst sind die Lacher nämlich auch in Zukunft laut und dies auch in der Dönerbude, hat ja manch angekokelter Fleischspieß mehr Rechtschreibgefühl wie Du. Mahlzeit.

3.November 2012

Eine halbwegs vernünftige Rechtschreibung ist nicht immer ein Garant für eine durchdachte Aussage, so zeigt uns ein Murat Demirpolat ja, dass er zwar Buchstaben ansatzweise vernünftig aneinanderreihen kann, es aber trotzdem irgendwie behämmert klingt:


Mein lieber Murat, man kann sich zwar an den Kopf fassen, jedoch ist dies schon alles, schützt bei einem normalen Menschen dessen Inhalt ja ein stabiler Knochenpanzer, welchen man kurz Schädeldecke nennt. Dies mag bei Dir vielleicht anders sein und die Denkmurmel mag frei


2.November 2012

Immer öfter versuchen sich die Deutschunkundigen FundisWaleed Hisham :


Ich übersetze: " Ich bin Muslim und stolz ye Söhne von Hund Du wenn Du, Fußmänner Erni selbe oh je Frauen". Schade, dass man nicht auch stolz auf die Bildung ist, würde das ja das Lesen durchaus erleichtern, bleibt so ja nur der Hang zur Dümmlichkeit ersichtlich. Werbung, meine Herrschaften, ist das keine, deshalb LIES! und dies im Wörterbuch. Und zwar zackig!

1.November 2012

Heute wollen wir zum König der Rechtschreibverweigerer kommen, so hat sich ein Abdi Geneve diese Krone ja ehrlich verdient - sehen Sie selbst:



Er dürfte den Duden zu sehr geschüttelt haben und dieser musste sich vor lauter Übelkeit übergeben - so zumindest siehts aus, habe ich ja selten eine derartig unnötige Buchstabenansammlung gesehen. Nun ist ja unsereins anscheinend beim Anblick eines Abdi am "Arsh", was ich durchaus nachvollziehen kann, so scheint diese Grammatiklepra ja mächtig ansteckend zu sein, deshalb empfehle ich weiträumiges Ausweichen. Sehr weiträumiges. Bevor Sie auch zum "chlinen Juncky" werden.

31.Oktober 2012

Die Herbstmüdigkeit scheint einen Fadey Dib erwischt zu haben, ist er ja fürchterlich geschafft und "bettet" sich deswegen zu Allah:


Nun weiß man ja nicht, wie weich der geschundene Leib dort ruht, jedoch plagen den Fadey fürchterliche Albträume, "seht" er ja in jeder Ecke Hass - ein ruhiger Schlaf ist da ausgeschlossen und der Schöpfer wird ihn wohl von der Lagerstatt werfen. Ich empfehle deswegen die Aufstellung der Matratze in "Americka", weiß ja keiner wo dieses ominöse Land sich befindet, es scheint also sehr ruhig dort zu sein und die Schreibschwäche fällt auch keinem auf. Gut Schnarch!

30.Oktober 2012

Ich bin gerade zornig, so scheint mir ja keiner zuzuhören, was allerdings auch auf die Grammatikabstinenz zurückzuführen sein könnte, kann ja jemand, der nicht nicht schreiben kann auch zumeist nicht richtig lesen, deshalb versuche ichs heute mit Bildern und dies extra für Nizar Amin:



Das ist RESPEKT:



Das ist kein RESPEKT:



Und das ist SPECK:



Ich hoffe jetzt hats auch der letzte kapiert. Mahlzeit.

29.Oktober 2012

Auch diese Rubrik muss sich um etwas Auflockerung bemühen, damit der Lesestoff nicht zu trocken wird, deshalb gibts heute ein Rätsel, welches aus der Feder eines gewissen Emre Sen stammt:



Was also will uns der Emre da mitteilen? Warum ist das Ergebnis Feuchtigkeit? Und was sind Pfennigabsatz-Haare? Ich hoffe Sie können mir helfen, bin ja auch ich ratlos - mein ewiger Dank ist Ihnen als Preis sicher.

28.Oktober 2012

Ich weiß nicht, ob Sie es mitbekommen haben, aber unsere heimischen Salafi-Flitzpiepen wollten Obamas Facebookseite fluten, was an sich schon lächerlich ist, schließlich werden die 10 Schwachmatiker da genausoviel Aufsehen erregen, wie ein Wachtelei im All, jedoch kommts noch besser, legt man zu seinem Größenwahn ja auch noch die Rechtschreibschwäche der Deutsch-Islamisten offen:



Es heißt Präsident, mein sitzengebliebener Mohamed Wehbe, und nicht "presidant" und ich würde Dir dringend ein Duden-Studium empfehlen, sonst wird das Lachen der angegifteten Demokraten noch lauter und manch Ami glaubt eventuell, dass wir hierzulande alle doof sind. Wie? Was Obama dazu gesagt hat? Der weiß jetzt, dass es nicht nur in seinem Land Mitt Romneys und Sarah Palins gibt. Dummheit ist weltumspannend.

27.Oktober 2012

Heute gibts einen echten Musti Kemal, welcher irgendwann mächtig viel wert sein könnte, allerdings nur, wenn das Sammeln von grammatikalischen Fehlgriffen in Mode kommen sollte:


Mein etwas einfach gestrickter Musti, ich hätte da wiedermal eine Frage, so würde mich die Definition des Wortes "zereisen" ja mächtig interessieren, habe ich dieses ja in keinem Wörterbuch gefunden - hast Du Deinen Computer eventuell in die Tiefkühltruhe verfrachtet und gibt es dort eventuell auch die ominösen Lauchs? Und ist Deine schreibtechnische Verwirrtheit gar ein Kälteschaden, bibbern die kleinen Gehirnzellen ja fürchterlich und können deswegen ihrer Arbeit nicht mehr nachkommen?
Ich ersuche um Aufklärung, erwartet Dich danach ja sogar ein Geschenk. Wie? Ein Orden? Der Oscar?  Eine Jahreskarte für die Burka-Peepshow? Nein, eine Eselsmütze - die hast Du Dir verdient. Redlich.

26.Oktober 2012

Heute möchte ich ein paar Fragen stellen und zwar an einen Burhan La Familia, bin ich mir ja nicht so ganz sicher, was er mit seinem folgenden Kommentar meint:


1) Wo ist die denn, die "Hälle"? Ists dort kalt, oder warm?
2) Was ist ein "Bringei"? Ist da ein Unterschied zum "Wurf-Ei" und mundet es eventuell auch schmackhafter als ein "Hol-Ei"?
und 3) Sind auch ein Führerschein und ein Buchclubausweis persoähnlich, oder brauchts dafür unbedingt einen Reisepass?

Ich ersuche um dringende Antwort, macht mich diese Unwissenheit ja total nervös und ich kaue schon an meinen Fingernägeln.

25.Oktober 2012

Der neue James Bond steht ja vor der Kino-Tür und auch ich will meinen Beitrag zum 50jährigen Jubiläum leisten, deshalb beschäftigen wir uns heute mit einem Taha Okan Cevik, welcher in der 007-Muttersprache schwätzt - zumindest versucht er es:


Ich übersetze: "Ich kopuliere alles was will Muslime? Ich bumse alle Amerikaner alle Mutter ist in meiner schlechten Beischlaffähigkeit alle" Was sehen wir? Taha ist Agent Doppelnull mit der Lizenz zur Sprachtuntauglichkeit. Man sollte ihn vielleicht mal schütteln. Oder auch umrühren. Hauptsache schnell und ausgiebig.

24.Oktober 2012

Heute machen wir einen Abstecher in die Tierwelt bzw in die Tierhaltung, referiert ja eine Bonnie Parker zu diesem Thema:



Die Ein-Ziegenhaltung ist mächtig aus der Mode gekommen, liegt ja in der Mehr-Ziegenaufbewahrung die Zukunft, schließlich ist das meckernde Tierchen ja äußerst gesellig und möchte deshalb sein Dasein nicht in Einsamkeit fristen. Sonst läuft

23.Oktober 2012

Kennen Sie eventuell Konsentiten? Nicht? Nun, dann muss es sich wohl um die äußerst kreative Worterschaffung eines Ilker Yalcin handeln, so schreibt der ja folgendes:


Nun gibt es dieses Wort - zu meiner Überraschung - sogar wirklich, jedoch ist es in diesem Falle irgendwie fehlbesetzt...

http://www.duden.de/suchen/dudenonline/%22konsentieren%22

....auch wenn es bei der Vogel-Shahada durchaus benutzt werden könnte, schließlich wird da wirklich nur abgenickt, was der Pierre so vorplappert, es könnte also sein, dass der Ilker doch irgendwie recht hat. Ungewollt, aber doch irgendwie.

22.Oktober 2012

Manch einer wird sich wohl schon gefragt haben, wie es zu all diesen schreibtechnischen Fehlleistungen kommen kann und für die Antwort habe ich lange suchen müssen, jedoch ist mir dann glücklicherweise ein Amin D´Assaut begegnet, welcher in einem Satz alle Rätsel aufklären konnte:


Aufgeknüpfte Lehrer sind zumeist nutzlos und ein Strick um den Hals erschwert ihre eigentliche Aufgabe mächtig, was wohl auch die geistige Armut des obigen Amin erklärt, hängt der Professor ja am Glockenseil. Schade, bleibt man ja so dumm.......und weiß nichtmal warum.

21.Oktober 2012

Manchmal sind Rechtschreibfehler nicht nur unfreiwillig lächerlich, sondern auch mächtig peinlich, wie im Falle eines Mahmut Saado, welcher uns die Hitler´schen Erfindungen aufzählt:


Ja, wer hat denn nun die "Garkammer" erfunden? Meiner Meinung wirds wohl eher ein schnitzelhungriger Mitmensch gewesen sein und kein machthungriger Wahnsinniger wird hinter dieser durchaus nützlichen Errungenschaft stehen, wird er ja von üblen Magensausen und nicht von wirren Hohlraumsauen angetrieben worden sein. Ein Buchstabe kann eben viel ausmachen, mein kritzelnder Mahmut - wie zum Beispiel auch beim Wörtchen Vorsager, bewirkt die Einwechslung des Buchstaben "e" (mit gleichzeitigen "o"-Platzverweis) die Bezeichnung für Islamist, jedoch in diesem Falle gewollt.

20.Oktober 2012

Yasin Uzunoglu scheint an trockener Haut zu leiden, weshalb er sich ein bisschen Hautcreme auf den erleuchteten Körper pappt, schließlich "verzunkt" er sonst, wie die Titanic:




Mein lieber Yasin....


.....und schon gar keine "gezunkene". Das könnte man natürlich wissen......wenn man selbiges hat.

19.Oktober 2012

Ich weiß nicht, ob Sie es wussten, aber der Ibrahim Abu Nagie ist ja gerade von einem Betteltrip aus Bahrain zurückgekehrt und dies erklärt wohl auch seine Unsicherheit in der deutschen Sprache, welche durchaus für Gelächter sorgt, hat er ja ein "r" im arabischen Golf verloren, welches er geschwinde gegen ein "e" tauscht - seine Aussage wird so von dumm zu komisch-dumm :



Sollten Die also keinen Ring an Ihrem Finger tragen, dann brauchen Sie sich auch nicht vor dem Salafismus fürchten, so sind Sie ja immun und erst ein nervender Ehepartner macht Sie zu des Wahnsinns knuspriger Beute. Prüfen Sie also gut, bevor Sie sich ewig binden, sonst werden Sie nach der lüsternen Vermählungsnacht mit einem Vollbart und einem Schleier wach - Vorsicht ist die Mutter des Antiidiotismus.

18.Oktober 2012

Heute machen wir einen Abstecher zur englischen Sprache, so versucht sich ja so mancher aus mangelnder Deutschkompatibilität mit dieser - so auch ein Hanifi Küsmez :


Ich übersetze: " Ich habe Dich gesehen ich nehme die Deinhand gebe das in Deine Schwester Katze". Was lernen wir aus dieser sprachtechnischen Meisterleistung? Grammatik und Fundamentalismus schließen sich gegenseitig aus, egal ob nun in Deutschland, Großbritannien oder auch dem Mars und man fragt sich, warum der Schöpfer den Fischen die Kunst der Rhetorik vorenthalten und sie einem Hanifi geschenkt hat, wo es doch bei dem letztgenannten pure Verschwendung war.

17.Oktober 2012


Mein lieber Rabi Merre, ich kann durchaus nachvollziehen, dass Hartz 4 sehr, sehr hart sein kann, jedoch muss dies nicht gleich in einer Umbenennung dessen gipfeln und auch ein doppeltes "r" in Hure ist nicht zwingend zur Abwertungssteigerung notwendig, so sieht man ja auch so Dein schlechtes Benehmen, welches durch einen galoppierenden Grammatikverlust sogar noch unterstrichen wird.

Zur Strafe schreibst Du das jetzt hundert Mal und Du darfst Dich dabei neben Deine Schwester Mona Mararouf platzieren, übt die ja auch schon kräftigst an ihrer Gossensprache:


 Morgen übt ihr dann "wir sind dumm und wissen nicht warum". Bis dahin: Weitermachen!


16.Oktober 2012

In Afrika geht seltsames vor sich, so tut uns ein Mahmut Saado ja komisches kund, welches einen fürchterlich verwirren kann:



Halten

15.Oktober 2012

Heute habe ich ein Highlight für Sie, habe ich ja eine neue Wortkreation entdeckt, welcher ich Tränen des Lachens verdanke - ein dreimaliges Hoch auf Ali Efetürk :


"Battarflei" ist wirklich allerliebst und man sieht, dass nur solche Menschen dieses benutzen, deren Schädelinhalt schon vor Jahren einer Brachialmembran weichen musste. Es heißt "Butterfly", mein lieber Ali, und dies schon seit Ewigkeiten und daran gibts es auch nichts zu rütteln. Oder wie sagt ein Moataz Jalal Maarouf ?


Genau, Ende der "Diskution"....oder so ähnlich. Ein Grammtikverweigerer kommt eben selten allein.

14.Oktober 2012



Dies, meine liebe Najwa Zafir, kann bei einem gesprochenen Akzent (<--- das T wurde entfernt und wegen Unnötigkeit im Garten verbuddelt) durchaus sein, jedoch ist es beim geschriebenen Wort eher dümmlich und lässt eine fehlende Anwesenheit im Unterricht erahnen. Vielleicht solltest Du Deine Freizeit für eine dringend notwendige Grammatik-Nachhilfestunde nutzen und weniger auf Radikal-Dummbrotseiten umherirren. Wie wärs?

13.Oktober 2012

Heute wollen wir uns mit einem Fehler beschäftigen, der allen Jungislamisten zu eigen ist, versieht man ja das Wort Ekel mit einem sinnlosen "c" und verwandelt es so in ein geometrisches Gebilde:


Mein lieber Musti Kemal, das kommt davon, wenn man nur in seine Muckies und nicht in sein Hirn investiert, reicht dies ja für das heimische Kindergartenghetto durchaus, bringt einem bei Erreichen des Erwachsenenalters jedoch nur müdes Gelächter ein und führt zur Betitelung Vollpfosten und dies auf Ewigkeiten. Wohnen wirst Du dann nur in einer Baracke (<-- knie nieder vor Ehrfurcht

12.Oktober 2012

Ich habe ein neues Lieblingswort, welches sogar das Arbin´sche "pulieren" bzw "pilieren" übertrifft und ich möchte dem Erfinder Nour SchwarzKopf hiermit aufrichtig danken, habe ich ja selten so gelacht:


"Fergewaltätigt" ist wohl eine der größten Grammatikvergewaltigungen (<----sieh hin und lerne), die ich bis jetzt erblicken musste, und es lässt die restliche Schwarzkopf-Rechtschreibschwäche zu einem lächerlichen Lüftchen verkommen, nimmt man das doppelte Huren-R ja mit einem lächelnden Achselzucken hin. Mach weiter so Nour, irgendwann wird sicher ein ganz großer aus Dir. Vielleicht sogar ein Analphabeten-Einstein.

11.Oktober 2012

Bei unserem heutigen Grammatikverwurst-Thema bin ich mir nicht so ganz sicher, ob dieses auf mangelnde Schreibkunst beruht, oder doch gewollt ist, so schreibt ein Mete Paradis ja folgendes:



Nun könnte er ja auch "ins Hirn geschissen" meinen, doch zeigt uns gerade der aktuelle Fall des pakistanischen Mädchens, dass dies manchmal auch durchaus wörtlich zu nehmen ist, bügelt man ja mangelnde Argumente gerne mit Blei aus. Sicher bin ich mir also nicht, jeodch ist eines unumstößlich - schlechtes Benehmen hat der Mete auf jeden Fall und nur der Zusatz ist fraglich, so ist von Rechtschreibschwäche bishin zu Brutalinski ja alles drin.

10.Oktober 2012

Heute will ich mich mal um die zwischenmenschlichen Beziehungen eines Necip Kaymaz kümmern, so hat er ja schwere Probleme bei der Balz und verscheucht jedes weibliche Wesen in Sekundenschnelle - was zwar nicht nur auf seiner grammatikalischen Armut beruht, aber mit der geistigen einher geht und deshalb jeden etwaigen Erfolg im Keim erstickt:





Mal abgesehen davon, dass man Hure nur mit einem "r" schreibt und es "kostest" und nicht "kostes" heißt, so ist diese Ausdrucksweise generell nicht der geschlechtlichen Fortpflanzung dienlich, kommt dies ja einem Knüppel gleich, welchen man der Angebeteten über den Scheitel zieht. So, mein lieber Necip, wird das nichts und Du wirst wohl auch weiterhin mit einem rechtshändigen Muskelkater durch die Gegend sabbern und Du kannst froh sein, dass Dein Anhängsel keine Ohren hat, würde sich ja das sonst vor lauter Scham nach Innen verkrümmeln. Obwohl....eigentlich wäre das ohnehin besser, so sollte sich die schreibtechnische Vollverweigerung ja genausowenig vermehren, wie das schlechte Benehmen.

9.Oktober 2012

Ich weiß nicht, ob Sie es wussten, aber ich mag keinen Rap, vor allem keinen Deutsch-Sprechgesang, klingt es ja mehr als lächerlich, wenn kleine Hosenscheißer auf 50 Cent machen und sich so manche pickelige Maus gesangstalentfrei zum riesigen Elefanten hochsülzt. Nun dachte ich ja eigentlich immer, dass der übergroße Jogginganzug und das dämliche Käppchen als Erkennungszeichen dient, jedoch belehrt mich ein Ogu Arslan eines besseren, sind die einheimische Zweibein-Clearasil-Ghettoblaster ja anscheinend in feinste Tierhaut gehüllt:



Passen würds ja, so soll man ja das Äußere dem Inneren

8.Oktober 2012

Sie haben doch sicher schon eine Wurst gesehen? Natürlich, dumme Frage. Die hat zwei Enden und dazwischen ist nichts als Fleisch, ohne Unterbrechung und genauso ist es beim Islamistengeschreibsel, kennt man da ja auch keinen Absatz oder gar Satzzeichen, was nicht unbedingt zum Verständnis beiträgt. So auch ein Arif Kilic, zeigt uns der ja inbrünstig seine Fertigkeiten zum Thema Gammelbeitrag:



Ja, sie haben recht, das ist keine Wurst, sondern eher ein Würstchen, aber haben Sie begriffen, was er damit sagen will? Eben, ich auch nicht und schon gar nicht habe ich verstanden, was er mit dem Rechen will - hat er gar zuviel Laub in seinem Garten? Sie glauben, dass er "rächen" meinte? Aha........schnell nochmal lesen......ähm,wirklich besser wirds aber immer noch nicht. Ob der auch so redet? Fürchterlich.

7.Oktober 2012

Tuhen Sie sich auch manchmal proveziert fühlen tuhen? Nicht? Ich schon, habe ich ja wiedermal einen grammatikalischen Offenbarungseid gefunden und zwar von einem Adnan Senkaya:



Entschuldigung, ich hatte gerade einen kleinen Augenkrampf mit Sekundenerblindung, so sehr provoziert (<--hinsehen Adnan) mich dieser Buchstaben-Sauhaufen - selbst der Duden versteckt sich gerade zitternd hinterm Kasten. Vielleicht sollte man sich ein bisschen weniger im Selbstmitleid wälzen und sich stattdessen um seine Bildung kümmern, würde das ja viele Kritiker von selber verstummen lassen. So aber wird dies nichts, mein lieber Adnan......gar nichts.

6.Oktober 2012

Heute möchte ich mich mit einer schweren Sprachstörung beschäftigen, welche mir schon lange schwer auf dem Magen liegt, dem "Tun-Syndrom", welches in seiner extremen Ausprägung sogar noch um ein "h" ergänzt wird. Man geht nicht mehr, sondern tut gehen und man poppelt nicht mehr, sondern tut poppeln tuhen und dies hat auch eine Amine Ata verinnerlicht:


 Ja, in diesem Text wüten auch noch andere Fehler, aber nichts geht mir mehr auf den Senkel, wie diese Tun-Vergewaltigung - selbst Meister Yoda, der alte Jedi


4.Oktober 2012

Heute haben wir es mit einem Gesamtkunstwerk zu tun, so zeigt uns ein Ahmed Amazigh ja anschaulich, wie man es NICHT macht:



Mein lieber Ahmed, ich weiß, dass Du so Deine Probleme mit dem Borstenvieh hast, jedoch ist dies ein ganzer Haufen ebensolcher und so manch einheimischer Mastbetrieb wäre wohl ob dieser Ansammlung neidisch. Manch süßes Ringelschwänzchen grunzt das verständlicher und ich würde Dich deshalb ersuchen, ein paar Übungsstunden einzulegen, könnte man ja sonst glauben, dass den grammatikalischen auch ein geistiger Wirrsinn begleitet

PS.: Hier noch ein paar "......,,,,,,,!!!!!????" - Du wirst sie brauchen.

3.Oktober 2012

Wissen Sie eigentlich, wie oft ich schon beleidigt wurde? Ich auch nicht, habe ich ja irgendwann das Zählen aufgegeben, auch rührt mich das alles ja nicht im geringsten, jedoch habe ich gestern eine wahre Kränkung erlebt und zwar von einem Abu Daud :



Wie? Nein, das Wörtchen "Hund" ists nicht, was mir Kopfzerbrechen bereitet, sondern der falsche Artikel beleidigt mein Auge und zerreißt mein grammatikalisches Herz. Mein lieber Abu Daud, er heißt "der" Hund und nicht "die" - nicht alles, was schlecht ist, ist zwingend weiblich, auch wenn dies in Ihrer verkorksten Weltanschauung so sein mag. Es heißt auch "der" Trottel und "der" Depp und dies sollte Ihnen zu Denken geben, auch wenn Ihnen dabei "der" Bart bis an den (4.Fall, sonst eigentlich der) Arsch hängt.

2.Oktober 2012


Meine liebe Miriam Nemer, ich muss Ihnen da entschieden widersprechen, so spricht so mancher ja perfekt mehrere Sprachen und dies auch ohne damit aufzuwachsen, was ungleich schwerer ist, hat er ja nicht das Glück eines staatlich bezahlten Schulsessels und muss sich deshalb neben der Arbeit abquälen - ich kann davon so manches Liedchen trällern. Es geht ums Wollen, schafft man dann ja alles, und so mancher aus Ihrer angeschwülsteten Heimat würde sich ob den deutschen Bildungsmöglichkeiten die Finger lecken, wobei er für Sie wohl generell nur Unverständnis übrighaben würde, vertun Sie ja leichtfertig eine Chance, die er nie hatte. Schämen Sie sich also und dies nicht, weil Sie Muslime sind, sondern fürs Versagen. Und fürs schlechte Benehmen gleich mit.

Und noch eins, heißts ja Sipp- und nicht Sichtschaft

1.Oktober 2012

Entschuldigung, ich bin gerade nicht ganz bei der Sache, verspeise ich ja gerade genüsslich meine Brotzeit und man möge mir etwaige Tippfehler deswegen ausnahmsweise verzeihen. Schuld daran tragt ein Momo Fox, dessen Kommentar ich vorher gerade gelesen habe, bekam ich dabei ja sofort einen unbändigen Appetit - sehen Sie selbst:



Sie werden also ahnen, was ich mir gerade hinter die Kauleiste schiebe, vertilge ich ja gerade ein deftiges Specksemmelchen, welches ich meinen Nachbarn zu verdanken habe, so war er mir die Brotauflage ja noch schuldig, deshalb ist es folgerichtig eigentlich ein Respeck- genauso, wie beim Momo. Mahlzeit!

30.September 2012

Manchmal muss ich mich echt anstrengen, so ist einiges, was da so zum Besten gegeben wird, wirklich schwer zu entziffern - so zum Beispiel bei einem Burak Mayda:



Ich möchte hiermit allen Lehrern hierzulande mein Beileid aussprechen und auch meinen tiefen Respekt, verwundert mich ja ehrlich, dass Sie noch unter uns weilen und nicht schon vom Schuldach gehüpft sind, hätte ich - müsste ich mir das täglich 8 Stunden geben - ja schon mit diesem Gedanken gespielt. "Alleinigkeit" kann nämlich schön sein, auch wenn man dabei "verrägt" - Hauptsache Ruhe und Stille und ganz ohne grammatikalische Totalverweigerer. Herrlich.

29.September 2012

Heute begeben wir uns mit Siilo Cherry auf Shoppingtour, hat sie sich ja ein neues Möbelstück ausgesucht, auf welches sie wohl gerne ihre müden Knochen betten möchte:



Ja, so eine "Eckliege" ist eben schon etwas bequemes und manche lümmeln darauf auch in einer Gruppe, auch wenn sie dafür etwas stabiler ausgeführt sein sollte. Und wenn Ihnen eine zu wenig ist und Sie ein großes Wohnzimmer besitzen, dann kaufen Sie doch gleich eine zweite:



Die Wirtschaft freuts. Die Welt natürlich auch.

28.September 2012

Heute wollen wir uns in die Welt der medizinischen Begriffe begeben, so hat Gülsüm Su Su ja eine neue Krankheit benannt, welche bis dato noch auf ihre Entdeckung wartete:



Was nun genau "züschich gestört" bedeutet, kann ich nur erahnen, jedoch habe ich eine andere Störung durchaus erblicken können, nämlich eine grammatikalische, welche zum Himmel schreit. Wenn man schon unbedingt beleidigen muss, dann bitte richtig, oder gar nicht - letzteres wäre ohnehin besser.

27.September 2012

Eigentlich bin ich ja immer gerne im Wald spazieren gegangen, konnte ich dort ja neue Kraft sammeln und die Stille genießen - herrlich. Nun ist es damit aber anscheinend vorbei, so wurde dieser Hort der Ruhe ja von einer Safia Merijem zerstört:



Tick-Tack-Tick...... - erbarmungslos schlägt nun auch dort der nervige Zeitmesser zu und manch Vogel hat sein fröhliches Gezwitscher gegen einen schlafzerstörenden Piepton ausgewechselt und man fühlt sich nun, wie in einer Schwarzwälder Kitschuhrenfabrik. Tja, so ist das eben, das Rad der Zeit dreht sich weiter und das auch bei Mutter Natur. Leider. In Zukunft bleibt mir nur noch der Keller. Oder Ohropax.

26.September 2012

Kennen Sie vielleicht das folgende Szenario? Das stehen sich total unschuldig im Bus und müssen auf einmal beobachten, wie einer total harmlosen Frau die Putzutensilien über das Haupt gezogen werden. Nicht? Adnan Senkaya hat dies schon erlebt, sonst würde er wohl darüber nicht schreiben:



Jaja, so ein Wischmopp kann schon sehr schmerzhaft sein, vor allem, wenn er mit einer Wucht herniedersaust - manch spät heimkehrender Suffkopfgatte kann davon ein Liedchen trällern. Nun könnte es ja auch sein, dass sich der Adnan einfach nur vertippselt hat und es sich in Wahrheit um ein kleines Hündchen handelt, welches besagter Dame ans Bein gebunden wurde, jedoch ist dies kein Verbrechen, sondern vielmehr eine Ehre, so sagte ja schon ein Loriot: "Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos". Wuff-Wuff!

25. September 2012

Kreativität ist etwas Gutes, jedoch nur dann, wenn man es nicht übertreibt und in seiner künstlerischen Überschwänglichkeit nicht zu sehr über die Stränge schlägt, sollte man ja immer noch erkennen, was das Kunstwerk darstellt und dies gilt vor allem in der Sprache - auch bei Bilal Escobar:



Ich googelte Seitauf, Seitab und trotzdem konnte ich "Prostotsion" nicht finden, könnte es sich ja dabei um einen nativen Trinkspruch handeln, welcher ob seiner Unausprechlichkeit mittlerweile ausgestorben ist. Verwunderlich ist dies nicht, lallt ja manche Zunge schon nach dem zweiten Trunk und deshalb wurde aus diesem Wort ein sprachschonendes "Prost", welches ich hiermit an den Bilal zurückgeben möchte, schließlich scheint er ja schon einen gehoben zu haben. Oder auch zwei. Oder auch ......

24.September 2012

Heute haben wir es mit einem schweren Fall zu tun, gibt es in Alina Radas Wutgeschnaube ja mehr grammatikalische Ausrutscher, als Sterne am Firmament:


Dieser Text wirft ein paar wichtige Fragen auf, so würde ich ja gerne wissen, ob alle "Mc Hosenscheißer" handwerklich begabt sind und deshalb herumbohren. Und ich würde auch gerne wissen, ob man einem Kurden prinzipiell nur im Gericht habhaft werden kann - haben die dort gar ihren Hauptwohnsitz? Und eins würde ich auch noch gerne erfahren, so frage ich mich ja, ob alle Alinas "Herbis" bekommen und ob die zitierten Kräuter gegen irgendetwas nützlich sind. Gegen eine galoppierende

23.September 2012

Haben Sie schonmal Kinnhaken geschlaken? Oder mit einem Messer gestechert? NichtFatih Bass Sultan Twenty-Five (die Zahl steht für die Schreibfehler pro Absatz), welcher uns mitteilt, was er so mit den Knochen von Andersdenkenden anstellen würde:



Ein echter Knochenbrocher dieser Fatih - ich bekomme schon schlohweiße Zähne vor lauter Angst.  Vielleicht sollte er doch mal in den Duden lugen und nicht nur Koranschmöker verhökern.Besser wärs, wenn auch nicht so lustig.

22.September 2012


Heute wird ja alles kopiert - Filme, CDs, Bücher und manchmal wohl sogar Socken und Stringtangas, jedoch zeigt uns ein Dennis Michels, dass manch auch schon die Natur beklaut, auch wenn sich mir der Grund seines Tuns nicht wirklich erschließt:






OK, Raupen können ja manchmal wirklich bunt und lieblich sein, aber ob sie das immer noch sind, wenn man sie in einen Brenner quetscht, das mag ich bezweifeln, außerdem führts wohl zu einer mächtigen Sauerei. Die mächtige Tierschutzlobby sieht dies wohl genauso und deshalb kommts wohl auch zu diesen drakonischen Haftstrafen, will man ja zu recht verhindern



21.September 2012

Deutsch ist ja bekanntlich eine schwere Sprache und dieser Spruch ist durchaus mit Wahrheit behaftetEms Koy:



Blöffen tut maximal ein Hund, wenn man ihm auf den Schwanz steigt, jedoch heißt es ursprünglich "Bluff" - zumindest in der Anti-Beleidigungssprache. Wobei obiger Ausrutscher ja nicht ihr einziger ist:



Ok, wirklich verständlich ist das alles nicht, aber der "Bustard" sticht dann doch heraus, dachte ich ja zuerst an einen fedrigen Greifvogel, welcher die Ratten an der - ich zitiere - "Mumu" jagt. Wirklich lernen

20. September 2012

Gott scheint ein gar unzärtliches Gemüt zu haben, so ist ja der Einzug ins Paradies mit Schmerzen in der Hüftgegend verbunden - meint zumindest Rania Zidane Abdellaoui , welche wohl in einem hohen Bogen gen Jenseits fliegt:



Autsch! Da muss ich doch glatt mal den Ibrahim Abu Nagie fragen, ob da oben die Sessel auch wirklich gut gepolstert sind, verbringt man sonst die Ewigkeit ja als Standbild - was ja nicht wirklich bequem ist. Und noch eins würde ich gerne wissen, so kann er mir ja sicher in seiner Weisheit die Schuhgröße Allahs bekanntgeben, richten sich danach ja die Schmerzen, tut ein Tritt mit einem zierlichen 39er Füßchen ja viel, viel weniger weh, als ein garstiger Hieb mit einem 46er Latschen. Ich geh dann wohl doch lieber in die Hölle - mein Hintern wird es mir danken.

19.September 2012

Ruhe in der Klasse, aber zackig! Hinsetzen und Augen gerade aus und im Falle eines Muhammed Yar zu Boden, gibts ja die Klassenarbeiten zurück, bei welcher er sich nicht wirklich mit Ruhm bekleckert hat:


Man fragt sich ehrlich, für was manche unnötige Jahre auf der Schulbank verbringen, scheint ja nichts hängenzubleiben und das wohlig-warme Zimmerchen dient einzig zum Auslüften der "Gangsta"-Klamotten, oder zum Herzeigen der neuen Nike-Latschen. Dazwischen noch schnell am Handy herumgefummelt und fertig ist der Schultag. Lang lebe die Bildung......zumindest die der anderen.

PS.: Vielen Dank an den sattelfesten Deutschkenner, welcher diese Arbeit mit einem Rotstift markiert hat - ich bewundere Ihre Geduld. Und Ihre Nerven sowieso.

18.September 2012

Manchmal ist es nur ein einziger Buchstabe, welcher einem herzhafte Lacher beschert, so ist es im Falle einer Nour El-Chaker ja ein kleines, unschuldiges "h", welches einen in ein fröhliches "tick-tack-tick-tack" einstimmen lässt:



Nicht "Uhr", ist die ja putt, wenns knallt, sondern "Ur", was allgemein etwas zeitlich Fernen vorgestellt wird, so zum Beispiel der Mutter der Großmutter, welche zumeist ein biblisches Alter erreicht hat und sich - ob der Rechtschreibschwäche der Nachkommenschaft  - gerade die Haare rauft

17.September 2012

Heute wollen wir uns mit Saaed Bin Omar beschäftigen, hat der ja eine ausgeprägte Buchstabenfehlsichtigkeit, welche zum Schmunzeln anregt - passen Sie auf:


Zuallererst möchte ich ihm ein "r" schenken, auf dass aus einer Kartoffel auch eine ebensolche wird, ist sie sonst zwar nicht Gen-, aber immerhin Omar-manipuliert, was die Sache bzw Erdfrucht nicht wirklich besser macht und manch schmackhaften Salat auf Ewigkeiten verderben kann. Nun aber zu Ihnen: Heißen Sie Hubert? Sind sie taub? Und sind alle, die diesen Vornamen tragen, zwingend gehörgeschädigt? Sie wissen es nicht? Pfff, dann haben sie wohl noch nie dem Befehl "Lies!" Folge geleistet, bildet das ja ungemein - siehe obigen Omar. Ist der nicht ein wahrer Brunnen der Weisheit?

16.September 2012

Das Beleidigen ist ja eine Kunst, welches sich schnell gegen einen selber wenden kann, so ist ja gerade dabei eine einwandfreie Grammatik wichtig, wird man ja sonst selber zum Deppen - wie zum Beispiel Pirlanta Bdkoglu :



Sie "fockt" also alle Juden, was in Israel wohl eine leichte Verwirrung ausgelöst hat, wurde man ja auch nach der hundertsten Durchsicht des Kamasutras obiger Sexpraktik nicht gewahr - es scheint sich also um etwas Neues zu handeln, oder auch um etwas Ururururururaltes, das vor 1400 Jahren in der Wüste total hipp war. So wie Rommeln, Pippen, Nogeln, Bamsen

15.September 2012

Ein Mann ohne Rübezahlbart ist, wie ein Eel ohne Fell! Wie? Ich habe einen Schreibfehler? Nicht doch, ich passe mich nur einer Paradies Rose InshaAllah an, schreibt die ja folgendes:



Lustig finde ich die Verdopplung, so meint man wohl, dass man mit einer ausufernden Quantität die fehlende Qualität wieder wettmachen kann, jedoch bleibt falsches auch nach dem zweiten Mal ebensolches - in der Grammatik genauso, wie in der Realität. Wobei die obige Aussage ja sowieso nicht stimmig ist, so befindet sich die islamistische Frau - wie die zitierte Perle - unter einer Schale, weshalb es richtig " wie eine Perle ohne Muschel" lauten müsste, sofern man das Sackleinen nicht zum Frühstück verschlucken will.

Und nun, meine liebe Rose, schreibst Du das bitte hundertmal. Wie? Ok, von mir aus auch in Blindenschrift, schließlich kann so ein Schleier beim Kritzeln äußerst störend sein. Darum ist eine Muschel ja auch  Analphabet. Ja, eine Muchel auch.

14.September 2012

Manch einer wird sich fragen, woher diese Grammtikallergie stammt, welche gerade bei Vogelflüsterern zu Tage tritt und all diesen möchte ich hiermit antworten, wobei ich das Wort einem Rafal Ralf Poyraz überlassen möchte:


Das erklärt wohl alles, eifert man ja dem sülzenden Ober-Pierre


13.September 2012

Manchmal treibt die Schreibschwäche derartige Blüten, dass ich Tränen lachen muss, habe ich ja ein neues Highlight entdeckt, welches meinen Taschentuchverbrauch drastisch in die Höhe schnellen ließ - vielen Dank an Shan Ahmed :



Nun bin ich mir nach einigem Nachdenken gar nicht mehr so sicher, ob es sich beim "schlechten Verkehr" um einen Fehler handelt, könnte darin ja auch der Grund des Verhüllungswahns liegen, so sieht man ja unter Tonnen von Stoff die verweinten Augen der Ehefrau nicht....und das leise Surren ist so auch nicht auf Anhieb zu hören. Natürlich könnte ich auch vollkommen falsch liegen, deshalb stelle ich hier selbstlos ein "Geschlechts-" zur Verfügung, auf dass es schleunigst die angestammte Stelle einnehmen möge.

Und dem Poster sei noch ein guter Rat mit auf den Weg gegeben, so macht ja Übung den Meister und dies nicht nur beim Tippen. Probieren Sie es einfach aus.

12.September 2012

Ich , Du, Er, Sie, Es, Wir, Ihr, Sie...Was ich da mache? Nun, ich dekliniere die Personalpronome und helfe damit einem Milian Talib Mohamad, welcher folgende Aussage tätigte:



Es kann natürlich sein, dass er sich auch geoutet hat und endlich zu seiner sexuellen Ausrichtung steht, nur ist die Wahrheitsliebe ja im Islamismus nicht wirklich weit verbreitet, was den Versuch einer üblen Beleidigung näherliegen lässt - welche übelst in die Hose ging. Dagegen hilft nur üben, üben und nochmals üben. Und weg mit den Fingern vom Hosenstall - vor allem vom fremden. Das lenkt nur ab.

11.September 2012



Was lesen wird da? Arbin Di will jemandem - ich zitiere - "die Fresse pilieren", wobei das Objekt des Hasses ja eventuell an überstarken Bartwuchs leidet und er nur ein kleines "e" vergessen hat, will er ihm ja - freundlich, wie er nunmal ist - das Kinn enthaaren, auf dass die Angetraute beim heimischen Schmusen nicht mehr aussieht, als ob sie durch einen Stacheldrahtverhau gelaufen ist. Der Dank wäre ihm also schon gewiss, jedoch orientiert sich der Arbin um und wirft folgendes Wort nach:



Er will also "pulieren", was die ganze Sachlage nun verändert, klingt das ja irgendwie nach "pullern" und da bezweifle ich jetzt stark, dass sich da das Gegenüber still verhält, so wird zwar behauptet, dass eine Eigenurintherapie (würg) gesund sein soll, bei Fremdausscheidungen mag ich dies jedoch bezweifeln, auch kommt es irgendwie gar nicht gut, wenn man mitten im Gespräch eine öffentliche Pinkelpause

Gemeint hat er natürlich "polieren" und das schreibt der Arbin jetzt bitte100mal, auf dass ihm ein derartiger Fauxpas nicht mehr passieren mag. Und uns nicht mehr schlecht wird.

Guten Tag






Kommentare:

  1. Mein Gott, manche Leute haben einfach zuviel Zeit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne echte Fundgrube für den Deutschunterricht und was zum Aufheitern bei mieser Stimmung.

      Löschen
  2. Ach du liebe Güte Georg, wieso tust Du dir das nur an? Da sieht man doch was die Pisa-Salamistudie so alles zu Tage führt.

    Deutsch für Versager!

    Wenn diese Geschwafel dieser bildungslosen Lang(e)zeitstudenten, welche den IQ eines Staubwedels haben, unsere Zukunft sein soll, dann hilft nur noch ein Schiffscontainer voller Zement, um sich von diesem geistigen Hohlraumvakuum mit einer riesigen Tanzeinlage zu trennen. Ich wusste ja dass es seit einigen Jahren schon schlimm um Deutschland bestellt ist, aber das die Hohlraumversiegelung dieser Flachbürsten soweit fortgeschritten, das hätte ich nun doch nicht gedacht. Die sind doch glatt in der Lage und ersticken an einer Grillzange weil sie die mit einem Sesambrötchen verwechseln. Da bläst mir doch lieber eine geschmeidige Lendenleckerin den Rost von der Kappe, als das ich mir das Gehabe dieser im Kreissaal auf den Kopf gefallenen Sackpfeifen weiter vor Augen halten muss.

    Obwohl ich bei dem Satz „ich focke alle juden“ schon sehr nachdenklich wurde, ging es dann wieder, nachdem ich gelesen hatte dass eine Frau ohne hijab wie eine muchel ohne perle ist. Das mit der schuplade hat mich dann an einen Film erinnert und da hat mich dann auch der „Schwanznuckler“ Milian Talib Mohamad alias Schwanzus Longus mit einem Feuerwerk der Extraklasse von der Couch gerissen. Das pumst mir doch glatt die Haare von den Peinen pis die Platte platzt. Oh Herr, erbarme Dich unser, denn wenn diese Hohlraumgeschosse der geistigen Umnachtung ein Puch schreiben sollten, dann gibt es nur die Möglichkeit den Notausschalter zu betätigen.


    http://www.youtube.com/watch?v=fWpANSpqtEk

    Solche Purschen scheinen hier unperechnbar prutal vorzugehen, plutberaucht und ich glaube geraucht haben die auch.

    http://www.youtube.com/watch?v=Uroe6MaeYMY

    AntwortenLöschen
  3. Antworten
    1. Ich hoffe, ich muss mir keine Sorgen um Dich machen, dass Du angesichts mancher haarsträubender Rechtschreib- und Grammatikfehler schon an den Strick denkst. Aber Strenge hat, soviel ich weiß, nichts mit dem Strang zu tun. Dagegen wird nach neuer Rechtschreibung "überschwänglich", da es sich von "Überschwang" herleiten lässt, richtig mit "ä" geschrieben, genauso wie "Stängel", "behände", "Gämse" und "schnäuzen". Ausnahme bildet weiterhin "Eltern" mit "e", obwohl es sich von den "Alten" ableitet.

      Löschen
    2. ja, und? Bedanke mich, aber ich kenne meine Muttersprache.

      Löschen
    3. Was heißt "ja, und"? Dass Du Deine Muttersprache kennst, davon gehe ich aus. Aber so mancher kennt sie nicht richtig und ich dachte die Seite heißt "Deutsch für Anfänger". Warum diese Überheblichkeit oder hast Du die Weisheit mit Löffeln gefressen? Ich dachte, dass ich dem Irrtum aufgesessen bin, "über die Stränge zu schlagen" von "streng" abzuleiten, wird wohl auch anderen so ergehen, wenn man nicht die Herkunft diser Redewendung kennt. Ich dachte, es schadet auch anderen nicht, wenn sie was dazu lernen, oder?

      Löschen
    4. Leute, bitte nicht streiten - ich bin durchaus dankbar, wenn man mich auf Fehler aufmerksam macht.

      Löschen
    5. @Stängelblüte: ich verstehe beim besten Willen nicht, weswegen DU dich an meiner Wenigkeit vergreifst??? Ich kenne die deutsche Rechtschreibung und ICH kann mich ausdrücken. Falls Du jemals einen Rechtschreibefehler BEI MIR findest, dann ist dieser nur durch Zufall entstanden und nicht weil ich der deutschen Sprache UND GRAMMATIK nicht mächtig wäre!

      Ich gehe eher davon aus, deine Beiträge sollten an jemand anderem gerichtet werden, du, aber, mich als Sündenbock gefunden hast. Such Dir jemand anderen aus an Dem du Deine Agressionen, sprich Korrekturen der deutschen Schreibweise loswerden kannst. Bei mir bist du an der falschen Adresse. Danke!

      Löschen
  4. Deutsch für Anfänger 25.09.2012

    Also bei Muslimen bekommt das Wort Motherfucker eine ganz andere Bedeutung ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frage an Bilal Escobar:
      Gibt es auch eine hochwertige Prostitution, falls dieses Wort gemeint war? Für mich hat Prostitution etwas Entwürdigendes und ich kann gern darauf verzichten.

      Löschen
    2. Beliebte Fehler: Heißt es "über die Strenge schlagen" oder "über die Stränge" schlagen?
      Georg, du hast doch Recht: Über die Stränge!
      Ich habe an die strenge Erziehung gedacht. Die Redewendung leitet sich aber vom Pferdegeschirr (bitte hier auch nicht an die Teller und Tassen denken) ab. Ein übermütiges Pferd schlägt schon mal nach hinten aus, also über die Stränge, die es bändigen sollen.
      Übrigens leiten sich von dem Bild des Pferdegespanns auch Redewendungen ab wie "alle an einem Strang ziehen" oder "wenn alle Stricke reißen", dann geht halt der Gaul durch. Nur so nebenbei für diejenigen, die es interessiert.

      Löschen
  5. Bin gerade rein zufällig (schwer erschöpft von der Arbeit) auf diese Seite gestoßen und möchte kurz sagen, dass ich über die gute Laune ihres Machers echt entzückt und wieder hellwach bin. Hör bloß nicht damit auf!

    Schönen Gruß
    Dr. Doornkaat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darauf einen Dujardin oder Dornkaat, Chapeau.;-)

      Löschen
  6. Kann der Verfasser dieses Blog-Artikels arabisch??

    AntwortenLöschen
  7. Dummheit paart sich mit Größenwahn. Es wird immer besser! Was sagt eigentlich der durchschnittlich rotgrün gestrickte Deutschlehrer zu dem, was er nach 9 oder 10 Jahren Schule auf die Sozialämter los lässt? Können diese armen Menschen überhaupt entzifferbare Anträge ausfüllen?

    Herzlichst
    Ein ehem. Volksschüler (8 Jahre, 44 Kinder in einer Klasse)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er sagt: a) "Er weiß eben nicht, was er sagt"
      b) "Er hatte eine schwere Kindheit"
      c) "Das sind ganz andere kulturelle Dimensionen"

      Löschen
  8. Richtig wäre d) "Ich habe wirklich alles versucht aber auch ich kann aus einem Kackpott keinen Jackpot machen "

    AntwortenLöschen
  9. Je öfter ich hier reinschneie, umso besser geht es mir... Tausend Dank!!!

    gez. Captain Klutz

    AntwortenLöschen
  10. Hm, sind das ausgestoßene Außerirdische die uns mit ihrer unterirdischen Art etwas mitteilen wollen? Ich habe eben versucht dieses oder dass verwirrte Irgendetwas (oder ist es doch ein Kommentar?) von Abdi Genève zu entschlüsseln, jedoch hat sich mein Monitor dann von selbst verdunkelt weil er mit solchen Dingen überfordert ist. Okay, dass ist nur ein elektronisches Dingsbums was man ersetzen kann, aber meine Augen oh meine Augen, meine Augen fingen auch noch an mit zweihundert Auf- und Zuschlägen an zuzucken und der anschließende Flash (weil ich so naiv war und versuchte dieses Irgendetwas zu verstehen) war auch nicht von schlechten Eltern. Da hätte ich mich auch gleich selber vorher tasern können, denn dadurch wäre mir doch der ziellose Versuch dieses Irgendetwas zu entschlüsseln erspart geblieben. Ich habe Angst was auf dieser Seite noch so alles kommen mag, spiele aber mit dem Gedanken mir einen Taser anzuschaffen, um nicht wieder einen neuen Versuch der sinnlosen Entschlüsselung dieser geistlosen Nachwuchstalente zu starten, denn ich möchte nicht in eine dauerhafte Epilepsie verfallen und dann muss man eben zum Taser greifen um sich damit selber zu geißeln, bevor man sich dieses unterirdische Irgendetwas noch einmal vor Augen hält. Oh meine Augen oh meine Augen, womit haben sie dass nur verdient? Da wird doch der Eşek auf der Platte verrückt!

    http://www.youtube.com/watch?v=EzmRl4EaE3A

    AntwortenLöschen
  11. "Das viele Ehre nicht definieren können und diese deshalb zumeist zwischen den Beinen der weiblichen Verwandten zu finden ist, das wusste ich - das man diese aber nichtmal richtig schreiben kann, ist mir neu, erklärt aber so einiges."

    Die Sammlung ist ganz interessant, aber wenn man die Rechtschreibung anderer kritisiert, sollte man doch wenigstens selber richtig schreiben können.
    (Dass mit zwei s...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es steht Ihnen frei einen "Deutsch für Elser"- Blog aufzumachen - ich halts aus.

      Löschen
  12. Jetzt weiß ich endlich, was all diese orientalischen Pannemänner treiben, wenn sie im Internet-Café sitzen: Sie komponieren Schmähungen und üben sich im Ablassen von Zoten, die deswegen fehlerhaft geschrieben sind, weil ihnen der Sinn der Wörter (gutes, tausendmal gelesenes Beispiel: "Mistgeburt" statt "Missgeburt") gar nicht klar ist. Da sie weder Bücher noch Zeitungen lesen, verlassen sie sich, wenn sie deutsche Worte hören, auf ihr Gehör, das aber auch schadhaft ist, da sie ja schon morgens früh mit Ohrstöpseln durchs Leben gehen. (Beobachtung in einem Bus voller orientalischer SchülerInnen.) Wenn ich mir vorstelle, dass diese Versager irgend jemandes Rente zahlen sollen, kann ich mich nur kaputt lachen. Armes Deutschland, das eine solche Jugend hat. Schönen Gruß, Captain Klutz

    AntwortenLöschen
  13. Wo, um alles in der Welt, treiben diese Blindgänger ihr publizistisches Unwesen? Ich wäre gern live dabei!

    Schönen Gruß,
    Captain Klutz

    AntwortenLöschen
  14. Ich übersetze: " Ich habe Dich gesehen ich nehme die Deinhand gebe das in Deine Schwester Katze".

    Anscheinend kannst du auch kein richtiges English:
    Richtiger wäre " Wenn ich dich gesehen, nehme die deine Hand steck die in deine Schwester Muschi.

    AntwortenLöschen
  15. Abu "Flash" scheint wohl zu glauben, ein Krieg, in dem religiös motivierte Banditen aus dem Hinterhalt gegen die Menschheit kämpfen, sei so etwas wie ein Ringen um olympisches Gold, bei dem alle Parteien aus Gründen der sozialen Gerechtigkeit gleich bewaffnet sein müssen. Irgendwann wird er vermutlich verlangen, dass sie auch noch gleich groß und gleich dumm sein müssen.

    Schönen Gruß, Captain Klutz

    AntwortenLöschen
  16. Herr Elser, Ihre Seite zeigt wohl Wirkung. Im ahlu-sunna Forum gibt es einen neuen thread...

    http://www.ahlu-sunnah.com/threads/50615-Deutsch-verstehen-und-verbessern

    AntwortenLöschen
  17. sehr lustige Inhalte :)
    Schade das unsere Sprache so verschandelt wird.

    AntwortenLöschen
  18. Diesen Azis Bensaif (Rotzlöffel 12. April) beobachte ich auch schon eine ganze Zeit lang. Der scheint nicht alle Nadeln an der Tanne zu haben. Was der auf FB schreibt, deutet auf einen schweren Fall von Schizophrenie hin.

    AntwortenLöschen
  19. Wann gibt es wieder beiträge von Abu Flash und Aziz.
    ??

    AntwortenLöschen
  20. wieso gibt es keine screnshoot mehr von Abu flash und Gannar .Weil ohne die finde ich die seite langweilig .

    AntwortenLöschen
  21. Zu der Frage vom 2. Juli was ein "Pich" ist:
    er meint wahrscheinlich "Pic", das ist türkisch und bedeutet "Hur*nsohn".

    http://detr.dict.cc/?s=pic

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie sollte es auch anders sein. Ist dies ja auch deren liebstes Schimpfwort.

      Löschen
  22. Grandios! Auch wenn ich nicht umhin komme, um die deutsche Sprache trauern zu müssen.

    AntwortenLöschen
  23. Super, sehr lustig wie auch traurig, diese Proleten sollten am besten gar nicht erst in deutsche Schulen dürfen, die stecken ja den Rest an.

    AntwortenLöschen
  24. Sie verstehen es wahrlich, was es heißt, feuchte Momente zu bereiten! ;-)

    Es tut gut, dass es auch Menschen gibt, die sich mit diesem zu tiefst bedauerlichen Dreck auch noch humoristisch auseinandersetzen.

    Herrlich finde ich aktuell Abu Hamza 911(25.September 2013). Für diese Perle bedarf es keinerlei Worte.

    Möge Allah uns alle recht „Leiden“! - Ob diese Semantik wohl dem ursprünglich Beabsichtigtem nahe kommt? *herrlich*

    AntwortenLöschen
  25. :-D Was für eine Ansammlung der dramatischen Ausdrucksweise von kümmerlichen Menschen, wo sich deren Verstand mit Lichtgeschwindigkeit um eine angerostete Leitplanke gewickelt haben muss. Die Vielfalt der gesammelten Kommentare durch den Blog-Betreiber von diesen geisteskranken Pupskanonen beweist eindeutig dass diese Menschen in den hier aufgezeigten Fällen von ein und der selben Radkappe abstammen- diese ganzen Bartläuse und ihre weiblichen Burkaknalltüten haben doch alle ein Rad ab! :-D

    AntwortenLöschen
  26. Jetzt verstehe ich auch warum es in Deutschland einen akuten Mangel an Fachkräften gibt, denn diese Rotzlöffel werden nicht ansatzweise in der Lage sein diese Lücke auszufüllen. Wo soll dass nur hinführen wenn diese ganzen Schwachmaten auch noch Nachwuchs bekommen und sich genauso entwickeln werden wie ihre Erzeuger? Wenn auf jeden neugeborenen Idioten zwei gleiche Idioten folgen und die intelligenten Menschen so nach und nach aussterben sollten, dann werden immer mehr intelligente Menschen vor der zunehmenden Anzahl der Idioten bewahrt werden. Sogesehen kann, wenn man es aus einer lockeren Sichtweise betrachtet, der Tod auch eine Erlösung sein, ich verate jetzt aber nicht wen ich damit meine, das überlasse ich ganz alleine der eigenen Fantasie. ;-)

    AntwortenLöschen
  27. kleinschissige anmerkung:

    "Und weil ich schon vor lauter Hilfsbereitschaft in den Hufen scharre..."

    vielleicht entgeht mir die genialität der aussage, aber DAS mach mir bitte vor! :-P

    (ich kenne nur "mit den hufen scharren"...)

    AntwortenLöschen
  28. Zu 28.März 2014 Hansen Dawoud:
    Der Knaller! Selbst bekifft, könnte ich nicht einmal absichtlich solche Sätze „schaffen“. Hierzu fehlen mir Kreativität und anscheinend auch der Hang zur Vergewaltigung einer Sprache. Möge Allah ihn in der Tat reichlich belohnen. Möge er hierfür mit Watschen überhäuft werden! Amen!

    AntwortenLöschen
  29. Die arme Alexandra Gaedicke (5.August 2014), sie wird wohl ewig auf ihr "Pelezielin" warten müssen. Ob's an einer verschleppten Pestilenz von der Alexbombe liegt- sie weiß es nicht so ganz genau.

    AntwortenLöschen
  30. 12. November 2014 - Pierre Vogel´s Islam-Grafik:

    Mein lieber Herr Blogschreiber, ich halte es für meine bürgerliche Pflicht Sie darauf hinzuweisen, das es sich in der gezeigten Grafik keineswegs um einen Schreibfehler handelt.
    Vielmehr sehen Sie hier ein wunderbares Beispiel für Islamische Propaganda, mit deren Hilfe man versucht Randgruppen für sich zu gewinnen.
    In diesem konkreten Beispiel, sollen dieses mal sodomistisch veranlagte Mitmenschen angesprochen werden indem man verspricht was unsere Gesetze verbieten und uns dieser Staat deshalb niemals geben kann: Affentitten. (ape/tit)
    Natürlich kann so etwas, genau wie das Verhältnis zum Inzest (Zwangsheiraten innerhalb derselben Blutslinie) oder der Pädophilie (Zwangshochzeit zwischen Minder- und Volljährigen), nur unter einem gewissen Grad der Verschleierung stattfinden.
    Ich hoffe ich konnte Ihnen den friedlichen und freien Islam ein Stück näher bringen und ihr Verständnis für die Kultur ein wenig erweitern.

    Allahhoe Akbah (Die Gotteshure ist Groß)

    AntwortenLöschen
  31. Die Armen. Kein Wunder dass die bärtigen Vollaffen & verschleierten Hausműtterchen von Hartz-4 leben műssen.

    Mit deren verkorksten Wortschatz bekommen die doch niemals einen einzigen Euro erarbeitet.

    Wenn diese Versager vom deutschen Staat keine finanzielle Unterstűtzung bekommen wűrden, dann műsste es doch űber sie heißen: Ihre Leichen liegen in den Städten, halb verhungert & halb verdurstet, weil sie zu 100% verblődet sind. :)

    AntwortenLöschen
  32. Jede Wette, die nächste Generation die durch diese geisteskranken Clearasilschnüffler geboren wird, die wird nur noch grunzen können.

    Möge Allah diese Almosenempfänger zur Rechtschreibung bekehren, oder für immer grunzen lassen!

    AntwortenLöschen
  33. Auch schön, unser Freund Ali Abdulkhaliq (laut Facebook jetzt übrigens verheiratet) am 2.10., Post gegen die Medien: "... ihr seid euch doch nur selber am blamieren wallahi stirbt ihr ohne taube und Islam weder ihr für immer geschlagen und in der Hölle zu Asche verbrant."

    Na, was ein Glück für das arme Vögelchen!
    https://www.facebook.com/ali.abdulkhaluq/posts/183048915363212?comment_id=183654195302684&offset=0&total_comments=3&comment_tracking={%22tn%22%3A%22R%22}

    AntwortenLöschen