Montag, 14. Mai 2018

Heucheln mit Gündogan und Özil - Lesson 1



https://www.youtube.com/watch?v=h9wAow64xVk&feature=youtu.be

Schön, nicht? Durchaus, aber...

https://www.welt.de/newsticker/sport-news/article176338056/Fussball-Vor-WM-Nominierung-Oezil-und-Guendogan-treffen-Erdogan.html

http://www.spiegel.de/sport/fussball/mesut-oezil-und-ilkay-guendogan-treffen-recep-tayyip-erdogan-a-1207631.html


Und was lernen wir nun daraus? Dass man in Deutschland leicht heucheln kann, sind die ja hierzulande sockeblöd, weswegen es auch keine Konsequenzen geben wird. Ich würde die benachteiligten ( denn genau davon wird man schwafeln, garantiert) Multi-Millionäre ja kicken, aber wer bin ich schon, deshalb: Weiter so! Weil, wer ko, der ko eben.

Guten Tag





Kommentare:

  1. Der Faschist Erdogan empfängt "deutsche" Nationalspieler wie Özil und Gündogan. Für Erdogan ist das natürlich ein gefundenes Fressen. Für die beiden Nationalspieler, meiner Meinung nach, nicht! Ich habe nix gegen den Islam, solange er privat praktiziert wird. Aber sich, auch noch stolz, mit Erdogan ablichten zu lassen, in freundschaftlichen Posen, das geht mir viel zu weit. Die Frage nach den Werten der Sportler muss erlaubt sein. Mag ein Ilkay Gündogan oder ein Mesut Özil etwa die Behandlung der liberalen Presse in der Türkei? Finden sie es gut, dass eine junge Mutter ins Gefängnis geht, nur weil sie in einer TV-Sendung gesagt hat, dass sie nicht möchte dass unschuldige getötet werden????

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/news/politik/ausland/T%C3%BCrkische-Mutter-muss-mit-Kind-ins-Gef%C3%A4ngnis-article3836031.html

    Ich mag die Türkei und ich mag die säkularen Türken, kenne auch viele von diesen. Aber der Faschist Erdogan wird auf mittlere Sicht ein Sargnagel für die Türkei sein. Da bin ich mir sicher...

    AntwortenLöschen
  2. Was lernen wir daraus: dass die die am heucheln sind, das größte Glück im Leben haben........

    AntwortenLöschen
  3. Über diese Angelegenheit einfach hinwegzugehen, ist ein Schlag ins Gesicht derjenigen, die sich nicht von Erdogan für seinen Wahlkampf einspannen lassen, wie z.B. Emre Can. Wenn Gündogan Herrn Erdogan als "seinen Präsidenten" betrachtet, sollte er sich vielleicht besser um eine Position in der türkischen Nationalmannschaft bewerben. Özil und Gündogan haben sich jedenfalls keinen Gefallen damit getan.

    AntwortenLöschen
  4. Das große Herz des türkischen Staatspräsidenten

    Gleich zwei namhafte Opfer deutscher „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ empfing das kleinasiatische Großmaul mit offenen Amen. Vergeben und vergessen scheinen Schmach und Schande, die die beiden kickenden Prinzchen über den vorderasiatischen Hinterwäldler und „seine“ Türkei brachten. Immerhin waren beide schon 18 bzw. 20 Jahre alt, als der neo-osmanische Leichenfledderer vor rd 10 Jahren 20.000 frenetisch jubelnden Pöbeltürken in der Kölner Lanxess Arena, und Millionen Türken und Türkischstämmigen in der BRD, offenbarte:

    „Ich verstehe die Sensibilität, die Sie gegenüber Assimilation zeigen, sehr gut. Niemand kann von Ihnen erwarten, Assimilation zu tolerieren. Niemand kann von Ihnen erwarten, dass Sie sich einer Assimilation unterwerfen. Denn Assimilation ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Sie sollten sich dessen bewusst sein.“

    Da müssen Özil und Gündogan wohl noch – als Folge der Verbrechen – bewusstlos gewesen sein. Oder hatten sie schon seinerzeit bemängelt, dass sich unter § 7 VStGB die Assimilation nicht als Straftatbestand findet?

    AntwortenLöschen
  5. Lebt der Löscheune Martin noch, oder hat ihn die zeitliche Segnung endlich ins Paradies befördert?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der hat ja aktiv dafür Sorge getragen, dass sich kein vernünftiger Mensch mehr seine verbalen Exkremente antun kann. Nicht dass er vorher von nennenswerter Bedeutung gewesen wäre, aber so kommt es, dass man von ihm nicht mehr viel hört.

      Löschen
  6. Diesen Özil und Gündogan sollte man nicht nur aus der Mannschaft schmeißen sondern auch gleich mit dem Knüppel zurück in die Türkei treiben. Ein widerliches Pack!!!

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin auch der Meinung, Özil und Gündogan haben sich dumm verhalten. Meinetwegen sollten sie auch aus der Nationalmannschaft fliegen, da sie eine Diktator hofiert haben. ABER: Lass die Kirche im Dorf: "Mit dem Knüppel" oder "widerliches Pack" ist doch schon extrem. Ne, mit Dir möchte ich nicht sympathisieren. Das ist mir zuviel des guten. "widerliches Pack" ist genau die Sprache von der NPD, Trump UND (!!!) Erdogan. Die beiden haben einen dummen Fehler gemacht, für den sie, meiner Meinung nach, aus der Mannschaft fliegen sollten. Aber bitte nicht diesen Hass. Türken, vor allem liberale, gehören für mich zu Deutschland, keine Frage. Auch Muslime, nicht DER Islam, gehören zu Deutschland. Özil und Gündogan sind kein "widerliches Pack". Sie sind einfach nur naive Jungs die lernen sollten, welche Werte wir in Deutschland leben und vertreten.

    AntwortenLöschen
  8. "widerliches Pack" ist genau die Sprache von der NPD, Trump UND (!!!) Erdogan.

    und Gabriel...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, erst jetzt gelesen. Dir ist der Unterschied bekannt? NPD, Trump, Erdogan? Man muss Sigmar Gabriel nicht mögen, sicher nicht. Aber ihn mit diesen Personen zu vergleichen? Er hat dieses über Pegida-Sympathisanten, rechte Pöbler und Hater Neonazis und alternative Rechte (Alt-Right - siehe Steven Bannon)) gesagt. Hat er damit Unrecht? Bist Du wirklich so tief gesunken? Ich kann mich daran erinnern, dass Du Beiträge von mir positiv beschrieben hast, als ich von tuffix gepostet habe. Google das bitte mal.

      Löschen
    2. @ Martina
      Hier ein Link zu der Tuffix-Geschichte, die Du damals als positiv empfunden hast:
      https://www.youtube.com/watch?v=hzZec2kg9Sg

      Es geht mir um gegenseitige Akzeptanz, gegenseitigen Respekt und Toleranz!!!! Man muss den Islam nicht mögen um doch Muslime zu mögen, akzeptieren und zu tolerieren! Ich mag keine orthodox gelebte Religion, egal ob Christen,- Judentum oder den Islam. Aber ich mag Menschen. Und diese können, auch wenn (oder gerade weil) sie religiös sind, ein positives, auch ein tolerantes, Weltbild vermitteln. Glaubst Du echt, alle Muslime wollen Christen oder Atheisten töten oder mundtot machen??? Es gibt hier in D sicherlich auch viele Probleme mit Muslimen, keine Frage. Aber die meisten Muslime wollen friedlich mit UNS zusammenleben. Sollen sie doch ihre Religion hier praktizieren, das tangiert mich nicht. Es lebe die Toleranz....die Musik, Kultur, Freiheit, Gleichheit, Gleichberechtigung....Erdogan ist leider ein schlechtes Beispiel. Den lasse ich mal raus. Weil: RADIKALISLAMISCHES Arschloch!

      Löschen
  9. Naive westliche Welt!
    Glaubt Ihr wirklich das Özil und Gündogan nicht wussten
    was Sie taten und was Sie damit bewirken!!??
    Ein Trikot mit der Aufschrift „Mit großem Respekt für meinen Präsidenten."
    Hallo aufwachen!!!
    Die Welt ist nicht so wie Ihr Sie gerne habt.
    Die Erdogan Sympathisanten wollen immer noch Europa erobern, nur auf einem anderen Weg als 1529 und 1683 vor Wien! Ich habe großen Respekt vor den Türken weil Sie sich in der Hinsicht Ihrer Geschichte und Kultur bewusst sind.
    Wann werden die Europäer sich endlich Ihrer gemeinsamen Identität bewusst....

    AntwortenLöschen