Freitag, 8. Juni 2018

Und schon wieder würde ich gern wissen...

Zuallererst: Mein tiefstes und aufrichtiges Beileid an die Angehörigen und Freunde von  der ermordeten Susanna. Der Täter ist gefasst und möge nun seiner gerechten Strafe zugeführt werden...wo auch immer...

https://www.derwesten.de/panorama/mordfall-susanna-so-kam-verdaechtiger-durch-passkontrolle-id214516777.html

Den Rest werden die Behörden zu klären haben, und da gibt es einiges,...

https://www.focus.de/politik/deutschland/wiesbaden-mordfall-susanne-familie-von-ali-b-war-sozialdezernat-als-schwirig-bekannt_id_9058798.html

...allerdings habe ich auch eine andere Frage, die mir auf der Tastatur brennt, würde mich ja interessieren, ob man nichtmal mehr so viel Anstand hat, zuerst Beileid zu wünschen, und erst dann braunes Gift zu verspritzen:




Wäre das eine Möglichkeit? Oder verkümmert dann das Ego komplett zu miefigen Staub? Ist das Leben so trostlos, dass einem Leichen vollkommen egal sind, nur damit man sich selber in Szene setzen kann? Und...fühlt man sich dabei eigentlich nicht selber ein kleinwenig ölig?


Guten Tag







Kommentare:

  1. Ich sag nur soviel: ein 14 Jahre altes Mädchen hat nicht was mit so alten Kerlen zu verkehren, egal wo sie herkommen, oder wie sie sich verhalten! Mich kotzt das Thema schon an, egal aus welchen Perspektiven. Alle instrumentalisieren, inklusive die Mutter. An ihrer Stelle würde ich ein Appell an die Öffentlichkeit machen, dass man die Kleine in Frieden ruhen lässt, aber nein! Die Frau „muss“ auf ihrer Facebook-Seite jetzt auch Bocksprünge AfD loben, wie toll die auf ihrer Seite waren ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Abu Dunjaschaden10. Juni 2018 um 06:45

      Sicher wird der Fall instrumentalisiert. Ich denke, dass es dennoch wichtig ist, Probleme mit Migranten und mit Migration offen anzusprechen als stillschweigend darüber hinwegzusehen und schließlich ist es leider nicht der erste Fall. Es tut mir leid um Susanna wie auch um Mia, Maria, Mireille...
      Ihr aber nun indirekt die Schuld zu geben, weil sie als 14 Jahre altes Mädchen mit "so alten Kerlen" verkehrte, finde ich daneben.

      Löschen
    2. Kein normales Kind hat was in dem Alter mit solch reifen Kerlen zu verkehren! Da hat die Mutter eindeutig versagt! Moderne Erziehung, dann heulen sie und finden Stütze bei der Afd, das sind mir die liebsten...

      Löschen
    3. Ich sehe es ähnlich wie Sie. Aber auch wenn Sie das Mädchen als frühreife Schlampe abtun und den Eltern Erziehungsversagen vorwerfen, so ist dies noch kein Freifahrtschein für Vergewaltigung und Mord. Das müssen unsere Neubürger einfach lernen.

      Löschen
  2. Alles die Schuld von Merkel und Co. Die hat das Dreckspack ja zu tausenden reingelassen!!! Da sieht man mal wieder was aus Multikulti wird.

    AntwortenLöschen
  3. Das ist die Welt 2018. Alle schauen ständig auf ihre Smartphones, wollen immer online sein, ihren Status checken. Was interessiert einen da ein Einzelschicksal wie das der Susanna. Sie ist leider gestorben, weil ein widerlicher Iraker, ja ein Moslem, sie wohl vergewaltigt und getötet hat. Ich verabscheue Menschen wie Ali B. Sie sind Abschaum, sie sind menschlicher Dreck. Aber sollen jetzt alle Muslime dafür verantwortlich sein? Ich meine: NEIN. Ali B. ist ein ein widerlicher Mensch, ja. Aber ein Deutscher, der das selbe tut, ist genauso ekelhaft. Es kommt auf den Menschen an, nicht auf die Herkunft, die Religion oder ob er psychisch krank ist. Nochmals: Ich mag den Islam nicht, genau sowenig wie alle anderen verstrahlten Religionen jeglicher Konfession, aber es gibt auf allen Seiten gute und weniger gute, ja sogar auch böse, widerliche Menschen. Nicht jeder Moslem sympathisiert mit den Salafisten, weiß Gott nicht. Ich kenne da viele Beispiele, welche Pierre Vogel "in die Fresse schlagen" wollen. Meine Hoffnung ist Muharrem Ince, auch wenn seine Chancen auf einen Wahlerfolg in der korrupten Türkei eher schlecht aussehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Woher weisst du das er Muslim war?Er hat fur die Ypg gekämpft und kommt aus einem Ort in Irak wo viele Yesiden leben.Im Prinzip ist es auch egal er ist ein Verbrecher und soll weggesperrt werden.

      Löschen
    2. Sorry, da muss ich Dir Recht geben. natürlich weiß ich es nicht genau. Aber eigentlich ist es doch egal. Wer so etwas tut ist ein, nochmal sorry, Schwein! Ganz egal welcher Religion er bzw. sie angehört. Auch da muss ich Dir Recht geben. Insofern nochmal das Zitat von Volker Pispers: Ein Arschloch ist ein Arschloch. Egal ob Moslem, Christ, Jude, Atheist etc... Es kommt auf den Menschen an!

      Löschen
  4. Macht euch keine weiteren Gedanken. In einigen Jahren wird das Land durch die AFD regiert und dann werden die Karten neu gemischt werden. Bereitet euch im Vorfeld lieber mit der AFD darauf vor für die Landesverteidigung gewappnet zu sein, als mit den Altparteien und Gutmenschen sang und klanglos unter zu gehen. Und wenn es zu einem Bürgerkrieg kommen sollte, dann haben das diese Altparteien und Gutmenschen verschuldet, oder habt hier bis heute erlebt, dass es die AFD legitimieren würde, die zahlreichen Waffengeschäfte der deutschen Rüstungskonzerne über alle Länder zu verbreiten? Oder habt Ihr bis heute erlebt, dass nicht nur hauptsächlich die arbreitenden Steuerzahler für das aufkommen müssen, was die Politik der Altparteien in Zusammenarbeit mit den Rüstungskonzernen versaut haben, sich aber gleichzeit die eigenen Taschen voll machen, ohne regresspflichtig zu werden?

    Die Zeit ist reif für Veränderungen, die Zeit steht kurz bevor, wo wir nicht mehr auch nur den Ansatz einer Wange hinhalten werden. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Träum weiter...und weiter...und weiter....Und dann: Wach endlich mal auf !

      Löschen
    2. Micha11. Juni 2018 um 13:19

      Lese folgenden Artikel und die Leserkommentare ...und dann: Wach endlich selber auf!

      https://www.welt.de/vermischtes/article177391180/Fall-Susanna-F-Auch-ueber-ein-zweites-Vergewaltigungsopfer-gibt-es-neue-Erkenntnisse.html

      Löschen
    3. Keine Sorge. Ich bin wach. So wach, dass ich mir stets eine eigene Meinung bilden kann, nicht auf Kommentare aus dem Internet hingewiesen werden muss und Verallgemeinerungen für brandgefährlich ansehe. Liebe Grüße an Jerome Boateng, aber sicher nicht an die AFD....Und viel Spaß bei deinen feuchten Träumen (denn mehr sind diese nicht).

      Löschen
  5. Der Boxvogel- zum hundersten Mal geheucheltes Mitleid mit Opfern.
    Um dann wieder die politische Agenda, die zu den Taten führte- zu promoten.

    Gutmenschen sind böse Menschen.

    AntwortenLöschen