Dienstag, 12. Dezember 2017

Die Humboldt Uni und das ewige Gestern

http://www.tagesspiegel.de/wissen/islamische-theologie-in-berlin-konservative-verbaende-praegen-den-neuen-islamstudiengang-der-humboldt-uni/20697288.html

"Der Gründungsbeauftragte Michael Borgolte schloss eine entsprechende Erweiterung des Beirats erneut aus, weil eine Zuwahl zum jetzigen Zeitpunkt das „sorgsam austarierte Gleichgewicht“ unter den fünf bislang beteiligten Verbänden aushebeln würde."


Ich frage mich gerade, wo da...

"die türkische Ditib, die Islamische Föderation Berlin, der Verband der Islamischen Kulturzentren, der Zentralrat der Muslime und die Islamische Gemeinschaft der schiitischen Gemeinden Deutschland"


...das Gleichgewicht genau herumliegt, das der Herr Borgolte  anspricht, sind ja allesamt im staubigen Gestern angesiedelt, weswegen es in Wirklichkeit wohl eher nach rechts davonrutscht...mitten hinein in eine Grube, die man sich immer noch freudestrahlend selber schaufelt.

Warum das so ist, kann ich nur raten, ich glaube aber, dass es wohl am ehesten dem Kara Ben Nemsi-Syndrom geschuldet ist, glaubt der in Karnevalstüchern gehüllte Wochenendaraber aus der Spreewasserwüste ja, dass er - der Weise aus dem Abendland - mit Güte und endlosen Gesprächen etwas bewirken kann, was so aber garantiert nicht klappen wird, wird ihm ja  maximal der Arm am Schultergelenk ausgerissen.  Und man stößt zusätzlich allen moderaten Gläubigen mit dem Vorschlaghammer vor den Kopf, hilft man ja aus schmeichelnder Selbstgefälligkeit bei der Manifestation des Alten, während man das Neue, das ohnehin ums Überleben kämpft,  im Keim zertritt.

Was meinen Sie? Es könnte auch pure Dummheit dahinterstecken? Durchaus, wundert man sich ja zB immer noch über solche Schlagzeilen,...

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/umfrage-viele-deutsch-tuerken-zeigen-sich-loyal-zu-erdogan-a-1181752.html

....bandelt aber trotzdem unverdrossen weiterhin mit der DITIB an,...

http://www.tagesspiegel.de/wissen/religion-studieren-mit-dem-institut-fuer-islamische-theologie-an-der-humboldt-uni-geht-es-voran/19577332.html


... damit sich daran nur ja nichts ändert, was schon sehr einfältig daherkommt. Finden Sie nicht?

Oder anders: Die Angst vor der Islamisierung mag zwar übertrieben sein, und doch ist sie nicht ganz unbegründet, allerdings blickt man in die falsche Richtung, sind es ja nicht die Muslime an sich, die dafür sorgen, sondern weltfremde Schreibtischsesselabnutzer, die von den Geschehnissen da draußen keine Ahnung haben. Menschen, die den Schein lieber sehen als das Sein. Und Karl May Bücher, todenhöfert man ja immer noch vom edlen Wilden, den man mit ein paar guten Worten auf den "richtigen" Weg bringen kann. Das, meine Damen und Herren, ist, was es schon immer war, nämlich hochnäsig, weswegen es an der Zeit wäre, dass man die Debatte Insidern wie einem Mansour oder einem Khorchide in die Hand gibt. Und nicht denen, die die Probleme über Jahrzehnte mit erschaffen haben. Und es noch immer tun. Gehegt und gehätschelt von der Politik. Vor lauter Blödheit kein Erbarmen. Es ist echt zum Fürchten.

Guten Tag



Kommentare:

  1. George,
    I am all with you. But when I read on Bteitbart News and associated political and evangelical websites that there is a special place in hell for those republicans that do not vote for Moore in Alabama than I have to highlight to you again that religious fundamentalists or those who misuse religion for their fascist and racist ideology are of the same greed.
    No matter what religion they claim to refer to.

    AntwortenLöschen
  2. George,
    just a bit more after my earlier reference to Steve Bannon.
    Here shit from Malaysia:
    http://www.malaysia-today.net/muslim-only-launderette-in-perlis/
    Here shit from the US:
    https://www.advocate.com/politics/2017/12/05/sarah-sanders-trump-ok-businesses-hanging-antigay-signs

    Soon in your coutry as well.

    Except of course religion is treated as any other idea ie non-constitutional if it violates Art. 1 of your Basic Law and your Government understands tbat my iniividual rights are to be protected against bigoted ideologies.


    AntwortenLöschen
  3. Mansour bitte nicht ,den wurden doch 99 Prozent der Muslime nicht akzeptieren. Zielgruppe verfehlt.

    AntwortenLöschen
  4. Es ist ein einziges Trauerspiel. Es betrifft aber nicht nur Berlin, leider.

    AntwortenLöschen
  5. Just one from the heart.
    The fundamentalist Christian, homophobic and racist teen squezzer lost.
    Now - for the self declared pussy man - who just recently started to claim to be a Christian.
    How many Christian Salafis voted for him!?!?

    AntwortenLöschen