Samstag, 28. April 2018

Der falsche Mörder von Keira - zeigen Sie die Volksverhetzer doch einfach an



Mit solchen Bildern (Verfremdung stammt von mir, ein besorgter Bürger macht sowas nicht, scheißt er ja genüsslich auf das Leben anderer) wird auf Facebook und Twitter Hass geschürt, obwohl jeder, der nicht in die Suppenschüssel sabbert, mit ein paar Klicks herausfinden könnte, dass der Täter Edgar heißt und Kirchenmitglied ist, ...

https://www.welt.de/vermischtes/video174488065/Mord-an-Keira-Haftbefehl-gegen-15-jaehrigen-Exfreund-Motiv-unklar.html

...was nun eher nicht auf eine südländische Herkunft schließen lässt, weswegen es mich dünkt, dass hinter derartigem Absicht steckt, möchte man so ja sein beschissenes Leben ein kleinwenig wichtiger machen, auf dass man sich unter Seinesgleichen gegenseitig den Sack streicheln kann.

Ja, das ist schäbig, und meiner Meinung ist dies auch Volksverhetzung, weswegen jeder, der dieses Bild ohne Klarstellung teilt, Bekanntschaft mit der Polizei machen sollte, deswegen zeigen Sie an, bis die Tastatur raucht. Was sagen Sie? Das ist aber kleinlich? Nö, nett, denn Hass macht einsam, weswegen Besuch sicher Freude bereitet. Auch in Uniform.

Guten Tag

PS.: Und hier haben wir gleich den ersten Patienten:



(Verfremdung wieder von mir - Original vorhanden)

https://www.facebook.com/peter.rutzki.7

Und der Nächste:


https://www.facebook.com/ralf.prange.92

Ein guter Rat an die 647, die das geteilt haben....sollte das morgen immer noch so sein, werden sich alle hier wiederfinden. Die Arbeit tu ich mir gerne an.



Kommentare:

  1. Unklar, ob das nur ein Troll-Account ist, aber diesen Vogel kann vllt auch jemand irgendwo melden:

    http://theync.com/killingwomen2

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf was für Seiten treibst Du dich rum? -.-

      Löschen
  2. Nun ja, dem Bild nach sieht er nicht nach einem waschechten Deutschen aus. Abgesehen davon, ist mir egal ob Erkan, Edgar, oder wie er sonstwie heisst, Arschloch bleibt Arschloch. Da gibt es nichts mehr zu sagen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hat schon Volker Pispers gesagt: Ein Arschloch ist ein Arschloch. Es gibt Arschloch-Deutsche, Arschloch-Flüchtlinge und auch Arschloch-Muslime. Aber es gibt auch Gute auf allen Seiten. Deswegen ist die Diskriminierung bestimmter Bevölkerungsgruppen einfach schlimm. Es gibt auch gute Muslime, von denen ich einige kenne, gute Deutsche etc...Ich hoffe, wir hören bald auf, Menschen aufgrund einfacher Attribute zu diffamieren. Ich bewerte einen Menschen nach seinen Taten, alles andere ist Wahnsinn. PEGIDA und die AFD sind nur Ventile für Wutbürger, nicht rational erklärbar.

      Löschen
    2. @Micha: "Ich hoffe, wir hören bald auf, Menschen aufgrund einfacher Attribute zu diffamieren. Ich bewerte einen Menschen nach seinen Taten, alles andere ist Wahnsinn."

      Glaubst du etwa das die Befürworter der Islamisierung darauf Rücksicht nehmen? Wenn ja, dann solltest du endlich deine rosarote Brille abnehmen und sehen was hier in Deutschland abläuft. Selbst wenn irgendwann die Sharia in Deutschland einzieht, dann wird es noch irgendwelche Deppen geben die das verneinen wollen. Aber Hauptsache man hat dann als politisch korrektes Irrlicht aeine gutbürgerliche Pflicht erfüllt.

      Löschen
    3. Ich verstehe deine Sorge, klar. Aber dass in Deutschland die Scharia Einzug erhalten wird, halte ich für Quatsch. Schau dir unsere Supermärkte an: Alkohol und Scweinefleisch in Massen (Das ist auch gut so, da unsere Kultur beides beinhaltet!!!). Ich bin sicher kein Freund der Islamisierung, absolut nicht. Deswegen bin ich der Meinung, unsere Werte und unsere Kultur zu leben und zu verteidigen. Ich akzeptiere Muslime, teile aber nicht deren Lebensweise. Also: Gebetswäschung, 5 x am Tag beten, Kopftuch etc. Sollen sie machen. Ich habe nichts dagegen. Aber: Ich lebe anders. Ich trinke, bete nicht, esse Schweinefleisch (ja, gerne), mag eine offene Gesellschaft die Homosexuelle akzeptiert und Freizügigkeit lebt (Frauen sollen das tragen, was sie wollen). Ich habe sicher keine rosarote Brille auf. Ich meine nur: Wer als Moslem sein Leben als Moslem leben will, der soll es tun. Aber sobald deutsche bzw. westliche Werte in Frage gestellt werden sage ich: STOP! Wer als Moslem hier lebt, der muss akzeptieren, dass wir Bier trinken, Schweinefleisch essen und im Minirock durch die Gegend laufen. Ich bin sicher kein Gutmensch, der alles akzeptiert, no way. Aber ich bin für ein friedliches Miteinander. Ich bin aber auch kein Islamhasser, das ist mir zu einfach. Auch Muslime können gute Menschen sein.
      Ich hoffe Du verstehst mich, darauf ein Bier :)

      Löschen
    4. Pispers, als Beispiel... köstlich, der Putinversteher...

      Löschen
    5. Nenne mir einen besseren Kabarattisten als Volker Pispers, dann können wir weiterreden! Ok, Christoph Sieber ist auch sehr gut...Aber anscheinend: Geschmackssache.
      Jetzt mal Realsatire: Eine Mannheimer Brauerei hat die Kronkorken ihrer Biermarke mit den Nationalflaggen der Fussball-WM-Teilnehmer geschmückt, wozu auch Saudi Arabien gehört. Die Nationalflagge Saudi Arabiens beinhaltet die Shahada, das Glaubensbekenntnis der Muslime. Dies hatte einen Shitstorm, seitens der Muslime nach sich gezogen. Da ich Agnostiker bzw. Atheist bin kann ich nicht verstehen, warum die Brauerei eingeknickt ist:

      https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/buntes-kurioses/id_83753308/eichabaum-brauerei-bricht-wm-aktion-mit-saudi-arabien-kronkorken-ab.html

      Sorry, aber unsere (europäsichen, westlichen) Werte sollten uns doch soviel Selbstbewusstsein geben, das wir vor diesen islamistischen Weltanschauungen nicht "klein beigeben". Muslime sollten sich im klaren sein, dass hier in Deutschland westliche Westliche Werte gelebt werden und keine Nahöstlichen.
      Muslime sollen hier leben und ihren Glauben ausüben, habe ich kein Problem damit. Aber sollten sie unsere Weltanschauung in Frage stellen, frage ich mich: Warum sind die hier. Für mich steht ganz klar fest: Wer als Moslem seine Religion hier auslebt, 5 x am Tag betet usw. ist für mich willkommen. Wer die westliche Lebensart (Alkohol, Freizügigkeit der Frauen, Homosexualität etc.) nicht akzeptieren will, der hat hier nix verloren. Und zu Volker Pispers:

      https://www.youtube.com/watch?v=NFbAHM8UuVk

      Ich finds lustig, Du nicht? :)

      Löschen
  3. Und wieder einmal zeigt sich, Hetze bleibt Hetze, egal ob von rechts, von links oder religiös motiviert.

    AntwortenLöschen