Dienstag, 18. Oktober 2011

Bosnien im Würgegriff der Salafisten

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.islamisten-drohen-der-heilige-krieg-auf-dem-balkan.68eb14f9-f909-41fb-8748-6c0fe41c8276.html

Verwundert mich das? Nein, schließlich bekomme ich täglich mit, was friedliebende Salafistenanhänger so von sich geben, gehen ja auch bei mir derartig liebevolle Mails ein. Keine Tötungsart wird da vernachlässigt, auch wird immer angedroht meiner Mutter sexuell beizuwohnen, scheint man sichs in diesen Kreisen ja auf ältere Damen zu stehen. Egal, geht mir dieser Firlefanz ja am Allerwertesten vorbei, juckt es doch die stolze Eiche nicht, wenn sich ein paar Wild-Salafisten an ihr reiben, jedoch sehen dies nicht alle so.

Viele Kritiker haben sich wegen der Drohungen der Testosteronbeutel schon zurückgezogen, will man doch seine Familie nicht in Gefahr bringen und hängt auch selbst ein bisschen am Leben, deshalb verstehe ich diese Reaktion voll und ganz. Schon zu Nazizeiten wurden Menschen, die den Mut besaßen aufzumucken, so zum Stillschweigen verdonnert, warum also nicht auch die Gegner des Vogel-Faschismus? Der Vergleich ist hart? Hart vielleicht, aber wahr, ist die Vorgehensweise der feinen Betbrüder ja dieselbe, wie die der Nazischergen, duldet man ja genauso wenig Widerworte, schließlich hat man ja keine Gegenargumente und muss deshalb zu diesen rabiaten Mitteln greifen, um seine vermeintliche Wahrheit nicht zusammenbrechen zu lassen. Die einen drohten mit KZs, die andern eben mit der Hölle, wo liegt der Unterschied?

Natürlich ist es heute viel einfacher als damals, kann man ja die Anonymität des Internets viel leichter dazu benutzen, um seine kranken Ideen an den Mann zu bringen und das auch in Bosnien. Dort ist es sogar noch einfacher als hierzulande, schließlich zeigt die Ciftci-Vogel-Taktik des surenverstärkten Islamnazitums dort viel mehr Wirkung, kaum einer stellt sich dem in den Weg, kommt die Kritik an dem Verein "Poziv u Raj" ja einer Gotteslästerung gleich, schließlich stehen die Predigeraussagen ja so im Koran. Das diese Zündler dies nur benutzen, um ihr eigenes Machtstreben mit Erfolg zu krönen, wird nicht wahrgenommen, genausowenig wie dies die Vogelanhänger hierzulande tun. "Was hat er denn falsches gesagt?" ist die einzige Antwort, die man bekommt ( wenn man denn überhaupt eine bekommt ), mehr ist dem Munde eines eifrigen Jüngers nicht zu entlocken, ist man doch vollkommen unfähig, etwas tiefer in die Vogelpredigten zu blicken. Oder man will es einfach nicht, würde ja diese Strömung sonst ganz schnell an Glanz verlieren und es würde einem gewahr werden, dass man einem Blender aufgesessen ist, der eben nur gerne sein Gesicht in irgendeine Kamera hält.

Wie ich das meine? Nun, es geht nicht nur darum, was man sagt, sondern wie und auch in welchem Zusammenhang. Eine Sure kann - wie auch ein Bibelspruch - verbinden, wie auch trennen, kann Frieden, wie auch Krieg bedeuten, kann Nächstenliebe fordern, wie auch den Hass, immer davon abhängig wer ihn benutzt. Nichts wird dabei an dem ursprünglichen Wortlaut verändert, es wird einfach anders vorgetragen, mit einem süffisanten Lächeln unterlegt, die Stimme moduliert und ab und an ein Witzchen gerissen, um andere schlecht zu machen und schon ists vorbei mit dem Frieden, es ist eine zynische Selbstdarstellung daraus geworden. Eine Vogelkundgebung eben, die mich immer wieder an folgendes erinnert:



oder an das:




Gespenstisch, nicht? Sogar der Inhalt ist bei der zweiten Rede fast ident, wird dort zwar Deutschland und beim lieben Pierre der Islam gerettet, sonst ist kein Unterschied zu erkennen, Wie meinen? Sie haben recht, der Ruf wurde ausgewechselt, aus "Sieg Heil" wurde "Takbir", das wars aber auch schon.

Guten Tag



Kommentare:

  1. Die einen drohten mit KZs, die andern eben mit der Hölle, wo liegt der Unterschied?

    Eure Nazis haben nich bedroht , sondern durchgeführt
    Mit der Hölle drohen nich die salafisten, sondern Gott und zwar in der Thora, Bibel und Koran.

    mfG

    AntwortenLöschen
  2. Das mag sein, jedoch sind einige wenige auch bereit den Eintritt für Andersdenkende etwas zu beschleunigen. Und um die gehts hier.

    AntwortenLöschen
  3. Falls du mit Beschleunigung, terroristische Anschläge meinst, dann heissen diese "Andersdenkende" nicht Salafisten, sondern Terroristen

    AntwortenLöschen
  4. Naja, selbst ich unterstelle Salafisten nicht, dass Sie alle Terroristen sind. Ich stelle nur immer wieder fest - teils auch aus persönlicher Erfahrung - dass viele der Vogelanhänger mit freier Meinungsäsusserung nichts am Hut haben. Bei den meisten mögen die Drohungen nur leeres Blabla sein, allein dass sie jedoch angewandt werden, zeugt von einer gewissen negativen Grundhaltung. Und kein einziger Muslime, der nicht dem Vogeldunstkreis entstammt, hat zB mich jemals persönlich angegriffen. Man hat schärfer diskutiert, dagegen ist nichts einzuwenden, aber "ich bring dich um" , oder "die nächtste Kugel ist für Dich" kam da nicht. Und wie einige Ereignisse der letzten Zeit zeigen, waren alle potentiellen muslimischen Attentäter hierzulande auch Vogelanhänger.

    AntwortenLöschen
  5. "ich bring dich um" sagen auch manche nicht muslime wenn zB die freundin betrügt oder bei einem Banküberfall oder in einer Kneipenschlägerei.. habe ich persönlich auch öfters mal gehört.
    Das zeigt nur, dass diese Bedrohungen absolut nichts mit irgend einer sekte zu tun hat.

    AntwortenLöschen
  6. Doch, hat es. Schließlich berichte ich hier nicht über Kneipenschlägerein, sondern über Pierre Vogel. Genauso wie der Journalist ja auch über die bosnische Untergruppe dieses Vereins geschrieben hat und sich deshalb jetzt verstecken darf. Ich verstehe aber ohnehin eines nicht: Warum tut man sich so schwer, sich von diesem Herrn zu distanzieren? Weil er den Koran richtig zitiert? Das können viele, dazu brauchts keinen Vogel.Nimmt man dafür alles negative billigend in Kauf?

    AntwortenLöschen
  7. also ich bin selber kein PV fan, aber wir beide haben nicht die gleichen gründe...
    ich denke mal, weil hier kaum ein anderer es auf deutsch macht.
    PV ist ja auch nur in deutschland bekannt, dh 99% der muslime kennen ihn nicht

    AntwortenLöschen
  8. Bin keine Sunnitin, keine Schiitin, keine Alevitin, keine Ahmaydiya, keine Ismaelitin, keine Salafistin, keine Wahabitin.... bin einfach eine MUSLIMIN!!!
    Meine Meinung zum o.g Thema: Alle EXTREME Gruppen gehören verboten! Vor allem verstehe ich den Deutschen Staat nicht, das er sich so auf der Nase rumtanzen lässt! Alles was sich nicht -Europäisch- anpasst ---Raus! Ende!
    Jeder geniest in Deutschland seine Religionsfreiheit, aber auch wirklich jeder! Auch wir "Muslime"!!!! ---Aber Sekten, Sektierer usw. müssen verboten werden, ohne wenn und aber...diese fallen nicht unter Religion! Und bitte nicht mehr "REDEN" sondern der Staat muss jetzt handeln.
    Wa Salam, Friede sei mit euch





    AntwortenLöschen