Dienstag, 16. Juli 2019

Die AfD-Fraktion und die in die Hose gegangene Umfrage

Umfragen sind ja so eine Sache, kann man sich ja nicht drauf verlassen, wie das Ergebnis ausfällt, vor allem, wenn man - wie die AfD -  eine derartig dümmliche Fragestellung wählt, dass es fast so kommen musste...wie es kam:



Ob sie sich nun an den Willen DES Volkes halten werden? Man kann gespannt sein...

Guten Tag


Kommentare:

  1. "... eine derartig dümmliche Fragestellung wählt, ..."

    Gnihihi. Jo, näch?
    Insbesondere, da die beiden Wahlmöglichkeiten gar keine echte Alternative darstellen:
    Man kann die "Schlepperei beenden" und alle alle Migranten in Nordafrika lassen oder auch alle Migranten aufnehmen.
    Man kann "alle Migranten aufnehmen" und die Schlepperei beenden oder die Schlepperei weiterführen.
    Aber halt! Wenn alle Migranten aufgenommen würden, wen sollten die Schlepper dann noch schleppen?
    (Hmm, ob sich Frollein Racketeer das genau überlegt hat?)

    "Ob sie sich nun an den Willen DES Volkes halten werden?"

    Hmm, wie sollte das aussehen?

    - Sollten sie ihre Regierungsgewalt einsetzen, um die Grenzen für alle Migranten zu öffnen?
    (Ach, die haben gar keine Regierungsgewalt? Und die Grenzen sind eh schon offen? Na sowas aber auch!)

    - Sollten sie, wenn man ihnen diese Macht nicht freiwillig übergibt, das gerade etwas verwaiste Verteidigungsministerium im Handstreich (vielleicht mit Hilfe der 'Identitären Bewegung') übernehmen und die komplette Bundesmarine (also den kleinen Teil, der noch schwimmfähig und zumindest ein wenig seetüchtiger ist, als die dort schon vorhandenen Gummienten) nach Nordafrika in Marsch setzen, um die Migranten trockenen Fußes und Auges 'heim ins Reich' zu holen?
    Hey, das wäre ja sowas wie "Machtergreifung", fast schon 'n 'Putsch'!
    Das klappt doch nicht! (Hat ja nichtmal bei Olle Erdokhan geklappt, wie man dorten gerade feierlich gedenkt.)

    - Oder sollten sie als größte Oppositionspartei Anträge für entsprechende Gesetze einbringen?
    DAS könnte dann allerdings ganz extrem ...

    "Man kann gespannt sein..."

    ... spannend werden:
    Schließlich werden Anträge der AfD ja prinzipiell und ungeachtet ihres Inhalts von sämtlichen anderen Parteien, seien sie nun Regierungskoalition oder Rest-Opposition, unisono abgeschmettert.
    Die müssten sich dann als eine einzige große Blockpartei (*grübel*, ... dieser Begriff, ... wo habe ich den blos schon mal gehört?) gegen die Aufnahme der Migranten aussprechen und sich damit dem Bannfluch der bekloppten Caro und der gesamten gesinnungsethischen Einheitsfront preisgeben. Ob das gut geht?

    Aber mal ganz ohne Jux:
    Ich verstehe Euren Gaul da unten nicht. Was gibt es da zu wiehern?
    Da erklärt die AfD, sie stände hinter Salvinis Politik (das war, falls Ihr es, wie ich befürchte, nicht erkannt haben solltet, die eigentliche konkrete Aussage) und erreicht damit satte 46% Zustimmung. Und nun möge Euer Hottemax sich einmal vorstellen, diese 46% wären das Ergebnis der nächsten Bundestagswahl. Ich schätze, da wird ihn der Hafer nicht mehr stechen sondern ihm verdammt sauer aufstoßen.
    Wie meinen? Das sei völlig undenkbar?
    Laßt noch ein paar bescheuerte aber nicht ganz unbekannte 'Altparteiler' (die finden sich bekanntlich und erfahrungsgemäß für jeden Stuss und in jeder Fraktion) so tun, als seien die geistigen Fehlgeburten der spinnerten Mond-Rackete und Badewannen-Kapitöse ernsthaft zu überdenken, dann wird dieses Szenario etwa so undenkbar sein wie ein Donald Trump als 'POTUS' oder ein Austritt des UK aus der EU es einmal waren.
    Und dann müssten sich alle anderen die restlichen 54% teilen und könnten gegen die AfD nur noch in Form einer einzigen großen Blockpartei ... (... *grübel*, ... dieser Begriff, ... wo habe ich den ...
    OK, OK, ist ja gut, ich hör' ja schon auf ... ;-}

    Btw.: Bei den Reichstagswahlen Nov. 1932 reichten 33% um die Katastrophe ins Rollen zu bringen, und selbst März 1933, als sie längst rollte, waren es nur knapp 44%. Aber lachende Klepper mit Spatzenhirn und Artverwandte aus der Spezies Homo (wie sie z.B. heutzutage von einem Autorenkollektiv "Georg Elser" dargestellt werden) hatten schon damals ihr gerüttelt Maß Mitverantwortung, ohne je daraus gelernt zu haben.

    AntwortenLöschen
  2. Abu Dunjaschaden18. Juli 2019 um 09:55

    "Howgh!", der große Uhu hat gesprochen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Howgh!", der große Uhu hat gesprochen.

      {ÔvÔ}

      Tscha: ...
      Wat dem een' sin Uhl
      is dem annern sin Blaustirn-Amazone.


      Oder was glauben Sie, woraus ich meine tiefschürfenden Erkenntnisse schöpfe?
      Ausschließlich aus nächtelangen Diskursen mit meinen Amazona aestiva! (Oder auch mal anderen Papageien-Vögeln, die gerade zu Gast sind.)

      Btw.: Da wir oben gerade bei Prozentsätzen und deren Einordnung sind:
      Salvini und seine "Lega" haben in den letzten Wochen in allen Umfragen an Zustimmung gewonnen. Mit dem Zugewinn der letzten Woche von noch einmal 0,5 Prozentpunkten jetzt auf ~ 37%. Die in gewissen Kreisen einsetzende Schnappatmung ist nicht mehr zu überhören.
      Unter dem Gesichtspunkt sind die 46% Zustimmung für die Unterstützung der Politik Salvinis durch die AfD vielleicht doch nicht mehr so sehr zum Lachen?

      Löschen
    2. Herr Grosser-Stuhl hat gesprochen? Weißt Du eigentlich, was Du da schreibst. Wer die AfD wählt, der wählt rechtsextreme, der wählt Nazis. Wer sich mit ihnen Gemein macht, der unterstützt "moderne" Nationalsozialisten. Natürlich müssen alle Anträge, Forderungen oder Anfragen der AfD abgeschmettert werden. JA! Es sind Neonazis im bürgerlichem Gewand. Nichts anderes. Hast Du Kalbitz und Höcke mal reden hören? Oder Poggenburg (Einem ehemaligen AfD Funktionär, der gaaaanz weit rechtsaußen ist)? Ja? Dann gute Nacht. Nein? Dann TU es! Die AfD macht mir Angst. Warum? Ich möchte keine Islam-, Judenfeindliche und rassistische Partei in meinem, deutschen, Parlament haben. Ich möchte friedlich mit allen Kulturen in meinem Land leben. Deine, imaginären, Amazonen interessieren hier eh keine hier. Du bist und bleibst ein Spinner. Ein Dummer, ja, aber ein Spinner der gefährliches Gedankengut vermittelt. Deine pseudointellektuelle Sauce solltest Du besser auf die Pommes von PI-News verteilen. Ketchup mit rechtem Beigeschmack.

      Löschen
  3. Abu Dunjaschaden19. Juli 2019 um 06:39

    Ich weiß nicht, inwieweit diese Umfrage von der AfD repräsentativ ist, auf jeden Fall befürchte ich, lieber Georg, dass die AfD bei den jetzt anstehenden Landtagswahlen in Sachsen, Brandenburg und Thüringen ein ähnlich gutes Ergebnis einfahren wird wie bei der Europawahl und ein wesentlicher Grund hierfür ist die Flüchtlingsfrage.


    AntwortenLöschen
  4. In Sachsen mag die AfD ja noch so ein gutes Wahlergebnis erreichen, es wird der Partei aber kaum helfen, wenn sie nach der Wahl nicht alle ihr zustehenden Sitze besetzen kann aufgrund des Sachstandes bei der aktuellen Landesliste.

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin auch für Europa und leben und leben lassen. Aber was gerade mit deutlicher Mehrheit an starker Gewalt von Migranten aus bestimmten Kulturkreisen passiert, lässt einen schon nachdenklich zurück. Es sind nicht die Italiener, nicht die Franzosen, auch nicht die eingewanderten Engländer!!!! Deshalb hier immer von Rassismus zu sprechen und alle an den Pranger zu stellen finde ich nicht richtig. Ja mit der Kritik kommt auch viel altes Gedankengut der alten Zeit mit, dervewigvgestrigen und der Verschwörungstheoretiker. Aber ist dies nicht auch sehr Pauschal hier nicht zu trennen? Gibt es nur rechts und links? Es gibt das Problem - das Gewalt unter den üblichen Verdächtigen proportional stärker vertreten ist als bei christlichen geprägten Gesellschaften. Warum wird dies mit dem Kampf gegen Rechts abgetan?

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin auch für Europa und leben und leben lassen. Aber was gerade mit deutlicher Mehrheit an starker Gewalt von Migranten aus bestimmten Kulturkreisen passiert, lässt einen schon nachdenklich zurück. Es sind nicht die Italiener, nicht die Franzosen, auch nicht die eingewanderten Engländer!!!! Deshalb hier immer von Rassismus zu sprechen und alle an den Pranger zu stellen finde ich nicht richtig. Ja mit der Kritik kommt auch viel altes Gedankengut der alten Zeit mit. Aber ist dies nicht auch sehr Pauschal hier nicht zu trennen? Gibt es nur rechts und links? Es gibt unter den üblichen Verdächtigen proportional gesehen mehr stumpfe Gewalt als unter den christlich geprägten Gesellschaften. Warum darf man dieses Thema nicht ansprechen ohne der Rechtskeule entgegenzulaufen? Die Menschen in diesem Land sind Mehrheitlich keine Nazis!!! Die Leute wollen friedlich miteinander leben, dies möchten islamisch geprägte nicht. Und mit „islamisch“ meine ich nicht den netten Döner Verkäufer der schon seit 40 Jahren hier lebt!

    AntwortenLöschen
  7. Der Blogbetreiber ist gegen Islamisierung, aber die einzige Partei mit Eiern in der Hose bzgl. dieser Frage ist ihm wohl zu "krass", wie?
    "Wasch mich aber mach mich nicht nass", gell...
    Na, dann wählt halt nochmal Merkel oder Merkel2.0
    Viel Spahaaßß!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin gegen IslamISMUS, normale Gläubige sind mir wurschtig, jeder, wie er mag...das haben einige immer noch nicht verstanden. Zur Islamisierung: wie kann ich gegen etwas sein, dass es nicht gibt? Muss ich demnächst auch gegen den Wolpertinger sein?

      Löschen