Donnerstag, 24. August 2017

Von hartnäckigen Biestern

2017 ist nicht so wirklich mein Jahr, ist der Virus, wegen dem ich schon einmal pausieren musste, ja anscheinend ein Salafist, weswegen er sich nicht so einfach abschütteln lässt, wohl auch, weil ich ihn schon für besiegt erachtete und ihn sträflich aus den Augen ließ, und so liege ich nun wiedermal darnieder, fest entschlossen, diesen Fehler nicht zu wiederholen.

Meinen Freunden sei ausgerichtet, dass sie sich keine Sorgen machen müssen, ist der feige von hinten angreifende Geselle ja kein Amri, also nicht tödlich, sondern eine sehr lästige Wanze (Ähnlichkeiten mit rotbärtigen Predigern sind rein zufällig), weswegen meine Feinde sich das Reiben der Hände ersparen können, komme ich ja unter Garantie wieder, zudem erstreckt er sich nicht auf den Kiefer, ich kann also auch weiterhin fest zubeißen. Nur täglich schaffe ich es gerade nicht, deswegen wundern Sie sich bitte nicht, wenn es ein-zwei Wochen beitragstechnisch stiller wird, führe ich diesmal ja nur den Kampf konsequent zu Ende.

Guten Tag

PS.: Kommentare werden natürlich auch weiterhin freigeschaltet. Das bekomm ich auch im Halbschlaf hin. Bleiben Sie mir gewogen. Und einen schönen Urlaub an alle Leser, möge der Strand mit Ihnen sein.



Kommentare:

  1. http://www.deutschlandfunk.de/israel-juedische-kritik-am-zionismus.1310.de.html?dram%3Aarticle_id=270869

    warum kritisiert ihr nicht auch den Zionismus ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was gibt es denn daran zu kritisieren? Ihr akzeptiert doch auch Musa als einen eurer Propheten (ich nenne ihn lieber bei seinem richtigen Namen Moishe), und der war doch auch schon ein "Zionist".

      Löschen
    2. Erst einmal gute Besserung Georg und wenn alle Stricke bei der Genesung reißen, dann hilft nur die besagte Stelle mit Gin einzureiben. Was dann davon noch übrig bleibt, das darf dann auch gerne von dem Gin getrunken werden! ;-)

      Und nun komme ich zu dir Anonym 24. August 2017 um 03:22

      "warum kritisiert ihr nicht auch den Zionismus ?"

      Wenn es da etwas zu kritisieren gibt, dann wird das zu aktuellen Anlässen bestimmt auch von unserer Seite kritisch bemängelt. Aber es steht dir selbstverständlich frei eine Blogseite zu eröffnen, wo genau das getan werden kann.

      Du kannst dich hier ja mit deinem für dich wichtigen Anliegen nochmal melden, wenn du soweit bist und einen Blog zu diesem von dir angemerkten Thema veröffentlicht hast. Damit beweist du ja auch dass dir dieses Thema "Zionismus" wirklich sehr am Herzen liegt und du kein Troll bist.

      Ich bin sehr gespannt um über dich und deinen neuen Blog mit dem "Zionismus" in Zukunft lesen zu können. Bitte Anonym 24. August 2017 um 03:22, beweise mir dass du kein Troll bist! Die Welt liegt dir dann als Blogbetreiber eventuell sogar zu Füßen, egal zu welchen dann auch immer. So, und nun hau rein in die Tasten du alter Verwalter, dein Auftritt als zukünftiger Blogbetreiber ist jetzt gefragt!

      Löschen
    3. "warum kritisiert ihr nicht auch den Zionismus "
      Ich hab ja scgin viel bei Muslimen rumgefragt, keine eindeutige Antwort was " Zionismus" eigentlich sein soll. Von Krankheit bis Automarke alles dabei.
      Schreib doch mal was "Zionismus" für dich ist, damit man weiss wovon man redet. Scheint ja jeder eine andere irgendwo gehörte Meinung zu haben. Kenn tut aber keiner einen der sog. "Zionisten". Da wird geschwafelt wir ein Blinder von Farbe, Medien inbegriffen.
      Da sProtokoll der Weisen von Zion ist übrigens schon ewig als böswillige Fälscheung entlarvt.
      Also , mein Guter, was genau sollen wir den kritisieren ?

      Löschen
    4. Anonym24. August 2017 um 03:22

      "warum kritisiert ihr nicht auch den Zionismus ?"

      Ja warum eigentlich nicht? Warum kritisiert man  hier nicht auch daß die Dinosaurier ausgestorben sind? Oder daß die Osterhasen immer in Verbindung von Hühnereiern gebracht werden? Eine Frechheit ohne Gleichen, denn auch darüber müsste endlich durch Georg ein Machtwort gesprochen werden!

      Oder das Leben der Naktmullen! Was ist damit? Kein Mensch regt sich darüber auf daß diese liebreizenden Tiere ihr Dasein ohne einen schützenden Pelz teilen müssen. Ich bin zutiefst empört!

      Und was ist mit der verstörenden Theorie, daß die Erde angeblich eine Scheibe sein soll? Wieso wurde deswegen noch keiner als vermisst gemeldet, der vom Rand der Erde ins Universum gefallen sein könnte? Ich werd welk und überhaupt, wieso beschwert man sich hier nicht endlich mal darüber daß die Eintagsfliegen ihren Namen zu Unrecht erhalten haben, da sie doch mehr als einen Tag auf dieser Welt überleben können? Verdammt und zugenäht, daß geht mir jetzt aber sowas von gegen den Strich!

      Ja und was ist  mit meinem dreizehnten Monatsgehalt? Wieso kann ich das nicht zusätzlich an jedem Monatsende von meinem Arbeitgeber auf mein Konto überwiesen bekommen? So eine Ungerechtigkeit aber auch, denn auch darüber besteht doch ganz bestimmt ein dringlicher  Handlungsbedarf, über den man auch hier gerne diskutieren könnte, wenn man denn nur wollen würde!

      Georg, jetzt bin ich aber wirklich sehr über deine angebrachte Unachtsamkeit gegenüber den Dinosauriern, den Nacktmullen mit den Osterhasen und den Eintagsfliegen überaus empört, denn auch darüber müsste nach meiner Meinung einmal ganz dringend, wie über mein dreizehntes Monatsgegehalt, diskutiert werden, solange es nicht regelmäßig einmal im Monat zusätzlich auf mein Konto landen wird.

      Dabei sollten auch die nicht vergessen werden, die bis heute noch immer nicht vermisst werden, weil sie eventuell irgendwann vom Rand der Erde ins Bodenlose verschwinden könnten, wenn man denn wirklich an einen solchen Unsinn glaubt! 

      Ach und bevor ich es vergesse Georg! Gute Besserung und denke immer daran: Wenn's hinten kneift und vorne reißt, dann benutze Klosterfrau Melissengeist. Und sollte dieses Wehwechen dann immer noch nicht aufhören, dann mußt Du das mit einer Flasche Jack Daniels auf die brutale Art, ex und hopp, zerstören! ;-)

      Löschen
    5. "warum kritisiert ihr nicht auch den Zionismus ?"

      Weil die Trolls auf dieser Seite eine Art schwarz/weiß-Denken pflegen, das sich wie folgt beschreiben lässt: Isreal und Zionismus per se gut, Muslime und Islam per se schlecht. Deswegen wird hier auch grundsätzlich Israel nicht kritisiert. Ich kenne Nazis, die hassen die Juden noch immer. Immerhin in dieser Angelegenheit sind sich einige der ihren noch einige treu geblieben! Andere machten es sich einfacher und haben den Judenhass ihrer Großeltern durch den Islamhass ersetzt. Eine interessante Entwicklung.

      PS: Ich heule deswegen nicht (und möchte schon gar nicht Juden mit Muslimen gleichsetzen, schon komisch, dass sich einige "Muslime" gerne selbst erniedrigen), es liegt eben in der Natur der Dinge, dass sich Muslime und Nichtmuslime anfeinden, hassen und militärisch bekämpfen. Das schon seit der Entstehung des Islams. Ich bemängel das gar nicht, ganz im Gegenteil, sondern mache darüber - an dieser Stelle zumindest - nur deskriptive Aussagen.

      Löschen
    6. " Ich kenne Nazis, die hassen die Juden noch immer."- aha! Ich wusste nicht, dass es Nazis gibt, die jemals aufgehört haben de Juden zu hassen?! Und ausserdem haben die Nazis immer gemeinsame Arbeit mit Muslimen gemacht. Geschichte lässt grüßen.

      Löschen
    7. "Das schon seit der Entstehung des Islams"
      Junge, Junge! Bleib mal ehrlich!
      Es müsste eher heißen: "Das schon seit dem Überfall des Islams (Mohamed) und der Ermordung der Juden"

      Löschen
    8. S.Mensch 24. August 2017 um 17:28

      "es liegt eben in der Natur der Dinge, dass sich Muslime und Nichtmuslime anfeinden, hassen und militärisch bekämpfen."

      Dazu brauchts doch gar keine Nichtmuslime. Das machen die Muslime täglich untereinander - wie die kriegerischen Auseinandersetzungen unter den Muslimen immer wieder beweisen. Da bombardieren sich die Sunniten und Schiiten im großen Stil gegenseitig ohne Rücksicht auf Verluste ins höllische Paradies. Das ist doch nur ein weiterer Beweis dafür wie "friedlich" es im Islam tatsächlich vonstatten geht.

      Löschen
    9. "es liegt eben in der Natur der Dinge, dass sich Muslime und Nichtmuslime anfeinden, hassen und militärisch bekämpfen."
      liegt mehr in der Natur der Sache das manche immer mehr Macht und Geld haben wollen, da bekämpfen sich auch MUslime schon seit Urzeiten untereinander und die anderen auch, eigentlich jeder jeden.
      Zeitlang bekämpften die Muslime alles von Spanien bis Indien für ihr Imperium, jetzt bekämpfen viele als Retoure die Muslime, um ihr Terrain wieder zurückzuholen.
      Der Islam entstand ja bei Mekka, das wurde ja auch schon erobert. Ist jedenfalls kein Land überliefert, das islamisch niedergebetet worden wäre.
      In manchen Ländern hats den Anschein als wenn Muslime mangels militärischen Möglichkeiten durch karnickelartiges Vermehren die Gegner in die Unterzahl vögeln wollen, um dann die Wahlen zu gewinnen.

      Löschen
    10. " Isreal und Zionismus per se gut, Muslime und Islam per se schlecht."
      Sicher nicht, aber man muss auch mal die Verhältnismässigkeit wahren.
      Gegen die handvoll Juden weltweit sind die fast 2 Mrd Muslime doch ein viel größeres Problem, das sind die paar Israelis, 6 Mio. oder so höchsten der Pickel auf dem Arsch eines Krebsverseuchten, der seine Krankheit damit begründen will.

      Reine Ablenkung eigener Unfähigkeit.
      Also erstmal die Krankheit bekämpfen, bevor man etwas Kosmetik betreibt.
      Irgendein Zionismusgespenst ist sicher nicht das Problem des Islam.

      Löschen
    11. Der " Westen" braucht gegen den Islam weder zu hetzen noch ihn zu hassen, dafür sorgen die Muslime schon alleine. Die meisten Muslime wurden von Muslimen getötet. Der grösste Feind des Islam ist der Muslim selbst.Statt sich mal selbst zu hinterfragen, statt mal selbst darüber nachzudenken, warum es in den Ländern mit überwiegend muslimischer Bevölkerung so viel Probleme gibt, macht man der Einfachheit halber den "Westen" oder Israel dafür verantwortlich. Was für ein Schwachsinn. Viele Probleme innerhalb der muslimischen Ummah ( wenn es sowas überhaupt gibt) sind hausgemacht. Und es ist auch nicht DER Westen, der die Probleme der Länder wie zB Syrien zum eigenen Vorteil nutzt, sondern Menschen die finanziell oder politisch an der Macht sind ( u.a. auch das saudische Königshaus welches nun wirklich nicht zum Westen gehört). Und statt selbst mal eine Ummah aufzubauen, die untereinander funktionieren kann, setzt man sich lieber in ein gemachtes Nest, spuckt auf die Hand, die einen ernährt und wenn man ganz feige ist, fährt man mit einem LKW unschuldige Menschen und vor allem Kinder tot.Und dann wundern sich die Muslime, dass sie persona non grata sind? Ich kann die Wut und den Hass der Menschen im Westen verstehen, ich würde genauso empfinden und ich bin selbst Muslim.Der grösste Feind der Muslime ist der Muslim selbst. Und wenn die Muslime DAS nicht endlich begreifen, kann es noch so viele islamische Staaten oder Kalifate geben, sie werden früher oder später scheitern, nicht am Westen, sondern am Muslim selbst.

      Löschen
  2. Gute Besserung Georg, Allah prüft nur die Tapfersten und Besten.

    AntwortenLöschen
  3. Ich lese deinen Blog noch ab und an, komme aber momentan kaum dazu, mich ausführlicher mit den Pierre Vogels dieser Welt zu beschäftigen.

    Ich möchte aber kurz auf "Abu Ramadan" hinweisen über den das Schweizer Fernsehen SRF gestern berichtete:
    "Hassprediger lebt auf Staatskosten".

    Warum? Der aus Libyen stammende Imam begleitet Pilgerreisen nach Mekka natürlich nur ehrenamtlich und lediglich standesgemäße Unterkunft in Luxusherbergen (aka "Reisekosten") bezahlt.

    http://www.srf.ch/news/schweiz/abu-ramadan-hassprediger-lebt-auf-staatskosten

    Kommt uns diese Geschichte nicht irgendwie im Zusammenhang mit anderen "charismatischen" Predigern bekannt vor?

    Dem Georg eine Gute Besserung wünschend,

    Großer Kommentator

    AntwortenLöschen
  4. Die Muslime haben die Juden gerettet nicht die Europäer,und der westen hat Judenhass noch importiert.Der Islam ist gegen Zionismus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Der Islam ist gegen Zionismus"
      Kann schon sein, aber wann merkt der Islam das auch mal ?

      Löschen
    2. Frag mal heutzutage einen Juden, wo er sich sicherer fühlt, in islamischen oder in nicht-islamischen Ländern. Zionismus ist nichts anderes als schlecht kaschierter Judenhass. Prinzipiell müsstet ihr dann auch Prophet Musa hassen, denn auch der hat die Juden ins Heilige Land geführt.

      Löschen
    3. Wo haben Muslime Juden gerettet? Beweise, bitte...

      Löschen
    4. "Wo haben Muslime Juden gerettet? Beweise, bitte... "
      Das ist manigach belegt, wie auch für andere. Nicht dahingemetzelt zu werden Hatte allerdings einige Besonderheiten, völlige Unterwerfung, Entrechtung, stolze Kopfsteuern und Sonderabgaben, Vorschiften wie man isch zu kleiden hatte, was man benutzen durfte, zB keine Pferde, keine Lederschuhe und vielfache Einschränkungen, variiernd mit den diversen Orten der islamischen Kolonisation.
      So blöd die Juden auszurotten waren die Muslime auch nicht, das waren schliesslich die einzig hellen Köpfe im Land in Handwerk, Geldverkehr, Handel und anderem.
      Dann doch lieber quasi versklaven und ausbeuten.

      Löschen
  5. Beweiß hier bitteschön https://www.youtube.com/watch?v=Q382zYYiG8s&t=48s

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was ist denn da ?
      Da kann nun wirklich jeder jeden Blödsinn reinstellen.
      Auch einem Ghandi die Worte einer Hitlerrede aufsynchronisieren.

      Löschen
    2. Das nennst du einen "Beweiß"? Frag du lächerlicher Bildungsverweigerer doch mal irgendeinen Juden heutzutage, wo er sich den derzeit sicherer fühlt, in einem islamischen oder in einem nicht-islamisch geprägten Land. Darüber hinaus waren Juden im Europa des 19. Jahrhunderts sicherlich nicht mehr verpflichtet irgendwelche Abgaben leisten, um ihr Überleben für das nächste Jahr zu sichern, so wie es den Juden als Dhimmis, also als Bürgern zweiter Klasse, in den durch Türken besetzten jüdischen Städten war. So, und um eurem Mythos des bösen, bösen Zionismus mal so richtig ad absurdum zu führen, hier noch eine kleine Info zur Bevölkerungsstruktur Jerusalems um 1910 (also noch unter der viel gepriesenen türkischen Herrschaft):

      Um 1910 zählte Jerusalem laut Brockhaus‘ Kleines Konversations-Lexikon (1911) fast 60.000 Einwohner. Zwei Drittel davon waren Juden, rund 20 Prozent Christen, fast 12 Prozent Moslems und ein Prozent andere, vor allem Drusen.

      Muslime waren also schon damals in Jerusalem in der Minderheit, wer also (außer islamistischen Propagandisten) will also ernsthaft behaupten, Juden hätten sich das Land illegal angeeignet?

      Wer sich für die tatsächliche Geschichte und nicht nur für islamistische Propaganda interessiert, kann sich ja mal folgenden Artikel durchlesen:

      https://de.gatestoneinstitute.org/8032/araber-juden-groll

      Löschen
  6. Schön bemerkenswert ein kritisches Wort zum Zionismus direkt alle irgend ein Scheiß am schreiben beleidigt man auf übelste Weise den Islam nur Zuspruch das zeigt welchen Geistes Kinder sich hier rumtreiben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "ein kritisches Wort zum Zionismus"
      Schon mal bemerkt, das dauernd ein "Zionismus" kritisiert wird, ohne jemals zu sagen, was der Kritiker darunter versteht ?
      Was ist den nun der Zionismus, glaub mal nicht das das einer beantworten kann.
      Also die islamische Legende, das hinter jedem Baum ein Jude lauert glaub ich jetzt mal nicht, das sind nur 14,5 Millionen die den rd. 2 Mrd. Muslimen den Angstschweiss auf die Stirn treibt und fast in die Hose machen lässt.
      Dabei sind die nicht missionarisch, haben nie was kolonisiert und tun sich auch nicht durch Massenvermehrung hervor die nachher riesige Probleme schafft.
      Wie die Palästinenser die sich in 50 Jahren von 400 000 auf 4 500 000 raufgerammelt haben und aber auch alle am internationalen Tropf hängen.
      Da würde eine Besetzung Israels aber auch nicht ein Problem lösen, in ihrer schwierigen Situation müssen diese Spinner sich jetzt auch wieder selbst beharken zwischen Gaza und dem Rest.

      Löschen
    2. "ein kritisches Wort zum Zionismus"Kann endlich mal einer sagen was dieser Zionismus sein soll ?

      Löschen
  7. https://www.youtube.com/watch?v=g_03xxwhJHs&t=2338s

    an alle Islamhasser schaut euch das an und wer sagt unseriös oder Verschörungstheorie sage ich könnt alles prüfen alles Fakten noch dazu in Germany und co. werden kritische Journalisten selten weggesperrt jedoch werden Wahrheiten oft als Verschwörungstheorien benannt bestes bsp Daniele ganser er hat komplett recht. Ihr seit leider opfer eures perspektivischen Denkens.Islam böse Westen gut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wo ist dein Problem genau ?

      Löschen
    2. Du bist echt ein ungebildeter Vollidiot, Ganser steht ziemlich allein mit seinen Ansichten, daher ist es schon völlig in Ordnung, ihn als Verschwörungstheoretiker zu bezeichnen. Komm doch mal zur Abwechslung mit echten Fakten rüber oder spar dir ansonsten deine unqualifizierten Kommentare.

      Löschen
    3. "bestes bsp Daniele ganser er hat komplett recht. Ihr seit leider opfer eures perspektivischen Denkens."
      Würdest du bestimmt auch von Allah sagen, ist aber genauso nur eine Einzelmeinung, dazu noch von einem den keiner kennt, nur aus den Erzählungen eines analphabetischen Kameltreibers.
      Bischen leichtgläubig, was ?

      Löschen
    4. "an alle Islamhasser schaut euch das an "
      Oder das, was klar zeigt das der Islam ein verlogener Haufen ist.
      Der Bürgermeister von Oldham GB lässt immer einen Koranvers vor Versammlungen verlesen.
      17.08.2017
      "(Sure 5 Vers 32):

      „Wenn jemand einen Menschen tötet, ohne dass dieser einen Mord begangen hätte, oder ohne dass ein Unheil im Lande geschehen wäre, es so sein soll, als hätte er die ganze Menschheit getötet; und wenn jemand einen Menschen das Leben hält, es so sein soll, als hätte er der ganzen Menschheit das Leben erhalten…“"

      Die gleiche verlogene Schiene die wir hier kennen.
      Man kann es nicht genug wiederholen – der Vers ist an die Juden gerichtet und lautet vollständig:
      " Deshalb haben wir den Kindern Israels verordnet, dass, wenn jemand einen Menschen tötet, ohne dass dieser einen Mord begangen hätte, oder ohne dass ein Unheil im Lande geschehen wäre, es so sein soll, als hätte er die ganze Menschheit getötet; und wenn jemand einen Menschen das Leben hält, es so sein soll, als hätte er der ganzen Menschheit das Leben erhalten...."

      Der nächste Vers wird lieber immer gleich ganz weggelassen

      "Der Lohn derer, die gegen Allah und seinen Gesandten Krieg führen und Verderben im Lande zu erregen trachten, soll sein, dass sie getötet oder gekreuzigt werden und dass ihnen Hände und Füße wechselweise abgeschlagen werden oder dass sie aus dem Lande vertrieben werden. Das wird für sie eine Schmach in dieser Welt sein, und im Jenseits wird ihnen eine schwere Strafe zuteil"
      http://www.barenakedislam.com/2017/08/14/uk-muslim-mayor-of-oldham-by-manchester-mandates-all-council-meetings-begin-with-islamic-prayer/ (mit video der Ansprache des islamischen Lügenbarons)

      Löschen
  8. Schlauer Mensch24. August 2017 um 17:28

    naja so ist das nicht ganz richtig ich als Muslim hasse keine Juden sondern nur die zionisten weil diese ungerecht handeln. einen gerechten Mensch kann ich dagegen nicht hassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. " hasse keine Juden sondern nur die zionisten weil diese ungerecht handeln."
      Vielleicht kannst du ja mal sagen wo die ungerecht handeln. Ist extrem schwer rauszubekommen.

      Löschen
    2. Dann sag doch endlich wer die Zionisten sind, du Kohlkopp!!!!!!!!!

      Löschen
    3. "einen gerechten Mensch kann ich dagegen nicht hassen. "
      Na dann magst du sicher alle Ungerechten nicht, die der Meinung sind die Frau wäre aus dem Manne gemacht und ihm deswegen zu dienen habe und minderwertig sei. Betrifft auch im wesentlichen Muslime und Christen.
      Da gibts doch den total ungerschten als Gott verehrten Typen, der seine Sünder wegen jedem Dreck für ewig in der Hölle schmoren lässt und quält, für ewig, Milliarden von Jahren und mehr.
      Ist doch völlig unverhältnismässig, der hat doch komplett ein Rad ab, der hatte bei der Geburt doch jede Menge Sauerstoffmangel im Gehirn oder was die damals dafür hielten. Der Blödmann hat ja nicht mal was Gehirnähnliches in seinem Koran erwähnt, da spielt sich noch alles im Herzen ab, einem Muskel, so ist auch die intellektuelle Leistung.So genital wie die Muslime fixiert sind kann da das Denkzentrum auch woanders gelegen haben.

      Löschen
    4. Sag mal genau, warum du eigentlich die Zionisten hasst, es würde mich tatsächlich sehr interessieren. Warum genau hältst du sie für ungerecht?

      Löschen

  9. cairn24. August 2017 um 05:47

    oh man ja ich kenne auch keinen Salafismus du bist verblendet wenn du radikale Muslime kritisierst solltest du auch radikale Juden kritisieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bleib mal auf dem Teppich und ungefähr beim Thema, es gibt auch radikale Linke, Hindus, Bhuddisten, shinto , Atheisten, Pygmäen, Negroide, Black Panter, Aryan movement, Rechtsradikale Neonazis.......
      Ich fühle mich beim besten Willen nicht in der Lage allen Radikalen dieser Welt in einem Blog ein paar Bemerkungen zukommen zu lassen.
      Zumal die Ansichten was radikal ist ziemlich weit auseinandergehen.

      Löschen
    2. Wie viele radikale Muslime gibt es und wie viele radikale Juden?

      Bitte nachdenken!

      Löschen
    3. Dann erzähl uns doch mal, wie wir Salafisten ansonsten bezeichnen sollten.

      Löschen
  10. @
    cairn24. August 2017 um 05:47
    also du könntest ja mal anfangen die Poltik Israels zu kritisieren oder Netanjahu anstatt duaernd Erdogan oder den Islam das machen doch die Medien schon von früh bis spät da bist du Überflüssig . Du bist opfer deiner eigenen Wahnvorstellungen .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "also du könntest ja mal anfangen die Poltik Israels zu kritisieren oder Netanjahu"
      Alles zu seiner Zeit, hier ist kein Wunschkonzert. Anscheinend bist du aber der Meinung das alle Medien Wahnvorstellungen unterliegen. Zählt da Amaq auch zu ?
      Sag doch mal ob du die Kritik für gerechtfetigt hälst, wenn nicht, warum nicht ?
      Einfach mal was Substantielles statt pauschalem rumnölen.

      Löschen
    2. "Du bist opfer deiner eigenen Wahnvorstellungen ."
      Jemand Wahnvorstellungen vorzuwerfen von Leuten die an irgendwelche Alien glauben die in Wüstenhöhlen analphabetischen Kameltreibern auflauern und ihnen die Welt und das Jenseits erklären hat schon was.
      Jedenfalls weiss man seitdem das Frauen extrem unrein sind wenn sie ihre ganz natürlichen Tage haben.
      Dabei weiss doch jeder das ein guter Seemann auch übers Rote Meer fährt.
      Allah hatte aber höchst wenig Ahnung von Seefahrt, nicht ein Wort im Koran.

      Löschen
    3. "Gläubiger" Muslim? Ich sag ja: GEISTESKRANK!

      Löschen
    4. Warum sollte er gerade Netanjahu kritisieren und nicht etwa Mahmud Abbas? Gib's zu, du willst doch Netanjahu nur deshalb kritisieren, weil er Jude ist.

      Löschen
  11. Das Menschenjagdsportal "linksunten.indymedia ist dicht.
    Vom Innenministerium verboten worden.

    "Zwei der drei Betreiber versuchten offenbar sich als Journalisten beim G20-Gipfel in Hamburg anzumelden. Nach Informationen des Deutschlandfunks und der Nachrichtenagentur dpa gehören sie zu jenen 32 zunächst überprüften und zum Gipfel Anfang Juli zugelassenen Medienvertretern, denen die Akkreditierung dann wieder entzogen worden war.
    Anzeige

    Mindestens einer bei beiden betreffenden „Linksunten“-Betreiber ist den Sicherheitsbehörden aus der gewaltbefürwortenden linksextremistischen Szene bekannt. Er habe gegen den Ablehnungsbescheid keine Rechtsmittel eingelegt." welt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber die ganzen Terrorseiten mit den Kopfabschneidevideos und der Ideologie dazu sind noch online. Wieso machen die da nichts?!

      Löschen
    2. Links zu den erwähnten Seiten bitte. Vielleicht kann dann geholfen werden.

      Löschen
  12. Lieber Georg,

    gute Besserung.

    Gerade trommelt Massiv, der olle Rapper, für Bilal Gümüs die Werbetrommel und schwupsidupsi auch Wahlhilfe für den Hofreiter Toni. Dinger gibt's, die gibt's gar nicht.

    https://www.youtube.com/watch?v=b_ibQkZ2aVk

    http://www.spiegel.de/video/anton-hofreiter-trifft-massiv-video-1792799.html

    Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Das ist deutlich.
    Zwei Jahre und sieben MOnate Haft gegen einen Niederländer der bei G20
    2 Flaschen auf einen Polizisten geworfen hatte und sich gegen die Festnahme sträubte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel zu wenig. In den USA hätte er wahrscheinlich 20 Jahre bekommen. Verdammte deutsche Kuschelgesetze.

      Löschen
  14. https://www.veteranstoday.com/2017/08/27/mossad-officer-leading-isis-as-mosque-imam-arrested-in-libya/

    also nach den Merkwürdigen Aussagen Israels zm IS und den Selsbtsamen Fotos Baghdadis wieder etwas seltsames. Verschwörungstheories können auch wahr sein das hat die Vergangenheit gezeigt aber das würde euer Weltbild zerstören da sdie Muslime ja die bösen sein müssen. Wie gesagt wer weiß.

    AntwortenLöschen
  15. Anonym28. August 2017 um 09:27

    Abbas ist auch nicht mein Fall. Nein nicht weil er Jude ist sondern weil ihr ständigh dem Islam alles in die Schuhe schiebt und zu anderen Verbrechern schweigt. Die bösen Palästinenser aber auch die Hamas zb gabs garnicht bei en Massakern 1948 aber auch das werdet ihr relativieren so kennt man euch ( und noch was im Gegensatz zu euch bin ich wirklich nur gegen die Zionisten und nicht gegen alle Juden ,ihr dagegen gibt vor nur gegen Salafisten zu sein seit aber gegen alle Muslime). Vor ein paarTagen ahben übrigens die Zionisten dutzende Orthodoxe Juden halb tot geprügelt .
    Ich stehe auf der Seite solcher Juden https://www.youtube.com/watch?v=FKplabTRuak https://www.youtube.com/watch?v=MHVNtMxgtHI aber ihr schweigt dauend zu den Verbrechen Israels so nur damit ihr wisst das ich nicht so bin ich bin gegen die Regierung von Saudi Arabien, ich bin gegen die Regierung von Ägypten usw aber seit ihr auch gegen die Regierung Israels ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast mal wieder vergessen, dass Massaker von Hebron 1929 zu erwähnen, als die Stadt nach jahrtausender Anwesenheit von den Moslems "judenrein" gemacht wurde. Erkläre uns doch endlich mal, was du unter Zionismus verstehst und warum du ihn ablehnst.

      Löschen
  16. PS Abbas ist ja Sklave von Netanjahu

    AntwortenLöschen
  17. Ja cairn hier werden Pauschal Muslime Verurteilt aber Kritik an euch an Westen an Israel könnt ihr nicht ab .Naja die Zeit vergeht schnell ihr werdet vergessen der Islam bleibt und ihr könnt nichts dagegen tuhen.Wundere mich nur wie man ständig gegen Muslime hetzen kann naja ich wurde niemals auf die Idee können je Seite über Christen zu eröffnen und sie ständig zu beleidigen ich Kummer mich um meine eigene Religion.Menschen die ständig gegen andere hetzen haben meist komplexe also geht mal zum Arzt.So und jetzt Ruhe mit unerlichen Hasserfüllte n Lugnern rede ich nicht mehr . Ihr seit wie die USA immer andere schlecht machen aber selber an meisten Dreck am stecken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wieso "an euch an Westen"? Wohnst du etwa nicht auch hier im Westen? Wenn es nicht so viele von euch Islamisten gäbe, bräuchten wir uns um eure Religion tatsächlich nicht zu kümmern.

      "So und jetzt Ruhe mit unerlichen Hasserfüllte n Lugnern rede ich nicht mehr"

      Ist das jetzt endlich ein ehrliches Versprechen oder gibst du doch wieder bei nächster Gelegenheit deinen unqualifizierten Senf dazu?

      Löschen
  18. Salafisten wollen Kita eröffnen - Richter verweigern Betriebserlaubnis

    http://www.focus.de/politik/deutschland/leipzig-salafist-wollte-eine-kita-gruenden-zwei-gerichte-verbieten-es_id_7525283.html

    Das wäre ja auch noch "schöner" wenn diese verblendeten Steinzeitterroristen unsere Kinder mit ihrem Gift überziehen könnten!

    AntwortenLöschen
  19. PS anstatt über den Islam zu hetzen zieht euch Ganze of Thrones rein gute Serie falls ihr keine anderen Hobbys habt.

    AntwortenLöschen
  20. Momentan werden in Myanmar tausende Muslime schrecklich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu gleichen Zeit killen sich noch mehr Muslime gegenseitig weltweit. Übrigens wurde der Anführer der Rohingya-Terroristen weder in Myanmar geboren, noch ist er dort aufgewachsen. Er kommt aus Mekka und wird in seinem Kampf durch die Saudis unterstützt. Und ich bezweifle mal stark, dass er sich für Demokratie und Menschenrechte einsetzt, wahrscheinlich will er wohl eher einen "Gottesstaat".

      Löschen
    2. Die sich über die löcherigen Grenzen schon seit Generationen in den Staat der Rakhine einschleichen.
      Dieser Demoskopieänderung zu Fuß die auch oft gewalttätig war wollen die Myanmarleute wohl einen Riegel vorschieben.

      Löschen
  21. Der Beliebtheitsgrad dieser radikalen Moslems geht immer mehr in den Keller. Kein Wunder, wollen sie doch Europa durch die Sharia ersetzen und unsere eigenen Kinder gegen uns, die wir keine Moslems sind, mit allen Mitteln aufhetzen, und das alles ganz im Sinne der jetzigen Bundeskanzlerin, die in Deutschland hoffentlich sehr bald von ihrem hohen Pferd gestoßen wird!

    https://www.welt.de/vermischtes/article168104875/5-jaehrige-Christin-verweigert-Rueckkehr-zur-muslimischen-Pflegefamilie.html#Comments

    AntwortenLöschen
  22. Gerade hat sich Erdogan mal kritisch zu den Rohinga , Myanmar geäußert, da hechelt der Lakai gleich hinterher.
    " Martin Lejeune‏Verifizierter Account @Martin_Lejeune 11 Std.Vor 11 Stunden

    🔴#Myanmar🇲🇲#Germany🇩🇪
    Today, Angela #Merkel hold a 100 minutes long news conference keeping quiet about #Rohingya genocide #Rakhine #Arakan😱"

    AntwortenLöschen
  23. In Myanmar und in Kongo und Jenen kommt es momentan zu abscheulichen und hier wird über Kopftuch und Erdogan geredet .Warum schickt die USA keine Truppen nach Myanmar gibts da etwa nichts zu holen.Respekt an den Papst der das zumindest angesprochen hat es bahnt sich da eine humanitäre Katastrophe an Menschen werden lebendig verbrannt babas aufgeschlitzt von der Brutalität her sieht dagegen selbst der IS blass aus .Das ist schob af LRA Niveau.

    AntwortenLöschen
  24. "Gericht hebt Abschiebestopp von Gefährder aus Bremen auf"

    https://www.abendblatt.de/region/niedersachsen/article211754467/Gericht-hebt-Stopp-fuer-Abschiebung-von-Gefaehrder-auf.html

    Richtig so, denn wer in Deutschland als ultrareligiöser Fanatiker die Scharia mit ihren unmenschlichen und barbarischen Strafen über jede zivilisierte Menschenrechtskonvention stellt, der hat in Deutschland sein Forderung auf ein weiteres Bleiberecht durch sein eigenes Verschulden für immer verspielt, wodurch er mit seiner Erscheinung auch für die Zukunft in Deutschland nicht mehr geduldet werden muss.

    Wir brauchen keine radikalen Muslime, die Deutschland durch ihre Forderungen solange destabilisieren wollen, bis dass sie aus diesem Land ein Kalifat gemacht haben. Wir benötigen knallharte Gesetze und eine rigoros durchgreifende Politik und Justiz, wodurch diese radikalen Muslime umgehend und für immer des Landes verwiesen werden und ihnen eine Einreise zu hasspredigenden "Besuchszwecken" durch ein sofortiges Verbot ein für alle Male strikt untersagt wird.

    AntwortenLöschen
  25. Der Rundfunksender der Stasi-2 hat mit seiner Lügenmasche wieder zugeschlagen und seine Fake-News-Propaganda unter das Volk gebracht, um Imad Karim auf abscheuliche Art zu diskreditieren!

    "24 Minuten gegen ARD Fake News – Ein Film von Imad Karim"

    https://www.youtube.com/watch?v=djPAiEOWFQc&feature=youtu.be

    Dabei sollte diese Lügensenderanstalt besser ganz kleine Brötchen backen und sich mit der Förderung von ihren sonstigen Inhalten zurückhalten, da diese ausgestrahlten Geschmacklosigkeiten mit dem Ziel der Volksverdummung nur noch in den äußersten Ausnahmefällen zu ertragen sind.

    "ARD und ZDF fördern geschmacklose Inhalte mit Millionen"

    https://www.welt.de/wirtschaft/article163753659/ARD-und-ZDF-foerdern-geschmacklose-Inhalte-mit-Millionen.html

    Bei der Zensur und Verdrehung von Taatsachen sind diese durch unsere Zwangsgebühren am Leben erhaltene Rundfunksender der Stasi-2 sonst ja auch nicht besonders zimperlich!

    "ARD: Politische Zensur von Kommentaren auf tagesschau.de"

    https://propagandaschau.wordpress.com/2014/11/22/ard-politische-zensur-von-kommentaren-auf-tagesschau-de/

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Georg, hoffentlich bist du die hartnäckigen Biester bald wieder quit, denn du wirst auch weiterhin noch dringend gebraucht, um gegen die Untriebe der heutigen Zeit anzukämpfen, die Deutschland mit aller Macht zerstören wollen.

    Gute Besserung Georg und beehre uns bald wieder!

    AntwortenLöschen
  27. Mensch Georg (gute Besserung übrigens), wenn's dir bisher noch nicht aufgefallen sein sollte, aber der Typ entlarvt sich hier als echt geisteskrank! Ich wundere mich echt, warum die den noch nicht zwangsweise eingewiesen haben!
    https://m.facebook.com/sharer.php?fs=5&sid=1526261900786871&__tn__=J%2AW-R

    AntwortenLöschen
  28. Wir werden Zionisten überall entschieden entgegentreten und sie in ihre Schranken weisen. Auch wenn euch das nicht passt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, bisher wart ihr dabei ja nicht so besonders erfolgreich, und es sieht nicht danach aus, dass sich das in Zukunft ändert, auch wenn es dir nicht passt.

      Löschen
  29. George,
    Hope you will be better one day. These Muslims are really crazy. Even their head of state is now endorsed by their God.
    https://youtu.be/1g_pAEceUJE
    How sick can it get.

    AntwortenLöschen
  30. Da kann man doch wieder einmal sehen wie angeblich harmlos die Salafisten mit ihren Frauen tatsächlich sind!

    Jetzt fangen diese Steinzeitmenschen schon an, den Andersgläubigen die Islamisierung einzuprügeln. Es wird höchste Zeit die Salafisten und die VollverschlEierung ihrer Frauen zu verbieten.

    https://www.tz.de/welt/dessous-verkaeuferin-von-burka-frau-im-eigenen-laden-verpruegelt-zr-8658465.html

    AntwortenLöschen
  31. Ach was. Irgendwann wirst du eh abkratzen. Dann wird Party gefeiert, dass du endlich tot bist. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er lebt aber noch, ihr geisteskranken Salafisten! ;-)

      Löschen
  32. Ach herrje – oder wähle ich FDP?

    Der Genosse Martin schimpft die AfD eine „Schande für Deutschland“. Aber ist sie das; und darf er das?

    Die AfD ist tatsächlich die einzige Partei, die mit der Zuwanderungsproblematik eine zentrale Zukunftsfrage der deutschen und europäischen Gesellschaften diametral anders beantwortet als der Rest der prinzipiell wählbaren Parteien-Mischpoke. Glücklicherweise – wenigstens für mich – positioniert sie sich in der ungleich wichtigeren Frage der europäischen Einigung auch gänzlich anders und erspart mir darum, mich näher mit dieser Partei beschäftigen zu müssen. Wer – wie die AfD – dem Wähler suggeriert, die BRD könne ihre Zukunft als Nationalstaat nach dem Vorbild der Schweiz gestalten, unterschlägt vorsätzlich, wie wenig souverän die Schweiz in weiten Teilen agiert; und wie sehr sie sich an Brüsseler Entscheidungen orientiert und orientieren muss.

    Wie wohl wäre es in der aktuellen politischen Situation und ohne europäischen Einigungsprozess um dieses Land und seine Gesellschaft bestellt? Vor welchen Grenzen fände sich wohl dann die Vorhut der kommenden Flüchtlingsströme? Wie wohl würde die 840.000.000.000 €-Reparations-Forderung Polens ohne Einbindung in die EU klingen; wie das kleinasiatische Großmaul Erdogan in Europa agieren und koalieren? – Die Vorstellung, die BRD könne als ungleich größere Schweiz wie ein Fettauge auf der dünnen, europäischen Suppe schwimmen, ist blanke und gefährliche Illusion. Die EU ist in vielen politischen Fragen noch ein stumpfes Schwert, weil es nicht in den richtigen Händen liegt; und weil viele Probleme das Leben der Menschen in Europa, wenn überhaupt, dann nur bzw. noch nur am Rande tangiert. Das aber wird nicht so bleiben; und spätestens dann wird sich die übergroße Mehrheit der Menschen in Europa glücklich schätzen, ihre Interessen nicht nur durch die Repräsentanten ihres Nationalstaates vertreten zu sehen. Die zentralen Zukunftsfragen wie etwa der Kampf gegen die Überbevölkerung, die internationaler Handelspolitik oder der Klima- und Umweltschutz finden auf nationalstaatlicher Ebene keine Antworten.

    Warum aber soll die AfD eine „Schande für Deutschland“ sein? Sie ist tatsächlich eine Zierde unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung, so lange sie sich im Rahmen unserer Verfassung bewegt. Ob, und wenn ja, wie oft und wie weit sie die rechte Spielfeldgrenze überschreitet, mag strittig sein – unstrittig stehen Martin Schulz, seine SPD und der Rest des politischen Establishments wenigstens mit einem Bein im linken Aus, wenn sie der islamischen Weltanschauung Verfassungskonformität attestieren. Eine Weltanschauung, die ihren Anhängern aufgibt, ausgerechnet dem obersten Verfassungsgrundsatz dieser Gesellschaft, Art. 1 GG, zu widersprechen, ist zwingend verfassungswidrig; und also können die Anhänger dieser Weltanschauung auch nicht das Grundrecht auf freie Religionsausübung, Art. 4 GG, in Anspruch nehmen. Das können übrigens auch viele andere religiöse Weltanschauungen nicht.

    Wenn Herr Schulz unbedingt eine „Schande für Deutschland“ sucht, dann wird er allein schon in den eigenen Reihen, und mutmaßlich auch bei sich selbst, fündig. Denn es ist auch die SPD, die dem Islam – spätestens seit der ruchlosen Beerdigung des sog. Euroislam – eine Verfassungskonformität bescheinigt, die der Islam nie besessen hat. Wann immer man die „Persilschein-Aussteller“ mit den neuralgischen Punkten, wie etwa dem Zeugnis der wahren Natur des Ungläubigen als eines der „schlimmsten Tiere“ [Sure 8,55], konfrontiert, flüchten die sich in ein islamisches Glaubensverständnis, das viele mit ihnen teilen – nur finden sich praktisch keine Moslems darunter.

    +++ Ende Teil 1 +++

    AntwortenLöschen

  33. +++ Teil 2 +++

    Zum Schluss der Euroislam-Debatte und bis heute findet sich unter den Moslems in Deutschland und Europa findet sich keine nennenswerte Zahl, die sich zu einem verfassungskonformen Glaubensverständnis des Islam bekennen. Auch findet sich in der 1400-jährigen Geschichte des Islam keine Richtung oder Strömung, die wenigstens dem obersten Verfassungsgrundsatzes, dem Grundprinzip und Leitmotiv unseres Gesellschaftsvertrages, widerspricht. Warum wohl sonst forderten die Euroislam-Befürworter um den Politikwissenschaftler und bekennenden Moslem Bassam Tibi 1991 die Entwicklung eines verfassungskonformen Glaubensbekenntnisses und-Verständnisses? Warum wohl forderten sie schließlich die Entwicklung eines Glaubensbekenntnisses auf der Basis einer „historisch-kritischen“ Koranexegese? Warum kramten sie nicht einfach in der ach so reichen Geschichte des Islam nach Beispielen, die wenigstens einmal nicht dem obersten Verfassungsgrundsatz unserer Gesellschaft widersprechen; und also als Grundlage eines modernen Glaubensverständnisses dienen könnten? Warum benannten und benennen die versammelten Islamexperten, die wirklichen Kenner oder auch die Möchtegerne, nicht wenigstens ein historisch hinreichend belegtes Beispiel, das als Modell für ein akzeptables Glaubensverständnis in der heutigen Zeit taugt? – Nein, auch heute noch wird kleinen Kindern in unzähligen Familien, in jeder Moschee und in jeder Koranschule eingebimst und beigebogen, dass – für jeden Moslem unbestritten und unbestreitbar – ein Ungläubiger eines der „schlimmsten Tiere“ ist [Sure 8,55]. Und weil nicht gleich jeder Moslem in Deutschland und Europa dem ungläubigen Nachbarn den Kopf abschneidet, ist die religiöse Weltanschauung des Islam bloße, multi-kulti-kunterbunte Folklore?

    Inzwischen geht es doch längst nicht mehr um den Islam, der tagtäglich grausam und blutig seine zivilisatorische Rückständigkeit unter Beweis stellt. In der innenpolitischen Auseinandersetzung geht es einzig noch um die Verzögerung eines unabwendbaren Konflikts, der in allen westeuropäischen Ländern mit nennenswerten moslemischen Bevölkerungsanteilen ansteht. Denn spätestens mit dem Ausbruch der Konflikte, die in nicht wenigen großstädtischen Quartieren bürgerkriegsähnlichen Zuständen ähneln dürften, wird das Scheitern eines zentralen, linken Politikansatzes für jedermann erkennbar:

    Linke Politik stand immer für Internationalismus und planwirtschaftliche Elemente und in Opposition zu Nationalismus und Kapitalismus; und das war und ist auch gut so. Mit dem Mauerbau 1961, den man durchaus auch als Eingeständnis der Überlegenheit der sozialen Marktwirtschaft der BRD über den Staatskapitalismus der DDR wertete, verloren die Linken in Westdeutschland ein Stück weit mehr ihrer wirtschaftspolitischen Kompetenz. Umso mehr waren sie versucht, auf anderen Politikfeldern Profil und damit Attraktivität zu gewinnen. Dazu zählte, neben der Entspannungspolitik, gegen Ende des Jahrzehnts und zu Beginn der 1970-er Jahre zunehmend die Integrationspolitik insbesondere der größten Zuwanderergruppe aus der Türkei.

    +++ Ende Teil 2 +++

    AntwortenLöschen


  34. +++ Teil 3 +++

    Wer auch immer auf die „grandiose“ Idee kam, aus türkischen Armutsflüchtlingen zunächst Vertrags- und schließlich Gastarbeiter zu machen – die SPD des Martin Schulz stellte die Transkription nie infrage. Heute fußen die asozialen, türkischen bzw. türkisch-arabischen Parallelgesellschaften zu einem Teil auf der Legende vom „türkisch Arbeitsmann“, der als selbstloser, anatolischer Wiederaufbauhelfer Westdeutschland neu errichtete und maßgeblich den Wohlstand, den die Deutschen genießen, mühsam erarbeitet. Den anderen Teil des Fundaments bildet die menschenverachtende, zutiefst faschistische Weltanschauung des Islam, für dessen Harmlosigkeit und verfassungsrechtliche Unbedenklichkeit – auch und gerade – die deutsche Sozialdemokratie und Martin Schulz bürgen. Wenn also Martin Schulz Schandtaten detektiert, hat er vor der eigenen Haustür mehr als genug zu kehren.

    Und nicht nur Martin Schulz hat tüchtig zu kehren. Die konfliktscheue und harmoniesüchtige Mehrheitsgesellschaft in Deutschland hat, mit allesamt fadenscheinigen Begründungen, dem Treiben der religiösen Faschisten im Land zugesehen. Und ist nicht auch der Blogwart – auch mit meinen Genesungswünschen hoffentlich schnell wieder auf den Beinen und an der Tastatur – unentwegt versucht, den braven Muselmann von nebenan von jeder Mitverantwortung für die deutschen Völkermörder des IS freizusprechen? – Das hat auch bei den Millionen Parteigängern und Sympathisanten Adolf Hitlers nicht funktioniert. Und jeder, der dies heute noch versucht, muss sich den Vorwurf gefallen lassen, ein Steigbügelhalter des religiösen Faschismus in Deutschland und Europa zu sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Güte, dann wähl sie doch, aber mach doch hier nicht so ein fürchterliches Buhai daraus!

      Löschen
    2. @ Anonym 12. September 2017 um 3:42

      Nö, mache ich nicht. Ich mache generell keine Buhaie und auch sonst keine Fische. Das Copyright besitzt schon ein anderer Wanderprediger.

      Löschen
  35. Warum Frauen nicht wählen dürfen sollten:

    https://www.youtube.com/watch?v=amoAYIfj6X8&feature=push-u&attr_tag=SvHkLx2vUBL4ZEu2-6

    AntwortenLöschen