Donnerstag, 15. Dezember 2011

Die Ketten-Koranschulen von Pakistan

http://www.dw-world.de/dw/article/0,,6679878,00.html
http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article13765317/Polizei-befreit-60-angekettete-Koranschueler.html

Und schon wieder ist was passiert, schon wieder haben Fundis gezeigt, was sie sich so unter "ihrem" Islam vorstellen. Angekettet wie Hunde, in einem finsteren Keller, bei Wasser und Brot, ich kann die Nächstenliebe wahrlich riechen, mein Herz ist erfüllt von Freude, wenn ich so etwas lese. Verstehen Sie mich nicht falsch, will ich ja auch in Pakistan nicht alle in einen Topf werfen, jedoch scheint dies zumindest kein Einzelfall zu sein, von zweistelligen Prozentzahlen ist zu lesen und das nicht nur in den sooft geschmähten "Hetzmedien".

Natürlich wird jetzt wieder von den verirrten Schäfchen gesprochen, also denen, die sich nicht wirklich an den Koran halten, allerdings drängt sie mir der Verdacht auf, dass die Herde dieser Irren wohl sehr, sehr groß ist, eine Randerscheinung sind sie also keinesfalls. Und sie werden mehr, ist es doch genau die Strömung, welche auch in Deutschland ihre Krallen nach Jüngern ausstreckt, vergöttern doch einige hierzulande diese zwangsrekrutierten Gotteskrieger als Freiheitshelden, welche wohl im Endeffekt nur gehirngewaschene, arme Kerle sind. Der Zukunft beraubt und gezüchtet, um in Allahs Namen zu sterben, islamisches Kanonenfutter, um die Machtansprüche der wahnsinnigen Sheiks und Prediger zu sichern. Was ist das eigentlich für ein Glaube, der Hand- und Fußschellen benötigt, damit sich der Nachwuchs nicht aus dem religiösen Staube macht, der Willen brechen und Gehirne waschen muss, damit man die vorgekaute Kost verdaut? Lern, oder stirb - glaube, oder verrecke, man möge mir verzeihen, wenn ich den nächsten, der mir Hetze vorwirft, herzlich auslache, ist derjenige ja selber einer dieser Brachial-Beter oder einfach nur strunzdumm, wobei die Grenzen da ja fließend sind. Oder er hat zuviel in Karl May Romanen gelesen, und wandelt deshalb als Kara Ben Nemsi durch den romantisch verklärten Orient.

Der Islam, der gerade an die Macht drängt, ist nicht friedlich, er ist nicht liebevoll, und es interessiert mich Null, was der Ober-Wullf dazu sagt, spricht der ja garantiert nicht für mich, wenn er "der Islam gehört zu Deutschland" säuselt, wird diese Art des Glaubens hier ja gebraucht, wie ein Pickel auf der Stirn, oder ein Furunkel am Hintern. Wie meinen? Islamhasser? Nein, Fundamentalistenfeind, das triffts perfekt, habe ich ja kein Problem mit moderaten Muslimen, mit Menschen also, die den Glauben für sich leben und nicht wie der "Brain" die Weltherrschaft anstreben. Mit denen, die Vogel, Abdellatif und Dujana als Euro-Muslime abwerten, oder als Disco-Muslime belächeln. Warum eigentlich? Weil sie nicht verblödet sind? Weil sie ihren eigenen Verstand benutzen? Weil sie ein Leben neben dem Beten haben? Weil sie den Westen nicht als ihren Feind ansehen? Oder nur, weil sie den Rattenfängern nicht auf die Sektenschaufel springen?

Viellaicht wollen sie aber nur ihre Kinder nicht in einer Koranschule zur Dumpfbacke heranwachsen sehen, welche ihre Zukunft nur mehr als gehirnlose Zombies fristen. das führt nämlich schnurstracks in den afghanischen Tod. Oder wie hierzulande zum Dawazettel-Verteilen. Wobeis die bei uns ein bisschen besser haben, die sind wenigstens nur Hirntot.

Guten Tag

Kommentare:

  1. Die Halbschwester von der besten Freundin meiner Mutter wurde auch angekettet. Als Kind und auch als Erwachsene. Sowie im wortwörtlichen (!) als auch im übertragenen Sinne. Und zwar u.A. von ihrer eigenen Mutter, welche einer zweifelhaften Sekte verfallen war. Nein, mit Islam hatten die wahrlich nichts zutun, nicht einmal annähernd.
    Diese Bemerkung soll weder dazu dienen, obige Taten zu rechtfertigen, noch zu beschönigen... sondern einfach als klitzekleiner Blick über den Tellerrand für diejenigen, welche sich den lieben langen Tag mit dem Islam beschäftigen - das EINZIG WAHRE BÖSE und SCHLECHTE auf dieser Welt, oh ja, wir wissen es alle.

    AntwortenLöschen
  2. Tja, wie immer eben, nicht zur Selbstkritik fähig "die anderen machens ja auch", dann ists ja gleich halb so schlimm. Aber immerhin sehen Sie ein, dass der Islam Sekten beheimatet. Nur weiter so, irgendwann werden auch Sie erleuchtet und haben dieses lächerlichen Verteidigungsversuche nicht mehr notwendig, mein lieber Kara Ben Nemsi ;)

    AntwortenLöschen