Montag, 16. Oktober 2017

Die Buchmesse und das Wälzen im Selbstmitleid

https://www.taz.de/Identitaere-auf-der-Buchmesse/!5455166/

Nein, das wird jetzt nicht die 100ste Schuldzuweisung, war ich ja nicht dabei, weswegen ich mich auch nicht dem Gegacker der linken/rechten Orakelblogs anschließe, die sich gerade gruselige Geschichten aus den Fingern saugen, meint man ja bei einigen mittlerweile, dass auf der Buchmesse der 3. Weltkrieg ausgebrochen sei, und zwischen jedem Buchdeckel eine Leiche klebt. Mindestens.

Womit wir auch schon bei dem Thema wären, das ich ansprechen möchte, ists ja das Gegacker, das mir zünftig auf den Sack geht. Und die Schuldzuweisungen von jeder Seite, hat ja jeweils der andere angefangen, je nach Ausrichtung des jeweiligen Internetschmierblattes. Selbstkritik? Fehlanzeige, wälzt man sich ja beidseitig lieber bis zur Halskrause im Selbstmitleid, zeigt mit der Hand jaulend auf das Gegenüber, wobei man ausgiebig flennend ins eigene Taschentuch rotzt, auf dass nur ja jeder sehen möge, wie arm man doch ist.

Gewalt? Ist kacke, allerdings nur beim jeweiligen Kontrahenten, während die eigene notwendig ist. Oder zumindest nicht so schlimm. Und ey, die haben doch auch vor zwei Wochen irgendwo einem aufs Schienbein getreten, also war das nur ausgleichende Gerechtigkeit. Man wird sich wohl noch wehren dürfen. Notfalls im Jahre Schnee.

Meine sehr geehrten Damen und Herren von der Haudrauffraktion, egal welcher Couleur, wenn man gegen Gewalt ist, dann zuallerst bei sich selber, kehrt man ja immer zuerst vor der eigenen Tür, bevor man sich um die des Nachbarn kümmert. Sonst wirds irgendwann zunehmend lächerlich.

Und damit man mich nicht falsch versteht: Ich kann den Höcke so wenig leiden wie einen Pickel am Hintern, genauso wie die ganze AfD,  weswegen ich jede friedliche Demonstration gegen diesen Verein auch sehr begrüße, nur sollte man sich schön langsam überlegen, ob man das Maß nicht überschreitet. Und seinem Feind immer ähnlicher wird, denn der hat es bis heute versäumt, dem Gossenteil seiner Anhängerschaft einen Arschtritt zu verpassen. Ja, ich weiß, dass kann er nicht, weil er sonst Kundgebungen in heutiger Vogelaufmarschgröße geben kann, also in einer Telefonzelle. Will man aber selber so sein? Ich hoffe nicht, deswegen hat Gewalt auch das zu sein, was sie immer ist: Scheiße. Ob linke oder rechte. Sie stinkt immer gleich.

Guten Tag




Kommentare:

  1. Tja, wer so viel Hass und Lügen über eine demokratische Partei verbreitet hat....der steht wohl auf der falschen Seite.
    Genau wie die Extremisten der Altparteien, die wie in Wiehl mit der faschistischen Antifa auf einer Seite stehen, sogar die CDU.

    War ein Fehler politische Opposition als "Nazis" zu beschimpfen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Abba sischa dat! Wie könnte denn jemals Schuld auf die AfDer fallen?

      Löschen
  2. Alles was links steht ist gut und alles was sich auf dem rechten Tellerrand befindet, ist böse - so wollen uns das diejenigen immer wieder mit ihrer Verlogenheit einimpfen, die uns auch sonst schon immer ohne Anerkennung unserer berechtigten Widerworte bevormunden wollten.

    https://www.buzzfeed.com/karstenschmehl/was-zur-hoelle-war-da-auf-der-buchmesse-los?utm_term=.wf38raZMlw#.pr8dx0z6Zy

    Links ist da, wo sich der Terror mit seinen Lügen zuhause fühlt!

    http://www.bz-berlin.de/landespolitik/linke-lassen-hakenkreuz-malen-um-gegen-nazis-zu-demonstrieren

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-01/wismar-die-linke-ueberfall-vorgetaeuscht

    https://www.welt.de/geschichte/article163535334/Linksextremisten-wollen-nichts-verstehen-sondern-denunzieren.html
    .
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article164753972/Wer-ein-Problem-mit-Antifa-hat-wird-in-die-rechte-Ecke-gestellt.html

    Rechts ist scheiße, wenn es genauso scheiße wie links ist, denn Terror und Lügen sollten sich nirgendwo zuhause fühlen!

    AntwortenLöschen
  3. Also irgendwie habe ich das Gefühl ,so mehr man irgendwelche Freaks beleidigt und Ausgrenzt, desto mehr zulauf kriegen die am besten ist deshalb ignorieren.

    AntwortenLöschen
  4. Ich empfehle euch mal folgenden Film https://www.youtube.com/watch?v=HLWvYiEtFYY

    für alle die die Muslime ständig kritisieren und Europa ständig überlegen sehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was ist damit,ein alternder warlord in seinen letzten Zügen,der gnadenlose Mensch verbrämt mit ein paar Sentimentalitäten.
      Das täuscht aber nicht über die grausame Natur weg.

      Löschen
  5. Höcke und Co. verwendn ja gerne den Begriff "Lügenpresse".
    "Vorenthaltungspresse" wäre vielleicht besser.
    Salzgitter hat jetzt den Zuzug von Immigranten eingeschränkt, wegen "extremer Anzahl".
    Aljazzera berichtet da auch drüber.
    Etwas meinungsmachend , nicht ganz unwahr, aber verfälschend.
    "The state government of Lower Saxony passed a decree last week instructing migration offices to prevent immigration to Salzgitter, citing the northern city's "exceptionally high immigration" and "for reasons of integration".

    "This is an exceptional measure aimed at preventing the social and societal exclusion of immigrant refugees," said the mandate by the state's interior ministry....
    "The UN's refugee agency, UNHCR, criticised the law in a statement last year.

    "We are critical of these limitations imposed on this right if they are not based on an individual assessment of the case," Roland Bank, officer-in-charge of the German representation of UNHCR, told Al Jazeera in an email on Monday.

    "We have underlined the general right to the freedom of choice of residency of recognised refugees as laid down in the Geneva Refugee Convention (Article 26).""
    Ja was steht denn da.

    "Art. 26 GFK – Freizügigkeit

    Jeder vertragschließende Staat wird den Flüchtlingen, die sich rechtmäßig in seinem Gebiet befinden, das Recht gewähren, dort ihren Aufenthalt zu wählen und sich frei zu bewegen"

    Das könnte man sehr bemängeln, das zu unterlaufen.
    Aber was steht da komplett
    "Art. 26 GFK – Freizügigkeit

    Jeder vertragschließende Staat wird den Flüchtlingen, die sich rechtmäßig in seinem Gebiet befinden, das Recht gewähren, dort ihren Aufenthalt zu wählen und sich frei zu bewegen,
    -vorbehaltlich der Bestimmungen, die allgemein auf Ausländer unter den gleichen Umständen Anwendung finden.- "

    Der Beschluss von Salzgitter findet auf alle Immigranten Anwendung.
    So what ?

    AntwortenLöschen
  6. https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/59182-bibi/

    die einzige Demokratie im nahen Osten was n joke

    AntwortenLöschen
  7. https://parseundparse.wordpress.com/2014/07/30/strafantrag-bei-der-staatsanwaltschaft-koln-gegen-tangsir/

    AntwortenLöschen