Freitag, 17. November 2017

Ohne Worte



Bis zur wortreichen Stellungnahme von Wahnwichtel Lejeune: Ohne Worte...wobei..lang lebe die Freiheit! Das waren meine...von ihm kommt sicher eine Reiswaffel. Schmeckt Hinterwäldlern besonders gut. YommYomm...

Guten Tag und ein schönes Wochenende




Kommentare:

  1. Also, wenn man schon weiß dass die Türkei gegen solche Festivals ist, dann provoziert man nicht und versucht sowas zu organisieren... meine Meinung...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was soll das sein, vorauseilende Unterwürfigkeit ?
      Die Türkei betont auch sie wäre ein Rechtsstaat und verboten ist das nicht.
      Die Türkei meint auch (Erdogan ) 3 Kinder sind Pflicht und die Frauen sollten zu Hause bleiben. Gilt auch für die Deutschen und andere in der Türkei ?
      Inwiefern ist der Reis dein leuchtendes Vorbild ?
      Wer ist eigentlich "die Türkei", die Regierung ?
      Na wenn man da jedem Anliegen folgt braucht man ja kein Opposition mehr, also verbieten ?.

      Löschen
    2. Hey, das ist die deutsche Botschaft.
      Na dann sollte die EU doch auchmal die Kürzung der Mittel für die Türkei zurücknehmen, da die Türkei, nach eigenenen Angaben , das demokratischste überhaupt gegenüber unserem Nazi Staat ist, lt. Erdogan.
      "Der konservative Parlamentsberichterstatter Siegfried Muresan sprach von einer „klaren Botschaft“. Es könne keine bedingungslose Zahlung von EU-Geldern für Länder geben, „die sich von unseren demokratischen Standards verabschieden und grundlegende Rechte verletzen“.

      Die EU-Staats- und -Regierungschefs hatten bei ihrem Gipfel im Oktober eine Kürzung der Vorbeitrittshilfen verlangt. Sie reagierten damit auf das massive Vorgehen Ankaras gegen Regierungskritiker und eine insgesamt verschlechterte Menschenrechtslage seit dem vereitelten Militärputsch im vergangenen Jahr.

      Die für die EU-Heranführung der Türkei eingeplanten Mittel wurden jedoch im Vergleich zum ersten Kommissionsentwurf um 105 Millionen Euro gekürzt. Dafür hatte sich vor allem die Bundesregierung wegen der Verhaftung von Menschenrechtlern und Journalisten in dem Land eingesetzt."https://www.welt.de/politik/ausland/article170727394/EU-kuerzt-Hilfen-fuer-die-Tuerkei.html

      Geht ja dann wohl garnicht, da die Türkei dagegen ist.
      Üb mal Kotau.

      Löschen
    3. "Für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transsexuelle (LGBT) weht in der Türkei seit einiger Zeit ein rauer Wind. Seit drei Jahren verhindern die Behörden in Istanbul die traditionelle Gay-Pride-Parade, die in den Jahren zuvor zehntausende von Menschen angezogen hatte und eine der größten LGBT-Veranstaltungen in einem muslimischen Land darstellte. Offene Homosexualität ist in der Türkei nicht verboten, wird aber häufig als Untergrabung der öffentlichen Moral verdammt."
      http://www.tagesspiegel.de/politik/krach-um-verbot-von-filmfestival-tuerkei-will-keine-perversen-deutschen-filme/20598156.html

      Verboten ist es nicht, die Freiheiten von Minderheiten sollte man auch mal im AUge behalten.
      Da die Türkei ja klar gegen kritischen Journalismus ist, verbietet man den am Besten auch gleich.

      Löschen
    4. Deine Unterwürfigkeit läuft in iener Linie mit der Entscheidung des Gerichts, das eine kuwaitische Line kein Israelis nach Deutschland befördern muss. Kann man sie nicht zu zwingen, aber die Landerechte verweigern. Haben die USA auch getan in einem gleichgelagerten Fall, schon war das Thema vom Tisch.
      WIe wäre es wenn deutsche Linien keine Türken mehr befördern, wäre ja dann auch keine Diskriminierung.
      "Wie man das Problem der asymmetrischen Intoleranz der kuwaitischen Airline löst, haben im Jahr 2015 die USA bewiesen. Nach einem ähnlichen Fall der Diskriminierung stellten die amerikanischen Behörden Kuwait Airways vor die Wahl, entweder künftig Israelis zu befördern oder die gut gebuchte Verbindung New York-London einzustellen. Israelis zu diskriminieren war den Kuwaitern wichtiger als ihr Geschäftssinn. Die Verbindung wurde eingestellt.

      Der Richterspruch selbst ist Stoff für Juristen-Seminare der Zukunft, die darüber streiten können, ob es zwingend oder legitim oder missbräuchlich ist, dieses Urteil zu fällen mit der Begründung, deutsche Gesetze verböten Diskriminierung von unter anderem Religion, Geschlecht, Behinderung und Alter, nicht aber aufgrund von Staatsangehörigkeit. "welt

      Bundeskanzlerin Angela Merkel vor der Knesset am 18. März 2008: „Diese Kraft zu vertrauen hat ihren Ursprung in den Werten, die wir, Deutschland und Israel, gemeinsam teilen: den Werten von Freiheit, Demokratie und der Achtung der Menschenwürde. Sie ist das kostbarste Gut, das wir haben: die unveräußerliche und unteilbare Würde jedes einzelnen Menschen – ungeachtet seines Geschlechts, seiner Abstammung, seiner Sprache, seines Glaubens, seiner Heimat und Herkunft.“ Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Außer Taten.

      Löschen
    5. Wieso "die Türkei".
      Lediglich (immerhin) der Gouverneur von Ankara war dagegegen.
      Übliche Begründung für Alles .
      "Das Gouverneursamt warnte nun aber am Mittwoch, Terrororganisationen wollten "Gruppen mit abweichenden Ansichten angreifen". Auch könnten die Filme als "Provokation" empfunden werden und "einige Gruppen der Gesellschaft könnten darauf reagieren"...."
      lt. augsburger allgemeine
      Die Terrorismusnummer wird ja inzwischen als Totschlagargument für alles genommen.
      , so abgelutscht, mangels Beweisen, das das nur noch eine Lachnummer für Willkür ist.

      Löschen
    6. schön... dann gieße man nur noch mehr Öl ins Feuer, darauf wartet der radikale Islam nur noch. Dann aber nicht wundern, dass ihr in deren Augen Nazis seid und dass die westliche Welt mit Sodom un Gomorrha verglichen wird -.-

      Löschen
    7. "chön... dann gieße man nur noch mehr Öl ins Feuer, darauf wartet der radikale Islam nur noch"

      Verstehe! Also besser wegducken und darauf hoffen das die radikalen Hirnis nicht proaktiv werden?

      "Dann aber nicht wundern, dass ihr in deren Augen Nazis seid und dass die westliche Welt mit Sodom un Gomorrha verglichen wird"

      Was für ein Vergleich!
      Nazimethoden erkenne ich derzeit nur in der Türkei oder anderen muslimischen Ländern. Nur wird es dort anders genannt "Antizionismus" usw.

      Wenn unsere freiheitliche und tolerante westliche Welt als Sodom und Gomorrha empfunden wird, ja dann, dann stehe ich dazu!

      Das traurige an der Türkei ist: Sie waren auf auf einem guten Weg bis Erdogan an die Macht kam. Und dabei geht es diesem verlogenem Möchtegernstaatswichtel doch nur um seinen eigenen Geldbeutel. Leider sind einige (nicht alle!!!!!) Türken und Martin Lejeune zu dumm das zu begreifen.

      Mir tuts am meisten für das türkische Volk leid, denn die werden das irgendwann bitter ausbaden dürfen. Noch ist es nicht zu spät etwa szu ändern, es wird aber mit jedem Tag schwerer.

      Löschen
    8. "Da die Türkei ja klar gegen kritischen Journalismus ist, verbietet man den am Besten auch gleich."
      Dagegegen aber für täuschenden Journalismus.
      Heute in daily sabah ein Artikel auf einen Supermarkt in Gelsenkirchen wo ein türkischer Geschäftsmann verwundet wurde. Wird als PKK Tat, bisher kein Beweis , dargestellt.
      Muss man aber genauer hinsehen, mit PKK ist hier ja terroristisch nix, also fabriziert man was.
      Noch besser, der Überfall, mehr wars nicht, ereignete sich schon am 28. Juli.
      Bekommt man nur mit, wenn man genau die winzige Bildunterschrift beachtet.
      https://www.dailysabah.com/turkey/2017/11/22/2-heavily-injured-after-gunmen-attack-turkish-supermarket-in-germany

      Löschen
    9. "Verstehe! Also besser wegducken und darauf hoffen das die radikalen Hirnis nicht proaktiv werden?"

      Schön! Dann glauben wir weiter, dass die ganze Welt demokratisiert werden kann... eine EU haben wir schon, die glaubt jeden gleich erziehen zu können, sodass in einer vermeintlich zivilisierten Welt Friede, Freude, Eierkuchen herrscht...

      Die Muslime müssen SELBER herausfinden, dass etwas geändert werden muss. Mischen wir uns zu sehr ein, heisst es wir wären islamfeindlich. Sieht man doch auf dieser Seite zu genügend...

      Löschen
  2. Während frühere Themen in Blogs wohl der Ermüdung gewichen sind bleibt die Politikik Schritt für Schritt am Ball.

    Nordrhein-Westfalen plant einen massiven Schlag gegen die salafistische Szene des Landes. Auf einer Liste mit 19 Moscheen und Vereinen in Nordrhein-Westfalen zeigt der Düsseldorfer Verfassungsschutz, wo im Land besonders radikal gepredigt werden soll, berichtet der „Spiegel“.

    Nun liegt es an den Staatsschutz-Dienststellen der Polizei, diese Liste zu bewerten und zu ergänzen. „Natürlich haben die NRW-Sicherheitsbehörden bestimmte Organisationen besonders im Blick“, sagte ein Sprecher des Innenministeriums. Hier überprüfe man, ob eine Voraussetzung für ein Vereinsverbotsverfahren oder Strafverfahren gegeben sei.

    Mag nicht der Schnellste sein der Staatsapparat , aber zäh.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei man sagen muss das für viele schon Hass ist wenn man die Angriffskriege des Westens kritisiert oder dehren schlimme Kolonialgeschichte kritisiert.Hasspredigt ist für mich Stürzenberger und co. und nicht Pierre Vogel und co. Man sollte lieber gegen diese ganzen Nazis vorgehen aber natürlich wenn wirklich jemand für den IS wirbt dann sollte man auch gegen diese Vorgehen aber man sollte mal definieren was Hass ist . Übrigens der Verfassungsschutz sollte mal intern aufräumen nach NSU und Anis Amri finde ich ihn selber nicht gerade Vertrauenswürdig . Er ist in etwa so vertaruenswürdig wie die US Regierung. Die radikalsten Muslime in Deutschland wahren doch V-Männer und nicht sogenannte Salafisten. Also Leute die zu Gewalt aufrufen egal ob Rechte,linke oder Muslime einsperren und Leute die Nichtmuslime Ungläubige nennen oder die Politik des Westens kritisieren sind von Meinungsfreiheit gedeckt so einfach ist das. Man könnte ja auch mal verstärkt Kirchen überwachen wegen den ganzen Pädophileskandalen aber nein man belässt es bei Moscheen weil ja nach dem kalten Krieg das Feindbild weiter gezüchtet werden muss naja. Naja ich bin gegen beides dieses Video zeigt was für Filme man sich bei Muslimen schiebt tolle Comedy sehr zu empfehlen https://www.youtube.com/watch?v=2ZE_h4cXLn4&t=419s

      Löschen
    2. Und ein geplanter Schlag wird einfach so in den Medien vorangekündet. Wie blöde ist die Welt, eigentlich???

      Löschen
    3. "Wobei man sagen muss das für viele schon Hass ist wenn man die Angriffskriege des Westens kritisiert oder dehren schlimme Kolonialgeschichte kritisiert."
      Die Bedeutung von "Hass" hat sich irgendwie verschoben. Was ich hasse sind Rote Beete, Kümmel und kalte Füße.
      Irgendwelche Ereignisse werden nur positiv oder negativ/neutral kritisch beurteilt.

      Löschen
    4. Anonym 19. November 2017 um 19:37

      Glaubst du Naivling eigentlich selbst an den Quatsch, den du da verzapfst? Dass Pädophilie systemimmanent eher eine Spezialität des Islams ist, dürte allgemein bekannt sein (wie alt war Aishe noch mal, als sie den Ehe mit dem Propheten vollzogen hat?). Davon abgesehen habe ich noch nie vernehmen müssen, dass konspirative Terroraktionen in einer Kirchengemeinde geplant worden wären, dagegen kommt dies in Hinterhofmoscheen ziemlich oft vor. Was machst du armer Sünder eigentlich noch hier im haram Darul Kufr? Geh gefälligst der religiösen Pflicht nach und unternimm endlich Hidschra in IRGENDEIN Darul Islam (such dir einfach das passende aus). Mir geht es am Tuches vorbei, wenn mich jemand ungläubig nennt, aber wenn Hirnis wie du politische Ansprüche aus ihrem angeblichen Glauben ableiten, halte ich die Zeit für gekommen, dass sie unser sündhaftes Land verlassen, denn ich will ja nur das Beste für "Gläubige" wie dich! Wer soll euch Spinner denn ernst nehmen, wenn ihr eure eigene Religion offensichtlich selbst nicht so besonders ernst nehmt? Lächerliche Heuchler seid und bleibt ihr, weil wir Kuffar euch die Bäuche füllen!

      Löschen
    5. dehren, dehnen..... Givano schlägt wieder zu mit seinem Müll...

      Junge, lerne lieber endlich Deutsch, bevor du uns für alles die Schuld in die Schuhe schiebst ;-)

      Löschen
    6. "Davon abgesehen habe ich noch nie vernehmen müssen, dass konspirative Terroraktionen in einer Kirchengemeinde geplant worden wären"

      Echt, nicht? Dann musst du mal "Das Leben des Bryan" sehen. Mel Brooks hat's bewiesen^^

      Löschen
    7. "Man könnte ja auch mal verstärkt Kirchen überwachen wegen den ganzen Pädophileskandalen aber nein man belässt es bei Moscheen"

      Weisst du, der Unterschied lässt sich leicht erklären.
      Während es in unserem Land eine Straftat ist und diese zunächst bewiesen sein muss, ist es in muslimischen Ländern legitim Minderjährige zu missbrauchen.

      Würden in muslimischen Ländern die gleichen Gesetze gelten wie bei uns wäre der Anteil an pädophilen Straftaten wohl mindestens genauso groß wei bei uns. Von daher würde ich an deiner Stelle diesen Ball mal sehr flach halten!

      Und auch im VS arbeiten nur Menschen die Fehler machen oder eigene Ziele verfolgen. Leider kann man vorher nicht in die Köpfe der Menschen so reinschauen das es vollständig vermeidbar ist das dort Mist passiert. Ja, da ist einiges an merkwürdigen Dingen passiert, aber deshalb gleich die ganze Behörde in Misskredit zu bringen ist falsch. Manchmal kommt es raus und das ist auch gut so. Aber gleich eine kollektive Verschwörung zu wittern ist wohl genauso wahr wie die Behauptung alle Muslime wären Terroristen.

      Bis auf wenige Ausnahmen sind allerdings die meisten Terroristen Muslime!

      Löschen
    8. Solltest du Dänen dehnen wollen, musst du denen schon nahe treten.

      Löschen
    9. ""Man könnte ja auch mal verstärkt Kirchen überwachen wegen den ganzen Pädophileskandalen aber nein man belässt es bei Moscheen"
      "
      Klar falsch, wären die Moscheen so durchleuchtet worden von den Behörden, Verbänden und Eltern wie nach dem Hochkommen der Skandale, wird bis heute wild verfolgt, hätte nie ein Extremer hier einen Fuß auf den Boden bekommen.
      In eine KIrche kann auch jeder zu jeder Predigft und Öffnungszeit jeder Art sich ein eigenes Bild über Lehre und Predigt und Pfarrer machen.
      Hab auch noch vomn keiner Moschee gehört oder dem Islam, das er für Missstände zu Kasse gebeten wurde.
      WIedergutmachung für die Opfer der Extremisten die da rekrutiert und ausgebildet/indoktriniert wurden.
      Gegenüber den Moscheen und Islam ist die Kirche der reinste Offenbarungseid.
      Das Gläubige heutzutage sowieso irgendwo einen Sprung in der Schüssel haben müssen mit ihren Alienkulten ist eine andere Sache.
      Gibt auch Bekloppte die ganz in Ordnung sind.

      Löschen
    10. So... die verhafteten Syrer in NRW wurden mittlerweile wieder freigelassen. Soviel zum massiven Schlag gegen Terroristen. Nur heißer Dampf...

      Löschen
  3. Wenn nicht irgendwer einmal angefangen hätte zu provozieren, wären wir hierzulande in Sachen Akzeptanz von Homosexualität vermutlich auch noch keinen Deut weiter als vor 50 Jahren.

    Dein Einspruch Martina erinnert ein bisschen an die Beschuldigung von Vergewaltigungsopfern, dass diese sich nicht so provokannt hätten kleiden sollen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist jetzt nicht Dein Ernst, wie du Äpfel mit Birnen vergleichst, aber gut... und übrigens: es heisst provokant^^

      Löschen
  4. Das ist Land schreibt sich sowieso ab.

    AntwortenLöschen
  5. https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2017/11/kita-spielplatz-neukoelln-alibaba-raeuber-moschee.html

    wirklich beänstigend ,welche Ausmaße der Islamhass annimmt.Zum Glück sind die Deutschen Momentan nicht für ihren Mut bekannt daher der Ausdruck German Angst sonst würden nochmehr übergriffe auf Muslime stattfinden so werden meist Muslimische Frauen Anfeindungen ausgesetzt da die Islamhasser ja eher im Internet hetzen und Zum Glück meist nicht den Mut haben Männer auf der Starße zu beleidigen. Bin mir auch sicher nachdem ich hunderte Kommentare bei Youtube gelesen habe das ein nicht geringer Anteil der Bevölkerung sogar die Vertreibung und schlimmeres für Muslime gutheißen würde. Klar kann man die Muslime oder den Islam kritisieren man sollte aber nicht vergessen das wir ein größeres Problem mit Nazis haben ,da sie viel Zahlreicher sind als radikale Muslime(von dehnen die meisten nichtmal Gewaltbereit sind laut Behördenangaben ) Behördenangaben nur jeder 5 gewaltbereit . Wir Muslime haben dadurch ein doppeltes Problem die wirklich radikalen Muslime würden bei einem Anschlag auch uns nicht verschonen und die Nazis falls sie mutiger und zahlreicher werden bedrohen uns ebenfalls.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "sollte aber nicht vergessen das wir ein größeres Problem mit Nazis haben ,da sie viel Zahlreicher sind als radikale Muslime(von dehnen die meisten nichtmal Gewaltbereit sind laut Behördenangaben ) Behördenangaben nur jeder 5 gewaltbereit "
      Sind da wirklich alle radikalen islamischen Gruppen , wie IS, iranische Revolutionsgarden, die saudische Armee im Yemen, Taliban.... mitgezählt ?
      Das es hier nicht mehr sind ist wohl eher den Bemühungen der Behörden zu verdanken.
      Wie ist übrigens die Anzahl der Naziopfer gegenüber den islamischen Attentaten der letzen Jahre in Europa ?
      Hab lange nicht gehört das Nazis mit Sturmgewehren, Autobomben usw. auf die Bevölkerung losgehen.
      So 120 bei einem Konzert erschiessen u.ä.

      Löschen
    2. Wenn euch jemand vertriebe, täte er doch ein gutes Werk. Er wäre tatsächlich um euer Seelenheil hier im haram Darul Kufr besorgt und gäbe euch die Chance, doch noch ins Paradies einzukehren, wenn ihr denn endlich die Hidschra unternehmt (auch wenn dafür ein wenig Druck von außen erforderlich sein sollte). Soweit ich weiß, haben Nazis kein ideologisches Problem damit, hier im haram Darul Kufr zu verharren, und damit gibt es schon mal einen entscheidenden kulturellen Unterschied zwischen Nazis und Islamisten.

      Und was den Spielplatz angeht, gebe ich dir natürlich vollkommen recht: Dieses Land hat eine lange christliche Tradition, warum also nicht auf jedem Spielplatz Kreuze anbringen (bei jedem zwangzigsten von mir aus auch mal einen Halbmond, wenn's denn sein muss). Muslime in Deutschland würden sicherlich vollstes Verständnis für flächendeckende christliche Symbole auf Spielplätzen in Deutschland!

      Obwohl: Vielleicht müsste Muslime dann doch etwas mehr an ihrer Toleranz anderen Religionen gegenüber arbeiten ("kein Kreuz auf den Kirchtürmen; kein öffentliches Zeigen des Kreuzes").

      Löschen