Freitag, 15. September 2017

Alice Weidel und die unsichtbare Putzfrau

Freitag ists, und somit wieder Zeit für einen Schmunzler, den mir Alice Weidel von der AfD und ihre Putzfrau schenkten, sind ihre Ausführungen zur folgenden Schwarzgeldgeschichte ja famos:

http://www.tagesspiegel.de/politik/afd-spitzenpolitikerin-alice-weidel-soll-asylbewerberin-schwarz-beschaeftigt-haben/20325080.html





Ich fasse zusammen: Sie hatte keine Asylbewerberin angestellt, die sie aber zurecht schwarz bezahlen hätte können, würde es die Dame, Christin übrigens, geben, wobei man die aber gerne interviewen hätte dürfen, wenn sie nicht durchsichtig gewesen wäre. Zudem ist die luftige Person eine Freundin, aber nur, weil sie sich dank Merkel keine andere leisten kann. In der Schweiz, ists ja wie mit dem gepredigten Wein und dem gesoffenen Wasser, kann man ja am besten über die Steuern in Deutschland ätzen, wenn man damit so gut wie nichts zu tun hat.

Ja, ich freue mich schon sehr auf den Einzug in den Bundestag, gibts dann ja endlich Kabarett auf Staatskosten. Wird sicher voll lustig. Garantiert.

Guten Tag und ein schönes Wochenende






Kommentare:

  1. Dem Georgilein wird gar nicht bewußt, dass er sich mit diesem Artikel ins eigene Knie geschossen hat.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Blogist*Innen, das Georg ist zur Zeit ziemlich krank. Die Artikel werden immer kürzer. Zeit auch mal auf Georg ein wenig Rücksicht zu nehmen. Gönnt ihm die Ruhe, es gibt ja schließlich im Netz genügend andere Spielplätze. Dort ist vor allen Dingen bestens gesorgt für Spiel, Spass und Humor. Z.B. hier https://juergenfritz.com/2017/09/14/naechster-skandal-um-alice-weidel/ und hier : https://juergenfritz.com/2017/06/27/offener-krieg-in-der-spd/ Einfach vorbeischauen, lesen und geniessen. Dann hat Schwerenöter Elser wenigstens genügend Zeit, seine komplizierte, exotische Virusinfektion auszukurieren, nicht das es noch so kommt, dass er als wandelndes Infektionsrisiko unter Quarantäne gestellt wird. Die Tastatur mit Sagrotan abreibend ByeBye

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo ist denn da der "große" Weidel Skandal.
      Da ist der sowjetische Söldner Schröder doch weit interessanter. Auch für die SPD,ein träge dahindümplender Verein, da hat ja jeder Salafist mehr Feuer für seine Bewegung.

      Löschen
  3. Gegen Alice Weidel ist der ex-SPD-Landtagsabgeordnete Linus Förster durch seinen sexuellen Missbrauch an wehrlose Frauen, die er auch heimlich gefilmt haben soll
    und durch seinen Besitz von mehr als 1300 kinderpornografischen Bildern und Videos, nur ein ganz harmloser Bursche. Da kann es diesem armen Ex-SPD-Landtagsabgeordneten doch wirklich nicht verübelt werden, daß er kurz vor seiner Festnahme im Dezember vorigen Jahres für die SPD rechtzeitig all seine Ämter niederlegte und sein SPD- Parteibuch zurück gab. Hier endet mein Sarkasmus, der durch ein nichtendendes Kopfschütteln zur heutigen Zeit mit ihrem einseitigen Wahlkampf abgelöst wird.

    Es gilt heute doch mehr denn je, daß auch die Altparteien ihre verborgenen Leichen in ihre Keller begraben haben, mit dem Unterschied, daß das in der Zeit des aktuellen Wahlspektakels nicht im Entferntesten so öffentlichwirksam für die Wählerschaft-2017 an die große Glocke gehängt wird.

    Licht aus - denn damals am 13.9.2009 war das alles doch noch irgendwie ganz anders!

    **5 vor 12 Wahlsinn! Das radioeins - Wahlspektakel im Tipi**

    https://m.youtube.com/watch?v=LlFZJZpT_nk

    AntwortenLöschen
  4. Irgendwie scheint mir, dass die wesentlichen Protagonisten der Salafi-Ummah so langsam dahinsiechen würden bzw. aktionstechnisch das Zeitliche gesegnet hätten. Pierre Vogel ist jetzt nur noch Reiseführer und bedient seine Klientel aus der Konserve, Abu Adam und Abu Wala'a sind im Kerker, Abu Nagi im Exil, Erol Selmani und Sabri Ben Abda in der Bedeutungslosigkeit und Burnie Falk News offline. Und außerdem sind mittlerweile wichtige Quellen der Ghamina bekannt, mit welcher der Terror finanziert wurde und wird:

    http://mobil.ksta.de/nrw/nrw-ermittlungen-geld-ueber-umsatzsteuer-hinterzogen-und-terror-finanziert-28414462?originalReferrer=https://m.facebook.com/&dmcid=sm_fb_p

    Fast scheint es, der Blog hätte seine Funktion erfüllt, aber einige dieser Spinner sind ja noch immer aktiv. Und bei aller geteilter Abneigung allen Fazinotzen und Dazinödeln gegenüber, würde ich mir wünschen, den Themenschwerpunkt Salafismus nicht vorzeitig aufzugeben, zumal die Zahl der Salafisten offenbar weiterhin ansteigt.

    AntwortenLöschen
  5. Abgesehen davon, dass ich es bedauerlich finde, dass es bei solchen Wahlen immer im Köpfe (egal ob AfD- oder SPD-Heinis), nicht aber das Wahlprogramm geht (nur das wäre für Deutschland entscheidend), muss ich doch einige Anmerkungen machen:

    "Sie ist lesbisch und zieht zwei Kinder mit einer in Sri Lanka geborenen Partnerin groß"

    Sie hat wohl ein Faible für Südländerinnen...

    Was sie wohl zu ihrer Partnerin aus Sri Lanka über ihre angebliche Freundin, Putzfrau was auch immer, meint? ;D

    Und eine ausgesprochene Schande finde ich es, dass eine solch wohlhabende Person das Personal offenbar derart schlecht entlohnt, dass man einfach bar zahlen kann. Wie erbärmlich kann man sein?

    Aber noch abstruser wäre es dann, wenn die Putzhilfe denn tatsächlich eine "Freundin" wäre.

    Geht man so mit Freunden um? Sie könnte ihrer verarmten "Freundin" doch mal ein bisschen unter die Arme greifen, oder? Gerade, wenn sie sie schon selbst beschäftigt!

    Ich finde es in jedem Fall asozial und wenn es ist, wie die Zeit schreibt,- wie lässt sich diese Person dann noch Ernst nehmen?

    Auch verträgt sie keinen Gegenwind und verlässt flennend Talkshows, wenn ihr zuviel an Widerstand gegenüber tritt.

    "Souverän" geht irgendwie anders..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ""Sie ist lesbisch und zieht zwei Kinder mit einer in Sri Lanka geborenen Partnerin groß""
      Tja diese oberflächlich oider tendenzielle Berichterstattung informierten.
      Es ist eine Schweizerin, die in Sri Lanka gelebt hat.

      Löschen
    2. "verträgt sie keinen Gegenwind und verlässt flennend Talkshows"

      Eerstmal hat da niemend geflennt und wenn sie sich unfair angegqangen fühlten haben schon viele talkshows verlassen, auch der sonst souveräne Bosbach.
      Da will wohl einer etwas üble Nachrede betreiben.
      Man muss die Frau nicht mögen, muss aber auch nicht gehässig sein.
      Wer sich an petitessen hochzieht kann sich ja bei den Grünen finden oder den Dunkelgrünen (neuer Name der Magdeburger Gartenpartei)

      Löschen
  6. Also wenn er gegen Muslime/Salafisten schreibt ,seit ihr alle seiner Meinung schreibt er gegen die AFD beschwert ihr euch .Rassismus ist einer der größten Probleme in Deutschland und Weltweit scheiß Nazionalismus. Eine Nationalistin verteidigt ihr Muslime beleidigt ihr . Egal ihr seit halt radikal. Remix

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, da muss man ein Zeichen setzen.
      Den Kölner Dom in eine Moschee umwandeln.

      Löschen
    2. Die Muslime hier sind doch längst zur AfD abgewandert, weil die vielen einwandernden Muslime ihren sozialen Status bedrängen.
      Auch unten ist nur begrenzt Platz.

      Löschen
    3. Dabei steht ihr Salafisten doch den Rechtsradikalen am nächsten: Gegen Schwule, gegen die Demokratie und gegen Juden.

      Löschen
  7. Wurde jetzt endlich durchgegriffen und B. Falks FB Seite gesperrt? Ich kann die zumindest seid Tagen nicht mehr erreichen.

    AntwortenLöschen