Montag, 9. Januar 2017

Das Internet...unendliche Profilneurosen...

Ich habe ja die vorige Woche mit einer Frage beendet,....

boxvogel.blogspot.de/2017/01/ihre-meinung-ist-gefragt.html

....wobei ich mir sicher war, dass ich diese hier auch bekommen werde, folgt man ja eher nicht äsend dem Gemüse, das einem da so aufs Teller gemogelt wird, jedoch ist das die Ausnahme, teilten ja viele schmachtend den Link des Murat Günal, ohne jedoch auch nur einen Blick auf sein FB-Profil zu richten, hätten sie ja sonst am Wahrheitsgehalt massiv gezweifelt:

https://www.facebook.com/murado1993?fref=nf

Ich fasse zusammen: Wenn man in Deutschland den Ausweis herzeigen muss, dann marschieren die Nazis auf, wenn in der Türkei Journalisten im Gefängnis dahinvegetieren, dann ist das voll demokratisch, ey,....allein da stellts einem schon die Nackenhaare auf, hat man es ja eindeutig mit einem Berufsjammerer zu tun, der schon bei leichtem Mitteleuropa-Regen von einer Verfolgung durch die Wolkenlobby fabuliert. Gewürzt wird das Ganze noch mit einem Wust an Verschwörungstheorien, die alle darauf abzielen, dass man täglich in Unschuld badet, auf dass "die anderen" auf Ewigkeiten die Schuld ihr Eigen nennen dürfen, ist man ja ein Engel, der von der Gesellschaft nur gepiesackt wird. Weil man Moslem ist. Weil man nicht Karl heisst. Weil man...egal...es ist einfach so...alles Nazis, isch schwör....

Nun habe ich mich ja schon oft genug über das Opfergehabe der ewigen Lämmchen ausgelassen, weswegen ich das Wort an die richten möchte, die mit solchem Müll meine Timeline zupappen: Könnt Ihr bitte lesen, bevor Ihr die Umwelt damit belästigt? Vor allem für diejenigen, die wirklich diskriminiert werden? Denen schadet Ihr damit nämlich am meisten, glaubt man so ja irgendwann nix mehr. Auch denen nicht, die ein Zuhören durchaus verdient hätten.

Wie? Gutmenschengetue? Mal abgesehen davon, dass es nichts Schlechtes ist, wenn man ein guter Mensch ist, stimmt das nicht, kommt ja auch von der "anderen Seite" massiver Schwachsinn, und so zeige ich Ihnen auch gleich einen anderen Hirnkrampf, der ebenso die letzten Tage mein Äuglein belästigte:

https://www.facebook.com/NoBilderberger/videos/1813130005628909/

Muss ich eine Anja Heussmann kennen? Und...wenn juckt es, was eine gelangweilte Hausfrau aus Obervorderhinterödland unters Volk rotzt? Warum soll mich das interessieren? Weil sie ein Filmchen machen kann? Das kann mittlerweile sogar Puck die Stubenfliege. Und Skippy das Känguruh. Ja, sogar ein Dackelfurz wird mittlerweile in bewegten Abfall festgehalten...warum also? Weil heute jeder ein kleinwenig wichtig sein möchte, es aber genausowenig ist wie vor der Zuckerbergschen Profilneurosenmaschine? Früher, wo doch manches besser war, hat man sich so beim örtlichen Kuhkafffriseur die 80er Dauerwelle versaut, heute verkauft man das als "Wahrheit", die unbedingt mal gesagt werden musste. Vor allem von Leuten, denen man zu vergangenen Zeiten nichtmal ein müdes Lächeln zollte. Und die deswegen am besten im Keller im Spagat mit dreckigen Haxen dem gnädigen Sensenmann entgegenverlotterten. Sie müssen jetzt voll stark sein, braucht Sie ja immer noch keine Sau. Nein, auch keine meerige. Darum bitte einfach mal die Fresse halten. So wie früher. Herrgott, wars da schön still...


Guten Tag



Kommentare:

  1. Von Tuten und Blasen und Äpfeln und Birnen

    Auch der bessermenschliche Blogwart muss ab und wann seine gute Gesinnung streicheln – da muss dann auch einmal die Stute aus Buxtehude oder Trudchen mit Gemütchen herhalten; von wegen die Ausgewogenheit!

    Man sollte allerdings tunlichst darauf achten, dass der sandige Georg einem nicht zu viel in die Augen streut – denn die plärrende Geschirrspülmaschine scheppert und dröhnt zwar ähnlich nervtötend wie die adipösen Bückbeter, aber sie oxidiert in einer ganz anderen Liga, und ihr Spielfeld findet sich deutlich diesseits unserer verfassungsrechtlichen Grenzen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Murat befindet sich ebenfalls "diesseits unserer verfassungsrechtlichen Grenzen", Du Keks.
      Nicht Georgs Problem, wenn Du Äpfel mit Birnen vergleichst.
      Nur komm' Dir dabei bitte nicht auch noch klug vor :)

      Löschen
    2. @Teermaschine 9. Januar 2017 um 03:55
      "[…] ihr Spielfeld findet sich deutlich diesseits unserer verfassungsrechtlichen Grenzen!"

      Als ob es Ideologen schon mal interessiert hätte, ob Handlungen und Aussagen des politischen Gegners gesetzeskonform sind.
      (Oder höchsten, so sie eine gesetzgeberische Mehrheit auf ihrer Seite hatten, um den gesetzlichen Rahmen so zu verschieben, dass man die lästige Konkurrenz kriminalisieren konnte. Hatten wir alles schon.)

      Löschen
    3. @Anonym 9. Januar 2017 um 06:31
      "Murat befindet sich ebenfalls "diesseits unserer verfassungsrechtlichen Grenzen", ..."

      Abba sischer dat. Jeder Pico-Demagoge darf seine unmaßgebliche Meinung, sei sie noch so verquer, hier öffentlich äußern und sich blamieren, so gut er kann.
      (Zumindest solange, wie es unseren Parteiokraten nicht ans Eingemachte geht, dann werden sie ungehalten.)
      Ob es sich allerdings noch innerhalb 'unserer verfassungsrechtlichen Grenzen' bewegt, Menschen anderer Meinung ...

      "... Du Keks."

      ... ihr Menschsein abzusprechen, wage ich füglich zu bezweifeln. Und ich erweitere diesen Zweifel gerne auf das komplette Gedankengut, das sich dahinter verbirgt.

      Löschen
    4. "Murat befindet sich ebenfalls "diesseits unserer verfassungsrechtlichen Grenzen", Du Keks. "
      Wird ja nur angemault das er Unsinn redt.
      Jetzt ist gerade eine Polizeistreitmacht in Leipzig wegen Pedida und Gegendemos aufmarschiert deren Verhalten kontrolliert wird.
      Sollen die Hälfte davon gleichzeitigalle Flüchtlinge, aller Länder natürlich durchsuchen damit die Verhältnismässigkeit gewahrt bleibt.
      Auch gleich die politisch Andersartigen der Gegend auf der Strasse abfangen das alle Parteien gleich vertreten sind ?
      Kann man alles machen,zumindest probieren, wärs dann vielleicht recht wenn Polizeiarbeit mit der Giesskanne übers Volk gestreut wird ?
      Muss man natürlich aufpassen wo SPD Polizisten und CDU Polizisten usw. agieren, das da bloß kein Politrassismus entsteht oder auch muslimische Vopos einbringen, sind da auch Hindus und Bhudddisten bei, Manitou, Odin Gläubige.......

      Löschen
    5. "(Oder höchsten, so sie eine gesetzgeberische Mehrheit auf ihrer Seite hatten, um den gesetzlichen Rahmen so zu verschieben, dass man die lästige Konkurrenz kriminalisieren konnte. Hatten wir alles schon.)"

      Das wäre das türkische Modell.
      Kritische gegen die AKP/Erdogan, Terrorist, auch nützlich wenn man mal unter IS Bekämpfungsvorwand (jedenfalls marginal, alibihalber) Unliebsame in anderen Ländern unter falscher Flagge angreift.
      Bei der Gelegen hiet dann auch gleich mal den Präsidenten eines anderen Landes verjagen will.
      Erdogan " wir sind gekommen um Assad zu verjagen". Macht nur alles Andere.
      Im Irak sind die Türken jetzt abgezogen als alle geschlossen auf sie losgehen wollten.
      Wenn die in Syrien so weiter wüten schliessen sich noch Assad, IS und SDF gegen sie kurz mal zusammen.

      Löschen
    6. "ihr Menschsein abzusprechen, wage ich füglich zu bezweifeln. Und ich erweitere diesen Zweifel gerne auf das komplette Gedankengut, das sich dahinter verbirgt."
      Als da wäre, was schwebt den da so vor hinter dem dumpfen Raunen.
      Das komplette Gedankengut stell ich mir schwer vor vorzustellen, von Politik bis Ausbildung, Sport , Altersvorsorge.....
      Oder doch etwas geprahlt.
      Solange es nichts kostet hat man ja gut reden.
      Los, eine falsche Einschätzung n'Euro.

      Löschen
    7. Müssen sich Authisten immer so verquer ausdrücken ?

      Löschen
    8. @ Anonym 9. Januar 2017 um 6:31

      Da möchte ich denn doch noch einmal nachhaken, auch weil Du auf den Einspruch des Users ωҰα noch nicht reagiert hast:

      Wie kommst Du auf die irrwitzige Idee, dass sich ein Mensch, der bezeugt(!) (Weißt Du noch um die Bedeutung eines Zeugnis'?), dass – für jeden Moslem unbestritten und unbestreitbar – die Ungläubigen gar keine Menschen mit unverbrüchlichen Menschenrechten, sondern lediglich die „schlimmsten Tiere“ sind [Sure 8,55], noch im Rahmen des Grundgesetzes bewegt? Welches schlimme Tier sortiert der Schöpfer denn unmittelbar vor dem Ungläubigen ein? Ist es der Hund; das Schwein; die Ratte; die Kakerlake? Besitzt ein schlimmstes Tier eine unantastbare Menschenwürde? – Genau die aber steht im Mittelpunkt gleich des 1. Artikels unseres Grundgesetzes. Und das aus gutem Grund, denn die Unantastbarkeit der Menschenwürde ist der alles überragende Verfassungsgrundsatz.

      Diesem höchsten Verfassungsgrundsatz haben sich alle Rechte und Pflichten unterzuordnen, oder andersherum: Kein Recht – auch kein Grundrecht auf freie Religionsausübung – darf diesen höchsten Verfassungsgrundsatz brechen! Gegebenenfalls müssen religiöse Weltanschauungs-Gemeinschaften, die die Anerkennung als Körperschaften des öffentlichen Rechts suchen, verbindliche Interpretationen und Auslegungen formulieren, um diese Anerkennung zu finden (siehe die christlichen Amtskirchen).

      Wer aber – wie mutmaßlich Murat und Du – bezeugt(!), dass ein Ungläubiger kein Mensch mit einer unantastbaren Menschenwürde ist, verletzt vorsätzlich die fundamentale Übereinkunft der Menschen in diesem Land; und kann folglich auch kein Mitglied dieser Gemeinschaft sein.

      So finden sich im Koran zahlreiche weitere Verse, die fundamentalen Übereinkünften der Menschen in diesem Land widersprechen. So bezeugt(!) jeder Moslem auch, dass – für jeden Moslem unbestritten und unbestreitbar – allein die Moslems privilegiert sind, über Recht und Unrecht zu entscheiden [Sure 3,110]. Dieser Vers widerspricht gleich 2 verfassten Grundrechten der Menschen dieser Gemeinschaft (Art. 3 GG und Art. 20 GG).

      Statt sich hier ohne Anlauf restlos zu entblöden, solltest Du dir besser die Frage stellen, ob diese Gesellschaft wohl das adäquate Umfeld für einen menschenverachtenden, zutiefst faschistischen Moslem wie dich ist – ehe wir für Dich die Frage beantworten.

      Löschen
    9. " So bezeugt(!) jeder Moslem auch, dass – für jeden Moslem unbestritten und unbestreitbar – allein die Moslems privilegiert sind, über Recht und Unrecht zu entscheiden [Sure 3,110]. "

      Selbst dieser Allah als oberste Instanz hat offensichtlich ein Rad ab, wahlweise ein Ei am wandern.
      So bezeugt(!) jeder Moslem auch, dass – für jeden Moslem unbestritten und unbestreitbar – allein die Moslems privilegiert sind, über Recht und Unrecht zu entscheiden [Sure 3,110].

      Das ist ja wohl der Gipfel der Unverhältnismässigkeit, erstmal die Ausführumg der Strafe und dann die unverhältnismässige Dauer.
      Nichtmal differenziert nach Schwere der Schuld.
      Wenn man nur so seine Folger bei der Stange halten kann stimmt doch offensichtlich was bei der Motivation des angeblichen "guten Willen der Religion des Friedens" was nicht wenn man sich nur durch wüsteste, unmenschlichste Bedrohungen durchsetzen kann.
      Die Frauen sind im Paradies sowieso nicht erwähnt, nur schon bereitstehende für das ewige Dauerficken als Belohnung.
      Was soll denn da Belohnung sein, kann ich hier auch haben.
      Nicht mal ein Hund/Katze/Hausschwein....
      Im Laufe der Zeit haben sich da zig Milliarden Dauerficker angesammelt, ist ja grausig nur ein Thema zu haben über das man reden kann.
      Die reinste Hölle.

      Löschen
    10. @Anonym 9. Januar 2017 um 10:00
      "
      "(Oder höchsten, so sie eine gesetzgeberische Mehrheit auf ihrer Seite hatten, um den gesetzlichen Rahmen so zu verschieben, dass man die lästige Konkurrenz kriminalisieren konnte. Hatten wir alles schon.)"

      Das wäre das türkische Modell.
      […]"


      Jo, zum Beispiel. Aber die Geschichte ist voll davon, auch unsere. Und die ganz aktuellen Bestrebungen unserer 'Classe politique' bezüglich Denunziation und Zensur lassen auch nichts Gutes erwarten.

      Löschen
    11. @Anonym 9. Januar 2017 um 10:08
      "Müssen sich Authisten immer so verquer ausdrücken ?"

      Falls du mich und meine Ausdrucksweise meinst:
      Die erscheint nur Leuten 'verquer', deren zivilisatorisches Sprachgebrauchs-Äquivalent gerade erst Faustkeil-Niveau erreicht hat. Wenn du beim Gebrauch von Messer und Gabel angekommen bist, können wir weiter reden.
      Falls du einen gewissen Mo al-Quraschī und dessen niedergeschriebene Ergüsse meinst: Ja, gewisse autistische Züge sind da zu erkennen. Die Differentialdiagnose deutet aber auf wesentlich ernstere psychische Fehlfunktionen hin.
      (Anmerkung: So durchsichtige Provokationen mögen in deinem engeren familiären Umfeld funktionieren.)

      Löschen
    12. @Anonym 9. Januar 2017 um 10:08
      "[…]
      was schwebt den da so vor hinter dem dumpfen Raunen."


      Wenn bei dir nur 'dumpfes Raunen' ankommt, solltest du vielleicht an deinem zerebralen Equalizer mal die Höhen etwas anheben und die Bässe zurücknehmen.

      "Das komplette Gedankengut stell ich mir schwer vor vorzustellen, ....."

      Ja, das glaube ich dir, und sicher ist das nicht das einzige, was dir schwer vorkommt. Als da wäre, z.B.: Unser Grundgesetz lesen (und verstehen), eine Schleife in die Schnürsenkel binden oder heißes Wasser auf 'ne Instant-Nudelsuppe gießen.
      Dabei ist die Sache viel einfacher (für einen halbwegs normalbegabten Menschen): Ein Gedankengut (eine Ideologie) das die Menschewürde negiert, ist mit unserer Verfassung nicht in Einklang zu bringen. PUNKT!
      Ob es im Detail darum geht, Menschen das Recht abzusprechen, sich eigene Gesetze zu geben, sie aufgrund ihrer Ethnie oder ihres Geschlechtes abzuwerten, zu versklaven, ganze Ethnien vernichten zu wollen , Ungläubigen die Kehle durchzuschneiden, Frauen zu Tode zu steinigen, Andersdenkende in Umerziehungslager zu sperren oder gleich zu exekutieren, abweichende Meinungen zu kriminalisieren, ..., ..., spielt für diese Beurteilung keine Rolle mehr: Die Menschenwürde ist nicht teilbar.

      "[…]
      Solange es nichts kostet hat man ja gut reden.
      Los, eine falsche Einschätzung n'Euro."


      Aaach, jetzt verstehe ich. Du Schlingel willst hier steuerfrei deine Sozialtransfer-Bezüge etwas aufbessern.
      Versuch's mal mit 'ner Erwerbstätigkeit, dann reicht's auch für Schnappes und 'Mary Jane'.

      Löschen
    13. "Das ist ja wohl der Gipfel der Unverhältnismässigkeit, erstmal die Ausführumg der Strafe und dann die unverhältnismässige Dauer.
      Nichtmal differenziert nach Schwere der Schuld."

      Damit ist wohl gemeint, das jeder schon bei kleinen Fehlern ewig in der Hölle unter fürchterlichsten Qualen weilen muss, ohne Berufung oder Rechtsbeistand bei der Verurteilung.
      Ich würde da die Shinto Geister wählen, gewiefte Taktiker im Rechtswesen.

      Löschen
    14. ". Wenn du beim Gebrauch von Messer und Gabel angekommen bist, können wir weiter reden."

      Mitten in der Degeration, ja.
      Isst du schon Suppe mit Stäbschen ?.
      Schon im Mittelalter, hab da soe ien Exampolar, gabs silberne kleine Schraubstöcke mit Griff, in die man Hähnchenkeulen während der Mahlzeit am Knochen einspannte.
      Ich bekomme keine fettigen Finger.
      Die Reaktion spricht für sich, leichtes Anpiecken , geht ab wie Zäpfchen :-)
      Nichts für ungut, musste mal sein.

      Löschen
    15. " Ein Gedankengut (eine Ideologie) das die Menschewürde negiert, ist mit unserer Verfassung nicht in Einklang zu bringen. PUNKT!"
      Was ist denn so genau die "Menschenwürde" ?
      Im modernen Sinne versteht man darunter, dass alle Menschen unabhängig von all ihren Unterscheidungsmerkmalen wie Herkunft, Geschlecht, Alter oder Zustand denselben Wert haben, und dass dieser Wert über dem aller anderen Lebewesen und Dinge steht.
      Demnach wäre es ein "Wert".$,€, Lira, wieviel.

      der Philosoph Herbert Schnädelbach führt den Begriff auf die jüdische Religion sowie die Stoa zurück, überhaupt religiös geprägt, wollen wir das ?
      Na dann würdigen wir mal die Eigenarten der muslimischen Lehren.

      "Aus psychologischer Sicht wurde der Begriff der Menschenwürde von dem schweizerisch-amerikanischen Psychiater Léon Wurmser konkretisiert. Er versteht die Scham als Hüterin der menschlichen Würde."

      Na dann aber ab in die Bhurka zur Schmwahrung für Frauen, Männer nur ab Nabel bis Knöchel bekleidet, mindestens. Kein Schwimmunterricht mit Halbnackten für Kinder, FKK verboten.
      Als wenn "Würde" für alle Menschen gleich wäre.

      Aber ich denk mal das ind die im Grundgesetetz verankerten Menschrechte gemeint, wo man sich die Würde irgendwie rausliest.
      Ja welche Menschenrechte denn, die jenigen die sich die Kairoer Konferenz für Muslime gegeben hat ?
      1990 beschlossene Erklärung der Mitgliedsstaaten der Organisation der Islamischen Konferenz, welche die Scharīʿa als alleinige Grundlage von Menschenrechten definiert.
      U.a.
      "Artikel 5 der Kairoer Erklärung der Menschenrechte befasst sich mit der Ehe, dem Recht auf Heirat für Frauen und Männer, und der Verpflichtung des Staates zum Schutz der Ehe. Anders als beispielsweise in Artikel 1, in dem die Menschenwürde unabhängig von „Rasse, Hautfarbe, Sprache, Geschlecht, Religion, politischer Einstellung, sozialem Status oder anderen Gründen“ garantiert wird, gilt das Recht auf Heirat im Artikel 5 aber nur unabhängig von „Einschränkungen aufgrund der Rasse, Hautfarbe oder Nationalität“.

      Artikel 7 definiert Rechte zwischen Kindern und ihren Eltern. Eltern steht das Recht auf die Wahl der Erziehung ihrer Kinder nur in dem Umfang zu, wie diese mit den „ethischen Werten und Grundsätzen der Scharia übereinstimmt“.

      Artikel 12 regelt das Recht auf Freizügigkeit und auf Asyl, in beiden Fällen aber mit ausdrücklichem Bezug auf die Einschränkungen der Scharia.

      Artikel 19 garantiert Gleichheit vor dem Gesetz für alle Menschen und Rechtssicherheit. Die Scharia wird als einzige Grundlage der Entscheidung über Verbrechen oder Strafen festgelegt.

      Artikel 22 garantiert das Recht auf freie Meinungsäußerung, solange diese nicht die Grundsätze der Scharia verletzt. Abschnitt b) gibt jedem Menschen in Einklang mit den Normen der Scharia das Recht auf Selbstjustiz. Abschnitt c) verbietet es, das Recht auf freie Meinungsäußerung dazu zu nutzen, „die Heiligkeit und Würde der Propheten zu verletzen, die moralischen und ethischen Werte auszuhöhlen und die Gesellschaft zu entzweien, sie zu korrumpieren, ihr zu schaden oder ihren Glauben zu schwächen“.

      Die Artikel 24 und 25 unterstellen alle in der Kairoer Erklärung der Menschenrechte genannten Rechte und Freiheiten, nochmals ausdrücklich der islamischen Scharia und benennen die Scharia als „einzig zuständige Quelle für die Auslegung oder Erklärung jedes einzelnen Artikels dieser Erklärung“.

      Wer will einer großen Gruppe, zB gleichen Glaubens, so ungefähr jedenfalls, sich ihre Regeln zu geben, wie die UN Staaten auch.
      Auch UN Menschenrechte sind nur für die verbindlich die, welche zugestimmt haben.
      Clusterbomben sind auch nicht für alle verboten, bei manchen nur der Gebrauch, nicht die Herstellung.

      Da macht es sich der Herr aber sehr einfach mit seiner festgefügten Meinung.
      Einem PUNKT können noch jede Menge Sätze folgen.
      Also was soll das ?
      Lass mal etwas weniger Überheblichkeit raus.
      Erstmal in Tüte sprechen, sortieren und dann schreiben, euer Selbstgefälligkeit.

      Löschen
    16. "Die Menschenwürde ist nicht teilbar."

      Also kein Abhören mehr, keine Abtreibung, keine Verfolgung von Straftaten durch Einsperren.
      Wo genau ist denn die "Menschenwürde " definiert ?
      Vor ein paar Jahren durften Frauen ohen Erlaubnis kein Konto haben, nicht arbeiten,waren zu ehelichen Sex gewzungen.
      War das mit den Grungesetz vereinbar in der "Würde des Menschen" ?

      Wenn ja, kann man dem Koran kaum vorwwerfven das die Muslime ihre Frauen als ständig begehbaren Acker benutzen.
      Nicht so einfach mein Kleiner.

      Löschen
    17. "Erwerbstätigkeit, dann reicht's auch für Schnappes und 'Mary Jane'."

      Was kostet die Mary Jane denn pro Nacht, war sie gut, ihr Geld wert ?
      Wo wohnt die überhaupt, erzähl mal von deinen feuchten Nächten.

      Löschen
    18. "Die erscheint nur Leuten 'verquer', deren zivilisatorisches Sprachgebrauchs-Äquivalent ...."

      Die Reaktionen entsprechen aber auch genau den Definitionen :-)
      Ist doch nichts Schlimmes, steh dazu.
      Fällt nach Definition auch sehr, sehr schwer.

      Löschen
    19. " Die Menschenwürde ist nicht teilbar."

      Lt. aktuellem Gerichtsurteil ist Schwimmunterricht , auch für muslimische Mädchen,auch mit Jungen zu teilen.
      Lt. aktuellem Urteil Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte, haben auch muslimische Mädchen am Schwimmunterricht teilzunehmen.
      Das Gericht teilt dier mit was zu teilen ist.
      Sowas wie "Würde" ist kein Naturgesetz sondern wandelbare Größe.
      Deine persönliche Meinung kannst du dir da sonstwohin blasen, kein Masstab.
      Schreien mit Großbuchstaben bringts auch nicht.
      Hast du vor einiger Zeit nicht schonmal versucht, den Blog zuzutrollen ?

      Löschen
    20. @ Anonym10. Januar 2017 um 04:33

      Wenn ich nicht mehr weiter weiß, bilde ich einen Arbeitskreis – oder ich widerlege engagiert bis empört eine ungeheuerliche Behauptung, die niemand aufgestellt hat. Und es hat doch niemand behauptet, dass der Begriff der Menschenwürde nicht dem Wandel der Zeit unterliegt – ganz im Gegenteil:

      Es steht jeder Gesellschaft – auch jeder moslemischen oder islamisch geprägten – frei, einen eigenes Verständnis der Menschenwürde zu entwickeln. Es geht einzig darum, anzuerkennen, dass jedes islamisch geprägte Verständnis der Menschenwürde nicht mit unserem Verständnis vereinbar ist – und also kein Moslem vollwertiges Mitglied unserer Gesellschaft sein kann.

      Löschen
    21. " Es geht einzig darum, anzuerkennen, dass jedes islamisch geprägte Verständnis der Menschenwürde nicht mit unserem Verständnis vereinbar ist "

      So ziemlich alles was wir als unwürdig bezeichnen würden, diese 7Jh Buch abhängige Scharialehre des Dienens besonders der Frauen.
      Wüsste man nicht das es von Allah kam müsste man annehmnen das ein Mann so ein patriarchalisches Machwerk in die Welt gesetzt hat.
      Muslimische Würde ist die eines perfekten Werkeuges ihres Alien.
      Je bet desto würd.

      Löschen
    22. @Anonym 10. Januar 2017 um 04:33
      "[…]
      Aber ich denk mal das ind die im Grundgesetetz verankerten Menschrechte gemeint, wo man sich die Würde irgendwie rausliest."


      Diese Menschewürde muss man da nicht 'irgendwie' herauslesen, die ist direkt im ersten Satz des ersten Artikels unserer Verfassung festgeschrieben:

      Artikel 1 GG, Absatz 1:
      Die Würde des Menschen ist unantastbar.
      Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.


      Dort kann man auch nachlesen, dass diese Würde nicht Ergebnis der Grundrechte ist, sondern letztere im Gegenteil Ausfluss eben dieser Menschenwürde sind (wie es auch in einschlägigen Entscheidungen des BVerfG betont wird):

      Artikel 1 GG, Absatz 2:
      Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.


      Aber: Ja, tatsächlich meine ich genau diese Menschenwürde, wenn ich schreibe:

      Ein Gedankengut (eine Ideologie) das die Menschewürde negiert, ist mit unserer Verfassung nicht in Einklang zu bringen.

      Irgendwie naheliegend, gell? Welche sonst?

      "[…]
      Wer will einer großen Gruppe, zB gleichen Glaubens, so ungefähr jedenfalls, sich ihre Regeln zu geben, ..."


      Hmm, wann und wo wurden noch die "allgemeinen, unmittelbaren, freien, gleichen und geheimen Wahlen" durchgeführt, mit denen sich die 'Rechtgläubigen' 'ihre Regeln' gegeben haben?
      Wurde da nicht vielmehr postuliert, dass die bzgl. dieser Regeln überhaupt nix zu melden, sondern schlicht anzunehmen haben, was der große Zampano herabgesandt hat?
      Ich mein' ja nur ...

      "Auch UN Menschenrechte sind nur für die verbindlich die, welche zugestimmt haben."

      Die sind, im Gegensatz zu unserer Verfassung, überhaupt nicht verbindlich, da sie nur eine 'allgemeine Erklärung' sind. Die Konstituierung als 'völkerrechtlicher Vertrag' wurde 1948 von den üblichen Verdächtigen erfolgreich hintertrieben. Spielt hier aber überhaupt keine Rolex. Aber trotzdem:
      Was genau hättest du dagegen ...

      AEMR:
      "Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.“


      ... zu meckern?

      "Da macht es sich der Herr aber sehr einfach ..."

      Öööhh, ... welcher "Herr" genau?

      "[…]
      Lass mal etwas weniger Überheblichkeit raus."


      Noch weniger?

      "Erstmal in Tüte sprechen, sortieren und dann schreiben, euer Selbstgefälligkeit."

      Guter Tipp, halte dich dran. (Und nimm 'ne Plastiktüte, sonst suppt es durch.)
      Und noch'n Tipp: seitenweises Kopieren aus der Wiki (natürlich ohne Quellenangabe) ist kein Zeichen von selbstständigem Denken. Das habe ich meinem Hundchen in 'ner halben Stunde beigebracht.

      Löschen
    23. @Anonym 10. Januar 2017 um 04:09
      "
      ". Wenn du beim Gebrauch von Messer und Gabel angekommen bist, können wir weiter reden."

      Mitten in der Degeration, ja."


      Genau! Ich nehme an, du setzt deine Kommentare hier per Faustkeil und Rauchzeichen ab. Inhaltich passt's.

      "[…]
      Die Reaktion spricht für sich, leichtes Anpiecken , geht ab wie Zäpfchen :-)"


      ???
      Schon wieder die Tüte und das Sortieren vergessen?

      "Nichts für ungut, musste mal sein."

      Ach, tu dir nur keinen Zwang an, ich les' dich doch immer wieder gerne. Mein Hundchen auch.

      Löschen
    24. @Anonym 10. Januar 2017 um 04:39
      "
      "Die Menschenwürde ist nicht teilbar."

      Also kein Abhören mehr, keine Abtreibung, keine Verfolgung von Straftaten durch Einsperren."


      Doch, doch, aber nur im Rahmen geltender Gesetze die der verfassungsrechtlichen Normenkontrolle unterliegen.
      (Und das BfV darf die Videos aus deiner Toilette nicht veröffentlichen, damit die Würde deines kleinen Männleins gewahrt bleibt. Jawoll!)

      "Wo genau ist denn die "Menschenwürde " definiert ?"

      Halte dich vertrauensvoll an die einschlägigen Entscheidungen des BVerfG,

      "[…]
      War das mit den Grungesetz vereinbar in der "Würde des Menschen" ?"


      Nö, wurde darum ja auch geändert. Das zeigt: Die Normenkontrolle funktioniert, wenn auch manchmal etwas demokratie-typisch träge.
      Es zeigt weiterhin, dass menschliches Recht, im Gegensatz zu religiösen 'ewigen Wahrheiten', anpassungsfähig und korrigierbar ist. Ist doch toll!

      "[…]
      Nicht so einfach mein Kleiner."


      Hääh? Wat für'n "Kleiner"?

      Löschen
    25. @Anonym 10. Januar 2017 um 04:43
      "Was kostet die Mary Jane denn pro Nacht, war sie gut, ihr Geld wert ?"

      Du, kann ich dir wirklich nicht sagen, bin da im Marktgeschehen nicht drin. Aber nimm doch erstmal die Sache mit der Erwerbstätigkeit in Angriff. Vorher ist das für dich ja eh uninteressant.

      "Wo wohnt die überhaupt, erzähl mal von deinen feuchten Nächten."

      Hmm, eigentlich ist die ziemlich allgegenwärtig (so ähnlich wie Allah). Vielleicht ist in Berlin sowas wie 'ne Zentrale? (Die nächste Messe ist übrigens im Juni, beeil dich mit der Erwerbs..., na, du weißt schon.)
      Btw.: Unsere 'feuchten Nächte' im Pool finden auch vorwiegend im Sommer statt. Würde dich ja gerne mal einladen. Kannst du schwimmen? (Was 'ne Frage, gell? Du führst es doch dauernd hier vor.)

      Löschen
    26. @Anonym 10. Januar 2017 um 04:47
      "Die Reaktionen entsprechen aber auch genau den Definitionen :-)
      Ist doch nichts Schlimmes, steh dazu.
      Fällt nach Definition auch sehr, sehr schwer."


      ???
      Folgt noch 'ne Reinschrift?
      (Du erinnerst dich: Tüte -> sortieren ... und so.)

      Löschen
    27. @Anonym 10. Januar 2017 um 05:12
      "[…]
      Lt. aktuellem Urteil Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte, haben auch muslimische Mädchen am Schwimmunterricht teilzunehmen."


      Na, da haben die Mädels ja Glück gehabt, dass das Gericht sich nicht den reaktionären Vorstellungen der Eltern angeschlossen hat. Wäre ja schlimm, wenn Religioten bestimmen dürften, dass das Recht auf Bildung und Entfaltung der Persönlichkeit irgendeine repressive Vorstellung von "Würde" verletzt, nicht wahr?

      "Das Gericht teilt dier mit was zu teilen ist."

      Ach, du hast die schriftliche Urteilsbegründung schon gelesen? Erstaunlich! Kleiner Prophet?

      "Sowas wie "Würde" ist kein Naturgesetz sondern wandelbare Größe."

      Die in Art. 1 GG festgeschriebene Menschenwürde ist ein für die Grundrechte konstitutives verfassungsrechtliches Merkmal eines jeden Menschen.
      Dass die mit einem Begriff von "Würde" einer Wüsten-Ideologie aus dem 7. Jahrhundert, die z.B. darin besteht, dass eine Hälfte der Menschheit sich möglichst von Kopf bis Fuß vermummen muss, nicht deckungsgleich ist, ist nicht weiter verwunderlich. Ist so ähnlich wie mit dem Begriff "Ehre", da trennen uns auch Welten.

      "Deine persönliche Meinung kannst du dir da sonstwohin blasen, kein Masstab."

      Ich kann, genau wie du, meine persönliche Meinung sogar niederschreiben und publizieren. Auch eines unserer Grundrechte. Auf privaten Blogs wie hier natürlich ohne Anspruch auf Veröffentlichung. Da entscheidet z.B. der Georg ganz alleine.

      "Schreien mit Großbuchstaben bringts auch nicht."

      Würde ich doch nie machen. Bei uns hieß das "laut und deutlich sprechen". Möchtest du raten, wo das war?

      "Hast du vor einiger Zeit nicht schonmal versucht, den Blog zuzutrollen ?"

      Würde ich doch nie machen. Aber sporadisch schenke ich für reaktionäre Spacken jeglicher Provenienz hier mal Kakao aus. Hast du beim letzten Mal nichts abbekommen? Tut mir leid.
      Btw.: Hatte ich damals nicht darum gebeten, euer Kollektiv möge doch mal Kommentatoren mit etwas mehr als minimalistischer intellektueller Ausstattung vorbeischicken? Oder seid ihr schon die Elite?

      Löschen
    28. ""Was kostet die Mary Jane denn pro Nacht, war sie gut, ihr Geld wert ?"

      Du, kann ich dir wirklich nicht sagen, bin da im Marktgeschehen nicht drin. Aber nimm doch erstmal die Sache mit der Erwerbstätigkeit in Angriff."

      Red keinen Blödsinn.
      Das ist meine Erwerbstätigkeit.

      Löschen
    29. t'schuldigung , Kleine.
      Das hätten wir dann ja geklärt.

      Löschen
    30. "Diese Menschewürde muss man da nicht 'irgendwie' herauslesen, die ist direkt im ersten Satz des ersten Artikels"

      Und wo steht da was das ist, was man sich drunter vorstellen soll.
      Wenn das nie einer gehört hat aknn der sich auch eine Kaffeemaschine vorstellen.
      Offensichtlich sind islamische Entschieder da nicht unserer Auffasung was Menschenwürde ist.
      Was soll schon unteilbar sein, wenn man einen Reaktor oder Gerätschaften wie DESY zur Verfügung hat.

      Löschen
    31. @Mary Jane 11. Januar 2017 um 03:25
      "[…]
      Red keinen Blödsinn.
      Das ist meine Erwerbstätigkeit."


      Ach du meine Güte, hätt' ich jetzt nicht gedacht.
      Aber ja, stimmt, Hanf bietet tatsächlich eine Menge verschiedenster Verdienstmöglichkeiten.
      Du bist nicht zufällig 'Seilers Tochter'?

      Löschen
    32. "Besitzt ein schlimmstes Tier eine unantastbare Menschenwürde? – Genau die aber steht im Mittelpunkt gleich des 1. Artikels unseres Grundgesetzes. Und das aus gutem Grund, denn die Unantastbarkeit der Menschenwürde ist der alles überragende Verfassungsgrundsatz."

      Aslles schick.
      Das sind aber philosophisch, idealistische Überhöhungen, wie die absolute Allmacht von Göttern.
      Soll doch mal einer einen Stein schaffen, den er nicht heben kann.
      Natürlich wird in der Praxis alles angetastet, das sind so sinnlose Diskussionen in Endlosschleifen.
      Es gibt ja nicht mal eine Definition.
      Tiere und Menschenwürde, denk mal auch Tiere haben da ihre Würde, nützt auch nicht viel.
      Tiere und Menschen sind immer schon auf dem Teller gelandet.
      Ist aber immer schön Ideale zu haben, solange man sich vor Augen hält, das die eben nicht erreichbar sind.
      Besonders wenn andere Ideale dagegenstehen.
      Darüber zu streiten mit den dazugehörigen Themen sichert jedenfalls Generationen von
      Geistes"wissenschaftlern" , Politikern.... einen Teil ihrer Existenzberechtigung.
      Vielleicht wurde es nur deshalb erfunden.

      Wie die Kirche, die Probleme mit ihrer Sünde usw. aufwarf, zu deren Lösung nur sie in der Lage ist.
      Prima Geschäftsmodell, Jahrtausende vielfach bewährt.
      Jetzt sthet ja dann die Programmierung der Roboter zu Achtung der Menschenürde an.
      So als Softwarentwickler wüsste ich im Moment garnicht konkret was ich der Maschine da eigenlich verpassen sollte.
      Haben islamische Roboter eine andere Programmierung nötig als bhuddistische ?

      Löschen
    33. @Anonym 11. Januar 2017 um 03:32
      "t'schuldigung , Kleine.
      Das hätten wir dann ja geklärt."


      Is scho guat.
      Es gibt halt so Milieus, da ist mann's nicht so gewöhnt, von Frau verarscht zu werden. Die Prägung wird man wohl schwer los.
      (Kleiner Hinweis, ist mir gestern schon bei deinem " n'Euro " aufgefallen: Der Apostroph bei z.B. umgangssprachlichen Verkürzungen gehört, wenn schon, dann auf die Seite der Auslassung. Nur, dass sich das nicht einschleift. Bitte sehr.)

      Löschen
    34. @Anonym 11. Januar 2017 um 03:38
      "Und wo steht da was das ist, was man sich drunter vorstellen soll."

      Ich schrieb es bereits oben: Halte dich da vertrauensvoll an die Definitionen des BVerfG. Abgesehen davon, dass DU dir da garnichts vorstellen musst: Adressat ist der Staat.

      "Wenn das nie einer gehört hat aknn der sich auch eine Kaffeemaschine vorstellen."

      Jo, zum Beispiel. Oder 'nen Eimer Kamelpisse. Und ich kann mir unter dem einen oder anderen Kommentator hier z.B. 'nen fehlprogrammierten C64 vorstellen. Oder 'ne verkochte Kichererbse. Alles möglich. Und 'wenn das nie einer gehört hat', ist offenbar jegliche Schulbildung an ihm vorbeigegangen. Soll vorkommen.

      "Offensichtlich sind islamische Entschieder da nicht unserer Auffasung was Menschenwürde ist."

      Richtig. Und noch offensichtlicher interssiert uns 'die Auffassung islamischer Entscheider' HIER einen ScheiBdreck.

      "Was soll schon unteilbar sein, wenn man einen Reaktor oder Gerätschaften wie DESY zur Verfügung hat."

      Wie, solche Apparate haben die beim BVerfG stehen? Um die Menschenwürde zu teilen? Is ja toll! Und ich war der Überzeugung, dazu bräuchte man 'nen Schwerionen-Beschleuniger? Und DESY? Ich dachte, das stände in Hamburg? Und das karlruher Synchrotron wäre ANKA? Na, egal.
      (Muss ich noch 'Kategoriefehler' sagen?)

      Löschen
    35. @cairn 11. Januar 2017 um 04:28
      "[…]
      Jetzt sthet ja dann die Programmierung der Roboter zu Achtung der Menschenürde an.
      So als Softwarentwickler wüsste ich im Moment garnicht konkret was ich der Maschine da eigenlich verpassen sollte.
      […]"


      Also im Assembler jedes mir bekannten Prozessors heißt der entsprechende Befehl schlicht "NOP".
      #o)

      Löschen
    36. @ cairn 11. Januar 2017 um 4:28

      Aber stimmt das denn auch, was Du da in deine Tastatur kleckerst?

      „Natürlich wird in der Praxis alles angetastet, das sind so sinnlose Diskussionen in Endlosschleifen.“

      Das hat auch nie nicht jemand bestritten – ausgenommen die Moslems; letztmalig und vorentscheidend in der Euroislam-Debatte. Ihr Wertekanon ruht unveränderlich und unantastbar zwischen 2 Buchdeckeln – und wehe dem, der sich eine grundsätzliche Infragestellung auch nur einer einzigen göttlichen „Wahrheit“ erlaubt.

      Wohl erlauben sich auch die Moslems lebhafte Diskussionen über religiöse Fragen und die Umsetzung ihrer Glaubensinhalte. Darum auch ist das Bild des Islams so vielfältig, wie es sich heute darstellt. All diese Diskussionen verlaufen aber eine Etage tiefer. Auf der wird dann tüchtig über die Authentizität der Hadithe oder islamischen Rechtsgutachten gestritten – nie aber über die fundamentalen Glaubensinhalte.

      Aber auch die augenscheinliche Vielfalt vermag das eigentliche Dilemma nicht mehr zu überdecken; schon lange nicht mehr. Diese Analyse mündete schließlich schon vor 25 Jahren in der Forderung zur Entwicklung und Einführung eines verfassungskonformen Glaubensverständnis' des Islam; eben weil man schon damals erkannt hatte, dass das damalige – und auch heutige – den militanten Dogmatikern Entfaltungsmöglichkeiten und Schutzräume unter dem Dach des Islams bietet.

      Löschen
    37. "umgangssprachlichen Verkürzungen gehört, wenn schon"

      Wessen Umgangssprache,mal über den eigenen Tellerrand schauen, gibt da noch Welten.
      Vorrausgesetzt man hält sich nicht überall für den Masstab.
      Für welche Menschen ist das nochmal typisch ?
      Für sich ganz intelligent Haltende.
      Prüfen wir das mal.
      Ohne Flei.. kein Prei.. (Hilfsbuchstabe 's')
      30 min Zeit, 3 Joker.
      Los !

      Löschen
    38. @Anonym 11. Januar 2017 um 08:21
      "[…]
      Wessen Umgangssprache, […]"


      Überhaupt niemandes Umgangssprache. Stichworte waren 'Auslassung', 'Verkürzung' und 'Apostroph', und die Aussage, wo letzterer hingehört.

      "Vorrausgesetzt man hält sich nicht überall für den Masstab."

      Niemals nich! Maßstab sind die Interpunktionsregeln.

      "Für welche Menschen ist das nochmal typisch ?"

      Was genau? Die Kenntnis der Interpunktionsregeln? Oder deren Unkenntnis? Oder vielleicht gar ...

      "Für sich ganz intelligent Haltende."

      ... die Unfähigkeit, den semantischen Inhalt eines recht einfachen Satzes mit gerade mal 15 Wörtern zu rezipieren?

      Löschen
    39. ωҰα11. Januar 2017 um 11:58
      Was bist du denn für ein Mimöschen.
      Immer so mädchenhaft zickig ?
      Werd mal erwachsen oder Muslim, unmöglich das er sich nicht beleidigt fühlt.
      Heul doch nicht die ganze Zeit, buhu, alle tun mir Unrecht, wo ich doch überall nur 1+ hab.
      Aber meine Mama mag mich.

      Löschen
    40. @Anonym 12. Januar 2017 um 08:50
      "ωҰα11. Januar 2017 um 11:58
      Was bist du denn für ein Mimöschen."


      Ich bin das Stachel-Mimöschen. Nicht gemerkt?

      "Immer so mädchenhaft zickig ?"

      Na klar, wie ein Mädchen halt. Aber das Attribut heißt 'pieksig', nicht verwechseln!
      Macht Spaß, wenn die Hodenträger, nur leicht angepiekst, flegelhaft bockig werden.

      "Werd mal erwachsen ..."

      Jo, hab ich mir fest vorgenommen: So in 50 ... 60 Jahren, vielleicht!

      "oder Muslim, ..."

      Hey, ich bin das Stachel-Mimöschen, nicht das Bekloppt-Mimöschen.

      "unmöglich das er sich nicht beleidigt fühlt."

      Jetzt gehst du aber davon aus, dass ich schon Moslem bin?

      "Heul doch nicht die ganze Zeit, buhu, alle tun mir Unrecht, wo ich doch überall nur 1+ hab."

      Na, wenn ich nicht heule, könntest du mir doch nicht vorwerfen, ich würde heulen. Nachher heulst du noch.
      Aber mal ganz was anderes: Woher kennst du meine alten Zeugnisse? Hat der blöde Wladimir Wladimirowitsch etwa meine Cloud gehackt? Tztz!

      "Aber meine Mama mag mich."

      Mit 'nem leichten Dressing? Oder eher rustikal mit Majo und Ketchup?

      Löschen
  2. Was ist an seinem Facebookprofil so schlimm je suis Gaza oder was wir Muslime dürfen natürliche nicht solidarisch mit den Palästinensern sein schon verstanden wenn wir unrecht anprangern sind wir entweder Verschwörungstheoretiker oder Islamisten oder Gutmenschen und wenn ihr angeblicher Unrecht anprangert seit ihr die klugen Verteidiger der Demokratie ich weiss erlixh gesagt nie ob ihr das erlich glaubt oder ob ihr irgendwas bezwecken wollt. Eure Meinung mag auch nicht jeder aber ihr tut so als ob eure Meinung richtig ist und alle anderen sind dumm oder Extremisten wenn ihr aber Religiöse Gefühle beleidigt ist das okay aber wehe ein Muslim sagt was gegen Atheisten dann Hassprediger.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. " wir unrecht anprangern sind wir entweder Verschwörungstheoretiker oder Islamisten oder Gutmenschen und wenn ihr angeblicher Unrecht "

      Und das beurteilst du, obwohl du dich selbst als parteiisch betrachtest ?
      Wir Muslime ist doch schon eine böswillige Irreführung, die Hamas und andere Palästinenser haben unter Muslime genauso viele Feinde wie sonst auf der Welt.
      Wer ist denn "WIR Muslime",
      die Ahmadiyya, Sufis, Ismaeliten ?
      Eine Meinung ist nie vollkommen richtig, höchstens ehr wahrscheinlich.
      Im HGegensatz dazu wollen Muslime aber die "absolute, ewig gültige Wahrheit", haben, icl. Fickparadies.
      Gegen Atheisten gibts auch nicht zu predigen, die haben keinen Gott.
      Wie können irrational , religiös weltentfremdete, aller möglichen widersprüchlichen Religionen, wo die Erde in 6 Tagen zum Weltall explodiert, ist die Sonne sich um die flache Erde dreht, mit zu
      zum Dienen geborenen minderbemittelten Frauen sich auch nur annährend mit rationalen Leuten messen.
      Die machen auch Fehler , suchen aber die Ursache und geben sie zu bevor sie korrigiert werden.
      Während religiös Verklärte riesige Feste feiern wenn mal wieder ein kleines Kind verstümmelt wird.

      Löschen
    2. " nicht solidarisch mit den Palästinensern sein schon verstanden wenn wir unrecht anprangern sind wir entweder Verschwörungstheoretiker oder Islamisten "
      Klar, dieser Zionistenwahn entbehrt jeder Grundlage ausser einer Koraninterpretierung.
      Nennt sich Verschwörung, es gäbe eine Weltverschwörung der Zionisten. Fragt man mal einen Muslim hat der keine Ahnung welche da genau gemeiont ist, aber jedenfalls muss man die hassen und töten.
      Was aber nachzulesen ist, Hamas Charte, das das gesamte jüdische Volk ins Meer zu treiben oder sonstwie zu töten ist.
      Wenn das deine "Recht" auffassung ist, möchteich mal wissen was UNrecht ist.
      Da sind die Israeleis ja Engel gegen, schon mal gehört das die irgendjemand ausrotten wollen, ihr blutrünstigen Bestien.
      Schliesslich haben die Osmanen erst so um 1870 Israel unter Vertreibung fast aller Juden kolonisiert, vergisst man gerne, nicht wahr.

      Löschen
    3. " wehe ein Muslim sagt was gegen Atheisten dann Hassprediger."
      Ach ja, das man lt. Koran so Ungläubige .,missionieren oder unterwerfen darf, mit Verteilung der Beute als Sklaven , Sklavinnen,oder töten findest du voll in Ordnung ?
      Findest du die 6 Mio. schwarzer Sklaven, das waren die nur Überlebenden der Jagden, auch in Ordnung.
      Sklaverei wurde erst 1968 in Saudiland abgeschafft (offiziell).
      Das Kinder mulimischer Männer ausschliesslich islamisch erzogen werden dürfen findest du ok ?
      Atheisten sind genaugenommen auch über jede Kritik erhaben.
      Die Ungläubigen im Koran sind ausschliesslich "Leute der Schrift", Christen und Juden, lies nach.
      Also was wollen die Muslimproletenpropheten eigentlich von Atheisten,Agnostiken, Odinanhänger, Bhuddisten ?
      Ein Muslim der gegen Atheisten predigt, spricht nicht von Hass, sondern dokumentiert seine eigene Dummheit gegenüber seiner Religion und redet Scheiss.

      Löschen
    4. "wenn wir unrecht anprangern sind wir entweder Verschwörungstheoretiker "

      Der Islam an sich ist eine Verschwörungstheorie.
      Wer würde einem Gott folgen , der auch noch allwissend und allmächtig sein soll, aber schlicht zu blöd ist zu wissen, das seine Anhänger bei den Fastenregeln im Koran in Skandinavien bei der ersten Gelegenheit draufgehen würden ?
      Allwissend ?
      Was ist denn "all" ?
      Wusste alles über Höhlen , Kamele und Wüste vielleicht, bei der Embryoentwicklunhg hörts schon auf.
      Was oll auch die Rippennummer, hätte doch bloss den schon verhandenen Tieren beim Besteigen zuschauen müssen, blind ist der auch noch.
      Einfach lächerliches Zeug eines unwissenden Beduinen.

      Löschen
    5. 4:05/Givano: du fragst immer wieder das Gleiche, kriegst immer wieder die gleichen Antworten... sag mal, haste einen Sprung in der Schüßel?

      Löschen
    6. "Facebookprofil so schlimm je suis Gaza "

      Welche Zeitung ist das , in welchem Land ?
      Nie gehört von so einem Satiremagazin.
      Leben die Autoren auch nicht mehr, ist ja schrecklich diese Karikaturenjagd der Muslime.
      Jetzt ist auch die Gaza Gazette vom IS betroffen.
      Gut das das mal erwähnt wird, kennt ja sonst keiner.

      Löschen
  3. An wen denkt man da zuerst, an kriminelles Großfamilien Gesocks.
    "

    Start
    Nachrichten
    Hannover
    Aus der Stadt
    Aus den Stadtteilen
    Aus der Region
    Thema
    Bilder
    Videos
    Sonntag
    Freizeit
    Ratgeber
    Anzeigen
    Abo & Leserservice
    Inhalt

    Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
    HAZ Hannover Aus der Stadt Übersicht Zwei Verletzte bei Messerstecherei am Hauptbahnhof

    Drucken
    Text kleiner größer

    Mehrere Täter Zwei Verletzte bei Messerstecherei am Hauptbahnhof

    Bei einer Messerstecherei am Hauptbahnhof Hannover sind am Sonntagabend zwei Männer schwer verletzt worden. Hintergrund der Tat sei ein Streit zwischen zwei Großfamilien gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Drei Männer wurden festgenommen."HAZ

    Und meistens, fast immer, hat man instinktive Recht´.
    Vermutlich müssen die Täter und Hintergründe jetzt korrekterweise auch im Lesbenmilieu gesucht werden.

    AntwortenLöschen
  4. Amri ist im Himmel!
    http://www.der-postillon.com/2016/12/hoelle-hoelle-hoelle.html

    AntwortenLöschen
  5. Muslime sind ebenn die Dauerjammerbraten.
    Selbst schuld wenn sie sich mit ihren starren Regeln von allgemeinen sozialen , öffentlichen Leben ausschliessen.
    Man wird wohl kaum einen Muslim/Muslima bei der Teilnahme am heutigen "Ohne Hose U-Bahn Fahrtag" sehen.
    Schon das 16 te Jahr.

    AntwortenLöschen
  6. Wozu doch Familie gut ist, wenns mal eng wird.

    "In Nordrhein-Westfalen hat ein Mann seine Tochter offenbar vor einer möglichen Vergewaltigung gerettet. Die Frau hatte ihren Vater nach einem Discobesuch in Kleve angerufen und um Hilfe gebeten, wie die Polizei berichtete. Sie habe am Bahnhof kein Taxi mehr bekommen, sei zu Fuß unterwegs nach Hause und werde von einem Mann verfolgt.

    Der 57-Jährige sei seiner Tochter daraufhin mit einem Roller entgegengefahren und habe gerade noch rechtzeitig gesehen, wie sie von dem Mann attackiert und vom Gehweg fortgezogen worden sei. Der Mann soll der Frau ins Gesicht geschlagen und sich auf sie gelegt haben.

    Der Vater überwältigte den Angaben zufolge den Angreifer und hielt ihn so lange fest, bis die Polizei eintraf. Bei dem Verdächtigen handelt es sich laut Polizei um einen 23-jährigen Syrer, gegen den ein Haftbefehl angestrebt wurde. Er war zur Tatzeit betrunken."spon

    Wenn da der Vater mal keine Ärger wegen Freiheitsberaubung bekommt.

    AntwortenLöschen
  7. Du selbst bist nicht nur ein Profilneurotiker, sondern auch ehrlos.

    AntwortenLöschen
  8. Martina Zucki-die echte9. Januar 2017 um 08:55

    lese nicht immer den ganzen quatsch peilt ihr nicht das ihr auch Extremisten seit ihr beleidigt ganze Religionen macht euch lustig über Gläubige beschwet euch aber gleichzeitig wenn sich Muslime über Ungläubige lustig machen so geht das nicht genau das gleiche mit Politik ihr traut den Westlichen Regierungen usw. nie etwas böses zu den Muslimen jedoch alles böse dieser Welt ich habe kein Problem die Regierungen von Saudi Arabien und co. als Heuchlerisch darzustellen sage aber gleichzeitig was die USA und Israel machen ist sehr schlimm und das willst du nicht verstehen ist es nicht logisch das Palästinenser dehnen alles genommen wurde nicht gut auf Israel zu sprechen sind ich zumindest verstehe das genau wie ich verstehe das Yesiden ein Hass auf den IS haben .Ich würde aber dadraus nie den Schluss ziehen das alle Juden schlecht sind oder so nur weil Israels Regierung manchmal fragwürdig ist ,ihr jedoch schmeißt alle Gläubigen Muslime in einen Topf und macht euch lustig über sie aber was schreibe ich ihr peilt das eh nicht euer verdrehtes Weltbild ist schon zu gefestigt leider aber wer weiß bei Menschen Jeseits der 50 ist es auch schwer seine verhärteten Meinungen zu überdenken ich sags dir aber nochmal selbst ohne Islam gäbe es genausoviele Kriege den der Kapitalismus und machtgierige Menschen finden immer Gründe um Ausbeutung und Kriege zu legitimisieren und der naiven Bevölkerung ein Feindbild zu präsentieren .Ihr glaubt ihr habt die Weißheit mit Löffeln gefressen dabei seit ihr es die nicht verstehen wie die Welt abläuft :Menschen werden aufeinander gehetzt ,Tatsachen verdreht und schwupps die Menschen gehen gegen die falschen auf die Barrikaden.
    Der Islam ist kein Bestandteil eurer Lebens er schrenkt euch nicht ein woher kommt also dieser Hass was stimmt bloß nicht mit euch? Kümmert euch doch zb. um den Tierschutz ihr esst ja teilweise bestimmt täglich Fleisch da könnt ihr vlt was bewirken aber gegen den Islam zu hetzen macht nur alles noch schlimmer Muslime werdet ihr eh nie von euren Meinungen überzeugen höchstens werden ihr Nichtmuslime dazu verleiten den Islam zu hassen und Hass brauchen wir nicht den gibt es schon genug auf allen Seiten.

    AntwortenLöschen
  9. @cairn9. Januar 2017 um 05:49

    was interessiert mit Saudi Arabien ja Mekka und Medina sind heilige Städte aber was die Regirung macht dafür kann ich nichts . Auch wurden in Belgien bis in die 1920 Jahre schwarze im Zoo gehalten und jetzt?
    Der Westen hat auch Sklaven gehalten und Kolonialisiert das hat jedes Land was die Kraft dau hatte guck dir Geschichte es gab kaum ein friedliches Volk aber der Islam hatte solche und solche Epochen ,die sich zumindest gegen den Westen nicht verstecken brauchen.
    Aber darum geht es ja garnicht , es geht dadrum das man mit Selbstkritik anfangen sollte ich sage auch ja die Muslime sind teilweise dumm sie haben sich spalten lassen, sie haben sich oft selbst dem Kapitlaismus verschrieben usw. jedoch merke ichd as hier sämtliche Kritik am Islam erwünscht ist selsbtw enn sie noch so aus der Luft gegriffen ist Kritik am Westen jedoch wird hier nicht toleriert ihr tut ja gerade so als wären die Militärstürtzpunkte der Muslime hier überall in Wahrheit hat der Westen aber in jedem Muslimischen Land seine Militärstützpunkte und Vasallenregierungen deswegen Saudi Arabien Regirung ist nicht der Freund aller Muslime sondern des Westens.
    https://www.youtube.com/watch?v=agyMbT4Tjv4

    AntwortenLöschen