Mittwoch, 11. Januar 2017

Von guten und von schlechten Worten

Ich hab heute und morgen nur wenig Zeit, jedoch möchte ich Ihnen das folgende Video nicht vorenthalten, zeigt es ja, das der Glaube so gut wie nie Wissen schafft, und so begrüße ich Sie nun bei einer herausragenden Entdeckung, die Ihnen den Deckel vom Einmachglas hobeln wird:

video

https://www.facebook.com/tobias.huch/videos/10154761347721142/

Was man für diesen grandiosen Vortrag wohl studieren bzw lernen musste? Und ob es dafür wohl den Nobelpreis gibt? Wobei...wo ist eigentlich das dritte Glas. Zum Reinlachen. Ich würds gerade dringend brauchen. Sie auch?

Guten Tag


Kommentare:

  1. Hmmm, ein ausgesprochen aufschlussreicher Versuch, obwohl das Ergebnis ja eigentlich schon bekannt war: Religioten sind bescheuert!

    Andererseits könnte das natürlich auch 'ne Finte sein, und wir haben es hier mit dem 'verschleierten' Start einer Antibiotika-Produktion zu tun: Bekanntlich sind die naürlichen Penicilline ja auch Produkte von Schimmelpilzen, und nun sucht man nach den richtigen 'bösen' Wörtern, die z.B. den Pilz-Stamm 'Penicillium chrysogenum' hervorbringen.
    Ich würd's vielleicht man mit "Alexander Fleming" probieren. Ganz böses Wort: Ungläubiger, Nobelpreisträger uund Freimaurer! Das müsste doch klappen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Religioten sind bescheuert!"

      Verallgemeinerungen sind bescheuert! Wer wegen eines Videos auf die mehr als absolute Mehrheit der Menschheit schließt, die bekanntlich nicht aus Atheisten sondern Religiösen besteht, ist dumm...

      Ihr Atheisten seid eine Minderheit, die glaubt, sie könne die religiöse Mehrheit diskriminieren. Nichts unterscheidet eure Intoleranz und euren Fanatismus von dem religiöser oder politischer Fundamentalisten. Auch ihr hegt einen Absolutheitsanspruch und glaubt, ihr habt die Wahrheit gepachtet. Dann wundert euch aber nicht, wenn man andere Fundamentalisten schlachten. Auf anderen Erdteilen geschieht das ja Regelmäßig.

      Fanatiker töten Fanatiker, wen interessiert's?

      Löschen
    2. "wenn euch andere Fundamentalisten abschlachten"

      Löschen
    3. "Ihr Atheisten seid eine Minderheit, die glaubt, sie könne die religiöse Mehrheit diskriminieren."

      Was ist das denn für eine Weltsicht.
      Keine Religion ist dominierend, auch Christen und Muslime etwa gleichviel, wobei sich da viele Parteien auch nicht grün sind.
      Die grenzen sich wieder gegen Hindu, Bhuddisten, Naturreligioneb, SHinto...ab.
      Es gibt über 2000 Religionen auf der Welt die nicht allzuviel voneinander halten.
      Da willst du ausgerechnet die Atheisten ansprechen die mit allen ungefähr auskommen können ?
      Nenn mir doch mal eine Religion die sich Muslime als Freunde nehmen , diese missionierenden Welteroberer, Christen sind da auch nicht besser.
      Fanatiker werden nicht geboren, die werden dazu gemacht, du hast auch eine gewisse Art Fanatismus, also überflüssig, wertloser Schrott.
      Geh sterben.

      Löschen
    4. "bsolute Mehrheit der Menschheit schließt, die bekanntlich nicht aus Atheisten sondern Religiösen besteht, ist dumm..."

      Wobei jede einzelne Gruppe der Religionen die andere für Ungläubige hält.
      Dann sind ja wohl die allermeisten Ungläubige oder ?
      Ist das nicht idiotisch, das sich hunderte , wenn nicht tausende von einer Religion Angehörenden den Rest der Weltbevölkerung als Spinner bezeichnet, welche die Wahrheit nicht erkannt haben ?
      Anerkennung ist das jedenfalls nicht.
      Also sind die meisten aus anderer Sicht Atheisten die nicht an den richtigen Gott glauben.
      Atheisten werden j auch als gottlose Religion bezeichnet, wo steht, das Religion unbedingt einen Gott oder mehrere braucht.
      Naturreligionen haben auch keinen.
      Die Ägypter und andere haben sich ihre Götter aus Menschen zusammengeschraubt.
      Was ist mit den ganz Harten, den Agnostikern ?
      Wohl noch jung, Einsicht kommt erst mit dem Alter bzw. bildung und besonders Erfahrung, nicht nur wahrgenommene, erlebte.

      Löschen
    5. @Anonym12. Januar 2017 um 05:36
      "
      "Religioten sind bescheuert!"

      Verallgemeinerungen sind bescheuert!"


      Das ist eine bescheuerte Verallgemeinerung: Mörder sind Kriminelle, Elektronen tragen eine negative Ladung, Säugetier-Weibchen sind homozygot, Massen unterliegen der Gravitation, ..., ...!
      Ach ja, fast vergessen: Alle die meinen, Verallgemeinerungen seien (per se) bescheuert, sind bescheuert!

      "Wer wegen eines Videos auf die mehr als absolute Mehrheit der Menschheit schließt, die bekanntlich nicht aus Atheisten sondern Religiösen besteht, ..."

      Wer nicht in der Lage ist zu erfassen, dass da oben nicht von "Religiösen", sondern von "Religioten" (das ist ein Unterschied) die Rede ist, ...

      "... ist dumm..."

      ... ist zumindest illiterat. Möglicherweise auch ein Religiot. Eine typische Eigenschaft des letzteren ist es nämlich, in der Realität nicht das zu erfassen, was ist, sondern das, was er sich vorstellt..

      "Ihr Atheisten seid eine Minderheit, ..."

      Mag sein. (Obwohl ein Beleg dafür noch aussteht: Zumindest in christlich dominierten Ländern negiert in entsprechenden Umfragen ein großer Teil der Angehörigen aller Religionsgemeinschaften einen persönlichen / personalen Gott, ist ergo faktisch 'Atheist'. Dass aus mohammedanisch dominierten Ländern keine gleichartigen Ergebnisse vorliegen, dürte a) fehlenden einschlägigen Umfragen, und selbst wenn diese existieren würden, b) dem puren Überlebenstrieb geschuldet sein. In D sind übrigens die Konfessionslosen mit gut einem Drittel (steigend) die größte Gruppe, noch vor den Katholen und Evangelen mit je knapp 30% (sinkend))
      Aaaber:
      <arrogance> Auch Genies sind eine Minderheit. So what?</arrogance>

      "... die glaubt, sie könne die religiöse Mehrheit diskriminieren."

      Öööhh, nein, zumindest in der ganzen geschriebenen Historie waren es durchweg die Atheisten, die diskriminiert wurden.

      "Nichts unterscheidet eure Intoleranz und euren Fanatismus von dem religiöser oder politischer Fundamentalisten.
      Auch ihr hegt einen Absolutheitsanspruch "


      Öööhh, nein, wenn schon, dann einen Nullheits-Anspruch. Wir sagen: Es gibt keinen Beleg für die Existenz eines 'Gottes', und es gibt keine Notwendigkeit für die Postulation eines solchen. Jede derartige Behauptung beantwortet keine Frage sondern wirft nur neue auf. Das berühmte alte Rasiermesser meines (zumindest mentalen) Ur-Ur-Ur-Ahnen Wilhelm von Ockham macht damit 'ratz-fatz' Schluss.

      "... und glaubt, ihr habt die Wahrheit gepachtet."

      Öööhh, nein, wir bezweifeln sogar, dass es so etwas wie eine 'absolute, unveränderliche Wahrheit' gibt.

      "Dann wundert euch aber nicht, [Korrektur eingearbeitet] "wenn euch andere Fundamentalisten abschlachten". Auf anderen Erdteilen geschieht das ja Regelmäßig."

      <cynism> Na ja, solange das Verhältnis dabei 10:1 gegen die Religioten steht, könnte man das als 'gesund-schrumpfen' betrachten.</cynism>
      Und selbst, wenn die Religioten in absehbarer Zeit gewinnen sollten, wird die Infektion von Sol III mit dem Erreger 'homo "sapiens"' (*lach*) langsam zurückgehen: Die wissenschaftsfeindlichen Religioten werden nicht einmal in der Lage sein, auch nur ein Zehntel der heute lebenden Menschen zu ernähren.

      "Fanatiker töten Fanatiker, wen interessiert's?"

      Na, denjenigen, an dessen Hals die (zu 99,99% nicht-atheistischen) Fanatiker gerade ihr schartiges Messer setzen, nicht wahr?
      Außerdem sind die Vorfälle, bei denen ein Atheist mit dem Schlachtruf "Es gibt keinen Gott!" sich in einer Menge von 'Gläubigen' in die Luft gesprengt hat, noch äußerst dünn gesät. Ich glaube gar, der erste Fall steht noch aus?

      Löschen
  2. Darüber musste ich auch herzlich lachen! Wen dem so wäre, müsste meine Wohnung zur Zeit total schimmlig sein. In letzter Zeit bin ich nicht mehr die edle Dame, was meine Wortwahl anbetrifft. Halt den Umständen entsprechend^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn das keine Satire war, ist das bitter traurig.
      Da wird dann der größte Irrsinn mit Inbrunst verkündet von glücklichen Gesichtern.
      Hat wohl einen Grund, das das Frauen vorgetragen haben, die gelten eh als nicht zurechnungsfähig.
      Lt. Mohammed + Co. auch ausgesprochen blöd und nicht in der Lage mit Geld umzugehen.
      Da reicht es die Hälfte zu erben und vor Gericht auch ein Mann soviel wie 2 Frauen wert ist.

      "Von den ehrenwerten Prophetengefährten überliefert Abū Saʿīd al-Ḫudrī. Es war ein Ramadan oder ein Opferfest. Der Gesandte Gottes (s.a.s.) kam zu dem Ort, wo wir unser Gebet für das Fest verrichteten. Auf einer Seite befanden sich auch Frauen. Er lief an ihnen vorbei und hielt dabei folgende Ansprache: Oh ihr Frauen, gibt Almosen und tut häufig Buße. Denn man hat mir die Höllenbewohner gezeigt. Ihr bildetet die Mehrheit. Daraufhin fragten die Frauen: Oh Gesandter Gottes, was haben wir denn getan, dass wir die Mehrheit der Höllenbewohner bilden? Der Gesandte Gottes (s.a.s.) antwortete: Denn ihr verflucht oft andere und seit euren Ehemännern gegenüber undankbar.

      Wie merkwürdig es doch ist, ich habe noch keine anderen gesehen, die so wie euresgleichen schwach in der Religion sind und den Verstand jener die sich selbst beherrschen und vernünftig sind, beeinflussen können.

      Die Frauen fragten wieder: Was ist die Schwäche unseres Verstands und unserer Religiosität oh Gesandter?
      Der Gesandte Gottes (s.a.s.) fragte: Ist das Zeugnis der Frau nicht das halbe Zeugnis des Mannes? Die Frauen antworteten mit ja. Der Gesandte Gottes (s.a.s.) erklärte und fragte wieder: Eben aus dem Mangel an Verstand, wenn sie ihre Menstruation hat wartet sie doch tagelang und betet nicht und sie fastet für eine gewisse Zeit am Ramadan nicht oder? Die Frauen antworteten mit ja. (vgl. Buhârî, Hayz 6, Zekat 44, İman 21, Küsûf 9, Nikah 88; Müslim, Küsûf 17, (907), İman 132, (79); Nesâî, Küsuf 17, (3, 147); Muvatta, Küsuf 2, (1, 187)"

      Die Brüder die sowas verzapfen müssen ja eine höllische Angst vor Frauen haben, das sie versuchen die so runterzumachen.

      Löschen
  3. Es steht im Koran....

    Schon richtig, im Koran stehen auch schöne Worte , die leider in der Praxis nicht viel nützen.
    Krankheiten kann man aber mit guten Worten nicht heilen,nur verschleiern.

    Da muss man manchmal deutlich werden, mit harten, "schlechten" Worten.
    Genauere Untersuchungen ergaben , das sich im "schlechte Worte" Glas Penicillium-, Aspergillus-, Trichophyton- und Streptomyces-Arten Schimmelpilze geboildet haben, aus denen man höchwirksame Antibiotika herstellen kann.
    In der schlicht, dummen Einfachheit des Korans war das noch schlicht ausserhalb des intellektuellen Horizontes, eines lokal, nomadischen Wüstenkultes den ein Analphabeten aus Halluzinationen eines Höhlenkollers
    mitgebracht hat.
    Der meinte mit einem Geist zu sprechen, der selbst mit einem Geist sprach und ihm dessen höchst flachsinnigen Höllenphantasien mitteilte.
    Da der wohl seinen Namen nicht nannte hat dieser Mohammed einfach einen der schon immer existenten alten Götzen der Kaaba, den von einem Allah, einer Holzfigur, geklaut.
    So ziemlich der dämlichste "Religionsstart" den ich mir voerstellen kann.

    AntwortenLöschen
  4. Deswegen kann man nur eines von Religioten und Religiotie im generellen erwarten und halten... Gar nichts. Danke fürs Atheistentum so dass mir Dummheit erspart geblieben ist :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dummheit wird einem da auch nicht immer erspart, aber sie wird nicht großflächig Kindern als Masstab eingetrichtert.
      Dummerweise von alten Herren die es auch nicht besser gelernt haben.
      Ist wohl inzwischen im Laufe der 1600 Jahre schon erblich geworden.

      Löschen
    2. "Danke fürs Atheistentum"

      Menschen haben aber ein spirituelles Grundbedürfnis, das nach Erfüllung schreit. Was kann der atheistische Glaube dem entgegnen? Naja, wer sich mit sinnlosen Langweiligkeiten wie Meditieren begnügen möchte...

      Da die Menschheit diesen Drang nach Spiritualität hat, bleibt ihr auf verlorenem Posten und eure Missionierungen, eure Dawa weiterhin unbeachtet...

      Naja, wen sprechen eure Missionierungsversuche überhaupt an? Jene, die sich auch mal intelligent fühlen möchten und Minderwertigkeitskomplexe haben, müssen einfach in den Atheismus konvertieren! Dann können sie endlich auch mal auf andere, sogar auf die Mehrheit aller Menschen, herabblicken. :/

      Mag ja auch irgendwo erfüllend sein, kommt aber doch nicht ansatzweise an den Glauben an den einen Gott heran!

      Löschen
    3. "...kommt aber doch nicht ansatzweise an den Glauben an den einen Gott heran!"

      Mir hat der noch nie gefehlt. Wird er wohl auch nie.

      Löschen
    4. " Dann können sie endlich auch mal auf andere, sogar auf die Mehrheit aller Menschen, herabblicken."

      Hä, Atheisten sind Gläubige völlig egal solange sie einem nicht missionarisch auf die Pelle rücken.
      Auch dann sind sie einfach Leute die nerven wie das Finazamt oder Kakerlaken.
      Für sich selbst kann jeder so sein wie er will und wenn er garnicht mehr aufhört sich auf den Boden zu werfen.

      Löschen
    5. "aber doch nicht ansatzweise an den Glauben an den einen Gott heran!"

      An was glauben was nicht da ist tun viele, sonst gäbs kein Lotto mit minimalsten Chancen, die Traumfrau/mann, die Yacht ie man gerne hätte aber nie haben wird.
      Das der Hund beim erstenmal gehorcht, MUslime keine Kinder mehr verstümmeln.
      Hirn vom Himmel fällt und, und, und
      Da brauchts wirklich keine Gott zu UNterhaltung.
      Gott hatt nur eine Grund "Armut braucht Hoffnung".
      Deswegen ist missionieren in Industriestaaten auch sinnlos.

      Löschen
    6. "kommt aber doch nicht ansatzweise an den Glauben an den einen Gott heran!"

      Und wozu braucht man denn, spirituell ist auch Astrologie und vieles andere, Voodoo, die Zahnfee, der Weihnachtsmann......

      Löschen
    7. "an den Glauben an den einen Gott heran"

      Was machst du denn mit dem so den ganzen Tag ?
      Besser als segeln oder reiten, Sex ?
      Göttin oder Gott, wie oft schauen die so rein ?

      Löschen
    8. Welche ein racial profiling da spricht.
      Aber in bester Gesellschaft, schon wieder wird ein Weisser Bundespräsident.Auch der Weihnachtsmann hat wieder klassenspezifisch
      beschenkt.
      Nicht ein unterdrückte Muslima steckt unter jeder Bhurka, kann auch ein afghanischer Transvestit sein der sich schützt,oder ein Terrorist auf der Flucht.

      Löschen
    9. "
      Mir hat der noch nie gefehlt. Wird er wohl auch nie."
      Besser is.
      Hab meine Vater auch Jahrzehnte nicht gekannt und vermisst.
      Dann tauchte der doch auf.
      Was für ein Arschloch, gut das der weggeblieben ist bis ich mich wehren konnte.
      Also Religionsbekanntmachung erst ab Volljährigkeit wo man sich schon halbwegs frei entscheiden kann.
      Wie man an Konvertiten sieht sammelt die Religion dann nur noch den Schrott auf.

      Löschen
    10. "Da die Menschheit ... eure Dawa weiterhin unbeachtet..."

      Atheisten missionieren? Was missionieren sie denn so?

      Euer Problem ist, dass ihr schon so in eurem Kopfgefängnis gefangen seid, dass so etwas wie eigenständiges und freies Denken keinen Raum mehr findet. Und eure Engstirnigkeit legt ihr selbst dann auch noch als Überlegenheit aus. Tatsächlich lässt euch euer Glaube neidisch auf die Freiheit blicken.

      Da werdet ihr als Mensch in ein wundervolles Diesseits geboren nur um den Tod und den Einzug in ein erfundenes Paradies zu erlangen?
      Schon mal darüber nachgedacht das unser Diesseits das Paradies ist? Leider seid ihr so kontraproduktiv dass ihr es jedem verhageln wollt und wer Spaß am Leben hat geht euch mächtig auf den Sack. Selbstbestimmung erst recht. Da ihr aber so gar nicht damit klar kommt braucht ihr Feindbilder um euch selbst besser zu fühlen.

      Da werden Frauen dann auch gerne mal eingesperrt, häuslich, und mobil hinter Sehschlitzen. Könnte ja einer das Weib streitig machen wollen. Selbstbewusstsein in diesem Punkt, 0. Wird ja so ins Hirn eingepflanzt. (Klammheimlich glotzen die Scheinheiligen auch Pornos und träumen von wilden Orgien, darum auch dieser orgiastische Paradiesgedanke).

      Zu dumm das die reale Welt es einem nicht so leicht macht. Um auch nur annähernd so viel Spaß zu haben muss man leider selbst etwas dafür tun. Und nicht immer klappt das was man sich vorgenommen hat. Wie anstrengend! Schon blöd wenn man für den Honig arbeiten soll (nicht beten, das gilt nicht!).

      Gibt es eigentlich auch Religionen wo Frauen mehrere Männer haben dürfen? Nein? Oha, hat da womöglich ein triebgesteuerter Mann versucht sein Leben durch erdachte Regeln aufzufrischen? Schnell mal ein Buch draus machen und als Regelwerk eines Gottes verkaufen, und schon ist man selbst nicht mehr der geile Bock, sondern nur ein ergebener Diener seines Herrn. Schuldfrage geklärt!

      Euer Paradies ist ein Wunschgedanke den sich ein schlauer Kopf ausgedacht hat um euch Geistig und Materiell ausbeuten zu können!
      Was haben alle Sekten gemeinsam? Richtig, genau diesen eingeimpften Irrglauben an ein besseres Leben nach dem Tod. Beweise bleiben sie alle schuldig. Es gibt viele Bücher die solch Schmarrn verbreiten. Wenn dann doch mal ein funken Wahrheit darin vorkommt reicht es als Beweisführung für die Richtigkeit des restlichen Unsinns aus.

      Ja, der Wunsch nach Spiritualität ist bei vielen Menschen vorhanden. Gibt ja nicht nur eine Religion, eine Sekte, einen Geisterglauben. Davon gibt es ganz viele und alle behaupten die einzige Wahrheit zu verkünden.

      Es gibt durchaus Religionen die einen in Ruhe lassen und nicht belästigen. Leider gibt es eben auch viele Anhänger von Religionen die es einfach nicht verknusen können das jemand ihren Glauben nicht teilen kann und möchte.
      Nun denn, bleibt ja jedem selbst überlassen was einen Glücklich macht. Wenn es dazu beiträgt sich besser zu fühlen, dann mal los. Sollte halt nur nicht ausarten in Zwang und Unterdrückung oder Herabwürdigung anderer.

      Ich sehe keine missionierenden Atheisten die Bücher verteilen und den Menschen erzählen das sie in die "Hölle" kommen wenn sie nicht den Glauben XYZ annehmen. Ich kenne auch keine atheistischen Bücher die Gläubige Schweine nennen oder dazu aufrufen Köpfe abzuschlagen oder Menschen zu steinigen, aufzuhängen.

      Atheismus ist keine Glaubensrichtung, soviel dürfen wir schon mal festhalten. Ethik hat sich aus dem sozialem zusammenleben von Menschen gebildet, das hat auch kein Gott erfunden. Wird aber gerne so verkauft, wie so vieles andere auch. Ermüdend, wirklich!

      Ich bin weder neidisch noch erpicht darauf religiös zu werden. Diese Freiheit und dieses Leben ist unbezahlbar! Und wer mir das madig machen möchte braucht nicht auf Verständnis zu hoffen.

      Löschen
    11. @Anonym 12. Januar 2017 um 13:55
      "[…] oder ein Terrorist auf der Flucht."

      ;D
      Jo, oder gar ein Terrorist zu Hause:

      "Burka-Verbot in Marokko: Regierung geht gegen Ganzkörperverschleierung vor

      Marokko geht gegen die Ganzkörperverschleierung vor. Nach Angaben des marokkanischen Nachrichtenportals Le360 hat das Innenministerium in Rabat den Verkauf, die Produktion und die Einfuhr von Burkas und Nikabs verboten.
      Grund seien Sicherheitsbedenken, zitierte das Portal einen hochrangigen Beamten. Immer wieder hätten Terroristen die Verschleierung zur Tarnung benutzt.
      […]"


      Der Georg würde natürlich jetzt sagen:
      Das Burkaverbot ist völlig überflüssig, man muss nur die bestehenden Gesetze anwenden. Schließlich ist Terrorismus doch heute schon verboten!
      >;->

      Löschen
    12. "Schon mal darüber nachgedacht das unser Diesseits das Paradies ist?"

      Muss es auch nach den Schriften sein.
      Die Menschen und Tiere waren ja im Paradies, Menschen sind rausgeflogen, muss aber ein Ort sein, den sie nur verlassen haben.
      Die Tiere wurden ja nie aus dem Paradies gefeuert, trotzdem sind die alle noch da und haben sich aus dem Paradies, nehme an irgendwo in Südamerika, auf der Welt verbreitet.
      Wo sollen die sonst hergekommen sein ?

      Diese Gläubigen sind ganz einach gierig, nie mit dem zufrieden was man hat und auch selbst gestalten kann.

      Löschen
  5. Wo ist der Unterschied wenn ich sage alle Ungläubigen sind dumm oder wenn ich sage alle Gläubigen sind dumm?
    Gibt dumme Atheisten und gibt dumme die keine Atheisten sind das muss jeder für sich selbst wissen an was er glaubt und der Atheismus ist für mich auch lächerlich nur mache ich mich im Gegensatz zu euch nicht ständig lustig darüber was Menschen glauben . Wie gesagt ihr seit doch nciht besser als ein Hassprediger der sich ständig über Andersgläubige lächerlich macht ihr macht das selbe .
    Aber egal hat eh kein Sinn ihr seit teilweise radikale Atheisten die nur ihre Meinung akzeptieren .
    So wenn jetzt nochmal jemand was postet von einem Christen oder Muslim der sich über Ungläubige lustig macht guckt besser zuerst auf euch ihr macht das selbe nur andersherum.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wo ist der Unterschied wenn ich sage alle Ungläubigen sind dumm "

      Huhu, Islam/Koran lesen.
      Ungläubige sind lediglich "Leute der Schrift", sprich Juden oder Christen, die einzig bekannten Bücher Mohammeds.
      Atheisten hatte der garnicht auf dem Zettel.
      Gabs nicht in dem Wüstenloch da.
      Alle Ungläubig (auch Gläubige) und islamisch Gläubige sind dumm, dann stimmts.

      Atheisten sind Sonderklasse, halt die aus dem Religionsgenöle raus.
      Was ist denn ein radikaler Atheist, wie soll das denn gehen, ist Atheismus vielleicht politisch ?
      Wie siehts denn mit den Agnostikern aus ?
      Bischen unausgegoren was du da so schreibst.
      Hälst du an Aliens glauben, im religiösen Sinn, etwas für oberschlau, differenziert und klar bewiesen oder einfach Blödsinn einer alten mythischen Zeit.
      Was hat das überhaupt mit Hass zu tun.
      Ist Wahrheit Hass, na gut, wenn du meinst, bin da nicht so.

      Löschen
    2. @Anonym 11. Januar 2017 um 08:08
      "Wo ist der Unterschied wenn ich sage alle Ungläubigen sind dumm oder wenn ich sage alle Gläubigen sind dumm?"

      Ganz einfach: Im zweiten Fall hast du Recht.

      Löschen
    3. "Wo ist der Unterschied wenn ich sage alle Ungläubigen sind dumm "

      Kann man Gläubigen auch nicht wissen.
      "..Allah wird diejenigen von euch, die Iman haben und denen Wissen gegeben wurde, um Rangstufen erhöhen…" [58:11] "

      Tja, welche sind das jetzt, auf jeden Fall muss man drauf achten wer einen höheren Dienstgrad bekommt, das ist ein Hinweis.
      "Wahrlich, es fürchten Allah nur die Wissenden unter Seinen Dienern!" [35:28] "
      Den Doofen ist er egal, da die meisten Muslime herzlich wenig Ahnung von der Theorie ihres Glaubens haben......

      Löschen
    4. ""Wo ist der Unterschied wenn ich sage alle Ungläubigen sind dumm ""

      Das ist ein Klischee, wie "Alle Polen klauen",
      Zigeuner klauen.

      Löschen
  6. http://www.achgut.com/artikel/alle_reden_vom_salafismus_und_vergessen_die_muslimbrueder_und_erdogan

    AntwortenLöschen
  7. Anspruch und Wahrheit im Islam scheinen da doch manchmal
    die Verbindung zu verlieren.
    Von den glorreichen "Löwen"(die da längst ausgerottet wurden) die in der Werbung immer auf feurigen Rössern und gezogenen Säbeln, markerschütterndem Gebrüll gen Feind stürmen bleibt in der Realität wenig übrig.
    Märtyrer ist ein ausgesprochen idotischer Lehrberuf.
    Was da gloreich sein soll.
    https://www.almasdarnews.com/article/graphic-18-isis-corpses-litter-battlefield-near-tal-afar-kataeb-hezbollah-attack-video/
    (kinder weg)

    AntwortenLöschen
  8. Erinnert mich an einen Eso-Kumpel, der sein Wasser aufwändig filterte, durch eine Goldspirale jagte und dann Bergkristalle hineintat, in einem Glasbehälter, der mit grünem Edding mit Wörtern wie "Glück", "Frieden", "Harmonie" beschriftet war. So erfrischend hat Wasser noch nie geschmeckt. Echt auraheilend.

    AntwortenLöschen
  9. Das ist doch ein alter Hut.
    Selbst Erdowahn weiß doch, daß man seine Schlafschafe ordentlich verfluchen muss, damit es leckeren Qoranzola geben kann.
    Ibn Quäs smaakelijk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jau, jetzt weiss man warum die Bayern so handfest fluchen, für Blauschimmel und Camenbert Käse.

      Löschen
  10. Wenn man mit den lausigen Argumenten des Islam und Koran nicht weiterkommt, landen auch die keuschen Islamis ruckzuck beim Sex als Mittel zum Zweck.

    "Mitglieder der radikalislamischen Palästinenser-Organisation Hamas haben nach Angaben der israelischen Armee Dutzende Smartphones von Soldaten gehackt, indem sie sich in sozialen Netzwerken als kontaktfreudige junge Frauen ausgaben.

    "Der Feind kennt die Sprache der Jugend", hieß es weiter. Es sei ihm gelungen, auf den Handys der Soldaten Viren zu installieren und so die Kontrolle über die Geräte zu erlangen. Die Wehrpflichtigen seien dazu gebracht worden, vermeintliche Chat-Apps herunterzuladen, die in Wirklichkeit dazu dienten, sämtliche Aktivitäten auf den Handys auszuspionieren.

    Außerdem hätten sich die Hamas-Hacker in Hunderte von Facebook-Gruppen eingeschmuggelt, um an Informationen heranzukommen."spon



    AntwortenLöschen
  11. Diese Islamzeug schinet schon leicht Angekratzte engültig in den Irrsinn zu versenken.
    As Lagoas, Spanien.
    "Alluh snackbar " rufend stürmt Mann Supermarkt und schiesst um sich.
    Mit einer Schrotflinte !
    Hatte aber nur 6 Patronen, keiner verletzt.
    In den Taschen noch Feuerzeugbenzin und so eine Art Böllerschiesspulver.
    Wurde unverletzt verhaftet.
    http://www.express.co.uk/news/world/753006/Gunman-Allahu-Akbar-Spain-Spanish-Supermarket-Mercadona-Gasoline-Gunpowder

    Schon ein anderes Kaliber, wo bekommen die bloss die Waldschrate her.

    Obamas final kill.
    http://www.express.co.uk/news/world/753142/ISIS-Abu-Anas-al-Iraqi-warlord-US-elite-commando-squad-Syria-President-Obama

    Könnte glatt in der Geisterbahn arbeiten.

    AntwortenLöschen
  12. Der Nahost Jihad läuft ja gerade grottenschlecht, hört man hier auch kaum noch von.
    Die türken mit ihren jihad Söldnern unter FSA Mäntelchen sind an den 2 kleinen Dörfern vor Al Bab im Norden mit dem 5 großen Angriff mit mehreren Wellen heute mal wieder grandios gescheitert.
    Berichten von 38 IS opfern, aber vom mehr als tausend Zielen die ihre Jets, Artillerie, pNazer getroffen heben wollen.
    Waren wohl Zivilisten drin, der Zähler liegt jetz so bei 240 Opfern und rund 1000 Verwundeten.
    ca 200 die aus dem Städchen vor den Angriffen fliehen konnten werden gehindert in das nahe Kurdengebiet zu kommen.
    Wird eh nicht, vone Westen stehen die kurdischen SDF so 15km vor Al Bab, die SAA 10 km im Süden und warten wohl bis sich die Türken da abgearbeitet haben.
    Inzwischen ist da ein netter Leopard II Friedhof.
    Merkt man schon das die fähige Militärführung im Knast sitzt und das der erste harte Kampf der unerfahrenen Truppe ist.
    Viele tote, zerfetzte Türken in Leichensäcken will man anscheinend auf jeden Fall vermeiden.
    Die Jihadisten haben da auch nicht viel Bock wie es aussieht.
    Nicht mehr viel übrig von dem anfangs martialischen Blitzsieg Gegröhle.

    AntwortenLöschen
  13. Just to take out the sting against Islam

    Watch on You Tube: "Richard Dawkins: Faith School Menace". Shit - that English wanker reports from the heart of Europe.

    Greetings to all religious fundamemtalists.

    AntwortenLöschen
  14. Lordaeron Deluxe12. Januar 2017 um 13:39

    Ich würd mal sagen wenn man Kinder nicht von klein an indoktrinieren würde auf Gott, Allah, was der Geier auch immer - und ihnen total freie Hand in dieser Findungsphase lassen würde - so mancher Religiot würde sich wundern dass aufeinmal auf seinen ach so gelieben Glauben gepfiffen würde.

    Ich habs so erlebt. Eltern waren hardcore Christen und haben mir dennoch freie Wahl gelassen, ich kann durchaus sagen dass ich mir alle großen Glaubensrichtungen angesehen habe, aber wisst ihr was, ich habe bald gesehen und verstanden dass Religion nur einem Zweck dient:

    Andere als Minderwertig abzustemplen und diese dominieren und ausbeuten zu können.

    Soviel zur hochgeschätzten Religon, möge es nun Christentum, Judentum, Hinduismus, Buddhismus oder Islam sein.

    Mehr gibts nicht hinzuzufügen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ich würd mal sagen wenn man Kinder nicht von klein an indoktrinieren würde auf Gott, Allah, was der Geier auch immer - und ihnen total freie Hand in dieser Findungsphase lassen würde - so mancher Religiot würde sich wundern dass aufeinmal auf seinen ach so gelieben Glauben gepfiffen würde."

      Es ist ja ziemlich offensichtlich, das ein Glauben praktisch immer eine Frage des Geburtsortes ist und auf wen man trifft.
      Oder man wird nirgends was wie Atheist,muss man sich in manchen Ländern verstellen, ist gesünder.
      Eine Kirche ist eine riesige Geschäftsidee, genauso strukturiert wie große Konzerne.
      Das Modell des Islam ist allerdings nur bei Expansion lebensfähig.

      Löschen
  15. "Anonym12. Januar 2017 um 05:36"

    Und das war jetzt nicht verallgemeinernd??

    AntwortenLöschen