Mittwoch, 25. Januar 2017

Von der Grippe, den USA... und den Niederlanden

Ich liege mit Grippe im Bett (es könnte auch Männerschnupfen sein, das rotzende Elend könnte also tödlich ausgehen), weswegen ich heute die Tastatur ruhen lasse, und Ihnen stattdessen ein Video zum Schmunzeln ans Herz lege, in dem die Niederlande den neuen Präsidenten der USA begrüßen:


https://www.youtube.com/watch?v=ELD2AwFN9Nc

Falls Sie ein Pony haben, machen Sie bitte die Stalltür gut zu. Man weiß ja nie...

Guten Tag


Kommentare:

  1. Das die strammen Rechtssäcke alle möglichen Bezeichnungen haben kennt man ja.

    Das sich die rechtsradilaen "Reichsbürger"
    als "Neo-Druiden" bezeichnen ist mir aber neu.

    AntwortenLöschen
  2. Auf einmal ist die Ogergrenze kein Tabu mehr für die SPD.
    Sie wird sogar gefordert.

    (allerdings für Wölfe, dabei gibts da weit weniger als Migranten)

    AntwortenLöschen
  3. Antworten
    1. Ich sagte Grippe, nicht Pest...

      Löschen
    2. Als Moslem ist es eine Sünde, jemanden den Tod zu wünschen. Egal in welcher Sprache!!!

      Löschen
    3. "Als Moslem ist es eine Sünde, jemanden den Tod zu wünschen. Egal in welcher Sprache!!!"

      Was ist das schon gegenüber jemand zum Islam zu bringen.
      Stirb langsam.

      Löschen
    4. 12:50:

      http://www.al-shia.de/die-erstgroesste-suende-im-islam-shirk/

      Extra, für Dich, Schnuckel! Und wieso sollte ich, bitte sterben? Gibt es einen Grund?

      Löschen
    5. "Extra, für Dich, Schnuckel! Und wieso sollte ich, bitte sterben? Gibt es einen Grund? "

      Gilt ja nur für Islamis, wird da nicht von klein auf vermittelt als Märtyrer zu sterben ist das Größte im eigenen Jihad ?
      Auch wenn ich das angesichts der vielen sich Ergebenden in Syrien irgendwie nicht ganz glauben kann.
      Jedenfalls bekommen die Familien die eines ihrer zahlreichen Kinder als Selbstmordattentäter , wie den 6-jährigne vor einiger Zeit, in Gaza eine kleine Dauerrente.
      Ist doch auch schon mal was.
      Christen haben sowieso ihre Erdbspnde, weil die Weiber mal wieder nicht dichthalten konnten.
      Wgen Lilith, der ersten Flamme von Adam hat man auch die Geburtsschmerzen die Gott wegen der ungehorsamen Schnecke, die ihm widersprach , verhängt hat.
      Mann , war da was los im Paradies, ist ja höllisch.

      Löschen
  4. Da ist ja alles Möliche ziemlich stramm in der Meinung.
    Gauck hält es für unerheblich welche Religion ein Bundespräsident hat.
    Kann auch ein Muslim sein, so die Repräsentativen in der Gesellschaft.
    Wie wärs den auch mal mit keiner Religion.
    Zu Üben können wir uns ja mal ein püaar Jahre Präsident Erdogan ausleihen, der hat da Erfahrung.
    Der ersetzt dann auch gleich das Parlament.
    Spart unheimlich Geld und diese endlosen Diskussionen.
    Dann hat man auch mal klare Kante.
    Die Ditib kann dann schonmal eine Religionsbehörde einführen.
    Ist der von der AfD geschmiert worden?

    AntwortenLöschen
  5. "6 Jahre Jugendhaft für
    ISIS-Mädchen Safia (16)"

    "Mutlu Günal, Verteidiger von Safia, kündigte an, in Revision zu gehen: „Die Strafe ist eindeutig zu hoch. Das Versagen liegt bei den Behörden.“

    http://www.bild.de/regional/hannover/urteil/im-prozess-gegen-isis-maedchen-safia-49966024.bild.html

    Man sollte diese radikalen Islamisten mit ihrer eigenen Waffe schlagen,

    mit der gegen sie angewendeten Scharia, wodurch ein unwiderrufliches Urteil gegen dieses kriminelle Klientel gefällt wird!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "6 Jahre Jugendhaft für
      ISIS-Mädchen Safia (16)"

      Und da will uns dieser Pierre Vogel weißmachen dass er nicht zum IS gehört, obwohl diese junge Terroristin Safia eine seiner salafistischen Schwestern ist. Der Vogel kann viel erzählen wenn der Tag lang ist und noch mehr verbreitet der dabei seine Taqiyya.

      Löschen
    2. Die Überwachung des Berliner Attentäters ist schon angwandte Schizphrnei, genau gegenüber der als IS STützpunkt bekannten Moschee, direkt genüber einem Plolizeirevier lif den ganten Tag eine Überwachungskamera. Nur wurden die Bilder nicht gesichtet. Am 14 war der Mann dort noch als wohnhaft bekannt. DIe LKW Entführungsstelle und der Bekennervideo Aufnahmeort waren wenige Minuten zu Fuß entfernt.

      Löschen
    3. „Die Strafe ist eindeutig zu hoch. Das Versagen liegt bei den Behörden.“

      Klar! der Typ versucht die deutschen Behörden mit eigenen Waffen zu schlagen. Möge es ihm gelingen, ABER (!!!) und ich betone ABER, weil ich dann aber erwarten würde, dass die deutschen Behörden strenger zu solchen Idioten sein sollten, so, dass sogar ihr Anwalt sich ins eigene Fleisch schneiden mag!

      Löschen
    4. "„Die Strafe ist eindeutig zu hoch. Das Versagen liegt bei den Behörden.“"

      Solange das nicht eineindeutig ist.

      Löschen
  6. Der Verwalter des eigenen Elend, Piere Vogel , schiesst sich aber auch laufend ins Bein mit seiner Geschisklitterung.
    Vidoe gerade "Ehrenmordparty".
    Das hätte nichts mit dem Islam zu tun, wäre garnicht im Koran oder so erwähnt. Nun Holocaust steht auch nicht in "Mein Kampf".

    Die Behauptung, „Ehrenmorde haben nichts mit Islam zu tun“, ist in ihrer Realitätswidrigkeit absurd und für den Ruf eines Islamwissenschaftlers im Range eines Institutsleiters im Grunde desaströs. Genau so gut könnte man auch die These aufstellen, die nationalsozialistische Ideologie habe nichts mit dem Holocaust zu tun, denn in „Mein Kampf“ stehe darüber kein Wort, und zudem habe es Antisemitismus auch schon vor den Nazis und außerhalb der NSDAP gegeben.

    Was Ucar, wie viele der ver- und halbgebildeten Islamapologeten, in entlarvender Ungeschminktheit fordert, ist eine unwissenschaftliche Entgegensetzung von weltanschaulich-religiöser Normativität, archaisch-patriarchalischen Verhältnissen und „kulturellen Hintergründen“. Max Weber, der den Islam mit guten Gründen als „Kriegerreligion“ charakterisierte, und Karl Marx, der klarsichtig die muslimische Feindsetzung erkannte, dürften sich angesichts dieses wissenschaftszerstörerischen Auseinanderreißens realer Zusammenhänge im Grabe umdrehen!

    Der Islam (bzw. sein angeblicher Stifter Mohammed) ist zwar nicht der „Erfinder“ des Patriarchats, aber er fungiert bis heute als sein treuester konservierender und systematisierender Träger. Tatsächlich blieb er nämlich trotz aller Neuerungen und Modifikationen der vorgefundenen altarabischen Stammeskultur verhaftet, übernahm von ihr zahlreiche Sitten, Gebräuche, Praxen etc. wie Polygamie, Sklaverei, einfache Ehescheidung, Beschneidung und zeremonielle Reinheit, ging ihr gegenüber Konzessionen ein und vermochte sich insgesamt betrachtet ihrer Prägekraft nicht zu entziehen.

    Genauer betrachtet fixiert der islamische Normenkatalog wesentliche Seiten des archaischen Patriarchats der vorgefundenen arabischen Stammesgesellschaft und reproduziert damit die Niederrangigkeit der Frauen nunmehr im Gewand einer monotheistischen Legitimationsideologie. „Unangetastet blieb vor allem die weit überlegene Rechtstellung des Mannes, etwa sein Initiativrecht auf Anbahnung und Auflösung eines Eheverhältnisses, seine - auch finanzielle - Dominanz innerhalb der Ehe, sein Recht auf mehrere Frauen, sei es im Rahmen einer Ehe, sei es - auch gleichzeitig - im Rahmen des (legalen) Konkubinats (mit Sklavinnen)“ (Noth 1987, S. 51)

    Demnach besteht kein Gegensatz zwischen archaischen (altarabisch-patriarchalischen) Stammesnormen einerseits und dem orthodoxen Islam (der selbst eine eklektische Synthese darstellt) andererseits. Vielmehr liefert der orthodoxe Islam zum einen die passförmige Konservierungs- und Reproduktionsgrundlage der archaischen Traditionen und hebt sie zum anderen auf eine neue, vertiefende und erweiternde Legitimationsebene.

    Kann man nur draus schliessen das die Vogel Thesen, er selbst, nichts mit dem Islam zu tun haben.

    AntwortenLöschen
  7. Wann wird eigendlich der Lau verurteilt? Ich hoffe den kriegen sie richtig ran.

    AntwortenLöschen
  8. Heute töteten die USA die 8 Jährige Tochter von Awlaki nachdem sie vor ein paar Jahren schon seinen 15 Jährigen Sohn getötet haben so sieht der Kampf gegen den Terror aus einfach nur traurig der Westen steht dem Is wirklich in nichts nach so werden die armen Menschen nun von 2Seiten terrorisiert und der Verursacher heißt diese Menschen nicht willkommen.

    AntwortenLöschen