Mittwoch, 8. Februar 2017

Das Kunstwerk des Malaf Halbouni - und es passt doch

Vielleicht haben Sie es ja mitbekommen, steht in Dresden ja seit kurzem ein Kunstwerk von Malaf Halbouni, welches die Gemüter erhitzt,...

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-02/dresden-gedenken-13-februar-tumulte-einweihung-skulptur-monument-manaf-halbouni

...und mittlerweile wird sogar ein Bild ins Felde geführt, wo auf den Bussen in Aleppo eine Fahne von einer islamistischen Gruppierung weht,...



....was meiner Meinung allerdings nur eines zeigt, passt das Kunstwerk ja so noch besser zu Dresden, als so mancher es für möglich hält.

Es ist wie das Foto eines im Graben liegenden 16jährigen, der noch in den letzten Kriegstagen von Hitler und seinen Schergen verheizt wurde, spielt es da ja auch keine Rolle, ob dieser vorher noch stramm "Heil!" rief, wurde sein Leben ja für den Wahnsinn eines anderen vergeudet und weggeschmissen, auf dass die machtgeilen Phantasien von einem 1000jährigen Reich doch noch wahr werden würden. Das ist traurig. Und es macht einen zornig, hat der Mensch ja trotz der vielen Kriege, die er führte, nichts dazugelernt, und so türmen sich im neuen Jahrtausend zerstörte Busse in einer Häuserzeile als Kugelfang, anstatt Kinder in die Schule zu fahren. Oder Eltern an ihren Arbeitsplatz. Oder die ganze Familie zu einem fröhlichen Wochenendausflug. Oder ein junges Mädchen zu ihrem ersten Treffen mit einem netten Jungen. Oder umgekehrt.

Wer damit angefangen hat, wer der Schuldige ist, wer der "Böse" ist...all das spielt keine Rolle, ist dahinter ja immer eines: Leid. Auf beiden Seiten, denn der Tod macht keinen Unterschied, holt er ja Kämpfer ebenso wie kleine Kinder. Genauso wie in Dresden damals vor 70 Jahren, war die Stadt in Sachsen ja wirklich keine unschuldige, aber viele Menschen, die in den Bombennächten verglüht und verkohlt sind, waren es. verschonte der Feuersturm ja keinen. Er machte nicht Halt vor der verängstigten Tochter. Nicht vor dem weinenden Sohn. Sie alle wurden ihrer Zukunft beraubt. Nur mehr schwarze Gerippe, die anklagten. So wie das Kunstwerk es zeigt. Verschwendet für....genau nichts. Vor 7 Jahrzehnten. Und auch genau in dieser Minute. Daran sollte man denken, wenn man davor steht. Und nicht an das billige Gequatsche ebenso billiger Populisten, denken die ja weder an die Toten von damals, noch an die von heute, sondern nur an eines. Sich.


Guten Tag


Kommentare:

  1. Abu Dunjaschaden8. Februar 2017 um 03:38

    Ist es nicht Heuchelei, wenn wir einerseits ein Denkmal für den Syrienkrieg in Dresden aufstellen, andererseits die Rebellen dort unten unterstützen und unsere Waffen dorthin schicken? Warum muss denn dieser elende verdammte Krieg da unten überhaupt sein? Warum musste dort erst ein Krieg geschürt werden? Warum können die Menschen in Syrien nicht friedlich miteinander leben?
    Wo bleibt ein Denkmal für all die anderen Kriege und Konflikte auf dieser Welt?
    Ja, von Deutschland soll nie wieder ein Krieg ausbrechen - das haben wir damals geschworen.
    Warum wird dann der Paragraph, dass Deutschland keinen Angriffskrieg mehr führen soll, aufgehoben? Wo bleibt da ein Aufschrei? Warum schicken wir unsere Soldaten an die Nato-Ostgrenze und provozieren dort bewusst, bis es wirklich noch mal richtig knallt?
    Ich denke, wir haben eine Verantwortung für Frieden zu sorgen. Als gebürtiger Dresdner fühle ich mit der Stadt und ihrem Schicksal. Ich finde es wichtig an die Bombardierung und den Schrecken des Krieges zu mahnen, ohne die Schuldfrage außer acht zu lassen. Ich finde es aber auch hohlbirnig, wenn sich einige hingeben und fordern: "Bomberharrys, do it again!"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Abu Dunjaschaden 8. Februar 2017 um 03:38
      "Ist es nicht Heuchelei, wenn wir einerseits ein Denkmal für den Syrienkrieg in Dresden aufstellen, andererseits die Rebellen dort unten unterstützen und unsere Waffen dorthin schicken?"

      Ja, ist es. So wie alles politische Handeln zu bestimmt 80% Heuchelei ist.


      "[…] Warum können die Menschen in Syrien nicht friedlich miteinander leben?"

      Weil sie Menschen sind. Da gibt's immer ein paar, die absolut sicher wissen, wie es einzig richtig zu sein hat (und wenn's in Jahrtausende alten Schmökern steht). Und immer 'ne Menge, die denen hinterherlaufen.


      "Wo bleibt ein Denkmal für all die anderen Kriege und Konflikte auf dieser Welt?"

      Soviel ausrangierte Busse gibt's gar nicht.


      "Ja, von Deutschland soll nie wieder ein Krieg ausbrechen - das haben wir damals geschworen."

      Hast Du? Wann und bei welcher Gelegenheit?
      Ich habe vor langen Jahren mal geschworen, "das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen".
      Geht das auch?


      "Warum wird dann der Paragraph, dass Deutschland keinen Angriffskrieg mehr führen soll, aufgehoben?"

      Der § 80 StGB ist nicht aufgehoben, sondern durch den wesentlich bestimmteren § 13 VStGB ersetzt worden, und zwar, weil er Wischiwaschi war.
      (Bestimmtheitsgebot, kennst Du?)
      Im Übrigen resultiert das Verbot eines Angriffskrieges nicht aus irgendeiner Strafvorschrift, sondern aus Artikel 26 des Grundgesetzes, der exitiert weiterhin.


      "[…]
      Ich denke, wir haben eine Verantwortung für Frieden zu sorgen."


      Soviel oder so wenig wie jede andere menschliche Gemeinschaft. Oder?


      "[…]
      Ich finde es aber auch hohlbirnig, wenn sich einige hingeben und fordern: "Bomberharrys, do it again!""


      Immerhin haben die "Hohlbirnen" es von unserer Jurisprudenz schriftlich, dass sowas NICHT unter Volksverhetzung fällt.
      Ist doch auch was, gell? Und nu sag nicht "Heuchelei", das wäre Richterschelte.

      Löschen
    2. "[…] Warum können die Menschen in Syrien nicht friedlich miteinander leben?"

      Weil sie Menschen sind.

      Jein.... man spielt gerne: "Mein Gott ist nicht dein Gott, doch welcher Gott ist Gott"

      Und wenn wir schon bei den Lebewesen sind: Tiere bekriegen sich auch auf ihre Art... Selbst Rassismus findet man auch im Tierreich.

      Löschen
    3. Dadurch das der zu was Verbotenem erklärt wird ist er ja nicht unnatürlich.
      Kann doch durchaus Sinn machen wenn man Vorsicht walten lässt.
      Man muss ja nicht jeden kriegerischen Stamm selbst erleben.
      Was heute aber nicht alles Rassismus sein soll,schon Brillenträger sind ja eine eigene "Rasse" oder Rechtsträger.
      Leute die dazu erzogene werden nur unter sich zu heiraten oder die Kinder nur in einer bestimmten Weise zu erziehen sind doch eigentlich klar rassistisch.
      Da wären wir doch bei den Religiösen.

      Löschen
    4. "(und wenn's in Jahrtausende alten Schmökern steht). "

      Bloss das es da viele mit verschiedenen ANsichten gibt.
      Das dann überall der Islam zu herrschen hat zB., welcher muss man dann in verschiedenen "alten Schmökern" nachsehen.
      Manches kann stimmen., zB das man Gold aus Blei machen kann.
      Das WIE steht aber meist nicht so praktikabel drin.

      Löschen
    5. @Anonym 8. Februar 2017 um 12:26
      "
      "(und wenn's in Jahrtausende alten Schmökern steht). "

      Bloss das es da viele mit verschiedenen ANsichten gibt.
      "
      .

      Ja, natürlich. Es ging ja bei der Frage auch darum, weshalb die sich da gegenseitig die Köpfe abschneiden. So ist der Trockennasen-Affe homo sapiens halt gebaut.
      Wobei mit diesen 'verschiedenen Ansichten' idR über irgendwelchen spirituellen Quack hinaus auch ganz profane Ansprüche auf rein materielle Ressourcen begründet werden. Wahrscheinlich hat schon ein Australopithecus erklärt, Gott sei die 'Große Gelbe Banane', und ab sofort gehörten daher alle Bananen nur noch den Gläubigen der 'Großen Gelben Banane'. Woraufhin dann schnell der nächste Prophet insistierte, Gott sei natürlich die 'Große Grüne Banane', woraus folge, dass alle Bananen ausschließlich den Gläubigen der 'Großen Grünen Banane' zustünden und allen anderen gehöre der Schädel eingeschlagen. Womit wir beim ersten Bananen-Religionskrieg wären.


      "Das dann überall der Islam zu herrschen hat zB., welcher […]".

      Jo, und selbst, wenn man sich schließlich auf die Farbe der 'Großen Banane' geeinigt hätte (spätestens, wenn alle 'Andersfarbig-Gläubigen' erschlagen sind), wäre der Dissens um das essentielle Glaubensdogma, ob man Bananen nun ausschließlich mit der rechten oder der linken Hand schälen dürfe, der nächste Grund, den Links- respektive Rechts-Schälern den Hals umzudrehen.


      "Manches kann stimmen., zB das man Gold aus Blei machen kann.".

      Das wird schwierig. Nimm als Ausgangsmaterial besser Quecksilber, vorzugsweise Hg-196, dann brauchst Du nur noch 'ne Strahlungsquelle für thermische Neutronen. Achte vor allem darauf, das richtige Gold-Isotop (Au-197) zu erzeugen, sonst war in ein paar Wochen 'alles für die Katz'!
      >;D

      Löschen
    6. Ein Diktator wie Asad ist schon besser, gell? Als Rebellen, die einen solchen zu Fall bringen wollten

      http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_80290540/amnesty-international-assad-regime-liess-13-000-haeftlinge-ermorden.html

      Naja, hast wohl nichts aus deiner eigenen Geschichte gelernt?! Schade.

      Viele sog. Islamisten werden vom IS übrigens genau deswegen bekämpft, weil sie weltliche Systeme der islamischen Rechtssprechung vorziehen. Ja, diese sog. "Islamisten" sind in Wirklichkeit oft Demokraten, die sich mit dem Islam lediglich schmücken, in Wirklichkeit aber nur einen Diktator loswerden wollen und dem Volk die Rechtssprechung anvertrauen wollen, nicht aber dem Islam. So wird selbst in Gebieten von Al Qaida (wobei das zweifellos Extremisten sind) geraucht etc. und eben keine Scharia eingeführt, weil sie dem Volk gefallen wollen. Wie es dann erst mit weitaus gemäßigteren Gruppierung aussieht, und damit meine ich nicht Ahrar, kann man sich nun vorstellen.

      Einzig der IS will die Scharia um jeden Preis. Alle anderen sind entweder Demokraten oder liebäugeln zumindest mit solchen oder sind mit ihnen verbündet.

      Löschen
    7. Und nicht umsonst wurden oder werden noch immer Rebellengruppen von z.B. den Amis unterstützt. Nicht weil die US-Armee und Administration "doof" ist, sondern die ganz genau wissen, dass sie demokratische Kräfte unterstützen und nicht ohne Grund gegen den IS in Stellung bringen.

      Löschen
    8. Fazit: Einzig der IS strebt die Weltherrschaft des Islams an, nicht aber Rebellen, egal wie oft aus deren Reihen zu Kampfhandlungen auch Allahu Akbar geschrieen worden ist...

      Löschen
    9. Man könnte über die Rebellen nun sagen, dass sie "Heuchler" seien. Aber eben keine Islamisten. Und das ist ein wichtiger Unterschied. Die Rebellen sind für Volksherrschaft, nicht aber für Strafen wie Steinigung.

      Löschen
    10. @Anonym 9. Februar 2017 um 04:02
      "[…]
      Naja, hast wohl nichts aus deiner eigenen Geschichte gelernt?! Schade.
      […]"


      Hmm, wenn du dir in Zukunft die Mühe machen könntest, in deinen Kommentaren anzugeben, wen du da gerade ansprichst (und vielleicht noch, welche Aussage der- / desjenigen du angreifst), bekommst du VIELLEICHT (also: möglicherweise(!)) von der- / demjenigen sogar eine Antwort! (Und eventuell sogar 'ne Banane, ganz nach Wunsch grün, gelb oder sogar braun, statt 'ner nutzlosen Keule! Naaa, ist DAS ein Angebot?)

      Löschen
    11. @Anonym 9. Februar 2017 um 04:06
      "Fazit: Einzig der IS strebt die Weltherrschaft des Islams an, […]"

      Falsch! Einzig der Islam strebt die Weltherrschaft des Islam an. Genau deshalb ist auch der Begriff "Islamismus" schlicht tautologisch.
      (Mit welchen Mitteln die einzelnen Mohammedaner-Fraktionen dieses Ziel zu erreichen versuchen, ist da erstmal völlig schnuppe.)

      Löschen
    12. @Anonym 9. Februar 2017 um 04:15
      "Man könnte über die Rebellen nun sagen, dass sie "Heuchler" seien. […]"

      Och, so'n Allgemeinplatz wie "die Rebellen" wäre mir viel zu unbestimmt, um darüber eine Aussage zu treffen. Und außerdem sind die weit weg.
      Wahrscheinlich würde ich mich zunächst darauf beschränken, diese Vokabel auf dich anzuwenden. Da wäre ich zumindest sicher, den richtigen zu treffen.

      Löschen
    13. @Anonym9. Februar 2017 um 04:02:

      Man, man, man, und da sag auch nur EINER: Bitte keinen Generalverdacht! :D ... DU weisst ja ganz genau was DEMOKRATEN sind und wie die sich verhalten! Ich lach mich weg!!! "Oft" benutzen die also Religionsfanatismus um eigentlich Demokratie zu bringen ...ne, is klar ... klappt ja toll, z.B. in Lybien, Ägypten, Irak ... Diktator weg, Friede, Freude, Eierschaukeln!!? WO bitte ist jetzt nach dem "arabischen Frühling" der tolle Demokratiesommer?

      Das einzige, was nach einem gestürzten Diktator da kam, ist Chaos zwischen den "Parteien" und jeder will jetzt König spielen und auch mal den "anderen" einen verpulen ....

      Alda, da musst Du schon sehr verpeilt sein, um die "meisten" Rebellen als Demokraten zu betiteln ...

      Löschen
    14. "Naja, hast wohl nichts aus deiner eigenen Geschichte gelernt?! Schade."

      Doch. Ich habe gelernt, nicht alles für bare Münze zu nehmen, was so erzählt wird. Die Wahrheit liegt oft zwischen den Zeilen.
      Und ja, ich lege für Asad nicht die Hand ins Feuer. Aber zumindest war Frieden und Ruhe im Land und nicht das Chaos und der Bürgerkrieg von heute.
      Und wenn ich die Berichte auf Urs1798 sehe, dann sind mir weder die "demokratischen" noch die "islamistischen" Rebellen sympathisch. Ich mag keine Typen wie die sprechende Augenbraue und auch keine Halsabschneider vom IS.
      Und ehrlich gesagt sehe ich da auch kaum Unterschiede zwischen den einzelnen Gruppierungen- mal nennen se sich so, mal so.
      Vielleicht kannste mir ja mal erklären, was der Unterschied zwischen einem Kalifat und einem Emirat, zwischen IS und Alquaida sein soll.

      Löschen
    15. "Und ja, ich lege für Asad nicht die Hand ins Feuer. Aber zumindest war Frieden und Ruhe im Land und nicht das Chaos und der Bürgerkrieg von heute."
      Es ist ein Fehler die gesamten Nahoststaaten mit unseren Masstäben zu vergleichen.
      Wenn schon müsste man Syrien mit den anderen STaaten vergleichen und da hat es verdammt gut abgeschnitten.
      Ist ja so, das die Grenzen quer durch Ethien, Stämme , Religionen mit dem Lineal gezogen wurden.
      Dann, macht mal.
      Von Anfang an haben sich die Muslimbrüder im Norden alle paar Jahre erhoben, ein Dauerbrenner, mit diskutieren kommt man da nicht weit.
      Das viel Berichte völlig überzogen und fragwürdig sind, möge man mal an der Berechnungsgrundlage des neues Amnestieberichtes über angebliche 15 000 Folteropfer nachvollziehen.
      Hanebüchen ist gar kein Ausdruck.
      Steht im Bericht.
      Kann ich raussuchen, wenns interessiert.
      Genauso die Propagandawelle, die urplötzlich nach Aleppo abgeebt ist.
      Die jetz schwer anheizten Fraktionsumbildungen der rivalisierenden Gruppen die sich selbst zerlegen.
      Hat da einer eine ernstzunehmende Alternative /Opposition ?
      Wo ist die bitte ?

      Löschen
    16. "Unterschied zwischen einem Kalifat und einem Emirat, zwischen IS und Alquaida"

      Kalifat ist im Prinip die oberste Staatsführung unter einem Nachfolger des Propheten.
      Darunter kanns dann mehrer Emirate eines weniger Bevollmächtigten geben.
      Gibts kein Kalifat, kanns halt auch kleinere Emiratseinheiten geben.
      Ist da etwas willkührlich wer überhaupt was anerekennt von den anderen Fraktionen in dem zerrissenen Haufen.
      Hat auch in der Geschichte dauernd gewechselt,
      kaum ein Herrscher hat sein natürliches Ende erreicht.
      IS ist auf STaatsgründung aus, Al QUaida bis jetzt nur auf weltweiten Terror zugunsten der
      muslimischen Fundamentalbewegungen.
      Die Mittel können die gleichen sein.
      Waren in Syrien ja auch lange vereint und viele NichtIS sind verdammt nah dran.
      So grob.

      Löschen
  2. Grundsätzlich, ist eine Kunst was nachzumachen ?
    Oder kann das weg.
    Ein Schutzschild der Islamisten in Aleppo ist , meine ich, kaum geeignet Sympathien dafür zu wecken.
    Man mag sich erinnern, das aus den islamistisch besetzten Gebieten nach der Eroberung mal ganze 10%
    in extremistisch besetzte Zonen gebracht werden wollten, davon schon die Hauptsache Militante mit ihren Familien.
    Über die entdeckten Massengräber in den brfreiten Gebieten und die hunderte Berater aus Türkei, Saudiland usw. war hier auch extrem selten zu lesen.
    Die vollen Warenhäuser der Extremisten und ihre vollausgerüsteten Untergrundhospitäler die der Bevölkerung nicht zugänglich waren.

    Aber ob da jetzt einer Geld verschwendet 3 Busse hochkant hinzustellen und sonst keine Probleme hat
    geht das auch in Ordnung.
    Hauptsache er räumts mal wieder weg.

    AntwortenLöschen
  3. Mir ist dieses "Kunstwerk" völlig wurscht, bleibt es ja nur für einige Wochen da stehen, wo es jetzt steht. Aber man sollte in dieser Zeit bei Tag und Nacht ein bewachendes Auge darauf haben, denn sonst könnte es wirklich passieren, dass darauf eine ISlamistische Flagge gehisst wird, oder dass dieses "Kunstwerk" in eine absolute "Schräglage" geraten könnte, verrückte Spinner gibt es in dieser Zeit ja mehr als genug, die in Deutschland ihr Unwesen treiben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Mir ist dieses "Kunstwerk" völlig wurscht, bleibt es ja nur für einige Wochen da stehen, wo es jetzt steht."

      Dann kann der Künstler sein Kunstwerk ja vor der Frauenkirche in Dresden entfernen und vor einer der Moscheen in Deutschland platzieren, Auswahl gibt es dazu ja genug.

      Es wäre doch interessant zu sehen, wie die gläubigen Muslime darauf reagieren würden, wenn im Schatten einer ihrer Moscheen solch ein Kunstwerk aufgestellt werden würde.

      Aber ob der Künstler dazu den Mut hat? Oder würde er vor diesem Vorhaben kuschen, denn es könnte ja sein, dass er mit einer gewissen Fatwa konfrontiert wird, die seiner künstlerischen Schaffenskraft ein plötzliches Ende beschert.

      Löschen
    2. Wieso Schräglage, Ahrahr al Aham oder andere Extrmistengruppen die in Aleppo einfielen 2012/13, waren die Original Buserektoren.

      Normalerweise wurden allerdings einfach Tücher /Teppiche in den Gassen als Sichtschutz gespannt.
      Wenn so eine Bus Angreifer wirklich gestört hätte wäre der schlicht weggeblasen worden.
      Symbolischer Aktionismus.

      Löschen
  4. In einem Muslimischen Land Fahne einer Islamischen Gruppe ist so wie hier Fahne einer Demokratischen Partei die Muslime lieben halt den Islam.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym 8. Februar 2017 um 09:14
      "[…] die Muslime lieben halt den Islam."

      Jo, und falls nicht, werden sie sich hüten, das laut zu sagen. Zumindest, wenn sie noch einen Rest an Selbsterhaltungstrieb ihr Eigen nennen.

      Löschen
    2. "In einem Muslimischen Land Fahne einer Islamischen Gruppe ist so wie hier Fahne einer Demokratischen Partei die Muslime lieben halt den Islam."

      Wenn du dabei an die Fahne des IS denkst, dann lieben die Muslime demzufolge nicht nur den Islam, sondern nach deiner Aussage auch den Terror! Wenn's stimmt, dann wüsste ich wie bisher, was ich nicht nur von den Salafisten mit ihrer Hingabe zum Terror zu halten hätte, sondern auch wie ich in Zukunft über die Muslime generell denken würde. Somit wäre der Islam keine Religion, sondern eine Terrororganisation!

      Löschen
    3. 9:14 dann sind die Terrorfahnen der Islam?

      Löschen
    4. " Somit wäre der Islam keine Religion, sondern eine Terrororganisation!"

      Wenn man die Enwicling des Islam , die vielen Millionen Sklaven durch Jagden, die Landnahmen von spanien bis INdien , Balkan so verfolgt, die stänigen innerislamischen Kriege seit 1600 Jahren, bestes Bsp. Shia/Sunni, (was ist denn der Islam), den Koran liest, so 1/3 über die Verteilung von Sklaven Beute , besitztümern der Überrannten, liegt der Gedanke nicht fern.
      Schon der missionarische Auftrag der ganzen Welt den Islam aufzuzwingen, den Rest zu töten oder als weitgehend rechtlos"dhimmi" zu halten.
      Der völlig überdrehte Judenhass spricht auch nicht gerade für sich.
      Was hast du denn gegen Juden: " Eigentlich nichts, aber ich hab gelernt man muss sie auf jeden Fall töten"

      Löschen
  5. Sind eigentlich alle für euch Terroristen die die Sharia mögen , vergisst nicht für die Demokratie wurde auch blutig gekämpft und wenn einige Muslime lieber Islamische Gesetzgebung wollen ist das auch legitim und geht den Westen nichts an da unsere Werte nicht Universal sind aber das sollen die Syrer entscheiden Hauptsache Assad weg.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "aber das sollen die Syrer entscheiden Hauptsache Assad weg."

      Hehe.
      Such dir aus was es zu essen gibt , solange es Grünkohl ist.

      Löschen
    2. Terroristen kämpfen für Demokratie? Seit wann denn?

      Löschen
    3. "...und wenn einige Muslime lieber Islamische Gesetzgebung wollen ist das auch legitim und geht den Westen nichts an..."

      Da irrst Du dich aber gewaltig, denn solange radikale Salafiosis im Westen ihre Scharia bis zur Ausführung instrumentalisieren wollen, solange geht es den Westen etwas an!

      Löschen
    4. "Terroristen kämpfen für Demokratie? Seit wann denn? "

      Die Staatsform ist für Terrorismus nicht entscheidend, nur die Mittel.
      Erinnere die franz. Revolution, Robespierre und Staatsterror oder die Machenschaften von Stalin,auch die Einwanderer der USA und ihr Werdegeng zB gegenüber den Indianern usw.
      Heute wird Terror aber sehr beliebig verwendet.
      Wer in der Türkei bei der Nennung von Erdogan nicht gleich in Lobhudelei verfällt wird automatisch Terrorist.
      Auch Demokraten, die Erdogan selbst gelobt hat.

      There are people who say that "Gül can't be my president". These people don't have good manners for and they should renounce their Turkish citizenship foremost this man will be chosen democratically by the people.

      As quoted in "Gül'ü tanımayan vatandaşlıktan çıksın !", Haberturk (August 21, 2007)

      Auch Erdogans "Kampf für Demokratie" kann man wohl mit einiger Berechtigung als "Staatsterror" bezeichnen.
      WIe sieht den dein ausschliesslicher "terrorismus " aus ?
      Kann nur von bengalischen Satanisten begangen werden ?

      Löschen
    5. Wer sagt denn, dass die Mehrheit der Syrer einen Islamstaat mit Sharia haben wollen? Vielleicht wollen sie doch lieber einen Säkularstaat und leiden darunter, dass paar aufgeputschte Doofies meinen, allen ihren Islam aufzudiktieren.

      Löschen
    6. Also Islamismus mit Demokratie zu vergleichen ist schon ein starkes Stück ... das wäre so, als wenn ich Faschismus mit dem Kampf für Aufklärung vergleichen würde ... schließlich wurde für Faschismus auch blutig gekämpft ... is doch ok, oder!?

      Neeee ... für die Sharia und/oder einen radikalen Islam zu sein ist NICHT ok! Vor allem nicht in Deutschland zu leben und sich sowas zu wünschen! Wir brauchen keinen neuen Faschismus im Gewande einer Religion! ... So ein Schwachsinn, jeder Muslim, der ernsthaft sowas ok oder sogar gut findet ... bitte Abflug!

      Schon echt schräge Vögel ... fliehen, weil es in ihrem Land zu schlimm ist wegen dieser brutalen Spinner ... und dann hier genau den Scheiss einführen wollen vor dem sie geflohen sind ... gehts noch!??

      Löschen
  6. Sind die hochgestellten Busse, Busse als Aleppo?

    Mit dem Geld, was der Typ dafür investiert hat, hätte er lieber paar Schwerverwundete nach Deutschland bringen können. Oder paar verwaiste Kinder.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nope. Stammen aus Bayreuth.

      Löschen
    2. "Stammen aus Bayreuth."
      Die Geldscheine zum Bezahlen oder haben die sich für umme aufgestellt ?

      Löschen
    3. Und warum ausgerechnet nach Deutschland, ist doch nicht das einzige Land mit Ärzten.
      Nachher geht der auf dem langen Transport noch drauf wenns um Minuten geht.
      Alles und jeden muss man ja auch nicht herschleppen.

      Löschen
    4. http://www.bild.de/regional/dresden/denkmal/sieben-fragen-zum-aleppo-monument-in-dresden-50156456.bild.html

      Löschen
    5. Ist egal, woher die stammen... mit dem Geld hätte man lieber paar Verwundete her gebracht. Nur mal so, meine Meinung.

      "Und warum ausgerechnet nach Deutschland, ist doch nicht das einzige Land mit Ärzten."- war nur so, als Beispiel

      "Alles und jeden muss man ja auch nicht herschleppen."- nein, das stimmt allerdings. Aber mir sind 10 Verwundete lieber, dass sie hergebracht werden, als irgendwelche lauthals brüllenden Jugendliche, die brüllen "Islam wird siegen"

      Löschen
    6. "Aber mir sind 10 Verwundete lieber, dass sie hergebracht werden, als irgendwelche lauthals brüllenden Jugendliche, die brüllen "Islam wird siegen""

      Dann pass mal auf das da nicht verwundete Jugendliche der für dich "falschen " Seite kommen.
      Humanitäre Hilfe ist für jeden gleich.

      Löschen
    7. 3:35 sag ich doch!

      Löschen
  7. Die Busse wurden aufgestellt nicht um Zivilisten zu schützen, sondern Terroristen haben sich damit geschützt! Aber in Deutschland werden gerne Wahrheiten verdreht. Leider...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DAS ist der Punkt! Und die darauf wehende Fahne spielt in meinen Augen sogar eine sehr große Rolle! Weil diese dem Bollwerk eine Eindeutigkeit gibt und somit direkt mit den Terroristen in Verbindung steht, dadurch gibt es keine zwei Meinungen mehr.

      Kann ja nicht sein, dass wir hier Monumente/Bollwerke der Terroristen als "Denkmal/Kunstwerk" aufstellen ... da könnten wir auch gleich die IS-Fahne zum Friedenssymbol erklären und "mahnend hissen" ... der sog. Künstler hat entweder gar keine oder sogar sehr viel Ahnung. Falls er jedoch um die exakte Geschichte der Busse weiß, dann wäre es eine Verhöhnung unserer Werte und zeigt ein viel naheliegenderes Problem. Nämlich, dass unsere freiheitlichen Rechte unter dem Deckmantel "für Frieden und Menschlichkeit" pervertiert werden und wir uns in aller Öffentlichkeit von diesen sog. "Freiheitskämpfern" vorführen/verar###en lassen!

      Von Pegida usw. kann ja jeder halten was er will, aber es ist eben auch falsch, darin eine Richtigkeit zu sehen, nur weil sich "Pegitanten" darüber aufregen ... leider sehr unsachlich und einfach nur provokant. Dieses Symbol trägt zur Spaltung der Gesellschaft bei und verhärtet Fronten ... für mich sind das "materialisierte Fakenews", aufgestellt aufgrund "alternativer Fakten" ... und wer sich über Falschmeldungen usw. aufregt, der müsste hier eigentlich auch sagen: GEHT MAL GAR NICHT! ... aber so ist das halt gerade ... niemand interessiert sich für die blanken Fakten ... nur noch Ideologien ... ziemlich armselig ...

      Löschen
    2. @Anonym 9. Februar 2017 um 04:17
      "[…]
      ... da könnten wir auch gleich die IS-Fahne zum Friedenssymbol erklären und "mahnend hissen" ..."


      Oder auf's Holocaust-Mahnmal in Berlin 'ne Nazi-Flagge setzen. Nach der obigen Logik würde das doch die Symbolkraft eminent erhöhen.
      (Na gut, die ist hier zwar auch verboten, aber für den 'guten Zweck' wäre sicher eine Ausnahmegenehmigung zu bekommen.)
      Und als ultimative Verstärkung der Symbolwirkung setzen wir unter die Flagge noch 'nen Turm aus Zyklon B-Fässern. DAS wirkt!


      "[…]
      ... aber so ist das halt gerade ... niemand interessiert sich für die blanken Fakten ... nur noch Ideologien ... ziemlich armselig ..."


      Tja, manchmal fragt man sich wirklich, was da in vielen Köpfen bei der frühkindlichen Entwicklung der Neuronen-Verbindungen schiefgelaufen ist.

      Löschen
  8. Einige sogenannte Terrorgruppen werden aber auch von Israel unterstützt da sie gegen ihren grossen Feind Hisbollah kämpfen andere wiederum von den USA das scheint hier keinen zu interessieren lieber nimmt man Islamisten fest die 100 Euro an Islamisten spenden die von anderen Staaten mit Millionen unterstützt werden.Gegen unterstützt er der PKk wird dagegen kaum vorgegangen sie laufen sogar mit ihren Fahnen auf Demos. Bin mir auch sicher das Gruppen wie Ahrar wurden sie nicht Islamisch sondern säkular waren hier nicht verteufelt wurden auch wenn sie Menschen toten wurden ich sage euch jede Armee und jede Gruppe begeht im Krieg Greultaten hat man ja bei USA und Briten in Afghanistan gesehen das heißt aber nicht das alles was sie tun falsch ist zB die Russen haben Ende des 2Weltkriegs aus Rache viele Deutschen vergewaltigt keiner wurde aber jetzt sagen das der Angriff auf Hitler falsch war. Fakt ist ihr wollt am liebsten sogar den Muslimen in ihren eigenen Ländern den Islam verbieten und den Säkular ismus aufzwingen obwohl jede Wahl zeigt Muslime lieben den Islam aber dann pusht sich der Westen Vasallen zurecht könnt ihr alles selber nachforschen wenn ihr wirklich wollt und nicht von vornehinein von Verschwörung schwadronieren wollt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was da so alles unter Terrorist läuft.
      Dann sind die Türken als jahrelange Unterstützere , Lieferanten und Ölabnehmer des IS wohl auch welche.
      Immerhin bestehen die Söldnergangs in Nordsyrien auch aus den Islamisten der "FSA" , bestehend auch aus jeder Menge Gruppen der Sharia Fraktion.
      NAch vollen 3 Monaten haben die gerade mal einen kleinen Fuß in Al Bab , dem ersten Widerstand des IS.
      DIe Leute da wissen garnicht vor wem sie schneller weglaufen sollen,Türken + gangs oder IS. Jedenfalls wollen so gut wie alle auf syrisch/kurdische Gebiete, woran nsie nach Kräften von den Türken gehindert werden.
      Fü Türken ist alles Terrorist was bei dem Namen Erdogan nicht sofort den Boden küsst.
      WIe der mit anderen so umgeht, lies.
      ..it's not possible for a Muslim to commit genocide

      November 2009 "Sudanese President Bashir's visit to Turkey in limbo", Hurriyet Daily News (November 8, 2009)
      Also translated as "it is not possible for those who belong to the Muslim faith to carry out genocide". [1]
      In my country there are 170,000 Armenians. Seventy thousand of them are citizens. We tolerate 100,000 more. So, what am I going to do tomorrow? If necessary I will tell the 100,000: OK, time to go back to your country. Why? They are not my citizens. I am not obliged to keep them in my country.

      As quoted in "Shut Up About Armenians or We'll Hurt Them Again", Slate (April 5, 2010)

      Klappe halten, oder wir machens nochmal.

      Ach ja die Frauen.

      Our religion [Islam] has defined a position for women: motherhood. Some people can understand this, while others can’t. You cannot explain this to feminists because they don’t accept the concept of motherhood.
      As quoted in "Recep Tayyip Erdoğan: ‘women not equal to men’", The Guardian (November 24, 2014)

      You cannot place a mother breastfeeding her baby on an equal footing with men. You cannot make women work in the same jobs as men do, as in communist regimes. You cannot give them a shovel and tell them to do their work. This is against their delicate nature.

      Wenn das dein Traum ist, gibt noch Flüge, manche sind auch gelaufen.

      Löschen
    2. Du bist sooo ein Trottel! Was immer du nimmst, nimm nicht so viel!

      "Fakt ist ihr wollt am liebsten sogar den Muslimen in ihren eigenen Ländern den Islam verbieten"- dann gibst du, also, indirekt zu, dass zur Zeit der Terror aus islamischen Ländern kommt und dass der Terror was mit dem Islam zu tun hat, verstehe ich richtig?

      Und was Säkularismus (was immer das auch für dich heissen heissen mag), haste auch keine Ahnung.......

      Löschen
    3. Du bist so ein Heuchler vor dem Herrn (wenn es ihn denn geben würde)! Wenn dir deine Religion tatsächlich sooo viel bedeutet, warum nimmst du sie dann selbst nicht ernst und machst Hidschra von unserem sündigen Darul Kufr in irgendein Darul Islam (darfst dir auch gern eins aussuchen, die Türkei hat möglicherweise noch einen akzeptablen Lebensstandard und darüber hinaus einen Präsidenten, der am liebsten die Scharia einführen würde)? Und wenn du jetzt wieder mit fadenscheinigen Argumenten kommst, warum du keine Hidschra unternehmen kannst (die Allah sowieso nie akzeptieren würde), dann nimm dir mal ein Beispiel an diesem Bruder im Islam:

      http://www.tauhid.net/sudan.html

      Löschen
    4. "lieber nimmt man Islamisten fest die 100 Euro an Islamisten spenden"
      Immerhin 200 Schuss wert die nicht in einem franz. Musikfestival auf dich agbefeuert werden.

      Löschen
    5. "zeigt Muslime lieben den Islam "

      Ehrlich,heisst es nicht "Fürchtet Allah" laufend, warum muss man exzessiv mit der Hölle drohen wenn etwas so liebenswert ist ?
      STell dir mal vor da ist ein Mädchen, "Wenn du mich nicht liebst wirst du ewig in der Hölle brennen".
      Ist wohl eher was für masochisten.
      Welcher Islam eigentlich, die Liebenden hauen sich seit 1600 Jahren auf die Glocke.

      Löschen
  9. Die Losten der Merkel Welle holen einen schon noch ein.
    Alles was unnütz und unüberprüft die Kosten unnötig höher treibt.
    "Bisher war für 2018 von einer Lücke von gut fünf Milliarden Euro ausgegangen worden. Die sogenannte schwarze Null, also eine Vermeidung neuer Schulden, wäre mit dem höheren Loch im Etat nicht zu schaffen.

    Den Berichten zufolge summieren sich die zusätzlichen Belastungen im Haushalt 2018 auf 20,4 Milliarden Euro. Dazu zählten weitere Mittel für die Bewältigung der Flüchtlingskrise, für die innere Sicherheit und für humanitäre Hilfe. Während die Ausgaben steigen, stelle sich Schäuble parallel auf sinkende Einnahmen ein. "spon

    AntwortenLöschen
  10. Die Washington Post hat heute einen super neutralen Artikel über Ben Hatira verfasst und eben das erwarte ich auch von den Deutschen Medien ohne Vorurteile an Dinge rangehen.Islamhasser zB. Haben immer die gleichen antworten wenn Muslime sich aussern sie sagen sie betreiben Taqiya wenn sie sich zB gegen Gewalt aussern oder sie sagen sie glauben an Verschwörung stheorien wenn sie den Westen kritisieren von vorne hinein versuchen sie ihr schlechtes Bild über den Islam zu bestätigen .Ein weiteres Merkmal sie nennen Israelkritiker Antisemiten aber beleidigen ständig selber eine ganze Religionsgemeinschaft sehen sich selber jedoch nicht als Nazis sondern als normale Kritiker.Hier sei nochmal die Washington Post gelobt und auch die vielen Zeitungen abseits von Springer und co die sich langsam immer mehr trauen Israel zu kritisieren . Ich hoffe ihr hier könnt irgendwann o jwkriv sein und euch vom Eurozentrusmus abwenden und respektieren das die Muslime teilweise andere Moralvorstellungen haben und aufhören eure Werte den Muslimen weltweit aufzwingen zu wollen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab nicht das geringste Problem damit, dass Muslime (welche übrigens genau?) andere Moralvorstellungen haben. Aber ich habe Probleme damit, wenn mir Muslime ihre Moralvorstellungen in meinem eigenen Land aufs Auge drücken wollen, vor allem dann, wenn ihnen die eigene Religion abverlangt, unser sündiges Darul Kufr zu verlassen und sich ein Darul Islam für ihren Seelenfrieden zu suchen! Ich hoffe, ihr akzeptiert entweder eure eigene Religion als kulturelle Eigenart, die ihr gern privat für euch praktizieren dürft oder kommt endlich eurer religiösen Pflicht zur Hidschra nach, weil ihr eure Religion tatsächlich ernst nehmt! Tut ihr es nicht, erwartet auch nicht, dass es irgendjemand von uns Kuffar tut!

      Löschen
    2. Hihi, mit deinem Beitrag, das es "objektiv" wäre Israel zu kritisieren ohne das auszuführen warum,
      hast du gerade die Objektivität ad absurdum geführt.
      Die Moralvostellungen der Muslime sind ja gerade das Problem.
      Die Herrenmenschen sind hier nicht so beliebt.
      Lies Koran
      ""Ihr seid die beste Gemeinschaft, die für die Menschen hervorgebracht worden ist. Ihr gebietet das Rechte und verbietet das Verwerfliche und glaubt an Allah." (3:110)"

      Wobei die "Moralvorstellungen" der Muslime unter sich bis jetzt aus 1600 Jahren Krieg bestehen.
      Wie war das noch mit shia und sunni , um nur 2 zu nennen.

      Also bleib mal schön auf dem Teppich, sind schon bekannt die "Moralvorstellungen", besonders über Frauen.
      Wie sagte der türkische Obermuslim

      Our religion [Islam] has defined a position for women: motherhood. Some people can understand this, while others can’t. You cannot explain this to feminists because they don’t accept the concept of motherhood.
      As quoted in "Recep Tayyip Erdoğan: ‘women not equal to men’", The Guardian (November 24, 2014)

      You cannot place a mother breastfeeding her baby on an equal footing with men. You cannot make women work in the same jobs as men do, as in communist regimes. You cannot give them a shovel and tell them to do their work. This is against their delicate nature.
      As quoted in "Recep Tayyip Erdoğan: ‘women not equal to men’", The Guardian (November 24, 2014)

      What women need is to be able to be equivalent, rather than equal. Because equality turns the victim into an oppressor and vice versa.
      As quoted in "Recep Tayyip Erdoğan: ‘women not equal to men’", The Guardian (November 24, 2014)

      Immer so schön wenn man Muslimen ihre eigenen Sachen um die Ohren hauen kann. :-)
      Kann man nie "rassistisch" genannt werden.
      Obwohl sich als "beste Gemeinschaft" zu bezeichnen sich verdammt rassistisch anhört.
      Aber was ist schon eine "Rasse", Leute die mit Ohren wackeln können ?

      Löschen
    3. "die Muslime teilweise andere Moralvorstellungen haben und aufhören eure Werte den Muslimen weltweit aufzwingen zu wollen."

      Ist das Absicht , Tatsachen zu verdrehen, wer hat denn in sienm steinalten Buch den Missionierungsauftrag die Welt islamisch zu machen ?
      Wurde das nicht auch kräftig betrieben von Spanien bis Indien ?
      Schon vergessen die Ströme vom Blut der OPfer, die vielen Millionen Sklaven.
      1/3 des Koran besteht aus Kriegsanweisungen und dem Verteilen von Sklaven, Geld, Besitz der Unterworfenen.
      Willst du mich verarschen ?
      Bist du hier mit deiner Moral oder ich in Saudiland ?
      Also dräng sie nicht auf, sondern hau ab.

      Löschen
  11. Ist das nicht von einem fahnenflüchtigen Kriminellen.
    Staat ausgenutzt , bis er dran war was dafür zu leisten ?
    Aber auch kein Arsch in der Hose bei den ideologisch vielfältigen Extremisten mitzumachen.
    Festigt man eben nachher seinen Bekanntheitsgrad als "Künstler", der da mal was gesehen und nachgebaut hat
    von dem ganzen Elend da.
    Der nächste kommt dann mit einem Massengrab an, ach das hatten wir ja schon.


    AntwortenLöschen
  12. Wer ist wo sind die Armeen des Westens in Muslimischen Ländern ,haben Westliche Regierungen in Islamischen Landern gepusht ,betreiben nicht Westliche Länder gegen alle ihnen unliebsamen den Drohnenkrieg also anonym was laberst du von verdrehen geh schlaffen bist bestimmt übermudet.

    AntwortenLöschen
  13. Ach cairn du peilst es einfach nicht Europa hat im letzten Jahrhundert praktisch jedes Afrikanische Asiatische Land kolonialisiert warum kehrt ihr nicht zuerst vor eurer eigenen Haustür aufgrund von Hunger sterben mehr als aufgrund von Terror und auch da ist Europa Schuld siehe Fischerei Somalie und bitte rede nicht über den Koran wenn du keine Ahnung hast du peilat die Zusammenhänge und Kontext nicht du bist ein radikaler lslamhasser würdest du so gegen Juden reden warst schon längst im Knast und das zurecht du bist Hasserfüllt bestimmt ein fetter alter verbittert er Man ohne Frau und Hoffnung .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 10:43: die herrliche Floskel: rede nicht über XXX wenn du keine Ahnung hast.

      Dann, bitte sehr! Sollen deine Piepmatzprediger auch nicht darüber reden. Hast Du überhaupt jemals gehört, wie dein Vögelchen arabisch spricht? Es ist zum schießen! Was sagt Allah zu den Leuten, die Täuschern hinterher laufen? Pierre Vogel ist ein Daddschal, mehr nicht! Dagegen sagt selbst der Koran so einiges, obwohl der Ausdruck Daddschal im Koran nicht direkt vorkommt. Kannst gerne nachschauen: Sure 81, 37 oder 52.

      Und nun sag bitte, bitte, wieder, dass ich keine Ahnung vom Koran habe. Ich bettel drum :-P

      Sogar 114:6, 2:102, 6:112, 7:103–118, 20:69 und 26:44 widerspiegeln dein Vögelein und dein Falkileinchen wieder. Küsschen nochmals, im Namen Allahs :-*

      Löschen
    2. Martina Zucki-die echte, sei doch nicht so brutal. Du musst ihm (10:43) doch nicht gleich den Dolch zwischen seine ramponierten Federn stoßen! ;-)

      Löschen
    3. "Was sagt Allah zu den Leuten, die Täuschern hinterher laufen?"

      Da hat Allah wohl auch Anwesende ausgenommen.:-)

      Löschen
  14. Bin raus immer gleiche Argumente gegen den Islam all diese Vorwürfe wurden schon widerlegt schaut zB YouTube oder holt euch Muslimische Bucher da werden Frauenverachtung,das toten der Juden durch Mohammed saw und der andere Quatsch widerlegt jedoch passt es nicht in euer Weltbild von daher bleibt mir nur noch eins zu sagen ihr seit wahrscheinlich alle Nicht mehr die jüngsten und wenn ihr schon lange tot seit wird der Islam noch da sein keiner wird sich an euch erinnern aber den Islam werden Milliarden lieben .Euer leben wird umsonst gewesen sein ihr habt den Sinn nicht erkannt und euren nachkommen wohl möglich nur eure verschrobene Atheistische Sicht aufgeschwatzt doch ich hoffe eure NACHKOMMEN konvertieren so das ihr noch mehr Hass verspürt den im inneren wisst ihr der Islammhass in euch ist eigentlich nur Selbsthass . So jetzt lasse ich euch Islamhasser unter euch damit ihr euch wieder ohne Widerspruch selbst bestätigen könnt und das ihr euch auch mal wichtig fühlen könnt.Lässt euren Lügen freien Lauf hetzt weiter anstatt mit betroffenden zu reden, verleumdet weiter ohne Beweise zu bringen,beleidigt weiter Religiöse Gefühle naja lesen eh nicht viele kritisiert weiter Menschen die Armeen helfen anstatt es besser zu machen usw. Wenn ihr es mindestens mit eurer Hetze zu Bekanntheit bringen würdet da haben euch aber andere schon das Wasser abgegraben byebye bin raus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du machst endlich Hidschra? Na dann adios Muchachos, Reisende soll man nicht aufhalten!

      Löschen
    2. 10:56 höre ich da ein "Islam wird siegen"? Diese Floskel kenne ich nur von Trotteln, die sich vor den letzten Atemzug in die Windeln machen.

      Dann bleib doch endlich draußen und gut ist! Mein Schwager, der übrigens ein Hadsch ist und von Islam scheinbar viel mehr Ahnung hat als du, Vogelianer, oder Falkianer, oder was für ein Piepmatzianer, Du selber bist, lacht sich auch den Allerwertesten an was Ihr von Euch gebt mit euren angeblichen Predigern. Kannst ihn gerne auf Facebook suchen, er sagt Dir, was er von eurem Islam hält: Kader Ben heisst er. War schon drei mal in Mekka und seine Frau auch und beide geben nicht solche Ergüsse von sich, wie Du es tust. Heul doch, im Namen Allahs, vielleicht hört er dich. Hier, ein Bittgebet für dich! Möge Allah dich in deiner vermeintlich schweren Stunde auf Boxvogel mit diesen Gebeten beschützen:

      https://islamfatwa.de/krankheit-heilung/174-magie-boeser-blick-wahn-sunna-heilung/sunna-heilung/1247-bittgebete-fuer-den-kranken-aus-der-sunna

      Shalom! äääähm 'tschulligung: SALAM!

      Löschen
    3. "War schon drei mal in Mekka und seine Frau auch "

      Was zum Teufelmacht man in dem öden Kaff mit derartigen Menschenmassen 3x.
      Was bringt einem das 3x den Teufel zu steinigen oder einen Meteoriten anzufassen.
      Von dem Klima ganz abgesehen.
      Müsste man ja Geld für bekommen, da freiwillig hinzugehen.

      Löschen
    4. Anonym10. Februar 2017 um 02:51

      "Was zum Teufelmacht man in dem öden Kaff mit derartigen Menschenmassen 3x." Diese Frage stellst du besser Pierre Vogel, der fliegt als "Reiseleiter" jedes Jahr dahin.

      .
      "Müsste man ja Geld für bekommen, da freiwillig hinzugehen." Aus diesem Grunde fliegt der Pierre Vogel ja dahin und macht sich nicht zu Fuß dahin auf den Weg!

      Und anschließend melden sich wieder diejenigen zu Wort, die durch das Gefieder während der Hadsch beschissen worden sind.

      Löschen
  15. PS als die Muslime Spanien ero ersten haben sich besonders die Juden gefreut und Spanien wurde eine Hochkultur.Historiker sagen das als die Christen Spanien zurück eroberten sagten das sie sowas faszinierendes nie gesehen haben und das das von den Muslimen zurückgelassene wissen vlt sogar der Anlass für Die Uni Oxford usw waren das haben sie sogar auf ner Doku in Phoenix bestätigt .Als die Christen Spanien zurück eroberten mussten wieder die Juden fliehen und zwar erneut zu den Muslimen. wenn Europäer hingegen Länder eroberten tötete n und plünderten sie nur und liessen sie ausbluten und sie leben teilweise noch bis heute auf ihre Kosten sodass es unverschämt ist hier den Islam zu kritisieren bei dem Dreck den ihr am stecken habt also schämt euch ihr Gesichtsverdreher alles nachprüfbar aber ihr musst euch von Abdel Samad,Kelek,Ulfkotte und co trennen denn da kriegt ihr nicht die Wahrheit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Ulfkotte kann ich mich nicht trennen, der ist eh schon tot! Juckt mich auch nicht, hab den ein einziges mal im TV gesehen und nie wieder.

      Abdelsamad wird auch von moderaten Muslimen geschätzt, das einzige, was mich an ihm stört, dass er bei Kundgebungen der AfD und der Pegida "gepredigt" hat, weswegen er bei mir an Sympathiepunkten verloren hat.

      Und was zum Henker hast Du gegen Frau Kelek, die sich für Frauenrechte einsetzt??? Bist wohl ein kleiner Macho, was?

      Löschen
  16. In Aleppo, so wie in vielen anderen Regionen Syriens, sind ausländische "Jihadisten" eingefallen, um für einen Islamischen Staat zu kämpfen.
    Dahinter stehen die Golfstaaten, und aus dem Westen sind zigtausende diesem Ruf gefolgt und in den Jihad gezogen.
    Seitdem Aleppo von diesen Jihadisten befreit wurde, benötigt die Zivilbevölkerung gar nicht mehr "aufgestellte Busse" zu ihrem Schutz.
    So wie Dresden nach seiner Befreiung von den Nazis auch keinen Schutz mehr vor Bombenangriffen benötigte.

    Das in Dresden aufgestellte Busmahnmal gedenkt in die falsche Richtung. Es huldigt Islamisten, die erst die Zivilbevölkerung ausgesetzt hat, als Retter der Zivilbevölkerung. "Hej, sie haben Barrikaden zum Schutz der Zivilisten errichtet"

    Seitdem die Islamisten aus Aleppo vertrieben wurden, kann wieder das normale Leben beginnen.Erstmals konnten Christen wieder Weihnachten feiern.

    Nein, es gibt keinen Grund, eine Nazibarriere zu feiern, als Kunstwerk auszustellen.
    Es sei denn, man möchte in Dresden dem Naziwiderstand ein Denkmal setzen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau.
      Das die Busse und andere Sichtschutze aufgestellt wurden um die Bewegungen der Islamisten zu verdecken, auf die Idee kommt wohl keiner.
      Hat man auch mitbekommen, es wird ja überall weitergekämpft, die westliche/Aktivisten Propagandwelle schwer abgeebt ist.
      Keine 5 Hospitäler/Blutbaken/Schwangerschaftskliniken /Tag ausgebombt.
      Unendliche Fassbombenangriffe, Bunkerbuster, Brandmunitionsangriffe usw.
      Sogar noch als die Russen schon wochenlang garnicht mehr angriffen.
      Mal schlappe 10% wollten überhaupt in islamistengebietes eakuiert werden, davon der Großteil der Militanten mit Familien.
      Nachdem die zehntausende verlegter Sprengfallen als Terror für Zurückkehrer in den Kerngebieten entschärft wurden , füllt sich die Oststadt ratzfatz wiede mit Bevölkerung.
      Dann immer , gestern noch bei Illner, ein BILD Mann, die ganze Stadt wurde in Schutt und Asche gelegt. Quatsch, da gings erstmal nur um den weit kleineren Rebellenteil und die werbewirksamen Frontlinienschäden.
      Wenn man sich mal ein paar Drohenfilme ansieht die das gesamte Gebiet abfliegen ist da nicht viel was nicht schnell wieder repariert werden könnte.

      Löschen
  17. Martina okay ich habe von Saklurismus keine Ahnung du vom Islam nicht aber du meinst täglich drüber reden zu müssen.Und zu dem anderen der meint ein paar Freaks in Muslimischen Länder zwingen anderen Islam auf guck dir mal Wahlen IB zB Ägypten,Tunesien,Gaza,Algerien da waren Muslimische Parteien immer starker als zB CDU und warum wollt ihr Atheisten uns eigentlich unsere Religion erklären und mir erklären was Menschen dort wollen wo wir do h oft dort sind und hunderte Menschen Im Gegensatz zu euch dort kennen geht doch lieber in den Zoo eure Vorfahren besuchen die euch wahrscheinlich so ähnlich sehen das es nicht verwunder bar ist das ihr sie für eure Vorfahren haltet und bitte antwortet jetzt nicht will mich nicht mehr aussern ist alles gesagt ihr seit in Unrecht ich im recht alleine das ihr Drohnenkriege und Illegalen Siedlungsbau verteidigt zeigt eure Menschenverachtung und ist keiner weiteren Erklärung nötig . Ihr seit bosshafte Menschen die immer dem Islam die Schuld geben doch wisst ihr in Wahrheit gar nichts ich zB versuche niemanden zu Schaden und zu beleidigen zu helfen wo ich kann auch aufgrund des Islam und muss mir dafür son scheiss anhören haut rein ich schreibe ab jetzt Auf objektiven Seiten hier ist zu viel Hass

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 12:14 alles klar, Schatz! Mein Studium war für die Katz und deinen Saklarismus musst du mir auch erklären. Mehr braucht man nicht zu sagen. Küsschen... für Allah, natürlich :-*

      Löschen
  18. ●Umstrittene Buswracks in Dresden – Errichtet nach dem Vorbild von Islamisten-Barrikade in Syrien●

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/umstrittene-buswracks-in-dresden-errichtet-nach-dem-vorbild-von-islamisten-barrikade-in-syrien-a2045867.html

    Und siehe da, dieses kriegerische "Kunstwerk" passt auf einmal so ganz und gar nicht mehr nach Dresden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Dresden waren eigentlich nie feindliche sniper unterwegs.
      Wenn die Aleppo Bevölkerung sich so vor den Regierungstruppen schützen musste, warum wollte dann nachher so gut wie keiner da weg ?
      Eigentlich nur die Islamisten mit Familie.
      Von den behaupteten 250 000 "Eingeschlossenen", bei Erdogan sogar 1 000 000 000 waren plötzlich nur noch so 80 000 da.
      Muss irgendwo ein riesiges Massengrab sein.

      Löschen
    2. Wenn ich mir dieses 1 min video so ansehe, glaube ich, das sich die Leute mehr vor den Islamisten geschützt haben.
      Aufnahme von AL Ba, ein Wüstenkaff was die türkische Armee mit ihren islamistischen Aliierten seit vollen 4 Monaten zu stürmen versucht.
      https://www.youtube.com/watch?v=vkFs49P7yPg
      FSA Fighter Dual Wielding AK-47's In Al-Bab, Syria

      Löschen