Dienstag, 4. Juli 2017

Der grausame Tod der Otera Bibi

Nein, das folgende Thema hat eigentlich nichts mit diesem Blog zu tun, und doch möchte ich Otera Bibi, einer psychisch kranken Frau, die in Indien von einem Mob grausam getötet wurde, auch in deutschen Sprachgefilden ein Gesicht geben:

http://www.dailymail.co.uk/news/article-4660612/Mentally-disabled-woman-stripped-shaved-lynched.html?ito=social-facebook

https://www.thesun.co.uk/news/3933371/horrific-moment-mentally-disabled-woman-is-lynched-by-a-mob-after-she-was-wrongly-accused-of-being-a-child-kidnapper/

http://www.hindustantimes.com/kolkata/bengal-mob-lynches-mentally-ill-woman-after-branding-her-a-child-trafficker/story-xMcNPNb6oatfnrrUM7D3HP.html

Hingerichtet unter dem Gejohle der Straße, weil irgendein Depp sie der Kindesentführung bezichtigte....und die Masse nur allzu gerne geifernd dessen Ruf folgte. Möge sie in Frieden ruhen. Und die Täter im Knast verrotten.

Nun geistert die Geschichte auch durch Facebook, meistens mit dem Zusatz, dass "die da " voll bähhh sind, und dass bei uns soetwas nicht passieren könnte, weswegen ich all diesen Herrschaften Lichtenhagen und Hoyerswerda in Erinnerung rufen möchte, zeigte sich ja dort tragisch, wie dünn die Schicht der hiesigen Zivilisation nunmal ist. Was sagen Sie? Aber das Frauenbild ist ein anderes? Naja, bei Ihnen mag dies so sein, bei so manch anderem aber tickt noch immer die Uhr von Vorvorgestern:



Natürlich ist es nicht vergleichbar mit Indien, ob dies allerdings an den Menschen selber liegt, sei dahingestellt, denke ich ja eher, dass es der Druck des Erwischtwerdens ist, der da einige unter dem Deckel hält. Nicht mehr. So sehe ich das zumindest. Was ist Ihre Meinung?

Guten Tag



Kommentare:

  1. Seiht verdammt so aus, als wenn die Gedankenwelt mancher Länder stark religiös geprägter Kultur,ob Hindu, Islam, Bhuddismus unserem krichlich geprägten Mittelalter entspricht.
    Da waren geistig etwas Benachteiligte auch von Dämonen besessen, die Frauen unterpriviliegiert, da ja aus dem Manne gemacht, dem also untergeordnet.
    Schlägt sich auch heute noch im unveränderten Kirchenrecht und dessen Dogmen nieder.
    Eij strikt pariarchalisches Weltbild, das Menschen in Klassen unterteilt, bzw. auch die Kasten Indiens aus denen man extrem schwer aussteigen kann.
    Diese Götter sind wirklich des Teufels, um im Bild zu bleiben.
    Schlägt sich in Indien auch gerade in einer Muslimhatz in bestimmten Gegenden nieder. Standardgrund, Vergehen gegen Kühe, Handel damit, Gerüchte Muslime hätten eine Kuh geklaut und geschlachtet, so die üblichen Scheingründe, meistens, kann natürlich auch mal vorkommen.
    Die Polizei schaut da gediegen immer in die falsche Richtung.

    Immerhin scheint die Hoffnung auf Besserung schwer zu sterben, in Syrien sind dieses Jahr lt. UN
    470 000 in das Land zurückgekehrt, nachdem die "Befreier" großflächig zurückgedrängt und völlig in der Defensive sind und sich inzwischen gegenseitig die Köpfe einhauen um die kargen Beutereste zu verteidigen.

    AntwortenLöschen
  2. "Nein, das folgende Thema hat eigentlich nichts mit diesem Blog zu tun, und doch möchte ich Otera Bibi, einer psychisch kranken Frau, die in Indien von einem Mob grausam getötet wurde, auch in deutschen Sprachgefilden ein Gesicht geben:"

    Der Wunsch wie es der IS praktiziert, nämlich alles zu töten was nicht nach seiner Ideologie tanzt, ist auch in Indien durch grausame Hinrichtungen vertreten.

    ***
    Das Opfer brennt, der Mob der tanzt und der Henker fühlt sich ganz wohl in seinem Glanz.

    Die "Hexe" brennt für das Vergnügen, wodurch sich die Zuschauer vor lauter Freude durch ihre Häme verbiegen.

    Sie gaffen wie die Geier auf die hilflos vor sich hin lodernden Flammen, vor lauter Empathielosigkeit, ganz unbefangen.

    Sie gieren nach mehr was sich auf dem Scheiterhaufen vernichten lässt, denn sie hassen alles andere Leben wie die Pest.

    Doch wehe der Tag kommt wo sie dann selber als lodernde Flamme vor dem Mob in ihrer letzten Stunde angebunden stehen, dann werden sie ihr Verlangen durch ihre Empathielosigkeit nicht mehr verstehen.

    Heute noch als Mob durch seine eigene Schadenfreude über das Opfer mitgelacht und morgen vielleicht als Opfer durch die eigene Familie oder durch die besten Freunde auf dem Scheiterhaufen umgebracht.

    Selbst der Henker der alte Täter kam etwas später auf den lodernden Haufen, wo er für den Mob verbrannte, weil auch er die Dummheit seiner Empathielosigkeit erst viel zu spät erkannte.

    ***

    Glaube niemals daran dass Du dich durch deine Empathielosigkeit auf deine Unantastbarkeit verlassen kannst, denn der nächste Scheiterhaufen könnte für Dich durch die Empathielosigkeit eines anderen Henkers vor einem genauso wie Du denkenden Mob zum Lodern gebracht worden sein!

    AntwortenLöschen
  3. ...und dass bei uns so etwas nicht passieren könnte,...
    Bei uns passiert das genau so wie in der restlichen "zivilisierten" Welt und zwar genau überall dort wo weggeschaut wird. Vielleicht nicht auf die selbe Art und Weise sondern entsprechend "zivilisierter". Mir ist schlecht.

    AntwortenLöschen
  4. In einer Reihe mit einer anderen archaischen Großsekte.
    http://www.bild.de/politik/ausland/isis/dokument-sklaven-verkauf-52416462.bild.html

    Jaja, das ist nicht Islam, falsch interpretiert ?
    Was ist denn "richtig" interpretiert, ist man ja schon 1600 Jahre bei.
    Moderater Islam ist eben wenn man ihn nicht ausübt.
    Die Gesetze sind doch hinreichend deutlich im Koran,in den Hadhiten definiert.

    u.a.
    Wahrlich, die Zahl der Monate bei Allah beträgt zwölf Monate; (so sind sie) im Buche Allahs (festgelegt worden) seit dem Tage, da Er die Himmel und die Erde erschuf. Von diesen (Monaten) sind vier heilig. Das ist der beständige Glaube. Darum versündigt euch nicht in diesen (Monaten). Und bekämpft die Götzendiener allesamt, wie sie euch allesamt bekämpfen; und wisset, daß Allah mit denjenigen ist, die Ihn fürchten. (9,36)

    O ihr, die ihr glaubt, was ist mit euch, daß ihr euch schwer zur Erde sinken lasset, wenn euch gesagt wird: "Zieht aus auf Allahs Weg"? Würdet ihr euch denn mit dem diesseitigen Leben statt mit jenem im Jenseits zufrieden geben? Doch der Genuß des irdischen Lebens ist gar gering, verglichen mit dem des Jenseits. [9:38]
    Wenn ihr nicht auszieht, wird Er euch mit schmerzlicher Strafe bestrafen und wird an eurer Stelle ein anderes Volk erwählen, und ihr werdet Ihm gewiß keinen Schaden zufügen. Und Allah hat Macht über alle Dinge. [9:39]
    Wenn ihr ihm nicht helft, so (wisset, daß) Allah ihm damals half, als die Ungläubigen ihn vertrieben haben -, wie sie da beide in der Höhle waren und er zu seinem Begleiter sagte: "Sei nicht traurig; denn Allah ist mit uns." Da ließ Allah Seinen Frieden auf ihn herab und stärkte ihn mit Heerscharen, die ihr nicht saht, und erniedrigte das Wort der Ungläubigen; und Allahs Wort allein ist das höchste. Und Allah ist Erhaben, Allweise. [9:40]

    Was gibts da zu deuteln ?
    Ob wir dem viel entgegenzusetzen haben wird immer zweifelhafter.
    Auf linksunten ist jetzt ein Leitfaden erschienen, wie man sich ohne smartphone in einer Stadt zurechtfindet.
    Da wird dann erläutert was ein "Stadtplan" und eine Uhr sind.
    Da werden die Kirchtürme gleich wieder zu Versammlungspunkten.
    Wie die Moscheen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Auf linksunten ist jetzt ein Leitfaden erschienen, wie man sich ohne smartphone in einer Stadt zurechtfindet."

      "Da wird dann erläutert was ein "Stadtplan" und eine Uhr sind. Da werden die Kirchtürme gleich wieder zu Versammlungspunkten. Wie die Moscheen."

      Ein großes Erdbeben reicht aus, um alle Bezugspunkte und alle bis dahin einstudierte Leitfäden außer Kraft zu setzen!

      Wer ein Buch ohne Bezug zur Natur studiert hat, der wird sich durch ein unvorhersehbares Ereignis nicht mehr auf Kirchen oder Moscheen verlassen können, sondern nur noch auf das, was er durch seinen Instinkt und durch die Wissenschaft dazugelernt hat.

      Löschen
    2. "Auf linksunten ist jetzt ein Leitfaden erschienen"

      Die löschen missliebeige Kommentare noch schneller als Pierre Vogel.
      Da zeigen die unteren Mitglieder der Nahrungskette alle das gleiche Verhalten.

      Löschen
  5. ...und wieder wird wahrscheinlich keiner verurteilt, denn Männer halten zusammen in einer männerdominierten Gesellschaft, egal was sie anstellen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann haben bald die Schwulen die Macht ?

      Löschen
  6. REALLY George - you are surprised?!?L

    With all due respect - if you would look in more detail into your own German Christian fundamentalists - you should not be at all surprised.

    Same - Same. Same Shit - Same Shit.

    You really think your Christian society is advanced?! Just explain to me why in 90% of all cases the money and power hungry moms get the child (ren). Uuuuhhh your Christian culture - or rather a wanking society that supports women.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. I believe this is a good example of a Red Herring fallacy of the type Tu Quoque ;)

      Löschen
  7. Abu Dunjaschaden6. Juli 2017 um 04:29

    "Wie dünn die Schicht in unserer hiesigen Zivilisation ist, zeigt sich auch bei uns."
    Wie gering ist bei manchem die Hemmschwelle für körperliche Gewalt, und es reicht auch nicht aus, wenn das Opfer schon am Boden liegt, da wird sogar der Tod des anderen billigend in Kauf genommen.
    Und wie sehr auch hier in Europa die Menschen zu Hass aufgestachelt werden können, zeigen die blutigen kriegerischen Auseinandersetzungen der letzten 2 Jahrzehnte. Dass auch hier wieder Kriege möglich sind wie der Jugoslawienkrieg und gegenwärtig in der Ukraine, habe ich mir vor etlichen Jahren nicht vorstellen können. Aber es ist so. Und selbst in Deutschland werden zunehmend Konflikte ausgetragen, mit denen ich gar nichts zu tun habe. Was habe ich mit Erdogan und mit der PKK zu tun, mit dem Syrien- und Irakkrieg, mit IS, mit Jesiden, mit Alewiten, Alawiten...? Ich will einfach meine Ruhe und meinen Frieden haben hier in meinem Land. Ich bin kein Befürworter von Martin Lejeune. Aber ich halte es auch nicht für richtig, dass man ihn krankenhausreif prügelt. Wo kommen wir nur hin?

    AntwortenLöschen