Freitag, 21. Juli 2017

Prof.Kutschera und die staatlich geförderte Idiotie

Mit der Meinung ists ja so eine Sache, so darf sie zwar jeder haben, die anderen aber im Gegenzug auch, was in der heutigen Zeit allerdings leider etwas untergeht, erachtet ja jeder die eigene als schützenswert wie eine aussterbende Krötenrasse, und so jammert sich nun ein Prof. Kutschera durch die Medien, wird man ja wohl noch sagen dürfen:


Was mich - nebst dem seinerseitig ausgestoßenen Müll - besonders anätzt, ist die Betonung des Wortes "Atheist", macht dies einen ja nicht automatisch zum besseren Menschen, weswegen man zwar durchaus nicht glauben, trotzdem aber nicht richtig ticken kann, hat das eine mit dem anderen ja so gar nix zu tun. Genauso wie die Betitelung "Wissenschaftler", so kann er ja möglicherweise sehr gut im Sezieren der hintersibirischen Sumpfnelke sein, es macht ihn aber noch nicht zur Allround-Koryphäe, kann ja auch ein Nobelpreisträger abseits seiner Entdeckungen mächtig in die Suppe sabbern.

Was sagen Sie? Trotzdem sollte er deswegen seinen Posten nicht verlieren? Nun, sollten Sie in der Küche aus Prinzip das Salz im Fässchen lassen, weil dieses sich laut Ihrer Meinung nachteilig auf den Hodensack auswirkt, dann werden Sie sich wohl ganz schnell vor der Tür wiederfinden. Keiner wird sich darüber aufregen. Jeder wir zustimmend nicken. Und genauso ist es auch hier, deswegen darf er natürlich auch weiterhin sagen, vielleicht allerdings nicht mehr an diesem Ort, denn jede Aktion zieht eine Reaktion nach sich. Schon immer. Manch einer ist sich dessen in Zeiten des FB-Löschbuttons nur nicht mehr bewusst. Schade aber auch.

Guten Tag und ein schönes Wochenende




Kommentare:

  1. Menschen kommen als Frauen und Männer vor. Zur Fortpflanzung braucht es diese beiden verschiedenen Geschlechter. Das kann so falsch nicht sein. Natürlich gibt es Launen der Natur, nicht jede Möhre wächst gerade. Aber warum sollte gerade die Ausnahme von der Regel besonders beachtet werden? Frauen und Männer passen natürlich zusammen wie Schloss und Schlüssel. Wer das anders sieht kann es so sehen, nur viel Sinn macht das Ganze nicht, außer man lebt nur das Lustprinzip.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wer das anders sieht kann es so sehen, nur viel Sinn macht das Ganze nicht, außer man lebt nur das Lustprinzip. "

      Als Stress habe ich das zeugen jetzt aber noch nie gesehen.
      Manche mögen das für göttliche verfügte Arbeit betrachten, um möglichst viele kleine Gläubige zu erziehen.

      Löschen
    2. Was glaubst du wohl, warum die Menschheit noch nicht ausgestorben ist, wenn nicht alle vorzugsweise nach dem Lustprinzip lebten.

      Löschen
    3. "außer man lebt nur das Lustprinzip."
      Manchen geht der Stift eben nur hoch wenn sie ans malochen denken.
      Wie sang Geier Sturzflug so schön
      "Sie amputierten ihm sein 2tes Bein, jetzt kniet er sich wieder so richtig rein".

      Löschen
    4. "Manche mögen das für göttliche verfügte Arbeit betrachten, um möglichst viele kleine Gläubige zu erziehen."

      Männlein und Weiblein sind dazu gemacht, damit sich eine Gattung erhält, egal, ob Mensch, oder Tier. Alles andere ist eine Laune der Natur, die man tolerieren kann.

      Löschen
    5. @Martina

      "Männlein und Weiblein sind dazu gemacht, damit sich eine Gattung erhält, egal, ob Mensch, oder Tier."
      Woraus schliesst du das ?
      Was lässt darauf schlieseen das Menschen überhaupt einen Sinn machen ?
      Biologische Arten sind immer entstanden und irgendwann verschwunden oder haben sich verändert.
      Der Natur ist es wohl ziemlich egal, ob sie toleriert wird oder nicht.

      Löschen
    6. 16.09 wer sagt, dass es Männlein und Weiblein nur in der Menschenwelt gibt? Zur Fortpflanzung bedarf es nun mal beider Geschlechter.

      Löschen
    7. " Zur Fortpflanzung bedarf es nun mal beider Geschlechter. "

      Was aber nicht 2 Individuen vorraussetzt.
      Soviel man sagt hatte Gott auch nur erstmal Matsch und dann nur einen Mann und eine Rippe.
      Aus einer Stammzelle, die alles werden kann, wird man vermutlich auch mal Spermien und Eizellen oder gleich Embryos züchten können.
      Du sagst also die Schaffung von Menschen durch Götter ist Quatsch ?

      Löschen
    8. "wer sagt, dass es Männlein und Weiblein nur in der Menschenwelt gibt? Zur Fortpflanzung bedarf es nun mal beider Geschlechter. "

      Tja Martina, wie siehst du das bei den Djinns des Islam, wieviel Geschlechter gibts da ?

      Löschen
  2. Die Angriffe gegen den Mann bleiben trotz allem ein Angriff auf die Freiheit in Lehre und Forschung.

    Ein vorgefastes Weltbild als das alleinseelig machende, was auch nur gelehrt werden darf ist falsch.

    Etwas noch lange nicht Ausgeforschtes als widersinnig abzutun hat was von Alchemie und Astrologie.
    "Menschen kommen als Frauen und Männer vor. Zur Fortpflanzung braucht es diese beiden verschiedenen Geschlechter. Das kann so falsch nicht sein."
    Das ist falsch, es gibt mindestens 2 belegte Eigenbefruchtungen mit Kind von echten Zwittern.
    Die Evolution ist auch nie zu Ende, vielleicht gibts noch mal Geschlechtswandlungen und Selbstbefruchter, die schon lange von Tieren bekannt sind.
    Männer passen übrigens auch ganz gut zusammen, zumindest in der Mitte.
    Fortpflanzung ist nicht mehr von Mann und Frau abhängig, dann hat man wohl die moderne Biologie mit ihren Techniken verpasst.
    Mit Ehe hat Fortpflanzung sowieso nichts zu tun, dazu brauchts die nicht.
    Ehe ist ein technischer Zustand der Normensetzung.
    Es gibt durchaus auf allen Teilen der Welt ursprüngliche Stämme, wo jedes Kind, jede Frau, jeder Mann, jedes Kind, jeder Besitz allen gehört und von allen gepflegt wird.
    Hört sich sehr fortschrittlich an, weiss garnicht, was daran "primitiv" genannt wird.
    Da stört sich auch keiner an gleichgeschlechtlichen Beziehungen, die aber ebenfalls nicht in feste Bindungen ausarten, man teilt eben alles, zum Wohle aller.
    Gesund oder krank.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Das ist falsch, es gibt mindestens 2 belegte Eigenbefruchtungen mit Kind von echten Zwittern."

      Ich hoffe nur, du weisst, was Zwitter bedeutet, nämlich, dass man sowohl männliche, als auch weibliche Geschlechtsmerkmale hat! Bei all dem Respekt vor der Evolution, aber ich glaube nicht, dass es irgendwann mal vorkommen wird, dass ein Mann einen Mann befruchten können wird, oder eine Frau eine Frau............

      Löschen
    2. "Ich hoffe nur, du weisst, was Zwitter bedeutet, nämlich, dass man sowohl männliche, als auch weibliche Geschlechtsmerkmale hat!"

      Man beachte das "echte".
      Sowohl als auch Merkmale geht von bis, fällt unter Intersexualität. Bis zur 6 Woche sind übrigens alle Embryos Zwitter, erst danach entwickeln sich die Chromosomen, die durchaus fehlerhaft sein können.
      Nur bei "echter" Zwittrigkeit entwickeln sich aber funktionsfähige männliche und weibliche Keimzellen.(Hermaphroditen)
      -> Selbstbefruchtung.

      "dass es irgendwann mal vorkommen wird, dass ein Mann einen Mann befruchten können wird, oder eine Frau eine Frau"

      Müsste man ins Detail gehen, eine äusserliche Frau kann durchaus chromosomenmässig ein Mann sein der seine Spermien einer echten Frau einplanzen könnte, die äusserlich ein Mann ist , aber eine voll ausgebildete Gebärmutter hat.
      Nach religiöser Tradition, jedenfalls abrahamitisch (Christen , Islam)ist nue entweder oder vorgesehen und es wurde , wird versucht, das chirurgisch oder medikamentös zu lösen, Hormone etc.
      Wobei die eindeutige Klassifizierung seltsame Blüten trieb, im Islam wurde das Geschlecht auch einfach mal bestimmt, aus welcher Körperöffnung man mehr pinkelte wenn man Penis und Vagina hatte.
      Mit nicht sichtbaren EIgenschaften taten sich die alten Religionen schwer, alles was man nicht sehen konnte/kann fällt unter Geister, Götter ,Wunder, Satan und Dämonen.
      Ist eben alt und völlig überholt, Mythen einer vergangenen Zeit die nur noch von Legenden lebt.

      Kann man schon sehen, das da mindestens 3-5 mal pro Tag seinem Gott gedankt wird, das er Regeln gesandt hat, das man nicht völlig verblödet rumläuft.
      Die eigene Denke war da noch nicht erfunden, das Gehirn wird in der gesamten islamischen Lehre nicht erwähnt, alles im Herzen verortet, einem Muskel.
      Der braucht natürlich Vorgaben, zur Not durch einen Herzschrittmacher.
      Die islamische Ausgabe ist da die Moschee und Iman.


      Löschen
  3. Die Satire des Professors hat wohl keiner geschnallt.
    Da wird prompt über jedes hingehaltene Zweiglein gesprungen.

    AntwortenLöschen
  4. Wieso sind eigentlich immer die Linken, wie der AstA die sich sofort auf einem Kreuzzug befinden und sofort das Ende der Eskalationsskla anstreben, die berufliche Vernichtung eines vermeintlichen Gegners.
    Sciherlich aber höchstwissenschaftlich fundiert untermauert, konnte ich zwar in dem Artikel nicht feststellen, aber vielleicht ist das ja auch zu intellektuell für mich.

    AntwortenLöschen
  5. Ein wirklich schlecht geschriebener Artikel, an keiner Stelle geht das Schorschi auf das eigentliche Thema ein, stattdessen nur die witzig wirken wollende obligatorische Sprachverknorxelung, als da wäre "aussterbende Krötenrasse","hintersibirische Sumpfnelke", "Hodensack": WAS HAT DAS MIT DEM THEMA ZU TUN? Und dann immer wieder dieses unerträgliche ICH....ICH......ICH. Der Author scheint sich nur noch selbst zu sehen und wir dürfen ihm beim Verbalonanieren zugucken. Schade, daß der echte authentische Elser für so einen Müll seinen Namen hergeben muß.

    AntwortenLöschen
  6. My anti thesis to the thesis of the Professor is he is a bull shiter. Ok the article is not fair as in so far as no details of his thesis are mentioned. So I am not fair.

    However, I can justify my anti thesis. I have educated 7 children (1 my own and 6 from my wives - one at a time). Not one of my children has ever been molested ie I have an instinctive disgust against incest and molestation of any children not only those of my own sperm. Why that should be different for homosexuals and lesbians and transgender the article does not provide and I am really eager to learn about Mr. Kutschera's scientific evidence. No evidence - than his thesis is just hot air.

    Not like ie my further thesis: clerics of any faith enjoy molesting children and are even covered by secular and religious authorities. Proof: the latest reports on the Domspatzen. Now I could add reports on the molesting of children of other religions and the respective cover ups but that would by far exceed the word count on this blog.

    AntwortenLöschen
  7. Just one article for the fun of it.
    http://hessenschau.de/gesellschaft/uni-professor-zieht-ueber-ehe-fuer-alle-her,prof-ehe-fuer-alle-100.html
    According to this article Kutschera is not only a bull shitter but a liar and even worse his thesis has no scientific foundation at all. His thesis is based on a comment or you might wish to say a rumour.
    What a man of scientific approach. Looks like your education system tries to approach the levels of ours in Malaysia.

    AntwortenLöschen
  8. Actually George, since you bring up topics like the one above (which I do not mind at all), how about a discussion on Mr. Donald Trump and his understanding of the rule of law and the independence of the judiciary considering his latest comments on the AG (Attorney General) Jeff Sessions.

    It reminds me of my own third world country Malaysia and how our leaders treat and misuse the judiciary. Or maybe closer to your home: Turkey.

    AntwortenLöschen
  9. Sturm im Wasserglas.
    Viel bemrerkenswerter, wie sich der Islam versucht in die Gesellschaft zu nagen, in kleinen Schritten.
    "Ein muslimischer Polizist in Rheinland-Pfalz hat aus religiösen Gründen den Handschlag einer Kollegin verweigert.

    Wie die Koblenzer „Rhein-Zeitung“ berichtete, wollte ihm die Frau auf einer Feier Ende Mai in der Polizeiinspektion Montabaur zu seiner Beförderung gratulieren, was er jedoch ablehnte.

    „Der Polizist hat sein Verhalten mit seiner religiösen Überzeugung begründet“, bestätigte Steffen Wehner, Pressesprecher des Innenministeriums, am Freitag den Bericht. Der Mann sei in den Innendienst versetzt worden.

    In einem Disziplinarverfahren solle nun untersucht werden, inwieweit beamtenrechtliche Vorschriften verletzt wurden, und ob die religiöse Haltung sich auf die Dienstführung auswirken könne, sagte der Sprecher weiter. Der verweigerte Handschlag verstoße gegen das Neutralitäts- und Mäßigungsgebot für Beamten.

    Die Konsequenzen bei einem Disziplinarverfahren könnten bis zu einer Entlassung reichen, erklärte Wehner. Über kleinere Maßnahmen bis hin zu einer Gehaltskürzung könne das Polizeipräsidium entscheiden. Über weitergehende Schritte wie die Aberkennung des Dienstrangs oder eine Kündigung entscheide das Verwaltungsgericht."

    Könnte man ja sagen, nicht so wild, das Kopftuch für Poizistinen dann auch nicht, das kein Schnitzel mehr in der Kantine serviert wird oder Frikadelle, was solls.
    Nur noch beschnittene Beamte, kann man mit leben.
    Kann man , muss man aber nicht ?
    Man lebt auch gut , gerne und schon lange ohne diesen religiösen Krampf.

    "Ein verfassungsgemäßes Frauenbild sei die „Gretchenfrage für die Treue zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung“, heißt es zu dem Fall in einer Pressemitteilung der Gewerkschaft der Polizei (GdP). „Wenn unser Kollege aus Koblenz auf einer anderen Behandlung von Menschen nur auf Grund ihres Geschlechtes beharren will, wird er sich entscheiden müssen. Die Trennung von Staat und Religion ist für uns nicht verhandelbar“, erklärte GdP-Landesvorsitzender Ernst Scharbach."


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Viel bemrerkenswerter, wie sich der Islam versucht in die Gesellschaft zu nagen, in kleinen Schritten.
      "Ein muslimischer Polizist in Rheinland-Pfalz hat aus religiösen Gründen den Handschlag einer Kollegin verweigert."

      Was für ein Quatsch, mein Sohn!

      Der Islam? Junge, Junge, Strenggläubig kann der B...
      schon einmal nicht gewesen sein, nicht einmal im Ansatz, denn sonst wüsste er doch, dass wer für den Taghut als Polizist arbeitet, kein Muslim mehr sein kann... Er müsste sich also selbst aus dem Islam ausgeschlossen haben, nachdem er Beamter in Dar ul Kufr, wäre er wahrlich strenggläubig! Irgendwie paradox und schizophren (im umgangssprachlichen Sinne), wa?

      Aber natürlich denkt man als Idiot sofort "Der Islam will Unterwanderung", wenn eine EINZELPERSON wie ein Polizist mal irgendwas macht, was dir aus fehlgeleiteten Gründen nicht passt...

      Geht's noch?

      Vielleicht war es ja ein Gülen-Typ, die ja tatsächlich eine Unterwanderung anstreben. Das wäre aber nur Spekulation ohne jegliche Basis. Diese Leute sind aber Kuffar wa Murtaddin und eben ebenfalls keine Muslime!

      "Kann man , muss man aber nicht ?"

      Doch, weil deine Angela alle hereinlässt und du nichts dagegen machen kannst. Lösungen wie die Frau Storch werden nicht einmal ernsthaft in Erwägung gezogen sondern in Verruf gebracht, obwohl das die einzigen Lösungen sein könnten. Und übrigens: Warum behaupten Gutmenschen eigentlich nicht dauernd, wie rassistisch Japan doch sei?

      Wie auch immer: Du kannst eine (systematische) Unterwanderung nicht mit einem Einzelfall begründen. Was für ein irrationaler Schwachsinn...

      Löschen
    2. "Wie auch immer: Du kannst eine (systematische) Unterwanderung nicht mit einem Einzelfall begründen."
      Ein Blog ist ein kleines Forum mit symptomatischen Einträgen.
      Du hast ja noch nicht mal was mit einem Einzelfall begründet.
      Kann also nach deiner Auffassung sofort weg.

      Löschen
    3. "denn sonst wüsste er doch, dass wer für den Taghut als Polizist arbeitet, kein Muslim mehr sein kann..."

      Wer noch nicht mitbekommen hat, das es jede Menge Spielarten des Islam gibt muss irgendwie auch einem irrationalen Schwachsinn unterliegen, die Realitäten nicht anzuerkennen oder nicht mitbekommen zu haben in seiner versteiften Meinung.

      Löschen
    4. @Bartträger: "Der Islam? Junge, Junge, Strenggläubig kann der B...
      schon einmal nicht gewesen sein, nicht einmal im Ansatz, denn sonst wüsste er doch, dass wer für den Taghut als Polizist arbeitet, kein Muslim mehr sein kann... Er müsste sich also selbst aus dem Islam ausgeschlossen haben, nachdem er Beamter in Dar ul Kufr, wäre er wahrlich strenggläubig!"

      Ach so, jetzt verstehe ich! Demnach gibt es im Land Deutschland, was für Salafisten ein Land der Ungläubigen ist, überhaupt keine strenggläubige Muslime und somit sind dann auch die in Deutschland lebenden Salafisten keine strenggläubigen Muslime. Gut das zu wissen!

      Abgesehen davon habe ich die Salafisten sowieso für nie besonders gläubig gehalten, da sie ja lieber im Land der Kuffar leben, als in dem Land ihres Propheten Mohammed leben zu wollen!

      Löschen
    5. "Aber natürlich denkt man als Idiot sofort "Der Islam will Unterwanderung", wenn eine EINZELPERSON wie ein Polizist mal irgendwas macht, "

      Letzendlich sind es immer "Einzelpersonen", tausende sitzen bereits im Knast, alle "einzeln".
      Wird man vielleicht in Gruppen geboren ?
      (Ganz kleinen vielleicht)
      Alle Muslime bekennen sich "einzeln" zun Islam.
      Also lenk nicht ab.

      Löschen
    6. Bartträger22. Juli 2017 um 03:46

      "Strenggläubig kann der B...
      schon einmal nicht gewesen sein, nicht einmal im Ansatz," :-)))))

      Doch, natürlich ist dieser Vollhonk ein strenggläubiger Muslim, denn sonst hätte er seiner "Kollegin" ja nicht wegen seines strengreligiösen Grundes den Handschlag verweigert! :-)))))

      Oh Mann du Bartträger, ich wette dass du den Frauen auch keine Hand wegen deiner steinzeitlichen Abgründe geben würdest, rein strengreligiös bedingt, versteht sich dabei ja wohl wie von selbst. :-)))))

      Hoffentlich wird dieser "Polizist" ganz schnell seine Kündigung in den Händen halten, bevor er noch irgendwann als strenggläubiger Radikalist während seiner Dienstzeit zu einem Unfall gerufen wird und dort dann eine Frau in einem brennenden Auto verrecken lassen würde. :-P

      Solche Idioten haben weder etwas bei der Polizei noch bei der Feuerwehr verloren und als Arzt dürften solche Spinner mit ihrer verblödeten Einstellung auch niemals praktizieren.

      Apropos Feuerwehr, jetzt ist mir auch klar warum der verstrahlte Sven Lau kein Feuerwehrmann mehr ist! :-)))))

      Löschen
  10. Wie man doch , wie hier der Spiegel unterschwellig die Schuld den Israelis zuschreibt.
    "Am Freitag hatte es wegen der zusätzlichen Kontrollen schwere Zusammenstöße zwischen palästinensischen Demonstranten und israelischen Sicherheitskräften gegeben.

    Für Wut bei den Palästinensern sorgte, dass Männern unter 50 Jahren der Zugang zur Jerusalemer Altstadt und zum Tempelberg verwehrt wurde. Außerdem richtete sich der Protest gegen die Weigerung der israelischen Behörden, Metalldetektoren am Zugang zum Tempelberg zu entfernen. Die Geräte waren vergangene Woche aufgestellt worden, nachdem drei arabische Israelis in der Jerusalemer Altstadt zwei israelische Polizisten erschossen hatten."

    Das ist erstmal chronologisch falsch dargestellt und ein paar wesentliche Fakten fehlen.
    Die Metalldetektoeren wurden aufgebnaut, weil die Palästinenser mit in den Tempelberg geschmuggelten Waffen angegriffen haben, für Besucher und Touristen gibts schon ewig Metalldetektoren dort.
    Danach rief die Palästinenserverwaltung die "days of rage" aus, nach den beginnenden Krawallen wurden erst Leute unter 50 verboten, um die Gewalt einzudämmen.
    Was gibts denn gegen Metalldetektoren zu sagen ?

    AntwortenLöschen
  11. Dieser Genderwahn läuft sich auch mal wieder tot, als ich sozialisiert wurde gabs ja das Wort noch nichtmal, wie hätte ich mir da Gedanken machen können über etwas das es nicht gab.

    Als ich ein Kind war,sah ich Tarzan nackt rumlaufen, Pinoccio war ein Lügner und Aladin ein Dieb.Aschenputtel kam erst um Mitternacht nach Hause. Schneewittschen lebte mit 7 Männern in einem Haus. Popeye war Raucher und am ganzen Körper tätowiert und pacman zog sich eine Pille nach der anderen in einem dunklen Raum rein.
    Es ist zu spät. Der Fehler liegt in meiner Kindheit.

    AntwortenLöschen
  12. Was ist denn so schlimm, wen einer es gut findet, das wenigstens eine Person in der Familie kochen kann.
    Die Männer sind ja mit autoabfackeln, Läden plündern, Barrikaden anstecken und Polizisten angreifen unterwegs.
    Aber beschweren sich dann über Schadstoffe im Gemüse, welche Umweltgifte strömt die alte Rote Flora eigentlich so aus.
    Seitdem ich mal da war in dem ungeheizten Schuppen weiss ich auch warum das "cool" genannt wird.

    AntwortenLöschen
  13. https://deutsch.rt.com/international/54482-unruhen-in-jerusalem-palaestinensische-christen-stellen-sich-hinter-muslime/

    ich wünschte es würden sich auch die Deutschen Christen mehr solidarisieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "es würden sich auch die Deutschen Christen mehr solidarisieren" und Hindus, Bhuddis, shinto, die genze Rotte dieser Alienphantsten die ihre Weisheit aus uraltem Mythen schöpfen wo geheimnisvolle Stimmen auf Bergen oder aus Höhlen spechern, die Welt der Geister, Engel, Dämonenm, untoten Aufersteher,Jungrauengeburten,ddie ganze Palette der Fantasyfreaks dieser Erde.
      Über allem schwebt das große
      OOOMMMMMMMMMMMM.

      Löschen
    2. "ich wünschte es würden sich auch die Deutschen Christen mehr solidarisieren."

      Glaubst du Anonym 21. Juli 2017 von 15:42 etwa dass die große Mehrheit der Christen so bescheuert wäre und sich auf die Seite der Muslime stellen würde, wo den Christen z.B. in der Türkei - die wohlgemerkt (noch!) ein Nato-Bündnispartner ist - durch die dortigen Muslime die Kirchenhäuser unter dem Hintern zwangsenteignet werden?

      Oder glaubst du etwa dass die Mehrheit der Deutschen immer noch nicht geschnallt hätte, dass in Deutschland eine rigorose Islamisierung durch Muslime stattfindet? Dann träume mal schon weiter!

      "Christliche Stätten enteignet - Türkei beschlagnahmt Kirchen"

      https://www.waz.de/politik/christliche-staetten-enteignet-tuerkei-beschlagnahmt-kirchen-id211079521.html

      Löschen
    3. Anonym21. Juli 2017 um 15:42

      "ich wünschte es würden sich auch die Deutschen Christen mehr solidarisieren."

      Genau das hätte ich mir von den Muslimen bei der Demonstration in Köln gegen den radikalen Islam gewünscht.

      Aber wie schon Seyran Ates dazu zu sagen pflegte: "Wir Muslime müssen mehr gegen Extremismus im Islam tun."

      https://www.welt.de/politik/deutschland/article165413197/Muslime-muessen-mehr-gegen-Extremismus-im-Islam-tun.html

      Löschen
    4. "Aber wie schon Seyran Ates dazu zu sagen pflegte: "Wir Muslime müssen mehr gegen Extremismus im Islam tun."
      "

      Jede Form von Islam ist per se schon Extremismus.
      Einfach nicht menschenwürdig sein Hirn an ein Buch eines höchst fragwürdigen Mythos abzugeben, wobei es das Buch auch noch in x- Ausfertigungen im Lauf der Geschichte gab, wie Bibeln.
      Das die Mächigsten ihrer Zeit die heutigen Versionen, die auch ständig neu interpretiert werden., mal festgelegt haben, sagt nichts über Sinn oder Unsinn aus, nur über Macht.

      Löschen
    5. @ All above

      You all might wish that Christians, Muslims, Palestinians and so forth might show some action to proof that they show solidarity.

      Not me. My only solidarity and only attitude is with UN human rights - which by the way includes the rule of law.

      Never try to misuse me for your religious, political or tribe gang.

      Löschen
    6. Wer rt Glauben schenkt, der hat schon einen Dachschaden...

      Löschen
    7. "Wer rt Glauben schenkt, der hat schon einen Dachschaden..."

      War Allah auch bei RT ?
      Gründungsmitglied ?

      Löschen
  14. http://www.stern.de/politik/ausland/schweden--liberale-fordern-legalisierung-von-inzest-und-ne-k-ro-phi-lie--6717384.html

    Naja ich denke mal wenn das irgendwan legalisiert wird ,wird man auch intolerrant genannt wenn man dagegen ist. Nur wenn man gegen Muslime ist ist man nicht Intolerant.
    Gegen Juden dann Antisemit, gegen Schule Homophob aber gegen Muslime dann Islamkritiker haha alles klar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn die verwirrte Vorsitzende der Liberalen Jugend, Cecilia Johnsson, den Inzest und die Leichenschändung in Schweden erlauben will, dann soll sie doch nach Afghanistan oder nach Saudi Arabien auswandern, denn das ist in diesen islamischen Ländern nicht nur ausdrücklich erlaubt, sondern es ist dort auch an der Tagesordnung.

      Oder die schwedischen Behörden stecken diese äußerst verwirrte der Liberalen Jugend direkt in die Irrenanstalt, wo sie dann ihren eigenen geistig zurückgeblieben Nachwuchs unter staatlicher Aufsicht zur Welt bringen kann!

      Löschen
    2. "http://www.stern.de/politik/ausland/schweden--liberale-fordern-legalisierung-von-inzest-und-ne-k-ro-phi-lie--6717384.html

      Naja ich denke mal wenn das irgendwan legalisiert wird ,wird man auch intolerrant genannt wenn man dagegen ist. "

      Gibt schon einen Unterschied, Nekros schaden keinem, Inzucht schon. Christen hängen ja auch Tote an Kreuzen auf, wo sie nur können und die Nonnen heiraten die Leiche reihenweise.
      Vielleicht hängt die Jesusleiche nur an einem Kreuz, das sie beim Einführen nicht zu weit reinrutscht.

      Löschen
  15. Die staatlich geförderte Idiotie wird jedenfalls da fortgesetzt wo die Religion im Polizeidienst als Vorwand gilt, um einer Frau nicht die Hand geben zu müssen.

    Dieser Polizist ist mit seiner Einstellung jedenfalls absolut untauglich für den Polizeidienst und sollte mit sofortiger Wirkung entlassen werden. Wenn er sich als Scharia-Polizist aufspielen will, dann soll er umgehend nach Afghanistan auswandern, aber in Deutschland ist kein Platz für solch frauenverachtende und hirnkranke Vollidioten.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/religion-muslimischer-polizist-verweigert-kollegin-handschlag_id_7384962.html

    Es ist doch mittlerweile schon sehr auffällig geworden dass immer wieder die gleichen Dummdödel mit ihren steinzeitlichen Absichten den deutschen Staat unterwandern und letztendlich dadurch auch in seiner bestehenden Form abschaffen wollen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Es ist doch mittlerweile schon sehr auffällig geworden dass immer wieder die gleichen Dummdödel mit ihren steinzeitlichen Absichten den deutschen Staat unterwandern und letztendlich dadurch auch in seiner bestehenden Form abschaffen wollen!"

      Würde mich nicht wundern wenn es sich dabei doch schon wieder um einen radikalisierten Salafisten handeln.

      Was mich dabei jedoch zusätzlich interessiert, ist, wieso man diesen abtrünnigen Herren überhaupt erst in den Dienst der Polizei eingestellt hat, obwohl man doch schon seit Jahren weiß, das diese religiös-verblendeten Salafisten den Staat und seine Gesetze auch durch die Beamtenlaufbahn aushebeln wollen.

      Da sollte sich der Staatsschutz auch in diesen Fall den oder die Beamte ganz genau unter die Lupe nehmen, wodurch es erst soweit ermöglicht wurde, dass schon wieder ein radikaler Anhänger des Islam als Beamter eingestellt werden konnte.


      http://m.faz.net/aktuell/politik/inland/31-jahre-alter-kommissar-salafist-in-reihen-der-polizei-enttarnt-11744704.html

      Löschen
    2. @ Anonym 22.07 0309 hrs

      To deny a handshake is of course complete bs. All the Muslims I know laugh it off and shake hands.
      However, if you are so concerned, I sincerely hope you raise your voice against any cult of any religion.

      Just for the fact that they all are anti democratic.

      Let us start and kick out Scientology from Germany. It is not a religion but rather a money making and laundering machine that brainwashes individuals.

      After that we can go after the Christians, Jews, Muslims, Buddhists, .... since they fulfil the hallmarks of an evil cult.

      Löschen
    3. "To deny a handshake is of course complete bs. All the Muslims I know laugh it off and shake hands."

      What is not so wiese in islam countries of often missing hygienic aspects.
      When i was in the back parts of morocc you easily could get scabies and other deseases, wide spread there, by shaking hands.
      Those rules often have a deeper reasons, but this reasons do not apply here.

      Don't judge too fast.

      Löschen
  16. Der Islam lehrt, der Mensch kommt auf die Welt mit einer angeborenen Fitra, übersetze ich jetzt mal grob als Instinkt für die Religion- Regeln- Allahs zur Welt. Das bedeutet, die von Allah auferlegten Regeln entsprechen der natürlichen Veranlagung des Menschen. Heutzutage stören diese natürlichen Veranlagungen, vor allem wenn sie gelebt werden. Dann nämlich sind die Menschen keine leicht zu manipulierenden Wesen mehr, die den oft unsinnigen Sitten und Gebräuchen, Gesetzen der Menschen folgen. Kein Tier lebt außerhalb seiner Instinkte, deshalb führt es ein Leben nach Regeln, welches seiner Natur entspricht. Nur der Mensch ist verführbar, gerade in der heutigen Zeit wird dies nahezu professionell auf allen Ebenen betrieben. Somit können die Regeln des Islam, den Menschen vor Dummheit und Torheit beschützen und er kann ein ihm gemäßes Leben führen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Somit können die Regeln des Islam, den Menschen vor Dummheit und Torheit beschützen und er kann ein ihm gemäßes Leben führen. "
      Non sequitur.
      Sie treiben ihn genauso in Dummheit und Torheit.
      Ist es absolut blödsinnig in nördlichen Gefilden zu fasten bis die Sonne untergeht, was sie vielleicht mal in 4 Monaten tut.
      Demzufolge kann es keine aufrechten Muslime in Nordschweden geben, nur welche, die so tun.
      Da es hunderte von Islamrichtungen gibt, müssen auch hunderte von Dummheit und Torheit geprägt sein, wenn nur eine richtig sein soll.
      Wenn die 1 Mio. Studenten der Kairoer AlAzar Uni seit 1600 Jahren versuchen rauszufinden, was in dem einfachen Koranbüchlein eigentlich steht, kann man da eher von Dummheit im Islam ausgehen.
      Wenn man noch die Hadhite hinzu nimmt kann man schon von äusgeprägtem Irrsinn sprechen.

      Löschen
    2. "Das bedeutet, die von Allah auferlegten Regeln entsprechen der natürlichen Veranlagung des Menschen."
      Leicht zu wiederlegen.
      Wären es natürliche Regeln, bräuchte man sie nicht aufzuschreiben. Widersprechen aber der Natur der Menschen dieser Welt die überall unterschiedlich ist.
      Der Koran ist in einer Wüstengegend entstanden, Eskiomos könnten viele Regeln garnicht leben, genauso Ureinwohner des Amazonas.
      Die moderne Wissenschaft, schon die alte, ist am Islam ziemlich spurlos vorbeigegengen.
      Jede Kultur hat die spirituellen Vorstellungen die ihnen und ihrer Lebensweise auch entsprechen.
      Auch Götter sind Spezialisten.
      Tudem wurden die Grundlagen des Koran, bzw. der vielen verschiedenen Korane im Laufe der Zeit, die Bibel, zweckgemäss von einem Heiden , Kaiser Konstantin , 438 n.C. auf dem Konzil von Nicäa, aus 52 Evangelien ausgewählt.
      Hatte der Kaiser sich mehr für die gnostischen Evangelien entschieden, müsste der Koran völlig anders aussehen.
      Nix da mit "natürlichen" Regeln.

      Löschen
    3. "Der Islam lehrt, der Mensch kommt auf die Welt mit einer angeborenen Fitra, übersetze ich jetzt mal grob als Instinkt für die Religion- Regeln- Allahs zur Welt. "

      Das mag für die aus Matsch gemachten Muslime gelten, ein Wüstenkult.

      Löschen
    4. @ Cairn 22.07. 0436 hrs

      As a Muslim I would add.

      If Allah was so indifferent in his book - it is understandable that his human servants interpret - because his book is at least ambiguous - not to say ambitious.

      That should explain the different interpretations available.

      Funny the same applies to all books of the Bible as well.

      In consequence - the all mighty has to rely on mere humans to interpret his revelations.

      What an idiot he / she must be not being able to write down his thoughts.

      Me confused. Do I now follow Allah, God, the Monkey Queen, .... or just use my own brain?!?!

      Löschen
    5. "Kein Tier lebt außerhalb seiner Instinkte, deshalb führt es ein Leben nach Regeln, welches seiner Natur entspricht. "

      Du willst mir ernsthaft erzählen, das es der menschlichen Natur entspricht sich 5x am Tag auf den Boden zu legen und seinen Kopf drauf zu hauen ?

      Löschen
    6. @shawn
      "If Allah was so indifferent in his book - it is understandable that his human servants interpret - because his book is at least ambiguous - not to say ambitious.

      That should explain the different interpretations available.

      Funny the same applies to all books of the Bible as well."

      Es ist im KOran schon geschrieben, das manche Verse nicht eindeutig sind.

      Können sie eigentlich auch nicht, die allerersten Korane hatten weder Sätze noch diakritische Zeichen wie Vokale, mehr merkhilfen um einen auswendig gelernten Text richtig zu erinnern.
      Der heutige Koran wurde ja erst jahrhunderte nach Mohammed geschrieben.
      DIe fehlenden Satzteile wurden "nach bestem Wissen ergänzt, ohne den Sinn zu verändern":
      Was höchst fraglich ist, das es viele mündliche Übberlieferunegn und Korane gab, auch mit unterschiedlichen Versen und der Anzahl derselben, sowie die Reihenfolge nicht gleich war.
      Per Dekret wurde dann einfach mal ein Koran als endgültig erklärt.
      Die Bibel wurde immerhin aus 52 Evangelien von einem Heiden (also auch Grundlagen des Koran sind heidnisch, bezieghen sich auf die Bibel) ausgewählt.
      Wobei die gerade mal 4 auserwählten sich auf 95% gleichen.
      Bemerkenswerterweise ist die "Hölle" erst im babylonischen Exil in das Werk gekommen.
      Ohne das, was wären Bibel und Koran ohne Hölle ?
      Der Heide Konstantin hat auch den STreit entschieden, das Gott Dreifaltigkeit ist, nicht eine Entität.
      Was wäre der Polytheismus im Koran bzgl. der Christen ohne diese heidnische Entscheidung.

      Löschen
  17. Der atheistische (!) Wissenschaftler und Professor für Evolutionsbiologie beruft sich bei seinen Äußerungen gegen Homos und Gender-Spastis auf HARTE FAKTEN aus der Biologie. Billig, wenn man eine Diskussion, die doch auf wissenschaftlichen Erhebungen basieren sollte, auf Stammtisch-Niveau und "Meinungen" herunterzieht und verkürzt, nur weil man sich selbst ideologisch verbohrt in irgendeiner politischen Ecke (in dem Fall "linker Gutmensch") verortet.

    Diejenigen, die den Intellektuellen Kutschera nun kritisieren, machen dies aus rein politischen Gründen, nicht aber aus Gründen der Wahrheitsfindung. Wie erbärmlich!

    Anderes, beliebiges Beispiel: Schwarze in den USA liegen intelligenzmäßig hinter Weißen. Das ist ein wissenchaftlicher FAKT, den man doch Aussprechen dürfen sollte,. wenn man sich keine orwellschen Verhältnisse herbeisehnt.

    Gutmenschen sind Gegner der Meinungsfreiheit und gern auch bigott. Wenn es um Satire geht, sei Meinungsfreiheit uneingerschränkt zu gewährleisten. Wenn es aber um Meinungen geht, die Gutmenschen aus Gründen der PI ablehnen, wird sofort deren Unterdrückung gefordert. Ja, geht's denn noch erbärmlicher?

    Was ich sage? Sind seine Thesen wissenschaftlich haltbar,- ja oder nein? Und lässt sich nicht auf Stammtisch-Niveau debattieren. Gutmenschen sind aber nicht an Wissenschaft interessiert, sondern haben sogar ein wissenschaftsfeindliche Gesinnung, sobald es Wahrheiten geben könnte, bei der ihre billige Politische Korrektheit irgendwie Schaden nehmen könnte.

    Und ja, ich muss es natürlich betonen: Die Homo-Ehe ist islamisch gesehen (aber 100% auch christlich) ein übles Verbrechen.

    Wie schön, dass sich der wissenschaftliche Stand der Biologie und der Islam da - wie halt immer - auf einer Ebene befinden! Nice! Schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die Homo-Ehe ist islamisch gesehen (aber 100% auch christlich) ein übles Verbrechen."
      Zumindest der Papst probiert da einen merkwürdigen Spagat.
      Homosexuell sein wäre schon in Ordnung, man darf es bloss nicht tun, lt. einem Interview.
      Gegen die Natur zu sein ist Unsinn, sieht da selbst der Papst ein, aber man soll sich vor ihr schützen.

      Auf der anderen Seite sind die religioösen Grundlagen aller Art, bar jeder Rationalität, da muss der Mensch von der Irrationalität in Höhlen und auf Bergen lungernde "Götter" die mittels brennender Büsche oder "Engel" sprechen und Satanen die einem ständig das Leben verschönern wollen mit den Freiheiten des Menschen gegen striktes kirchliches Reglement überzeugt werden.
      Alles auf der lächerlichen Grundlage, das man einen Nichtgott nicht beweisen kann.
      WObei das deswegen schon unmöglich ist, das ja keine genaue Beschreibung eines Gottes geliefert wird, die man widerlegen könnte.
      Man müsste also etwas Unbestimmtes widerlegen.
      Schöner Blödsinn als Lebens und Machtgrundlage.
      Der Erfolg der Religionen kann nur mit unendlicher Dummheit der Menschheit begründet werden, selbst Affen sind da schlauer, die haben keine Religion.

      Löschen
    2. Billige Lüge! Homosexualität ist auch im Tierreich zu finden. Der Islam ist Schrott!

      Löschen
    3. @ Anonym 22.07. 0429 hrs

      I have to disagree with you. The success of religion has rather to do with two factors:

      1. Religious indoctrination from the earliest age onwards
      2. Religious supremacy guaranteed as opposed to your own Basic Law and the UN Human Rights Declaration.

      Just imagine - I walk around in your country with a T-Shirt. In the front it is written God is a rapist. In the back it is written Jesus is a bastard. On my sleeves it is written the Holy Spirit is fake and a drunkard.

      How long do you think it will take until I am taken for questioning?

      I am not against the spiritual part of religion. Some people need it. Most even recognise the bullshit in the bible and the quran or any other books.

      They just cannot cope with death.

      But when they try to impose their beliefs on me or anyone else I really get angry. Worst of all they - for whatever reason - enjoy privileges in doing so.

      Give me one example where (at least) Abrahamic religious leaders do NOT strive for political power and monetary gains.

      I will not mention again the impunity they enjoy for raping kids, molesting kids, violating kids, ...

      I have no issue to highlight the wrongdoings of Muslims. But the protection Christians enjoy for their deeds pisses me off as well.

      Löschen
    4. ""Die Homo-Ehe ist islamisch gesehen (aber 100% auch christlich) ein übles Verbrechen.""

      Kann nicht so ernst gemeint sein, die "harten" Burschis des IS die da um sich köpfen, in Käfigen versenken, Leute verbrennen, sich gerne höchst martialisch präsentieren zeigen doch sehr weibische Seiten wenns es mal eng wird.

      Im Irak werden in der Massenflucht der IS Schergen Mengen von Bhurkhas aufgegriffen die nicht verstecken was sie sollten.
      Da hauen die Wüstenkrieger als drag queens getarnt ab.
      Wie tief kann man sinken
      Netter Artikel mit Bildern der weibischen IS "Krieger".
      http://ijr.com/the-declaration/2017/07/927669-isis-fleeing-dressed-women-army-posting-photos-hilarious/

      Peinlich, peinlich, wie ein wie ein weinerlicher Lau der sonst die üble Justiz des Abhackens und Auspeitschens predigt.
      Was für Heuchler.

      Löschen
    5. "Anderes, beliebiges Beispiel: Schwarze in den USA liegen intelligenzmäßig hinter Weißen. Das ist ein wissenchaftlicher FAKT, den man doch Aussprechen dürfen sollte,. "

      Ich habe auch noch beweisbare Fakten vorzubringen.

      Menschen wie du liegen intelligenzmäßig noch weit hinter Mikroben zurück! Also in etwa auf der gleichen Stufe wie Salafisten oder Nazis.

      Beweis: Dein Post.

      Löschen
  18. Christian Wahhabi alert in Germany!!!

    http://www.focus.de/politik/deutschland/missbrauchsskandal-bei-den-regensburger-domspatzen-gloria-von-thurn-und-taxis-relativiert-geschehnisse-schlaege-waren-frueher-ein-ganz-normales-paedagogisches-mittel_id_7383749.html

    So unfair from me to highlight Mrs. Gloria from and to Retard.

    However, after some 15 years of investigations (or should we call it delay of investigations) the child molesters are either dead or their crimes statute barred.

    Congrats to your secular country that inter alia supports unilateral conversation to the Christian faith.

    Your country pisses me off as much as Wahhabi countries do.

    AntwortenLöschen
  19. Finally:

    http://www.sueddeutsche.de/panorama/genitalverstuemmelung-muetter-lassen-ihre-toechter-beschneiden-weil-sie-das-beste-fuer-sie-wollen-1.3593937

    Of course not one single word about the boys. Why should we - it is a Muslim problem and to some extent a Jewish problem.

    Really? Try to check out how many boys are circumcised only in the US ie non muslim and non jewish and that might lead to the question why your own German freaks still endorse such cruelty. And: what happens actually in your country?

    How about that: you guys change the law and any US citizen circumcising his / her boy will be either rejected at the borders or put in prison for violating the human rights of his / her son. No need for tribal US culture in Europe.

    Probably such comment will receive more outrage than the practise of circumcision of boys.

    AntwortenLöschen
  20. Cairn,

    This is with all respect since you like to quote holy fairy tales.

    Here is one from Lukas Gemeinde.
    http://www.lukas-gemeinde.de/nachrichten/das-haus-soll-gross-sein.html

    ".... denn unser Gott ist groesser als alle Goetter...."

    That is Wahhabi talk and even worse when you consider the following:
    http://www.lukas-gemeinde.de/nachrichten/der-aktuelle-spendenstand-zum-umbau-betraegt-127500EUR.html

    If that is not shit enough just consider the following:
    http://www.lukas-gemeinde.de/nachrichten/riptide-sommerreise.html

    Yup - children go on holiday with Gemeinde auf dem Weg which was considered back in the early 2000 to be cult.
    http://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/sekte-baut-eine-eigene-kita-in-reinickendorf

    But - being myself here is a different opinion:
    https://www.religio.de/dialog/105/28_09-10.htm

    Anyway - my God is greater than any other God ie I am greater than anybody else.

    You guys think that I am crazy - well just as crazy as any religious retard who considers his / her God to be supreme.

    I.e. in good Christian and Muslim tradition just send me your money - I will pray for you - and once a week you will receive a sermon via email.

    Might be bull - but it is a sermon.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Das Haus aber, das ich bauen will, soll groß sein, denn unser Gott ist größer als alle Götter.“ 2 Chr. 2,5"

      Soso, das ist ja die Anerkennung das es mehrere Götter gibt.
      Was ist an dem eigentlich "größer", riesiger Schniedel, riesiger Gehirntumor, riesige Füße, maximaler Blödsinn oder was ?

      Löschen
  21. Was da mit der "Dschihad-Braut" in Sachsen passiert ist, sprengt jeden akzeptablen Rahmen. Steckt das ganze Salafi-Gesocks endlich präventiv in den Knast, Schluss mit der Toleranz gegenüber Islamisten!

    AntwortenLöschen
  22. More fun Goerge and I hope you and / or one of your bloggers can answer my question. I really mean it and no malice is intended.

    I refer to the following

    https://en.m.wikipedia.org/wiki/Religion

    ie the demographic table and the text below it. From that text I understand that some 33 % of the world population is either non religious or adheres to atheism.

    BUT: that is not my real question. My question is rather how the numbers of believers and non believers zre determined.

    For example:

    1. I was baptised at the age of 3 months without my consent. I can not delete that act in the books of the Protestant Church. They just do not do it. Do I count as a Christian? If they count me in I would be rather annoyed,

    2. I was forced to convert to Islam in order to marry my lovely wife. I cannot delete that act. Do I count as a Muslim? If they count me in I would be rather annoyed.

    3. I am an atheist. There is no organisation that registers non believers or atheists. Do I count as an atheist? If they count me in I would not be annoyed.

    In short: how are these figures established with religions counting me in (possibly twice) and non religions not being able to count me in or out at all? Am I even counted three times?

    Anybody around to explain and confirm the validity of these figures on Wikipedia.

    It all somehow does not add up. Me so confused.

    Why?

    Here another statistic:

    https://en.m.wikipedia.org/wiki/List_of_religious_populations

    I.e. the non religious / atheists have suddenly shrunk to some 15 %.

    Or let me say it the other way around. The religious numbers are highly exaggerated.

    AntwortenLöschen
  23. Hört Ihr Leut und lasst euch sagen, der Erdowahn hat wieder zugeschlagen.

    Die türkische Polizei nimmt offenbar Menschen fest, die dieses T-Shirt tragen, denn Helden in diesem Land, die kann der türkische Großmufti aus Angst nicht mehr ertragen.

    Jetzt lässt er sogar das Wort "Helden" behördlich in der Öffentlichkeit verpixeln, um sich dadurch seine Diktatur noch weiter zusammen zu ...

    mixen!

    https://www.derwesten.de/politik/die-tuerkische-polizei-nimmt-offenbar-menschen-fest-die-dieses-t-shirt-tragen-id211312029.html

    AntwortenLöschen
  24. Die staatlich geförderte Idiotie stösst auch mal an ihre Grenzen und wird korrigiert.

    "Kanzleramt droht mit Schließung der Roten Flora

    "Es darf keine rechtsfreien Räume geben": Nach den G20-Krawallen hält Kanzleramtsminister Altmaier ein Ende der Roten Flora in Hamburg für möglich. Treffpunkte von Linksextremen vergleicht er mit Moscheen von Islamisten.
    Rote Flora in Hamburg
    SPIEGEL ONLINE

    Rote Flora in Hamburg
    Sonntag, 23.07.2017 00:01 Uhr

    Drucken
    Nutzungsrechte
    Feedback
    Kommentieren

    Als Konsequenz aus den G20-Krawallen von Hamburg hält Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU) eine Schließung des Szenetreffs Rote Flora für möglich: "Wenn sich herausstellt, dass Verantwortliche der Roten Flora an den Ausschreitungen beteiligt waren oder dazu beigetragen haben, muss das Konsequenzen haben, bis hin zur Schließung", sagte Altmaier der "Bild am Sonntag".

    "Es darf keine rechtsfreien Räume geben - weder in Hamburg noch anderswo. Treffpunkte von gewaltbereiten Linksextremen, zu denen möglicherweise die Rote Flora gehört, müssen genauso geschlossen werden, wie Moscheen, in denen Islamisten zur Gewalt aufrufen."

    Altmaier ist nicht der erste Politiker, der eine Schließung der Roten Flora ins Gespräch bringt. Vor allem Vertreter von Union und FDP äußerten sich bereits ähnlich.

    Tatsächlich haben sich Vertreter der Roten Flora zum Teil für Gewalt ausgesprochen. Flora-Sprecher Andreas Blechschmidt sagte bereits vor Jahren, es sei "politisch wichtig, den Rahmen des Legalen zu überschreiten". Man strebe Zustände an, in denen Gewaltfreiheit herrsche. "Aber leider sind diese Ziele nun einmal nicht gewaltfrei zu erreichen."" spon

    Da werden langsam mal die Verhältnisse ins rechte Lot gebracht und benannt.

    AntwortenLöschen
  25. Der Spiegel hat ja eine höchst fragwürdige, extrem einseitige, Berichterstattung.
    "http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-menschenrechtler-melden-luftangriffe-trotz-neuer-waffenruhe-a-1159310.html"
    "Trotz einer neuen lokalen Waffenruhe hat die syrische Luftwaffe laut Aktivisten die Region östlich der Hauptstadt Damaskus bombardiert. Einen Tag nach Bekanntgabe der Feuerpause hätten syrische Kampfflugzeuge das Gebiet mindestens sechs Mal angegriffen, teilte die in London ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Es seien aber keine Menschen verletzt oder getötet worden.

    Die Angaben der oppositionsnahen Organisation beruhen auf Informationen von einem Netzwerk aus Ärzten und Aktivisten in Syrien. Für Medien sind sie unabhängig meist nicht nachprüfbar. Ihre Angaben hatten sich in der Vergangenheit aber als sehr zuverlässig erwiesen."

    Hat sie eben nicht, wie in diesem Fall.
    Ina laaen Medien in Nahost, pro oder konbtraq irgendwas wurde von der von Ägypten und Russland ausgehandelten Waffenruhe in Ost Ghouta berichtet.
    Zum einen haben nicht alle Fraktionen da überhaupt zugestimmt, das sijnd die Berichte etwas widersprüchlich.
    Aber eine Fraktion ist dort und in allen anderen Waffenruhen IMMER ausgeschlossen, die neu benannten Al Quaeda Ableger, Al Nusra, mit ihren Verbündeten unter dem Label HTS, Hayirat al Sham.
    Gegen diese Hardliner gehen überall die Angriffe unvermindert weiter.
    Ist dem Spiegel wohl kaum entgangen, wird aber nicht erwähnt.
    Da wird die Regierung Syriens lieber in ein schlechtes Licht gerückt.
    Könnte man als Lügenpresse des Verschweigens bezeichnen.

    AntwortenLöschen
  26. Siht so aus als wenn ein gazer Teil der zugereisten islamischen Stenzeitkulturen wirklich nur die Sprache der Gewalt versteht.
    Aus kleinsten ANlässen wird d agleich mordsmässig eskaliert mit dem Ziel der physischen Vernichtung.
    "Mit einem Warnschuss hat ein Polizist am Freitagabend eine Massenschlägerei im Südwesten Hamburgs gestoppt. Das berichtet die Hamburger Polizei am Sonntag. In einer Folgeunterkunft für Flüchtlinge im Stadtteil Fischbek hätten sich nach bisherigen Erkenntnissen ein tschetschenischer Junge und ein syrisches Mädchen gestritten, heißt es. Im Verlauf des Streits mischten sich dann die Väter der Kinder ein und gerieten selbst aneinander.

    Der Vater des Jungen habe beim Verlassen der Unterkunft damit gedroht, dass er mit einer Gruppe wiederkommen werde. Nachdem die zwischenzeitlich alarmierte Polizei in der Unterkunft eingetroffen sei, hätten plötzlich 30 bis 40 Männer das Gelände betreten.

    Die Gruppe ging der Polizei zufolge "schnellen Schrittes" in Richtung der Beamten sowie der Familienmitglieder des syrischen Mädchens. Zwischen beiden Familien soll sich daraufhin eine Schlägerei entwickelt haben, bei der Männer aus der angreifenden Gruppe "mit Stangen und weiteren Schlagwerkzeugen" auf ihre Kontrahenten einschlugen.

    Wegen der Heftigkeit der Angriffe auf einzelne Personen habe sich ein Beamter genötigt gesehen, in Nothilfe den Warnschuss abzufeuern, berichtet die Polizei weiter. Daraufhin habe sich die Lage augenblicklich beruhigt." spon

    Dauernd dieses " ich hol meine bruda und dem seine bruda......."
    Anscheinend die einzige Sprache die verstanden wird.

    AntwortenLöschen
  27. Sich mit fremden Federn zu schmücken ist ja Pierre Vogels leichteste Übung
    "PierreVogel.de
    21. Juli um 12:57 ·

    Unsere Arbeit trägt weiter Früchte. Alhamdulillah

    Kirchen verlieren wieder gut halbe Million Mitglieder - Artikel auf ZEIT ONLINE: http://www.zeit.de/…/kirche-abkehr-von-kirchen-hat-tiefwurz…
    Kirche: Kirchen verlieren wieder gut halbe Million Mitglieder
    Austritte aber rückläufig
    zeit.de
    "

    AntwortenLöschen
  28. "PierreVogel.de
    19. Juli um 14:58 ·

    Während andere ihre Glückseligkeit in einer Endlosschleife in Drogen und Konsumgüter suchen, habe ich meine 5 Gebete am Tag. Alhamdulillah "

    Na wenn das nicht auch eine psychedelische Endlosschleife ist.
    Gebete sind höchst eintönig, bei anderen Sachen hat man reichlich Auswahl.

    Man kann sich naürlich auch für fortwährenden gleichbleibenden Stumpfsinn entscheiden.
    Wie Dauerficken im Paradies für die Ewigkeit als einzige Beschäftiging.

    AntwortenLöschen
  29. ich hol meine bruda ... und deine Mudda .... ich schwör

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja , "fick deine Mudda..".
      Ich hatte ja schon öfter gehört das Muslime auch nekrophil sind und sogar Tote ausbuddeln würden, würde ich sogar zusehen, wie er sich über die Leiche hermacht.

      Löschen