Sonntag, 9. April 2017

Hat der Islam mit nix zu tun?

Ich möchte zu allerst mein Beileid gen Ägypten schicken, hat der Terror ja diesmal dort unschuldige Menschen in den Tod geschickt. Mögen die Opfer in Frieden ruhen. Und die Mörder elendig verrecken.

Nun zieht diese schreckliche Tat natürlich wie immer viel Meinung nach sich, quillt das Netz ja förmlich aus allen Nähten, und ich habe mir unter den vielen eine rausgesucht, die den Wert besitzt, diese zu diskutieren, schrieb Hamed Abdel Samad ja folgendes:




Hat der IS etwas mit dem Islam zu tun? Eine Frage, die sich meiner Meinung leicht beantworten lässt, und zwar mit anderen Spinnern, so haben Neonazis ja auch etwas mit Deutschland zu tun, sehen die sich ja genauso wie IS-Islamisten als die einzig wahren Vertreter ihrer Umgebung, obwohl es in beiden Richtungen in Wirklichkeit nur zum Idioten reicht.

Der eine ist ein Super-Patriot, der andere ein Supergläubiger, und ...was sagen Sie? Ich relativiere?...lassen sie mich bitte ausreden, so sind die beiden Strömungen ja in dieser Hinsicht durchaus gleich, und sie begehen auch beide ihre Taten unter Ausschluss der Mehrheit, jedoch gibts da doch einen großen Unterschied,  diskutiert man über die braunen Vollhirnis ja durchaus breit, während es bei der innerislamischen Diskussion desmeist nur zu einem Wegschieben der Probleme reicht, auf dass es vor der eigenen Haustüre nur ja schön sauber bleiben möge.

Und genau da liegt der räudige Dackel begraben, löst man mit einem "hat nix mit nix zu tun" ja nichtmal ein Minimalproblem, auch wenn man noch so laut "Lalalalala" singt und die Finger bis zum Anschlag in die Ohren rammt. Nichts wird sich damit ändern, im Gegenteil wird man dabei selber in ein sehr diffuses Licht rücken, an dem nicht die anderen die Schuld tragen, stellte man sich aus Mut- und Willenslosigkeit ja einzig selbst unter die schummrige Laterne der Verdächtigungen. Wer sich unangenehmen Themen nicht stellt, der wird von diesen aufgefressen, und so mag der Hamed es zwar sehr hart ausdrücken, er hat andererseits aber doch recht, so muss sich eine Religion des Friedens ja um ihren lieblichen Beinamen auch kümmern, und zwar weitaus lauter, als dies bis zum heutigen Tage geschehen ist, ersäuft sie sonst ja zurecht im Sarkasmus. Und es pappt da bald das Prädikat "Realitätsverweigerer". Irgendwann sogar "Mittäter" Das wird aber wohl keiner wollen, deswegen mehr Mut. Und Eier. Dann wird die Stimmung eine andere. Garantiert.

Guten Tag



Kommentare:

  1. Wie sehr unseren Superknallkonvertüten am Heil ihrer (andersgläubigen) Mitmenschen gelegen ist, kann man ja daran erkennen, ob sie diesen Anschlag überhaupt erwähnen. Der Fettsack aus Bergheim doziert derweil über eine erfolgreiche Dawa für die "Religion des Friedens". Und wir leisten uns mit unserem Toleranzverständnis die Aufzucht nachweislich geistesgestörter religiöser Fanatiker, die bereit sind, für ihren Iman "durch Wände zu gehen", also auf gut deutsch dazu bereit sind, wahllos irgendwelche Unschuldige umzubringen, um sich über diese Abkürzung direkt als Märtyrer ins Paradies zu befördern.

    AntwortenLöschen
  2. Mehr und mehr gewinne ich den Eindruck, dass wir vom Islam verarscht werde; aber, ich darf das wohl sagen; hat ja nix mit dem Islam zu tun.

    AntwortenLöschen
  3. Der weltweite Terror kommt aus dem Herzen des Islam, der gegen alle Religionen und Atheisten gerichtet ist. Dabei macht der Islam auch vor seinen Glaubensanhängern keinen Unterschied, wenn sie nicht so nach dem Islam leben, wie es durch religiöse Glaubensfanatiker bestimmt wird.

    Im Grunde ist der Islam nicht nur eine Gefahr für Atheisten, Juden und Christen oder andere Religionen außerhalb des Islams, der Islam ist auch eine große Gefahr für sich selber, solange dort nach den Spielregeln der sich im Islam befindlichen Glaubensfanatiker die Spielregeln nach ihren Vorgaben bestimmt werden.

    AntwortenLöschen
  4. Mhh, was den Beitrag angeht: Alle Jahre wieder. Wie immer wieder die gleiche Leier. Seit x Jahren.

    Nun könnt ihr zwar bemängeln, dass sich nichts geändert habe, aber dann reicht die bloße Forderung wohl einfach nicht! Vielleicht solltet ihr andere Lösungsansätze suchen und anbieten. Man kann nicht immer dieselbe Sülze auftischen, die einfach sinnlos ist, weil sie keinen Erfolg verspricht.

    Und diejenigen, die sich jetzt so herzergreifend über die geschlachteten Christen im Sinai oder in Ägypten aufregen, die der Islamische Staat zu verantworten hat.

    Nun ja, waren es nicht teilweise dieselben, die Sisis Staatsterror und Massaker damals befürworteten oder zumindest verharmlost haben? Damals, als diese Sisi wahllos in betende Menschenmengen feuern ließ, in fahrende Autos schoss etc.?

    Weiß nicht mehr so genau, aber war nicht dieser Hamed einer der Fürsprecher dieser Sisi?

    Auch damals wurden gerade vor allem Zivilisten geschlachtet!

    Mhhhh, wie scheinheilig, das!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anonym 0555 hrs
      So my friend you "weiss nicht mehr so genau".
      Well my friend - forgetfulness and ignorance do not excuse you.
      "Vor allem Zivilisten wurden geschlachtet." What a surprise.
      You ask for "Loesungsansaetze". In your own tradition - without having or even offerimg a single one. No - not you - but others have to do so. What a joke you are.
      Here is my idea:
      Wahhabism is islamophob, contravening the essentials of Islam and failed as a religious and political idea throughout the Muslim world. Thus it is obsolete and opposed to the benefit of the Ummah - ie each and every single Muslim.
      Scrap it. No totalitarian idea has ever brought progress to mankind.
      Introduce liberalism, pluralism, democracy, humanism to the Muslim world and stop treating the uneducated Muslim masses like dogs.

      Löschen
    2. Anonym10. April 2017 um 05:55

      "Man kann nicht immer dieselbe Sülze auftischen, die einfach sinnlos ist, weil sie keinen Erfolg verspricht."

      Hm, das mit dem Erfolg sehe ich grundsätzlich anders!

      Reda Seyam = weg vom Fenster.

      Abu Nagie = abgehauen.

      Deso Dogg und der dicke Österreicher Mohamed Mahmoud = fertig mit der Welt.

      Sven Lau = noch immer Vergittert.

      Martin Lejeune = vermutlich bald in der Klapsmühle.

      Pierre Vogel = kurz vor einen Schlaganfall.

      Und sollte es in Deutschland zu einem Bürgerkrieg kommen, was in diesen Zeiten nicht mehr ganz unmöglich ist, dann wirst du sehen wie schnell sich ein ungeahnter Erfolg durch die Kräfte der Massen in Deutschland durchsetzen wird, weil sie nicht gewillt sind dieses Land so ohne weiteres aufzugeben. Dann wird nach ganz neuen Regeln gespielt, an die sich die in Deutschland lebenden Islamisten niemals gewöhnen werden, weil man ihnen in Deutschland nicht die nötige Zeit dazu lassen wird!

      Die Islamisten verfolgen ihren Plan, wir einen anderen! :)

      Löschen
    3. wüsste nicht, dass Hamed ein Fürsprecher der Kaiserin Sisi ist. Lebt die überhaupt noch?^^

      Löschen
  5. George,
    Just to let you know.
    A. I am accused by my Muslim sis and bros on this blog not being a Muslim. How much fun is that.
    B. Sunni Muslim accused me of spreading fake news. I have replied to his comment dated 08.04.2017 and strongly reject his accusations. Ok - he mightbnot be able to understamd English.
    C. It is not surprising that non of the so called Muslim sis and bros on your blog have nothing to say about the issues that hurt Muslims today. Issus like lack of education, health care, unemploymemt fund, pension fund, rampant corruption, cronyism .... Issues that any educated Muslim should understand - not so much our clerical and political elites and the die hards. But why should I be surprised - that is the only way they know how to survive: corruption.

    AntwortenLöschen
  6. Die Lords Resistance Armee hat auch wöchentlich Kirchen und Moscheen Überfällen aber keiner käme dort auf die Idee dem Christentum die Schuld zugeben.Im Islam ist es ausdrücklich verboten Kirchen zu schänden usw deswegen hat dies in der Tat nichts mit dem Islam zutun.Jeder der ein Gotteshaus angreift oder Unschuldige tötet ist einfach Geisteskrank nicht mehr und nicht weniger.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Lords Resistance Armee hat jedoch noch nie weltweit in ihrem Namen Terroranschläge verübt. Auf der Agenda vieler Geistliche des Islam steht die weltweite Verbreitung ihrer Ideologie auf Papier geschrieben und wird auch genauso durch ihre Propaganda veröffentlicht! Sind diese Anhänger des Islam jetzt nur alle geisteskrank, oder verbreiten sie das was sie Wort für Wort durch die Schriften des Islam in sich aufgesaugt haben?

      Löschen
    2. LRA - yup - religiously motivated shite. Everyone with a decent mind will agree.
      Ie IS religious shite as well.

      Löschen
    3. schon wieder die Leier mit der LRA... ich gähne mal

      Löschen
  7. Alle die sagen Terror kommt aus dem Herzen des Islams den sage ich der Terror der Lord Resistance Armee kommt aus dem Herzen des Christentums und der Terror der FARC aus dem Herzen des Atheismus. Völliger Quatsch die Freaks vom IS sehen sich als Staat und dieser Staat wird von vielen Ländern angegriffen die denken sich jetzt warum sollen wir uns von dehnen wegbomben lassen ohne uns zu wehren also setzen sie auf Terror da sie keine Flugzeuge haben um zurück zuschlagen.Im Grunde machen sie das was jeder Staat macht wenn er angegriffen wird er schlagt zurück.Das kann man also eher als Politik sehen als es auf den Islam zuschieben. Ich meine gaben den die Länder der Anti IS Koalition gedacht Krieg ist einseitig ich finde es unfair das jetzt auf den Islam zuschieben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Willst du damit etwa behaupten der IS wäre ein regulärer Staat? Weil Im Namen IS das Wort Staat vorkommt?

      Die Kämpfer des IS hätten nicht mal eine Steinschleuder weil sie zu dumm snd selber welche zu bauen. Alles geklaute Waffen oder irgendwo eingekauft. Das sie keine Flugzeuge haben ist jetzt also auch noch unfair?
      Wenn ich sehe das mein Gegenüber ein muskelbepackter Karatekämpfer ist, dann provoziere ich den nicht absichtlich weil er Schlitzaugen hat oder mir seine Nase nicht gefällt. Oder weil er nicht an meienn Gott glaubt.

      Wenn ich dann auf Nuss kriege kann ich auch nicht sagen "Das war unfair, der kann Karate und ich nicht".

      Terror aus dem Herzen des Atheismus. Den Satz muss ich mir auch erst mal auf der Zunge zergehen lassen. Gibt es ein "Atheistisches Buch" konform zu Bibel und Koran wo das irgendwie propagiert wird?

      Dein Beitrag ist so ziemlich das unsinnigste was ich seit langem gelesen habe. Ich würde sogar so weit gehen zu behaupten das du von der ganzen Thematik überhaupt keine Ahnung hast.

      Löschen
    2. Ja, ja, ja, mir kommen doch glatt die Tränen. Dieser IS, das pure, arme Opfer muss sich "verteidigen", ausgerechnet der IS mit seinem großen Anteil brutaler Mörder.

      Löschen
    3. DAS was da passiert kann man ruhig auf den Islam schieben, ob es Dir passt, oder nicht!

      Löschen
  8. Ja Sisi terrorisiert dort auch die Bevölkerung und zwar nicht im Namens des Islams sondern eher Anti Islam.

    AntwortenLöschen
  9. PS man wird wohl nie ganz ruhe haben von Verrückten die Anschläge verüben gäbe es den Islam nicht würden die selben Leute sich auf irgendwas anderes berufen um ihre Schandtaten auszuführen leider ist man bei 7 Milliarden Menschen nie 100 Prozent von Verückten gefeilt ob sie nun im Namen Gottes oder aus einem anderen Grunde töten. Ist leider so das irgendwo auf der Welt irgendwer immer von Krieg profiliert und das sich auch irgendwer immer findet der solche Abscheulichen Taten ausführt . Es macht echt keinen Spass mehr man macht das TV an und sieht nur Leid,Elend und Unterdrückung dies kann man ignorieren oder man kann zumindest den Leidtragenden helfen inform von Spenden was anderes bleibt uns leider nicht übrig.

    AntwortenLöschen
  10. Der Islam will nur solange mit nix etwas zu tun haben, solange es nicht beweisbar mit ihm selber etwas zu tun hat, oder was Nichtmuslime über den Islam die Augen durch eine aufgeklärte Ansicht öffnen könnte.

    Doch sind wir doch einmal ehrlich zu uns selbst, denn dadurch versucht der Islam jede Schuld von sich zu weisen und seine Hände in Unschuld zu waschen, obwohl es abertausende Beweise für seine Schuld gibt, die ja, so wie es böse Zungen durch ihre Taqiyya immer wieder behaupten, mit nix und rein garnix zu tun haben.

    Eine artverwandte Prophylaxe, so wie sie in der heutigen Zahnmedizin zur Anwendung kommt, die könnte dem Islam eventuell dazu verhelfen, das seine erkrankten Wurzeln gezogen und die restlich verbliebenen Zähne dadurch nicht noch weiter abfaulen.

    Solange der Islam die alleinige Weltherrschaft anstrebt, solange wird er sie niemals sein Eigen nennen können, denn wenn er auch weiterhin behauptet mit nix zu tun zu haben, was in Wahrheit aus der Mitte des Islam kommt, solange wird ihm auch die Taqiyya nicht weiterhelfen, wodurch man die "Ungläubigen" von einer friedlichen Religion überzeugen möchte, die überall auf der Welt Islam genannt wird.

    Wenn jeder und jede auf diesem Planeten für sich behaupten würde, mit nix und rein garnix zu tun zu haben, dann hätte auch kein Mensch die Berechtigung dazu die Hand dann aufzuhalten, wenn es wesentlich mehr als rein garnix für ihn selber von anderen Menschen zu erwarten und zu empfangen gäbe.

    Der Islam trägt zwei Gesichter in sich: Das eine will mit nix zu tun haben, weil es sich so vor der Verantwortung drücken möchte, und das zweite Gesicht fordert solange, solange es die Verantwortung auf andere schieben kann!

    Auch eine falsche Erziehung durch Erwachsene an ihren Kindern kann zu fatalen und fehlgeleiteten Folgen führen, die sich kurz danach nicht mehr umkehren lassen.

    Der Islam ist nicht der Ursprung allen Übels, er trägt aber maßgeblich dazu bei, dass sich das Übel auch weiterhin fortsetzen wird!

    http://www.focus.de/panorama/welt/femen-mitbegruenderin-zana-ramadani-der-soehnchenkult-muslimischer-muetter-verdonnert-ihre-soehne-zum-scheitern_id_6931944.html

    AntwortenLöschen
  11. Sobald der Islam nicht mehr nur reine Religion ist sondern politisch agiert geht das Umfeld zu Grunde.

    Weil Malaysia häufig so gerne als vorzeigeislamisches Land genannt wird hier mal ein Artikel der das ein wenig gerade rückt:

    https://www.contra-magazin.com/2016/06/malaysia-geplante-scharia-einfuehrung-fuehrt-zu-regierungskrise/

    Der Islam kann nicht friedlich koexistieren. Das konnte er noch nie und er wird es auch niemals können.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Der Islam kann nicht friedlich koexistieren. Das konnte er noch nie und er wird es auch niemals können."

      Will er doch garnicht, nur solange, wie keine Übermacht beseht, dann wirds finster für die anderen.
      Überall nachzulesen.
      Betrachten sich nunmal als der Masstab der Welt, die Einzigen, natürlich nur die Hodenträger, welche die "Wahrheit" aus einer Höhlensession bekommen haben.

      Sure 3.110 „Ihr seid die beste Gemeinschaft, die für die Menschen hervorgebracht worden ist. Ihr gebietet das Rechte und verbietet das Verwerfliche und glaubt an Allah. Und wenn die Leute der Schrift glauben würden, wäre es wahrlich besser für sie. Unter ihnen gibt es Gläubige, aber die meisten von ihnen sind Frevler.“

      Die Großkotzigkeit wird den männlichen Spezies vom ersten Tag an vermittelt.
      Aus der Nummer muss man erstmal rauskommen, um eine nicht kollektive, individuelle Existenz von Freiheit zu erreichen.

      Löschen
  12. Well George,
    More fake news from Malaysia for my fellow Sunni Muslim.
    That is the well versed quranic standard Muslim Wahhabis argue:
    http://www.malaysiakini.com/news/378807
    In case you wonder what PAP is:
    https://en.m.wikipedia.org/wiki/People%27s_Action_Party
    Ooopppsss - the poo of Singapore - the city state that kissed Malaysia goodbye - developed a country to heights unknown to any Muslim country (btw without any natural resources) - and treats its minority Muslim population better than any of the 57 countries do treat their own Muslim population known to be majority Muslim countries.

    AntwortenLöschen
  13. Würde Hamed Abdel Samad hier regelmässig ANONYM mitkommentieren, dann wäre das erste was passieren würde, dass er von Prangerschorsch als Nazi diffamiert würde. Pfui!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stotterst Du? Oder warum postest Du Deinen Kommentar doppelt?

      Löschen