Mittwoch, 31. Mai 2017

Facebook - auch Hass bringt Geld

https://www.tagesschau.de/inland/facebook-maas-103.html

Ja, man kann viel an dem Gesetz von Heiko Maas kritisieren, allerdings ist Facebook der gänzlich falsche Verein dafür, erzählt dieser ja gerne, dass die Nutzer Beiträge einfach melden sollen, und schon kümmern sich die Zuckerbergschen Lohnsklaven um den Störenfried, jedoch zeigt das folgende Beispiel um Sabri Ben Abdas Schmuddelseite Believers Place, dass dies blanker Hohn ist, wird da ja äußerst fleißig an der Beschwerdeleitung gezerrt, allerdings ohne großen Erfolg:




Tja, wie war sie denn nun, die Nutzererfahrung? Bei Beiträgen wie dem folgenden zum Beispiel:


https://www.facebook.com/Believers-Place-2025419194348742/

Eher bescheiden, oder? Schade, dass da keine Titte zu sehen ist, würds dann ja voll schnell scheppern....aber so...ey, Extremisten sind auch nur Werbekunden, deswegen lasset uns drüber hinwegsehen. Danke dafür, Mark. Echt gut gemacht. Vor allem die Toten und Verletzten zu Manchester jubeln garantiert.

Guten Tag






Kommentare:

  1. Die Hetzseite vom Sabri ben Abda hatte ich schon so oft gemeldet. Nie ist sie gesperrt worden. Man frägt sich ob dieser ekelhafte Hassbruder mit Fistelstimme nicht irgendwo vom Verfassungsschutz bezahlt wird, Facebook sein Mäntelchen über ihn hält und er darum weiter pesten darf, damit der BND die Namen seiner Follower einsammelt (Fitna-Alarm!!! :-))
    Neulich hatter er sich im Kommentarbereich noch offizierll gerühmt, dass er mehrere kleine Nachwuchsgotteskrieger hat und der nächste Braten schon unterwegs ist. Bitte Jugendamt: Holt die Kleinen da raus bevor die Gehirngrütze bei den kindern fest indoktriniert ist

    AntwortenLöschen
  2. Wieder ein Grund diese teuflische Anschnurseite "unredlich Facebook" zu verteufeln. Potzblitz!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Trump kündigt Klimaabkommen hammerhart .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Damit ist Trump tatsächlich gefährlicher als der IS (und sogar Kim), da das Weltklima die Menschheit insgesamt betrifft.

      Aber nein, ein Trump und eine hirnlose Schar von Verschwörungstheoretikern wissen es ja angeblich besser als alle seriösen Klimaforscher auf dem Planeten...

      Stoppt diesen Irren!

      Löschen
    2. Als ob er wirklich die Macht hätte, das Rad noch einmal zurückzudrehen. Gerade einmal 15% der Amerikaner unterstützen ihn dabei. Die Rettung des Weltklimas ist zwar ein gravierendes Problem, aber ob Trump deswegen akut gefährlicher sein soll als der Islamische Staat oder Kim Jong Un wage ich dann doch mal zu bezweifeln. Trump ist ein Vollidiot, weil er den Chinesen mit seinem Rückzug aus dem Klimaschutz eine Steilvorlage liefert, sich als Klimaretter zu profilieren. Trump wird eher früher als später scheitern.

      Löschen
  4. I will not comment on fb rules because that would be a totally different discussion.

    But here some remarks regarding "Believers Place".
    A. The Philippines: not one word about the civilian casualties - ie Believers Place does not care but rather idolises the criminals killing innocent people.
    B. Jalalabad: me to lazy to find out the details. But I remember another killing of 3 to 4 individuals in April 2015.
    C. Taliban: Great stuff. Believers Place endorses the killing of the wrong Sunnis by the right Sunnis. I love your wicked ideology.
    D. Shia in Baghdad: Another great achievement by IS. Another 30 + killed. The only problem: assembly of Shia?! Even if it is an assembly of Shia what gives IS the right to kill. I understand one car bomb was exploded during rush hour and one "suicide killer" blew himself up at an ice cream outlet. I forgot: killing unsuspecting children is what the lions prefer to do.

    Believers Place celebrates those atrocities. Believers Place celebrates as well the individuals who were injured during those attacks. Any empathy left for these injured and murdered Western crusaders in the Philippines, Afghanistan, Iraq !?!?

    Fuck you Believers Place and fuck you IS.

    http://www.freemalaysiatoday.com/category/world/2017/05/28/anti-jihadist-ramadan-advert-goes-viral/



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kenne auch welche, denen Opfer auf ziviler Seite völlig egal sind. Bürger des Westens!

      Somit ist Sabri de facto moralisch nicht schlechter.

      Und waren die Russen dem IS moralisch in irgendeiner Weise überlegen, als sie noch reihenweise zivile Einrichtungen wie Krankenhäuser dem Erdboden gleich gemacht haben, na? ; ) Ich erinnere mich an viele (man weiß allerdings nicht, ob es Putin-Trolls oder AfD-Wähler waren), die sich darüber ja keineswegs echauffierten...

      Löschen
    2. Sabri ist ein grotesk lächerlicher Heuchler, der einen auf "praktizierenden" Supermuslim macht und dabei doch nur ein alternder Vollversager und Nichtsnutz ist, der ohne die Almosen der verhassten Kuffar überhaupt keine Existenzgrundlage für sich und seine wachsende Familie hätte, halt einfach nur ein typischer Sofa-Salafist. Hat der eigentlich zwischenzeitlich die 3.500 Euros an Ismail Tipi bezahlt? Ach ja, wo wir gerade dabei sind, war da nicht auch noch die Sache mit der Bedrohung des "Grünhelms" Bernd Blechschmidt bei Sabris Besuch der islamistischen Achis in Syrien?

      http://www.ardmediathek.de/tv/REPORT-MAINZ/REPORT-MAINZ-fragt-Bernd-Blechschmidt/Das-Erste/Video?bcastId=310120&documentId=17188056

      http://www.rp-online.de/nrw/staedte/neuss/neusser-verein-steht-unter-verdacht-aid-1.3685087

      Außerdem müsste doch auch noch was offen geblieben sein nach seiner letzten Begegnung mit Pierre Vogel, als der ihm seine boxtechnischen "Argumente" in den Mund gelegt hat. War die anschließende Anzeige eigentlich islamkonform oder hat sich Sabri damit endgültig zum Murtadd degradiert?

      https://www.welt.de/regionales/nrw/article161786058/IS-Anhaenger-zeigt-Salafisten-Prediger-Vogel-an.html

      Löschen
  5. Naja Pi News wird ja auch seit Jahren nicht gesperrt die Seite ist noch viel schlimmer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie assoszial von euch, dass ich mich gezwungen fühle, PI News zu verteidigen. PI News ist eine Hetzseite, die Macher rufen aber meines Wissens nicht zu Mord und Totschlag auf. Ich könnte mich irren, aber die Verherrlichung der Taten der Terrorbande sind für mich eine Kategorie über der Hetze von PI News.

      Löschen
  6. Naja die Symphatie mit dem Is,NPD,Putin,Erdogan usw ist ja nicht Strafbar und solange er dort nicht zu Gewalt aufruft oder einzelne Personen beleidigt sondern nur news über den Is verbreitet ist dadran doch nichts strafbar. Peil zwar nicht wie man noch immer den IS gut finden kann nach den ganzen Gräueltaten aber strafbar ist das nicht dann musste man Millionen Accounts sperren .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anonym 31.05. 1134 hrs
      With all due respect I do not share your opinion.
      Believers Place does neither just sympathise nor does it just spread news.
      Believers Place condones and promotes those atrocities based on Salafi ideology. You might wish to read the new published statements on the account with regard to Kabul and Marawi.
      It is not news as well since news report the whole picture. I tried to add a bit of it in my initial comment.
      The language chosen might be as well looked at eg crusader army as much as the intention behind the "language" and "news" which is nothing else but glorifying these atrocities.
      Than again I am a Muslim and I have the pleasure to experience IS activities in Borneo (not so far away from Mindanao) and ideally placed to traffic our own and international terrorists to the Philippines and to listen to Salafis (Saudi educated and financed) and their preachers in this part of the world.
      Rest assured not only non-Muslims but the vast majority of Muslims here in Sabah reject those atrocities, reject Salafism and are very concerned what is happening not only in our mosques but as well across the border which is not secured.
      The reason: their / our interpretation of Islam is in stark contrast to the Salafi ideology. Those Salafi would destroy the peaceful social fabric of our society as much as they do it in Mindanao.
      A caliphate in Borneo and / or Mindanao is rejected. We do not need brainwashed idiots - neither from our own country or anywhere else in this world.

      Löschen
  7. Und so unterstützen dieser Sabri mit seiner Seite auf Facebook und viele andere Muslime genau den Staat der Amerikaner, den sie eigentlich ablehnen und abgrundtief hassen.

    Hast du Salafismus auf der Stirn, fehlt dir für alles Andere das Gehirn.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wen bekämpfen denn die Amerikaner und ihre Verbündeten (nun sogar offiziell die NATO) in Syrien und im Iraq? Ich verrate es dir: Es ist weder Assad, noch sind es die Rebellen, die ja sogar von den USA massiv und sinnlos finanziert wurden, es ist der IS.

      Aber Verschwörungsliebhaber haben von Weltpolitik eben keine Ahnung und müssen deshalb fantasieren und Fake-News verbreiten...

      Kein Zweifel hat der auf Lügen basierende Angriff auf den Iraq aber seinen Teil zur Entstehung beigetragen, deshalb kann man aber noch lange nicht vom Staat der Amerikaner reden. Das vermittelt einfach nur einen depperten, populistischen Eindruck.

      Löschen
    2. "Aber Verschwörungsliebhaber haben von Weltpolitik eben keine Ahnung und müssen deshalb fantasieren und Fake-News verbreiten..."

      Na na! Wenn Du damit jetzt behaupten möchtest dass der Sabri und die anderen oberreligiösen Radikalinskis die Amis auf einmal abgöttisch lieben würden, dann bist Du doch derjenige der hier die Fake-News verbreiten möchte.

      Löschen
  8. Naja andere freuen sich über Drohnenschlage mit toten er freut sich über Leute die der Is tötet. Finde beides verwerflich aber es ist nunmal nicht strafbar ,bei jeden YouTube Video zum Thema Islam werden Muslime tausendfach schlimm beleidigt dies ist dagegen strafbar aber wurde nan gegen all diese Leute vorgehen ware die Polizei über lastet es sind hunderttausende.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie man es sehen will, Drohnenangriffe richten sich gezielt gegen militärische namhafte Gegner, für simple Ziele viel zu aufwendig.
      Die meisten Drohnen dienen alerdings der Aufklärung und bewaffnete Drohnen werden inzwischen auch von allen Djihadisten eingesetzt, mangels Technik mit ziemlich wahllosen Opfern.Das die angegriffenen Anführer meist ihrer ganze Familie mitschleppen, nun die hat da wohl nichts zu suchen.
      Es ist fast unmöglich Muslime nicht irgendwie zu beleidigen, schon keiner zu sein kann als Gotteslästerung aufgefasst werden, Islam nicht zu lieben ist per se schon einen Beleidigung.Möchte mal wissen, wie die Inder die mekkanischen Muslime beleidigt haben, das die dahin marschiert und eingedrungen sind, oder die Südfranzosen.
      Was haben die ganzen Millionen Schwarzafrikaner den Muslimen bloss getan das sie versklavt wurden.
      Würde auch mal behaupten das die gahzen Opfer von Manchester, Berlin, Paris.... nicht alle Muslime beleidigt haben, besonders die Kinder, um wegen Beleidigung zerlegt zu werden.Das die verschiedenen Muslime sich pausenlos selbst und gegenseitig beleidigen und Schlimmeres ist ja auch nicht gerade besser. Theorie und Praxis, Musikverbot und Klingeltöne, Bilderverbot und Youtube und Selfies.

      Löschen
    2. @ Anonym 31.05. 1143 hrs

      Do you mean these videos?
      https://youtu.be/Ax_-cN2l8y4
      https://youtu.be/U49nOBFv508

      Or rather those:
      https://youtu.be/sMBrbGm7PyE
      https://youtu.be/maHSOB2RFm4
      https://youtu.be/GAPmJexGvIc
      https://youtu.be/_GHQ2ob8IhM
      https://youtu.be/bec7tpBqR-U

      Or maybe those:
      https://youtu.be/Vbe4vX76UWU
      https://youtu.be/4Q6BvPaBxmI

      I agree there are other videos. But most people will accept Muslims - but not radical Muslims. That for the sake of it applies as well to most Muslims.



      Löschen
    3. "Wie man es sehen will, Drohnenangriffe richten sich gezielt gegen militärische namhafte Gegner,"

      Eben nicht. Es wird zum einen bloßen Verdacht hin gemordet, was unrechtsstaatlich ist. Zum anderen wird eine große Zahl von Zvilisten immer mit in Kauf genommen.

      Wer den Drohnenterror rechtfertigt, könnte auch mit Leichtigkeit die Taten des IS rechtfertigen. Übrigens verwendet der IS ja ebenfalls Drohnen, die er vor allem gerade in der Schlacht um Mossul einsetzt.

      "mangels Technik mit ziemlich wahllosen Opfern."

      Das ist allerdings Schwachsinn, wenn man sich die entsprechenden Video-Veröffentlichungen aus Mossul ansieht. Da sind die afghanische Hochzeitsfeiern bestimmt wahlloser ausgesucht worden.


      "Möchte mal wissen, wie die Inder die mekkanischen Muslime beleidigt haben, das die dahin marschiert und eingedrungen sind, oder die Südfranzosen."

      Oder Afrikaner, Asiaten oder Südamerikaner die Briten, die Franzosen, Deutschen, Spanier usw.? Für die Kolonialgeschichte sind immernoch vorwiegend die Europäer verantwortlich.

      "Was haben die ganzen Millionen Schwarzafrikaner den Muslimen bloss getan das sie versklavt wurden."

      Könntest du das nicht ebenso die Amis fragen? Und frag sie doch auch gleich, warum sie den Indianern noch immer ihr Land zurückgeben wollen, das sie ja widerrechtlich okkupiert haben...

      Löschen
    4. Das sehe ich anders, der Verdacht ist in der Regel absolut berechtigt. Und ja, ich bin absolut parteiisch und halte mit den Amerikanern gegen den IS. Übrigens wohne ich auch im Westen und identifiziere mich mit dem größten Teil seiner Politik. Ich frag mich nur, was du hier eigentlich noch zu suchen hast, wenn du 1. mit der Politik des Westens nicht einverstanden bist und 2. du eigentlich von deiner Religion aus verpflichtet wärst, Hidschra vom Darul Kufr ins Darul Islam zu unternehmen (such dir eins aus und erzähl mir keinen Schwachsinn, es gäbe gar kein Darul Islam, weil nämlich der Aufenthalt in jedem islamisch geprägten Land gemäß eurer Religion weit weniger sündhaft sein dürfte als in unserem haram Kuffar-Land).

      Löschen
    5. ""Was haben die ganzen Millionen Schwarzafrikaner den Muslimen bloss getan das sie versklavt wurden."

      Könntest du das nicht ebenso die Amis fragen? Und frag sie doch auch gleich, warum sie den Indianern noch immer ihr Land zurückgeben wollen, das sie ja widerrechtlich okkupiert haben..."

      Welche schlicht dämliche Geschichtskenntnis da schon spricht.Erstmal waren das kene "Amerikaner" sondern Kolonisten aus Europa, Amerika gabs noch garnicht und der Krieg zwischen Nord und Südstaaten ging schliesslich hauptsächlich um Abschaffung der Sklaverei.Erst danach formte sich Amerika und die Schwarzen bekamen sukzessive überall STimmrechte.
      Die Sklaven wurden auch zu 90% aus arabischen Ländern zugeliefert. Die christlichen Malteser waren da auch dick im Geschäft im Mittelmeeraum. Saudi Arabien hat , offiziell, die SKlaverei erst 1986 abgeschaftt.
      In AMerika hat zumindest ein Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte eingestzt, was auch in zahlreiche Wirdergumachungsmassnahmen für die Indianer Resonanz fand.
      Islam, nüscht, da fühhlt man sich gottgegeber Rechte beraubt, man lese mal Koran wie man mit besiegten Ungläubigen umgehen darf.
      Die Berichte über die philippinischen usw. Haushaltskräfte, indischen Arbeiter und deren sklavenähnlichen Lebensumstände sind bekannt. Die Phillipinas müssen zB ihren Pass abgeben, der Arbeitgeber wird ihr Vormund und darf jeden ihrer Schritte bestimmen. Rechtsmittel so gut wie sinnlos.

      Löschen
  9. Immerhin sind die "Meldungen" dieses Sabras mehr Verzweifelungsnoten der Ohnmächtigkeit des Islam.
    In Syrien und Irak werden die Islamisten und Dhihadis ja mit zunehmender Schnelligkeit eingetütet.
    Aleppo Provinz ist fast gesäubert, die letzte Bastion Maskanah von 3 Seiten umzingelt, die SDF steht auf 3 Seiten ca. 1,5-4km vor Raqqa und ist dabei über den Euphrat zu gehen, die Taschen in Ost Homs und Ost-Hama von FSA, Islamisten werden in Rekordzeit dezimiert, die jordanische Grenze ist in Reichweite, Mosul hat nur noch 300-500 IS Restbestände und dürfte Juni desinfiziert werden und die Idlib Provinz des Waffenstillstandes, ca. overall mit Zivilisten 1,5 Mio. trotz der Größe ist
    kaum noch überlebensfähig und nur mit massiver türkisch/saudisch/qatarischer Hilfe noch existenzfähig. Dazu bekriegen sich die diversen islamistischen Gruppen auch noch mit hunderten von Toten, wobei die brutalsten, Jaish Islam die Oberhand zu gewinnen scheinen (saudische Spezis).
    Kann alles noch lange daueren aufgrund der riesigen Wüstenrückzugsgebiete aber die Substanz des islamistischen Islam ist in den letzen Zügen.
    Die nächste AUfgeba werden die ausgestreuten Metastasen auf der Welt sein, wie jetzt in Marawi auf den Philippinen , welches gerade von der Regierung zurückerobert wird.
    Ob das jetzt so schlau war sich ausgerechnet mit Douerte anzulegen, der ja bekanntlich überhaupt keine Hemmungen hat, ist faglich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Saudis geht das Geld auch aus. In 5 Jahren sollen die Pleite sein, wenn sie nicht rigerose Sparmaßnamhen ergreifen. Dann dürfte es denen schwer fallen den Wahabismus finanziell noch zu fördern.

      Löschen
    2. "aber die Substanz des islamistischen Islam ist in den letzen Zügen."

      Wirklich? Aber doch nur wegen den lange andauernden, massiven menschenrechtswidrigen Bombademants usw... Was ist mit den Philippinen oder einigen afrikanischen Ländern? In Afghanistan sind die Dschihadisten stärker denn je und das trotz (oder wegen?) Jahre langem Krieg gegen aufständische Gruppen. Nun ist auch dort noch der IS involviert...

      Da die Interpretation der Dschihadisten weit akkurater und weit weniger hergeholt als die eines Ajman Mazyek ist, wird man von in Armut betroffenen Gebieten immer wieder eine Auflebung und Rückkehr des Jihadismus erleben (man kann das nicht mit der toten Ideologie des Nationalsozialismus oder der der Kreuzzügler vergleichen)... Und wenn es gerade nicht der Dschihadismus ist, dann ist auch der saudische Islam weniger weit hergoholt als der von selbsternannten im Westen sitzenden "Moderates".

      Löschen
  10. http://m.faz.net/aktuell/politik/inland/islamisten-bei-drogen-razzia-in-berlin-gefasst-15031640.html

    Islamisten und Drogen, passt zusammen wie Häkelmütze und Salafistenbart!

    AntwortenLöschen
  11. Sehe keinen Unterschied zu Sabris Berichten und diesem hier z.B.:

    "DAMASKUS, SYRIEN (11:00) – Am Mittwoch gelang es Kämpfern des Islamsichen Staates (ISIS) eine Offensive der Syrischen Armee um Al-Abassiyah zurückzuschlagen. Abassiyah liegt im Süden von Palmyra.

    Bei den Kämpfen erlitt die Armee einige Verluste, unter anderem erbeuteten die Terroristen ein gepanzertes Fahrzeug vom Typ BMP-1 und einen Bulldozer. Weitere Fahrzeuge wurden zerstört.

    Nach Medienangaben des IS wurde ein Konvoy von einer Autobombe getroffen. Anschließend kam es zu schwere Gefechten."

    https://www.almasdarnews.com/article/isis-schlagt-offensive-homs-zuruck/?utm_medium=ppc&utm_source=push&utm_campaign=push+notifications&utm_content=Deutsch

    Aber das ist jetzt wohl keine ISIS-Propaganda...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eher weniger, so ein minimaler Erfolg angesichts der allgemeinen riesigen Landverlusten des IS der letzten Monate und Tagen eher marginal. Der übliche Kampfverlauf ist eingentlich auch meistens, das erst mal ein Angriff erfolgt, um die Schwachstellen des Geners herauszufinden und die eigentliche starke Attacke in einer 2ten Welle erfolgt.
      Dafür spricht auch auch der minimale Verlust, 1 Transportpanzer und Bulldozer sind sicher nicht geeignet eine richtige Offensive mit dutzenden von Panzerfahrzeugen und tausenden von Soldaten mit massiver H8ubscharauber/Jetunterstützung aufzuhalten.

      Löschen
    2. almasdar macht eigentlich keine Propaganda, da werden die Verluste und Erfolge aller gleichermassen gewürdigt. Etwas Kriegsrhetorik liegt in der Natur der Sache, ist jedenfalls in den letzen Jahren als recht zuverlässige Quelle weit bekannt geworden.
      Im Gegensatz zu AMAQ, welches reine IS Propaganda ist jetzt einen Durchhalte- und Motivationsbeitrag nach dem anderen rauswirft.

      Löschen
  12. Die Armee der ISIS stößt bei den Bürgern Marawis nicht nur auf Gegenwind, sondern teilweise auch auf Gegenliebe:

    Ein Graffity mit einer Krone (?) und den Lettern "WELCOME ISIS":

    http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2017/05/30/11/40EE7C7500000578-4553998-image-a-39_1496140641541.jpg

    Ein weiteres Graffiti zeigt die Aufschrift:

    "I LOVE ISIS" und darunter ein aktuelles Datum...

    Andererseits gibt es Bilder von ISIS aus diesen Gebieten selbst. Es wirkt irgendwie seltsam: Chinesengebiete lauter IS-Chinesen und IS-Flaggen dazu... Das passt eigentlich gar nicht zum mittelalterlichem Nahost/Assassin's-Creed-Flair:

    https://www.almasdarnews.com/article/isis-ambushes-philippine-army-south-marawi-amid-heavy-clashes-city/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 5-7000 Uiguren auf den Djihadi Seiten und des IS passen auch nicht gerade zum syrischen native born fighters, dabei soll das doch ein reiner Volksaufstend sein, besonders der zahreich zugereiste Europäer, Nordafrikaner usw. aus 89 Staaten der Welt.

      Löschen
    2. @ Anonym 0106 0515 hrs

      Of course some "like" IS. Others might just keep quiet in order to survive.

      Do you really believe these terrorist groups live in the jungle, eat roots, wild animals and do not need money or will keep you alive if you reject their claims to food, money and accommodation. Just check the meaning of "running dog".

      Check out the Malayan Emergency. It is the same concept for any guerilla war. But the Brits were clever. They did cut the support for the insurgents and still it took 12 years to end the war.

      Löschen
    3. ", dabei soll das doch ein reiner Volksaufstend sein, besonders der zahreich zugereiste Europäer, Nordafrikaner usw. aus 89 Staaten der Welt."

      Bis auf die Syrer auf Regierungsgebiet müsste es da eine Menge Völker geben, die da gegeneinander aufstehen, wenn man die Rebellengruppen durchzählt. Die vertreten sich nur selbst, kaum werden die ehemals reichen Pfründe nach dem Fastniedergang des Staates jetzt verdammt knapp, nachdem die SAA wie Phönix aus der Asche wiederauferstand und mit ihren Aliierten Mit ständig zunehmendem Moment ihr altes Staatsgebiet sukzessive zurückholt.
      In Idlib und East Ghouta (bei Damaskus) sind schon seit Monaten immer wieder, gerade jetzt heftige, Kämpfe um das Sagen in den immer kleiner werdenden Gebieten entbrannt , mit mittlerweile über 1500 Opfern.
      Welche Gruppen da jetzt eigentlich die "moderate" Opposition bei den Verhandlungen vertreten ist ein völliges Rätsel.Eigentlich gibts nur Jaish al Islam, die alte, x-frach umbenannte Al Nusra und die ehemaligen Verbündeten, Hay’at Tahrir Al-Sham and Faylaq Al-Rahman (zzgl.c- Minigruppen, die je nach Interessenlage mal hier mal dahin desertieren).
      Diese omonöse FSA gibts in der alten Form der desertierten Syrischen Armeeteile schon lange nicht mehr, aufgegengen in den Terroristengruppen die den Namen benutzen, um als "moderat" zu gelten, die türkischen Verbündeten zB..
      Da versucht langsam jeder nur noch schnell viel Profit rauszuholen und den Arsch zu retten. Sonst wärs wohl kaum zu den Waffenstillstandsgebieten gekommen, da wird weder gebeombt noch von der SAA attackiert, prompt fallen die Bückbeter wie in alten Jahrhunderten übereinander her.
      Wer zum Teufel will da denn den Staat optimieren, wenn die mal and die Macht kommen bricht komplette Anarchie aus.

      Löschen
  13. Anonym31. Mai 2017 um 14:38

    wobei die Regierung der Philipinnen ja keineswegs besser ist als die Islamisten ,der Präsident rühmt sich ja damit eigenhändig Drogendealer und Konsumenten zu töten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Soweit bekannt finanzieren sich die Islamisten, zB Afghanistans hauptsächlich aus Drogengeschäften.
      Religion ist ja schliesslich auch eine gefährliche Droge der Angstphobien und Höllenwelten seelischer Leiden der Angst vor Fehlern. Diese pausenlose "Fürchte Allah" ist ja wohl die Verbreitung von ANgst und Furcht.

      Löschen
    2. "Anonym1. Juni 2017 um 09:18

      cairn31. Mai 2017 um 14:23
      gezielt gegen Militärische gegner der USA naja darunter kann jeder fallen ausserdem sterben auch Zivilisten und es werden sogar gezielt Kinder umgebracht man denke nur an den Sohn und Tochter von Anwar Awlaki also für mich ist es ebenso Mord."
      Soweit ich weiss wurden bei dem Drohnenangriff, der erste ging ins Leere, beim zweiten waren auch 2 Jets im Yemen beteiligt, 2 Wagen des Mannes mit Gefolge eliminiert.
      " The deaths of Anwar al-Awlaki, Samir Khan and three senior associates were hailed by Barack Obama as a "major blow" to al-Qaeda's most active affiliate since the killing of Osama bin Laden and several other figures in the group's core.

      "This is another significant milestone in the broader effort to defeat al-Qaeda," he said.

      Awlaki "repeatedly called on individuals in the United States and around the globe to kill innocent men, women and children to advance a murderous agenda", he claimed. ...

      Five bodies were recovered from the site and Western officials believe al-Qaeda's master bombmaker in the Arabian Peninsula may also have been killed.

      Awlaki, 40, was the first American citizen targeted by his own government in the absence of criminal charges.

      As a charismatic spokesman for the terrorists, who spoke fluent English, he inspired attacks against the West by inspiring "lone wolf" operators.

      He was killed by a Hellfire missile fired from an unmanned drone while travelling with fellow terrorists near Khasaf, a desert town in Jawf province, 87 miles east of the capital Sana'a."
      Das oft mit Familie gereist wird ist nun wirklich nicht das Problem der US, was haben die im Kampfgebiet zu suchen ?
      Jedenfalls wurden nicht gezielt Kinder umgebracht, was nicht ausschliesst das auch mal ein Irrtum vorliegen kann. Es ist jedenfalls nicht symptomatisch,m kann ich nicht erkennen, aus einem Vorfall schon garnicht.
      Der Mann war jedenfalls ein legitimes, lohnendes Ziel.
      Immerhin der Agitator der Attentate und "lone wolf" Attacken und Chefideologe.

      "und die meisten Terrororganisationen wurden gezielt von Geheimdiensten zum schüren eben dieses Feindbildes mit aufgebaut."

      Fällt mir irgendwie schwer zu glauben, das westliche Geheimdienste hier Attentäter motivieren und auf uns loslassen , bloss weil sie gerade keinen Gegner haben.
      Da musst du schon etwas Begründung für diese steile These liefern.

      "Aber dicken Respekt an Herr von Bülow der das Islam Bashing durchschaut hat."
      https://www.youtube.com/watch?v=6TpwSmPGyhw
      Antworten"

      Hähä, KenFM, Verschwörungstheoretiker Site Nr.1.
      Der Mann äast da statements los, die USA hätten kein Feindbild um ihre Waffen zu verkaufen, also erfindet man Muslime.
      Mann die führen seit 1600 Jahren an allen Fronten Krieg, um ihren Glauben verschiedener Art gegeneinander und gegen Andere zu verbreiten, da muss man nicht erfinden, die Al Quaida attentatet seit 30 Jahren mit über 22 000 Aktion.Haben die Amis vielleicht die Taliban erfunden, die Tamilen Tiger, die Boko haram, die Selbstradikalisierer, den sauidi-yemenitischen Krieg, den syrischen Übernahmeversuch dhijadistischer Gruppen ?
      Was muss man den da "erfinden" ?

      Löschen
  14. cairn31. Mai 2017 um 14:23
    gezielt gegen Militärische gegner der USA naja darunter kann jeder fallen ausserdem sterben auch Zivilisten und es werden sogar gezielt Kinder umgebracht man denke nur an den Sohn und Tochter von Anwar Awlaki also für mich ist es ebenso Mord.

    Ich bin froh das es zwar wenige aber doch noch erliche Politiker gibt die es offen aussprechen das das gannze Islamisten ,Salafisten geplaper nur zum schürren eines Feindbildes dient https://www.youtube.com/watch?v=6TpwSmPGyhw

    und die meisten Terrororganisationen wurden gezielt von Geheimdiensten zum schüren eben dieses Feindbildes mit aufgebaut.
    Bei Lord Resistance Army oder Boko Haram denke ich das es sich dagegen einfach um irre handelt aber wer weiß.

    Aber dicken Respekt an Herr von Bülow der das Islam Bashing durchschaut hat.
    https://www.youtube.com/watch?v=6TpwSmPGyhw

    AntwortenLöschen
  15. cairn31. Mai 2017 um 14:23

    Naja für die USA können aber alle Terroristen werden die sich ihren zielen endgegenstellen egal ob ein Bin Laden,Che Guevara oder Fidel Castro. Und selbst deren Nachkommen können vorbeugend als Terroristen deklariert werden. Menschen die sich neben diesen Zielpersonen aufhalten sind denn auch selber Schuld man umgibt sich ja nicht mit Terroristen.
    Leute die für den Tod tausender verantwortlich sind zb. durch die Irakskriegslüge kommen hingegen straflos davon da die USA über dem Recht steht?(Sie gaben sogar an das sie es nie akzeptieren würden wenn ein US Soldat nach Den Haag kommt).
    Ein Al Kaida oder Taliban "Terrorist" ist auch nciht gleich ein Al Kaida oder Taliban Terrorist manche haben die Umstände( zb Tod der gesammten Familie durch Drohne,Unterdrückung durch Shiitische Regierung ,labile Person)dahin getrieben andere sind hingegen einfach bösartig,doch sie alle Verdienen laut USA den Tod ohne Verfahren und Verurteilung.
    Wohingegen Leute wie Chris Kyle die hunderte (auch Zivilisten) getötet haben noch gefeiert werden. Was macht den diese Menschen besser als AL Kaida oder Taliban vorallem wenn man bedenkt das die USA diese Gruppen anfangs mit unterstütz haben.

    AntwortenLöschen
  16. https://www.facebook.com/luke.lametta/posts/1294978130619196

    AntwortenLöschen
  17. https://www.facebook.com/haiof/posts/1490179281002345

    AntwortenLöschen
  18. https://www.facebook.com/haiof/posts/1490271654326441

    AntwortenLöschen
  19. https://www.facebook.com/luke.lametta/posts/1293257654124577

    AntwortenLöschen
  20. https://www.waz.de/panorama/erdogan-nahe-zeitungen-verhoehnen-terroropfer-von-manchester-id210683829.html

    AntwortenLöschen
  21. https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2017/06/01/mit-faschistischen-methoden-gegen-angebliche-faschisten/

    AntwortenLöschen
  22. Was für ne Heuchelei der Westen will den Afrikanischen Ländern im Kampf gegen den Terror helfen fischt aber gleichzeitig die Meere leer klaut den Menschen die Lebensgrundlage und sorgt somit dafür das Terrorgruppen erstarken .Das Problem ist der Kapitalismus nicht der Islam den wir sehen auch in Christlichen Ländern erzeugt Armut Terror siehe LRA oder in Myanmar die Buddhisten.Solange es soziale Ungerechtigkeit gibt wird der Terror nie besiegt aber der Westen bombt weiter und züchtet so neue Terroristen und steckt dazu noch Saudi Arabien die Waffen zu und hier wird sich dann über einen Pierre Vögel aufgeregt anstatt die wirklichen Übeltäter zB Rüstungsindustrie anzuprangern. Um Menschen davon abzulenken wird dann rund um die Uhr nur von bösen Islamisten swadroniert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Das Problem ist der Kapitalismus nicht der Islam..."

      Und was ist mit der Überbevölkerung die die Muslime durch ihren Geburtenjihad vorantreiben?

      http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-03/recep-tayyip-erdogan-kinderkriegen-europa-aufruf

      Aber ist schon klar was dann wieder kommt. "DIE MUSLIME HABEN NIEMALS SCHULD, DENN DIE SCHULD HABEN IMMER NUR DIE ANDEREN!" Immer wieder die selbe abgedroschene Leier von diesen religiösen Blender, die mit ihren Fingern nur auf andere zeigen können, aber nicht dazu in der Lage sind, zu ihren eigenen Fehlern den Mann zu stehen.

      Löschen
    2. "Was für ne Heuchelei der Westen will den Afrikanischen Ländern im Kampf gegen den Terror helfen fischt aber gleichzeitig die Meere leer klaut den Menschen die Lebensgrundlage und sorgt somit dafür das Terrorgruppen erstarken .Das Problem ist der Kapitalismus nicht der Islam den wir sehen auch in Christlichen Ländern erzeugt Armut Terror"
      Na dann mal doch zu den wirklichen Ursachen, wie wärs mit Überbevölkerung, keine Sau fischt aus Spass Meere leer, die endlosen Ländereinen Afirkas reichen auch nicht mehr überall für Grundversorgung sondern riesige Slums der Städte.
      Früher blieben von 8-10 Kindern 2-3 übrig und das bewirtschaften des kargen Landes war gesichert, jetzt reichts für 5-6 aber nicht mehr. Scheißmedizin und das unverholene , unverdrossen Feiern der Religionen für Kinderreichtum.Wo kath. Schwestern gefeuert werden wenn sie an AIDS-kranke Mütter Kondome verteilen. Auch in der Sahelzone gabs immer schon Dürreperioden, aber auch genug Fläche um immer noch auszuweichen, jetzt ist sofort Mangel angesagt. Die Bevölkerungsexplosion ist unübersehbar, in vielen Ländern ist die Hälfte unter 25 und chancenlos. Fördert Kapitalismus jetzt ficken oder was ?
      Dabk der Methoden des Kapitalismus wie die riesigen Maisflächen der USA können viele Länder überhaupt noch ernährt werden. Archaische Methoden sind da wenig geeignet. Mit dem Hakenpflug wirds nicht viel.
      Auch Rüstungsindustrie, zwingt die Leute die Waffern anzuwenden, wer Krieg will behuilft sich immer.
      Anschauliches Beispiel Tutsi und Huthi, 1 Mio. Tote in 6 Wochen, mit Macheten, Feldgeräten, Knüppeln, hat das die Rüstungsindustrie verkauft ?
      Meinst du der Islam würde voe einem entwaffneten Westen haltmachen, dann lies mal Geschichte und Koran wie der Weg zur Weltherrschaft aussieht. IN den allermeisten islamischen Gegenden heute auf der Welt sind das islamischer Kolonialismus, der hat da eigentlich garnichts zu suchen.
      Du vertrittst da wohl die islamischen Meinung, wo Muslime mal waren, das gehört ihnen für immer. Da kannst du dich nathlos in die Gelehrten einreihen, die heute noch Spanien beanspruchen.
      Was gibts eigentlich für gute Islamisten, ausser für sie selber ?
      Alles nur erfunden ?
      Nenn doch mal einen "guten" nach westlicher Philosophie und Auffassung.
      Mit sklavenhaltenden IS würde ich jetzt nicht anfangen.
      Nur zu, Butter bei die Fische.
      Kommt noch was ?




      Löschen
    3. Der pöse, pöse "Westen" (den du dir ja bequemerweise als Lebensmittelpunkt ausgesucht hast). Und du kleiner erbärmlicher Heuchler glaubst, du könntest dich hier aus der Verantwortung stehlen, in dem du so tust, als gehörtest du gar nicht dazu? Was soll der sinnentleerte Hinweis auf den angeblichen Zusammenhang zwischen sozialer Ungerechtigkeit und (islamistischen) Terror? Du kleiner erbärmlicher Heuchler profitierst nämlich auch von der Rüstungsindustrie, weil die Steuern bezahlen, die wiederum u. a. diejenigen Almosen finanzieren, die du vom verhassten Kuffar-Staat erhälst. Also bist du direkt mitverantwortlich für die Ungerechtigkeit auf der Welt. Und tatsächlich: Wenn wir euch islamistische Nichtsnutze mit unseren Steuergelder finanzieren, dann züchten wir uns wirklich die nächsten Terroristen, und zwar nicht wegen der sozialen Ungerechtigkeit, sondern aufgrund unseres ausprägten Sozialverhaltens, selbst gegenüber solchen ausgewiesenen Vollversagern wie euch. Was hast du übrigens gegen den Kapitalismus? Der funktioniert ausgezeichnet auf jedem Basar, oder bist du etwa ein islamistischer Sozialist, so wie der Burnie Falk?

      Löschen
  23. An alle diejenigen die den Islam in Schutz nehmen und als etwas Gutes darstellen wollen!

    Spart euch eure verlogenen Worte!

    ISLAM WILL DOMINATE THE WORLD | GLOBAL TAWHEED | ABU ABDULLAH

    https://m.youtube.com/watch?v=u_qmgywPUQg

    AntwortenLöschen
  24. http://m.bild.de/regional/bremen/oldenburg/messer-mord-in-fussgaengerzone-51993254.bildMobile.html

    AntwortenLöschen
  25. https://www.facebook.com/sven.bimber/posts/1141702452601112

    AntwortenLöschen
  26. http://traumabasedmindcontrol.com/index.php/was-ist-klein-und-knackt-beim-sex/

    AntwortenLöschen
  27. Ich find ja schin blöd einfach mal FB links einzustellen, bei manchen muss man sich auch noch anmelden.
    Alle die keinen Lust haben sich an diesen massenverblödenden social media teilzunehmen sind da ausgeschlossen, was andererseits wohl auch kein Verlust ist.
    Ich sags mal mit Voltaire, wer zitiert hat die Fähigkeit zur eigenen Meinung und Wortfindung verloren. (zu FB kann ich keine eigene Meinung haben, da ich da nicht teilnehme, wie ein Muslim über seinen Alien, also nur aus zweiter Hand über diese moderne Gottheit informiert bin)

    AntwortenLöschen