Mittwoch, 7. Dezember 2016

Der Georg, die Putzfrau... und die verlorene Ukrainerin

Ich sagte ja schon, dass ich diese Woche in Eile bin, naht ja Weihnachten, und ich hab noch nichts, was ich unter die amputierte Baumwurzel legen könnte, allerdings ist diese Woche anscheinend gerade das Wer-ist-Georg-Ratespielchen in Mode, weswegen schon wieder eine neue Vermutung durchs Internet huscht, bin ich ja wiedermal der Siggi, diesmal jedoch mit Putzfrau aus Portugal und Ex-Freundin aus der Ukraine (und ich dacht immer, das wär der Nobile...):










Pardon, den Juden hab ich noch vergessen. Man mag es mir verzeihen, wechselt mein Name ja schneller, als so manche Unterhose ihren Träger.

Nun mag sich natürlich so mancher fragen, warum man gar so interessiert an meiner Person ist, pflückt der ausgefüllte Zweibeiner ja um diese Jahreszeit Mistelzweige, auf dass ihn darunter ein Kuss ereile, und dies sei hiermit beantwortet, mag man ja in keiner miefigen Ecke, dass ich meine Augen nicht starr gegen eine Dumpfbande wende, weswegen ich nun auch Braunes am Schuh mit mir herumtrage. Welches übrigens genauso riecht wie Vogelkacke. Man kann es nicht leiden, dass ich zB nicht über den Tod junger Frauen spekuliere, nur damit sich so mancher im Lynch-Mob-Sumpf wälzen kann, finde ich es ja vielmehr abartig, wenn man ein Opfer für seine niederen Zwecke nochmals zu einem macht, und so warte ich, was die Ermittlungen ergeben, ist dann der Beitrag ja nicht aus den Fingern gesogen.

Ich weiß, das ist in der heutigen Zeit nicht in Mode, plappert da ja jeder gerne wie ihm der schlechte Charakter gewachsen ist, ich will da aber nicht mitspielen, sah ich ja schon früher den Schmuddelkindern nur von der Weite zu, was ich auch heute noch so halte, allerdings hasse ich es, wenn man lügt, weswegen dem obigen Affen mitgeteilt sei, dass ich so gut wie alle Kommentare freischalte, selbst die, die so dämlich sind, dass es einem die Zehennägel kräuselt. Ja, sogar die rassistische Kacke vom Danny. Ich bin leidensfähig. Da war aber nix. Gar nix, weswegen ich das brustklopfende Brunftgehabe hiermit mit einem Schmunzeln bedenke. Süüüüüüß.

Wie? Für wenig Zeit wurde der Beitrag aber doch ganz schön lange? Für Lacher hab ich eben immer ein paar Minütchen, zudem muss ich mich ja jetzt nicht mehr um die Sauberkeit der Küche kümmern, ich Luder, und so delegiere ich nun an die Putzdame aus Lissabon. Und geh die Ukrainerin suchen....Was macht die nur in Berlin? Und wie ist sie da bloß hingekommen...


Guten Tag

PS.: Ich find übrigens amüsant wie paranoid man durch den Hof gackert. Weitermachen. The Georg is always and everywhere...

PSPS....



Nichts zu danken.







Kommentare:

  1. Merkwürdig! In der Gruppe area reloaded gibt es kein Mitglied Olivia Garchowsky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aha! Hatte ihren Namen sogar in der Suchfunktion der Gruppe eingegeben und sie nicht gefunden. Dann ist sie womöglich nicht mehr drinne?

      Löschen
  2. Man fragt sich, weshalb diese Loser so gerne Bilder von fremden Menschen verwenden?

    https://www.teltarif.de/yahoo-chefin-marissa-mayer-google-fuehrungswechsel/news/47465.html

    Und wenn ich mich recht entsinne, so war dieser Uli doch früher ein begeisteter Kommentarschreiber auf boxvogel...

    AntwortenLöschen
  3. Also, dass die Tagesschau über den Fall Maria nicht berichtete, stieß mir im Vorfeld auch sauer auf. Und ich war auch schon etwas geneigt den Lügenpresse-Schreihälsen zu glauben. Aber dann lieferten sie eine Begründung, die ich zumindest teilweise nachvollziehen konnte. Es ist ein Mord und wir haben 300 Morde im Jahr! Saublöd ist es aber, selbiges diesem Blog vorzuwerfen, weil sich hier ja wirklich nur mit Extremismen auseinandergesetzt wird. Und was hat nun ein unpolitischer Mord mit niedrigen Beweggründen damit zu tun? Abgesehen davon wird hier auch sonst kaum die Flüchtlingsproblematik angeschnitten, von daher ist diese Kritik völlig unangebracht und dümmlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt solche und solche Morde.
      Durchgeknallte 17jährige mit Frauenmissachtungskultur sind eher selten.

      Löschen
  4. Läuft ja prächtig bei Danny und Co.

    "Ein-Euro-Jobber"

    LOL

    Das lässt sogar ein wenig hoffen. Vielleicht ist den Leutchen in ihrer "Wir werden alle sterben"-Filterblase der Humor noch nicht gänzlich abhanden gekommen? Wenn doch bloß noch ein wenig Selbstironie hinzukäme...

    Der wie üblich vorlaute Grüße sendende

    Große Kommentator

    AntwortenLöschen
  5. George,
    I have to agree with you. There is no need to write about the rape and murder of the young woman. In my opinion there is not even the need to write anything once a judgement is given.

    I can assure you that most who will anyway negatively comment on the judgement will not have read the reasons given for the judgement nor do they understand its contents.

    It will be the usual blablabla: fucking foreigners, no values, Muslim rapists, red-green-yellow-black syphilitic laws and judges, do-gooders, the end of the christian occident (not even the Jews are included), Merkel is shite, the EU is shite, everything is shite and Germany must close its borders and the right political party must be voted for in the next GE. And of course the lying press.

    I congralutate you and Grosser Kommentator to finally having reached the level of the freaking migrants: one Euro jobber and relying on the social welfare net. Just get used to the fact that the hard working Germans will one day demand to cleanse you two as well.

    I loved the grandma that educated Axel on informers. Obviously his grandma is still alive Otherwise - he might have learnt a bit more. Now he is lost like Petra and Steffi are. But why care about the Little gritty details.

    As for Danny: being a Jew is a compliment. More Nobel Prizes than the Germans since nationhood in 1948, they win their wars, Jews forced retarded Germans in a war of aggression in 1939, some 16% Muslims in Israel (in Germany 5%) and the Jews rule the world. Quite an achievement for 15 mio Jews worldwide. Ah Danny - not so right wing outsider stream.

    By the way mainstream means: the ideas, attitudes, or activities that are shared by most people and regarded as normal or conventional. So sorry mate, with your right wing out of the stream to the democratic principle of majority rule I just did beat you. Live with it - you enjoy, however, although being a member of a minority - the same rights.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Islam is full of judgement of jews.
      If not , noone would notice them.
      Wouldn't that be fine.
      No judgement that it't necessary to learn the Quran, all the fatwas remain secret.
      Super.
      But everybody can refuse to read sth he don't want to know.(Not school)

      Löschen
    2. "Live with it - you enjoy, however, although being a member of a minority - the same rights. "
      But many minorities hard to accept the same right.
      All the other religious minorities, the atheists... you think they love to share scharia law ?
      Are you crazy.

      Löschen
    3. "As for Danny: being a Jew is a compliment."

      Ich hab es nicht anders gemeint. Es geht halt oft mit stereotypen Verfolgungserleben einher. Und die Besorgnis ist sicher auch nicht unbegründet; nur aktuell und v.a. bzgl. mir ist es einfach absurd.

      Löschen
    4. "More Nobel Prizes than the Germans since nationhood in 1948, "

      Islam is far more the the germans, 14.5 mio jews more then 100 Nobelprices, arab-islam
      1 600 000 000 together 8 Nobelprices.
      No wonder these dummies hate the jews.

      Löschen
    5. @ Anonym 0909 hrs, 0912 hrs,0058 hrs

      Are you referring to my comment or do you prefer expressing your own hatred?

      Löschen
    6. @ Anonym 1156 hrs

      Me not sure whether I get you comment. Are You Danny? The same Danny that in his comment says that mainstream ie the majority only allows a certain degree of hatred. Mate you are stupid.

      Löschen
    7. @ Anonym 0058 hrs
      I forgive you your limited understanding of English. I was referring to Jews and Germans - not Muslims.
      Either you refer to a comment or you just shut up. Stick to the topic. I have submitted my Muslim opinion about the Jews many times before. And that opinion by an individual Muslim is by far better than the opinion of a right wing wanking German who cannot stick to the topic.

      Löschen
    8. @ Anonym 0909 hrs
      Where did I in my comment refer to Islam? You want to spread your lack of grey matter - so be it.

      Löschen
    9. @ Anonym 0058 hrs
      And how would you explain the hatred against Jews over 1,500 years by the Christian dummies and the hatred expressed even today by radical Christians in the occident?

      Löschen
    10. @ Anonym 0912 hrs.
      Well I did not mention Islam. I made a general statement.
      Your 2nd sentence makes no sense.
      What Sharia Law are you talking about?
      Criminal Law- well that really makes no sense. Any death penalty makes no sense. Any criminal law purely ased on the thought of revenge and punishment makes no sense.
      Family Law and Inheritance Law - it makes sense considering societies without no health care system and without pension funds. It even makes sense in a society run by male mammals. But with all due respect Family Law and Inheritance Law in any given society makes little sense.
      Procedural Sharia Law is a joke.
      Sharia Law when interacting with non-muslims is the biggest joke of all. It has no answers to the immediate questions.

      So matie - it is not me who is crazy - it is you. A rather non islamic or a rather non muslim comment - you turn into sthg against Muslims. SO MATIE - pick your own nose.

      Löschen
    11. @ Anonym 0912 hrs

      Now I got your 2nd sentence and I have to say it is useless.

      The question is not whether it is hard to accept the same rights - the proposition is that the same rights exist for minorities in a democracy.

      In conclusion - your comment is useless ie a waste of time.

      Löschen
  6. Ach das ist doch Mimimi.
    Was war denn da rassistisch? Garnichts.

    Dafür dass du mich "jagst weil ich Nazi bin" bin ich noch sehr freundlich zu dir. Und die meisten anderen auch.

    Ausserdem solltest du den Strang auch mal komplett lesen.

    Danny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DANNY 1152 HRs

      Well lad - I read it. You state that that only a certain amount of hatred and aggression against Muslims is allowed acc to the mainstream. I consider that right wing. I might be wrong.

      But here is your chance. Explain yourself .
      - convince me that you are a democrat.

      What I appreciate is that you reply. The rest of the cited individuals - which as far as I get it have no link to you - do not dare to do so. They can only submit an opinion and once asked to reply to criticism - they keep silemt.

      Löschen
    2. Ich bin nicht ganz sicher ob ich deine Frage richtig verstanden hab. Falls du meinst ob Hass auf Moslems aktuell überhaupt gesellschaftlich akzeptabel:
      ein bisschen ist sicher erlaubt und muss auch immer aus praktischen Gründen erlaubt sein. Das ist so ähnlich wie über-Autofahrer-aufregen.

      Ausdruck von Moslemhass sollte genau so erlaubt sein wie Ausdruck von Nazihass, es geht schliesslich nur um Worte und niemand hat ein Recht auf Liebe.

      Ist mir aber letztlich egal was die Leute davon denken, da es um meine vitalen Interessen geht. Dann ist moralisch mindestens das erlaubt was notwendig und in der Regel das was zweckmässig ist. Ich muss mich nicht opfern damit Moslems oder Zuschauer sich in der Öffentlichkeit mehr wohl fühlen.

      Wenn ich entsprechend gelaunt bin und sich die Situation ergibt verhalte ich mich durchaus auch mal absichtlich provokant. Wenn es klappt steht der Moslem als Aggressor da, ansonsten ärgert er sich wenigstens sehr :)

      D.

      Löschen
  7. Tschuldigung, aber dieser "Dänny" sieht ja wie ein richtiges Bübchen aus und muss sich wohl nur deswegen mit seinen "harten" Äußerungen und seinem "nietzschen Extremismus" profilieren und hervortun. LOL

    Nein, das hätte ich wirklich nicht gedacht...

    Enttäuschend,
    Anonym

    AntwortenLöschen
  8. Hoho! Da ist aber jetzt Tumult bei den Heinzelmännchen. Immer wieder lustig, wie sie jedes Clichee des braunen Mitläufesrs erfüllen und gleichzeitig andere als verkappte Nazis ankreiden. Projektion in ihrer ursprünglichsten Form. Sogar einen offiziellen Hofantisemiten haben sie dabei. Wahrscheinlich hat er sogar eine jüdische Urgroßtante, kann also gar kein Antisemit sein, nä? Ach war das schön, als solche Menschen nur hinter getönten Scheiben von Gaststätten mit Namen, die das Wort "Schenke", "Eck", oder "Treff" enthielten. Nun haben sie das Internet entdeckt und es gibt kein Halten mehr für ihre Dummheitsergüsse. Irgendwie unterhaltsam, aber auch sehr, sehr traurig, das Ganze.

    AntwortenLöschen
  9. Ach liebe Leute, wie so oft bestätigt sich, dass Eitelkeit eine der größten Charakterschwächen unserer Zeit ist. Dabei bleibt eine vernünftige Diskussionskultur erfahrungsgemäß auf der Strecke.

    AntwortenLöschen
  10. "Mit scharfen Worten hat Papst Franziskus Desinformation und Skandal-Berichterstattung in den Medien kritisiert - und deren Konsumenten mit Menschen verglichen, die das Verzehren von Exkrementen sexuell befriedigt.

    "Desinformation ist wahrscheinlich der größte Schaden, den die Medien anrichten können, da die Meinung in eine Richtung gelenkt wird und der andere Teil der Wahrheit vernachlässigt wird", sagte Franziskus in einem Interview mit der belgischen Wochenzeitung "Tertio". "

    Na das sagt gerade der Richtige der Milliarden auf der Welt seine Jenseitsmärchen verkaufen will.

    "Desinformation ist wahrscheinlich der größte Schaden, den die Medien anrichten können,"

    Da sollte man sich mal an die eigene Nase fassen mit dem meistüberstetzten Mythos der Welt, den ausserhalb der Kirche, die erst viel später entstand,keiner der Zeitgenossen mitbekommen hat.

    AntwortenLöschen
  11. Anonym7. Dezember 2016 um 06:17

    also optisvh gesehen hatte er wohl nicht viel mit der Afghanischen Kultur oder gar mit dem Islam am Hut sogar blondierte Haare also glaube nicht das der Mord irgendwas mit Kultur am Hut hat einfach ein Triebtäter die es leider in jedem Land zu zig Tausenden gibt. Trotzdem schlimm und abscheulich aber bedenken wir das es täglich zu dutzenden Vergewaltigen in jedem Land dieser Welt kommt und die meisten nichtmal zur Anzeige kommen , einzig das das Opfer tot ist ist eine Besonderheit . Traurige Welt aber sowas hat es leider immer schon gegeben.
    Wenn mir Nazis imemr mit Flüchtlingen vergewaltigen Frauen kommen erwähne ich einfach Thailand und den Sextourismus dann sollten die still sein.

    AntwortenLöschen
  12. Ich mag Leute die Neo-Nazis und Islamisten outen, oder wie es Danny so gerne formuliert, "denunzieren".

    Was genau ist denn euer Problem? Hier wird doch nichts öffentlich gemacht, was nicht sowieso schon öffentlich war, bzw. von den betroffenen Personen selbst veröffentlicht wurde.

    Seid ihr etwa kritikunfähig? Habt ihr ein Problem mit anderen Meinungen? Ich meine, ist doch schön das jeder seine Meinung äußern darf! Sogar ihr, solange sie mit dem Gesetz zu vereinbaren ist.

    Ich finde das toll, und hoffe dass es auch immer so bleibt. Was Leute wie Danny und Salafisten gemeinsam haben? Wären sie an der Macht hätte die Meinungsfreiheit ausgedient und die Gefängnisse (oder Straflager) wären voll bis unter die Decke mit Menschen, die eine andere Meinung haben.

    Ihr habt viel mit Erdogan gemeinsam. Solange im Strom mitschwimmen und die Freiheit nutzen bis ihr eure Ideologie verbreitet, und die Freiheit zunichte machen könnt.
    Und genau dagegen wehre ich mich. Und dieser Blog trägt dazu bei euch zu demaskieren. Also ich finde das gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anonym 0218 hrs

      You have to understand Axel, Danny, Petra and Steffi. Grandma is dead and grandma never really understood what the word informer means.
      So - have patience with them and trust in reason.

      Löschen
    2. "Ihr habt viel mit Erdogan gemeinsam. "

      Das mit den Ziegen nimmst du zurück.

      Löschen
  13. Heute, bzw. gestern nacht 3 Morde in Essen. Danke liebe Gutmenschen.

    Danny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Täter sollen alle psychisch gestört sein,
      was man ja automatisch bei solchen Taten ist.
      Bei manchen ein Bonus.

      Löschen
    2. Das schlimme ist vielmehr, dass eines der Opfer Syrer war, und sein Tod war mir total egal.

      Jetzt verliere ich wegen euch Moslems schon meine Menschlichkeit!


      Ich glaub ich muss mir mal ein paar TShirts aus Israel bestellen, weiss jemand die URL noch?


      D.

      Löschen
    3. "people also like" heisst übrigens nicht, dass mir etwas gefällt....ihr seid anscheinend selbst zu doof für Fremdsprachen. Vor allem Du, Danny :D

      Löschen
    4. Was ist denn mit diesem Fall?

      http://www.abendblatt.de/region/niedersachsen/article205218581/Attacke-in-Fluechtlingsheim-Angeklagter-gesteht-Schuesse.html

      Asylbewerber vertickt Drogen. Abnehmer und Verkäufer geraten in einen Streit. Maschinenpistole vs. Axt. Maschinenpistole gewinnt. Asylbewerber wird erschossen.

      Dieser Fall taucht sehr selten bei "besorgten Bürgern" auf. Warum eigentlich? Ich denke weil der Typ mit der Maschinenpistole anscheinend ein Russland-Deutscher war. Da lässt sich so schlecht "Danke Merkel!" rufen.

      Wie das Urteil ausfiel? Nun. Wenn ich mich recht erinnere wurden die Angeklagten vom Vorwurf des Totschlags frei gesprochen. Es war nicht ausszuschließen, dass tatsächlich eine Notwehrsituation vorlag, also in dubio pro reo. Eine Verurteilung gab es allein wegen des unerlaubten Waffenbesitzes.

      Was ich damit sagen will? So, wie es sich einige radikale Linke in Hamburg nicht vorstellen können, dass Dealer mit afrikanischen Wurzeln Drogen aus niederen Beweggründen verkaufen könnten*, so wollen es "besorgte Bürger" nicht wahr haben, dass auch Deutsche mit Maschinenpistolen Streitereien lösen wollen.


      gez. Großer Kommentator

      *http://www.abendblatt.de/hamburg/hamburg-mitte/article208419043/Tumulte-an-der-Hafenstrasse-nach-Anti-Drogen-Einsatz.html

      Löschen
    5. Georg, weiss ich. Aber es sagt was über dien Publikum, und das ist eigentlich lustig genug:)

      Löschen
    6. @Großer Kommentator

      Ohne die Artikel nun gelesen zu haben: für mich klingt das nach 'Deutscher räumt im Asylheim auf'. Also nach einer guten Sache.

      Drogen sind eh zu Unrecht verboten. Und wer sich nicht an Verträge hält oder gar angreift der braucht sich nicht beschweren.

      Waffen sollten ebenfalls für alle Deutschen erlaubt sein (als Grundrecht). Mal wieder ein typisches Beispiel für den dt. Unrechtsstaat. Dass ihr das gut findet zeigt wohl, wer hier faschistischer ist.

      Danny

      Löschen
  14. "Was genau ist denn euer Problem? Hier wird doch nichts öffentlich gemacht, was nicht sowieso schon öffentlich war"

    Es stammt aus geschlossenen Gruppen, aber ich hab da kein grösseres Problem mit. Es ist halt unhöflich, so wie wenn wir Georgs echten Namen veröffentlichen würden.

    "Meinungsfreiheit"

    Existiert in Deutschland nicht. Und Regierungskritik wird immer stärker verfolgt.


    Ich weiss nicht was ihr euch vorstellt, aber mir reicht es völlig alle Flüchtlinge, Moslems (=Leute aus isl. Ländern) und nichtdt. Zigeuner rauszukicken. Danach dann eine Migrationspolitik (und gerne auch sonstige Politik) wie Israel.

    Den aktuellen Fascho-Kram von Merkel brauchen wir ja nur weil die Moslems noch hier sind.


    Danny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde noch viel, viel unhöflicher werden. Garantiert.

      Löschen
    2. Sind ja unheimlich geschlossen, wen da jeder reinschauem kann.
      So geschlossen wie einer Frau was im Vertauen zu erzählen.

      Löschen
    3. Mit der political correctness, wo keiner mehr weiss was man eigentlich sagen wollte, wurde schon genug Scheiss gebaut.

      Ein Zwerg ist immer noch ein Zwerg und kein vertikal Minderorientierte.

      Löschen
    4. "Mit der political correctness, wo keiner mehr weiss was man eigentlich sagen wollte, wurde schon genug Scheiss gebaut.
      "

      Wo sich manche Sterotypen schon schwer einbürgert haben.Aus dem restlichen Rebellengebiet in Aleppo, 1/7 heute von vor 2 Wochen, sollen nach den Tagesthemen immer noch 300 000 Leute eingeschlossen sein.
      Dabei leben in den befreiten Gebieten alleine ca. 90 000, Flüchtlingswellen waren da auch nicht auszumachen.
      IN die befreiten Gebiete denen es ja auch nicht sofort super geht fährt kein Hilfskonvoi der UN, belifern die nur Rebellen Bedürftige ?
      Die Zahlen sind doch sehr fragwürdig.
      Da erscheinen die Schätzungen von überhaupt nur 50 000 deutlich glaubwürdiger.
      Nach der überwältigen Meineung der Geflüchteten sind sie von den Islamisten an der Flucht lange gehindert worden, bis die Fronten zusammenbrachen.
      Hat der Zivilist zu essen, gehts den Islamisten auch gut.
      Da taucht auch ein berfreites Hospital nach dem anderen auf, die doch alle zerstört sein sollten, etliche waren längst Komanndostäbe, Kasernen und Waffen/Munitionslager, incl. Mengen an chemischen Ingredienzen.
      Aber sowas durfte vorher ja nicht lesen, politisch unkorrekt, nicht nur die Mainstreampresse, alle gegen Assad wahrzunehmen.

      Löschen
    5. ""Meinungsfreiheit""

      Gilt anscheinend auch immer weniger für Fragefreiheit. (gibts die überhaupt)
      In den Niederlanden wurde dieser Geert Wilders von einem Gericht gerügt, weil er auf einer Versammlung die Frage stellte
      "Wer ist für weniger Marokkaner im Land".

      Das reicht da schon für "Volksverhetzung".
      Wenn man einen "Negerkuss" kaufen will kommt man wohl auch bald vor Gericht.

      Löschen
    6. "Meinungsfreiheit"

      Existiert in Deutschland nicht.

      ok.. sei es so... Ob der Kommentator eingelocht wurde?

      Löschen
    7. "
      ok.. sei es so... Ob der Kommentator eingelocht wurde? "
      Kann man so schnell nicht sagen, die Mühlen der Justiz mahlen langsam,in einem Jahr mal nachfragen.

      Löschen
  15. Just for the fun George and to stray away quite a bit.

    That is what the head of some 800 million Christians has to say:

    http://www.zeit.de/gesellschaft/2016-12/papst-franziskus-kritik-skandalpresse-exkrementen-vergleich

    I do not know where this religious wanker gets his knowledge from. Maybe another booklet. Anyway, I will try it out.

    But what happens if I do not like my own faeces even if spiced up with some chilli? Am I no longer a good Catholic? Me so fucking confused.

    Actually I am not. Probably all these religious scholars all miss a bit that makes us human: intelligence.

    Now I wait for the shit storm of the non mainstream. Come on - go after the occidental representative of an 1.6 m tall Arab Jew. Tell him - he is a religious wanker - as Pee Wee is. Even worse, Franz, die Scheisse essende, goettliche Instanz, has a theological education. I know no one who eats shit or is even attracted to it - even my cats would refuse it - Franz must know quite a few shit eaters - the Vatican? All the Catholics? All Christians? ALL religious? No - all humans says the wanker.

    Could that be the reason why there is no R
    real investigation into the crimes of the Catholic church. Come on - we all love to fuck little children - it is human. And these porn magazines and websites make us horny - throwing over board all decent behaviour - considering sticking our boner into children once we hold a position of authority. It is all human nature, so says the booklet or his papal imagination.

    Who dares to claim now that only Islamists consider themselves to be victims? Wankers remain wankers - no matter what religion.

    It must be so difficult for a religious to say: the yellow press scandalises, spreads rumours and is not worth reading.

    NO - it needs some papal insights into faeces. I wonder - if I eat faeces - can I kèep this article to defend myself. Me human - me faeces eater - the wanker in Rome said so.

    AntwortenLöschen
  16. Nicht die Einzigen die sich was zusammenspinnen.

    "Rom (kath.net/as) Wie es der Tradition entspricht, begab sich Papst Franziskus am Nachmittag des Festtages der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria auf den Spanischen Platz, um den Akt der Verehrung und des Gebets zu Füßen des Denkmals der Unbefleckten Empfängnis zu erneuern. Dort sprach Franzislus im Rahmen einer liturgischen Feier ein eigens zu diesem Anlass verfasstes Gebet. Nachher fuhr der Papst nach Santa Maria Maggiore, um zur „Salus Populi Romani“ zu beten.

    Werbung
    naherosten



    kath.net veröffentlicht das Gebet des Heiligen Vaters bei der Mariensäule auf dem Spanischen Platz in Rom:

    O Maria, unsere Mutter, die Unbefleckte,

    am Tag Deines Festes komme ich zu Dir,

    und ich komme nicht allein:

    mit mir bringe ich alle, die dein Sohn mir anvertraut hat,

    in dieser Stadt und auf der ganzen Welt,

    auf dass Du sie segnest und sie vor den Gefahren rettest.

    Dir, Mutter, bringe ich die Kinder,

    besonders jene, die allein und verlassen sind,

    und die aus diesem Grund betrogen und ausgebeutet werden.

    Dir, Mutter, bringe ich die Familien,

    die mit ihrem täglichen und verborgenen Einsatz

    das Leben und die Gesellschaft voranbringen;

    besonders die Familien, die sich

    auf aufgrund vieler innerer und äußerer Probleme am meisten mühen.

    Dir, Mutter, bringe ich alle Arbeitnehmer, Männer und Frauen,

    und ich empfehle Dir vor allem jene, die aus Not

    sich anstrengen, eine unwürdige Arbeit zu verrichten,

    und jene, die die Arbeit verloren haben oder keine zu finden vermögen.

    Wir bedürfen Deines unbefleckten Blickes,

    um wieder die Fähigkeit zu finden, auf die Menschen und die Dinge

    mit Achtung und Dankbarkeit zu blicken,

    ohne egoistische Interessen und Heucheleien.

    Wir bedürfen deines unbefleckten Herzens,

    um in unentgeltlicher Weise zu lieben,

    ohne Hintergedanken, sondern auf der Suche nach dem Wohl des Anderen,

    einfach und aufrichtig, unter dem Verzicht auf Masken und Tricks.

    Wir bedürfen Deiner unbefleckten Hände,

    um voll Zärtlichkeit zu liebkosen,

    um in den armen, kranken, verachteten Brüdern und Schwestern

    das Fleisch Jesu zu berühren,

    um dem wieder aufzuhelfen, der gefallen ist, und den Wankenden zu stützen.

    Wir bedürfen Deiner unbefleckten Füße,

    um dem entgegenzugehen, der es nicht versteht, den ersten Schritt zu tun,

    um auf den Wegen dessen zu gehen, der sich verirrt hat,

    um die einsamen Menschen zu besuchen.

    Wir danken Dir, o Mutter, denn indem Du Dich uns

    frei von jeglichem Makel der Sünde zeigst,

    rufst Du uns in Erinnerung, dass da vor allem anderen die Gnade Gottes ist,

    dass da die Liebe Jesu Christi ist, der sein Leben für uns hingegeben hat,

    dass da die Kraft des Heiligen Geistes ist, der alles erneuert.

    Lass uns nicht der Entmutigung nachgeben,

    sondern im Vertrauen auf Deine beständige Hilfe

    wollen wir uns von Grund auf dafür einsetzen,

    uns selbst, diese Stadt und die ganze Welt zu erneuern.

    Bitte für uns, Heilige Gottesmutter!"

    Was da so unter uns weilt, da werd ich doch ganz traurig für die Zukunft der Menschheit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bleib ein strenger Kathole und jut is... keinen Deut besser, als die Islamisten.

      Glaubst du allen ernstes, an die Unbefleckte Empfängnis??? Ja, herrlich! Wie man in Zeiten wusste, als es noch keine medizintechnischen Kenntnisse hab, dass Funkenmariechen genau am 8.12 schwanger wurde, näch?

      Löschen
    2. Das zusammenspinnen am Anfang ist wohl beim Schminken in der Eile entgangen.

      Löschen
  17. Ich kann eigentlich bestätigen, dass Georg keine Kommentare löscht, oder zumindest fast nie. Selbst Beleidigungen, die sich gegen Boxvogel bzw. Georg gerichtet haben wurden gerne freigeschalten. Er hat mir hier nahezu jeden Müll, jede Dummheit durchgehen lassen und ich poste hier schon eine ganze Weile...

    AntwortenLöschen
  18. Weiß jemand was unser Alpha Kevin Erol Selmani macht. Der ist ja komplett untergetaucht.

    AntwortenLöschen