Dienstag, 20. Dezember 2016

Die Toten und Verletzten von Berlin - zuallererst...

https://www.tagesschau.de/inland/breitscheidplatz-ueberblick-103.html

Zuallererst sei mein aufrichtiges Beileid kundgetan. An die Angehörigen und Freunde der Opfer.

Zuallererst seien aufrichtige Genesungswünsche an die Verletzten gesendet, auf dass die körperlichen Wunden schnellstmöglich verheilen mögen.

Zuallererst sei allen, die vor Ort waren, und die Menschen da liegen sahen, mein Mitgefühl ausgedrückt, sind das ja sicher Bilder, die man nie mehr vergessen wird.

Zuallererst...ein Wort, das man sich gerade heute einrahmen und übers Bett hängen sollte, ist es ja eben nicht die Zeit für Schuldzuweisungen und politische Grabenkämpfe. Es ist auch nicht die Zeit für billiges "Ich habs ja gewusst, ich bin so kluk" Gequatsche, welches mit ebenso billigen Relativierungen gekontert wird. Und es nicht die Zeit für Selbstdarstellungen auf Kosten der Opfer, auch wenn man sich dabei im eigenen Licht noch so sehr sonnen kann.

Nein, Zuallererst sollte man jetzt Ruhe bewahren. Zuallererst sollte man den Menschen Zeit für ihre Trauer geben. Zuallererst sollte man an sie denken, und nicht an sich selber. Und danach nach einer vernünftigen Lösung suchen. Mit Bedacht und Hirn. Und nicht mit Zorn, denn der hat noch nie etwas Gutes bewirkt. Niemals. Und so wirds auch diesmal sein...

Mein aufrichtiges Beileid






Kommentare:

  1. Man ehrt die Opfer eines Terroranschlags am besten dadurch sich so zu verhalten, dass ihr Opfer nicht sinnlos oder umsonst war. Spezifisch liegt der potentielle Sinn von Terroropfern darin dass wir lernen nicht weiter zu Opfern zu werden.

    Was wir also genau nicht brauchen ist eine Widerholung der üblichen leeren Mitleids- und Trauerbekundungen, sondern Einstellungs- und Verhaltensänderungen, die sowas in Zukunft verhindern.

    Je-suis-Berlin z.B. zeigt die Sehnsucht selbst Opfer zu werden, ist also genau falsch. Richtig dagegen ist eine kämpferische Grundhaltung und Mut offen zu seinen Gefühlen (inkl. Hass und Wut) zu stehen.

    Der richtige Zeitpunkt um die Opfer zu trauern ist wenn die islamischen Horden besiegt sind und Europa die Fähigkeit und den Willen zur Selbstbehauptung wiedergewonnen hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau. Auge um Auge und so. Funktioniert überall sonst auf der Welt ja auch grandios.

      Löschen
    2. Zuallererst: Mein Mitgefühl den Familien der Todesopfer sowie den Verletzten und ihren Angehörigen.

      "Der richtige Zeitpunkt um die Opfer zu trauern ist wenn die islamischen Horden besiegt sind."

      Nur kurz zur Erinnerung die Fakten, welcher bisher (Stand 13:30 Uhr) bekannt sind:

      Es gibt demnach keinen gesicherten (!) Beweis, dass es es sich um ein islamistisches Attentat handelte. Selbst die Täterschaft des vorläufig festgenommenen gilt in Ermittlerkreisen noch nicht als sicher.

      Natürlich gibt es Indizien. Vor allem die Vorgehensweise und das Ziel des Anschlages lässt an islamistische Terroristen denken.

      Die Wortwahl "islamische Horden" lässt schon erahnen, dass hier jemand ziemlich geil auf Krieg ist. Das setzt sich dann fort:

      "Richtig dagegen ist eine kämpferische Grundhaltung und Mut offen zu seinen Gefühlen (inkl. Hass und Wut) zu stehen."

      Aber selbst wenn man mit Wut im Bauch auf Vergeltung aus ist: Rache ist ein Gericht, welches am besten Kühl serviert wird. Vor allem aber auf Grundlage von Beweisen. Die Demokratie und die Aufklärung sind stärker, als manch ein dummer Vogel es sich vorstellen kann.

      gez. Großer Kommentator

      Löschen
    3. "Genau. Auge um Auge und so. Funktioniert überall sonst auf der Welt ja auch grandios."

      Keineswegs, aber statt überall nachzugeben , sich so wehrhaft wie möglich aufzubauen.
      Hat überall auf der Welt gut funktioniert.
      Wenns aber nicht zu vermeiden ist, niedergebetet ist noch kein Land worden.
      Der Islam wurde in Südfrankreich und vor Wien nicht mit klein beigeben gestoppt.
      Liegt nicht jedem als dhimmi zu leben, wie unter kommunistischer oder sonst totalitärer Fuchtel.
      Das man ängstlich veranlagt ist, ist aber auch normal, mach dir nichts draus.
      Aber eher wird man vom Bus erwischt als von einem Anschlag, also keine irrationale Panik.

      Löschen
    4. Leider gehen die ersten Reflexe immer sofort dahin, ein solches Attentat für politische Zwecke zu missbrauchen, insofern ist es nicht verwunderlich, wenn wieder mal Aufforderungen zum Endkampf gegen die "islamischen Horden" gepostet werden.

      Fakt ist jedoch, dass wir solche Anschläge nur extrem schwer verhindern können, vermutlich am ehesten durch präventive Überwachung von Islamisten, und selbst dann ist es relativ unwahrscheinlich, jeden Täter rechtzeitig im Vorfeld identifizieren zu können.

      Ich hoffe inständig, dass die Behörden in der Zwischenzeit mit der erkennungsdienstlichen Erfasssung jedes einzelnen Flüchtlings weitergekommen sind, weil offenbar nur auf biometrische Daten wie den Fingerabdrücken einigermaßen Verlass sein dürfte.

      Löschen
    5. "Genau. Auge um Auge und so. Funktioniert überall sonst auf der Welt ja auch grandios."

      Nö, der öffentliche Feind hat kein Recht auf Auge-um-Auge. Auge-um-Auge ist ein Zugeständnis, das man dem privaten Feind machen kann.
      Der öffentliche Feind hat das Recht zu sterben.


      "Es gibt demnach keinen gesicherten (!) Beweis, dass es es sich um ein islamistisches Attentat handelte. "

      Warum lebt der eigentlich noch?
      Es ist alles notwendige bekannt, es war ein pakistanischer Flüchtlinge.

      "… babbel .."

      Selbstbehauptung heisst das Notwendige zu tun.


      Danny

      Löschen
    6. "Fakt ist jedoch, dass wir solche Anschläge nur extrem schwer verhindern können, vermutlich am ehesten durch präventive Überwachung von Islamisten, und selbst dann ist es relativ unwahrscheinlich, jeden Täter rechtzeitig im Vorfeld identifizieren zu können."

      Das Gegenteil ist richtig. Islamische Anschläge können fast vollständig eliminiert werden indem man die Menschen aus islamischen Ländern entfernt und seine Grenzen schützt.

      Deine Massnahmen sind nicht ganz nutzlos, aber maximal mittel-effektiv, und brauchen den Polizeistaat zur Umsetzung.

      Ich verzichte lieber auf Moslems und ertrage im Gegenzug die höhere Freiheit und die niedrigeren Steuern.

      Moderne Gesellschaften sind alle extrem verwundbar ggü. dem inneren Feind. Sie könne nur überleben wenn sie dafür Sorge tragen, dass äussere Feinde es auch bleiben.

      In Japan wird jeder einzelne Moslem permanent geheimdienstlich überwacht und keine neuen reingelassen. Genau so muss das.

      D.

      Löschen
    7. "Es ist alles notwendige bekannt, es war ein pakistanischer Flüchtlinge."

      Nicht nur wirr, sondern auch noch schlecht informiert...

      Löschen
    8. Und Du denkst, mein "lieber" Danny, wenn alle Muslime hier weg wären, dann gäbe es keine Möglichkeit, dass aus anderen Motiven heraus hier Anschläge geschehen könnten?

      Löschen
    9. Schon wieder ein Griff ins Klo, Danny! Bisher kennt noch niemand den Täter. Wenn's nach dir ginge, hätte man den Pakistaner schon aufgeknüpft, oder? Die Feinde unserer modernen Gesellschaft sind übrigens vielfältig, in jedem Fall gehören die Lügner zu den schlimmsten!

      Löschen
    10. "dann gäbe es keine Möglichkeit, dass aus anderen Motiven heraus hier Anschläge geschehen könnten?"

      NSU, Baader Meinhof/RAF,"normale" Durchgeknallte, junge Amokläufer an Schulen ?

      Heisst aber nicht, das man jetzt auch noch dringend islamische Anschläge als Ausgleich braucht.
      Auch wenn Zugersiste nicht mehr straffällig sein sollen, als Einheimische.
      In der Summe machts dann das Doppelte an Fällen.
      Manche Fälle gabs vorher praktisch garnicht, wie bestimte sexuelle Belästigungen, Tschendiebstähle, ANtamnzereien, extrem niedrige Gewaltschwellen in der Masse.
      Leute mit mehreren tottreten.
      x- tausend illegale Grenzübergänge und Schleppereien.
      Vieles natürlich der Politik der offenen Grenze, auch für Straftäter die aus anderen Ländern abgehauen sind und nicht zurückgeschickt werden.
      Geht nicht gibts nicht.
      Wenn men beim Reinlassen Gesetze aufhebt, gehts ja wohl auch beim Rausschmeissen, oder ist das liebevoller Täterschutz.
      Damits Mutti warm ums Herz wird geht alles.
      Wenn die Bürger, teils massiv, physisch und psychisch geschädigt werden kann man natürlich Muttis Gäste nicht wieder ausladen.
      Nicht mal legal.
      Wobei viele Gäste nicht mal gesagt haben, das sie da sind.

      Löschen
    11. "Warum lebt der eigentlich noch?
      Es ist alles notwendige bekannt, es war ein pakistanischer Flüchtlinge."

      Nö.
      Auch nicht eine "Vergewaltigte"

      "Das Landgericht Münster hat gegen drei Teenager aus dem Münsterland wegen versuchten Totschlags mehrjährige Jugendhaftstrafen verhängt. Sie hatten einen 20-Jährigen fast zu Tode gefoltert.

      Die 17-jährige Haupttäterin muss für sechs Jahre ins Gefängnis, ihre 18 und 19 Jahre alten Mittäter für fünf Jahre und drei Monate beziehungsweise vier Jahre und neun Monate. Die Gruppe hatte das Opfer im April unter einem Vorwand an den Dortmund-Ems-Kanal gelockt und dort zwei Stunden lang gequält.

      Lebensgefährliche Verletzungen

      Der 20-jährige Auszubildende wurde geschlagen, gewürgt und mit einem Messer lebensgefährlich verletzt. Die 17-jährige Angeklagte hatte ihren beiden männlichen Mittätern gesagt, der 20-Jährige habe sie vergewaltigt. Daraufhin wollten die Freunde Rache nehmen.

      Die beiden angeklagten Männer erfuhren erst im Prozess, dass es diese Vergewaltigung nie gegeben hatte. Dort sagte die Frau: "Damals fühlte es sich wie eine Vergewaltigung an, aber ich habe schon freiwillig mitgemacht." Das Opfer verlor fast drei Liter Blut."

      Gehören so gefährliche Schnellschlusszieher nicht irgendwie in Behandlung mal die Realitäten des Lebens wahrzunehmen ?

      Vielleicht sollte man so Vorschnellen das angedeihen lassen, was sie für ihre Opfer wünschten, wär doch fair, oder Danny ?

      Löschen
    12. "Und Du denkst, mein "lieber" Danny, wenn alle Muslime hier weg wären, dann gäbe es keine Möglichkeit, dass aus anderen Motiven heraus hier Anschläge geschehen könnten?"

      Hab ich das gesagt? Nein, ich schrieb das Gegenteil:

      "Moderne Gesellschaften sind alle extrem verwundbar ggü. dem inneren Feind."

      "Schon wieder ein Griff ins Klo, Danny! Bisher kennt noch niemand den Täter. Wenn's nach dir ginge, hätte man den Pakistaner schon aufgeknüpft, oder?"

      Ich hab den Medien entnommen, dass er auf frischer Tat erfasst wurde. Hätte ich sowas zu entscheiden würde ich mich natürlich nicht auf die Lügenpresse verlassen.

      D

      Löschen
  2. Hallo würde gerne fragen, ob ich es kopieren darf, um es unter Kommentare und Beiträge zu posten. Super Beitrag

    AntwortenLöschen
  3. Wieder ein vermeidbarer Anschlag von einem der garnicht hätte hier sein dürfen wenn statt einem "Gefühl" zu folgen die europäischen Grenzen vernünftig gesichert worden wären.Aber da mussten ja erst die Nicht EU STaaten, bis auf Ungarn, dichtmachen, um zumindest eine Eindämmung zu erreichen.
    Wozu wird Jahre um den Schengenraum diplomatisiert, wenn da eine einzelne Politikerin den Kram ratzfatz aushebeln kann und Massen aller Welt durchwinkt.
    Was das Volk dann "schaffen darf".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gehen wir einmal anhand des Ablaufs der Bluttat - auch wenn momentan eigentlich noch nichts zu Täter und Motiv feststeht - davon aus, dass es sich wieder einmal um einen islamisch indoktrinierten Ex-Drogendealer/Ex-Taschendieb/Ex-Boxer etc. handelt, der glaubt in Nachahmung seines mordlüsternden Religionsstifters Läuterung zu erfahren, dann muss dieser nicht zwangsläufig zu den hunderttausenden "Hoppla, hier komm' ich"-Grenzbaumignoranten der letzten zwei Jahre gehören. Der islamisch-extremistische Bodensatz belief sich bereits vorher auf über 40.000 Personen; und diese offizielle Zahl bezieht sich allein nur auf organisierte Radikalinskis dieser Ideologie. Die Dunkelziffer dürfte noch um einiges höher liegen. Es geht bei zukünftiger Gefahrenabwehr also nicht nur darum, weitere dauerhafte Masseneinwanderung von Mohammedanern zu verhindern, sondern auch bereits längere Zeit in Deutschland lebende, nicht angepasste (kriminelle ohnehin) Teile dieser Bevölkerungsgruppe wieder des Landes zu verweisen. Letzteres würde eine Aberkennung des Islams als Religion bzw. ein Koran-Verbot wohl beflügeln, was politisch derzeit aber nicht umsetzbar ist. Demnach müssen wir, der Weichspülpolitik geschuldet, wohl weiterhin solche Terrorattacken hinnehmen.

      Löschen
    2. 20. Dezember 2016 um 08:41

      Du kannst es "hinnehmen". Und einfach weiter Merkel und Co. wählen und Steuern zahlen und GEZ-Fernsehen schauen und hoffen, dass es Dich nicht demnächst trifft.

      Dann wärest Du asozial und unzivilisiert.
      Du kannst auch Widerstand zeigen und äussern, versuchen, für Deine Familie, Kinder, Gesellschaft den Wahnsinn zu ändern.
      Oder- Flucht.

      "hinnehmen" ist keine Option, wenn man mehr Intelligenz als ein Schlachtschaf hat.

      Löschen
    3. Es wäre sicherlich asozialer, die Faschisten der AfD zu wählen.

      Löschen
  4. Überall nur noch Mord und Totschlag ,einfach nur Traurig.

    AntwortenLöschen
  5. @Anonym20. Dezember 2016 um 02:28
    Islamische horden besiegt?
    Also welche Armeen sind in welchen Ländern.
    Niemand soll besiegt werden man muss miteinander auskommen, ein Sieg ist sowieso unmöglich.

    Man muss einfach verstehen das man in dieser globalisierten Welt nicht machen kann ohne das es wie ein Boomerang zurückkommt. Waffenverkäufe,Drohnenkrieg ,beteiligung an Kriegseinsätze ist doch klar das diese Banden zurückschlagen das würde auch jeder demokratische Staat machen leider .
    Vergeltung ist schrecklich da es unschuldige trifft aber das macht leider die ganze Welt. NAch 11 Septempber hat USA Irak in Schutt und Asche gelegt, Bei einem leichten Angriff aus dem Gazastreifen legt Israel diesen in Schutt und Asche und ISIS (sieht sich ja selber auch als Staat) reagiert auf die Millitäroperation gegen sie an der nunmal Deutschland beteiligt ist dies würde auch jeder normale Staat machen nur eher mit Bomben ,Drohnen anstatt mit Lastern.
    Traurig aber war hier gibt es viele Schuldige ,fast die gesammte Weltgemeinschaft hat versagt sowohl der Westen als auch die Golfstaaten .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. " Bei einem leichten Angriff aus dem Gazastreifen legt Israel diesen in Schutt und Asche"
      Wo ist denn Gaza da in Schutt und Asche ?
      Wenn da mal wochenlang 700 Bomber Tag und Nacht wie über die deutschen Städte, oder B52 Über Hanoi in Vietnam hergezogen sind, sieh die mal die Bilder an.
      Schon mal geschaut wie Hiroshimaund Nagasaki nach den A- Bomben aussahen.

      Die ständigen Extreme sidn blöd, man weis garnicht wenn wirklich was richtig passiert ist.
      5 Tote von allen Chinesen ist ja gleich ein Genozid.
      Dieser winzige Aleppo Konflikt gleich die Hölle auf Erden, was waren denn die mörderischen Schlachten in WK1, an der Somme sind da an einem Tag soovile umgekommen wie in 6 Jahren Krieg in Syrien.
      Die Leute verlieren die Verhältnismässigkeit aus den Augen mit ihren Superlativen.
      SOgar so eine Trällermaus bei Castings hat gleich Mega kosmische Fähigkeiten wenn sie die Hälfte der Töne trifft.

      Um mal mitzu machen.
      MIt deinem Kommentar hast du ein episches Werk der literarischen Weltgeschichte geschaffen, der Name wird für alle kommenden Generationen unvergessen sein.

      Löschen
    2. "Traurig aber war hier gibt es viele Schuldige ,fast die gesammte Weltgemeinschaft hat versagt sowohl der Westen als auch die Golfstaaten ."

      Hast du es mal ne Nummer kleiner.
      Du bist übrigens bei denen die versagt haben sollen.
      Und was , wenn alles Absicht war ?
      Nichts versagt.
      Nach Hilarys Clinton emails ist die optimale Situation für Israels Sicherheit, ständige Unruhe im nahen Osten, damit die mit sich selbst beschäftigt sind.
      Sie war ja lange Aussenministerin als die Islamistenunterstützung organisiert wurde ohne herzhaft gegen Syrien vorzugehen.
      Irak wurde aufgerüstet, aber nicht so, das er überwältigend wurde.
      Seit x Jahren kämpfen ca. 18 fliegende Nationen mit Jets so lala gegen IS, der sich immer noch recht guter Gesundheit erfreut.
      Klappt alles bestens.Die Türken sind jetzt auch beschäftigt und hängen im Nordenfest, weil zu schwach ohne US Unterstützung.
      Alles bestens.

      Löschen
    3. Wieso Armeen?
      Wer dem Islam angehört oder Moslems hilft ist mein Feind.

      Ginge es nach mir würden wir einfach alle Ländern mit genug Moslems mit Kernwaffen plattmachen.

      Niemand ist unschuldig.


      Mein Leitspruch war bisher "der Islam in Deutschland muss zerstört werden.", auf das "in Deutschland" werde ich nun wohl verzichten.

      D.

      Löschen
    4. Mein Mitleid mit der Hamas hält sich in äußerst engen Grenzen. Mich wundert, dass der Mossad nicht schon längst kurzen Prozess mit allen Hamas-Aktivisten gemacht hat. Da das Ziel der Hamas darin besteht, weltweit alle Juden zu vernichten, bekäme der Mossad von mir auf jeden Fall den Segen für so eine Aktion.

      Löschen
    5. Ja Danny, geht aber zum Glück nicht nach dir.

      Löschen
    6. "Vergeltung ist schrecklich da es unschuldige trifft aber das macht leider die ganze Welt."

      Da sind ja jetzt ganz offiziell über 100 Geheimdienstintruktoren der syrischen Islamisten in Aleppo gefangengenommen worden.
      Darunter auch UK und US.
      Was haben die denn so damit vergolten das sie den Al Quida Ablegern geholfen habenn die 9/11 verursacht haben.
      Vergeltung an der syrischen Bevölkerung ?
      Wer hat dir denn deine Weisheiten erzählt.

      Löschen
    7. " Da das Ziel der Hamas darin besteht, weltweit alle Juden zu vernichten"
      Die CHarta muss man mal lesen.
      Gibt doch auch subhumane "Rassen" wenn man Organisationen und deren Mitglieder so bezeichnen will.
      Kommt wohl von der Anbeteung der subhumanan Aliens.

      Löschen
    8. " in Schutt und Asche gelegt"

      In Ägypten ist gerade ein "CFameraCrew" verhaftet worden.
      Die waren dabei in einer verlassenen Gegend gerade für bereitstehende Statisten eine Häuserzeile zu zerstören um weitere fake Aleppo Dramen für Internet herzustellen.
      Inkl. Interviews mit kleinen Kindern.
      Ein Mädchen in einem rot mit Farbe beschmierten Klamooten firl einem Polizeioffizier auf einer Patrouille auf.
      Hätte eine Idee von mir sein können, als ich noch bei der psychologischen Kriegsführung war.
      Diese weisse Helme sind hervorragend gemacht, mit etwas Hilfsaufwand eine Unmenge von dann nicht hinterfragter Propaganda verkaufen. Klasse.
      Emotional zieht immer.

      http://www.belfasttelegraph.co.uk/news/world-news/egyptian-police-arrest-five-people-for-using-children-to-stage-fake-aleppo-footage-35310107.html


      Löschen
    9. Meine beste Freundin ist Muslima! Ich kann mit ihr jeden Scheiss reden und jeden Blödsinn machen, was ich mit vielen Deutschen nicht kann. Und nu?

      Wohlbemerkt, meine Freundin ist keine Kopftuchtunte, aber an der erkennt man wirklich, dass sie ein lieber Mensch ist...

      Also, lieber Danny, darfst mich jetzt gerne, als deine Feindin sehen. Hab kein Problem damit XD

      Löschen
    10. Danny, Danny...Du und deine Posse (Ich erkläre das rassistische Rap-A....loch Makks Damage einfach mal dazu), seid ein widerlicher Haufen. Keine Empathie, kein differenzieren, kein Interesse an Aufklärung. Hauptsache draufhauen auf die, ach so bösen, Muslime. Die Opfer interessieren euch nicht die Bohne. Ihr wollt spalten, hassen, und diesen Hass verbreiten. Es gibt so viele Muslime, ja Danny, die nicht nur solche Anschläge widerlich finden, sondern auch den Terror der Islamisten verabscheuen. Ich kenne viele von diesen Moslems...Und, glaub mir, viele davon haben Abitur in D gemacht...Ob ich den Islam sympathisch finde? Nein. Ich mag KEINE Religion, darauf erstmal ein Bier (Bier gegen Rassisten :) )

      Löschen
    11. "Keine Empathie, kein differenzieren, kein Interesse an Aufklärung. Hauptsache draufhauen auf die, ach so bösen, Muslime. "

      Empathie eben nur für die Gleichgesinnten, kein Interesse an Aufklärung. Hauptsache draufhauen auf die, ach so bösen Ungläubigen.

      Die geborenen Gegner.
      Der Missionierungsauftrag göttlicher Weisung liegt aber wohl auf muslimischer Seite, hat man das vergessen oder verstellen sich da viele.
      Religion muss man schon im ganzen Päckechen kaufen, bischen schwanger, nur die netten Verse, wäre Heuchelei.
      Wie es da heisst in den Hadhiten. lächelt sie an , aber hasst sie im Herzen.
      Oder im Koran, befolgt ihre Gesetze und eure Verträge, aber nur, bis ihr an der Macht sein könnt.
      Wurde meines Wissens nie aufgehoben diese Befahrl.
      Also sind die "lieben" Muslime nur folkloristische Scheinmuslime ?
      Hab so das Gefühl, das doch eineige den Koran nie so ganz durchgelesen haben.
      Wenn man die ganzen Allah Beweihräucherungen weglässt und die ganzen Höllenverse schrumpft das eigentlich auf ein paar DIN A4 Seiten.
      Muss man nur aufpassen welcher Vers überhaupt aktuell ist, viele wurden durch andere wieder aufgehoben, ohne das das gekennzeichnet ist.

      SO mit dem Alkohol da gibts viele die das verbieten, die letzte Version findets klasse.

      "

      „Und (wir geben euch) von den Früchten der Palmen und Weinstöcke (zu trinken), woraus ihr euch einen Rauschtrank macht, und (außerdem) schönen Unterhalt. Darin liegt ein Zeichen für Leute, die Verstand haben.“

      – 16:67
      "

      Löschen
    12. "viele davon haben Abitur in D gemacht"
      In Sport und Biologie wie mein Bruder oder auch mit Rechnen ?

      Löschen
    13. @martina:

      Man muss halt Prioritäten setzen.
      Meine Abschiebe-Forderungen hätten den Anschlag verhindert.

      Besser 12 Tote als eine neue Freundin suchen?

      D.

      Löschen
    14. Da hacken jetzt die Hopfenrassisten auf den Weinrassisten rum, gegen die Whiskey Liebhaber
      gegen die Antialkohiliker und Veganerrassen.
      Ist ja kein Problem heute von mehreren Seiten gleichzeitig mehreren Rassen zu geordnet zu werden.
      Das nenn ich mal Multikulti.
      Ein Sake trinkender islamischer Chinese ist da auch schon ein Multirassistler , besonders wenn er einsüdamerikanische Indiomutter hat.
      Blödsinn diese Rassenphobie, Menschen haben nunmal keine.
      Sind Götter auch eine Rasse oder verschiedene griechische und ägyptische usw.
      Na wenn man sonst nicht ausgelastet ist.
      Mischen wir doch mal Schimpansen mit Menschen , sollte bald genatisch funktionieren, dann goibts auch Wunschrassen, wenn der noch katholisch wird.
      Hat jemand einen Namensvorschlag ?

      Löschen
    15. "Besser 12 Tote als eine neue Freundin suchen?"- sorry, Junge... du hast echt nen Knall...

      Löschen
  6. "The answer to the attacks must be more democracy and more openness. Otherwise, those who ere behind them will have achieved their goals." Jens Stoltenberg 22.07.2011 Oslo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stoltenberg, von der NATO? Hahaha.

      Merkel hat das Deutschlands Zivilisation zerstört- es ist vollkommen unsicher, ob auf diesem Boden in den nächsten Jahrzehnten nochmal ein Rechtsstaat entstehen kann.

      Löschen
    2. Wer zitiert hat die Fähigkeit verloren seine Meinung auszudrücken.
      Stoltenberg:
      "Nach einer umstrittenen Waffenlieferung, insbesondere von Panzern an die Türkei, übernahm Stoltenberg die Verantwortung und trat am 31. März 1992 vom Amt des Bundesministers der Verteidigung zurück."

      Er war ein Falke.
      Übrigens Evangele. Haben die Kirchen nicht die Aufgabe zu missionieren bis die Welt christlich ist, haben sie das jemals mit demokratischen Mitteln gemacht, oder haben sie demokratische Strukturen ?
      Hingeworfene Zitate ohne Erklärung sind Blödsinn.
      So wie "Nachts ist es kälter als draußen".

      Löschen
  7. Ihr peilt einfach nicht was ich meine ich meine damit das kein Land sich bombardieren lasst ohne zurück zu schlagen da die freaks vom is sich auch als Staat sehen machen sie praktisch das gleiche was andere Staaten auch tun nur das es bei ihnen terror bei den anderen Kampf gegen terror genannt wird es ist neunmal einfach so es gibt hier nicht einfach gut und boese und cairn deine Kommentare sind meist auch recht seltsam weil man da praktisch immer Religionen die schuld gibt denk nur an lybien wann hat die USA Gaddafi fallengelassen genau als er das Öl verstaatlichen wollte die Konflikte haben leider viele Ursachen und über all Kuss das einfache Volk drunter leiden jetzt leider auch schon in Deutschland

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "ich meine damit das kein Land sich bombardieren lasst ohne zurück zu schlagen da die freaks vom is sich auch als Staat sehen machen sie praktisch das gleiche was andere Staaten auch tun"

      Nur das die erst den Grung geschaffen haben bombardiert zu werden, in Staaten sind die Bürger nicht in der Hand von iakische eingewanderten, vorher Al Quida islamistischen Gangstern.Nix demokratischer Frühling.

      Die freie Republik Wendtland ist auch nicht bombardiert worden, nur weggetragen.

      Löschen
    2. "Ihr peilt einfach nicht was ich meine."

      Dann drücke dich einfach besser aus oder denke lieber zweimal über das nach, was du schreibst, wie z.B. bei der völlig übertriebenen Behauptung, die USA hätten den Irak in Schutt und Asche gelegt.

      Löschen
    3. Ach halt doch endlich deine Klappe! Nur kranke Gestalten können so viel Schwachsinn reden, wie du da verzapfst! Selbst Muslime sehen in Anschläge keine Rechtfertigungen für irgendwelche Taten. Nur Spinner, wie DU und deine Salafistenbande!

      Löschen
    4. "Selbst Muslime sehen in Anschläge keine Rechtfertigungen für irgendwelche Taten."

      IS Sympathisanten sind keine Muslime ?
      Welche Muslime eigentlich, da gibts mehrere Sorten, glaub mir.
      Die haben alle auch ihren eigenen Allah der auf ihrer Seite ist.
      Das die Hamas und Al Quaida keine Sinn in Anschlägen sehen, na die Zahl von über 25 000 weltweit in den letzten 20 Jahren spricht stark dagegen.
      Die Zugattentate, Spanien, Frankreich , England , Diskothek in Bali 200 Tote, die zahlreichen Flugzeugentführungen und Sprengungen in der Luft 9/11.
      Was redest du denn da, liest du nie Nachrichten ?
      Die zahlreichen Attentate in Israel alleine in jüngster Zeit in Israel können doch wirklich nur blind/tauben entgangen sein.
      Da wird ja genauso verdrängt wie bei Danny in die andere Richtung.

      Löschen
    5. "Selbst Muslime sehen in Anschläge keine Rechtfertigungen f"
      Was für ein Satz.
      Christen auch nicht, trotzdem brennen Flüchtlingsheime und ganze Kriege werden von gods own country auf der Welt losgebrochen unter fadenscheinigungen Begründungen.
      Massenvernichtungswaffen Irak, der gefakte Vorfall im Golf von Tonkin, damit man in Vietnam einmarschieren konnte etc.
      Die EU, Frankreich , UK, Deutschland in Balkan und Libyen, Syrien, Irak wieder feste mit dabei.
      Gut Freund Saudi Arabien hat wohl wieder den Köpfungsrekord dieses Jahr gebrochen.
      "Die Muslime" wenn ich sowas undifferenziertes schon höre. Alleine die Sunniten unter sich hauen sich weltweit aufs Maul.
      War der Typ der den russ. Botschafter erschossen hat vielleicht ein Shinto oder Agnostiker, der feste bejubelt wird.

      Löschen
    6. "Selbst Muslime sehen in Anschläge keine Rechtfertigungen für irgendwelche Taten."

      IS Sympathisanten sind keine Muslime ?

      4:45 lies weiter, was ich geschrieben habe........

      Löschen
    7. ...Die haben alle auch ihren eigenen Allah der auf ihrer Seite ist...."
      Wie viele Allahs gibt es eigentlich ???

      Löschen
    8. "Wie viele Allahs gibt es eigentlich ???"

      Überstzt heisst Allah, Vater von unendlich vielen Kindern gleichen Namens.
      Islamisch eben, heute heissen fast allah Mohammed.

      Löschen
  8. Nochmal cairn klar war Vietnam Schutt und Asche nur war es da ja nicht mal Vergeltung darum ging es da Israel hat Vergeltung wegen Hamas geübt USA hat Vietnam einfach so in Schutt und Asche gelegt ist ja sogar noch schlimmer world war 2 war dagegen Vergeltung

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "USA hat Vietnam einfach so in Schutt und Asche gelegt"
      Nö, nur Hanoi. Der Dschiungel wurde zwar teil entlaubt (kleiner Teil) aber nie großflächig abgebrannt. Viele Städte waren nie am Krieg beteiligt. Das man die sensationsgeilen Zerstörungen sieht täuscht hat viele drüber weg da da in weiten Teilen überhaupt kein Krieg war, nur in strategisch wichtigen Teilen.
      Die allermeisten deutschen Dörfer haben auch nie was im Krieg abbekommen auf dem Land.
      Welcher Bomberschwarm sollte denn ein kleine Köhlersiedlung im bayrischen Wald angreifen oder ein paar Bauernhöfe in der Eifel ?

      Löschen
    2. " schlimmer world war 2 war dagegen Vergeltung"
      Ach ja ,wie heute nur Friedenskriege geführt werden.
      Was hatten die US an Deutschland so zu vergelten ?
      Was die Italiener an Äthopien.
      Was hatten denn die Briten, Franzosen in Nahost bis Iran so zu vergelten ?
      Krieg ist einfach Krieg, für jede Seite ist ein gerechter und auf beiden Seiten steht der gleiche Gott.
      Glaub nicht das das die Opfer beruhigt wenn sie gerecht verstümmelt werden.
      Israel hat auch nur zurückvergolten, schon damlas nach dem Exodus mussten die ihr Land zurückerobern.
      Die Israelis haben schilcht die osmanische Kolonisation im 19 Jh mit den heutigen Palästinensern , es gab nie einen Palästinastaat, wo sie vertriben wurden wieder rückgängig gemacht.
      Wieso wir bei disen SIlamis so ein Hass gepredigt seit 1600 Jahren gegen diese mickrige Völkchen.
      Muss der absolute Hass angesichts der eigenen Minderwertigkeit sei.
      Falls Israel mah überrrant wird, haben die 1,6 Mrd. ein paaar wenige QM mehr.
      Das wird den Islam nicht in die Zivilsation und die Welt der Wissenschaft aus seonem Wüstenkult befördern.
      Nackter Neid.

      Löschen
  9. Warum ich versagt ha aber den Rest den du geschrieben hast da ist was dran .Mit versagt meine ich auch nicht das sie unabsichtlich versagt haben sondern sie treiben alle ihre spiele von daher haste ja recht achso und Nummer kleiner kann ich auch beim nächsten mal.

    AntwortenLöschen
  10. Danny was bist du den für einer alle platt machen ya die wiege der Zivilisation kommt aus dem heutigen Syrien und die ersten Menschen aus Afrika.Dem Westen geht es nicht zuletzt durch Ausbeutung dieser Länder gut nun sag ich dir aber was der Islam wird dich überlebenden niemand hat sich ausgesucht wo er geboren wurde wie krank bist du du solltest mal nach Syrien mal gucken ob du da dein Mund noch aufkriegst wie Menschenverachtend kann man sein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Vorteil meiner Lösung wäre auch, dass man dann dort siedeln könnte.

      Danke für den Hinweis. D.


      Löschen
  11. D kannste knicken der Islam ist die schnellstwachsenste Religion und ed geht nur mit Frieden sonst sieht es auch für den Westen nicht gut gehen aber wer Hass sat wird Hass ernten und dies gilt es zu verhindern .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ja, der Glaube soll angeblich Berge versetzen. Der Islam geht langsam aber sicher vor die Hunde, und daran tragen die ganzen selbsternannten Laienprediger einen guten Teil Mitschuld dran. Dem Westen geht es im Vergleich zu den islamischen Ländern prächtig, und derzeit sieht es so aus, als würde sich daran in den nächsten Jahrzehnten nicht viel ändern. In Wirklichkeit wächst nämlich nur die Zahl der Ungläubigen. So viel Dawah könnt ihr gar nicht machen, um diese Verluste durch Abkehr vom Islam auch nur annähernd wett zu machen.

      Löschen
    2. "Ja, ja, der Glaube soll angeblich Berge versetzen. "

      Dem Kameleltreiber Mohammed nach auch den Mond spalten, will er gesehen haben.
      Aber der hat viel "gesehen", jede Menge "göttlicher" Verse.
      Ich tendiere ja mehr zu den überlieferten Aufzeichnungen von seinem Weggefährten Ibn Said, der in seinen Aufzeichnungen schilderte wie sie nächtelang an den Formulierungen der Verse gefeilt haben.

      Löschen
    3. " So viel Dawah könnt ihr gar nicht machen"

      Hab das mal in einem Vogel vid gesehen.
      Geht da auf junge Mädchen zu und fragt sie warum sie kein Kopftuch tragen.
      Das ist der blödeste Anmachspruch den ich kenne.

      Löschen
  12. Voll die Nazis hier übrigens hort auf euren führer adolf er meinte schon Muslime sind die besseren Kämpfer ne aber jetzt Spass beiseite wie kann man nur Kindern und Frauen den Tod wünschen wie krank ist das dein Hass auf Muslime steht dem vom Is auf Kuffar in nichts nach crazy shit Deutschland über alles ist vorbei peil es Mensch ist Mensch nur seine taten zahlen und ich rate euch macht gute taten nur dann werdet ihr glücklich Hass frisst euch auf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, du wahrhaftig praktizierender Muslim, hast du denn schon vollkommen vergessen, dass ihr mehr Schnittstellen mit den Nazis habt, als jede andere Gruppe? Gegen Juden, gegen Schwule und gegen die Demokratie? Und dann schwafelst du davon, dass hier alle Nazis sein sollen? Wenn du aufrichtiger Muslim wirklich mal eine gute Tat vollbringen willst, dann komm einfach deiner religiösen Pflicht zur Hidschra von unserem sündhaften Darul Kufr in irgendein Darul Islam nach (du darfst dir gern eins aussuchen, die Türkei ist vom Lebensstandard her vielleicht noch am besten erträglich für euch verwöhnte Kuffar-Almosen-Abhängige).

      Löschen
    2. Der Adolf hat nicht gesagt, dass Mohammedaner die besseren Kämpfer seien, er fand nur deren Fanatismus nachahmenswert, den sie aus ihrem Vom-Märtyrer-zum-72-Jungfrauenstecher-Blödsinn schöpften. Für ihn als eingefleischten Antisemiten waren Araber zwangsläufig fast genauso minderwertig wie Juden.

      Löschen
  13. Terrorismus ist sowas wie eine Zivilisationskrankheit wenn man alles durchmischt , ohne es geprüft zu haben.
    Wie das weitere Vodringen in Urwälder, wo man auf Krankheiten wie Ebola und HIV trifft die vorher in tierischen Kulturen zu finden waren.
    BSE die durch unnatürliche Fütterung entstand.
    Faeuen bekommen Kinder in einem Alter , woe sie Kranheiten vererben die man in jungen Jahren garnicht gehabt hätte.
    WIe man auch Pflanzen und Tier im internatinalen Handel importiert, wie Kaninchen in Australien, die teoils nachher die heimische Fauna und Flora dezimieren, wie die Ratten der Schiffe die Vögelpopulation mancher Insel.
    Da gibts ja wohl jede Menge Beispiele.
    Wie Wasser trinken, gesund , aber in großen Mengen zu schnell tödlich.

    AntwortenLöschen
  14. Ihr dürft nun auch um mich trauern.

    Wurde bei Facebook gesperrt, weil ich auf Merkels Facebook Seite dazu aufgerufen hab sie zu hassen, bis sie ihre Flüchtlingspolitik ändert. 30 Tage.

    Etwa so: "was wir jetzt brauchen: Hass für Merkel bis sie nachgibt"


    Danny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine schöne Geschichte, die wohl nicht so ganz stimmt...

      Und doch hab ich ein kleinwenig Mitleid, weswegen ich Dir einen guten Rat gebe: Man wähle seine Freunde gut und mit Bedacht, wird man ja sonst ganz schnell zum aufgehetzten Tanzbärchen, das diese zur Belustigung ein wenig schunkeln lassen. Und dann unter lautem Gelächter (im Hintergrund, unhörbar für Dich, freut sich das Tierchen ja sogar noch über die Zuseher)über die Klinge springen lassen. Nur, damit sie ihren Spaß haben.

      Denk drüber nach...wenn Du das noch kannst.

      Löschen
    2. Was stimmt nicht?

      Du meinst nicht Merkel hat mich gemeldet sondern einer meiner Freunde?

      Zugegeben, nach einem Terroranschlag übertreibe ich mitunter kurzzeitig ein wenig. Das ist aber der Anschlag schuld.

      Löschen
    3. Guck weiter unten. Mir reichen nun erstmal Strafbomber statt Kernwaffeneinsatz. Das ist ja auch das Konzept Israels.
      Weiter werd ich mich aber wohl nicht beruhigen, weil Strafbomber wollte ich auch schon vorher.

      Löschen
    4. "übertreibe ich mitunter kurzzeitig ein wenig"

      ein wenig? *ggg*

      Löschen
  15. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Musel" wird hier nicht verwendet. Kannste bei Deinen Dummnudeln machen...hier nicht.

      Löschen
  16. @
    Anonym21. Dezember 2016 um 01:26

    Willst u mich verarschen habe ich hier jemals son schieß geschrieben wie man müsste Nuklearbomben werfen das scheint dir nichts auszumachen auf sowas muss ich als Muslim reagieren aber anstatt mir recht zugeben hetzt du wieder gegen den Islam und was hast du immer mit deiner Hidschra habe ich jemals geschrieben das ich so eine position vertrete du bist ein Menschenverachtender Islamhasser nichts mehr.Statt mal für Frieden zu plädieren immer diese Hasspostings übrigens habe ich gesagt alle nazis nein aber wenn jemand sagt mann müsste alle Musliem ausrotten dann ist das doch Rassistisch(jetzt sag bitte nicht Islam ist keine Rasse) oder etwa nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwie scheinst du des Lesens nicht mächtig zu sein, sonst hättest du möglicherweise bemerkt, dass ich keinerlei Aussagen zum Einsatz von Nuklearwaffen getroffen habe. Allderdings stehe ich definitiv hinter meiner Aussage zur Hidschra, denn wir Kuffar durften ja zwischenzeitlich von den Star-Laienpredigern der Ummah erfahren, dass diese für wahrhaftig "praktizierende" Muslime verpflichtend ist. Nervt dich etwa deine eigene Religion in dieser Beziehung? Dann solltest du ernsthaft über Apostasie nachdenken, auch wenn die in deinem Fall tödlich sein könnte.

      Weiterhin stehe ich zu meiner Aussage, dass ihr "praktizierenden" Muslime im Hinblick auf eure Abneigung gegenüber Juden, Schwulen und der Demokratie viele Gemeinsamkeiten habt. Willst du das etwa ernsthaft bestreiten? Tut es dir weh, wenn man dir den Spiegel vorhält?

      Der Islam ist es nicht wert, gehasst zu werden. Mir geht der Islam an sich erst einmal herzlich am Allerwertesten vorbei. Wenn du deine Religion privat für dich selbst praktizierst, stört mich das nicht im Geringsten. Wenn du aber politische Forderungen aus deinem "Glauben" ableitest, die darauf abzielen, unsere Verfassung anzugreifen, fordere ich dich unmissverständlich auf, schleunigst deiner Pflicht zur Hidschra nachzukommen.

      Menschenverachtend sind vor allem die Anhänger der Scharia.

      Löschen
  17. @Anonym21. Dezember 2016 um 01:26

    achso wer hat Schnittstellen mit den Nazis praktizierende Muslime haben also Schnittstellen mit Nazis aha sehr interessant wenn du Hassprediger meinst dann ja aber wenn du praktizierende Muslime meinst dann nein. Aber alle Hassprediger egal ob Jude Muslimn Christ ,Atheist Buddhist hat Schnittstellen mit dehnen .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haben sie! Sogar sehr viele! Gucksu Geschichtebuch. Zeiten Hitlers^^

      Löschen
    2. Na Givano, bist immer noch am dehnen? Du verrätst dich, sobald du den Mund aufmachst^^ Was Buddhisten mit den Nazis gemeinsam haben sollen, würde mich auch interessieren...

      Löschen
    3. " Was Buddhisten mit den Nazis gemeinsam haben sollen, würde mich auch interessieren..."
      Den aufrechten Gang, die Embryoentwicklung, werden etwa gleich alt, tragen seltsame Trachten.....

      Löschen
    4. ... und verwenden ein nahezu identisches Symbol: das Hakenkreuz auf der einen und die Swastika auf der anderen Seite.

      Löschen
  18. Martina Zucki-die echte21. Dezember 2016 um 08:10

    wenn sie radikal sind sehr viel siehe Myanmar.
    Muslime haben auch mit den Nazis nichts zutun und Hitler solltest du schön rauslassen seine paar aussagen bezüglich der Muslime das sie gute Kämpfer sind usw. kenne ich ncihtdestotrotz haben deutlich mehr Muslime gegen als für Hitler gekämpft alleine in der franz. Armee die für ihn gekämpft haben waren Bosnische Muslime unter Führung eines von den Engländern ernannten Palästinensichen Muftis der ibei den heutigen Muslimen kaum bedeutung hat. Sie hatten da die gleichen Feinde stimmt jedoch wurden die meisten Muslime zu der Zeit selber doch ausgebeutet Postkoloniale Zeit.

    AntwortenLöschen
  19. PS was heißt am dehnen , ich mache kein yoga . Seit wann kann man mit der Tastatur reden?

    AntwortenLöschen
  20. @MArtina wenn diese Mönche mit den Nazis nicht gemeinsam haben weiß ich auch nicht
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/burma-der-vergessene-voelkermord-an-den-rohingya-a-1126742.html

    AntwortenLöschen
  21. Das wird ja immer besser, anscheinend steghen den Behörden mehr Möglichkeiten zur Verfügung, als sie immer erzählen.
    Die Abschiebehaft kann nur kurz sein, dann muss man laufen lassen,Überwachung nicht immer möglich....
    "Anis Amri war ausreisepflichtig, hatte aber eine Duldung, weil die zur Abschiebung nötigen Papiere noch nicht vorlagen. Eine solche Duldung ist auf das Bundesland beschränkt, in Amris Fall war das Nordrhein-Westfalen. Trotzdem hielt sich der Mann, wie die Behörden wussten, oft in Berlin auf. Ihnen war, wie gesagt, bekannt, dass der Mann sich Waffen beschaffen wollte. Es hätte eine Abschiebungsanordnung nach Paragraf 58 a Aufenthaltsgesetz erlassen werden müssen, "zur Abwehr einer besonderen Gefahr für die Sicherheit" samt striktesten Meldeauflagen bei der Polizei - am besten täglich!
    Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt Merkel: "Ich bin sehr stolz, wie besonnen Menschen auf die Situation reagieren"
    Video
    Merkel: "Ich bin sehr stolz, wie besonnen Menschen auf die Situation reagieren"
    Die Bundesregierung sieht es als zunehmend sicher an, dass der Tunesier Anis Amri der Lkw-Attentäter vom Berliner Breitscheidplatz ist. mehr ...

    So ist das im Gesetz vorgesehen. Überschrift: "Überwachung ausgewiesener Ausländer aus Gründen der inneren Sicherheit". Der Aufenthalt Anis Amris wäre dann auf einen engen Bezirk, zulässig auch ein Stadtviertel, beschränkt gewesen. Der Verstoß gegen eine Meldepflicht und Aufenthaltbeschränkung ist eine Straftat, also kriminell; da können, zur Verteidigung der Rechtsordnung, Strafen ohne Bewährung verhängt werden. Das heißt: Man hätte den Mann dieser Straftat wegen in U-Haft nehmen und während der U-Haft die Papiere für die Abschiebung besorgen können. Das alles ist nicht geschehen. Warum nicht? Die Ausländerbehörde tat nichts; und die Strafverfolger kümmerten sich nicht darum, dass die Ausländerbehörde nichts tat.
    Kann man Gefährder packen? Man kann, wenn man will

    Anzeige

    Auch die Justiz nahm die Reiserei des Gefährders wie selbstverständlich hin. Überforderung? Oder haben Sicherheitsbehörden in dem Mann einen Informanten gesehen, einen, dessen Überwachung weitere Kontakte erschließt? Haben die Behörden das Risiko Amri in Kauf genommen, weil man sich von seiner Überwachung Erkenntnisse erhoffte? Und hat die überwachende Behörde anderen Behörden nichts gesagt, weil man die Erkenntnisse für sich haben wollte? Solche Behördenrivalitäten kennt man aus der Geschichte des NSU.

    Die Schilderung des nicht genutzten Instrumentariums ist wichtig, weil dies zeigt, dass man das Recht nicht auf den Kopf stellen muss, um Gefährder zu packen: Man kann, wenn man will. Und die geschilderten Paragrafen sind nicht die einzigen, die zu Gebote stehen. Die Abschiebehaft ist geschärft worden; diese Haft kann bis zu sechs Monate dauern, in Sonderfällen bis zu ein Jahr. Lasch ist das nicht. Das Recht ist scharf; man muss es anwenden."sueddeutsche

    AntwortenLöschen