Donnerstag, 8. Dezember 2016

Gestatten: Herr N. Mensch

Ein jeder kennt ihn, denn er ist auf internationalem Parkett unterwegs. Herr N. Mensch ist unter vielen verschiedenen Namen und in allen gesellschaftlichen Schichten anzutreffen, auch wechselt er sein Mäntelchen je nach kultureller Umgebung, doch in einem bleibt er sich stets treu: In seinem Selbstbild. Wie einst Narziss vermag er keinen Makel in seinem Teichspiegelbild zu entdecken, es strahlt ihm entgegen und entzückt ihn so sehr, dass er beschließt, es nicht seinem Vorbild gleichzutun und in Anstand selbstumarmend zu ertrinken, sondern sein Ego in die Welt hinauszutragen, auf dass ihm die Nymphen liebestrunken zu Füßen liegen mögen.

Denn die mag er, die Nymphen. Auch wenn er ihr Geplapper hohl findet - irgendwie findet er sie ja niedlich. Und vor allem: Sein. Und was sein ist, darf niemand anrühren. Kurzerhand wird die Nymphe  also ohne ihr Zutun oder auch nur ihr Wissen in den heiligen Stand der Frau N. Mensch erhoben. Als solche wird sie eifersüchtig bewacht und verteidigt vor jedem, der das Territorium im wahrhaften oder im bildlichen Sinne betritt.                                                                                                                                
Frau N. Mensch gehört ihm.

Frau N. Mensch muss beschützt werden.

Frau N. Mensch ist nämlich leider ein bisschen doof.

Vor allem aber ist Frau N. Mensch Mittel zum Zweck.

Denn Herr N. Mensch ist nicht der Gentle Man, als der er sich so gerne geriert.

Er ist der Politiker, der den Frauen im Tonfall der väterlichen Fürsorge ganz lieb erklärt, dass sie gar nicht wissen können, ob eine Abtreibung wirklich die richtige Entscheidung für sie ist. Denn schließlich ist allgemeinhin bekannt, dass frau zu hysterischen Überreaktionen neigt und solch eine Entscheidung, pardon the pun, allzu schnell aus dem Bauch heraus trifft, statt wirklich mal nachzudenken, was das- man höre und staune- für die „Zukunft der Nation“ bedeuten könnte. Er bezeichnet die Gebärmutter als „Ort mit der höchsten Sterbewahrscheinlichkeit“ und will dafür sorgen, dass die Familie als „Keimzelle der Nation“ wieder stärker wird, verkauft das als nostalgischen Gedanken und verschweigt dabei, dass die Frau, die brav in der Küche steht, kaum gleichzeitig Karriere machen und für ihr Kind sorgen kann. Und dass genau das jetzt schon ein Problem ist- ein wahrhaftiger Ritter im Auftrag des weiblichen Geschlechts also dafür ins Feld ziehen würde, dass es bessere Kinderbetreuung gibt und dass man gar nicht mehr darüber reden muss, ob es gehaltstechnische Unterschiede zwischen den Geschlechtern gibt. Der in der rostigen Rüstung hingegen weigert sich, Frauenhäuser zu unterstützen, tut sie als „Unfug“ ab, der „Familien zerstört“. Ein liebevolles Heim für den prügelnden, vergewaltigenden Gatten wird man doch wohl auch noch mit ein paar gebrochenen Rippen schaffen können, bitteschön! Und wer ein zugeschwollenes Auge hat, sieht mit dem anderen schließlich noch gut genug, um die Bunt- von der Weißwäsche trennen zu können.

Er ist der Anhänger eben dieser Politik, ist diese ja gleichzeitig praktischerweise noch der Garant dafür, dass in Zukunft kein kulturfremder Rivale mehr das Territorium betreten soll. Vor dem nämlich gilt es Frau N. Mensch zu schützen, denn sie mag zwar nicht gut genug sein, um selbst Entscheidungen treffen oder gar gleich viel verdienen zu können, aber für den Eindringling ist sie dann doch zu gut. Ironischerweise wird der Eindringling mit all den Eigenschaften bedacht, die Herrn N. Mensch zu eigen ist. „Die respektieren unsere Frauen nicht!“ – „Die haben doch ein Frauenbild aus dem vorigen Jahrhundert!“ – „Die betatschen unsere Frauen!“  Unsere. Meine. MEINS!                 Ironie ist allerdings etwas, das Herrn N. Mensch zuverlässig entgeht, was reiner Selbstschutz sein mag, denn sonst müsste er sich ja eingestehen, dass er mit dem vermeintlichen Feind nicht nur an einem Tisch sitzt, sondern auch noch aus demselben Becherchen schlürft. Müsste sich eingestehen, was Frau N. Mensch, Gentle Man und die meisten anderen auch schon längst wissen: Dass es hier nicht um den Schutz der Frau geht. Sondern dass er sich ihres gebeugten Rückens (Boden schrubben geht schließlich schlecht im Stehen) bedient, um auf ihm seinen ganz eigenen und höchst egoistischen Kampf auszutragen. Um danach, wenn er fertig gekämpft hat, herabzusteigen und zu fragen, warum das Abendessen noch nicht fertig ist.

Er ist der Familienvater, der das Todesurteil über seine eigene Tochter verhängt, weil sie sich von einem Mann hat berühren lassen, der nicht der ihr angetraute ist. Und der bei der Vollstreckung derjenige ist, der den ersten Stein wirft. Nicht etwa im übertragenen Sinne, sondern im wörtlichen. Auch er, weil er die Tochter beschützen will, auf dass sie nicht nochmal Opfer ihrer eigenen Verderbtheit werde. Auch er natürlich in Wirklichkeit, um vor den anderen steinbewehrten Geiferern das Gesicht zu wahren. Die anderen Töchter und seine Frau N. Mensch, alle Frauen um ihn herum, beschützt er weiterhin fürsorglich. Er schenkt ihnen bodenlange Säcke und Schleier, um Körperform und Gesichtszüge so zu verdecken, dass kein Mann bei ihrem Anblick um den anscheinend kärglich vorhandenen Verstand kommen kann. Auch hier ist die einem ins unverschleierte Gesicht springende Ironie ein Perlenhaufen vor die Saubande. Und während die Steine fliegen, die Peitsche knallt und die Stoffbahnen wallen, wird sich auf ein Buch berufen, in dem es diese drakonischen Maßnahmen so  nicht gibt. Was die Frau im besten Fall aber nicht weiß, schließlich soll sie ihren Geist nicht mit Lesen oder gar Verstehen belasten. Sie braucht ihre wertvolle Energie, um den verwirrenden Drahtseilakt zu vollbringen, eine Heilige zu sein, die es zu beschützen gilt, während sie gleichzeitig das Schlechte verkörpert: die verführerische Sünde schlechthin, die es zu bestrafen gilt.

Wir kennen ihn auch aus der Nachbarschaft, von der Arbeit, vom Einkaufen- man begegnet ihm immer wieder und überall. Er ist der höfliche Kollege, der davon überzeugt ist, Brock Turner habe lediglich drei Monate verdient- schließlich würde man dem Jungen sonst die Zukunft versauen, und die Frau habe die Vergewaltigung im Zustand der Bewusstlosigkeit doch sowieso nicht mitbekommen; er ist der unheimlich charmante verheiratete Doktor, der, wenn die Becircte ihn abweist und einen anderen erwählt, den großen Auftritt sucht, während dem er mit Verachtung klarmacht, dass in seinen Augen damit selbstverständlich nicht er an Wert eingebüßt hat, sondern sie- von dem doktorentitelunbehafteten Mann an ihrer Seite mal ganz zu schweigen…. Man sieht, die Liste ließe sich hier endlos fortsetzen. Aber ich möchte die leser’sche Geduld nicht überstrapazieren, und zudem bin ich auf ein hübsches Sätzchen gestoßen- wobei es sich um eine Aussage von Herrn N. Mensch höchstpersönlich handelt- das seine Einstellung auf den Punkt bringt:

„Der Feminismus treibt einen Keil in die Gesellschaft.“

Da ist sie wieder: die Ironie. Denn Feminismus bedeutet ganz im Gegenteil, dass alle Menschen gleichgestellt sind. Alle. Er ist der Keilentferner. Das mag der eine oder andere Keiler noch immer nicht verstanden haben, doch ansich muss man nicht M. Anze heißen, um zu erkennen, dass da was schiefläuft im Staate Herrenmark. Dass man etwas tun muss, im Großen wie im Kleinen. Dass es hier nicht „nur“ um Frau N. Mensch, sondern um Mensch geht. Denn Herr N. Mensch ist ja der Überzeugung, die Welt gehöre ihm. Es mag ein herabfallendes Blatt gereicht haben, um das Selbstbild von Narziss zu zerstören, aber man kann nicht immer auf einen zufällig vorbeihuschenden Windhauch hoffen, man muss ihn selbst entfachen, den Wind, und im Großen auch mal einen Sturm. Denn letzterer befindet sich nicht im Wasserglas, auch wenn verblüffend viele dieser irrigen Annahme zu sein scheinen und es der Bergnymphe gleichtun, die sich blenden und verwirren ließ, bis sie sich auflöste und nur noch ein kümmerliches Stimmchen übrig war, das alles ihr Vorgesagte brav wiederholte. Und am Schluss vielleicht selbst noch glaubte.

Vom großen Rest von uns sei allerdings ausgerichtet:

Sehr geehrter Herr N. Mensch,

wir lassen uns scheiden.

MfG,

Rhonnie (i.A.)



Kommentare:

  1. http://www.gegenfrage.com/usa-toeteten-20-millionen-menschen-in-37-staaten-seit-1945/

    Noch Fragen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na warum erwähnst du nicht Stalin oder die chinesische Revolution ?
      ein paar Belege wären auch ganz nett, statt wilde Behauptungen aufzustellen, dazu gehört mehr als nur mal einen link zu senden.
      Ich kenne auch welche die beweisen, das die Evolution nie stattgefunden hat, so die evangelikale Lehre.
      Was bringt dich dazu ausgerechnet die USA zu erwähnen, wievile Menschen werden durch mangelnde Gesundheitsforschung und Umweltgesetze getötet ?
      Auch so der Bürgerkrieg in hat in den ersten Jahren so ca. 200 000 Opfer gefordert.
      Das haben die mexikanischen Drogenkriege ganz ohne Krieg hinbekommen.
      Waffenexporte von hightec, die Tutsi und Hutsi haben praktisch mit Feldgeräten und Messern in 6 Wochen ca. 1 mio. unter sich gemetzelt.
      Ist so eine Bemrkung von dir irgendwie zielführend.
      Nur mal was rauskotzen ist recht wenig.
      Wie viele haben sie eigentlich vor dem Tod gerettet, durch die gewaltigen Entwicklungshilfeprogramme.

      Löschen
    2. Ja, da wird viel mit Behauptngen gearbeitet und keine Belege für die Opferzahlen gebracht.
      Die Basis für die ganzen Anschuldigungen ist nicht vorhanden.
      Warum schreibst du nicht das das die Christen waren ?
      So ein link ist nonsense, da kannst du auch an den Koran glauben.

      Löschen
    3. "usa-toeteten-20-millionen-menschen"

      Die meisten Soldaten waren junge Schwarze, schlimm diese Bande.

      Löschen
  2. Tolle Seite, die "Anonym" da verlinkt.... Die Abwesenheit von Seriosität zeigt sich über die schlecht recherchierten Artikel hinaus auch in den Werbungen: Freie Waffen, Kolloidales Silbe...Das sind alles Artikel und Werbungen, über die man in der Querfront und der Resichsbürgerszene gerne debatiert. Also, ich hätte eine Frage, hast Du auch seriöse Links?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Herr Dübel. Bin jetzt nicht der angesprochene Anonym, aber dass die USA eine kriegstreibende Nation ist, die jede Menge zutiefst ungerechte Kriege begonnen und geführt hat, in denen jede Menge Kriegsverbrechen verübt wurden sowie eine große Masse an Unschuldigen ermordet wurden (bzw. deren Tod billigend in Kauf genommen wurde), dafür braucht es doch nicht wirklich noch eine Quelle? Ich würde schon sagen, das zählt unter Allgemeinbildung.

      Ich weiß nicht wo ich anfangen soll, bei der Masse an Kriegsverbrechen, deswegen mal ein beliebiges Beispiel einfach herausgegriffen:

      https://de.wikipedia.org/wiki/Agent_Orange#Sch.C3.A4den_und_Probleme_bis_heute

      Ach ja, du wolltest ja eine "seriöse" Quelle:

      "Wikipedia lässt in vielen Fällen selbst den ehrwürdigen Brockhaus alt aussehen"

      http://www.stern.de/editorial-wie-gut-ist-wikipedia--3221926.html

      Löschen
    2. ""Wikipedia lässt in vielen Fällen selbst den ehrwürdigen Brockhaus alt aussehen"

      http://www.stern.de/editorial-wie-gut-ist-wikipedia--3221926.html"
      Das ist die Meinung des "Stern".
      Machst du dir die immer zu eigen oder nur wenns passt ?
      Irgendwo findet man immer irgendwas was passt.
      Wiki sind freie Autoren, die sich auch nur aus offen zugänglichen Quellen informieren können.
      Was ist denn ein gerechter Krieg, der gegen Ungläubige ?
      "Gerecht" ist ein zweischneidges Schwert.
      Auch Hitlers ANgriffskriege waren "gerecht". AUs seiner Sicht.
      Wie siehts denn mit Korea aus, war der gerecht gegen die chinesische Invasion von Korea ?

      Löschen
    3. "Agent_Orange#"
      Das in Kriegen schreckliche Sachen vorkommen ist klar.
      Aber das die US die Übelsten dieser Welt sein sollen erschliesst sich mir nicht.
      Da gibts jede Menge mehr Übeltäter.
      Z.B die Iran/Irak Kriege die in wenigen Jahren so um die 6 Mio. Tote gekostet haben sollen.
      So Aufrechnereien sind nichts wert.
      Was willst du eigentlich damit sagen, das die US irgendwas Bestimmtes sind ?

      Das die koloinialisiern wollen oder was.
      Einfach mal ne Zahl in den Raum zu stellen muss doch einen Grund haben.

      Löschen
    4. Soll das heissen , das die US schlimmer waren als alle anderen, Nazis, Japaner,Islam, Chinesen...
      nur zu einer anderen Zeit ?

      Löschen
  3. Bravo Georg ! Auf den Punkt gebracht!

    AntwortenLöschen
  4. Arno9. Dezember 2016 um 01:50

    ist das deine ernst ?
    DU kannst es dir ja selber zusammenrechnen fang mal bei Vietnam Krieg an über die anderern Interventionen dann kommste schon auf die Zahl . Giobt auch Tausende bücher die die Zahl bestätigen. Was denkst du den wieviele sie auf dem Gewissen haben 10?
    Und jetzt sag mir mal bitte welche Quellen Seriös sind etwa Springer, Focus und co?
    Was mich wundert jedesmal wenn irgend ein bericht über ne Muslimische Mörderbande kommt wird nie die Quelle in frage gestellt immer wenn man die USA ,Israel kritisiert dann schon.

    Hier mal ne Doku die euch die Freidfertigkeit Israels nochaml vor Augen führt
    https://www.youtube.com/watch?v=fa3jsIY_xKM
    https://www.youtube.com/watch?v=FyZNnSHxMb0
    https://www.youtube.com/watch?v=19TRY6w-TJQ
    https://www.youtube.com/watch?v=ZOLN0hd_yMY


    @Arno willst du mir damit sagen das die USA nicht für Milllionen tot Verantwortlich sind oder was alleine im Vietnam Krieg ahben sie mehr Menschen auf dem Gewissen als alle terroristenbanden zusammmen
    http://blog.zeit.de/teilchen/2016/03/23/terror-in-zahlen/

    http://www.abendblatt.de/politik/ausland/article107383172/Der-Vietnamkrieg-forderte-mehr-als-drei-Millionen-Tote.html

    jetzt meine Frage warum hetzt ihr nicht mal zur Abwechlung gegen die USA

    hier mal ein interessanter Bericht wie schnell man auf die Terrorliste kommt https://www.youtube.com/watch?v=lPZj6cL2go0
    noch Fragen auch nichts seriös genug?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ganze krankt schonmal daran, das die gesamte Bilanz eines Krieges den US zugeschoben wird, als wenn die Gegenseite Urlaub gemacht hätte.
      Das die übler sind als der Rest der Kriegswütigen dieser Welt ist da nicht abzulesen.
      Du sprichst den US also nur ab keine Engel zu sein, das ist ja ok.
      In 89% alle Konflikte sind Muslime verwickelt, wie sieht da die Bilanz aus,die Roten Khmer in Kambodscha, kleines Land , in 2 Jahren 2 Mio. Tote, weit blütrünstiger.
      Pro Kopf bei 340 Mio. sind die US direkt mit die Friedlichsten.
      Selbst wenn man 20 Mio. annimmt, das wären 285 000 /Jahr.
      Da ist weltweit Autofahren gefährlicher als von US Kriegen getötet zu werden.
      DIejetzt als überragende Killer hinzustellen ist Blödsinn. Die 20 Mio hat Stalin in nicht mal 10 Jahren geschafft.
      Also bitte keine Milchmädchenrechnungen.

      Löschen
    2. YT ist nie seriös.
      Frag mal Erdogan wie schnell man auf eine Terroristenliste kommt.
      Da viele ihre eigenen Terroristen haben wird so ein eListe recht schnell sehr lang.
      Zumal Terrorismus sehr verschieden definiert wird.
      Anti Erdogan zu sein reicht schon.Es gibt auch ganze Terroristenstaaten für manche.
      Natürlich definiert jede Pa<rtei die andere als "Terroristen".
      Eignetlich ist es ziemlich schwer nicht auf einer Terrorliste zu sein.
      Was ist denn für dich ein "Terrorist" und welche der aufgeführten Sachen entspricht genau DEINER Meinung, wie ist die denn ?

      Löschen
    3. Klar, wer ist denn berechtigt jemanden als Terroristen zu bestimmen ?
      Du , weil du da jeder Definition zu folgen scheinst ?
      Was ist denn so der allgemeingültige Terror ?
      Meine Kinder terrorisieren mich auch manchmal, nach meiner Definition.

      Löschen
    4. Nö, da viele Berichte nur auf Übernahmen von anderen Quellen beruhen und nicht auf eigenen Recherchen.
      Wie die Opferzahlen in Syrine, von 100 000 bis
      1 000 000 000.
      In Aleppo sollen immer noch 250 000 eingeschlossen sein, obwohl das Islamistengebiet auf 10% geschrumpft ist, macht so 7 Personen /qm.
      Immer schwierig wenn man keine eigenen Leute vor Ort hat.
      Wie viele seriöse Quellen berichten über Religion ohne die Geschichten zu hinterfragen.
      Da bekommen immer noch Jungfrauen die Kinder.

      Löschen
    5. "Was mich wundert jedesmal wenn irgend ein bericht über ne Muslimische Mörderbande kommt wird nie die Quelle in frage gestellt"

      Quatsch, die gesamte Presse die nicht direkt ani Assad berichtet wird als fragwürdig hingestellt, von westlichen Medien.
      Da glaubt man eher den , nach eigenen Angeben, nicht nachvollziehbaren einer britischen Dönerbude, deren Chef seine eignen Informanten nicht kennt und seit 15 Jahren nicht in Syrien war.(SOHR)
      Die nachweislich sehr oft grottenfalsch berichteten, mit vagen Angaben.

      Löschen
    6. "Da ist weltweit Autofahren gefährlicher als von US Kriegen getötet zu werden.
      Diejetzt als überragende Killer hinzustellen ist Blödsinn. Die 20 Mio hat Stalin in nicht mal 10 Jahren geschafft."

      ...

      "Also bitte keine Milchmädchenrechnungen."

      Na, wenn das keine Selbstironie ist? ;)

      Löschen
    7. Schimpfen alle über die Amis, aber DANK denen kann man in Westeuropa das Maul aufmachen! Lieber unter Putin, oder unter Erdogan, wo man gleich kalt gemacht wird, wenn man sich dagegen stellt? Um nur ein paar Idioten zu nennen. Gibt mehrere...

      Löschen
    8. Is my figure correct?

      The Germans killed in 3.5 years of the war some 20 mio Russians, some 6 mio Jews, some 10 mio of their own people - not to mention the millions in other countries.

      I will not defend the US, China, Russia or former colonialist powers or any waring country in the past or today. I learnt only one thing in my life. It is not the truth that looses out in a war - it is education.

      We can argue about the millions killed on every side in every war. We can even argue that starting any war is based on lies. And that applies to all wars.

      What no one can argue about is the loss such wars has caused to the education ie generations of individuals affected and the loss to the development of humanity as a whole.

      To be honest: I do not care what the reasons are to start a war. It is all fake and only serves the interests of a few self declared chosen ones who start wars.

      Just to end a myth because the vast majority here is German. Hitler did everything since 1933 to prepare Germany for a war. Germany in 1939 was bankrupt. Without a war Hitler's regime would have not survived another 2 years. The economic situation in Germany would have been worse than during the world recession.

      In consequence Germany and the rest of the world lost one generation. One whole generation of individuals which could have contributed to the development of mankind. Just think about what only 10,000 of the millions killed in WW II could have contributed to medicine, physics, chemistry, mathematics, biology, geology, poetry, literature, music, arts, ......... even religion.

      I read one comment above that mentioned the loss of life due to poor public health service. I travelled the world. I have come to the conclusion that the public health service in Europe is unchallenged. I would not like to know how many humans have died worldwide due to the lack of public health service. The kind of public health service as it is common practise especially in Europe. Just think about another 10,000 only. And such lack is not the failure of the white man or the medical industry. Any single encounter I had with health services outside Europe in the last 30 years is worth writing a book - except of course those experiences where I was prepared to pay European cost out of my own pocket.

      Above, if at all, is to kiss religious and fundamentalist wankers goodbye. Instead of promoting free thought - they promote restricted thought to serve their own wicked interests of non-education.

      That is why I despise any fundamentalist. And I despise the most all the religious fundamentalists. For one fact: they claim divine knowledge without ever having proven any of the revelations highlighted in any of their booklets.

      Religious fundamentalists remind me of a 3 mio BC chimpanzee being thrown into a year 2016 group of chimps. Me sure the older chimp could not cope.

      But the wankers believing in such 3 mio BC divine knowledge would give him the benefit of divine doubt for the spiritual betterment of the year 2016 group.

      Above of course only applies if you do not believe that earth is only 6 to 10 T years old. But the main idea remains: unproven divine supremacy based on one arbitrary booklet. And the chimp who interprets the booklet as being literally true is the all mighty and all just and all knowledgeable wanker who knows when his/her imaginary friend will return.

      Can I shoot them when they enter my home against my will?



      Löschen
    9. "Hitler did everything since 1933 to prepare Germany for a war. Germany in 1939 was bankrupt. Without a war Hitler's regime would have not survived another 2 years. "

      The war industrie had to be build up, that was done with huge credits from all over the world.
      The major part from USA and UK.

      Löschen
  5. Ein guter Artikel. Ich als "Ein-Euro-Jobber" hätte den nicht besser hinbekommen können.

    Aber mal was anderes: Augstein und Todenhöfer haben sich ganz dolle lieb. Was kommt als nächstes? Finden Martin L. und Ken Jebsen ebenfalls eine Heimat bei "Der Freitag"? Darf Bernie Falk als Gerichtsreporter anfangen?

    http://www.ruhrbarone.de/der-freitag-hochzeit-der-luftpumpen/136558

    gez. Großer Kommentator

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Darf Bernie Falk als Gerichtsreporter anfangen?
      "
      Darf jeder sich so nennen, ist kein geschützter Beruf.
      Manche Gerichtsreporter arbeiten auch für Feinschmeckermagazine.

      Löschen
    2. @ Anonym 0557 hrs

      A very good comment.
      I go a step further. A self declared Gerichtsreporter without and knowledge of the law massaging the opinion of his followers in his own interest. I think that is what Bernie understands when mentioning objectivity before he starts attacking the lying press.

      Every time I think about it I like the so called lying press more than the lying wankers who call the press being mainstream and lying. At least the lying press offers me more insights and alternatives than just reading one or two sources that manifest my point of view. All that grey stuff confuses me. Bernie to the rescue!!!!

      Löschen
    3. Ja, dieser Knaller ist mir auch nicht entgangen: Augstein und Todenhöfer haben sich gefunden und Lejeune sollte bei denen nicht fehlen. Augstein ist mit seiner Kolumne der beste Beweis dafür, dass der Spiegel unter seinen Altlasten zu leiden hat.

      Löschen
  6. das war klar kritisiert man die USA dann wird mal wieder alles verharmlost hätte ich jetzt IS oder andere Islamische Mörderbanden zurecht kritisiert hätte man nichts in Frage gestellt und das wohl zurecht aber hier ist Kritik an den USA auch berechtigt oder etwa nicht?
    Man muss beides kritisieren das will ich damit nur sagen und nicht einseitig immer auf den Islam.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Man muss beides kritisieren das will ich damit nur sagen und nicht einseitig immer auf den Islam."

      Na ja, der Islam ist seit 1600 Jahren äusserst aktiv unterwegs, mit heutzutage menschen und besonders frauenverachtender Agenda. Siehe dhimmis.
      Ohen sich jemals im Jihad verändert zu haben, auch untereinander.
      Das die US sich intern massiv militärische bekämpfen wäre jetzt neu.

      Da haben die US schon einiges an Lernfähigkeit voraus,die Kriege sind lange nicht mehr so brutal wie Vietnam.

      Islam und US zu vergleiche hinkt ziemlich, im Moment ist der Islam an weit, weit mehr bewaffneten Sachen beteiligt wie die US.
      Schon mal der weltweite Terrorismus mit zehntausenden Anschlägen.

      Ideologie des 7 Jh mit der amerikanischen Verfassung zu vergleichen ist schon kühn.

      Löschen
    2. "das war klar kritisiert man die USA dann wird mal wieder alles verharmlost"

      Ne, aber die Verhältnisse stimmmen bei einfachen Zahlen nicht.
      Zb das Verhältnis zur Gesamtbevölkerung, da ist mehr die Anzahl der Kriege entscheidend.
      Caesar hat zb "nur" ca. 50 000 Sueben umgebracht, das waren aber 95% der Bevölkerung.
      In einem Krieg gegen volksreiche Gegner entstehen automatisch mehr Opfer, ohne das da ausgrsprochene Blutrünstigkeit vorliegen würde.
      Auch der Unterschied zwichen militärischen Gegnern oder Zivilisten fahlt da.
      So einfach ist ein deutliches Bild nicht.
      Im Irak hat bei der einzigen großen Panzerschlacht ist die irakische Armee mit ca. 3000 Tanks gegen etwas über 1000 US Panzer schwer unterlegen,praktisch alle kaputt bei 3 US Verlusten. Soll man den US jetzt vorwerfen,das die Irakis angetreten sind ?

      Löschen
    3. "und nicht einseitig immer auf den Islam."
      Du gehst einseitig auf USA ein, warum so einseitig.
      Warum nicht vergleichend mit fairen Massstäben ?

      Löschen
    4. @ Anonym 0745 hrs

      You better read your comment again.

      1st sentence: IS and islamische Moerderbanden.
      2nd sentence: Islam

      I might be only a small potatoe Muslim. But to compare Islam with IS and Moerderbanden is hardcore stupidity.

      Löschen
    5. "Man muss beides kritisieren das will ich damit nur sagen und nicht einseitig immer auf den Islam."
      Hast du aber nicht, ist aber auch schwer zu vergleichen.
      Boko Haram mit den Delta Forces,IS mit der US Airforce.

      Löschen
  7. Anonym9. Dezember 2016 um 04:53

    na und jetzt finde auch Todenhöfer in Sachen Syrien bisschen naiv aber hat er wirklich unecht in Sachen Irak Krieg usw. nur weil die Muslime nicht die bösen sind ist er unseriös? Würde er sagen der Islam ist das Chaos da unter Schuld würde keiner vone uch ihn kritisieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anonym 0453 hrs

      Wrong again.

      JT is not my cup of tea because I think he is biased. PSL was not and he had many more insights.

      The argument Islam - I cannot stand it any longer. Islam as any other religion is open to any criticism. That is only fair.

      But the discussion is not about Islam or Muslims. Goodness me.

      The discussion is about fundamentalism, violence in the human self declared name of Islam, clerics and politicians who misuse Islam for their own benefits to cling to power and suck countries dry.

      Is that so fucking difficult to understand. Is it so fucking difficult to concentrate on the main issues? Is it so fucking difficult to make that distinction?

      Anyone can believe in anything. I believe in the sun. My wife in the unicorn. My son in the water god. ..... But all that is not the point.

      The point is when religion enters the public sphere, when religion demands political influence, when religion is declared to be supreme to man made laws, when religion claims to be the one and only truth, when religion turns violent or is used to justify violence, when religion is used to sanction corrupt clerics and politicians.

      There are quite a few individuals on this blog that go at great length to make such distinctions. I would advise you to learn fro them to make such distinctions as well.

      If not, you only serve those - who like you - refuse to think.

      Maybe one last point. The Quran might well be Allah's last and final revelation some 1460 years ago. Nowhere it is written in the Quran that a Muslim cannot adopt the teachings of that time to modern times. Call it Zeitgeist or even mainstream - the most virulent term to any fundamentalist of any religion that thinks he / she has to read the respective booklet as being literally true.

      And if you yourself are a Muslim. The glory days of Islam were between 800 and 1,100 when science and religious debate flourished. No caliphate, no Wahabbism, no other period of Islam was so successful as these 300 years actually were. Islam at that time in history was far more advanced than Christianity. Islam lost out when it returned to its "roots" and stopped in time.

      It was not the fucking crusaders that marginalised Islam. It were our own clerics, rulers and politicians for their own self centered interests.

      Purely from a religious point of view. For Islam to regain its attractiveness - not by violence but by reason - it should return to the practises and principles those 300 years. Islam would even be compatible to democracy, humanism, pluralism, liberalism.

      But that is of course heretical speech even blasphemy (although not in those 300 years) as it questions the current religious wankers in the Muslim world (clerics and politicians).

      Löschen
  8. Why do you not bring it to the point?

    Ie: Religious radicals - be them Salafis or Evangelicals !!!

    Are you too scared to question the defenders of the Christian Occident - I repeat again and again - NO JEWS and NO OTHER CHRISTIAN SECT allowed - or the defenders of SUNNI WAHABBI radicalism - I repeat again and again - NO OTHER MUSLIM SECT allowed.

    The following article might well sound funny to you. But in Christian Germany it is already a reality with regard to the one and only true religion ie fundamentalist christianity.

    http://www.malaysiakini.com/news/365650

    Not by law - but who would dare to question a radical Christian. They know, better than anyone else, based on their own personal awakening the real One - just as the Salafis do. Of course the parents should agree - anyone ever tried to agree with a fundamentalist. Read their published documents.

    Two wanking extremist interpretations of their own self declared religion agreeing with each other. Even if they find no common ground - they will always blame the freaking Jews and the other wrong religions.

    Take your Evangelicals and Salafis and fuck off.

    Me - well I throw my stones - just to prove how stupid radical fundamentalist religious ones are. Even if it means that they will kill each other. What fun it will be - the two dominant religions at war with each other to prove their ridiculous point of supremacy - at the same time killing those who give a fuck about their interpretation of a booklet or just destroying families, small communities and finally whole nations.

    You guys have no idea how easy it is to start such a war.
    Just publish the hatred that religious of all kind spread on a day to day basis on the internet. No lies - just facts.

    Are you ready for more asylum seekers who have to run from the religioysly motivated fundamentalists of all kind? You'll better be.

    For the Salafis: start a "Demo For All". Even the AfD bird "Bea the stork" must welcome you. Just fuck everything that has to do with guaranteeing the same rights to minorities based on a booklet inspired by a non existing celestrial human invention. You will be forgiven for envoking an unproven fairy tale.

    You Salafis are so stupid. Just read idea.de and follow. No one will any longer claim that you guys are undemocratic. Come on show some "religious prudence" and claim as well some faeces. Even the Papa in Rome will agree with you guys.

    Play the game you idiots. I could help you - but I won't. You and your religious counterparts just piss me off.

    AntwortenLöschen
  9. Rhonnie,

    You should start reading websites like idea.de or kath.net.

    Those websites will give you another idea and background about religious fundamentalism and its close relationship to felt white and christian supremacy.

    Me not sure - but there are some 2 mio Christian fundamentalists in your country. Let us assume some 2 mio on the other side ie fundamentalist Muslims.

    Some 4 % haters in your country. Are you worried?

    Well than - if it is not 4% of the population but rather less. Just do not tell me that these wankers will determine the well being of a highly democratic country. You guys are not able to destroy them with reason? Their hatred based on some ancient invented book that you still teach being a special revelation? You guys are so funny.

    But do not worry - my brown lady and I will never come back to Germany. Not that we do not appreciate your country. We just do not like Germans based on the wankers we met abroad. You think that is xenophobic. Never - some Germans claim the same right towards any non white ie coloured people in your country. At least the idiots in your country posting comments on every website. So me a wanker - so are the German wankers? Agreed or not?

    I am fully aware that such xenophobic attitudes exist in all countries. My wife and I - let alone our obligations towards her mom - would have long settled abroad.

    Especially my wife had some good job offers Euro 6 k + per month - not so bad for an 3rd world Muslim (my former German wife did not work one second in her life and she is now in her late 40s) with a "Hauptschulabschluss" - being one of these freaking foreigners. She decided not to leave - because she wanted to stay close to her mom and not just send money. Ask this former German wife of mine - she gives a shite.

    So you choose - a wanking German or a Muslim lady. Which one of the two you prefer to "pay not" or "pay" for your pension fund, health insurance, unemployment fund?

    But I love the idea - the "pay not" will receive more once the infamous 'alternative' would be in power - be it only to wear a uniform and smash the windows of freaking foreign shops.

    Not that the "pay nots" will be financially better off than they are today.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Dear Shawn,

      I appreciate your feedback, although it leaves me a bit confused, to be honest.
      My article is about Herr N. Mensch (Herrenmensch), i.e. in this context people of any origin, culture, background who still lean towards patriarchy very strongly. It is about suppressing women (and others) in the mindset of absolute superiority.

      I am pretty sure that you and I are on the same page here.

      If you have any questions concerning the article in general or certain expressions I used in particular, please feel free to let me know, I will most happily try and answer your questions :)

      Please have a beautiful day,
      Rhonnie

      Löschen
    3. Dann solltest du lernen dich klarer auszudrücken. Herrenmenschen bedeutet normalerweise soviel wie Arier / Germanen. Denen hat übrigens bereits Tacitus ein sehr gleichberechtigtes Geschlechterverhältnis bescheinigt.

      Die Idee des anderen Posters dass hier 2 Mill. fund. Christen leben, die vergleichbar mit Moslems wären ist natürlich der absolute Gipfel der Lächerlichkeit.

      Danny

      Löschen
    4. Dein Verständnis für Wortspiele scheint ebenso unterentwickelt wie das für "Gleichberechtigung" zu sein.
      Beruhige Dich, bist ja gar kein Herr N. Mensch. Sondern grade mal 1 Bübl1.

      Löschen
  10. "PierreVogel.de
    33 Min · Aleppo, Gouvernement Aleppo, Syrien ·

    ᴴᴰ ┇ NEU
    Winterhilfe Aleppo (Syrien)

    1 Woche Grundnahrungsmittel Paket für eine 5 Köpfige Familie 20 €
    Gas Flasche 1 Liter 8€
    ____________________________
    Lasst uns gemeinsam Helfen
    IHED e.V."

    Da werden aber kräftig Leute verarscht. Selbst hier kostet ein 11l Füllung gerade 19€.
    Aus den Berichten aus Syrien kann man herauslesen, das vor dem Krieg 1 Flasche auch mit 11 kg gerade mal knapp 1€ kostete, die enprmen Prissteigeungen im Krieg teils auf bis zu 2,5 € Flasche.
    2 Camper kommen, inkl. Heizung mit 11 l ca. 10 Tage hin.
    Wenn man alles damit für so eine Familie macht brauchen die so 300€ im Monat, wer hat das denn da über ?

    AntwortenLöschen
  11. Das neue "Helfen in Not " Kto. ist eine
    "LAME gemeinnützige Ug" das letzte ist wohl schon wieder tot.
    "Die Rechtsform gUG (haftungsbeschränkt) ist besonders attraktiv für Entrepreneure mit wenig Stammkapital, die bei der Gründung Ihres Unternehmens nicht auf die Haftungsbeschränkung verzichten wollen. Bereits ab einem Euro Stammkapital können Sie eine gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt) gründen."

    Bloss das diese LAME in keinster Weise gemeinnützig ist und eigenlich mit dem e.V. garnicht verbandelt.
    Strohmannzeug.

    AntwortenLöschen
  12. "PierreVogel.de
    8 Std. ·

    Du wirst es niemals schaffen alle Menschen zufriedenzustellen. Konzentriere dich darauf Allahs Wohlgefallen zu erreichen."

    Warum sollte ich besser sein als ein behaupteter Gott.
    Die Niete , trotz Allmacht, schafft das ja auch nicht.
    Zumindest bin ich da gleichwertig.

    AntwortenLöschen
  13. Aus gegebenem Anlass für Leute die nur mit links argumentieren, ohne eigene Meinung.

    "Das Landgericht Hamburg jedenfalls hat vorläufig entschieden, dass Website-Betreiber zu Recht abgemahnt werden können, wenn sie auf Internetseiten mit unerlaubt genutzten Bildern verlinken. Das Gericht verbietet in einem nun veröffentlichten Fall einem Online-Anbieter von Lehrmaterial unter Androhung eines Ordnungsgeldes, weiter auf eine Seite mit einem unrechtmäßig verwendeten Bild zu verlinken. Da der Streitwert 6000 Euro beträgt, kommen auf den Anbieter nun Kosten in Höhe von etwa 1000 Euro zu."SPON

    AntwortenLöschen
  14. Offenbar nimmt das Land NRW willentlich in Kauf, dass bereits Kinder vom verfetteten rheinischen Laienprediger indoktriniert werden, anders lässt sich nicht erklären, dass Pierre Vogel in einer Schule sein Unwesen treiben darf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, das ihr langsam merkt was hier abgeht, und das es gewollt ist. D.

      Löschen
  15. "Sehr geehrter Herr N. Mensch,

    wir lassen uns scheiden."


    Ach wirklich?

    Warum gibt es dann wesentlich mehr politisch aktive Naziweibchen als politisch aktive Linksweibchen?
    Und warum sind die Frauen in der linken Szene fast immer nur Deko, während sie rechts wirklich was zu sagen haben?
    Dass z.B. Pegida Gruppen von Frauen angeführt werden (auch von jüdischen) ist nichts besonderes. Und was habt ihr? Ihr habt Merkel, die Vergewaltiger massenweise importiert!

    Arisch-jüdische Herrenweibchen sind naturfeministisch und brauchen keine Gleichstellungs- oder Förderungskacke. Sie bewaffnen sich zwar aufgrund der Flüchtlingskrise aber wissen auch dass Sicherheit eine kollektive Angelegenheit ist und sie im Zweifel auf männlichen Schutz angewiesen sind.

    Wer mal ein Ostblockweibchen hatte weiss was ich mit naturfeministisch meine. Das hat null zutun mit dem hier dargebotenem Mimimi-Femifaschismus.


    "MfG,

    Rhonnie (i.A.)"

    Wer sich zu Volksverrätern gesellt wird - grade als Frau - verraten.

    Eine Frau wird von einem Fluchtling belästigt oder vergewaltigt:
    Ihr labert sie mit Statistiken zu, entschuldigt die Tat und schützt den Täter.

    Für eure aktuelle Produktion gefühlsrassistischer Naziweibchen würde ich mich sogar bedanken, wenn die Frauen nicht so darunter leiden müssten.

    Rechte dagegen schützen und rächen ihre Frauen, siehe zB Hogesa nach Silvester und Bautzen.


    Liebe Rhonnie,
    wo wärst du letztes Silvester lieber gewesen - Köln oder Bautzen?

    Auch von exotisch aussehenden Asiatinnen musste ich mir schon anhören, dass sie sich in Dresden wesentlich sicherer gefühlt haben (und waren) als hier im islamistisch-degenerierten Ruhrgebiet. :(


    Danny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Danny

      "Arisch-jüdische Herrenweibchen"

      Wow. Was für eine Wortwahl. Also Jüdinnen, deren Vorfahren aus Isfahan stammen? Wie? Oder deutsche Nazis mit Hechscher? Really?

      "Rechte dagegen schützen und rächen ihre Frauen, siehe zB Hogesa nach Silvester und Bautzen."

      Es gilt immer noch das Gewaltmonopol des Rechtsstaates, oder etwa nicht? Freiheitlich-demokratische Grundordnung oder so...

      Stimmt: Das hören manche militante Linke ungerne. Ebenso unbeliebt ist diese Idee bei Predigern, die ihren Anhängern viel Spaß bei der Selbstverteidigung wünschen. Als Experte in Sachen Islamismus weiß unser Danny sicher, wer sich zu welcher Gelegenheit so gegenüber seinen Akhis geäußert hat.

      Und wenn Hools, bzw. NPD-Funktionäre im Sinne von "Sport frei" als "Bürgerwehren" durch die Stadt laufen, haben sie wahrscheinlich auch nicht die Verteidigung des Grundgesetzes im Sinn. Selbst wenn ein "friedensbewegter" Bürgermeister mit sie als Dank zum "Dialog" einladen sollte.

      Mit vorlauten Grüßen,

      gez. Großer Kommentator

      Löschen
    2. "Wow. Was für eine Wortwahl."

      Arisch = germanisch / nord-europäisch.
      Ich deute damit nur eine logische (und existierende) Koalition an.

      Aber danke, ich bin auch etwas stolz auf meine Wortneuschöpfung :)


      "Es gilt immer noch das Gewaltmonopol des Rechtsstaates, oder etwa nicht?"

      Nein, ausser du zählst du marodierenden und vergewaltigenden islamischen Horden zum Staat. Dafür gibt es tatsächlich gute Argumente, aber Leute wie du sehen das meist anders.

      So oder so, ein Staat der diese Zustände nicht nur zulässt sondern aktiv fördert ist mein Feind.

      "Freiheitlich-demokratische Grundordnung oder so…"

      Da lache ich nur drüber, aber du kannst dich gerne freiheitlich-demokratisch vergewaltigen lassen, wenn du da so darauf stehst. Aber verlang es bitte nicht von mir.

      Einige Täter von Silvester werden nun sogar dafür bezahlt, also über den normalen Invasorensold hinaus.

      Bürgerwehren dagegen werden tätig zu Gunsten der Gruppen denen ich mich zugehörig fühle und zugunsten von Recht und Ordnung - und damit meine ich nicht BRD-Feindstaatrecht sondern das Recht des christlich-jüdischen Abendlandes.

      Danny

      Löschen
    3. Meine Güte Danny, wer hätte gedacht, dass du sexuell so extrem verklemmt bist!

      Stehst du in deinen offenbar unerfüllten Sexualphantasien wirklich auf "Arisch-jüdische Herrenweibchen" bzw. "Ostblockweibchen"?

      Sag mal, wer hat dich in der Schule eigentlich so gedisst, dass du solche Minderwertigkeitskomplexe entwickelt hast?

      Löschen
    4. "Stehst du in deinen offenbar unerfüllten Sexualphantasien wirklich auf "Arisch-jüdische Herrenweibchen" bzw. "Ostblockweibchen"?"

      Die meisten meiner Exen kommen aus Polen, Ungarn, etc. oder sind Jüdinnen oder beides. Ich mag auch lieber Vodka als Bier. Und? Was hat das mit Minderwertigkeitskomplexe zutun?

      Die meisten Leute werfen mir eher Arroganz und Narzissmus vor. :)

      D.

      Löschen