Freitag, 8. Januar 2016

Pierre Vogel distanziert sich....und ist doch das Problem


https://www.youtube.com/watch?v=SzrUhEsz4rs

Ja, er distanziert sich der Vogel Pierre, und doch ist auch er ein Beispiel für Frauenverachtung, auch wenn ihm dies wohl gar nicht bewusst ist, besteht er bei Minute 7:10 ja vehement auf die Jungfrauen, die im Paradies warten, und setzt das weibliche Geschlecht somit einer Ware gleich, welche man wie ein paar Socken geschenkt bekommt. Es ist genau dieses Selbstverständnis des besserstellenden Hodensacks, der die so oft propagierte islamische Gleichberechtigung ad absurdum führt, und so kann er schwafeln bis die Häkelmütze qualmt, befeuert er den Männlichkeitswahn ja mit jedem Wort um einen Grapscher mehr.

Das ist aber nicht die einzige Stelle, wo er seine eigenartige Weltsicht kundtut, postet er ja vor dem obigen Video ein anderes auf seiner Facebookseite, welches bei Minute 11:20 den Frauen unterschwellig die Hauptschuld an den geilen Befummelungen zuschiebt, hätte sie sich ja verhüllen müssen, auf dass sie ehrsam sei:



https://www.youtube.com/watch?v=-hhk1GUzR9k

Sie sehen also, dass der eitle Prediger nichts von seiner oben zur Schau gestellten Empörung auch nur im Ansatz ernst meint, dient es ja nur zum Auswischen der Kritikeraugen, was ihm hiermit versalzen sei, ist und bleibt er ja ein Herrenmann. Und auch eines der Grundprobleme des hiesigen Islams, vergiftet er ja selbst dann, wenn er das Gegenteil behauptet. Ein Schwätzer vor dem Herrn. Der Angst hat, dass er sich irgendwann den Kaftan selber waschen muss. Armer Kerl.

Guten Tag und ein schönes Wochenende



Kommentare:

  1. Habe ich echt vergessen, Danke für den Jungfrauen-Hinweis. Polygame Frauen, also die aus dem Westen, sind halt weniger wert.

    Übrigens- es wurden in Köln auch Schwarzafrikaner angegriffen, die nicht nach salafistischer, aber kulturbedingt in gewissen Kreisen als rassisch minderwertig angesehen werden. Solche Einstellungen holt man halt mit hier rein, um ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen.
    "Nazis rein" und dabei "Nazis raus" rufen.

    Aber die Erfahrungen werden sich die nächsten Monate noch erheblich verschärfen. Konnte ja alles keiner wissen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Aber die Erfahrungen werden sich die nächsten Monate noch erheblich verschärfen. Konnte ja alles keiner wissen."
      Hat ja auch nie einer drauf aufmerksam gemacht.
      Wurde immer gleich als islamophob , rechts , jedenfalls sofort in irgendeine Ecke gestellt.
      Und wie hört man jetzt so die breite Masse ?
      Irgendwann muss das doch mal ankommen, das eine steinalte Kultur hier einwandert die aber auch garnichts mit unserer Sozialisierung zu tun hat.
      Da irgendeine Umerzieheung mit Integration innerhalb von kurzer Zeit zu schaffen ist für einen Großteil einfach illusorisch. Die Balkanstaaten haben sehr lange Erfahrungen und Kriege mit der islamischen Besetzung gehabt, die ersten die dicht gemacht haben als das durchwinken nicht mehr so gut ging.
      Griechenland ist gerade mal 120 Jahre von den Türken befreit.
      Auch der sich seit 1946 erst aufbauende syrische Staat, der ja immerhin Einiges geschafft hat an Industrie, Gesundheit, Bildung konnte nie die fundamentalen Muslimbrüder und ander integrieren, dauernd kam es aus deren Kerngebieten im Nordwesten, Idlib zu Aufständen für einen wieder islamistischen Staat.
      Der Austand für mehr Demokratie wurde ja von denen sofort gekapert, erste Aktion , Umbringen von 120 Polizeischülern in Aleppo. Dann hat sich das ruckzuck ausgeweitet als die Regionalmächte Saudi, Katar usw. ihre Chance sahen und die ganzen Berufssöldner da Geld verdienen gingen. Hat anfangs ja auch wunderbar geklappt.
      Schon waren die Syrer auf der Flucht, Vor der Einnahme von Raqqa hatten sich volle 800 000 dahin geflüchtet die dann in die Türkei, Jordanien weiterzogen.

      Löschen
  2. Dieser religiös-fanatische Ignorant reduziert sich und seinesgleichen zu triebgesteuerten Tieren, die sich beim Anblick von nacktem Fleisch nicht mehr zurückhalten können und sich darauf stürzen müssen. Zum Glück zwingt sie ihr religiöser Fanatismus dazu, ihre Triebe unter Kontrolle zu halten, sonst müssten wir noch befürchten, dass die praktizierenden Salafisten alle sofort zu Triebtätern mutieren (naja, 100%igen Schutz bietet der streng "praktizierte" Islam wohl trotzdem nicht).

    Diese Einstellung passt genau zu seinem Statement zum Phantom "Gott" (oder "Allah", wie Pierre Vogel dieses Hirngespinnst zu nennen pflegt):

    "Unser rationaler Verstand sagt uns , dass es einen Gott gibt .Unser rationaler Verstand sagt uns , dass der Koran das Wort Gottes ist . Unser rationaler Verstand sagt uns , dass der rationale Verstand des Menschen begrenzt ist, während das Wissen und die Weisheit Gottes jedoch unbegrenzt ist. Deswegen sagt uns unser rationaler Verstand , dass ein Befehl desjenigen , dessen Wissen und Weisheit über unserer rationalen Denkfähigkeit liegt nicht hinterfragt werden muss. Es muss nur gefragt werden , ob es Gott gibt , ob der Koran das Wort Gottes ist und ob der entsprechende Befehl im Koran steht. GOTT hat das Recht uns Befehle zu geben und nicht andersherum! !!! Wir sind die Schöpfung und die Schöpfung ist nicht Gott des Schöpfers , sondern Gott ist der Gott der Schöpfung."

    Letztendlich läuft diese Aussage auf das Eingeständnis hinaus, vollkommen unmündig zu sein. Es ist ja "Gott", der durch uns alle handelt, er allein ist für alles verantwortlich. In diesem Zusammenhang vom "rationalen Verstand" zu reden, ist vollkommen paradox, weil ja gerade dieser erst einmal komplett ausgeschaltet werden muss, um überhaupt erst die Voraussetzung für den "Glauben an Gott" zu schaffen.

    Auch wenn dies vermutlich überhaupt nichts bringen wird, möchte ich dem Star-Prediger (und allen anderen praktizierenden Salafisten) die Lektüre von Betrand Russels Essay "Warum ich kein Christ bin" ans Herz legen (und nein liebe Salafisten, er hat diese Aussage nie getätigt, weil er die Absicht gehabt hätte, stattdessen Muslim zu werden ...):

    http://www.atheisten-info.at/downloads/russell.pdf

    Die entscheidende Frage, die bisher noch kein "Gläubiger" (Muslim, Christ, Jude, Theist) beantworten konnte und wohl auch NIEMALS beantworten können wird, lautet:

    "Wer hat Gott erschaffen?"

    Diese einfache Frage kommt mir vor allem immer dann in den Sinn, wenn ich diese strunzdämlichen Salafisten-Videos "Atheisten in 1 Minute widerlegt" sehe:

    https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1192381924108829&id=763533430327016

    Und genau so muss man sich das also mit "Gott" vorstellen: schüttel, schüttel, schüttel, und schon haben wir einen allmächtigen "Schöpfer" kreiert, der für die komplette "Schöpfung" verantwortlich sein soll. Wirklich, es gibt kaum etwas unfreiwillig komischeres als Salafisten, die den Atheismus widerlegen wollen ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wer hat Gott erschaffen?"

      Tja, die logische Antwort dazu ist: der menschliche Geist hat Gott geschaffen.
      Daraus lässt sich jedoch nmA keineswegs ableiten, dass es dumm ist, an Gott zu glauben, und dass der Atheismus wahr wäre.

      Es ist nicht weniger logisch, wenn ein Mensch davon ausgeht, dass es etwas Größeres in der Welt gibt, als wenn er meint, irgendwann alles erfassen zu können.
      (mir erscheint das erste schlüssiger)

      Fakt ist, dass die Vorstellung von etwas Größerem, Höheren -die Gottesvorstellung- unter den Menschen existiert -
      dass die Menschen die Fähigkeit zu dieser Vorstellung besitzen.

      Die Frage, ob es Gott außerhalb der menschlichen Vorstellung gibt, ist letztlich müßig.
      Denn wir fragen immer innerhalb der menschlichen Vorstellung, und die Tatsache, dass wir fragen, weist darauf hin, dass unser Erfassensraum der Erweiterung bedarf.

      Von Salafisten habe ich jetzt nichts gesagt.

      Löschen
    2. Im Grunde genommen könnte ich ja mit dem ganzen Schöpferkram bequem leben, wenn "Gläubige" nicht automatisch aus der "Schöpfung" schließen würden, dass der "Schöpfer" himself auch noch für die "heiligen Schriften" verantwortlich sein soll. Im Grunde geht es bei der Frage nach "Gott" im Prinzip nur darum, ob es sich bei der Entstehung der Welt und des Universums um einen bewussten und geplanten Schöpfungsprozess handelt oder um etwas, dass weder bewusst noch geplant abgelaufen ist. Als Naturwissenschaftler halte ich natürlich die zweite Hypothese für wesentlich plausibler als die erste. In jedem Fall offenbaren "Prediger" wie Pierre Vogel ihr volles Lügenpotential, wenn sie davon sprechen, dass "Allah im Koran" irgendetwas sagt. Hat schon mal jemand ein sein Ohr an den Koran gehalten und versucht, Allah dort irgendetwas sagen zu hören? Natürlich könnten er und seinesgleichen sagen, "im Koran steht geschrieben", also eine durchaus plausible Aussage treffen. Aber dann würde vermutlich die Autorität und Authentizität des Korans noch mehr in Frage gestellt.

      Löschen
    3. "Natürlich könnten er und seinesgleichen sagen, "im Koran steht geschrieben", also eine durchaus plausible Aussage treffen."

      Aber nicht darüber, wer es aus welchen Gründen da reingeschrieben hat. Es gibt viele Korane,auch viel älter, andere als den Offiziellen. AUch in der Bibel ommt nichts von den gnostischen Schriften oder den apokryphen Evangelien , immerhin 52 vor. Diese Bücher sind aus politischen Erwägungen der Zeit entstanden, schliesslich hat ein heidnischer Kaiser die Bibel abgenickt, nachdem er aus mehreren Entwürfen gewählt hatte.
      Konstantin , Konzil von Nicäa, der hat auch die Frage entschieden ob die Trinität Gottes rechtmässig ist. Wird leich vergessen und von der Kirche auch nicht besonders herausgestellt.
      Vorher war Gott noch der unitarische, Einer.

      Löschen
    4. ""Wer hat Gott erschaffen?""

      Gott befindet sich außerhalb unserer beschränkten Welt, er ist ihr Schöpfer. Die Komplexität dieses "Außerhalbs" lässt sich für unseren Verstand, der auf dieses Produkt namens Universum ausgelegt ist, nicht begreifen und Gott schon gar nicht. Außer das, dass er uns von sich aus mitteilt. Alles andere ist über unserer Vorstellungskraft und der Wissenschaft auch gar nicht zugänglich. Zugänglich ist für sie allein (oder halbwegs) dieses Universum und dessen Beginn.

      Und es ist selbstverständlich, dass Gott, der per Definition allmächtig ist, von Außerhalb in sein Universum eingreifen kann und es beliebig steuern kann, ohne dass der Menschenverstand das überhaupt in irgendeiner Form nachvollziehen könnte.

      Die Frage ist nun, hat sich Gott uns mitgeteilt? Ich finde das logisch und überspringe deshalb diesen Punkt.

      Wenn Gott sich der Menschheit mitgeteilt hat, dann finde ich es logisch, dass er sich nicht nur einer winzigen neuzeitlichen Sekte wie etwa den Scientologen offenbarte, sondern mindestens einer der Weltreligionen (wobei Christen davon ausgehen, dass er sich mindestens auch den Juden mitteilte und Muslime davon ausgehen, dass er sich mindestens Christen und Juden offenbart hat).

      Welche ist aber die wahre Weltreligion, wenn es eine gibt? Ich finde die, die sich am plausibelsten im Vergleich mit den anderen schlägt. Die, die wenigsten Widersprüche aufweist. Die, die man ehesten mit den Naturwissenschaften vereinbaren kann etc.

      Warum hat sich Gott nicht einfach der Menschheit nicht einfach gezeigt und mitgeteilt? Wäre dann nicht die ganze Menschheit schlagartig gläubig und würde Tag und Nacht beten? Ja, auch die Frevler würden das tun und sogar Hitler hätte es vielleicht getan. Aber was ist, wenn viele der Übeltäter absichtlich in die Irre geführt werden sollen, weil sie es einfach nicht anders verdient haben? Überlegt doch mal, dann ergäbe es keinen Sinn, dass Gott sich der gesamten Menschheit persönlich vorstellt.

      Löschen
    5. Atheisten z. B., die über Religion abfällig denken, sind für mich üble Charaktäre, die es nicht besser verdient hätten, wenn sie im Jenseits bestraft werden würden. Was machen solche Leute, wenn sie vor Gott stehen und dabei wissen, dass sie ihn im Diesseits als Fabelwesen abgestempelt haben? Hoffen sie dann ernsthaft auf Gnade? Glauben sie dann, sie hätten diese Gnade verdient? Oder hätten sie nicht eher verdient, dass Gott und die Gläubigen sich nun über sie lustig machen und ihnen beim braten zusehen?

      Löschen
    6. "Gott befindet sich außerhalb unserer beschränkten Welt, er ist ihr Schöpfer. Die Komplexität dieses "Außerhalbs" lässt sich für unseren Verstand, der auf dieses Produkt namens Universum ausgelegt ist, nicht begreifen und Gott schon gar nicht."

      Widerspricht sich ja in sich, wenn man einen Gott garnicht erfassen kann, wie dann sein Mitteilungen, das sie von Gott sind kannman ja garicht feststellen, da er zu komplex ist.
      Wenn er so komplex ist dann habenmache ja eine völlig falsche Vorstelung, das sind genau solche Sinnlosdiskussionen wo Glaube draus entsteht nicht Wissen.
      Alles was ich mir nicht vorstellen kann,existiert, ist nur sehr komplex.
      Selten dämlich.

      Löschen
    7. "Atheisten z. B., die über Religion abfällig denken, sind für mich üble Charaktäre, die es nicht besser verdient hätten, wenn sie im Jenseits bestraft werden würden."
      Das ist Einbildung eine Religionslehre an sich ist völlig neutral.Einiges hat auch durchaus seinen Sinn, das ist in etwa der Teil der dem zeitgemäßen normalen Verstand entspricht.
      Letztendlich wird beurteilt zu was sich Menschen durch Religion machen lassen oder aus vielen Zwecken mit iher Hilfe zu allem Möglichen getrieben werden können.
      Und das einmal eingefahrene Denk und Vorstellungsmuster so gut wie unveränderbar sind. Die ewig in einer Vergangenheit leben, welche immer weiter in die Ferne rückt.
      Es crashed ja auch schon an allen Ecken, sieht aus wie ein letztes Aufbäumen in Nahost, die Zukunft des neuen Islam liegt schon lange in Fernost.

      Löschen
    8. " Was machen solche Leute, wenn sie vor Gott stehen und dabei wissen, dass sie ihn im Diesseits als Fabelwesen abgestempelt haben?"

      Dann gehst du auch nicht in den Wald, weil da ein Monster leben soll, was nie einer gesehen hat seit 6000 Jahren, weil es dich fressen könnte ?
      Ein Leben voller Angst vor einem Phantom.
      Mach bloß keinen Selbstmord vor Furcht.

      Löschen
    9. "Fakt ist, dass die Vorstellung von etwas Größerem, Höheren -die Gottesvorstellung- unter den Menschen existiert -
      dass die Menschen die Fähigkeit zu dieser Vorstellung besitzen."

      Mag sein, aber daraus folgt nichts.
      Ich weiss zwar das es sowas gibt und schau mir das auch mal gerne an, ich habe aber nie die Basichtgehabt überhaupt mal ernsthaft drüber nachhzudenken, ist mir einfach egal. Noch egaler als Agnistikern, wie Aszendenten des Jupiter solls geben, muss ich mich damit beschäftigen ?
      Also bin ich auch nicht zu widerlegen, da ich garnichts behaupte. Ich hab auch nicht die Absicht über die blau-grün gestreiften, rosa gepunkteten unsichtbaren Elefanten auf der Rückseite des Mondes meine Zeit zu verschwenden.

      Löschen
    10. " Oder hätten sie nicht eher verdient, dass Gott und die Gläubigen sich nun über sie lustig machen und ihnen beim braten zusehen?"

      Wie kann man nur so masochistisch sein, sein ganzes Leben in Angst vor Strafe zu verbringen und sich auch noch drüber zu freuen und das nur wegen der Aussicht auf ewig endloses fressen und ficken.
      Normal ist das nicht.

      Löschen
    11. "Warum hat sich Gott nicht einfach der Menschheit nicht einfach gezeigt und mitgeteilt? "
      Die Erklärung steht im Koran wo Allah seinen Gläubigen mitteilt " Wollte ich das alle gläubig sind, hätte ich sie dazu gemacht".

      Wird immer gerne überlesen.

      Löschen
    12. Wer hat Gott erschaffen...

      Gott ist eine Kreation von Menschen und wurde bzw. wird immer noch dazu benutzt andere Kulturkreise zu versklaven und anderen die eigene Meinung aufzudrücken.

      Wird vom Islam gemacht vorzugsweise, doch Christen sind auch noch nicht davon befreit von diesem Wahn, zu dominieren.

      Falls es aber einen Gott geben sollte dann sollte er sich in Acht nehmen, denn ich werde ihm im Jenseits dann demonstrieren was wahre Göttlichkeit bedeutet. Nämlich meine 2 göttlichen Fäuste in seinem Gesicht! :P

      Liebe Grüße von Lestat, dem King vom Vampir-Ring!

      Löschen
    13. " dass Gott und die Gläubigen sich nun über sie lustig machen und ihnen beim braten zusehen?"

      So sind sie wohl die Muslime , freuen sich, wenn sie andere quälen können.
      Da soll nichmal einer sagen der IS hätte nichts mit dem Islam zu tun.

      Löschen
    14. "Atheisten z. B., die über Religion abfällig denken, sind für mich üble Charaktäre, die es nicht besser verdient hätten, wenn sie im Jenseits bestraft werden würden."

      OOOH! Du meinst, dass Du es bestimmt besser weißt als die Atheisten?

      Lies mal oben den Kommentar von Lestat.
      Sie stellt fest, dass die Vorstellung von Gott zum Herrschen gebraucht wird.
      Da hat sie mit Dir anscheinend einen Repräsentanten dieser Herrscher-Religion gefunden -
      es ist halt auch so schön, zu herrschen, gell?

      Du glaubst, dass Du, weil Du Dich auf Gott berufst, besser bist als Menschen, die das nicht tun.
      Sicher. ?

      Löschen
  3. Tja, er gibt uns immer wieder Rätsel auf,
    der Pierre
    der Islam ....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir scheint seine Distanzierung aufrichtig.
      Wenn ich nun aber islamistische Hintermänner der Ereignisse der Neujahrsnacht annehme, dann hätte sich Pierre gegen sie (die islamistischen Chef-Strategen) gestellt.
      PV hätte dann wenigstens so viel gesunden Menschenverstand, dass er sich nicht selbst den Ast absägt, auf dem er sitzt.
      Das gefällt mir (würde mir gefallen).

      Bei anderen deutschen Salafisten wäre ich mir da nicht so sicher.
      Wenn sich der Verdacht erhärten sollte, dass islamistische Hintermänner die Übergriffe der Neujahrsnacht organisiert haben,
      dann muss überprüft werden, ob einheimische Islamisten bei dem Komplott mitgewirkt haben.

      Wenn es so ist, dann sieht der Stil der Aktion (subtil, intelligent hinterhältig) eher nach AlQaida aus, weniger nach IS (wobei das auch nicht unmöglich wäre).

      (ich kombiniere mögliche Szenarien).
      Die Ermittlungen obliegen der Polizei und Ermittlungsbehörden.

      Löschen
    2. "Mir scheint seine Distanzierung aufrichtig."
      Hat er sich auch von dem islamischen Frauenbild differenziert das er predigt.
      Die mindere Stellung der Frau allgemein ?
      Von einem Verbrechen muss man sich ja nicht groß distanzieren.
      Predigt er nicht die Verhüllung der Frau da sonst die islamischen Männer sofort einen Hormonstau bekommen ?
      Distanziert er sich von der Scharia die Frauen schwer benachteiligt. Distanziert er sich von Steinigung der Frau wegen Untreue die als Strafe nicht im Koran steht. Da stehen ganz andere. Diese Häppchendistanzierungen ergeben doch insgesamt keinen Sinn. Hat er sich jemals von den Söldner horden der Al Nusr, Sham und Quaida distanziert, die erpressen und köpfen sich auch durch die Gegend nur nicht in der Anzahl wie daesh und viele Gruppen laufen sofort zu denen über wenn die mal erfolgreich sind. Augenwischerei, entweder man vertritt den fundamentalen Islam oder nicht.
      Wer den vertritt, dem muss auch bewusstsein das sich aus den Angefixten jede Art von Perversität entwicklelt. Was bewiesen worden ist.

      Löschen
  4. You nailed it. ;)

    Ja, der Saubermann, der "Friedensaktivist" und vom bösen Westen um den Friedensnobelpreis gebrachten Betbruder, ist in Wirklichkeit ein sehr gutes Beispiel, wie man sich als Mensch verkauft, wenn man doch in Wirklichkeit Menschenverächter ist.

    Ich unterstelle ihm nicht Dummheit. Nein, er weiß sehr wohl, was er tut. Jedes seiner Worte wählt er so geschickt, dass seine an einfachem Gemüt leidenden Untertanen ihn als die strahlende weiße Taube des Friedens an "Allahs" Himmel sehen. Während ihre Äuglein geblendet sind, lässt er das Gift seiner Worte ganz subtil in ihre Resthirne tropfen.

    Frauen sind für alles schlechte verantwortlich. Sie müssen eingesperrt werden; wenn nicht im Haus, dann doch zumindest unter der Burka. Das hilft der Muslima aber auch nicht. Sie ist ein Sexobjekt, das im Haus ihrem Mann zu Willen sein muss, wann immer er will. Und wenn sie sich in die Burka hüllt, um Besorgungen für ihren Hengst mit Häkelmütze zu machen, wird sie von anderen Nachthemdträgern belästigt. Davon gibt es mehr als ein Filmchen, davon gibt es viele. Es gibt auch glaubhafte Berichte über ganz üblen blauen Flecken an Brüsten und Hinterteilen - Burka schützt vor Grapschern nicht. Das passiert aber nicht nur hier in Deutschland, sondern vor allem in muslimischen Ländern, in denen es sowas nach Vogels Gekrächze, gar nicht geben dürfte, weil die keuschen Herrn ja nicht mit der "strahlenden sexuellen Energie" von fremden Frauenhaaren in Berührung kommen.

    Ach ich könnte schon wieder mal die Tastatur versauen.

    Grüße
    Clarimonde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Islam gibt aber vor, wie Vogel es selbst sagt, dass fremde Frauen nicht mal angesehen werden dürfen. Das beweist also, dass diese angeblich frommen Muslime gar keine frommen Muslime sind, sondern große Sünden gemäß dem Islam begehen, selbst wenn sie sich fromm kleiden.
      Kann man das Auto am Fahrer messen?

      Davon einmal abgesehen kommt das auch in vielen anderen Kulturen vor und ich wüsste deshalb nicht, wie man den Islam überhaupt als Ursache dafür ausmachen könnte. Und Deutschland ist bei weitem nicht das Weisen Kind, als dass du es hier darstellst. Feministinnen haben das dieser Tage deutlich gemacht.

      Aus islamischer Sicht ist es vielleicht eher der Fall, dass nichtislamische Kulturen Frauen eher auf ein reines Sexobjekt-Dasein reduzieren. Man könnte auch sagen, der Islam bewahrt sie davor.

      Löschen
    2. Quark. Wer bereits kleine Mädchen unter Klamotten versteckt, erzeugt ein Wunschdenken. Wenn man den natürlichsten Instinkt des Menschen unterdrückt, wie es im Islam getan wird, dann ist es kein Wunder, wenn sich das irgendwann Bahn bricht. Der ungesunde Umgang mit Sexualität im streng gläubigen Umfeld ist es, der solche Übergriffe provoziert.

      Der Islam beschützt keine Frau. Der Islam macht die Frau zum unmündigen Besitz von Vätern, Brüdern und Ehemännern. Damit ist der Frau nicht geholfen. Der feine Unterschied zu Deutschland und generell dem Westen ist, dass sich "nackte" Frauen anziehen dürfen. Unter der Burka gefangene und entmüdigte, rechtlose Frauen dürfen sich aber nicht ausziehen. Das ist jetzt nur ein ganz schlichter Vergleich, damit ich dich nicht überfordere.
      Klar gibt es in Deutschland auch Arschlöcher. Viele sogar. Im Endeffekt haben sie auch ein gestörtes Verhältnis zur Sexualität. Und dieses gestörte Verhältnis muss behandelt werden.
      Es ist gänzlich falsch, die Opfer von Sexualtätern mit Hausarrest und Verhüllungszwang zu bestrafen, während die Sexmonster frei rumlaufen dürfen. Und genau das ist das Islam-Problem.

      Löschen
  5. Der Vogel ist der Droge Islam rettungslos verfallen! Letztlich ein armer Tropf, der sich selbst und vor allem anderen, das Leben schwer macht. Dennoch sollte man genau hinschauen, was da in Köln passiert ist. Sich nicht den Massenmedien unterwerfen. Es wird unheimlich viel geredet und vermutet, nur es wird nicht konkret. Was ist genau passiert, erst wenn beweisbare Fakten auf dem Tisch liegen, kann eine Analyse der Ereignisse und Straftaten, Vergewaltigungen, sexuellen Nötigungen, etc. erfolgen. Bisher sind es nur ungenaue Erklärungen, und ich halte nichts von voreiligen Verurteilungen. Ohne handfeste Beweise glaube ich weder an den Islam, noch an etwas anderes. Aber leider wird hier nicht hinreichend aufgeklärt werden. Leider sind die Interessenkonflikte aller Beteiligten viel zu groß und es wird weitergehen mit Vorwürfen, Unterstellungen, Forderungen,
    Verharmlosungen, Dramatisierungen, etc. gerade so wie es am besten passt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Der Vogel ist der Droge Islam rettungslos verfallen!"
      Muss wohl. Was bleibt ihm sonst?
      Er hat alles verspielt,
      bedauerlicherweise auch das Leben von Hunderten von Anhängern ...

      Löschen
    2. Mal abgesehen von den Vergewaltigungen waren es zum absoluten Großteil wie Augstein meint "minderschwere Straftaten"

      https://www.facebook.com/JakobAugstein/posts/1072466122798315:0

      Löschen
    3. Anonym8. Januar 2016 um 10:20, du bist ja ein Herzchen. Klar, wenn man Anonym sicher hinter seinem PC sitzt, kann man gerne davon schwafeln, dass Finger in allen Körperöffnungen "minderschwere" Straftaten sind. Die Pfoten sind ja nicht in deinen Körperöffnungen. Du, deinesgleichen und auch der Augstein müssen damit nicht leben. Und das kann unter Umständen Monate bis Jahre dauern, bis man einen solchen "minderschweren" Überfall überwindet. Manche überwinden das nie.

      Löschen
  6. Abu Dunjaschaden8. Januar 2016 um 04:25

    Ich erinnere mich nur zu gut an einen Diskussionsbeitrag von "Feminismus ist vom Sheytan" auf dem "ahlu sunnah" -Blog, in welchem er doch tatsächlich die Jungfrauentests in Ägypten mit den Worten begrüßt, dass da rebellische Weiber an ihren Platz zu Hause zurückverwiesen werden. Und auch in der aktuellen Diskussion auf "ahlu sunnah" zu den Vorgängen am Kölner Hauptbahnhof wird von einigen Kommentatoren noch mal ausdrücklich die Vorrangstellung des Mannes vor der Frau betont und mit dem Koran begründet. Ich meine, da braucht man sich nicht über Machogehabe, sexuelle Gewalt und Demütigung insbesondere ungläubiger Frauen zu wundern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da braucht man nur in die Bibel zu sehen und in die Verhältnisse vor der Aufklärung, braucht man nicht mal den Koran zu , nur eine beliebige abrahamitische Religion.
      Hat der Gott die Frauen so erschaffen zum Dienen, damit Adam sich nicht dauernd selbst einen runterholen muss. Das mit der Fortplanzung ist auch schon anders geregelt, es wurden auch echte Zwitter geschaffen, die hätte man ja ausbauen können. Frauen wurden nur als Spielzeug, zum Arbeiten, Bedienen und Rumschubsen geschaffen

      Löschen
  7. Danke, Georg, dass Du das geschrieben hast. Der PV-Lover, der gestern hier im Kommentarbereich geschrieben hatte, die Statements zu mögen, wird ihn bestimmt trotzdem geil finden. Ein wenig Homo-Erotik geht immer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Der PV-Lover," ... Du spinnst wohl!
      Und "Homo-Erotik" geht schon gar nicht.
      Unterstell mir nichts, wenn Du schon nicht über das nachdenken möchtest, was ich schreibe,
      bitte.

      Übrigens gefällt mir Ersin Özerol viel, viel besser.
      http://www.huffingtonpost.de/2016/01/07/nach-angriffen-in-koln-deutsch-tuerke-botschaft_n_8931498.html
      Dieser junge Mann hat Anstand und das Herz auf dem rechten Fleck.

      Löschen
  8. Tja, was soll man denn schon erwarten von so einem egomanischen Sportabitur"gebildeten" Kirmesboxer mit ersetzender Islambildung

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pierre Vogel war ungeschlagener Profiboxer in dem vielleicht renommiertesten Boxstall seiner Zeit. Danach wurde er Muslim und erkannte, dass das Boxen nicht mit dem Islam vereinbar ist (ins Gesicht schlagen ist da nämlich verboten). Darum beendete er ungeschlagen seine Profi-Karriere.

      Auch hat Pierre Vogel schon nachweislich Universitäten von innen gesehen und war nach eigener Aussage auf einem Elite-Gymnasium in Köln oder Berlin.

      Wurde er nur Islam-Prediger, weil er sich damit noch mehr Fame und Geld versprach? Das ist tatsächlich eine sehr abwegige Bedarf und bedarf guter Argumente. Vor allem weil es ja damals so viele erfolgreiche Islam-Prediger in Deutschland schon gab *Ironie

      Löschen
    2. "Danach wurde er Muslim"

      Ersetze ich durch "Währenddessen"

      Löschen
    3. "Pierre Vogel war ungeschlagener Profiboxer in dem vielleicht renommiertesten Boxstall seiner Zeit."
      In der sehr kurzen Karriere, nur 7 Kämpfe, sind viele ungeschlagen, höherrangige Gegner hat er doch nie getroffen.
      Die Eerfolge hatte er als Amateurboxer in der Altersklasse 14-16 im Halbschwergewicht.
      Also mal nicht allzuhoch jubeln.

      Löschen
  9. Pierre Vogel nutzt die Tatsachen in der Silvesternacht in Köln aus, um den Islam in die Opferrolle zu stecken. Die Anderen, die Feinde des Islams, sind Schuld. Sie wollen den Islam zerstören. Dafür wird er immer wieder schlecht gemacht. Eine wiederholende Verschwörungstheorie, die bei seinen geistig beschränkten Anhängern immer wieder Anklang findet. Denken ist eben nicht eine Sache eines radikalen Muslims!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "um den Islam in die Opferrolle zu stecken."
      Das ist aber die Rolle eines Menschen im Islam, ist was gut hats Allah eingeflüstert zu tun, ist es schlecht wars der Teufel.
      Ich denke mal das liegt daran das das Wissen ja damals recht unterentwickelt war, noch eute wird ja alles dem Herzen zugeschrieben, man fühlt damit, da wird was ins Herz gesandt usw.
      Man kann bei der Betrachtung von den verschiedensten Herzmuskeln ja auch mit ganz viel Phantasie nichts entdecken was irgendetwas mit Intelligenz zu tun hätte, kann sich ja nicht mal selbst steuern.
      Also muss ja irgendwas für den Körper denken, da kommt ein Gott gerade recht, man selber kanns ja nicht, man ist ferngesteuert.

      Das Gehirn wurde ja mehr als Füllmasse für den Kopf betrachtet der nur Geräteträger für Augen Ohren usw. war.
      Eigentlich logisch, das sich da kein eigenes Selbstbewusstsein entwickeln konnte, man ist nur eine Zelle im islamischen Fleischklumpen.
      Herz ist wohl Zufall, man hätte auch den Bizeps nehmen können, der ist genauso doof.
      Der Verstand der damaligen Muslime, heute teils auch noch, ist eine Blutpumpe, gibts sogar künstlich.Ob da auch Götter einfahren weiss ich jetzt nicht.

      Löschen
    2. "Pierre Vogel nutzt die Tatsachen in der Silvesternacht in Köln aus, um den Islam in die Opferrolle zu stecken. "

      Da hat er absolut Recht, denn der Islam, der solche Handlungen unter bei weitem größere Strafe als der Westen stellt (selbst wenn sündige Muslime diese begehen sollten), wird dennoch wieder von bestimmten Leuten ins Spiel gebracht.

      Löschen
    3. "8. Januar 2016 um 07:17"

      Noch heute spricht man überall umgangssprachlich von Herz. Man spricht auch von Sonnenaufgang, obwohl die Sonne nicht aufgeht und ich könnte dir noch etliche weitere Beispiele bringen, warum deine "Blutklumpe" wohl irgendwie verstopft sein muss.

      Löschen
    4. "ja auch mit ganz viel Phantasie nichts entdecken was irgendetwas mit Intelligenz zu "

      Ah ja?

      ""Viele von Ihnen wird es vielleicht erstaunen, aber tatsächlich haben Wissenschaftler festgestellt, dass es ein Gehirn im Herzen gibt, welches aus ca. 40.000 Neuronen besteht – fast ebenso vielen wie in den subkortikalen Bereichen des Gehirns. Unser Herzgehirn kann unabhängig von Gehirn und Kopf arbeiten. Aus Sicht der Neurowissenschaften ist es damit komplex genug, um als eigenes kleines Gehirn bezeichnet zu werden.

      Das Herz kommuniziert auf unterschiedlichen Wegen mit unserem Gehirn und unserem übrigen Körper. . Die dabei ausgetauschten Signale nehmen Einfluss auf unsere Gehirnfunktionen – unser Denken und unsere Gefühle – auf unseren Hormonkreislauf und weitere Funktionen unseres Körpers. Das Herz ist dabei sozusagen der Dirigent, über unser Herz können wir die Art der Kommunikation in unserem Körper – kohärent und harmonisch oder chaotisch – beeinflussen. Aber schauen wir uns das genauer an.""

      http://www.corbusiness.de/herzintelligenz-in-unternehmen/wissenschaftlicher-hintergrund/

      Löschen
    5. "Noch heute spricht man überall umgangssprachlich von Herz. Man spricht auch von Sonnenaufgang, obwohl die Sonne nicht aufgeht"

      Ausrede, man spricht da aber vom der Sonne an sich.
      Auch das Herz kann einem umgangssprachlich aufgehen/zerspringen usw.
      Da wird aber nirgends erwähnt, das damit das Gehirn gemeint ist.
      Zeig mir eine Stelle im Koran und Sunna wo jemals vom Gehirn als Zentrum des Bewusstseins
      gesprochen wird.

      Sie wussten es nicht wie Vieles, wissenschaftlich eigentlich überhaupt nichts.
      Das der Islam/ zu irgendwelchen wissenschaftlichen Fortschritt geführt haben soll ist genau so Blödsinn. Das waren die Menschen der überrannten Kulturen, Religion hat Bildung damals schwer behindert, auch die Christen wo Sezierung von Toten verboten war, was lange zu falschen Rateannahmen führte, genauso wie die Emryoentwicklung, inkl. aller Fehler von älteren Forschern übernommen wurde.
      Das der Mensch aus Lehm erschaffen wurde glaubt nicht mal der dämlichste Muslim mehr der Zugang zu Informationen hat, woraus wurden denn die Tiere erschaffen ? Was steht denn so über Frauen in den alten Märchenbüchern und wie ist ihr Stand im heutigen Leben ?
      Wewr kann Frauen einfach so wegschicken wenns nicht mehr passt, wer erbt mehr, wer hat mehr Zeugnis vor Gericht.....
      Also erklär mir die Rückständikeit nit mit dem Sonnenaufgang sondern lieber mit einem einzigen Land im Islam was irgendwas nennenswertes zur heutigen Zivilisiation beiträgt. Nicht mal richtige Kriegskunst wie man bei dem winzigen Israel sieht, welches öfter vom gesamten Nahen Osten überfallen wurde. an steht auf dem STand vom 7 Jh. und hat offenichtlich nicht die Absicht das zu ändern. Das Dummheit gegenüber Lernen ziemlich schmerzfrei macht ist ja wohl weltweit ersichtlich.
      Die riesige Al Akzzar Universität hat heute noch keine richtig funktionierende Website und erst seit ca. 1960 überhaupt wissenschaftlich Fakultäten. Der Zugang zu Schulen ist für Mädchen auch oft unmöglich, Unwissende kann man leichter kontrollieren, die denken muss alles stimmen, war immer so.

      Da muss man aufpassen bei Muslimen, wie Nagie der behauptet er hätte Geld wie Heu gehabt, schon mal einer nachgesehen, wieviel Heu der hatte ?

      Löschen
    6. "Das Herz kommuniziert auf unterschiedlichen Wegen mit unserem Gehirn und unserem übrigen Körper. . Die dabei ausgetauschten Signale nehmen Einfluss auf unsere Gehirnfunktionen – unser Denken und unsere Gefühle"
      Na klar, das Gehirn steuert ständig nach, wenn ich herzkrank bin hab ich klar andere Gefühle und gedanken, hab ich nach einer Amputation wahrscheinlich auch.
      Die Funktion eines Herzens ist technisch zu ersetzen ohne das sich das Gehirn in seiner Denkweise groß ändert, nimm mal einem das Gehirn weg wie bei einer Lobotomie, dann ist mann ein Zombie.

      Diese Versuche moderne Wissenschaft mit den dummen Allgemeinplätzen alter Religionen sind einfach lächerlich. Schon die Behaupzbg ein Gott habe alles erschaffen, darauf kann man alles zurückführen und wenns noch so unnütz ist.Das ist so der islamische Beweis, da Gott alles geschaffen hat muss er auch unendlich mächtig sein. Das nennt sich selbstreferentiell.
      Damit kann man vielleicht Kleinkindern und Idioten kommen.Es stimmt was im Koran steht, weil im Koran steht das es stimmt.
      Ist ja lächerlich.
      Wenn das Herz massgebend wäre, wenn mir als Agnostiker ein Herz eine Ayatollahs eingepflanzt würde, wär ich dann Religionsführer ?

      Löschen
    7. "Da hat er absolut Recht, denn der Islam, der solche Handlungen unter bei weitem größere Strafe als der Westen stellt (selbst wenn sündige Muslime diese begehen sollten), wird dennoch wieder von bestimmten Leuten ins Spiel gebracht"

      Stimmt, in islamischen Ländern hat man das Problem mit den Vergewaltigungen ganz pfiffig gelöst man steinigt einfach das Opfer.

      Warum sind wohl in den westlichen Ländern über 90% aller Vergewaltiger muslimischen Glaubens?

      Löschen
    8. "Warum sind wohl in den westlichen Ländern über 90% aller Vergewaltiger muslimischen Glaubens?"

      Die Quote wage ich mal zu bezweifeln.

      Aber schick doch mal 1 Million junger, deutscher Männer in orthodox-muslimische Länder. Und dann schau mal ob die statistisch mehr saufen als die Einheimischen, in Kenntnis des Verbots. Und empörend für die Gläubigen dort, die ausrasten und nach noch strengeren Strafen rufen.

      Wer ist hier moralisch zu verurteilen?
      Na Du, wenn Du solche praktischen Tests machst.

      Löschen
    9. "Aber schick doch mal 1 Million junger, deutscher Männer in orthodox-muslimische Länder. Und dann schau mal ob die statistisch mehr saufen als die Einheimischen, in Kenntnis des Verbots. Und empörend für die Gläubigen dort, die ausrasten und nach noch strengeren Strafen rufen."

      Darf ich den Satz so verstehen, dass Vergewaltigung im Islam erlaubt ist genauso wie der Alkoholkonsum für Christen (Nicht, dass beides auch nur annähernd auf einer Stufes stünde).

      Zur Zahl der muslimischen Vergewaltiger: "In Norway, 90 percent of the rapes are committed by Muslims and it has gotten so bad that now it is estimated that 10 percent of Norwegian women have been raped. In Denmark, half the rapes are committed by Muslims." - http://www.washingtontimes.com/news/2015/nov/30/judson-phillips-coming-rape-america/?page=all

      Alice Schwarzer nannte eine Zahl von 80% Türken bei deutschen Vergewaltigungen. Und auch interssant der Missbrauchsskandal von Rotherham, wo junge Muslime englische Kinder vergewaltigten und das ganze aus politischer Korrektheit vertschwiegen wurde: https://de.wikipedia.org/wiki/Missbrauchsskandal_von_Rotherham

      Löschen
    10. ""Aber schick doch mal 1 Million junger, deutscher Männer in orthodox-muslimische Länder. Und dann schau mal ob die statistisch mehr saufen als die Einheimischen, in Kenntnis des Verbots. Und empörend für die Gläubigen dort, die ausrasten und nach noch strengeren Strafen rufen.""

      Im Schnitt ist das wohl nicht richtig, da man keinen Bekommt. Sieht man ja anden früheren Auswanderern nachSüdamerika wo ganze Gegenden deutsch bewirscgaftet werden. Da erden Verine grgründet Scgulen, die Felder bearbeitet, Häuser gebaut, die Sprache gelernt, viele Traditionen bewahrt, abartige haben die ja nicht.
      Und aus Urwald entstanden blühebede Landschaften, wie bei den Israelis nach 1945, wo die Palästinerser die sie ab so 1880 wegkoloniasiert haben nie geschafft haben.
      Die können da nicht mit den blühenden Landschaften, sowas erobert man.
      DIe mussen doch Hass bekommen wie Israel audgebüht ist und ihr Unfähigkeit vor Augen führt.
      Wir bierten hier Chancen für jeden , auch mit EIgeninitative, es gibt Bibliotek nimt arabisch deutsche Büchern, es gibt lehrreiche Hobby für den Anfang x-Fortbildung die man selber autodidaktisch schaffen kann, wenn man sich eingliedern will. Nur rumhängen und saufen, nicht zur Schule führt zu Frust.
      Mit sich selbst nicht anfangen können.
      Oder wirklich Analphaben, gibts sicher auch, da kann man ja helfen. Aber es ist ein jahrelanger Weg in einen Job.
      Wenn einer nicht will, zwingen kann man ihn nicht. Muss dann halt mit Einschnitten rechnen.

      Löschen
  10. Ich kann das Geschwätz von diesem P. V. genauso wenig wie die schwülstigen Worte von dieser Bundeskanzlerin & den anderen völlig überflüssigen Marktschreien aus dem Berliner Oberhaus ertragen.

    Da folgt wie immer nach einer Lüge die nächste Revidierung um die besorgten Bürger zu verarschen.

    Man kann nur hoffen daß beide mit ihrem änhängenden Zirkusstall bald nur noch zur schlechten Vergangenheit von Deutschland gehören und somit dann endgültig Geschichte sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Anonym 8.Januar 2016 um 05:40

      Sie wollen also Merkel auf den Müllhaufen der Geschichte schmeißen und sind einfach nur ein besorgter Bürger?

      Nun dann, habe ich was für Sie. Aus aktuellem Anlass greift man das Thema Vergewaltigungen auf und versucht den Volkszorn zu lenken. Ziemlich durchsichtig, aber ausgerechnet die, die meinen endlich "aufgewacht" zu sein, fallen darauf herein.
      Und natürlich darf in den Kommentaren einer wie der Anas Sawalha nicht fehlen... so findet sich, was sich eigentlich nicht leiden kann.

      https://www.facebook.com/geschichtsrevision.de/photos/a.720948711320535.1073741828.713626595386080/934470559968348/?type=3

      Passen Sie also auf, dass Sie keinen Marktschreiern auf den Leim gehen. Sowohl den einen, als auch den anderen.

      gez. Großer Kommentator

      P.S. Dass die Polizei Köln und die Politik in puncto etwas verharmlosen und vertuschen wollten, ist übrigens tatsächlich ne Sauerei. Nicht, dass wir uns falsch verstehen.

      Löschen
    2. Man kann natürlich Flüchtlinge zu seiner Oberbesorgnis machen, mich würde da erstmal mehr die versuchte Kommerzialisierung der Wasserwirtschaft, marode Atomkraftwerke und eine funktionierende Agrapolitik interessieren, so wirklich Existenzielles, ausserdem plane ich meine Urlaube.
      Sicher muss man diese Flüchtlingskrise in den Griff bekommen, aber Frau Merkel hat da doch Einiges mehr zu tun. Der nahe Krieg der Ukraine und andere Sachen erfasst des Bürgers Kapazität meist schon nicht mehr, da kann ein Thema schon überforden.

      Löschen
    3. "Sie wollen also Merkel auf den Müllhaufen der Geschichte schmeißen und sind einfach nur ein besorgter Bürger?"

      Die Frau Merkle kann ja noch nichtmal entscheiden was in Berlin passiert.
      Da sind die Aliierten vor :-)

      "Die Botschafter der Französischen Republik, des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland
      und der Vereinigten Staaten von Amerika haben mit Schreiben vom 8. Juni 1990, das der Botschafter
      Frankreichs mit gleichem Datum dem Bundeskanzler übersandt hat, ihre Vorbehalte insbesondere in dem
      Genehmigungsschreiben zum Grundgesetz vom 12. Mai 1949 in bezug auf die Direktwahl der Berliner Vertreter
      zum Bundestag und ihr volles Stimmrecht im Bundestag und im Bundesrat aufgehoben.
      Das Schreiben wird nachstehend veröffentlicht.
      Der Bundesminister des Innern
      (Übersetzung)
      Bonn, den 8. Juni 1990
      Sehr geehrter Herr Bundeskanzler,
      wir möchten Ihnen mitteilen, daß die Drei Westmächte im Lichte der jüngsten Entwicklungen in Deutschland
      und in der internationalen Lage bestimmte Aspekte ihrer Vorbehalte zum Grundgesetz einer erneuten Prüfung
      unterzogen haben.
      Die Vorbehalte der Drei Westmächte in bezug auf die Direktwahl der Berliner Vertreter zum Bundestag
      und das volle Stimmrecht der Vertreter Berlins im Bundestag und im Bundesrat, die insbesondere im
      Genehmigungsschreiben vom 12. Mai 1949 zum Grundgesetz angesprochen sind, werden hiermit aufgehoben.
      Die Haltung der Alliierten, "daß die Bindungen zwischen den Westsektoren Berlins und der Bundesrepublik
      Deutschland aufrechterhalten und entwickelt werden, wobei sie berücksichtigen, daß diese Sektoren wie bisher
      kein Bestandteil (konstitutiver Teil) der Bundesrepublik Deutschland sind und auch weiterhin nicht von ihr regiert
      werden", bleibt unverändert.
      Wir bitten Sie, Herr Bundeskanzler, die Versicherung unserer ausgezeichnetsten Hochachtung zu genehmigen.
      Für die Regierung der Französischen Republik
      Serge Boidevaix
      Für die Regierung des Vereinigten Königreichs
      Ein Service des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz
      in Zusammenarbeit mit der juris GmbH - www.juris.de
      - Seite
      2
      von
      2
      -
      von Großbritannien und Nordirland
      Sir Christopher Mallaby
      Für die Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika
      Vernon A. Walters"
      http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/avorbaschrbek/gesamt.pdf

      Die sind schuld :-)

      Löschen
  11. Ist ein bisschen wie Märchenonkel für Erwachsene.
    "Isch erzähl eusch mal was ..."

    Egal welchen Vortrag man von PV hört, es ist strunzdummer, hahnebüchener Schwachsinn den er da verbreitet. Am Ende kommt immer dabei raus: "Wer nicht an den Koran und Allah glaubt kommt in die Hölle."

    Nun sagt mir aber ein Wissenschaftler Namens Hawking (und dem Glaube ich nun mal viel mehr), dass es gar keinen Gott gebe kann! Und er hat auch noch eine plausible Begründung dafür! Zeit! Und damit hat einer einer hier vorher mit der Frage "wer hat Gott erschaffen" den Nagel auf den Kopf getroffen.

    Das ist natürlich für alle Gläubigen der Super Gau, wirft es doch alles woran sie glauben über den Haufen! Damit leider auch alle Rechtfertigungen in Bezug auf Schmähungen und der Drohung mit Höllenfeuer aller Ungläubigen, bis hin zur Vormachtstellung des Mannes.

    Es darf nun mal nicht sein was nicht sein darf! Ein 1400 Jahre altes Buch (das gilt übrigens auch für die Bibel), soll also das Maß aller Dinge sein?

    Warum hat denn der Neandertaler der vor 30000 Jahren in der Nähe von Düsseldorf vom Mammut überrannt wurde nichts von Allah oder Gott gewusst? Ist das nicht ein bisschen unfair? So kann er ja gar nicht ins Paradis kommen und 72 jungfräuliche Neandertalerinnen beglücken! Selbst wenn er gewollt hätte, es gab ja noch gar keinen Gott (jedenfalls keinen der heute üblichen), keinen Koran, keine Bibel!

    Und trotzdem bin ich mir sicher, dass die Neandertaler weit aus sozialeres Verhalten an den Tag gelegt haben als die 1000 Sylvesterspassemaken. Und sie waren mit Sicherheit sozialer als die Omma (oder Ummah) oder wie auch immer sich diese Leute selbst nennen.

    Wie konnte der Mensch nur ohne Allah und Gott so weit kommen? Vor allem ohne Bibel und Koran? Selbst ausgedacht? Selbst drauf gekommen? Womöglich auch noch selbst gedacht?

    Es geht mir nicht darum, ob diese 1000 Sylvesterknaller Muslime waren oder nicht! Es geht mir nur um die Aussagen die ein PV ständig von sich gibt.

    Es ist sehr einfach sich ein Buch zu nehmen, den Inhalt für sich (oder das was einem daran ins Weltbild passt) zu adaptieren und nun zu behaupten das wäre die Wahrheit und die Lösung aller Probleme.

    Dann noch herzugehen, und dieses Buch für sich als Rechtfertigung zu nehmen andere zu unterdrücken, in die Hölle zu schicken, oder Frauen schön vermummt hinter den Herd zu stellen entbehrt nicht einer gewissen Menschen- und Selbstverachtung.

    Wir leben hier, heute und jetzt. Es ergibt keinen Sinn, auch nicht aus religiöser Sicht, die Desozialierung anderer Menschen mit dem Nichtglauben zu erklären. Wäre das so, wäre die Menschheit bereits vor Jahrtausenden zugrunde gegangen!

    Ach ne, das war ja noch was. War ja alles so geplant von Gott als "sie" vor 6000 Jahren die Erde schuf! So, oder so ähnlich muss es wohl gewesen sein.

    Ps: Liebe Frau Gott, falls es sie doch geben sollte, lassen sie doch ein wenig Hirn regnen. Wir brauchen es heute nötiger denn je!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimme Dir voll zu! Nur um zu erkennen, dass es keinen Gott gibt, dafür brauche ich keine Erklärung von Hawking. Das habe ich als Kind schon im Religionsunterricht erkannt. Wir sollten allerdings alle Religionen anprangern und entlarven, als übles manipulatives Menschenwerk, denn nichts anderes sind sie. Denk Dir mal alles weg z.B. vom Christentum was von Menschen gemacht ist bzw. wurde. Was bleibt dann noch übrig vom Christentum? Absolut nichts. Also Aufklärung über die Religionen ist dringend erforderlich und sollte den Religionsunterricht in den Schulen ersetzen.

      Löschen
    2. "Nun sagt mir aber ein Wissenschaftler Namens Hawking (und dem Glaube ich nun mal viel mehr), dass es gar keinen Gott gebe kann! "

      Das glaube ich nicht, dass er das derart plakativ so gesagt hat.

      Selbst Dawkins schließt Gott nicht zu 100% aus.

      "Warum hat denn der Neandertaler der vor 30000 Jahren in der Nähe von Düsseldorf vom Mammut überrannt wurde nichts von Allah oder Gott gewusst? "

      Woher willst du das denn wissen? Hast du sie rückwirkend befragt?

      "Selbst wenn er gewollt hätte, es gab ja noch gar keinen Gott (jedenfalls keinen der heute üblichen), keinen Koran, keine Bibel!"

      Laut Koran und Bibel ist Gott ewig. Die Bibel war noch nicht da, aber vielleicht andere Offenbarungen und mit der Zeit vielleicht sogar Schriften.

      Und lustig finde ich, richtig lustig, dass diese angeblich so kluge und geradezu revolutionäre Frage, die du Hawking zuschreibst, sich schon in den islamischen Quellen findet:

      Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Es wird vorkommen, dass Satan zu dem einen von euch kommt und sagt: »Wer hat dieses erschaffen, und wer hat jenes erschaffen?« und so weiter, bis er sagt: »Wer hat deinen Herrn erschaffen?« Wenn der Mensch zu diesem gelangt, soll er seine Zuflucht bei Allah nehmen und es beenden! " (aus Auszüge von Sahih Bukhari)

      Löschen
    3. "Selbst Dawkins schließt Gott nicht zu 100% aus."

      Wissenschaft schliesst nie was aus, die kennt keine Wahrheiten , nur den Stand der Erkenntnis.

      Ist eine Frage der Vernunft,wenn im Koran aber stehen würde, das Räder dreieckig sind, wurde sich ein Muslim wahrscheinlich sowas anschrauben.
      Könnten ja mal mit den Fehlern der Schöpfung anfangen, haben wir aber schon durch.

      Warum heisst es Glaube in nicht Wissen.
      Das ich etwas glaube ist kein Beweis für seine Existenz, dann gäbs weltweit auch tausende von ganz anderen Gättern. Die Schöpfungsgeschichte des Koran stand überigens schon bei den Mayas, die Hölle ist erst durch die Babylonier in die jüdische Thora gekommen, sonst hätte der Islam nicht mal eine.
      Also mal etwas historisch kritisch informieren.
      Auch in den älteren Koranen als der von Utman.
      Den gibts auch nur so weil die Sunniten damals durch Bestechung und Betrug siegten.
      Es ist ein Mythenbuch.

      Löschen
    4. "Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete,"

      Ich berichte von Innenminister, der Erfolg sei mit Ihm, der sagte : "Liebe Sicherheitsbehörden der Republik, ich wünsche Ihnen ein verfolgreiches Neues Jahr !"

      Löschen
    5. Vor allem lässt sich die Weisheit Abu Huraira auch mit Statements wie "Nachts ist kälter als draußen" nachahmen.

      Der Frage einfach entspannt ausgewichen, irgedendwas von Allah gemurmelt und der gläubige Mohammedaner nickt zufrieden.

      Löschen
    6. "»Wer hat deinen Herrn erschaffen?« Wenn der Mensch zu diesem gelangt, soll er seine Zuflucht bei Allah nehmen und es beenden! " (aus Auszüge von Sahih Bukhari)"

      Bitte was? Entweder bin ich zu doof, oder das geht dann doch wieder in die Richtung: "Halts Maul, wenn Allah das sagt dann ist so!"

      Da hat wohl schon vorher jemand der sich mit dem Koran beschäftigt hat festgestellt dass ihm die Argumente ausgehen werden. Also wird eine Behauptung als Tatsache hingestellt.

      Aha, Allah hats gesagt (steht ja in dem Buch), also ist das auch so.

      Irgendwie schwach und lächerlich, oder etwa nicht?

      Immerhin nennt ihr uns "Ungläubige" und nicht "Unwisssende". Könnte mich sonst schon ein wenig beleidigt fühlen (so wie Moslems die behaupten sie wüßten die absolute Wahrheit, nur keiner will ihnen glauben): ;-)

      Löschen
  12. Jakob Augstein auf dem Niveau von Pierre Vogel, vielleicht noch schlimmer: https://www.facebook.com/JakobAugstein/posts/1072466122798315:0

    Unfassbar: "Willkommenskultur hin oder her – ein paar grapschende Ausländer und schon reisst der Firnis der Zivilisation." Man hätte meinen können, dass die eigentlichen Straftaten der Zivilisationsbruch wären. Aber nicht mit Augstein! Denn die Täter waren sehr wahrscheinlich Muslime, höchstwahrscheinlich sogar muslimische Flüchtlinge und die machen bekanntlich nie etwas böses. Was erlaubt sich Frau auch einfach sich von 20 bis 40 Männer umringen und sexuell missbrauchen zu lassen. So was muss es doch auch auf dem Oktoberfest gegeben haben (Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Genau, nichts!)?

    Ich finde die Meinungsäußerung Augsteins richtig widerlich. Unglaublich. Gottseidank hat der stern bereits reagiert: http://www.stern.de/panorama/gesellschaft/koelner-silvester-nacht--wie-jakob-augstein-die-opfer-verhoehnt-6638112.html

    Hoffentlich ergießt sich ein mega kübel Scheiße auf ihn.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Augstein nehme ich schon lange nicht mehr ernst, befriedigt er ja nur seine schrumpfende Leserschaft, auf dass sie ihn ein wenig streichle. Dafür ist ihm alles egal, Hauptsache er bleibt auch weiterhin der Oberhirsch im Freitagschen Pseudo-Intellektuellen-Brunftgehege.

      Löschen
    2. Schön ,dass du das auch so siehst :)

      Löschen
    3. Verhöhnung der Opfer ist schlimm.

      Kausalketten für die Taten zu schaffen ist aber wohl schlimmer. War Augstein auch bei, wie die Mehrheit der Deutschen.

      Und die Verantwortlichen machen ja sogar so weiter und sind auch für die Taten der Zukunft verantwortlich.

      Es gibt bisher keinerlei rechtliche Basis für die Migrationseinladung, nur mal so.

      Löschen
    4. Augstein hatte doch schon 2014 den Disput mit Sounia Siahi:

      http://www.spiegel.de/politik/deutschland/salafisten-journalistin-sounia-siahi-reagiert-auf-augstein-kolumne-a-991888.html

      Der Augstein hat mal wieder den Schuss nicht gehört ...

      Löschen
    5. salafisten-journalistin-sounia-siahi-reagiert-auf-augstein-kolumne-a-991888.html

      "Sie müssen den Code verstehen, nach dem gelebt und der von der Gesellschaft gefordert und erkannt wird. Es ist, als würde sich über die arabische Welt, die Sie als europäischer Mann wahrnehmen, ein Schleier legen oder eine Parallel-Welt öffnen, die nur wir muslimischen Frauen wahrnehmen: Es sind Blicke, Gesichtszüge, Bewegungsabläufe und Zuflüsterungen die Ihnen komplett entgehen. Das führt dazu, dass ich mich unwohl fühle und mich oft nur verkrampft durch die Stadt bewege.

      Ich liebe meine Heimat, aber ich kann dort nicht leben, weil ich dort nicht frei bin. Diese Welt akzeptiere ich so, wie sie ist, und lasse sie dort, wo ich nichts dagegen ausrichten kann: in Nordafrika, hinter dem Mittelmeer.

      Jetzt aber greifen diese Anmaßungen, Bedrängungen und Nötigungen aus Ländern, die ich meinte, hinter mir gelassen zu haben, in mein wunderbares Deutschland.

      Herr Augstein, Sie irren, wenn Sie von ein paar Leuten in Wuppertal sprechen: Diese Jungs sind auch in Düsseldorf angekommen. Genauer gesagt: in Düsseldorf-Oberbilk. Ich persönlich wurde von dreien von Ihnen angesprochen mit den Worten: "Schwester, worauf wartest du? Warum trägst du kein Kopftuch? Du bist doch auch Muslimin. Schämst du dich nicht so herumzulaufen?"

      Zu meinem Outfit: Ich trug dunkelblaue Chinos, ein buntes Shirt, darüber einen langärmligen, langen Cardigan und Ballerinas. Außerdem kamen mir die Männer körperlich sehr nah: Ich wurde regelrecht umzingelt. Wissen Sie, was das für eine normale muslimische Frau bedeutet? Es ist in Worte nicht zu fassen: Es bedeutet das fundamentale Angreifen meiner Person. Physisch und psychisch. Denn die Salafisten gehen mit uns arabischen Frauen ganz anders um, als mit einer deutschen Frau."

      Löschen
  13. Und solche Urteile sind katastrophal und zerschießen das letzte bisschen Vertrauen in den Rechtsstaat: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/urteil-in-koeln-gegen-antaenzer-jugendarrest-fuer-zwei-taeter-a-1071122.html
    Das kann doch nicht wahr sein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, so sieht also die von Maas, TdM, Gabriel und Merkel postulierte "ganze Härte des Rechtsstaats" aus! Bin massiv beeindruckt. Das wird aber sowas von einer abschreckenden Wirkung habe.

      Mir scheint, als wollen ein paar Leutchen hier wirklich bürgerkriegsähnliche Zustände herbeiführen.

      Löschen
  14. Die Argumentation zum Kpftuch ist schonmal blödsinnig. Hier würden die Frauen zum Kopftuchablegen gezwungen.
    x-tausend Feldarbeiterinnen tragen Kopftuch, Marktfrauen, modische Frauen, in Küchen, Schlachtbetrieben und, und , und.
    Da gehts aber nicht um ein religiöses Symbol.
    Hier kann eine Frau Kopftuch tragen aber auch nicht,manche Berufe haben aber eine Art Dresscode.
    Islam hat nur Dresscodes und zwar ziemlich wenige.
    WIrd aber unterschielich gehandhabt, Kopftuch ist aber anscheinend Muss. Das Schärfste war mal an einem FKK Strand in Kroatien, alle nackig, die Musliminnen mit Kopftuch. Reizend.
    Da werden 2 völlig unterschiediche Sachverhalte vermischt, die übliche Tour.
    Maerkt bei den Flachdenkern aber anscheinend keiner.

    AntwortenLöschen
  15. Beim Kopftuch vid wird ja schon mit Zweideutigem gespielt.
    Ein verschwinden geringe Anzahhl von Mädchen würde zum Kopftuch gezwungen.
    Was sind jetzt die Mädchen, ist ja erst ab der Periode Pflicht.
    Man würde Kopftücher hassen, Quatsch, es geht um die Ideologie dahinter. Kopftuchverbot ist ja nicht wörtlich alle Kopftücher zu verbieten. Da wird ein verkürzter Begriff der Problematik als zentral diskutiert. Das ist doch für Doofe. Da hält er den Islam ganz raus und bezeichnet Kopftücher als verhasste "Fremdobjekte". Dann noch etwas Abschweif in Christentum, bla, bla.
    So richtige Fakten, das das Kopftuch eigentlich nur während der gebährfähigen Zeit bis zu den Wechseljahren Pflicht ist kommt da garnicht, da wird auch immer nur auf Koran bezogen, sonst ist er sofort bei der Sunna, da sihts mit der Freiwilligkeit ganz anders aus. Ein heuchlerischer Vortrag ohne Linie zusammgestückelt.

    AntwortenLöschen
  16. Wenn ich mir so die Jahre der Handlungen und Theorien, gegenseitigen Anschuldigungen der Muslime, ihre Versprechen und die resultierenden Taten so ansehe und höre.
    Da gibts eigentlich nur eine paradoxe Schlussfolgerung.

    Unislamisches Verhalten ist islamisch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Unislamisches Verhalten ist islamisch."

      Nein, diese Irrationalität möchten hier gerade die Islamfeinde ohne plausible Gründe unterstellen, damit sie auch in der Köln-Sache den Islam irgendwie in misskredit bringen können, selbst wenn es noch sooo abwegig ist.

      Löschen
    2. Anonym8. Januar 2016 um 10:55

      Cairns Gedankengang ist schlüssig. Da gibt es nichts zu rütteln.

      Löschen
    3. "Nein, diese Irrationalität möchten hier gerade die Islamfeinde ohne plausible Gründe unterstellen"
      Muss man nicht unterstellen, sie handeln so.
      Mit Köln hat das jetzt garnichts zu tun, nir mit dem Islam.
      Täuschung ist ja erlaubt, wenn alles Täuschung ist ?
      Wenn man sich selbst solange täuscht bis man es glaubt ?
      Das der Koran Wort eines Gottes ist ?
      Allah ist doch der Listigst und größte Täuscher, vielleicht gibts denn auch , hat aber mit Buch nur die Mensche verscheissert, für seine Unterhaltung. Der wusste wohl wie man die Muslime kriegt, viel Hassanat würde jede Menge täglich frischer Muschis für ewig.
      Sind eben leicht zufriedenzustellen.

      Löschen
    4. "Nein, diese Irrationalität möchten hier gerade die Islamfeinde ohne plausible Gründe unterstellen, "
      Nö das ist ein Phänomen aller Zeiten mit den Göttern, als das ägyptische Reich mit seiner riesigen Ausdehnung und Bevölkerung für damalige Zeiten soviel wie heute Muslime auf der Welt, glaubten urplötzlich an den Sonnengott Ra, die hielten den für genauso plausibel wie Muslime heute einen Allah, weil sie wollen oder müssen. Gabs immer wieder.
      Götter kommen und gehen. DIe der Inkas und Mayas , der Indianer, der kambodschanischen Kulturen usw. Jeder war immer der Einzige oder Richtige, auch mal mehrere mit menschlichen Zügen wie die der Griechen.
      Götter sind reine Machtfrage oder Tradition wie bei den Germanen, die missionierten nicht hatten aber sehr tolle Götter, da war die Hölle weiterzuleben wie auf Erden.
      Islam und Christentum gehören zu den Spitzenreitern der grausamen Religionen wo die Gläubigen mit ständigen fürchterlichen Strafen bedroht werden.

      Löschen
    5. "Unislamisches Verhalten ist islamisch."

      Das ist wohl Ambiguität.

      Andererseits: Konsequenz bis zum letzten ist (auch) totalitär.

      Löschen
  17. So wahnsinnig. Es wird jetzt nach dem Scheitern dieses schrecklichen Versuchs sogar das Beschneiden des Asylrechts diskutiert. Vom Gutmenschen zum Schlechtmenschen in nur 12 Wochen. Von Pseudohumanisten zu Bestien.

    Angela Merkel hatte im Namen der Deutschen Art. 16 a) Abs.2 per Dekret außer Kraft gesetzt. Führerinbefehl, Ihr folgtet.

    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
    Art 16a
    (1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.
    (2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "So wahnsinnig. Es wird jetzt nach dem Scheitern dieses schrecklichen Versuchs sogar das Beschneiden des Asylrechts "
      Meinst du politische Verfolgte oder Flüchtlinge ?

      Bin kein Jurist, aber es gibt ja auch einen übergestzlichen Notstand. Auch das Grundgesetz muss nicht sklavische befolgt werden, da bei der Schriftlegung vieles nicht absehbar war, geändert wurde es auch oft.

      Es wird vieles ausser Kraft gesetzt, bevor es Gestz wird, Knast für Schwule zB, das Gestztz gabs noch lange nachdenm es schon nicht mehr angewendet wurde. Urdeutsche Paragraphenreiterei kann auch in Schwierigkeiten enden.
      Ein Gesetz ist kein Selbstzweck.
      Manchmal ist die Missachtung teuer, es gibt schon seit den 60ern Handhabe, das der Staat die Kirche nicht mehr in dem Umfang bezahlen muss, Gehälter des Klerus etc. Drücken sich die Regierungen erfolgreich drumrum und belasten die Bürger, gibt wohl noch zuviele Aliengläubige und Höllenpanische.

      Löschen
    2. "aber es gibt ja auch einen übergestzlichen Notstand"

      Sowas gibt es, aber jetzt schon über 3 Monate. Wenn die Aussetzung eines Teils des Grundgesetzes für Deutsche akzeptal ist- dann gute Nacht.

      Das Ganze ist ja nicht mal formell erfolgt.
      Sowas nennt man "Diktatur". Normalerweise wird das mit "Sicherheit" gerechtfertig.
      In Deutschland ist das mit "Humanität" begründet worden.

      Ausserdem sehe ich nicht warum Migranten sich an elementare Gesetze halten sollen, wenn es die Deutschlands Politiker nicht tun und das von den Bürgern akzeptiert wird. Dann führt das halt zu Staatsversagen.

      Löschen
  18. Zum Glück müssen in unserer Kultur Mädchen und Frauen nicht mit einem Kopftuch als geschlechtsreif markiert werden. Ich habe trotzdem Respekt gegenüber einer Muslima, die sich freiwillig dazu entscheidet, ein Kopftuch zu tragen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ich habe trotzdem Respekt gegenüber einer Muslima, die sich freiwillig dazu entscheidet, ein Kopftuch zu tragen."
      Kommt drauf an aus welchen, weil sie sonst im Supermarkt angemacht wird oder nicht geachtet. Viele machen aus der Not eine Tugend, gibt unheimlich schicke Kopfverstecktücher, ausserdem siehe ich eigentlich das das Kopftuch garnicht nötig wäre, weil darunter schon eine Art Mütze sitzt die schon alles versteckt. Doppelt gemoppelt hält wohl besser.
      Das ist das Kopftuche ein Mützenbedeckungstuch, was nirgends im Koran (wo das Kopftuch auch schon sehr fraglich ist) gefordert wird.
      Teil der Bekleidung das man über den Kopf ziehen soll wäre eine Kapuze wie bei den Kaftanen der Männer. Da das oft sehr staubige, sandige Gegnden sind ist es schon sinnvoll sich zum Schutz was über die Kopf zu ziehen, wie die vermummten Tuareg, das hat aber mit Religion nichts zu tun.Nur insofern als Allah alles erschaffen hat auch diesen ständigen Sand in der Luft der Mekkaherkunft, die trugen auch schon vorher Kopftücher wie man auf alten Zeichnungen sieht. DIese Turbane und Kopfbedeckungen der Männer stehen auch nicht im Koran. Alles Blödsinn was einem da eingeredet wird.

      Löschen
  19. Guter Kommentar unter Vogels Video:

    "Was ich erschütternd finde das manche Nichtmuslime denken, das es gang und gäbe wäre,das Frauen in muslimischen ländern wie Dreck behandelt und vergewaltigt werden dürfen. Einfach furchtbar und traurig."

    Und es zeugt von völliger weltfremdheit. Diese bedauerlichen Menschen kennen islamische Länder anscheinend nur von den hiesigen Medien, die nur ein sehr einseitiges Bild vermitteln. Wer aber islamische Länder persönlich besuchte, der weiß, dass diese Länder bei weitem gastfreundlicher und liebevoller sind als der kaltherzige Westen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. " Wer aber islamische Länder persönlich besuchte, der weiß, dass diese Länder bei weitem gastfreundlicher und liebevoller sind als der kaltherzige Westen."
      Das mit der Kaltherzigkeit würde ich nicht so sagen, bloß wel nicht gleich jeder überschwenglich sonder lieber mal vorsichtig ist, was unserer Kanzlerin etwas abgeht.
      Aber auch in meinen nordafrikanischen Ländern ist die Kluft, auch in der Masse viel, viel größer zwischen den "guten" Menschen und denen die numal in recht großer Armut leben, die stellen hier die Flüchtling als größte Kontingent, inkl. der Kriminellen auf der Flucht ,die ihre Fingerabdrücke schon in den Papieren haben und sie vor der Anlandung massenhaft wegwerfen.
      Selbst glaubhaft Verurteilte aus Iran und anderen Ländern mit Todesstrafe laufen ungeachtet der Vergehen hier frei rum.

      Löschen
    2. Dann verpiss dich bitte schleunigst dahin. Deine Karl May Romantik kannst du dir in den Hintern schieben. Die Märchen glaubt niemand mehr, vor allem solche, die selbst schon diese Länder bereisten.
      Kannst dir die billige Propaganda sparen.

      Löschen
    3. " Wer aber islamische Länder persönlich besuchte, der weiß, dass diese Länder bei weitem gastfreundlicher und liebevoller sind als der kaltherzige Westen."
      Unser Konvoi hatte auf dem Weg nach Timbuktu alleine 4 Überfälle, hatten wohl nicht mit der bewaffneten Begleitung gerechnet.
      Gastfreundschaft ist schon sehr groß, aber eben nur da wo sie groß ist.

      Löschen
    4. "Wer aber islamische Länder persönlich besuchte, der weiß, dass diese Länder bei weitem gastfreundlicher und liebevoller sind als der kaltherzige Westen."
      Auch, bei keiner der Einladungen waren ausser zur Bedienung, Frauen zu sehen. Das frische Wasser von den manchmal 1 Std. entfernten Brunnen wurde ausschliesslich von Frauen getragen, ich sah nur Frauen kochen, nur Männer kommandierten Frauen rum, nie umgekehrt, Unterhaltungen mit Frauen wurden unterbunden,auf den Feldern nur Frauen,die die Waren vom Markt in die Dörfer trugen , na was wohl, Frauen, in den Cafes nur Männer und so weiter.

      Löschen
  20. Ich habe kurz in den Nachrichten gehört, dass Experten nicht davon ausgehen, dass die Täter abgeschoben werden. Die Begründung habe ich zwar nicht mitbekommen, aber dass einem Menschen ein Grundrecht aufgrund von Strafttaten verwehrt wird (Grundrechte genießen selbst die übelsten Verbrecher, sind nicht verhandelbar und kann man auch nicht verwirken), halte ich auch für absurd.

    Hier noch was anderes, worüber man ganz scharf nachdenken sollte:

    http://shehadistan.com/2016/01/08/arabisch-und-nordafrikanisch-aussehende-menschen/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nö, muss man nicht.

      Löschen
    2. Ein Grundrecht auf Verbrechen gibt es aber auch nicht! - den das würde auch den Menschenrechten widersprechen. Aber natürlich haben diese ein Recht auf ein faires Verfahren, welches ihnen hier im Westen - im Gegensatz zu den islamischen Ländern - auch gewährt wird.

      Ausländische Gewalttäter sollten jedoch, nach verbüßter Haftstrafe, sofort abgeschoben werden. Bewährungshilfe und Wiedereingliederung verurteilter Straftäter ist leider sehr teuer. Und diese sollte in erster Linie nur inländischen Deliquenten in Anspruch nehmen.

      Mitleid mit den Tätern wäre wirklich fehl am Platz, denn es würde die Opfer nur verhöhnen. Und diese armen Frauen mußten unvorstellbares Leid ertragen.

      Löschen
    3. 8. Januar 2016 um 11:57

      Irgendwie interessant. Die gleichen Leute, die für den Bruch des Grundgesetzes stehen, berufen sich dann wieder auf Grundrechte, wenn es ihren ideologischen Interessen entspricht.

      Erinnert stark an die Salafisten: Mal Sharia, mal Grundgesetz, je nach Interessenlage.

      Bei den Salafisten geht es aber vielleicht um 7000 Leute.
      Bei den Grundgesetzbrechern geht es um alle Parteien im Bundestag und ihre medialen und juristischen Begleiter.

      Löschen
    4. "rgendwie interessant. Die gleichen Leute, die für den Bruch des Grundgesetzes stehen, berufen sich dann wieder auf Grundrechte"

      Interessant ist eher immer gleich ins Absolute zu verfallen,ein Grundrecht ist auch Gestetze zu ändern wenn sis sich als nicht zeitgemäß entpuppen, da gibts halt Übergangsphasen.
      Wenn wir uns noch heute streng an die mittelaleterliche Kirchenordnung halten würden wärs ziemlich finster hier.

      Löschen
    5. 9. Januar 2016 um 05:09

      Haha- dann erzähl mal von den Übergangsphasen, wer hat da was beschlossen?

      Merkel hat mündlich Art.16a) Abs.2 ausgesetzt, ein unglaublich dreister Verfassungsbruch mit schwerwiegenden Folgen.

      Weißt Du was am 24. März 1933 passiert ist?
      Das war ein formelles Gesetz. Für den damaligen Verfassungsbruch hat man sogar noch das Parlament zusammengerufen.

      Es lohnt sich dazu Gauweilers Ausführungen durchzulesen.

      Löschen
  21. https://twitter.com/nicolediekmann/status/685454888000696320

    AntwortenLöschen
  22. Wie treffend "Die Übergriffe in Köln in der Silvesternacht nutzen viele Menschen, um ihre fremdenfeindliche Gesinnung zu rechtfertigen. Die ZDF-Moderatorin Dunja Hayali reagiert auf einen entsprechenden Kommentar."

    http://www.welt.de/vermischtes/article150702449/Vorgaenge-in-Koeln-kein-Auswuchs-spezieller-Kultur.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schreibt sie, wann ist denn jemals bei den sehr vielen anderen Kulturen hier etwas ähnliches vorgekommen.
      Die Frau Hayali reagiert auch sehr schnell damit , nicht mal sehr gegen ihre Linie gerichtete Kommentare zu löschen.

      Ich hatte hier mal einen Bericht einer Backpackerin aus mehreren Reisen in Marokko auf ihren FB gepostet, ist aber nicht hier veröffentlicht worden (oder ich konnts nicht finden) der sich mit Fluchtgründen auseinandersetzte. Ist weg.

      Sehr , "bloss nicht anecken" Linie einer Dame der Öffentlichkeit, bezieht nie wirklich Position, immer ein Hinterürchen, everybodys darling.

      Löschen
    2. Wie treffend. Scheinbar brennen bei unseren Neubürgern gerade alleSicherungen durch. Z.B. in Weil am Rhein wo vier syrische Flüchtlinge zwei Mädchen über Stunden vergewaltigten. Oder gerade das syrische Bruderpaar, das seine schwangere Schwester ermordete: http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/30-jaehrige-schwangere-frau-vermutlich-von-ihren-bruedern-getoetet-14004631.html

      Und dann eben der kollektive sexuelle Missbrauch nicht nur in Köln. Zu Dunya Hayali muss man nach diesem dümmlichen Text nicht mehr viel sagen. Es sagt aber was über den geringen Intellekt von anonym 13:13. Ein ewiggestriger Verblendeter.

      Löschen
    3. "Und dann eben der kollektive sexuelle Missbrauch nicht nur in Köln."
      Sogar Finnland viele Fälle.

      Ist bei dem angelernten Frauenbild aber auch nicht verwunderlich, die müssen hier völlig reizüberflutet sein.
      Integration mein vielen muss mehr eine komplette Umerziehung sein.
      Aber bring einem Rüden mal bei beim Pinkeln nicht das Bein zu heben, geht ist aber schwer.
      Vieles am Menschen ist ja nicht durchdacht, sondern reflexhaft, wie bekreuzigen beim Eintritt in die Kirche, Automatismen.

      Löschen
    4. "Die ZDF-Moderatorin Dunja Hayali"

      hat die Botschaft "kommt ALLLE her" über den Staatssender explizit vorher ausgesprochen. Also auch die Tausenden Täter und Mittäter von Neujahr.

      Die Folgen sind dann wohl Kollateralschäden?
      Die großgeplanten Menschenversuche wie von Hayali propagiert sind widerlich.

      Löschen
  23. Ich verstehe eure welt nicht mehr, wenn ihr ihn nicht mögt warum setzt ihr so viel energie ein und verbringt euer leben damit über ihn zu berichten, im internet zu verfolgen, sich seine videos anzuschauen wo ihr ihn doch hasst? Ich habe nichts gegen ihn und ICH als muslim schaue mir nicht mal seine videos an. Wenn ihr so hass erfüllt seid, warum tut ihr euch das an.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du gibst selbst die Antwort, das hassen kannste weglassen schlechte Angewohnheit.
      Mas kann erst gegen etwas sein wenn man sich informiert hat, oder nicht.

      Du sagts da also das du dich überhaupt nicht informierst sondern einfach was glaubst was einer gesagt hat oder in einem Buch steht.
      Ist das nicht etwas sehr dämlich, sich dann zu etwas zuäußern ?

      Warum wir und informieren, nicht nur über Islam, gerade damit einem nicht Ungutes widerfährt.
      Warum macht man den einen Führerschein, damit einem nichts passiert. Warum trinkt man keine Salzsäure, weil man gelernt hat, das die garnicht schmeckt, was noch das Mindeste ist.
      Warum steckt man keinen Nagel ind die Steckdose.
      Vielleicht machst du das ja alles, ich informier mich lieber vorher. Schon eine Frau zu heiraten, welche man garnicht richtig kennengelernt hat kann einem das ganze Leben zur Hölle machen. für beide.
      Ich nehme an, du wolltest nicht andeuten das Standardmuslime komplett treudoof sind was ihren Galuben betrifft. Das man Juden umbringen muss wissen jedenfalls alle die ich kenne.

      Löschen
    2. Unknown8. Januar 2016 um 14:20

      "Ich verstehe eure welt nicht mehr, wenn ihr ihn nicht mögt warum setzt ihr so viel energie ein und verbringt euer leben damit über ihn zu berichten, im internet zu verfolgen, sich seine videos anzuschauen wo ihr ihn doch hasst?"

      Na das ist doch ganz einfach zu erklären warum ihn viele Bürger und wohlgemerkt auch zahlreiche Muslime nicht unbedingt mögen. Pierre Vogel möchte aus Deutschland einen islamischen Staat, wie nach seinem Vorbild den IS aufbauen!

      Und übrigens Unknown, ist dir nicht bewusst dass wir diejenigen sind, die von den Salafisten gehasst werden? Dann solltest du dich mal auf den Seiten umsehen, wo sich diese Sektenmitglieder durch ihrer widerlichen Kommentare über die Kuffar äußern!

      Löschen
    3. " sich seine videos anzuschauen wo ihr ihn doch hasst? Ich habe nichts gegen ihn und ICH als muslim schaue mir nicht mal seine videos an. Wenn ihr so hass erfüllt seid, warum tut ihr euch das an. "

      Du solltest muslimische schwarz -weiss Malerei nicht auf hiesige Verhältnisse übertragen.
      Heier wird auch im Bundestag hart argumeniert und nachher geht man essen oder zusammen ein Bier trinken. Das man andere hassen würde, weil sie ein andere Meinung vertreten ist fundamentalistischer Blödsinn.
      Dann könnte man ja nie diskutieren ohne sich gleich gegenseitig, wie in islamischen Ländern, totzuschlagen.
      Wer die demokratische Mehrheit hat unterdrückt die anderen nicht gleich islamischer Art mit Kopfsteuer für Linke zB.
      Es ist ein Ringen um die beste Anpassung an Gegebenheiten und zukünftige Erwartungen.
      Kein islamischer Totschlagmechanismus.
      Seit 1600 Jahren hat sich die Partei der Schiiten nicht mit der der Sunniten geeinigt und alle untereinander auch nicht groß.
      Da will man irgendjemand auf der Welt Hass auf andere vorwerfen ?
      Bloß weil er in der eigenen Kultur verankert ist ?
      Ich persönlich hasse eigentlich nur Kümmel und Rote Beete, aber deswegen bringe ich die Anbauer nicht um.
      Wer mal locker.

      Löschen
    4. "verbringt euer leben damit über ihn zu berichten,"
      2 Minuten am Tag, mehr gibt der Stoff nicht her,
      ausserdem kann man dabei fernsehen, den Hund kraulen, relaxen, essen, Bierchen trinken, über ihn lachen oder traurig werden....

      Löschen
    5. Natürlich ist es mehr als ein Qual, das Gerede dieses Dummschwätzers zu hören. Aber was bleibt uns anderes über. Sobald jemand menschenfeindliche Aussagen macht, ist Widerstand Pflicht.

      Der Islamismus (Anm. der politische Mißbrauch des Islams!) ist eine ähnlich menschenverachtende Ideologie wie der Nationalsozialismus. Daher muss er auch von jedem aufrechten Demokraten und Menschenrechtler bekämpft werden. Auch Hitler, Göbbels & Co. waren unglaubliche Dummschwätzer. Trotzdem muss man über die Inhalte ihrer Reden informiert sein, sonst kämpft man 'auf verlorenem Posten'.

      Löschen
    6. "
      "Ich verstehe eure welt nicht mehr, wenn ihr ihn nicht mögt warum setzt ihr so viel energie ein und verbringt euer leben damit über ihn zu berichten"

      Oh, du magst die Scharia, was machst du noch hier, muss doch schrecklich sein.

      Löschen
    7. "Der Islamismus (Anm. der politische Mißbrauch des Islams!) ist eine ähnlich menschenverachtende Ideologie wie der Nationalsozialismus. "
      Jeder der für die Scharia brennt, sonst wäre er kein Muslim, aber nur eben sagt, das er sich hier an die Gesetze hält kann sonst machen was er will.

      Wenn hier einer sagt, ich bin ja Anhänger der faschistischen Ideologie der Nazis, halt mich aber an die Gesetze solange es sein muss würde zur Jagd freigegeben.

      Löschen
  24. Bester Artikel und beste Analyse, die ich seit langem gelesen habe: www.voanews.com/content/why-is-islamic-state-so-hard-to-beat/3135335.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "why-is-islamic-state-so-hard-to-beat"

      Ist er nicht, nur so wie man bislang kämpft.
      Erstmal halbherzig micht schlecht ausgebildeten Truppen. Zum anderen unter möglichster Schonung der Zivilisten der überrannten Gebiete im Rahmen der Kriegsführung unter möglichst wenig zivilen Opfern und Infrastruktur.Zudem wird auch den Unterstützten nur möglichst minimales Waffenarsenal zu Verfügung gestellt, das ist weder ein amerikanischer noch westlicher Krieg, warum sollte man da eigene Leute riskieren.

      In eine Szenario wie in WK2 wäre das Thema zügig durch, ob in Yemen, Libyen oder Irak.
      Da wurden Millionen von Soldaten , zehntausende von Panzern , Flugzeugen und sinstwas mobilisiwert inkl. der rücksichtslosen Tag und Nacht Bombardements von mehreren hundert Bombern, noch ganz ohne moderne Waffen.
      So wie jetzt ist das eine Mission der Nadelstiche ohne Ende, "Mission creep" nenen das die Amerikaner.Aber will man das.

      Löschen
    2. "why-is-islamic-state-so-hard-to-beat"

      @Anonym8. Januar 2016 um 16:26
      In der VOA-Analyse steht, dass IS nicht allein militäriosch bekämpft werden kann.
      Zitat:
      "All aspects of IS, military, social, propaganda, have to be tackled simultaneously, he said. “If you focus on the myth, they can rebuild it. If you focus on the military, the myth will allow them to rise again and rebuild the military.”Zitatende

      Es genügt einfach nicht, IS militärisch zu bekämpfen, man muss die ganze Ideologie aufdröseln - und das ist nicht so einfach, solange andere Muslime, wie zB die AKP-Erdogan-Türkei IS als Rasselbande betrachten, deren Vorgehen zwar nicht gebilligt wird, die jedoch immer noch die islamische Sache vorwärts bringen, und die auf jeden Fall weniger schlimm sind als zB die Kurden, die einen eigenen Staat wollen.

      Diese Muslime lehnen nicht den Mythos des IS ab (als den Unsinn, der er in meinen Augen ist), im Grunde verfolgen sie einen ähnlichen Mythos. Ihre Gegnerschaft zum IS besteht in der Konkurrenz.
      (Sie lassen IS machen, und hoffen wahrscheinlich, später Kalif an Stelle des Kalifen zu werden)

      Löschen
    3. aus der VoA-Analyse:
      "Kilcullen said IS tactics also have made it extremely difficult to quash.
      It uses one-way, broadcast–based, open communications that create a lot of background clutter that intelligence agencies have to dig through. It uses a model of revolutionary terrorism, with knowledge crossing borders and teams being built close to a target. It uses remote radicalization through technology, enabling the threat to spread. It attacks in urban settings.
      And it is poised to use the backlash against the migration crisis in Europe to provoke a cycle of retaliation."

      Ok.
      All das würde zu der These passen, dass islamistische Hintermänner zu den Übergriffen der Neujahrsnacht angestiftet haben.
      Leute,
      - die das Milieu kennen,
      - die Zugang zu den Tätern (die Muslime sind, keine Islamisten) haben und die Möglichkeit, diese unbemerkt zu manipulieren,
      - die vorhandene Ressentiments gegen Flüchtlinge genau kennen und wissen, wie diese verstärkt werden
      - die meinen, von einer Destabilisierung zu profitieren.

      Auch die einheimischen Salafisten / Sympathisanten von IS und AlQaida sollten überprüft werden.
      Nicht als mögliche Täter, natürlich, sondern, ob sie eventuell verdeckte Anstifter waren.

      Löschen
  25. Wer sich etwas mehr für Syrien interessiert und die Kampagne um die angeblich verhungernde Stadt Madaya mit fremden Bilder und falschen Erzählungen der syrischen Opposition hier mal die neueren Nachrichten.
    (die voeherigen Nahrungslieferungen Ende Oktober wurden schon von den eingeschlossenen Rebellen nur meistbietend verkauft).
    Nicht das die Syrer Engel wären, aber zumindest steht die Opposition in Nichts nach, im Gegenteil.
    Da die Agentur in ltzter Zeit versucht wird im Netz zu blockieren hab ich mal nicht nur den link.
    "Earlier this week, several photos and videos were posted by Syrian Opposition activists that displayed horrifying images of young children in a malnourished state, as a result of the siege imposed by the Syrian Arab Army in the rural Damascus town of Madaya. In a matter of hours, those same images and videos went viral among several social media networks, sparking outrage all around the world and condemnation from several human rights organizations, including the Human Rights Watch and Amnesty International. However, as the civilian plight in Madaya spread across the world, so did old images and falsified narratives that further fueled the sectarian tensions plaguing the Middle East. Hezbollah, the Main Culprit? Within minutes, a social media campaign was launched by the Syrian Opposition, accusing Hezbollah of imposing the Madaya siege, despite the fact that most of Hezbollah’s fighters had been transferred back to the Qalamoun Mountains and the Aleppo Governorate. Syrian Opposition activists accused Hezbollah fighters of planting mines around Madaya’s outskirts, while also blockading the necessary humanitarian aid convoys from reaching their intended destinations. The narratives never seemed to add up: the civilian population went from 10k to 20k and then to 40k in a matter of minutes Several pictures of the malnourished children were proven to be a couple years old; yet, this did not stop a number of publications and broadcast networks from sharing them. Interview with the Syrian Red Crescent: Al-Masdar News contacted the Syrian Red Crescent to address these allegations presented by the Syrian Opposition. When asked why civilian aid was not delivered to Madaya, the managing director of the SRC in Damascus stated that in order for them to deliver aid, they must be given the “green light” to do so. What “green light” were they referring to? The managing director stated the green light refers to the approval given by the parties involved in the ceasefire agreement. He further explained that all parties must open the roads to the besieged areas and they must comply with the guidelines set forth in the ceasefire agreement. Why were the civilians not evacuated? The managing director stated that in order for civilians to be evacuated from Madaya, the rebel forces besieging Kafraya and Al-Fou’aa in Idlib must also allow for the civilians to be evacuated – both sides could not agree to this.

    http://www.almasdarnews.com/article/crisis-in-madaya-exposes-the-double-standards-in-humanity/ | Al-Masdar News
    Wobei auch unsere Nachrichten ein vid brachten, angeblich eine Anti-Assad demo, wo auf den Plakaten eindeutig zu erkennen war, das es gegen die Rebellen ging, die die Stadt als Geiseln hält.
    Die waren halt auf arabisch, hat wohl gerade der Überstzer gefehlt, einfach übernommen.

    AntwortenLöschen
  26. Pierre Vogel distanziert sich....und ist doch das Problem"

    Tja, Pierre Vogel wird es euch eben niemals Recht machen können, selbst er sich noch so von Dingen distanziert, mit denen er nichtmal was zu tun hat.

    Wie gut, dass er das mit Rechtmacherei gar nicht erst versucht sondern einfach nur seine Meinung kund tut!

    AntwortenLöschen
  27. Neues vom Falk:
    https://opposition24.de/salafisten-wollen-in-berlin-fuer-gefangene-geschwister-demonstrieren/280131

    AntwortenLöschen
  28. Hat er sich inzwischen auch mal von der terroristischen Al Quaide distanziert, welche in ihren syrischen Gebiet dem IS kaum nachsteht ?
    Vor einiger Zeit hat er da noch für den Anfürher gebetet.
    Am 20. April 2011 hielt Vogel zusammen mit Bilal Philips vor etwa 1500 Anhängern eine Kundgebung in der Frankfurter Innenstadt ab, die erst nach juristischen Auseinandersetzungen und unter Auflagen bezüglich der vertretenen Positionen stattfinden konnte.[20] Ein für den 7. Mai 2011 geplantes öffentliches Totengebet für den fünf Tage zuvor getöteten Terroristen Osama bin Laden wurde von der Stadt Frankfurt untersagt. wiki

    AntwortenLöschen
  29. Nicht wirklich überraschend aus dem Land der Orks

    "Ein Kämpfer der Terrormiliz Daesh (auch „Islamischer Staat“, IS) hat seine eigene Mutter in der syrischen Stadt Rakka öffentlich hingerichtet, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Freitag mit.

    Die 40-jährige Postangestellte habe versucht, ihren 20-jährigen Sohn zu überreden, die Dschihadistenmiliz zu verlassen und aus Rakka zu fliehen. Der junge Mann habe seine Vorgesetzten darüber informiert. Die Frau sei festgenommen worden. Danach habe der junge Mann seine Mutter auf dem Stadtplatz vor der Poststelle, wo die Frau gearbeitet habe, hingerichtet, hieß es. "

    Ist nicht das erste Mal das die Mutterliebe extensiv ausgelebt wird. Man kümmert sich und begleitet sie bis zum Tod, welche beispielhafte Aufopferung, das muss man von der Kanzel predigen.

    AntwortenLöschen
  30. Sven Lau hat wohl Erfahrung mit Ausnüchterungszellen , wo nach seiner Interpretation jedesmal die Seele entnommen wird.
    "Abu Adam Sven Lau
    Gestern um 16:02 ·

    "Wenn die Seele aus dem Körper herausgenommen wird, ist (dies) ein schwerer Akt! (...) Es ist so, als du schlummerst und man ist benommen. Du kriegst mit, was um dich herum geschieht, aber du kannst nicht wirklich antworten!"

    Nach manchen Festen, Oktoberfest oder so gehen die Seelendiebe massenweise um.
    Das ist dann der Zuwachs im Paradies?

    AntwortenLöschen
  31. Die nachgewiesenen Afrikabrunnenbescheisser haben eine neue Masche.
    Die stoßen ihr Altmetall schnell noch gewinnbringend ab bevor die Karre verreckt.
    "https://www.facebook.com/Afrikabrunnen/?hc_location=ufi

    Modell: Mercedes C 180 Sportcoupe (143 PS)
    BJ: 2002
    KM: 210.000
    TÜV: 04.2016
    BENZINER, AUTOMATIK

    DIE HÖCHSTE SPENDE GEWINNT EIN AUTO!

    Man zeigte ihm Bilder von Syriens verhungernden Geschwistern. Er fing an zu weinen und sagte: "Ich habe nichts mehr das ich spenden kann, gar nichts mehr... Nichts was einen Wert hätte, außer meinem Auto das ich selbst fahre doch wer könnte ein Auto fahren wenn er sieht das seine Geschwister verhungern!"

    AntwortenLöschen
  32. Siegfried oder wie du heißt kauf dir ne weotere Packung XXXL-Schlübber und Pinkelhilfen und gib endlich ruh, du armselige Stalkerin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "...oder wie du heißt..."

      Rudolph. The red nosed reindeer.

      Löschen
    2. Anonym8. Januar 2016 um 17:45
      "Siegfried oder wie du heißt kauf dir ne weotere Packung XXXL-Schlübber und Pinkelhilfen und gib endlich ruh, du armselige Stalkerin." :-D

      Sag das doch mal dem unbeschnittenen Pierre Vogel und seinen Zuhältern, du unbedeutender Wicht von der Vogelweide. Die stalken doch die Andersgläubigen auf Teufel komm raus!!! :-)))))))))

      Löschen
    3. Na , wieder ne Ladung Koks eingetroffen ?

      Löschen
  33. Da kommt eine nicht ganz neue Seuche angeschwappt.
    "Nach SPIEGEL-Informationen liegen den Sicherheitsbehörden inzwischen Hinweise vor, dass sich eine dreistellige Anzahl Männer aus dem mutmaßlichen Tätermilieu für die Übergriffe in der Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof verabredet hat. Die Hinweise werden allerdings noch sehr vorsichtig behandelt. Derartige Taten bei Massenveranstaltungen gibt es seit Jahren in Nordafrika, zuerst wurden sie in Ägypten beobachtet. Bei den Krawallen am Tahrir-Platz in Kairo sorgten sie weltweit für Entsetzen."

    Da wurde in den dunlen Ecken der Krawalle zahllose Vergewaltigungen berichtet.
    Nicht die von Männern.
    Das nette US produkt von einem kleinen Plastikröhrchen zum Einführen mit einer eingearbeiteten Rasierklinge in der Mitte verkauft sich gut in islamischen Ländern.

    AntwortenLöschen
  34. So gehts auch.

    "Rapex – Das Anti-Vergewaltigungs-Kondom
    Ein Kondom, das Vergewaltigungen verhindern soll? Diese Erfindung kommt aus Südafrika, einem Land mit 52.000 registrierten Vergewaltigungsfällen pro Jahr (vgl. D-Land: 8.200). Erfunden hat es Sonette Ehlers. Die Idee hatte sie, als ein Vergewaltigungsopfer in einem Gespräch sagte: „Wenn ich nur Zähne da unten hätte!“

    Bild vom Prototyp

    Das Anti-Rape-Condom ist eine kondomförmige Plastik/Latex-Vorrichtung, die mittels eines Applikators in die Scheide eingesetzt wird. Beim Eindringen eines Penis bohren sich Widerhaken hinein und verursachen starke Schmerzen. Zur Entfernung wird fachliche Hilfe benötigt.

    Der Angreifer kann erstmal nicht weiter machen und wenn er ins Krankenhaus geht um das Ding zu entfernen wird er als Vergewaltiger erkannt (und kann bestraft werden)."
    http://maedchenblog.blogsport.de/2007/10/15/rapex-das-anti-vergewaltigungs-kondom/

    AntwortenLöschen
  35. Ich finde interessant, was Kübra, die ich sympathisch finde, über Köln, Muslime etc. sagt:

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2642352/Sexismus-gemeinsam-bekaempfen#/beitrag/video/2642352/Sexismus-gemeinsam-bekaempfen

    AntwortenLöschen
  36. Pierre Vogel fordert die Muslime auf, dass sie die Nichtmuslime nicht belügen sollen.

    https://www.youtube.com/watch?v=KrT8k2ruPdE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann sollte er mal dringen den Mohammed bitten den Koran zu überarbeiten.

      Das sind doch etliche Kinken und Widersprüchlichkeiten drin.

      Bsp.
      Adam wurde aus Ton (trockenem Lehm) erschaffen (Sure 55,14), aus Sperma (Sure 76,2), aus einem Blutklumpen (Sure 96,2), mit den Händen Allahs (Sure 38,75).


      Das Gesetz über die Erbschaft: In den Suren 4,7 und 2,180 steht über das Erbe, dass es in gleiche Teile zwischen Männern und Frauen aufzuteilen ist, während Sure 4,11 besagt, dass den Männern der doppelte Anteil zusteht.

      Wer hat den Koran geschrieben? Allah (Sure 3,3; 4,105.113)? Der heilige Geist, d.h. der Engel Gabriel (Sure 26,192-194; 16,102; 2,97)? Die Engel (Sure 15,8)?
      Die täglich zu verrichtenden Gebete sind gemäß dem Koran 3 an der Zahl und nicht 5 (Sure 24,56-58). Wieso beten Muslime fünf Mal am Tag?


      Strafe im Fall von Ehebruch : Lebenslängliche Haft (Sure 4,15) oder 100 Peitschenhiebe (Sure 24,2)?

      Die Propheten: Sind sie alle gleich (Sure 3,84; 2,136.285) – oder gibt es einige, die wichtiger sind als andere (Sure 2,253)?


      Allah verflucht die Lügner (Sure 51,10), später erlaubt er jedoch Mohammed, einen Eid zu brechen (Sure 66,1-2).

      Vielehe: In Sure 4,3 wird gesagt, dass Vielehe vor Ungerechtigkeit gegen mehrere Ehefrauen schützen kann, während Sure 4,129 warnt, dass es unmöglich ist, in Gerechtigkeit über mehrere Ehefrauen zu verfahren.

      usw.

      Löschen
    2. Was für eine Hetze gegen andere Glaubensrichtungen. Wer nicht spurt kommt in die Hölle!

      Der Typ ist eine wahre dummschwätzende Zaunlatte :D

      Löschen
  37. Achso wir haben ein schlechtes Frauenbild weil Muslime (übrigens ist ds bestandteil des Islam und nciht Pierre Vogels Meinung) an Paradiesjungfrauen glauben die sich fast jeder Ungläubige auch wünschen würde. Viele Menschen gehen doch schon im diesseits fremd in deutschland ca. jeder zweite. Aber wir haben ein schlechtes Frauenbild ist klar .Die Paradiesjungfrauen kann man garnicht mit den frauen im diesseits vergleichen und hauptsache ist doch das wir die Frauen hier gut behandeln. Alleine wie wir die Mutter im islam ehren zeigt wie wir Frauen Respektieren und die Stellung von mariam und Aischa tuhen dies auch.
    Nur weil ihr vlt unseren Koran als Märchenbuch anseht könnt ihr dies von uns nicht verlangen ja wir glauen anal das und jetzt? Ihr macht ein Problem daraus das wir sagen ihr kommt in die Hölle ohne gleichzeitig wollihr uns aber auch klarmachen das es garkein Paradies gibt und damit praktisch auch sagen uns erwartet ein Nichts was für uns auch beleidigend ist .
    Lasst einfach die Muslime in Ruhe das was ihr an Pierre kritisiert ist Bestandteil alle 4 Rechtsschulen also kritisiert ihr alle gläubigen sunniten und nicht die Salafisten.
    Ich finde das westliche Frauenbild auch in Vielerlei hinsicht verachtenswert unddie meiste Häusliche Gewalt gibt es übrigens in Südamerica ich glaub sogar Brasilien also Christliche Länder und die wenigsten Frauenrechte in Indien (mehrheitlich Buddhistisch) und inLändern wie Iran und in vielen Golfstatten sind die Frauenrechte garnicht so,wie in den Medien dargestellt (empfehle euch Iran im Herzen zu gucken auf Arte). War ind en letzten Jahren in vielen dieser Länder und da ist garkein Burka Pflicht wie hier dargestellt und Ausländer dürfen sogar Alkohol trinken und sich einigermaßen locker Kleiden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "...an Paradiesjungfrauen glauben die sich fast jeder Ungläubige auch wünschen würde...."

      Ich nüscht.

      Löschen
    2. Du hast meine absolute Zustimmung als Christ.
      Muslime haben ihr Weltbild, ihre Wertvorstellungen, ihre religiösen Vorstellungen. Die gilt es nicht moralisch zu beurteilen.

      Ich finde es absolut arrogant und vollkommen verblödet, wenn man dass jetzt umkrempeln will, mit Integrationskursen usw.- ich würde das als tiefe Beleidigung ansehen, insbesondere als orthodoxer Gläubiger.

      Quasi alle (99%) , die hierkommen verdienen kein "Asyl", sondern sind Migranten. Teil eines fürchterlichen ideologischen Menschenversuchs mit Kulturen.
      Das hätte niemals passieren sollen, das muss sofort gestoppt werden.

      Löschen
    3. "...an Paradiesjungfrauen glauben die sich fast jeder Ungläubige auch wünschen würde...." ...
      ich glaube nicht an einen Puff im Himmel (Paradies)

      Löschen
    4. "Lasst einfach die Muslime in Ruhe das was ihr an Pierre kritisiert ist Bestandteil alle 4 Rechtsschulen also kritisiert ihr alle gläubigen sunniten und nicht die Salafisten."
      Na und , wenn das alles zusammen uralter Mist ist, der vor 1600 Jahren mal in einer Wüstengegend Berechtigung gehabt haben mag, wenn die Leute sich das überhaupt hätten aussuchen können, das wurde nur mit endlosen Kriegen bis heute durchgesetzt.
      Kann man ja einvernehmlich in seine Volk auch machen, aber nicht hier leben.
      Wer hat schon gerne Millionen in seinem Rücken , welche von einer ganz Anderen Weltordnung träumen die uns zuwider ist.
      Es gibt doch genug Länder wo man seinen Traum leben kann, die Jufendlichen hier werden zufrieden gelassen. Die können sich gerne unabhängig entscheiden wenn sie alt genug sind.
      Das ist nicht das Alter wo Körper und Gehirn noch im Aufbau sind und überhaupt keine umfassenden Informationen bewusst sind.
      Welpenschutz sozusagen.

      Löschen
    5. ""...an Paradiesjungfrauen glauben die sich fast jeder Ungläubige auch wünschen würde...."

      Hast du eine Knall, 72 Beziehungen hatte ich bestimmt in den Jahrzehnten.
      Brauch mir nur vorstellen das die alle auf einmal auftauchen, man kann sich ja im Paradises nicht umbringen, da ist die Hölle das kleinere Übel als für ewig den Kopf in den Koran zu stecken, die Buchdeckel zuzuklappen und ansonste pausenlos rhythmische Bewegungen im Bärenauge zu vollziehen.

      Das Paradises ist da die Hölle, geh freiwillig.

      Löschen
    6. "Nur weil ihr vlt unseren Koran als Märchenbuch anseht könnt ihr dies von uns nicht verlangen ja wir glauen anal das und jetzt?"
      Fragt sich nur warum, dahin missioniert worden schon als Kleinkind, das man praktische eine Gehirnwäsche hat und Tag für Tag mit den Ritualen bei der Stange gehalten wird.
      Warum gibts denn so viele Islamrichtungen, ist doch Kraut und Rüben, diese idiotische Sunna amga auch nur einen Richtung die sich militärisch durchgesetzt hat.
      Wenn die Lahre so toll ist, warum muss sie dann mit fürchterlichen Strafen drohen damit man sie befolgt ?
      Da stimmt doch was nicht.
      Da könnt ich ja sagen wir haben hier auch eine Nazi Rechtsschule, die fühlen sich auch schwer beleidigt wenn sie kritisiert werden, wollen wir da mal die fundamentalen Muslime gegen die loslassen und ihre Beleidigungen ausfechten lassen ?
      Viel Spass.

      Löschen
    7. "Lasst einfach die Muslime in Ruhe das was ihr an Pierre kritisiert ist Bestandteil alle 4 Rechtsschulen also kritisiert ihr alle gläubigen sunniten und nicht die Salafisten."

      Kritisieren nicht die Muslime unser Ordnung und versuchen die zu ändern. Wir sind auch beleidigt.
      Wenn wir das aber muslimisch ausleben wie die Toten der Karikaturbeleidigten, will ich mir garnicht ausmalen die Ströme von Blut.
      Schön die Füße stillhalten und nicht übertreiben, ist verboten lt. Koran.

      Löschen
    8. "Ich finde das westliche Frauenbild auch in Vielerlei hinsicht verachtenswert "
      Schön , kein Problem und jetzt ?

      Löschen
    9. "Lasst einfach die Muslime in Ruhe das was ihr an Pierre kritisiert ist Bestandteil alle 4 Rechtsschulen"
      Er spricht nur von der hanafitischen, ausserdem gibt mindestens 7, manche zählen sogar 9. Die schiitischen Ableger dürften mit PV kaum verträglich sein.

      Löschen
    10. ".Die Paradiesjungfrauen kann man garnicht mit den frauen im diesseits vergleichen "

      Oh, du kennst eine, oder hat da nur mal wieder einer einen Hadith abgelassen ?
      Wie auch immer , erzähl doch mal, können die Kochen, stricken , Fremdsprachen, reiten, segeln oder was machen die den ganzen Tag ?
      Irgendeine Beschäftigung muss man doch in der laaaangen Ewigkeit haben.

      Löschen
    11. "das es garkein Paradies gibt und damit praktisch auch sagen uns erwartet ein Nichts was für uns auch beleidigend ist ."
      Wieso, gibts den eine oder wird das nur erzählt.
      Was soll da eigentlich ankommen, Knochen und Fleisch bleiben definitiv hier und verrotten im Grab. Auch der Inhalt einer Urne ist noch nicht abgehauen.
      Also was ?
      Eine körperlose Seele ?
      Was soll die den mit Wein , Essen und Jungfrauen ?

      Löschen
    12. " uns erwartet ein Nichts was für uns auch beleidigend ist ."

      Mit den Menschen wurden ja auch Dschinns geschaffen.
      Schonmal einen gesehen ?
      Es gibt aber eine ägyptische Fatwa, das man die essen darf wenn man einen erwischt.

      Da wird auch gemunkelt das kein Engel wegen einem Hund ein Haus betritt. Im Koran gibts eine Geschichte wo der Hund im Haus lebt.
      Da wurden doch 3000 Enngel mit Mohammed in die Schlacht geschickt. Was die gemacht haben steht da nicht. Wahrscheinlich garnichts, die sollen ja vor Hunden Angst haben, also auch vor Chihuahuas.
      Jtzt stell ich mir mal vor das da 3000 Chihuahuas als Kampfhunde in die Schlacht geschickt wurden die sogar Engel vertreiben können. Hihi.

      Wine Fantasywelt ist ja schön, gibts viele Clubs, die schaffen es aber auch wieder in der Realität anzukommen.
      Einfach nur als Privatleben betrachten, es gibt doch auch viele Mohammedvereine verschiedener Richtungen, alle schon mal ausprobiert ?
      Wir haben jetzt hier auch schon Kamelreitschulen.

      Löschen
    13. Diese paradiesischen "Jungfrauen" zeigen ziemlich deutlich, was für ein Frauenbild im Islam herrscht.

      Nehmen wir an, es gäbe sowas wie das Paradies tatsächlich, dann sind diese Frauen, die da an wildfremde Männer verschachert werden, nichts weiter als Vergewaltigungsopfer. Zudem werden sie zur Strafe immer wieder zu Jungfrauen, wenn der Fick zu ende ist.

      Das ist so ziemlich die perverseste Vorstellung die ein Mensch haben kann und anstatt voller Abscheu einem solchen "Gott" gegenüberzustehen, finden es die Männer toll, wenn sie unschuldige Frauen bis in alle Ewigkeit vergewaltigen können.

      Aber um Glück ist das nur eine Erfindung, um schwanzgesteuerte Männer dazu zu bringen, ihr Leben für irgendeinen Herrscher zu opfern.

      Und noch was: was soll eigentlich die Muslima im Paradies? Ihr Alter ist doch völlig mit Jungfrauen vergewaltigen ausgelastet. Für sie ist nichts drin, im "Paradies".

      Löschen
    14. "Ausländer dürfen sogar Alkohol trinken und sich einigermaßen locker Kleiden."
      Aha, dann sind das ja wunderbar freie Länder, nix wie dahin aus dieser grausamen demokratischen Gesellschaft.
      Auch ausländische Muslime und Musliminen am FKK Strand ?
      In Kroatien geht das.

      Löschen
    15. "Achso wir haben ein schlechtes Frauenbild"

      Nach meiner Anschauung ist es so:
      1. Der Koran gibt den Männern eine Vorrangstellung (S.4,34).
      2. Wenn dies mit dem archaischen Ehr-Komplex zusammenkommt, ergibt sich daraus der männliche Anspruch auf eine Vormachtstellung.
      3. Der archaische Ehr-Komplex ist nicht islamisch sondern vor-islamisch, archaisch eben, jedoch bildet der Islam keine wirkungsvolle Schranke gegen ihn.

      Der Islam schützt die Frauen nicht vor dem männlichen Anspruch auf eine Vormachtstellung,
      daraus folgt,
      - dass Männer in islamischen Gesellschaften ihr Streben nach Vormacht ihren Frauen gegenüber ungehindert ausleben können
      - dass sie sie ungestraft unterdrücken können.

      Diese Männer legen es dann so aus, dass sie es sich schulden, ihre Frau zu unterdrücken, ihr kein Mitspracherecht zu lassen, da sie selbst zur männlichen Vormacht verpflichtet sind.

      Allerdings sind Männer im Islam auch zum Unterhalt und zur sexuellen Befriedigung ihrer Frauen verpflichtet - und wehe, wenn diese Männer dem nicht mehr nachkommen können.
      Dann sehen sie alt aus ....

      Löschen
    16. "Allerdings sind Männer im Islam auch zum Unterhalt und zur sexuellen Befriedigung ihrer Frauen verpflichtet - und wehe, wenn diese Männer dem nicht mehr nachkommen können.
      Dann sehen sie alt aus ...."

      Lt den Statistiken von google und den Pharmafirmen sind in den islamischen Ländern der Absatz/Ansicht von Pornos und Viagra ö.ä. dem Rest der Welt weit vorraus.
      Kein Wunder bei dem verklemmten Sexualverhalten
      vor der Heirat und in den patriarchalischen Verhältnissen. Von den Genitalverstümmelungen der Frauen mal ganz zu schweigen. Viele Muslime weltweit kennen eine normal gestaltete Frau nur aus Pornos.
      Die Männer fummeln ja auch gerne an sich rum, obwohl Allah gesagt hat, er hätte den Menschen perfekt gemacht. Tja Allah, war wohl nichts, die sind anderer Meinung.

      Löschen
    17. "Du hast meine absolute Zustimmung als Christ.
      Muslime haben ihr Weltbild, ihre Wertvorstellungen, ihre religiösen Vorstellungen. Die gilt es nicht moralisch zu beurteilen.
      "

      Und ob, schon die fürchterölichen Zeiten der Herrschaft der Alienanbeter der abrahamitischen Christen vergessen, wo die heute noch Einfluss haben herschen auch traurige Zustände wo man schon wegen vermuteter Abtreibung mind. 10 Jahre im Knast landet. hat lange gedauert die zu entmachten, nachdem sie im 3o jährigen Krieg auch hier das Land verwüsteten. Was stand den auf den Koppelschlössern der gesegneten dutschen Soldaten ?
      Wer war die größte Fluchthelferorganisation nach dem WW2, der Vatikan.
      Was ist den mit dem ganzen Sumpf im Katholizismus , auch der fürchterlichen Herrschaft der Orthodoxen in Russland ?
      Kein Stück besser als die Islamisten, wenn sie können. Will man hier nicht auch Blasphemie als Straftat etablieren. Alles irrational oder ?
      Mag jeder sein Gottesbild haben , aber lasst die anderen Menschen damit zufrieden solange ihr nicht gefragt werdet.
      Wer finanziert denn die Kirche, eine Zecke im Volk das sie mal blutig erobert haben. Geht nach Jerusalem.

      Löschen
    18. Was regt Ihr Euch den hier über den Islam auf?
      Das ist eine absolute Unverschämtheit, das ist ernst gemeint.

      Ihr habt zugesehen, dass hier über 1 Million junger Männer hinkommen, hundertausende komplett unregistriert, die noch nie Frauen im Minirock gesehen haben. Die über die Strafen hier lachen. Und dabei Geld bekommen.

      Und dann wagt Ihr es hier im Nachhinein hier Religionen zu vergleichen? Weil Ihr die zwangsläufige (!) Entwicklung nicht gesehen habt?

      Ihr werdet Euch auf so Einiges gefasst machen müssen, denn Infoblätter und Quasselrunden mit Frauen mit Doppelnamen bestärken die kriminelle Migranten darin, dass sie jetzt erstmal richtig auf den Putz hauen dürfen.

      Löschen
    19. "und zur sexuellen Befriedigung ihrer Frauen verpflichtet "
      Der Bart muss ja fürchterlich kitzeln da unten, normalerweise ziehen Musliminnen da blank.
      Jedenfalls alle die ich kenne.

      Löschen
    20. "Du hast meine absolute Zustimmung als Christ.
      Muslime haben ihr Weltbild, ihre Wertvorstellungen, ihre religiösen Vorstellungen. Die gilt es nicht moralisch zu beurteilen."

      Wurde ja auch immer kriegerische gelöst, zwischen 2 abrahamitischen Religionen die beide in ihren Lehren die Weltherrschaft beanspruchen ?
      Was habt ihr denn so mit den Atheisten, Bhuddisten usw. vor ?
      Das Gleiche wie früher wenns geht oder hat sich die Lehre etwa geändert ?
      Nicht das man wüsste, da übt man sich in Geduld und Missionierung, die alten Bestien lauern hinter den Masken.

      Löschen
    21. "Du hast meine absolute Zustimmung als Christ.
      Muslime haben ihr Weltbild, ihre Wertvorstellungen, ihre religiösen Vorstellungen. Die gilt es nicht moralisch zu beurteilen."

      Du hast NICHT meine Zustimmung als Christ, werte(r) Anonym9. Januar 2016 um 03:24 - ob nun Christ oder Argumente-Sammler(in).

      Natürlich kann ich die moralischen Vorstellungen der Muslime beurteilen - angebracht ist es aber, wenn das unter dem Vorbehalt der Begrenztheit meiner eigenen Erkenntnis geschieht.
      Dabei stelle ich insbesondere fest, dass die islamischen Vorstellungen innerkommunitär wohl taugen, auf jeden Fall über 1400 Jahre lang gehalten haben, in einer pluralistischen Gesellschaft aber an ihre Grenzen stoßen.
      Die Menschen, die Muslime, die kann ich nicht be- und schon gar nicht ver-urteilen.
      Vielmehr stellt sich mir ihre religiöse Praxis als Interpellation, als Infragestellung meiner eigenen Sichtweise der Welt, dar.
      In dieser Auseinandersetzung
      - schärft sich das Bewusstsein meiner eigenen Sichtweise
      - nimmt meine Kenntnis der muslimischen Vorstellungen zu
      - komme ich zur Anerkennung muslimischer Vorstellungen, aber auch zur Ablehnung mancher islamischer Konstrukte.
      Auf jeden Fall nimmt meine Dankbarkeit für diese Auseinandersetzung zu.
      Der Vorbehalt der eigenen Begrenztheit bleibt natürlich, es nimmt auch das Bewusstsein der gemeinsamen menschlichen Begrenztheit zu.
      (dabei kommt man zum Lachen)

      Wenn Dir Anonym9. Januar 2016 um 03:24, die kulturelle Vermischung Sorgen bereitet, Zitat:
      " sondern sind Migranten. Teil eines fürchterlichen ideologischen Menschenversuchs mit Kulturen.
      Das hätte niemals passieren sollen, das muss sofort gestoppt werden."

      dann muss ich Dich darauf aufmerksam machen, dass der Zug abgefahren ist. Das hättest Du Napoleon sagen sollen, als er nach Ägypten zog, und er hätte vermutlich nicht auf Dich gehört ...

      Löschen
    22. "Natürlich kann ich die moralischen Vorstellungen der Muslime beurteilen - angebracht ist es aber, wenn das unter dem Vorbehalt der Begrenztheit meiner eigenen Erkenntnis geschieht. "

      Wir können die moralischen Vorstellungen der strengen Christen auch sehr gut beurteilen.
      Die Aufklärung hat immerhin über 300 Jahre gebraucht bis man die mal in rationale Denkweisen etwas einnorden konnte.

      Wobei die sich wo sie können immer noch mittelalterlich austoben. Mittelamerika zB.
      Die Grundlagen haben sich ja nicht geändert die Dogmen und das Kirchengestzt was Gott über den Menschen stellt auch nicht.
      Der Klerus ist heute noch die reinste Diktatur , oder ?

      Löschen
    23. 10. Januar 2016 um 05:41

      ich bin es wieder, (9. Januar 2016 um 03:24)

      "in einer pluralistischen Gesellschaft aber an ihre Grenzen stoßen. "

      Ja sicher. Aber wer hat denn die Strukturen aus Nahost denn hier bedingunglos eingeladen?

      Stammt dieser Menschenversuch aus einer islamistische Regierung oder waren das Christen, die mal real testen, ob es vielleicht doch funktioniert?
      Und die jetzt, da es scheitert, diese Leute in der Not ultra-arrogant umpolen wollen- euphemistisch "Integration"?

      Löschen
    24. "Stammt dieser Menschenversuch aus einer islamistische Regierung oder waren das Christen, die mal real testen, ob es vielleicht doch funktioniert?"

      Wo ist denn jemals zwischen dem Vatikan und dem islamischen Klerus mal was nicht nur temporäres in die Gänge gekommen ?
      Das Leben in den islamisc hen Ländern ist für alle Andersgläubigen schwer genug. Das sin doch die Leute die nachdem der Zwangsfrieden durch Assad weg war die Christen vertrieben, ihre Güter unter sich aufgeteilt haben, auch bei den Kurden als der IS vorstossen konnte.
      Als die sich ihr Land zurückholten hiess das dann gleich ethnische Vertreibung.

      Löschen
    25. "Ja sicher. Aber wer hat denn die Strukturen aus Nahost denn hier bedingunglos eingeladen? "
      Nachher ist man immer schlauer, aber man hätte von den anderen Ländern, besonders Schweden , lernen können die ein sehr ausgefeiltes Programm zu Einbürgerung geschaffen, prozentual auch mehr als jeder aufgenommen,
      zuviel ist eben zuviel.
      Gut Ding will Weile haben , wussten schon die Alten, mit der Brechstange ist immer risikobehaftet.
      Aber wenn man das Rad selbst neu erfinden will.
      Leider leiden die darunter, welche garnicht gefragt wurden. Aber die werden bei den Wahlen antworten.

      Löschen
    26. "Die Aufklärung hat immerhin über 300 Jahre gebraucht"

      Och, grüne und andere Toitsche schaffen das. Einfach ein paar Integrations-Sitzungen und schon werden Homosexuelle, Juden, Frauen von allen Migranten als gleichstehend betrachtet.

      Wer eine solche utopische Weltauffassung noch nach Neujahr weiterhin praktiziert, der achtet weder Deutsche, noch Migranten, der ist schlicht menschenfeindlich.

      Löschen
    27. "Nachher ist man immer schlauer"

      Du meinst die verantwortlichen Politiker und Medien und zuschauenden Bürger waren einfach zu dumm?
      Das denke ich auch.

      Und wenn man nur ein winziges Rest-Fünkchen Anstand- entschuldigt man sich und gibt dann die Verantwortlichkeit ab.
      Und hört als Journalist auf seine inkompetenten Meinungen zu verbreiten.
      Und hört als Bürger auf den Verantwortlichen auch nur die geringste Legitimität zuzugestehen.

      Löschen
  38. Der Kopftuchzwang hin oder her ist ja auch so ein Ablenkthema der eigentlichen Probleme, was so fundi Islamis alles veranstalten.
    Da steckt noch viel mehr hinter wenn da mal was Einfluss gewinnt.
    Die allgemeine Wertschätzung der Frau wäre mal ein viel größeres Thema.
    Er könnte sich ja mal zu einem Beispiel der islamischen Praxis hinwenden.
    Der Heirat von jungfräulichen Teenies die unter Zwang aus ihren Familien geholt wurden.
    "ARA News

    ERBIL – Dozens of Syrian girls in Deir ez-Zor province were forced by the extremist group of Islamic State (ISIS) to marry its jihadis, local sources reported on Friday.

    ISIS leadership in Syria’s eastern province of Deir ez-Zor issued a statement last week, calling on families to allow their young daughters to marry with the group’s jihadis, threatening those who refuse the orders to be mercilessly punished.

    “More than thirty forced marriages were documented in a week in Deir ez-Zor. Most of the brides were teenagers who have been pushed by their families to marry militants of ISIS for fear of punishment,” a media activist and member of the campaign ‘Deir ez-Zor Is Being Slaughtered Silently’ told ARA News on Friday."

    Einfach mal den salafistischen Alltag in einem Kalifat schildern.
    Obige Sachen wurden ja auch von Mohammed gemacht mit seinen Beutesklavinnen.

    AntwortenLöschen
  39. Die deutsche Gesetzgebing ist schon ein El Dorado für Straftäter. Da gibts Intensivtäter mit über 50 Straftaten wie Diebstahl die , besonders in Bremen , fleissig weitermachen, gefasst werden und gleich wieder freigelassen werden müssen (länderspiegel)

    In den USA würde ich mir das überlagen 25 Bundesstaaten haben das das "three strikes Law".
    3 Straftaten=lebenslänglich.
    "Im Strafrecht versteht man unter dem Three strikes law, dass nach zwei Verurteilungen für als Verbrechen („Felony“) definierte Delikte beim dritten Mal eine lebenslange Haftstrafe verhängt wird. Eine vorzeitige Entlassung bei guter Führung im Gefängnis ist meistens erst nach 25 Jahren möglich. Solche Gesetze gibt es heute in 25 US-Staaten und auch im US-Bundesstrafrecht; das Gesetz ist vor allem wegen seiner Anwendung in Kalifornien bekannt. Solche Three-Strikes-Regelungen sind nicht neu; schon seit dem späten 19. Jahrhundert bestand im Bundesstaat New York die Möglichkeit, Straftäter wegen „Unbelehrbarkeit“ für eine längere Zeit in ein Gefängnis einzuschließen (Persistent Felony Offender Law).
    Auch europäische Strafgesetze sehen vor, bei wiederholter Straffälligkeit höhere Strafen als bei erstmaligen Delikten zu verhängen, jedoch spielt hier das Ermessen des Richters eine weitaus größere Rolle als in den USA, wo gewissermaßen ein Automatismus besteht.

    Für die Anwendung des Gesetzes spielt es keine Rolle, wie lange die zwei vorherigen Delikte zurückliegen. Der Supreme Court hat entschieden, dass 25 oder mehr Jahre Haft auf drei Straftaten nicht grob überzogen und damit keine grausame oder ungewöhnliche Bestrafung gemäß dem Eighth Amendment sei.
    Viele US-Bundesstaaten unterscheiden aber zwischen der Schwere der Straftaten.

    Meistens müssen die ersten zwei Delikte Gewaltverbrechen sein, aber das wegen seiner Schärfe und der Vielzahl an Verurteilungen besonders bekannte kalifornische Three-Strikes-Gesetz sieht keine solche Unterscheidung vor.
    Hier zählen auch vom Gesetz als „schwer“ eingestufte Delikte ohne Gewalt gegen Menschen, insbesondere Einbruch und Autodiebstahl, zu den Delikten, bei denen die Regelung greift."wiki

    AntwortenLöschen
  40. Pegida-"Spaziergänger" schmeißen mit Gegenständen auf Polizisten:

    "Die Polizei hat die "Pegida"-Demonstration in der Kölner Innenstadt aufgelöst. Teilnehmer hatten Flaschen und Knallkörper auf Polizisten geworfen. Die Beamten setzten Wasserwerfer ein. "

    http://www.tagesschau.de/inland/koeln-pegida-101.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die Polizei hat die "Pegida"-Demonstration in der Kölner Innenstadt aufgelöst. Teilnehmer hatten Flaschen und Knallkörper auf Polizisten geworfen. Die Beamten setzten Wasserwerfer ein. "

      Und wo waren die Beamten mit ihren Wasserwerfern zur Silvesterfeier an der Domplatte, wo Frauen durch Migranten sexuell belästigt worden sind? Wurden die staatlichen "Wurfgeschosse" mit ihrem abkühlenden Inhalt für den heutigen Tag aufgetankt? Na da hat der Innenminister Jäger ja wieder allen Grund zum Jubeln!

      Löschen
    2. "Und wo waren die Beamten mit ihren Wasserwerfern zur Silvesterfeier an der Domplatte, wo Frauen durch Migranten sexuell belästigt worden sind?"
      Die können auch nicht alles vorraussehen, war eben das erste Mal. Sollen die vielleicht auch noch mit Gasmasken rumlaufen weil ein Giftgasangriff wie in der Tokioer U-Bahn stattfinden könnte ?
      Auf Granatwerferbeschuss sind die auch nicht besonders gut eingerichtet.

      Löschen
  41. Da ist gerade ein kurzes vid eines Kongolesen der eine kleine, sehr sachliche Ansprache an alle Flüchtlinge hier hält, die das Ansehen der gesamten Ausländer hier besuddeln. Sehr gut.
    https://www.facebook.com/serge.menga.5/videos/763335867129623/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, aber nur das scheint seine Hauptsorge zu sein, das Ansehen seiner selbst und aller Ausländer. Kein Wort zu den Menschenrechten der Frauen. Das ist mehr ein "ausreichend" als ein "sehr gut"

      Löschen
    2. " Kein Wort zu den Menschenrechten der Frauen. Das ist mehr ein "ausreichend" als ein "sehr gut""
      Mal nicht so zickig, was sind denn Frauen aus dem Ausland, keine Ausländer oder so ein Genderfreak Ausländer/Innen. Das ist eine rein deutsche Macke.
      Haben Frauen andere Menschenrechte als Männer ?
      Mal nicht so piefig und urdeutsch überall rumkritteln. So Leute nerven.
      Dann schreib doch mal korrekt Anonymus/a :-)

      Bist du auch für Ampelfrauchen ?

      Löschen
    3. "Kein Wort zu den Menschenrechten der Frauen. "
      Auch nicht zum Tierschutz, der Umweltkatastrophen, der letzen Mondlandung und meinem mageren Konto.
      Geht ja garnicht.
      Wenigstens die bedrohte Existenz der Waale hätte erwähnt werden müssen.
      Dauernörgler.

      Löschen
    4. "Haben Frauen andere Menschenrechte als Männer ?"

      Kommt darauf an wo die Frauen sich jetzt frei und ohne verschleierten Bekleidungszwang frei bewegen können, oder wo sie in ihrer Bewegung auch dann stark eingeschränkt sind, wenn sie unverschleiert sind, quasi so wie zu Silvester in Köln. Da hat man als Frau ja mittlerweile einen schweren Stand, ob man da jetzt völlig unverschleiert und trotzdem ganz normal gekleidet durch die Gegend läuft, oder dann wenn man als Frau in Vollverschleierung durch den eigenen Mann, den man sich vielleicht auch noch mit drei anderen Frauen teilt, dann immer wieder vorgeschrieben bekommt, ob und wann man die eigene Wohnung verlassen darf. Köln ist zu einem gefährlichen Pflaster für Frauen geworden, in Saudi Arabien und Afghanistan ist es auch nicht besser, eher noch umgekehrt, noch!

      Es wird Zeit das die Frauen, und nicht nur da, in gewissen Situationen den Schritt durch einen gewaltigen Tritt nach vorne wagen, dann müssen sie sich auch nicht auf eine Armlänge vor dem gierigen Männergelumpe mit ihrem triefenden Sabber zurückziehen. Vielleicht sollten die Frauen diesen hirnlosen Heinis mal so richtig durch gezielte und kräftige Fußbewegungen den Bereich unter deren Gürtellinie massieren! :)

      Aber liebe Frauen und Mädchen, verlasst euch nicht darauf um Hilfe zu schreien wenn ihr von solchen saudummen Kerlen blöde angemacht oder überfallen werdet, denn dann werdet ihr keine Hilfe von helfenden Männerhänden bekommen.

      Das einzig Wahre ist laut zu rufen, wenn Ihr auf irgendeiner Straße in Not geraten seid: "Hallo gehts noch, der Typ will doch tatsächliich die hier geparkten Autos in Brand stecken"! Ihr glaubt gar nicht wie schnell sich dann die Fenster in den angrenzenden Häusern öffnen und von wievielen Kameras Ihr dann "überwacht" werdet. Und solltet ihr mit diesen Worten keinen "Zaungast" hinter den Fenstern hervorlocken können, dann probiert es mit diesen Worten: "verdammte Scheiße, da ist ein Typ mit einer BOMBE"! Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie sensibel die Leute auch des Nachts heutzutage auf diese fünf Buchstaben reagieren können, und das sogar im dicksten Getümmel zu Silvester in Köln oder sonstwo auf der Welt! ;-)

      Löschen
  42. Ist ja fast unglaublich was nach Köln jetzt erst so hochkommt. Unsere Polizei hat anscheinend kein Zentralregister oder arbeitet noch mit Brieftauben oder
    Postkutschen.
    "Die Zahl der Strafanzeigen nach den Geschehnissen in der Kölner Silvesternacht hat sich drastisch erhöht. Sie liege inzwischen bei 379, teilte die Polizei am Samstag mit. In etwa 40 Prozent der Fälle ermitteln die Kriminalbeamten demnach unter anderem wegen Sexualstraftaten.

    Der Blick der Polizei richtet sich den Angaben zufolge größtenteils auf Personen aus nordafrikanischen Ländern. Es müsse aber noch ermittelt werden, ob sie mit konkreten Straftaten in Verbindung gebracht werden können. Zuletzt war die Zahl der Anzeigen mit rund 170 angegeben worden.

    Ein Sprecher der Polizei erklärte den plötzlichen Anstieg gegenüber der "Welt" mit den personellen Aufstockungen der Ermittlungsgruppe "Neujahr". Erst jetzt, nachdem die Ermittlungsgruppe personell aufgestockt wurde, sei es möglich gewesen, die Informationen anderer Dienststellen auszuwerten. So wurden viele Anzeigen zu den Ereignissen in Köln in anderen Dienststellen erstellt. Schon früh war bekannt geworden, dass viele der in der Silversternacht attackierten Frauen nur auf der Durchreise oder zu Besuch in Köln waren."welt

    Wie ein Richter sich gerade beklagte, das er überhaupt keine Einsicht hat, wenn jemand erst vor kurzem x-mal woanders straffällig geworden ist oder verurteilt wurde. Haben die noch keine Vernetzung ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ". Haben die noch keine Vernetzung ?"

      Nee @cairn, das wird bei denen alles über den Flur durch die Flüsterpost geschickt, damit beim letzten auch ja nicht das verstanden wird was der erste durch sein Flüssstern losgelassen hat. Sonst heißt es bei denen ganz schnell: "Ene mene muh und raus bist du"! ;-)

      Löschen
    2. Da wird ja jeder Hartz 4 Bürger besser auf Nebeneinkünfte überwacht als Polizeibekannte in ihren Machenschaften.
      Die ganzen IS Rückkehrer können nicht kontrolliert werden aber bei jedem falschen Posten im Steuerbescheid stehen sofort die Behörden vor der Tür.

      In Bayern verdient lt. dem Finanzminister ein Polizeibeamter Wachtmeister im Jahr 2000 € mehr als einer aus NRW, ein Bundesland was auch mehr Polizisten einstellt als durch Pensionen, Krankheit sowieso abgehen.
      Der auch fordert endlich die Parteienbrille abzulegen und im Interesse der Sache auch mal Massnahmen nicht zu vermeiden, weil Rechtere zuerst auf die Idee gekommen sind.
      Was man ja von einer Regierung erwarten könnte.
      Die triffts ja nicht hinter ihren Bodyguards und abgeschotteten Lebensbereichen.
      Immer nur die unteren Schichten die alles ausbaden.

      Löschen
  43. Wenn man alles laufen lässt im Land, auch mehrfach bekannte Auffällige und dann die europäische Lösung fordert, da helfen die Pariser Polizisten doch gerne, bevor der Mann noch Kirchenasyl bekommt.

    "Deutsche Sicherheitsbehörden haben neue Erkenntnisse über den Mann, der Anfang Januar am Jahrestag der Mordattacke auf die Redaktion von "Charlie Hebdo" in Paris Polizisten attackiert hatte. Der erschossene Sympathisant der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) trug nicht nur eine deutsche SIM-Karte bei sich. Nach Erkenntnissen von Sicherheitsdiensten war er auch Asylbewerber in Deutschland und hat in der Flüchtlingsunterkunft in Recklinghausen im September 2015 das Zeichen des IS an die Wand gemalt, erfuhr die "Welt am Sonntag" aus deutschen Sicherheitskreisen.

    Er war in der Bundesrepublik unter vier Aliasnamen registriert, als Walid Salihi hatte er Asyl beantragt.
    Die angegebenen Staatsangehörigkeiten waren mal syrisch, mal marokkanisch und georgisch. Er war in Deutschland mehrfach allgemeinpolizeilich in Erscheinung getreten. Der Mann hatte zwei Pariser Polizisten mit einem Schlachtermesser angegriffen und war durch Schüsse gestoppt worden." welt

    Nicht zu fassen diese Willommenskultur auch noch für Leute die mehrfach betrügen, täuschen und mit jeder Schweinerei durchkommen.
    Wen wunderts denn da das man sich immer mehr rausnimmt, hat ja keine Folgen.

    Warum werden da nicht mal nationale Interessen geschützt wie die Bayern das schon lange fordern sondern immer noch wie im Wald gepriffen wird nach den Ländern die schon lange erkannt haben wo die Notwenidkeiten sind , sogar die Schweden, Norweger und Dänen. Stattdessen sprich man von Erpressung der anderen Ländern mit Streichung von Hilfen aus längst ausgehandelten Bereichen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Warum werden da nicht mal nationale Interessen geschützt wie die Bayern das schon lange fordern sondern immer noch wie im Wald gepriffen wird nach den Ländern die schon lange erkannt haben wo die Notwenidkeiten sind , sogar die Schweden, Norweger und Dänen. Stattdessen sprich man von Erpressung der anderen Ländern mit Streichung von Hilfen aus längst ausgehandelten Bereichen."

      Da wird eben die Flagge der EU hochgehalten, sind aber nicht alle der Meinung das eine deutsche EU ist. Wenn die Engländer nächstes Jahr austreten hat Frau Merkel ganz andere Probleme mit der EU als die prozentual und wirtschaflich marginalen Flüchtlinge.
      Das die jetzt die Gazetten dominieren hat die anderen Probleme wie Griechenland, Polen, Ukraine... nicht beseitigt, das schmort fleissig weiter.

      Löschen
    2. "Wen wunderts denn da das man sich immer mehr rausnimmt, hat ja keine Folgen.
      "
      Doch, das die Bevölkerung immer stinkiger wird, was auch gefährlich ist wenns in Überreaktionen endet.
      Der Schutz der "ehrlichen" Asylanten und Flüchtlinge, die wenigen % sollte da im Vordergrund stehen.

      Löschen
    3. 9. Januar 2016 um 18:58

      Meine Rede! Man spürt überall, dass hier Vorurteile gegen Muslime entstehen- schlimm!

      Und Asylanten sind leider völlig unten durch- anders als Du sind nicht nur die 1 %, die Asyl verdienen schutzbedürftig, sondern alle.

      Die Schuld der Deutschen, hier der ganzen Welt ein besseres Leben zu versprechen und sogar heute noch die Grenzen offen zu lassen,
      wo doch klar ist dass diese Versprechen gebrochen werden...

      Das wiegt viel schwerer als die deutsche Erbschuld, mit der die Medien und Politiker diese katastrophale Politik ja heute noch begleiten. Köln und die Überreaktionen, die jetzt folgen werden, geschehen erst Wochen nach Start dieses schlimmen Experiments, was sofort gestoppt gehört.

      Löschen
  44. Halle/Westf.: 13-Jährige sexuell missbraucht
    „Ein 25-jähriger Mann ist am Freitagabend festgenommen worden, weil er ein 13-jähriges Mädchen missbraucht haben soll.
    Die polizeilichen Ermittlungen führten zu dem aus Afghanistan stammenden Mann, der nun beschuldigt wird, für die Taten verantwortlich zu sein. Der Verdächtige lebt in Halle und ist als Flüchtling registriert.
    Das Kind und der Mann waren laut Polizei flüchtige Bekannte und hatten bereits zuvor mehrfach per Handy Kontakt zueinander, bevor es zu den sexuellen Übergriffen kam.
    Nach Angaben der Polizei wurde der Verdächtige am Freitagabend im Lindenbad festgenommen. Badegäste, die die Festnahme beobachteten, berichten, dass 2 Polizisten den Mann in Badehose abgeführt haben.
    Der 25-Jährige ist am Samstagmittag in Bielefeld dem Haftrichter vorgeführt worden. Dieser erließ Haftbefehl gegen den Mann.“ http://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/halle/halle/20674942_Mann-25-missbraucht-13-Jaehrige-aus-Halle.html

    AntwortenLöschen
  45. Ob man jetzt für oder gegen ein Partei des syrischen Krieges ist, eine gewisse Portion Ehrlichkeit allen Spinnern gegenüber sollte doch erhalten bleiben.
    Ein offizielles Statement des IRCC (Rotes Kreuz) kann die Aushungerung von Madaya in Syrien nicht bestätigen, die leichtfertig vom Westen in einer
    Anti-Regierungskampagne übernommen wurde, ohne die Herkunft ,Alter der gezeigten Bilder und videos zu verifizieren.
    http://www.almasdarnews.com/article/analysing-madayas-starvation-falsification/
    Mit eine vid des Berichtes des IRCC.

    AntwortenLöschen
  46. Wenn man so auf die politischen Feinheiten achtet
    "Man müsse überlegen: "Wann verwirkt jemand sein Gastrecht bei uns?"
    Da wird nicht von Asylanten oder Flüchtlingen gesprochen sondern von "Gästen".
    Das ist der Sprachgebrauch der Türkei, die haben ihre Flüchtlinge auch nur als Gäste im Land, das sie die Flüchtlingsabkommen nicht unterzeichnet haben, nur für Flüchtlinge aus dem Westen,was wohl keine große Anzahl sein wird.

    Mal sehen wer die "Gäste " hier sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, gut aufgepasst! War mir nicht aufgefallen.

      Aber im Grund war jedem klar, dass es hier keinesfalls mehr um "Asyl" geht.
      Sondern um eine rechtlose Situation, die in der Hand von Deutschlands Führerin nach ihrem Gutdünken beurteilt wird. Und die sich in der katastrophalen Sicherheitssituation nur Wochen später realisiert hat.

      Die Grenzen werden- mit oder ohne Merkel- in den nächsten Monaten geschlossen, das steht fest.
      Und dann einen Großteil der "Gäste" auszuladen, das möchte ich sehen. Von den 1,5 Millionen wird kein einziger freiwillig gehen.

      Löschen
  47. Mn kann sich ja schnell in was reindenken.
    Bekommen da aber die meist abgetanen Beschwerden und Breichte der Helfer über sexuelle Belästigung in Flüchtlingsheime wo man diesem Kroppzeug unter den Einwohnern pausenlos ausgesetzt ist nicht eine ganz neues Gewicht ?
    Frau ist Frau, oder ?
    Gerade bei Muslimen dürfte die Dunkelziffer sehr hoch sein bei den Frauen die sich beschweren.

    AntwortenLöschen
  48. Nach BamS-Informationen haben Polizeibehörden bereits ermittelt, dass es im Vorfeld der Silvesternacht Aufrufe von Nordafrikanern in sozialen Netzwerken gab. Demnach sollten Landsleute aus Köln, dem Umland und sogar den Nachbarstaaten Belgien, Holland und Frankreich nach Köln kommen.

    Das hat ja Ausmasse.
    Müsste man wirklich mal überlegen on die Gesetze zum Schutz der hiesigen Scheinwale der Nordsee auch noch auf Orcas anzuwenden sind falls die hier mal einwandern und die wenigen Robbenbestände dezimieren.
    Man ist halt auf echte Ellenbogenkulturen nicht so recht eingestellt, Vertrauensvorschuss ist da einfach nicht am Platz.

    AntwortenLöschen
  49. Da wird in den Nachrichten berichtet das ein russischer Luftangriff einem Gefängnis gegolten hat , mit um die 50 Toten.
    Sieht so aus, das der Schariagerichtshof gleich nebenan das eigententliche Ziel war, der inkl. aller Richter und Henker in die Luft geblasen wurde wird nicht erwähnt.
    Was soll das denn.
    Das sind nunmal Terrororganisationen die verfolgt werden.
    Warum sollte man den ein Gefängnis angreifen ?
    Klar ist das schrecklich , aber warum bauen die dann ihre Gerichtshöfe nicht auf dem Land ?
    Solange die Halsabschneider sich unter der Zivilbevölkerung verstecken wird es immer Opfer geben.
    Das Damaskus und andere Städte täglichen Mörserangriffen ausgesetzt sind di so 0-10 Opfer fordern+ der Verwundeten und in der Summe viel mehr ergeben übersteigt da die mathematische Kapazität anscheinend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Da wird in den Nachrichten berichtet das ein russischer Luftangriff einem Gefängnis gegolten hat , mit um die 50 Toten."
      Die Russen und Syrer treffen in der Presse grundsätzlich nur Wohngebiete und Menschenansammlungen.
      Ich rechne da vielleicht falsch.
      "Amnesty International said last month that Moscow’s actions had violated humanitarian law. Amnesty estimates at least 200 civilians were killed by Russian air strikes between Sept. 30 and Nov. 29, which Russia denies."
      Sagen wir mal es waren 400.

      In dem Zeitraum sind ca. 4000 Einsätze geflogen worden mit noch mehr Zielen.
      Bei jedem 10 Einsatz ist also 1 Zivilist umgekommen. Halt ich für extrem wenig. Irgendeiner ist immer da der was anliefert, zivile Kräfte als Schreiber, Köche usw.
      Die ausländischen Söldnerhorden der Saudi /Katar/US.. Unterstützten treffen nur Soldaten und feuern nie regelmässig Granaten und Raketen wird in die Stadte und Dörfer. DIe müssen sowas von genaues Waffen haben.
      Langsam kann man das als Propaganda des Westens betrachten das alles MIese (wenig ist es nicht) grundsätzlich von Regierung und Russen kommt und die Heiligenscheine nur von den Terroristen der Al Quaida AL Nusra +Co. getragen werden.
      Das die Flüchtlingswellen von den Syrern ausgelöst worden sein sollen ist auch merkwürdig , dieRebellen waren doch die ganzen ersten 3 Jahre mächtig auf dem Vormarsch. Vor dem Krieg ist doch auch keiner abgehauen obwohl die jederzeit in die Türkei konnten. Alles sehr merkwürdig. An der Flüchtlingswelle im Yemen sind ist wohl auch dei Bevölkerung schuld, Houthi+Co. die das Land über 1000 Jahre regierten und nicht die saudische Expansion und Bombardements die dem ärmsten Land da noch den Rest geben inkl. der IS der sich da auch breitmacht.
      Da kann man ja langsam garnichts mehr glauben.
      Vor 2-3 Jahren sollen die Syrer un east Ghota Giftgas mit so 1400 Opfern eingestzt haben. Die internationale Untersuchungskommision hat jetzt den Bericht vorgelegt. Das eingesetzte Sarin entspricht in der Zusammensetzung keinem was von den Syrern alles vernichte worden ist. Die Spur des Sarin führt zu Lieferungen aus der Türkei woher das noch kam ist unklar.
      Auch nix Assad.

      Löschen
  50. Erkennt sie an ihren Duftwolken, die Ummah parfümiert sich.
    "Abu Adam Sven Lau hat eine Seite geteilt.
    6 Std.
    Sunnah Styel Artikel
    https://www.facebook.com/SunnahStyleDE/"

    AntwortenLöschen
  51. Was kommt denn da noch alles hoch wo bis jetzt der Deckel draufliegt.

    Düsseldorf 6. Januar
    ""Hier setzte der Tatverdächtige sie trotz Gegenwehr auf seinen Schoß und begann sie unsittlich an Brust und Genitalien zu begrabschen. Außerdem küsste er sie gegen ihren Willen auf den Mund", heißt es in der internen Lagemeldung der Polizei vom 6. Januar zu dem Vorfall. Bei dem Hauptverdächtigen handelt es demnach um einen 18-jährigen Syrer. Ein 20-jähriger Iraker habe die Jugendliche ebenfalls unsittlich angefasst und geküsst.

    Hauptverdächtiger sitzt in Untersuchungshaft

    Ein dritter Mann, ebenfalls ein Iraker, 21, verhöhnte das Opfer. "Person 3 stand dabei und lachte", heißt es in dem Polizeibericht. Videoaufnahmen vom Bahnsteig gibt es nicht. Aber ein 34-jähriger Marokkaner beobachtete die Tat und informierte die Bundespolizei, die das Mädchen anschließend aus den Fängen ihrer Peiniger befreite. Die drei Tatverdächtigen wurden durch eine Polizeistreife gestellt und in die Wache gebracht. Den Fall bearbeitet inzwischen das Polizeipräsidium Düsseldorf. "Es ist zu einem Sexualdelikt gekommen. Im Rahmen der Fahndung sind Personen festgenommen worden", bestätigte die Landespolizei der "Welt am Sonntag".

    Man habe den Fall aus "Gründen des Opferschutzes" jedoch nicht veröffentlicht."welt

    Wieviel Opferschutz gibts denn so, kennt man wenigstens die Zahl ?

    AntwortenLöschen
  52. Kultur ist eine Sache, die Zusammensetzung der Gäste eine Andere.
    Netter Kommentar
    " Im gerade abgelaufenen Jahr 2015 sind etwa eine Million Flüchtlinge nach Deutschland gekommen, davon etwa zwei Drittel junge Männer. Das sind etwa so viele wie Bundeswehr und Nationale Volksarmee der DDR zur Hochzeit des Kalten Krieges unter Waffen hatten. Man stelle sich vor, diese wären innerhalb eines Jahres in ein anderes Land oder einen anderen Kulturkreis entlassen worden – in Gruppen von täglich 4000 bis 8000.

    Energiegeladene, heimatlose Gestalten, ohne Sprachkenntnisse, ausgestattet mit Taschengeld, untergebracht in Turnhallen und Zeltstädten, gelangweilt; darunter Rechts- und Linksradikale, Autonome und Skinheads, Rocker und Punks, friedliche und gewalttätige Jugendliche, gebildete und ungebildete, Fans von Borussia oder Bayern, Bett an Bett, nebeneinander in der Schlange vor dem Gruppen-Duschraum und der Lebensmittelausgabe wie heute Sunniten und Schiiten, Anhänger und Gegner von Assad, Anhänger und Gegner des IS, Flüchtlinge und Migranten aus Afrika, Asien, aus Pakistan und Afghanistan.

    Das Ergebnis würde vermutlich die Ereignisse der Silvesternacht von Köln in den Schatten stellen. Es sind nicht unbedingt Hautfarbe und Religion, die zu gewaltsamen Ausbrüchen führen. Junge Männer, zumal in der Masse, sind bekanntlich die gefährlichste Spezies der Welt."
    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article150810279/Nacht-des-Erschreckens-Nacht-der-Erkenntnis.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ziemlich späte Erkenntnis der "WELT".

      Die, wie alle Medien in diesem Land, vor wenigen Wochen noch minütlich das "Neue Deutschland!" bejubelten, liebstes Land der Welt. Moralisch haushoch überlegen gegenüber den Ungarn. Und jede Opposition ist "rechtsextrem".

      Sorry, aber die Welt ist eins dieser widerwärtigen Moral-Propaganda-Hassblätter, die für die ungesteuerte Migrationswelle und ihre Ergebnisse- also auch Köln- mitverantwortlich ist.

      Jetzt "Besserwisserei" rauszurotzen ist halt pure Verlogenheit.

      Löschen
  53. " Montag, 05.10.2015 07:43
    Bundeskanzlerin Angela Merkel streut Blütenblätter auf die Einäscherungsstätte von Mahatma Gandhi. Die CDU-Chefin ist derzeit auf Stippvisite in Indien. "
    http://www.focus.de/fotos/bundeskanzlerin-angela-merkel-streut-bluetenblaetter-auf-die-einaescherungsstaette-von-mahatma-gandhi-die-cdu-chefin-ist-derzeit-auf-stippvisite-in-indien_id_4991282.html

    Vielleicht hätte sie auch mal was von ihm lernen sollen, jedenfalls ein bischen.

    ... "Während Hindus, Sikhs, Christen, Parse und Juden gemeinsam mit einigen Millionen Anhängern aniministischer Religionen, alle miteinander in relativer Harmonie koexistieren konnten, gab es eine Religion, die keine Kompromisse schließen konnte und abseits stand vom Rest: der Islam" ... "
    Mahatma Gandhi,

    AntwortenLöschen
  54. Es geht immer noch weiter, die Anzeigen sind jetzt bei über 500. Die Ermittlungen fruchten auch , aber keiner will dabeigewesen sein.
    "Es ist ein kleines, zerknittertes Stück Papier, inzwischen Sinnbild für rohe sexuelle Gewalt und Frauenverachtung. Auf ihm ist unter anderem zu lesen: "Ich will fucken", "Große Brüste" und "ich will töte dich küssen." Dazu die arabischen Übersetzungen. Gefunden wurde der Zettel bei der Festnahme des jungen Marokkaners Issam D. und eines weiteren Verdächtigen am Donnerstag in der Nähe des Kölner Hauptbahnhofs. Nun hat SPIEGEL TV mit D. über das Schriftstück gesprochen, das in den vergangenen Tagen bundesweit für Schlagzeilen sorgte.

    D. lebt in einer Flüchtlingsunterkunft in Wesseling bei Köln. Außer dem Zettel fanden Ermittler bei der Auswertung von Issam D.s Mobiltelefon mehrere Videos, die Ausschreitungen und Übergriffe auf Frauen in der Silvesternacht zeigen sollen. Nach einer Nacht im Gefängnis wurden die Verdächtigen wieder aus der Untersuchungshaft entlassen.

    SPIEGEL TV traf D. vor seiner Unterkunft. Der angeblich erst 16-Jährige bestätigte, im Besitz des Zettels und der Videos gewesen zu sein. Eine schlüssige Erklärung hat er für das gefundene Material aber nicht. "Ich habe den Zettel auf dem Boden gefunden. Die Polizei hat mich dann kontrolliert und ihn in meiner Tasche entdeckt", sagte der Marokkaner.

    Auch war D. nach eigenen Angaben in der Silvesternacht gar nicht in Köln, sondern in Bonn. Um 22 Uhr habe er bereits tief und fest geschlafen. Die Videos seien zwar auf einem Handy gewesen, das er bei sich trug. Doch eigentlich gehöre das Telefon jemand anderem. Angesprochen auf die Übergriffe sagt er: "Ich mache so etwas nicht."

    Für die Behörden ist Issam D. jedoch kein Unbekannter. Im Juli 2015 wurde die Polizei wegen eines Taschendiebstahls zum ersten Mal auf ihn aufmerksam. Ein anderer Asylbewerber berichtete, D. und seine Freunde fielen auch in der gemeinsamen Unterkunft unangenehm auf: "Sie trinken, rauchen, nehmen Drogen und wollen nicht zur Schule gehen."

    Issam D. ist einer von bislang über 20 identifizierten Nordafrikanern, die im Zusammenhang mit den Ermittlungen zur Silvesternacht in den Fokus der Soko "Neujahr" geraten sind. Ein Reporterteam von SPIEGEL TV hat einige von ihnen aufgespürt, junge Männer wie Mehdi E.-B. und Otman K. Auch sie werden verdächtigt, in Köln an Silvester Frauen sexuell belästigt zu haben.

    Gerade erst standen die Marokkaner wegen eines Antanz-Diebstahls am 3. Januar im Rahmen eines Schnellverfahrens vor Gericht. Nach einer Woche Untersuchungshaft kamen sie jedoch wieder auf freien Fuß." spiegel

    Da fruchten ein paar Tage Probeknast nichts, m richtigen bekommt man immer noch mehr Taschengeld als man zu Hause verdient hat, sogar mehr als deutsche Insassen.

    AntwortenLöschen
  55. Wenn das mit der unterbestzten Polizei so weitergeht wird vielleicht auch eine Zeit der bounty hunter anbrechen :-)

    AntwortenLöschen
  56. Auch noch ein erschreckendes Szenario was unsere Fachleute anzeigen
    "

    Kriminelle Clans versuchen zunehmend, Flüchtlinge zu rekrutieren. Das glaubt Sebastian Fiedler, NRW-Vorsitzender des Bundes Deutscher Kriminalbeamter. Den Kontakt zu Asylbewerbern suchen sie demnach auf direktem Weg oder soziale Netzwerke.

    Offenbar versuchen kriminelle Clans immer häufiger, Flüchtlinge für Raubüberfälle oder Diebstähle zu gewinnen. Diese Einschätzung äußerte Sebastian Fiedler, NRW-Vorsitzender des Bundes Deutscher Kriminalbeamter“, nach den Vorfällen in der Silvesternacht gegenüber der „Mitteldeutschen Zeitung“.

    Den Clans wird vorgeworfen, in Raubüberfälle, Rauschgifthandel, Trick- und Taschendiebstahl verstrickt zu sein. Über direkte Ansprache oder über soziale Netzwerke versuchen sie zunehmend, Flüchtlinge für diese Aktivitäten zu gewinnen, sagte Fiedler der Zeitung.
    Clan-Mitglieder suchen in Flüchtlingsheimen den direkten Kontakt

    Gegenüber „Bild“ sagte er: "Kriegsflüchtlinge sind hiervon nicht betroffen, um das klarzustellen. Das betrifft ausschließlich Wirtschaftsflüchtlinge, hauptsächlich aus dem nordafrikanischen Raum“. Das heißt aus Algerien, Tunesien oder Marokko.

    Clan-Mitglieder suchen demnach vermehrt in Flüchtlingsheimen den direkten Kontakt mit Flüchtlingen. „Da bilden sich klassische Subkulturen heran. Das drückt sich vor allem darin aus, dass hiesige Rechts- und Ordnungssysteme nicht anerkannt werden“, wird Fiedler von „Bild“ zitiert. Der Kriminalist plädiere deshalb für Videoüberwachung in Asylunterkünften."

    Von all dem will keiner in der Politik was gemerkt haben ?
    Das sind doch keine Strukturen die gerade der Weihnachtsmann gebracht hat.
    Was ist denn da los im Staat, alles unter political correctness versteckt. Das gibt doch schon seit Jahren permanente Subkulturen wie die libanesischen Clans in Bremen die ganze Wohnviertel terrorisiern und nicht in den Griff bekommen werden.

    AntwortenLöschen
  57. Unser Justizminister Maas spricht ja von organisierten Ausschreitungen.
    Das wäre ja noch viel erschreckender, das es da eine Organisation geben soll, die derart viele Leute in einer Nacht in ganz Deutschland zu Exzessen schicken kann.
    Da tun sich ja Abgründe auf.
    Wenn die mal an Waffen kommen ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Da tun sich ja Abgründe auf.
      Wenn die mal an Waffen kommen ?"

      Spätestens dann ist Merkel weg vom Fenster- aus eigenem Antrieb [fern der alten Heimat],

      ...oder völlig unfreiwillig!

      Löschen
  58. Man doch immer noch einen draufsetzen wenn sich die europäischen Dienste endlich mal austauschen.
    Dieser Typ der die Polizisten in Paris angegriffen hat, war nicht nur hier mit 4 Indentitäten unterwegs, sondern schon seit 2011 mit Asylanträgen in verschiedenen Ländern, vor Abschiebungen untergetaucht und im nächsten Land oder mit anderer Identität wieder auf. Seit 4 Jahren.
    Und posierte Im Flüchtlingsheim mit IS Fahnen.
    Da sollte die Ummah sich mal überlegen ob das so schlau ist, einen Bruder nie zur Anzeige zu bringen.

    Mit Chance wirft man jetzt auch mal ein schärferes Auge auf unsere Salafistenrekruiter und die Verbindungen der hiesigen Islamverbände.

    AntwortenLöschen
  59. Vielleicht war man in NRW mit den Informationen , bis es nicht mehr ging, so zurückhaltend weil es die Islamstreichellinie gefähreden könnte.
    Da wird ja eine verfestigte Islamisierung angestrebt, wo die dann endlich an die staatlichen Fleischtöpfe kommen wo sich die Kirchen schon reichlich bedienen.
    "Nordrhein-Westfalens Integrationsminister Guntram Schneider (SPD) erklärte, die Landesregierung in NRW strebe an, in absehbarer Zeit mit muslimischen Religionsgemeinschaften „auf staatlicher Ebene zu vertraglichen Regelungen“ zu kommen. Dazu könne muslimischen Organisationen – ähnlich wie den beiden großen Kirchen – womöglich der Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts zuerkannt werden. „Darüber denken wir derzeit nach“, sagte Schneider am Montag vor Journalisten. Die verfassungsrechtlichen Voraussetzungen dafür hätten die fünf Landtagsfraktionen einstimmig geschaffen.

    Bisher gibt es in Nordrhein-Westfalen keine staatlich anerkannte muslimische Religionsgemeinschaft. Es gibt jedoch Vereinbarungen für die Erteilung des islamischen Religionsunterrichts an öffentlichen Schulen in Zusammenarbeit mit den muslimischen Religionsgemeinschaften, die im Koordinationsrat der Muslime (KRM) organisiert sind."

    Dann mal zu, dann trägt die Weiblichkeit der Regierung wohl bald solidarisch Kopftuch.
    Als wenn die nicht genug Probleme mit ihren Ghettos hätten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lesen Sie hier einen Gastbeitrag von Necla Kelek.

      "Die Übergriffe von Köln und die Folgen -
      Kaum einer hat sich Gedanken gemacht, wer da ins Land kommt"

      http://www.rp-online.de/nrw/staedte/koeln/gastbeitrag-zu-koeln-und-den-folgen-es-gibt-kein-schluessiges-konzept-fuer-integration-aid-1.5680719

      Das kommt dann davon das man nicht auf die Bürger gehört hat, die schon lange vor den gravierenden Folgen für Deutschland gewarnt haben.

      Die Bundeskanzlerin glaubt ja immer noch in ihrer verbohrten Naivität dass wir das schaffen. Ist die Bundeskanzlerin wirklich nur so naiv und verbohrt durch ihrer Handlung und ihrer Haltung, indem sie mit ihren Helfershelfern das Land in den Abgrund stürzt, oder ist das was durch sie alle hier in Deutschland durchgezogen wird, nicht doch schon durch mindestens eine schwerwiegende Straftat als Landesverrat zu verurteilen?

      Wer jetzt behauptet dass sich in Deutschland kaum jemand Gedanken über diesen Flüchtlingsstrom und seine Folgen gemacht hat und somit vor einer unkontrollierten Zuwanderung gewarnt hat, der leidet entweder unter gravierenden Gedächtnisverlust, oder er/sie hat sich damit einer großen Lüge schuldig gemacht und somit auch allen vorausschauenden Mahnern, einen derben Schlag ins Gesicht verpasst!

      Löschen
    2. "Da wird ja eine verfestigte Islamisierung angestrebt, wo die dann endlich an die staatlichen Fleischtöpfe kommen wo sich die Kirchen schon reichlich bedienen."
      Dann müsste der Staat Grund für Moschen bereitstellen, eigene Steuern werden ermöglicht, die Gehälter, Wohnungen, Dienstwagen, Chauffeure bezahlt usw. usw
      Dafür müsste es eignzlich eine bundesregelung geben , am besten eine Volksabstimmung ob man den Islam so verfestigen will. Da hat man gerade mal das Schlimmste bei den Kirchen raus und holt sich die nächste religiöse Pest ins Haus. Gerade mit der KRM, warum nicht gleich die AKP-DITIB aushalten. Reichts nicht das 60% der Türken hier AKP und Erdogan wählen ?

      Löschen
  60. Ja die Legende vom hungernden Madaya, auch hier in den Medien, was da so alles an fakes involviert war.
    Natürlich das übliche leidend Kind, die kleien 2Mona Lisa" aus angeblich Madaya.

    "10 January، 2016

    Damascus, SANA – “Syria’s Mona Lisa”, this is the name some media gave to the “emaciated”, “starving” and
    “homeless” girl of the “besieged” Madaya city, adding a further lie to their record of falsification and disinformation.

    In their search for a hero for their new misleading campaign -this time about Madaya city-the Saudi al-Arabiya and
    the Qatari al-Jazeera TV channels had only to go back to their photo archive, pick a photo of a beautiful little girl and pose her as a victim of what they call “a siege of the city”....

    All of a sudden, pictures of “Syria’s Mona Lisa”, who is actually a Lebanese national and whose name is “Maryana
    Youssef Mazeh”, went crazy viral on the internet, being used to elicit condemnation of the alleged siege of Madaya,
    located to the northwest of Damascus.

    Surprised and shocked by what happened, Maryana’s family expressed their rage and annoyance to the various Lebanese media outlets that visited them at their home in Teir Falsiyeh town in southern Lebanon where Maryana lives.

    It was however not their first experience with this sort of falsification, nor was it Maryana’s.

    The same trick was used in 2013 when al-Arabiya channel and other websites presented the 7-year-old girl as a
    Syrian homeless pretty little girl selling chewing gum in the Jordanian al-Zaatari Camp for displaced Syrians.

    What really happened back then, the uncle explained, was that on her way back from a nearby shop after buying a gum pack, Maryana posed to her family who took pictures of her and later posted them on Facebook..."

    Wird hier eigentlich überhaupt noch was verifiziert oder wenigsten später klargestellt ?

    AntwortenLöschen
  61. "PEGIDA Köln: Mann mit Presseausweis wirft Böller und wird von Polizei durchgelassen"

    https://www.youtube.com/watch?v=bcI6FNhS5v4&feature=share&app=desktop

    Irgendetwas ist in Deutschland aber sowas von aus dem Ruder am laufen wenn jetzt auch noch Presse-Leute ohne Konsequenzen auf einer öffentlichen Großveranstaltungen mit Böller schmeißen können.

    Was verschweigt man uns und welche falschen Spielchen werden vonseiten der Behörden und der Politik mit den Bürgern betrieben?

    AntwortenLöschen
  62. Veröffentlicht am 10.01.2016

    The side of the story the media won't tell you, that alQaeda has over run the town, which is why the army has surrounded it. AlQaeda is also sieging Kafaraya and Fuoa. They take the aid that's coming in and sell it at high prices.

    https://www.youtube.com/watch?v=bjSRDKeMdqk&feature=youtu.be

    AntwortenLöschen
  63. Ich dachte, die Polizei müsse mal wieder härter durchgreifen?

    Ach, wenn es dann die eigene randalierende Gruppe betrifft, dann plötzlich nicht mehr??

    https://www.youtube.com/watch?v=SrFutnvte90

    Siehe die Beleidigungen gegenüber der Polizei unter dem Video...

    AntwortenLöschen
  64. Nur ein Bespiel aus GB .
    "Neun muslimische Männer, alle Mitglieder einer Bande die Kinder vergewaltigt haben, sind im Nordwesten von England zu gesalzenen Strafen verurteilt worden, wegen Menschenhandels und Vergewaltigung von jungen britischen Mädchen!

    Der Prozess wegen sexuell motivierter Kontaktaufnahme vor einem Gericht in Liverpool, der am 9. Mai endete, hat im ganzen Land die Aufmerksamkeit auf den sexuellen Missbrauch von Kindern und Frauen durch muslimische Einwanderer gerichtet und die britische Polizei untersucht zur Zeit mindestens 40 weitere Fälle von Kindesmissbrauch, die von Muslimen in Nordengland begangen wurden. Während muslimische Gruppen versucht haben die polizeilichen Ermittlungen zu diskreditieren, indem sie die britischen Behörden wegen “Rassismus” und “Islamophobie” beschuldigten, kam vor kurzem heraus, dass die britische Polizei seit mehr als zehn Jahre wusste, dass muslimische Vergewaltigerbanden es auf junge Mädchen in ganz England abgesehen hatten, aber sie haben die Beweise der Vergewaltigungen ignoriert und haben es versäumt zu reagieren, denn sie hatten Angst davor wegen Rassismus angefeindet zu werden. Das Strafgericht in Liverpool hörte grausame Aussagen von fünf Opfern – das jüngste Mädchen war 13 Jahre alt als der Missbrauch begann – die mit Alkohol, Drogen und Geschenken gefügig gemacht wurden, so dass man sie “herumreichen” konnte innerhalb einer Gruppe von Männern im Alter von 24 bis 59 Jahren, damit sie mit ihnen Sex hatten in Privatwohnungen, Häusern, Autos, Taxis und in Kebab Läden.Die neun Angeklagten – acht aus Pakistan und einer aus Afghanistan – wurden zu einer Gesamtstrafe von 77 Jahren Gefängnis verurteilt wegen Vergewaltigung, Beihilfe und Anstiftung zu Vergewaltigung, Verabredung zu sexuellen Aktivitäten mir Kindern, sexueller Nötigung und Menschenhandel zum Zwecke sexueller Ausbeutung. Alle Muslime leben in Rochdale, einer schmuddeligen Vorort der Region Manchester im Nordwesten Englands. Einige der Männer waren hoch angesehene, tragende Säulen ihrer Gemeinschaft. Einer der Männer, der 43-jährige Abdul Rauf, ist verheiratet, Vater von fünf Kindern und er unterrichtet als Islamlehrer an der örtlichen Moschee. Nach Aussagen vor Gericht fragte er ein 15-jähriges Opfer, ob sie noch andere, jüngere Freundinnen haben und er fuhr einige der Mädchen zu anderen Männern, die an ihnen sexuelle Handlungen vornahmen, obwohl die Mädchen minderjährig waren. Er wurde zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt. Ein anderer Mann, der 42-jährige Adil Khan, der verheiratet ist und ein Kind hat, ist auch Vater eines Kindes von seinem 13-jährigen Opfer, er erhielt eine Gesamtstrafe von acht Jahren. Der 22-jährige Hamid Safi, illegaler Einwanderer ohne festen Wohnsitz wird nach Verbüßung seiner vierjährigen Haftstrafe nach Afghanistan deportiert."
    Geschrieben von DIE FREIHEIT am 23. Mai 2012

    Gibt Neueres, soll mal zeigen das schon vor langer Zeit anfing. Auch die fast geglückten Schulübernahmen.
    DA wir fleissig an der Einführund der eigen Kultur genagt, unverdrossen bis man uniformierte Politiker flachgekloppft hat.

    AntwortenLöschen
  65. Auch Erol wiegelt Köln als unislamische ab, Frauen zu vergewaltigen oder sexuell zu belästigen.

    Das gilt aber nur unter Muslimen . Im Koran ist es rein de Stellung des Mensch, due Beute, Sklavinnen ist rein sexuelles Freiwild, gilt auch nict als Ehebruch, sie sind ja Menschen 2 ter Klasse.

    Wie hier früher man welche als Untermenschen bezeichnete, was es erleichtert denen alles Möglich zuzufügen. EIn alter Trick um Hemmungen abzubauen und den Leuten die Schuldgefühle zu nehmen.
    Bei den Deutschen waren es die Russen als Untermenschen und die Juden.

    AntwortenLöschen
  66. Natürlich gibts auch Stimmen aus USA.
    "Wer glaube, "dass eine alternde, säkularisierte, bislang weitgehend homogene Gesellschaft die Zuwanderung in einer solchen Größe und bei derartigen kulturellen Unterschieden mutmaßlich friedlich absorbieren wird, hat eine leuchtende Zukunft als Pressesprecher für die aktuelle deutsche Regierung. Aber er ist auch ein Narr.

    Derartige Transformationen lassen eine zunehmende Polarisierung zwischen Alteingesessenen und Neuankömmlingen erwarten."
    WERBUNG

    Douthats Schlussfolgerung: "Das bedeutet, dass Angela Merkel gehen muss – damit ihr Land und der Kontinent, der es trägt, vermeiden kann, einen zu hohen Preis zu zahlen für ihre wohlmeinende Torheit."

    AntwortenLöschen
  67. Daesh gibt Richlinien raus wie sich die "Lone wolf" Attacker tarnen sollen bei uns.
    "ALEPPO – The extremist group of Islamic State (ISIS) urged its followers in the West to pretend to be Christians before carrying out terrorist attacks.

    The group released a new 58-page terror pamphlet titled “Safety and Security Guidelines for Lone Wolf Mujahideen”, instructing its adherents on how to “bring victory to Islam”.
    ..
    The Islamic State provides in its new release suggestions for Western terrorists, including shaving beards, forgoing religious clothing and wearing crucifix necklaces.

    “It is permissible in such cases for you to wear a necklace showing a Christian cross,” the radical group advises its followers in the West. “As you know, Christians (or even atheist Westerners with Christian background) wear crosses on their necklaces. But don’t wear a cross necklace if you have a Muslim name on your passport, as that may look strange.”"

    Soll man aussehen wie ein lieber Christenmensch der Sonntags in die Kirche geht, oder auch mal teilnehmen
    vor den Atentaten.

    AntwortenLöschen