Mittwoch, 13. Januar 2016

Raif Badawis Schwester verhaftet

Ich bin heute und morgen berufsbedingt etwas eingespannt, weswegen die Beiträge sehr kurz sein werden, und so sei auch gleich damit begonnen, zeigte Saudi Arabien ja wiedermal seine Kumpelqualitäten, verhaftete man nun ja auch Raif Badawis Schwester, auf dass die Scheichs auch in Zukunft ungestört weiterprassen können:

http://www.sueddeutsche.de/politik/amnesty-saudi-arabien-inhaftiert-menschenrechtsaktivistin-badawi-1.2815932

http://www.n-tv.de/politik/Saudis-nehmen-Badawis-Schwester-fest-article16753856.html

http://www.spiegel.de/politik/ausland/saudi-arabien-samar-badawi-laut-amnesty-international-festgenommen-a-1071735.html


Tja, was soll man von Wahabiten auch anderes erwarten, zählt die Frau ja nichts, vor allem, wenn sie eine eigene Meinung hat, aber ich möchte mich hiermit wiedermal ausdrücklich bei der Bundesregierung für die Zwangsfreundschaft mit diesen Menschenschindern bedanken, brauch ich ja jetzt keine Feinde mehr. Und das ist ja immerhin auch etwas.

Guten Tag


Kommentare:

  1. "Raif Badawis Schwester verhaftet"

    Und weiterhin wird von den Linken und Grünen dazu nur das Schweigen im Walde ausgerufen und der Rest dieser regierenden Mischpoke, die drücken sich auch weiterhin mit diesen schmierigen Ölscheißern die Klinke in ihre gierigen Hände! Wer mit Wahabiten einen Pakt geschlossen hat, der kann sich auch gleich vom Satan die Cojones runter raspeln lassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Linke und Grüne gehören zur Regierung? Ach ja, womit fährt deine Karre eigentlich? Mit Hühnerkot? Große Töne spucken, aber fleißig billig tanken, wirklich sehr glaubhaft dein Protest!

      Löschen
    2. Anonym13. Januar 2016 um 04:50

      Wo steht explizit in dem Kommentar geschrieben das die "Linke" und die Grünen" zur Bundesregierung gehören?

      Große Töne spucken, aber fleißig das Maul aufreißen, wenn man vom Tuten und Blasen keine Ahnung hat!

      Bist wohl so ein Köpfchen von den Linken oder den Grünen, denen bei jeder Gelegenheit die Kniestrümpfe bis in die langen Hälse der Opposition rutschen, wenn sie meinen das sie mal wieder mitreden sollten. :-D

      Löschen
    3. "Linke und Grüne"

      Die haben doch noch nie gegen den Salafismus demonstriert. Die Spinner demonstrieren nur gegen die, die gegen den Salafismus demonstrieren. Merkwürdig ist das allemal, wie wahr!

      Löschen
    4. "Ach ja, womit fährt deine Karre eigentlich?"
      Jedenfalls nicht mit Öl aus Saudi Arabien. Kannst dich ja mal informieren und zwar nicht bei einem Youtube-Filmchen. Gern geschehen.

      Löschen
    5. Korrekt, lieber bin ich ein Gutmensch als ein Rechtspopulist. Von letzteren ist nämlich noch kein konstruktiver Beitrag gekommen. Und? Fährt deine Karre mittlerweile ohne Benzin? Wenn du den Arabern, Iranern und Russen so richtig eins auswischen willst, dann lass deine Karre stehen, fahr auch nicht mit dem Bus und achte darauf, dass keine der Waren, die du täglich konsumierst, mit kraftstoffabhängigen Transportmitteln geliefert wurde. Würde ich auch gern machen, aber ich bin derzeit leider auf mein Auto angewiesen, deshalb muss ich leider weiterhin die Dreckskerle durch den Benzinverbrauch meiner Karre unterstützen. Ansonsten fällt mir gerade auch nicht ein, was ich eigentlich von denen konsumiere, Datteln esse ich auch nicht besonders viele.

      Löschen
    6. "Die haben doch noch nie gegen den Salafismus demonstriert."

      Es gibt halt schon eine Menge Belege, dass sich linksextreme Deutsche von der Antifa regelmäßig in Demos mit den Kurden blicken lassen. Ebenso, dass einige von ihnen, ich weiß jetzt nicht wie viele, von ihnen auf Seiten der Kurden gegen den IS kämpfen. Es wurde sogar schon mit Antifa-Flaggen auf kurdischen Panzern posiert. Ich habe die entsprechenden Bilder noch genau im Kopf.

      Ich halte nix von der Antifa oder von Grünen, aber was machen die rechten Armleuchter stattdessen? Können wie immer nur große Reden schwingen, vorzugsweise im Hetzportalen oder auf Rednerpulten, wo das ebenso untätige und nichtsnutzige "Pack" ihnen dann zujubelt.

      Ich weiß, das ist jetzt nicht viel, aber ich erwähne es dennoch: Ich habe mir mal eine Pegida-Demo aus reinem Interesse vor Ort angesehen und was sehe ich da? Einen Antifa-Menschen mit Peshmerga?-Hose (ich weiß nicht genau wie man diese Hosen nennt, aber die sehen aus, als hätte man ... ihr wisst bestimmt, welche ich meine).

      Löschen
    7. "Linke und Grüne gehören zur Regierung?"

      Stell Dir vor, ja! Es gibt Bundesländer in denen die Grünen an der Regierung sind. Im Parlament sitzen sie auch, also gehören sie unserer Regierung dazu!

      Und woher weisst du, woher das Öl kommt, mit dem dein Auto fährt? Es sei denn, du fährst ein Elektroauto, was sich auch nicht jeder leisten kann ;-)

      Ausserdem, zwischen Rechtspopulisten und Gutmenschen gibt es gar keinen Unterschied! Der Kern ist bei beiden "Parteien" der Gleiche, was man blendend auch in den öffentlich rechtlichen Medien sieht!

      Löschen
    8. Genau, die gehören nämlich alle zur Lügenpresse, nicht wahr? Ach ja, Lügenpresse ist ja dummerweise auch schon so ein Unwort ...

      Löschen
    9. Das mit dem Öl weiß ich daher, weil Deutschland so gut wie kein Öl aus Saudi Arabien bezieht. Gern geschehen.

      Und zum anderen Kommentator: Es gibt nicht nur Gutmenschen und Rechtspopulisten. Wer nur noch in schwarz oder weiß, gut und böse einteilt, der ist gefährlich nah am Extremismus.

      Löschen
    10. 15. Januar 2016 um 12:44

      "Extremismus" ist, wenn man außerhalb der hiesigen Rechtsordnung steht.

      Der Fisch stinkt vom Kopf in Deutschland, dort sind Extremisten.

      Löschen
  2. da sind hunderte Verhatet dutzende Islamprediger, dort wurden letztens Dutzende hingerichtet und ihr trauert mal wiede rnur um Islamkritiker. Was ist mit den ganzen Usnchuldigen die durch US Drohnen von Deutschen Boden getötet wird. Ja Saudi Arabein ist ein Scheiß Regime aber es sind die Verbündetetn der Deutschen und die bösen Salafisten zumindest iN Deutschland kritisieren öfter Saudi Arabien als der Bundestag.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber dass dort die Scharia angewendet wird, stört dich jetzt aber nicht, oder?

      Löschen
    2. Hier wird oft genug gegen Saudi Arabien geschrieben, du Suppenkasper. Und auch explizit gegen die Hinrichtungen. Nur wirst du verstehen müssen, dass die Trauer bei den hingerichteten Al Qaida Typen nicht so groß ist, wie bei dem schiitichen Geistlichen. Im Übrigen wundert es mich schon, dass ihr aber auch beinahe jede Fatwa aus Saudi Arabien geil findet, kapiert aber nicht, dass die wahhabitischen und salafistischen Geistlichen nichts ohne das OK der Sauds machen. Ihr seid die Schaafe, die sich wie die Deppen manipulieren lassen.

      Löschen
    3. "Was ist mit den ganzen Usnchuldigen "
      Woher nimmst du die Belege ob jemand schuldig oder unschuldig ist.
      Was du für unschuldig hälst ist das in anderen Augen evtl. überhaupt nicht.Sobald die US jemand töten sind Opfer merkwürdigerweise auf einmal alle Heilige.
      Ein Hitler war auch unschuldig, er hat nie jemand geschlagen getreten, ermordet oder ?

      Sicher gibts Kollateralschäden, aber meinst du wirklich eine Hellfire im Wert von 70 000$ wird einfach mal so aus Spass in einen Zivilisten gejagt ?
      Auch so die "intelligenten" Raketen und zielgenauen Bomben der US +Verbündete die teils an die 200 000 $ kosten werden einfach mal so in ein zivile Gebäude gefeuert ?
      Irgendwie rechnet da nie einer nach.
      Wenn die Syrer soviel Kohle hätten würden sie nicht dies wenig wirksamen Kustdünger Fassbomben bauen. Jetzt wo die Russen "richtige" Bomben mitbringen wünscht man sich die Fässer zurück. Öfter gelesen. Nach den Statistiken von 1400 Fassbomben, keine 600 Opfer, davon natürlich ein Großteil Rebellen.
      Wer setzt schon einen der wenigen sauteuren Hubschauber ein die auch noch sehr abschussgefährdet sinde, ein, um Kunstdüngerfässer einfach mal auf eine Menschenansammlung zu werfen, wenn sich da nicht bekannte Granatwerfer drunter getarnt hätten.

      Löschen
    4. " bösen Salafisten zumindest iN Deutschland kritisieren öfter Saudi Arabien als der Bundestag."

      Mal Beispiele ?
      Der Pierre der da zum wahren Islam kennenlernen hingerannt ist ?

      Löschen
    5. "da sind hunderte Verhatet dutzende Islamprediger, dort wurden letztens Dutzende hingerichtet und ihr trauert mal wiede rnur um Islamkritiker."

      Die wurden doch wegen Islamkritik an den Saudis hingerichtet ?

      Löschen
    6. "Nur wirst du verstehen müssen, dass die Trauer bei den hingerichteten Al Qaida Typen nicht so groß ist, wie bei dem schiitichen Geistlichen."

      Auch wenn du mich nicht damit meintest: Selber Suppenkasper.

      Meinst du tatsächlich den ach so "lieben" schiitischen "Geistlichen", der sich für den iranischen Staat predigte, der Saudi Arabien was Hinrichtungen angeht weitaus in den Schatten stellt, ja um längen übertrifft? Wegen dem im Iran, von seinen radikalen militanten Anhängern, sogar auf die saudische Botschaft gefeuert wurde?

      Mit so einem Prediger der radikalen Mullahs hast du ernsthaft Mitleid? Schon traurig...

      Nebenbei bemerkt ist es doch so, dass sich die Salafisten von den angeblichen Wahhabiten dort ja in der Tat erheblich distanzieren, auch von deren Pseudo-Scharia, wo Frauen aus unerfindlichen Gründen kein Auto fahren dürfen, obwohl die Frau des Propheten doch sogar auf einem Kamel ritt...

      Löschen
    7. Wenn Saudi-Arabien doch so toll ist, wieso lebst Du nicht dort? Frage: Bist du Mann oder Frau?

      Löschen
    8. @17:51
      Der Suppenkasper des Monats geht eindeutig an dich. Die Dopoelnull auch. Informiere dich über dieden Nimr mal etwas genauer, anstatt hier saudische Propaganda nachzublöken. Sau peinlich, du Lachnummer. Im Übrigen habe ich Iran in keiner Weise in Schutz genommen. Was hier im Kommentarbereich wieder für Flachschippen rumkaspern ist sensationell. Troll dich.

      Löschen
    9. "Meinst du tatsächlich den ach so "lieben" schiitischen "Geistlichen", der sich für den iranischen Staat predigte, der Saudi Arabien was Hinrichtungen angeht weitaus in den Schatten stellt, ja um längen übertrifft? Wegen dem im Iran, von seinen radikalen militanten Anhängern, sogar auf die saudische Botschaft gefeuert wurde?"

      Iran hat wesentlich mehr Einwohner, was machen den die Saudis gerade im Yemen , ganze Städte zerlegen und tausende von Söldnern anwerben.
      Technisch ist der Iran weit vorraus, aus eigener Kraft statt ständig mit Geldbündeln zu wedeln.

      Was ein saudischer Gelehrte für wahre Worte sagt.
      "Muslime sind faul"
      Wir fahren Rolls Roye und können nicht mal eine Schraube dafür produzieren.
      https://www.youtube.com/watch?v=i0K7A_V7XHQ

      Löschen
  3. Anonym13. Januar 2016 um 04:44

    Du versuchst schon das, was andere Schreiben auch zu verstehen, oder?
    Lese er sich den Beitrag noch mal durch, setze sich hin und schreibe bitte 100 mal: "Ich will auch verstehen was andere Schreiben und nicht nur generelle Stimmung gegen Andersdenkende machen!"

    AntwortenLöschen
  4. http://www.stern.de/digital/online/pornhub--das-sind-die-sex-trends-2015-6638936.html
    wo sind die Muslime bitte wie hier oft erwähnt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe in einem kürzlichen Beitrag von Boxvogel einen viel besseren Artikel verlinkt. Dort gab es ein Top-Ten-Ranking von 10 Staaten, in denen sexuelle Belästigung Alltag ist. Dort waren nur 2 Staaten, von denen man behaupten könnte, dass dort hauptsächlich Muslime leben würden. Der Artikel war von 2015. Die restlichen Länder in dem Ranking waren allesamt sehr christlich geprägt. Darum fragte ich auch, warum man das Christentum und seine durchaus nicht so frauenfreundlichen Lehren dafür denn nicht haftbar macht?

      Löschen
    2. 18:04 dir ist aber bekannt, dass in islamischen Ländern Vergewaltigungen oft genug unter den Tisch gekehrt werden? Christen schweigen wenigstens nicht, wenn hier Frauen vergewaltigt werden. Und unsere Frauen trauen sich zur Polizei zu gehen um eine Vergewaltigung zu melden,während sie in islamischen Ländern oft noch selber zu Tode verurteilt werden wenn sie gezwungenermaßen die Beine breit machen!

      Löschen
    3. "Darum fragte ich auch, warum man das Christentum und seine durchaus nicht so frauenfreundlichen Lehren dafür denn nicht haftbar macht?"

      Ganz einfach weil unsere Staaten sekular sind und die Kirche daher (zum Glück!) praktisch keinen ernsthaften Einfuss mehr auf die Gleichberechtigungspolitik hat. Abgesehen davon setzt so eine "Statistik" erst einmal voraus, dass sexuelle Belästigung überhaupt erst einmal statistisch erfasst werden muss. Eher glaube ich an den Weihnachtsmann als dass in islamischen Ländern sexuelle Gewalt so häufig angezeigt wird wie in unseren Kuffar-Ländern.

      Löschen
  5. Anonym13. Januar 2016 um 06:41
    Scharia ist ein Gesammtkonzept ihr seht ja nur die Starfen in den USA werden Leute auf den Elektrischen Suuhl geröstet in einer Demokratie beschränkt ihr dort Demokratie auch nur auf die Strafen wie ihr es bei uns tut? Wenn ich glaube das der Koran von Gott ist dann halte ich auch seine Gesetze für perfekt nur finde ich nicht das Staaten wie Saudi Arabien oder Iran die Scharia nach Vorbild des Propheten auslegen sondern eher nach eigenen interessen das ist aber nicht das Problem des Islams sondern de regimes an sich.
    https://www.youtube.com/watch?v=y2EJTCQPJ4c

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "nur finde ich nicht das Staaten wie Saudi Arabien oder Iran die Scharia nach Vorbild des Propheten auslegen sondern eher nach eigenen interessen das ist aber nicht das Problem des Islams sondern de regimes an sich."

      Das Problem ist, dass die Scharia sich perfekt dazu eignet, nach den Interesen eines Regimes ausgelegt zu werden.

      Wenn zum Beispiel Pierre Vogel Herrscher würde und die Scharia, so wie sie Dir vorschwebt, implementiert/eingesetzt würde,
      dann würde es sich nach kurzer Zeit ergeben, dass diese Scharia nach den Interessen des Herrschers Pierre Vogel ausgelegt würde.

      Und warum ist das so?
      Weil die Vorgaben zur Scharia nicht nur die Bedürfnisse der Ummah Islamiyya im Blick hatten sondern vor allem auch die Bedürfnisse/Interessen der Anführer-Riege
      (UmarzB, der als Feldherr großen Einfluss hatte) usw.).
      Es gibt genügend Vorgaben in der Scharia die Interesse-geleitetes Vorgehen des Herrschers/Regimes rechtfertigen.
      Innerhalb der Scharia kann ein Herrscher immer begründen, nach dem eigenen Interesse zu handeln.

      Löschen
    2. "Das Problem ist, dass die Scharia sich perfekt dazu eignet, nach den Interessen eines Regimes ausgelegt zu werden."

      Und genau deshalb halte ich die Heinis,
      - wie werden sie nochmals genannt?
      - Salafisten?

      die die Einsetzung der Scharia anstreben,
      für entsetzliche Dummköpfe ....

      Löschen
    3. "Innerhalb der Scharia kann ein Herrscher immer begründen, nach dem eigenen Interesse zu handeln."

      Reines Willkürsystem.
      Sieht man schon daran, das nicht mal die im Koran vorgeschriebenen Strafen für bestimmte Fälle, wie Ehebruch, beachtet werden.
      Homosexualität kommt im Koran überhaupt nicht vor, könnte als garnicht bestraft werden.
      Dann wirds dauernd muslimisch als "Krankheit" betrachtet. Wie kann man jemand bestrafen weil er Krank ist ? Sich auf das so edle Buch berufen und machen was man will, da sind wohl eher die Muslime krank die sich durchs Leben heucheln.

      Eigentlich müsste man wenn ma über Islam spricht die nordafrikanischen und Nahostrestbestände sowieso links liegen lassen, die Musik spielt heute in Fernost wo die weitaus Meisten schon nach sehr geänderten Regeln leben (synkretischer Islam). Sogar Religionsfreiheit, eine muss man aber noch haben in Indonesien haben.
      Da hats auch viel aus den kargen Nahostländern der Stein und Sandwüsten hingezogen.
      Kein Wunder das die die Welt erobern wollten, statt zu Hause täglich Sand zu fressen.

      Löschen
    4. "Staaten wie Saudi Arabien oder Iran die Scharia nach Vorbild des Propheten auslegen sondern eher nach eigenen interessen das ist aber nicht das Problem des Islams sondern de regimes an sich."
      Na ist das nicht eine schöne Ausrede, es liegt nicht am Islam, der ist ja in diesen Staaten nur ganz marginal vertreten.
      Wen willst du verscheissern, wenn da kein Islam ist, wo dann ?
      Schonmal aufgefallen das die heutige Hochkultur der 1,6 Mrd. Muslime nicht mal ein einziges eigenentwickeltes Auto bauen kann ?
      Was kann da überhaupt gebaut werden was weiterentwickelt ist als zB 1900 hier ?

      Gaza jammer über Gasmangel, aber die AUtos alle auf Gas umbauen weil das sehr billige Öl so teuer sein soll und dann jammern man hätte keins zum Kochen.
      Dabei gibts in Gaza 2 Gasfelder die nicht erschlossen werden, weil die Israelis praktisch umsonst liefern sollen.

      Löschen
    5. "in den USA werden Leute auf den Elektrischen Suuhl geröstet "

      Nein! In den Vereinigten Staaten gibt es auch andere Hinrichtungsmethoden! Du sprichst aber so, als würden die Amis jeden Tag hinrichten, was auch nicht stimmt! Mittlerweile gibt es in Amerika Gefängnisse in denen Menschen, trotz Leben im Todestrakt, eher an einem natürlichen Tod sterben, als dass man sie hinrichtet! Mach Dich schlau, bevor du hier den Sondermüll Scharia anhimmelst!

      Willst du Scharia? Wander doch aus! WIR brauchen den Scheiss nicht!

      Löschen
    6. Dein Scharia-Gesamtkonzept ist was für den Allerwertesten, totaler Müll, weil es nicht hinterfragt werden darf, weil es von jemand entwickelt worden sein soll, denn es gar nicht gibt. In den USA werden die Menschen mittlerweile totgespritzt, das wäre vielleicht sogar humaner, wenn sie es richtig beherrschten. Abgesehen davon bezweifle ich einmal ganz stark, dass du deine Kritik am Regime bei der nächsten geplanten Einreise ins Königreich Saudi-Arabien den Zollbeamten gegenüber wiederholen würdest, weil du in Wirklichkeit nur ein kleiner erbärmlicher Munafiq bist, der sich nur innerhalb unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung traut, seine Schnauze aufzureißen.

      Löschen
  6. Und wieder frei.
    Wenigstens etwas.

    "The activist sister of prominent jailed Saudi blogger Raif Badawi was released on Wednesday after being detained in the kingdom, Human Rights Watch said.

    Amnesty International said earlier that Samar Badawi was arrested on Tuesday in the Saudi city of Jeddah with her two-year-old daughter and questioned by police for four hours before being transferred to prison.

    “She’s OK,” HRW’s Adam Coogle told AFP."

    Steht bei almasdar, kann nicht stimmen, ist ja pro syrisch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ""The activist sister of prominent jailed Saudi blogger Raif Badawi was released on Wednesday after being detained in the kingdom,"

      Saudi Arabien ist ja schon sehr "wahabitisch", muss ich sagen. Dort werden solche Frauen also freigelassen, Blasphemiker wie Raif Badawis leben immer noch, wenn auch unter unschönen Bedingungen und Salafisten und Mullahs andererseits werden massenweise hingerichtet. Ja, schon sehr "islamisch radikal", dieses Saudi Barbarien.

      Ich verrate euch mal etwas: Dieser Staat wird von Heuchlern mit Doppelstandards geführt und deren hauseigene Prediger fürstlich entlohnt, wenn sie deren doppelmoralistischen Unsinn verbreiten. Mit einem Staat den Salafisten führen würden, hat das nur wenig zu tun.

      Die originalen saudischen "Wahabiten" unter Abdul Wahab würden nichts mehr mit diesen Menschen zu tun haben wollen, wenn sie sehen könnten, was da heute an Irrsinn abläuft. Der Übermaß an Reichtum, die schwimmen ja sozusagen im Geld, gepaart mit Langeweile (die müssen ja auch gar keiner geregelten Tätigkeit nachgehen) hat deren Gehirn schwammig gemacht bzw. in dem Maß aufgeweicht, sodass sie tatsächlich glauben, dass ihre Pseudo-Scharia noch sehr viel mit dem Islam zu tun hätte. Aber sie bezahlen ja auch Prediger, die ihnen wiederum genau das bestätigen.

      Löschen
    2. "Mit einem Staat den Salafisten führen würden, hat das nur wenig zu tun."

      Und warum nicht?
      Ein "Staat den Salafisten führen würden" würde nach meiner Ansicht in Kürze ähnlich werden, wie das saudische Königreich.
      Denn die Grundlagen wären ähnlich - also würde eine vergleichbare Entwicklung eingeleitet.

      Die Scharia rechtfertigt es, wenn die Herrscher nach ihrem Interesse handeln -
      sie sagen dann zwar, dass es im Interesse der der Bevölkerung, der Ummah Islamiyya, ist, aber da sie Herrscher sind und Menschen, werden sie wohl immer in Gefahr sein, ihre eigenes Interesse mit dem der Gemeinschaft zu verwechseln.
      (Konkret: sie werden sich für schlauer halten und werden versuchen, die Gemeinschaft zu manipulieren)

      Das lässt sich innerhalb der Scharia rechtfertigen -
      denn schon im späteren Teil des Koran
      (dem in Medina offenbarten Teil)
      lässt sich feststellen, dass die Ayat dem Interesse der Anführer entsprechen.

      Löschen
    3. @18:17
      Oh man, Alter, du scheinst weder vom Islam noch von Geschichte der auch nur den blassensten Schimmer einer Ahnung zu haben. Einen Hurensohn wie Wahhab als positiv darzustellen, ist infam bis saudumm.

      Löschen
    4. "Die Scharia rechtfertigt es, wenn die Herrscher nach ihrem Interesse handeln - "

      Kategoriefehler, es gibt keine Scharia die einem Herrscher was abverlangt.

      Ein Herrscher macht die Scharia in seinem Bereich, genau wie jeder Bezirk, jedes Dor, jeder Gelehrte soweit es in ihrer Macht steh .
      Es gibt nicht "die Scharia", allein schon wegen der 7 Rechtsschulen. Scharie ist so ein Begriff wie Krebs.
      Der hat irgendwas mit Wucherungen zu tun, Scharia irgendwie mit Rechtssprechung.
      Der Koran kennt keine Scharia, das ist Menschenwerk. (Koran natürlich auch, man tut ebenso, als wenn nicht. Gibt viel Korane, wie Evangelien, 52, aber nur gleichlautende 4 sind von einem Heiden für die Bibel genehmigt worden, ähnlich Koran, das hat ein Herrscher bestimmt, was reinkommt)

      Löschen
    5. "Das lässt sich innerhalb der Scharia rechtfertigen -
      denn schon im späteren Teil des Koran
      (dem in Medina offenbarten Teil)
      lässt sich feststellen, dass die Ayat dem Interesse der Anführer entsprechen."

      Kannst du die mal kurz posten, Islam arbeitet doch immer mit Beweisen.

      Löschen
  7. Ausgerechnet diese Öl-Milliardäre der SAUdis, die es noch nicht einmal für nötig halten, ihre eigenen Religionsanhänger, die vor den unmenschlichen Gräueltaten des IS flüchten, die benehmen sich abermals wie die geschliffene Axt im Walde und lassen diese Flüchtlinge im kalten Regen stehen. Wer außer sie selber, hätte von diesen Heuchlern auch nur ansatzweise etwas anderes erwartet?


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ausgerechnet diese Öl-Milliardäre der SAUdis, "
      DIe haben vielzuviel Angst mit ihrem einzigartigen Fundamentalismus das sie weggefegt werden. SInd ja nicht viele die Herrscherfamilie.
      Dafür wolln sie hier 200 Moscheen bauen, das hätte gerade noch gefehlt.

      Löschen
    2. " Wer außer sie selber, hätte von diesen Heuchlern auch nur ansatzweise etwas anderes erwartet? "

      Und das sollen die konservativsten Koranbefolger sein wo doch die Einigkeit der Muslime un selbstlose gegenseitige Hilfe gepredigt wird ?
      Wenn die schon den Koran ignoriere müssen ja die anderen die reinsten Lippenbekenntnis Muslime sein in Wirklichkeit Apostaten die es sich im Westen mit seinen Vorzügen gemütlich gemacht haben. Zwar immer vom wahren Glauben reden.., Handwerker eben das gehört Klappern zum Handwerk, wenn man da einen braucht kommt auch nie einer. WIe die muslimische Gemeinschaft, wenns drauf ankommt, Schweigen im Walde, plötzlich alle schwer beschäftigt.

      Löschen
  8. Der Salafist und seinesgleichen, die wollen doch nur eines erreichen.

    Sie wollen die Existenz der Kulturen zerstören, damit nur noch die Idioten auf ihre Worte hören.

    Sie zitieren die Suren aus dem Koran, doch halten sie sich wirklich nicht selber daran.

    Es wird durch sie gelogen dass sich die Balken biegen, denn dadurch wollen sie den Rest der Welt besiegen.

    Doch auch für sie gilt wie überall, ihr eigener Hochmut bringt sie letztendlich dann doch zu Fall!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Sie wollen die Existenz der Kulturen zerstören, damit nur noch die Idioten auf ihre Worte hören.
      "

      War bis jetzt jedenfalls aber auch immer so, sobald da diese Umma an die Macht kommt.
      Hier finden ja auch offensichtliche Konzentrierungsprozesse in Parallegesellschaften statt. Gebriel weiss schon warum er Standorte zuweisen will. AUs der welt

      " Wirtschaft Interaktive Karte
      Das sind die Ballungszentren der Flüchtlinge in Deutschland "

      Wer in der Bundesrepublik registriert worden ist und nach Erhalt des Asylstatus nicht mehr der Residenzpflicht unterliegt, macht sich oft noch einmal auf den Weg. Zu Verwandten, Bekannten und ehemaligen Nachbarn irgendwo in Deutschland.

      Aus dem Irak sind derzeit 43.000 Personen bei der Bundesagentur gemeldet, umgerechnet kommen also 5,2 Iraker auf 10.000 Menschen, die in Deutschland wohnen. Die Hälfte von ihnen lebt in 16 Kreisen. (von 402 in BRD)

      Noch stärker konzentriert sind die 29.000 Afghanen, die bei der BA gemeldet sind. Die Hälfte von ihnen lebt in zwölf der insgesamt 402 Kreise – vor allem im Norden Deutschlands sowie im südlichen Hessen rund um die Bankenmetropole Frankfurt.

      Iraner sind es deutlich weniger. Gerade einmal 2,7 Personen aus dem Land kommen auf 10.000 in der Bundesrepublik lebende Personen. Insgesamt sind es den Daten zufolge 22.000. Und etwa die Hälfte davon lebt in neun von 402 Kreisen – vor allem im Ruhrgebiet sowie in den nördlichen Großstädten Hamburg, Bremen und Hannover.

      Menschen aus Pakistan zieht es dagegen vor allem ins Rhein-Main-Gebiet. Sie leben zur Hälfte in 23 von 402 Kreisen.......
      http://www.welt.de/wirtschaft/article150973911/Das-sind-die-Ballungszentren-der-Fluechtlinge-in-Deutschland.html

      Soll mal einer sagen da ergibt sich keine Ghettobildung

      Löschen
    2. Scheint so als wenn in nächster Zeit eine stärker werdende Welle von den Unterstützern der Halsabschneider in Syrien erwartet werden kann.
      Zunehmend basteln die Syrer ihr Land wieder zusammen mit dem Regierungsfeinde kaum zurechtkommen dürften.
      Die techt große Enklave zwichen Hama und Homs wird gerade sukzessive aufgemischt, der größte Stützpunkt ist Al Rastan, 2012 mit als erstes eingenommen und zum Zenrum dieser Enklave aufgebaut , die Syrer stehen jetzt ca. 4 km davor und beschiessen die Stadt bereits.
      Gibt auch etliche vids mit der jubelnden Bevölkerung, aber die jubeln evtl. für die Nachrichten, da weiss man ja nie.
      Dann wäre die Enkave jedenfalls in der Mitte getrennt.
      Das Hauptziel dürfte aber das Freimachen des großen M5 higway sein der sich durch ganz Syrien von Nord nach Süd zieht.
      Eine syrische Schlagader.

      Löschen
    3. "Soll mal einer sagen da ergibt sich keine Ghettobildung"

      Und die Bundeskanzlerin ist immer noch dafür, das es keine Obergrenze dafür gibt, die sich dann sehr wahrscheinlich dadurch ghettorisieren wird. Ist das der reine Wahnsinn, oder das absolute Unvermögen, was sie geschaffen hat?

      Löschen
    4. "Scheint so als wenn in nächster Zeit eine stärker werdende Welle von den Unterstützern der Halsabschneider in Syrien erwartet werden kann."

      Dann solltest sehen, wen du in Syrien unterstützt, denn wer das Land zerbombt, darf sich nicht wundern, wenn die Leute davor fliehen (ja, vielleicht auch die berüchtigten Kopfabschneider).

      Die Regierung wird übrigens nicht gewinnen, also ist dieses Morden eigentlich nur ein sinnloses Unterfangen, womit sie eigentlich nur etwas Zeit gewinnt. Eine Mehrheit wird geschlachtet, damit eine Minderheit überleben kann? Auch wenn es derzeit durch die massiven Luftangriffe auf die syrische Bevölkerung danach aussieht, dass sie gewinnen könnte, wird sie es nicht. Dafür fehlt das Volk, das hinter ihnen steht. Aber sicher führst du gleich gefakte Wahlen an, liege ich richtig?

      Löschen
    5. 13. Januar 2016 um 18:28

      Immer noch fanatisierter linksradikaler Unterstützer von Al-Kaida?
      Und traust Dich immer noch nicht hinzugehen, trotz Jihad-Rhetorik?

      Löschen
  9. Zu dem Attentat in Istanbul gibts da eine Bekundung.

    "Abu Adam Sven Lau
    Gestern um 11:24 ·

    Von Allah kommen wir und zu Ihm kehren wir zurück!
    Es tut uns aufrichtig leid, was heute in Istanbul passiert ist. Möge Allah die Feinde des Islams und der Menschheit rechtleiten und den Familienangehörigen viel Kraft & Geduld schenken!"

    Da hab ich erstmal gestutzt, wie der erste Kommentator.

    "AIex " Wer wird hier eigentlich bedauert? Es klingt nicht nach den Opfern und ihren Angehörigen."

    Nicht gerade eindeutig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym13. Januar 2016 um 13:25
      "Zu dem Attentat in Istanbul gibts da eine Bekundung."

      "Abu Adam Sven Lau"
      "Gestern um 11:24 ·"

      Von Abu Adam - Sven Lau kann diese Bekundung nicht sein, weil dieser Salafi immer noch in Haft ist!

      Löschen
    2. "Von Abu Adam - Sven Lau kann diese Bekundung nicht sein, weil dieser Salafi immer noch in Haft ist! "
      Wieso , sitzt er im Keller in Dunkelhaft und hat immer noch die Gesichtsmaske und Ohrenschützer von der Verhaftung auf ?
      Hoeness gibt im Knast ganze Pressekonferenzen, man kann auch über die Anwälte kommunnizieren.
      Lichtueichen aus dem Fenster, Klopfzeichen mit anderen Zellen, die Abflussrohre tragen weit, nie drin gewesen ?

      EIgentlich kann er froh sein, er hat sich ja schon bei Allah über die früheren Erfahrungen bedankt.
      Vielleicht will er auch erwachsen werden

      EIn Mann ohne Knast ist wie ein Baum ohne Ast.

      Könnte auch mit einer neuen Tätowierung rauskommen.

      Löschen
    3. "Lichtueichen aus dem Fenster, Klopfzeichen mit anderen Zellen, die Abflussrohre tragen weit, nie drin gewesen ?"

      :-))))))))))

      Ja is klar! Wahrscheinlich hat der Lau auch noch nen Schlüssel für den Ausgang.

      Und das mit der Tätowierung ist ne wirklich tolle Idee. Dann läuft der Lau demnächst mit ner tätowierten Arschbrause auf der Stirn Reklame. Hahaha, und alles schön in Schweinchenrosa. :-D

      Löschen
  10. die t-shirts kennt man doch, heben die hiesigen Salafis wohl die Idee eingekauft und den Sven Lau draufgesetzt, soviel zur eigenen Kreativität.

    Dabei steht die Frau für einen freiheitlicheren Islam und nicht für die abstrusen Ideen unserer Salafis, die klauen aber auch alles.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei der Ursprung dieser islamischen Shirts aus dem merkwürdigen Sozialismus/Kommunismus des Che Guevarra kommt der wohl als Erster so dargestellt wurde.

      Alles geraubt, islamisch eben.

      Löschen
  11. Die niwelts sind ja auch so Durchalteparolen verbereiter, teils wird die gleiche Meldung an verschiedenen Tagen berichtet, und hinterfotzige Anschläge zb auf einen Offizier als Kairo als Heldentat herausgestellt.
    Die merken anscheinend nicht als welche erbärmlich hinterhältigen Menschnähnlich sie sich selbst beschreiben.
    Slebstverständlich kanie nur ein einziger Zivilist , Frau , Mann, Kind zu Schaden. Wahrscheinlich mit Patronen mit Gesichtsdatenbanken und kurzfristieger Personen Umkreisungskurve.
    Gezielt wird ja nicht, sieht man überall auf den Videos, da wird die Flinte um die Ecke gehalten und das Magazin rausgeballert, was der weiteren Treffsicherheit des Laufes unheimlich guttut.
    Die Knarren müssen sowas von ausgeleiert sein.
    Hört sich an wie Stalingrad , da stand in den Preseschaune die Stadt kur vor dem Fall an die Deutschen, als die Gefangenenschlangen schon Richtung Sibiren marschierten.

    AntwortenLöschen
  12. https://www.facebook.com/290979657767150/photos/a.291241471074302.1073741828.290979657767150/455229174675530/?type=3&theater

    Amerikansiche Quelle was sagt ihr hierzu?

    AntwortenLöschen
  13. Mal was Feines eines in Saudiland eingeknasteten Djihadisten.
    Da kommt so am Beispiel der Grabzerstörung Mohammeds mal dieses psychopathische Gedenkengut raus.
    Er würde den Fragesteller glatt umbringen.
    EInfach umbringen, nein, er wäre nicht blutrünstig, er würde vorher noch kurz über Paradies und Hölle aufklären und dann er erschiessen, abstechen, erwürgen.
    Englische Untertitel. 5:40

    Warum kann man so Leute nicht zurückentwickeln und abtreiben.

    "What made this discussion peculiar is the openness of the jihadist in saying that he would kill the host with a knife or strangulation for not conforming to his views of Islam and not wanting to destroy the grave of Prophet Mohammad.

    "The jihadist stated he wanted to reign terror on Saudi Arabia to the shock of the host. This prompted the host to consistently ask the terrorist to perform his jihad in Afghanistan, Iraq or another foreign country.

    This is an example of Saudi Arabia indoctrinating its people with puritanical Wahhabi ideology, but attempting to export all its radical elements that threaten the Kingdom to go overseas and cause chaos."

    http://www.almasdarnews.com/article/terrorist-interviewed-on-saudi-tv-video/

    Einfach nur krank.

    AntwortenLöschen
  14. Langsam klingts wie Pfeifen im Wald.
    Von dem Oberscheich des Kalifas Al Bagdadisch oder so
    gibts eine Ansprache auch auf deutsch übersetzt.
    Nix Neues eigentlich.
    Die Verkennung der Tatsachen ist hat da wohl System

    "Sie wissen, was sie in Dabiq und Ghouta erwartet,
    an Niederlage, Verderben und Zerstörung.
    Sie wissen, dass dies der letzte Krieg ist und danach marschieren wir bei ihnen ein und
    sie marschieren nicht mehr bei uns ein und der Islam wird erneut die Welt beherrschen ,bis zum Tage des Gerichts. "

    So realistisch würde ich mal sagen ins Kalifat wird von allen Ecken inmarschiert. Dabiq (Nordwestsyrien, nahe türkischer Grenze),
    ein kleines Kaff, wird von Westen von den Quaida bedrängt, vom Osten rücken die SDF an und von Süden die SAA.

    Ghouta wird im Moment von den Russen und den Syrern alleine Stück für Stück zusammengefaltet.
    Etwas südlicher haben ca. 5000 IS den Rückzug nach Vehandlingen sonstwohin angetreten, wurde witzigerweise
    mal gestoppt als die geplante Route durch Ghouta gehen sollte. War zu gefährlich, da die dortigen Halsabschneider sich schon zusammenrotteten usd auf die fliehenden Daesh gewartet haben.

    Da stirbt die Hoffnung auch zuletzt, irgendwann stirbt die aber auch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grandiloquenz oder auch Großsprecherei
      war schon immer ein Kennzeichen der Salafisten.

      Das kennen wir doch von Pierre.

      Löschen
  15. Ach ja die Ansprache von El Bagdad.
    https://ia601507.us.archive.org/2/items/SoWartetAb/So%20wartet%20ab.pdf

    AntwortenLöschen
  16. Gibt auch einen Tag für Alles. 1 Feb. ist Welt Hijab Tag.
    https://www.facebook.com/IdealMuslimah

    Ich such noch wann Vorhautfeiertag ist, würde mal gerne die Bilder sehen.
    Oder Weltfrauenbeschneidungstag mit Präsentation der abgeschittenen Teile.
    Kleine Schamlippen und Klitorienpräsentation aller islamischen Gruppen dieser Welt.
    Mit Werkzeugen, scharfe Dosendeckel, Glasscherben....
    Die glücklich jubelnden Frauen natürlich auch.

    AntwortenLöschen
  17. Tägliche Realität in Syrien:

    https://www.facebook.com/TobiasHuchSeite/videos/10153494078961142/

    AntwortenLöschen
  18. Österreich befürchtet anscheinend auch einen Rückstau seit Flüchtlinge an Ö zurückverwiesen werden.
    Auf einmal gehts.
    "Die österreichische Polizei hat nach eigenen Angaben in den vergangenen 20 Tagen 3000 Migranten die Einreise verwehrt, weil sie falsche Angaben zu ihrer Nationalität gemacht haben sollen. Diese Entwicklung sei Folge schärferer Kontrollen an den Grenzübergängen zu Slowenien, sagte Polizeisprecher Rainer Dionisio. Vom Nachbarland aus kommen demnach täglich rund 3000 Migranten in Österreich an.

    Jene Neuankömmlinge, die ihr Herkunftsland mit Syrien, dem Irak oder anderen Unruhestaaten im Nahen Osten angeben, werden befragt. Dazu prüfen Dolmetscher deren Akzente. Stellt sich dann heraus, dass Betroffene über ihre Staatsangehörigkeit geloben haben, werden sie abgewiesen, darunter Marokkaner, Algerier und Bürger anderer Länder.

    Zuvor hatte die österreichische Polizei mitgeteilt, dass Deutschland rund 200 Migranten in den vergangenen Wochen die Einreise verwehrt habe, weil sie keine gültigen Ausweisdokumente vorzeigen konnten oder sie Asyl in anderen EU-Ländern beantragen wollten."welt

    Es geschehen noch Zeichen und Wunder.

    "Es gibt kaum ein Mitglied der Bundesregierung, das sie nach der Kölner Silvesternacht nicht gefordert hat: die ganze Härte des Gesetzes. Unnachgiebig, energisch und mit null Toleranz soll der Rechtsstaat reagieren"
    Ja was denn sonst, ist das jetzt neu ?

    "Ob das sinnvoll ist oder nicht, kann dahinstehen. Was all diese Forderungen mitsamt dem Ruf nach der ganzen Härte des Rechtsstaats so unglaubwürdig macht, ist eine einfache Frage: Was nützen die Gesetze, was nützen immer neue Gesetze, wenn sie nicht vollzogen werden? Wer schneller ausweisen will, der muss sich fragen lassen, warum er bislang nicht einmal langsam ausgewiesen hat. "

    Der Rechtstaat erodiert.
    "So sehen es jedenfalls zwei Staatsrechtsprofessoren von Renommee: Hans-Jürgen Papier und Udo Di Fabio. Papier war von 1998 bis 2010 Richter im Ersten Senat des Bundesverfassungsgerichts, die letzten acht Jahre amtierte er als Präsident. Di Fabio saß von 2002 bis 2011 als Richter im Zweiten Senat. Schon in ihrer Funktion als Verfassungshüter – nach gängiger Lesart zur Zurückhaltung im öffentlichen Diskurs verpflichtet – meldeten sie sich beide außerhalb des Gerichts zu Wort. Nicht immer im Sinne der Union, die sie für die Karlsruher Posten nominiert hatte.

    Jetzt suchen sie erneut die Auseinandersetzung mit der Regierung, befreit von den Fesseln richterlicher Zurückhaltung.

    Warum sie das tun? Die beiden Staatsrechtler fürchten um die verfassungsstaatliche Souveränität der Bundesrepublik. Sie sehen den Rechtsstaat als Ganzes in Gefahr.
    Hans-Jürgen Papier war von April 2002 bis März 2010 Präsident des Bundesverfassungsgerichtes

    In der Flüchtlingskrise offenbare sich "ein eklatantes Politikversagen", sagte Papier dem "Handelsblatt". Die Regierung habe die Leitplanken des deutschen und europäischen Asylrechts "gesprengt", bestehende Regelungen "an die Wand gefahren". Ein Umsteuern sei unausweichlich, fordert Papier: "Der Verfassungsstaat muss funktionieren, er darf durch die Politik nicht aus den Angeln gehoben werden. Sie hat die zentrale Verpflichtung, Gefahren entgegenzutreten, die durch eine dauerhafte, unlimitierte und unkontrollierte Migration in einem noch nie da gewesenen Ausmaß entstehen können."

    Sollte auch schon immer klar sein.
    Na Goethe hats schon gewusst, " Die Geister die ich rief..."




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ""Die österreichische Polizei hat nach eigenen Angaben in den vergangenen 20 Tagen 3000 Migranten die Einreise verwehrt, weil sie falsche Angaben zu ihrer Nationalität gemacht haben sollen."

      Das ist wirklich nötig.
      Denn es ist bekannt, dass der Türkei-Tourismus aus den Maghrebstaaten stark zugenommen hat -
      (falsche) Kandidaten für die Balkanroute.

      Es sind zurzeit genug echte Flüchtlinge nach Europa unterwegs. Da ist kein Platz für Abenteurer aus Nordafrika,
      (die dann auch noch zum Teil durch Übergriffe unangenehm auffallen).

      Allerdings verdient auch diese Gruppe Beachtung.

      Löschen
  19. Das ist doch mal Zivilcourage , wird die Lahe nicht ändern,aber doch ein kleines Fanal.

    ""Wir schaffen das nicht!" Diese Worte warf der Landshuter Landrat Peter Dreier in einem Telefonat Kanzlerin Angela Merkel an den Kopf. Das war am 26. Oktober 2015 – lange vor den Übergriffen in Köln, die eine Wende in der Willkommenskultur und letztlich auch in der Flüchtlingspolitik brachten.

    Jetzt macht der Freie Wähler ernst: Nach Informationen der "Welt" startet in Niederbayern an diesem Donnerstag um 9 Uhr ein Bus, besetzt mit 52 Flüchtlingen, die direkt zum Bundeskanzleramt gebracht werden sollen. Aus dem Umfeld des Landshuter Landrats heißt es, Dreier habe die Flüchtlinge darüber informiert, was mit ihnen geschieht – keiner sei gegen die Fahrt gewesen, alle seien freiwillig in dem Bus.

    Der Landshuter Politiker ist offenbar sauer darüber, dass man in Berlin das System der Flüchtlings- und Asylbewerber-Unterbringung überhaupt nicht verstehe. "Die sagen, jetzt kommen ja nicht mehr so viele, jetzt ist das Problem gelöst", heißt es im Umfeld des Landrates. "Aber die haben nicht verstanden, dass es einen Stau gibt, weil die Flüchtlinge, die zu uns in den letzten Monaten kamen, ja immer noch da sind.

    Noch im Oktober sagte Landrat Dreier nach Informationen der "Welt" diese Worte am Telefon zu Merkel: "Wenn Deutschland eine Million Flüchtlinge aufnimmt, entfallen rechnerisch auf meinen Landkreis 1800. Die nehme ich auf, alle weiteren schicke ich per Bus weiter nach Berlin zum Kanzleramt."

    Seiner Ansicht nach sei "der innere Friede in Gefahr." Merkel habe ihn damals darum gebeten, zuvor ihrem Büroleiter Bernhard Kotsch Bescheid zu geben. Ob das geschehen ist, ist bislang noch nicht bekannt. Die Kanzlerin soll ihm damals zu Bedenken gegeben haben: "Wenn Sie Busse zu mir schicken, müsste ich die eigentlich nach Griechenland zurückschicken. Aber von dort laufen die Flüchtlinge dann wieder zu Ihnen." Der streitbare niederbayerische Landrat jedenfalls hat das nun offenbar als das geringere Bedrohungsszenario gesehen."

    Dazu muss man wohl parteiunabhängig sein als Landrat,
    die Parteischäfchen bibern da um ihre Posten,
    wie Jäger die Folgen des Aussitzens der letzten Jahre auf die Kleinsten schiebt, die Polizei.
    So die islamische Haltung, die Politik ist nie schuld, nur die Ausführenden.

    AntwortenLöschen
  20. Wenn man sich mal die Kommentare in Ruhe durchliest, ist es ziemlich offensichtlich, dass selbst Kurden Asad verachten (milde ausgedrückt):

    https://www.facebook.com/TobiasHuchSeite/posts/10153784855296142

    AntwortenLöschen
  21. Off Topic:

    Jetzt sucht die Ummah mal wieder einen "Sponsor" für eine Kamera (kein Spenden!). Vielleicht sollte PV seinen Akhis noch erklären, dass es sich bei einem Sponsor NICHT um einen Hehler handelt, und dass daher auch keine Kameras angeboten werden sollten, die "vom Laster gefallen" sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Jetzt sucht die Ummah mal wieder einen "Sponsor" für eine Kamera (kein Spenden!)."

      Da sollten die Salafisten mal ihren Bruder den Shahed fragen, der prahlt doch immer ganz unislamisch mit dem Geld, das er sich selber wohl kaum selbst erarbeitet haben kann!

      https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xft1/v/t1.0-9/fr/cp0/e15/q65/12439086_977221119018815_4561164288808953268_n.jpg?efg=eyJpIjoidCJ9&oh=4aeaee4452cab3b23bfafb198bebb2bf&oe=5701C5E9

      Löschen
  22. Jeden Tag philosophieren Idioten in den uninformierten Medien darüber, wer den Anschlag denn begangen hat. Dabei fragen sie sich, ob es IS-Kämpfer oder Kurden waren. Hallo? Kann man von diesen Medien denn überhaupt noch irgendetwas erwarten? Dass es der IS war, die Kurden aber nicht, steht für mich aus einigen Gründen felsenfest, darum interviewe ich mich jetzt selbst.

    Verübten Kurden in der Geschichte jemals "Selbstmoderattentate"? Bislang habe ich nie davon mitbekommen
    Griffen Kurden jemals zivile Ziele an? Sicher, aber völlig Unbeteiligte wie Touristen auf keinen Fall.

    Verübten IS-Kämpfer in der Geschichte jemals "Selbstmoderattentate"? Täglich mehrere
    Griffen IS-Kämpfer Jemals zivile Ziele an? Ja, besonders seit einiger Zeit vermehrt auch im Ausland. Auch gerade Länder, die vom Tourismus massiv profieren.

    Könnten es auch Attentäter anderer Organisationen gewesen sein? Ja, aber Al Qaida meidet seit geraumer Zeit jene Länder, in denen sie operieren. Außerdem gab es in der Vergangenheit Stimmen, wonach man westliche Ziele komplett meiden wollte.

    Könnte es nicht auch ein Fals Flag-Anschlag gewesen sein? Könnte schon, aber für wie blöd hält man Erdogans Regierung denn, dass sie den Wirtschaftssektor, von dem das Land hauptsächlich lebt, selbst angreifen sollte? Schon der Verlust der russischen Gäste wird in der Hinsicht mehr ein mehr als nur schmerzhafter Verlust gewesen sein.

    Motive des IS? http://www.spiegel.de/politik/ausland/istanbul-anschlag-warum-der-islamische-staat-die-tuerkei-hasst-a-1071865.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich nur zustimmen.

      Zwar hat auch der türkische Präsident Erdogan, nachdem er gesagt hat, dass es wahrscheinlich der IS war, im zweiten Satz hinzugefügt, dass man terroristische Gruppen unterschiedslos bekämpfen würde, also PKK und die linke Gruppe, deren Abkürzung ich jetzt nicht parat habe, gleich mit dem IS
      (der Präsident scheint definitiv unfähig, notwendige Prioritäten zu setzen!
      oder ist es ihm zuwider, Islamisten als die schlimmste Terrorgruppe einzustufen?).

      Wenn aber der ARD-Korrespondent Schramm auch erst mal von einer PKK-Fährte spricht, dann frage ich mich, weshalb er in Istanbul stationiert ist. ? Denn offensichtlich scheint er sich in den politischen Gegebenheiten der Region nicht auszukennen, auf jeden Fall keine logischen Schlüße daraus ziehen zu können.

      Ich halte eine Urheberschaft des IS für am wahrscheinlichsten. Da es bisher jedoch kein Bekennerschreiben gab, halte ich auch eine false-flag-Operation
      - von Hizbollah/Iran für möglich - um der Türkei zu schaden, und sie zu Friedensverhandlungen unter (gemessen an den erklärten Zielen der Türkei) schlechten Bedingungen zu drängen
      (die von der Türkei unterstützte Islamische Front ist in den letzten Wochen sehr ins Hintertreffen geraten).
      - oder auch der Nusra-Front, um der Türkei zu schaden, weil sie die bisher mit ihr (Nusra) verbündeten Gruppen der Islamischen Front dabei unterstützt, das Bündnis mit ihr (Nusra) bzw. AlQaida zu lösen (zB hat die Gruppe Sham Legion kürzlich die "Armee der Eroberung" verlassen).

      Aber IS ist am plausibelsten.

      Löschen
  23. Massiver Vorwurf: Salafisten sollen Sicherheitsdienste in Flüchtlingsheimen unterwandern

    "Ich war in den Notunterkünften“, berichtete das ehemalige Mitglied der Deutschen Islamkonferenz. Dort habe sie gesehen, "welche Präsenz diese Männer dort haben“. Auch habe sie "gesehen, dass Sicherheitskräfte dort sind, die salafistisch sind und diese jungen Männer beeinflussen".

    http://www.huffingtonpost.de/2016/01/13/salafisten-fluchtlingsheimen-sicherheitsdienste_n_8968328.html


    “Schlägerei am LaGeSo”

    https://www.youtube.com/watch?v=jATueO0E3eM

    http://www.bild.de/video/clip/fluechtling/lageso-pruegelei-handy-video-zeigt-neue-perspektive-43163088,auto=true.bild.html

    http://www.bild.de/regional/berlin/fluechtlingsheim/security-pruegeln-auf-fluechtlinge-ein-43133510.bild.html


    Wieso können Salafisten in den Flüchtlingsheimen ungehindert als Security- Mitarbeiter tätig sein und wieso werden nicht die Salafisten abgeschoben wo die diese Möglichkeit noch besteht?

    Wie lange müssen Flüchtlinge es noch ertragen bis das kein Salafist mehr auf sie einprügeln kann und wann werden die Verantwortlichen endlich wach und reagieren entsprechend gegen diese Salafisten-Verbrecher?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wieso können Salafisten in den Flüchtlingsheimen ungehindert als Security- Mitarbeiter tätig sein "

      Man bemüht sich , merkwürdigerweise müssen "security" Kräfte jetzt immer ein poliz. Führungszeugnis vorlegen.
      Ist wie immer auch eine Frage der Bezahlung, was ich da schon an "seurity" gesehen hab, das war der letzte Job den sie überhaupt kriegen konnten, braucht man nicht mal Hauptschule.

      Was da früher mal nachts Runden in Parkhäusern gedreht hat soll jetzt eine Massenprügelei oder Gedränge gewachsen sein.
      DIe Schlaufüchse von Kritikern könnten da ja auch mal 4 Wochen Praktikum machen statt vom Bürosessel intellektuelle Aufarbeitung zu betreiben. Ist doch ein Unterschied zwischen Theoretikern die wunderbare Sachen entwerfen ohne sich Gedanken um die Umsetzung zu machen.


      Wenn man das o die Frau Krafft hört, " Der Staat muss sein Gewaltmonopol umsetzen".
      Niedlich, jetzt erst. Die Gesetze müssen durchgesetzt werden, Bundestag.

      Das sind ja wahrlich bahnbrechende Erkenntnisse die da realisiert werden.

      Fragt sich dann och wie, die 2 18j Nordafrikaner die ein spontanes Autorennen mitten in einer Großstadt, Düsseldorf?, einen totgefahren haben und 4 verletzt.
      1 Jahr Führerscheinentzug und ein paar Monate Bewährung.
      Jugendrecht, die werden mit 18 wohl noch nicht volljährig akzeptiert.

      Löschen
    2. "Wie lange müssen Flüchtlinge es noch ertragen bis das kein Salafist mehr auf sie einprügeln kann"

      Wie lange müssen es die paar Sicherheitskräfte noch ertragen x Überstunden zu schoieben und die Familien zu vernachlässigen, weil sie von riesigen Horden bestürmt werden die zu max. 10% überhaupt was hier zu suchen haben.

      Wann bekommen die echten Flüchtlinge endlich die ihnen zustehenden Chancen wenn die Schmarotzer mal an der Grenze abgefangen werden ?

      Es wird noch schwieriger werden, seit von Einschränkung des Familienzuzugs berichtet wird, tauchen an den Grenezen jetzt immer mehr Frauen und Kinder auf als Flüchtlinge.
      Da wird der Familienzuzug jetzt selbst geregelt, nachdem die kostenlose Variante wegfällt.

      Dann schieb mal eine Familie ab.

      Löschen
    3. Wie gerne würde ich das palästinensiche Mädchen Riem und ihre Familie abschieben. So hätte es ja kommen sollen. Dan kam alles anders und die AfD wurde reanimiert und kommt bald auf 12%.
      Großartig gemacht Mutti.

      Löschen
    4. "Wie gerne würde ich das palästinensiche Mädchen Riem und ihre Familie abschieben."

      Wie gerne würde ich den Schmarrn nicht lesen müssen.

      Löschen
    5. "Wie gerne würde ich den Schmarrn nicht lesen müssen."
      Hätte so kommen sollen, wenn Muttis Protektion nicht wäre.
      Obs einem passt oder nicht.
      Welche Folgen das hatte ist Spekulation.
      Etliche Fälle wurden nach Kircheanstrengungen,unrechtmässiges Asyl, Intervention diverser Verbände unverständlicherweise zurückgenommen.
      Echte Fehler gibts sicher auch.
      Da wird die Mitleidwelle geritten.
      Braucht nur ein Kind dabei sein, dann klappts meistens.
      Da gibts aber ziemlich viele Kinder.

      Löschen
  24. Maydana ist ja jetzt Geschichte mit seinen vielleicht Hungertoten, manche behaupten 23.

    Sicher eine Tragödie , aber warum wird da gerade ein diesm Beispiel auf des SAA eingeprügelt.
    Die marginalen Sachen der anderen Parteine werden da so gar nicht mal erwähnt.
    "
    QAMISHLI – Three mass graves were found in the village of Abu Hamam in Syria’s eastern province of Deir ez-Zor, the Syrian Center for Human Rights reported on Wednesday.
    ISIS militants have earlier executed more than 700 members of the Shaitat tribe in Deir ez-Zor for opposition the group’s control over the province. Several mass graves have been discovered in the eastern province over the past few months, most of the victims were identified as members of the al-Shaitat tribe. "

    Der Shaitat Stamm kämpft an Seite der SAA in Deiz Ezzor (Euphrat Tal, südlich von Raqqa ,seit Jahren verbissen gegen die daesh.

    Glaib nicht das Al Jazeera und Al Arabia jetzt auch eine Kampagne starte, ausser es kommt noch ein Bild von einem kleinen Kind hoch, auch wenns aus dem Libanon ist.

    Zu blöd das man keine Massengräber der SAA findet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Der Shaitat Stamm kämpft an Seite der SAA"
      Nachedm die von diesen Halbmenschen lange gequält worden sind und sich nicht anschliessen wollten
      wurde es bitter, was in Aufstand bis heute endete.
      Frauen und Kinder gabs da natürlich auch , Tote fotografiert man aber nicht detailliert.
      Anständige Menschen jedenfalls nicht, nur welche die Absichten verfolgen.

      "“The first mass grave was found in Nazal Gaada neighborhood in Abu Hamam village and it included ten dead bodies of civilians; the second was discovered in the Nabayi neighborhood and it included 20 corpses; while the third grave was found in the Madrasa Gharbi area in central Abu Hamam where seven corpses were revealed,” Syrian Center for Human Rights’s spokesman told ARA News.

      Several children and women were among the victims.

      The center reported that it has earlier documented six mass graves that have been left by ISIS militants in Deir ez-Zor countryside, confirming that most of the victims were identified as members of the Shaitat tribe.

      Hundreds of civilians in Deir ez-Zor have been killed for refusing to swear allegiance to the ISIS self-declared Caliphate. The al-Shaitat tribe had the lion’s share of victims for launching an armed rebellion against ISIS in the province end of 2014. " aranews

      Löschen
    2. "ISIS militants have earlier executed more than 700 members of the Shaitat tribe in Deir ez-Zor for opposition the group’s control over the province. "

      Da sprechen wir hier schon von Terror.

      Löschen
  25. Nach Übergriffen in Köln/Erste Stadt in NRW sagt Karnevalsumzug ab

    http://www.focus.de/regional/wesel/nach-uebergriffen-in-koeln-erste-stadt-in-nrw-sagt-karnevalsumzug-ab_id_5211504.html

    Deutschland schafft sich ab, die Islamisierung von Merkel schreitet voran!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "NRW sagt Karnevalsumzug ab"

      So sehen also die Maßnahmen der Einwanderungsbefürworter gegen kriminelle Einwanderer aus - man kuscht vor ihnen und lässt sie auch weiterhin gewähren.

      Löschen
    2. "Deutschland schafft sich ab, die Islamisierung von Merkel schreitet voran!"

      Was für ein Blödsinn.
      Die Stadt fand es günstiger, keinen Umzug zu veranstalten. Na, und?
      Seit wann sind vernünftige Überlegungen ein Zeichen für "Islamisierung"?
      Was heißt das überhaupt bei Dir?

      Löschen
    3. Anonym14. Januar 2016 um 09:28

      "Was für ein Blödsinn. Die Stadt fand es günstiger, keinen Umzug zu veranstalten. Na, und?"

      Entweder bist du blind, oder dein Verstand leidet unter einer akuten Aufnahmefähigkeit!

      Hier steht eindeutig geschrieben:

      "In der Stadt Rheinberg im Kreis Wesel wird der diesjährige Karnevalszug mit Verweis auf die Flüchtlingssituation abgesagt. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass es zu Vorfällen wie in der Silvesternacht in Köln komme, heißt es."

      Aber du bist bestimmt einer/eine, die auch in dieser Sache am liebsten alles unter den Tisch kehren wollen.

      Löschen
    4. Kommt eine von euch Flitzpiepen aus dem Rheinland und wäre daher von dieser einen Absage betroffen? Hier finden über die Karnevalstage an jeder Ecke Festumzüge statt. Es ist schon rührend, wie sich auf einmal alle um das Rheinland sorgen!

      Löschen
    5. Anonym15. Januar 2016 um 02:06

      "Kommt eine von euch Flitzpiepen aus dem Rheinland und wäre daher von dieser einen Absage betroffen?"

      Du schnallst es wirklich nicht!

      Es geht nicht um das Rheinland oder um Karneval an sich, es geht um die immer lauter werdende Islamisierung in Deutschland und um die Überflutung von kriminellen Ausländern, die uns diese Bundeskanzlerin ohne Obergrenze auf die Augen drückt!

      Mitlerweile fängt mir sogar so langsam diese Shara Wagenknecht von den Linken an sympathisch zu werden. Die hat in ihrem versauten Verein jetzt wenigstens mal Tacheles gesprochen.

      http://www.welt.de/politik/deutschland/article150968255/Aufstand-in-der-Linken-gegen-Sahra-Wagenknecht.html

      Löschen
    6. @Anonym15. Januar 2016 um 02:06
      "[…]
      Es ist schon rührend, wie sich auf einmal alle um das Rheinland sorgen!
      "


      Aber nein! Warum sollte sich hier irgendwer "um das Rheinland sorgen"? Letztlich geht es um ein Städtchen mit ~30.000 Einwohnern plus vielleicht 20.000 im Einzugsgebiet. Deutlich weniger als jedes der kölschen 'Veedel'.
      Ich vermute mal, die angesprochenen "Flitzpiepen" werden sich grob in drei Fraktionen aufteilen:

      1) Die um die 'deutsche Kultur' besorgten Bürger.
      Die werden sich nicht sorgen, sondern sich stiekum freuen, dass dadurch ganz sicher wieder einige tausend bisher Indifferente auf ihre Seite gezogen werden.

      2) Die um 'Multikulti' besorgten Bürger.
      Die werden sich zwar sorgen, aber nicht ums Rheinland, sondern darum, dass dadurch ganz sicher wieder einige tausend bisher Indifferente auf die andere Seite gezogen werden.

      3) Die Alu-Hüte, die sich ganz sicher sind, dass die Maßnahme mit voller Absicht beschlossen wurde um entweder (und hier gibt es wieder zwei Untergruppen) …
      a) … die 'deutsche Kultur' zu vernichten, oder
      b) … 'Multikulti' zu diskreditieren.

      Wobei sowohl in 3a) als auch in 3b) gleichermaßen wieder "besorgte Bürger" nach 1) und nach 2) vertreten sein werden.
      Jawoll!

      Hinzu kommt natürlich noch die Fraktion derer, die beim Schach (viel weniger also in sozio-dynamischen Zusammenhängen) zwar keinen halben Zug vorausdenken können und daher überhaupt keine Auswirkungen dieser Maßnahme erkennen wollen (können) , sich aber bemüßigt fühlen, andere als "Flitzpiepen" zu bezeichnen. Wie bezeichnett man euch korrekt?
      Piepflitzen?
      Oder schlicht unbesorgte Unbürger?

      Löschen
    7. Und? Was ist jetzt deine Message? Den Aufstand gegen die Herrschenden proben? Die Bundesregierung putschen? Endlich die AfD, oder gar die NPD wählen? Wie genau macht sich denn deiner Meinung die "immer lauter werdende Islamisierung in Deutschland" jetzt bemerkbar? Ist an deinem Wohnort jetzt die Scharia eingeführt worden? Zwingt dich jetzt vielleicht irgendjemand, fünf Mal am Tag gen Mekka zu beten? Verdammt noch mal, dann schreib doch Frau Merkel einen Protestbrief (solange du es noch darfst) oder nimm Kontakt zu Sarah Wagenknecht auf, wenn du dir davon mehr versprichst!

      Löschen
    8. ""immer lauter werdende Islamisierung in Deutschland" jetzt bemerkbar? Ist an deinem Wohnort jetzt die Scharia eingeführt worden? Zwingt dich jetzt vielleicht irgendjemand, fünf Mal am Tag gen Mekka zu beten?"

      Ja wenn man solange warten will bis man die schleichende Islamisierung bermkt muss man ja ziemlich wahrnehmungsunfähig sein.

      Irgendwie so , das man erst merkt das man krank ist, wenn man plötzlich tot ist.
      Schmerzfrei.
      Merkel wird mit Protesten zugedonnert, gibt ja Leute die noch was merken.
      Manche lassen sich sogar impfen, bevor sie die Pocken haben.

      Löschen
    9. ""Kommt eine von euch Flitzpiepen aus dem Rheinland und wäre daher von dieser einen Absage betroffen?"
      "

      Noch so einer dem nur das eigene Hemd das Nächtes ist.
      Bist du davon betroffen, was in Köln passiert, bist du davon betroffen in der Zeitung nicht mehr zu lesen was du kannst, früher, weil ANgst vor Karikaturen ausbricht, bist due davon betroffen im Knast halal zu fressen, weil sich anderes wegen der 80 % Muslime nicht mehr lohnt.

      Wrum sollte sich jemand wie die Polizei für dich einsetzen, die betriffts doch nicht.

      Warum sollen die in Flensburg Feuerwehren haben, brennt doch nicht bei mir.
      Warum ist die Grenze jetzt mit Kontrollen behaftet die aufhalöten ist doch egal, ich geh sowieso nur bis zu Kneipe.
      Ein wertvoller Staatsbürger , reicht, wenns mir reicht.

      Löschen
    10. "Den Aufstand gegen die Herrschenden proben?"

      Falls du es noch nicht mitbekommen haben solltest, der Aufstand gegen eine der merkelnden Alleinherrscher ist gerade voll im Gange!

      Und was die Islamisierung mit ihrer Sharia betrifft: Warum glaub ihr Supernasen eigentlich, das die Töne und die Anzahl der Salafis immer lauter und die Verschleierten, die darunter sind, immer zahlreicher werden? Zum Spaß? Na, langsam gepeilt was hier abgeht? Ach und die ganzen "Ehrenmorde", die haben natürlich auch überhaupt nichts mit der Sharia an der Mütze!

      Ihr seid mir ja vielleicht eine lustiger Oberlehrerverband aus der gutbürgerlichen Fingerzeiggesellschaft. Schwer verdaulich seid ihr allemal, aber immer für einen lustigen Kommentar zu haben. :-))))))

      Löschen
    11. @06:43
      Dir, in deiner alternativen Realität, ist wirklich nicht mehr zu helfen. Submission. Hoffentlich hast du keine Töchter.

      Löschen
  26. Martina Zucki-die echte13. Januar 2016 um 22:59

    keinLand hat vegrleichbare Verbechen wie die USA in den letzten Jahrzenten veranstaltet ob es dir nun passt oder
    nicht.
    Dein euro-Zentralismus ist zum kotzen eure Werte sind das Non Plus Ultra oder was? Ich sage nur das es den Islamsichen ländern unter Sharia immer besser ging als Zur Zeit und nein für Deutschland will ich kein Sharia aber in Muslimsichen Ländern sollte sie herrschen weil es so mti Diktatoren nicht klappt.
    Da du die Sharia nur auf Starfen beschränkst ist es klar das du sie verabscheust , die tiefgründigkeit der Sharia hast du nicht erkannt aber kein Problem du bist so ne Art Alicce Schwarzer von nichts ne AHnung aber hauptsache alles Fremde ablehnen vorallem alles vom Islam und die Sharia ist nun mal ein Bestandteil des Islams oder verlangst du von uns Muslimen den Koran zu leugnen.
    Übrigens nirgends wird soviel gemordet wie in den USA und Südamerika und nirgends gibt es soviel Häusliche Gewalt wie in Brasilien und nirgends wird die Frau so schelcht behandelt wie in Indien(alles keine Msulimsichen Länder). Das wir ein terror Problem in der Islamsichen Ländern haben stimmt aber da ist der westen der alles ausbeutet nicht ganz unschuldig dran auch wenn du es nicht hören willst.
    Der IS ist von vielen gewollt die ihr Verbündete nennt doch die meisten Muslime (auch Salafisten) lehnen sie strikt ab aber er dient zur Interessenwahrung eurer Westlichen Welt. Schön das Volk in ANgst halten neue Gesetze einführen und gleich noch die Waffenlobby anheizen und nebenbei noch Länder ausrauben . Alles verlogen aber euer Problem sind die Salafisten ihr wisst nicht was wirklich dahinter steckt .Der IS schadet besonders den Orthodoxen Muslimen und den Msulimen allgemein aber denkt ihr wenn die adiklaen Muslims weg sind lassen die Mächtigen dieser welt sich ncihts neues einfallen um Kriege zu führen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast es immer noch nicht begriffen: Der Islam und die Scharia sind nicht die Lösung, sondern systemimmanenter Teil des Problems: Du (wie alle Salafisten) siehst die Scharia als erstrebenswerten Bestandteil einer islamischen Staatsstruktur. Da aber die Scharia prinzipiell nicht hinterfragt werden darf (sie ist ja schließlich "gottgesandt), ist sie auch nicht reformierbar. Daher scheitern praktisch alle islamischen Staaten, welche sich an der Scharia orientieren. Abgesehen davon haben durchaus auch andere Länder außer den USA Verbrechen begangen, daher wirkt eure einseitige Weltsicht mit den USA und Israel als Schuldige für alle Übel dieser Welt, schlichtweg naiv und lächerlich. Euer größtes Problem ist eure Unfähigkeit zu Selbstkritik und Einsicht, solange ihr diese Eigenschaften nicht konsequent verbessert, seid ihr weiterhin konsequent zum Scheitern verurteilt.

      Löschen
    2. " Ich sage nur das es den Islamsichen ländern unter Sharia immer besser ging als Zur Zeit und nein für Deutschland will ich kein Sharia aber in Muslimsichen Ländern sollte sie herrschen weil es so mit Diktatoren nicht klappt.

      Quatsch, die Sharia war da auch nicht staatsdominierend, erstmal welche Scharia , das ist so ein Oberbegriff wie Krebs, es gibt keine definierte Scharia, das ist ein Willkürgesetz lokaler Art der Auslegung und natürlich Erweiterung, mit welcher Scharia sollte den ein unilaterales Handelsabkommen über Ersatzteiel der ISS abgeschlossen werden ?.
      Im Weltraum gilt die lt. Koran schon nicht mehr, das war der Horizont noch zu klei.

      Du bist da so ein Bauchgefühlredner dier sich mit der Materie nun garnicht auskennt.
      Das scheitern der Staaten hat nichts mit Scharia zu tun das ist Blödsinn. Wo ist denn Oman, Saudis, Iran, VAE,Indonesien wo die meisten Muslime gelesen gescheitert ?
      In Afrika werden Staaten von Muslimen übernommen wie Ghana, als sie schon gescheitert waren. ALso bild dich erstmal etwas weiter. Da wäre wirklich mal Selbstkritik angebracht und so hingeworfene Behauptungen mit Belegen zu unterfüttern.

      ABer vielleicht unterschätz ich dich ja.
      Reden wir, welcher Staat ist an der Scahria gescheitert, such dir einen aus.
      Na, Schlaufuchs, aufgehts.

      Aber eins noch " Da aber die Scharia prinzipiell nicht hinterfragt werden darf (sie ist ja schließlich "gottgesandt),"

      Wo steht das die gottgesandt ist, im Koran gibts keine Sharia, nur ein paar Hadd Strafen die verbindlich sind.
      Woher ist deine Info, das die Sharia "gottgegeben sei" ?
      Und welche Sharia.
      Sonst schweig lieber erstmal bis Wissen wächst.

      Löschen
    3. "keinLand hat vegrleichbare Verbechen wie die USA in den letzten Jahrzenten veranstaltet ob es dir nun passt oder "
      Kann schon sein, vergleichbare nicht, ander und schlimmere aber schon.
      Huti und Tutsi, Saddem Kuden mit Giftgas, Hochausschmeissen, Flugzeuge in Häuser jagen, Köpfen in Rudeln Massengräber von zehntausenden, Verbrennen zur STraße, vom Panzer erschiessen lassen, Sklaverei besonders und mehr, war das nicht die muslimische Nation.

      Löschen
  27. Hier eine -wie ich finde- sehr gute Reportage über Radikalisierung, reuige Rückkehrer, Prävention in Frankreich (in französisch).

    Ein Aussteiger sagt da zB (gleich am Anfang), dass innerhalb des islamistischen Denkens Gräueltaten im Namen des Islam automatisch gutgeheißen werden - auch wenn man persönlich die Methode ablehnt, wird sie als Tat eines anderen Muslims "für den Islam" akzeptiert.

    Ich frage mich, wo da zum Beispiel Pierre Vogel steht?
    Im vorigen Thread gab es dazu einige Kommentare (Kommentare eines Pierre-Propagandisten und Antworten darauf).

    http://www.france24.com/fr/20160108-video-reporters-jihad-defi-francais-organisation-ei-syrie-attentats-paris

    Hier die Reportage auf englisch übersetzt:
    http://www.france24.com/en/20160108-video-reporter-france-fight-against-terror-jihad-paris-attacks

    AntwortenLöschen
  28. Nächste Woche beginnt ein Prozess gegen ein Mitglied der "Lohberger Brigade".

    http://www.tagesschau.de/ausland/inside-is-103.html

    gez. Großer Kommentator

    AntwortenLöschen
  29. Seit Neujahr haben die Clubbetreiber auf dem Hamburger Kiez enorme Einnahmeinbußen weil die Mädchen und Frauen und Frauen gewaltiig wegbleiben und überlegen Selbsthilfemassnahmen.
    No-go für alles was wie Flüchtling aussieht, auch angesichts der Diebstahlwelle.
    "Die Club- und Barbetreiber aus der Großen Freiheit haben nun angekündigt, ab kommendem Wochenende einige ihrer Türsteher auf Streife zu schicken. Armbinden oder Westen sollen sie kennzeichnen, damit Frauen in Not erkennen, an wen sie sich wenden können. Außerdem sollen extra Security-Leute als Verstärkung gebucht werden – auf Wunsch würden die Männer die weiblichen Partygäste auch zum Taxi oder zur Bahn begleiten, heißt es. Nach "Welt"-Informationen hat es am Donnerstag ein weiteres Treffen gegeben – dieses Mal sollen die Betreiber der Läden rund um den Spielbudenplatz getagt haben."

    "Weil die eingesetzten Polizisten "keinen Plan" hätten und nur "wie Römer hin und her laufen" würden ohne zu wissen, was zu tun sei, soll einer der Anwesenden gesagt haben.

    Seit Silvester kaum noch Frauen in der Großen Freiheit unterwegs"

    Jede Art von Bürgerwehren ist ungefähr das Letzte was man wünscht, da muss es schon weit gekommen sein.
    Besonders die unbegleiteten jugendlichen Taschendiebe und Dealer bekommt man auch nicht in den Griff, Serientäter ohne Ende und keine Sanktionsmöglichkeiten.

    AntwortenLöschen
  30. Friedrich Nietzsche sagte;
    ,,Das Leben ist Wert gelebt zu werden, sagt die Poesie. Das Leben ist Wert erkannt zu werden, sagt die Wissenschaft. Das Leben ist Wert Gott zu dienen, sagen die Bücher des Herrn. Doch nur der heilige Koran schafft es Wissenschaft, Poesie und Religion in einem Buch zu vereinen. Dieses Buch abzulehnen hieße, sich selbst zu betrügen."

    Über den Islam schrieb er unter anderem: Wenn der Islam das Christentum verachtet, so hat er tausendmal recht dazu: der Islam hat Männer zur Voraussetzung. Das Christentum hat uns um die Ernte der antiken Kultur gebracht, es hat uns später wieder um die Ernte der Islam-Kultur gebracht. Die wunderbar maurische Kultur-Welt Spaniens, uns im Grunde verwandter, zu Sinn und Geschmack redender als Rom und Griechenland, wurde niedergetreten (- ich sage nicht von was für Füßen -), warum? weil sie vornehmen, weil sie Männer-Instinkten ihre Entstehung verdankte, weil sie zum Leben ja sagte auch noch mit den seltnen und raffinierten Kostbarkeiten des maurischen Lebens! ... Die Kreuzritter bekämpften später etwas, vor dem sich in den Staub zu legen ihnen besser angestanden hätte, - eine Kultur, gegen die sich selbst unser neunzehntes Jahrhundert sehr arm, sehr "spät" vorkommen dürfte. - Freilich, sie wollten Beute machen: der Orient war reich ... Man sei doch unbefangen! Kreuzzüge - die höhere Seeräuberei, weiter nichts! Der deutsche Adel, Wikinger-Adel im Grunde, war damit in seinem Elemente: die Kirche wusste nur zu gut, womit man deutschen Adel hat ... Der deutsche Adel, immer die "Schweizer" der Kirche, immer im Dienste aller schlechten Instinkte der Kirche, - aber gut bezahlt ... Dass die Kirche gerade mit Hilfe deutscher Schwerter, deutschen Blutes und Mutes ihren Todfeindschafts-Krieg gegen alles Vornehme auf Erden durchgeführt hat! Es gibt an dieser Stelle eine Menge schmerzlicher Fragen. Der deutsche Adel fehlt beinahe in der Geschichte der höheren Kultur: man errät den Grund ... Christentum, Alkohol - die beiden großen Mittel der Korruption ... An sich sollte es ja keine Wahl geben, angesichts von Islam und Christentum, so wenig angesichts eines Arabers und eines Juden. Die Entscheidung ist gegeben; es steht niemandem frei, hier noch zu wählen. Entweder ist man ein Tschandala, oder man ist es nicht ... "Krieg mit Rom aufs Messer! Friede, Freundschaft mit dem Islam": so empfand, so tat jener große Freigeist, das Genie unter den deutschen Kaisern, Friedrich der Zweite. Wie? muß ein Deutscher erst Genie, erst Freigeist sein, um anständig zu empfinden? Ich begreife nicht, wie ein Deutscher je christlich empfinden konnte ... (in "Der Antichrist" - Fluch auf das Christentum)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Friedrich Nietzsche sagte; "

      Warum nimmst du einen Weltfremden Philosophen, der in geistiger Umnachtung starb.
      Das war doch die Phase die hier zitiert wird, nicht wahr ?
      Das Nietsch 0 Ahnung von Wissenschaft hatte sollte klar sein, durch poetisches Schaffen ist er auch nicht gerade aufgefallen.
      Die Vereinnahmung als staatsbestimmend des Koran erwähnt er da nicht mal.
      Den Werdegang Nietsches gelesen ?

      "Wenn der Islam das Christentum verachtet, so hat er tausendmal recht dazu: der Islam hat Männer zur Voraussetzung."

      Genau das rein Patrarchat, Nietsche war Frauenhasser, das passt.

      Genau das wird heute überwunden.
      Wann hat Nietsche nochmal gelebt, wieviele haben ihn in der Luft zerissen ?
      Galubst du nicht, das sich ein Ghandi weit besser Mit Muslimen auskannte, der musste mit 300 Mio. fertigwerden

      ... "Während Hindus, Sikhs, Christen, Parse und Juden gemeinsam mit einigen Millionen Anhängern aniministischer Religionen, alle miteinander in relativer Harmonie koexistieren konnten, gab es eine Religion, die keine Kompromisse schließen konnte und abseits stand vom Rest: der Islam" ... "

      So entstand Pakistan, man musste sie rauswerfen um Ruhe zu bekommen.
      Jetzt schau dir mal Pakistan und Indien an. Wo ist da das Trümmerland und wo die Hochburg des Terrorismus ?
      Osamas playground.

      Löschen
    2. "Anonym14. Januar 2016 um 12:03

      Friedrich Nietzsche sagte; "
      Was ist das denn alles für ein zusammengewürfelter Quatsch.

      Wo ist jetzt die Aussage ?

      "es hat uns später wieder um die Ernte der Islam-Kultur gebracht. "
      Was war denn die Ernte des Islam dier Eoberungen und Versklavungen der alten Welt, haben die gedacht das funktioniert ewig ?

      Some things have a way of backfiring.

      Sich benehmen wie Sau in der Weltgeschichte und jetzt rollen die Tränen ?

      Löschen
    3. "Das Christentum hat uns um die Ernte der antiken Kultur gebracht, es hat uns später wieder um die Ernte der Islam-Kultur gebracht."

      Hehe, welche Offenbarung der Islam hat nur geerntet, nie gesaät und gezogen.

      Guuut gesagt.
      Der Islam bringt uns immer noch um die Ernte, weisst du wieviele Lebensmittel in islamische Länder gepumpt werden, für lau ?

      Das Sytem ist eben beuteabhängig lies Koran, wie man estwas selbst aufbaut, gibts da eine Anweisung ein Beispiel, ich les da nur wie man Handel treibt und die Beute aufteilt, immer 20% für Mohammed, jetzt Nagie, PV oder so.

      Löschen
    4. "Ich begreife nicht, wie ein Deutscher je christlich empfinden konnte ... (in "Der Antichrist" - Fluch auf das Christentum)"

      Gut das war jetzt ein Beispiel für die Begriffsstutzigkeit des Autors.
      Was war jetzt nochmal das Wesentliche, ich werde aus dem Brei nicht schlau ?

      Was wolltest du mit dem Ganzen sagen ?

      Löschen
    5. "Das Christentum hat uns um die Ernte der antiken Kultur gebracht, es hat uns später wieder um die Ernte der Islam-Kultur gebracht.""

      Wer hat denn dankenswerterweise eine Menge gerettet und wer sprengt die Reste in islamischen Ländern, besonder Kalifaten in die Luft ?

      EIn Gang durch den Louvre bietet mehr als die islamische Welt nicht vernichtet hat.

      Wo gibts dann da so was wie künstlerischen Entfaltung des Menschen.
      Die endlosen gleichen Muster der Quadratkufi
      (das ist eigentlich eine Schrift)in den Moscheen, die heute keiner mehr lesen kann ?

      Wo waren denn die kulturellen Errungenschaften des Islam, wenn man die der besetzten Länder mal weglässt ?

      Löschen
    6. Ohne jetzt Pediga Fan zu sein, in dem Geschehen der letzten Tage hat der Begriff "Lügenpresse"
      deutlich an Substanz gewonnen.

      Vor 10 Jahren wars aber noch viel schlimmer, da hätte man klagen müssen um an Zahlen heranzukommen aus der Polizeiarbeit.

      Jetzt stellt sich raus das die Syrer allgemein das am besten qualifizierte und am wenigstens auffällige Flüchtlingskontingent stellt.
      (die echten Syrer).
      Entspricht den Tatsachen, das das da die am weitesten entwickelte Nation in Bildung usw. ist. Was die dortigen Muslimbrüder im fundamentalistischen Sinne ändern möchten, mit ihren dubiosen Verbündeten, der ganze Al Quaida , Saudi usw. Ramsch.
      Auch wenn es zu hier immer noch lange kein Vergleich ist.

      Löschen
    7. Nun denn, fragt sich, warum die Menschheit dann noch nicht in Scharen zur "Hochkultur" des Islams konvertiert ist. Scheint irgendwie doch nicht so überzeugend zu sein.

      Löschen
  31. Ein Geschäft ist doch immer zu machen.
    Auch als lebende Geisel kann man noch mit dem nötigen Taschengeld entkommen aus den Bandengebieten.

    "There, armed groups have built an intricate network of tunnels over the past two years, mainly to smuggle weapons, ammunition, food and fighters past the blockade, according to residents.

    Until recently, the groups would rent out their tunnels to residents who wanted to escape, charging about 150,000 Syrian pounds (around US$380) per person for a one-way trip. Sometimes the groups also let desperate residents, including the wounded and people with urgent medical conditions, use the tunnels for free."

    http://www.syriadeeply.org/articles/2016/01/9247/underground-route-besieged-ghouta/

    Die East Ghouta Enklave östlich Damaskus schmilzt gerade rapide zusammen, da muss auch mal wieder der menschliche Schutzschild ran. Zivilisten in Käfigen vor Zielen um die Bombardierung zu verhindern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die "Freunde Syriens", also auch Deutschland,
      wollten den Krieg in Syrien.

      Im Land selbst geht es natürlich ums Überleben und beide Seiten werden da mit miesesten Methoden versuchen Vorteile für sich zu erzielen.

      Die Kriegstreiber sitzen aber im Ausland, Deutschland war ganz vorne mit dabei.

      Löschen
    2. So ein Schwachsinn! Für die Konflikte in Syrien sind in erster Linie die dort handelnden Kriegsparteien dabei! Wieso erdreistet du dich, Deutschland als einer der Hauptkriegsparteien zu benennen? Nenn lieber erst einmal (und bitte noch VOR den USA und Russland): Saudi-Arabien, Iran, VAE und die Türkei, ALLES ISLAMISCHE LÄNDER, du praktizierender Salafist!

      Löschen
    3. 15. Januar 2016 um 04:43
      Bist Du doof?
      "Hauptkriegspartei" hat doch keiner behauptet.

      Deutschland wollte den Krieg dort. Regime Change mit militärischen Mitteln.
      Vermutlich mit Deiner Wahlstimme legitimiert.

      Löschen
  32. "Was sagen Sie eigentlich dazu, dass in Deutschland das Thema IS-Terror mit dem Flüchtlingsthema vermengt wird und dass Syrer verantwortlich für Gewalt gemacht werden, obwohl sie selbst davor geflohen sind?

    Buchta: Das ist sehr heikel. Wahr ist, dass eine übergroße Menge an Flüchtlingen, die zu uns kommt, nichts mit dem IS zu tun hat und auch nicht mit ihm sympathisiert. Aber Erkenntnisse von Polizei und Nachrichtendiensten deuten darauf hin, dass der IS es geschafft hat, eine kleine Anzahl von Schläfern unter den Flüchtlingen einzuschleusen, die zum richtigen Zeitpunkt aktiviert werden. Das Kalkül dahinter ist, eine anti-muslimische Stimmung zu schüren, die ja bereits besteht, wie man an den Aktivitäten rechtsextremer und fremdenfeindlicher Gruppen in Deutschland ablesen kann. In solch einer Situation könnte der IS mehr Unterstützer bekommen und seine Macht sichern."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "In solch einer Situation könnte der IS mehr Unterstützer bekommen und seine Macht sichern.""

      Würde mal nicht alles auf diese Halbmenschen reduzieren, das ist schon so Automatismus.
      Die fundamentale Bewegung ist weit größer, da gibts tausende Gruppen.
      Nicht jeder mutiert da gleich zum Komplettmonster.
      Der IS dehnt sich ja nicht wirklich aus, in der Welt schliessen sich Gruppen vorher anderen Namens an. Das ist nicht daesh was von den alten Offizieren der Sadamm Armee das notwendige militärische knowhow für echte Militäroperationen hat. Da gehts ja um Macht , die Doofies die man da mit dem Argumentationsislam als Kanonenfutter überzeugen konnte haben längst nicht die Qualifikation wie in Irak oder Syrien. Gefährlicher ist die Konfrontation von Saudis um Iran um die hegemoniale Macht.
      Wenn Saudis, VAE, Quatar die Unterstützung stoppen wirds für IS finster. Wenn die erbeuteten Bestände aufgebraucht sind wirds dann schwer neue schwere Waffen zu bekommen.
      Artillerie, Raketenwerfer Panzer usw.

      Diese ganzen Auslandsanschläge werden militarisch kein Land zu irgendwelchen Zugeständnissen bringen.

      Im Vergleich zu hiesigen Kriegsoperationen sind das ja eher kleine Schlägereien mit gerad mal so zwischen 0-20 Opfern, mehr sind selten.

      Löschen
  33. So wird das nie was mit dem friedlichen Zusammenleben , wenn schon die Kleinsten zum Djihad gedrillt werden,
    da werden Diskussionen um Lösungen unmöglich.

    Islam ist da eine Hasserziehung.
    "Sie haben Steine in der erhobenen Hand und sind mit dem traditionellen Palästinensertuch Kufija maskiert: Rund 4000 solcher Puppen wurden im Hafen von Haifa vom israelischen Zoll beschlagnahmt.

    Die Ware war demnach für den palästinensischen Markt bestimmt und stammte aus den Vereinigten Arabischen Emiraten.
    Die Puppen trugen Palästinenserflaggen mit dem Aufdruck "Jerusalem gehört uns" und "Jerusalem, wir kommen"." spiegel

    Die Islamis lieben ihre Kinder nicht.

    AntwortenLöschen
  34. Hier ein angekündigtes Video:

    https://www.facebook.com/PierreVogelOffiziell/?fref=ts

    Mhhhhh.... leider wird es keine öffentliche Debatte auslösen, dabei würde ich sehr auf die Reaktionen jener gespannt sein, deren Positionen er in dem Video kritisiert und scharf angreift.

    1. Kein deutschsprachiger IS-Anhänger wird wohl so darauf antworten können, dass man es öffentlich irgendwie mitbekäme, weil die öffentliche Bühne dafür fehlt.

    2. PI-News und eine Vielzahl rechter Akteure vertreten ja auch die Meinung, dass der Islam Terror legitimiert, aber da wird es wohl auch keine Reaktionen geben. Auch deshalb, weil ihnen schlicht die theologischen Kenntnisse dafür fehlen. Die einzige nicht sehr intelligente Reaktion, die man hier erwarten könnte, wäre wohl wieder das übliche hohle "Taqiyya"-Geplärre. Vogel darf aber nicht einfach etwas als haram betiteln, das er eigentlich als halal ansieht. Würde er es aber tun, würde er sich damit sozusagen selbst aus dem Islam befördern. Weil Vogel aber im islamischen Recht durchaus bewandert zu sein scheint, ist ihm dieser Akt des Unglaubens sicher genau bewusst.

    3. Das missionarische Netzwerk Al Hayat TV (Barino , James usw.) könnten möglicherweise aufgrund ihres Know Hows darauf antworten, aber auch hier ist eine Reaktion eher unwahrscheinlich.

    Der Mainstream sieht also nur Pierre Vogels kurze Ausführungen und muss sich letztendlich damit begnügen. Ob das befriedigend ist, muss am Ende jeder selbst wissen. Ich fände es jedoch besser, wenn man seine Theorie in einem Diskurs mit sachlichen Argumenten/Gegenargumenten beleuchten würde. Es werden ihm wohl all seine Gegner das letzte Wort und so auch die Deutungshoheit überlassen.

    Wem drückt Herr Vogel im syrischen Bürgerkrieg eigentlich die Daumen? Nicht, dass das für das Video relevant wäre, aber der IS kann es nicht sein, Al Qaida aber auch nicht, da sie Anschlägen ebenfalls nicht abgeneigt sind. Die FSA? Nur schwer vorstellbar. Es gibt jedoch auch noch eine Reihe anderer Akteure, die weniger bekannt sind. Auskunft darüber wird man aber wohl nicht erwarten dürfen.

    Statt dass man dies zum Gegenstand öffentlicher Diskussionen macht, echauffiert man sich lieber über eine nicht verstandene, wenn auch geschmack- und empathielose Satire einer kleinen linksintellektuellen Kunst-Postille.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir ist es recht, wenn Pierre Vogel islamisch begründet, weshalb Terrorismus unislamisch ist. Möglichst niemand soll in eine Terrorgruppe hineinkommen, und wenn Pierre Einen davon abhalten kann, dann ist das schon gut.

      Allerdings ist Pierres Argumentieren mit spitzfindigen Gelehrtenmeinungen für den Nichtmuslim etwas befremdlich.
      Kann man nicht schon mit dem gesunden Menschenverstand erkennen, ohne all die Meinungen von Ibn soundsos, dass Terrorismus gegen die Menschlichkeit steht?
      Als Demokrat kommt mir auch die Diskussion darüber, wem Jiziya gewährt werden kann, komisch vor.
      "Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich" übezeugt mich dagegen spontan.
      Deshalb: Ein islamisches System hat meine Sympathie NICHT.

      Grundsätzlich also kein Einverständnis mit Pierre.

      Löschen
    2. "Wem drückt Herr Vogel im syrischen Bürgerkrieg eigentlich die Daumen?"

      Aller Wahrscheinlichkeit nach den Gruppen der Islamischen Front.
      Gut, die haben ja Chancen bei den Genfer Verhandlungen dabei zu sein wegen Rückendeckung durch die Türkei und Saudi-Arabien.
      Wenn sie schon keine Demokraten sind, dann ist doch zu hoffen,dass sie sich an einem demokratischen Prozess beteiligen und dass sie andere Gruppen als gleichberechtigt anerkennen,

      so wie es auch für den Pierre zu hoffen ist.

      Löschen
    3. "demokratischer Prozess"

      Dort, wo die Gruppen der Islamischen Front das Sagen haben, herrschen sie allerdings nach der Scharia.
      (wenn sie nach den russischen Luftschlägen noch herrschen ...)

      Das System ist in den Augen eines jungen Schweizer Salafis supertoll ....

      http://www.izrs.ch/ar-en-fr-de-al-fajr-as-sadiq-full-version-hd.html

      Der Schweizer hat nicht gemerkt, dass dieses islamische System auf Krieg basiert, der von äußeren Mächten finanziert wird, dass es somit vom Kriegsglück abhängt, dass es mit der Waffe in der Hand implementiert wird (wer wird da schon etwas dagegen sagen?). Wenn es auch auch an die Gegebenheiten adaptiert ohne grobe Härten erscheint, da wo der junge Mann gefilmt hat.

      Löschen
    4. "Mir ist es recht, wenn Pierre Vogel islamisch begründet, weshalb Terrorismus unislamisch ist. Möglichst niemand soll in eine Terrorgruppe hineinkommen, und wenn Pierre Einen davon abhalten kann, dann ist das schon gut. "

      Müsste er eigentlich aufhören, bis jetzt kommen nur welche rein in den Terrorismus bzw. Killertum des Islam.
      Welchen hat er abgehalten, hat er da mal was gesagt ?
      Deso Dog war da jedenfalls resistent.

      Löschen
    5. "Als Demokrat kommt mir auch die Diskussion darüber, wem Jiziya gewährt werden kann, komisch vor. "
      Mehr nicht ?
      Dann bist du mit dem Rest eigentlich einverstanden, so mit dem Frauenbild, den Körperstrafen, dem Gottesgesetz über die Welt, der Herrschaft der Muslime über die Welt, die Frauenbeschneidung .....

      Aber du hast recht, ein wichtiges Argument reicht schon etwas komplett abzulehnen.
      Schon die Hunde würden reichen.
      Ausserdem muss man da dauernd Angst haben in einen Affen oder ein Schwein verwandelt zu werden.

      Löschen
    6. "Deshalb: Ein islamisches System hat meine Sympathie NICHT. "

      Mir wäre die Kopfsteuer und Unterwüfigkeit für Ungläubige nicht recht.
      Atheisten sind ja da raus, die gabs damals nicht. Zu denen wollen die Gläubigen ja aus Sympathie.

      Löschen
    7. "Das System ist in den Augen eines jungen Schweizer Salafis supertoll "

      Der hat nur übersehen, das die da von Beute leben und ausländischer Unterstützung. EInen eigenen Staat mit all seinen Strukturen, Infrastruktur, Bildungswesen, Gesundheitsfürsorge usw. ist noch nie gelungen. Sozialsyteme kann man gleich vergessen. Diesen 2% koranischen Sozialobulus kann man auch überall vergessen.
      Der wird höchstens im eigenen Stamm aufgeteilt, falls er überhaupt gezahlt wird.
      Normalerweise soll der Klerus das verteilen, innerhalb des Klerus klappt das prima.
      Rechenschaft über die Verwendung ?
      Mann, das sind Islamis !

      Löschen
    8. "Aber du hast recht, ein wichtiges Argument reicht schon etwas komplett abzulehnen."

      So war es gemeint.
      Pierre Vogel macht am Anfang des Videos lange rum, wem nun das "Privileg" der Jiziya zugestanden werden kann, ob etwa nur Christen und Juden oder auch den "Menschen des Feuers", womit Zoroastrier gemeint sind, oder gar in Analogie andere Vergleichbare, wie vielleicht Hindus oder Jesiden.

      Diese ganze Diskussion ist für mich als Demokraten vollkommen unsinnig, denn
      "Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich" überzeugt mich spontan.

      Meinen diese Leute (Leute wie Pierre Vogel, die darüber lange Diskussionen führen) wirklich, sie bekommen den besseren Platz im Himmel, wenn sie auf Erden andere als Untermenschen behandeln bzw, ein System etablieren wollen, in dem Ungläubige um ihr Leben fürchten oder Sondersteuer bezahlen müssen?
      Meinen sie, die ungläubigen Anderen verdienen es als Untermenschen behandelt zu werden, weil sie durch ihre Ungläubigkeit sowieso in der Hölle schmoren werden?

      Und wenn diese ungläubigen "Untermenschen" andere Menschen gut behandeln,
      die gläubigen Muslime aber gute Ungläubige als Untermenschen misshandeln und reprimieren?

      Tja, es muss dann wohl Gott (der Gott, an den sie glauben) am Ende der Tage entscheiden, wie er vorgehen möchte.
      Im Koran und in der Bibel steht auf jeden Fall, dass nach den Taten geurteilt wird.

      Löschen
    9. "Im Koran und in der Bibel steht auf jeden Fall, dass nach den Taten geurteilt wird. "

      Und nach den Unterlassungen, da liegts bei vielen Fundamentalen im Argen.
      Reden,fordern und selbst handeln sind da 2 Welten. Eine Sekte der 2 Gesichter, mindestens.

      Sieht man schön an Erol und Sven.
      Je nach Gegenüber wird mal der deutsche Pass "Ich bin auch Deutscher" rausgekehrt oder ist scheisse im eigenen Land.
      Bei anderer Gelgenheit passt dann besser
      "Ein Muslim und der Islam kennen keine Nationen".

      Wendehälse wo es gerade passt. Männer sind die Luschen nicht, wissen nichtmal wo sie hingehören.

      Löschen
    10. "Im Koran und in der Bibel steht auf jeden Fall, dass nach den Taten geurteilt wird. "

      Dann werden die Christen von Allah angeschissen und die Dreifaltigkeit haut die Muslime in die Pfanne.
      Letztlich landen dann alle in der Hölle.
      Das Paradies beleibt für die Atheisten reserviert die waren zu allen lieb.

      Da ists dann wie in Walhalla.
      Odins Germanen sind da auch willkommen.

      Wer braucht schon die verklemmten Abrahamiten.
      Ihre auf Erden so benachteiligten Frauen sind dann auch herzlich im Paradies willkommen damit sie mal die Freiheit spüren.

      Löschen
  35. https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10153475275568551&set=a.10150417740703551.366481.631543550&type=3&theater

    AntwortenLöschen
  36. Du meine Güte! Was ist denn nur mit den jungen, männlichen Asylanten los?
    http://www.siegerlandkurier.de/lokales/netphen/sexuelle-belaestigungen-badegaesten-durch-fluechtlinge-freizeitbad-netphen-6027155.html

    So kann es nicht weitergehen. Diesen Leuten darf man nicht die Hoheit über den öffentlichen Raum geben. Ich möchte mit Frau und Kinder ins Schwimmbad gehen, ohne Angst zu haben, dass so etwas passiert. Wir können uns nicht Fest, unsere Schwimmbäder etc. wegnehmen lassen. Das ist kultureller Terrorismus, der von einem offensichtlich nicht unerheblichen Teil der Zugereisten ausgeht! Er zielt auf den Kern unseres Zusammenlebens und ist damit (in der Zielsetzung) nicht viel anders als der islamistische Terrorismus. Wobei es zwischen beiden Formen den Zusammenhang der islamischen Sozialisation gibt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Das ist kultureller Terrorismus, der von einem offensichtlich nicht unerheblichen Teil der Zugereisten ausgeht!"

      Was Köln angeht, waren es ja wohl eher "falsche" Flüchtlinge.
      Algerier und Marokkaner kommen nicht aus Kriegsgebieten. Da sind auf der Balkanroute Glücksritter und Gauner zusammen mit echten Flüchtlingen gekommen.

      Inzwischen werden die Leute ja wohl zum Glück etwas genauer geprüft.

      Löschen
    2. Inzwischen wünsche ich mir, dass unsere Polizei ein wenig mehr amerikanisiert. Es müsste in der Politik auch wie in den Statten den Rückhalt dafür geben.

      Löschen
    3. So mindestens die Hälfte entschuldigt sich damit, das sie illegal hier wären und keine anderes Einkommen hätten.
      Abschieben nicht möglich.

      Spanien hat schon seit 2003 ein Rückführungsabkommen, wenn auch nur für Marokkaner.Umverteilen nach Spanien sollte doch wenigstens gehen, die können dann abschieben, kostet dann aber vielleicht ne Mark.

      Löschen
  37. 15. Januar 2016 um 07:27

    So ist es, ich empfehle noch man den hervorragenden Billy Six dazu, bei dessen Dokus man mal einen echten Eindruck bekommt.

    https://www.youtube.com/watch?v=U6Lobg4dJ6M

    Von den Syrern, die hier z.B. gezeigt werden, sind solche Taten schlicht nicht zu vermuten.

    Wenn man sich dann "SPIEGEL TV" ansieht, die die mutmaßlichen Täter teilweise ausfindig gemacht hat-
    sieht man auf den ersten Blick: Berufskriminelle.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Berufskriminelle"

      Kleine Gauner, Glücksritter, Abenteurer,
      die es eventuell über die Balkanroute geschafft haben, nach Europa zu kommen.
      In Algerien und Marokko ist es bekannt, dass mit dem Auftun dieses Wegs der illegalen Migration nach Europa der Türkei-Tourismus sprunghaft angestiegen ist.
      Die Maghreb-Länder sind sicher nicht begeistert, wenn sie diese Leute wieder aufnehmen müssen!
      Manchmal wurden wohl auch falsche Identitäten angenommen, insbesondere sollen ja Unmengen an gefälschten syrischen Papieren im Umlauf sein.

      Natürlich verdient die Gruppe Beachtung.
      In früheren Jahrhunderten setzten sich solche Leute nach Amerika ab, tobten sich dort aus.

      Löschen
    2. "Natürlich verdient die Gruppe Beachtung"

      Bin mehr für Verachtung.
      Beachten tue ich Regeln, Kunstwerke, Fortschritt.Respekt vor Anderen die es sich verdient haben, nicht weil sie fordern.

      Löschen
    3. @Anonym16. Januar 2016 um 06:54

      http://www.deutschlandfunk.de/papst-franziskus-begruesst-fluechtlinge-auf-petersplatz.1947.de.html?drn:news_id=570489

      Aber Du hältst wohl nichts darauf, was der Papst sagt.
      Schade.

      Löschen
    4. "Aber Du hältst wohl nichts darauf, was der Papst sagt.
      Schade."

      Manche achten eben mehr drauf was getan wird.
      Der Past hat immer leicht reden, die Taten sind da u.a. das der weltweit gesammelte Peterspfennig für die Waisen, ein Haufen Geld, vatikanintern für den Wohlstand des Klerus verbraten wurde.
      Das da noch das alte Kirchenrecht gilt, was einen Alien übder die Gesetze der Menschen stellt sagt der Papst auch, das die Bibel von einem Heiden nach Auswahl genehmigt wurde sagt er nicht, auch nicht das dieser Heide die Streitigkeiten um die Trinität Gottes entschieden hat.

      Hör mir doch auf mit dem Klerus, sitzt hier wie die Made im Speck und lässt sich sogar die Dienstwagen vom Staat finanziern.

      Löschen
    5. " Du hältst wohl nichts darauf, was der Papst sagt."

      Trau keinem der jährlich 200 Exorzisten ausbildet, was muss der wohl für eine Gedankenwelt haben.
      Was der Papst auch sagt, seine Prister halten sich nicht allgemein dran.
      Ganze Diözesen in den USA gehen wegen Kindermissbrauch pleite.
      Mit den Museln kommt er auch nicht zurecht, da hätte er 1,6 Mrd. Möglichkeiten denen ins Gewissen zu reden die Christen nicht zu verfolgen.

      Löschen
    6. "papst-franziskus-begruesst-fluechtlinge-auf-petersplatz.1947.de.htm"

      Sollte lieber mal die Gleichberechtigung und sexuelle Gleichstellung der Frau in der Kirche in ANgriff nehmen statt sich mal schnell das Mäntelchen der Barmherzigkeit umzuhängen.

      Löschen
    7. ""Aber Du hältst wohl nichts darauf, was der Papst sagt.
      Schade."

      Manche achten eben mehr drauf was getan wird."

      Zufällig weiß ich,
      dass die Caritas auch an Orten, wo sonst nicht viel für Flüchtlinge getan wird, aktiv ist,
      und dass dort Flüchtlinge immer mit Respekt behandelt werden,
      auch mit Respekt vor ihren eventuell problematischen Entscheidungen.

      Der Papst spricht von Flüchtlingen mit Respekt.
      Wer hört, was er sagt, kann Flüchtlinge nicht respektlos behandeln,
      und damit wäre nach meiner Meinung schon sehr viel getan.

      Löschen
  38. Anderes Land, andere Sitten. ;-)

    AntwortenLöschen
  39. Kaum schreibt hier einer man könnte ja Zwischenlagerung einführen, reagiert die Union.

    "Die Union will nicht darauf warten, dass Algerien und Marokko zu sicheren Herkunftsstaaten erklärt werden, sondern Asylbewerber aus diesen Ländern schon vorher in speziellen Rückführungseinrichtungen unterbringen."
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article151084435/Union-will-Algerier-und-Marokkaner-schneller-abschieben.html

    :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es werden auch etliche Marokkaner und Algerier als falsche Syrer da sein, vielleicht sogar mit ordentlichen syrischen Papieren, denn die soll man sich ja kaufen können.

      Allerdings würde ich nicht beabsichtigte abschreckende Massnahmen breit bekannt machen.
      Das sind Leute, die nicht viel zu verlieren haben. Sie könnten weiter abdriften (und die verbleibende Zeit maximal "nutzen").
      Es ist besser, in Zusammenarbeit mit den Herkunftsländern ein Programm für sie aufzustellen, bei dem ihnen auch Hilfe angeboten wird.

      Sie verdienen Beachtung, nicht Missachtung -
      1. weil kein Mensch Missachtung verdient, allenfalls seine Taten verdienen Verachtung
      2. weil Desperados gefährlich sind.

      Löschen
    2. "Es ist besser, in Zusammenarbeit mit den Herkunftsländern ein Programm für sie aufzustellen, bei dem ihnen auch Hilfe angeboten wird. "

      Warum unterstützen die Herkunftsländer uns nicht dabei sie abzunehmen.
      Haben wir die in die Welt gesetzt ?
      Man könnte ja Verhütungsaufklärung betreiben und Abtreibungen unterstützen.

      Löschen
    3. Nix da! Warum machen wir die Abschiebung wieder so kompliziert? Wenn sich die nordafrikanischen Länder querstellen (weil sie selbst keine Verwendung für die Leute haben), dann sollte nicht nur die Unterstützung für diese Länder gestrichen, sondern auch noch zum Tourismusboykott aufgerufen werden. Dann wollen wir mal schauen, wie schnell man dort unten reagiert! Es ist eine absolute Frechheit, wenn sich jetzt die Herkunftsländer weigern, ihrer Pflicht zur Aufnahme der eigenen Staatsbürger nachzukommen!

      Löschen
    4. " ihrer Pflicht zur Aufnahme der eigenen Staatsbürger nachzukommen!"

      Vlt. zuwenig Knäste, aus Marokko dürfen die Bürger nicht einfach ausreisen, das muss man im AMt beantragen und bekommt dann die notwenigen Papiere, sowas wie der deutsche Kontrollwahn mit melden, Perso gibts da nicht. Das ist noch ein freieres Land.

      Löschen
    5. "dann sollte nicht nur die Unterstützung für diese Länder gestrichen, sondern auch noch zum Tourismusboykott aufgerufen werden."

      Nur ruhig Blut.
      Diese Länder sind diejenigen, die subsaharische Flüchtlinge zurückhalten, schon vergessen?
      Deshalb wurde damals doch auch Ghaddafi hofiert.

      Anscheinend machen die Behörden in Marokko Schwierigkeiten, Migranten wieder auf zu nehmen, wenn keine Papiere vorhanden sind
      - das erklärt, warum so viele ihre Papiere wegwerfen
      - und das erklärt und illustriert auch die Haltung der etablierten Gesellschaft dort gegenüber dem subalternen Teil der Gesellschaft.

      Da kann ich es doch irgendwie verstehen, dass diese jungen Leute ohne große Chancen wegwollen,
      wenn ich das auch nicht wirklich für die Lösung halte.

      Löschen
  40. Ein treffsicherer Artikel.
    Erzähl ich schon lange seit ich Jahre da war, immer leicht belächelt, das die jungen Männer da eine Art Kinder sind, einfach nicht aus unserer Welt.
    Da reicht auch nicht ein kurzer Vortrag über die Regeln, das muss wenn schon gepaukt werden, hundertmal aufsagen oder an die Tafel schreine, wie in Latein.

    "

    07.01.2016, 17:14 · Aktualisiert: 07.01.2016, 21:03
    Ein Erklärungsversuch
    Marc Röhlig Marc Röhlig

    Nachdem Bassem seiner Angebeteten per WhatsApp Nacktfotos von sich geschickt hatte, war die Sache klar: Das Mädchen will einfach nichts von ihm. Der 26-jährige Ägypter hatte sie, eine Studentin aus Dänemark, in der Hauptstadt Kairo kennengelernt. Er half ihr beim Umzug. Sie lud ihn zum Dank zum Essen ein. Er grübelt, ob das eine Aufforderung zum Sex war. Sie erzählt von ihrem Verlobten. Er schickt trotzdem Nacktfotos. Und sie bricht den Kontakt ab.

    "Ich dachte, eure Frauen sind unkompliziert", erinnert sich Bassem später, "das sieht man doch in jedem Film." Dann scrollt er durch sein Handy, zeigt Werbeanzeigen mit halbnackten Models, zeigt ein Foto von Nicki Minaj. Den Film "Sex and the City" versteht er eher als Dokumentarfilm denn als Hollywood-Fantasie.

    So wie Bassem denken natürlich längst nicht alle arabischen Männer - und doch steht dieser schiefe Blick symptomatisch für das, was in der arabischen Welt unter sexueller Freiheit verstanden wird.

    Und wie Frauen von vielen Männern betrachtet werden. Denn deren Darstellung fußt in der Region längst nicht mehr allein auf Koranzitaten – sondern bei jungen Männern zunehmend auf dem, was ihnen der Westen vorgibt. Die Femme fatale aus dem Kino, das leichte Mädchen aus den Musikcharts. "

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es hat mit der über Satellit frei einsehbaren "Erotik"-Werbung von RTL angefangen.

      In den Medien Nordafrikas wird nämlich vorwiegend gezeigt, was gesellschaftlich erwünscht und gebilligt ist.
      Da ist es nicht verwunderlich, dass (manche) Nordafrikaner denken, dass diese Art von Erotik in Europa gewünscht und gebilligt ist.

      Ist doch rührend, diese Geschichte von dem jungen Bassem ...

      Andersherum gedacht:
      Könnte es doch seinen Sinn haben,
      wenn -wie früher üblich- Pornographie unter dem Ladentisch verkauft wird-
      und nicht öffentlich präsentiert?

      Das ist eine Frage.

      Löschen
    2. "Könnte es doch seinen Sinn haben,
      wenn -wie früher üblich- Pornographie unter dem Ladentisch verkauft wird-
      und nicht öffentlich präsentiert?

      Das ist eine Frage."

      Hier ist man das gewöhnt, in der Schule schon Unterricht über Mann und Frau, das würde keinen SInn machen. Schweden hat schon immer frei verkauft.

      Wenn schon, Ausweis vorlegen, irgendwie islamischer Eindruck, Verkaufsverbot.
      Wie Alkohol bei Jugendlichen.
      Wieso sollen wir uns einschränken wenn irgendein Friedel der Welt beschliesst hier aufzuschlagen.
      Ist islamisch doch auch verboten, kann man unterstützen.

      Löschen
    3. "Hier ist man das gewöhnt, in der Schule schon Unterricht über Mann und Frau, das würde keinen SInn machen."

      Wenn die kulturelle Vermischung vorhanden ist,
      und sie ist vorhanden, allein durch die Globalisierung, macht es vielleicht doch Sinn, darüber nachzudenken,
      wenigstens darüber zu sprechen, warum wir diese Vorgehensweise bevorzugen.

      Zum Beispiel auch über "courtship patterns", also die Art und Weise, wie eine Partnerschaft angebahnt wird.
      Da gibt es ganz offensichtlich immer wieder Missverständnisse wegen kultureller Unterschiede (siehe obige Geschichte).

      Die Anthropologin Margaret Mead berichtet Folgendes:
      Als während und nach dem Zweiten Weltkrieg amerikanische Soldaten in England stationiert waren, galten diese bei den jungen englischen Frauen als "stürmisch", die Misses dagegen galten den jungen Männern als leicht zu haben.
      Margaret Mead erklärt den Widerspruch in der Wahrnehmung durch die unterschiedlichen kulturell geprägten "courtship patterns" von Amerikanern und Engländern, insbesondere der Rolle, die das Küssen darin einnimmt.
      Während Küssen für Amerikaner nicht mehr als ein Zeichen der Zuneigung ist,
      ist es für körperliche Distanz gewöhnte Engländer (in dem Fall Engländerinnen) ein intimer Akt und Zeichen des (akuten) Begehrens.
      Wenn also die Amerikaner küssten, dann wollten sie ihre Zuneigung ausdrücken, die englischen Frauen fassten das Küssen aber als Beginn des Liebesspiels auf, und wenn sie sich darauf einließen, dann war das für die amerikanischen Männer mehr als sie eigentlich wollten.

      Wenn es also zwischen zwei Gruppen, Amerikaner und Engländer, die kulturell nicht sehr weit voneinander entfernt sind und die sprachlich gut miteinander kommunizieren können, zu solchen Missverständnissen kommt,
      wieviel mehr zwischen Gruppen, zwischen denen ein gravierender kultureller Unterschied besteht.

      Löschen
    4. "Wenn es also zwischen zwei Gruppen, Amerikaner und Engländer, die kulturell nicht sehr weit voneinander entfernt sind und die sprachlich gut miteinander kommunizieren können, zu solchen Missverständnissen kommt, "

      Da gibts bei den US schon einiges was der offiziellen Prüderie widerspricht, auf der einen Seite durte man eine Zeitlang nur BH-Werbung machen wenn man einen Pullover drüber hatte, auf der anderen Seit war ich schon erstaunt, das Oralverkehrmehr ein Akt der Freundschaft ist, wenn man sont keine Bziehung hat. Zählt da in manchen Gegenden anders.

      USA ist groß, DAS amerikanische Verhalten gibts nicht.Auch manche Regeln da sind sonst beachtenswert, wer an einem haltenden Schulbus vorbeifährt hat alle CHancen erschossen zu werden oder längere Zeit im Knast zu landen.
      Gestetze auch nach der 3-er Ragel, 3 Verstöße gegen das Gesetz, lebenslange Freihatsstrafe, in Kalifornien zählt alles,woanders nur schwerere Taten.
      Immerhin sitzen 10% der Bevölkerung da im Knast.

      Löschen
  41. Für alle verkrachten Existenzen die sich als Pizzabote o.ä. durchschlagen und den Sold bei daesh inkl. der girls anziehnd fanden.
    Es lohnt sich nicht mehr. Der Sold wurde nach den Treffern der US Koalition auf die Bargelddepots um 50 % gekürzt.
    Mit ausführlicher Begründung warum Allah das so will:

    http://syria.liveuamap.com/en/2016/17-january-daish-militants-suffer-lowering-of-salaries-by

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trotz aller Kriegswirren funktioniert der syrische Staat erstaunlich gut.

      Der Rebellenteil und "Kalifat" sind ja durch Bildung eigentlich nicht so recht in Erscheinung getreten.

      Ein Detail.
      "Al-Azb clarified that based on the results of central tests, 50 top students in the five subjects will be chosen, and after following training and qualification, the national teams to represent Syria in international Olympiad competitions in 2016 will be selected, noting that Mathematics Olympiad will be held in Hong Kong, Physics in Switzerland, Chemistry in Pakistan, Informatics in Russia and Biology in Vietnam.....

      “We in Syria show to everyone that our people are always able to achieve success, especially in such critical circumstances as those currently facing the homeland,” said the Minister.

      In the run-up to the finals, 45000 students competed on schools level, with excellent ones qualifying for regions level and winners among the latter making it through to provinces level before reaching today’s tests.

      In 2015, the Syrian Science Olympiad student teams won 4 medals and 5 certificates of appreciation in Chemistry, Physics, Mathematics and Informatics at international competitions."

      http://sana.sy/en/?p=66791

      Löschen