Mittwoch, 27. Januar 2016

Salafisten in Flüchtlingsheimen - lasset uns wegsehen

Kurz ist heute aus beruflichen Gründen der Beitrag, und doch - so hoffe ich zumindest - aufschlussreich, möchte ich Ihnen ja ein Papier des Hessischen Landtags näherbringen, welches eine Anfrage des FDP-Abgeordneten Greilich behandelt, der um Auskunft über die salafistischen Anwerbeversuche in Flüchtingsunterkünften begehrte:

http://starweb.hessen.de/cache/DRS/19/3/02493.pdf

Bei den angeführten Vorkommnissen dürfte es sich nur um die Spitze des Eisbergs handeln, werden ja wahrscheinlich nur die wenigsten derartigen Geschehnisse überhaupt erkannt und somit zu Papier gebracht, was auch verständlich ist, zumindest wenn man sich Punkt 6 ansieht,...

"Frage 6. Gibt es bereits entsprechende Strafverfahren gegen Personen - bspw. wegen Landfriedensbruch - die sich in entsprechender Absicht widerrechtlich auf Gelände der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung oder deren Außenstellen begeben haben?" 

...scheint man ja immer noch die Gefahr zu unterschätzen:

"Derzeit sind keine Sachverhalte im Sinne der Fragestellung bekannt. "


Ja, die wollen doch einfach nur ein bisschen spielen, deswegen lasset uns die Äugelein ganz feste zudrücken, ist dann alles ja gar nicht so schlimm. Oder? Und lasset uns weiter über die schwadronieren, die da kommen, auf dass man das wirkliche Problem nicht wahrnehmen möge, nämlich die, die schon seit Ewigkeiten da sind. Die Nagies, Vogels, Selmanis und Falks, die der Hafer bei einer derartigen Vorgehensweise wohl auch weiterhin lustig stechen wird, passiert ja ohnehin nicht viel, weswegen man auch ebenso weiterhin laut lachen kann, und zwar aus- :





Ob wir es so schaffen werden, bezweifle ich monströs, wobei dafür die Flüchtlinge nichts können, sondern die falsche Nachsicht gegenüber Spinnern jeglicher Couleur, büßen die ja vor allem diejenigen, die so gar nichts dafür können. Die, die vor Hunger und Krieg zurecht das Weite suchen. Und hier auf dieselbe Art von Deppen stoßen, die ihr Unheil mitverursacht haben.

Gute Tag


Kommentare:

  1. Seltsam: Wutbürger, für die das Krakeelen über die Lügenpresse der BRD das liebste Hobbie der Welt zu sein scheint, glauben dem Kreml-Lügenapparat jedes Wort:

    "Die russische Propaganda ist eine gefährliche Waffe. Zu spüren kriegte sie bisher vor allem die Ukraine, wo das russische Fernsehen auch mit Hilfe von Schauspielern versuchte, die Bevölkerung gegen eine angeblich «faschistische Junta» in Kiew aufzustacheln. Nun aber zündeln russische Reporter auch in Deutschland, indem sie Stimmung gegen Flüchtlinge und Einwanderer machen. Die Propaganda bedient sich dabei der russlanddeutschen Diaspora und rechtsextremer Kräfte."

    http://www.nzz.ch/international/wie-putins-propaganda-die-russlanddeutschen-aufhetzt-1.18683335

    Gegen RT, Masdar und PI ist ja selbst das Lügenblatt Bild eine hochseriöse Quelle. Welch komische Wutbürgerlein...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jepp, das ist so.

      "Wären im Januar die Brüder Kouachi nicht in die Redaktion von Charlie eingefallen, fänden sich in Russland genügend Patrioten, die heute bereit wären, die französischen Frevler eigenhändig zu erschießen, meint der Journalist Oleg Kaschin, der selbst im November 2010 angegriffen wurde."

      Und das wird auch so bleiben "solange die Pressesprecherin des Außenministers Fotos postet, unter denen Internetkommentatoren Morddrohungen an Journalisten aussprechen. Solange der Präsident der Teilrepublik Tschetschenien jeden zu seinem persönlichen Feind erklärt, der "Je suis Charlie" sagt."

      http://www.sueddeutsche.de/kultur/russland-wer-ist-noch-charlie-1.2733768

      Nun muss man die Karikaturen nicht gut finden - ich denke sogar, die Macher von Charlie Hebdo geben einen Sch... drauf, "gut" gefunden zu werden.

      Abschließend noch etwas zu Georgs heutigem Artikel, der mir wirklich Sorgen bereitet. Also nicht Georg, sondern die Sorglosigkeit mancher Sicherheitsbehörden.

      Aber auch die Sorglosigkeit manch selbst ernannter Antifaschisten. Aus Angst, man könnte als Islamhasser dastehen und völkischen Idioten Argumente liefern...dabei ist es genau umgekehrt. Geistige Tiefflieger wie Sven Lau und Bernhard Falk haben doch das Klima vergiftet und dazu beigetragen, dass sich Bürger nun national Erweckten Rockern, Hools, Ex-Drogendealern und Journalisten mit Mistgabeln bedrohenden Furien zuwenden.

      In diesem Sinne Alerta gegenüber allen Hasspredigern.

      gez. Großer Kommentator

      Löschen
    2. Was geht es euch an was die Muslime machen.Kümmert euch Lieber darum das euer Leben ein Sinn hat und versucht euren Selbst-Hass zu überwinden.Besonders der Betreiber dieser HETZ SEITE sollte sich da angesprochen fühlen.Würde mann die Muslime in ruhe lassen wenn sie die Flüchtlinge Besuchen dan gäbe es kein Grabsch-Alarm in Köln.Das habt ihr davon.Wir Muslime hätten den das erglärt das es gegen den Islam ist solche ein Verhalten.Der betreiber dieser seite muss einen Affen zuhause haben der diese beiträge täglich verfassen tut.Es tut mir leid.Ich hätte den Affen soo vile Dummheit nicht zuschreiben sollen.Ein Affen würde sowas nicht schreiben.

      Guten tag:)

      Löschen
    3. "...erglärt..."

      "...Ein Affen würde sowas nicht schreiben...."

      Dem stimme ich zu.


      Löschen
    4. Anonym27. Januar 2016 um 07:08

      "Was geht es euch an was die Muslime machen.Kümmert euch Lieber darum das..." bla bla bla und rumtatata.

      Was geht es die Islamisten an, wenn in ihren Ländern die Andersgläubigen so leben wolle wie sie es möchten?

      Mach den Mund zu, es zieht in deinen Rachenraum der Wahnsinn ein, du durcheinandergeratenes salafisten-verleugnendes [...] Helferlein!

      "Wir Muslime hätten den das erglärt das es gegen den Islam ist solche ein Verhalten."

      Was, wie bitte, du willst ein Moslem sein? Papperlapapp und Himbeerkuchen, du bist nur ein Wicht der sich herausnimmt über andere Religionen zu fluchen.

      Mit verfilztem Bart und Häkelmütze, lebst du faul von unsrer Stütze. Gibst dich gerne als Prophet, doch wirklich bist du ein Prolet.

      Als ein Prolet ganz ohne Wissen, hast du die Muslime schon sehr oft und hinterhältig-gern beschissen. Daran erkennt man, dir fehlt ein Gewissen, eine weiße Taube hat dein Hirn zugeschissen!

      Löschen
    5. "Besonders der Betreiber dieser HETZ SEITE sollte sich da angesprochen fühlen.Würde mann die Muslime in ruhe lassen wenn sie die Flüchtlinge Besuchen dan gäbe es kein Grabsch-Alarm in Köln."
      Versteh ich nicht, wurde da mal irgendwas aus der Jagd angesprochen, wie man Wild hetzt mit Hunden und Treibern ?

      Kommt Köln nicht davon , das man diese Typen viel zuviel in Ruhe gelassen hat ?
      Würde mal sagen die Muslime dieser Art lassen uns nicht in Ruhe.
      Haben die in ihren Ländern keine Betten zu Hause.
      Hier ist doch kein Sammelbecken für die Kriminellen anderer Länder, wo die Eltern massenhaft Kinder in dieWelt setzen, sie nicht erzihen können und keine Perspektive bieten können. Völlig verantwortungslos, kein Wunder das dann so eine verwahrloste Generation heranwächst.
      Auch die Saudis 70 % sind unter 30 und viele kommen gut ausgebildet aus dem Ausland zurück und finden keinen Job, da rumorts auch schon. Eine Bumsreligion der hemmungslosen Vermehrung.

      Löschen
    6. "Als ein Prolet ganz ohne Wissen, hast du die Muslime schon sehr oft und hinterhältig-gern beschissen. "

      Er folgt ja auch Mohammed. 1:1.

      Löschen
    7. "Das habt ihr davon.Wir Muslime hätten den das erglärt das es gegen den Islam ist solche ein Verhalten."

      Jaja, die laue Sharia-Polizei wird es richten. Das glaubst Du nicht wirklich, oder?

      Guten Tag, auf das du nicht als Opferschaf auf der Schlachtbank in Sham landest...

      gez. Großer Kommentator

      Löschen
    8. Immerhin darfst du praktizierender Salafist dich hier entblöden. Im Gegensatz zu diesem Blog sind auf Facebook alle deine Akhis viel zu feige, um irgendeine abweichende Meinung zu dulden. Daher findet man dort auch nur langweiliges Alhamdudelei. Aber für heute hast du deinen Dienst getan, du hast uns mal wieder mit deinem Geschwafel amüsiert.

      Löschen
    9. Natürlich geht es uns etwas an, was die Muslime machen. Schließlich lieben wir doch unsere Mitmenschen und wollen sie vom Weg der Verderbnis abhalten, auf dass sie nicht in der Hölle landen, nur weil sie falschen Predigern wie Pierre Vogel gefolgt sind. Wie können sie uns dann egal sein? Wir lieben sie doch alle für FSM. Wir rufen sie auf, den falschen Weg des Salafismus zu verlassen, solange dies noch möglich ist.

      Löschen
    10. Wie war das nochmal mit den Salafisten und den Affen? Mmmh,... schauen wir doch einfach noch einmal nach ...

      http://boxvogel.blogspot.de/2015/06/pierre-vogel-und-der-affe.html

      Noch fragen? XD XD XD

      Bin Sleid

      Löschen
    11. "Gegen RT, Masdar und PI "
      So wie ich das lese werden da oft die ganz normalen Pressemitteilungen ziziert, sind die auch alle scheisse ?

      Löschen
    12. ""Das habt ihr davon.Wir Muslime hätten den das erglärt das es gegen den Islam ist solche ein Verhalten.""

      Das ist die Theorie, ich lese und erlebe nur Muslime die ganz anders handeln weltweit und sich gegenseitig als schlechte Muslime bezeichnen.
      Ist dann der Islam eine Anleitung dagegen zu handeln.
      Warum sollte man eigentlich ein guter Muslim sein, mit ein paar Tricks wird doch alles vergeben.
      Hat schon mal einer berichtet, das er in der Hölle gelandet ist ?
      Die besten Muslime sind die, welche keine mehr sind.
      Aus dem Alltag, Friseurin heute, auch geborene Muslimin, zwangsweise da aus dem ehemaligen Jusgoslawien, man wollte ihrem Mann einreden das er sie nicht heiraten könne, weil ihr Hund zur Impotenz führt.
      Heute ist das Hündchen das ein und Alles für den Mann.
      Was der Muslim nicht kennt frisst er eben nicht und wenns Insulin ist.

      Löschen
    13. Mich persönlich geht es sogar sehr an, was Menschen machen, vor allem, was solche machen die sich Muslime nennen... Und wenn MEIN Leben keinen Sinn hat, dann weiss ich nicht mehr weiter -.-

      Löschen
    14. Ich habe den eindruck(Objektiv)das es eine seite ist woo das ziel ist die Dümmsten kommentare zu schreiben.Da sind die Islam-Hasser(Ossilacken)besonders gut drin.Natürlich sich zu Tote zu saufen auch.Möget ihr alle noch viel Trinken.Mir ist es recht:)

      Guten tag.

      Ps der betreiber ist der König dieser seite.Bravo guter junge.Hier hast ein chapi:)Muhahahaha!

      Löschen
    15. Was du dir da gerade zusammengeschrieben hast, das nennt man selbsterfüllende Prophezeiung. Herzlichen Glückwunsch, du hast mal wieder den Vogel abgeschossen. Wir müssen neidlos anerkennen, dass du zu diesem Beitrag den dümmsten Kommentar geschrieben hast.

      Löschen
    16. "Wir Muslime hätten den das erglärt das es gegen den Islam ist solche ein Verhalten."

      "Muslime"; Du meinst sicher die "praktizierenden" Muslime, die üblicherweise auch Salafisten genannt werden?

      Die Salafisten wurden nicht verdächtigt, in Köln übergriffig geworden zu sein -
      lediglich sind sie verdächtig, radikal-islamische Gruppen in Syrien zu unterstützen.

      Die Salafisten haben sich "nur" der Kriegstreiberei schuldig gemacht und Hunderte junger Menschen auf den Weg nach Syrien gebracht.

      (auch die Gruppen der Islamischen Front sind eine Kriegspartei, deren Ziele, Motive und Methoden fragwürdig sind, zudem ist jede Unterstüzung einer Kriegspartei strafbar, sofern sie nicht vom Parlament gebilligt wird, deutsches Recht)

      Und solche Leute sollen bei der "Erziehung" von übergriffigen Muslimen von Nutzen sein?
      Beleidige mal nicht Deine Religionsgenossen.
      Ich kenne Muslime,
      die keine Salafisten (Kriegstreiber) sind
      und keine Macho-Grabscher-Diebe.

      An diese halte ich mich - und wenn du Dich an sie (die normalen Muslime) halten würdest, wäre es auch besser.

      Habe ich das verständlich erKlärt?
      Siehst Du jetzt klar?
      (im Verb "erklären" steckt das Adjektiv "klar")

      Löschen
  2. "wenn man sich Punkt 6 ansieht,..."

    Wenn also ein *Salafist* in so eine Unterkunft geht, soll er umgehend ein Strafverfahren wegen Landfriedensbruch bekommen? Wirklich?

    Vor allen Dingen gibt es ja überhaupt keine allgemein akzeptierte Definition eines Salafisten und keiner würde sich selbst als solcher bezeichnen. Wie unterscheidet man eigentlich einen Salafisten von einem normalen, aber sehr frommen Muslim rein äußerlich? Ich würde sagen, dass das gar nicht möglich ist! Wie soll ich mir dieses Szenario also in letzter Konsequenz genau vorstellen? Kommt ein Muslim mit einem langen Bart und einer gekürzten Hosen in eine Unterkunft, spricht vielleicht noch über den Islam, gibt als Grund an, dass er helfen möchte... bekommt er sofort den Stempel *Salafist* auf die Stirn geschmiert und eine Anzeige wegen Landfriedensbruches? Ernsthaft jetzt? Was für ein realitätsferner Unsinn und sicher eher ein Fall fürs AGG. Ok, denken wir dieses Szenario einen Hauch logischer, müsste man den Salafisten ja erstmal mündlich des Platzes verweisen. Wie wahrscheinlich wäre es, dass er nicht einfach gehen würde? Also wäre in 99% aller Fälle gar keine Anzeige oder gar ein Polizeiruf notwendig, von einer Anzeige oder sogar einem erfolgreich eingeleiteten Strafverfahren brauchen wir gar nicht erst sprechen. Der überforderte Justizapparat dankt dafür. Zu guter Letzt werde ich darauf aufmerksam machen, dass sich Flüchtlinge häufig an der frischen Luft aufhalten und auch dort hätten *Salafisten* jeder Zeit *Zugriff* auf ihre potentiellen *Opfer*, wenn sie es wollten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym27. Januar 2016 um 04:20

      "Vor allen Dingen gibt es ja überhaupt keine allgemein akzeptierte Definition eines Salafisten und keiner würde sich selbst als solcher bezeichnen."

      Und trotzdem gibt es sie, genauso wie es die Nazis gibt. Und das es angeblich noch keine klare Definition für diese Sektenmitglieder der Salafisten geben soll, das ist nur eine Schutzbehauptung derer, die die tatsächlichen Salafisten sind und durch sie immer wieder das Ammenmärchen verbreitet wird, das es keine Salafisten geben kann.

      Diese Salafisten sind in dieser Beziehung der Meinung, das für sie nicht sein kann, was nicht sein darf, doch da irren sich diese SALAFISTEN ganz gewaltig.

      Löschen
    2. "Vor allen Dingen gibt es ja überhaupt keine allgemein akzeptierte Definition eines Salafisten und keiner würde sich selbst als solcher bezeichnen."

      Wieso, nach eigener Definition Leute die den Auffassungen der Salafi folgen und die sind definiert.
      Wenn einer aussieht wie eine spezielle Art von Kröte, quackt wie sie, frisst wie sie, sich benimmt wie die, sich vermehrt wie die, die Weicbchen die Männchen auf dem Rücken tragen und bedienen, kann er ruhig behaupten er wäre ein Adler, er bleibt eine Kröte.
      Eine Kröte weiss ja auch nicht, das sie eine ist.

      Löschen
    3. Einen praktizierenden Salafisten zu identifizieren ist doch überhaupt nicht schwer: Jeder Holzkopf, der sich bemüßigt fühlt, Street-Dawa zu betreiben, kann man getrost als Salafisten bezeichnen, völlig unabhängig davon, ob er gerade sein Häkelmützchen und seine Pluderhosen trägt.

      Löschen
    4. "Vor allen Dingen gibt es ja überhaupt keine allgemein akzeptierte Definition eines Salafisten"

      Doch , hier zB https://de.wikipedia.org/wiki/Salafismus

      https://en.wikipedia.org/wiki/Salafi_movement

      Salafi jihadism or Jihadist-Salafism is a transnational religious-political ideology based on a belief in violent jihadism and the Salafi movement of returning to (what adherents believe to be) "true" Sunni Islam.[1][2]

      The terms "Salafist jihadists" and "Jihadist-Salafism" were coined by scholar Gilles Kepel in 2002[3][4][5][6] to describe "a hybrid Islamist ideology" developed by international Islamist volunteers in the Afghan anti-Soviet jihad who had become isolated from their national and social class origins.[3] The concept is considered by some (Martin Kramer) to be an academic term that "will inevitably be" simplified to "jihadism" or the "jihadist movement" in popular usage.[7]

      https://en.wikipedia.org/wiki/Salafi_jihadism
      Practitioners are referred to as "Salafi jihadis" or "Salafi jihadists". They are sometimes described as a variety of Salafi,[8] and sometimes as separate from "good Salafis"[5] whose movement eschews any political and organisational allegiances as potentially divisive for the Muslim community and a distraction from the study of religion.[9]

      Löschen
    5. ""Denkt man denn wirklich, dass es jemals spezielle Paragraphen gegen Salafisten geben würde? ""

      Es gibt schon welche gegen die Art spezieller Gruppierungen, Milli Görus, salafistische Vereine anderer Art wurden auch verboten.
      Wie die sich selbst nennen ist schnuppe.
      Ein sogenanntes Auto ist auch ein Auto.

      Löschen
    6. ""Denkt man denn wirklich, dass es jemals spezielle Paragraphen gegen Salafisten geben würde? ""

      Mach es nicht so kompliziert!
      Um Jemanden aus einem Flüchtlingsheim auszuschließen braucht es kein Strafrecht, es genügt die Hausordnung.
      Der Betreiber hat das Hausrecht,
      und wenn er Salafisten ausschließt,
      dann müssen sie leider draußen bleiben.

      Löschen
  3. Denkt man denn wirklich, dass es jemals spezielle Paragraphen gegen Salafisten geben würde? Wenn, dann müssten auch die Freiräume anderer Gruppen beschnitten werden, die mit der FdGo nichts zu tun haben wollen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Denkt man denn wirklich, dass es jemals spezielle Paragraphen gegen Salafisten geben würde? "
      Für Salafisten an sich nicht, aber für Verhalten, zB Werbung für ausländische Streitkräfte etc.
      Das betrifft jeden.

      Löschen
  4. Weiß jemand etwas über den markenaffinen und selfigeilen Religioten im Gerichtssaal, außer, dass er im letzten Jahr vermehrt an der Seite von Lau und Vogel zu sehen war? Für welchen hippen Szene-Abu hat er seinen bürgerlichen Namen eingetauscht, um sich endlich einmal dazugehörig und stark fühlen zu dürfen? Für welchen Fauxpas erniedrigt ihn sein rachsüchtiger Gott mit dem Erscheinen vor einem Kafir-Richter?

    Bin Sleid

    AntwortenLöschen
  5. die sogenannten Salafisten würden abe in Muslimsichen Ländern bei zb. einer Wahl mindestent zweit stärkste PArtei wählen siehe Algerien ,Tunesien ,Ägypten sie sind in vielen Muslimischen Ländern normale Muslime und für viele Flüchtlinge nicht ungewöhnliches sie können sehrwohl IS und sogenannte Salafisten trennen im Gegensatz zu euch.Selbst in England sind die sogenanten Salafisten normale gläubige Muslime dort werden sie nicht so angeguckt , dort wären Salafisten wie Pierre Vogel gemäßigt dort dürfen sogar IS Anhänger sprechen(was zum Glück die meisten jedoch nciht sind).Für euch schwer zu peieln aber so ist es nunmal.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer unsere Verfassung ablehnt gilt hier als Staatsfeind. Für euch schwer zu peilen (so schreibt man es richtig), aber so es nun mal. Und wer sich ohne Not um seine religiöse Pflicht zur Hidschra vom Darul Kufr ins Darul Islam drückt, ist nun mal schlichtweg ein hunderbärmlicher Munafiq, und DAS ist doch wirklich nicht schwer zu peilen, oder?

      Löschen
    2. "Selbst in England sind die sogenanten Salafisten normale gläubige Muslime dort werden sie nicht so angeguckt , dort wären Salafisten wie Pierre Vogel gemäßigt dort dürfen sogar IS Anhänger sprechen(was zum Glück die meisten jedoch nciht sind).Für euch schwer zu peieln aber so ist es nunmal."
      Ist es nicht, wie hier kürzlich gepostet von 2 Muslimas die einen Süßholzprediger zum Ausrasten brachten als sie sich als Shia outeten, da war ganz plötzlich ein ganz anderer Sprachgebrauch, so schnell wird aus einem soo friedlichen Salafi ein Mordandroher.
      Die 2 Prediger gehen jetzt ersmal Jährchen in den Bau.
      Nach den Taten muss man urteilen, nicht nach Worten. Da wird schon viel geduldet, kann man auch offen für die Wiederewinführung der Sklaverei werben.

      Löschen
    3. "Für euch schwer zu peieln aber so ist es nunmal."
      Dann könnten wir ja auch malpeilen, das die die Grenze dicht gemacht haben und schon reichlich Salafis der härteren Art eingeknastet haben.

      Löschen
    4. "Muslimischen Ländern normale Muslime und für viele Flüchtlinge nicht ungewöhnliches "
      Hier sind unsere Neonazis auch ganz normal und werden trotzdem bekämpft.
      Relativieren nützt da garnichts, Scharia ist hier ein Ding des fundamental islamischen Wahnsinns. SO schön inkonsquent die alten Sitten, warum will eigentlich keiner das Transportmitte Kamel wieder einführen ?
      Passt doch zu den Altreligösen.
      Friseure lassen sie ja auch links liegen.

      Löschen
    5. Die Wirklichkeit sieht aber doch anders aus. Schon Propaganda Material reicht für Knast.
      "Robert B. wore long robes, dreamed of paradise and called himself Abdul Hakiim. He and his friend were arrested in July for trying to enter Britain with bomb-making guides and al-Qaida propaganda. They now sit in a London high-security prison. "
      SPiegel online englisch

      Löschen
    6. Verallgemeinerungen bringen nichts. Merke dir das endlich einmal, du Einfaltspinsel! Das gilt nicht nur in Bezug auf deine ständig wiederholten Floskeln, wer denn nun einzig und allein Schuld sei an der gegenwärtigen Misere der islamischen Welt.
      Oder wie erklärst du mir bitte mit deinem "Insiderwissen" über die Befindlichkeiten deiner utopischen Weltummah das schlechte bis mäßige Abschneiden radikal-islamistischer Parteien z.B. in Indonesien, Malaysia, Pakistan oder der Türkei? Ganz zu schweigen von deinem Beispiel Tunesien, wo selbst in der Summe aller im Parlament vertretenen Parteien deine hoch gelobten Islamisten nicht einmal 1/3 aller Sitze auf sich vereinen können.
      Aber wen frage ich eigentlich,... ist von dir auf konkrete Fragen zu deinen Propagandafetzen bisher noch nie eine gescheite Antwort zurück gekommen. ;)

      Bin Sleid

      Löschen
    7. " wer denn nun einzig und allein Schuld sei an der gegenwärtigen Misere der islamischen Welt."


      Na Mohammed wer sonst ?
      Sonst gäbs doch gar keine islamische Welt die in Trümmern liegt.
      Ist doch ganz einfach.

      Löschen
    8. @ Anonym 07:47

      Das setzt aber voraus, dass die Person Mohammed überhaupt existiert hat und nicht nur Mittel zum Zweck ambitionierter arabischer Herrscher jener Zeit war. Aber nicht einmal das ist wissenschaftlich einwandfrei geklärt - dank Verhinderungs- und Verschleierungstaktik arabischer Theokraten.

      Bin Sleid

      Löschen
    9. "Das setzt aber voraus, dass die Person Mohammed überhaupt existiert hat und nicht nur Mittel zum Zweck ambitionierter arabischer Herrscher jener Zeit war."
      Gut möglich das da Vorgänge der Vergangenheit glorifiziert in einer Legend zusammengefasst worden sind.
      Wie die Geschichte von dem ägyptischen Exodus, Moses und des Herumirrens auf dem Sinai.
      Eine riesige Überschwemmung in Ägypten gabs damals nach dem Ausbruch von Santorin. Sedimentreste und Tsunami sind bis 80 km ins Land nachweisbar, was auch zu einer Versazung der Felder führte.
      Damals hatten die Hebräer ein eigenes Reich in Nordägypten was sie dann verlassen mussten und nach Galiläa zurückkehrten.
      Auf dem Sinai sind nur Überreste von Israelis zu finden, die damals als Lohnarbeiter in den Berwerken arbeiteten.

      Löschen
    10. "Das setzt aber voraus, dass die Person Mohammed überhaupt existiert hat und nicht nur Mittel zum Zweck ambitionierter arabischer Herrscher jener Zeit war. Aber nicht einmal das ist wissenschaftlich einwandfrei geklärt - dank Verhinderungs- und Verschleierungstaktik arabischer Theokraten."
      Hallo Jesus, Moses und wie sie alle heissen.
      Die Abus, Ibns..... der angebliche Sunna Überlieferungen wurden auch nie gefunden.
      Sind wohl mit allen Gräbern und Knochen is Paradies abgerauscht. Die türkischen Museen wollen ja etliche Reste vom Bart und Haarwuchs Mohammeds besitzen und stellen auch aus, weigern sich aber konstant die Reste genetisch untersuchen zu lassen.

      Löschen
    11. " Und wer sich ohne Not um seine religiöse Pflicht zur Hidschra vom Darul Kufr ins Darul Islam drückt, ist nun mal schlichtweg ein hunderbärmlicher Munafiq,"
      Der Pierre Vogel hats ja mal in Ägypten probiert, war aber fix wieder hier, wegen dem Gesundheitssystem.
      Schaumschläger.

      Löschen
    12. So ist es, Pierr Vogel findet immer eine Ausrede, wenn es darum geht, sein eigenes religiöses Fehlverhalten zu rechtfertigen. Dabei müsste er doch noch aus seine Hardcore-Protestantezeit das alte Sprichwort kennen: "Wasser predigen und Wein trinken".

      Löschen
    13. @ Anonym 09:35

      Bei allzu aufdringlichen Nachfragen bezüglich seiner (Vogels) ewigen Inkonsequenz in puncto Auswanderung, kann er sein Scheitern ja immer wieder getrost der herzkranken Tochter anlasten. ;)

      Bin Sleid

      Löschen
    14. "kann er sein Scheitern ja immer wieder getrost der herzkranken Tochter anlasten. ;)"

      Nö, er selbst propagiert die islamische Medizin des salafistichen Zeitalters, der Heuchler. Die war doch so fortschrittlich wie der Salafismus.
      Sollte er das nicht ernst gemeint haben was er gesagt hat , aber anders handeln ?
      Undenkbar. (für ehrliche Menschen)
      ZamZam Wasserbad, bezogen bei Lau sollte wahre Wunder wirken.
      Gut das die kleinein besten Händen ist, keinen fundamentalen. Bietet bessere Überlebenschancen.
      Da könnte man über einen Befähigungsnachweis für Kinder von manchen nachdenken.

      Löschen
    15. "in England sind die sogenanten Salafisten normale gläubige Muslime"- das glaubst DU auch nur selber...

      Löschen
    16. "in England sind die sogenanten Salafisten normale gläubige Muslime"-

      In Marokko sollen ausländische Salafisten jetzt ausgewiesen werden -
      von wegen:
      Salafisten sind harmlos und "fromm"!

      Löschen
  6. http://www.focus.de/panorama/videos/verschluesselte-nachricht-verraet-der-is-mit-diesem-geheimen-code-das-naechste-anschlagsziel-in-europa_id_5235949.html

    AntwortenLöschen
  7. imanche kritisieren das Frauenbild im Islam aber das Deutsche Frauenbild sieht man täglich in the Bachelor.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "...sieht man täglich in the Bachelor...."

      Du guckst aber komische Sendungen. Wolle auch Rose haben?

      Löschen
    2. Von einem Trash-TV-Format wie "Der Bachelor" ein einheitliches Frauenbild für Deutschland abzuleiten, entspricht in etwa dem selben geistigen Niveau, wie dem eines monozentrischen US-Amerikaners, der glaubt, dass hier bei uns alle in Lederhosen und Dirndln herumliefen, pausenlos Bier tränken und als einzige Freizeitbeschäftigung Autobahnrasen herhalten müsste.

      Bin Sleid

      Löschen
    3. "Du guckst aber komische Sendungen. Wolle auch Rose haben?"
      Gibts auch bei LIES, da ist übertragen das gleiche Islambild wie das der Bachelorfrauen von der Wirklichkeit.
      Immerhin werden die girls da gut bezahlt.
      Soll eine präferierte Sendung der islamischen Jungmannschaft sein.
      Wollen auch nur Quote.

      Löschen
    4. Anonym27. Januar 2016 um 06:38

      "imanche kritisieren das Frauenbild im Islam aber das Deutsche Frauenbild sieht man täglich in the Bachelor."

      Wieso guckst du den Bachelor? Tu mal lieber die Möhrchen...

      https://m.youtube.com/watch?v=Wpv428XCtF0

      Löschen
    5. "das Deutsche Frauenbild sieht man täglich in the Bachelor."
      Klar, das islamische Kinderbild sieht man dann bei den Teletubbies.

      Löschen
    6. Bachor ist lediglich ein TV Format, noch nicht mal ein Eigenes.
      Der Bachelor lehnt sich an das amerikanische Format The Bachelor bei ABC an, das 2002 erstmals produziert wurde.

      Löschen
    7. "das Deutsche Frauenbild "
      Dieser Frauenfetischismus, keine anderen Sorgen.
      Wo ist der islamische Sport, gibts da überhaupt eine Handballmannschaft, gut Tischtennisspieler, Schach, Fingerhakeln, irgendwas , ausser Triviales wie Fußball und Hau drauf Sport ?
      Irgendwas Intelligenteres ?
      Internationale Mathe Meisterschaften oder so.

      Löschen
    8. "Bachor ist lediglich ein TV Format, noch nicht mal ein Eigenes.
      Der Bachelor lehnt sich an das amerikanische Format The Bachelor bei ABC an, das 2002 erstmals produziert wurde."

      Überforder Muslime nicht mit etwas Nachfragen, dazu werden sie nicht erzogen.
      Mann, die glauben an Dschinns und Engel und Götter die vorschreiben wie man sich den Arsch abwischt.

      Löschen
    9. beim deutschen Bachelor sind die Frauen wenigstens nicht verschleiert und dürfen sich frei entfalten^^

      Löschen
  8. Bei Erdogan kommt man nicht so einfach davon, wenn man was aufdeckt.
    2 Journalisten sind vom Staatsanwalt für lebenslang angeklagt wurden , nachdem sie Phots von Waffentransporten an die Militanten in Syrien aufgedeckt haben.
    "Prosecutors in Turkey are demanding life term prison sentences for two journalists who exposed weapon shipments to terrorists in Syria.

    Anti-Erdogan Cumhuriyet newspaper published images of Turkish trucks carrying ammunition to Syrian militants. The paper said the images proved that Turkey was smuggling arms to rebels — a claim the government rejects."

    Aus Israel wird der umfangreiche Ölhandel und Finanzierung des IS dadurch auch vom gewöhnlich gut informierten Mossad bestätigt.
    Schon sind auch verpetzte "Hilfskonvois" die nach dem Bombardement in Mordsfackeln aufgehen mit einer typischen Ölwolke in Brand.
    Nachdem die Ruusen , US+Co tausende Öllaster weggeschossen haben wird auch in dem türkischen Hafen kein Öl mehr verladen, die Frachter laufen jetzt Libyen an , wo der dortige daesh Ableger Ölfelder gestürmt hat.

    AntwortenLöschen
  9. https://www.youtube.com/watch?v=kJw_tqOr2eo

    sehr gut lernt davon und kritisert man Israel oder so anstatt irgendwelche Leute die keinem was tun.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, der hat jetzt aber gesessen. Und das soll ernsthaft dagegen anstinken, was die Dreckskerle von der Hamas mit ihren eigenen Leuten macht? Dass sie Menschen dazu aufstachelt, Messerattacken zu begehen, um dafür dann endlich eine Unterstützung von der Hamas zu erhalten? Eine Mutter von sechs Kindern vor den Augen ihrer Kinder abzustechen? Das schlimmste daran ist, dass wir das auch noch alles mit unseren Steuergeldern finanzieren! So, so, diese Scheißkerle von der Hamas tun also keinem was. Was seid ihr doch für erbärmliche Heuchler!

      Löschen
    2. "sehr gut lernt davon und kritisert man Israel oder so anstatt irgendwelche Leute die keinem was tun."
      Gehts da um die Plästinenser die einen in jedem Moment aus dem Hinterhalt abstechen ?

      Löschen
    3. "sehr gut lernt davon und kritisert man Israel oder so anstatt irgendwelche Leute die keinem was tun."
      Wie siehts denn da mit der Einheit aus, die Abbas Regierung weigert sich die Beamtengehälter in Gaza zu zahlen, weil die Hamas mal wieder nichts zum Fortschritt der Verhandlungen beiträgt.
      Was da als Heldentum betrachtet wird ist menschenberachtender Schrott.
      Wer stellt da die Zivilisten auf die Dächer und sitzt im Tunnel und lagert Waffen in Schulen und Moscheen ?

      Löschen
  10. Die Kapitalistischen Mächte und Kolonialmächte sind für das meiste Unrechta uf dieser Welt verantwortlich eine reagtion daraus sind Gruppen wie der IS . Jetzt aber mein Tip an euch kritisiert Europa,Israel oder die USA die Muslime sogar Pierre Vogel und co. sprechen schon gegen IS und das Feindbild Islam hat man durch Propaganda schon hioch gezüchtet um von eigenen Verbrechen abzulenken. ALso die Muslime kritisieren den IS und ihr solltet euch kritiseren . Jeder sollte da wirken wo er was bewirken kann ihr könnt nciht gegen Radikale Msulime machen das können nur Musliem selbst aber ihr könnt vlt an der verlogenen Politik des Westens verändern. Jeder tut was er kann für den Frieden auf der Welt .Ihr fangt bei euch an die Muslime bei sich anders geht nicht und schaut zuerst auf euch selber auf eure Doppelmoral und Verlogenheit bevor ihr dauernt Muslime anprangert.
    Und an die Leute die Beleidigen unter euch kümmert euch um euer Leben kein sogenannter Salafist tut euch was ihr habt ganz andere Probleme aber ihr braucht ein Feindbild für euer eigenes Versagen oder um wirkliche Probleme .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die Kapitalistischen Mächte und Kolonialmächte sind für das meiste Unrechta uf dieser Welt verantwortlich"
      Was haben die denn mit der Islamisch Kolonisation und der riesigen Massenmord Blutspur bis Südfrankreich, ganz Balkan bis Wien und bis Indien zu tun und der Versklavun von ca. 6 Mio. Schwarzafrikanern.
      Wenn man dann retour ein paar auf die Fresse bekommt fangen sie an zu heulen.

      Löschen
    2. " ihr habt ganz andere Probleme aber ihr braucht ein Feindbild für euer eigenes Versagen "

      Wo ist dein Pferd, dein Boot,dein dickes Auto, dein Haus, deine Weltreise, deine gebildete Frau ?

      Schildere mal deinen Erfolg, maximaler Bartwuchs, mehrmaliges Bückbeten mit Haltungsnote 9 , Kinder in die Welt setzen fürs Kindergeld als Einkommen ?

      Löschen
    3. "aber ihr braucht ein Feindbild für euer eigenes Versagen"
      Kann schon sein, dann suchen wir uns aber Gegner, keine Opfer die sich selbst bekämpfen.
      Nahost ist da mehr eine Fingerübung, wo nur minimale Mittel eingebracht werden.
      Eigentlich mehr ein Übung unter etwas realistischem Szenario.
      Die Russen testen da alles aus was sonst schwierig wäre. Marschflugkörper wären sonst unrealistisch in dem Einsatzfall, auch die US können ihre B-1 und B-2 sonst kaum effektiv testen.Wie die TU 22M und TU 160.

      Das ist doch für den Westen kein Ernstfall.

      Löschen
    4. "mehrmaliges Bückbeten mit Haltungsnote 9"
      Das muss garnicht beleidigend sein, sieht aber ähnlich aus wie strammstehen bei der Bundeswehr wo die Arschbacken zusammengekniffen werden, das ein 2€ STück die Prägung verliert.
      Nur im Liegen, das sieht für uns einfach dämlich aus.

      Löschen
    5. "Jeder tut was er kann für den Frieden auf der Welt ."

      Wir haben aber nicht die islamische Auffassung, das der Frieden erreicht ist , wenn die Welt sunnitisch ist.
      Den islamischen Frieden haben die Millonen versklavten Afrikaner die ca. 400 Mio., damals war die Bevölkerung viel kleiner, auf dem Raubzug nach Indien erlebt wo viele wunderbare Kulturen nur noch an Trümmern nachvollzogen werden können.
      Islamischer Frieden ist eine Kampfansage an den Rest der Welt.
      Ein Frieden unter dem Leichentuch der Diktatoren, Kalifen und Despoten.
      Wir lassen die dann lieber in Frieden ins Paradies abrauchen.

      Löschen
    6. "Jeder tut was er kann für den Frieden auf der Welt ."
      ABer auf seine Weise, die westliche ist ein gleichberechtigtes Zusammenleben unter Freiheit und Selbstbestimmung nicht so ein Alienunterwürfigkeitsverhalten aus Zeiten die man archäologisch ausgraben muss.

      Wo der Sinn der Existenz darin besteht einen schwarzen Würfel möglichst elegant zu umrunden.

      Löschen
    7. "Die Russen testen da alles aus"
      Nicht nur die , auch die BW hat die blendenden Displays der Tornados erst da entdeckt.

      Löschen
    8. Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen! Soll heißen: Koran und Sunna sind voll von Feindbildern, nur um den eigenen Überlegenheitsanspruch zu manifestieren und den Gruppenzusammenhalt zu forcieren.

      Bin Sleid

      Löschen
    9. "Nur im Liegen, das sieht für uns einfach dämlich aus."
      Ist aber praktisch, die Frauen stehen ja immer hinten und können sich für ihr weiters Leben schonmal den knackigsten Arsch rauspicken.
      Da wird ja auch elegant gewackelt, islamischer Männerhüftschwung, könnte ähnlich wirken wie der der Frauen hier.

      Löschen
    10. "st aber praktisch, die Frauen stehen ja immer hinten"

      Eigentlich ganz klug von den Frauen.Der Mann kann ja im Vorfeld testen, ob irgendwo Tretminen verbuddelt sind^^

      Löschen
    11. "Koran und Sunna sind voll von Feindbildern, nur um den eigenen Überlegenheitsanspruch zu manifestieren und den Gruppenzusammenhalt zu forcieren."

      Genau so ist es.
      Ich könnte den G-Gaspare ja reden lassen,
      wenn er nicht das Wirken des großen Meisters Pierre so verherrlichen würde.

      Es stimmt zwar, dass Pierre Vogel nie direkt zum Djihad aufgerufen hat
      es stimmt aber auch, dass wahrscheinlich Alle, die vor 2 Jahren schon zum Djihad nach Syrien gegangen sind, von Pierre Vogel's Predigten beeinflusst/gehirngewaschen waren.

      Er hat ihnen nicht gesagt, dorthin zu gehen, aber sie waren von seiner rattenfängerischen Rede eingenommen. In dem Zustand schien ihnen der Djihad eine gute Sache
      - und Pierre hat nichts dagegen gesagt
      bis heute.

      Wenn die Leute seiner Gruppe sich da wohlfühlen, meinetwegen. Pierre ist nicht ausgereist, und sie werden wohl auch nicht ausreisen.
      Nur werde ich Pierre Vogel deshalb nicht zujubeln,
      und ich finde es weiter SINNvoll, den Salafismus zu bekämfen.
      Es ist eine Lügenlehre.

      Löschen
  11. ""Für euch schwer zu peieln aber so ist es nunmal.""
    und wieder typisch Salafi, große Klappe ... nix dahinter, eben eingebildet, steht ja auch im Koran, dass die anderen minderwertig (wie Affen und Schweine) sind.

    AntwortenLöschen
  12. Puh, man sollte keinen Panzer filmen, den Kameramann gibts wohl nicht mehr.

    7 minutes ago - 33°32′N 36°20′E
    #Assad militia tank targets the cameraman in Qaboun district

    http://syria.liveuamap.com/en/2016/27-january-assad-militia-tank-targets-the-cameraman-in-qaboun

    AntwortenLöschen
  13. Es muss immer die Fassbombe sein.

    http://syria.liveuamap.com/en/2016/27-january-barrel-bomb-attack-on-the-southern-part-of-moadamiyah

    Man braucht nur hinshen, nach einigen Metern stabilisierung sieht man deutlich, das die Bomben recht schlank sind und hinten Lenkflossen tragen.

    AntwortenLöschen
  14. Ist der Affe auch deiner Meinung:)Muhahaha

    AntwortenLöschen
  15. Was sich in Syrien so rumtreibt, scheint ein Buryatverband eingetroffen zu sein, so eine Art Bhuddisten aus einer Republik in Russland.
    Gebiet der Mongolei.
    http://syria.liveuamap.com/en/2016/26-january-buryats-now-in-syria

    AntwortenLöschen
  16. Wo ist denn hier der Aufschrei der islamistischen Opposition wie in Madaya, das war nur in Dorf hier gehts um eine Stadt.

    "HASAKAH – The Islamic State (ISIS) radical group has imposed a siege on the city of Shaddadi in Syria’s northeastern province of Hasakah, in a bid to prevent civilians from leaving the city, local sources reported on Tuesday.

    Shaddadi is considered the main bastion for ISIS militants in Hasakah province.

    “Nobody is allowed to leave the city. Anyone who tries to reach Shaddadi’s suburbs is being beaten and arrested by Daesh,” said Hammoud Hussein, a lawyer based in Shaddadi city.

    “Civilians in Shaddadi are held hostage by Daesh terrorists. People are running out of food and other basic supplies,” Hussein told ARA News, using an Arabic acronym for ISIS.

    This comes as the western-backed Syrian Democratic Forces (SDF) started a battle for Shaddadi, aimed at regaining the city after more than two years of ISIS control over it.

    “People are afraid of being used by Daesh are human shields against the SDF bombardment and western airstrikes,” Hussein reported. " ara news
    Na ?

    AntwortenLöschen
  17. Was die da so haben "Nur Allah kann uns richten".
    Wo ist das Proplem, hier gibts ein Urteil.
    Völlig egal wie das heisst.
    Wenn das nur Allah kann, wieso gibts dann Scharia und Gerichtshöfe im Islam ?
    Spielt man da Allah ?
    Gibt aber dann Allah im Rudel.

    AntwortenLöschen
  18. Ist es nicht merkwürdig dass die Salafisten immer dann den Aufstand proben und zu Spenden aufrufen, wenn einer ihrer Brüder verhaftet wurde, sie aber immer wieder dann still schweigen und anderweitig beschäftigt sind, wenn einer ihrer Brüder oder Schwestern, durch eine schwere Krankheit bettlägerig geworden ist?

    Promotion ist alles um medienwirksam für den eigenen Spendencircus in Erscheinung zu treten, da haben dann diejenigen nicht mehr auf den Plan zu erscheinen, die im Endeffekt nicht mehr im Besitz ihrer unterstützenden Dawahilfe sein können.



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gibts dann ein billiges Dua Bittgebet.
      Muslime waren immer schon Händler, ohne Profit keine Leistung.
      Und die für den Meistbietenden, warum sind das wohl so korrupte Gesellschaften bis ins Mark.
      Das erste was der Mursi in Ägypten tat, war wertvolle Staatsliegenschaften für ein Butterbrot an seine Anhänger zu verteilen.

      Löschen
  19. "Flüchtlingslager"

    Da hab ich gerade ein paar Bilder aus diesem befreiten Städtchen gesehen.
    Weiss nicht ob man das verallgemeinern kann, auch wenn die Häuser da in Ordung wären, geteerte Strassen, Bürgersteige, Strassenbeleuchtung, Kanalisation sind da wohl noch Fremdworte.a in Ordnung wären, viel besser als ein Flüchtlingslager sieht das auch nicht aus.
    http://www.almasdarnews.com/article/breaking-sheikh-miskeen-now-photos/

    AntwortenLöschen
  20. "Und hier auf dieselbe Art von Deppen stoßen, die ihr Unheil mitverursacht haben."

    Wem willst du Schuldgefühle einreden , Georg.
    Die letzte Generation ist schuld am Leid der Welt ?
    Sollen 80 Mio. inkl. Alte und Babys die restlichen 7 Mrd. retten ?
    Was haben wir mit dem Elend der Falung Gong, wo eine halbe Million in Arbeitslagern in China lebt zu tun ?

    So Pauschalisierungen sind eben welche, Propaganda.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wem willst du Schuldgefühle einreden , Georg."

      Den Salafisten/Islamisten.

      Löschen
    2. "Den Salafisten/Islamisten."
      Falsch verstanden, 'tschuldigung.

      Löschen
  21. RP
    " Ein Polizeisprecher in Hamm bestätigte am Mittwoch, dass sieben Anzeigen vorliegen. Mehrere Pilger sollen eine Hadschreise bei EZP gebucht und bezahlt, aber dafür keine Leistung erhalten haben. Angeblich konnten sie ihre Reise nicht antreten, weil sie kein Visum erhielten, das aber im Buchungspaket als Service mit enthalten war. Im Hinblick auf die laufenden Ermittlungen wollte der Polizeisprecher am Mittwoch nicht viel verraten: nur, dass es um Betrug geht und um hohe Geldsummen.

    In Internetforen findet man seit Monaten Beschwerden von Menschen, die ihre Reise nach Mekka nicht antreten konnten und bis heute vergeblich auf ihre Rückforderungen warten."

    Kann einem ja schon leid tun um die Leichtgläubigen die sich erhofften bei diesen Rattenfängern einen Sinn in ihrem Leben zu finden.
    Nun stehen sie da.
    Vielleicht die Chance mal zu eruieren ob Atheisten wirklich das schlechteste Leben führen.

    AntwortenLöschen
  22. Das manches immer so plötzlich kommt, wie der IS aus dem Nichts, der schon Jahre mordete.

    "Diese Nachricht überrascht: Nach neuesten Angaben der Brüsseler EU-Kommission hat mehr als die Hälfte der Flüchtlinge kein Recht auf Asyl. Der Erste Vizepräsident der EU-Kommission, Frans Timmermans, zuständig auch für Flüchtlingspolitik, sagte dem niederländischen Sender NOS: "Mehr als die Hälfte der Menschen, die jetzt in Europa ankommen, stammen aus Ländern, bei denen man annehmen kann, dass sie keinen Grund haben, einen Flüchtlingsstatus zu beantragen. Mehr als die Hälfte, 60 Prozent." Timmermans bezieht sich dabei auf bisher noch unveröffentlichte Zahlen der EU-Grenzschutzagentur Frontex.

    Eine Sprecherin der EU-Kommission betonte allerdings, die Zahlen bezögen sich nur auf den Monat Dezember. Im Januar würden die Zahlen möglicherweise schon wieder anders aussehen.

    Bisher ist unklar, ob es sich um einen einmaligen Effekt handelt oder ob damit eine Trendwende eingeleitet wird. Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) hatte kürzlich erklärt, dass bis Dezember vergangenen Jahres 75 Prozent der Flüchtlinge aus Krisengebieten wie Syrien, Irak oder Afghanistan stammen. Laut Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) wurden im Dezember 2015 allein in Deutschland 48.277 Asylanträge gestellt, davon 46.730 sogenannte Erstanträge." Welt

    Wo ist denn der Rest der 1 Mio. ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Wo ist denn der Rest der 1 Mio. ?"
      Tja, da gibt's nicht nur Flüchtlinge, sondern eine ganze Menge Flüchtige!

      Löschen
  23. Realität überholt Politik, dieses politische wischiwaschi
    "Derzeit scheint der Familiennachzug über die Migrationsrouten stark anzusteigen. In einem Lagebericht verweist die Bundespolizei auf eine aktuelle Auswertung des UNHCR, wonach im Januar erstmals Frauen und Kinder die Mehrheit der Flüchtlinge stellten. "Vermutlich suchen männliche Migranten ihre Familien nachzuholen, bevor angekündigte Neuregelungen greifen, die höhere Voraussetzungen vorsehen", schreibt die Bundespolizei.

    Im Klartext: Sie warten keine Verfahren ab, stellen keine Anträge, sie regeln den Nachzug auf eigene Faust. 55 Prozent der im Januar über Griechenland eingereisten Migranten waren Frauen und Minderjährige. " welt

    Als wenn das nicht sonnenklar gewesen wäre.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "sie regeln den Nachzug auf eigene Faust"

      Weshalb diese Häme?
      Es zeigt, dass es sich um "echte" Flüchtlinge handelt.
      Sie müssen nach der Genfer Konvention aufgenommen werden.


      Die vielen Anderen, aus den Maghrebstaaten etwa, die sollten -zumal in der jetzigen Situation- abgehalten werden,
      nicht die Familien der Syrer.

      Löschen
    2. "Weshalb diese Häme?
      Es zeigt, dass es sich um "echte" Flüchtlinge handelt."
      Da wird aber auch alles gleich in eine Schublade gesteckt. Die Feststellung einfacher Tatsache ist schon Häme ?
      Leicht überdreht ?

      Das jemand über die Grenze kommt ist auch noch kein Nachweis das er vor irgendwas flüchten muss.
      Wie wärs mit Suchenden nach einem besserern Leben ?
      Um sich zu retten muss man nicht unbedingt in die BRD kommen, oder ?
      Meist wohl eine Mischung aus beidem.
      Asylanten sinds jedenfalls kaum.
      Auch in Griechenland herrscht kein Krieg oder fliegen Bomben.

      Löschen
    3. "Es zeigt, dass es sich um "echte" Flüchtlinge handelt."
      Wieso, Millonen andere sind auch in die sicheren Teile Syriens geflohen oder die Kurdengebiete oder den Irak, nach Libanon, Jordanien etc.
      Marokko und Algerien sind doch auch recht sichere Länder.

      Löschen
    4. "Es zeigt, dass es sich um "echte" Flüchtlinge handelt.
      Sie müssen nach der Genfer Konvention aufgenommen werden."
      Auch nach der Genfer Konvention gibts kein Selbstverteilungsrecht, wo sie aufgenommen werden bleibt den europäischen Staaten vorbehalten. Und wenns das Nordkap ist.
      Von Integration steht da auch nicht drin,das ist praktisch eine Zwangsmassnahme.
      Muss keiner annehmen, eigentlich sollte man annnehmen das viele nach dem Krieg zurückwollen.
      Zehntausende aus den Lagern tun das bereits.

      Löschen
  24. Ist ja erschreckend was ZDF zoom berichtet, Polizeiwachen können nicht mehr bestzt werden, jede Menge Verstöße gegen Arbeitsrecht , 80 Std. Wochen regelmäßig und, und, und.
    Registrierung inkl. gesundheitlicher Untersuchung, Durchsuchung usw. nicht möglich.
    Immer mehr Krankmeldungen.
    Die ärmsten Schweine sind da die Polizisten, nicht so manche Flüchtlinge die keine sind.
    Dazu noch die ziemlich unterschiedliche Bezahlung, Bayern liegt natürlich vorne.

    AntwortenLöschen
  25. Für Rettungsdienste gibts Gesetze, das die innerhalb von 8-15 Min. eintreffen müssen. Gibts nirgend für die Polizei, die eigentlich sichern müssten.
    Da ist zT in einem Raum von 500 qm2 1 Streifenwagen auf dem Land vorgesehen, ZDF zoom.

    AntwortenLöschen
  26. Da laufen jetzt für 2 Jahre eingestellte Hilfspolizisten, zB in Sachsen , meist im Objektschutz u.a. Flüchtlingsheime nach 12 Wochen Ausbildung mit der Waffe rum.
    Verantwortungslos nach vielen Seiten, auch Polizeigewerkschaft.
    Was ist aus dem Land geworden.

    AntwortenLöschen
  27. Erol hat auch wieder neue Sprüche.

    "Siegel der Propheten hat a new photo hinzugefügt.
    7 Std. ·
    Siegel der Prophetens Foto."

    Eine Rasse, ein Gott, eine Religion."

    Biologisch gibts ja lange keine Menschenrassen mehr,
    die Nazis haben das zuletzt auch abgelegt.

    Der muss Muslime als so eine Art Hunde oder Robben sehen. Evtl. auch Silberfischchen.
    Oder Rindviecher, die man melken kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heil Erol! - Hast Du vergessen, Dein 1000-jähriges Kalifat auszurufen?

      Löschen
    2. Eros Salami vor 7500 Religioten im Spottpalast: "Wollt ihr die totale Dawa?"

      Bin Sleid

      Löschen
  28. Da wird man dann ab und zu, durch diejenigen, die zum Salafismus konvertiert sind, als deutscher Nazi betitelt, doch wenn man sie dann darauf hinweist, dass auch Vogel, Falk und Lau, Deutsche sind, dann haben sie auf einmal ihren Vorwurf vergessen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym 27. Januar 2016 um 14:24

      "...dann haben sie auf einmal ihren Vorwurf vergessen."

      ...und dadurch das eigene Spiegelbild an ihrer Fahnenstange erreicht! ;-)

      Löschen
  29. Muss immer wieder bitter lachen, wenn diese Typen behaupten sie würden nur Allah vertrauen, und dass nur dieser sie richten und leiten könne und was auch immer. Wäre dem wirklich so, bzw würden sie wirklich glauben, bzw den Beweis der Existenz Allahs haben und dass nur Allah sie richten könne, dann würden sie sich auf Erden anders benehmen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist der Trick bei der Sache:
      Die -angebliche- "Sache Allah's", für die die Salafisten -angeblich- arbeiten,
      verspricht ihnen so viel Überlegenheit, soviel Bestätigung in der Gruppe, der Ummah,
      dass die Sache unwiderstehlich ist.
      Die Salafisten können nicht mehr fragen, ob diese Sache wirklich die Sache Allah's ist.

      Dabei ist es bei genauem Hinsehen klar zu erkennen:
      Es ist allenfalls die Sache der ominösen Ummah,
      in vielen Fällen auch einfach die Sache der Herrscher, der Prediger, des Pierre, des Nagie usw.

      Löschen
    2. "in vielen Fällen auch einfach die Sache der Herrscher, der Prediger, des Pierre, des Nagie usw."
      DIe sind nur die Spitze des Eisbergs, die anderen sind nicht so blöd sich öffentlich zu produzieren.
      Die im Dunkeln sieht man nicht, jetzt sollen auch die anderen ins Dunkel geschickt werden.
      Das würde mir Angst machen, öffentlich Friede, Freude, Eierkuchen und in der Gosse brodelts.

      Löschen
    3. "Die im Dunkeln sieht man nicht, jetzt sollen auch die anderen ins Dunkel geschickt werden."

      Mögen diese Zeilen diese "anderen" zur Besinnung bringen!

      Löschen
  30. "... sie würden nur Allah vertrauen, und dass nur dieser sie richten und leiten könne ..."
    Ich halte das eher für eine dümmliche und willkommende Ausrede für das eigene schlechte Benehmen. In der Tat: Lächerlich!

    AntwortenLöschen
  31. Das bedeutet, dass man die Kerle alle in die Zwangsjacke stecken müsste, denn wer will sich schon darauf verlassen, dass ihre Religiösität auf Dauer ihre Triebhaftigkeit kontrollieren kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "dass ihre Religiösität auf Dauer ihre Triebhaftigkeit kontrollieren kann."
      ???

      Was ist denn das fürn Quatsch?
      Gibt's bei Dir den Homo libidinosus islamicus?

      Löschen
    2. "dass ihre Religiösität auf Dauer ihre Triebhaftigkeit kontrollieren kann."
      Das ist eher unfreiwillig, wenn es dauernd gelehrt und verinnerlicht wir, das ein Kindersegen ein Wert an sich in der Gesellschaft ist, seit 1600 Jahren, ist da nicht rational.

      Wie ein Bericht aus Bangladesh gerade, Mutter Näherin, Vater Färber, täglich Angst um den Job, aber in einem Raum mit 7 Kindern und den Großeltern leben in einem Slum wo die Abwässer über die Strasse laufen.
      Das nackte Überleben mit einer unverantwortlichen Bevölkerungsvermehrung.
      Das muss irgendwann im Chaos enden.

      Löschen
    3. "Gibt's bei Dir den Homo libidinosus islamicus?"
      Der ist offensichtlich , nach islamischer Eigendefinition.
      Früher mag das notwendig gewesen sein, von 10 Kindern starben so um die 6-7, jetzt nicht mehr, aber die alte Denke ist noch verankert.
      Auch die kath. Kirche feuert Angehörige , wenn sie Verhütung lehren und wenn die Mütter AIDS krank sind.
      Krank sind nicht die Leute bei der Geburt, die Religion macht sie dazu.
      Jeder ist Muslim bei der Geburt, erzähl das mal einem Chromagonmenschen.
      Ist doch nicht jeder irrational geboren.

      Löschen
    4. "Gibt's bei Dir den Homo libidinosus islamicus?"

      Bewiesenermassen sind Viagra und Pornokonsum in islamischen Ländern mit Abstand am Höchsten. Wer mutet sich sonst bis zu 72 Frauen zu und will sie gleich behandeln ?
      Ok, große Klappe ist auch islamisches Markenzeichen.
      Praktisch wuede das nicht mal sowas wie der Fischer- Dübel erfunden.
      Wurde da überhaupt was erfunden ausser Weltherrschaft, Scharia und derart abstrusen Ideen ?
      Religion eben.

      Löschen
  32. "Ob wir es so schaffen werden, bezweifle ich monströs, wobei dafür die Flüchtlinge nichts können, sondern die falsche Nachsicht gegenüber Spinnern jeglicher Couleur, büßen die ja vor allem diejenigen, die so gar nichts dafür können. Die, die vor Hunger und Krieg zurecht das Weite suchen. Und hier auf dieselbe Art von Deppen stoßen, die ihr Unheil mitverursacht haben."

    "Ob wir es So schaffen werden, bezweifele ich monströs." Was muss ich da lesen? Hat dasselbe Georg-Kollektiv nicht vor wenigen Monaten diejenigen Zweifler, die dies bezweifelten, als Dunkeldeutschen und zum Pack zugehörig abzustempeln? Und nun dieser Sinneswandel? Hat es langsam "Klick" gemacht, bei unserem helldeutschen Kämpfer gegen den Pierre, oder hat er nun auch bemerkt, dass das Schiff IM Erika bereits heftige Schlagseite hat, abzusaufen beginnt und sich die Geldgeber langsam in die Rettungsboote verkrümeln?
    Allerdings in einem haben die Georges nur allzu Recht. Man sollte keine falsche Nachsicht mit den Spinnern jeglicher Couleur, ob Speichellecker der Blockparteien, bigotte Gutmenschen oder die steinewerfende Antifanten-SA aufbringen, die uns, Bewohner unseres Landes, für etwas bestrafen, für das wir rein gar nichts können. Und wir wollen auch die Flüchtlinge nicht vergessen, ich meine diejenigen, die wirklich staatlich verfolgt und aus politischen Gründen hier Asyl suchen (z.B: die nahöstlichen Christen, oder ehemalige einheimische Helfer unserer Truppen im diesem unsäglichen Hindukusch-Abenteuer) und nun entsetzt feststellen müssen, das sie hier auf dieselben Deppen, nicht dieselbe Art, lieber Georgs, DIESELBEN! Deppen, stoßen, vor denen sie geflüchtet sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Hat dasselbe Georg-Kollektiv nicht vor wenigen Monaten diejenigen Zweifler, die dies bezweifelten, als Dunkeldeutschen und zum Pack zugehörig abzustempeln?"

      Dies tut er immer noch, sind ja unter den zitierten "Spinnern" ja auch ebendiese.

      Löschen