Montag, 25. Januar 2016

Von Freunden und Feinden des Bernhard Falk



Verständlich, dass es dem Falkschen Bernhard beim Anblick des Dominic Schmitz die Zehennägel aufzwirbelt, verkörpert dieser ja einen Menschenschlag, der keinem Salafisten zum bärtigen Gesicht steht, darf klüger ja niemand werden, sonst müssen all die Prediger und Dummschwätzer wieder vom erbärmlichen zum mega-erbärmlichen Dasein wechseln, was zwar nicht der Ummah Untergang darstellt, aber immerhin den der Möchtegern-Mitredner wie einem Muhammad Macrinus, vor dem bis jetzt nichtmal die Silberfischchen am Lokus den Buckel krümmten:



Ok, das tun sie zwar jetzt immer noch nicht,...



...weswegen sich das Männchen jetzt sogar bei mir anzubiedern versucht, was allerdings nicht gelingt, steige ich die Niveauleiter ja nicht so tief herab, geht dies ja fürchterlich auf die Bandscheiben.

Nein, wer vernunfttechnisch gegen die Einfahrt geistert, der soll dies auch weiterhin nur mit Seinesgleichen tun, wobei da allerdings in Börnies Fall gerade gar wundersame Begleiter auftauchen, kommentiert auf des Ex-Knastis Seite ja mittlerweile sogar der Rechtsanwalt Ali Aydin, seines Zeichens Verteidiger des Terrorverdächtigen Halil D. :

http://hessenschau.de/panorama/terrorverdaechtiger-schweigt-zum-prozessauftakt,terrorverdacht-prozess-100.html

Verboten ist dies natürlich nicht, und doch hat das Ganze mM ein leichtes Gschmäckle. Ein bitteres, das aber jeder für selber erschmecken muss, und so bleibt mir zum Ende dieses Beitrages nur eines, nämlich die Bekundung meiner Anerkennung für den Dominic, brauchts für die öffentliche Auflehnung gegenüber den Salafis ja Mut. Und Eier. Alles also, was die Salafis nicht haben. Und auch niemals haben werden.

Guten Tag


Kommentare:

  1. "ein prominentes inhaftiertes Opfer dessen Namen wir hier nicht nennen"- lasst mich raten: Sven Lau? XD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sven Lau ist ein Schwerst-Verblendeter. Ein Schwärmer, der vollkommen abhängig ist von Regeln, die er sich vielleicht selbst nur ausmalt, die er aber islamisch nennt, und von Personen, die ihn in dieser Haltung bestätigen, weil er sein Verhalten islamisch nennt.
      Eher ein Fall für den Psychiater als für Dominic Schmitz.

      Dominic hat überzeugend dargestellt, dass der Salafismus eine Sekte ist und seine Erfahrungen sogar in einem Buch veröffentlicht.
      Er hat meine volle Anerkennung. Er hat viel getan, um den Salafismus zu entlarven.
      Ich würde ihm nun wünschen, dass irgendwo in Ruhe leben kann und sein Glück findet.

      Löschen
  2. "Begonnen hatte der Prozess damit, dass der Angeklagte sich nicht von seinem Platz erhoben hatte, als die Richter den Saal betraten. Damit habe er dem Gericht nicht die gebotene Ehre erwiesen und dessen Würde nicht geachtet, erklärten die Richter – und ordneten 200 Euro Ordnungsgeld oder vier Tage Ordnungshaft an."

    Ist wohl nicht so standhaft. Als der Richter nach einer Pause wieder reinkam , stand er schon.
    Da ist der Richter anscheinend größwer wie Allah
    oder die nächsten 4 Tage Haft schlimmer als die Hölle.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Moment ist Kaspern noch drin.
      Luxusflegeln.

      Dem Sozialstaat wird vermutlich in den nächsten Monaten die Mittel ausgehen, die Justiz wird folgen.

      Wir werden noch unseren Urenkeln von solchen Salafisten-Marotten erzählen, als es der Gesellschaft noch zu gut ging und die Extremisten das schamlos ausnutzten.

      Löschen
    2. Was will dieser Macrinus eigentlich, wieso Geld von jemand.
      Pausenlos wird einem da gepredigt, das Allah prüft, was ins Paradies führt, Sünden bestraft, für alle Muslime sorgt, immer Hilfe und Rettung bringt usw.
      Vielleicht klappt das nur in islamischen Ländern, also Marco packen.
      Ach die Krankenversorgung, hör auf Mohammed und PV, Kreuzkümmelöl hilft gegen alles ausser dem Tod.
      So ein schlechter Muslim, glaubt seinem Allah nicht und den Predigern, tritt einfach aus. Siehst ja das die gelogen haben, humpelst ja immer noch rum.

      Löschen
  3. Gesunder Menschenverstand ist der salafistischen Sache nicht zuträglich. Und da sich "Abu Musa" Dominic Schmitz schon immer mit einer gewissen Distanz zur Ummah geäußert, ja ihr gar zu widersprechen gewagt hat, wurde er auch schon immer angefeindet. Vielleicht kommt er wirklich besser an die inhaftierten Islamisten ran, aber vermutlich sind die meisten viel zu verbohrt dazu. Burni Falk ist jedenfalls nicht mehr zu retten. Wer weiß, vielleicht war er ja auch an den missglückten Banküberfällen der 3. Generation beteiligigt ;o)
    Der Marco Macrinus kann einem ja schon fast leidtun, so wie er von der eigenen Ummah hängengelassen wird. Diese Erfahrung sollte ihm Anlass geben, sich einmal über die bodenlose Heuchelei in Bezug auf die Hilfsbereitschaft der Ummah Gedanken zu machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Gesunder Menschenverstand ist der salafistischen Sache nicht zuträglich."

      Würde dem Islam widersprechen, von der Anlage her schon irrational.
      Da wird eingebläuter Götterverstand verlangt.
      Der Grund warum die sunnitisch islamische Welt nichts auf die Reihe bekommt.

      Löschen
    2. "Der Marco Macrinus kann einem ja schon fast leidtun, "
      Der fällt ja öfter durch seine Gewaltandrohungen auf, dem würd ich auch nichts geben.

      Löschen
    3. "Der Grund warum die sunnitisch islamische Welt nichts auf die Reihe bekommt."

      ist die schiitische besser?

      Löschen
    4. "Der Grund warum die sunnitisch islamische Welt nichts auf die Reihe bekommt."

      ist die schiitische besser?

      Löschen
    5. "Der Grund warum die sunnitisch islamische Welt nichts auf die Reihe bekommt."

      "ist die schiitische besser?"

      Die setzen die Klinge anders an, aber sonst

      ...ist alles irgendwie wie gehabt, bedingt durch die alte Gewohnheit!

      Konkurrenz belebt da das Geschäft des Messers Schneide, wo andere dadurch ihren Kopf verlieren.

      Was für ein Elend; und das alles nur wegen ein paar Seiten aus Papier!

      Löschen
    6. ""Der Grund warum die sunnitisch islamische Welt nichts auf die Reihe bekommt."

      "ist die schiitische besser?""
      Vom Ansatz her wohl nicht. SInd aber dankenswerterweise noch nie aufgebrochen die Welt zu bebomben und aggressiv zu missionieren. Sieht nach mehr Anpassungsfähigkeit aus,acuh in technischer Hinsicht deutlich vorraus, Assads Alawiten sind ja auch mehr die Shia Richtung, in der kurzen Zeit des Staates wurde da doch schon was geleistet. Die ofz unschönen Methoden kommen lange nicht an den rücksichtslosen Kurs von Atatürk ren, der die Türkei mit ziemlicher Gewalt aus dem Mittelalter geht hat und vom Islam so garnichts hielt.
      ""Sollte ich eines Tages großen Einfluss oder Macht besitzen, halte ich es für das Beste, unsere Gesellschaft schlagartig – sofort und in kürzester Zeit – zu verändern. Denn im Gegensatz zu anderen glaube ich nicht, dass sich die Veränderung erreichen lässt, indem die Ungebildeten nur schrittweise auf ein höheres Niveau geführt werden ... Nicht ich darf mich ihnen, sondern sie müssen sich mir annähern."

      Aber der Islam der jetzt zurückkehrt will noch witer zurückkehren ins Mittelalter.
      "Kemal wurde 1923 erster Präsident der neuen türkischen Republik. Sein Credo würde heute in der islamischen Welt zu gewalttätigen Ausschreitungen führen: "Der Islam gehört auf den Müllhaufen de Geschichte. Diese Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet."

      Ein hemmungsloser Personenkult

      In gewisser Weise erinnert Atatürk an den russischen Zaren Peter, der sein Volk auch in die Zukunft prügelte, ohne dabei auf seine Befindlichkeiten Rücksicht zu nehmen. Wie jener verbot er sogar die traditionelle Kopfbedeckung, in diesem Fall den Fez. Atatürk schloss Derwischklöster und Religionsschulen, ließ den Koran ins Türkische übersetzen, führte das lateinische Alphabet ein, proklamierte anlässlich seiner Heirat gleich die Zivilehe und dekretierte sogar eine innerstaatliche Opposition. Den Schleier verbannte er aus der Öffentlichkeit und gab den Frauen gleiche Rechte. "Alles was auf der Welt entsteht, ist das Werk von Frauen", soll er einmal gesagt haben.

      Die Kehrseite des Kemalismus waren ein hemmungsloser Personenkult, ein brutales Vorgehen gegen Kritiker und aufmüpfige Minderheiten wie die Kurden, eine scheindemokratisch legitimierte Autokratie und die Rolle der Armee, die sich als Erbe der Macht und Wächter über das Erbe Atatürks begriff.

      Seit den 1980er Jahren kehrt jedoch die Religion nach Anatolien zurück, massiv sogar unter Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan und seiner AKP. Sie machen kein Hehl aus ihrer Abneigung Atatürks und seines Reformwerks. Vor einigen Tagen durften erstmals weibliche Abgeordnete mit Kopftuch im türkischen Parlament auftreten. Sein Sieg bei Gallipoli wird mittlerweile zu einem Triumph des Islam umgedeutet. Der "Vater der Türken" würde sich im Grabe umdrehen."welt

      Löschen
    7. " ließ den Koran ins Türkische übersetzen,"

      Das war ja wie hier im Mittelalter als die Bibel nur lateinisch im Klerus verbreitet war und man sich selbst gar kein Bild machen konnte.
      Unsere Islamis sprechen ja auch immer von ungefähren Übersetzungen.
      Logischerweise haben sie dann auch nur eine ungefähre Kenntnis vom Islam aber die Härtesten spielen.
      Hat was.

      Löschen
  4. "Dominic Schmitz schon immer mit einer gewissen Distanz zur Ummah geäußert, ja ihr gar zu widersprechen gewagt hat, wurde er auch schon immer angefeindet."

    Man könnte also sagen er war nie wirklich in der Szene?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Man könnte also sagen er war nie wirklich in der Szene?"

      Oder gerade, er kennt sich da aus und fand den Schrecken.

      Löschen
    2. "Man könnte also sagen er war nie wirklich in der Szene?"

      Diese Szene hat ihm die Seiten aufgezeigt und vorgelebt, die absolut unislamisch sind. Wer da noch einen Funken Menschenverstand besitzt, der muss ja schon der Wahrheit zuliebe diesen salafistischen Haufen fast automatisch verlassen, wo mehr gelogen und vertuscht, als gebetet wird.

      Löschen
    3. "...wo mehr gelogen und vertuscht, als gebetet wird."

      Du hast die Spendengelder vergessen, mit denen man bei den Salafisten durch das Zählen beschäftigt ist! ;-)

      Löschen
  5. Dieser Dominic Schmitz hat Mut, denn als Aussteiger einer Sekte hat man es nie leicht und wird oftmals von irgendwelchen Hinterbliebenen Mitläufern der verlassenen Sekte bedroht, beleidigt und schikaniert.

    Das sind alles Zeichen, die Dominic zurecht dazu veranlasst haben, diesen obskuren Verein, der weder Ehre noch Moral besitzt, doch noch rechtzeitig zu verlassen.

    Das Dominic Schmitz nach seinem Ausstieg aus der Salafistenszene im Nachhinein trotzdem ein Moslem geblieben ist, das ist ja kein Widerspruch, denn vielleicht hat ihm im Vorfeld nämlich genau diese Tatsache dazu verholfen das er ein Moslem ist und er sich deswegen  von dieser Sekte noch rechtzeitig loslösen konnte, weil er eben drum auch dadurch erkannt hat, das diese Salafisten weder über Ehre noch über einen Hauch von Moral verfügen und nur einen verwahrlosten und kriminellen Verein darstellen,  für den nur das eingetriebene Geld der anderer Leute für sich an erster Stelle steht.

    Zu Dominic Schmitz bleibt mir aus vollständiger Überzeugung und als meine Herzensangelegenheit nur zu sagen: Du hast durch Deinen außergewöhnlichen Mut viel dazugelernt und mit Deinem Austritt aus dieser Sekte alles richtig gemacht und eine nicht zu unterschätzende Stärke bewiesen, die es bei den Salafisten nirgendwo  zu finden gibt!

    "Die eigene Stärke fängt da an zu wachsen, wo man über sich und über die Ungerechtigkeit der skrupellosen Seelenverkäufer, durch das dazugerlernte Wissen hinauswachsen wird"

    Kaventsmann

    AntwortenLöschen
  6. Schmitz hat meinen Respekt. Es ist immer schwer sich selbstkritisch zu hinterfragen, besonders wenn man sich in einem Umfeld von Möchtegern-Sheikhs befindet.

    In Dinslaken und Duisburg wurden heute neue Anlaufstellen des Präventionsprogramms "Wegweiser" eröffnet. Mit Blick auf Dinslaken natürlich reichlich spät, aber besser zu spät, als nie.

    http://www1.wdr.de/themen/infokompakt/nachrichten/nrwkompakt/salafismus-praevention-ralf-jaeger-100.html

    Wer sich an der Salafi-Prävention beteiligen möchte, darf übrigens gerne NIWELT auf Facebook melden. Die IS-Fanboys sind wieder da:

    https://www.facebook.com/NIWelt-wordpress-com-579243735563673

    gez. Großer Kommentator

    AntwortenLöschen
  7. PV hat da auch Sorgen, neuer? Vortrag "Wie entwertet man den Islam".
    Na indem man das Treiben unserer Salafis mit ihrer Islamshow zu pekuniären Zwecken mal eine Zeitlang beobachtet.
    Da wir immer von "dem Islam" gesprochen, da ist nur einer gemeint, der sunnitische extreme.
    Die haben schon gleich nach Mohammeds Tod nicht akzeptiert, das ein Verwandter Mohammeds , wie üblich, die Nachfolge antrat. EIne gruppe wollte aber selbst die Macht, daraus entstand Kampf, wo die Sunniten und Schiiten enstanden, die Schiiten mit dem Verwandten. Da haben sich die Sunniten schon als die gewalttätigsten gezeigt und gewonnen, mit Bestechung und allem.
    Dann fingen sie an die alte Welt zu erobern und die anderen seitdem zu verfolgen, heute noch ALLE anderen.

    In England wird gegen Extremprediger durchgegriffen.
    2 von den Terrorpaten, sunnitische natürlich, erwartet jetz ein unfreunlicher längerer Knastaufenthalt. An ihrem Verteilungsstand in London zeigte sie nach dem üblichen Süßholzgeraspel vor Pumlikum ihern wahren Geist, wo sie sich unter Muslimen wähnten. Da haben 2 Frauen mal zur muslimischen Selbsthilfe gegriffen.
    "Home » British pro-ISIS preachers convicted
    British pro-ISIS preachers convicted

    Europe, World News
    British pro-ISIS preachers convicted

    It has been reported by The Independent that a Muslim doctor and her sister challenged two pro-ISIS hate preachers at their stall in Oxford Street, London. The purpose of the stall was to rally support for the extremists.

    The sisters took photos of the propaganda on display and submitted it to police who then convicted Ibrahim Anderson, 38, and Shah Jahan Khan, 62. Both men now face prison time."

    Ganz deutlich wurde der wahre Geist dann , als sich die Mädels als Shiitas outeten.
    Ungläubige, ihr seid kein Muslime, geht sterben bevor wir nachhelfen..
    Bei der folgenden Haussuchungen verdichte sich dann der Extremistenwerbeverdacht.

    "Despite the women being abused by the men and called “khuffar”, and insultive word to denote non-Muslims, the women persisted in their confrontation. The confrontation become especially heated when they revealed they were Iraqi Shi’ites.

    Prosecutor Mark Seymour said “the ginger man”, referring to Anderson, said Shia Muslims were not “real Muslims” and told the sisters to “go die” because they were Shia.

    Anderson was also found guilty of possessing information useful for terrorism.

    Thanks to the images provided by the sisters, police were able to easily identify the ginger-bearded Anderson, and raided his home, where they found instructions on travel to Syria."
    http://www.almasdarnews.com/article/british-pro-isis-preachers-convicted/

    Wieso müssen das eigentlich überall derartige Hackfressen sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die haben schon gleich nach Mohammeds Tod nicht akzeptiert, das ein Verwandter Mohammeds , wie üblich, die Nachfolge antrat. EIne gruppe wollte aber selbst die Macht, daraus entstand Kampf, wo die Sunniten und Schiiten enstanden, die Schiiten mit dem Verwandten. Da haben sich die Sunniten schon als die gewalttätigsten gezeigt und gewonnen, mit Bestechung und allem.
      Dann fingen sie an die alte Welt zu erobern und die anderen seitdem zu verfolgen, heute noch ALLE anderen."

      Überall diese selbsternannten Islam"experten" heutzutage... Ein seltsames Phänomen.

      Deine skurrile Darstellung ist an sämtlichen Ecken einfach nur falsch und von Simplifizierungen scheinst du auch irgendwie viel zu halten.

      Löschen
    2. "Deine skurrile Darstellung ist an sämtlichen Ecken einfach nur falsch und von Simplifizierungen scheinst du auch irgendwie viel zu halten."

      Salafi-Sunnit?

      Die Darstellung ist kurz, ohne Details aber richtig.

      Nach Mohammeds Tod ging ein Teil der Muslime davon aus, dass dessen Schwiegersohn Ali, der Mann seiner Tochter Fatima und Vater der einzigen direkten Nachkommen, Kalif werden sollte.
      Ali war ein sanftmütiger und gottesfürchtiger Mann, kein Krieger.

      Mohammed selbst hatte aber zuvor schon den Ältesten der Gemeinde (insbesondere Abubakr) und seinen Feldherrn (insbesondere Umar) den größten Einfluss zugestanden.

      Deshalb wurden dann erst mal die anderen Größen Kalif: Abubakr, Umar, Othman, erst dann Ali, das sind die 4 sogenannten "rechtgeleiteten Kalifen"
      (die von Sunniten und Schiiten anerkannt werden).

      Der endgültige Bruch kam, als die Ummayaden Ali und später seine Söhne umbringen liessen.
      Die Spaltung war aber vorher schon so da,
      wie sie oben beschrieben wird von Anonym25. Januar 2016 um 07:48.

      Löschen
    3. Wieso? Nach Meinung führender salafistischer Laien-Prediger ist es doch zulässig, wenn jeder x-beliebige, strunzdoofe Volldepp Dawa macht. Warum echauffierst gerade DU dich dann über diese selbsternannten Islam"experten"? Dank eurer "Street-Dawa" darf sich heute jeder konvertierte Hans-Wurst bemüßigen, seinen Mitmenschen etwas über den "wahrhaftigen" Islam zu verzapfen.

      Löschen
  8. Bernhard Falk:"Möge Allah (swt) solchen Typen das Handwerk legen!!! Amin."

    So sind die Herren Salanazis also gestrickt wenn sie sich selber nicht mehr weiterhelfen können, dann schreien und betteln sie danach das Allah ihnen zur Hilfe eilt. Unselbstständig bis zum Erbrechen, aber eine dicke Lippe riskieren wollen. Da hat sich der Falk doch abermals ein Armutszeugnis an die eigene Adresse ausgeschrieben. Bravo Bernhard und immer so weiter, denn deine hasserfüllte Hilflosigkeit lässt sehr tief blicken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bernhard Falk:"Möge Allah (swt) solchen Typen das Handwerk legen!!! Amin."

      "So sind die Herren Salanazis also gestrickt wenn sie sich selber nicht mehr weiterhelfen können, dann schreien und betteln sie danach das Allah ihnen zur Hilfe eilt."

      Daran sieht man doch dass die Salanazis von ihrem "Handwerk" überhaupt keine Ahnung haben!

      Löschen
  9. Eine der Damen hat jetzt wohl geheiratet und ist gegen die nächsten Vorfälle gewappnet.
    http://www.4allfails.com/15-wedding-day-fails-that-will-make-you-cringe/3/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eDr Link funktioniert bei meinem Browser nicht, aber ich kann mir dennoch denken, von was der handelt. Nur soviel dazu: In diesen Städten leben überwiegend normale Menschen, Unschuldige, die soweit es geht in Frieden leben wollen und nichts für die Einnahme irgendeiner Partei können.

      Löschen
    2. "eDr Link funktioniert bei meinem Browser nicht, aber ich kann mir dennoch denken, von was der handelt."
      :-)
      Das ist ein Hochzeitsbild auden USA, wo die Braut mit einem Gewehr und die Brautjungern hinter ihr auch mit Flinten ausgestattet sind. "Texas wedding"

      Löschen
  10. Da hat anscheinend einer ganz persönlich die Schnauze
    von dem extremistischen "Befreier" Terror.

    Man fahre in einen Halsabschneider checkpoint mit einem Benzintanker und zünde sich eine Zigarette an.
    "The Daily Star has reported that a suicide bomber belonging to an unknown group drove a fuel tank blowing himself up on Monday.

    The target was a checkpoint belonging to the Islamist group Ahrar ash-Sham, who are allied with Al-Qaeda affiliates, Al-Nusra Front.

    The Syrian Observatory for Human Rights (SOHR) reports that 7 members of the terrorist group died, in which 4 were commanders."

    AntwortenLöschen
  11. "PierreVogel.de Bitte Teilen , da es einge Muslime mit schwachen Persönlichkeiten gibt , die sich nicht trauen zur Wahrheit zu stehen . Sie versuchen ihre Schwäche dan noch als Hikma ( Weisheit ) zu verkaufen . Es kann niemals weise sein , einem Menschen , der dringend den Islam braucht zu vermitteln er benötige den Islam nicht . Wäre es weise von einem Arzt einem schwerkranken Patienten , der dringend eine Behandlung benötigt , zu vermitteln es sei alles in Ordnung bei ihm ?"

    Wenn man Arzt wäre, dazu brauchts Wissensnachweise und Prüfungen.
    Scharlatane versuchen einem Kerngesunden einzureden, das er todkrank wäre und Behandlung braucht.
    Wegen des Profites.

    Bis jetzt hat noch keiner bestätigt,das diese "Heilung" zu einem Paradies geführt hätte oder in eine Hölle, nur in die Armut,Abkapselung, Terror und schlicht in eine Grube.

    AntwortenLöschen
  12. IS sorgt seit wenigen Tagen wieder einmal für Aufsehen mit furchtbaren Nachrichten (einige davon, weil die deutschen Medien in der Hinsicht nur sehr unzureichend informieren):

    1. In einem frischen 17 minütigen IS-Film wurden die 9 Paris-Attentäter "potraitiert". Dabei werden auch Szenen aus Paris gezeigt (vom IS geschnittene TV-Aufnahmen). Skrupellos erschießen und köpfen sie dabei Gefangene und sprechen Französisch. Am Ende geht es um Mail-Verschlüssung, woraufhin Snowden von einem Fake sprach. Dies wiederum wurde mit Gegenbeweisen und Screenshots von Rami, den man durch Todenhöfers Buch kennt, dementiert. Snowden reagierte leider nicht. Da ich bei Verschlüsselungen selbst keinen Durchblick habe, kann ich nicht sagen, welche Seite hier richtig liegt. Ich wünschte, es wäre nur ein künstlerischer Kurzfilm, wo niemandem geschadet würde. Dann hätte ich ihn ob der hohen Qualität bei Amazon 5 Sterne verliehen. Leider geht es hier aber unfassbare Grausamkeiten, die sich real ereignet haben. Auf Jihadology wurde es aus mir unbekannten Gründen mittlerweile entfernt. Auf den bekannten Seiten für kranke Individuen sieht man das Video nur in geschnittener Form und in minderer Qualität, was vermutlich der Komprimierung geschuldet ist. Twitter ist immer die zuverlässigste für jene, die solche Videos suchen.

    Rami, den man auch selbst als Whistleblower bezeichnen könnte, hat all seine Antworten an Snowden wieder gelöscht und schreibt gerade an einem Blogpost, auf dem er erklären möchte, warum es kein Fake ist. Sollte Snowden hier wirklich widerlegt werden, könnte sich Rami auf die eigene Schulter klopfen, denn Snowden gilt als hoch angesehener Experte.


    2. Eine beunruhigende Meldung: "Die europäische Polizeibehörde Europol hat vor groß angelegten Anschlägen durch die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in Europa gewarnt. Der IS verfüge über "neue gefechtsartige Möglichkeiten", weltweit "eine Reihe groß angelegter Terroranschläge" zu verüben, sagte Europol-Direktor Rob Wainwright in Amsterdam. Wrainwright sagte weiter, immer mehr organisierte kriminelle Banden in Europa hätten Verbindungen zum IS. „Diese Arten von kriminellen Netzwerken waren noch nie zuvor derart verbunden“, so Wrainwright."

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_76739336/islamischer-staat-europol-warnt-vor-is-anschlaegen-in-europa.html

    3. Nach dieser angsteinflößenden Nachricht wieder eine, die aufmuntern könnte und auf Boulevard-Niveau ist: "Ein oder mehrere IS-Kämpfer haben ein IS-Video auf Twitter beworben, in dem sie einen Justin-Bieber Hashtag verwendeten. Es wird vermutet, dass sie das deswegen getan haben, damit sie damit viele Menschen erreichen, da Bieber über eine riesige Fanbase und eine unglaubliche Zahl an Followern verfügt.

    4. In Deir Ezzor, wo sich der IS und hauptsächlich Russland bekriegen, wurde vor einigen Tagen Assads drittgrößtes Waffendepot eingenommen (in Ostsyrien das Größte). Davon tauchten bereits Bilder auf, worauf man viele Waffen, Panzer, sogar ein Radarsystem sieht. Trotz allem kommt es mir als Militär-Newb doch als Witz vor, wenn es tatsächlich eines der größten gewesen sein sollte. Denn SO viel war dann doch wieder nicht zu sehen.

    5. Eine weitere erschütternde Meldung aus der *Welt der S...: "The Islamic State (ISIS) stole 18 attack drones from a Russian military base in the Southern Federal State of Russia. The base, 700 miles from Syria, had been used to launch airstrikes against ISIS and Syrian rebels." http://www.satiratribune.com/2016/01/19/isis-steals-18-russian-attack-drones/

    *Welt der Satire. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. " In Deir Ezzor, wo sich der IS und hauptsächlich Russland bekriegen, wurde vor einigen Tagen Assads drittgrößtes Waffendepot eingenommen (in Ostsyrien das Größte). Davon tauchten bereits Bilder auf, worauf man viele Waffen, Panzer, sogar ein Radarsystem sieht."


      Das ist Quatsch, ab und zu fällt einem ein kleines Handlager in die Hände, in der Stadt wo stänig die Fronten wechseln würde kein Idiot ein gößeres Lager einrichten. Die liegen in dem syrischen airbase vor der Stadt, die der IS immer berannt, nie eingenommen hat.
      Die Russen leisten erst seit kurzem Luftunterstützung, seit 4 Jahren wehrt sich die SAA erfolgreich dagegen überrannt zu werden in Vernindung mit dem Shaitatstamm der vor einem Jahr gegen die IS aufgestanden ist und das mit 700 Hinrichtungen seiner Leute bezahlt hat.
      IS dürfte in diesem Jahr dort so um die 1000 Mann verloren haben, ist aber denen wichtig weil Deizz Ezor genau am Euphrat nach Irak von Raqqa aus liegt und die Versorgungsroute in Artilleriereichweite liegt. Die Soldaten werden seit 4 Jahren aus der Luft versorgt.

      Löschen
    2. " Da ich bei Verschlüsselungen selbst keinen Durchblick habe, kann ich nicht sagen, welche Seite hier richtig liegt."
      Das ist mit einfachen Sachen recht gut zu realisiern, PGP (pretty good privacy)ist da sehr einfach und zuverlässig, wird viel im Geschäftsverkehr benutzt. Häufiger dürfte aber das Darknet sein wo es schon schwer ist in die geschlossenen Gruppen oder Punkt zu Punkt Verbindungen reinzukommen.

      Löschen
  13. Ja ja, diese Oberleuchte von Muhammad Marco Mikronuss ist schon ein wahrlich unsichtbares Abblendlicht in der winterlichen Abenddämmerung. Postet etwas was er öffentliche freigestellt hat und deklariert das dann im selben Atemzug als eine private Nachricht nur für seinen Freundeskreis. Ist man dem mit einem Radlader übers Gehirn gefahren? Junge Junge, der muss dermaßen verstrahlt sein, da hilft auch kein Bleimantel mehr.









    AntwortenLöschen
  14. "(...) Wie ihr wisst bin ich Schwerkrank und nicht sehr Mobil. (...)"

    Dass Abu Triple M alias "Sheik Bärchen" ( https://twitter.com/shaikbaerchen ) zumindest neuronal schwer krank zu sein scheint, hat er durch diverse Kommentare ja bereits mehrfach bewiesen (z.B. hier: http://boxvogel.blogspot.de/2015/12/die-araberkarikatur-des-muhammad-marco.html ), ist innerhalb der Pluderhosen-Fusselbart-Szene aber irgendwie auch nichts außergewöhnliches - im Gegenteil. Es besteht seinerseits also kein besonderer Grund, seine Religionsmacke an die große Glocke zu hängen, und um Almosen zu betteln.

    Wie sehr diese Witzfigur mit Bombenbernhard verbandelt ist und dessen wirren Lehren folgt, zeigt uns eine von ihm betriebene Website mit dem bezeichnenden Namen "Muslim-Bruderschaft Deutschland" ( http://muslim-bruderschaft.de.tl/Startseite.htm ), auf welcher auch die Agitation gegen unseren geschätzten Georg E. nicht zu kurz kommt.

    Zitat: "Was ist dieser Boxvogelblog ?


    Boxvogelblog ist ein von einem Islamhasser ins leben gerufener Blog der sich hinter den Namen des Hitlerattentäters Georg Elser verbirgt .

    Nicht nur das man hier einen Kriminellen Attentäter versteckt man hat hier anscheinend soviel Zeit sich Stundenlang auf Webseiten von Muslimen rumzutreiben und einzelne wortbröckchen zu sondieren .

    Verständlich wenn man keine Regulären Tätigkeit nachgeht und nur auf Staatskosten lebt .


    Dieser Boxvogel Blog ist ein reiner Hetzblog der persönlich Muslime angreift und mit haltlosen Verdächtigungen und Behauptungen defamiert .


    Dieser Islamhasser arbeit gerne mit anderen Islamhasser wie Huch und Co zusammen .

    Doch zu mehr als Nazimodus und Diffamierungen reicht es doch nicht ,

    Der Blog wir meist nur von einschlägigen PEGIDA und NAZI Verdächtigen kommentiert und Besucht ,

    Hier in Deutschland darf sich halt jeder Islamhasser mal so richtig im Internett austoben .

    ganz im Sinn des Innenministers der schon den Islamophob Titel inne hat.

    Soviel dazu" ( http://muslim-bruderschaft.de.tl/Anti-Boxvogelblog--.--.--.-.htm )

    "Immer wieder muss man sich mit abgeirrten und Islamhassern ,falschen Predigern
    und sogenannten Islamexperten befassen ,weil Sie einfach die Unwahrheit verbreiten.

    Boxvogelblog ist so ein bezahlter Islamhasser der deutlich unterste Schublade iss und in seinem Hass warscheinlich auch nicht mehr klar denken kann .. weniger Alk währe wohl hilfreich .

    Nun lassen wir diesen bezahlten Schreiberling in seinem Saft schmoren ..." ( http://muslim-bruderschaft.de.tl/T.ae.glicher-Blog.htm )

    Bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stilistisch bewegt sich seine Schreiberei auf dem Niveau eines Erstklässlers.

      Löschen
    2. "Hier in Deutschland darf sich halt jeder Islamhasser mal so richtig im Internett austoben."

      Ist zwar auch nicht richtig seinen Hass, egal in welcher Form auch immer zu verbreiten, aber schlimmer wäre es, wenn radikal praktizierende Islamisten in Deutschland die Körperstrafe durch die Scharia anwenden würden.

      Wer sich dann die Scharia herbeiwünscht, der betitelt demzufolge all das als eine Erscheinung der Islamophobie, was nicht seinem überaus extremistischen Leitfaden folgt.

      Als Islamkritiker betitelt zu werden, da reicht es heutzutage  oftmals schon wenn man den IS als eine Terrororganisation benennt, oder Salafisten als das einstuft, was sie in Wirklichkeit zu ihrer Nähe zum IS sind.

      Und wenn man dann genau aus diesem benannten Umfeld als Islamhasser bezeichnet wird, dann weiß man das man sich genau auf der richtigen Spur begibt, die einem beweist das diese ultrareligiösen Anarchisten nur die für sie geltende Machtausübung durch ihre angestrebte Alleinherrschaft verfolgen.

      Löschen
    3. "Und wenn man dann genau aus diesem benannten Umfeld als Islamhasser bezeichnet wird, dann weiß man das man sich genau auf der richtigen Spur begibt, "

      So ist es, wenn sofort was mit Hass unterstellt wird ist da was im Argen.
      Bloss weil ich mein Frau mal sage das de Kaffe heute etwas dünn ist, hasse ich sie doch auch nicht gleich.
      Da gehtman von sich aus, da ich den hasse, muss er mich auch hassen, das man etwas /jemand ganz einfach für irratonal, rückständig , überschaubar strukturiert ist doch kein Hass, mehr ein Hilfsangebot.

      Löschen
    4. Möge Allah Triple-M rechtschreiben lassen oder unterrichten!

      Löschen
    5. Anonym25. Januar 2016 um 15:48

      "Bloss weil ich mein Frau mal sage das de Kaffe heute etwas dünn ist, hasse ich sie doch auch nicht gleich."

      Bei dir dürfte nicht nur der Kaffee etwas zu dünn geraten sein und da müssen auch noch ganz andere Dinge zu kurz geraten sein!

      Löschen
    6. "Bei dir dürfte nicht nur der Kaffee etwas zu dünn geraten sein und da müssen auch noch ganz andere Dinge zu kurz geraten sein! "

      Woher weisst du, aber das neue Wohnmobil ist jetzt 1,25 länger und hat mehr kW.
      Die Urlaube sind nach der Retierierung auch unbegrenzt, geht natürlich nur, wenn die Summe auf dem Konto lang genug ist.

      Da zu darf der Vestand dann sicher nicht zu kurz geraten sein.
      Aber den Islamis steht ja der längste, ein unendlich langer Tag noch bevor.
      Und das bei dem doch rechten Auswahlsortiment in Allahs Supermarkt da.
      Nicht mal besaufen kann man sich vor Elend.

      Löschen
    7. "Und das bei dem doch rechten Auswahlsortiment in Allahs Supermarkt da."

      Sollte recht begrenzt heissen.

      Löschen
    8. "Möge Allah Triple-M rechtschreiben lassen oder unterrichten! "

      Möge jemand mit ihm an die frische Luft gehen.

      An die frische Luft gehen, das tu ich jetzt. Wenn ich ihn treffe, sage ich ihm Guten Tag.

      Löschen
  15. Bei den Genfer Verhandlungen, wo sich die Saudifinanzierten und Quatar supportete Gruppen , Al Nusra, Aq Quaide..,Chancen ausgerechnet haben und sofort einen Riesenkatalog mit Vorbedingungen aufgestellt haben, schwimmen plötzlich die Felle weg. Man will anscheinend die Fehler von Genf 1+2 nicht wiederholen.
    DIe Syrer sollen anscheinend wirklich, was ja normal ist, im Land entscheiden. Da werdenn die Saudis schön gehindert Syrien uner sich aufzuteilen, zumal der Iran da auch was mitzureden hat, hat ja auch Kampfverbände im Land.
    Externe nicht gewählte Oppositionsregierung scheint vom Tisch. Assad bleibt und nächstes Jahr sind Wahlen in Syrien. Mit ein paar Auflagen,neue Verfassung und andere Fortschritte.
    Da haben sich anscheinend US und Russen überraschend geinigt, deswegen wird der Beginn in Genf wohl verschoben. AUch die Vertreter der externen Oppositon sind neu aufgestellt worden, diese merkwürdige Opposition opponiert ja bisher sich weitgehend selbst unereinander.

    http://gulfnews.com/news/mena/syria/geneva-talks-will-be-catastrophe-for-syrian-opposition-1.1659479#.VqX1D8nRV7Q.twitter

    "Russia argues that these Saudi-backed groups are “terrorists”.

    Kerry was apparently “won over” by his Russian counterpart during their meeting in Zurich, ahead of the GCC talks.

    According to sources, Kerry told Hijab that the opposition was going to Geneva III to negotiate the creation of a cabinet of national unity between them and the Syrian regime.

    The opposition would not take over power in Damascus, the sources said, as participating parties set no date for President Bashar Al Assad’s exit.

    Also, according to the US-Russia agreement, Al Assad would be entitled to run for a new term in the summer of 2017.

    Hijab reportedly expressed deep “concern and surprise” at what he heard from Kerry. This was a dramatic departure for the US and a major shift in the fortunes of the Syrian Opposition.

    With no doubt, it is a major victory for Damascus and Moscow."
    Aber vernünftig.
    Da sollte das gleiche für die Terrorgruppen passiern wie immer, sind jetzt stark auf dem Rückzug, was nicht militärisch gewonnen werdenn kann wird eben rausverhandelt.
    War auch so als die Iraelis vor Kairo standen, vorher haben sich die arabischen Staaten einen Dreck um UN gekümmert, dann auf einmal um Hilfe bei der UN an allen Fronten geschrien und Menschenrechte eingefordert.
    Oft genug klappt die einfache Taktik.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es werden von den Russen und US auch keine Vorbedingungen akzeptiert, damit das nicht wieder ausgeht wie das Hornberger Schiessen, worüber die Saudis absolut stinkig sind.
      Sie mussten auch vorher ignorierte Verhandlungspartner zB die Kurden und Menschenrechtsanwälte zulassen
      "The opposition, after all, was expecting Geneva III to sign off on what was agreed upon at Geneva I in the summer of 2012, basically, a Transitional Government Body (TGB) that takes over full-powers from Al Assad and replaces him at the Presidential Palace in Damascus.

      According to both Kerry and Lavrov, this won’t happen anymore but what the negotiations will produce is a cabinet of national unity between the opposition and Syrian officialdom, along with free parliamentary elections and a new constitution.

      As if these harsh realities were not enough, Kerry also bent to Russian pressure and agreed to add the names of three Moscow-backed opposition figures to the Syrian Opposition delegation. This had previously been refused by Hijab and his team but they were forced to accept under US pressure.

      The three names are Saleh Al Muslim of the Kurdish Democratic Union Party (whose name had strongly been vetoed previously by the Turks), ex-Prime Minister for Economic Affairs Qadri Jamil, and human rights lawyer Haitham Manaa.

      All three men were purposely ignored at the Riyadh Conference.

      Third on the list of setbacks for the Syrian Opposition was a joint US-Russian agreement that confidence building measures would take place as a result of the talks in Geneva, and not as a pre-condition.

      Both sides assured Damascus that no preconditions would be made before the talks started this January."

      Ist doch auch mal schön das die Syrer mit über ihr Land entscheiden und auch die Kurden.
      Al Nusra +co waren ja früher mit dem IS verbandelt, bis der sich weigerte denen das Feld zu überlassen und in den Irak zu gehen.
      Leider sind wegen IS die Al sham usw. etwas unter dem Radar geblieben, wenn der IS mal weg ist, wird Al Quaida sofort wieder probiern die früheren Gebiete wieder zu übernehmen.

      Löschen
  16. Man hat alles versucht, Terror, Giftgas, Proxy-Milizen. Die Merkel-Regierung war nicht unbeteiligt am Krieg.

    Man hat ihn verloren und die unipolare Welt ist hier beendet. Aber neue Methoden, die man selbst legitimierte, werden u.a. jetzt Europa erschüttern.
    Krieg ist scheisse und auch illegal. Aber wen kümmert schon noch das Grundgesetz.

    von Juli 2012

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/syrien-und-ihr-denkt-es-geht-um-einen-diktator-11830492.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solche global-strategischen Betrachtungen setzen nicht außer Kraft, dass der Aufstand im Inneren losging, ausgelöst von der "Arabellion".
      http://www.france24.com/en/video/
      (who's who? Syria's opposition forces)

      Meinst Du wirklich, Assad und sein Regime könnten mit Hilfe Russlands den Krieg gewinnen?
      Das wäre dann von Russland abhängig, und dort wurde immer von einer begrenzten Intervention gesprochen.
      Auch Russland will den Krieg beenden und wird deshalb auf Verhandlungen drängen.
      - und nach meiner Ansicht müssen, um ein nachhaltiges Ergebnis der Verhandlungen zu erreichen, die Beteiligten ein möglichst breites Spektrum der syrischen Gesellschaft vertreten.
      (alle außer IS und Nusra/Alqaida)

      Löschen
  17. http://erasmus-monitor.blogspot.de/
    Da gibts wohl Neueres von Erhan+co aus Syrien.

    "Mit hoher Wahrscheinlichkeit sind die beiden bei Rebellenkonglomeraten wie Jaish al-Fatah in Idlib oder Fatah Halab in Aleppo untergekommen. Es sei keine einzelne Gruppe, bei denen sie sich aufhielten, sagen sie. Der sogenannten "Freien Syrien Armee" würden sie sich "im Leben" nicht anschließen. "Es ist keine Gruppe unter einer Flagge, unter einem Führer. Es gibt "Kuffar" unter ihnen und Muslime.".....

    Mit nur einer Uzi und einer Kalaschnikow, die die beiden auf einem Bild stolz präsentierten, können die beiden wohl kaum in Kämpfe eingesetzt werden. Vielmehr ist davon auszugehen, dass sie derzeit wie soviele Ausländer, die keine Kampferfahrung haben, bei weniger riskanten Operationen zum Einsatz kommen. Das können Wachdienste sein, die Regelung des Straßenverkehrs oder die Verteilung von Nahrungsmitteln.

    Die letzten Sätze von Erhan stimmen jedoch nachdenklich. Und sie werfen heikle Fragen für die deutsche Politik auf, wie in Zukunft mit islamistischen Provokateuren und Ausreisewilligen umgegangen werden sollte.

    Das Blog fragt Erhan, ob er jemals in den Jihad gezogen wäre, wenn die bayrische Landesregierung ihn nicht abgeschoben hätte. "Ja", sagt Erhan, "aber wohl später und es wäre auch teurer und aufwendiger gewesen". Er hätte sich wie Halit einen gefälschten Pass zugelegt, und wäre über andere Wege in die Türkei gelangt. "Die Abschiebung hat es leicht und angenehm gemacht."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Er hätte sich wie Halit einen gefälschten Pass zugelegt, und wäre über andere Wege in die Türkei gelangt. "Die Abschiebung hat es leicht und angenehm gemacht.""

      Ich halte das für die Trotzreaktion eines Halbstarken.
      So etwa: "Ihr habt mich abgeschoben / mich nicht gewollt - ja umso besser, ich wollte Euch sowieso nicht."

      Dieser Erhan soll mal aufpassen.
      Die Kampfkraft der Syrischen Armee wird vom großen Bruder Russland alimentiert und ist anscheinend nicht am Ende.

      Saudi-Arabien will die national-syrisch islamistischen Gruppen (der sog Islamischen Front), bei denen Erhan sich wohl aufhält, am Verhandlungstisch dabei haben (anscheinend mit Billigung der USA),
      aber Russland (samt Assad-Regime) ist dagegen.

      Deshalb ist gleich nach dem Vorbereitungstreffen in Riad einer der Führer der IF, Zahran Alloush, von syrischen (oder russischen) Luftschlägen getötet worden.
      Die Hinrichtung des Scheich AlNimr war wahrscheinlich eine Reaktion Saudi-Arabiens auf diese Tötung eines ihrer Schützlinge, Reaktionen der Schiiten gegen Saudia eingerechnet.
      Damit wird die Kampfmoral wieder ein wenig aufgerüstet - und die Verhandlungen torpediert.

      Der Erhan wird in Halbstarkenmanier sagen: "Was soll's? Ich kämpfe für den Endsieg."

      Und genau das ist das Dumme dran: Endsieg
      (war schon immer ein falsches Versprechen).
      Wenn eine russische Bombe neben ihm einschlägt wird er Rotz und Wasser heulen,
      wie damals die Hitlerjungen.

      Wenn die Verhandlungen trotzdem zustande kommen, wenn sie zu einem Waffenstillstand führen -
      was ich dem syrischen Volk sehr wünsche -
      dann werden Typen wie Erhan und Halit wohl ausgeschlossen, weil sie Ausländer sind.
      (deshalb muss bei Verhandlungen immer auch die Frage der ausländischen Kämpfer mitverhandelt werden)

      Das ist ein weiterer gewichtiger Grund, Verhandlungen abzulehnen: sie haben von Verhandlungen nicht viel zu erwarten. Der Frieden interessiert sie nicht. Es ist ihnen lieber, wenn bis zum letzten Blutstropfen gekämpft wird.

      Das syrische Volk ist ihnen egal.
      Denn sie kämpfen für den Islam.
      (der wird, wenn sie so weiter machen, untergehen ...)

      Löschen
    2. "Wenn eine russische Bombe neben ihm einschlägt wird er Rotz und Wasser heulen,"

      Kaum , angeblich muss man sich dazu in einem Kindergarten aufhalten oder zur Schule gehen.

      Löschen