Dienstag, 4. August 2015

Der Urlaub ist des Georgs Lust

Der Sommer hat seinen Höhepunkt erreicht, und so ist es wie jedes Jahr an der Zeit diesen zu nutzen, weswegen ich mich für 2 Wochen in die Ferien verabschiede, auf dass meine bleiche Haut noch etwas Sonne erhaschen kann. Am Mittwoch, den 19.August, bin ich wieder - so die heilige Boeing dies will - an der Tastatur, und mache mich über all die Spinner lustig, die sich für die Milchbrot-Reinkarnation des Propheten halten.

Wobei...vielleicht habe ich das gar nicht nötig, dringen ja aus NRW Erzählungen über scharfe Geschütze an mein ungläubiges Auge:

http://www.wn.de/NRW/2066790-NRW-bietet-Islamisten-die-Stirn-Innenminister-Jaeger-startet-Aufklaerungskampagne

Ja, er hats furchtbar drauf, der Jäger, verteilt er nun ja - mit einer Kinderschere zwischen den Zähnen - Broschüren gegen den Extremismus. Wahnsinn, dieser Mut! Und meine Hochachtung für diese Eier! Wenn wir noch ein wenig warten, dann knotet er dem Nagie am LIES!-Stand noch heimtückisch die Schuhbänder zusammen, der alte Domplattenrambo. So ein Rabauke aber auch.

Guten Tag und bleiben Sie mir gewogen

PS.: Kommentare werden bis zu meiner schreibtechnischen Rückkehr natürlich weiterhin freigeschaltet.


Kommentare:

  1. Ich wünsche dir einen schönen Urlaub, Georg.

    Ich hoffe, du bist nicht auf die "Stimme der Wahrheit" reingefallen und hast das wunderschöne Land des IS-Terrors gebucht, mit all seinen Annehmlichkeiten, die sooooo schön sind ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Land ohne Lagavulin und Zigarren kann nicht schön sein.

      Löschen
    2. Wo Du die Zigarren erwähnst Georg, auch ich werde mich ab nächster Woche in den Urlaub begeben, um das Land der von Hand gerollten Zigarren zu bereisen, was mich nicht davon abhalten wird auch weiterhin ein Auge auf das globale Netz zu werfen.

      PS: Ich gehöre jetzt nicht unbedingt zu den Genießern der rauchbaren Kunst, (was nicht ist, das kann ja noch werden,) jedoch hat mich Michael Moore auf den Geschmack gebracht um das Land zu begutachten, wo die Zigarren noch echt sind und der Rum rauchzart genossen wird.

      PPS: Eine gerauchte Zigarre und ein leer getrunkenes Glas Rum sagen immer dann sehr viel über den Verlauf eines gelungenen Tages aus, wenn die Nacht über den Genüssling zu seiner gesamten Zufriedenheit hereingebrochen ist! ;-)

      In diesem Sinne Georg: Komme gesund an, genieße eine tolle Zeit und komme gesund zurück!

      Papa Bossi

      Löschen
  2. Jetzt auch in Irland: Radikalisierung junger Muslime!
    Die Scheiße breitet sich immer weiter aus: http://www.independent.ie/irish-news/we-hate-westerners-we-are-isis-chilling-words-of-irish-muslim-teens-to-cleric-31425033.html
    In diesem Artikel wird wieder deutlich, dass es nur noch um Hass geht. Die Jugendlichen finden den Hass cool, der in religiösem Gewand daher kommt. Hoffentlich hören die irischen Behörden auf den Warner. Und auch hier hieße Prävention nicht mehr Religion, sondern weniger!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ein Bericht aus Dänemark über den Kopenhagen-Terrorist und sein Umfeld:

      Yet it was also a way to say to Danish society “up yours, we will be defiant,” said Ranstorp. “This is an anti-West sentiment that is growing. And it’s growing in our cities and our neighborhoods. How do you devise policy for that?” The Al Qaeda narrative that the West is at war (both figuratively and literally) with Islam, once a peripheral, extremist view, has now become mainstream for young Muslims raised amid the discourse of the war on terror, Abu Ghraib, and Guantánamo.

      http://www.newrepublic.com/article/122421/jihadist-copenhagen

      Das nimmt alles eine ganz hässliche Richtung.

      Löschen
    2. "Das nimmt alles eine ganz hässliche Richtung."

      Auch wenn der IS leichte Gebietsverluste erleiden muss, kann er durch seine Werbung sehr viele Menschen auf der ganzen Erde erreichen. Diese Werbung wirkt auf einen Teil davon sehr verführerisch.

      Ich glaube das nimmt kein gutes Ende. Wir müssen vielmehr damit rechnen, davon selbst intensiv in den nächsten Jahren/Jahrzehnten betroffen zu sein. Vielleicht kommt es wirklich hart auf hart.

      Hier sieht man hervorragend, dass man Ideen nicht töten kann. Diese Idee findet in immer mehr Köpfen Verbreitung und man kann nichts dagegen tun.

      Der IS ist bei weitem noch lange so schlimm wie der NS, aber eine Sache macht sie gefährlicher: Wenn deren Führer stirbt, werden sie nicht aufgeben, denn das ein weltlicher Führer. Sie werden einfach ersetzen und tatsächlich bis zum letzten Tropfen Blut kämpfen.

      Als der Weltkrieg für die Deutschen verloren schien, gaben sie auf. Als Hitler starb, dann endgültig. Der IS hängt aber nicht an weltlichen Personen wie Hitler sondern er hängt an Übernatürlichem und lässt sich davon leiten. Es ist also völlig egal ob Al-Baghdadi stirbt oder ob der IS riesige Verluste erleidet, sie werden sich davon wohl nicht beeindrucken lassen und aufgeben (wie es die Deutschen taten). Das macht den IS gefährlicher.

      Löschen
    3. Nicht "weltlicher Führer", er gilt ja gerade als religiöser Führer. Ändert ja trotzdem nichts an meinen Aussagen.

      Löschen
    4. 4. August 2015 um 15:03

      "Das macht den IS gefährlicher."

      Nä. Der weitaus größte Teil vom IS besteht aus Söldnern und einfachen Kriminellen. Völlig unideologisch.

      Der überwiegende Teil der fanatisierten ausländischen Spinner (und sooo viele sind das auch nicht mehr) ist auf einem temporären Trip- die sterben jetzt halt oder manche hören dann einfach wieder auf. Andere gehen halt in neue Terrorgruppen auf.

      Aber der "IS" wird zerlegt und existiert dann nur noch als Terroridee.


      Löschen
    5. Anonym4. August 2015 um 15:03

      "Der IS hängt aber nicht an weltlichen Personen wie Hitler sondern er hängt an Übernatürlichem und lässt sich davon leiten."

      In Deutschland gibt es viele Vertreter des Islam die behaupten dass der IS nichts mit dem Islam zu tun hat. Somit kommt der Islam dann für den IS auch nicht als übernatürliche Erscheinung infrage.

      Und so frage ich: Welche übernatürliche Erscheinung könnte für den IS dann überhaupt infrage kommen, wenn die in Deutschland lebenden Vertreter des Islam immer wieder behaupten dass der IS nichts mit dem Islam zu tun haben kann?

      Wenn die in Deutschland lebenden Vertreter des Islam Recht haben, dann kann sich der IS den Islam nicht als übernatürliche Erscheinung zu Nutze machen.

      Sollten die Vertreter des Islam Unrecht mit dieser Aussage haben, dann könnte das auch mit einer gewissen Absicht geschehen sein, weil sie uns etwas glaubhaft machen wollen, was dann jedoch durch diesen Widerspruch nicht glaubhaft sein kann.

      Entweder ist es wahr dass der IS zum Islam gehört, oder es ist unwahr dass der IS zum Islam gehören kann. Jetzt stellt sich nur noch die Frage, von welcher Seite aus wir angelogen werden und von welcher Seite die Wahrheit ausgesprochen wird.

      Bedenken Sie bitte dabei dass es in dieser Entscheidungsfrage zwischen Lüge und Wahrheit nur zwei Kandidaten geben kann, die diesbezüglich zur Auswahl stehen, auf der einen Seite der IS, der vorgibt zum Islam zu gehören , auf der anderen Seite die in Deutschland lebenden Vertreter des Islam, die da behaupten dass der IS nicht zum Islam gehört.

      Löschen
    6. "Bedenken Sie bitte dabei dass es in dieser Entscheidungsfrage zwischen Lüge und Wahrheit nur zwei Kandidaten geben kann, die diesbezüglich zur Auswahl stehen, auf der einen Seite der IS, der vorgibt zum Islam zu gehören , auf der anderen Seite die in Deutschland lebenden Vertreter des Islam, die da behaupten dass der IS nicht zum Islam gehört."
      Der hier existierende öffentliche Islam ist ja im wesentlichen die türkische Version die durch DITB vertreten wird. Das sind schon mal Sunniten wie IS.
      Obertürk Erdogan :
      "Wie Memri berichtet, haben diejenigen von uns, die unermüdlich predigen, dass es etwas wie einen "moderaten Islam" nicht gibt (wohingegen es selbstverständlich moderate Moslems gibt) Schützenhilfe von sehr unerwarteter Seite erhalten – und zwar vom türkischen Ministerpäsidenten Recep Tayyip Erdogan (Foto).

      Erdogan sagte im Kanal D TV über den Begriff "moderater Islam", der im Westen oft zur Beschreibung seiner Partei AKP benutzt wird:

      Diese Bezeichnungen sind sehr hässlich, es ist anstößig und eine Beleidigung unserer Religion. Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam. Islam ist Islam und damit hat es sich."
      Da sich ja Muslime im Prinzip nicht bekämpfen dürfen erklären sich die Parteien in Nahost rudelweise gegenseitig zu "Ungläubigen" . Nach Koran geht das zwar nicht, da gibts nur
      gute und weniger Gute, aber rausschmeissen kann man garnicht.
      Erst recht nicht durch weltliche Institutionen wie das pakistanische Parament, was der gesamten Ahmadiyyah Bewegung das Recht abgesprochen hat sich Muslime zu nennen. (moderate Muslime sind höchstens die die zwar durch Geburt zwangsweise welche sind, aber mit der Religion nichts zu tun haben wollen. Davon gibts etliche hier).
      Wie die Menge der Passchristen, die als Kleinkind zwangsgetauft wurden, wie auch die Zwangsbeschneidung von Kleinstkindern). Den Islam gibts ja nicht, die übergrosse Menge der heutigen Muslime lebt ja in Fernost, Indonesien usw.
      Da herrscht ein synkretischer Islam, der mit Nahost so recht wenig zu tun hat.

      Löschen
    7. 5. August 2015 um 03:59


      LAAANGWEILIG!

      IS= Terror.
      Der Großteil echter Muslime distanziert sich von denen.
      Ein extremistischer Teil nicht.

      Löschen
    8. Anonym5. August 2015 um 05:50

      Außer zu der Abgabe eines dummen Kommentars bist du wirklich zu nichts zu gebrauchen, denn du kannst ja noch nicht einmal auf den Kommentar von Anonym 03:59 genauer eingehen, geschweige denn seinem Kommentar etwas entgegen bringen.

      Du selber bist derjenige der laaaaangweilig ist und dazu auch noch keine Ahnung hat- aber davon hast du mehr als genug! :)

      Du bist bestimmt auch so eine hohle Wundertüte aus der salafistischen Salatkiste! :-))))))))

      Löschen
    9. @Anonym 5. August 2015 um 05:50

      "IS= Terror. Der Großteil echter Muslime distanziert sich von denen. Ein extremistischer Teil nicht."

      Dann gehört Yasmin Fahimi als SPD-Generalsekretärin und als echte Muslima auch zum extremistischen Teil, der sich nicht von dem IS distanziert!

      Fahimi: IS nicht islamisch

      http://www.pro-medienmagazin.de/politik/detailansicht/aktuell/fahimi-is-nicht-islamisch-89351/

      Wer hat uns verraten, …..

      Löschen
    10. "Der Großteil echter Muslime distanziert sich von denen.
      Ein extremistischer Teil nicht."

      Ein echter Muslim kann sich garnicht distanzieren , er muss dem Iman seiner Moschee folgen.
      Wär ja noch schöner wenn in einer abrahamitischen Glaubensgemeinschaft jeder seine eigene Meinung hat, seht unsere Großkirchen hier an.
      Da kommst du in die Hölle nach einer Scheidung, kann man sich distanzieren wie man will, muss man schon austreten.

      Islam sind Gottes Gesetze, wie kann man sich da distanzieren von der ummah. Das Kalifat ist für alle anzustreben und wenn eine schlechter Herrsche kommt, hat nach der sunna der Muslim eben Pech gehabt, darf sich aber nicht erheben sondern muss halt auf bessere Zeiten warten.
      Die sunna wird einem doch sonst auch ständig präsentiert.

      Löschen
    11. "Sie werden einfach ersetzen und tatsächlich bis zum letzten Tropfen Blut kämpfen."
      Realistischer wäre bis das Geld alle ist.
      Galt immer schon "ohne Mampf kein Kampf".
      Momentan ist der Sold 400$, pro Frau 100$, Kind 50$.
      Langsam geht aber das Geld aus, weil die überrannte Bevölkerung ausgeblutet ist, da sich ein ganzer Teil durch Entführung und Lösegeld ganz islamisch, Steuern jetzt schon bei 7,5 % , 5,5 % über dem islamische erlaubten und Flucht der Bauern leidet. Ohen Expansion, auch ganz islamisch, können die nicht existieren, da kein Eigenwert geschaffen wird.
      Geplündert ist auch so gut wie alles und das Ölgeschäft arg rückläufig durch die Bombardements und die Abschneidung von US und Türkei des Schmuggels. Zudem sinkt der Absatz, da das Öl inernational eingebrochen ist und sich der Mehrgewinn durch das billige IS Öl, schlecht raffiniert, nicht mehr durch das erhöhte Risiko rechtfertigen lässt. Da geht das Geld aus.
      Die Profite der Banken sind inzwischen so abgezogen worden, das sie schon zusammenklappen.
      "Kidnapping and ransom doesn’t pay

      Extorting money from hostages has also been a lucrative source of income for Daesh, local sources said.

      But this is hardly a sustainable business strategy, as Schanzer noted.

      Opportunities to seize Westerners are becoming ever more limited, as more precautions are taken.

      “Arrests and executions are common, so that Daesh can appropriate the wealth of the accused person, without appearing to act lawlessly,” adds Jiyad.

      “Crime of this sort doesn’t pay in the long run. It cannot be continued once it has already been tried in a given location,” according to the Barcelona Centre. " usw......
      http://www.albawaba.com/business/daesh-struggles-revenues-militants-face-financial-challenges-727294

      "Outlook is grim

      The challenge for Daesh is that its expenses are high. According to sources in Syria, a Daesh fighter takes home $400 per month in salary, and if he is married he also get paid $100 for each wife and $50 for each child.

      Along with the need to purchase weapons and pay its officials, the total annual bill for Daesh is about $360 million, according to Daniel Glaser, a terrorism expert with the US Treasury.

      This has caused economic disruption in the occupied territories. The cost of gas for heating, of food, and of household requisites has gone up nearly five times in the occupied territories, Schanzer said.

      A poor harvest in the fall could make grim economic conditions much worse, analysts warned.

      Meanwhile, there is increasing pressure from coalition attacks and law enforcement crackdowns on oil smuggling.

      “Daesh depends ultimately on territorial expansion to obtain funds, because it loots the territories that it governs,” Schanzer continued. As Daesh fails to conquer new territory, its economy is bound to fail."

      Löschen
    12. ""Sie werden einfach ersetzen und tatsächlich bis zum letzten Tropfen Blut kämpfen."
      Realistischer wäre bis das Geld alle ist."

      Das Blut wird gebraucht werden, das medizinische Wesen
      ist vielseitig zusammengebrochen, Keine Medikamente, keine Fachärzte, keine Geräte und keine Ersatzteile.
      Baby/Kindersterblichkeit wieder exorbitant hoch wenn nicht kerngesund.
      Ausserdem drohen Epidemien, in Raqqah sind die ersten AIDS
      Fälle aufgetaucht.Das liegt meist an mangelnder Vorsorge früher waren zB AIDS Tests vor der Hochzeit vorgeschrieben,
      jetzt nicht mehr möglich. Durch dauernden Kurzehen, wo die Frauen eines Gefallenen weitergereicht werden, das Sklavenvergewaltigen etc. ist die Kontrolle zusammengebrochen. Imprungen kann man gleich vergessen.
      Es ist eine Sache rumzuballern oder die Wasser/Strom/Medizi/Nahrungsmittel versorgung sicherzustellen.
      Held sein kann jeder Idiot, der nicht mal weiss wann man aussät
      und die sind weg. Was man vorher zerschmissen hat wie Wasserwerke sollte man wieder aufbauen können, dazu brauchts aber mehr als eine Flinte auseinander und zusammenzubauen.
      http://www.csmonitor.com/World/Middle-East/2015/0803/Under-Islamic-State-s-strictures-health-care-falls-on-harder-times

      Löschen
    13. "the total annual bill for Daesh is about $360 million"

      Peanuts. Allein Katar hat die letzten Jahre über 1 Mrd. $ jährlich in den Terrorismus in Syrien aka "Demokratiebewegung" investiert.

      Auch die Gesamtinvestitionen der Amerikaner in die Milizen dort ist höher, der Saudis wesentlich höher.

      Da würde schon genug für den IS übrig bleiben.
      Aber eventuell soll dieses Projekt jetzt gestoppt werden und die Entscheider vom IS sind hörig für die Befehle von aussen.

      Löschen
    14. ""the total annual bill for Daesh is about $360 million""
      War pro Monat gemeint. News machen auch mal Fehler.
      Was Katar genau wo macht dürfte kein Schwein wissen, da wohl einiges aus Privatschatullen kommt, wie auch saudische
      Finaziers nicht unbedingt mit der offiziellen Linie übereinstimmen.
      Das reine Geld ist auch nicht so Massgebend, man kann mit wenig sehr viel erreichen, wenn die Patienten ausreichend leidensfähig sind.
      Die US haben in die mickrige Truppe von 64 Kämpfern mit allen Anlaufkosten für 5000 beacsichtigte ca. 28 Mio. investiert.
      Verzugslos wurde die Minitruppe von der Al Nusra zu Hälfte inkl. Kommandeur entführt. Die mögen keine Konkurrenz.
      Jetzt will die US EInsätze fliegen um ihre Reballen gegen die anderen Rebellen zu verteidigen.
      In dieAusrüstung der irakischen Armee wurden 25 Mrd. $
      investiert, was großzügig teils an IS weitergereicht wurde.
      U.a. in Mossul alleine, wo eine ganze Armee abgehauen ist, 5000 Humvees.
      Muss schon Absicht gewesen sein, das Gerät zu Flucht zu benutzen statt zu Fuss abzuhauen oder kaputtzumachen,
      so blöd ist nicht mal ein Iraker ohne Absicht.

      Löschen
    15. Anonym4. August 2015 um 15:03

      "Diese Idee findet in immer mehr Köpfen Verbreitung und man kann nichts dagegen tun."

      Oh doch, man kann!

      Löschen
    16. cairn5. August 2015 um 15:40

      Du hat nicht alleine das Gefühl, dass hier absichtlich Militärmaterial in riesigen Mengen an Terroristen geliefert wurde.
      War ja auch nicht das erste Mal, selbst die Toyota-Fahrzeuge der Truppe waren ein paar Monate vorher von der Anti-Assad-Allianz geliefert worden und dann- upps- "geraubt".

      In dem Umfang hat das aber zig Mitwisser- bisher habe ich jedenfalls noch nie eine konkrete Erklärung darüber gelesen, wer just in dem Mossul-Moment den IS praktisch aufgebaut hat.

      Löschen
    17. Bin mal gespannt, wann sich die ersten Verschwörungstheoretiker einen neuen dunklen Strippenzieher hinter dem Scheinkalifat zurechtspinnen!? XD

      www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/vw-rivale-toyota-faehrt-rekordgewinn-ein/12143118.html

      Ich Bin Sleid

      Löschen
    18. "Nä. Der weitaus größte Teil vom IS besteht aus Söldnern und einfachen Kriminellen. Völlig unideologisch.

      Der überwiegende Teil der fanatisierten ausländischen Spinner (und sooo viele sind das auch nicht mehr) ist auf einem temporären Trip- die sterben jetzt halt oder manche hören dann einfach wieder auf. Andere gehen halt in neue Terrorgruppen auf."
      Da hat man überhaupt keinen Überblick, die Hauptbegriffe
      sind so IS und Al- Nusra.
      Da subsumiert sich aber alles mögliche in ständig wechsenden Koalitionen drunter, nur mal ein Beispiel aus einer einzigen Gegend
      "he violent clashes continue in the countryside of Jesr al-Shoghour in Idlib and Sahl al-Ghab in the northwestern countryside of Hama between Hezbollah and the regime forces supported by gunmen loyal to them from Syrian, Arab and Asian nationalities against al-Haq Brigade, Jund al-Aqsa, Jabhat Al-Nusra, al-Sunna Army, Ansar al-Dien front, the Turkestan Islamic Party, Ansar al-Sham, Ajnad al-Sham, al-Sham Brigade, infantry division 111, infantry division101, Soqur al-Jabal brigade, Soqur al-Ghab, Junud al- Sham al-Shishan, the Islamic Ahrar Movement and other rebel and Islamic factions ....
      Nach dem Vereinsgesetz da kann man ab 7 Mann eine Bande bilden, dazu kommen noch die lokalen Stammeskämpfer NDF und Dorfmilizen. Und das ist keine grosse Gegend.
      http://www.syriahr.com/en/2015/08/hit-and-run-battles-in-sahl-al-ghab-and-in-the-countryside-of-jesr-al-shoghour-and-intense-shelling-by-the-regime-forces-and-helicopters-on-the-area/

      Löschen
  3. Ring frei, für Kommentare! Denn wieder wird es eine Zeit in der unsere lieben Mitbürger mit salafo-radikalo-islamischen Hintergrund ihren Senf abgeben werden... uff

    AntwortenLöschen
  4. Ich hoffe Sie werden in ein islamisches Land reisen, und dort rechtgeleitet werden. Amin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Ich schätze mal, der Georg ist gegen eine "Rechtleitung" gut gewappnet. Da friert eher die Hölle zu, um mal ein Beispiel zu nehmen, das Gläubige auch verstehen.

      Löschen
    2. 3:49

      Mein Gott ist nicht dein Gott, doch welcher Gott ist Gott?

      Löschen
    3. Bleib lieber gesund und gottlos glücklich!

      Löschen
    4. Welche islamische Staaten eignen sich denn am besten, um rechtgeleitet zu werden - Pakistan, Afghanistan, Saudi-Arabien, Iran, Somalia...?

      Löschen
    5. "Ich schätze mal, der Georg ist gegen eine "Rechtleitung" gut gewappnet."
      Na ein Navi wird er schon haben, deutlich aktueller als die Ortsangaben in Koran und Sunna. Da gibts ja
      keine updates mehr seit 1600 Jahren. Nur noch die alten Einbahnstrassen.

      Löschen
  5. Innenminister Jäger... nach 5 Jahren Jihadreisen aus dem Rheinland und Bergischen Land, König Fahd-Akademie, Lies-HQ und salafistischen Schwerpunkten in diesem Bundesland....

    hilft jetzt sicher "Aufklärung".

    Weiter geht es. Salafisten mit Hartz IV-Interesse ziehen am Besten in die Hochburgen in NRW.

    AntwortenLöschen
  6. @Anonym 4. August 2015 um 03:49, was habt Ihr immer mit eurem rechtgeleitet werden? Ich war in meinem Leben schon des Öfteren in Ägypten und in der Türkei, dort hat aber nie jemand versucht mich rechtzuleiten und selbst in der Riesenmetropole Istanbul blieb ich davon verschont. Wozu sollte ich mich dann von den Anhängern der Salafiyya in Deutschland rechtleiten lassen, wenn ich dadurch zum radikalen Steinzeitislamismus verführt werde? Das macht für mich als aufgeschlossenen Europäer gar keinen Sinn, indem ich durch diese Rechtleitung meine eigene Herkunft verleugnen und diese letztendlich auch in allen Belangen abschaffen müsste. Und was sollte ich eigentlich unter einer vollzogenen Rechtleitung nach deiner Vorstellung verstehen? Etwa die Einführung eines Kalifats, wo die Religionspolizei durch ihre Diktatur alles niederknüppelt oder direkt vor Ort niedermetzelt, was ihr nicht in den Kram passt und wo sich die Bücherverbrennungen wiederholen, und das nur weil in ihnen Dinge geschrieben stehen, die mit dem Islam und seinen Lehren nichts gemeinsam haben?

    Nein danke, ich möchte und muss nicht rechtgeleitet werden, da mir diese altreligiöse Rechtleitung wie ein Versuch durch eine Steinzeitreligion zur Zurechtweisung vorkommt, durch die nur noch die Gewalt von Steinzeitislamisten das gesamte Leben diktiert und über Leben und Tod der Menschen entscheidet. Wo bliebe dann überhaupt noch die persönliche Freiheit, an das zu glauben, was den Menschen für wahr oder unwahr erscheint und wo würde die Freiheit landen, wenn man in seiner Autonomie durch einen Steinzeitislam anschließend vorgeschrieben bekommt, was man wann tagtäglich zu tun oder zu unterlassen hat? Nein und nochmals nein, in dieser diktatorischen Sklavenhaltung habe ich nichts, aber auch rein gar nichts verloren, weil der eigene Gedanke nur dann frei- und ausgelebt werden kann, wenn er keiner Diktatur und keiner von Menschen gemachten Blut-Zensur unterworfen wird.

    Wenn die Selbstbestimmung jedes einzelnen Menschen in ein versklavtes Kollektiv zur hörig gemachten Gemeinschaft endet und durch eine allmacht- beanspruchende Religion umgewandelt wird, dann haben sich diejenigen zu Göttern aufgespielt, die es sich anmaßen über die Menschen zu entscheiden, denen die Freiheit der Selbstbestimmung wichtiger ist, als ein unmündiges Leben zu führen, welches dann in der Versklavung zwangsläufig den erzwungenen Untergang finden würde.

    Viel Spaß Georg E. und lasse dich auch weiterhin nicht durch fehlgeleitete Religioten beirren.

    AntwortenLöschen
  7. Von wegen Urlaub !

    Georg (natürlich ganz RECHTS im Video) und seine Kommentatoren-Freunde in Trier aufgetaucht :

    https://www.youtube.com/watch?v=h4QUC0aXN8M

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie sich die Faschisten doch immer gleichen: https://www.youtube.com/watch?v=CoBCVZ8Jsg8

      Löschen
    2. Nazis und Salafisten sind Brüder im Geiste, beide lehnen die Demokratie und Menschenrechte ab.
      Wie kommst du also dazu, jemanden als Nazi zu bezeichnen, der über die Salafisten-Szene in Deutschland aufklärt?

      Löschen
    3. Gegen Juden, gegen Schwule, gegen Demokratie: unterbelichtete Radikale vereinigt euch!

      Löschen
    4. "Nazis und Salafisten sind Brüder im Geiste, beide lehnen die Demokratie und Menschenrechte ab."

      Und wie werden diese dummen Spinner überall genannt? SalaNazis ohne Verstand!

      Löschen
  8. Man sollte ja eigentlich den Anfängen wehren. Es erscheint schon ziemlich spät! Sind die deutschen Politiker feige? - Weicheier? - Linksromantiker? -

    AntwortenLöschen
  9. Wollt ihr den globalen Abu Nagie? Nö, ich hätte lieber ein leckeres Maoam!

    "Die LIES!-GmbH des Herrn Abou Nagie ist eine Firma, die seit dem 24. September letzten Jahres angemeldet ist. GmbH sind Wirtschaftsbetriebe, die Erzielung von Gewinnen ist zentraler Aspekt. Auch wenn Herr Abou Nagie verschiedentlich noch unter einer LIES!-Stiftung Aktionen initiiert, sind doch alle aktuellen Betätigungen maßgeblich dieser GmbH zuzuordnen. Die Aufschrift auf den Spendenbüchsen ist im Grunde eine Irreführung. Man spendet einer GmbH, nicht einer Stiftung. Die Stiftung war nie registriert, war also eine freie Rechtsform, die keinerlei Kontrolle oder Vorbedingung unterliegt. Im Prinzip kann sich jede Personenvereinigung so nennen. Das wird allenfalls genauer betrachtet, wenn jemand gezielter nachfragt oder wenn die Steuerfahndung der Meinung ist, es handele sich um eine Möglichkeit, Gewinne zu tarnen."

    https://vunv1863.wordpress.com/2015/07/16/lies-wollt-ihr-den-globalen-nagie/

    Die LIES-GmbH ist in Köln gemeldet:

    http://lies_verlag_gmbh-koeln.firmen-informer.de/#

    AntwortenLöschen
  10. "http://lies_verlag_gmbh-koeln.firmen-informer.de/#"
    Wenn man da mal nachschaut

    Lies! Verlag GmbH
    Adresse: Sintherer Holzweg 1, 50259 Köln

    findet man auch einen link Anfahrt.
    Da landet man bei

    Reitschule & Reitstall Oswald Hübsch, Sintherner Holzweg 1, 50259 Pulheim, Deutschland

    ??????

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Scheinadresse?

      http://www.morgenpost.de/berlin/article104818776/So-nutzen-Kriminelle-das-Melderecht-aus.html

      Löschen
  11. "http://lies_verlag_gmbh-koeln.firmen-informer.de"
    Wie vereinbart sich der alleinige Gesellschafter mit Hartz V.
    Als einzelner Gesellschafter ist man doch auch persönlich haftbar.
    Wenns mal schiefgeht/pleite geht, Kredite nicht zurückgeuahlt werden. der Lealsing Vertrag für das AUto platzt, kann man nicht zahlen weil auf Stütze ?
    Auch ein Geschäftsmodell.

    AntwortenLöschen
  12. Sollte das Finanzamt so blöd sein? Ich glaube das eher nicht. Es scheint sich eher um eine raffinierte Gestaltung - mit Hilfe durch sehr fachkundige Leute - zu handeln.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Sollte das Finanzamt so blöd sein? Ich glaube das eher nicht. Es scheint sich eher um eine raffinierte Gestaltung - mit Hilfe durch sehr fachkundige Leute - zu handeln. "
      Das Finanzamt ist verdammt unterbesetzt, ist auch keine Strafverfolgungsbehörde, die gehen erstmal dahin wo was zu holen ist. Kleine Firmen werden vielleicht mal alle 10-20 Jahre kontrolliert.
      Nur das man bei manchen Firmen die Unschuldvermutung
      unangebracht ist.
      Da muss man sie aber draufstupfen.

      Löschen
  13. Benny4. August 2015 um 07:40

    also Nazis und Salafisten sind das gleiche , ich wüsste nicht das zb. ein schwarzer bei den Nazis willkommen ist. ISlam hat mit Nationalstolz nichts am Hut und auch die Lüge das die Muslime mit Hitler gekämpft haben ist shit es waren nur einige Zehntausend Bosnische Muslime.
    Vor 8 Jahren hat sich keiner an den Salafisten gestört , es waren einfach orthodoxe Msulime jetzt aufeinmal sind sie Gefahr Number One oder was haha
    Aber klar Lies ist ISIS deshalb gibts auch Lies länger was haben sie den vorher gemacht bevor sie für Leis rekrutiert haben angeblich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Aber klar Lies ist ISIS deshalb gibts auch Lies länger was haben sie den vorher gemacht bevor sie für Leis rekrutiert haben angeblich?"

      Kiffen, Dealen, Breakdancen- die Standardhistorie von Verunsicherten, die eine zeitlang vom Salafismus angezogen werden, wegen "Gemeinschaft" und "endlich konkrete Richtung in meinem Leben". Die springen aber auch wieder ab von dem Trip, weil Autoritäten nicht respektierend und das Ganze auch zu anstrengend ist.

      Innerhalb von 2-3 Jahren muss dieses Klientel aktiv in den Gewalt-Jihad, sonst war das ganze Anwerbungsgelaber letztlich für die Katz und die Typen machen wieder was anderes.

      Löschen
    2. "Aber klar Lies ist ISIS deshalb gibts auch Lies länger was haben sie den vorher gemacht bevor sie für Leis rekrutiert haben angeblich?"
      Frag sie doch mal, Nagie war Pleitegeier mit einem Haufen Schulden und hat brav das Händchen hochgehoben, hat früher schon nicht auf die Reihe bekommen.
      Jetzt hat er eine neue GmbH gegründet die in Pferdeboxen logiert.
      Wahrscheinlich Araber Gestüt, reitet bald vor.
      Ach, er soll ja ein steinalter Greis mit den üblich Beschwerden sein.
      Hat wohl schon Hüfte und Rücken und erst die Blase , ohoh.

      Löschen
    3. Die MIT GROSSEM ABSTAND meisten Muslime haben sogar GEGEN die Nazis gekämpft! Und zwar in Nordafrika an Seite der Alliierten. Den Aufruf des Großmuftis von Jerusalem sind hingegen nur eine Handvoll Muslime gefolgt. Die Lüge der Islamhasser wird nicht richtiger, auch wenn sie sie tausend Mal wiederholen.

      Aber du sprichst ein wichtiges Problem an: Leute wie Ferid Heider, Abdul Adhim usw. sind einfach nur sehr fromme Muslime, ähnlich wie sehr fromme Christen, diese werden mit IS-Leuten in einen Topf geworfen, obwohl sie nichtmal ansatzweise so "radikal" wie ein Pierre Vogel sind. Und selbst dieser unterstützt den IS nicht und lehnt Selbstmord-Anschläge ab.

      Wenn man nicht mal sehr fromm als Muslim sein kann, ohne in diese Schubladen gesteckt zu werden, ist doch das irgendwie problematisch und wem nützt das? Der Islamkritik? Dem besonders radikalen Islam gar??

      Es gibt aber sicher auch Extremisten, bei denen die Nazis eine höhere Rangstufe haben als die Demokraten.

      Löschen
    4. "Die MIT GROSSEM ABSTAND meisten Muslime haben sogar GEGEN die Nazis gekämpft! Und zwar in Nordafrika an Seite der Alliierten."
      Nenn mal Daten, welche muslimischen Verbände gab es denn, die nennesnwwrt waren ?
      Ich fang mal an ,die bei den Deutschen kämpften

      13. Waffen-Gebirgs-Division der SS „Handschar“ (kroatische Nr. 1): ca. 25.000
      21. Waffen-Gebirgs-Division der SS „Skanderbeg“ (albanische Nr. 1): (von Italienern besetzt) ca. 5.000 bis 6.000

      Bei Bedarf gerne mehr.

      Löschen
    5. "Die MIT GROSSEM ABSTAND meisten Muslime haben sogar GEGEN die Nazis gekämpft! "
      Grossem Abstand zu was, den Gesamtmuslime ?
      Wieviele von den 1,5 Mrd. waren das denn.

      Löschen
    6. "Die MIT GROSSEM ABSTAND meisten Muslime haben sogar GEGEN die Nazis gekämpft!"
      Schau mal :Akten zur Aufstellung der "turkmuselmanischen" SS-Division "Neu-Turkestan",.
      Eine ganze Division.

      Löschen
    7. "obwohl sie nichtmal ansatzweise so "radikal" wie ein Pierre Vogel sind. "
      Die Scharia zu befürworten reicht vollkommen um radikal zu sein.
      Wer lehnt die ab ?
      Den Koran zu befolgen in allen Punkten ist schonmal radikal.
      5, 33
      Der Lohn derer, die gegen Allah und Seinen Gesandten Krieg führen und Verderben im Lande zu erregen trachten, soll sein, daß sie getötet oder gekreuzigt werden oder daß ihnen Hände und Füße wechselweise abgeschlagen werden oder daß sie aus dem Lande vertrieben werden. Das wird für sie eine Schmach in dieser Welt sein, und im Jenseits wird ihnen eine schwere Strafe zuteil. "

      Wenn das nicht radikal ist, solche Gelüste zu haben.

      Löschen
    8. "Und selbst dieser unterstützt den IS nicht und lehnt Selbstmord-Anschläge ab. "
      Köpfen , peitschen,abhacken von Gliedern lehnt er offensichtlich nicht ab.
      Homosexualität lehnt er ab, steht nichts von im Koran.
      das er 5, 33 ablehnt hab ich auch noch nicht gehört.
      Das er sich nur solange an die Hausordnung hier hält , bis sich die Verhältnisse ändern hab ich allerdings gehört und gesehen.

      Das er wie die damaligen Salafi lebt hab ich nun garnicht gesehen.

      Löschen
    9. Was soll der selbstmitleidige Schwachsinn? Zweifellos verfolgen die Dawah-Aktivisten dasselbe Ziel wie die Dschihadisten des IS: Die Errichtung eines Gottesstaates, in dem die Scharia als Rechtsordnung gilt. Da nützt auch die scheinheiligste Distanzierung von anderen Extremisten nicht. Ich werde sicherlich jeden bekämpfen, der Gottlosigkeit unter Strafe stellen will. Und erzähl uns keine Märchen zum angeblich nicht vorhandenen Rassismus in islamischen Gesellschaften. Ich bin jedenfalls froh, weitaus weniger ideologische Schnittstellen zu den Nazis zu haben als ihr (Stichwort: gegen Schwule, gegen Juden und gegen Demokratie). WäreT ihr bereit, eure Religion privat zu praktizieren (so wie dies bis vor acht Jahren weitgehend geschah), wäre der Salafismus wohl niemals Thema dieses Blogs geworden. Zeig mir ein islamisches Land in dem die christliche Mission erlaubt wird, aber nein, Apostasie muss ja im Islam mit dem Tod bedroht werden.

      Löschen
    10. "Vor 8 Jahren hat sich keiner an den Salafisten gestört ..."

      Vor 8 Jahren standen sie auch noch nicht in jeder Fußgängerzone und haben missioniert. Vor 8 Jahren war noch nicht offensichtlich, dass Abou-Nagie von Wahhabiten aus dem Ausland finanziert wird - oder glaubst du, der hat sich das Geld von seinen Hartz IV Bezügen zusammengespart?

      Was LIES, Vogel & Co mit dem IS verbindet, ist ein gemeinsames Ziel. Das Ziel nämlich, die Welt dem Islam und seinen Steinzeitgesetzen zu unterwerfen. Wer die Scharia befürwortet, ist für die Abschaffung unseres Grundgesetzes, ist für die Abschaffung von Menschenrechten, ist für die Abschaffung von Demokratie.

      Weder ich noch 99 % der weiblichen Bevölkerung unseres Landes möchten mit einem schwarzen Müllsack bekleidet auf die Straße gehen, für Sex jederzeit verfügbar sein, geschlagen werden dürfen, wenn wir keinen Sex möchten, vor Gericht keine Chance haben, weil unsere Aussagen weniger Wert sind, als Mensch zweiter Klasse behandelt werden. Und bevor jetzt so ein Klugscheißer mit "Frauen sind unsere Perlen oder Diamanten" kommt: 99 % der weiblichen Bevölkerung braucht keinen männlichen Vormund. Wir kommen sehr gut allein klar. Wir entscheiden selbst, was für uns gut ist. Wir reden, wann immer wir wollen. Wir lassen uns bei Veranstaltungen nicht in einen Nebenraum abschieben. Wenn uns ein Mann lang genug blöd anglotzt, bekommt er den Marsch geblasen oder eine gescheuert, damit sein Hirn wieder an die richtige Stelle rutscht.

      Noch irgendwelche Fragen? Gut. Geh weinen oder beten, aber erzähl hier nichts vom Pferd.

      Löschen
    11. Der politische Islam ist in Teilen verfassungsfeindlich. Ich frage mich, warum dagegen nichts unternommen wird.

      Löschen
    12. Ich muss Clarimonde Recht geben, und das als Mann! ;-)

      Wir dürfen Meinungsverschiedenheiten haben, offen und kontrovers diskutieren, und vor allem Glauben oder nicht Glauben was wir wollen. Was viele unter "rechtleiten" verstehen kann man ja sehr schön in Ländern wie Syrien, dem Irak oder Afghanistan sehen.
      Nicht zu vergessen, so tolerante Staaten wie Saudi Arabien oder Pakistan.

      Menschenrechte, Gleichberechtigung der Frauen, Religions- oder Meinungsfreiheit werden doch in diesen Ländern mit Füßen getreten.

      Die Türkei ist auch auf dem Besten Weg zu einem "Gottestaat" zu werden. Und alles im Namen des "Herrn". Menschen, die mir offen ins Gesicht sagen, dass sie lieber auf ihre Freiheit verzichten, als ihren eigenen Kopf zum denken zu verwenden, sind mir nicht nur suspekt, sie verlieren meinen Respekt!

      Dabei spielt es nicht mal eine Rolle ob sie dem Islam, dem Christentum oder einer anderen Religion folgen. In Ländern mit christlichen Wurzeln ist auch nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen, und wir haben genügend Baustellen die hier noch offen sind. Der große Unterschied ist aber der, dass Hexenverbrennungen, Kreuzigungen und andere körperliche Bestrafungsmaßnahmen der Vergangenheit angehören.

      Dennoch darf man auch die Macht der Kirchen nicht unterschätzen. Auch wenn Deutschland für sich in Anspruch nimmt ein Säkularer Staat zu sein, so hat die Kirche noch weit mehr Einfluss, als es sein dürfte. Aber das ist noch mal ein anderes Thema.

      Zurück zum Islam. Am Islam wäre nichts auszusetzen, wenn er sich weiter entwickelt hätte. Viele Muslime haben sich weiterentwickelt, und sie wünschen sich auch eine Weiterentwicklung ihres Glaubens. Hin zu einer Gesellschaft, die ein friedfertiges Miteinander mit anderen Konfessionen, und sogar Atheisten beinhaltet. Doch die orthodoxen Strömungen machen auch hier viel zunichte, weigern sie sich doch radikal dagegen im 20ten Jahrhundert anzukommen.

      Solange der Bruder im Glauben, egal welche Untaten er anstellt, höher gestellt wird als der Ungläubige der keine Untaten begeht, solange kann der Islam nicht mit unserer Gesellschaft vereinbar sein!

      Und genau da liegt das Problem, der Islam verbietet es sich von Glaubensbrüdern zu distanzieren.

      Solange dieses der Fall ist, und eine, wenn auch schweigende Mehrheit der Muslime, dieses nicht erkennen und akzeptieren will, solange gehört der Islam NICHT zu Deutschland.

      Traurig, aber leider die Wahrheit.

      Löschen
  14. Anonym4. August 2015 um 11:35

    "Vor 8 Jahren hat sich keiner an den Salafisten gestört..."

    Auch Hitler hat damals klein angefangen, bis dass, ...der Rest der Geschichte dürfte jedem bekannt sein!

    AntwortenLöschen
  15. "Die Frankfurter Gruppierung Dawaffm wurde im Jahr 2013 verboten. Dort waren unter der Leitung von Abdellatif Rouali, einem ehemaligen Hausmeister, seit Jahren gemeinsame Aktivitäten organisiert worden. Weitere Personen, die in diesem Umfeld agierten, nennen sich Abu Dujana, Abu Abdullah (Brahim Belkaid) oder agieren unter Klarnamen wie Bilal Gümüs, Ilias Kabouchi oder Tunay Roldan. Bis zum Verbot agierte man öffentlich eher getrennt, nach dem Verbot waren die Gruppen zunehmend unter dem LIES-Logo aktiv.

    Schon 2012 unternahmen Dawaffm-Akteure eine Gruppenreise mit Abou Nagie in die Türkei, ........
    “Es ist Ashraf Rammo (28), Araber und Manager des Gangster-Rappers Massiv (27). Und: Er ist kein unbeschriebenes Blatt. Er ist Mitglied einer der schlimmsten Gewalt-Gangs aus Berlin! Er war schon in Schießereien verwickelt, saß insgesamt wegen Raubüberfällen und Körperverletzung drei Jahre im Knast!”

    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ex-knacki-banden-mitglied-manager-von-gangster-rapper-massiv-11791502.bild.html

    Als im Mai zwei Brüder, Berliner Unterweltgrößen, bei einem Unfall ums Leben kamen, postete er auf fb einen Hinweis auf deren Beerdigung und bezeichnete sie als “Löwen”:
    "
    https://vunv1863.wordpress.com/2015/07/31/kriminell-organisierte-religion-oder-religioes-organisierte-kriminalitaet/
    Mit schicken Bildchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "bezeichnete sie als “Löwen”:"
      Die werden hier eigentlich immer hinter Gittern gehalten,
      sind ansonsten die faulsten Viecher Afrikas und lassen sich von ihren Frauen versorgen.

      Löschen
    2. Die Bezeichnung als "Löwe" finde ich irgendwie putzig. Ich schätze mal, wenn Hasen muslimisch gesehen Insekten sind, gehören, salafistisch gesehen, die "Löwen der Umma" zur Gattung der Evertebrata gehören. Rückgratlos hat. ;)

      Löschen
    3. "Die Bezeichnung als "Löwe" finde ich irgendwie putzig. Ich schätze mal, wenn Hasen muslimisch gesehen Insekten sind,"
      Hasen sind im Koran jedenfalls Wiederkäuer wie Kühe,
      überschaubarer Tagesablauf, fressen, wiederkäuen, fressen wiederkäuen......zuweilen schlafen.
      Gibt auch Löwenkopfkaninchen.

      Auche eine islamische Geschichte vom Hasen und dem Löwen,
      wo der Löwe garnicht gut aussieht.

      Löschen
  16. Neues äußerst brutales IS-Video mit Abu Usama Al-Gharib und weiteren Deutschen ist aufgetaucht. Verlinken werde ich es nicht. Es ist jetzt nicht ungewöhnlich für den IS, aber diesen Mann kannte man bisher nur als Prediger und es ist überaus schockierend, wenn man ihn dann so erlebt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn Abu Usama Al-Gharib jemals ein Prediger gewesen sein soll, dann ist er aber sehr schnell zu einem Hassprediger aufgestiegen und wenn man sich dazu seine Vita betrachtet, dann wundert man sich nicht mehr darüber dass er als Mohamed Mahmoud (alias Abu Usama Al-Ghareeb) zu einem eiskalten Massenmörder geworden ist.

      Löschen



    2. https://ojihad.files.wordpress.com/2012/08/mohamed-mahmoud-denis-c.jpeg


      Gut, dass die Öffentlichkeit nicht von deutschen Medien aufgeklärt wird, sonst hätten Jäger in NRW und Thomas de Maizière längst zurücktreten müssen und das L-IS-Projekt könnte endlich nicht mehr anwerben.

      Löschen
    3. Hab das Video schon an YouTube gemeldet, hoffe es wird bald entfernt.

      Löschen
    4. Hassprediger? Das ist halt der Jargon des Gossen-Journalismus'. Den verwende ich grundsätzlich nicht.

      Meine persönliche Einschätzung ist, dass Mohamed Mahmoud eine der einflussreichsten Personen des IS ist. Er liefert die theologischen Grundlagen für die brutalen Exekutionen. Vor einigen Monaten veröffentlichte er auch eine Audio-Vortragsreihe, in der er versuchte die angebliche Legitimität des IS zu begründen.

      Löschen
    5. Das Video wurde vor drei Stunden auf der FB-SEITE von "Die wahre Religion " von einem User geposted und bis jetzt von den Administratoren nicht gelöscht worden. Sogar vor 2 Stunden ein weiteres Mal von einem anderen User. Auf YouTube hat es mittlerweile 65 Aufrufe.

      Macht mich sprachlos. Was kann man tun?

      Löschen
    6. Update: Das Video wurde inzwischen von YouTube entfernt!

      Löschen
    7. "Vor einigen Monaten veröffentlichte er auch eine Audio-Vortragsreihe, in der er versuchte die angebliche Legitimität des IS zu begründen."
      Das ist so die vertonte,arg diletantisch vorgetragene Dabiq,
      Propagandamagazin des IS.
      Muss man mal lesen, das ist derart verquart, kann man schon als nicht mehr als von Zurechnungsfähigen betrachten.
      Scheint aber manche zu beeindrucken. Anscheinend wächst mit dem Islam da auch die Dummheit. Ausgabe 10
      http://www.clarionproject.org/docs/Issue%2010%20-%20The%20Laws%20of%20Allah%20or%20the%20Laws%20of%20Men.pdf

      Löschen
    8. "Er liefert die theologischen Grundlagen für die brutalen Exekutionen."
      Das Einsperren von Männer in einem Auto und das dann zu sprengen, dürfte sich schlecht in Mohas Märchen, genannt Koran,wiederfinden. Da war noch Handarbeit angesagt.

      Löschen
    9. 5. August 2015 um 08:33
      "Meine persönliche Einschätzung ist, dass Mohamed Mahmoud eine der einflussreichsten Personen des IS ist. "

      Überhaupt nicht, ist nur Kanonenfutter. Der vermisst Europa so sehr, dass er die ganze Zeit Blogs abklappert, Social Media checkt und Mails schreibt. Das sollte bekannt sein, vor so einem Urteil.

      Bekannt sein sollte auch sein, dass die türkische Regierung ihm im Knast hofierte und dann ins IS-Gebiet schleuste.

      Löschen
    10. "Bekannt sein sollte auch sein, dass die türkische Regierung ihm im Knast hofierte und dann ins IS-Gebiet schleuste."
      Nicht ganz , war Beteiligter in einem Geiselaustausch.

      Löschen
    11. @an alle, die den Link zu dem Gemetzel hier posten möchten: Ich ersuche dies nicht zu tun, würde dies Abu Wabbelbauch und Ibn KamimmernurkurzzuBesuchundlegtedanachGeldaufdenNachttisch ja nur gefallen.

      Löschen
    12. Verwunderlich ist das bei dem Patienten nicht, in Ö schon im Knast gesessen, Millatu Ibrahim Vorreiter, hier in Videos mit Butterflymesser Gefuchtel,zum Köpfen aufgerufen.
      EIn Hirnie der in seine Gewaltphantasien lebt.
      Aber wer hat ihn das gelehrt.

      Löschen
    13. @an alle, die den Link zu dem Gemetzel hier posten möchten: Ich ersuche dies nicht zu tun, würde dies Abu Wabbelbauch und Ibn KamimmernurkurzzuBesuchundlegtedanachGeldaufdenNachttisch ja nur gefallen.

      Hallo Georg. das sehe ich anders. Ich finde, dass man das Recht hat, sich dieses Video anzuschauen.

      Löschen
    14. @Georg:
      Ich finde, das Video sollte unbedingt hier gepostet werden, denn es geht hier doch um Aufklärung über die Gesinnung der salafistischen Fanatiker.
      Die drastische Gewaltdarstellung mag vielleicht ein paar Verrückte anmachen, die meisten Menschen werden aber angewidert und so wird ihnen die Abscheulichkeit dieser Ideologie vor Augen geführt.

      Löschen
    15. 5. August 2015 um 14:40

      Eine gute Anregung, nicht nur dieser Salafist, sondern auch bestimmte andere erregen sich an Aufmerksamkeit, das Psychogramm der "Prediger" ähnelt sich so sehr.

      Auf der anderen Seite zeigt das aber auch die Verzweiflung der Terroristen- ein Selbstmordanschlag im Irak/Syrien bringt denen gar nichts mehr, 5 Minuten Facebook-Gequatsche, eine Fußnote hier und die sind auf ewig vergessener Staub.
      IS lebt von Sadismus, reine Verzweiflung.
      (und nochmal die Erinnerung wie ekelhaft es ist, diese Leute als "Brüder" anzusehen)

      Löschen
    16. Die armen Menschen dort vor Ort! Man stelle sich vor: Jahrelang hatten wir (der Westen) Angst vor Terroristen aus dem Nahen Osten. Jetzt fallen deutsche und österreichische islamistische Fanatiker in deren Länder ein und veranstalten regelrechte Gemetzel! Das ist wirklich unglaublich und tragisch zu gleich. Das haben die Menschen dort, die sich einfach nur von ihrem Diktator befreien wollten, nicht verdient!!

      Löschen
    17. @Anonym5. August 2015 um 16:12

      Ja, da gehen die Meinungen durchaus auseinander, jedoch sei angemerkt, dass sich die Hochglanz-Mordvideos in letzter Zeit häufen, und dies muss einen Grund haben, welcher mM einzig der Werbung zu finden ist. Die, die sich von diesen Verbrechen abgestoßen fühlen, hätten sie ohnehin nie erreicht, weswegen man es kurz unter "Psychopathen, oh kommet, oh kommet doch all" zusammenfassen kann.

      Löschen
    18. Bei terroristischen Videos geht es nicht allein um werbung neuer Rekruten.

      Löschen
    19. Ich denke da wie Georg. Ich werde auch nicht die Videos posten noch den "fetten Psychopathen" beim Namen nennen.

      Bei der Berichterstattung sollte man sich auf die Opfer konzentrieren. Ihre Namen und Gesichter sollten gezeigt werden. Leider kennt man viel zu oft nur die Täter.

      Daher habe meinen Eintrag von Heute den Opfern gewidmet. Ich will nicht noch das Ego der Mörder füttern.

      Löschen
    20. "Bei terroristischen Videos geht es nicht allein um werbung neuer Rekruten."

      Worum es auch im Einzelnen gehen mag, steht über allem ja der Wunsch nach Verbreitung, allerdings lasse ich mich von Intelligenzverweigerern wie Abu Fettbacke nicht vor dessen Eselskarren spannen.

      Löschen
    21. Bin absolut Deiner Meinung. Ich bin Kommentator Anonym6. August 2015 um 01:29
      und auch
      Anonym6. August 2015 um 01:01

      Sorry, für das Missverständnis.

      Löschen
    22. clarimonde26. August 2015 um 01:32

      Sehr gut, sehr nett!
      Bei aller Faszination und Abscheu hinsichtlich der einzelnen Täter- im Grund wissen wir doch auch langsam ganz genau wie die ticken, woher die kommen, was sie vorher gemacht haben, wie sie in die Region gekommen sind und warum die zum Sadisten wurden.
      Und absolut nicht das geringste Mitleid haben die verdient, z.B. die feixenden W...im Celle Prozess.

      Im Vordergrund sollten die Opfer des Terrorismus stehen. Völlig richtig.

      Löschen
  17. "Neues äußerst brutales IS-Video mit Abu Usama Al-Gharib und weiteren Deutschen ist aufgetaucht."
    Was will man schon erwarten von den "Löwen" die Kinder in den Selbstmord schicken und sich beim Kampf hinter ihnen verstecken.
    "n addition to, the past seven months witnessed organized recruitment carried out by “Islamic State” for children under 16 years old, where they were enrolled in the training camps of “cubs of the caliphate”, first they have undergone “Sharia courses” focusing on brainwashes and linking the children’s destiny with the destiny of “Islamic State”, and that “cubs of caliphate” are the once who are going to be depened on in spreading “caliphate” all over the world, and that those cubs are going to conquer Rome. Meanwhile, the military branch of recruiting Syrian children trained them on military and fighting operations, reaching to preparing them for suicide bombs, where at 89 fighter children of “cubs of caliphate” were killed out of 1100 children, where SOHR documented that more than 1100 children joined the so-called “cubs of the caliphate” since the beginning of this year and involved them for the first time in fighting in the city of Ayna al- Arab (Kobani) in January 25. Out of the 89 children there were at least 19 children blew themselves up using booby-trapped vehicles, last of them were the four children who blew themselves up on the outskirts of the city of al- Hasakah within the military operation launched by IS against YPG in July 6, in the areas expanding from the vicinity of Jabal Abdul Aziz in the south of al- Hasakah to the vicinity of Serrin town in the south of Kobani passing through the north of al- Raqqa city."

    http://www.syriahr.com/en/2015/08/after-the-failure-of-the-international-community-of-protecting-them-the-syrians-children-are-between-cubs-of-the-caliphate-and-cubs-of-national-defense/

    Da sind wohl die Deutschen Religioten ausgegangen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. cairn5. August 2015 um 06:02

      Ja, IS scheint in den letzten Zügen zu sein. Die Offensive von Erdogan dient daher wohl eher der Hilfe des IS und des Bekämpfens der Feinde der "Brüder".
      Der Aufbau des IS ist wohl ganz entscheidend durch die Türkei erfolgt, dafür spricht auch die intensive wirtschaftliche Kooperation.

      Sollte die türkische Armee sich Richtung Ölfelder im Irak bewegen, dann ist endlich alles geklärt- dann ist das Projekt "IS" reine Vorhut der Türkei gewesen.

      Löschen
    2. "Ja, IS scheint in den letzten Zügen zu sein. Die Offensive von Erdogan dient daher wohl eher der Hilfe des IS und des Bekämpfens der Feinde der "Brüder"."
      Die Türkei ändert ihr Taktik schneller als sein Hund mit dem Schwanz wedeln kann. In den ersten 2 Tagen wurden knapp 200 Angriffe gegen die PKK geflogen, zu schnell um international zu reagieren. Das Thema ist wohl erstmal durch ,
      Ziel erreicht.
      Jetz wird für die nächsten Tage ein konzertierte, große Aktion gegen IS propagiert, alles so auf http://www.newsnow.co.uk/h/World+News/Middle+East/Syria, gesammelte Berichte.

      Vor 5-6 Jahren war Assad noch der dicke Freund, da hat Erdogans Familie mit Assads Familie zusammen den Urlaub verbracht. Man sollte da mal einen Zaun drumrumziehen,
      Deckel drauf und in 5 Jahren mal nachsehen.
      Die islamische Welt da ist ja völlig irrational, alle Spinner dieser Welt sammeln sich da.

      Löschen
    3. "Der Aufbau des IS ist wohl ganz entscheidend durch die Türkei erfolgt, dafür spricht auch die intensive wirtschaftliche Kooperation.

      Sollte die türkische Armee sich Richtung Ölfelder im Irak bewegen, dann ist endlich alles geklärt- dann ist das Projekt "IS" reine Vorhut der Türkei gewesen."

      Irrsinn, dein Name ist Islam.

      Löschen
  18. Es gibt keine Islamisierung!

    http://www.jihadwatch.org/2015/08/huffington-post-launches-arabic-edition-headed-by-muslim-brotherhood-partners

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Huffigton Post war ursprünglich amerikanisch, dann expandierte sie unter anderem nach Deutschland und jetzt auch in die arabische Welt. Wie kommt man jetzt Islamisierung?

      Richtige Schlussfolgerung:

      Eine westliche Huffington Post gibt es jetzt auch schon in den arabischen Staaten? Es gibt keine Verwestlichung!

      Löschen
    2. Du lesen?MUSLIM BROTHERHOOD PARTNERS.Nix verstehen?

      Löschen
    3. Ich glaube du verstehst es nicht: Genauso könnte man von einer Verwestlichung sprechen, weil die Muslimbruderschaft ja mit einem westlich atheistischen Unternehmen kooperiert.

      Löschen
    4. "

      Schnelle Nachrichten, unterhaltsame Geschichten und ein großes Netzwerk von Bloggern: Mit diesem Prinzip ist die Huffington Post bereits in sechs Ländern erfolgreich. Jetzt kommt sie nach Deutschland. Worauf sich die Leser freuen dürfen: Die HuffPo-Prinzip erklärt in sieben Punkten.

      The Huffington Post, eine der bedeutendsten Websites für Nachrichten und Meinungsbeiträge, startet unter dem Dach der TOMORROW FOCUS AG und damit als Partner von FOCUS Online bald auch in Deutschland. Wir erklären, was die HuffPo erfolgreich und spannend für ihre Leser macht:
      "
      Die Germans waren auch schon da.
      "

      Schnelle Nachrichten, unterhaltsame Geschichten und ein großes Netzwerk von Bloggern: Mit diesem Prinzip ist die Huffington Post bereits in sechs Ländern erfolgreich. Jetzt kommt sie nach Deutschland. Worauf sich die Leser freuen dürfen: Die HuffPo-Prinzip erklärt in sieben Punkten.

      The Huffington Post, eine der bedeutendsten Websites für Nachrichten und Meinungsbeiträge, startet unter dem Dach der TOMORROW FOCUS AG und damit als Partner von FOCUS Online bald auch in Deutschland. Wir erklären, was die HuffPo erfolgreich und spannend für ihre Leser macht:
      "
      http://www.focus.de/intern/huffpo/tid-30895/kurz-erklaert-in-sieben-punkten-das-huffpo-prinzip-was-die-deutschen-leser-erwartet_aid_975435.html

      Löschen
    5. Wenn der Huffington Post in den arabischen Staaten zum Christentum aufrufen würde, dann würde mich interessieren wie lange es dort noch den Huffington Post geben würde.

      Löschen
  19. Es ist doch völliger Schwachsinn IS-Inhalte auf YouTube usw. zu melden. Denn die Greueltaten soll jeder sehen können, der mag. Genau das entlarvt doch den IS. Genauso wie man Bilder des Holocausts verbreitet, sollte man auch hier das Bildmaterial verbreitet, damit die Welt aufwacht!

    Idioten sind diejenigen, die es melden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich anderer Meinung, dienen die Bilder des Holocausts ja als mahnendes Beispiel, auf dass derartige Verbrechen nie wieder passieren mögen, während die Filme der IS einzig die Anwerbung von Psychopathen und das Säen von Zwietracht zum Ziel haben, weswegen mM die schriftlichen Berichte darüber durchaus reichen.

      Löschen
    2. "während die Filme der IS einzig die Anwerbung von Psychopathen "
      Besser die leben sich woanders aus.
      Von Pädophilen und anderen Phantasten die latent gefährlich sind kennt man das aber das die sich durch das Anschauen von einschlägigen Filmchen abreagiern könne, ander werden wiederum angestachelt. Da gibts kein Patentrezept.
      Bilder sind eben eindrucksvoller als Worte, kann in jede Richtung losgehen. Abschreckung oder Anziehung.
      Ich bin der Meinung, das das Internet eine Platform für jeden sein soll. Zensur ist immer schädlich, wenn Erdogan das mal sperrt oder die chinesische Führung.
      Nachher wird das hier auch mal gesperrt, weil das irgendwelchen Interessen entgegenläuft.
      www ist auch nur ein kleiner Teil, die eher professionell organisierte Szene ist längst im darknet, usenet, gopher

      Löschen
    3. Es gibt nur EINE UMMAH wahrhaftig praktizierender Salafisten, und die lässt sich ja auch nach eigener Aussage nicht spalten. Wer also im Namen der Sahabi grausame und verabscheuungswürdige Verbrechen begeht, tut dies automatisch auch im Namen der Ummah. Für diese Verbrechen, die sie auch noch hemmungslos publiziert haben, drohen ihnen außerhalb des real existierenden Kalifates hohe Strafen. So, und jetzt bitte ich um einen Photowettbewerb mit den schönsten Bildern aus den Archiven, auf denen wir uns noch einmal zusammen die Akhis aus dem Kalifat und aus dem Dar al-Kufr betrachten können, aus der Zeit, als sie sich noch gemeinsam für die Street - Dawah engagiert haben.

      Löschen
    4. "Idioten sind diejenigen, die es melden!"

      Idioten sind diejenigen, die daran glauben dass sie durch die Verbreitung dieser Videos in irgendein Paradies kommen könnten. Genauso idiotisch müssen diejenigen sein, die sich als selbsternannte Hauptdarsteller in diesen Videos zu Helden erklären, die daran glauben über Leben und Tot anderer entscheiden zu dürfen.

      Löschen
    5. Ich brauche mir die feigen Morde von Abu Schwabbel Mohamed Mahmoud und Abu Omar al-Almani an gefesselten Opfern anzuschauen. Oh wie tapfer von den Brüdern der salafistischen Ummah! Auf gefesselte Opfer schießen, was für eine glorreiche Tat, die mit Sicherheit auch von den Brüdern hier im Dar al-Kufr gefeiert wird!

      Darauf läuft es hinaus: Erst schenken sie dir lächelnd eine Rose am Lies!-Stand, dann schießen sie dich ohne Chance auf Gegenwehr tot im Namen Allahs und des Islams!

      Und ich habe nicht den geringsten Zweifel, dass die Brüder aus der hiesigen Street-Dawah genau so fanatische Mörder wären, ließe man sie bei ihrem Vorhaben gewähren, auch aus unserem Land einen Gottesstaat zu machen.

      Hat irgendjemand auch nur einen Aufschrei aus der nationalsalafistischen Einheitsummah vernommen, dass diese Brüder aus dem Video für ihre Taten in die Hölle kommen? Tja, eine Krähe wäscht die andere, in ihren Zielen unterscheiden sie sich sowieso kein bisschen voneinander.

      Löschen
    6. an 14:43: Einerseits hast du Recht, andererseits sollte man diesen Dummbratzen doch nicht die Möglichkeit geben, ihr billige Propaganda zu verbreiten und dabei ggf. noch Erfolg zu haben. Es wurde offen zu Gewalt aufgerufen und du weißt nie, ob sich da nicht doch einige angesprochen fühlen...

      Löschen
    7. Sag mal Georg, ich bin erst seit einigen Tagen hier im Blog unterwegs, aber äußerst dankbar, mich mit anderen hier austauschen zu können. Schade ist, dass man die eonkopierten Links nicht durch Mausklick öffnen kann. Kann man das nicht vielleicht verbessern?

      Löschen
    8. Meines Wissens kann ich da nix machen, aber der, der kommentiert, kann das. @Anna Lühse zB stellt ihre Links so ein, dass man direkt klicken kann.

      Löschen
    9. "Darauf läuft es hinaus: Erst schenken sie dir lächelnd eine Rose am Lies!-Stand, dann schießen sie dich ohne Chance auf Gegenwehr tot im Namen Allahs und des Islams!"

      Aber mögen sie reichlich auf facebook posten und gaaanz viele Freunde haben.

      "Es ist nur ein Patent – aber es könnte jeden neu über seine Facebook-Freunde nachdenken lassen. Facebook wurde jetzt ein Patent bewilligt, das es unter anderem Kreditgebern ermöglichen soll, das soziale Umfeld bei Facebook als Entscheidungsgrundlage für die Bewilligung eines Kredits zu nutzen.

      Wörtlich heißt es in dem Patent: "Wenn ein Individuum einen Kredit beantragt, prüft der Kreditgeber die Kreditwürdigkeit der Mitglieder des sozialen Netzwerks, die mit dem Individuum [...] verbunden sind."
      „Es war ein weiteres starkes Quartal“, kommentierte der Facebook-Chef Mark Zuckerberg die aktuellen Bilanzen
      Facebook
      Höherer Werbeeinnahmen, weniger Gewinn

      Nur wenn diese mit dem Kreditantragssteller verbundenen Facebook-Mitglieder eine gewisse Mindestkreditwürdigkeit aufweisen, würde die Bank mit der Prüfung des Kreditantrags fortfahren. Wer also Freunde hat, die selbst im Zahlungsverzug sind, ........" welt.

      Löschen
  20. "http://www.ansaarduesseldorf.com/"
    Da ist gerade ein nettes video wegen neuen Konten,
    weil angeblich alle Konten gesperrt werden wenn Stichhwörter wie Syrien , Afghanisten.. auftauchen, jetzt wird auch paypal gesperrt.
    Nichts da ich kenne Leute bei Banken da ginbs überhaupt kein System wo bei Überweisungen der Computer selbstständig sperrt. Das hat andere
    Kriterien. Jedenfalls werden die ab September gesperrt und organisieren sich neu.
    "Ansaar-Aktivist
    „Die Kinder, die hier erzogen werden, die werden das Land mitaufbauen, so Gott will, nach Koran und Sunna.“

    Bereitet die Organisation so auch den Boden für die islamistischen Terrormilizen und ihren Kalifatsstaat? Sicher ist, mit deutscher Hilfe werden Kinder für das Leben unter der Scharia geschult.

    Und das sogar mit Steuergeldern. Denn der Verein Ansaar ist gemeinnützig und damit steuerbegünstigt. Auf Anfrage bestreitet der Verein schriftlich, irgendwelche Partner in Syrien zu haben und schon gar nicht mit islamistischen Terrormilizen zu kooperieren, Zitat:
    „Als humanitäter Hilfsbund halten wir jede Art von Aggression gegen Wehrlose und Unschuldige ganz egal von wem sie ausgeht, für verwerflich. Wir halten uns auch ganz bewusst aus politischen Statements heraus und beschränken uns auf die Hilfe für Notleidende.“

    Ein anderer deutscher Hilfsverein: "Helfen in Not". Auch er verteilt in Syrien Hilfsgüter – aktuell bei Aleppo.

    Bei der Werbung auf seinen Spendengalas in Deutschland treten auch radikale Hassprediger wie Ibrahim Abou Nagy auf. Er propagiert die Überlegenheit der Muslime, hetzt gegen Christen und Juden."
    http://www.rbb-online.de/kontraste/archiv/kontraste-vom-28-08-2014/umstrittene-helfer--spielen-deutsche-salafisten-den-is-terrorist.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Und das sogar mit Steuergeldern. Denn der Verein Ansaar ist gemeinnützig und damit steuerbegünstigt. "
      Müsste man eruiren, ein eingetragener Verein ist nicht automatisch gemeinnützig.
      Das habe ich auch nirgends im Vereinsregister gefunden.

      Nagie segelt da auch etwas unter falscher Flagge.
      LIES ist eine von Haus aus profitmachen müssende GmbH.
      So 3 Jahre hat man Schonzeit, wenn dann kein Gewinn da ist
      wird der Laden zugemacht.
      Auf den Sammelbüchsen steht aber "Stiftung", eine Interessengemeinschaft.
      Wer spendet schon an eine GmbH.

      Löschen
  21. 08.55h..09.50h Arte
    *Juden & Muslime – So nah und doch so fern!*


    AntwortenLöschen
  22. naja diese Videos gibst aber auch von anderen Seiten, also wo Assads Soldaten IS Gefangene Quälen.
    Dies ist nicht nur bei IS so , in einem Krieg sollte man nicht in die Hände des Gegners geraten.
    Ich denke wenn jetzt die Amerikaner die IS Leute hinrichten würden auf dem Elektrischen Stuhl wer das Geschreie nicht so groß.
    Trotzdem finde ich es abartig sowas auf Video festzuhalten den wem töten spass macht ist nicht zu helfen.
    Aber es kommt immer drauf an wer in dem Video hingerichtet wird sind es unschudlige oder Befeindete Soaldaten die das gleiche mit der Gegenseite machen würde.
    Ein Unterscheid ist das der IS seine Greueltaten zeigt und andere wie die Israelis oder Aaerikaner versuchen diese Greueltaten (siehe Abu Ghraib) zu verheimlichen und jagen dan die die es veröffenlichen.
    Also Fakt ist das jeder der Unschuldige tötet ein Monster , nur komtm es mri so vor das die Menschen denken nur IS oder andere Islamisten sind zu solchen Taten in der Lage dabei sind in jedem Krieg Greultaten leider auf der Tagesordnung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So, so, solltest du tatsächlich bereit sein, die edlen Brüder Mohamed Mahmoud und Abu Omar al-Almani als Monster zu bezeichnen, obwohl sie beide sicherlich aufrichtig praktizierende Muslime sind? Den Aufschrei unter den Salafisten möchte ich sehen, sollten die USA, Israel oder sonst ein Kuffar-Staat öffentlich Kriegsgefangene (oder auch sonst irgendeinen Verbrecher) hinrichten würde. Nein, in dieser Hinsicht lässt sich das real existierende Kalifat einfach nicht toppen. Aber wer weiß, vielleicht wurde die Drohne für die beiden schon betankt, um ihnen die höchste Stufe des Paradies zuteil werden zu lassen.

      Löschen
  23. Zur Diskussion ob das Mahmoud-Video hier oder bei Youtube geposted werden sollte:
    1. Das Video verstößt gegen mehrere Straftatbestände im StGB. Warum sollte man den Rechtsbruch hinnehmen? Findet man das deutsche Gesetz vielleicht nicht so gut?

    2. Georg hat in seinen Ausführungen absolut recht. Textliche Aufklärung ist in diesem Fall absolut ausreichen.

    3. Ja, man sollte es auf Youtube melden, denn es verstößt ja auch gegen deren Terms-of-Service. Reicht es nicht, dass solche Videos auf anderen Plattformen abzurufen sind und wirklich Interessierte dort fündig werden? Muss es wirklich auf einer Plattform eingestellt sein, die Millionen von Teenagern nutzen?

    4. Und gaaanz wichtig: Das Video wird von einer terroristischen Vereinigung publiziert - Es ist pure Propaganda. D.h. hinter der Verbreitung liegt auch ein terroristisches Kalkül. All jene, die dafür plädieren, dass es von möglichst vielen Menschen gesehen wird, gehen den Terroristen auf den Leim.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dazu kommt, dass die Weiterverbreitung in den Medien das Ego dieser Psychopathen noch mehr aufplustert, als dies bereits der Fall ist.

      Löschen
    2. "die Weiterverbreitung in den Medien"
      Das ist beispielsweise ein terroristisches Kalkül. Terrorismus lebt von den Massenmedien.

      Löschen
  24. PV rechtfertigt sich:

    https://www.facebook.com/diewahrereligion/videos/1003328179718651/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was haltet ihr davon? Einerseits ist es eine klare Abgrenzung von den Terroristen, andererseits traue ich dem Typ irgendwie nicht...

      Löschen
    2. Der Salafist P. Vogel kann sich versuchen zu rechtfertigen solange er will und trotzdem werde ich mir seinen jämmerlichen Versuch der Rechtfertigung nicht nochmal antun. Er und die ausgewanderten IS-Terroristen stecken doch alle unter einer Decke, auch diese fette Ratte M. M. aus Österreich, denn es gibt für sie, um es mit den Worten von diesem Rattenfänger Vogel auszudrücken, nur eine gemeinsame Ummah. Das sind allemale Terroristen des IS, die sich in nichts unterscheiden.

      Löschen
    3. 6. August 2015 um 03:10
      Mehrfach gelogen.

      Seinen IS-Symbol-Pulli hat der getragen - und damit Sympathie bekundet- als "ISIS" schon längst existierte.

      Im August 2013 eroberte die ISIS, damals noch Teil der "Freien syrischen Armee" einen syrischen Flughafen, setzte dort diese Flagge und wurde danach immer selbständiger und radikaler.

      Vogel hat anschliessend mehrfach die IS-Symbolik benutzt und IS-Opfergruppen verhöhnt und gegen sie gehetzt.

      Ja, auch für mich hört sich das JETZT nach Distanzierung an, weil er kalte Füße hat- in einem hat er recht- auf die Salafisten kommt jetzt eine Verbots- und Strafverfolgungswelle zu.

      Löschen
    4. "
      Im August 2013 eroberte die ISIS, damals noch Teil der "Freien syrischen Armee" einen syrischen Flughafen, setzte dort diese Flagge und wurde danach immer selbständiger und radikaler."
      ISIS UnVorgänger kamen ursprünlich aus dem Irak, eine US Widerstandstruppe, kamen dann nach Irak und schlossen sich
      Al Quaida an. da kam es wegen der verschiedenen Ziele zum Briuch , IS hat im wesentlichen den anderen Banden die schon "befreiten" Gebiete angenommen, eigentlich nie gegen Assad gekämpft, nur wen es etwas gab was sie haben wollten , Ölfelder, Flußlaufe mit Ackerflächen., alles was Geld bringt.
      Al Quaida hat später ISIS aufgefordert in den Irak zurückzukehren. Wollten die nicht, Trennung und Kampf gegeneinander bis heute. So grob.

      Löschen
    5. Solche Videos und Rechtfertigungsversuche kommen immer dann, wenn man erkannt hat, dass sich die Schlinge um den eigenen Hals zuzieht.

      Im Grunde sagt er ja nicht zu den Leuten die sich "auffällig" Kleiden, dass sie auf einem Irrweg sind. Er sagt nur, sie sollen sich nicht so offensichtlich outen, weil es potentielle Kunden verschreckt.

      Kritik an den "Geschwistern" im Ausland, an IS? Kann ich nicht wirklich erkennen.

      Zudem muss man ganz genau zuhören und zwischen den Zeilen lesen, denn alles was er sagt bezieht sich ausdrücklich auf Deutschland und die Dawa die sie hier praktizieren.

      Das ist nur so lange gültig, wie der Rechtsstaat am längeren Hebel sitzt.

      Es ändert auch nichts an seiner Grundeinstellung, bzw. seinem Glauben. Die Ablehnung der Demokratie, der Islam als Staatsreligion und die Einführung der Scharia in Deutschland sind und bleiben nach wie vor das Ziel.

      Distanzierung sieht anders aus und deshalb ist das für mich nichts anderes als ein erbärmlicher Versuch sich aus der selbst zu verantwortenden Schusslinie zu nehmen. Setzen, 6!

      Löschen
    6. cairn6. August 2015 um 06:39
      Glaube ich nicht. Denn dann hätte auch die Bundesregierung ganz bewusst mit dieser Terrorgruppe kooperiert, weil sie ja die FSA legitimierte.

      Denn noch Ende 2013 haben die Milizionäre der ISIS gemeinsam mit der "Freien Syrischen Armee" gekämpft.

      Youtube: Jabbar al-Okaidi
      z.B.:
      US Key Man in Syria Worked Closely with ISIL and Jabhat al-Nusra

      Das ist ein ranghoher Militär der FSA und Schnittstelle zu den Amerikanern, Ende 2013 bezeichnete der die Typen als "Brüder" und die Gräueltaten als übertrieben.
      "Jeden Tag" standen diese beiden Milizen nach seiner Auskunft in Kontakt.

      Löschen
    7. Pierre Vogel redet mal wieder am Thema vorbei. Es ist völlig unerheblich, ob die Begegnung von Ibrahim Abu Nagi und Mohamed Mahmoud "zufällig" war oder nicht. Die Dschihadisten der (Street-)Dawah und die des real existierenden Kalifates VERFOLGEN DAS GLEICHE ZIEL: Die Errichtung eines Gottesstaates, in dem die Scharia gilt und die Meinungs- und Religionsfreiheit sowie gleich die gesamte Demokratie abgeschafft werden. ABER ES GIBT EINEN ENTSCHEIDENDEN UNTERSCHIED: Während die Dschihadisten der Dawah nur vom Kalifat reden und träumen, verwirklichen die Dschihadisten des Islamischen Staates bereits jetzt die Utopie des Kalifates. Wir alle werden alle Zeuge, was wir unter einer islamischen Diktatur zu erwarten haben. Unter diesem Gesichtspunkt sind die Geschwister der nationalsalafistischen Einheitsummah schlichtweg erbärmliche Munafiqun, wenn nicht gar Muschriqun, die sich ohne erkennbare Not um ihre heilige religiöse Verpflichtung zur Hidschra ins Dar al-Islam drücken und sich erniedrigen, von den barmherzigen Almosen der gnädigen Kuffar abhängig zu sein. Die einzig wahrhaft praktizierenden Muslime sind also nach der Definition des salafistisch interpretierten Islams die Dschihadisten des real existierenden Kalifates, also Muslime wie Mohamed Mahmoud und Denis Cuspert, selbst wenn es sich bei den beiden erwiesenermaßen um extremistische Psychopathen handelt.

      Löschen
    8. In den neuen vids trägt PV ja ganz unislamische Glatze.
      Moha war da mehr der Dandy inkl. Augenlidpulver und starker Parfüme. War hier ja im Mittelalter auch normal, weil alle gestunken haben.
      Glatze trug man gegen Läuse und Flöhe
      " Die Körperpflege des Propheten
      Seine Haare

      Laut schriftlichen Quellen hatte der Prophet kein rasiertes, sondern langes Haar. Die Frisur variierte in drei Formen je nach Länge des Haares. Die kürzeste Form war bis zu den Ohrläppchen, die längste Form bis auf Schulterhöhe.

      Islamische Quellen berichten von persönlichen Gegenständen, die der Prophet immer mit sich trug. Diese waren Dinge wie ein Kamm, ein Spiegel, ein Miswak (ein Stück des Miswak-Baumes, dessen Holz im arabischen Raum zur Zahnpflege genutzt wird), Zahnstocher, eine Schere, ein Behälter für das schwarze Augenlidpulver (türk. Sürmedan).


      Der Prophet benutzte keine Farbe für seine Haare, ölte sie aber gelegentlich mit Olivenöl ein. Nach einem Dokument, das von Ibn Sa'd aufgezeichnet wurde, wusch er sich die Haare mit einem Gemisch, das aus gekochten Blättern des Sidr-Baumes gewonnen wurde. Angefangen von Umm Salama (ra) haben viele der Sahaba Kopf- und Barthaare des Propheten aufbewahrt und sie als heilig anerkannt. Es ist bekannt, dass diese Haare als heilige Erbstücke von Generation zu Generation weitergegeben werden.
      Das Verwenden von angenehmen Düften

      Unser Prophet trug immer einen Duft namens „Sukka" mit sich und benutzte diesen bei Bedarf. Auf seinen Reisen hatte der Prophet unter den Dingen, die er mit sich zu nehmen pflegte, immer eine Duftflasche dabei. Eine weitere Angewohnheit des Propheten bezüglich wohlriechender Düfte war, dass er Parfüm, das man ihm anbot, nicht zurückwies.

      „Denn Duft ist eine mühelose Bewirtung." (Ahmed b. Hanbel, Musnad, II, 320; Abu Davud und Nasai).

      "Auf der Erde wurden mir Frauen und wohlriechende Düfte lieb geheißen; und das Gebet (Salah) wurde zum Licht meiner Augen gemacht." (Nasai, VII,61,62; Ibn Sa'd, I, 398; al-Hakim, el-Müstedrek).

      Wenn der Prophet aus dem Haus ging, wurden die Menschen auf der Strasse sofort auf seinen Duft und auf seine besondere Schönheit aufmerksam. Dies wurde von Anas b. Malik so zu Worte gebracht: „Wenn der Prophet durch eine der Straßen von Medina lief, sagten die Leute, dass der Prophet an dieser Straße vorbeiging, denn sein Duft wie Misk (Moschus; d.h.ein sehr wohlriechender Duft) wurde sofort bemerkt. Wir erkannten das Kommen des Propheten an seinem angenehmen Duft." (Ibn Sa'd, Tabakat, 398-399; Madschma al-Zava'id, VIII, 282; al-Matalib al-Âliye, IV, 25; Bahdschat al-Mahafil, II, 254).
      Benutzen des Lidpulvers (ar. Kuhl, türk. Sürme)

      Der Prophet legte sehr großen Wert auf vorsorgende Heilkunde wie: das Einölen seiner Haare, die Reinigung seiner Zähne mit dem Miswak, das Bestreichen seiner Lider, das langsame Trinken des Wassers, das Vermeiden von verkalktem und schlechtem Wasser und das Heranschaffen von Trinkwasser aus Quellen und Brunnen außerhalb von Medina, das Anpassen der Ernährung an den jeweiligen Körperbedarf und noch viele andere Praktiken waren Maßnahmen für die Erhaltung der Gesundheit.

      Er benutzte das Augenlidpulver, wenn er zu Bett ging. Bevor er schlafen ging, strich er sich dieses Pulver dreimal auf das rechte und dreimal auf das linke Auge, und ging danach zu Bett. Es ist aufgrund der Anwendungszeit -vor dem Zubettgehen -, und aus den Kenntnissen über den Nutzen des Pulvers, deutlich zu erkennen, dass Lidpulver nicht als Kosmetikum benutzt wurde, sondern zum Erhalt der Gesundheit der Augen diente.

      Ibn Abbas überliefert wie folgt:

      „Der Prophet empfahl: „Streicht Ismid [eine Art Augenlidpulver] auf eure Augen. Denn Ismid lässt die Augen glänzen und die Wimpern wachsen.""

      Ibn Abbas sagt: „Der Prophet hatte sogar ein Behälter für Augenlidpulver, woraus er jede Nacht vor dem Schlafengehen sich dreimal auf das rechte Auge und dreimal auf das linke Auge Sürme strich.... usw."http://www.derletzteprophet.info/schamail

      Das muss der Pierre + Co aber noch fleissig nachbessern.

      Löschen
    9. "Denn noch Ende 2013 haben die Milizionäre der ISIS gemeinsam mit der "Freien Syrischen Armee" gekämpft.
      "
      Haben sie , aber nicht von Anfang an bis 2013. Es war einfach die Notwendigkeit mit den Anderen zusammenzuarbeiten die sie sonst eliminiert hätten.
      Auch heute in der Gegend im Süden von Daraa kämpfen die zusammen gegen das Regime, was garnicht heisst das sie Freunde sind, nur eben das gleiche Ziel haben und versuchen ihre Eigenständigkeit marginal zu wahren.
      Auch viele ehemalige Al Quaida verbände sind zu IS übergelaufen bevor sie vernichtet werden.
      Muss man auch mal praktisch sehen, da kämpfen ja nicht gerade glühende Patrioten sonder viel junge Leute die keine Arbeit und kein Auskommen für ihre Familien haben.
      Al Quaida/Al Nusra zahen nur so um die 150$/Monat,
      IS 400$/Monat, pro Frau 100$, Kind 50$
      Erst kommt das Fressen , dann die Moral.
      Auch bei den Gaza Familien werden die später indoktrinierten Kinderattentäter praktisch verkauft, die islamischen Organisationen zahlen den bitterarmen Familien eine Rente
      die zum Überleben reicht. Kinder gibts meist genug, kann man auch neu machen.
      Kriege sind nicht idealistisch, mehr überlebensorientiert.
      Kann ich leider ein Lied von singen.
      Der IS handelt auch mit Syrien, er braucht Geld , Syrien Öl.
      Auch die Kurden handeln mit dem IS.
      Ist ja nicht so das da alles in Kämpfen versunken ist,
      großenteils geht das Leben weiter und überall werden zwischen den Fronten deals gemacht.
      IS hat das ganz geschickt gemacht, die fruchtbaren Gebiete an den Flüssen, die Ölquellen abgegriffen, während sich dieanderen in den Stadten und wilden Berggegenden mit militärisch unwichtigen Bergdörfern abkämpfen.
      Da gehts immer hin und her spielt strategisch aber kaum eine Rolle. 85% der Produktion und Bevölkerung beherrscht das Regime, die riesigen Flächen die immer so dem IS zugeschrieben werden sind weitgehend sowieso unbewohnt.

      Löschen
    10. Diese ganze Koran und Hadith Salbaderei, genauso wie auch AT und NT können doch sein wie sie wollen.
      Was interessiert ist wie Muslime im Lauf der Geschicht gehandelt haben. Aus diesem ganzen Wust von interpretierten Versen besonders diesen unsäglichen Hadite kann sich jeder was als Rechtfertigung für alles rauslesen.

      Das Zeug ist was für Idealisten, die haben aber meist nichts zu dagen. Wie kommtes denn das es seit 1000 Jahren eine Uiversität mit jetzt 1 Mio. Studenten gibt die den Koran erforschen, weil immer noch keiner weiss was drin steht.
      Wenn sich dann Sunniten mal eine Meinung gebildet haben sollte, sind die Schiiten bestimmt nicht mit einverstanden.
      Jeder tut so , als wenn sein Strömung massgeblich wäre
      und bekommt vom nächsten Muslim dafür aufs Maul.
      Religion ist für Staatswesen nicht tauglich , wars noch nie, hat noch nie länger funktioniert, ein Krieg hat den anderen abgelöst.

      ""Hat Mohammed nicht gesagt das sich die Moslems gegeseitig bekämpfen werden?Also alles nach Plan..."
      Ich sags mal mit Schlaufuchs Shaw:

      "Jeder vernünftige Verstand beginnt mit einem lebensbejahenden Atheismus. Er befreit die Seele von Aberglauben, Schrecken, Duckmäusertum, gemeiner Willfährigkeit und Heuchelei und schafft Raum für das Licht des Himmels.
      (George Bernard Shaw, brit. Dichter, 1856-1950)"
      Der gern islamisch zitierte :
      "Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage steht.
      (Albert Schweitzer, dt. Theologe, Mediziner & Phil., 1875-1965)"

      Die andere Fraktion hat auch mal Ansichten:
      "Nackt duschen widerspricht katholischer Moral.
      (Generalkirchenvikariat Köln)"
      Christi Niederlage war nicht die Kreuzigung, sondern der Vatikan.
      (Jean Cocteau, franz. Schriftsteller, 1889-1963)

      Was man auf die Hadhite übertragen kann.
      Aus dem Koran hätte man vielleicht noch was machen können.

      Die Kirche ist eine ausgeflippte Braut, die mitten auf dem Marktplatz mit Bankiers und Diplomaten hurt und kleinen onanierenden Kindern das Leben sauer macht.
      (W. Senakowsky)

      Löschen
    11. Könntest du "Munafiqun" und "Mushriqun" erklären? Und auf welcher Seite stehst du?

      Löschen
    12. Ich habe lediglich die von den Salafisten propagierte Interpretation des Islams konsequent fortgeführt und damit nachgewiesen, dass die hiesigen Salafisten per Definition Heuchler und Ungläubige sind.

      Löschen
    13. @6.8. 15.39: Kann mir nach dieser Beschreibung gar nicht vorstellen, daß er den Bart so zottelig trug wie unsere Salafisten-Freunde.... Er schien ja wohl sehr auf sein Äußeres bedacht...^^

      Löschen
    14. "@6.8. 15.39: Kann mir nach dieser Beschreibung gar nicht vorstellen, daß er den Bart so zottelig trug wie unsere Salafisten-Freunde.... Er schien ja wohl sehr auf sein Äußeres bedacht...^^"

      Der Prophet machte keinen Unterschied zwischen den Farben und bestand auf keiner bestimmten Farbe der Kleidung, die er trug. So zog er weiße, schwarze, gelbe, grüne und rote Kleider zu verschiedenen Zeiten an. Aufgrund des Klimas jedoch bevorzugte er weiß und empfahl auch den Muslimen, weiß zu tragen. Darüber hinaus überließ er die Farbwahl dem Geschmack des Trägers.

      Andererseits trug der Prophet neben Kleidung aus Baumwolle auch solche aus gewobener Wolle. Seide benutzte er dagegen aufgrund des hohen Preises - es war Importware und somit der teuerste Stoff -, und weil es für Männer zu fein war, nicht. Dabei erlaubte er jedoch manchen der Sahaba, zu einen besonderen Anlass Hemden aus gewobener Seide zu tragen.

      Der Prophet pflegte außerdem an Freitagen und Festtagen oder wenn er in- oder ausländische Ausschüsse empfing, eine besondere Art von Kleidung zu tragen, die man als offizielle Kleidung bezeichnen könnte.

      Abu Said al-Khudri (ra) berichtet:

      „Immer, wenn der Prophet ein neues Kleid anzog, sei es ein Hemd, eine Kopfbedeckung oder eine Jacke, sprach er den Namen des Kleidungsstückes aus und betete folgendermaßen: ‘Allah, endloser Dank sei Dir, dass Du mich damit bekleidet hast. Ich bete darum, dass sowohl dieses Kleidungsstück selbst als auch das Körperteil, welches es bedeckt, gesegnet sein mögen. Genauso suche ich Zuflucht bei Dir vor den möglichen Übeln dieses Kleidungsstückes und des Körperteiles, welches es trägt!'"


      Die Körperpflege des Propheten
      Seine Haare

      Laut schriftlichen Quellen hatte der Prophet kein rasiertes, sondern langes Haar. Die Frisur variierte in drei Formen je nach Länge des Haares. Die kürzeste Form war bis zu den Ohrläppchen, die längste Form bis auf Schulterhöhe.

      Der Prophet benutzte keine Farbe für seine Haare, ölte sie aber gelegentlich mit Olivenöl ein. Nach einem Dokument, das von Ibn Sa'd aufgezeichnet wurde, wusch er sich die Haare mit einem Gemisch, das aus gekochten Blättern des Sidr-Baumes gewonnen wurde. Angefangen von Umm Salama (ra) haben viele der Sahaba Kopf- und Barthaare des Propheten aufbewahrt und sie als heilig anerkannt. Es ist bekannt, dass diese Haare als heilige Erbstücke von Generation zu Generation weitergegeben werden.

      In türkischen Museen gibts tatsächlich noch einige tausend Barthaare zu sehen. Einer DNA Untersuchung widersetzt man sich aber heftig. Na ja, alle Kreuzsplitter zusammengezählt hätte Jesus ein 20 to Kreuz schleppen müssen.Soll halt nicht rauskommen, das es ihn garnicht gab, Haare sind in viele Richtungen sehr gut zu untersuchen, auch auf Drogen etc.

      Löschen
  25. Eigentlich ist das einzig schlimme an Mahmouds Video die Drohung an Deutschland. Denn die beiden, die da hingerichtet wurden, waren ja offensichtlich selbst Terroristen des Assad Regimes. Also ich störe mich jedenfalls nicht daran, wenn Terroristen andere Terroristen hinrichten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym6. August 2015 um 03:58
      Man hast du ein verschrobenes Menschenbild. Ekelhaft bist du. Geile dich weiterhin an in Szene gesetzten Exekutionen auf, aber pass auf, dass du dich nicht wundscheuerst.

      Löschen
    2. Woher, 03:58 weißt du das? Sind deine Behauptungen belegbar? Hast du Beweise dafür? Selbst wenn das wahr wäre, dann hätten die Männer vor ein ordentliches Gericht gestellt werden müssen und nicht wie Hunde vor laufender Kamera ermordet werden müssen. Denn eins ist klar: mit diesem Video werden die ganzen anderen Psychopathen wieder mal eine Wichsvorlage habe.

      Die Drohung an Deutschland und die Kanzlerin ist Pillepalle. Jedem dürfte klar sein, dass diese Drecksäcke, wenn sich die Chance bietet, einen Anschlag verüben werden.

      Das ganze ist ein Propaganda-Video um andere Mörder anzulocken.

      Löschen
    3. Woher willst du das wissen? Also ich habe lediglich zwei Männer gesehen, die sicherlich irgendwo Frauen und Kinder haben. Selbst wenn sie für Assad gekämpft haben sollten, vielleicht hatten sie keine andere Wahl. Dieser Österreicher hat sich aber freiwillig dafür entschieden. Und schlachtet in einem Land, das nicht seine Heimat ist Menschen ab!

      Löschen
    4. "Denn die beiden, die da hingerichtet wurden, waren ja offensichtlich selbst Terroristen des Assad Regimes. Also ich störe mich jedenfalls nicht daran, wenn Terroristen andere Terroristen hinrichten."
      Wozu brauchen wir dann sowas wie Völkerrecht. Assads Soldaten sind eine ganz normale Armee,mit den vorgeschriebenen Optiken, Uniformen...
      Seit wann ist das terroristisch wenn man sich gegen eine islamische Extremistenorganisation wehrt. Mit den Leuten die den Aufsatand in ihrem Land wegen mehr Demokratrie zu erreichen haben großenteils ausländischen Söldnerhorden garnichts zu tun. IS schon garnicht, die kommen aus dem Irak und machen einfach Beute. Wenn man die bekämpft ist manTerrorist, Kindkopf. Sudan und andere Länder sind genauso Mist wie das Assadregime, das macht sis aber nicht zu Terroristen.Für Kriegsgefangene gelten Regeln, keine Hinrichtungen.

      Löschen
    5. "Denn die beiden, die da hingerichtet wurden, waren ja offensichtlich selbst Terroristen des Assad Regimes. Also ich störe mich jedenfalls nicht daran, wenn Terroristen andere Terroristen hinrichten."
      Woher willst du das wissen , die erklären jeden zu ungläubig und Terreoerist, dann ist man schon einer. ?
      Ist abschlachten für dich so ohne Gericht und alles ok.
      Dann wärst du sicher auch fadürgewesen, dsa die 5 MilDenn die beiden, die da hingerichtet wurden, waren ja offensichtlich selbst Terroristen des Assad Regimes. Also ich störe mich jedenfalls nicht daran, wenn Terroristen andere Terroristen hinrichten Daann wärst du bestimmt dafür das die Kriegsgefangenen in Zukunft ohne näheres Wissen gleich getötett, werden, und dann Diebe, Ehebrecher , Arbeitsunfähige.
      Du bist aber ein sparsamer Mensch.

      Löschen
    6. So ist es: Die beiden Verbrecher zeigen, was sie sind, einfach nur ganz feige Mörder. Ob sie wohl den Mut gehabt hätten, Mann gegen Mann bei Chancengleichheit mit ihren Opfern zu kämpfen? Wieviel Mut und Tapferkeit gehört dazu, wehrlose Menschen hinterrücks zu erschießen? Aber nun weiß die ganze Welt wenigstens, was für ein erbärmlicher Feigling dieser Mohamed Mahmoud in Wirklichkeit ist.

      Löschen
    7. Syrien war bei Assad jedenfalls besser dran als jetzt und die nächsten 20 Jahre um das alles wiederaufzubauen.
      Haben wir dann einen AlQuaida oder IS Staat.
      Was manche sich so wünschen.
      Am Anfang lief der innere AUstand ganz gut bis die Mulimbrüder
      in Aleppo das ganze mächtig angeheizt haben indem sie eine Polizeischülerakademie überfiellen und 120
      Kadetten töteten und andere Anschläge, die gingen nie von dne Dmos im Süden aus. Da wurde der Aufstand zu extremistischen Zwecken gekapert. Die Muslimbrüder veranstalteten schon unter Assads Vater gewalttätige Aufstände mit bis zu 20 000 Toten.

      Löschen
    8. Extrem bedenklich, dass man solchen Psychopathen überhaupt Glaubwürdigkeit schenkt um wen es sich da handelt.
      Und das Ganze dann rechtfertigt.

      Löschen
    9. "und nicht wie Hunde vor laufender Kamera ermordet werden müssen."
      Hunde müssen vor laufender Kamera ermordet werden ?
      Probierts mal.

      Löschen
    10. " Denn die beiden, die da hingerichtet wurden, waren ja offensichtlich selbst Terroristen des Assad Regimes. Also ich störe mich jedenfalls nicht daran, wenn Terroristen andere Terroristen hinrichten."

      Da würde ich mal sagen, die IS Propaganda vids haben ihr Ziel voll erreicht. Der User ist ist schon völlig abgestumpft.
      Dann sind Mensch so empathielos und gleichgültig das man sie zuallem benutzen kann.
      Wenn dann so ein 10jähriger IS Terrorist des "cubs of caliphate" (is pfadpdinder) einen Beamten der Regierung in Plamyra sichtlich mühsam hinrichtet, was soll,
      haste noch ne Kippe.

      Löschen
    11. "Also ich störe mich jedenfalls nicht daran, wenn Terroristen andere Terroristen hinrichten."
      Schön leidensfähig,von Teilen der islamischen Welt wird der Westen ja pauschal als Hort des Terrors, Irakkriege , Afghanistan,
      Bomardements Irak/Syrien/Libyen bezeichnet.
      Da findest du völlig in Ordnug, das die uns hier beliebig killen können, uns Terroristen ?
      Auf welcher Schule , wenn überhaupt, warst du denn.

      Löschen
    12. @ Anonym6. August 2015 um 06:42

      Da ist das "tollwütig" verloren gegangen und ich konnte es nicht mehr korrigieren. Das ist übrigens eine gebräuchliche Redensart.

      Aber schon komisch - wenn es um abgeschossene Menschen geht, ist es keinen Kommentar wert. Bei Hunden sieht das dann anders aus. ...

      Löschen
    13. Und wenn diese zwei Terroristen des IS vor einem weltlichen Gericht landen sollten, ruft dann der Bernhard Falk zu einer Sympathiekundgebung für seine missratenen Brüder auf, in der Hoffnung, dass diese Mörder so schnell wie nur möglich das Gericht wieder als freischaffende Terroristen verlassen können? Wie könnte es dabei auch nur ansatzweise anders sein?

      Löschen
    14. "Aber schon komisch - wenn es um abgeschossene Menschen geht, ist es keinen Kommentar wert. Bei Hunden sieht das dann anders aus. ..."
      Ob bei Menschen oder Hunden was schiefläuft, schuld ist der
      der hinten an der Leine hängt.
      So ein Gott,diese Regeln, diese Menschenverachtung oder
      übermässiger Kampftrieb beo Hunden, das fällt nicht einfach
      so vom Himmel.
      Einer lehrt das, den muss man erwischen.
      Nützt wenig die Endprodukte umzulegen wenn im Hintergrund ein Lehrer sitzt, der jederzeit Nachschub schickt.
      Wie die US mit eigenen Einheiten die Hintermänner jagen.
      Offizier sein war schon immer gefährlich, deswegen legen die vor dem Kampf gerne mal die Abzeichen ab.

      Löschen
    15. "Sind deine Behauptungen belegbar? Hast du Beweise dafür? Selbst wenn das wahr wäre, dann hätten die Männer vor ein ordentliches Gericht gestellt werden müssen und nicht wie Hunde vor laufender Kamera ermordet werden müssen. "

      Irgendwie ist die islamische Welt ausserhalb unserer mentalen
      Nachvollziehbarkeit, wie die Türkei jetzt wieder gegen Kurden vorgeht.
      "Kaputte Straßen in Cizre: Spuren der Nacht
      Wie im Fall von Hasan Nerse, einem 17-jährigen Schüler. Er war vergangenen Mittwoch zu später Stunde mit drei Freunden unterwegs. Sie fuhren mit dem Auto, als Polizisten sie in der Stadt stoppten und zum Aussteigen auffordern. Die Freunde liefen weg, Hasan blieb stehen. Trotzdem eröffneten die Polizisten das Feuer und trafen ihn in beide Knie. Hasan fiel zu Boden, schrie vor Schmerzen. Die Polizisten legten ihm Handschellen an und fesselten seine Füße.

      "Bist du Kurde oder Türke?", brüllte ihn ein Polizist an. "Kurde", antwortete Hasan. Der Polizist zückte seine Pistole und drückte ab. Eine Kugel traf Hasan in die Brust. Er verblutete.

      Zumindest die Tötung lässt sich überprüfen. Mehrere Augenzeugen haben die Schüsse gefilmt und fotografiert. Die Bilder belegen, dass die Polizei einen in diesem Moment wehrlosen Jungen erschossen hat.

      Hasans Vater, Haci Nerse, ein Lastwagenfahrer, sitzt in seinem Garten. "Mein Junge", sagt er und schaut sich Bilder von ihm auf seinem Smartphone an. "Er war niemals ein Kämpfer", sagt er. "Heute genügt es wieder, ein Kurde zu sein, um dafür umgebracht zu werden."
      http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-gewalt-im-suedosten-der-krieg-ist-schon-da-a-1047004.html

      Das ist nicht unsere Welt.
      Glaub aber jedes Wort. Wir sind auch mal in Marokko überfallen worden, erfolgreich gewehrt und Anzeige erstattet. Im Berbergebiet die von den Arabern die die Küsten und fruchtbaren Gebiete kontrollieren nach der Eroberung und auch die Polizei stellen.
      Die fuhren am nächsten Tag an den Tatort, sammelten irgendwelche Leute von den Felder die gerade da arbeiteten.
      Den Einheimischen war das bekannt " nach 2-4 Jahrne kommen sie vielleicht wieder".

      Löschen
  26. Dies scheint mal ein Facebook-account von Muslimen zu sein, das sich gegen den IS stellen - wäre zu beobachten, aber evtl. mal etwas Positives zur Abwechslung...: Fluch der Khawarij

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Dies scheint mal ein Facebook-account von Muslimen zu sein, das sich gegen den IS stellen - wäre zu beobachten, aber evtl. mal etwas Positives zur Abwechslung...: Fluch der Khawarij 2
      Wenigstens etwas, besser wäre es mal das Grundübel, Koran , Sunna, Scharia, die unterirdischen "Gelehrten",
      die eigene blutgetränkte Geschichte von Indien bis Frankreich,
      Mekka bis Wien und die Jahrhunderte das Sklavenhandels aufzuarbeiten. Der Islam sperrt sich bis heute gegen eine historisch kritische Auseinandersetzung.
      Er ist nunmal ein diktatorisch, totalitärisches Sytem.

      Löschen
    2. "
      Aber schon komisch - wenn es um abgeschossene Menschen geht, ist es keinen Kommentar wert. Bei Hunden sieht das dann anders aus. ..."
      Man muss nicht alle Lebensfreude dieser IS Lebensweise unterordnen.
      Was die Hunde betrifft, so werden sie wohl nie empfangen wenn ein Soldat/in (sind ja auch keineda gehört Ehre zu) nach Hause kommt.
      Nicht mal von ihren Gebärmaschinen für 100$ /mtl.

      https://www.youtube.com/watch?v=RKBcs9tNWg8
      wau

      Löschen
  27. IS hält gerade eine kroatische Geisel und stellt Bedingungen, die mit einer, im wahrsten Sinne des Wortes, Deadline verbunden sind: http://www.breitbart.com/national-security/2015/08/06/isis-threatens-to-kill-croatian-hostage-unless-egypt-frees-muslim-women/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "isis-threatens-to-kill-croatian-hostage-unless-egypt-frees-muslim-women/"
      Ob die Frauen das wollen ?
      Neue Meldung
      "“Isis [has] executed 19 women in the city of Mosul during the past two days,” he told Iraqi News on Monday. “The penalty decision came on the background of the refusal to participate in the practice of sexual jihad.”"
      http://www.independent.co.uk/news/world/middle-east/isis-executes-19-women-in-mosul-for-refusing-to-take-part-in-sexual-jihad-10443204.html

      Wer nicht fickt stirbt.
      Wie untertierisch kann man noch werden.
      Jede Amöbe hat mehr Moral, Verstand wohl auch.
      WIe heisst den das Level unter den Tieren, Bakterien, evtl.,
      ich würde sagen Pilze oder Hämorriden ?

      Löschen
    2. Abu Dunjaschaden7. August 2015 um 02:48

      Wie unglaubwürdig ist es, von der Ehre der armen gefangenen und gefolterten Schwestern zu schwafeln und deren Leid anzuprangern, wenn man sich ja selbst wie ein elendes Dreckschwein benimmt, Frauen sexuell ausnutzt, Kinder missbraucht, Männer abschlachtet. Einfach nur armselig, erbärmlich, verabscheuungsvoll!!!

      Löschen
    3. Ich würde mich auch lieber exekutieren lassen als mit Fettbacke Mohamed Mahmoud Sex zu haben.

      Hey Fettbacke Mohamed! Falls Du das hier liest:
      Keine Frau auf der Welt will freiwillig mit euch ins Bett.
      Bleibt Dir nur noch die Hoffnung auf die 72 Jungfrauen.
      Hahaha!

      Löschen
  28. @cairn
    Es sollen nur ca. 200 bewaffnete Islamisten gewesen sein-Assads Vater lies gleich die ganze Stadt inklusive 2-3 Kirchen zerstören.So kamen die ca. 20000 zustande...

    ot:
    https://schariagegner.wordpress.com/2015/08/01/rueckkehr-des-patriarchats-polygame-ehe/

    AntwortenLöschen
  29. Ich habe mir gerade das Video vom Herr Machmut und seinem Mitstreiter angesehen. Ich muss schon sagen das der Arbeitskollege vom Hern Machmut mir sehr bekannt vorkommt. (Stand der vllt mal mit am Infostand) Ist da was bekannt davon ? Und die schöne singenede Stimme vom Herrn Deso dogg hat mir auch sehr gefallen, dass nenne ich eine gelungene Arbeitsteilung.

    AntwortenLöschen
  30. also wenn sich ein sogenannter Salafist gegen den IS stellt wird im nicht geglaubt , wenn er nichts sagt fordern alle das derjenige sich distanziert.
    ALso was wollt ihr von Pierre Vogel hören das er aus dem Islam austritt oder was .
    Pierre Vogel hat immer gegen Terror gesprochen und ich denke der IS würde nicht sanft mit ihm umgehen würden sie ihn bekommen .
    Ich glaube ihm was ihr tut bleibt euch überlassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist Augenwischerei! Glaubt hier irgendjemand im Ernst, dass Pierre Vogel nicht weiß, wer diese Leute sind mit denen er zu tun hat (hatte) und mit denen er sich fotografieren lässt?

      Der Machmut ist schon seit spätestens 2005 dafür bekannt ein Anhänger terroristischer Vereinigungen zu sein (zB. Al Quaida). Und Pierre Vogel, als doch immer bestens informiert, will uns sagen er habe das nicht gewusst?

      Deso Dogg ist ein weiteres Beispiel. Und der Pierre hat davon nichts mitbekommen? Das ist einfach nur lächerlich!

      Ob es ISIS damals schon gab oder nicht ist doch dabei völlig unerheblich. ISIS ist zB. nur eine weitere Station in Machmuts Karriere die das weiter führt, was er schon immer befürwortet hat. Daraus hat er nie einen hehl gemacht bis er gemerkt hat dass es, wenn öffentlich gesagt, rechtliche Konsequenzen nach sich zieht.

      Distanzierung von Terror beginnt da, wo man sich eindeutig von denen abwendet, die diesen gutheißen, fördern, oder rechtfertigen. Egal in welchem Land der Terror stattfindet.

      Völlig unerheblich was der IS mit Pierre Vogel anstellen würde. Was er selbst will ist nicht mit unserer Gesellschaft vereinbar. Da interessiert mich nicht ob der IS einen Pierre Vogel mag oder nicht.

      Man darf nicht nur den IS als Argument vorschieben. Das wird der Sache insgesamt ja nicht gerecht. Der IS ist ja auch nur ein Beispiel dafür was passiert, wenn die Scharia konsequent umgesetzt wird.
      Das kann doch kein vernünftiger Mensch ernsthaft gutheißen!

      Ja, es bleibt mir überlassen Pierre Vogel zu glauben, und ich glaube ihm nicht!

      Löschen
    2. Ich würde mir wünschen, dass Pierre Vogel nicht mehr für eine menschenverachtende Ideologie wirbt, Jugendliche ins Verderben treibt, und die Gesellschaft spaltet.

      Löschen
    3. "ALso was wollt ihr von Pierre Vogel hören das er aus dem Islam austritt oder was .Pierre Vogel hat immer gegen Terror gesprochen "
      Gegen welchen, wenn schon sollte man das ganz allgemein tun.
      Sich von einer Gruppe zu distanzieren ist eh Blödsinn, da hätte
      man viel zu tun.Möglichst auch noch gegen einzelne Terrorarten,
      da könnte man sich gerade mal von der Entführung von 230 Christen aus einer gerade eroberten Kleinstadt distanzieren.
      Für Islamisten ist Entführung und Lösegeld schon immer ein
      legales Mittel der Geldbeschaffung.
      Borstige Frauen die die Pflicht sich als ständig begehbare
      Acker nicht möchten töten , auch kein Terrorismus lt. Koran ok.

      Iraq: ISIS executes 19 girls for refusing to have sex with its fighters
      Hat er sich auch von Al Quaida abgewendet, das war auch der IS Mitglied
      Der „Islamische Staat“ (IS; arabisch ‏الدولة الإسلامية‎, DMG ad-daula al-islāmiyya), bis Juni 2014 „Islamischer Staat im Irak und in Syrien“ (ISIS), ist eine seit 2003 aktive kriminelle und terroristische Vereinigung mit zehntausenden Mitgliedern, die derzeit große Gebiete im Irak und in Syrien und kleinere Gebiete in Libyen beherrscht. Die Führungsspitze des IS wird von einer Gruppe von ehemaligen Geheimdienstoffizieren der irakischen Streitkräfte gebildet,..
      Die Organisation hat ihren Ursprung im irakischen Widerstand und bekannte sich anfangs zu al-Qaida,[7] von deren Führung sie sich etwa Mitte 2013 löste und mit der sie seitdem in zunehmend deutlicher Konkurrenzbeziehung steht." wiki

      Wahrscheinlich hat PV auch erst 2014 von AL Quaida gehört.
      Aber was da alles rumläuft , nur aus einer Gegend.
      Zusammenfassend kann man sagen, der Islam kennt keinen Terrorismus, da ist alles als erlaubt begründbar, da es ja den Frieden bringt. Scharia kann man eben weit auslegen und die predigt PV ja.
      Das ist eben kein festgelegtes Gesetz, sondern jeder örtliche Gelehrte kann sich da austoben, es ist immer legal.

      "Glaubt nicht bedingungslos den alten Manuskripten, glaubt überhaupt nicht an etwas, nur weil die Leute daran glauben - oder weil man es Euch seit Eurer Kindheit hat glauben lassen."
      (Buddha, Religionsstifter, 560-480 v. Chr.)

      Löschen
    4. @Anonym6. August 2015 um 18:33

      Ich glaube ihm was ihr tut bleibt euch überlassen.

      Ich glaube PV auch, er drückt sich ja sehr klar aus.

      Er ist ein Islamist, der unsere Freiheitlich-Demokratische Grundordnung abschaffen und durch ein System ersetzen will, das sich an den Gepflogenheiten einer arabischen Wüstengesellschaft aus dem 7. Jahrhundert orientiert, die ein analphabetischer Karawanenräuber sich ausgedacht hat.

      Für mich sind alle Islamisten,

      egal ob sie diesen Zustand
      a) als "Jihadisten" mit Terror und Gewalt herbeibomben wollen,
      b) politisch durch Unterwanderung unserer Gesellschaft putschen wollen oder
      c) durch "Dawa" und Geburtenschwemme erschleichen wollen,

      allesamt Feinde, die ich auf all den Ebenen, die ich genannt habe, bekämpfe und bekämpft sehen will.

      PV und all deine anderen kleinen Freunde dürfen gerne ihren verfassungsmäßig geschützen Bereich der Religionsfreiheit in Anspruch nehmen, im Kleid rumrennen und 5 Mal am Tag den Kopf auf den Boden hämmern, solange dies im Privaten geschieht und niemanden belästigt.

      Darüber hinaus: NIX!

      Löschen
  31. https://www.youtube.com/watch?v=JU_0aLhm8cU

    interessanter Kommentar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach du scheiße, was für eine gequirrlte Scheiße! Schon wieder ein Bekloppter. Wo kommt der denn jetzt her? Können die Arschlöcher der Welt nicht einfach im Bett liegen bleiben und den Menschen nicht mehr auf den Sack gehen?!

      An dem Kommentar ist nichts interessant oder du musst spezifizieren. Ansonsten halte ich dich für genauso einen Suppenkasper wie die Knalltüte im Video.

      Löschen
  32. besonders interessant bei min 60 die Verbindung zum Mossad hört es euch an ihr könnt jetzt sagen Verschörungstheorie aber einiges spricht tasächlich dafür
    https://www.youtube.com/watch?v=JU_0aLhm8cU

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. an allem sind die Juden schuld... jetzt wissen wir es^^

      Löschen
    2. Anonym6. August 2015 um 19:11
      Ja! Die Antwort lautet: Ja, du bist ein Schwachmat! Zieh ab, du Doppelnull.

      Löschen
    3. "besonders interessant bei min 60 die Verbindung zum Mossad "
      Keine Zeit für die tausend YT links, wenn einer was sagen will soll er es mit eigenen Worten tun, ist hier Kino oder Forum.
      ABer was der Mossad jetzt schon wieder eingefädelt hat, das Verlassen der IS da es zu eng wird und Aufbau eines neuen Kalifates, wie ein umfangreiches Dokument belegt.
      "Islamic State plans a caliphate in South Asia "
      The ambitious plans of the Islamic State, also referred as ISIS (Islamic State in Iraq and Syria) and ISIL (Islamic State in Iraq and the Levant), to establish its new terror Islamic State Army in Afghanistan and Pakistan were indicated in an apparent Islamic State’s recruitment document found in Pakistan in the last week of July 2015. According to media reports, the 32-page document in Urdu obtained by American Media Institute (AMI) revealed targeting of American diplomats and Pakistani officials and also made a reference to triggering of war in India. After examining the document, three US Intelligence officials opined that the writing style, religious words and language used to describe leaders match other documents earlier recovered from the Islamic State."
      In the context of mounting pressure on Islamic State targets in the so-called caliphate (border area between Turkey, Syria and Iraq) by the US-led coalition and future plans of Islamic State to establish a caliphate in the Northern area bordering Pakistan, Afghanistan, Indian and China, the above stated report remains relevant, necessitating a coordinated strategy from Afghanistan, Pakistan, India and China, hereafter referred as APIC countries."

      Löschen
    4. Alles ist vom Zionismus gelenkt, jede Moschee, jeder Iman,
      jeder Prophet, jeder Gott.
      Wahlweise auch die Rothschilds.

      Der Islam würde ohne Führung ja nur umherriren,
      da gibts ja kein Oberhaupt mehr, deswegen lutscht man schon 1600 Jahre einen Toten aus.

      Löschen
  33. an alle Israelversteher guckt dies mal objektiv
    https://www.youtube.com/watch?v=_-Eb1INa32k

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gegenfrage: wieviele Menschen, verhältnissmäßig zu islamischen Terroristen, wurden von Juden umgebracht?

      Löschen
    2. An alle Vollidioten wie Anonym6. August 2015 um 19:37
      bitte verpissen!

      Löschen
    3. Sag mal in dürren Worten was der Inhalt ist, ist ja nicht jeder arbeitslos oder sitzt stundenlang mit Durchfall auf dem Klo und sucht in Halbstundenvideos. rum, um da was eigentlich zu finden,
      also den Presseclub kannte ich schon, den braucht man nicht mehr bewerben., oder sollte man auf das schicke outfit der Sprecherin achten ?

      Löschen
    4. Juden sollen sich deiner Meinung nach also Abschlachten lassen ohen sich zu wehren,ja?Israel hat die wenigsten Zivilopfer aller Armeen du Vogel.Israel hat lange vorher gewarnt sich von Hamas Stellungen fernzuhalten,hat per SMS,Anrufen etc gewarnt.Hat die Hamas schon mal bei jemanden angerufen und gesagt gleich geht ne Bombe hoch?Nein!Also was willst du?

      Löschen
  34. Diese Frau finde ich suuuper: http://www.mfs-theothernews.com/2015/08/arab-female-writer-to-women-of-arab.html

    Eine echte Aktivistin für Frauenrechte, die nicht so dümmlich daherkommt wie Pseudo-Frauenrechtlerinnen, die behaupten, das Kopftuch oder gar die Vollverschleierung sei ein emanzipatisches Zeichen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist immer das was die Religioten aller Art unter dem Frauenbild verstehen und was Moha auch von den biblischen übernommen hat,
      brauchte er sich nicht neu ausdenken.
      Das patriarchalische Frauenbild ist immer schon abrahamitisch,
      das die Frau dem Mann dienen soll, schon seit der Schöpfung.
      "Die Frau muß das Haupt verhüllen, weil sie nicht das Ebenbild Gottes ist."
      (Ambrosius, Kirchenlehrer, 339-397)

      "Der wesentliche Wert der Frau liegt in ihrer Gebärfähigkeit und in ihrem hauswirtschaftlichen Nutzen."
      (Thomas von Aquin, Kirchenlehrer, 1225-1275)

      "Was hat man denn gegen den Krieg? Etwa daß Menschen, die doch einmal sterben müssen, dabei umkommen?"
      (Augustinus, 354-430, abendländischer Theologe u. Kirchenlehrer)

      Gibt es einen Gott?
      Das kommt darauf an, ob man Anhänger der These ist, dass für jeden Mist irgend jemand verantwortlich sein muss.

      Löschen
  35. Der Sohn von Rainer, Jens "Yahya" Ranft, entschuldigt sich bei Abu Fettbacke AKA Mohammed Mahmoud via Fratzenbuch.

    Eingeleitet wird das Ganze von einem Foto, das eine Tätigkeitsbeschreibung von Abu Fettbacke liefert

    Jens Ranft

    Auch wenn mich mit ihm keinerlei tiefere Sympathie verbindet und ich in vielerlei Hinsicht seinen Habitus ablehne, möchte ich mich hiermit trotzdem ausdrücklich bei Mohamed Mahmoud dafür entschuldigen, dass ich mich öffentlich negativ zu seiner Körpermasse geäußert habe.


    Ein Fettklops hackt dem anderen schließlich kein Mettbrötchen aus der Tatze.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer ist das denn jetzt (Jens und Rainer Ranft)? Muss man die kennen?

      Löschen
    2. Find es einfach heraus

      Löschen
    3. Das mag ich an Muslimen: Sie werden niemals müde, anderen ihren Glauben zu erklären. ..

      Löschen
    4. "Das mag ich an Muslimen: Sie werden niemals müde, anderen ihren Glauben zu erklären. .."
      Wer tausende Male den Koran zum Auswendiglernen rezitiert hat
      macht das schon ohen Nachzudenken was er eigentlich sagt.
      Als wenn einer das NT automatisch runterbetet.
      Ist ja kein erklären, nur volllallen.

      Löschen
    5. Der Statur nach könnte das Mettbrötchen der neue IS-Schlächter sein. (Siehe "Bild" vom 27.07.)

      Löschen
  36. @Anonym7. August 2015 um 01:38

    Eine echte Aktivistin für Frauenrechte, die nicht so dümmlich daherkommt wie Pseudo-Frauenrechtlerinnen, die behaupten, das Kopftuch oder gar die Vollverschleierung sei ein emanzipatisches Zeichen.

    Das mit den Frauenrechtlerinnen ist so eine Sache. Die waren immer schon zwiegespalten.

    Die einen haben in den 60ern ihre BHs verbrannt und Miniröcke getragen. Die anderen haben angefangen, lila Latzhosen zu tragen und sich die Haare stoppelig zu schneiden.

    Die einen meinen, dass Prostitution Ausdruck des frauenunterdrückenden Patriarchats sind, die anderen, dass "Sexarbeiterinnen" "selbstbestimmt" "arbeiten" können sollten.

    Und nun -eingeschleppt- die Debatte, ob das Kopftuch oder Vollvermüllsackung und Manteltragen bei Hochsommerhitze nun "die Frau befreit" oder "unterdrückt".

    Beide Positionen haben NICHTS mit Emanzipation zu tun, denn "Emanzipation" bedeutet, sich aus einer Abhängigkeit zu befreien, und in der oben beschriebenen Debatte geht es nicht um Befreiung, sondern um die bestmögliche Ausrichtung auf "den Mann". Wohlgemerkt auf "den Mann als Potentiellen Vergewaltiger".

    So ist nicht verwunderlich, dass "traditionell ausgerichtete Männer" PRO Minirock, PRO Prostitution und PRO Kopftuch sind, hier immer auf die "Freiwilligkeit der Frauen" verweisend.

    Denn es ist ja -klar-, dass die Frau an sich sich aufspaltet in "Heilige&Hure", da ist dann für jeden was dabei:
    Die "züchtig Verhüllte" zum Heiraten, Wegsperren und Sicherhaben.
    Und nebenbei die "Hure", für den Spaß, denn der kommt ja bei der obengenannten zu kurz.

    Frauen als Menschen zu sehen, die im Sommer eben schwitzen wie andere Menschen auch, die sexuelle Bedürfnisse haben, wie andere Menschen auch, und auch ein Selbstbestimmungsrecht, das hat sich offensichtlich noch nicht so durchgesetzt, wie Emanzipierte es gerne hätten. Die Decke der Zivilisation ist dünn und angreifbar. ZB durch Islamisten. Aber nicht nur...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die "züchtig Verhüllte" zum Heiraten, Wegsperren und Sicherhaben.
      Und nebenbei die "Hure", für den Spaß, denn der kommt ja bei der obengenannten zu kurz. "
      Wozu brauchen IS Banditen Huren, das ist schon intern durch
      das Heiratskarusell organisiert.
      In Al Hasakah sind während der verlorenen Kämpfe um die 500
      IS Frauen durch den Tod ihrer Männer freigworden und müssen jetzt in neuer Liebe zu einem neuen "Löwen" entbrennen.
      (bei bis zu vier, könnens auch 2000 sein)

      So eine Frau kommt rum, langweilig wird da nicht, neuen Haushalt organisieren, den Kindern beibringen das Väter öfter mal wechseln
      und neue Machen. Da verliert man ja den Überblick welches Kind welchen Vater hat, ob man noch vom Letzten schwanger wurde oder kurz danach vom Neuen.

      Löschen
    2. "In Al Hasakah sind während der verlorenen Kämpfe um die 500
      IS Frauen durch den Tod ihrer Männer freigworden "
      In Zabadani in den nächsten Tagen mindestens genausoviel,
      da die sich nicht ergeben wollen (eingeschlossen auf kleinstem Raum ca. 1200), bis jetzt ca. 300 Abgerauschte gen Himmel.
      macht nochmal so zwischen 300-1200 Umverteilungsmuschis.
      grob gerechnet müssen da auch mind. 72 000 Jungfrauen
      gebaut werden.

      Löschen
    3. Es gibt immer noch von der Bundesregierung finanzierte Projekte und Blogs, wo solche Frauen als "AktivistInnen" propagiert werden.
      Das ist die gleiche politische Haltung, die Gegner von Salafisten angreift.

      Löschen
  37. So ganz unberechtigt sind Drohungen an die hiesige Adresse wohl nicht.
    Die Asylantenanzahl und offene Grenzen machen es leicht für U-Boote
    " Ermittler des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg und Spezialkräfte der Polizei haben am Dienstag einen mutmaßlichen Terroristen des „Islamischen Staates“ (IS) in einer Ludwigsburger Unterkunft für Asylbewerber festgenommen. Der 21 Jahre alte Marokkaner war unter falscher Identität nach Deutschland eingereist und hatte hier Asyl beantragt. Spanische Staatsanwälte verdächtigen ihn, für die Terrororganisation IS in Westeuropa Kämpfer rekrutiert und Anschläge auf spanische Einrichtungen geplant zu haben.

    Der Mann war vor drei Wochen spanischen Fahndern auf der Insel Lanzarote entwischt. Eine mutmaßliche Komplizin, die offenbar vor allem Frauen für das Terrornetzwerk rekrutierte, wurde damals bei dem Einsatz festgenommen. Westliche Sicherheitsbehörden hatten in den vergangenen Monaten wiederholt vor IS-Mitgliedern gewarnt, die in Westeuropa autonom agierende Terrorzellen aufbauen sowie Anschläge planen und durchführen sollen." Stuttgarter Nachrichten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trotzdem sind die Drhungen kalter Keffee und man hofft auf die sogenannte "Lügebpresse", die in dem Fall ja keine ist. Die brauchen gar keine Leute einschleusen, denn es leben hier genügend Leute, die lieber heute sls morgen Anschläge verüben würden - wenn sie die Gelegenheit bekommen.

      Löschen
  38. Die "ideale Muslima" hatte gestern laut eigener Angabe mehr Dislikes als Gesamtlikes:-) Hatte sie vorher wirklich so viele Likes oder kann sie einfach nicht rechnen? Jedenfalls scheint ihre offene Unterstützung des IS und seiner Gewalt nicht bei allen so gut anzukommen. ..;)

    AntwortenLöschen
  39. @Anonym7. August 2015 um 03:33
    wer ne andere Meinung hat soll sich also verpissen ahja sehr tolerant
    Ihr glaubt doch selber ihr wisst alles und habt die weisheit mit Löffeln gefressen zum Glück steht die Mehrheit der Deustchen der Israelischen Politik kritisch entgegen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "zum Glück steht die Mehrheit der Deustchen der Israelischen Politik kritisch entgegen."
      Wir stehen allem kritisch gegenüber das heisst nicht Ablehnung an sich.
      Schon mal was von positiver Kritik gehört ?
      Besonders völlig unbelegten Engelerlebnissen wo ein Wüstensohn
      in einer Höhle von einem Engel die Weisheit der Welt erfahren haben will stehen wir doch sehr kritisch gegenüber.

      Wie allen unbelegten Behauptungen die sich im Lauf der Zeit immer mehr als heisse Luft herausstellten.
      Nur No-Brains kann man jeden Drops verkaufen der high macht.

      Löschen
    2. "Mehrheit der Deustchen der Israelischen Politik kritisch entgegen."
      Kritik ist Bewertung, positiv oder negativ.
      Der Satz ist erstmal sinnlos solange das nicht berücksichtigt wird.
      Ein Fim kann ausgezeichnete oder zerreissende Kritiken haben.
      Also mal etwas mehr ausformuliern was gemeint ist.

      Löschen
  40. @Pierre Mogel7. August 2015 um 06:02

    achso du warst vor Ort oder woher hast du das?

    AntwortenLöschen
  41. @Martina warum die Juden Juden sind nicht gleich Israelische Regierung genau wie Islam nichtgleich IS sind.
    Finde nur toll das ihr immer den SIlam kritisiert aber nicht vertragen könnt wenn man Israel kritisiert tolle Meinungsfreiheit hier bei euch.
    Ihr beleidigt unsere Religion und erwartet das man dagegen nichts sagt und alle anderen Meinungen sind entweder Verschörungstheorien oder dumm aber ihr habt die Wahrheit gepachtet ganz toll seit ihr haha kümmert euch doch endlich mal um eure eigenen Angelegenheiten und jut ist .
    Ich finde Atheismus auch lächerlich nur laufe ich nicht ganze Zeit rum und beleidige Atheisten sondern ich akzeptiere ihre Meinung ihr aber die Meinung eines Muslims nicht.
    Und egal was ihr jetzt wieder für unverschämtes zeug schreibt ich hab recht und ihr unrecht und für viele Dinge die Schieflaufen sind die Kolonialherren verantwortlich bestes Beispiel Nigeria und das sagen nicht nur die Muslims sondern das habe ich von euren Tv Titel Thesen Temperamente oder ist das auch Propaganda für euch.
    Euer Schwarz Weiß denken ist echt nicht gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OK wie lange war Arabien eine Kolonie der Türken?Na weisst du es?



      Löschen
    2. "hab recht und ihr unrecht und für viele Dinge die Schieflaufen sind die Kolonialherren verantwortlich"
      Ok, dann sind die muslimischen Kolonialisten schuld was in den Ländern so schiefläuft, Spanien, geamter Balkan, Griechenland
      Krim, Mongolei, Afghanisten, Pakisten, Indien,
      ganz Nordafrika, Nahost, Fernost, Indonesien etc.
      Wurde alles kolonialisiert. Islam die Grundlage allen Übels, danke für die Bestätigung.
      Die Folgen des Jahrhunderte langen Sklavenhandels in Afrika behandeln wir das nächstemal.

      Löschen
    3. "ich akzeptiere ihre Meinung ihr aber die Meinung eines Muslims nicht."
      Weil ein Muslim oder sonstiger Abrahamitischer keine Meinung hat.
      Die ist ihm angelernt worden.
      Wenn man ab Kleinkindalter nichts als den Koran in einen reinpeitscht und in höherem Alter nur doch labile und orientierungslose Personen gewinnt, wo ist den da eine freie Meinung ?
      Verantwortungsvoller, mitfühlender, gleiberechtigter Menschenumgang ist angeboren, da Übel kommt immer von
      verkackten Ideologen die dummerweise einiges Charisma mitbringen, was aber kein Wert ist. Jeder wird atheistisch geboren,
      Götter werden angelernt, alleine kommt da keiner drauf.

      Löschen
    4. Dann schau dir mal die Meinung eines saudischen Gelehrten an,
      daer ausnahmsweise mal selbstkritisch ist.
      Fängt so an "Wir fahren Rolls Royce, bauen aber nicht mal eine einzige Schraube davon selbst..."
      Lies Koran, schau Geschichte, wo Islam keine Beute machen kann, ist er am Ende. Die paar Israelis haben soviele wissenschaftliche Erkenntnisse und Nobelpreise gsammlt , 20 mal mehr als die gesamte arabische Welt und die haben nie kolonialisiert , Islam war ja wohl mit der größte Kolonisator.
      Aber eine Eisenbahn die heute noch fährt haben sie nicht bauen können, heute noch nicht.
      https://www.youtube.com/watch?v=KAPKYKhTp8U
      Arab Intellectual - Muslim Failure

      Ist auch auf englisch, wenn du das nicht verstehst, daran sind nicht die Kolonisatoren schuld.

      Löschen
  42. Hadhite sind ja tierisch wichtig zum Verhalten.
    "Ein weiteres auffallendes Merkmal des Propheten war die Perfektion und Schönheit seiner Art zu reden. Der Prophet sagte: „Ich wurde mit der besonderen Gabe, kurz und präzise zu reden, (dschawami' al-kalim) versehen und gesandt." (Bukhari, VIII, 76, 168 „Bu'ithtu bi-dschawami' al-kalim."; en-Nihaye, I, 295)."
    Diese Fähigkeit ist heutigen Predigern, Imanen, Miftis und sonstigen Gelehrten ja völlig abhanden gekommen.
    Das wäre mal eine lobenswerte Eigenschaft für alle, statt zu quatschen bis man sabbert.

    AntwortenLöschen
  43. "Euer Schwarz Weiß denken ist echt nicht gut."

    Das Haus des Frieden und das Haus des Dschihad der Muslime.
    Schwarz, weißer gehts ja wohl nicht.

    AntwortenLöschen