Donnerstag, 20. August 2015

Pierre Vogel - Wasser predigen, Wein saufen

https://www.youtube.com/watch?v=qfzkbasGPoY

Lustig ist er schon irgendwie, der Vogel Peter, wünscht er sich ja einerseits ein 1000jähriges Salafistenreich, stellt aber andererseits fest, dass man in arabischen Ländern so gar nicht gut leben kann, weswegen er dann doch lieber bei der Oma ein Kaukäuchen schlürft. Und sein Kind von den verdammten Händen der ebenso verdammten Kuffar behandeln lässt. Konsequent ist dies nicht, müsste er - nach seinen eigenen Worten - ja jegliche Prüfung von oben duldsam annehmen, ist ja auch das Schlechte nur Gottes Wille, weswegen er sich mit dem obigen Video wiedermal als übler Heuchler outet, der Wasser predigt, sich im Endeffekt aber jeden Tag vergorenen Rebensaft in den gierigen Schlund schüttet.

Wobei...vielleicht ist ja nur das "islamische Umfeld" noch nicht ganz fertig, laufen im Kalifat ja noch zu viele intelligente Menschen durch die Gegend, weswegen die ganzen Islamisten-Hohlgurken auch nicht glänzen können, jedoch wird an der Behebung dieses Missstandes gerade eifrig gearbeitet - wie die Enthauptung des Archäologen Khalid al Asad beweist:

http://www.focus.de/politik/ausland/islamischer-staat/isis-terror-im-news-ticker-is-terrormiliz-koepft-chef-archaeologen-von-palmyra_id_4889575.html

http://buzz.oe24.at/aufreger/ISIS-enthauptet-Chef-Archaeologen-von-Palmyra/201006952

Nur wenn einzig die Blöden übrig sind, kann der Saublöde ein König sein, genauso wie die Schiach-Umm nur begehrt wird, wenn die letzte gutaussehende Dame unter einen Sack verbannt ist, und so wartet man eben noch ein wenig, auf dass die "Brudis" ihr blutiges Werk vollendet haben, ist man dann ja endlich unter seinesgleichen. Wie? Ob das Umfeld dann wirklich ein islamisches ist? Nur, wenn man Religion mit einer Vereinigung von Idioten und Verbrechern gleichsetzt, so wie es die Salafisten tun, ist es ja nur dann der Himmel. Für alle anderen ist es die Hölle auf Erden. Solange es diese anderen noch gibt.

Guten Tag und guten Abend (<--ich muss noch einiges Liegengebliebenes aufarbeiten, deswegen gibt es diese Woche nur einen Beitrag pro Tag)



Kommentare:

  1. Wahrscheinlich wünscht sich Pierre Vogel so ein muslimisches Umfeld:
    http://www.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/suhl-auseinandersetzungen-fluechtlingsheim100.html

    Hach, wie wunderbar. Irgendwie kann ich die Slowakei auch ein wenig versetehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Suhl, wegen einer herausgerissenen Koranseite wird die Gastfreundschaft derart missbraucht.
      Gibts nur psychopathische Muslime aus irgendwelchen Primitivkulturen deren einzige Sprache Gewalt ist ?
      Ab nach Hause oder mitten in die Sahara,können sich ja mal von den eigenen Leuten retten lassen.

      Löschen
    2. "Irgendwie kann ich die Slowakei auch ein wenig versetehen."

      Du meinst wohl eher, du kannst deren rechtsangehauchte sowie bescheuerte Verantwortungsträger verstehen? Natürlich versteht ein Islamkritiker, die meist auch Menschenhasser sind, wie du grade beweist, das sehr gut.

      Diese Freude bringt dir allerdings nicht viel,w eil dann Deutschland netterweise eben einen Teil jener aufnimmt, die nicht in dieses hässliche Land dürfen (wo ich niemals nie hinwollen würde).

      Menschenrechte wie das Recht auf Asyl sind unverhandelbar und nicht nur Christen haben einen Anspruch darauf. Die Alewiten und Yeziden und viele sunnitische Muslime, die vorm IS fliehen, sind dir also egal? Da sieht man einmal wieder, wie widerlich rechter Abschaum tickt. Kein Stück moralisch dem IS überlegen und nur an sich denkend.

      Die jetzige Asylflut hat AUCH etwas Gutes, sie ärgert Subjekte wie dich extrem und da ist auch die Slowakei kein wirklicher Trost.

      Löschen
    3. "Irgendwie kann ich die Slowakei auch ein wenig versetehen."

      Irgendwie kann ich den Schweiger auch ein wenig verstehen, der ja für die Einknastung deinesgleichen ist!

      Löschen
    4. Noch ganz bei Trost? Es geht hier um 20 durchgeknallte Albaner, die eindeutig das Asylrecht und die Gastfreundschaft dieses Landes missbrauchen, weil sie allen Ernstes meinen, den Koran verteidigen zu müssen. In so einem Fall dürfte es eigentlich nur noch eine spontane Abschiebung zurück nach Albanien gehen. Asyl sollte dieses Land grundsätzlich unabhängig von der Religionszugehörigkeit geben. Gleichzeitig sollte unsere Gesellschaft aber keinerlei Scheu haben, solche undankbaren Nichtnutze, die hier einen auf radikalislamisch machen, öffentlich an den Pranger zu stellen und wenn möglich sofort aus dem Land zu schmeißen. By the way, die größten Misanthropen unter der Sonne sind noch immer die Salafisten mit ihrem Geschwafel von einem gottesfürchtigen Leben.

      Löschen
    5. Anonym20. August 2015 um 05:59
      Anonym20. August 2015 um 06:11
      Na da wurde aber was getriggert, hahahaha.
      Und die Stimmung in Europa kippt weiter. Da geht wohl einigen gewaltig die Düse.

      Löschen
    6. "Menschenrechte wie das Recht auf Asyl sind unverhandelbar"
      Tatsächlich?
      http://www.humanrights.ch/upload/pdf/140327_Kairoer_Erklaerung_der_OIC.pdf
      Schreibt doch mal eine Protest-E-Mail.

      Löschen
    7. "Da sieht man einmal wieder, wie widerlich rechter Abschaum tickt. Kein Stück moralisch dem IS überlegen und nur an sich denkend."
      Aufhören, ich kann nicht mehr. Mir tun schon die Rippen weh vor Lachen.

      Löschen
    8. http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-mazedonien-erklaert-ausnahmezustand-a-1049053.html
      In Europa werden die Grenzen dicht gemacht :( oder doch :), wer weiß.

      Löschen
    9. http://www.humanrights.ch/upload/pdf/140327_Kairoer_Erklaerung_der_OIC.pdf

      "Alle Menschen bilden eine Familie, deren Mitglieder durch die Unterwerfung unter Gott vereint sind
      und alle von Adam abstammen. Alle Menschen sind
      gleich an Würde, Pflichten und Verantwortung; und
      das ohne Ansehen von Rasse, Hautfarbe, Sprache,
      Geschlecht, Religion, politischer Einstellung,
      sozialem Status oder anderen Gründen. Der wahrhafte Glaube ist die Garantie für das Erlangen solcher
      Würde auf dem Pfad zur menschlichen Vollkommenheit.
      b) Alle Menschen sind Untertanen Gottes, und er liebt die am meisten, die den übrigen Untertanen am
      meisten nützen, und niemand ist den anderen überl
      egen, außer an Frömmigkeit oder guten Taten.

      Mit anderen Worten, wer nicht gläubig ist hat keine Würde.
      Ghandi wusste was er sagte.
      " ... "Während Hindus, Sikhs, Christen, Parse und Juden gemeinsam mit einigen Millionen Anhängern aniministischer Religionen, alle miteinander in relativer Harmonie koexistieren konnten, gab es eine Religion, die keine Kompromisse schließen konnte und abseits stand vom Rest: der Islam" ...

      Mahatma Gandhi, indischer Rechtsanwalt, gewaltloser Widerstandskämpfer, Revolutionär, Publizist, Morallehrer, Asket und Pazifist. "

      Löschen
    10. Slowenien will nur noch Christen durchlassen, zuviel Ärger mit muslimen.
      Soll aber teilweise zurückgenommen sein.
      PV und Logik von FB heute
      "Wenn der Ottonormalverbraucher sich um Flüchtlinge kümmert, dann ist es eine lobenswerte Tat. Wenn sich aber ein Muslim um die Flüchtlinge kümmert (Bemerkung am Rande: Es geht um das Verteilen von Essen), dann rekrutiert er für den IS.

      Paradoxe Logik" Von IS rekrutieren hat nie einer qwas gesagt.
      Der Ärger war, das Essen NUR an Muslime verteilt werden sollte. Also Rausschmiss vom Gelände. Aber über hilfsbereite Mitbürger die sich an alle richten lästern. Dann können wir ja auch NUR Nichtmuslimen helfen,
      stimmt die Logik dann wieder ? Nett wie so Tatsachen verdreht werden, um seine einseitige Schäbigkeit schönzureden.

      Löschen
    11. "Natürlich versteht ein Islamkritiker, die meist auch Menschenhasser"
      Also ich mag mich, meine Mutti auch.

      Löschen
    12. "Natürlich versteht ein Islamkritiker, die meist auch Menschenhasser"
      Na die können sich ja dann mit den Muslimen die auf dem Mittelmeer Christen aus zu vollen Booten schmeissen die Hand geben.

      Löschen
    13. "Natürlich versteht ein Islamkritiker, die meist auch Menschenhasser sind, wie du grade beweist, das sehr gut. "
      Ist doch mal ein gutes Beispiel, warum bei 5% Bevölkerung 20%
      Straftäter im Knast Muslime sind.
      In Berlin sohar 70%der Knastinsassen Muslime, lt Bürgermeister Buschowsky. Eine gewalttätige Religion, die Welt zeigt es schon Jahrhunderte, heute hier live, ohne Eintritt.

      Löschen
    14. "weil sie allen Ernstes meinen, den Koran verteidigen zu müssen. "
      Der Koran kam da erst hin als der Islam die Gegenden überrannt hat, die sollten die bekämpfen die ihre AHnen versklavten und unterwarfen auf dem Balkan. Grichenland hat erst vor 120 Jahren
      die islamischen Unterdrücker und Kolonialisten abgeschüttelt.
      Kann man verstehen wenn die jahrhunderte unterdrückten Gesellschaften sich die Unterdrücker nicht begeistert in Massen ins Land lassen.

      Löschen
    15. "Kein Stück moralisch dem IS überlegen "
      Und den hiesigen Muslimen PV FB
      "Nici Zaouche Muslim hin oder her es sind Menschen die flüchten. Die ganzen Osteuropäer Zigeuner etc die würde ich nicht mehr rein lassen nur noch Kriegsflüchtlinge oder Politisch Verfolgte"
      Ich wette die Kleine weiss nichtmal wie politisch Verfolgte nach GG definiert ist.
      Interessant das salafistisch "Osteuropäer Zigeuner etc " keine Menschen sind und sich nie in Kriegsgebieten aufhalten oder politisch verfolgt werden.

      Löschen
    16. Das mit dem Wasser und Wein gilt auch für Nagie.
      Wollte mich da mal auf Nagie FB informieren ob sich die Sunna und Koran in letzter Zeit geändert haben.

      Die stehen ja lange am Stand,
      Frage 1 ob beten inzwischen out ist, weil da zu den Gebetszeiten nichts von beten zu sehen ist..
      Frage 2 Ich wollte ja auch so einen Zottelbart, am Stand sind aber alle gestutzt oder haben gar keinen.

      Abu Huraira (radiallahu an) überlieferte, dass der Gesandte Allahs (sallallahu alaihi veselam) sagte: Zur Fitrah gehören fünf Dinge: die Beschneidung, das Abrasieren der Schamhaare, das Kürzen des Schnurrbartes, das Wachsenlassen des Bartes, das Benutzen des Miswak. (Muslim)

      Ibn Umar Khattab (radiallahu an) überliefert, dass der Gesandte Allahs (sallallahu alaihi veselam) sagte: Unterscheidet euch von den Muschrikin, lasst den Bart wachsen und schneidet den Schnurrbart kurz. (Tirmidhi)

      Abu Huraira (radiallahu an) überliefert, dass der Gesandte Allahs (sallallahu alaihi veselam) sagte: Schneidet den Schnurrbart kurz, lasst den Bart wachsen und unterscheidet euch von den Nichtmuslimen. (Muslim)

      Dann heisst es noch das man nicht dagegen verstoßene soll.
      Über die Anordnung des Propheten heißt es im Quran:

      ...so mögen sich die, die sich seinen Befehlen widersetzen (die des Propheten) (davor) hüten, dass sie nicht Drangsal befalle oder eine schmerzliche Strafe treffe. (Sure 24:63)

      ...und es ziemt sich nicht für einen gläubigen Mann oder eine lälubige Frau, dass sie – wenn Allah und Sein Gesandter eine Angelegenheit beschlossen haben – eine andere Wahl in ihrer Angelegenheit treffen. Und der, der Allah und Seinem Gesandten nicht gehorcht, geht wahrlich in offenkundiger Weise irre. (Sure 33:36)

      Und auch der Kalif damals
      Abu Bakr (radiallahu an) sagte in seiner Funktion als Kalif: Es gibt nichts, was der Gesandte (sallallahu alaihi veselam) getan hat, und ich ihm nicht in dieser (Handlung) gefolgt bin. Denn ich fürchtete mich, wenn ich etwas von seiner (sallallahu alaihi veselam) Praxis ausgelassen hätte, dass ich vom rechten Weg abgekommen wäre.

      Von den ersten vier Kalifen wissen wir dass Abu Bakr und Umar (radiallahu anhum) einen dichten Bart hatten. Uthman hatte einen sehr lange Bart und Ali (radiallahu anhum) hatten einen üppigen Bart, welcher den Raum zwischen Gesicht und Schultern beiderseits bedeckte.

      Gerade in der heutigen Zeit muss man eingestehen, dass die Bartrasur eine Nachahmung der Nichtmuslime ist und somit eine Abweichung von den Anweisungen des Gesandten. Jene, die das Nachahmung der Nichtmuslime praktizieren, sündigen. Gerade das Rasieren des Bartes ist eine äußerliche Nachahmung, bei der der Muslim öffentlich bekundet, sich nicht an die Anweisungen des Propheten Muhammed zu halten. Was wiederum den Anschein erweckt, das der Muslim sich lieber zu den Nichtmuslimen hingezogen fühlt, als zu den Mumin.

      Imam Ghzali sagte in seinem Werk „Ihya ulumid-Din“: Mit dem Bart unterscheiden sich die Männer von den Frauen. Mit dem Rasieren des Bartes werden die Frauen nachgeahmt, deren Bartlosigkeit im Gesicht eine typische Eigenschaft ist.

      Schau an, da zeigen Nagies Leute ihre feminine Komponente.
      Der soll mir noch mal kommen er wäre ein strenggläubiger Muslim der weibische Heuchler.

      Löschen
  2. I love the Romans - or was it the Greek who came up with the word fundamentalist.What human insight , what a triumph of hukan thought over godly despotism - not inspired by any imaginary force but plain rational thinking.

    FUND A MEtNTALI9T.

    AntwortenLöschen
  3. Das ist der Hammer, was ich gerade auf dem Profil eines Islamisten entdeckt habe:

    http://ze.tt/drei-youtuber-wollen-uns-den-islam-erklaeren/

    Wenn das KEINE politische Einflussnahme und Staatspropganda ist, was ist es dann bitte? Ich verabscheue Verschwörungstheorien und ich lache über Idioten, die sie bringen, aber als was könnte man dies sonst bezeichnen?

    "LeFloid, Mirko Drotschmann und Hatice Schmidt sollen Kernbegriffe der islamischen Religion erklären und Theologie-Experten auf den Zahn fühlen."

    Woher wissen die etwas über den Islam? Die werden genau die Islam heißt-Frieden-Gülle verbreiten, die ihnen die Bundeszentrale einflüstert.

    "Und es gibt eine Vielzahl von Hochglanzheften und Accounts in sozialen Netzwerken, auf denen Extremisten ein verzerrendes Bild des Islam zeichnen. Dem wollen wir ein Gegengewicht geben. "

    Unerlich. Jeder Islamwissenschaftler dürfte wissen, dass Extremisten kein verzerrtes Bild haben sondern einfach nur eine andere Auslegung haben als friedliche Moslems!
    Man kann davon ausgehen, dass die bpb eine solche friedliche Interpretation, aber eben keine Objektive, ehrliche propagandieren lassen wird!

    "Unser Ziel ist es zu zeigen, dass es nicht die eine Auslegung des Koran gibt und die islamische Religion viel komplexer ist, als es in der Öffentlichkeit von religiösen Extremisten dargestellt wird."

    Ach, dann irre ich mich also? Ich glaube nicht, denn sie werden sicher keine Hadithe aufs Taplet bringen, die das extremistische Bild in irgendeiner Form stärken könnte. Sie werden alles daran setzen, total einseitig zu informieren und die jungen Muslime und Nichtmuslime politisch zu beeinflussen.

    "Die bpb macht keine Propaganda"

    Selten so laut gelacht.

    "Wir dürfen gar nicht behaupten, dass es eine richtige und eine falsche Haltung gibt. Wir betreiben Aufklärung im klassischen Sinn."

    Ihr dürft es nicht, aber werdet es machen. Wir werden schon noch sehen, was Shaykh ul-Islam Le Floid für einen Blödsinn erzählen wird!

    "den sind wir vermutlich nicht in der Lage, mit dieser Kampagne zu erreichen"

    Selbstverständlich nicht.

    "darüber hinaus sehen wir unsere Zielgruppe insgesamt in einer jüngeren Bevölkerung, "

    Genau - den Kindern politisch schön die Köpfe waschen, wie in der DDR, damit der angeblich "demokratische Mustermuslim" schon bald Realität sein kann und uns noch mehr islamophile Gutmenschen ihren unwahren Müll erzählen.

    "Was ist denn der Islam? Ist da eine Bedrohung?"

    Die Antwort steht anscheinend schon vornherein fest: Nein, "DER Islam" (also insgesamt) ist natürlich voll friedlich!

    "Die Youtuber werden jedenfalls von uns mit Honoraren bezahlt, die jeder andere unserer Experten üblicherweise auch bekommt. "

    1. Seit wann ist Le Floid ein Islam-Experte? Seit wann eine "Beauty-Reporterin", nur weil sie eine türkische Herkunft hat?
    2. Auch Islamkritiker müssen diesen Propaganda-Mist mit ihren Steuergeldern finanzieren.

    "Wir wollen nicht irgendjemanden vor der Kamera haben, sondern Personen, denen unsere Themen ein wirkliches Anliegen sind."

    Soll man lachen oder weinen? Nur Schwachmaten mit 0 Medienkompetenz würden das wohl glauben.

    "Bei den Erklärfilmen arbeiten auch wir mit Beratern zusammen, die ganz genau die korrekte Erklärung von Begriffen wie Scharia, Kalifat oder Umma prüfen."

    Er glaube er versprach sich: Die "politisch korrekte" Erklärung ist natürlich gemeint!

    "Mit unserer Kampagne „Youtuber gegen Nazis“ haben wir schon Erfahrungen gesammelt."

    Das macht es nicht besser.

    Ich finde es furchtbar, dass die Herschenden unseren politisch die Köpfe waschen. Und das auch noch ganz perfide durch Stars, die die Kinder feiern und ihnen jedes Wort abkaufen würden.

    Die eingekauften YouTube, die ihre Fans verarschen, sind natürlich nicht besser. Aber mit Schleichwerbung haben diese ja bereits genügend Erfahrung gesammelt

    Es widert mich einfach nur an.

    AntwortenLöschen
  4. Ein Munafiq wie er im Buche steht, der andere "praktizierende" Muslime auffordert, ihren Imam zu überprüfen. Seine Vorschläge zur Schaffung eines persönlichen, islamistischen Umfeldes:

    - Bildung von islamistischen Ghettos (muslimische neighborhoods)
    - Wöchentliche konspirative Treffen mit den "Brüdern"
    - Gründung von islamistischen Infrastrukturen (Vereine, Kindergärten und Moscheen)

    Kurz und gut: Es geht um die aktive Desintegration aus dieser Gesellschaft, in der den armen muslimischen Schafe droht, von den ungläubigen Wölfen gefressen zu werden, weil hier ja alles so furchtbar haram ist.

    Immerhin ist es sehr beruhigend zu wissen, dass solche Heuchler wie Pierre Vogel nach den eigens angelegten Maßstäben direkt in die Hölle gehen werden, auch wenn sie 10 mal am Tag beten sollten ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Kurz und gut: Es geht um die aktive Desintegration aus dieser Gesellschaft, in der den armen muslimischen Schafe droht, von den ungläubigen Wölfen gefressen zu werden, weil hier ja alles so furchtbar haram ist."
      Da werden ja noch viel rückständigere Sachen abgebetet wie ISIS
      "Die Göttin Isis wird immer als Schutzherrin, Bewacherin und Betreuerin aller Wesen beschrieben, die leiden oder in großer Sorge sind. Aus diesem Grund wurde sie als mütterliche Göttin, als Göttin der Genesung, des Schutzes und der Magie angesehen. Gemäß dem berühmten Osiris-Mythos wurde Isis auch als Totengottheit und als die Göttin der Reanimation verehrt."

      Löschen
  5. Es ist eine Schmach, dass dieser Vogelpitter immernoch das Sorgerecht für seine Tochter ausüben darf. Wäre er in der Vergangenheit mit seiner kranken Tochter zu seinen Schwarzkümmelöl-Schamanen gegangen, wäre diese bereits verstorben. Was die Kulturvernichter in Palmyra betrifft, so haben diese am allerwenigsten verstanden, dass Religiosität nur für den einzelnen Menschen relevant sein darf. Jede Erwähnung eines Gottes zu dem man sich bekennt ist eine Entheiligung. Würden die ISIS-Bumser ihre Freundinnen und Ehefrauen genauso ans Licht der Öffentlichkeit zerren, dann würden diese ISIS-Bumser den Beruf des Zuhälters ausüben. Aber vielleicht wird der Krieg im Irak und in Syrien überwiegend von Zuhältern geführt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt noch Gerechtigkeit, eine Indonese soll AIDS an seine Frauen verteilt haben, die durch Weitergabe und Blutspenden zu einer Epidemie führen, gibts viel Berichte, die letzten schon aus Deizz Ezo, 16 Fälle bei den Banditen. Frauen sind schon abgehauen um nicht geköpft zu wertden, die Medizin da gegen AIDS. Männer werden zu Selbstmordkommandos geschickt.
      zb http://www.raqqa-sl.com/en/?p=1313
      Nech Leishmaniose, Tripper sowieso alles Geschlechtskrankheiten ist die fast unbekannte Syphilis bei IS auch wieder auf dem Vormarsch.
      das ehemals gute Gesundheitssystem ist zunehmends komplett am Ende.
      Bald haben wir da die salafistische AIDS Bewegung.
      Verhütung geht auch nicht pro Kind zahlt IS 50$, pro Frau 100$

      Löschen
  6. Antworten
    1. es gibt beide Wörter: Imam (Vorbeter) UND Iman (Glaube/Vertrauen)

      Löschen
  7. 14 Verletzte in Flüchtlingsheim!

    Bei den Ausschreitungen in einer Flüchtlingsunterkunft im thüringischen Suhl sind mindestens 14 Menschen verletzt worden, darunter vier Polizeibeamte und mindestens zehn Heimbewohner. Nach Angaben der Polizei wurden bei dem Streit in der Nacht zum Donnerstag sechs Polizeiautos und auch Einrichtungsgegenstände der Unterkunft beschädigt.


    http://www.focus.de/politik/deutschland/krawall-in-fluechtlingsheim-50-fluechtlinge-attackieren-polizisten-mit-steinen-und-eisenstangen-13-verletzte_id_4891095.html

    Ramelow will Flüchtlinge nach Ethnien trennen

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article145429238/Ramelow-will-Fluechtlinge-nach-Ethnien-trennen.html

    Ramelow soll dafür sorgen dass sie nicht nur getrennt werden, er soll diejenigen die in Deutschland Randale machen und Verbrechen begehen, postwendend dahin schicken wo sie hergekommen sind.

    Es ist durch solche Nachrichten doch auch kein Wunder dass man in der Slowakei keine Muslime aufnehmen möchte.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/asylbewerber-slowakei-will-keine-muslimischen-fluechtlinge-aufnehmen-1.2614462

    AntwortenLöschen
  8. Herr Vogel gibt den Tipp, dass die Menschen, welche dem Koran folgen auch in ihre Länder gehen sollen und dort glücklich werden sollen.Das finde ich total super. Es funktioniert einfach nicht, dass ethnisch/religiöse Menschen in ein Land kommen undversuchen dieWelt zu verändern. Das geht nicht im Christentum und es funktioniert auch nicht im Islam.
    Der Herr Vogel soll doch bitte seinen Ratschlägen folgen...Er kann hier nicht mit seiner Ansicht leben...Oder wie er meint...mit seiner neighborhood oder BRUDIS...Es geht nicht. Früher oder später gibt es Probleme, welche keiner von uns möchte. Also bitte,praktiziert Euer Glauben und der ist nicht wirklich falsch...Doch bedenkt, dass es einen Zeitgeist gibt und die Welt und der Mensch sich stetig wandelt. Es liegt alllse bei unserem Handelnund ihr...IHR, welche auf die Strasse geht um Eure Meinung mit Blumen und Freundlichkeit zu verbreiten...IHR geht einen Weg der Verblendung. Ihr macht einen auf reine Weste und das fällt vielen auf. Ändert Euer Handeln und versucht Euch auch für uns "DUMME" Kāfir einzusetzen und predigtnicht immer, dass wir den Koran lesen sollen um den richtigen Weg zu gehen...Der richtige Weg bedeutet, dass wir eine Einheit sind. Wir ALLE müssen aufs Klo gehen, wir ALLE brauchen liebe, wir ALLE brauchen frieden und wir ALLE sollten verdammt nochmal keine Religion brauchen, um das zu erkennen. Ich bin traurig, wennich sehe, was in dieser Welt passiert...Danke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Der richtige Weg bedeutet, dass wir eine Einheit sind."

      Dazu passt auch:
      https://eclecticgrounds.wordpress.com/2010/03/18/ubuntu-a-person-is-a-person-through-other-persons/

      Löschen
  9. Interessant:

    https://www.facebook.com/TilSchweiger/posts/665129303617743

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, dass er beim Schreiben nicht nuscheln kann. Und einem das Tilsche Gesülze so leider nicht erspart bleibt.

      Löschen
    2. "Interessant"
      Ne, absolut nicht, es sei denn, man ist geistig von Natur eher weniger beglückt worden. Du armer Tropf.

      Löschen
  10. Hilfe!! Gibt es unter euch Bibelfeste? in diesem Video wird ganz am Ende gesagt, dass Mohamed im Hohelied Salomons, Kapitel 5 Vers 16 erwähnt wird (AT). In der Online-Bibel, in der ich nachgeschaut habe nicht, ausserdem handelt es sich hier anscheinend um eine Art Liebeslied. Ausserdem habe ich kürzlich irgendwo gelesen, dass das hebräische Wort für süss ähnlich klingt wie Mohamed. Kann hier irgendjemand Klarheit verschaffen bitte???

    https://youtu.be/bNM0q1JOku0

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muslime sagen auch, dass Mohammed im Johannes-Evangelium erwähnt wird - eine hanebüchene Behauptung,
      die als Vereinnahmungsversuch zu deuten ist.

      Löschen
    2. Von einem Mohammed ist da garnicht die Rede.
      Diese Rede ist auch nur im Johanesevangelium vorhanden, nicht in den 3 anderen kanonischen Evangelien.
      Auch die Trinität gabszu Johannes Zeiten noch garnicht, da waren alle noch Arianer, nich Trinitarier.
      Da wird anscheinend von den Moslems das griechische
      „Paraklet“ zu „Paraklyt" gemacht ? Zwei ähnlich klingende Wörter mit ähnlicher Bedeutung. Paraklet bedeutet soviel wie Helfer, Fürsprecher, während Paraklyt bedeutet: der Gelobte, der Gepriesene. Irgendein Gepriesener.
      zBesalbte, Der – Bibel-Lexikon
      Bedeutung des Namens
      Messías (hebr. Maschíach, der hebr. Name für Christus (griech.)) = der Gesalbte
      Quelle: Kleine Namenskonkordanz

      Mashiach, der Gesalbte, ist ein offizieller Titel im A.T. für die, die dazu bestimmt waren für Gott zu regieren (1. Sam 12,3.5; 26,9.11.16; 2. Chr 6,42; Jes 45,1).

      Im N.T. ist der Name auf den Herrn Jesus beschränkt - ό χριστός, der Christus - als der eine Gesalbte.
      Der Urtext der Bibel ist auch eine griechische Vorlage

      Es gab viele Jesuse im AT, das war aber ein Titel, kein Name.
      Im AT war vieles anders
      In der hebräischen Bibel bezeichnet Sohn Gottes zum einen jeden gottesfürchtigen Israeliten, zum anderen das ganze Volk (Hos 11,1 EU), meist aber den König Israels (2 Sam 7,14 EU; Ps 2,7 EU; 89,27f EU u.ö.). Texte aus Qumran verwendeten den Titel einmal auch für den Heilsbringer.
      Also lass dich nicht kirre machen von ein paar Nachplapperern.
      Bei Bedarf gerne bei mir nachfragen. Wortstammfälschungen sind eine beliebte Täuschungsmethode.4So nebenbei, die Germanen wurden erst noch als Arianer, auf einen Gott und mussten nach den Konzil wo Konstantin, Heide, die Bibel festlegte und auch den Trinitarierstreit entschied nochmal it dem Kopf ins Wasser. Ein Heide hat festgelegt ob Gott1-3 ist, nicht die Christen, also kann man denen auch keinen Vorwurf machen.
      Der Kaiser wollte bloss endlich Ruhe im Puff.

      Löschen
    3. "Gibt es unter euch Bibelfeste? in diesem Video wird ganz am Ende gesagt, dass Mohamed im Hohelied Salomons, Kapitel 5 Vers 16 erwähnt wird (AT)."
      Bei solchen Streitigkeiten immer die griechische sepuaginta die originalbibel heranziehen, da wurde vieles zweifelhaft übersetzt.
      Oder zumindest mehrere Bibeausgaben, da die Bibel auch oft noch verändert wurde, wie der Koran.

      Löschen
    4. "Mohamed im Hohelied Salomons, Kapitel 5 Vers 16 erwähnt wird (AT). "
      Da gehts um die Vokabl "aman" die da krude hingebogen wird.Eigentlich
      "Im Hebräischen gibt es die Vokabel aman: sich an etwas festmachen. Die Vokabel aman mit der Schreibung „Aleph-Mem-Nun“ wird nur in der Stammesmodifikation des Hif'il (Aussprache „hä'ämin“) mit dem Wort „glauben“ übersetzt. Diese Stammesmodifikation drückt im Allgemeinen einen kausativen Aspekt der Grundbedeutung aus. Die Grundbedeutung, die auch im ursprünglich hebräischen Wort Amen erscheint, ist „fest“ oder „unerschütterlich“, die Bedeutung im Hif'il ist also „jemanden fest sein lassen“." wiki

      Löschen
    5. Ausserdem habe ich kürzlich irgendwo gelesen, dass das hebräische Wort für süss ähnlich klingt wie Mohamed

      Ja, das stimmt. Das Wort ist "moha". Nicht mehr und nicht weniger^^

      Löschen
  11. Der peinliche islamophobe Unrechtsstaat "Slowakei" konnte offensichtlich doch noch zur Vernunft gebracht werden:


    http://www.spiegel.de/politik/ausland/slowakei-will-doch-muslimische-fluechtlinge-aufnehmen-a-1049122.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Peinlich sind vor allem solche, die das Wort "islamophob" benutzen.

      Löschen
    2. Klar, wenn sich das Problem nicht mehr stellt, da kommt jetzt eh
      keiner mehr hin, ausser wahrscheinlich Syrer.
      Da steht jetzt überall Militär an den Grenzen.

      Löschen
    3. Wenn man Schnauze voll hat ist man islamophob?

      Löschen
    4. Was spricht eigentlich gegen eine gesunde Furcht vor Menschen, die sich dem angeblichen und alles dominierenden Willen eines imaginären Fabelwesens unterwerfen (= Islam-o-phobie) und ihr Leben danach ausrichten?
      Sollte man unberechenbaren Spinnern nicht grundsätzlich aus dem Weg gehen dürfen?

      Löschen
    5. die herrenlose Vorhaut21. August 2015 um 08:53

      "Sollte man unberechenbaren Spinnern nicht grundsätzlich aus dem Weg gehen dürfen?"
      Jedem unebnommen, man sollte allerdings bedenken das die sich dann die entstehenden Freiräume verzugslos aneignen, bis kein Platz mehr zum Ausweichen ist.
      An die Wand gedrückt nennt man das wohl, was die Gegenwehr dann doch einschränkt.

      Löschen
  12. Wasser und Wein, die Anhänger blasen ins gleich Horn
    PV FB ein Einfach Muhammad:"Viele junge Männer kommen hierher oder gehen allein in fremde Länder und lassen Frau und Kinder zurück. Wie soll das da besser werden, indem die Kinder und Frauen die Arbeiten der Männer übernehmen? Was machen sie hier? Trinken Alkohol, handeln mit Drogen, stehlen und schwängern Frauen die sie dann schlagen und alleine lassen."
    Wirft den Männern hier praktisch das Gleich vor wie zu Hause und wundert sich dann, das sie woandershin abhauen wenns wieder mal eng wird oder im Knast landen. Da wird ja ein schönes Muslimmännerbild entworfen.
    Passt zuweilen schon.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum schreien wie sich ein Billal Phillibs der als die Referenz des Islam überall rumgereicht wurde sich jetzt bei PV outet
      ""Bevor ich dieses Studium begonnen habe, hatte ich vielleicht mal hier und dort mir Wissen angeeignet. Dieses und jenes Buch gelegentlich gelesen, aber nie etwas strukturiert. Man war oft durcheinander und wusste nicht was nun richtig und falsch ist, weil man aus jeder Ecke etwas anderes hört. Das Lesen war motivationsabhängig. Wenn ich mich gut gefühlt habe, habe ich in der Woche lediglich paar Seiten gelesen. Meine Disziplin war grauenhaft. Mir fiel es schwer mich stundenlang zu konzentrieren. ..."

      Da hat er seinen Fans also nur halbgares, unqualifiziertes Zeug erzählt , über etwas von dem er nur rudimentär Ahnung hat.
      Was für ein Hanswurst.

      Löschen
    2. "Viele junge Männer kommen hierher oder gehen allein in fremde Länder und lassen Frau und Kinder zurück. Wie soll das da besser werden, indem die Kinder und Frauen die Arbeiten der Männer übernehmen? Was machen sie hier? Trinken Alkohol, handeln mit Drogen, stehlen und schwängern Frauen die sie dann schlagen und alleine lassen.""

      Manche haben noch andere Hobbys wie spiegel-online berichtet.
      "

      Ein schwer bewaffneter Mann hat in einem Thalys-Schnellzug das Feuer eröffnet, bevor er von zwei mitreisenden US-Soldaten überwältigt wurde. Die Anti-Terror-Abteilung der Pariser Staatsanwaltschaft übernahm am Freitag die Ermittlungen, Belgiens Ministerpräsident Charles Michel sprach von einem "Terroranschlag". Der 26-jährige Täter war den Geheimdiensten offenbar bekannt.

      Der Vorfall ereignete sich gegen 18.00 Uhr auf der Strecke von Amsterdam nach Paris, als sich der Thalys-Schnellzug auf belgischem Gebiet befand. Der Mann schoss nach Behördenangaben einen Passagier an, ein zweiter wurde mit einem Teppichmesser verletzt. Keiner der beiden schwebt in Lebensgefahr.

      Der Bewaffnete wurde von zwei US-Soldaten überwältigt, die sich an Bord des Zuges befanden. Diese hatten nach Angaben der Ermittler gehört, wie der Mann in der Zugtoilette seine Waffen lud. Als er aus der Kabine kam, stellten sie ihn."

      Geht doch nichts über sinnvolle Freizeitgestaltung , was ?
      Immer gut ein paar GIs in der Nähe zu haben.

      Löschen
  13. Habe gerade die Antwort auf meine soeben geposteten Frage auf YouTube gefunden: https://youtu.be/lURqApCPHDw

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieselben User haben auch etwas zu der Stelle im Johannesevangelium gesagt:
      https://www.youtube.com/watch?v=q8oFYbmUeCM

      Löschen
  14. Ist wirklich eine schwierige Lage nach der Asylanerkennung oder Duldung,es besteht ja offensichtlich ein Hang zu einer Parallelgesellschaft.
    " Der albtraumhafte Abstieg eines deutschen Stadtteils

    Händlern brechen die Geschäfte weg, Familienclans reklamieren Straßen für sich, die Polizeigewerkschaft poltert: Duisburg-Marxloh droht zur "No-go-Area" zu werden. Ein Ortstermin im Ruhrgebiet.

    Marxloh. 16 Prozent Arbeitslosigkeit. 19.000 Einwohner. 64 Prozent davon mit ausländischen Wurzeln. Verwahrloste Familien, Straßenkriminalität, Gewaltexzesse, überforderte Behörden: Ein Viertel, das zu den ärmsten in Deutschland zählt. Die Polizei warnt vor rechtsfreien Räumen. Am 25. August will sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vor Ort ein Bild machen.
    Da ist die Geschichte vom Straßenbahnfahrer, dem ein Kind vor die Bahn lief. Blitzschnell formierte sich eine aufgebrachte Menge, sie blockierte den Wagen und schlug auf die Scheiben, um den Fahrer aus dem Waggon zu zerren.

    Oder die Geschichte von zwei Streifenpolizisten, die bei einem simplen Verkehrsunfall die Personalien aufnehmen wollten. Auf einmal hatten sie 15 Angreifer und 100 Schaulustige um sich. Erst als ein Beamter die Dienstwaffe zog, wich die Menge zurück.
    Manche sollte man wirklich auf zivilsatorische Eignung überprüfen oder irgendeinen Kral finden.

    AntwortenLöschen
  15. Mazedonische/griechische Grenzen werden jetzt vom Militär gesichert.
    Wer ind Griechenland aufschlägt wird da jetzt auch mit EU Hilfe registriert.
    Die Party ist vorbei.

    AntwortenLöschen
  16. Pierre Vogels Lebensinhalt = Hauptsache weiter labern ....

    AntwortenLöschen
  17. Wovon lebt dieser Mann eigentlich? Kriegt der Geld für solche Vorträge?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Moscheen wird genug gespendet, also kriegt er bestimmt auch von da was ab. Und bei seinen Vorträgen wird auch wie wild gespendet. Der verhungert schon nicht...

      Löschen
  18. Der IS breitet sich auch in Lybien immer mehr aus. Wer hätte das vor einem Jahr gedacht, dass die Weltgemeinschaft nicht in der Lage ist, diese Verrückten zu stoppen?

    Hier ein aktueller Artikel zu der Lage in Lybien:
    http://www.n-tv.de/15759961

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Der IS breitet sich auch in Lybien immer mehr aus."
      Ganz so ist es nicht, die da immer schon randalierenden Gruppen schören dem IS nur die Treue, die schwören sich aber dauernd irgendwas, immer der stärksten Islamistischen Gruppe, von AlQuaida sind auch viele übergelaufen. der IS kann einfach am besten zahlen, in Syrien zahlt Al Nusra so um die 200$, IS 500 die meisten sind eben islam Söldner , die kämpfen auch für südamerikanische Indios wenn die Kasse stimmt. Siese Boko Haram haben sich auch zu IS bekannt obwohl die wahrscheinlich garnicht wissen wo Syrien liegt.

      Löschen
    2. "Der IS breitet sich auch in Lybien immer mehr aus."
      Da wird immer sehr selektiv geweint. Das sind recht kleine Konflikte, im Sudan in Ostasien, Mexiko ..toben ganz andere Konflikte, gerade im Sudan /Südsudan, das evtl. sogar baltd unter UN-Protektorat gestellt werden soll, das sind Syrien,LIbyen geradezu Kneipenschlägereien, kommt aber eben nicht so in der Presse. In CHina werden 500 000 Fakun Gong , eine Religionsgemeinschaft die China für sytemgefährdend hält in Legern gehalten. INteressant ist immer was gerade in der Presse steht, Wenn morgen ein Bürgerkrieg in China ausbricht, kommt Nahost höchstens noch auf der letzten Seite.

      Löschen
  19. Das habe ich heute hinsichtlich der Slowakei gelesen:

    "Deutschland hat die Genfer Flüchtlingskonvention ratifiziert, die eine solche Selektion von Flüchtlingen in Artikel 3 ausdrücklich verbietet:

    "Die vertragschließenden Staaten werden die Bestimmungen dieses Abkommens auf Flüchtlinge ohne unterschiedliche Behandlung aus Gründen der Rasse, der Religion oder des Herkunftslandes anwenden."

    Es ist an uns, den Regierenden genau das immer wieder um die Ohren zu hauen, wenn sie es wagen sollten, an diesem Mindeststandard der Menschlichkeit zu rütteln"

    AntwortenLöschen