Montag, 23. Mai 2016

Bernhard Falk, der Menschenfreund - Willkommen bei den Dummnüssen

Ich antworte ja eher selten auf Kommentare, was zumeist mit einem eklatanten Zeitmangel begründet ist, jedoch ist der folgende so....so...nennen wir es beim Namen...dämlich, dass ich diesem sogar einen eigenen Beitrag widmen möchte. zeigt es ja, dass man nicht nur das Hirn schon lange ausgeschaltet hat, sondern auch die Ohren, würde man den folgenden Mist ja sonst nicht auskoten:



Dazu nochmals der Auschnitt von Bekmanns Falk-Interview:

https://daserste.ndr.de/beckmann/videos/Glaubensbruder-der-Dschihadisten,beckmann1024.html

Die Opfer von Paris scheinen das Falksche Herz nicht wirklich zu berühren, relativiert er ja sogar die Toten im Bataclan, schließlich haben sie ja irgendwie sogar selber schuld, und so scheint der Börnie eben nicht ein zu wohlgenährter Engel der "geschundenen Menschen" zu sein, sondern vielmehr ein verbohrter Möchtegern-Weltenherrscher, der die Betitelung "unterdrückt" nur Seinesgleichen zugesteht.

Gerecht ist das nicht, sondern nur unmenschlich, und wenn man nun diese verkorkste Existenz - wie im obigen Kommentar - sogar als Maßstab für die Wahrhaftigkeit des Islams ansieht, dann darf man sich nicht wundern, wenn einem immer mehr Misstrauen entgegenschallt, welche übrigens nicht die Medien zu verantworten haben, sind die negativen Berichte ja zumeist durchaus wahr, und eigentlich müsste sich nun so mancher Abu  abgrundtief hassen, ist er es ja selber, der die Religion immer mehr zu einem Haufen schiefbahniger Ex-Drogen-Junkies und Knastis mit Hang zu Mord- und Totschlag abwertet.

Wie? Auch ich habe Vorurteile? Mitnichten, weiß ich ja sehr wohl, dass Muslim nicht gleich Muslim ist, andererseits ist aber Salafist immer gleich Salafist, und ich habe in all den Jahren keinen einzigen kennengelernt, wo nicht der Vogel aus der Stirnplatte hämmerte. Mal leiser, mal lauter, aber eines hatten sie immer gemein, sind ihnen die Menschen ja immer egal, gehts ja nur um einen selber. Genauso wie beim Falk, watschelt er ja nur zu Verbrechern, auf dass er selber wahrgenommen wird. Und in die Kameralinse glotzen darf, denn er ist ja so fucking important,

https://www.youtube.com/watch?v=hTnNsIgQArM

Allerdings nur unter Seinesgleichen, erkennt ja jeder andere die Fratze hinter der Maske. Und die ist grauenhaft. Mit oder ohne Gott. Hässlich bleibt immer hässlich.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Naja ich persöhnlich finde Falk hat zwar in vielen Dingen recht was er dem Westen vorwirft zieht aber die falschen Schlüsse.
    Also ungerechtigkeit mit Ungerechtigkeit zu bekämpfen ist so ne Sache und eigentlich nicht Islamisch.
    Trotzdem muss ich den Franzosen und anderen Europäern vorwerfen das sie die Ursachen nie bei sich selber suchen .
    Ich meine die Franzosen fordern zb. von der Türkei sich vom genozid an den Armeniern zu distanzieren gibt aber selber ihren Genozid an den Algeriern und den daraus resultierenden Hass vieler Araber nicht zu.

    Auch muss ichd em Westen vorwerfen das sie zwar alle verbechen der Msulimsichen Welt verurteilen aber wie sieht es mit den neusten Verbechenzb der USA aus http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/03/14/us-gericht-verurteilt-iran-zu-milliarden-schadenersatz-wegen-911/

    sie verlangen jetzt einfach sowohl von Saudi Arabien als auch vom Iran entschädigung für 11 September obwohl es paradox ist zb. dem Iran mit Al Kaida in Verbindung zu bringen aber jene selbigen verurteilen jede Art vom Zweifel am 11 September aber es ist doch Logischer das es ein Inside Job war als das zb. der Iran dahinter steckt.
    Der Hass deiniger Araber auf dem Westen ist wie schon Kennedy vor kurzen gemerkt hat nicht dem Islam zu verschulden sondern der Doppelmoral und den Verbechen des westens der letzten Jahrzente.
    Deswegen nochmal zu Herr Falk , natürlich sind Anschläge auf Unschuldige zu Verurteilen dennoch muss man sagen das die Anschläge ja eher eine reaktion auf die Bombardements auf den IS waren der sich ja selber als Staat versteht.
    Ich meine wenn ein Europäisches Land,Israel oder die USA angegriffen waren reagieren sie ebenso mit Gewalt.
    Trotzdem sollte auch ein Muslim um die toten in Belgien und Paris trauern da diese überhapt nichts dafür können was ihre Regierungen machen und man darf sich nichtr auf die geliche Stuffe der M;örder stellen den Mord ist Mord und die Muslimie müssten wissen wer einen Unschuldigen tötet der ist so als hätte er die ganze Welt getötet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schön für dich! Dann wünsche ich Dir nur das Beste, wenn doch der Westen schlecht ist. Abmarsch in ein islamisches Land und da hast du nur das Beste für dich. Und, damit es dir dort gut geht und du kein Heimweh nach dem bösen Westen kriegst, der alles falsch ist, darfst ein paar Freunde mitnehmen

      Löschen
    2. In einem Beitrag würde ich mich mal mehr auf ein Thema konzentrieren, statt 40 Jahre gleichzeitig anzusprechen, das sind zusammengewürfelte Behauptungen und konfuses Rumgerede.

      Wobei die übliche täuschend Verkürzung nicht ausgelassen werden darf.

      "stellen den Mord ist Mord und die Muslimie müssten wissen wer einen Unschuldigen tötet der ist so als hätte er die ganze Welt getötet."
      Da seiner überhaupt noch glaubt die würde ziehen.
      Wie heisst der Verse nochmal ?
      Verkürzte Darstellung
      "Sure 5, Vers 32

      (...) Wenn jemand einen Menschen tötet (...), so ist es, als hätte er die ganze Menschheit getötet;...."

      Ergänzen wir doch mal die Punkte, was den Sinn komplett ändert und die Selbstherrlichkeit der Muslime darstellt anderen Völkern was vorzuschreiben.
      "5,32
      Aus diesem Grunde haben Wir den Kindern Isrāʾīls vorgeschrieben: Wer ein menschliches Wesen tötet, ohne (daß es) einen Mord (begangen) oder auf der Erde Unheil gestiftet (hat), so ist es, als ob er alle Menschen getötet hätte. "

      Gilt also nicht für Muslime.
      Wer hat eigentliche die Muslime so gehasst, das die sich bis Indien verteidigen mussten ?
      Gings da nicht doch mehr um Beute, von der der Koran in weiten Teilen handelt.
      Die Sklaverei wurde gerade erstmal 1968 abgeschafft, zeugt das von der Menschenliebe des Islam ?

      Löschen
    3. "Ich meine wenn ein Europäisches Land,Israel oder die USA angegriffen waren reagieren sie ebenso mit Gewalt."

      Haben die Länder der alten Welt von Spanien, Norafrika bis Balkan und Indien bis zur Mongolei alle den Islam angegriffen ?
      Würde eher sagen das die sich ihr Leben zurückholen, bis Anfang 1900 gehörte Griechenland auch auch zum osmanischen Reich.
      Eine Religion die sich die Welteroberung auf die Fahnen geschrieben hat, sollte sich nicht wundern, wenn da Andere was dagegen haben.
      Da gibts dann so scharfe Sachen, das die islamischen Verbände behautpten der Islam wäre mit dem Grundgesetz vereinbar.
      Erzähl das mal den Taliban oder den Saudis.
      Wie siehts denn aus mit der Religionsfreiheit im Islam.
      Die 0,0001 Muslime hier des gesamten Islam geben ja wohl kaum die Richtlinien oder verbindliche Auslegung des Islam, welchem eigentlich, vor.

      Löschen
    4. "die Muslimie müssten wissen wer einen Unschuldigen tötet der ist so als hätte er die ganze Welt getötet."
      Dämlicher Spruch, wer 10 Unschuldige tötet hat dann die ganze Welt 10x ausgerottet ?
      Wie soll das denn gehen, bis auf die 10 sind die Anderen doch noch da.
      Muslimische gesehen ist ja jeder Nichtmuslim schon mal schuldig, des falschen Glaubens.
      Heisst es nicht Haus des Krieges wo Muslime nicht herrschen ?

      Immer nett mit den Unschuldigen, wer bestimmt werd das ist ?
      Wer will überhaupt wissen, das unter den Opfern von zB 9/11 nicht Diebe, Steuerhinterzieher, Fälscher, Mörder etc. dabei waren ?
      Das sind so sinnlose Flachsprüche.
      "Nachts ist es kälter als draussen" fällt auch in die Kategorie.

      Löschen
    5. "aber es ist doch Logischer das es ein Inside Job war "

      Logisch wäre eine kausale Kette, wie ist denn deine, nach welcher Logik wäre auch interessant.
      Da gibt es viele.
      Schon das Götter für eine logische Notwendigkeit von Irrationalen gesehen werden, ohne sie beweisen zu können ist schwachsinnige Logik.
      Damit geht alles.
      Es ist wahr was im Koran steht, weil es im Koran steht.
      Tolle Logik.

      Löschen
    6. "als hätte er die ganze Welt getötet."

      Die ganze Welt, der Planet explodiert ?
      Quatsch.

      Löschen
    7. "Trotzdem sollte auch ein Muslim um die toten in Belgien und Paris trauern "
      Warum nicht um doe Opfer der letzten Jahre von über 20 000 islamischen Ansclägen weltweit ?
      Heute gerade mal um die ca. 100 Toten in 2 syrischen Städten. Bagdad ist da auch laufend dran.
      Da würden insgesamt die Muslime aus dem trauern überhaupt nicht mehr rauskommen.
      Viele Frauen tragen ja schon ein Leben lang schwarz.

      Löschen
  2. Ps. zu dem Kopmmenatr Salafist ist gelcih Salafist nach welchem Maßstab wer legt fest wer Salafist ist?
    Für viele Deutsche ist doch schon jeder Gläubige Muslim ein Salafist und nach den Medien ist sowohl Abdul Adhim als auch deso Dogg ein Salafist der eine Verurteilt Terror der andere nicht also so leicht ist das auch laut Experten nicht.https://www.youtube.com/watch?v=CmfU7NIaxGE
    so leicht ist das also nicht mein Freund dort gibt es genau so Unterschiede wie bei Demokraten(zb. Afd und grüne sind beides angeblcih Demokraten)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Für viele Deutsche ist doch schon jeder Gläubige Muslim ein Salafist "
      Nenn doch mal 10 die du persönlich gefragt hast.
      Gerüchte verbreiten ist auch urmuslimisch, fängt schon bei der Behauptung an in einer Höhle mit einem Engel gesprochen zu haben, der was von einem Gott behauptet hat, der da aber nicht zu sehen war.
      Wollen wir doch mal nicht vergessen, das der ganze Islam auf fadenscheinigen Behauptungen und Hörensagen aufgebaut ist.

      Löschen
    2. " Afd und grüne sind beides angeblcih Demokraten"

      Sind sie nicht ?
      Wie im Islam, gibt solche und solche Muslime die reihenweise nicht miteinander einverstanden sind.

      "zu dem Kopmmenatr Salafist ist gelcih Salafist nach welchem Maßstab wer legt fest wer Salafist ist?"

      Jede Person.
      Auch Mohammed hat ganz alleine festgelegt was ihm angeblich an Versen übertragen wurde, nicht wahr.
      (wenn es auch viel Berichte, zB von einem Weggefährten Ibns Said gibt, der erzählz wie si gemeinsam an Verstecxten feilten die dann urplötzlich vom Himmel kamen, wie die ausschliesslich für den Propheten geltenden Heiratserlaubnis eine an sich verbotenen Verwandten)

      Löschen
    3. "der eine Verurteilt Terror der andere nicht"
      Für mich wäre das schon Terror jeden Tag mehrfach von einem Gebetsruf belästigt zu werden.
      Dann sind die Erbauer der Minarete wohl Terroristen.

      Löschen
    4. " zu dem Kopmmenatr Salafist ist gelcih Salafist nach welchem Maßstab wer legt fest wer Salafist ist?"

      Das machen die Leute selbst zu was sie sich bekennen, gerade beknnnt sich ein ganzer Teil der bisher als "moderat" geltenden FSA in Syrien zu einer fundamentalen Dachorganisation
      https://www.almasdarnews.com/article/video-moderate-rebel-groups-northern-aleppo-defect-islamist-militia/

      Löschen
    5. Anonym23. Mai 2016 um 03:31 erkläre mal ganz lieb was du unter Demokratie verstehst^^

      Löschen
  3. Das gefährlcihe der momentanen Zeit ist der Neo Liberalismus/Kapitalismus reiche werden Reicher arme werden ärmer und nicht der Islam.
    Das der Islam jetzt als Gefahr dargestellt wird spielt diesen Interessenverbände total in die Hände so kann die Wafenlobby blühen und die Überwachung erweiterst werden ich würde auch nciht ausschließen das einige Regierungen mehr zur Gründung zb. des IS beigetragen haben als einige hier denken. TTip wird Deustchland praktisch aufgezwungen Atomkraftwerke sollen neu gebaut werden Waffenverträge werden neue Abegschlossen aber der Sialm soll das Problem sein?
    Muslime die sich gegen Kapitalismus wehren und die Verbechen des Westens aufzählen werden als Salafisten oder Hassprediger abgestempelt .
    Die Leute hier regen sich nciht auf wenn ein Islamist und Familie per Drohne getötet werden den es reicht euch wenn man sagt es war ein Islamist nach Beweisen fragt hier keiner(siehe Rammstein) .
    Ich bitte euch mal objetiver zu werden nicht die Muslime sind an den ganzen Krisen hier Schuld sondern es soll nur so dargestellt werden.
    Aber ichw eiß ihr wollt sowas nicht hören für euch sind die Hamas am Nahost Konflikt Schuld , die Muslime am Chaos im Irak und Afganistan und Israel und der Westen meinen es ja nur gut ist klar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Muslime die sich gegen Kapitalismus wehren und die Verbechen des Westens aufzählen werden als Salafisten oder Hassprediger abgestempelt ."- was für eine idiotische Aussage... es gibt genug Deutsche, die sich auch gegen den Kapitalismus wehren und keiner nennt sie Salafisten. Dumheit scheint wirklich weh zu tun.

      Löschen
    2. "Aber ichw eiß ihr wollt sowas nicht hören für euch sind die Hamas am Nahost Konflikt Schuld , die Muslime am Chaos im Irak und Afganistan und Israel und der Westen meinen es ja nur gut ist klar."

      Lies nach der Islam betreibt die weiltweite Globalisierung genauso wie Gewinnmaximierung der Beute.
      Wie kann man die Expansion des Islam seit Mekka nicht als Imperialismus bertrachten ?
      Das der irgendeine Kultur gebracht hat, welche hatten denn die paar Mohammedfolger in Mekka denn so an Kultur ?
      Wissenschaftler sind da nicht gerade bekannt, eher Kopfabtrenner und Andere Unterwerfende.
      Das ist wie man es so Vielen nachsagt, noch oben buckeln, Allah, nach unten treten, das man sich ja selbst als unterwürfig geschaffen bertrachte gibt man ds hlat weiter, das man wenigstens etwas Selbstwertgefühl hat.
      Diese aus Lehm Geschaffenen.

      Löschen
    3. "Das gefährlcihe der momentanen Zeit ist der Neo Liberalismus/Kapitalismus reiche werden Reicher arme werden ärmer und nicht der Islam."

      ...

      "Aber ichw eiß ihr wollt sowas nicht hören für euch sind die Hamas am Nahost Konflikt Schuld , die Muslime am Chaos im Irak und Afganistan und Israel und der Westen meinen es ja nur gut ist klar."

      Das ist typisches Querfront-Geschwurbel im Pseudo-Kapitalismus-Kritik-Modus. Am Ende folgt dann natürlich doch der unvermeidliche Alleinschuldige (!) in Form von USrael. Die pöhsen Juden aber auch immer, gell?

      Netter Versuch, aber: Verzieh dich doch bitte zu den KenFM-Fanboys oder den "deutschen" Elsässer-Jüngern. Oder wenn Du es lieber "praktizierend muslimisch" magst, zu Pierre Vogel.

      gez. Großer Kommentator

      Löschen
    4. "Das gefährlcihe der momentanen Zeit ist der Neo Liberalismus/Kapitalismus reiche werden Reicher arme werden ärmer und nicht der Islam."

      Seit wann tritt der Islam für Gleichverteilung ein, do eher für ein ganz anders Gesellschaftssystem.
      Das Ungläubige Sondersteuerern auf alles Mögliche zahlen müssen ist ja nicht gerade ein Gerechtigkeitssystem.
      Die Sklaven waren auch nicht ganz so begütert wie ihre Herren.
      Soviel ich weiss sind diese Sklavereiverse immer noch aktuell.
      Auch die Beuteverteilung, 1/5 für den Anführer von einem ganzen Heer ist nicht gerade ausgeglichen.

      Andere lehrengemäß zu unterwerfen spricht auch nicht für eine ausgeglichene Sozialstruktur.
      Wenn ich mir so die Ölstaaten ansehe wird da nicht gerade geleichmäßig im gesamten Islam verteilt.
      Zakat sind lächerliche ca. 2,5 % Abgaben für die Reichen, da geht hier aber ganz anders zu.
      Also red keinen Quatsch.
      Neo dingsda mag nicht perfekt sein, aber Islam ist da ganz hinten mit der roten Laterne.

      Löschen
    5. ""Muslime die sich gegen Kapitalismus wehren "

      Steht davon irgendwas im Koran oder Sunna ?
      Ich denke da gehts um Weltherrschaft.
      Es steht jedem frei sich in islamischen Ländern dem Kapitalismus zu entziehen, momentan wandert man aber lieber dahin aus.
      Das ist bestimmt zionistisch organisiert.

      Löschen
    6. ""Muslime die sich gegen Kapitalismus wehren"
      Seit wann das denn , seit Mohammeds Zeiten wurde durch das Überfallen von anderen Ländern Reichtum gemehrt.
      Ist vielleicht mal was überfallen worden wo es nichts zu holen gab ?
      Ist jemals ein Land niedergebetet worden ?
      Waren die Muslime aus touristischen Gründen mit ihren Heeren in Südfrankreich ?

      Löschen
    7. "Muslime die sich gegen Kapitalismus wehren und die Verbechen des Westens aufzählen werden als Salafisten oder Hassprediger abgestempelt ."

      Menschen die die Missetaten des Islam über 1600 Jahre aufzählen werden als Islamhasser beschrieben, so what ?

      Löschen
    8. "Das der Islam jetzt als Gefahr dargestellt wird spielt diesen Interessenverbände total in die Hände so kann die Wafenlobby blühen "
      Na islamische Staaten kaufen doch Waffen wie verrückt.
      Sollte man sich nicht fragen warum ?
      Ein Gewehr alleine macht garnichts.
      Früher hat man Pfeil und Bogen benutzt, wer andere umbringen will findet immer eine Möglichkeit.
      Oder muss man den Islam wie kleine Kinder betrachten, den man vor Waffen schützen muss ?
      Dumm wäre das auch nicht.
      Haben ja seit dem 7 Jh. nichts dazugelernt, schon recht rückständig so irrationale Alienfans mit ihrer Höllenlehre.
      So einen Dschinn würde ich ja auch mal gerne sehen, das man sich als unterworfen geschaffenen Diener betrachten muss drückt wohl schon auf das Gemüt.
      Wird schon, das Kümelöl gegen alles ausser dem Tod hilft wird ja auch nicht so ganz durchgehalten.
      Das Allah einem alles gibt was man braucht auch nicht, sonst wäre ja das ganze Gejammer nicht da.
      Theorie und Praxis.

      Löschen
    9. """Muslime die sich gegen Kapitalismus wehren""
      Gehen jetzt alle Muslime aus Hartz4 raus und verzichten auf Kindergeld usw. die Früchte des Kapitalismus ?
      Das sie sich teils absolut verweigern das Geld auch zu verdienen ist ja die reinste Kapitalimusausbeutung.
      Hidschra und das Problem iste erledigt.
      Also nicht rumheulen, hier gibts noch Reisefreiheit.

      Löschen
    10. Wenn sich Muslime wirklich gegen den Kapitalismus wehren würden, dann würden sie an erster Stelle alle Ölscheich lynchen in arabischen Ländern. Ist es nicht so, dass diese die meisten Gelder schaufeln, obwohl im Koran erwähnt wird, dass man sich keine Reichtümer auf Erden machen darf?

      Löschen
    11. Aber wenn die wahren Muslime (also die Anhänger der as-Salaf aṣ-Ṣāliḥ) keine Kapitalisten sind, was sind sie dann? Hab ich's doch schon immer im Urin gehabt, speziell nachdem ich das Engagement von Burnie Falk sah: Die wahren Kommunisten sind die Akhis der Umma!

      Gut, darüber hinaus sind natürlich die Zionisten schuld an allen Übeln dieser Welt. Das war uns ja nichts Neues, denn wir haben ja alle bereits von den Protokollen der Weisen von Zion gehört.

      Ach ja, und die Hamas zählt natürlich zu den Guten, denn die werden ja alle von den Zionisten unterdrückt. Ok, der Artikel 7 der Hamas-Charta führt diesbezüglich immer wieder zu Missverständnissen, weil der ungläubige Durchschnitts-Kafir daraus ableiten könnte, die Hamas wollte die Nationalsozialisten in ihrem Judenhass noch übertreffen.

      Aber glücklicherweise entlarven die "praktizierenden" Muslime auch diese Vermutung als Propagandalüge der zionistischen Lügenpresse, denn in Wirklichkeit ist der Islam salafistischer Prägung die toleranteste Religion der Welt!

      Löschen
    12. Abu Dunjaschaden23. Mai 2016 um 11:02

      Es gibt Muslime, die sich gegen Ungerechtigkeiten und Kapitalismus wehren. Aber welche Lösungen bietet der Islam? Zumal einer streng nach Koran und Sunna? Da wird mal ein bisschen gegen das Zinswesen gewettert, aber grundlegende Probleme und Ungerechtigkeiten werden dadurch nicht aufgehoben. Und wenn man sich die ganze Gurkentruppe um Jens Yahya Ranft ansieht, dann verteidigen die doch vehement ihren Kapitalismus.

      Löschen
    13. es ist schon belustigend zu lesen, es gebe eine Lösung "nach Koran und Sunna". Das selbe findet man bei den Freikirchlern, aber auch bei den Orthodoxen usw. Jeder babbelt was davon, man soll sich keine Reichtümer auf Erden machen, aber wenn man richtig hinschaut, sind die freikirchlichen Prediger, die orthodoxen Pfarrer und schlagmichtotwasnochalles, die reichsten die es gibt. Beste Parallele zum arabischen Raum: der Scheich, der Steinreiche, der unter anderem auch Imam oder sonstwas ist, und das Fußvolk, welches dann nichts anderes sagt, als :"er wurde von Gott/Allah durch Reichtum gesegnet" Hamdullilah und Halleluja

      Löschen
    14. "Die Leute hier regen sich nciht auf wenn ein Islamist und Familie per Drohne getötet werden"

      Nur ein toter Islamist ist ein guter Islamist!
      Tot kann er wenigstens keinen Schaden mehr anrichten.
      Würden sich diese feigen Halsabschneider nicht immer unter Zivilisten verstecken wären die Kollateralschäden deutlich geringer.

      Ja, die unschuldigen Opfer haben Mitleid verdient. Die Verantwortung liegt hier aber eindeutig auf Seiten der Islamisten. Und ISlamisten sind in meinen Augen nicht unschuldig.

      Löschen
  4. Auf dem ersten Blick scheint der Beitrag von diesem Anonymen Typen lammfromm zu sein. Wenn man aber die Hintergründe mit einbezieht, stellt man schnell fest wer, bzw WAS hinter der Person Bernhard Falk und seiner Ideologie wirklich steckt. Ein Glück, fangen wir schon an in Schulen aufzuklären, besonders was Sekten anbetrifft, egal, ob christliche oder islamische.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ein Glück, fangen wir schon an in Schulen aufzuklären, besonders was Sekten anbetrifft, egal, ob christliche oder islamische. "

      Sollte man nicht auch mal über den Atheismus unterrichten,der muss schliesslich mit allen auskommen.
      Laufen doch nicht nur irrationale Alienfreunde rum die sich auf einer Stufe mit dem FSM, Fliegenden Sphaghettimonster bewegen der Glaubwürdigkeit und Beweislage nach.
      Immerhin sind Atheisten und Agnostiker die größte einheitlich Gruppe hier im Gegensatz zu den Religionen die sich gegenseitig nicht grün sind.
      Eine Scheidung und bem Abendmahl gibts keine Leichenteile mehr zu essen.

      Löschen
    2. Haben Atheisten und Agnostiker jemals zum Mord im Namen eines Glaubens gerufen?

      Löschen
  5. Warum sollte ich mich aufregen, wenn ein Islamist getötet wird? Im Gegenteil, ich freue mich sogar dafür! Die Talibans tun den Menschen, die einfach nur in Frieden leben wollen, extrem viel Leid an und du jammerst, warum wir das nicht beklagen? Du darfst gerne eine Predigt für ihn veranstalten, Spatz! Immerhin herrscht hier Meinungsfreiheit. Und wenn wir schon dabei sind: regt IHR (Salafisten) euch auf, dafür, dass im Nahen Osten Christen und Kurden vom IS gepeinigt oder getötet werden? Einmal will ich euer Mitgefühl sehen^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Und wenn wir schon dabei sind: regt IHR (Salafisten) euch auf, dafür, dass im Nahen Osten Christen und Kurden vom IS gepeinigt oder getötet werden? Einmal will ich euer Mitgefühl sehen^"
      So nach Koran und Sunna sind alle Nichtmuslime zu töten oder zu unterwerfen.
      Wo bleibt da das Mitleid mit uns ?

      Löschen
    2. Eine überwältigende Mehrheit, wenn nicht sogar 90Prozent der Kurden, gelten ja angeblich als Muslime. Ich finde es daher immer schäbig, wenn gerade hartnäckige Islamfeinde "die Kurden" für ihre islamfeindliche einspannen! PS: Dich meine ich damit eher nicht.

      Löschen
    3. "Eine überwältigende Mehrheit, wenn nicht sogar 90Prozent der Kurden, gelten ja angeblich als Muslime."
      Würde mich windern in Nordostsyrien wurde ja gerade eine kommunistische Räterepublik proklamiert, worauf die irakischen Kuden die Grenze dichtgemacht haben.

      Löschen
    4. "Warum sollte ich mich aufregen, wenn ein Islamist getötet wird?"

      Etliche sind ja derart pervertiert sich selbst in die Luft zu jagen, tot zu sein ist ja das Höchste im Islam, da werden schon Kinder drauf dressiert.

      Löschen
    5. "wenn gerade hartnäckige Islamfeinde "
      Wenn man doch bloss mal dazusagen würde, welcher Islam gemeint ist.
      Der synkretisch Polynesische, der drusische, die Sufis, die Aleviten.....

      Löschen
    6. Salafisten meinen ja gerne sie wären DIE Muslime und nur sie kennen DEN Islam^^

      Welcher der wirklich wahre Islam ist, wird bestimmt kein Mensch wissen.....

      Löschen
  6. @Martina Zucki-die echte23. Mai 2016 um 04:26

    ja du hast recht nur sind für viele Msulime Amerikansische Soldaten genau wie für euch Taliban Mörder das möchte ich dir nur damit sagen.
    Und nochmal was habe ich mit dem IS zutun ? Warum sollen wir uns imemr vom IS distanzieren distanziert ihr euch erstmal vond en verbechen der ISraelis ,Amerikaner oder Franzosen die in den letzten Jahrhundert für den Tod über 10 Mio Menschen verantwortlich waren.
    Wie egsagt möchte nicht die Zahl der Toten aufwägen aber zu dem Bsp mit dem talibans , erstmal kann man nicht in ein Fremdes Land eidnringen und per drohne Menschen töten ohne Gerichstverfahren wenn man nichtmal einen Beweiß hat ob der jenige ein Mörder etc. ist.
    Du bist in deiner Meinunge benfalls Menschenverrachtend und ja ich habe mittleid auch mit Christen die unter Muslimen leiden nur warum soll cihd as erwähnen ihr jammert doch hier schon genug rum und macht für alles den Islam verantwortlich und was hier teilweise steht ist anti SIlamisch nicht Anti Salafistisch .
    Für Leute wie dich sind auch die Israelis diejenigen die sich gegen die Hams verteidigen stimmts oder habe ich recht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Warum sollen wir uns imemr vom IS distanzieren"- ein Zeichen, dass du für den IS stehst und somit machst du dich schon mal strafbar! Ausserdem, wenn du doch den IS so sehr anhimmelst, darfst du gerne auswandern!

      "distanziert ihr euch erstmal vond en verbechen der ISraelis"- dann nenne mir eins? Ich kenne kein einziges, als dass die Israelis (haben mit dem IS nichts zu tun!!!) ihre Heimat verteidigen! Wenn du das nicht einsiehst, hast du in Geschichte nicht aufgepasst^^

      "Amerikaner oder Franzosen die in den letzten Jahrhundert für den Tod über 10 Mio Menschen verantwortlich waren."-das wissen wir und das wird auch in der Schule gelehrt, nennt sich Geschichtsunterricht! Wie du siehst, distanzieren wir uns NICHT davon!

      Wir wissen auch, dass Amerikaner gefoltert haben, darüber wurde berichtet und Peiniger kamen vor's Gericht und alles zusammen-scheint dich nicht zu interessieren, was du blendend beweist. Vielen Dank, auch.

      Ausserdem ist es selbstverständlich, dass man sich gegen die Hamas verteidigt. Befürwortest du den Terror? Sowie es ausschaut, ja...

      Löschen
    2. "Für Leute wie dich sind auch die Israelis diejenigen die sich gegen die Hams verteidigen stimmts oder habe ich recht?"

      Was würdest du denn machen, wenn du jeden Moment mit dem Messer oder Suizidalen abgegriffen wirst.
      Vor dem letzten Militärschlag sind über 6000 Raketen auf Israel geregnet, die Hamas hat sich auch gegen die anderen Palästinenser nur militärisch durchgesetzt und hat die Lage stark verschärft.
      Also ich würde mich auch verteidigen wenn eine Gruppe die Ausrottung meines Volkes in ihrer Charta festgemauert hat.
      Da gehts wohl auch drum, das die Palästinenser unbedingt Raum brauchen, egal mit welcher Begründung.
      Da gings mal um so 600 000, die sich inzwischen auf 4,5 Mio. hochgerammelt haben.
      Da würde Israel auch bald zu klein werden.
      Ist wohl das Hauptproblem.

      Löschen
  7. Ps.MArtina warum sind eigentlich alle die den Westen kritisieren für dich Salafisten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo, bitte habe ich das gesagt?????

      Löschen
    2. "warum sind eigentlich alle die den Westen kritisieren für dich Salafisten?"
      Nach ihrer eigenen Definition , der Lebensweise der Salaf zu folgen, den ersten Genarationen der Muslime die noch als besonders authentische gelten.
      Nach deren Lesart ist alls nicht muslimische absolut verdammungswürdig und wird negativ kritisiert (im anderen Islam ja auch )

      Kommt auch drauf an wie man kritisiert und da sind die Salafisten numal ausgesprochen selbstbezogen intolerant.
      Und das man dem Dschihad frönen soll ist keine gute Kommunikationsbasis.

      Löschen
    3. "warum sind eigentlich alle die den Westen kritisieren für dich Salafisten?"
      Das hat nicht notwendigerweise mit dem Westen zu tun , geht ja auch gegen Muslime.
      Wenn ich da so ein Kinderfest in Gaza sehe, video wurde hier gepostet,
      wo den Kleinen zugerufen wird
      "Kommt schnell sammelt euch zum Dschidad,
      sprengt euch in die Luft unter den Feinden"
      dann sind vielleicht keine Salafisten aber total durchgedrehte Menschen, mag das Gleiche sein.
      Irgendwoher aus aus einer mystischen Gedankenwelt der Geister und Dämonen.

      Löschen
  8. @Anonym23. Mai 2016 um 04:14
    die Wahrheit tut weh mein Freund.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade wenn einseitig geheult wird wie in den Salafistenkreisen. Magst nen Keks?

      Löschen
  9. @Anonym23. Mai 2016 um 04:54

    oh man ja der Eesten ist die Unschuld in Person ist klar im Gegensatz zu den Eroberungen des Wstens haben die Msulime aber nicht alle Massakriert wie zb Die Europäer in USA,Algerien ,Kongo etc. und im Gegensatz zu dir sagen ich auch nicht das die Muslime besser sind ich sage nur ihr/wir Europäer haben genug dreck am stecken und sollten erstmal uns selber kritiseren dies könnt ihr aber anscheinend nicht und seit im Grunde nicht besser als diejenigen die ihr kritisert nämlich immer die anderen sind Schuld.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haben sie das wirklich nicht? Dann lies mal was Mohammed gemacht hat. Hinzu kommen Dörfer und Städte in Südeuropa die durch das Osmanische Reich massakriert wurden.Stichwort 18.bis Anfang 20.-tes Jahrhundert. Bosnien, Serbien, Albanien, die Armenier wurden auch massakriert, Sklaven aus Afrika welche nicht mehr taugten und und und. Wie ich schon sagte, lies mal ein Geschichtebuch.

      Löschen
    2. "und sollten erstmal uns selber kritiseren dies könnt ihr aber anscheinend nicht und seit im Grunde nicht besser als diejenigen die ihr kritisert nämlich immer die anderen sind Schuld."

      Eben nicht , im Westen findet durchaus eine kritische Aufarbeitung statt, was dem Islam völlig fremd ist.
      Weil er nämlich immer auf Seite der Guten ist, da sie das lt. Koran bestimmen.
      "

      „Ihr (Gläubigen) seid die beste Gemeinschaft, die unter den Menschen entstanden ist. Ihr gebietet, was recht ist, verbietet, was verwerflich ist, und glaubt an Gott.“
      – Übersetzung Rudi Paret
      "
      Alle anderen ausser Muslimen sind da wohl die Arschlöcher.
      LIes doch mal den Kram im Koran und sag dann nochmal das man überhaupt auf Augenhöhe mit Vorsintflutlichen reden kann.
      So rausgegriffen
      "O die ihr glaubt, entweiht nicht die Kultzeichen Allahs, noch den Schutzmonat, noch die Opfertiere, noch die Halsgehänge, noch die, die das geschützte Haus aufsuchen, indem sie nach Huld von ihrem Herrn trachten und nach Wohlgefallen. – Wenn ihr den Weihezustand abgelegt habt, dann dürft ihr jagen. – Und der Haß, den ihr gegen (bestimmte) Leute hegt, weil sie euch von der geschützten Gebetsstätte abgehalten haben, soll euch ja nicht dazu bringen zu übertreten. Helft einander zur Güte und Gottesfurcht, aber helft einander nicht zur Sünde und feindseligem Vorgehen, und fürchtet Allah! Allah ist streng im Bestrafen."

      "Heute sind euch die guten Dinge erlaubt. Und die Speise derjenigen, denen die Schrift gegeben wurde, ist euch erlaubt, und eure Speise ist ihnen erlaubt. Und die Ehrbaren von den gläubigen Frauen und die ehrbaren Frauen von denjenigen, denen vor euch die Schrift gegeben wurde, wenn ihr ihnen ihren Lohn gebt, als ehrbare Ehemänner, nicht als solche, die Hurerei treiben und sich Liebschaften halten. Wer den Glauben verleugnet, dessen Werk wird hinfällig, und im Jenseits gehört er zu den Verlierern."

      Ich mags eigentlich nicht, wenn jemand der mich garnicht kennt, wie dieser Allah ohne Anschrift mich einfach zu einem Loser erklärt
      Ziemlich großkotzige Religion.

      "Im Namen Allahs,
      des Allerbarmers, des Barmherzigen
      Sie fragen dich nach der (zugedachten) Beute. Sag: Die (zugedachte) Beute gehört Allah und dem Gesandten. So fürchtet Allah und stiftet Frieden untereinander, und gehorcht Allah und Seinem Gesandten, wenn ihr gläubig seid!"

      Untereinander, nicht mit Anderen.
      Na das ist doch mal eine Lebensbasis.

      "Und da verhalf Allah euch bei Badr zum Sieg, während ihr verächtlich erschient; darum fürchtet Allah; vielleicht werdet ihr dankbar sein. [3:123]
      Als du zu den Gläubigen sagtest: "Genügt es euch denn nicht, daß euer Herr euch mit dreitausend herniedergesandten Engeln hilft? [3:124]
      Ja, wenn ihr geduldig und gottesfürchtig seid und sie sofort über euch kommen, wird euer Herr euch mit fünftausend Engeln in Kampfbereitschaft helfen." [3:125]
      Und dies machte Allah allein als frohe Botschaft für euch, und auf daß eure Herzen ruhig wären - denn der Sieg kommt nur von Allah, dem Allmächtigen, dem Allweisen , [3:126]
      auf daß Er den Ungläubigen einen Teil (ihrer Macht) abschneide oder sie niederwerfe, so daß sie enttäuscht heimkehren. [3:127]
      Von dir ist es gar nicht abhängig, ob Er Sich ihnen wieder verzeihend zuwendet oder ob Er sie straft; denn sie sind ja Frevler. [3:128]
      Und Allahs ist, was in den Himmeln und was auf der Erde ist; Er verzeiht, wem Er will, und straft, wen Er will, und Allah ist Allverzeihend und Barmherzig. "

      Mit Leuten solchen Gedankengutes kann man im Ernst ernsthaft reden.
      Da läuft man ja in Gefahr von hunderten Engeln verprügelt zu werden.

      Löschen
  10. @Martina hier ließ mal
    http://www.nachdenkseiten.de/?p=32213

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "....ganz unten angekommen bist Du dann wenn Du von Sarah Wagenknecht als Weihnachtsgeschenk angepriesen wirst."
      https://forum.psiram.com/index.php?topic=14593.0

      Löschen
    2. Bitte... verschone mich mit der Sarah! Übrigens weisst Du, dass Sarah ein jüdischer Name ist?^^

      Löschen
    3. Ps: herrlich, wie Sarah Wagenknecht Leute angeblich zum Nachdenken erregt, während sie am liebsten wollte, dass man nach ihrer Pfeife tanzt. Liegt wohl daran, dass sie bei der SED großgeworden ist :-)))

      Löschen
  11. @Martina
    ebenfalls empfehle ich dir:
    -
    Palästina - Frieden, nicht Apartheid Taschenbuch – September 2010
    von Jimmy Carter

    -
    Die ethnische Säuberung Palästinas Kindle Edition
    von Ilan Pappe (Autor)

    -Allahs Sonne über dem Abendland von Sigrid Hunke

    -Die Herren der Welt vonn oam Chomsky

    -The General's Son: Journey of an Israeli in Palestine von Miko Peled

    das sind Bücher von Deutschen Juden und AMerikanern die den gleichen Standpukt Vertreten wie ich möchtest du diese jetzt auch alle Salafisten nennen?
    Nach lesen dieser Lektüren müsstest du wennd u erlich bist deine Meinungen ändern und wenn du unerlichbist auf deinen Standpunkten beharren habe extra keine Literatur von einem Muslim hinzugefügt .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wieder schließt sich der Kreis, zumindest teilweise:

      "Sigrid Hunke (* 26. April 1913 in Kiel; † 15. Juni 1999 in Hamburg) war eine deutsche Religionswissenschaftlerin, Germanistin und Vertreterin eines unitarischen Neopaganismus. Hunke gilt als Kritikerin des Christentums bei gleichzeitiger Bewunderung für den Islam und das Arabertum sowie als Vordenkerin der Neuen Rechten."
      https://de.wikipedia.org/wiki/Sigrid_Hunke

      Noam Chomsky unterstützte die "Free Gaza Bewegung".
      "Die Free-Gaza-Bewegung wird häufig für ihre Verbindungen zu offen antisemitischen und islamistischen Personen und Gruppen, die auch an den öffentlichkeitswirksamen Aktionen teilnehmen, kritisiert. So standen 2010 beispielsweise die Hamas unterstützende IHH, sowie Autoren radikal-islamistischer Zeitungen und Funktionäre der rechtsextremen BBP auf der Passagier-Liste der „Mavi Marmara“"
      https://de.wikipedia.org/wiki/Free_Gaza_Movement

      Also keine Distanzierung von Rechtsradikalen und/oder Hamas und Konsorten, daher nicht verwendbar.

      Miko Peled und Ilan Pape sind durchaus lesenwert mit ihrer Kritik am Staat Israel. Wenn sie für eine Einstaatenlösung eintreten, haben sie aber sicher nicht die Vertreibung von Millionen jüdischer Israelis im Sinn. Also auch hier ein Gegensatz zu den feuchten Träumen von Hamas, Nusra, IS, Hezbollah, dem Iran oder dem achso mitfühlenden Falk.

      Löschen
    2. 5:26 wenn du wüsstest, was ich alles gelesen habe... bestimmt mehr, als Du^^

      Und falls es dir nicht bewusst ist: es gibt auch antisemitische Juden. Leider!!!

      Löschen
    3. Welche Person von denen ist für die Scharia eingetreten oder für die islamische Variante des Menschenrechte lt. der Kairoer Erklärung ?
      Bin sicher man könnte Legionen von Bücher anderer Autoren beibringen die das ganz anders sehen.

      "Die ethnische Säuberung Palästinas Kindle Edition
      von Ilan Pappe (Autor)"
      Da hat aber die ethnische Säuberung der Osmanen von den Juden Ende des 19 Jh. anscheinend nie stattgefunden , als das gezielt besiedelt wurde.
      Was ist mit den endlosen sonstigen ethischen Verfolgungen , bzw. religiöser des Islam ?
      Jordanien ist auch Palästina wo die Palästinenser absolut nicht erwünscht sind.
      Stehen den Israelis in nichts nach.
      Die Zusammenhänge sind da schon etwas größer.
      Schliesslich können die Israelis auch nichts dafür , das sie von der UN da angesiedelt wurden, nachdem mehrere andere Gebiete ausgeschlossen wurden, Uganda war zB im Gespräch.
      Warum zum Teufel will man dem winzigen Volk keinen Raum geben.
      Die einfachste Erklärung ist wohl das islamische Credo, wo wir mal waren, gehört für immer uns.
      Auch Spanien wird von den Hardlinern immer noch ideologisch beansprucht.
      Das die islamische Welt nichtmal mit sich selber auskommt gibt einem schon zu denken.
      Auch mal die Grundlagen der angestrebten Weltherrschaft auf einer doch sehr vagen Höhlengeschichte mit angeblichen Engeln und Göttern nicht vergessen.
      Das der gesamte Islam sich durch Kriege ausgebreitet hat ist nach wie vor wahr.
      Eigentlich gehört ihm garnichts ausser vielleich Saudiland.
      Der Rest ist Beute, auch jede Art von Kultur die der Islam beansprucht.
      Seit Carter sind viele Jahre vergangen wo sich viel ereignete, wer weiss was der heute sagen würde.

      Löschen
    4. "Nach lesen dieser Lektüren müsstest du wennd u erlich bist deine Meinungen ändern und wenn du unerlichbist auf deinen Standpunkten beharren"
      Wieso sollte ein anderer Standpunkt unehrlich sein ?
      Schon das man nicht an himmlische Wesen glaunt wird ja schon als Unehrickeit verfolgt.
      Sind die Hamas nicht auch die Leute die Apostaten töten ?
      Schon etwas bestialisch oder ?
      Damit erklären sich die Autoren einverstanden, glaub ich nicht.

      Löschen
    5. Erstmal Worte, danach wäre der Islam das friedlichste süße Kätzchen der Welt.
      Ich habs da mehr mit den Taten als mit Worten.

      Löschen
    6. "Miko Peled und Ilan Pape sind durchaus lesenwert mit ihrer Kritik am Staat Israel."

      Positive Kritik ?

      Löschen
    7. ""Die ethnische Säuberung Palästinas Kindle Edition
      von Ilan Pappe (Autor)""
      Wieso Säuberung, da leben Millionen von Palästinensern.
      Oder bezieht sich das auf die etlichen Kriege der gesamten arabischen Welt da, Galilea von den Juden zu säubern ?
      Wüsste jetzt nicht das Ägypten , Irak, Syrien usw. von den Israelis angegriffen wurde.
      Ist nicht im tägliche islamischen Sprachgebrauch das Juden vernbichtret werden müssen, auch bevor Israel entstand.
      Angefangen bei Mohammed der 3 Stämme vertrieb oder tötete als erste Amtshandlung.

      Löschen
    8. "Die ethnische Säuberung Palästinas Kindle Edition
      von Ilan Pappe (Autor)"
      Die findet wohl versuchsweise statt.
      Der Säuberungsversuch einer Frau hat da nicht ganz geklappt.
      Das tägliche israelische Brot.
      "A Palestinian woman tried to stab an Israeli policeman at a checkpoint north of Al-Quds (Jerusalem) on Monday and was shot dead, Israeli police said. No injuries were reported among the Israeli police in the incident at the Biddu checkpoint. Police fired in the air before shooting her when she continued to move toward them with a knife, authorities said.

      https://www.almasdarnews.com/article/palestinian-woman-killed-israeli-police-failed-stabbing-attempt/ | Al-Masdar News

      Löschen
    9. Ich werde bald mal dieses Buch durchlesen. Hört sich interessant an.

      http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/shahak-shapira-gilt-als-junge-juedische-stimme-13511470.html

      Löschen
    10. "das sind Bücher von Deutschen Juden und AMerikanern die den gleichen Standpukt Vertreten wie ich möchtest du diese jetzt auch alle Salafisten nennen?"

      Wenn man Pierre Vogel folgt der da Salafisten beschreiben lässt wollen die ganz was anderes.
      "PierreVogel.de
      11 Std. ·

      Ein römischer Offizier erzählte über die Sahāba folgendes:
      „Während der Nacht scheint es, als gehörten sie nicht zu dieser Welt, und ihre einzige Sorge sei das Gebet und während des Tages, wenn man sie festsitzend in den Satteln ihrer Pferde sieht, hat man das Gefühl, als hätten sie in ihrem Leben nie etwas anderes getan. Sie sind großartige Bogenschützen und großartige Lanzenkämpfer, und zur gleichen Zeit sind sie tief religiös und gedenken Gott so sehr und so oft, dass man sie in ihrer Kompanie kaum über etwas anderes reden hört.“ - Ibn Kathir, Bidayyah wa Nihayyah p.53"

      Ich glaube die hiesigen können nicht mal reiten, jedenfalls nie eine in den Vereinen gesehen die ich kenne.
      Jagdreiten schon garnicht.
      Bogenschiessen ?
      Das einzige ist den Bogen überspannen.

      Löschen
    11. "habe extra keine Literatur von einem Muslim hinzugefügt ."
      Schade eigentlich , hätte gerne gewusst wie Mohammed as sieht, alle Antworten stehen doch im Koran, sagt man.
      Man müsste auch mal erwähnen das nicht mal Mohammed nach dem Koran gelebt haben kann, der wurde ja erst im Laufe seines Lebens komplett heruntergesandt.

      Die Sunna kannte er auch nicht, er konnte unmöglich wissen, was er alles gesagt haben soll.

      Löschen
    12. Warum fixiert ihr Anhänger der Salaf aṣ-Ṣāliḥ eigentlich immer auf Israel? Sitzt euch der Judenhass so tief in den Knochen, dass ihr gar nicht mehr anders könnt? Auf welcher Grundlage wollt ihr denn eigentlich die "Verbrechen" der Israelis gegen die "Palästinenser" diskutieren, wenn die Hamas darauf aus ist, ALLE JUDEN ZU VERNICHTEN? Wenn Israel ein paar von deren Dschihadisten neutralisiert, freut mich das ungemein, da ich jüdische Verwandte habe und jedem bekennenden Judenfeind wünsche, selbst vernichtet zu werden. Zeig mir nur ein islamisches Land, in dem nicht-muslimischen Minderheiten auch nur annähernd so viele Rechte zugestanden werden, wie den Arabern in Israel. Wäret ihr nicht angeblich "fromme, praktizierende" Muslime, man könnte euch mit euren Judenhass ansonsten nur bei den Rechtsradikalen vermuten. Davon abgesehen seid ihr doch alle nur erbärmliche Heuchler, die offensichtlich nicht imstande oder auch nur willens sind, den strengen Regeln des Islams zu folgen. Warum sollte euch überhaupt irgendjemand ernstnehmen?

      Löschen
  12. "Der Herr Falk hat ein großes Herz für die Unterdrückten und geschundenen Menschen in der heutigen Zeit."

    Wow! Was für eine Behauptung.

    Ich glaube ja eher, der "Herr Falk" hat ein sehr kleines Ego. Welches er auch schon zu seinen Anti-Imp-Zeiten aufpolierte, indem er Idioten fand, denen er den Kopf verdrehte. Mit Herz und Moral ist da nicht viel. Sorry.

    @Georg. Irgendwie habe ich geahnt, dass Du dem True Detective - gespielt von Matthew McConaughey - was abgewinnen kannst. Schaue gerade zufällig die erste Staffel. Aber bitte nicht verraten wie es ausgeht, die letzte Folge möchte ich mit Bier und Pizza vor dem Bildschirm zelebrieren.

    gez. Großer Kommentator

    P.S. Evangelikale oder auch SELK-Gemeinden haben es unter Umständen auch nicht so mit belastbaren Statistiken.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/f-a-s-exklusiv-zweifel-an-seriositaet-der-studie-zur-christenverfolgung-in-fluechtlingsheimen-14246191.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "
      P.S. Evangelikale oder auch SELK-Gemeinden haben es unter Umständen auch nicht so mit belastbaren Statistiken."
      Fundamental muslimisch ist ja jede andere Religion zu verfolgen, was sich schonmal immer wieder bahnbricht.

      "Vor einer Flüchtlingsunterkunft in Bielefeld ist es am Samstagnachmittag zu einer Massenschlägerei gekommen. An der Auseinandersetzung beteiligt waren tschetschenische und jesidische Flüchtlinge aus der Unterkunft. Die zwei Gruppen sollen mit Stöcken und Fäusten aufeinander losgegangen sein.

      Es wurden laut der Polizei auch Messer eingesetzt. Fünf Menschen seien verletzt worden, einige von ihnen schwer, berichtet die Polizei. Die Verletzten wurden in Bielefelder Kliniken gebracht, sie erlitten unter anderem ein Schädel-Hirn-Trauma, einen Handbruch, Schnittverletzungen und eine Gesichtsschädelfraktur.

      Über die Anzahl der beteiligten Personen gibt es unterschiedliche Angaben. Die "Neue Westfälische"-Zeitung spricht von 80 Personen. Die Polizei hingegen von jeweils 15, also insgesamt 30 Menschen, die anderen seien unbeteiligte Zuschauer gewesen.

      Zwei 24 und 42 Jahre alte Tschetschenen nahm die Polizei fest. Nach der Schlägerei versammelten sich am späteren Abend vor der Flüchtlingseinrichtung dann ungefähr 100 Jesiden, die gewaltsam in das Gebäude eindringen und dort erneut die Konfrontation mit den tschetschenischen Familien suchen wollten. Ein großes Polizeiaufgebot und der Sicherheitsdienst der Flüchtlingsunterkunft konnten dies verhindern.

      Beide Gruppen sind in der Flüchtlingsunterkunft Oldentruper Hof untergebracht. Laut Polizei gab es schon seit Tagen Spannungen zwischen ihnen.

      Um beide Gruppen dauerhaft zu trennen, ordnete die Bezirksregierung Detmold daraufhin den Umzug aller in der Bielefelder Unterkunft lebenden jesidischen und tschetschenischen Familien in jeweils andere ostwestfälische Städte an. Nach Abschluss dieser Umzüge am frühen Sonntagmorgen beruhigte sich laut Polizei die Lage in der Bielefelder Unterkunft.

      Jesiden halten Vorfall für gezielten Angriff

      Entsetzt von den Vorfällen in Bielefeld ist Sabri Sisamci, Vorstandsmitglied des Vereins der Ezidischen Jugend im Saarland. "Die Jesiden, die in Bielefeld im Heim wohnten, wurden hinterrücks von Tschetschenen angegriffen. Sie nannten die Jesiden Ungläubige und verletzten einige davon. Das ist das, was ich weiß", sagt er.

      Seine Quellen vor Ort bestätigen nicht, dass es sich um eine Massenschlägerei gehandelt habe. "Es war ein gezielter Angriff auf die Minderheit der Jesiden. Danach haben sich vorwiegend jugendliche Jesiden mobilisiert, um ihre Familien zu schützen, und daraufhin kam es dann wohl noch zu weiteren Auseinandersetzungen."

      Es sei nicht das erste Mal, dass es zu Zwischenfällen kam, sagt der 30-jährige Sisamci, ein studierter Maschinenbauer. Ähnliche Fälle habe es zuvor schon in Bremen, Hamburg und auch in Bielefeld gegeben. "Es scheint so zu sein, dass salafistische Gruppierungen in Deutschland gezielt gegen Minderheiten agieren."
      http://www.welt.de/politik/deutschland/article155573005/Massenschlaegerei-zwischen-Tschetschenen-und-Jesiden.html

      In Berlin gabs gerade mit Tschetschenen auch ziemlich Probleme als die in den Flüchtlingsunterkünften die Scharia durchsetzen wollten.

      Löschen
    2. @Anonym 23. Mai 2016 um 07:57

      Ich habe nicht bestritten, dass es ein Problem mit unterschiedlichen Gruppen von Flüchtlingen gibt. Unter den Salafis gibt es immer wieder Tschetschenen. Nicht nur in Deutschland, auch in Österreich.

      Mir ging es nur darum, dass man immer die Quelle der Meldung - hier eher konservativ-christliche Vereinigungen - im Auge behält und im Zweifel mal kritisch nachfragt. Auch wenn es in diesen aufgeregten Zeiten nicht immer leicht fällt.

      gez. Großer Kommentator

      Löschen
    3. 23. Mai 2016 um 07:57

      Seltsam, dass Tschetschenen hier in den letzten Jahren ganz bewusst asyltechnisch bevorzugt wurden. So wieder Maghreb etwa jetzt ganz gezielt benachteiligt wird.

      Wir alle wußten, dass dann auch deren Kultur mit allen Begleiterscheinungen mitimportiert wird.
      Das wussten auch Merkel und Co..

      Löschen
  13. Weiis garnicht was da jetzt so ein Aufriss zwischen diesem Mayzdek ZMD und der AfD gemacht wird.
    Die ZMD Mitglieder werden so auch 10 000 geschätzt,
    Mitglieder werden ja nicht veröffentlicht.
    Sind ja nicht mehr als die Sufis hierzulande.
    Da ist die AfD doch zahlenmässig eine ganz ander Nummer.

    Apostelamt Jesu Christi 11.500 0,01 % 2014 REMID
    Assyrische Kirche des Ostens 10.000 0,01 % 2005 REMID
    Die Christengemeinschaft 10.000 0,01 % 2005 REMID
    Koptische Kirche 10.000 0,01 % 2015 REMID
    Sufismus 10.000 0,01 % 2015 REMID

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finde ich auch nicht gut, obwohl die Begründungen der AfD hervorragend in der PK waren- die AfD will die verhängnisvolle Entwicklung mit aller Macht verhindern, Mayzdek dagegen will sich profilieren und an die Fleischtöpfe.

      Die anderen Parteien stehen halt für immer mehr Minarette, für unkontrollierte Einwanderung aus dem arabischen Raum.
      Das wird sie noch Millionen Wähler kosten, denn die Folgen werden sich natürlich verschärfen.

      Löschen
  14. Übrigens die Rechtschreibfehler kommen von meiner Tastatur haha ohne Witz jetzt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann musst Du Deiner Tastatur Deutsch beibringen. Und ohne Witz, an der Tastatur gibt es eine Taste, die sich "shift" nennt. Versuche Die mal zu benützen.

      Hier, eine kleine Hilfe für Dich, wie man eine Tastatur richtig benützt:

      http://windows.microsoft.com/de-de/windows/using-keyboard#using-keyboard=windows-7

      Löschen
  15. das dummste an dem tag war ja wohl das Gesrpäch zwischen AFD und Zentralrat was wollten beide damit bezwecken oh man

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da stimme ich Dir zu. Allerdings haben sich hier Pest und Cholera gegenübergetreten. Also keine auch nur einen Deut besser, als die anderen^^

      Löschen
    2. "die anderen" stehen für die Islamisierung.
      Noch.

      Wie beim Thema "offene Grenzen"- die 180°-Drehung war absolut klar.
      Und so werden die sich auch bei der Islamisierung verhalten. Die werden die Glaubenspraxis der Muslime in Deutschland noch erheblich einschränken, nachdem diese bedingungslos ins Land gelassen wurden. Finden die sicher nicht so nett und das wird Reaktionen hervorrufen.

      Löschen
    3. Och ja, die hätten auch prima über Schwule, Juden und Demokratie ablästern können. Soo weit auseinander liegen die in manchen Punkten gar nicht auseinander.

      Löschen
    4. Ich finde es gut wenn die miteinander sprechen. So kommt es wenigstens in die Medien, und jeder kann sich davon überzeugen das Beide Seiten unter Realitätsverlust und einer noch unbekannten Krankheit leiden.

      Jetzt gilt es erst mal weitere Ansteckungen zu vermeiden, danach kümmern wir uns um die chronischen Fälle.

      Ich sehe auch keinen Grund die nicht zusammen in der gleichen Anstalt unterzubringen. Die Symptome mögen sich unterscheiden, die Ursache scheint aber die gleiche zu sein.

      Löschen
    5. "Och ja, die hätten auch prima über Schwule, Juden und Demokratie ablästern können. Soo weit auseinander liegen die in manchen Punkten gar nicht auseinander."

      Nicht unwahrscheinlich das es schwule, jüdische Demokraten gibt.
      Gibt ja auch schon eine lesbische Moscheegemeinde mit weibliem Iman.
      Der Lauf der Zeit war noch nie aufzuhalten, nur zu verzögern, dafür gibts dann Riesensprünge vorwärts.

      Wenn man allerdings schon mind. 5x amTag beten muss, damit man seinen Gott nicht vergisst, scheint der langsam zu verblassen.
      Sünder ist man dann immer noch, das Leben eine ständige freudelose, bilderlose, musiklose ,unterwürfige Jagd nach Vergebung.
      Traurig, traurig.
      (dabei wurde Musik nur verboten weil die jugendliche Musik, so eine Art 7Jh. Rockn Roll in den Ohren Mohammeds so schrecklich klang wie in den Ohren unserer Eltern damals, die das liebend gerne auch verboten hätten und als sündig betrachtetet mit den freizügigen Texten.

      Löschen
  16. also in Österreich noch gerade die Rechten abgeehrt ich würde aber trotzdem mal sagen Europa hat ein Gewaltiges Rassismus Problem.
    Jetzt haben wir folgendes Europa hat ein Gewaltiges Rassismus Problem, Afrika ein Gewaltiges Armutproblem , Südamerika ein Gewaltiges Drogen und Kriminalitätsproblem und Asien hat grad viele Kriege . Mh also da bliebe noch Australien die haben nur viele Gifttiere das kann man verkraften oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Europa hat ein Gewaltiges Rassismus Problem."

      Muslime sind keine Rasse.
      Ausser man ordnet sie bei Tieren , wie Hunde ein, da ist das noch gebräuchlich.
      Eine Religion als Rasse zu betrachten ist schon strange.
      Gibts muslimische DNA ?
      Ist mehr eine Erziehungsmethode auf Basis von einer unbelegten Lehre der Bronzezeit.
      Führt zu Größenwahn der Weltherrschaft.
      Traditionell gibts da nicht mal Unterwäsche.

      Löschen
    2. " Österreich noch gerade die Rechten abgeehrt "
      Nicht alle dieser Rocker in Österreich hat ja gerade mehrere Menschen erschoosen.
      Mit einem Kalaschnikow Nachbau aus dem Balkan, das ist nicht Islamisten Domäne.

      Löschen
    3. "Australien die haben nur viele Gifttiere das kann man verkraften oder?"
      Viele nicht.
      Besonders die winzigen Quallen gerade mal 1 cm.
      Die allgegenwärtigen Krokodile fordern auch jedes Jahr hunderte Opfer.
      Und die Spinnen erst.

      Löschen
    4. "Mh also da bliebe noch Australien die haben nur viele Gifttiere das kann man verkraften oder?"

      Europa soll ein gewaltiges Rassismus -Problem haben, obwohl man dort Millionen Menschen aufnimmt, die entweder vor Krieg geflüchtet sind, oder sich als Invasoren, bzw. als Ausbeuter unseres Sozialsystems in Europa haben einschleusen lassen, ganz zu schweigen von den IS-Kämpfern, die sich in Deutschland einschleichen?

      Was ist dann mit Australien oder mit den superreichen und durch die Muslime geführten Ölstaaten, die keine dieser Menschen in ihrer Länder aufnehmen?

      Dürfen die dass einfach so machen, weil das dann, wenn diese Staaten das so ganz anderes als wie die Europäer handhaben, angeblich nichts mit dem allgemeinen Rechtsradikalismus zu tun hat, sondern "nur" mit ihrem eigenen verd(r)eckten Egoismus, der sie doch genau deswegen zu den verlogenen Narzissten hat werden lassen, die sie in Wirklichkeit sind?

      http://www.spiegel.de/politik/ausland/australien-will-fluechtlinge-mit-no-way-kampagne-abschrecken-a-997004.html

      http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-aus-syrien-die-golfstaaten-nehmen-keine-fluechtlinge-auf-a-1051885.html

      Und was es von meiner Seite aus über diesen Bernhard Falk zu schreiben gibt: Er besitzt den gleichen verachtenswerten Narzissmus wie seine Brüder aus den superreichen Ölstaaten, die sich zu fein sind um ihren eigenen Glaubensgeschwistern die nötige Obdach und die finanzielle Unterstützung zu gewähren!

      Diese Herrschaften sind allesamt dermaßen verlogen und nur in sich selbst und ihr Kapital verliebt, dagegen ist der Gestank einer Kloake die reinste Wohltat.

      Löschen
    5. "Europa hat ein Gewaltiges Rassismus Problem"- alle Kontinente, bzw Nationen, haben ihr eigenes Rassismusproblem! Erst mal vor der eigenen Haustür kehren, bevor man auf andere zielt, gell?

      Löschen
    6. "Mit einem Kalaschnikow Nachbau aus dem Balkan, das ist nicht Islamisten Domäne."-nepp... die Islamisten schreien nur "Allah ist groß" und sprengen sich in die Luft? Und was ist mit den Terroristen, in Nigeria, in Kaufhäusern, Paris und sonstwo? Die hatten alle Kalaschnikows. Oder waren das für Dich keine Terroristen, sondern Freiheitskämpfer? Aber sicher.

      Löschen
    7. "Die hatten alle Kalaschnikows. Oder waren das für Dich keine Terroristen, sondern Freiheitskämpfer? Aber sicher."
      Das war mehr auf die allgemeine Verfügbarkeit gerichtet.
      Freiheitskämpfer oder was anderes sind irgendwelche Zuordnungen ideologischer Art.
      Für mich ist jeder der rumballert schlicht und einfach krimineller Straftäter.

      Dem Opfer dürfte es scheissegal sein, wer ihn da umnietet.
      Der Zweck heiligt nicht die Mittel.

      Löschen
    8. "Rassismus-Problem"

      Denk mal an die Christ, Jesiden, Alawiten, Atheisten oder Juden im Arabischen Raum.

      Was die erleben, steht auf einem ganz anderen Blatt.

      Löschen
    9. Mit einem Kalaschnikow Nachbau aus dem Balkan, das ist nicht Islamisten Domäne.

      Warum haben dann die meisten islamischen Terroristen Kalaschnikows?

      Löschen
  17. Was an alten Sachen doch immer mal an heute erinnert.
    Frau Merkel am 18 Juni 2011.
    Besucht da eine Innenmisterkonferenz in Frankfurt und besucht da auch einen Boxclub um den zu integrierenden Migranten eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu bieten.
    Etwas später, "Wir müssen akzeptieren das die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist".

    Muss man das wirklich akzeptieren ?
    https://www.youtube.com/watch?v=CVnTpEaGNU0#t=110
    "Die Kanzlerin 18 Juni 2011 Wir müssen die Gewalt von Migranten akzeptieren! "

    Im gleichen Atemzug wird dann gesagt, das die Sicherheit der Bürger gewährleitet sein wird.
    Politiker.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach dem Motto: "es ist nun mal so"

      Akzeptieren heisst ja nicht unbedingt, dass man Straftaten auch toleriert bzw tolerieren muss. Wobei, wenn ich so sehe, werden viele es tatsächlich...

      Löschen
    2. ""Die Kanzlerin 18 Juni 2011 Wir müssen die Gewalt von Migranten akzeptieren! "
      "
      Und die von hiesigen Linken , Rechten, Holligans.....
      Das müssen die Migranten wohl auch akzeptieren, hat sie das denen auch gesagt,
      da da mal ein paar Neonazis zm "Negerklatschen" vorbeikommen eben mal akzeptiert werden muss.
      So ein Brandsatz kann da auch schonmal vorkommen, keine Aufregung.

      Löschen
  18. "Gerade psychisch labile Menschen sind für die Salafisten-Szene interessant, weil sie formbar und leicht manipulierbar sind."

    http://www.br.de/nachrichten/oberbayern/inhalt/muenchen-scheren-attacke-salafisten-100.html

    Diese Menschen sind nicht nur psychisch labil, wo ansich schon ein hohes Gefahrenpotenzial verpackt ist, es handelt sich dabei auch um psychisch gestörte Zeitbomben, die unsere Städte durch ihre Konvertierung zum radikalen Islam der Salafisten wesentlich unsicherer machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Formbar und leicht manipulierbar"

      Das ausgerechnet von BR...der bayrischen Politpropagandamaschine.

      Die machen sich das halt sehr primitiv und einfach mit ihren Begründungen.
      Dass die Salafisten in Deutschland von der Politik leider bewusst nicht eingeschränkt werden, verrät der BR nicht, weil es vielleicht nicht in die Weisungen passt.

      Löschen
  19. Egal wie man die Krankheit nennt unter der Leute wie Bernhard Falk leiden, Heilung scheint es da nur bis zu einem bestimmten Zeitpunkt zu geben. Ist der Zeitpunkt überschritten hilft wohl nur noch die Unterbringung in einer geschlossenen Anstalt.

    Ein interessantes Geschäftsfeld, welches möglicherweise zukünftig neue Arbeitsplätze für Therapeuten schafft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann es bei ihm ja mit Reinkarnationstheapie versuchen. Hochmodern, heutzutage^^

      Löschen