Dienstag, 24. Mai 2016

Wer im Glashaus sitzt, der sollte nicht steinigen...




Ok, beim Trump tu ich mir mit dem Ernstnehmen auch schwer, eigentlich gelingt es mir gar nicht, und doch ist das obige Bilderkonglomerat durchaus verwunderlich, scheint man es den bekaftanten Wutbürgern der Salafistenfraktion ja gar nicht recht machen zu können, ist ja von Links über die Mitte bishin zu Rechts alles kacke, nur man selber ist des Pudels glitzernder Kern.

Wobei...sehen wir uns die hiesigen Führer mal genauer an, haben wir da ja einen mit einem Brotkorb bekränzten Ex-Knasti,...



....einen gescheiterten ( eine genau Aufzählung seines Versagens würde den Rahmen sprengen) Ex-Boxer samt Stiefelknecht,,...



...ein halbes Hühnchen, das seit Monaten in Käfighaltung sein Dasein fristet,...




...einen selbsternannten Propheten, der gerne mit leeren Kreditkarten winkt,..



...und einen Muslimbruder-Cheffe, der mit rosa Pulli und Geschirrtuch posiert:




Erwartet man nun ernsthaft, das wir die Salafi-Ummah ernst nehmen? Wirklich? Was sagen Sie? Ich hab den Erol vergessen? Ich wollte das Niveau nicht ganz so tief absenken, weswegen ich das Lächerlichste wegließ. Ja, sie sind wirklich echte Kerle, unsere Reserve-Kara-Ben-Nemsis....wenn einem der Star nicht das Augenlicht weggrünte, reichts ja sonst nur zu....

https://www.youtube.com/watch?v=GPz-j3bfq3E

Laut und mit Begeisterung.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Absolut unglaubwürdig und dämlich sind die Anhänger der Salaf as-Salih alle miteinander. Unglaubwürdig schon deshalb, weil sie sich über die Demokratie echauffieren, ohne längst ihrer religiösen Pflicht zur Hidschra nachgegangen zu sein. Und wirklich seltendämlich, weil sie glauben, es würde niemandem auffallen.

    Ich wüsste niemanden, der sich derzeit so lächerlich macht wie "praktizierende" Muslime, weil bei sonst keinem die Lücke zwischen den propagierten Maßstäben und der gelebten Realität so unüberbrückbar auseiander liegt. Sie alle hätten Grund zur Hadephobie, da sie alle Kandidaten für die Hölle sind (sollte es denn eine geben).

    Zerrt diese Muslimkarrikaturen vor die Kameras, zeigt sie in allen Medien, damit alle (vernunftbegabte) Welt, wie grotesk diese Gestalten sind. Sie sind nichts weiter als lästige Pickel am Allerwertesten unserer Gesellschaft.

    AntwortenLöschen
  2. Eine Frage an die bekaftanten Wutbürger der hysterischen Salafistenfraktion:

    Welche dummen Einfallspinsel behaupten eigentlich ständig, dass die Männer unter den Muslimen, den Frauen, egal welcher Herkunft oder Religion, keine Hand geben dürfen, weil das angeblich durch den religiösen Brauch des Islam verboten wäre?

    Das folgende Bild spricht doch nun wirklich eine ganze andere Sprache, wenn selbst der Herrscher über viele Millionen Muslime zur Handreichung fähig und dazu in der Lage ist!

    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/merkel--und--erdogan--wer-hat-hier-wen-in-der-hand--1000130907-45929706/2,c=0,h=554.bild.jpg

    Also soweit wie mir bis heute bekannt ist, so wurde der türkische Präsident Erdogan noch nie wegen des Schüttelns von Frauenhänden durch eine Fatwa, oder durch was und wen auch immer, in irgendeiner Weise angeklagt, oder durch die Scharia verurteilt.

    Das ist doch wirklich sehr wundersam! Warum das die merkwürdigen Verweigerer der Handreichung zu einer Frau ganz anders sehen, das wird wohl in Wahrheit ihr einfallsloses Geheimnis bleiben.

    Auch wenn Erdogan nicht zu meinem Freundeskreis zählt, ganz und gar nicht sogar, so beweist er doch in bestimmten Momenten seines Lebens, dass auch er als Muslim noch immer dazu im Stande und des Willens ist, einer Frau die Hand zu schütteln, wobei er manchmal wie auf dem obigen Beispiel als Abbildung, sogar eine gewisse Körpersprache der Demut und der Achtung vor dem anderen Geschlecht erkennen lässt.

    Solange dieses Ritual auch durch einen türkischen Präsidenten aufrecht erhalten bleibt, solange besteht noch ein kleiner Funke der Hoffnung, der mir besagt dass Hopfen und Malz noch nicht ganz verloren sind, auch wenn das den Salafisten nicht gefällt; ein anderes Gefühl sagt mir dagegen, dass beides jedoch bei der deutschen Bundeskanzlerin durch ihre abgehobene Art in anderer Sache völlig abhanden gekommen sein muss, was mir wiederum, sollte ich mich dabei nicht irren, ganz und garnicht gefällt.

    Ach und übrigens Herr Bernhard Falk von Falk News, wer hat eigentlich diesen "führenden" Typen Erdogan gewählt, der mit seiner Hand die Hände von anderen Frauen schüttelt? Kannst du mir dass einmal etwas genauer erklären warum der Erdogan das macht, oder gibt es dafür eigentlich gar keine Erklärung?

    Nicht dass jetzt noch die böse Zungen der Salafisten aus ihren dunklen Löchern die Behauptung aufstellen: "Der Erdogan ist doch auch nur ein verlogener Zionist!". Zuzutrauen wäre es ihnen, denn da wo der Verstand nur mit Bohnerwachs gefüllt ist, da kommt man womöglich auf die unmöglichsten Ideen, die sich nur die verrückten Idioten ausdenken können, die in der Steinzeit genauso wie die Neandertaler leben wollen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 24. Mai 2016 um 02:56

      Erdogan ist aber auch eng verbunden mit Brüdern die anderen die Hand abschlagen. Einfach so, aufgrund ihrer Herkunft.
      Findet er aus religiösen Gründen okay.
      Und Merkel ist da aus geopolitischen Motiven auch nicht so ganz weit entfernt von.

      Was Hände dürfen, sollen und was mit ihnen gemacht wird- die Diskussion wird jetzt in Deutschland den nächsten Jahren immer wichtiger.

      Zivilisationsbruch halt.

      Löschen
    2. "Ach und übrigens Herr Bernhard Falk von Falk News, wer hat eigentlich diesen "führenden" Typen Erdogan gewählt, der mit seiner Hand die Hände von anderen Frauen schüttelt? Kannst du mir dass einmal etwas genauer erklären warum der Erdogan das macht, oder gibt es dafür eigentlich gar keine Erklärung?
      "
      Wenn man so mehrer Fotos sieht wie Erdogan auf Treppen stolpert oder auch mal gegen einen Lämpenständer oder Stuhl rennt könnze er unter stressbedingtem Drehschwindel leiden , eine STörung des Gleichgewichtsorgens (sein Gleichgewicht scheint ja auch in anderen Beziehungen gestört), da greift man jede Hand die einem Halt gibt.

      In medizinischen Notfällen ist das islamisch sicher zulässig , dann darf man ja auch Kottlets mit einer Maß runterspülen und dazu ACDC hören.

      Löschen
    3. ""Der Erdogan ist doch auch nur ein verlogener Zionist!". "

      Ein Erdogan oder andere wirken ja durch den Eindruck in der Presse und Berichten. Persönlich wird ihn kaum einer genug kennen um ihn zu beurteilen.

      Da nach fester Meinung der islamischen Welt jede Art von Presse, TV, Sat..... fest in zionistischer Hand liegt liegt es nahe, das die türkische, arabische... Presse nur ein zionistisches Bild von Erdogan vermittelt.

      Vielleicht ist das der humanistischste Demokrat und nur die Presse vermittelt das nicht, weil zionistisch.
      Die letzte freie Presse der Türkei haben die Zionisten Erdogans ja auch gestürmt.
      Wenn das mal nicht ein zionistischer Schläfer ist.
      Wenn er es denn ist, von allen Despoten ist bekannt,das sie aus Sicherheitsgründen offiziell oft Doppelgänger auftreten lassen.
      Wer weiss schon ob die Merkel immer DIE Merkel ist.

      Ohne verbindlichen DNA Test vor Gipfeltreffen kaum möglich.

      Löschen
    4. "unmöglichsten Ideen, die sich nur die verrückten Idioten ausdenken können, die in der Steinzeit genauso wie die Neandertaler leben wollen. "

      Hoffentlich klappt das, die Neandertaler sind von den Chromagonmenschen ausgerottet worden die genetisch besser weiterentwickelt waren.
      Bessere Strukturen und Techniken entwickelt hatten. Könnte den Menschen streng islamischer uralter Prägung gegenüber den besser entwickelten Menschen auf allen Gebieten vielleicht auch passieren, allerdings werden heute jedem Chancen gegeben sich flugs weiterzuentwickeln.

      Löschen
    5. "Was Hände dürfen, sollen und was mit ihnen gemacht wird- die Diskussion wird jetzt in Deutschland den nächsten Jahren immer wichtiger." ...Diese Diskussion bleibt jedoch in ihrer Ausführung unbedeutend, da sie sich nicht durch den Artikel 1 des Grundgesetzes in die Tat umsetzen lässt.

      "Und Merkel ist da aus geopolitischen Motiven auch nicht so ganz weit entfernt von."

      Mach dir um Merkel keine Sorgen, denn die ist näher daran ihre Machtposition zu verlieren, als dass sie sich aus irgendwelchen Motivationen heraus noch weiter aus dem politischen Fensterrahmen lehnen könnte. Gegen Ende nächsten Jahres ist für diese Frau sowieso Feierabend in Deutschland, da kann sie sich dann mit ihrem Strickzeug aus einem ganz anderen Fenster lehnen.

      Löschen
    6. "Mach dir um Merkel keine Sorgen, denn die ist näher daran ihre Machtposition zu verlieren, als dass sie sich aus irgendwelchen Motivationen heraus noch weiter aus dem politischen Fensterrahmen lehnen könnte."

      Kann schon sein, aber wenn man die Alternativen sieht, gibts auch keinen Grund für Freudenfeste.

      Löschen
    7. "Mach dir um Merkel keine Sorgen, denn die ist näher daran ihre Machtposition zu verlieren,"

      Gut, was dann, Alice Schwarzer for chancellor ?

      Löschen
    8. 24. Mai 2016 um 08:36

      Stimme Dir zu, die Zeit für Merkel ist abgelaufen, aber was nutzt es?

      Die Probleme haben noch gar nicht angefangen, die Rechnungen werden erst noch geschrieben.
      Merkel entzieht sich der Verantwortung für die katastrophale Entwicklung sowieso.

      Löschen
    9. "Welche dummen Einfallspinsel behaupten eigentlich ständig, dass die Männer unter den Muslimen, den Frauen, egal welcher Herkunft oder Religion, keine Hand geben dürfen, weil das angeblich durch den religiösen Brauch des Islam verboten wäre?"

      In der Schweiz wird damit anders umgegangen.

      "Entscheidung der Schulbehörde in Basel
      Muslimische Schüler müssen Lehrerin die Hand schütteln"

      http://www.rp-online.de/panorama/ausland/schweiz-muslimische-schueler-muessen-lehrerin-die-hand-schuetteln-aid-1.6000568

      Da muss man sich als Gast auch als solcher benehmen, sonst kann das sehr teuer werden.




      Löschen
    10. "
      "Entscheidung der Schulbehörde in Basel
      Muslimische Schüler müssen Lehrerin die Hand schütteln"

      http://www.rp-online.de/panorama/ausland/schweiz-muslimische-schueler-muessen-lehrerin-die-hand-schuetteln-aid-1.6000568

      Da muss man sich als Gast auch als solcher benehmen, sonst kann das sehr teuer werden."

      Wird es , nicht nur mit Geld.
      "Bei Missachtung müssten die Eltern künftig mit Sanktionen rechnen, heißt es weiter. So könne den Erziehungsberechtigten eine Strafe von bis zu 5000 Franken (4500 Euro) auferlegt werden."

      Was die Familie der beiden Jungen eines radikalen Predigers weit mehr treffen dürfte.

      "Der Fall hat für die betroffene Familie aus Syrien weitreichende Konsequenzen. Der Vater der beiden Schüler war 2001 in die Schweiz eingewandert. Die schweizerischen Behörden gaben im vergangenen Monat bekannt, das Einbürgerungsverfahren für die Familie sei auf Eis gelegt. Am Mittwoch teilte die Schulbehörde zudem ohne nähere Einzelheiten mit, dass ein Mitglied der Familie wegen Gewaltverherrlichung in sozialen Medien verwarnt worden sei."
      http://www.welt.de/vermischtes/article155672936/Muslimische-Schueler-muessen-Lehrerinnen-die-Hand-geben.html

      Löschen
    11. "Da muss man sich als Gast auch als solcher benehmen, sonst kann das sehr teuer werden.
      "

      Hier kann kulturelle Eigenart schonmal billiger werden.
      Da kann man schon mal einen Kulturbonus auf seine Herkunft bekommen.

      ""Was in Deutschland lebenslang heißt: 15 Jahre. Dieses Urteil, Entschuldigung, ich bin wirklich enttäuscht." Fred S. ist Amerikaner, ein großer, kräftiger Mann, die raspelkurzen Haare ergraut, der US-Akzent rund und weich. Dass der Mörder seiner Stieftochter Jolin zwar vom Wiesbadener Landgericht "lebenslang" bekam, aber die Chance auf vorzeitige Entlassung hat, empört ihn und seine Frau Anouschka S. sehr. "Nach 15 Jahren ist er wieder raus. Bei mir in Amerika heißt lebenslang, du verrottest da drin." Er sagt es nicht ausdrücklich, aber es klingt aus seinen Worten heraus: Genau das sähe Fred S. als einzig angemessene Strafe für Isa Sh.

      Im Februar 2013 hatte der damals 23 Jahre alte Isa, ein in Kassel geborener Deutscher mit afghanischen Wurzeln, die lebenslustige Rechtsanwaltsgehilfin Jolin in Wiesbaden erstochen – weil sie von ihm schwanger war und nicht abtreiben wollte. Er leugnet die Tat zwar, wurde aber aufgrund der vorliegenden Indizien verurteilt.

      Besondere Aufregung bei den Nebenklägern, bei Opferschutzorganisationen und Prozessbeobachtern verursachte allerdings die Begründung des Richters, warum "keine besondere Schwere der Schuld" festgestellt wurde. Der junge Mann sei in Persönlichkeit und Charakter noch ungefestigt gewesen, führte Rolf Vogel als Entlastung an – und Isa habe sich "aufgrund seiner kulturellen und religiösen Herkunft in einer Zwangslage befunden".

      "Wir empfinden das Urteil als unglaublich"

      Ein Kulturbonus also für Muslime und Migranten? Darf jemand, der aus einer streng patriarchalischen Familie stammt, milder gestraft morden als ein Christ oder Atheist? "Wir empfinden das Urteil als unglaublich", sagt Myria Böhmecke. Sie ist bei der Frauenrechtsorganisation Terre des Femmes Referentin für das Thema "Gewalt im Namen der Ehre".

      Auch die Kölner Juristin Brigitta Biehl vom Verein Peri war über das Urteil und vor allem die Begründung überrascht. "Selbstverständlich ist es schwierig, in solch einem Umfeld aufzuwachsen. Ich möchte nicht in der Haut solcher Menschen stecken", sagt die Juristin. Isa Sh. habe aber "22 Jahre lang die Möglichkeit gehabt, für sich ein den hiesigen Verhältnissen angemessenes Wertesystem zu entwickeln."

      Auch sei er als Student der Fachhochschule in Rüsselsheim keinesfalls ungebildet oder vom Leben abgeschottet. Und für fatal hält der Verein Peri ("Die gute Fee"), der Frauen und Männer mit Migrationshintergrund bei ihrer Integration unterstützen will, das Urteil noch aus einem anderen Grund: "Eine Gerichtsentscheidung sollte auch generalpräventiv wirken", sagt Brigitta Biehl. "Wie soll sie das in diesem Fall ?....""

      http://www.welt.de/vermischtes/article126239625/Kulturbonus-fuer-einen-Ehrenmoerder.html

      Löschen
  3. Ja, diese Komikertruppe ist unschlagbar. Dagegen ist das Leben des Brian schon fast ein Shakespeare Drama.

    Vor allem glauben die tatsächlich, das es hier irgendwann ein Kalifat geben wird. Nicht in tausend Jahren meine Freunde, und danach auch nicht.

    AntwortenLöschen
  4. naja eigentlich sind aber die von dir genannten Leute keine Führer sondern nur Prediger der führer der Muslime sind unser Prophet Mohammed und wenn es in gäbe ein Kalif.
    Diese genannten sind Prediger kann man vlt mit pressesprecher vergelichen oder keine Ahnung mir fällt da kein passender vergleich ein.
    Übrigens die nächste Präsidentin der USa wird zu 90Prozent Clinton sie ist aber auch nicht viel besser als Trump.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aha! Zionistische Pressesprecher im Auftrag der Führer des Islams, allesamt durch Allah persönlich auserwählt.

      Was sauft ihr eigentlich den ganzen Tag? Nicht dass ich das auch wollte, aber dann weiß ich wovon ich garantiert die Finger lasse. Dann doch lieber Alkohol!

      Betet mal lieber zu eurem Allah dass weder Clinton noch Trump Präsident werden. Die ziehen euch nämlich die Hammelbeine derart lang, da kommt ihr mit einem Schritt direkt nach Mekka.

      Löschen
    2. "der führer der Muslime sind unser Prophet Mohammed "
      Muss eine persönliche Ansicht sein, er hat sich nie als Führer bezeichnet und ist auch nie zu einem solchen gewählt worden.
      Personenkult ist doch verboten ?

      "Führer" ist auch durchaus mehrdeutig, kann auch Führer in die Hölle bedeuten.

      " der führer der Muslime sind unser Prophet Mohammed und wenn es in gäbe ein Kalif."
      Auch ein sehr ungesunder Job , die Führer, Kalifen und Mohammed waren wohl nicht allziu beliebt.
      Moha soll von einer Sklavin vergiftet worden sein , von den Kalifen, bis auf einen, sind alle umgebracht worden.
      Islamische Thronfolge.
      Da gehts hier doch zivilisierter zu.

      Löschen
    3. Liebling, wie kann man einen Pressesprecher mit einem Prediger vergleichen? Vielleicht einen Pressesprecher des Vatikans. Aber selbst DEN mitnichten mit einem eurer Prediger, welche die meisten ihr "Studium" in einer Hinterhofmoschee absolviert haben.

      Thema Clinton: auch wenn beide ziemlich gleich sind, zumindest nach deinen Aussagen, ist SIE mir viel lieber als Quack Trump. Und gerade der islamischen Welt ist sie viel lieber, da Trump keinen einzigen Moslem mehr ins Land will!

      Oder stört dich das, weil sie eine Frau ist? Na dann, noch besser! Da laut Scharia die Frau nur die halbe Meinung wert ist, dann am besten zwei Präsidentinnen im Weißen Haus. Beide gleichzeitig! Mal sehen, wie DU das verkraftest :-)

      Löschen
    4. "Thema Clinton: auch wenn beide ziemlich gleich sind, zumindest nach deinen Aussagen, ist SIE mir viel lieber als Quack Trump."

      Ich mag Mädchen auch viel lieber als Männer.

      Löschen
    5. "Oder stört dich das, weil sie eine Frau ist? Na dann, noch besser! Da laut Scharia die Frau nur die halbe Meinung wert ist, dann am besten zwei Präsidentinnen im Weißen Haus."

      Hehe, falls sie da mal mit muslimischen Vertretern zusammentrifft, nach den Wechseljahren braucht man kein Kopftuch zu tragen und falls die Muslime schon 2x wegen Diebstahl verurteilt wurden sind die Hände weg, dann ist das auch kein Thema mehr.

      Löschen
    6. "falls die Muslime schon 2x wegen Diebstahl verurteilt wurden sind die Hände weg"

      neee, dann werden rechte Hand und linker Fuß abgetrennt^^

      Löschen
  5. Gibt es wegen dieser verstrahlten Komödianten noch immer keine Tauschbilder für ein neues Panini-Sammelalbum-Konzept, mit dem Titel: Most wanted Idiots? Ja da wird es aber langsam mal Zeit dass sich das dahingehend ändert!

    Noch ein Vorschlag meinerseits: Vielleicht sollte das Bundesministerium für Gesundheit diese Bilder der Salafisten-Köpfe auf die Zigarettenschachteln kleben lassen, damit die Abgewöhnug des Rauchens schneller vonstatten geht und eine eventuell anschließende Liebäugelei mit dem Salafismus schon sehr frühzeitig im Keim erstickt wird. Tot binnenkort!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym24. Mai 2016 um 03:41

      "Gibt es wegen dieser verstrahlten Komödianten noch immer keine Tauschbilder für ein neues Panini-Sammelalbum-Konzept, mit dem Titel: Most wanted Idiots?"

      Das Konzept dazu gab es, wurde jedoch durch die Bundesregierung anhand der grausamen Bilder und wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses wieder eingestellt! ;-)

      Löschen
    2. "Das Konzept dazu gab es, wurde jedoch durch die Bundesregierung anhand der grausamen Bilder und wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses wieder eingestellt! ;-)"- oder nicht zugelassen, wegen Rassismus^^

      Löschen
    3. Dann müssten die Strippenzieher von der Kinderschokolade demzufolge aber wirklich wahre Rassisten sein! ;-)

      http://www.bild.de/news/inland/pegida/dunkelhaeutige-jungen-auf-verpackung-pegida-fans-hetzen-gegen-kinderschokolade-45958820.bild.html

      Löschen
  6. Am lustigsten finde ich ja den mit dem Geschirrtuch auf dem Kopf. :-))))) Gibt's den mittlerweile auch schon so wie die anderen abgebildeten Salamis auch als Salfistenwackeldackel bei Amazon zu kaufen?

    https://m.youtube.com/watch?v=kcZAsw7hX-k

    "Ja den gibt's mal wieder zu kaufen bei Amazon. Der kleine Dackel kostet jetzt 9,25 plus 4€ Versand und der große kommt mit 16,75 plus 3,95 Versand. Da könnt Ihr auch mal ein Bisschen beim Preis vergleichen, manchmal kann man auch den einen oder anderen Euro sparen..."

    Ich brechen ab, die Wackeldackel passen ja zu den Salamis genauso wie sich die sprichwörtliche Faust auf's eigene Auge geschlagen hat- oder so ähnlich. :-))))))))

    AntwortenLöschen
  7. Hat ja jeder mal so sien fotographisch herausgearbeiten ungünstige Momente, besonders wenn man pausenlos in der Öffentlichkeit steht.

    Diese Salfistengang wirkt aber in jedem Moment wenn sie mal öffentlich abgelichtet werden wie eine Dokumentation der Verwahrlosung.
    Zumal wenn sie den Mund aufmachen und als Thema nur ein Buch haben was seit 1600 Jahren immer wieder runtergenudelt wird, wohl in der Hoffnung doch noch Sinn darin zu finden.

    Beispiel, klar Koran
    10,1 Alif-Lām-Rā.
    2,1 Alif-Lām-Mīm
    3,1 Alif-Lām-Mīm
    7,1 Alif-Lām-Mīm-Ṣād...

    29 insgesamt die mit diesen Hieroglyphen anfangen, als wenn da bei einem Plattenspieler die Nadel hängt.
    Bis heute konnte mir kein Muslim eindeutig sagen was das überhaupt heisst, auch in der Literatur nur Vermutungen.
    Da gibts noch etliche Beispiele, ein Großteol des Korans sind Wiederholungen und das soll poetisch sein.
    Gibt auch Lieblingswörter mit Wiederholungen
    Hölle,Hölle,Hölle,Hölle,Hölle,Hölle,Hölle,Hölle,Hölle,Hölle,Hölle,Hölle,Hölle,Hölle,Hölle,Hölle,...

    Who he fuck is Hölle.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei das schon Namen für Buchstaben sind , die aus einer fremden Sprache kommen müssen.
      Sie werden zwar benamst aber die Bedeutung kennt keiner.
      "
      Alif Lām Mīm (الم) Suren al-Baqara, as-Sadschda etc.
      Alif Lām Rāʾ (الر) Suren Yunus, Hud etc.
      Alif Lām Mīm Rāʾ (المر) Sure ar-Raʿd
      Kāf Hāʾ Yāʾ ʿAin Ṣād (كهيعص) Sure Maryam
      Yāʾ Sīn (يس) Sure Yā-Sīn
      Ḥāʾ Mīm (حم) Sure Fussilat etc.

      Die Muslime haben den Koran nicht enziffert.
      Die ersten Koran wurden ja auch ohne diakritische Zeichen und Satzzeichen aufgezeichnet was jede Menge Spielraum für verschiedenartige Ergänzungen bot, um die heutigen ganzen Sätze zu formulieren.
      Bsp.
      "http://www.welt.de/kultur/article144323657/Aelteste-Koranhandschrift-der-Welt-aufgetaucht.html

      Hat mit dem heutigen Koran der nach der Auswahl eines Utman zusammengestellt wurde herzlich wenig zu tun, genauso wie die Texte der Qumran Rollen.

      Aber wie bei der Bibel, irgendeiner bestimmt mal das ist es jetzt, peng, fertig.
      Damit man mal einen Anker hat, ob der hält wird sich zeigen.

      Löschen
  8. Die Salafis fuchteln doch mit dem gleichen Zeigefinger wie Trump rum, Brüder im Geiste ?

    AntwortenLöschen
  9. Mal ehrlich wenn ich zu einer Schar gehöre die ausseht wie der Räuber Hotzplotz mit seiner Bande die gerade aus dem Wald hervorgebrochen ist, würde ich mich mit solchen Beiträgen zurückhalten.
    Der einzige Unterschied zu den Pastafaris ist, das sie kein Nudelsieb auf dem Kopf tragen.
    Was allerdings auch nicht weiter auffallen würde.

    Ist natürlich möglich , das das Bilderverbot darauf zurückzuführen ist, das Mohammed und seine Gefährten derart hässlich waren, das man die Antlitze und die Gestalten der Bevölkerung der Zeit nicht ohne Not zumuten wollte.

    AntwortenLöschen
  10. "Hölle,Hölle,Hölle"

    Mir fällt dazu nur ein Gassenhauer von so einem Schlagerfuzzi ein.

    AntwortenLöschen
  11. Sven Lau mit seinen Hochwasserhosen und den beharrten Spargelbeinen konnte es unter die top 10 der sexiest men alive schaffen.

    Bei muslimas.

    AntwortenLöschen
  12. Top Dokumentarfilm.
    "PierreVogel.de war live.
    20 Std. ·
    Facebook Mentions

    Live aus Mekka!"

    Nervenzerfetzende Handlung, ein Schwarm vorwiegend Halbnackter mit Schwarzvermummten, vermutlich Frauen oder getarnte Terroristen umkreisen einen Kubus wie ein Schwarm Fliegen eine Kadaver.
    Ohne despektierlich sein zu wollen, es sieht doch sehr befremdlich aus, wie man ausgewachsene Laute zu solchen Ritualen bringen kann.
    Vom Teufel steinigen und Stein küssen mal ganz abgesehen.
    Sowas hätte ich mir vielleicht bei karibischen, ekstatischen Voodoo Tänzen vorgestellt oder einer Prozession der Lemminge.
    Das sieht ja live noch abgedrehter aus als auf Bildern.
    -1:47

    AntwortenLöschen
  13. Deutschland scheint unheimlich einfach strukturiert zu sein.
    Da Verstehen der hiesigen Sitten , Gebräuche, Gesetze, Geschichte, ... scheint babyeinfach zu sein.
    In dieser Klausur wurde für Neuzugänge jetzt ein Integrationskurs von 100 Std. vorgesehen.
    Ich versteh nach 50 Jahren noch nicht mal wie ich die ganzen Steuererklärungen richtig ausfülle.
    In Schweden sind dafür 2 Jahre mit 30 Std. Woche vorgesehen.
    Die hiesigen Zuwanderer werden wohl als überragende Intelligenzbolzen eingeschätzt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Europäer brauchten Jahrhunderte für Säkularisierung und Demokratie.

      Die Integrations-Herrenmenschen schaffen das eben in ein paar Stunden.

      Löschen
  14. die neumodische Hype um Verschleierung und Kopftuch entspricht überhaupt nicht der Tradition.
    Die alten Araber waren weitaus "modebewusster " gekleidet.
    Aus den Anfängen der Fotographie ein aufgehübschte arabische Frau.
    Da wir Kleidung nicht zur Verwendung als Schreckgespenst für kleine Kinder sondern zu Betonung
    des Selbstbewusstsein benutzt.
    Kein Frau muss sich verstecken, kenne auch keine die das will oder nötig hat.

    http://i.ebayimg.com/images/g/NHkAAOSws65TrUtp/s-l400.jpg
    Sehr reizend.

    AntwortenLöschen
  15. Sheikh Bärchen&Co sind die Idioten, welche als Einstiegsdrogen dienen. Fällt den von Vogel und Nagie bekehrten Schafen (aka angeblich "praktizierende Muslime") dann die Tatsache auf, dass sie sich mit Witzfiguren eingelassen haben, zündet Stufe 2. In diesem Moment werden die Schafe von anderen Idioten (wahlweise "Nusra" oder "IS") zur Schlachtbank in Sham oder Allah weiß wo geführt.

    Beispiel: https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=109985932752036&id=100012218881319

    Eine Farce. Eine Sackgasse der Idioten.

    gez. Großer Kommentator

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Sheikh Bärchen&Co sind die Idioten, welche als Einstiegsdrogen dienen. Fällt den von Vogel und Nagie bekehrten Schafen (aka angeblich "praktizierende Muslime") dann die Tatsache auf, dass sie sich mit Witzfiguren eingelassen haben, "

      Wie diese, nach allen biographischen Daten, komplett Lebensversager überhaupt eine Rolle spielen für manche Menschen muss schon an an einer sehr labilen Persönlichkeit liegen.
      Da gibts aber auch nicht einen rationalen Grund.
      Da hätte wahrscheinlich auch jeder andere Guru über den Weg laufen können.

      Löschen
  16. Das Bild von Lau wurde verfälscht,das Original

    http://img01.lachschon.de/images/166696_pride_1-medium.jpg

    AntwortenLöschen
  17. Mit diesen Petiteusen wollen unsere Salafis wohl von dem wahren Wesen ablenken.
    Hier mal ein Beispiel einer "Moderaten" Rache die lange nicht eingestanden wurde in Homs.
    EIn völlig sinnloses Massaker im Dorf Zara mit den "Heldenbildern" auf den entsprechenden social media.
    https://www.almasdarnews.com/article/syrian-opposition-forces-massacre-kidnap-120-civilians-southern-hama/

    Jetzt wurde die Rückgabe von 49 Toten vereinbart, 7 davon Soldaten, der Rest alavitische Bürger und Angehörige von Regierungsangestellten.
    Earlier today, the Syrian Red Crescent (equivalent of the Red Cross) reached a deal with Ahrar ash-Sham and Jabhat al-Nusra to hand over the bodies of civilians killed in the village of Al-Zara less than two weeks ago. In total, 49 bodies will arrive in the military hospital of Homs city tomorrow; 42 of the dead are civilians while 7 are confirmed to be soldiers. Dozens more are still believed to be held hostage by jihadist groups in northern Homs.

    https://www.almasdarnews.com/article/islamists-agree-hand-corpses-civilians-massacred-northern-homs/ | Al-Masdar News

    AntwortenLöschen
  18. Das mit der Abschiebung hat Trump wieder zurück genommen, wie auch die Sache mit der Bestrafung für Abtreibungen und andere irrwitzige Dummheiten.

    AntwortenLöschen
  19. Wenn das hier einreisst, könnte es auch Ausreisen in Kriegesgebiete verhindern.
    Ein Libanese dessen Sohn als Gefangener von IS umgebracht wurde hat sich nach Bekanntwerden des Täters über dessen Familie hergemacht und das danch über den lokalen Sender öffentlich gemacht.

    "The father of Mohammed Hamieh, a Lebanese soldier who was abducted and killed in the ISIS-stronghold of Arsal in the country’s east near Syria, has taken revenge by killing the nephew of the man responsible.

    https://www.almasdarnews.com/article/lebanese-father-gets-revenge-murdered-son/ | Al-Masdar News

    AntwortenLöschen