Dienstag, 10. Mai 2016

Nichts. Da war einfach gar nichts.

Es gibt Diskussionen auf FB, da kann man sich das Lachen nicht verkneifen, und vor allem beim Vogel Pierre kommt derartiges öfter vor, hat der dortige Admin ja eine wirklich lustige Weltwahrnehmung, vor allem, wenn er mit Atheisten schreibt:



https://www.youtube.com/watch?v=L7yoAYfaOyA&feature=youtu.be

So, ich als bekennender Atheist wandelte nun auf dem Pfad des Mehrtürers und hab mir dieses Video  angetan, was mir nur bleierne Augenlider beschert hat, hab ich ja selten so einen Schmarrn gehört, glaubt er ja wirklich, dass für meinen Unglauben die Kirche verantwortlich ist, jedoch war der bei mir schon im Grundschulalter vorhanden (wahrscheinlich schon bei der Geburt, aber daran kann ich mich nicht wirklich erinnern), also bevor ich von den Schandtaten der Religionsgemeinschaften Kenntnis hatte. Nein, ich trage keine 666 unter meinem Haupthaar, und auch Hörner muss ich mir nicht wegflexen, wars ja die Logik, die mich von einem Bücken abhielt, zudem scheute ich immer schon die Wege, auf denen alle durch die Pampa latschen, was des öfteren Besuche des Dorfpfarrers nach sich zogen, wollte er ja, dass meine Eltern mich in die katholische Rüstung zwängen. Vergeblich.

Er liegt also zumindest bei meiner Person falsch, der Schwätzer, gibts ja kein spezielles Erlebnis, dass mich zum Atheisten werden ließ, genausowenig wie ich jemals in Depressionen verfiel, bin ich ja als Sonnenscheinchen bekannt, das nichts aus der Ruhe bringt, und so wird mich auch das Vogelsche Gepiepse nicht zum Konvertiten machen, ist für mich ja jegliche Religion abstrus, dienen sie ja alle nur zu einem: Zur Verdummung, lagert man ja das Denken an ein imaginäres Wesen aus. Und natürlich zur Unterdrückung, braucht ja jeder Schöpfer irgendwelche Vertreter auf Erden, die einem sagen, was er gerade so möchte, was wahrlich doof ist, ist er ja angeblich allmächtig, weswegen er mir das auch persönlich ins Öhrchen mauscheln könnte.

Was sagen Sie? Beim Sterben werde ich mich spätestens umentscheiden, will ja keiner ins tiefschwarze Nichts? Nur, weil man sich ein Paradies wünscht, heißt das noch lange nicht, dass es eines gibt, weswegen sich ja vor allem Gläubige ganz besonders vor dem Tod fürchten, haben sie tief im Inneren ja alle Angst, dass man sie beschissen hat. Keine Gerechtigkeit zu Lebzeiten, wo man zumindest dafür kämpfen hätte können, es aber wegen von macht- und geldgeilen Arschgeigen eingetrichterter Märchen unterlassen hat. Und erst recht keine nach dem Dahinscheiden. Wenn ein Jon Schnee recht behält: "Nichts. Da war einfach gar nichts." Nein, da lebe ich lieber. So, wie ich will. Der Tod kommt ohnehin schnell genug. Für alle.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Pierres palästinensischer Büttel ist schon eine echte Granate! All diese kranken Seelen leiden massiv unter ihrer Hadephobie, die ihren religiösen Führern ausschließlich dazu dient, die "Gläubigen" unhinterfragt unterdrücken zu können. Aber glücklicherweise gibt es ja für alle offensichtlichen Sünden immer wieder Hintertürchen, so wie die Street-Dawa, die für die "praktizierenden" Muslime ihre Aufenthaltsgenehmigungen im Darul Kufr bedeuten. Und selbst wenn bekennende, "praktizierende" Muslime einen siebenjährigen Jungen wegen angeblicher Blasphemie vor seinen Eltern hinrichten lassen, bedeutet das noch lange nicht, dass sie auf ihren Platz im Paradies verzichten müssten. Laut Pierre Vogels Aussage reicht schon die Umra und Hadsch, und schon sind all diese Sünden von Allah vergeben. Und da man ja als wahrhaftig "praktizierender" Muslim das Prinzip al-walā' wa-l-barā' zu pflegen hat, gilt dann auch die Verpflichtung zur Solidarität mit solchen Arschlöchern. Dagegen dürfte der Kontakt mit nahen Verwandten, die den Islam nicht angenommen haben, überhaupt nicht gepflegt werden. Aber auch hier findet sich eine Ausrede, wenn diese Verwandten, den Islam angeblich noch nicht verstanden haben sollten.

    Kann es eine größere Heuchelei geben, als vorzugeben, an diesen unterdrückenden Schwachsinn zu glauben (und sich gleichzeitig nur an die Regeln zu halten, die einem gerade in den Kram passen)? Mir fällt bei dieser Gelegenheit immer dieses bescheuerte Video ein, dass Atheisten in einer Minute widerlegen soll. Viel passender ist es, auf die mangelnde Lernbereitschaft "praktizierender" Muslime abzuzielen, die sich dann in ihrer Phantasie ("schüttel, schüttel") einen Schöpfer erschaffen. Es ist halt doch viel anstrengender, sich mit dem Wissen als mit dem Glauben auseinander zu setzen, daher sehe ich auch keinerlei Aussichten, diesem seltendämlichen Pack noch irgendwelche sinnvolle Bildung angedeihen zu lassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Und selbst wenn bekennende, "praktizierende" Muslime einen siebenjährigen Jungen wegen angeblicher Blasphemie vor seinen Eltern hinrichten lassen, bedeutet das noch lange nicht, dass sie auf ihren Platz im Paradies verzichten müssten"

      Ich weiß, nach kirchlicher Lehre ist das ein bisschen anders. Selbst ein - um dein Beispiel aufzugreifen - sagen wir Siebenjähriger, der an Krebs verstorben ist, hat keinerlei Chance auf das Paradies, sondern allein auf die ewige Hölle, sollte er vor seinem Tode nicht getauft worden sein.

      Aber mittlerweile soll die Katholische Kirche die Hölle ja sogar "abgeschafft" haben. Wie nett von ihr. :D

      https://de.wikipedia.org/wiki/Limbus_(Theologie)

      Löschen
    2. Deine Aussage "Selbst ein - um dein Beispiel aufzugreifen - sagen wir Siebenjähriger, der an Krebs verstorben ist, hat keinerlei Chance auf das Paradies, sondern allein auf die ewige Hölle, sollte er vor seinem Tode nicht getauft worden sein" ist so nicht ganz korrekt (LIES! erst einmal https://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%B6lle, bevor du dich über Themen äußerst, die du offenbar nicht richtig verstanden hast):

      "Nichtchristen guten Willens kommen nach katholischer Lehre nicht in die Hölle."

      Und obwohl diese Aussage wesentlich mehr Barmherzigkeit offenbart als die islamische Auffassung von der Hölle, halte ich an der Aussage fest, dass das Konzept der Hölle ausschließlich der Unterdrückung aller "Gläubigen" dient (also explizit auch der Unterdrückung von "gläubigen" Christen).

      Löschen
    3. @ Anonym 0533 hrs

      As far as I understand Muslim kids will go to heaven - no question.
      Non - Muslim kids is not decided yet. But Good Will plays a role as well.

      What do Christians think? Good Will - do I, a grown up, still have a chance acc. to his holiness, vice God, representative on earth? Do my mental restrictions still give me a chance to go to heaven?

      Anyway, who of the three in one invented hell? I think Big Daddy never mentioned it - rather his Boy born out of wedlock.

      "One for all, all for one".

      In case any believer in any God reads that comment just put in a good word for me with your matie. I want to go to hell to see my mates again and ask the devil to write a book to give his account. I respect him for being silent for so many years and not rejecting all the accussations made by the "God".

      Löschen
    4. "As far as I understand Muslim kids will go to heaven - no question."
      As far as i noticed the paradise is not prepared for kids, what the hell they do with 72 nannys.
      There is no kindergarten mentioned, no kita,
      who will breast-feed the babys ?
      Where you get pampers and so on.
      Paradise is not well conceived, as the whole islam is.
      With everything that is not straight, Koran is at its limits.
      Say Hermaphrodites, never accepted a human beeing can have two genders.
      Very strange explanations , the gender is where it mostly pees and such shit.
      Islam is not prepared for real explanations.
      The duckbill fits in no animal classification in islam, nor does the olm or
      archeopteryx.
      But what do you exspect from a poor analphabet that one day stumbled out of a cave with a vision after a month of fastening.

      Löschen
    5. ""One for all, all for one"."

      That is for losers,crows fly in swarms, eagles fly alone.
      Choose your part.
      Maybe its more cosy to be a lemming until they plunge from the cliff.

      Never been freelancer ?

      Löschen
    6. "Und obwohl diese Aussage wesentlich mehr Barmherzigkeit offenbart als die islamische Auffassung von der Hölle, halte ich an der Aussage fest, dass das Konzept der Hölle ausschließlich der Unterdrückung aller "Gläubigen" dient (also explizit auch der Unterdrückung von "gläubigen" Christen).
      "
      Was sich aber alles in kirchlichem Ideologienkosmos abspielt und mit Realität wenig zu tun hat.
      Nicht mal Jesus wurde von der Umwelt bemerkt.
      Das die Bergpredigt nie stattfand sagt selbst die Kirche, Mythen in Tüten für die Seelenmassage Bedürftiger.
      Koran analog, huch, was soll ich heute anziehen, da muss doch ein Vers sein.

      Löschen
  2. einige Atheisten haben aber auch ne lustige Weltwahrnehmugen es kommt immer auf den eigenen Standpunkt an.
    Für Atheisten sind oft die Vorstellungen von Gläubigen seltsam aber für gläubige die Vorstellungen von Atheisten ebenso .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dies mag sein, aber im Endeffekt wissen wir alle nix, weswegen es an sich nicht lohnt, wenn man darüber streitet. Wir werden sehen. Oder auch nicht.

      Löschen
    2. @ Anonym 0614 hrs

      Sorry mate, I have to disagree. I do not agree that my atheism is unique, strange. It is based on proven facts.

      Sadly enough at least Christianity and Islam until today claim that their God is the one and only right one. That is really strange since it is based on a belief system not an established fact.

      I do not claim unproven fairy tales to be true. If I would do so than any God "existing" so far and today would be correct incl. my Mountain God who sends an earthquake and kills innocents after some bare arse tourists visited his mountain.

      And now you can start guessing why no one in your country believes in my mountain god. Do not tell me it is not taught to kids in your country.

      Löschen
    3. Also darauf lass ich's ankommen, welche "Vorstellungen" von uns Atheisten sollen denn auch nur annähernd so seltsam sein wie die von euch praktizierenden Salafisten?

      Löschen
    4. "einige Atheisten haben aber auch ne lustige Weltwahrnehmugen es kommt immer auf den eigenen Standpunkt an."

      Schonmal nen Atheisten schreien gehört: "Tötet alle Gläubigen"?

      Als Atheist kann man ohne Probleme zum Islam konvertieren, entscheidet man sich als Moslem dazu seine Religion abzulegen oder zu wechseln, dann hat man ein totbringendes Problem.

      Löschen
    5. "Für Atheisten sind oft die Vorstellungen von Gläubigen seltsam aber für gläubige die Vorstellungen von Atheisten ebenso ."

      Was für keine Ahnung von Atheisten spricht, wir haben überhaupt keine Vorstellungen oder Glauben, wir vertrauen auf belegbares Wissen.
      Was so Gläubige überall auf der Welt sich so vorstellen ist schon abenteuerlich, eine Fantasiewelt der Götter , Geister, Hexen, Schamanen und Aliens, einfach irrational.
      Das ernsthaft zu erwägen wäre reine Zeitverschwendung, sich über das Kaspertheater zu unterhalten hat schon eine gewissen Unterhaltungswert, wie man mit Kindern spricht , die sich gerade im Indianer und Cowboyalter befinden.
      Sich eine Weltanschauung auf den Berichten eines aus einer Höhle gestolperten Berichten eines Einfachstmenschen einer mythischen Gedankenwelt aufzubauen, der auch nie mit Argumenten überzeugt hat sondern mit purer Gewalt,(welches Land wurde jemals niedergebetet ?), ist schon ziemlich irre.
      Besonders wenn ausserhalb diese Gedankenkosmos aber auch kein reproduzierbarer Beweis einer Eineindeutigkeit beigebracht werden kann.
      Einer Jenseitswelt schon garnicht.
      Ein Hörensagenmärchen, was in sich schon x-mal widersprüchlich ist.

      Zumal die ganze Sache in sich völlig inkonsistent ist wie die zahllosen Aufsplitterungen belagen.

      Was das teils für freaks sind kann man an x- Sachen sehen, gerade mal , das ein Imbiss massiv bedroht wird, weils da Erdogan Burger gibt.
      http://www.welt.de/vermischtes/article155219324/Warum-der-Erdogan-Burger-Menschen-den-Job-kostete.html




      Löschen
    6. " today would be correct incl. my Mountain God "
      Earth has witnessed a real inflation of gods of any kind in its existence.
      Must be over 15 000.
      One of the newer is God-zilla.

      Löschen
    7. "Für Atheisten sind oft die Vorstellungen von Gläubigen seltsam "

      Moment, Gläubigen wird ihre Welt eingeredet, Atheisten, besser Agnostiker, reden ihren Kindern garnichts ein , sie lassen sie im Leben selbst entscheiden.
      Glaubst du wirklich der nie was vom Islam gehört hätte würde drauf kommen, das Menschen aus Lehm gebastelt werden und das man sich Richtung Mekka auf den Boden werfen muss.
      Das ist das Resultat alter Mythen die irgendwann mal für verbindlich erklärt wurden, da die Grundlagen nie beigebracht werden konnten.
      Warum verwehrt man sich sonst einer wissenschaftlich/historischen Aufarbeitung ?
      Weil man seine Träume nicht zerplatzen lassen will, nützt aber nichts, ist jetzt schon offensichlich.
      Ob da nun 500 Götzen rumlaufen oder ein Gott, es ist irreal.
      Götzen wären sogar moderner, nennt sich Arbeitsteilung.
      Aber der Islam hatte schon immer Schwierigkeiten mit Koordination, das ist ein Diktator recht praktisch.
      Wie man an islamischen Ländern sieht, sobald der Despot, wie Ghadaffi, Saddam.., weg sind bricht Chaos aus.
      Sie sind noch nicht soweit in der Zivilisation auf Augenhöhe mitzureden, bis auf eine kleine Oberschicht.
      Ist ja nicht so das die Leute von Haus aus minderbemittelt wären, aber das islamische System unterdrückt jede Art der individuellen Entwicklung, das würde den Islam töten.
      Was zu beobachten ist, die Ewiggestrigen probieren mit aller Gewalt den Fortschritt zu unterdrücken, den sie selbst nutzen.
      Schon eine Art von Masochismus sich ins eigene Fleich zu schneiden.

      Löschen
    8. "einige Atheisten haben aber auch ne lustige Weltwahrnehmugen es kommt immer auf den eigenen Standpunkt an."
      Wo sollen denn die verschieden Standpunkte liegen.
      Religonen gibt es tausende, Atheismus nur einen.

      Löschen
    9. "And now you can start guessing why no one in your country believes in my mountain god. Do not tell me it is not taught to kids in your country."

      Of course and Hänsel und Gretel, der gestiefelte Kater, der Froschkönig,Märchen von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen...

      A lot to learn from these fairytales.
      From the bible too, the example of the
      merciful samariter.
      It says clear, don't rely on a clergyman, they will walk by if you are in trouble.

      Löschen
    10. @ Cairn 1244 hrs

      Do not worry Cairn - I do not trust anyone but especially not the clergy.

      Löschen
  3. @ Georg

    Sir, Lady - I am highly disappointed by your comment. You call them "geldgeile Arschgeigen".

    I think you must be stuck in history. My zakak is 2.5 % of whatever is left at the end of the year ie Zero (the famous Indian number).

    I will not talk about the monthly church tax and other direct or indirect transfer payments of your Government in your country.

    How wrong your opinion is, is already proven by the evangelical free churches. You pay only 10% of your income before tax or after tax plus special payments plus seminars plus trips to institutions already payed by your 10 %.

    I am ashamed that you can call this "geldgeil".

    The "Zehnte" is a biblical practise well established since thousands of years and the additional payments are just additional.

    Zakak and the "Zehnte" are God's unquestionable instructions / obligations.

    Come on - you pay the same amount into your health insurance plus extra payments eg for dentist. But you will never go there every week to hear a Sermon on health care - do you? Or have you ever been invited for a health care seminar?

    To even consider them "machtgeil" only shows how limited your intellect is. No religion would ever collaborate with a dictatorship nor would ever try to take undue influence in a democracy.

    Read the history of the Christian Church and their websites today. No enlightenment, no progress, no human rights, no democracy without religion.
    Your accusation is just ridiculous and full of prejudice.

    I think you are religiophobic.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. " No religion would ever collaborate with a dictatorship nor would ever try to take undue influence in a democracy. "

      Abrahamic religion are based on pure dictatorship.
      Ever heard about free elections for the leader.
      Its always gained by force or inheritance.

      "try to take undue influence in a democracy."
      Belongs what is considered undue.
      Isn't it the goal to overwhelm everyting that is not religious, took some hundred years to drive christianity back.


      Löschen
  4. Ich soll einem Gott Allah dienen, der dann tatsächlich von mir verlangt, das Anders- und Ungläubige getötet werden müssen?

    Ich glaube wir sprechen hier nicht mehr über Gott, sondern über den Satan höchstpersönlich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na das Ziel ist doch das gleiche, alles was anders ist muss weg.
      Sonst landet ja auch alles beim Satan, speziell böse Muslime, darunter den Erzählungen nach praktisch alle Frauen.
      Für die ist im Paradies im Koran ja eigentlich nichts vorgesehen, ausser für Lesben jede Menge Frauen.
      Von Homosexualitätsfeindlichkeit steht ja nichts im Koran.

      Löschen
    2. "Ich glaube wir sprechen hier nicht mehr über Gott, sondern über den Satan höchstpersönlich!"

      Wenn man dem Satan folgen will und wird sündig, landet man dann im Paradies als Strafe ?

      Löschen
    3. "Wenn man dem Satan folgen will und wird sündig, landet man dann im Paradies als Strafe ?"

      Keine Ahnung, ich hab noch keinen kennengelernt, der mir aus erster Quelle über das Paradies hätte genaueres darüber berichten können. Kann ja auch sein dass das mit dem Paradies nur ein Gag von Satan ist, damit er die zahlreichen Idioten leichter für die Hölle einsammeln kann.

      Löschen
    4. @ Anonym 2348 hrs

      It is in the books, the books of God. And because it is in the book it is true.

      That is what I call logic.

      Löschen
    5. @ Cairn 1454 hrs

      Of course you will end up in paradise. Just ask all the kiddie diddlers - they still believe they will turn up in heaven.

      One more reason I am looking forward to hell.

      Löschen
    6. @ Cairn

      I have no idea how many Gods there are / were during the history of human mankind.

      Someone once said analogously: In fact they are all atheists - just one God away.

      Löschen
    7. "Someone once said analogously: In fact they are all atheists - just one God away."

      But that makes a big difference between a peacefull grave where the body contributes to the circulation of valuable raw material on earth, food for worms, mushrooms, fertilizer for the fields, while islam robbs x-billion of tons of this treasures from earth, wasted in some useless hells and paradises.
      Islam is a huge criminal organisation that plunders earth without paying something.

      Löschen
    8. "
      I have no idea how many Gods there are / were during the history of human mankind. "

      Of course none, but the ideas of gods as explanation for the unknown, a mysterious idea of something filling the gaps of knowledge of justification for every shit.

      A caracteristic for the dumb ancient people, but makes life so easy, rules for everything or just ask the clergyman.

      Löschen
    9. "In fact they are all atheists"
      They are wrong, the most are agnostics.
      Atheists at least think about gods and say its nonsense.
      Agnostics consider it lost time even to think about.
      Irrationals must have some mental dissortion, that makes them dangerous.

      Löschen
    10. "Someone once said analogously: In fact they are all atheists - just one God away."

      But which one, belongs where you live.

      Religion is a geographic matter where you live an which missionar get his claws on you.
      Luckily i first touched religion very late, the fools had noch chance.
      Missionars are only successfull with kids or people in poverty, so the evangelic church says in a statement, or by force.

      Löschen
  5. In dem vid soll ja eine Botschaft verbreitet werden.
    Dann kommt was auf arabisch, versteh ich nicht,
    dann kommt was auf deutsch.
    Da bekannterweise, wie auch PV sagt, kann arabisch nicht richtig übersetzt werden.
    Also weiss ich dann immer noch nicht was Allah gesagt hat, nur in so groben Zügen.
    Das reicht nun wirklich nicht zu mehr als zur Kenntnis nehmen.
    Schon diese LIES Leute haben eine eigene Übersetzung, dann sind wohl alle anderen falsch ?

    Was ist das denn für eine Aufforderung, kannst du mir eine Kaffe bringen, mit ungefähr was drin.
    Ja was denn Zucker, Sahne,scharz , Kondsmilch, Cappiuccino.
    Sortier dich mal erst bevor du was bestellt.
    Hallo , ich bin ungefähr schwanger.
    Also hier sind nach eigenen Angaben die Islamis zu einer konkreten Aussage unfähig.
    Nicht mal im arabischen ist man sich einig.
    Aber die Wahrheit kennen wollen, die ungefähre wohl, was ein breites Spektrum ist.
    Wir wissen nicht genau was wir sagen oder lesen, aber glauben fest dran.
    Schon sehr speziell.
    Ich wohne ungefähr im 6 Stock, besuch mich doch mal.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Also hier sind nach eigenen Angaben die Islamis zu einer konkreten Aussage unfähig."
      Das gibt mir ja zu denken , wie alt sind die Jungfrauen eigentlich, 89, oder etwa Jungmänner ?
      Bei so ungefähr ist ja alles möglich.
      Auch die Rechtleitung, wo ist denn der richtige Weg ?
      So ungefähr da hinten ?

      Löschen
    2. "Also hier sind nach eigenen Angaben die Islamis zu einer konkreten Aussage unfähig."
      Sind sie auch , von den Hadhiten gibts sehr oft verschiedene Überlieferungen zum gleichen Thema.
      Bei manchen kann man nur hoffen, das die Übersetzung ungefähr ist, sonst wäre Mohammed Magenatmer.

      "„Der Mensch hat kein schlechteres Gefäß als seinen Magen gefüllt. Eigentlich reichen dem Menschen einige Bissen, genug, um sich aufrecht zu halten. Aber wenn er meint, mehr essen zu müssen, dann soll er einen Drittel seines Magens mit Essen, einen Drittel mit Getränken füllen und ein Drittel zum Atmen leer lassen!" (Ibn Sa'd, I, 410; Musnad, IV, 132; Tirmidhi; IV, 590, Nr.: 2380; Ibn Madscha, II, 1111, Nr.: 2349; al-Mustadrak, IV, 331-332)"

      Löschen
  6. John Schnee hat recht.
    Verletzungsbedingt, unfallbedingt war ich 2x einige Minuten herztod.
    Da ist absolut nichts und wieder nichts.
    Braucht mir jetzt keiner mit Hirntod kommen, den kannte Allah nicht.

    AntwortenLöschen
  7. dein Text zeigt eine Gewisse überheblichkeit gegenüber den Gläubigen. Ich finde Atheisten auch lächerlich vorallem da sie im Alter garkeine Perspektive mehr haben nur halte ich es dehnen nicht ständig unter die NAse wie lächerlich ich den Atheismus finde aber hier werden ständig Gläubige Menschen beleidit du sagst zwar die ist egal was einer glaubt aber deine Überheblichkeit blitzt immer hervor.

    Zu Pierre Vogel glaube der hat viel von dem Bruder https://www.youtube.com/watch?v=RXGTrdZ7Qqs

    hoch Intelligenter Mensch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du fanatischer Spinner, kannst du nicht selbst denken, dass du uns etwas von "hochintelligenten" Deppen zeigst, die lediglich vom Glauben, aber gewiss nicht über Wissenschaft sprechen? Wieso sollten alte Atheisten keine Perspektive haben? Die haben bis dahin vermutlich mehr aus ihrem Leben gemacht, als irgendeiner von euch Nichtnutzen, die nur anderen auf der Tasche liegen und ihnen gleichzeitig auf die Nerven gehen mit ihrer penetranten unreflektierten Street-Dawa. Ich praktizierenden Salafisten seid es, die ständig ihre Umgebung beleidigen, dabei dürftet ihr euch nach euren eigenen Maßstäben gar nicht unter uns Kuffar aufhalten. Mach Hidschra und hör auf rumzunerven!

      Löschen
    2. " hier werden ständig Gläubige Menschen beleidit W

      DIe werden nicht beleidigt, hat keiner geasgt, sie fühlen sich beleidigt, großer Unterschied.
      Wenn man den alten Alchimisten sagte man könne aus Blei keine Gold machen fühlten die sich auch schwer beleidigt, weil sie ja "Wisssenschaft" hatten.
      Hat trotzdem nie funktioniert.
      Wenn jemand irrsiniges Zeig macht und man zeigt ihm das auf kanner das auch mal nachprüfen statt beleidigt zu sein.
      Beleidigtsein ist kein Schutzschild.
      Weise doch mal einer nach das die Äußerungen hier substanzlos sind.
      Pausenlos von Götttern, Geistern und Wundern schwafeln, aber keine Belege beibringen können.
      Wissenschaftler geben zu wenn sie falsch liegen Religöse sind beleidigt.
      Selbstverschuldetes Elend.

      Löschen
    3. "alte ich es dehnen nicht ständig unter die NAse wie lächerlich ich den Atheismus finde "
      Merkst du eigentlich nicht wie rückständig solche Diskussionen sind, woher hast du eigentlich deine Meinung, im Koran steht nichts über Atheiste, hast du etwa selber gedacht, au weia, wo ist das Gutachten der Gelehrten, woher kennen die Atheisten.
      Was ist mit Agnostikern oder denen die keins von beiden sind.
      Man wir fliegen zum Mond, vielleicht bald zum Mars und du redest vom 7 Jh. und mit welcher Hand man sich den Arsch abwischt, Mohammed benutzte Blätter , Du ?
      Du gehst doch nicht ernsthaft davon aus, das du irgendwie auf Augenhöhe mitreden kannst, das ist mehr ein Kleinkindialog.

      Löschen
    4. " Ich finde Atheisten auch lächerlich vorallem da sie im Alter garkeine Perspektive mehr haben"
      So ein Quatsch, in meiner Altersruhezeit geniesse ich in vollen Zügen das Leben, Häuschen, wochenlange Segeltouren überall auf der Welt, wandere gerne, reite und bin in Europa überall mit dem komfortablen Wohnmobil unterwegs und die Kinder sind alle gut in Lohn und Brot.
      Wie ist denn die Perspektive eines alternden Islamis der islamischen Länder im allgemeinen , von Zakat durchgefüttert werden oder der Familie auf der Tasche liegen oder hier pünktlich Sozialleistungen abholen und sich alle paar Stunden auf den Boden werfen ?

      Löschen
    5. " Ich finde Atheisten auch lächerlich vorallem da sie im Alter garkeine Perspektive mehr haben nur halte ich es dehnen nicht ständig unter die NAse"
      Warst du mal in Nordafrika wo ausgebrannte Frauen von Feldarbeit etc. so ab 40 verstoßen werden und sich auf Dienstmagdmärkten für Bett und Essen irgendwo ohne jede Rechte verdingen müssen ?
      Tolle Perspektive.
      Genauso die Horden von Bettlern überall im Land, kannst ja dahin gehen, wenn das so eine Klasse Perspektive ist.
      Flüchtlinge hauen da doch nicht abweil sie einer klasse Perspektive entkommen wollen.
      Was hast du denn im Hirn,Armut hochstilisieren als wünschenswert ist ja nun wirklich bescheuert.

      Löschen
    6. "hoch Intelligenter Mensch "
      So ?
      Hochintelligent schreibt man zusammen und am Anfang des Satzes groß.
      Am Ende steht gewöhnlich ein Punkt.
      Sich selbst so zu bezeichnen steht für Hochnäsigkeit.
      Der Beleg kann doch sicher nachgereicht werden ?
      Ein Beweis für eine Hölle wäre auch gut, zB die Adresse des Brennstofflieferanten und die Anschrift der Rohstoffminen für das erforderliche Blei und was man so zum Quälen braucht.
      Dienstpläne für die Folterknechte und die Gehaltslisten wären auch nicht schlecht, oder sollte das alle ein Phantasiegebilde sein ?

      Löschen
    7. "Ich finde Atheisten auch lächerlich vorallem da sie im Alter garkeine Perspektive mehr haben "

      Da gibts etlich Muslime die haben das Problem garnicht, gerade haben die Islamisten im Irak 40 Kameraden lebendig verbrannt, weil sie vor einer Übermacht der irakischen Armee zurückgewichen sind.
      Nicht sinnlose Handlungen wie sich umsonst abschlachten zu lassen, werden islamisch offenbar bestraft.(almasdar news)
      Sinnvolle wie sich lieber später besser zu positionieren sind da verboten.
      Das versteh mal einer.
      Wird man in der Gegend von der starken Sonne verstrahlt oder gibts da Gehirnwürmer die Irrsinn hervorrufen.

      Löschen
    8. Je älter ich werde, desto mehr Perspektiven zeigen sich mir auf.

      Ich bin frei im Geist, mühe mich nicht mit sinnlosen, zeitfressenden und vor allem vollkommen unsinnigen Ritualen, die vielen religiösen Menschen in meinem Umfeld zunehmend Probleme bereiten.

      Geh mal mit fortschreitender Arthritis in der Kirche auf die Knie. Schmerzen? Egal, hauptsache schön demütig weiter die Angst vor der Hölle weiterleben.

      Angst vor dem Tod habe ich auch nicht. Ich glaube nun mal nicht an Himmel oder Hölle. Würde mir das Diesseits irgendwie stimmungstechnisch verhageln.

      Nö, ich habe Spaß im hier und jetzt. Und wenn es tatsächlich einen Gott geben sollte, so wird er das mit Sicherheit auch genau so gewollt haben. Alles andere ergibt überhaupt keinen Sinn, und würde schon gar nicht für einen sympathischen oder gnädigen Gott sprechen. Eher für ein selbstsüchtiges armes Würstchen, dass anscheinend die Menschen nur aufgrund seiner Langeweile erschaffen hat.
      Ob so ein Charakter anschließend ein Leben im Paradies garantiert wage ich stark zu bezweifeln. Klingt eher nach Willkür.

      Ne, lass mal. Glaub du mal weiter an deine Satane, Engel, Dämonen und was sich sonst noch so in deinem Oberstübchen herumtreibt.

      Ich gönne mir lieber mal ein gutes Pils oder einen Rotwein zu einem guten Essen, und lasse die Kirche (oder die Moschee) in irgendeinem weit entfernten Dorf.
      Meine ethischen Grundsätze habe ich dennoch, und mit denen lässt es sich wunderbar mit meinen Mitmenschen auskommen.

      Auf Höllendrohungen kann ich gut verzichten. Auf ein Paradies mit 72 Jungfrauen an meiner Seite auch, das würde mich eher überfordern.
      Ich mag eh lieber starke Frauen mit Erfahrung (im Leben wie sonst auch).

      Empfindest du diesen Beitrag auch als Beleidigung? Wenn ja, dann musst du wohl oder übel damit leben. Das ist dann ausschließlich dein Problem!

      Löschen
  8. Atheismus ist das große Märchen geld- und machtgeiler Arschgeigen, denn Religion steht im Widerspruch zu Materialismus und Kapitalismus. Leider sind Atheisten zu dumm, um das zu verstehen (sonst wären sie ja keine Sklaven der Oligarchen) ;)

    Angst vor dem Tod haben Gläubige ebenfalls nicht, da wir ja wissen, was uns erwartet. Angst hat man immer nur vor dem Unbekannten ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "denn Religion steht im Widerspruch zu Materialismus und Kapitalismus."
      Na dankenswerterweise"

      Vernunft gegen nie belegt Irrationalität.
      Wer hat Angst vor dem Tod, man muss ja nicht gleich glücklich sein.
      Wir gehen in den ewigen Kreislauf ein, dünegen mit unserer Biomasse die Felder von denen unser Kinder leben (Asylanten muss man auch noch durchfüttern, die USA halb Afrika), während sich Religöse einfach vom Acker machen und im Jenseits ficken gehen (die Frauen landen in der Hölle sagt mohammed).

      "da wir ja wissen, was uns erwartet. Angst hat man immer nur vor dem Unbekannten"

      Weiss man das , warum muss dann mit den wüstesten Drohungen gearbeitet, das man sich tierischen anstrengen muss um nicht doch in der Hölle zu landen ?
      Heisst es nicht das Allah richtet wie er gerade Lust hat ?
      Wer hat eigentlich jemals vom Jenseits berichtet,alles nur Druhungen und Versprecheungen eines Steinzeitvolkes, die damalige Intelligenz hat sich anscheinend nicht mehr vermehrt.
      Pass auf das du nicht zuweit geradeaus läufst, sonst kippst du über den Rand der flachen Erde, lt. Koran.

      Löschen
    2. "Atheisten zu dumm, um das zu verstehen (sonst wären sie ja keine Sklaven der Oligarchen) "

      Wo gibts da denn genau Sklaven.
      Religiös wurden die im Islam erst 1968 abgeschafft (offiziell), da gabs hier schon ewig keine mehr. WO lebst du ?

      Löschen
    3. Ehrlich ?
      Wie im Koran, wenn man einen ermordet ist man von der Schuld befreit wenn man einen Sklaven freilässt ?
      DIe dürfen alle von ihren Arbeiterfrauen ficken, wie Mohammed und sie straffrei umbringen, auch verkaufen ?
      Du bist ganz sicher ?
      Beispiele.

      Löschen
    4. " denn Religion steht im Widerspruch zu Materialismus und Kapitalismus"
      SOviel man aus der Geschichte weiss haben Muslime sich immer sehr um das Kapital und die Güter anderer Länder von Spanien bis Indien gekümmert und Sklavenhandel in Nordafrika war das Geschäft, wo man die Mämnner gleich kastrierte, das man immer Nachschub liefern konnte.

      Löschen
    5. "Atheismus ist das große Märchen geld- und machtgeiler Arschgeigen, denn Religion steht im Widerspruch zu Materialismus und Kapitalismus."

      Das ist ja schon in sich eine völlig wirre Bemerkung.
      Atheismus ist real, wo sind die Götter ?

      Löschen
    6. "Angst vor dem Tod haben Gläubige ebenfalls nicht, da wir ja wissen, was uns erwartet. "

      Glaub ich nicht, bei der Reinkarnation kann alles rauskommen, sogar Grashalm.

      Löschen
  9. Ich glaube viele Frauen wissen garnicht das sie nur ins Islamische Paradies kommen wenn es sich ihr Mann wünscht.FÜr was wird sich ein Moslem entscheiden?Für 72 hübsche Junfrauen oder für seine alte dicke Frau die oft per Arrangement/Zwangsheirat in seinen Besitz kam?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ich glaube viele Frauen wissen garnicht das sie nur ins Islamische Paradies kommen wenn es sich ihr Mann wünscht."

      Mohammed soll ja mal die Hölle gesehen haben , wo überwiegend Frauen vertreten waren.
      Sieht so aus als wenn die das ihren alten Machos der Ackerpflüger vorgezogen hätten.

      Nach der Unterdrückung auf Erden war die Hölle der ewigen Unterdrückung im Paradies wohl vorzuziehen.
      Ehefrauen im Paradises werden im Koran auch garnicht erwähnt.
      Verbrauchsmaterial.

      Löschen