Donnerstag, 26. Mai 2016

Von Kinderschokolade und Hadschreisen

"Auch wenn er über links kommt, hat er nur einen rechten Fuß" sprach damals Gerd Rubenbauer ins Mikrofon, und da die Europameisterschaft ansteht,  möchte ich heute sein Zitat leicht abgewandelt weiterverwerten, ists ja mittlerweile so, dass " Auch wenn sich so mancher fürs Volk hält, er des öfteren nur die rechte Gehirnhälfte hat", welche sich schon lange ins sabbernde Nirwana geadolft hat, und so bricht die Wut der Geistlosen gerade über Ferrero herein, welche auf ihre Schokolade - oh Graus - nicht nur blonde, blauäugige Lebensbornnachkommen gedruckt haben:

http://www.welt.de/sport/fussball/em-2016/article155667474/Pegida-Anhaenger-hetzen-gegen-deutsche-Nationalspieler.html

http://www.zeit.de/sport/2016-05/deutsche-nationalmannschaft-ferrero-kinderschokolade-pegida-wirrkoepfe

Ja, da kann die braune Wurst schonmal in der Pfanne verbruzzeln, geht derartiges in Deutschland ja gar nicht, weswegen der gemeine Pegida-Gockel das süße Stäbchen wohl auch schon vorher aus der dunkelzuckrigen Haut schälte, auf dass nur das Weiße seinen reinblütigen Gaumen benetze.

Wie? Sie halten die Empörungs-Festischisten für kleingeistige Vollpfosten? Ja, das sind sie, nur sind sie damit nicht alleine, haben ja auch die Salafisten das runde Leder entdeckt, weswegen zum Beispiel der Vogel Pierre einen Mesut Özil auf seiner Facebook-Plattform vorführt:




Zwei Dinge sind daran mehr als lächerlich, so hat derjenige, der sich selber einen hochgereckten Daumen schenkt, ja wahrhaft ein psychologisches Problem, streichelte er sich ja schon beim ersten erfolgreichen Töpfchengang stolz das eigene Haupt,  zudem hat  die Nennung des hauseigenen Bakkah-Mekkareisen-Vereins ein Gschmäckle, so ist der Mesut ja garantiert nicht mit der Vogelbande gereist, weswegen die gemeinsame Schriftwerdung als billige Schleichwerbung betitelt werden kann. Und als Frechheit obendrein. Mann, was wäre es schön, wenn alle Idioten die Fresse halten würden. Auch zur  Kinderschokolade. Schnauze halten. Und still weitersabbbern.

Guten Tag

PS.:So mancher mag nun fragen, was ich zu der Özilschen Pilgerfahrt sage, welches ich hiermit kurz beantworten möchte: Es ist mir wurscht, denn es ist seine Privatsache. Auch, wenn er den Mount Everest auf der Zunge erklommen hätte. Wenn er alleine mit Ohrläppchenkraft den Ärmelkanal durchrudert hätte ebenso. Geht mich alles nix an, soll ja jeder tun, was er will.  Und solange er damit niemandem schadet, muss ich es auch nichtmal im Ansatz verstehen.


Kommentare:

  1. Abu Dunjaschaden26. Mai 2016 um 04:20

    Ganz Deiner Meinung, Georg. Die Hadschreise des Mesut Özil ist seine Privatangelegenheit und sich über die Kinderfotos unserer Fußballer auf der Kinderschokolade aufzuregen, zeigt einfach nur Kleingeist. Dass da aber dutzende Kinder für Ferrero schuften, das interessiert kein Schwein. Apropos Schwein - nachdem ich den Beitrag über Gysophat und Roundup auf "Sascha313" gelesen habe, kann man uns nur noch Guten Appetit wünschen.
    Unser giftig Brot gib uns heute. Amen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Dass da aber dutzende Kinder für Ferrero schuften, das interessiert kein Schwein."

      Das in jeder Schulklasse dutzende Kinder täglich schuften um die Existenzberechtigung und das Gehalt ihrer Lehrer zu verdienen auch nicht.

      Ich war nie freiwillig beim Sportunterricht.

      Löschen
    2. "Dass da aber dutzende Kinder für Ferrero schuften, das interessiert kein Schwein."
      Warum müssen die das überhaupt, sind da nicht erstmal die Eltern gefragt, warum sie Kinder haben die sie nicht ernähren können.

      Immerhin sind hier schon mind 100 000+ die das nicht mehr müssen sondern vom Sozialstaat leben.
      Ein Anfang, dann aber nicht über steigende Sozialkosten und Krankenversorgung meckern.

      Löschen
    3. "nachdem ich den Beitrag über Gysophat und Roundup auf "Sascha313" gelesen habe,"

      Dann bist du ja über das neueste marxistische Verswchörungsinzenario informiert, das das Zeug nur produziert wird um Medikamente zu verwerten die man bis jetzt nicht braucht.

      Löschen
    4. ""Sascha313""

      "Es wurde als so harmlos „wie Kochsalz“ vermarktet, ist aber extrem gefährlich, weil es mehrfach giftig wirkt. Das bedeutet es hat eine verheerende STÖR-WIRKUNG auf biologische Schlüsselfaktoren und Steuerungssysteme: Enzyme, Signalmoleküle, Aminosäuresynthese, Mikrobiom (vor allem Darmbakterien), Hormon- und Immunsystem, und es ist genotoxisch. Kurz gesagt: ein echter „Serienkiller“, dessen Opfer (verkrüppelte, getötete oder chronisch kranke Kinder und Erwachsene, vergiftete Tiere und Pflanzen, ungenießbares Trinkwasser) oft erst Jahre später festgestellt werden, wo die Täterschaft nur noch schwer nachweisbar ist."

      Leider ohne irgendeine konkrete Studie oder Hinweis.
      Eben mal Angst machen was und dann nachher für eigene Zwecke nutzbringend umsetzen, alt.

      Löschen
    5. "Unser giftig Brot gib uns heute. Amen."

      Rousseau hat da einen Tipp.
      ""Wenn sie kein Brot haben, sollen sie doch Kuchen essen." - das Zitat geht zurück auf Jean-Jacques Rousseau, Bekenntnisse, Band VI. "

      Fälschlicherweise oft Marie Antoinette zugeschrieben.

      Löschen
    6. was, bitte, ist Gysophat? Stammt das von Georg Gysi?

      Löschen
    7. Abu Dunjaschaden27. Mai 2016 um 01:52

      Glyphosat. Ich habe mich vertippt. Und die Ursprungsquelle ist auf "Treiben der Lämmer", keine marxistische Quelle.

      Löschen
    8. ""Treiben der Lämmer""

      Was da an dem Artikel auffällt, ist, das die Schäden an den Tieren , besonders der Nutztierschäden ausnahmslos auf Pestizide zurückgeführt wird, undifferenziert das die inzwischen ganze Cocktails von Antibiotika und anderem bekommen.
      Ob es da zu irgendwelchen Kreuzindikationen kommt bleibt völlig unberücksichtigt.
      Da kann man auch sagen, das alle Tiere Wasser getrunken haben, also müssen die Schäden daher kommen.

      Löschen
    9. "Und die Ursprungsquelle ist auf "Treiben der Lämmer""

      Manches da verstehe ich garnicht.

      "Dann reist das ARTE-Team nach Argentinien, wo es riesige Soja-Felder gibt, die alle „RR“ (Roundup-resistent) sind, also durch Genmanipulation resistent gegen Roundup und somit Glyphosat.

      Das ist enorm praktisch, denn jetzt wird das giftige Herbizid vom Flugzeug aus auf die Felder gesprüht. "

      ???
      Man versprüht nutzloses Zeug vom Flugzeug ?

      Löschen
  2. Abu Dunjaschaden26. Mai 2016 um 04:28

    Korrektur: Glyphosat

    AntwortenLöschen
  3. Ich verurteile immer noch die Hinrichtung des Mohren gefordert von der allgemeine Empörung der Gutmenschen auf der Sarotti Schokolade.

    AntwortenLöschen
  4. War das diesmal nicht eine umrah Reise, die man eigentlich garnicht machen muss, nur empfohlen.
    "Die Umra, auch Omrah (arabisch عمرة, DMG ʿumra), die kleine Pilgerfahrt, ist eine islamische Pilgerfahrt nach Mekka.

    Die ʿUmra kann im Gegensatz zur Haddsch jederzeit im Jahr durchgeführt werden. Wie auf der Haddsch befinden sich die Gläubigen in dem Weihezustand, der im Arabischen als Ihram (إحرام) bezeichnet wird. Vor allem im Fastenmonat Ramadan ist eine verstärkte Tendenz zur ʿUmra zu verzeichnen. Wiewohl Rituale und Pilgerziel ähnlich oder gleich sind,

    kann die Umra die Haddsch nicht ersetzen und ist Mandūb, also eine empfohlene Handlung, deren Ausführung belohnt, deren Unterlassen aber nicht bestraft wird."wiki

    Der Hadsch ist mehr verpflichtend als 5 Säule des Islam.
    DIeses Umra ist mehr ein beiläufiges Picknick unter Gleichgesinnten.
    "Der Haddsch (arabisch حج, DMG Ḥaǧǧ), auch Hadsch geschrieben, ist die islamische Pilgerfahrt nach Mekka. Er ist die fünfte Säule der fünf Säulen des Islam und findet jährlich während des Monats Dhu l-Hiddscha statt. Die große Pilgerfahrt, der Haddsch, kann nur während bestimmter Tage im Jahr (8.–12. Dhu l-Hiddscha) durchgeführt werden; die kleine Pilgerfahrt, ʿUmra genannt, kann zu jeder beliebigen Zeit erfolgen."

    AntwortenLöschen
  5. Die Kinderschokolade reisst da wieder tiefe Probleme auf für Leute die anscheinend nicht ausgelastet sind oder keinen Sex mehr haben und schon Golf spielen.

    Da gibts einiges
    "Zigeunersauce, Negerkuss (in Österreich Schwedenbombe genannt),
    Sarotti änderte sowohl den Namen als auch das Aussehen seines Markenzeichens. Der Sarotti-Mohr heißt nun „Sarotti-Magier der Sinne“ und hat statt schwarzer eine goldene Hautfarbe.

    Auch das Tablett, das auch als Zeichen der Sklaverei gedeutet werden konnte, ist aus dem Logo verschwunden. Stattdessen läuft der kleine Mann heutzutage über eine Mondsichel und wirft Sterne in die Luft – ganz politisch korrekt.

    Aber nicht nur Produkt- bzw. Maskottchenbezeichnungen sind heute oft nicht mehr zeitgemäß. Dasselbe gilt auch für Straßennamen. Das zeigte sich unter anderem in Hamburg. Dort sind nach wie vor 110 Straßennamen mit der unrühmlichen deutschen Kolonialgeschichte verbunden, wie eine Liste des Projekts „Afrika-Hamburg“ zeigt. Im Grindeviertel gibt es etwa die Heinrich-Barth-Straße, benannt nach dem Hamburger Afrikaforscher (Bild). Er galt als Entdecker auf Forschungsreisen. Der Historiker Jürgen Zimmerer kritisiert im Gespräch mit der ARD allerdings, dass der Begriff „hochproblematisch“ sei. Er beinhalte immer die Sicht, dass Europäer Licht ins dunkle, unzivilisierte Land brächten. Aus diesem Grund handelt man inzwischen auch in Hamburg. So will die Bezirksversammlung Wandsbek zwei Straßen, die nach mächtigen Männern in der Kolonialwelt benannt sind, umbenennen. Immerhin ein Anfang."

    Wird es dann auch nicht langsam Zeit das sich Deutschland aufgrund manch unrühmlicher Vorkommnise umbenennt.
    WIllkommenskulturland oder so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Politische Korrektheit gab und gibt es in jedem System, auch einem, das der AfD vorschwebt. Diese Art der "Politischen Korrektheit" wünsche ich mir für Deutschland aber nicht mehr... Die hatten wir hier in Deutschland ja schon mal ;)!

      Und Sarotti hätte sich ja gar nicht der Politischen Korrektheit unterwerfen müssen. Es war eine freie Entscheidung. Respektierst du die freie Entscheidung, ja oder nein?!? Wenn nicht, bist du wohl ziemlich totalitär gesinnt.

      " So will die Bezirksversammlung Wandsbek zwei Straßen, die nach mächtigen Männern in der Kolonialwelt benannt sind, umbenennen."

      Das nennt sich "parlamentarische Demokratie". Vertreter bestimmen Entscheidungen im Auftrag ihrer Wähler... Und wenn Linksversiffte gewählt wurden, die sowas entscheiden, dann hast du das als Demokrat zu akzeptieren.

      Löschen
    2. "So will die Bezirksversammlung Wandsbek zwei Straßen, die nach mächtigen Männern in der Kolonialwelt benannt sind, umbenennen."

      Würdest du es denn toll finden, wenn in muslimischen Ländern Straßen nach Bin Laden und Muhammed Atta benannt würden? Deine Kolonialherren haben bekanntermaßen mehr als die von mir genannten "verbrochen".

      Löschen
    3. "Würdest du es denn toll finden, wenn in muslimischen Ländern Straßen nach Bin Laden und Muhammed Atta benannt würden? Deine Kolonialherren haben bekanntermaßen mehr als die von mir genannten "verbrochen"."

      Wäre mir sowas von egal, wenn man sein Leben damit verbringen würde alles nach irgendwelchen gut/schlecht Kriterien zuzubringen könnte man auch den Vatikan einebnen.

      Warum sollte es nicht einen verdienstvollen Bin Laden gegeben haben, zB dei Bin Laden Familie die so ziemlich alles in den Emiraten irgendwie mit aufgebaut hat, besonders Moscheen und das Strassen Netz.

      Die Windsores vor ihren Namensumbennenung waren auch eine stramm nationalistische Kaiser/Königslinie.
      Namen sind Schall und Rauch, manche nennen sich sogar Gott muss ich jetzt zu dem Karel beten ?
      Auch Mutter Theresa hat sich als ziemlicher Satan herausgestellt.
      Mit Messern wurde Caesar gemeuchelt, hindert mich auch nicht dran mit Messer und Gabel zu essen.
      Die Katholiken verzehren sogar regelmässig Leichenteile, hinfort mit diesen Kannibalen.

      Löschen
    4. @ Anonym 0637 hrs

      Mate, just help an ignorant ie not knowing expat. What does "linksversifft" actually mean?

      I understand links means left and versifft means syphilitic but I always fail to make the connection or understand the correlation.

      Is it just an idiotic and meaningless propaganda where everyone is free to interpret his own prejudices in to?

      Löschen
    5. "Deine Kolonialherren haben bekanntermaßen mehr als die von mir genannten "verbrochen"."

      Welche waren das nochmal ?
      Die arabischen Muslime die von Spanien bis Indien die alte Welt unterjocht haben ?

      Löschen
    6. ""Deine Kolonialherren haben bekanntermaßen mehr als die von mir genannten "verbrochen".""
      SO waren eben die Zeiten, mal hatten die die Oberhand mal andere, ist das irgendwas Aufrechenbares für heute.
      Dann fangen wir doch mal bei den Christen an die die Germanen unterjocht haben bis alle getauft waren.
      Oder die alten Ägypter die die Hethiter aus Galiläa verjagt haben, bis mal die Osmanen die Palästinenser angesiedelt haben.
      Vielleicht noch die Mongolen für die Überfälle der Hunnen regresspflichtig machen.

      Löschen
  6. Würden sie ihn nicht für so werbewirksam für ihre Street-Dawa betrachten, hätten sie ihn schon längst zum Kafir erklärt und den Takfir über ihn ausgesprochen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. But they lie - not so nice under Sharia Law and in the Quran since it has nothing to do with Shia or Sunni interpretations of Taqiya.

      OMA - not only is IS chasing Pee Wee, now even I call him a blasphemer.

      The end is nigh.

      Löschen
    2. " ihn schon längst zum Kafir erklärt und den Takfir über ihn ausgesprochen."

      Hab ich da irgendeinen Sprachkurs verpasst ?
      Ist das sowas wie Kefir ?

      Löschen
  7. "Sascha313" ist als Quelle aber auch mit Skepsis zu betrachten.

    Nicht dass ich sachliche Kritik nicht schätzen würde, aber der Unterton des Berichtes lässt nicht auf neutrale Berichterstattung schließen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Abu Dunjaschaden26. Mai 2016 um 10:20

      Sicher ist "Sascha313" auch mit Skepsis zu betrachten. Der Artikel ist von "Treiben der Lämmer" übernommen.
      Auch in der DDR wurde nicht gerade mit Pflanzenschutzmitteln gegeizt und mancher Kleingärtner hat BI 58 großzügig im Garten eingesetzt.

      Löschen
  8. Und Franz Beckenbauer war in der Kapelle von Haltern zum Beten. So fucking what!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Well the Emperor obviously already knew than what he will do in his later life. Be a good religious mate and be corrupt and exercise power. That is no sarcasm.

      Löschen
    2. ""Wenn sie kein Brot haben, sollen sie doch Kuchen essen." - das Zitat geht zurück auf Jean-Jacques Rousseau, Bekenntnisse, Band VI. "

      Wer weiss schon was bei einem Fussballer alles im Vertrag hat, Öffentlichkeitsarbeit und Werbemassnahmen gehören ja heute auch dazu.
      Die tauchen ja bei den widersinnigsten Veranstaltungen/Werbing auf, die mit Fußball oft garnichts zu tun haben.

      Löschen
    3. "Be a good religious mate and be corrupt and exercise power. That is no sarcasm."

      Thats the different kind of view. In some cultures corruption , especially when very successfull is higly appreciated, good job.

      As long as not realized corruption is a deadly blow for a community and its development.

      Löschen
    4. @ Cairn 0913 hrs

      Yup Cairn, me agree.

      So why do so called clean companies like Siemens still bribe respectively choose local partners that do the dirty deals?

      Btw: is European culture accepting corruption as a means of doing business or even breaking UN embargos? Been there - done it.

      Löschen
  9. Ach Pee Wee,

    Stop connecting a German football player with Bakkah Reisen. You are as bad as the AfD Luegenpresse is, misinterpreting facts, taking issues out of context, creating a false impression and outright lying.

    Even though I am a fan of the Three Lions - in contrast to the self proclaimed pussy cats running by the name of Salafi or Wahabbi or Al Qaeda or IS or ... - I wish Mesut Oezil and his team - as much as any other team - best of luck. May the best team win.

    Me looking forward to exiting matches without the fear of being blown up. My favourite Pub "Cock and Bull" in Jesselton will be my castle for four weeks.

    As for Bakkah Reisen - NOT APPROVED by the Saudis - ie you know whom you travel with.

    Kinderschokolade ? Well, looks like some Germans are still embracing racism. Tell them George - me 195 cm, 98 kg - born 1961 - blue eyes and blond hair.

    Ooopppss - my blond hair is curly - very curly - like a negro. OMG - my German father married a 155 cm German curly black haired gypsy.

    Proving Darwin right but not the Arian idiots. Thanks Dad!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. I forgot. THANKS to my mom as well !!!

      Löschen
  10. Ich wollte einmal loswerden, dass ich mittlerweile großes Verständnis für die Ängste und Sorgen der (rechten) Bürger habe und sie auch für mehr als nur nachvollziehbar halte. Wenn sie etwa um ihre Ein-Euro-Jobs, um ihr Hartz 4 oder um einen Frauenmangel große Bange haben, liegen sie damit ja nicht unbedingt verkehrt. Zumindest individuell gesehen. Dabei vergessen sie aber gleich mehreres: In der Marktwirtschaft wird stets der kompetentere bevorzugt, von den Frauen der Schönere usw. Ist ergo ein Flüchtling besser als ein Deutscher (und wird daher logischerweise vor diesem bevorzugt), dann sollte der Rechte doch vielmehr dem jeweiligen Deutschen die Schuld dafür zuschreiben, dass sogar ein Flüchtling besser war und ihn ausstechen konnte (Eigenverantwortung),- und sei es nur allein wegen einem unästhetischen Bierbauch. Darüber hinaus wäre es auch nicht verkehrt, auch weiterhin der deutschen Realpolitik die Schuld für die Misere zuzuschreiben, auf keinen Fall aber den Flüchtlingen, die sich a. nur ein weniger beschissenes Leben erhoffen (menschlich absolut verständlich) und b. vor Diktatoren, Seuchen, Verrecken oder Bomben fliehen (was nochmal viel verständlicher ist).

    Wenn der Rechte aber Angst um seine vermeintliche "Kultur" hat, kann ich das wiederum so überhaupt nicht nachvollziehen. Oder seit wann interessieren sich Durchschnitts-Wir-Sind-Das-Volk-Gröler für Goethe, Schiller usw.? Was für ein unglaubwürdiger Dummsinn, der uns da von Pegida-Bühnen aus eingebrüllt wird! Und seit wann ist man im Osten Deutschlands besonders christlich, sogar christlicher als in Bayern und will deshalb sogar das angeblich christliche Abendland verteidigen? Auch wenn sich der Rechte um Verelendungen von Siedlungen aufgrund von Flüchtlingsunterkünften fürchtet, kann ich das keineswegs nachvollziehen, denn abgesehen von einigen Highlights wie Dresden ist das der Osten doch bereits.

    Im Prinzip sind Pegidisten ganz, ganz arme Schweine, aber Mitleid sollte man deswegen nicht mit ihnen haben. Mitleid mit primitiven Hetzern und welchen, die schon mal Hatz auf Ausländer machen und bei jeder sich bietenden Gelegenheit Schweineköpfe verteilen? Nie und nimmer!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Im Prinzip sind Pegidisten ganz, ganz arme Schweine, aber Mitleid sollte man deswegen nicht mit ihnen haben."

      Letztendlich sind sie noch nicht so ganz aus ihrem "Wir sind das Volk" Trauma erwacht.
      Man darf immerhin nicht vergessen, dass der Osten der Republik zwar mit viel Geld optisch saniert wurde, der Gedanke einer politischen Mitbestimmung sich aber nicht so erfüllt hat wie erhofft. Da wurde der Begriff Demokratie gründlich missverstanden.

      Es erwartet niemand ewige Dankbarkeit für die Wiedervereinigung. 50 Jahre sozialistische Herrschaft kann man auch nicht von heute auf morgen wegdemokratisieren, denn das neue System setzt weit mehr auf Eigeninitiative als das Alte.

      Hat man wohl nicht deutlich genug zum Ausdruck gebracht, und so konnte die Erwartungshaltung vieler Neubürger nur enttäuscht werden.

      Pegida ist letztendlich ein später Auswuchs einer verfehlten Wiedervereinigungspolitik. Das lief wie so oft nach dem Prinzip, erst mal machen, dann überlegen wie richtig.

      Mitleid ist dennoch fehl am Platz, zumal viele wohl vergessen haben, unter welchen Bedingungen sie vorher gelebt haben.

      Pegida nur an der Flüchtlingsproblematik festzumachen ist demnach falsch. Es ist aber scheinbar einfacher, als die tatsächlichen Ursachen zu beleuchten.

      Flüchtlinge sind arme Schweine. Zumindest diejenigen, die vor Folter, Krieg und bitterer Armut geflohen sind.

      Das sind also 2 Probleme die nur am Rande miteinander zu tun haben, bzw. worüber sich die Problematik Pegida, Flüchtlinge definiert.

      Dazu kommt dann noch die instabile politische und wirtschaftliche Lage der Herkunftsländer, und schon hat man einen hochbrisanten Mix.

      Am meisten leiden darunter die Flüchtlinge, die unsere Hilfe tatsächlich brauchen. Das ganze wird zunichte gemacht durch eine falsche Willkommenskultur, Altlasten der Wiedervereinigung, und politischen Ambitionen aller Fraktionen.

      Frau Merkel hätte sich vielleicht schon früher intensiver mit den Menschen ihrer alten Heimat auseinandersetzen sollen bevor sie mal eben die Grenze aufmacht und erst mal jeden reinlässt der an die Tür klopft. Am Aufstieg der AFD und Pegida trägt sie zwar nicht die Alleinschuld, sie hat aber deren Zulauf auf tragische Weise begünstigt.

      Politik ist wie Vertrieb. Verkaufe ich den Leuten ein schlechtes Produkt mit falschen Versprechungen, wird sich der Käufer früher oder später gegen mich wenden.

      Löschen
    2. "Flüchtlinge sind arme Schweine. Zumindest diejenigen, die vor Folter, Krieg und bitterer Armut geflohen sind."

      2 schneidiges Schewert, nicht unüblich in der Geschichte, das welche einen Krieg vom Zaun brechen, erst erfolgreich sind, aber dann doch sukzessive in die Pfanne gehauen werden.
      Die eher gläubigen Muslime Syriens, Iraks sind nicht die der Regierungsgebiete.
      In Syrien ist der größte Teil der Flüchtlinge auf Regierungsgebiet und leiden mit unter den internationalen Sanktionen.

      Alles was da momentan abhaut ist praktisch vor diesen Halsabschneiderhaufen.
      DIe von der Regierung befreiten Gebiete werden ziemlich flüssig wieder aufgebaut und durch Zurückkehrer wieder besiedelt.


      Ein zäher Prozess durch wenig Mittel, aber viele Städte haben Vereinbarungen mit der Regierung angestrebt nachdem sie die "Vorzüge" eines Fundamentalismus in allen Lebenslagen kennenlernen durften.

      Löschen
    3. ""Im Prinzip sind Pegidisten ganz, ganz arme Schweine, aber Mitleid sollte man deswegen nicht mit ihnen haben."
      "

      Schlachthof , wie das sympathische Rennswchein Rudi Rüssel und seine Artgenossen ?
      No mercy.
      Gott vergibt, die Anonymen nie.

      Löschen
    4. Hat mit "Pegida" NICHTS zu tun.

      DAS ist halt HETZE.
      Genau DESHALB ist "Lügenpresse" so absolut gerechtfertigt.

      Es ist exakt das Gleiche, als wenn man allgemein gegen Muslime hetzt, weil ein islamistischer Dödel auf Twitter Rotz schreibt.


      Löschen
    5. "Politik ist wie Vertrieb. Verkaufe ich den Leuten ein schlechtes Produkt mit falschen Versprechungen, wird sich der Käufer früher oder später gegen mich wenden."

      Dann tritt man eben zurück und geniesst den Rest des Lebens die geernteten Früchte.

      Löschen
    6. "Mitleid mit primitiven Hetzern und welchen, die schon mal Hatz auf Ausländer machen und bei jeder sich bietenden Gelegenheit Schweineköpfe verteilen? Nie und nimmer!"

      Wieso Mitleid kann man doch haben, das hindert einen doch an nichts.
      Ob man was mit oder ohne Mitleid macht ist ziemlich egal.
      Im Kriegen hatten die Soldaten oft Mitleid mit den Gegnern, das hindert aber nicht am feuern, das geht auch mit Tränen in den Augen.

      Löschen
    7. Die AfD haut sich zum Glück regelmäßig selbst in die Pfanne, ob mit dem Kinderschokolade-Gag oder dem Katholikentag. Darin waren schon die Piraten super. Aber sie würden nicht gewählt, gäbe es nicht das entsprechende Potenzial im Wahlvolk.

      Löschen
    8. 26. Mai 2016 um 21:59

      Ja, sicher. War von der Parteiführung der AfD organisiert. Wahnsinn.

      Ohne Leute wie Dich kann man keine Kriege führen, Völker vernichten, Religionen verfolgen...

      Löschen
    9. "Ja, sicher. War von der Parteiführung der AfD organisiert. Wahnsinn.

      Ohne Leute wie Dich kann man keine Kriege führen, Völker vernichten, Religionen verfolgen..."

      Dann müssten ja viele Muslime AfD wählen.

      Löschen
    10. "Religionen verfolgen..."

      Religionen lieben es aber Kriege gegen Andere zu führen.
      Was machen wir jetzt denn.
      Freiwillig sterben ?

      Löschen
  11. Man fühlt sich "den" Ausländern unterlegen, gar als "Untermensch":

    "Es ist doch an der Zeit mal Tacheles zu reden!

    Wir haben keine Nationalmannschaft mehr, es ist nur noch eine Mannschaft mit beliebig austauchsbaren
    Spielern!

    Ich hab die Schnauze so voll mit dieser Schleichwerbung für Ausländer. Früher haben mich die Leute nicht gestört, aber jetzt sind sie die Bessermenschen und wir die Untermencshen. Schluss damit! Und Kinder Schokolade werde ich NIE wieder kaufen! Was für eine billige PR Nummer von Ferrero!" - Freya-

    Als Pegidist bedarf es eben einer Menge Minderwertigkeitskompexe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Und Kinder Schokolade werde ich NIE wieder kaufen! Was für eine billige PR Nummer von Ferrero!" - Freya-
      "

      Nützt nichts, viele Produkte gleicher Art werden unter verschiedenen Namen mit experimentellen Marketingstrategien verkauft.
      Schokolade bleibt aber Schokolade.

      Dieser Rassismuskram kann einem echt auf den Kekes gehen.
      Wie in den USA gehts hier wahrscheinlich auch bald um die Toilettengenderisierung.

      "Ich fühl mich heute so weiblich, da geh ich mal zu den Frauen "

      Löschen
    2. Sag ich dir, manche Rassen muss man heute schon in manchen Städten an der Leine führen und im Urlaub Kurtaxe bezahlen.
      Nicht mal für Schweine und Schlangen ist das Pflicht, nicht mal für Löwen gibts Leinenpflicht aber für diese Halbratten Chihuahua:
      Sogar bekannt Dauerkriminelle dürfen frei rumlaufen.
      Mein Hund hat wenigstens einen festen Job als Objektschützer.
      Das ist alles sowas von überflüssig.

      Löschen
    3. "Wir haben keine Nationalmannschaft mehr, es ist nur noch eine Mannschaft mit beliebig austauchsbaren
      Spielern!"

      Doch, im Moment laufen die Meisterschaften der europäischen Winzerelfen.
      Alles Langansässige der Länder und topfit.
      Nicht monetär organisierte Wettbewerbe, noch echter Sport, nicht diese Choreographien wo Endspiele der Spannung wegen in der Entscheidung ins Elferschiessen verlegt werden. Da gehts noch ohne Drehbuch.
      Die Söldener trainieren ja nur auf flachem Grund, dribbel mal jeden Tag im Training einen Weinberg hoch.

      Löschen
  12. Der User mit dem kreativen Namen "Vielfaltspinsel" sieht es ähnlich und spricht sogar von einer Kriegserklärung:

    "Kann mich mit Bachmanns Kommentar ganz und gar nicht anfreunden. Ob Schokolade dick macht oder nicht, ist hier gänzlich irrelevant.

    Es ist ganz allgemein so, daß auffällig viel Reklame mit Fremdrassigen gemacht wird. Geht man an einem Schuhhaus vorbei, beguckt die Reklameplakate, scheint die Hälfte von uns Europäern schon aus Negern zu bestehen.

    Erstens bin ich dankbar, daß ich informiert werde, FERRERO nun auf meine Boykottliste schreiben kann, Bekannten einen Hinweis geben kann und zweitens ist die Umwandlung der Nationalmannschaft in „Die Mannschaft“ eine Kriegserklärung."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anonym 0712 hrs

      Cannot make much out of your comment.

      But what I have learnt living in Arab and Asian countries for the last 25 years - we have a lot of white people in our promotion and marketing posters. It looks to me at least 50% of Asians and Arabs are white people now.

      Worse, the display dummies are 90 % white and even have faces. And all the Xmas decoration starting already in August - shocking.

      In Malaysia and Indonesia even more confusing: Malays, Indonesians, Natives, Indians, Chinese, Thais, Whites, Blacks, Philippines, Bangladeshi, Vietnamese, Cambodians, mixed and even the odd Arab. Not to mention Santa Claus.

      So confusing. My racial identity is really out of the window. Am I a white, black, brown, red, yellow or even green man?

      By the way - according to science you descend from negros, blacks, Africans or whatever the correct word it might be at the moment. Sometimes I just give a hoot.

      Löschen
    2. "Es ist ganz allgemein so, daß auffällig viel Reklame mit Fremdrassigen gemacht wird."

      Diese Aggressivwerbung für das xxxxMüsli bayrischer Prägung ist schon obszön

      Löschen
    3. "In Malaysia and Indonesia even more confusing: Malays, Indonesians, Natives, Indians, Chinese, Thais, Whites, Blacks, Philippines, Bangladeshi, Vietnamese, Cambodians,...."
      And a lot of them like here try to imitate even apes, they eat bananas and other fruits.
      Even immitate the very common behaviour of homosexual doing in the ape world.

      What easier in the animal world, in a zoo here two male penguins brood an egg to come into life.
      Clear advance.
      My dog uses only shampoo and other things thats is not tested on animals, only human beings.
      Times change.

      Löschen
    4. "In Malaysia and Indonesia even more confusing: Malays, Indonesians, Natives, Indians, Chinese, Thais, Whites, Blacks, Philippines, Bangladeshi, Vietnamese, Cambodians, mixed and even the odd Arab. Not to mention Santa Claus."

      Most people, men and woman fit together, at least in the middle.
      Good starting point.

      Löschen
    5. "....Vietnamese, Cambodians, mixed and even the odd Arab. "

      Quite right these arabs are really odd.
      Sneaky as they are.
      "A Saudi man was arrested after he shot a male obstetrician, arguing that he had no right to assist his wife’s delivery and that a woman gynecologist should have been around. Dr Muhannad Al Zabn, who has a Jordanian father and a Saudi mother, delivered the baby one month ago at the King Fahad Medical City in the Saudi capital Riyadh. According to media reports, the father went to the hospital and told the doctor he wanted to see him to thank him for helping his wife with the delivery of the baby, Saudi news site Sabq reported on Thursday. The two met in the garden of the hospital and during the conversation, the shooter took out a gun he had concealed under his clothes and fired at the doctor.

      Most social media users shared their sympathy with the obstetrician and harshly criticised the shooter. However, some commenters argued that women gynecologists should always be given priority in the delivery of babies in order to avoid cultural clashes.

      https://www.almasdarnews.com/article/man-shoots-male-doctor-assisting-wifes-delivery-saudi-arabia/ | Al-Masdar News

      What for culural clashes, it is no culture that kills skilled persons that assist others beeing helpfull.
      Thats an awkward brainwashd sect out of hell.

      Löschen
    6. "Es ist ganz allgemein so, daß auffällig viel Reklame mit Fremdrassigen gemacht wird. Geht man an einem Schuhhaus vorbei, beguckt die Reklameplakate, scheint die Hälfte von uns Europäern schon aus Negern zu bestehen."

      In afrikanischen Reklamen sind die Weissen wiederum das Idol.
      Da gibts dutzende Crems und Ingredienzen um sich aufzuhellen,die aneblich wirken.
      Michel Jackson ist da ein operatives Extrembeispiel.
      Helle Hautfarbe gilt als edel.
      Auch in Nahost gibt es praktisch keine Ehen mit sehr stark pigmentierten afrikanischen Muslimen.

      Löschen
    7. @ Anonym 1323 hrs

      Whether it is noble / classy / lordly or precious I really do not know.

      I understand however that a dark skin is the sign of a farmer - someone working under the sun. That is why white skin is preferred. Rather stupid since without the dark ones - no food on the table.

      Or is marketing promoting it?

      Anyway - I give a hoot - I turn red under the sun. Only mad dogs and Englishmen go out in the midday sun.

      Löschen
  13. Mir gehen die Pegidisten auf den Sack. Besonders die selbst ernannten Anführer. Da nützt es nix, wenn Lutze B. sich jetzt mal ganz schnell von den Kameraden in BW distanziert hat. Das ist ungefähr so glaubwürdig, wie das Äußern von Schutzbehauptungen während seines jüngsten Auftritts vor Gericht in Dresden. Im Rumjammern sind die echt genauso bescheuert wie die Salafis.

    Apropo rumjammern. Der gute Martin Lejeune, bekannt von links-rechten Mahnwachen für den Frieden und sonstigem Verschwörungsgedöns linker Natur, hat sich jetzt mit Ansaar International e.V. auf Reisen begeben. Getraut hat er sich aber nur bis zur türkisch-syrischen Grenze. Da es natürlich auf Kritik stößt, sich mit den Jungs von Ansaar einzulassen, stimmt er jetzt auch das große Mimimi an.

    https://www.facebook.com/ansaarDE/posts/976366835815014

    Die "taz" berichtet darüber:
    Lejeune als "Ex-Reporter" und Pierre Vogel als "Islamisten-Promi". Gute Wortwahl.

    http://www.taz.de/!5304399/

    gez. Großer Kommentator

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War klar. Wenn irgendwelche Hohlbirnen irgendwelchen Mist in social medias posten plustert sich derjeniger auf, der nur ein Stück weiter über der Gosse ist.
      Peinlich

      Löschen
    2. Anssar und dieWahnsinnsprojekte der ganz anderen Flüchtlingshilfe.
      Ein echter Start in ein selbstbestimmtes. selbstversorgendes Leben, natürlich mit einem der mit dem Propheten des 7 Jh. verwandt ist.
      (adresse und nachprüfbare Referenzen fehlen natürlich, wieder mal nicht nachprüfbare Behauptungen)

      "Ansaar International e.V.
      3 Std. ·

      Neues Projekt in der Türkei !

      Die islamische Akademie "Qur'an ve Hadith" in Bursa/Türkei hat zur Zeit ca. 120 Schüler.

      Diese studieren Qur'an, Hifz, Tajweed, Hadith, Adab & Akhlaq. Die Schüler leben in Studentenwohnungen ähnlich einem Internat und kommen aus aller Welt.

      Einige der Schüler sind Flüchtlinge aus Syrien und zahlen keine Gebühren, im Gegenteil sie erhalten ihre Lebensmittel und Unterricht kostenlos durch die Akademie.

      Die Schüler kommen aus Syrien, Türkei, Albanien, Dagestan, Tschetschenien und Deutschland.

      Im letzten halben Jahr gab es 25 neue Zeugnisse über Hufaz (auswendig gelernten Qur'an).

      Wenn wir hier über Hufaz sprechen, reden wir über Hufaz der Extraklasse... Teilweise sogar in mehreren Rezitationsstilen.

      Der Oberlehrer ist kein Anderer als "Shaikh Mohammed Abu Faysal" aus Syrien. Dessen Zeugniskette (Ijaza) bis zurück zum Gesandten Rassoullullah, sallalahu alaihi wa salam, selber reicht.

      Auch die anderen Lehrer sind Gelehrte, Studierte oder selber Hufaz. Sie legen viel Wert auf korrekte arabische Aussprache des Qur'an.

      Dieses Projekt zu unterstützen heisst Dawa in der Türkei fördern + Flüchtlingshilfe! Das Projekt braucht Eure Hilfe..."

      Unheimlich wichtig ein Buch zu lernen was ganz wissenschaftlich darlegt, das die Berge dieser Erde in die Oberfläche gerammt wurden um sie zusammenzuhalten.
      "

      Koran 78:6-7: "Haben wir nicht die Erde zu einem Lager gemacht und die Berge zu Pflöcken?"

      Koran 21:31: "Und feste Berge haben Wir in der Erde gemacht, auf daß sie nicht mit ihnen wanke."
      Koran 16:15: "Und Er hat feste Berge auf der Erde gegründet, damit sie nicht mit euch wanke..."

      Hat wohl nicht ganz hingehauen bei den dauernden Erdbeben weltweit.
      Allah ist ein Pfuscher.

      Löschen
  14. Die Pegidistenbrut sollte einmal ehrlich sein und sagen, was sie mit "Kultur" eigentlich meint, die sie vorgibt verteidigen zu wollen. Sie meint damit weder Goethes Faust noch Lessings Ringparabel. Was sie damit wirklich meint ist vielmehr Bier, Bratwurst, sexuelle Promiskuität und solcherlei. Ich verspreche euch: Diese Elemente einer Spaßgesellschaft (="Kultur") werden euch durch die Flüchtlinge eben NICHT genommen, nein, die Flüchtlinge werden vielmehr daran partizipieren (sah man ja auch schön am kölschen Silvester - kleiner makaberer Scherz am Rande). Eure "Sorgen" sind somit unberechtigt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die Pegidistenbrut sollte einmal ehrlich sein und sagen, was sie mit "Kultur" eigentlich meint, die sie vorgibt verteidigen zu wollen. "

      Ist das die Nachfolgegeneration der Pegida,
      oder wer soll da was ausgebrütet haben ?

      Oder einfach mal was hingepinselt ohne das genau realisiert zu haben, was man sagt.
      Oder sind da die Trinker trockenen Sektes "brut" gemeint.

      Eigentliche Bedeutungen

      Das Gelege (die gelegten Eier) eines Weibchens beziehungsweise Paares.

      Die geschlüpften Nestlinge eines Geleges.

      Bei Vögeln spielt außerdem das Brüten (Warmhalten der angelegten Eier bis zum Schlüpfen) eine entscheidende Rolle.

      Passt bei Pegida eigentlich alles nicht.
      Diese Ungenauigkeiten erschweren eine dezidierte Diskussion.

      Löschen
    2. "Diese Elemente einer Spaßgesellschaft (="Kultur") werden euch durch die Flüchtlinge eben NICHT genommen, nein, die Flüchtlinge werden vielmehr daran partizipieren"

      Die stehen auf Gruppensex, großartig.

      Löschen
    3. "Die Pegidistenbrut sollte einmal ehrlich sein und sagen, was sie mit "Kultur" eigentlich meint, die sie vorgibt verteidigen zu wollen. Sie meint damit weder Goethes Faust "

      Wieso nicht, die sagen doch klar, die Geister die man rief wird man nicht mehr los.

      Goethes Zauberlehrling.

      Ringparabel
      "Bei Boccaccio, Lessings Hauptquelle, geht es um einen Vater, der einen kostbaren Ring, sein wertvollstes Juwel, an denjenigen unter seinen Söhnen weitergibt, den er am meisten liebt und den er damit zum Erben einsetzt. So verfahren auch seine Nachkommen. Als Generationen später jedoch ein Vater seine drei Söhne alle gleich liebt, lässt er ohne deren Wissen zwei weitere Ringe anfertigen, sodass der Vater „kaum“ und die Söhne gar nicht mehr entscheiden können, welcher Ring der ursprüngliche ist."

      Den Bezug kann ich jetzt nicht ganz herstellen.

      Löschen
    4. "Sie meint damit weder Goethes Faust noch Lessings Ringparabel."
      Willst wissen wie schnell was "Kunst " wir.
      Der Spiegel berichtet vom Museum of Modern Arts.

      Jugendliche positionierten ein stinknormale Brille auf dem Boden und entfernten sich.
      Ich kurzer Zeit bildeten sich Gruppen um das "Kunstwerk", diskutierten und betrachtetet, fotografierten es.
      Ein Renner auf facebook.
      Nett die "Kenner " mal im Spass vorzuführen.
      http://www.spiegel.de/panorama/leute/museum-of-modern-art-besucher-halten-brille-fuer-kunstwerk-a-1094395.html

      Wenn die Umgebung stimmt ist alles "heilig".
      Davon lebt Religion, nicht doe Borschaft zählt, muss schon in einem Dom vorgetragen werden mit dem entsprechenden Brimborium an Kostümen, Orgeln , getragenen Predigten.
      Wie hat Jesus das bloss geschafft.

      Löschen
  15. "Mohamad Elsaleh Wie das laueft wenn Mann muss um 5:00 uhr aufstehen ,und mit arbeit fertig um 17:00 und die Zeit fuer iftar ist um 9:40 aber trotdzem muss man auch frueh schlaffen und schwer handwerk arbeit... Kann mann ZB wiederholen im winter ?
    · 27 Min
    PierreVogel.de
    PierreVogel.de Von 22 Uhr bis 3 Uhr sind ca. 5 Stunden Schlaf . Dann legt man sich nochmal eine Stunde hin und schläft nach der Arbeit ein Stündchen , dann hat man ca. 7 Stunden Schlaf pro Tag . Am Wochenende holt man etwas Schlaf nach und schon schafft man es . Allah soll es dir leicht machen . Umso größer die Anstrengung desto größer der Lohn . Damals haben die Sahaba hart auf Plantagen bei 50 Grad gearbeitet und dabei gefastet ."

    Welche Plantagen, Belege ?
    Da wird mal wieder frei fabuliert.
    In Saudiland damals gabs keine Plantagen.

    AntwortenLöschen
  16. "PierreVogel.de
    8 Std. ·

    Skandal!
    Muslime werden gezwungen jemanden zu berühren, den sie nicht berühren wollen. Die Demokraten zerstören ihre Demokratie und Freiheit."

    Wieso , es wird doch niemand gezwungen, er kan jederzeit gehen und mit den Konsequenzen leben.

    Man könnte ja sagen manche muslimische Erziehungen zwingen ihre Mitglieder zu Körperkontaktvermeidung, diese Antidemokraten.

    EInfach die Kultur hier nicht verstanden.
    Die rechte Hand war die Waffenhand der Ritter, mit dem Handschlag gab man kund das man nicht bewaffnet war.
    Genauso wie das offene Visier, das signalisierte das signalisierte dem Gegner das man nichts Böses im Schilde führt.
    Zum Kampf wurde das Visier geschlossen.

    Muslime signalisieren also , ihrer Doktrin folgend das hier das Haus des Krieges ist, das sie nicht in friedlicher Absicht kommen.
    DIe Fundis natürlich.
    In der Schweiz wird auch keiner gezwungen, im konkreten Fall der beiden Schüler kann man jetzt eben die laufende Einbürgerung für die Familie vergessen.
    Und tschüss.

    AntwortenLöschen
  17. Wenn mal jemand gegrübelt hat wie man auf Ziegenficker kommt.
    Scheint in muslimischen Kulturen oft der erste Gedanke zu sein.
    "Victor Nsofor Obinna (* 25. März 1987 in Jos, Nigeria) ist ein nigerianischer Fußballspieler, der momentan beim MSV Duisburg in der 2. Bundesliga unter Vertrag steht. "

    "Duisburg - Wegen einer wüsten Pöbelei flog Duisburg-Profi Victor Obinna am Dienstag in der Relegation vom Feld. Die ARD sorgte für einen skurrilen Zufall.

    Nicht nur das Resultat ist Gesprächsthema bei den Fußball-Fans, sondern auch Victor Obinna. Der Duisburger sah in der 90. Minute die Rote Karte, nachdem er den Schiedsrichter Tobias Stieler wegen eines nicht gegebenen Elfmeters aufs Übelste beschimpft hatte.

    Und damit hatte er noch lange nicht genug: Beim Rausgehen in die Kabine pöbelte er weiter Richtung Referee - für alle TV-Zuschauer klar hörbar durch die Außenmikrofone. "Fucking goat" oder doch was anderes? Da waren sich nicht alle Ohren einig."HNA

    Mag sowas sein, was viele tun und keiner drüber spricht.
    Wie Pornos, kennt keiner, kann aber immer mitreden.

    AntwortenLöschen
  18. Nett diese Reisberichte, die Spuren der Reisenden zu anderen heiligen Tätigkeiten sprechen leider eine andere Sprache.

    In Palmyra wurde gerade ein weiteres Massengrab der IS Schlächter entdeckt mit 65 Opfern.
    Nicht das erste.
    U.a.
    "Während der Besatzung töteten die Extremisten nach Angaben der Menschenrechtsbeobachter mindestens 280 Menschen. Bereits kurz nach Einnahme der Stadt hatte Syriens Armee in Palmyra ein Massengrab mit 40 Leichen entdeckt, darunter viele Frauen und Kinder, wie die staatliche Nachrichtenagentur Sana meldete. Einige seien enthauptet worden, andere hätten Folterspuren aufgewiesen."
    http://www.nzz.ch/international/nahost-und-afrika/palmyra-nach-der-rueckeroberung-syriens-armee-entdeckt-massengrab-mit-65-leichen-ld.84993

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anonym 1444 hrs

      I am all with you and hope you will understand that I am not trying to qualify anything.

      What does the other side do? I hardly saw pics or videos of surviving PoWs. Just looks like another killing field.

      Löschen
  19. Warum auch immer, Türken, die Meisten durften muslimisch sei, kommen hier am Schlechtesten zurecht.
    Die am Wenigsten Anpassungsfähigen.
    Vermutlich siehts mit Anderen aus dem Raum auch nicht besser aus.

    "Die Daten sprechen eine klare Sprache: Wer aus der Türkei nach Deutschland kommt, ist weniger erfolgreich als Zuwandernde von anderswo. Der Datenreport 2016 deckt das ganze Ausmaß des Misserfolgs auf.

    Türkischstämmige Personen tragen in Deutschland mit Abstand das größte Armutsrisiko. Über ein Drittel verdient weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens. Menschen aus den Staaten des ehemaligen Jugoslawiens und aus Südwesteuropa sind dagegen von Armut lediglich in gut einem Viertel aller Fälle betroffen.

    Wie misslungen die Integration türkischstämmiger Personen in Deutschland ist, zeigt sich in einem direkten Vergleich mit den Aussiedlern – also den Nachkommen von Deutschen, die vor langer Zeit nach Mittel- und Osteuropa und teilweise Zentralasien ausgewandert und dort über Generationen geblieben sind. Seit 1950 kehrten mehr als 4,5 Millionen Aussiedler nach Deutschland zurück, der Großteil (etwa 3,2 Millionen) von 1985 bis 2004. Zum Vergleich: Knapp drei Millionen Menschen mit türkischem Migrationshintergrund leben heute hierzulande. Beide Gruppen sind also von ähnlicher Größe.

    Zwar ist auch bei den Aussiedlern nicht alles golden. So sind sie stärker als die Deutschen ohne Migrationshintergrund durch Armut gefährdet. Aber das Armutsrisiko liegt bei 25 Prozent und ist damit rund zehn Prozent geringer als bei Personen mit türkischen Wurzeln. Hingegen verdienen 40 Prozent der Aussiedler mehr als das mittlere Einkommen – bei Türkischstämmigen sind es nur ein Viertel.

    Im Durchschnitt erreichen Aussiedler ein 13 Prozent höheres Haushaltseinkommen als Familien mit türkischem Migrationshintergrund. Das alles verdeutlicht: Aussiedler schaffen es deutlich öfter als Türken in Deutschland, wirtschaftlich erfolgreich Fuß zu fassen. Das gilt in besonderem Maße für die Nachkommen der Zugewanderten.

    Der Vergleich von Aussiedlern mit türkischstämmigen Personen ist deshalb illustrativ, weil beide Gruppen in vielen Teilen ähnliche Voraussetzungen aus ihrer Heimat mitbrachten.

    Für beide Zuwanderungsströme war Deutschland in nahezu allen Belangen ein fremdes Land, mit anderen gesellschaftlichen Verhaltensweisen, politischen Spielregeln und einer industrialisierten Hightechwissensökonomie, die mit den agrarisch geprägten Herkunftsregionen wenig bis nichts gemein hatte. Das gilt – sicher mit gewissen Abstrichen – selbst dann, wenn Aussiedler stets an deutscher Sprache und Kultur festgehalten hatten.

    Gerade jüngere Aussiedler hatten nämlich nur wenig Bindung zum modernen Deutschland. Und wie die Türken waren sie mit vielfältigen Integrationsproblemen und mangelnder Akzeptanz in der deutschen Gesellschaft konfrontiert. Dies trifft insbesondere auf die bei Weitem größte Gruppe zu: die Russlanddeutschen.

    Bei der schulischen Bildung erreichen weniger als 60 Prozent der Personen mit türkischen Wurzeln mehr als den Hauptschulabschluss, bei den Menschen aus Osteuropa (inklusive der Aussiedler) sind es 85 Prozent und damit sogar noch mehr als bei den Deutschen ohne Migrationshintergrund. 17 Prozent aller Aussiedler und sogar 30 Prozent der 17- bis 45-jährigen Menschen aus Osteuropa (inklusive der Aussiedler) schaffen einen akademischen Abschluss, aber nur fünf Prozent aller und acht Prozent der 17- bis 45-jährigen türkischstämmigen Personen...."

    Von den Grundvorraussetzungen eines jeden Menschen kann das nicht abhängen, die sind gleich.
    Muss irgendwie mit der Prägung durch die Tradition , Eltern, Umfeld, Glauben zu tun haben.

    Der rückständige Islam, schon zu Gründungszeiten ist wohl die denkbar schlechteste Vorraussetzung für die Förderung persönlicher Qualitäten.

    AntwortenLöschen
  20. Wer meint im Internet könnte man mit unflätigen Kommentaren ohne irgendwelchen Nährwert um sich werfen möge gewarnt sein.

    Die Stiftung Warentest veröffentlicht eine Art "Bußgeldkatalog", der beispielhafte Kommentare zeigt mit der finanziellen Konsequenz bei einer Anzeige.

    Die Verbraucherorganisation listet dazu vier Fälle auf, die in der Vergangenheit so geschehen waren und zur Bestrafung führten, wie etwa: "Merkel muss öffentlich gesteinigt werden". Die Konsequenz für diese Worte war: 2000 Euro Strafe.

    Auch ein Post zum Holocaust und einer zu Gaskammern wurden aufgeführt mit der jeweiligen Konsequenz, die bis zu 5000 Euro teuer sein konnte.

    Eine entsprechende Liste mit Links zu Internetwachen bei der Polizei in allen Bundesländern veröffentlichte die Stiftung ebenfalls mit. Dort können Nutzer online Anzeige erstatten. In Bayern, Bremen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Thüringen ist es derzeit nicht möglich, sich bequem per Mausklick zu beschweren.

    "Lasst euch von Hasskommentaren nicht entmutigen und davon abhalten, euch an Debatten zu beteiligen", rät die Stiftung. "Eine aufgeklärte und fortschrittliche Gesellschaft benötigt rationale und sachliche Diskussionen. Diese dürfen nicht von jenen gekapert und verhindert werden, die nur Hass schüren wollen."

    AntwortenLöschen
  21. Allah stellt ja auch mal Fragen die man leicht beantworten kann.

    Sure 23, 115
    " Meint ihr denn, daß Wir euch zum sinnlosen Spiel erschaffen hätten und daß ihr nicht zu Uns zurückgebracht würdet?“"

    Aber ganz genau.

    AntwortenLöschen
  22. " Özilschen Pilgerfahrt "
    Obs eine Pilgerfahrt ist weiss man ja garnicht.
    Hat ja nicht jeder die Chance da mal zum Exotengucken und betrachten archaischer Rituele wie Teufelsteinigen
    mit darauffolgendem Massenanspucken deselbigen.
    Danach diese riesige Seidenspinnerprozession um einen schlichten Kubus mit gleichzeitigem Stein küssen.
    Mag den Kindheitsindoktrinierten eine Menge geben , für andere ist das mehr eine Exotenshow.
    Wie so indianische Stammestänze oder Voodoo Rituale.
    Die Massenhochzeiten der Moonsekte.
    So in der Klasse der alten Völkerschauen bei Zirkus Hagenbeck oder die Wild West Show von Wild Bill Hickock.
    Sigtseeing eben.
    Die Muslime hier schauen sich ja auch gerne mal den enormen Kölner Dom an oder die Paarungsrituale auf RTL2.

    AntwortenLöschen
  23. Da sollten mal noch ein paar andere zur Umra marschieren um sich etwas zu entspannen.
    "Ein neun Jahre alter Junge aus Syrien soll in einer Flüchtlingsunterkunft in Oldenburg von einem 17-jährigen Mitbewohner vergewaltigt und schwer verletzt worden sein. Der mutmaßliche Täter, ebenfalls Asylbewerber, stammt aus dem Irak. Gegen ihn wurde Haftbefehl wegen Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern und Vergewaltigung erlassen.

    Ein Haftbefehl gegen den 34-jährigen Onkel des irakischen Teenagers wurde aufgehoben. Nach ersten Ermittlungen soll er Schmiere gestanden haben. Er stehe noch unter Verdacht, sich wegen unterlassener Hilfeleistung strafbar gemacht zu haben, teilte Staatsanwalt Torben Tölle mit. "

    AntwortenLöschen
  24. Die Frauen sind ja in Mekka völlig unterrepräsentiert, denke die sind so hochgeschätzt und wertvoll, reicht wohl nicht für die paar Reise Euro.

    Gibts eigentlich weltweit eine noch größere Ansammlung von einem Penisverstümmelten Treffen.
    Reif für das Guinessbuch.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anonym 1654 hrs

      A question I asked myself as well a lot going to different mosques. I dared to ask the girls as well but sadly no satisfying reply - the boys anyway have no answer.

      I see it fatalistic - girls must be the better humans. They do not need so many brownie points as their male colleagues obviously do.

      I might be wrong - but it sounds rational to me after switching off my brain.

      Löschen
    2. Die Frauen haben anscheinend nicht so viel Interesse am bückbeten.
      Kenn mich da nicht so aus, bei uns gibts keine Muslime.
      Aber man hat mir erzählt das die Frauen oft Männer begleiten die alleine hilflos wären.

      Löschen
  25. Nachtrag zu dem Vorfall in Oldenburg.
    "Der kleine Junge sei im Krankenhaus untersucht und anschließend zusammen mit seiner Familie in eine andere Unterkunft gebracht worden. Die Tat soll sich bereits am Pfingstsonntag ereignet haben. Erst nachdem Medien den Fall aufgegriffen hatten, informierte die Staatsanwaltschaft die Öffentlichkeit.

    Staatsanwalt Tölle erklärt dies so: "Wie stets in Fällen sexuellen Missbrauchs von Kindern hat die Staatsanwaltschaft Oldenburg bislang davon abgesehen, sich unangefordert zu diesem Fall zu erklären, und zwar unabhängig von Nationalität oder Herkunft der Tatbeteiligten.""

    So hat man Jahrhunderte die Täter der kath. Kirche geschützt und schön unter der Decke gehalten.

    Erst nach öffentlichem Bekanntwerden das solches auch verfolgt werden kann haben sich x- Opfer noch gemeldet die das bis dahin für sinnlos hielten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Staatsanwalt Tölle erklärt dies so: "Wie stets in Fällen sexuellen Missbrauchs von Kindern hat die Staatsanwaltschaft Oldenburg bislang davon abgesehen, sich unangefordert zu diesem Fall zu erklären, und zwar unabhängig von Nationalität oder Herkunft der Tatbeteiligten.""

      Die gleiche Machart wie im jahrelangen Missbrauchsskandal von Rotherham! Da wurde durch die Behörden auch solange geschwiegen, bis dass dadurch über eintausend Kinder in den Brunnen dieses perversen Missbrauchsskandals hineingestürzt wurden. Sowas würde in Saudi Arabien vermutlich niemals auffallen, weil die Saudis durch ihren Propheten Mohammed von Grund auf ein zwangloses Verhältnis ihrerseits zu den Kindern pflegen, wogegen sich die Kinder selbst unter Androhung von Gewalt jedoch nicht schützen können, weil ihnen diese im Namen einer verstaubten Zeigefinger-Religion tagtäglich angetan wird.

      Löschen
  26. Diese Unterstellungen
    "In Deutschland ahnt man noch was Glaube ist.."

    Nö, das weiss man ganz genau.
    Glaube eben, vertrauen auf das was irgendeiner irgendwann erzählt haben soll, ohne es zu hinterfragen.
    Dann so zu tun als wären alles felsenfeste Fakten.
    Da es viele Glauben gibt, die sich gleich verhalten gibt es erstaunlicherweise sich viele wiedersprechend "Wahrheiten".

    Ein irrationales Karussell der kindlichen Indoktrination.

    Ohne kindliche Schulung würde kein normaler Mensch drauf kommen das an einem nebulösen Ort Milliarden von verstorbenen Sündern Blei in den Schädel gegossen wird oder bis in alle Ewigkeit ein riesiger Puff mit einem großen Fressen als Glückseligkeit vorbereitet wurde.
    In anderen Religionen gehts dann wieder rundum im Kreislauf des Nirwana oder der ewigen Jagdgründe voller Bisons.
    Glaube ist Vorstellung , die ist unbegrenzt,
    macht sie aber nicht wahr und wenn der Prediger noch so tobt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anonym 1804 hrs

      So - you are saying that your own Government with some Euro 20,000,000,000 tax payers money (not church tax) annually subsidises organised indoctrination and brainwashing.

      Be careful mate - you betray the christian jewish occident. They powers to be do not like such talk.

      Without christianity no enlightenment, no basic law, no democracy, no human rights. All the things christian missionaries teach all over the world before they start talking about their invisible mate in the clouds. Or is it different. Me always so confused.

      Löschen
  27. Ist das heutzutage dumm, wenn man erstmal nachsehen muss wer Mesut Özil ist.

    Intelligenzsportler kennt man kaum, zB
    Magnus Carlsen und seinen Herausforderer Sergei Karjakin.
    Die Proletensportler scheinen doch recht bekannt zu sein.

    AntwortenLöschen
  28. Konvertieren geht nur 1 mal26. Mai 2016 um 18:35

    Fehlt nur noch der Salafisten Finger wie bei den Kickboxern...

    Ös Frau die Konvertitin berichtete über diese Fachkraft:
    «Dieses Leben war nichts für mich. Es hat mir in dieser Form nicht gefallen», sagte sie der «Bild am Sonntag». Özil habe sich vor allem seinen Freunden gewidmet, Fanta getrunken, Fernsehen geguckt und stundenlang Playstation gespielt.
    http://www.aargauerzeitung.ch/sport/oezil-wieder-solo-weil-er-zuviel-playstation-spielte-101524652

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Konvertieren geht nur 1 mal 1835 hrs

      Funny name you have - you are wrong anyway.

      I still fail to make the connection between a Muslim / Salafi and the claimed private life deficiencies of Oezil.

      Do you have by any means a statement of Oezil?

      Or did he just keep quiet - which could be interpreted as him being a rather reputable individual in contrast to an ex who might want to make the most (money, a quick buck, fame, playboy pics, ...) out of her ex relationship with a rather prominent athlete? Just a thought.

      Löschen
  29. @ cairn 1043 hrs

    What bullshit are you talking about?!?!

    What do homosexuals, banana eating humans have to do with marketing?

    @ Cairn 1046 hrs

    Even homosexuals and lesbians fit together in the middle or do you have other scientific data ?!?! Is it actually the middle or just an approximation?!?!

    @ Cairn 1101 hrs

    The odd Arab only means not belonging to the group or newcomer / misfit.

    I leave you with your prejudices against Arabs and the sect out of hell. Clean your own backyard first and get the kiddie diddlers before making unsubstantiated comments against groups of people.

    AntwortenLöschen