Dienstag, 19. Juli 2016

Das Idiotenlexikon - 4. Ich selber

Ja, ich merkte es gestern schon an, bin ich ja in dieser Kategorie einer der größten, glaube ich ja immer noch an das Gute im Menschen. Ich glaube an ein friedliches Zusammenleben, in dem jeder sein darf, was er möchte, und dies auch den anderen zugesteht. Ich glaube an eine Zukunft ohne Bomben, wo sich keiner fürchten muss, dass er den nächsten Tag nicht mehr erleben darf, nur weil irgendein Wahnsinniger seine Macht in Beton gießen möchte, und dafür auch über Leichen geht.

Ich glaube an den Frieden. Dass die Menschheit sich ändern kann, wenn sie es nur genug will. Ich glaube an die Kinder, die irgendwann die Zukunft dieses Planeten in ihren Händen halten werden, und dann hoffentlich mit Abscheu auf uns, die Vorgängergeneration, zurückblicken. Ich glaube an die Macht des Geistes, die in absehbarer Zeit Aberglauben und Herrenmenschengefasel jeglicher Art besiegt.
Und ich glaube....man mag mir meine heutige Weichheit nachsehen...an die Liebe, denn das ist das einzig wirklich Mächtige, das wirklich alles besiegen kann.


Ja, all das glaube ich...hoffe ich...und das mag vielen - nach all den Nachrichten der letzten Tage, Wochen, Monate...wirklich idiotisch vorkommen, und so bin ich nun wohl der König der Narren, aber ich gebe trotzdem nicht auf, denn ....

https://www.youtube.com/watch?v=GVlrNKtFLbM

"Well, once there was only dark. If you ask me, the light's winning."

Wenn es nur genug Narren gibt. Sonst gewinnt die Dunkelheit doch noch.

Guten Tag


Kommentare:

  1. IS-Kanal bekennt sich zum Regionalbahn-Massaker (inklusive Seitenhieb gegen Vogel):

    "Wenn die Operation in Deutschland erst der Anfang war dann werden die Muslime in Deutschland bald schwere Zeiten erleben.

    Sie werden dann noch mehr Bewerbung schreiben müssen um einen Job zu bekommen.

    Die Lehrer werden euch noch mehr benachteiligen.

    Und das schlimmste: die Lidl Verkäuferin wird euch dann nicht mehr ganz nett mit "Guten Morgen" begrüßen.

    Und das alles nur wegen den Islamischen Staat, der sich entschieden hat, den Terror in die Länder der Kreuzzügler zu importieren, da diese nicht aufhören Muslime mit ihren Bomben zu Terrorisieren.

    Wir warten schon auf Statement von den Vögel.
    Irgendwie motivieren solche Heuchler einen zu noch mehr Terror."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. " den Terror in die Länder der Kreuzzügler zu importieren, da diese nicht aufhören Muslime mit ihren Bomben zu Terrorisieren. "

      Och, ich hab da nichts gegen Terroristen zu terrorisieren.
      Nach IS sind die ja die einzigen, der Rest sind kein Muslime.
      Den Überfall auf Irak/Syrien mit ihren damaligen Verbündeten Al Nusra der sie dann hinterfotzigerweise fast alle Gebiete abgenommen hat haben haben die wohl ganz alleine ausgedacht die alte Saddam Armee.

      Soweit man sehen kann kommt da gelgentlich ein Us Jet vorbei, die MUlime der vielen Gruppen hauen sich aber seit Jahren täglich auf die Glocke.

      In den ersten 3 Jahren waren die US doch garnicht dabei, war da irgendwas anders.
      Meinst du wirklich das ist ein Uterschied ob man von einer Al Nusra Panzergra,nate oder eine Flugzeugbombe oder schlicht erschossen.

      Probiers mal aus und sag Bescheid.

      Löschen
    2. "nicht aufhören Muslime mit ihren Bomben zu Terrorisieren.
      "

      Für Eingeweihte, das heisst "Feinde bekämpfen".
      Da die ja muslimisch sind hat man wohl keine Wahl.
      Die können ja zum Atheismus übertreten.
      Problem gelöst.

      Löschen
    3. "Und das alles nur wegen den Islamischen Staat, der sich entschieden hat, den Terror in die Länder der Kreuzzügler zu importieren,"

      Gegen die Anschlagserien der Al Quaid sind die IS Waisenknaben, hat man nur nicht wahrgenommen weil die Einschläge weiter weg lagen.
      Eine wesentlich intelligenter aufgestellte Terrorbande, die lassen erst mal den IS machen.
      Längerfristig viel gefährlicher.
      IS ist ja nur der Bodensatz der Gesellschaft, gefährdet sie aber nicht in der staatlichen Substanz.

      Löschen
  2. Auch ich gebe zu, dass meine Ängste wachsen, weil ich mich frage, ob wir die Bedrohung durch all die Gefährder auch nur annähernd kontrollieren können. Denn offensichtlich geht eine viel größere Gefahr von den vielen unbekannten Irren aus, weil die keiner auf dem Schirm hat. Wie weit kann die "totale Kontrolle" gehen? Sollten wir uns unter diesen Umständen noch gegen die Totalüberwachung det NSA wehren oder ihnen insgeheim dankbar sein, wenn sie alle Netze auf Signalbegriffe überprüfen? Ehrlich gesagt, traue ich unserem eigenen Sicherheitsapparat in dieser Hinsicht wesentlich weniger zu als den Amerikanern. Und selbst solche Spinner wie Pierre Vogel hätte wenig zu befürchten, wenn er nicht aktiv in die Terrorplanung eingebunden ist. Im Gegensatz dazu bekommt sein Intim-Akhi Sven Lau gerade die Konsequenzen für sein übereifriges Engagement zu spüren. Im besten Fall lässt ihn Vater Staat ihn dafür ein paar Jahre gesiebte Luft atmen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fürchte, die aktuellten Entwicklungen werden Samuel Huntington recht geben. Die Lage spitzt sich immer weiter zu. Und am Ende wird es vielleicht nur eine Lösung geben, die ich nicht befürworte, aber für immer wahrscheinlicher halte: Die Wege von Muslimen und anderen werden sich wieder trennen.

      Löschen
  3. Also irgendwie sind in letzter Zeit die meisten Menschen Narren und Idioten.
    Im Moment ist keine gute Zeit .
    Die Verrückten vermehren sich irgendwie unglaublich schnell.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und die Verblendung auf der Seite der totalitären Linken wird auch immer krasser.

      Löschen
    2. Um ehrlich zu sagen, mir machen die Linken zur Zeit auch mehr Angst... Und all diese Autochthonen, Antifanten usw

      Löschen
    3. "Und all diese Autochthonen, Antifanten usw"

      Wo die sich wohl selbst radikalisiert haben.
      Beim schnüffeln an einer Gasflasche oder Pattex in der Tüte ?
      Frisst beides Hirn.

      Löschen
    4. "au ja, cairn... "

      Das ist garnicht so weit hergeholt.
      Als Jüngling war ich mal ein paar Tage von zu Hause abgehauen und bin in der Szene zum pennen untergekommen.
      Viele hatten da nichts auf de Naht und wenns für LSD der schwarzen Afghanen nicht gereicht hat, nchts auf die Baustelle an die Gasflasche oder eben (gibt mordsdicken Kopf) Tüte mit Pattex drin.
      Aer da war ich noch nie affin, die Selbstkontrolle zu verlieren.
      Da gabs auch noch die KPD/ML und so Trümmertruppen der verkorsten Bürgertum Zöglinge

      Löschen
    5. Tüte mit Pattex kenne ich aus meiner Heimat auch, oder die Kanalkinder...

      Löschen
  4. Anonym19. Juli 2016 um 03:45

    naja man mag ja über Pierre Vogel denkenw as man will aber für die ganzen verrückten Terroranschläghe kann man ihn wirklich nciht verantwortlich machen er predigt ja seit über 10 Jahren gegen sowas .
    Erst seit 2-3 JAhren gibt es solche verrückten Anschläge in Europa in dieser Form ,also das man wahrlos Menschen angreift .
    Davor sind ja die hiesigen sogenannten Salafisten auch nicht sicher ein IS Anhänger (falls diese Nachrichten stimmen) würde auch sie töten.
    Denke aber eiegntlich das viele Amokläufer sowieso keine sogenannten Salafistens ind da sie meistens mit Religion nichts am Hut machen und Drogen und Alkohol nehmen sondern Leute die eh krank sind und Gewaltprobleme haben und sie wollen dann aufmerksamkeit und sie wissen das wenn sie sich zum IS bekennen haben sie mehr auffmerksamkeit auch wenn sie im IS schon längst gehängt worden wären.(Deswegen kann ich mir sogar vorstellen das ein Nichtmuslimischer Amokläufer sich zum IS bekennen wird oder der IS zu ihm in Zukunft).Danns agen sie einfach er hat Allah gerufen und sich letzte Tage radikalisiert .
    Alles momentan möglich , da kann man leider nciht viel gegen machen weil man nciht in die Köpfe aller Menschen gucken kann sehr traurig das alles.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "naja man mag ja über Pierre Vogel denkenw as man will aber für die ganzen verrückten Terroranschläghe kann man ihn wirklich nciht verantwortlich machen er predigt ja seit über 10 Jahren gegen sowas ."

      Klar, sonst gibts Ärger.
      Man kann aber genausoweinig abstreiten das er die Grundlagen des fundamantalen Islam, den Nährboden für diese Irren predigt.

      Wie dies kleine Safie,die erste mit dem Kopftuch in der klasse usw...

      Er verkauft die Messer fühlt sich aber für die Benutzung nicht verantwortlich.

      Löschen
    2. In Rheinland-Pfalz hörte ich ein treffendes Sprichwort: "Anderen die Steine in die Hand legen". Das trifft ja wohl für viele Prediger und auch so manche Imame zu.

      Löschen
    3. "Erst seit 2-3 JAhren gibt es solche verrückten Anschläge in Europa in dieser Form ,also das man wahrlos Menschen angreift ."

      Wie jung bist du, schon die PKK Attentate,Islamische Gruppen welche die Züge mit hunderten Toten in Europa hochgejagt haben, Al Quaida ist seit mind 40 Jahren unterwegs, mit ca . 20 000 Anschlägen weltweit, die Passagiermaschinen die in der Luft explodierten .....
      Die IRA in Irland und England.
      Kleine Auswahl.

      Löschen
  5. Es ist einfach unmöglich, was mit der Zeit abgeht.... Ich war immer eine der letzten, die den Muslimen die Schuld in die Schuhe schiebt, aber langsam fange ich wirklich damit an, es zu tun! Kein Wunder bei deren Einstellung gegenüber dem Islam. Besonders die fundamental denkenden Muslime sind einfach gefährlich. Auch, wenn sie es nicht (direkt) zeigen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist Merkel jetzt Muslima?

      Löschen
    2. Dein Problem, wenn du nicht zu differenzieren in der Lage bist und jeden Mensch für sich betrachten kannst, sondern alle anhand allein ihrer Religion wegen meinst beurteilen zu können (ganz egal, wie wichtig die Person die Religion auch nimmt und ganz egal, ob sie die für dich kritischen Aspekte nun befürwortet oder gar ebenfalls ablehnt). Mal ehrlich: Wie einfältig und hohl!

      Leider bist du damit nicht alleine, sonst wären Erscheinungen wie die AfD oder Pegida nie möglich gewesen. Viel Spaß dann auf deren Veranstaltungen, auf denen ihr euch in eurer eigenen unendlichen Blödheit suhlen könnt.

      PS: Alternativ könntest du dich natürlich auch den Salafisten anschließen. Die haben auf ihren Veranstaltungen sicher noch mehr Spaß. Du müsstest dein Weltbild dafür auch nur recht minimal dein ändern: Statt alle "Muslime sind schlecht" --> "alle Kuffar sind schlecht". Großer Pluspunkt: Ein jüngeres Publikum. Und soviel hohler ist deren Ideologie doch nun auch wieder nicht...

      PPS: Hoffe, du bist nicht eine der vom IS-Mann erwähnten Lidl-Verkäuferinnen.

      Löschen
    3. Den Muslimen nicht, aber den Grundlagen.
      Auch dieser Nizza unmensch war ja ein schlechter Muslim, hatte aber die Grundlagen sich ziemlich zügig zu radikalisieren.
      Was in Nahost abgeht sieht man ja, die Hemmschwellen scheinen da sehr niedrig zu liegen.
      Diese Hemmschwellen sind anerzogen , nicht sozusagen genetisch verankert sagte gerade ein Psycho Professor.
      Fanatisierung fällt da viel leichter.
      Dummerweise zählt nicht immer die friedliche Mehrheit, aber wer will schon wissen wenn da etliche umkippen.
      Die Sinnlosigkeit, die für manche wohl das Höchste bedeutet, ist einfach nicht nachvollziehbar.
      Dem Täter sowieso nicht, die Aktionen sind militärisch sinnlos und bald wieder vergessen im normalen Leben.
      Ausserdem führt das nicht zu Angst sondern zu Wut.
      Die Einzigen die geschädigt werden sind die Muslime.
      Nicht das man jeden verantwortlich macht, aber eine gewisse Vorsicht wird sich einstellen.

      Das da gerade staatstragende Kräfte in der muslimischen Bevölkerung, zumindest der religösen, sind, nun man lausche PV und den anderen.
      Die "Brüder" müssen, egal wegen was immer gedeckt werden, sie waren nur irregeleitet.
      WIe in Moolenbeck, die Täter waren bekannt wie bunte Hunde.
      "Warum haben sie nichts der Polizei gesagt ",
      "nicht mein Problem".

      DOCH, und wie.

      Löschen
    4. Kein Wunder das sich viel bewaffnen.

      Da muss aber eine andere Lösung her als Bahnen, Busse, Feldwege mit Sicherheitsbeamten zu pflastern.
      Assad ist ja hart gegen seine Fundamentalen der Muslimbrüder mit ihren Daueraufständen und zahllosen Attentaten vorgegangen.

      Da wächst das Verständnis warum.

      Löschen
    5. Politiker haben eine seltsame Wahrnehmung.
      Künast in einem tweet
      " Warum konnte der Mann nicht angriffsunfähig geschossen werden."
      Na wenn der jetzt nicht angriffsunfähig war nach einem Schuss in die Stirn weiss ich auch nicht.

      Löschen
    6. Das Idiotenlexikon - 5.

      Typisch Künast. Die hat doch echt den Knall nicht gehört. Anstatt als Erstes die Opfer zu beklagen muss die erstmal ihr grünes Mitleid zu diesem Terroristen bekunden.

      Da wundert man sich noch über solche Politiker-innen, wo man das Gefühl hat dass die uns von einem fernen Planeten herab regieren? Nö, mich wundert bei diesem irren Haufen garnix mehr.

      Löschen
    7. @Anonym19. Juli 2016 um 09:20

      Hahaha! Was bist denn du für ein Suppenkasper?! Noch nie was von Sozialisation gehört? Ach, bei Euch verblendeten Linken gilt das ja nur für die eigene Rasse. Ihr seid so erbärmliche Rassisten. Linksversifftes Gesocks.

      Löschen
    8. "Dein Problem, wenn du nicht zu differenzieren in der Lage bist und jeden Mensch für sich betrachten kannst, sondern alle anhand allein ihrer Religion wegen meinst beurteilen zu können (ganz egal, wie wichtig die Person die Religion auch nimmt und ganz egal, ob sie die für dich kritischen Aspekte nun befürwortet oder gar ebenfalls ablehnt). Mal ehrlich: Wie einfältig und hohl!"

      Bei streng Religiösen ist der Lebensweg nunmal minutiös vorgeschrieben in Sitten, Ritualen, Ansichten die man zu haben hat.
      Das ist ein Grundrauschen was man unterstellen kann.

      Nur das eben die Meisten Pass-Mulime sind, wie hier unsere Ausweischristen die höchsten im Urlaub mal einen Kirche besichtigen.

      Löschen
    9. Lieber Anonym 9:20 falls Du mir unterstellst, ich wüsste nicht zu differenzieren, dann irrst Du dich. Aber vielen Dank, für die Bestätigung...

      Löschen
    10. "die den Muslimen die Schuld in die Schuhe schiebt, "

      Genaugenommen den Imanen , Koranschulen, Müttern die ihre Kinder im Sinne der Familie erziehen.
      Wenn einem was von Geburt an 10-15 Jahre täglich eingetrichtert wird, wer weiss wie wir wären.
      Wenn dann auch noch geduldet wird das sich der Islam Schritt für Schritt in die Gesellschaft einschleicht wird nur schlimmer.

      Da wird nur Kreide gefressen.
      Die Moscheen werden ja großteils türkisch von der AKP bestückt.
      Wie sagte der Erdogan 1999
      "„Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“"

      Mursi in Ägypten lief genauso, sich demokratisch geben, nach der Wahl verzugslos den Schariastaat anteuern.
      Bei den ganzen AKP Anhängern hier kommt da bei mir auch nicht viel Freude auf.

      Löschen
    11. Belustigend ist auch zu erwähnen, dass man, sobald man Fundamentalisten anprangert gleich als rechtsradikal angesehen wird. Da frage ich mich WER wirklich nicht differenzieren kann?!

      Um mich noch einmal klar auszudrücken: in meiner Gegend, wo ich wohne, gibt es weder Pegida, noch AfD oder sonst welche Gruppierungen. Hinzu kommt es, dass ich mit Muslimen zusammenarbeite unter anderem bezüglich Sektenprävention und ich sogar Muslime als ganz gute und loyale Freunde habe! Was ich von solchen nicht behaupten kann, welche dem linken Spektrum angehöre. Also lieber Anonymus 9:20 Schäume ruhig weiter, anscheinend gilt das zu deiner Selbstbefriedigung 😉

      Löschen
    12. "ich mit Muslimen zusammenarbeite unter anderem bezüglich Sektenprävention und ich sogar Muslime als ganz gute und loyale Freunde habe!"

      Klar, was ist besser als Sekten mit dem Wissen anderer Sekten zu bekämpfen.
      Welche sind das den so, Sufis ?

      Löschen
    13. "PS: Alternativ könntest du dich natürlich auch den Salafisten anschließen. Die haben auf ihren Veranstaltungen sicher noch mehr Spaß. Du müsstest dein Weltbild dafür auch nur recht minimal dein ändern: Statt alle "Muslime sind schlecht" --> "alle Kuffar sind schlecht". Großer Pluspunkt: Ein jüngeres Publikum. Und soviel hohler ist deren Ideologie doch nun auch wieder nicht..."

      Kannst du das Gewusel noch mal in nachvollziehbare Sätze packen.

      Löschen
    14. "Klar, was ist besser als Sekten mit dem Wissen anderer Sekten zu bekämpfen."- bist Du so sicher, dass ich das mache?

      "Kannst du das Gewusel noch mal in nachvollziehbare Sätze packen."- solltest Du nicht lesen können, was ich schreibe, ist das nicht mein Problem! Küsschen^^

      Löschen
  6. Mag einer den Bilal bei den Behörden (bitte erstmal nicht bei Facebook) melden? Auf das sich ihn und seine 40 Freunde etwas genauer anschauen?

    https://www.facebook.com/profile.php?id=100012606103306


    Pierre Vogel ist für diese Leute mittlerweile zur Witzfigur herabgesunken. Nicht dass er das auch ist, nur beunruhigt mich das trotzdem. Pierre Vogel wird die Geister, die er rief, nicht mehr los.

    gez. Großer Kommentator

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Mag einer den Bilal bei den Behörden"

      Nein, als Steuerzahler rate ich davon ab irgendwelche weiteren Behörden damit zu behelligen. Eine absurde Vorstellung, wenn man tatsächlich glaubt, dass jemand wie NIWELT (!) nicht ohnehin schon ausdauernd observiert würde.

      Löschen
    2. Machst du es auch ?
      Oder lieber nicht,
      weil als Staatsfeind gesucht :-)

      Löschen
    3. Man muss ja nicht alles delegieren.

      Löschen
    4. Ich gehöre zur großen Mehrheit derer, die das Grundgesetz für die beste Verfassung halten, die Deutschland in seiner langen Geschichte je hatte.

      http://www.bpb.de/geschichte/deutsche-geschichte/grundgesetz-und-parlamentarischer-rat/

      Warum sollte ich also ein Verfassungsfeind = Staatsfeind sein?

      Man sollte tatsächlich nicht alles delegieren, nur denke ich, dass auch das Herstellen von Öffentlichkeit eine gewisse Wirkung hat.

      gez. Großer Kommentator

      Löschen
    5. "Man sollte tatsächlich nicht alles delegieren, nur denke ich, dass auch das Herstellen von Öffentlichkeit eine gewisse Wirkung hat."

      Na klar, aber wenn du nicht gerade gesucht wirst kannst du ja auch selbst an die entsprechenden Stellen herantreten.

      Löschen
  7. Wie verlogen kann man denn eigentlich sein.

    Seine Mitmenschen opfern, die Täter monatelang mit arrogantesten Worten rechtfertigen und verharmlosen.

    Und dann von "Frieden" sprechen.

    Ich wußte von Anfang genau, was hier passieren würde. Und ich weiß, dass die Hinterleute- Deutschlands Gutmenschen- niemals freiwillig selbst Opfer für ihr Experiment leisten. Das ist gelebte Asozialität. Gegenüber Deutschen. Gegenüber Migranten, denen falsche Versprechungen gemacht wurden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Attentat und die Silvesternacht gehen auch auf das Konto von Merkel. Natürlich sind die Täter die Hauptschuldigen, dann der Islam, dann Merkel.

      Löschen
    2. " Natürlich sind die Täter die Hauptschuldigen, dann der Islam, dann Merkel. "

      Nicht unbedingt, Islam auch nicht die waren oft schon zu Hause kriminell und haben sich hierhin illegal in Sicherheit gebracht.
      Die gibts immer, aber das das ja schon lange bekannt war, x Taten schon vorlagen und die Illegalen immer noch rumliefen ist in Skandal.
      Bekommen ja keine Unterstützung wovon sollen die leben wenn nicht von Straftaten.
      Wenn man nach der 20sten immer noch laufen gelassen wird ist das ein guter Ansporn für alle die noch zögerten.

      Löschen
    3. Ich habe schon zu Anfängen Pierre Vogels davor gewarnt, dass der Salafismus nichts Gutes heißt. Vor ca 3 Jahren habe ich bei einer Gemeinderatssitzung das Thema Sekten unvorstellbar allem Salafisten angesprochen und man entgegnete mir skeptisch, was Sekten wären und wo fängt Radikalismus an. Auch sagte man mir ich würde zu sehr den Teufel an die Wand malen, doch jetzt wo schon dritte Person aus einem Umkreis von 100 km nach Syrien gefahren ist-diesmal sogar ein 15 jähriges Mädchen, welches noch zur Schule geht- fangen die Behörden an hellhörig zu werden. Naja

      Löschen
    4. "entgegnete mir skeptisch, was Sekten wären und wo fängt Radikalismus an."

      Was man für radikal hält, sein Weltbild auf irrationalen Göttern aufzubauen , welche einem befahlen Andersgläubige für die Weltherrschaft zu bekämpfen ist schon ziemlich radikal.
      Zumindest irrational.
      Muslime in der Minderheit sind nicht die Muslime in der Mehrheit.
      Ist es nicht radikal nicht ausserhalb der eigenen Religion zu heiraten, die Kinder islamisch zu erziehen ?
      Die nächste Problemgeneration.

      Wenn die das anders sehen sinds wohl keine Muslime.

      Löschen
    5. 20. Juli 2016 um 05:07

      Tja, 2015, als längst die Verbindung vom Salafismus zum IS bekannt war, haben in Köln 10.000 Menschen gegen Salafismus-Gegner demonstriert, die aus ziemlichen Idioten bestanden.

      "Toleranz" war und ist nocht wichtiger als "Terrorgefahr".

      Ausgereiste Jihadisten dürfen immer noch zurück. Die Dawa-Extremisten dürfen immer noch werben.

      Dafür werden viele weitere Unschuldige noch einen hohen Preis bezahlen.
      Insbesondere Muslime kommen in der Folge leider unter Generalverdacht- als wäre das gewollt. So eine dumme, asoziale, verantwortungslose Politik, basierend auf einem Hass-Mob der "Toleranz".

      Löschen
  8. Also grad haben die den Attentäter gezeigt ,der ist ja noch ein halbes Kind und und das SEK wird nicht mit ihm fertig ohne ihn zu töten?
    Naja will nicht wie Frau Künast klingen ,aber ich denke ein erwachsener Mann kann ihn ohne große Probleme überwältigen auch mit Messer.
    Aber ich war ja nicht dabei genaueres weiß man ja nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halbes Kind ist gut, vielleicht im Kopf.
      Im Islam ist man da schon längst erwachsen.

      Löschen
    2. Warum ein Risiko eingehen, durchgedrehte Leute sind im Kampf schwer zu fassen.
      In Hamburg gabs mal einen Fall da wurde ein Täter 7x angeschossen und griff immer noch an.
      Psychopathe und Betrungene, unter Drogen können übermenschliche Kräfte, völlig schmerzfrei , entwickeln.
      Die Israelis schiessen nicht umsonst sofort, die haben da Erfahrung.

      Löschen
    3. Wenn der schon früher in einem Camp war, und gelernt hat zu kämpfen, dann wird auch ein Erwachsener mit ihm nicht fertig. Hinzu kommt es die Gänge im Zug sind eng, es gibt kaum Ausweichmöglichkeiten. Er ist auch auf die Polizisten mit der Axt zugelaufen. Er hat einfach gekriegt, was er verdient hat. Und mit 17 ist man definitiv kein Kind mehr! NICHT in einer Gegend wo das Leben sowieso schon so hart ist, wie in Ländern die von den Talibans oder dem IS terrorisiert werden!

      Löschen
    4. Offenbar war der Typ erwachsen. Wie so viele "minderjährige" "Flüchtlinge" hat auch er seine Minderjährigkeit nur vorgetäuscht. Danke Merkel!

      Löschen
    5. " Und mit 17 ist man definitiv kein Kind mehr! NICHT in einer Gegend wo das Leben sowieso schon so hart "

      Unsere Grünen habne ja auch schon für Volljährigkeit mit 16 plädiert.
      Nur das die doch etwas anders sind als ander16 jährige.

      Gibt durchaus Gednaken für Leute aus Ländern ganz anderer Kultur die Gesetzessprechung etwas anzupassen, wird ja teils auch schon gemacht.
      Die Hemmschwelle sitzt aus manchen Ländern viel niedriger, da ist es auch üblich das jeder ein Messer mit sich rumschleppt.
      Nicht unbedingt für Straftaten, aber weil mans dauernd braucht. Da gewöhnt man sich so dran wie an ein Kopftuch.

      Löschen
    6. Herkunft wohl auch.
      Das gabs gibts aber in Massen.
      Untertauchen, mit neuer Identität wieder einreisen, mit mehrfach Namen abkassieren.
      Die Behörden waren da einfach überfordert, kein Vorwurf zu machen.
      Wenn plötzlich Millionen von Elefanten einreisen würden gäbs auch arge Probleme.

      Löschen
    7. Das stimmt leider auch wieder. Viele geben an, sie wären jünger, als sie wirklich sind! Naja, man wollte angeblich gewisse Tests anwenden, um das Alter der Flüchtlinge richtig zu bestimmen, aber die Grünen haben sich widersetzt, weil sie angeblich menschenverachtend wären...

      Löschen
    8. "aber die Grünen haben sich widersetzt, weil sie angeblich menschenverachtend wären.."

      Die Grünen sind da auch manchmal ganz schön menschenverachtend.
      Für die Folgen stehen sie dann nicht ein.
      Da bemühen sich die Behörden möglichst viel Sicherheit zu schaffe, das kommn so clown, auch Merkel, an die Straftaten müssen wir uns gewöhnen.
      Sagte Merkel.

      Löschen
    9. "Die Grünen sind da auch manchmal ganz schön menschenverachtend."- oh ja, und wie!!! In meiner Gemeinde waren kurze Zeit drei afghanische Jungen welche auf dem besten Weg waren sich zu integrieren. Eine Familie, denen sich die Jungs angeschlossen hatten, wollten sie gerne aufnehmen, da sie sich prima verstanden und alles doch wer hat sich widersetzt, dass die drei Kerle in eine deutsche Pflegefamilie kommen? Die Grünen! Angeblich wäre es besser, wenn die Jungs unter ihresgleichen in einem Heim leben, damit sie kein Heimweh kriegen- Prosit, Neujahr!

      Löschen
    10. "Die Grünen! Angeblich wäre es besser, wenn die Jungs unter ihresgleichen in einem Heim leben, damit sie kein Heimweh kriegen- Prosit, Neujahr! "

      Die haben wohl keine Ahnung wie das in diesen Heimean abgeht, Bandenbildung, Geld eintreiben,Dienste für die anderen, Taschengeld aufbesserung draussen durch dealen...
      Hat so ein Grüner da mal einen Monat gelebt ?
      Wird ja wohl welche geben die als junger Flüchtling durchgehen.
      Theorie ist ja ganz gut wenn man überhaupt das Thema beurteilen kann.

      Löschen
    11. Woanders sind die Politiker noch abgehobener.
      Pokemon go wird jetzt in Saudiland verboten, weil es den Darwinismus fördern soll.

      Löschen
    12. 20. Juli 2016 um 04:34

      "Die Behörden waren da einfach überfordert, kein Vorwurf zu machen."

      Ja, kein Vorwurf an Politiker oder Behörden.
      Denn die Steuerzahler sind ja die "Staatsdiener".

      Mal schauen, ob die dann auch zahlen ohne zu murren.

      Löschen
    13. ""Die Behörden waren da einfach überfordert, kein Vorwurf zu machen."

      Ja, kein Vorwurf an Politiker oder Behörden.
      Denn die Steuerzahler sind ja die "Staatsdiener"."

      Bischen zickiger Kommentar, ich hab da einen Bekannten hier im Rathaus der Unterbringung managen muss, weisungsgebunden.
      Du meinst der hätte eine Revolution gegen Merkel lostreten müssen ?
      Wo warst du ?

      Löschen
    14. "Mal schauen, ob die dann auch zahlen ohne zu murren.
      "
      Wo ist der Unterschied, ich murre seit 40 Jahren gegen die Steuergesetze, zahle trotzdem.
      Bekomme nämlich mehr raus aufs Leben gesehen mit staatlichen Leistungen.
      Die Kleinen sind minimale Steuerzahler gegenüber den Betrieben.

      Löschen
  9. gute Absichten haben sie alle, selbst eine Irma Grese.

    Wirkliche Selbstreflexion geht anders.

    Schade, Georg.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was ein Bullshit

      Löschen
    2. war doch klar.

      Wenn es den Gutmenschen wirklich leid tun würde, was sie mit ihren Taten der deutschen Gesellschaft und auch den Ausländern angetan haben- dann würden sie jetzt freiwillig büßen und finanziell denen helfen, die geschädigt wurden.


      Nichts davon.

      Löschen
  10. Pierre Vogel wird auch immer komischer.
    Jetzt spricht er schon mit der Strasse.

    "PierreVogel.de
    18 Min ·

    Neuer Vortrag
    Abu Hamsa motiviert Schwestern bei Streetdawa zu Dawa"

    Kein Schwester weit und breit.

    AntwortenLöschen
  11. Die "moderaten" Islamisten die Ostallepo gegen die SAA
    verteidigen sitzen zwar am Verhandlungstsich, falls da mal wieder kurz die Verhandlungen ausgesetzt werden in Genf.

    "The child, who is ostensibly under the age of 12, was arrested by Islamist militants fighting for the Turkish-backed Nour al-Din al-Zenki Movement for allegedly being a fighter of the Palestinian Liwaa Al Quds (Al-Quds Brigade). "
    Soll ein "Kämpfer" für die Plästinenser sein.

    Ein paar Minuten später ist das Kind kopflos.
    https://www.almasdarnews.com/article/aleppo-rebels-behead-a-child/

    AntwortenLöschen
  12. Trump hat die nötigen Stimmen beisammen und ist als Präsidentschaftskandidat nominiert.
    Muss aber bis Donnerstag noch annehmen.

    AntwortenLöschen
  13. Ein Zufall, dass sich Abu Nagie in Brasilien aufhalten soll? https://www.google.de/amp/amp.n-tv.de/politik/Brasilianische-Islamisten-schwoeren-IS-Treue-article18222251.html#

    Wieso darf der überhaupt noch ausreisen wenn der noch nicht hinter Gittern sitzen.

    AntwortenLöschen
  14. Irgendwie nimmt das immer mehr Fahrt auf.
    "19.07.16 16:40

    Göttingen. Ein 34-jähriger Marokkaner ist in der Nacht zu Dienstag in der Göttinger Innenstadt durch einen Messerangriff lebensgefährlich am Oberkörper verletzt worden. Das berichtet die Polizei.

    Der mutmaßliche Täter, ein 22-Jähriger aus Eritrea, flüchtete zunächst vom Tatort, stellte sich aber wenig später auf der Polizeiwache.

    Laut Pressebericht ereignete sich die Tat gegen 3.50 Uhr vor einer Gaststätte an der Barfüßerstraße. Die Männer waren offenbar in einen Streit geraten, in den auch ein 31 Jahre alter Mann aus Eritrea verwickelt gewesen sein soll. Dann eskalierte die Auseinandersetzung, der 22-Jährige attackierte den Marokkaner mit dem Messer."HNA

    " 19.07.16 17:44 Uhr

    Ein Mann hat eine Mutter und ihre drei Töchter in einem Feriendorf in den südfranzösischen Alpen mit einem Messer angegriffen und verletzt. Das mögliche Motiv des 37 Jahre alten Marokkaners ist nicht bekannt.
    Der Angreifer ist marokkanischer Staatsangehöriger, wie die Polizei mitteilte. Er kam in psychiatrische Behandlung.

    Die 46-Jährige und ihre drei Töchter machten Urlaub in der Gegend und saßen gerade beim Frühstück, als die Tat geschah. Die Achtjährige soll an der Lunge verletzt sein und schwebt in Lebensgefahr."DWN

    Hier politisch korrekt ohne Nationalität.
    "Mann greift Mutter und drei Töchter mit Messer an

    Ein 27-jähriger hat in einem Feriendorf in Frankreich wohl vier Menschen niedergestochen - in der selben Region, in der es wenige Tage zuvor erst eine schlimme Attacke gab. "augsburger

    Rest spar ich mir mal.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ein 27-jähriger hat in einem Feriendorf in Frankreich wohl vier Menschen niedergestochen "- nein, drei! Eine Mutter mit zwei Töchter! Er empfand, dass diese zu leicht bekleidet wären...

      Löschen
    2. "wohl vier Menschen niedergestochen "- nein, drei! "
      Wen interessiern die Einzelheiten, die Meldung muss raus, möglicht bevor was geschieht.
      Davon lebt Sensationsjournalismus.

      Löschen
  15. Das ist nicht idiotisch. Es Ist die einzige Hoffnung.

    AntwortenLöschen
  16. Viele sprechen ja davon, dass der Flüchtling angeblich wunderbar integriert gewesen sei und bald SOGAR eine Bäckerlehre antreten hätte "dürfen". Aber mal ehrlich, diese Bäckerlehre kann man nicht wirklich als Glück und sogar als "Rettung" anführen.

    Eine waghalsige These: Könnte die Bäckerlehre, die er annehmen musste (vielleicht gibt es ähnlich wie bei Arbeitsloengeld bei Nichtantritt Sanktionen), die Tat nicht noch befeuert haben? Ich stelle mir eine Arbeit in der Bäckerei wie die Hölle vor. Niemand will einen solchen Beruf freiwillig ausüben.

    Vielleicht wollte er auch einfach bloß auf der faulen Haut liegen, aber Deutschland musste ihm ja einen Job verschaffen, den niemand sonst freiwillig machen will?

    Vielleicht hätte man ihm auch einfach eine Schlachter oder Metzger-Lehre überstülpen sollen?

    Die Menschen werden in diesem System gezwungen zu lügen, sonst kürzt man sie...

    Nichts gegen Bäcker, ihre Arbeit ist wertvoll und schwierig. Allen Respekt! Doch ist dieser Job aus vielerlei Aspekten nichts für mich!

    AntwortenLöschen