Mittwoch, 13. Juli 2016

Schaffe, schaffe.... - Teil 2

Die Baustelle geht weiter, weswegen heute und wohl auch morgen der Beitrag ausfällt. Kommentare werden natürlich auch weiterhin freigeschalten. Wenn ich mir nicht die Hände breche. Und die Salafis somit noch wundergläubiger werden.


Guten Tag


Kommentare:

  1. Naja an Wunder glauben ja eigentlich alle Gläubigen Muslime,Christen usw. das ist keine Erfindnng der Salafisten .
    Die Christen glauben ja zb. das Jesus Blinde heilen konnte usw.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und nicht zu vergessen, er konnte Tote erwecken, über das Wasser laufen, Brot und Fisch vermehren, und das Wichtigste: Er konnte Wasser in Wein verwandeln! Ist das nicht WUNDERbar?

      Löschen
    2. "Er konnte Wasser in Wein verwandeln! Ist das nicht WUNDERbar?"

      Na bei dem Wasser wusste er wo die Steine waren.
      Nach seinem angeblichen Tod, wurde ja nie richtig festgestellt, soll er ja auferstanden sein gen Himmel, tauchte aber mehrfach wieder auf.
      Muss das reinste Auferstehungsjojo gewesen sein.
      Mehrfach wieder auf die Erde zurückgeprallt, wollte ihn wohl keiner haben da oben.
      Bis der Türsteher wechselte.

      Löschen
  2. Zeit für Anderes.
    Bei den Salafisten ist ja tote Hose mit Fizzelthemen,
    Kalendersprüchen daddel , daddel.

    "PierreVogel.de
    2 Std. ·

    Helft mit Aref zu finden!
    Brüder sollen bitte bei Minute...... die Blicke senken, da Frauen ohne Hijab zu sehen sind."

    Folgt ein vid.
    Sind die Muslimas auch von Frauen ohne Kopftuch und zarter Frauenhaut erregt und sabbern ins Höschen ?

    Das die Männer schwanzgesteuert sind beschreiben sie ja selbst.
    Los Pierre, bischen mehr Pepp, nicht ob man seine Spucke schlucken darf oder solchen Schwachsinn.
    Du kannst das besser.

    Oder schon aufgegeben wie nach 6 Boxkämpfen ?

    AntwortenLöschen
  3. Diese undiffernzierten Kalendersprüche.
    "PierreVogel.de
    "Es gibt nur zwei Möglichkeiten.Entweder wir siegen oder wir siegen."

    Erstmal wer ist wir, sieht gut für die Schiiten aus.
    Wo siegen, auf dem Feld der Rückstandigkeit, Ignoranz der tatsächlichen Natur und massenhafter Indoktrination von Kindern, was zuweilen in massenhaften Selbstmorden in Kriegen führt.

    Ok, Platz 1.

    - Abu Hamsa (Pierre Vogel)

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin ja vom fundamentalen Wüstenkult recht enttäuscht.
    Jahrelang haben Prediger die Fahne hochgehalten für den Dschihad.
    Die unglaubliche Freude sich hochzujagen oder sonstwie zu sterben,
    bombardiert, erschossen, auf Minen zu treten, vom Panzer überrollt
    zu werden und die heldenhaften Löwen zu demonstrieren.
    ( Löwen sind die Tiere wo die Frauen die ganze Arbeit machen, jagen ,
    Junge großziehen, Feinde vertreiben und der Pascha den meisten Teil der Beute wegfrisst)

    Und dann das , einer der größten Zusammenschlüsse der Alienfanatiker, Ahrar al Sham
    läuft feige davon, während die anderen in Wellen immer wieder weiter kämpfen.

    Haben in der Schlacht um Mallah, nördlich Aleppo keine Chancen gesehen
    auf Erfolg gesehen und Angriffe als suizidal beschrieben.

    "A coalition of multiple Islamist and Salafist factions, commonly known as Ahrar al-Sham, has officially denied involvement in the wide-scale offensive launched by jihadi fighters in northern Aleppo. The group’s military spokesman, Abu Youssef al-Muajir, said in his official Twitter account that military commanders in Ahrar al-Sham have predicted that chances of victory in Mallah Farms battleground are next to zero.!

    “The persistence of some factions to launch the offensive – despite the low chances – cannot be seen as a heroic act, rather a military suicide. It only yields defeat and collapsed morale”

    Die nehmen den freudig herangeströmten Freiwilligen , auch aus Europa, die Chance auf das Paradies,
    was die anderen Gruppen ermöglichen.

    Welche Verräter am Glauben.

    Ich fühle mich da komplett belogen, alles nur Propaganda der hiesigen Predigertruppen.
    Da wird das Paradies versprochen und dann muss man weglaufen.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man keine Ahnung hat ... Die Ahrar al Sham ist die größte Vereinigung innerhalb der demokratischen FSA, welche von den Westmächten unterstützt, aber wie Hunde von ihnen klein gehalten wird. Die haben es nicht so mit der Religion oder dem Paradies, sondern sehen sich eher als Kämpfer für das syrische Volk.

      Löschen
    2. "Wenn man keine Ahnung hat ... Die Ahrar al Sham ist die größte Vereinigung innerhalb der demokratischen FSA, "

      Woher ist das denn, die FSA ist vor ihrem Untergang den islamistischen Grußfruppemn beigetreten und kämpft in allen möglichen Konstelleationen.
      Lediglich das Aushängeschild für die Waffenlieferungen, welche dann an die jeweiligen Verbündeten die sich kurz zu FSA Angehörigen erklären, weiterreichen.
      Ahrar al Sham als demokratisch zu beueichnen ist ja der glette Hohn.
      Da sind die ultrakonservativsten Islamistenhorden versammelt.
      Ich schau mir den Laden seit 5 Jahren an, erzähl das jemand anders der die Hose mit der Kneifzange anzieht.
      Selbst die sich FSA nennen

      den bekämpfen sich bei mehreren Gelegenheiten.
      Ahrar al-Scham war eines der Hauptgründungsmitglieder der Syrisch Islamischen Front und ist seit der Gründung der Islamischen Front ein Hauptbestandteil dieser.
      Liest du Westpresse ?

      Einige Teile der al Sham sind auch mit den Al Nusra/AS Quaida verbündet, denen gerade die FSA in Nordaleppo vorwirft mit IS zu kooperieren.

      Da hast du gewaltig ein paar Sachen verwechselt.

      Löschen
    3. "Wenn man keine Ahnung hat ... Die Ahrar al Sham ist die größte Vereinigung innerhalb der demokratischen FSA, "

      Das die FSA nur noch rudimentär existiert und auch sehr viele islamistische Verbündete hat um überhaupt noch zu existieren ist klar.

      Aber mit Sicherheit nicht die ultrakonservativste Gruppierung der Ultrakonservativen, vielleicht mal bei einem Gefecht, da wechseln die Konstellation ja dauernd, aber sonst in keinster Weise.

      Demokratisch und Ahrar al Sham in einem Boot, Junge, das ist so ein Eigentor der Dummheit oder Versuch der Verdummung anderer.
      Aber du hast sicher Belege.
      Her damit.

      Löschen
  5. Finde immer cool wenn angeblich gläubige Christen die immer mit Jesus argumentieren gegen das Kopftuch sind haha. Jeder so wie er ist ,ich mag alle Frauen egal ob mit oder ohen Bedeckung solange sie gute Menschen sind.

    Thema verfehlt aber was soll man auch zu schaffe schaffe sagen haha

    5. Trägt dagegen eine Frau keine Kopfbedeckung, wenn sie im Gottesdienst betet oder im Auftrag Gottes spricht, dann entehrt sie ihren Mann. Das wäre genauso, als wenn sie wie eine Dirne kahlgeschoren herumliefe.

    6. Will eine Frau ihren Kopf nicht bedecken, kann sie sich auch gleich die Haare abschneiden lassen. Aber weil es jede Frau entehrt, wenn ihr das Haar kurzgeschnitten oder der Kopf kahlgeschoren ist, soll sie ihren Kopf bedecken.

    1.Korinther, Kapitel 11, Vers 13:

    13. Urteilt bei euch selbst, ob es sich ziemt, dass eine Frau unbedeckt vor Gott betet.

    1.Petrus, Kapitel 3, Vers 3:
    „Ihr Schmuck soll nicht auswendig sein mit Haarflechten und Goldumhängen oder Kleideranlegen.“

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schliesslich haben sich die Muslime stark an der Bibel orientiert und im wesentliche jeden Blödsinn übernommen und etwas modifiziert um nicht als Abschreiber zu gelten.
      Die Modifikation der Noahgeschichte ist allerdings völlig in die Hose gegangen.
      Mal lesen.
      Die geklauten Sachen der Mittelmmerkulturen wie der Griechen mit der Embryoentwicklung wurde sogar mit allen Fehlern übernommen.
      (Bibel hatte da nichts im Angebot).
      Ausserdem konnte sich Allah einfach nicht entscheiden aus was der Mensch geschaffen wurde, reines Glück das er das überhaupt hinbekam.
      "Adam wurde aus Ton (trockenem Lehm) erschaffen (Sure 55,14), aus Sperma (Sure 76,2), aus einem Blutklumpen (Sure 96,2), mit den Händen Allahs (Sure 38,75)."
      (Paulus hat übrigens auch gesagt, das man Frauen nur zu Fortpflanzung braucht und diese ansonsten völlig überflüssig wären.
      Der konnte wohl kochen)

      Ja die alten Aberglauben, schwer zu stoppen, aber es geht vorwärts.
      Wäre die Kinderindoktrination nicht, hätten wir die Probleme nicht.


      Löschen
    2. Wie viele christliche Frauen tragen denn heutzutage tatsächlich noch ein Kopftuch in der Kirche? Kannst ja mal nachschauen, ist meist offen zugänglich.

      Löschen
    3. "Finde immer cool wenn angeblich gläubige Christen die immer mit Jesus argumentieren gegen das Kopftuch sind haha. "

      Eigentlich sinds die Atheisten, die Christen hier sinds nur weil im Pass steht. AUdderdem hat sich das Christenzum hier entwickelt und getrennnt, bei den evangelischen zieht dein Zeug auch nicht.
      Christen beschneiden auch nicht mehr wie am Anfang, wurde abgeschafft als die gemerkt haben das man ausser dem arabischen Raum so schnell keinen dazubringt seine Kinder oder sich verstümmeln zu lassen, da würden eher die Christen verstümmelt.

      Ein Bekehrungshindernis beseitigt.
      Wenn man alles noch machen würde was in der Bibel steht müsste ich meine Kinder erschlagen wenn sie widersprechen.
      Davon abgesehen ist die Bibel von einem römischen Heiden genehmigt worden, nicht wirklich christlich, sie durften das nicht selber zusammenstellen.

      Löschen
    4. "Wie viele christliche Frauen tragen denn heutzutage tatsächlich noch ein Kopftuch in der Kirche? "

      Wieviele Christen folgen noch dem Papstruf zu den Kreuzügen ?
      Die zu 90% übrigens in Osteuropa stattfanden.
      Der deutsch Orden vorwiegend, da gabs weit mehr zu erobern in den endlosen Weiten.
      Israel war ein Klacks, dieses Miniland.
      Gibts duch nur Sand , Steine und ein paar Araber. Damals.
      Danach muss das gnadenlose Bevölkerungsvermehrungsprogramm angeworfen worden sein.

      Löschen
    5. "Wie viele christliche Frauen tragen denn heutzutage tatsächlich noch ein Kopftuch in der Kirche? "

      Nicht mal alle Prister und Pfarrer haben noch merkwürdige Kopfbedeckungen.
      Da ist ja mal ein Boschoff in der staatlich bezahlten Dienstwagenfrage aufgefallen , warum er einen sauteuren Phaeton braucht.
      Sien Fahrer sagte, das er in keinen anderen Wagen mit aufgestzter Mitra reinpasst.

      Da könnte ich ein günstiges Wohnmobil empfehlen, dann braucht er auch keine staatlich bezahlte Dienstwohnung.
      Für kleiner Besorgungen passt auch ein Smart auf den Anhänger.
      Der mobile Bischof.

      Löschen
    6. "Wie viele christliche Frauen tragen denn heutzutage tatsächlich noch ein Kopftuch in der Kirche? Kannst ja mal nachschauen, ist meist offen zugänglich."

      Du musst mal in neuprotestante Gemeinden gehen, da tragen viele Frauen Kopftücher, allerdings ist es meist ein kleines aus Tüll, was nur symbolisch mit zwei Spangen ganz locker befestigt wird. Selbst in modernen Synagogen ist das der Fall.

      "Finde immer cool wenn angeblich gläubige Christen die immer mit Jesus argumentieren gegen das Kopftuch"- den Grund könntest DU Dir heraussuchen, wenn Du wolltest. Und unberechtigt ist er nicht.

      Hauptsache, du bist in der Steinzeit hängen geblieben ;-)

      Löschen
  6. DIese tendenziös einseitigen Artikel köönen einem schon auf den Keks gehen.
    Inzwischen schreiben wohl schon islamistenfreundliche Autoren für die "Welt" hier.

    "Unterdessen legt die Luftwaffe dieses potenziellen "Verantwortungspartners" zugunsten des Assad-Regimes die syrische Stadt Aleppo – oder was von ihr übrig ist – ohne jede Rücksicht auf die Zivilbevölkerung in Schutt und Asche.

    Dabei zielen diese Vernichtungsbombardements mit international geächteter Munition keineswegs nur auf Islamisten, und schon gar nicht auf den IS, sondern vor allem auf die dem Westen zugeneigte Freie Syrische Armee."
    In völliger Verkkennung das die FSA nur ein Rumpfgebilde mit dauernd wechselnden Fraktionen ist und die Waffenlieferungen an diese , die verzugslos, wie die Unmengen TOW ATGM , bei allen anderen , incl. IS landen.

    Die Szene in Aleppo wir von ganz anderen beherscht, Ahrar al Sham hat garnicht mitgemacht, Al Nusra und
    dem sogenannten Haleb al fatah, ein Zusammenschluss der Gruppen dort, mit nicht dem besten Ruf.
    "Fatah Halab., or Aleppo Conquest, is a joint operations room of Syrian rebel factions operating in Aleppo, Syria. ...
    On 13 May 2016, Amnesty International accused the Fatah Halab coalition of "repeated indiscriminate attacks that may amount to war crimes". It also reported their alleged use of chemical weapons."wiki

    "Mit dem aktuellen Großangriff auf den von Rebellen gehaltenen Norden Aleppos durch Regimetruppen und schiitische Milizen aus dem Iran und Libanon sind nun bis zu 300.000 Einwohner dieser gemarterten Stadt von der Lebensmittelversorgung abgeschnitten."

    Das eine einzige Strasse 300 000 Leute versorgen könnte ist ja wohl weit hergeholt.
    In Regierungsaleppo leben rund 1,5 Mio. Leute und haben auch nur eine einzige Zufahrtsstrasse den Khanasser highway der von IS und den Rebellen oft Wochen und Monatelang unterbrochen wurde.
    Da brüllte kein Schwanz auf, kurze Notiz in der Presse.

    Natürlich geht das Leben da auch , begrenzt , weiter. Die Syrer kaufen in Rebellengebieten ein und die Rebellenleute beziehen Waren der syrischen Fabriken.
    Händler kaufen Autos in Lattakia und verkaufen sie in Raqqa.

    Nach eigenen Aussagen der Rebellen hat man auch mit einem eventusllen Einschluss gerechnet und für Monate Grundnahrungsmittel gehortet.

    "Beirut/Amman. Rebel areas of Aleppo have stockpiled enough basic supplies to survive months of siege by pro-Syrian government forces that cut off their half of the city last week, even though some goods are already in short supply, an opposition official said.

    "We have the capability to open new ways because the situation is still under control," Hassan told Reuters. The plans were secret, he added, speaking from rural areas west of Aleppo after twice failing to enter the city last week. "
    http://jakartaglobe.beritasatu.com/international/aleppo-rebels-brace-long-government-siege/

    Nur nicht lagerbare Artikel könnten knapp werden.
    Scheint eine abgesprochen Assad Hetze unterwegs zu sein, ohn emal anzusprechen, was diese Islamisten da eigentlich zu suchen haben.
    Diese internationalen Söldner bräuchten nur hach Hause zu gehen, was allerdings schwierig ist,
    im Gegensatz zu Europa lassen die nordafrikanischen Länder und andere wie China die nicht wieder einreisen.

    Hat sich ziemlich eingeschossen die Presse hier.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte unterlasse es hier dein armseliges Halbwissen zu verbreiten, ja? Man merkt, dass du dich maximal auf englisch- oder deutschsprachigen Propaganda-Kanälen höchst einseitig über Syrien informiert hast. Das ist zumindest die unterirdische Qualität all deiner Einträge.

      Und natürlich ist die Welt nicht "islamistenfreundlich", nur weil sie sich nicht für einen sektenhaften Diktator einsetzt, der seit Jahren sein eigenes Volk bestialisch und ohne Rücksicht niedermetzelt.

      Mein Vorschlag: Erst einmal Arabisch lernen und dann unparteiisch und objektiv erkundigen..

      Löschen
    2. "Und natürlich ist die Welt nicht "islamistenfreundlich", nur weil sie sich nicht für einen sektenhaften Diktator einsetzt, der seit Jahren sein eigenes Volk bestialisch und ohne Rücksicht niedermetzelt."
      Wo denn, in den befreiten Gebieten leben alle noch, die könnte man doch in Ruhe niedermachen.
      Passiert aber nicht.
      Wer bezahlt die Gehälter der Beamten, die Impfungen in den besetzten Gebieten.
      Woher kommen die meisten Flüchtlinge hier, aus den bestzten Gebieten, das sind weniger als nach Syrien geflohen sind, da müssen 8 Mio. verorgt werden.
      85% der Bevölkerung leben auf Regierungsland
      wo auch ein fast ganz normales Leben existiert. Internationale Wettbewerbe Export/Import, internationale Beziehungen , Universitätswesen und vieles mehr.
      Viel Fehler der Vergangenheit wurden beseitigt.
      Nicht das Assad besonders beliebt wäre, aber etliche Syrer sind eben der Meinung, das die für ihr Land kämpfen, ihn aber nicht wählen würden.
      Soviel ich weiss kämpt er gegen Mengen von internationalen Söldner, die kann man wohl kaum das eigene Volk nennen.

      Man kann seinen Feind nur bekämpfen wo er ist, wenn sich die Halsabschneider mit der Zivilbevölkerung decken und als Schutzschilde halten kann man nicht alle Opfer vermeiden.
      Wenn das so schlecht wäre , warum schicken die Rebellen ihre Kinder wo es geht auf syrische Schulen.
      Warum geben mancherorts die völlig eingekesselten chancenlosen Rebellen nicht einfach mal auf.
      In Daraa haben sich mherer kleine Städte zu Wiederaufbauprogrammen mit der Regierung geeinigt.
      Tag später brachen die Rebellen da ein und haben die gesamten örtlichen Politiker entführt.
      Überall in den befreiten Gebieten, welche durchaus auch mal rebellenfreundlich waren, haben sich sofort örtliche Selbstverteidigungsverbände (NDF)gegründet, um ihre Scharia Erfahrungen nie wieder zu machen.

      Wer da Volk niedermetzelt ist gut zu sehen,
      in East Ghouta steht dei SAA jetzt vor einem alawitischen Dorf, was bei der Eroberung völlig niedergemacht wurde, 200 Männer erschlagen , Frauen und Kinder verschleppt.
      EIn Massaker was es sogar hier in die Presse geschafft hat.
      IS ist wohl aus dem Irak gekommen und hat jede Menge ausländischer Söldner.
      Krieg ist nunmal Krieg und es passieren viele brutale Sachen, aber die islamistischen Halsabschneider liegen weit vorne auf der Skala des dreckigen Kämpfens.
      Arabisch braucht keine Sau, auch alle arabischen Sender verbreiten in englisch.
      Auch türkische , syrische , irakische usw.

      Arabisch ist keine Weltsprache, Nordafrikaner verstehen ja nicht mal die Saudis.
      Würde dir empfehlen englisch zu lernen

      Löschen
    3. "Mein Vorschlag: Erst einmal Arabisch lernen und dann unparteiisch und objektiv erkundigen.."

      Geht nicht mit arabisch, oder willst du sagen das Al Jazeera und Co. unparteiisch sind, ausserdem sind ihre Nachrichten auf englisch anders als die auf arabisch ?
      Möglich wärs.
      Aber Informationssprachen weltweit sind nicht arabisch.
      Lern doch mal englisch, französisch, spanisch...
      Aber du kannst natürlich unparteisch Amaq und Dabiq lesen.
      Was wäre denn eine Empfehlung ?

      Löschen
    4. "Das ist zumindest die unterirdische Qualität all deiner Einträge.
      "

      Könntest du mal sagen auf was sich die Behaupung bezieht .
      Teile dein Wissen und mach brauchbare Informationsvorschläge, rummosern briungt nun garnichts.

      "eigenes Volk bestialisch und ohne Rücksicht niedermetzelt" Sollte doch dann auch leicht zu belegen sein.

      Damals als die Al Nusra/Al Quaida Raqqa überrannte hatten sich 800 000 Syrer vorhin dahin geflüchtet, die wollten alle niedergemetzelt werden ?

      Tausende von Rebellen haben auch die Amnestiangebote der Wiedereinbürgerung angenommen, die leben auch noch.
      Syrien ist ein freies Land für alle Religionen, mit einem für Nahost sehr fortschschrittlichen Schulsystem einer guten Gesundheitsversorgung (umsonst).
      Was haben die Rebellengebiete in den Jahren vorzuweisen ?
      Ist da irgendwas demokratisch ?
      Die demokratische Revolution wurd nach kurzer Zeit von den aufständischen Muslimbrüdern des Nordens gekapert, schon be Assads Vater waren da dauernd Aufstände, aber keine demokratischen.
      In Nordaleppo ,da ist überhaupt keine SAA, wo kommen dann da die ganzen zivilen Opfer her ?

      Löschen
    5. "deutschsprachigen Propaganda-Kanälen höchst einseitig über Syrien informiert hast."

      Wenn das so wäre hättest du recht.
      Da ist hier wirklich reichlich ärmlich,sogar teams aus Indien und China sind in Syrien unterwegs.
      Was isch so an dt. Repotern gesehen haben, die stehen auf Hotelbalkons mit eingeblendeter Kulisse im Hintergrund und erklären die Welt.
      Oder so ein Todenhöfer unterhält sich martialisch mit irgendwelchen subalternen Knallchargen der IS.

      Wo sind die Leute mit dem Format von Peter Scholl-Latour geblieben.
      Gut der war Legionär und Fallschirmjäger in Indochina hatte wohl etwas mehr Mumm und kannte anscheinend jeden im Lauf der Jahre.
      Was der schrieb, traf auch ganz überwiegend verlässlich ein, ohn des er irgenwie belehrend oder parteiisch gewesen wäre.

      Einfach ein ausgezeichneter Beobachter.

      Löschen
    6. "Mein Vorschlag: Erst einmal Arabisch lernen und dann unparteiisch und objektiv erkundigen.."

      Ziemlich unmöglich in arabischen Medien die zB von Qatar gesteuert und finanziert werden.
      Du meinst aber sicher Fars news oder ?

      Hier wäre mal ein Überblick der Weltpresse
      http://www.newsnow.co.uk/h/World+News/Middle+East/Syria

      Löschen
    7. "Mein Vorschlag: Erst einmal Arabisch lernen und dann unparteiisch und objektiv erkundigen.."

      Wozu ist doch offensichtlich das nur Zivilisten zu schaden kommen wenn sich Islamisten unter ihnen verstecken.

      Es sind schlechte Kämpfer wenn sie sich nicht irgendwo in Tunneln, zivilen Häusern, Moscheen, Schulen, Bergen usw. verstecken können.
      Wie die kleine Schlacht um die Mallah Farms auf offenem Feld gezeigt hat sind sie auf offenem Feld absolut schlecht geführt und hilflos.
      Wo sollen die Führer herkommen, die IS hat wenigsten den Offizierskader der alten Saddam Armee.
      Mit Alla akbar kommt man nicht viel weiter.
      Ohne den Nachschub und Versorgung von den auslänischen Sponsoren, dessen Puppen sie sind hilflos.
      Im Süden ist die NDF aktiv geworden , jordanische Grenze, noch ein amerikanischer Versuch der Einflussnahme, die ihr erstes Gefecht glorreich gegen die IS völlig verloren hat.
      Jetzt hat der IS jede Menge neues Material.
      Könnten sie auch direkt beliefern, landet sowieso früher oder später da wie die Zeit zeigte.
      DIe bezahlen eben verdammmt gut bei der allgemeinen Korruption.

      Löschen
    8. "der seit Jahren sein eigenes Volk bestialisch und ohne Rücksicht niedermetzelt."

      Das Volk hat 25 Mio., sind aber ganz schön viele nicht Gemetzelte unterwegs.

      Diese 1500 Rebellengruppen bitten doch darum gemetzelt zu werden. Die würden aber gerne die syrische Armee und die regierungsfreundlich Syrer uheimlich gerne metzeln, was sie ja auch fleissig tun.
      Die Nicht IS metzelt sich mit der IS und auch untereineander, in East Ghota gerade so 500 Tote zwischen den Halsabschneidern.
      Also bitte keine einseitigen Zuweisungen.

      Die Regierung kann eigentlich nur Zivilisten treffen, sind ja keine Soldaten im Land ausser den paar Militärberatern Iran/Russen/Türken/US u.a.

      Ansonsten gibts nur zivile Banden mit Waffen.
      Wenn Soldaten wären würden sie auch nicht so hinterhältig kämpfen, aber welcher Armee sollen die denn angehören ?

      Löschen
    9. "englisch- oder deutschsprachigen Propaganda-Kanälen höchst einseitig über Syrien informiert hast."

      Sag mir doch mal was man glauben soll, der westlichen Presse oder der von den Rebellen selbst, angesichts der aktuellen Aleppo Berichte.

      "There are only enough food supplies for 145,000 people for up to one month in the rebel side of Aleppo, according to the U.N."
      fox news

      Hört sich sehr dramatisch an.
      Rebellenpresse.

      "Rebel areas of Aleppo have stockpiled enough basic supplies to survive months of siege by pro-Syrian government forces that cut off their half of the city last week, even though some goods are already in short supply, an opposition official said.

      As prices sky-rocket, opposition authorities are seeking to ration consumption, to prevent hoarding, and to regulate prices so traders do not overcharge, said Brita Hagi Hassan, president of the city council for opposition-held Aleppo. He said opposition authorities were also moving towards opening "alternative ways" into the rebel-held part of the city.

      "We have the capability to open new ways because the situation is still under control," Hassan told Reuters. The plans were secret, he added, speaking from rural areas west of Aleppo after twice failing to enter the city last week.

      The city council had stockpiled flour, wheat, fuel, sugar and rice, and residents were being urged to adapt to the new situation, Hassan said. "I reassured people on this matter ... we can remain for several months without a problem," he said. "
      http://jakartaglobe.beritasatu.com/international/aleppo-rebels-brace-long-government-siege/

      Also man kann problemlos viele Monate durchhalten, alles nicht so wild.

      Die Rebellen müssten da vertrauenswürdiger sein, die UN weiss nur was sie hören soll, ganz viel Dramatik.
      Jammern gehört bei den Rebellen zum Handwerk.
      Rebellen treffen nur Soldaten, die Soldaten nur Kinder.
      Wo kommen bloss die vielen toten Rebellen her, an Altersschwäche gestorben ?
      Natürlich ist die Lage nicht einfach, aber die des syrischen Aleppo auch nicht, auch nur eine einzige Zufahrtsstrasse , Khanasser highway, die dauernd unterbrochen wird.

      Das merkt in der westlichen Presse aber anscheinend keiner.

      Löschen
    10. "Mein Vorschlag: Erst einmal Arabisch lernen und dann unparteiisch und objektiv erkundigen.."

      Hab ich probiert, einer wollte für mich übersetzen , hab ihm dann vorgelegt
      was die Horan Unification Brigades,Salahuddin Division,ultrakonservative "Ahrar al-Sham" ,Free Syrian Army (FSA),National Defense Forces (NDF), Liwaa Suqour Al-Sahra (Desert Hawks Brigade), the Syrian Social Nationalist Party (SSNP), and Muqawama Souri (Syrian Resistance) ,Turkish-backed Jaysh al-Fateh (Army of Conquest), led by Jabhat al-Nusra.,Syrian Democratic Forces (SDF), led by the Kurdish forces of the People’s Protection Units (YPG).
      The joint alliance includes Kurdish forces of the YPG and YPJ, the Syriac Military Council, the Arab tribal group of al-Sanadeed, al-Jazeera brigades, Jaish al-Thuwar group and Burkan al-Furat battalion.,
      female force of Beth Nahrin, christian female fighters,Abdullah Azzam Brigades,Hezbollah,iranischen paramilitärischen "Basidsch" ,"Die Armee des Islam" ("Dschaish al-Islam") ,
      Suqour al-Jabal, Sultan Murad, Hamza Div , Mutasim Billah,Muqawama Souri auf ihren Kanälen einem Tag so raushauen.

      Der Versuch ist gescheitert.
      Ich werde mich doch besser an den Taten orientieren, Worte sind billig.

      ABer du hast die sicher alle im Blick.

      Löschen
    11. " höchst einseitig über Syrien informiert"

      Natürlich ist man vielseitig. Dann muss man aber über Bord werfen das die US daesh hevorgebracht haben.
      Das waren ganz andere sagen die Türken, die Syrer.

      "Prime Minister Binali Yildirim said on Thursday ''As long as Assad is there, the problem won't be solved,'' he said. ''We'll have some other terrorist organization coming up because it's the attitude of the Syrian regime which created Daesh."

      Im Angebot für IS sind also die Knastis des Irakkrieges, die US, Ableger der Al Nusra, die Syrer,die alte Saddam Armee, plötzlich von Allah geschaffen.

      Jetzt bist du nichtmehr einseitig informiert.

      Löschen
    12. "deutschsprachigen Propaganda-Kanälen höchst einseitig über Syrien informiert hast. "
      Da hab ich mich doch mal auf Qatar Kanälen informiert , Al Jazzera mit einem Video

      http://www.aljazeera.com/news/2016/07/deadly-air-strikes-syria-ceasefire-dissolves-160713193700103.html
      "Syria under Russias fist" schon mal die erste Lüge , nur die Halsabschneider der Rebellengebiete werden angegriffen.
      Im Text " die Russen wären September angetreten um die IS zu bekämpfen".
      Nächste Lüge, die haben von Anfang an dargelegt das alle als Terroristen betrachtet werden welche gegen die syrische Armee kämpfen.

      Extrem einseitig, statt objektiv, nur aus Rebellengebieten berichtet.
      Opfer nur Frauen und Kinder.
      Die Geschosse müssen Männervermeidungssensoren haben.
      Auch von Militanten, da kam keiner um.
      Was soll so eine einseitiger Blödsinn.
      Pure Propagandajammerei.
      Qatar eben , Kriegsfinzanziere der Horden von Söldnern bezahlt um einen souveränen Staat zu zerstören.
      Wenn das gelingt, was dann ?
      WOran liegt dqas deas die Opfer entstehen, evtl. das die Rebellen nicht einfach verschwinden ?

      Wer einen Krieg anfängt darf sich über die Folgen nicht wundern.

      Dei Jammerei über belagerte Gebiete wo die Bevölkerung hungern würde.
      Einige sind seit 4 Jahren eingeschlossen und dauernd wird gekämpft.
      Soll das heissen das die Syrer keine Lebensmittel aber Waffen duchlassen ?
      Kann irgendwie nicht glauben das man nach 4 Jahren nicht verhungert ist.
      Die Rebellenvideos zeigen die Halsabschneider eigentlich bei bester Gesundheit.
      Ganz objektiv.

      Dann hab ich die "objektive " Berichterstattung mal aufgegeben.

      Löschen
  7. Eins der Obermonster wird demnächst von Maden konsumiert.

    "Amaq Agency announces the death of ISIS senior commander Omar al-Shishani. "

    AntwortenLöschen
  8. Karikaturen scheine im Islam nicht überall unbeliebt zu sein.
    Treffsicher wie überall.

    https://a.disquscdn.com/uploads/mediaembed/images/3940/1415/original.jpg

    AntwortenLöschen
  9. Unsere Presse, welche Beschimpfungen, die Brexit Wortführer wären abgetauch, hätten sich der Verantwortung entzogen und bla bla bla.#

    "In der neuen britischen Regierung übernimmt der Brexit-Wortführer Boris Johnson das Amt des Außenministers. Das wurde am Mittwochabend am Amtssitz der neuen Premierministerin Theresa May mitgeteilt."welt

    Unsere Presse und das Ausland scheinen 2 verschiedene Welten zu sein, da ist das ein Reuters Abschreibejournalismus der in seiner Verzweiflung sogar auf Todenhöfer und SOHR reinfällt.

    AntwortenLöschen
  10. Geht wohl unverdrossen weiter.
    "ter unbekannt.

    In München hat es am Wochenende zwei brutale Übergriffe gegeben, bei denen zwei Männer schwer verletzt wurden. Ein Opfer liegt im Wachkoma. Von den Tätern fehlt in beiden Fällen bisher jede Spur.

    Die erste Tat ereignete sich am Freitagabend gegen viertel vor elf im Stadtteil Freimann. Ein 39-jähriger Lagerist soll dazwischen gegangen sein, als eine Gruppe Jugendlicher mehrere Asylbewerber angepöbelt haben soll.

    Der 39-Jährige konnte die Situation offenbar zunächst beruhigen. Doch dann soll ihm einer der Jugendlichen die Aktentasche entrissen haben. Der Mann nahm die Verfolgung auf und wurde in einem Hinterhof von der Gruppe mit einer Holzlatte niedergeschlagen, wie die Polizei mitteilte. Die Täter sollen zwischen 17 und 20 Jahre alt sein.

    Anwohnerin hört Schreie

    Am Boden liegend erlitt das Opfer demnach zahlreiche Fußtritte gegen den Kopf und verlor das Bewusstsein. Die vier bis fünf Jugendlichen flüchteten. "Von denen weiß man nichts", sagte ein Polizeisprecher. Eine Anwohnerin hatte Schreie gehört und die Polizei informiert.

    Die Asylbewerber sind unbekannt. "Direkt in der Nähe des Tatortes ist eine Asylbewerberunterkunft mit mehreren hundert Asylbewerbern", sagte der Polizeisprecher. Die Ermittlungen gestalteten sich aufgrund der Sprachbarrieren und der Vielzahl der Bewohner schwierig.

    Ihre Informationen über die Tat hat die Polizei von dem Opfer. Der Mann habe die ersten von mehreren Operationen hinter sich. Er drohte zeitweise, sein Augenlicht zu verlieren, zudem erlitt er mehrere Knochenbrüche im Gesicht.

    Das Opfer des zweiten Angriffs liegt im Wachkoma. Eine vierköpfige Verfolgergruppe hatten den 37-Jährigen aus bisher unbekannten Gründen in der Nähe des Hauptbahnhofs eingeholt, eine Person hatte ihn mit einem Faustschlag ins Gesicht niedergestreckt.

    Der 37-Jährige schlug mit dem Hinterkopf auf, es kam zu Einblutungen im Gehirn. Der Tod konnte nur durch eine Notoperation abgewendet werden. Doch Hirnschäden werden bleiben. Der etwa 20 bis 30 Jahre alte Haupttäter und die drei anderen Verfolger sind flüchtig."SPON

    Scheinen ziemlich untypische Tatmuster für Einheimische.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn zuvor Asylanten angegriffen wurden, dann wäre das Tatmuster durchaus aus nicht untypisch für "Einheimische".

      Löschen
    2. "Wenn zuvor Asylanten angegriffen wurden, dann wäre das Tatmuster durchaus aus nicht untypisch für "Einheimische"."

      Die begangenen Straftaten durch Asylanten, wie sie auch in Köln stattgefunden haben, die sprechen eine eindeutig andere Sprache, über die jeden Tag in den Medien immer öffter berichtet wird.

      Löschen
    3. "Er soll dazwischen gegangen sein, als Jugendliche mutmaßliche Asylbewerber anpöbelten – und bezahlte dafür mit seiner Gesundheit: In München haben Jugendliche auf einen 39-jährigen Mann eingeschlagen, bis dieser bewusstlos und schwer verletzt war. Zuvor hatte der Mann sie aufgefordert, "die Leute aus Somalia in Ruhe zu lassen", teilte die Polizei in München am Mittwoch mit. Der Vorfall habe sich bereits am vergangenen Freitag ereignet."

      http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-07/muenchen-jugendliche-holzlatte-angriff

      Wo deutet in diesem Fall etwas auf Asylanten als Täter? Wo soll diese Tat "eine eindeutig andere Sprache" sprechen? Was hat dieser Fall mit den Ereignissen von Köln zu tun? Passt diese Tat etwa nicht in dein Weltbild vom braven Einheimischen?

      Löschen
    4. " Passt diese Tat etwa nicht in dein Weltbild vom braven Einheimischen?"

      Das Jugendliche im Rudel auf einen Mann einschlagen und mit Gegenständen verletzten tatsächlich nicht.
      Die üblichen Schlägeren gibts viele die Einkreisungen und Antanzungen mit mehreren Tätern wohl sehr selten.
      Genauso wenn die Polizei in Auswärtigenvierteln wegen einer Strafverfolgung regelmäßig von dem ganzen Familienclan angegriffen wird oder Polizistinnen der Zugang verwehrt wird.

      Ich kenne natürlich deine Herkunft oder Milieu nicht, wenn du das nicht merkwürdig findest, hallo Zugereister, woher auch immer.

      Löschen
    5. Ich bin von meiner Herkunft so dermaßen deutsch, dass du "Volksdeutscher" vor Neid erblasst. Ich finde das beschriebene Tatmuster durchaus nicht unüblich für Einheimische, vor allem nicht unüblich für rechtsradikale Schläger, auch wenn du für so eine Tätergruppe offenbar überdurchschnittlich viel Sympathie empfindest.

      Löschen
    6. Gutmenschen meinen ja immer alles besser zu wissen,


      doch ihr Schein könnte trügerisch sein, wenn sich die Deutschen endlich gegen dieses Klientel mit seinen unverschämten Antatschereien zu wehren beginnt. Die Justiz scheint ja dazu nicht mehr in der Lage zu sein.

      https://politikstube.com/nach-sex-attacken-in-chemnitz-schlaegerei-zwischen-deutschen-und-migranten/

      Löschen
    7. "Die Asylbewerber sind unbekannt."- woher weiss man dann, dass sie Asylbewerber sind?

      Löschen
    8. Manche haben so viele Identitäten, das man nicht sagen kannn, welche stimmt, nehme ich an.

      Löschen
    9. Klar, das Opfer war doch selbst ein Gutmensch, wer käme sonst auf die Idee, somalischen Opfern beizustehen. Daher können seine Aussagen ja auch nicht glaubhaft sein. Bestimmt waren es in Wirklichkeit schurkenhafte Asylanten die brave Einheimische angegriffen haben. Anders kann es einfach nicht gewesen sein, denn brave Deutsche würden doch niemals nie einfach so Flüchtlinge angreifen!

      Löschen
    10. "auch wenn du für so eine Tätergruppe offenbar überdurchschnittlich viel Sympathie empfindest"
      Klar, kräftige Burschen, wir sollten jeder einen haben, leisten bestimmt gute Arbeit solange es nicht zu anspruchsvoll wird.
      Früher hatten viel einen Burschen, Hausmädchen, Kutscher, Gärtner, was der Mensch so braucht.

      Löschen
  11. Pierre Vogel fällt so wenig ein, dass er sich schon selbst zitiert (dabei sollte er doch eigentlich wissen, dass Eigenlob eher unangenehm riecht). Der Einfachheit halber fasse ich hier mal seine letzten Selbstzitate zusammen: "Es gibt nur zwei Möglichkeiten: Entweder wir werden vor die Wand laufen, oder wir werden vor die Wand laufen!"

    AntwortenLöschen
  12. Das "Wir siegen oder wir siegen" klingt nach einer billigen Abkupferung eines Spruches, den man von Millatu Ibrahim oft gehört hat: "Sieg oder Shahada (Märtyrertum)"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann bin ich doch für Doppelsieg, Märtyrertum in beiden Fällen.

      Da findet sich bestimmt ein Christ oder so der nur noch wenige Tage zu leben hat, der lässt sich dann von allen Islamisten gemeinsam mit ihnen irgendwo in der Wüste mit allen in die Luft jagen.
      Problem gelöst.
      Alle zufrieden.

      Löschen
  13. Die Österreicher scheinen dem terroristischen Islamismus gegenüber besser aufgestellt zu sein.
    http://steiermark.orf.at/news/stories/2785371/

    In Deutschland wäre dieser Salafist wohl mit einer lächerlichen Bewährungsauflage oder mit einem Freispruch davongekommen.

    AntwortenLöschen
  14. Wenn man denkt bekloppter geht es nicht mehr
    muss man nur mal bei den Islamisten nachschauen.

    Da wurde ein Kampfjet vom Himmel geholt, völlig zerstört und diese Kretins kreuzeigen die verbrannte Leiche des Piloten unter einm Passagierjet Modell.

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3690261/ISIS-savages-shoot-Syrian-fighter-jet-mock-dead-pilot-model-jet-crucify-corpse.html?ITO=1490&ns_mchannel=rss&ns_campaign=1490

    Wer hat denen bloss ins Gehirn geschissen.

    AntwortenLöschen
  15. Hm der Erol Selmani scheint da eine neue Theorie
    entwickelt zu haben , welche der jetzigen widerspricht.
    "Erol Selmani
    Gestern um 07:14 ·

    In meinem neuen Video zeige ich euch eine spontane Kochaktion in der Defiphase. In der Defiphase empfehle ich sehr oft Kartofeln, Reis und Gemüse zu konsumieren. "

    Da ist die nichtislamische Muskelgemeinde aber ganz anderer Meinung.

    Damit die Nährstoffdichte während der Defiphase gewährleistet ist sollte man sich an diese Vorgaben halten:

    Kohlenhydrate: Haferflocken, Gemüse und Salate
    Eiweiß: mageres Fleisch aller Art, Geflügel ohne Haut, Fisch, Eiklar, Magerquark, Hähnchenfilet, Putenfilet, Lightkäse, Proteinpulver
    Fett: Fischöl, Kokosfett, Olivenöl, Leinöl, Leinsamen, Nüsse, Sonnenblumenkerne
    Getränke: Kaffee, Tee, Wasser

    Selten sollten gegessen werden:

    Kohlenhydrate: Obst, Reis, Kartoffeln, Nudeln
    Eiweiß: magerer Geflügelaufschnitt (bis 15% Fett), Milch
    Fett: Eigelb, Butter
    Getränke: Light-Getränke

    Nie gegessen werden dürfen:

    Kohlenhydrate: Zucker, Brot, Süßigkeiten
    Eiweiß: Wurst, fettes Fleisch, gesalzener Fisch
    Fett: Sichtbare tierische Fette, Margarine
    Getränke: Alkohol, Limonaden, Cola, Säfte
    http://www.fitness.de/blog/grundlagen/defiphase-beim-muskelaufbau-richtig-essen-fur-optimalen-muskelaufbau-in-der-defiphase/

    Oder andere
    "In der Defi solltest du nicht viele Kohlenhydrate zu dir nehmen.
    Also keine Nudeln, keine Kartoffeln, kein Reis, nicht zuviel Obst etc."

    "Einfach immer mit schön viel Fett braten, Kartoffeln, Reis, Brot, Vollkornprodukte, Haferflocken komplett rauslassen,"........

    http://www.muskelpower.de/forum/threads/in-der-defiphase-was-essen-und-was-moeglichst-nicht.11510/

    Aber wenn das im Koran anders steht oder in einem dahergelaufenen Hadith sind die Islamis duch ihre Speisegesetze anscheinend innerlich anders strukturiert.

    Da wird Korankenntnis ja auch mit Intelligenz verwechselt.
    Als Ernährungsberater ist da aber noch viel Luft nach oben.
    Bücher lesen hilft da auch, der Koran dürfte da wenig Tipps haben, Mohammed war eine dürre Latte den Überlieferungen nach.
    Dem reichten ein paar Datteln am Tag.
    ABer der hatte ja Trainig durch reiten auf seinen Karawanenüberfällen, wenn sich ein Pferd findet was Erol trägt mal probieren.

    AntwortenLöschen
  16. Was so in den google Statistiken berichtet wird, sind die verkniffensten Gesellschaften sexueller Freiheit, die arabischen/islamischen die weit gößten Porno/Viagra konsumenten den UAfrufen und Bestellungen nach. AUch die Kurden berichten regelmäßig das jeder tote/gefangene Islamist USB Pornostick oder Inhalte auf dem smartphone hat.
    Bin Laden hatte eine umfangreiche Pornosammlung bei seiner Ergreifung.

    Aus der Auswertung der erbeuten Computer der IS hat einer auch was durchdringen lassen.

    “Porn Jihad”: Uncovering ISIS’s obsession with sex and porn

    Lieutenant Geberal Michael Flynn, former chief of the Defense Intelligence Agency, claimed that the majority of files found by US officers on laptops seized from the IS terror group contain pornography.

    “We looked a ruthless enemy in the eye, the one that raped and exploited women and children, boys and girls, who beheaded people because it pleased him and who watched pornography on his laptop,” writes Flynn.

    “At one point we actually had determined that the material on the laptops was up to 80 per cent pornography. These sick, psychopathic enemies were not only unimaginably hideous, but also treacherous and torn.”
    Advertisement

    Flynn said that seeing the hypocrisy of radical Islamists – ISIS officially punishes porn-watching with lashes – helped him “better understand the adversary,” who Flynn says was flexible, ruthless and capable of using modern technology to achieve its aims.

    Notable to state is the fact that there was ample presence of pornography in the Bin Laden’s hideout in Pakistan. Sexual repression of jihadists is the main attributed cause of this phenomena driving them at times to do the act with cattle and sheep."

    Wird auf die rigorse Unterdrückung der Sexualität zurückgeführt.
    Viele großen Religionen haben panische Sexangst und wollen ihren Feind regulieren weil Sex einfach das stärkste natürlich Gefühl ist, gefährlich.
    Aber dann kommen eben Ersatzhandlungen hoch.

    AntwortenLöschen
  17. Das ist doch mal ein Wort.

    "Weil er Kämpfer für den IS angeworben hat, ist in Österreich ein Hassprediger zu 20 Jahren Haft verurteilt worden. "Er trat auf wie ein Popstar", sagte der Staatsanwalt und sprach von "Gehirnwäsche".

    Das Landgericht Graz hielt es für erwiesen, dass 35-Jährige über seinen eigenen Youtube-Kanal Männer für den Krieg in Syrien rekrutiert hat. Er wurde deshalb auch wegen Anstiftung zu Mord und schwerer Nötigung verurteilt.

    Ein 28 Jahre alter Mitangeklagter erhielt zehn Jahre Haft. Beide Männer hatten die Vorwürfe bestritten. Der Mitangeklagte soll laut Medienberichten selbst in Syrien gekämpft und Kriegsverbrechen begangen haben.
    Wie ein "Popstar"

    Im Laufe des Prozesses hatte der Staatsanwalt über den Prediger gesagt, er sei "wie ein Popstar" aufgetreten und habe Jugendliche einer "Gehirnwäsche" unterzogen.

    Als Zeugen hatten Angehörige von jungen Männern, die als Kämpfer getötet wurden oder vermisst sind, die Wirkung der Predigten auf ihre Söhne und Brüder geschildert. Sie seien machtlos gewesen gegen die entflammte Bereitschaft für den Dschihad zu sterben"

    Konnte nicht genau sehen, meine es war was mit
    Ebu Tejama o.s.ä.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mirsad O. ist gebürtiger Bosnier. Unter dem Namen "Ebu Tejma" soll er auch in seiner Heimat sowie in Süddeutschland gewirkt haben.

      War da nicht noch ein Bosnier, Erol oder so ?

      Löschen
    2. Wer taucht da überall in den Verbindungen wieder auf, immer der Gleiche.

      "Dieser Moscheeverein wird von Salafisten als Versammlungsort genutzt. Laut einem Profil-Artikel befindet er sich im Visier des österreichischen Verfassungsschutzes. Mitglieder des Vereins stehen im Verdacht eine terroristische Vereinigung gegründet zu haben. Ebu Tejma, lange Zeit dortiger Hausprediger, gilt zudem als enger Vertrauter des sogenannten „Hasspredigers“ Pierre Vogel.

      Von außen ist die Moschee unscheinbar, fast läuft man im Dunkeln an ihr vorüber. Die Gebetsräume befinden sich im Keller eines Jugendstil-Hauses. ..."
      http://mokant.at/1502-salafisten-wien-ebu-tejma-reportage/

      "Sheikh Ebu Tejma predigte in der Altun-Alem-Moschee in Wien, die seit langem von den zuständigen österreichischen Behörden unter Beobachtung stand. Im Juni 2015 wurde der so genannte "Wiener Islamisten-Prozess" eröffnet. Angeklagt waren 10 junge Männer, deren Weg in den Dschihad an der österreichischen Grenze ein Ende bereitet wurde. Sie alle sollen sich in der Altun-Alem-Moschee und unter Sheikh Ebu Tejna radikalisiert haben. Der Anwalt des Predigers bestreitet indes diese Vorwürfe, auch sind seiner Ansicht nach die als Beweis eingebrachten Videobotschaften seines Mandanten, in denen dieser den Dschihad lobpreist, völlig aus dem Zusammenhang gerissen.
      Salafistentreffen in den Räumen des ATIB

      Dantschke zufolge steht dieses "Unschuldslamm" in engem Kontakt mit dem bekannten bundesdeutschen Salafisten-Prediger Pierre Vogel. Sheikh Ebu Tejna, Vogel und ca. 98 andere hielten im Oktober 2013 ein Treffen ab, um "Geld für das Bürgerkriegsland Syrien zu sammeln".

      Dabei kommt dann auch die Türkei, bzw. ATIB, die österreichische Variante der ausländischen Stellvertreter-Organisationen der Türkischen Religionsbehörde DIB (Präsidium für Religionsangelegenheiten) ins Spiel. ATIB hatte dem Salafisten-Treffen Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt. Allerdings selbige noch während des Treffens hinaus komplimentiert, weil nicht klar gewesen sei, wer sich da eigentlich treffen würde. Die Herren Salafisten zogen dann in die Altun-Alem-Moschee um.

      Dass ATIB tatsächlich nicht bewusst war, wer sich hinter dem Verein Sandzak verbarg, der das Treffen offiziell ausrichtete, wird allgemein bezweifelt. Schließlich war das Salafisten-Treffen tagelang Medienthema. Doch offensichtlich wurde ATIB – vielleicht wegen des großen Medien-Interesses – der direkte Kontakt dann doch zu heiß. "
      http://www.heise.de/tp/artikel/47/47525/1.html

      Und unendlich weiter mit dem Pärchen.

      Löschen
  18. Oh, oh, Sudel-Sabri macht mächtig Fitna gegen Popanz-Pierre auf Dawa-Pics ob der verschwundenen Spenden (never ending story). Schöne Collagen über den Murtadd und Kreuzritter Pierre Vogel und eine heiße Diskussion innerhalb der Umma. Angenehme Unterhaltung!

    AntwortenLöschen
  19. Der Islam scheint doch sehr schädigenden Einfluss auf das Gehirn zu haben.
    Mit der Zeit kann man sich nicht mal mehr an sein Alter erinnern, dazu brauchen Islamis einen Pass, wo sie immer nachsehen können.
    Leider geht der sehr oft verloren, dann ahperts auch mit dem Namen wo man sich dann welche ausdenken muss und plötzlich unter verschieden Identitäten rumläuft.

    Hier ist so ein typischer Fall von Apostatenrächer, der schon in jungen Jahren an islamischer Demenz leidet.

    "Einen Pass oder Dokumente, die sein Geburtsdatum bezeugen, besitzt er nicht. Nach der Flucht aus Afghanistan behauptete Mohebolla A. bei seiner Registrierung in Deutschland, er sei 22 Jahre alt. Doch plötzlich saß er auf der Anklagebank vor dem Hamburger Landgericht, angeklagt wegen versuchten Totschlags. Ihm wird von der Staatsanwaltschaft vorgeworfen, er habe auf dem Gelände der Flüchtlingsunterkunft am Hörgensweg in Eidelstedt am 18. Oktober 2015 den aus dem Iran stammenden Flüchtling Amir H. mit einem Teleskopschlagstock angegriffen und ihm schwere Kopfverletzungen zugefügt. Der Staatsanwalt: "Vorher sollen die Worte 'Ich bringe dich um' gefallen sein."

    In der Anklage heißt es: Grund für die Attacke soll die Verärgerung des Angeklagten darüber gewesen sein, dass Amir H. (24) vom islamischen Glauben zum Christentum konvertiert war. Die Schläge hätten tödlich sein können. Mitarbeiter des Sicherheitspersonals konnten rechtzeitig eingreifen und Schlimmeres verhindern. Das Opfer erlitt eine Gehirnerschütterung, eine Kopfplatzwunde am linken Scheitelbein sowie eine Platzwunde an einer Augenbraue.

    Erneut wird der Angeklagte nach seinem Alter befragt

    Bereits am 19. Mai wurde das erste Verfahren gegen Mohebolla A. vor einer Großen Strafkammer eröffnet. Doch nach mehreren Verhandlungstagen erklärte der Angeklagte, dass er erst 20 Jahre alt sei. Das Verfahren im Erwachsenenstrafrecht musste eingestellt werden. Seit Donnerstag läuft eine neue Verhandlung vor der Großen Strafkammer 17 als Jugendkammer. Erneut wurde der Angeklagte nach seinem Alter befragt. Seine Antwort diesmal: "19!"

    In seiner Einlassung schildert Mohebolla A. dann ausführlich, wie es zu den Auseinandersetzungen mit Amir H. gekommen war. Zwischen den jungen Männern hatte sich während der Essensausgabe ein Streitgespräch entwickelt. Mohebolla A. sagte: "In Afghanistan gibt es Krieg. Hier in der Schlange vor der Essensausgabe gibt es auch ständig Krieg." Der Iraner habe daraufhin erst die Afghanen beleidigt und dann auch noch die islamische Religion – und das mit äußerst derben Worten. Dann berichtete Amir H., dass er seit vier Jahren ein Christ sei.

    Nach einem zunächst aufflammenden Streit habe man sich versöhnt. Doch das hielt nicht lange. Immer wieder sei es zu Raufereien gekommen, an denen sich auch weitere Iraner und und Afghanen beteiligten.

    Bei der schweren Schlägerei am 18. Oktober sei Mohebolla A. von den Iranern angegriffen worden. Er habe den Kopf nach unten gerichtet und dabei den Schlagstock auf dem Boden liegen sehen. Er habe den Stock an sich genommen, aber nicht damit geschlagen. Auf die Frage, wie denn Amir H. zu seinen diversen Verletzungen gekommen sei, erklärte Mohebolla A.: "Vielleicht hat er sich selbst geschlagen. Es gibt ja solche Leute, die morgens in eine christliche Kirche gehen und abends in eine Moschee.""welt

    Ich war ja auch schon in verschieden Moscheen und Kirchen zur Besichtigung, auch am gleichen Tag.
    Verprügelt habe ich mich dabei nie.
    Das muss ein islamisches Geißlerproblem sein, die nicht den Rücken sondern den Schädel getroffen haben.

    Manchmal ist auch plötzich die Vorhaut weg.

    AntwortenLöschen
  20. Nur einer von vielen Fälle.
    Bei derartigen Intensivtätern wird bei der Unzahl der
    Straftaten irgendwann immer eine aus dem Ruder laufen.
    Die Justiz hat ausser Laufenlassen jede Menge Mittel vorher einzuwirken, Warnknäste usw.
    Gerade bei Illegalen , wieso lässt man die laufen ?
    Das an sich ist schon eine Straftat.
    Wobei der Status auch anerkannt wurde.

    "

    Obwohl er erst im Oktober vergangenen Jahres illegal nach Deutschland gekommen ist, hat es ein 16-jähriger Marokkaner geschafft, innerhalb von nur neun Monaten rund 30 Mal straffällig zu werden. Seinen ersten Diebstahl beging er nur drei Wochen nach seiner Ankunft. Von da an wurde der Jugendliche, der als unbegleiteter Minderjähriger nach NRW kam und in einer Jugendhilfeeinrichtung im Rhein-Erft-Kreis untergebracht war, immer wieder straffällig. Zuletzt offenbar in Köln – wo er gemeinsam mit neun weiteren Beteiligten fünf Männer brutal überfallen und ausgeraubt haben soll.

    Der Fall hat nun selbst den nordrhein-westfälischen Landtag beschäftigt. Die CDU-Fraktion wollte wissen, wie es sein kann, dass der junge Ausländer trotz zahlreicher Vergehen so lange auf freiem Fuß blieb, und welche konkreten Maßnahmen von Polizei und Staatsanwaltschaft ergriffen wurden.

    Delikte im "Bagatellbereich"

    Die Antwort des Landtags zeigt: Trotz der vielen Delikte wurden die Verfahren gegen den jungen Marrokaner vor dem Kerpener Amtsgericht zunächst immer wieder eingestellt – insgesamt elf Mal. Auch an Untersuchungshaft war nicht zu denken. Das Innenministerium begründet das in seinem Schreiben damit, dass es sich um Delikte im "Bagatellbereich" gehandelt habe. Zudem habe man wegen des jungen Alters des Angeschuldigten "erhöhte Verhältnismäßigkeitsanforderungen" beachten müssen.
    Flüchtlinge in Deutschland
    Flüchtlinge
    Nordrhein-Westfalen will keine Marokkaner mehr

    Anfang Mai stufte die Kölner Polizei den Jugendlichen schließlich als Intensivtäter ein. Infolgedessen musste dieser an einem Präventionsprojekt teilnehmen. Doch der Versuch, positiv auf den jungen Mann einzuwirken, scheiterte. Seit dem 24. Juni sitzt der 16-Jährige wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und des Diebstahls im besonders schweren Fall in Köln in Untersuchungshaft – wegen Wiederholungsgefahr. Die Ermittlungen zu dem Raubüberfall in Köln-Kalk laufen noch. Zum Aufenthaltsstatus des Marokkaners heißt es im Schreiben des Landtags: "Er verfügt derzeit über keinen gültigen Aufenthaltstitel und ist formal ausreisepflichtig.""welt

    Ist der eigentlich nicht schulpflichtig ?
    Formal heisst nach Gesetz, kein Wunder das die Bürger verunsichert sind, wenn sogar die Kanzlerin die großzügig übergeht, manche mit 120 "Bagatelldelikten" frei illegal rumlaufen.

    Ich möchte auch nicht 30 mal bagatellisch beklaut werden, nicht einmal.
    Macht das ein Einheimischer hat er erheblich mehr Schwierigkeiten.

    AntwortenLöschen
  21. Wie blöd kann man eigentlich sein, eine Drohne zu benutzen die den Flugweg aufzeichnet und natürlich auch ihren Startpunkt.
    Dazu noch so ein Billigteil, leicht runterzuholen.

    "The Syrian Arab Army’s 105th Brigade of the Republican Guard carried out a successful attack against a group of Islamist rebels near the Tayba Mosque sector of Jobar on Thursday.

    A military source told Al-Masdar News on Thursday that the Republican Guard forces downed a Faylaq Al-Rahman drone earlier in the day and used the footage from the reconnaissance aircraft to attack the Islamists."
    https://www.almasdarnews.com/article/syrian-army-kills-several-islamists-jobar-seizing-enemy-drone/

    Mit Bild des Gerätes.

    AntwortenLöschen
  22. Die Submenschen haben wieder mal einen Widerwärtigkeitsrekord aufgestellt.

    "Der Psycho-Krieg des IS: Dschihadisten prahlen mit Kindern als Selbstmordattentätern
    Juli 14, 2016 - 11:29 vorm.

    News Code : 765761
    Source : awd

    Brief

    Die radikalen Anhänger des "IS" auch Daesh , prahlen nun im Internet damit, immer häufiger Teenager und Kinder als Selbstmordattentäter in den Tod zu schicken.

    Die radikalen Anhänger des "IS" auch Daesh , prahlen nun im Internet damit, immer häufiger Teenager und Kinder als Selbstmordattentäter in den Tod zu schicken.

    Die Jugendlichen, meist im Alter zwischen 12 und 16 Jahren, sind bereits zu einem wichtigen Bestandteil der Kriegsstrategie des Daesh geworden, berichtet Spiegel-Online am Samstag unter Berufung auf eine Studie.

    In dieser Studie - die am Freitag vom Combating Terrorism Center der US-Militärakademie West Pointheißt veröffentlicht wurde - heißt es, dass zwischen dem 1. Januar 2015 und 31. Januar 2016 89 Minderjährige als IS-Kämpfer oder gar Selbstmordattentäter ums Leben gekommen sind. "

    Bei eine kürzlichen Gefecht in Deizz Ezzor waren von 16 Toten Lobotomierten 10 Opfer unter 16.
    Kampftruppen keine mit Drogen vollgepumpten suizidalen Kinder.

    Daesh hatte ja jetzt einige Jahre Zeit seine Gehirnwäsche zu verbreiten.
    In den Kämpfen bei Palmyra gabs dieses Jahr etwa 200 Suizidale, Struktur nicht bekannt, Kinder sind aber am Billigsten.
    Je mehr man in die Enge getrieben wird , umso mehr versucht man um sich zu schlagen.
    Kann man auch positiv sehen, mit Mühe.

    AntwortenLöschen
  23. Auch ein STandpunkt, ein unter Islamisten aufgeriebensy Syrien ist besser für die eigene Sicherheit.
    Denn Standpunkt vertritt auch Hillary Clinton, das Syrien in einem Zustand des Chaos gehalten werden sollt, immerhin Aussenministerin als die Kämpfe ausbrachen und auch später.
    Führte sogar fast zu einer Anklage, aber die Oberstaatsanwältin ist von ihrer Partei.
    "RELEASE IN FULL The best way to help Israel deal with Iran's growing nuclear capability is to help the people of Syria overthrow the regime of Bashar Assad.

    Israel's leadership understands well why defeating Assad is now in its interests. Speaking on CNN's Amanpour show last week, Defense Minister Ehud Barak argued that "the toppling down of Assad will be a major blow to the radical axis, major blow to Iran.... It's the only kind of outpost of the Iranian influence in the Arab world...and it will weaken dramatically both Hezbollah in Lebanon and Hamas and Islamic Jihad in Gaza." Bringing down Assad would not only be a massive boon to Israel's security, it would also ease Israel's understandable fear of losing its nuclear monopoly. Then, Israel and the United States might be able to develop a common view of when the Iranian program is so dangerous that military action could be warranted."

    Was für eine kaltschnäuzige Person, da wird das syrische Volk auf den Sicherheitsinteressen Israels geopfert.
    Nichts von angeblichen Grausamkeiten Assads und Kampf für die Demokratie, UNterstützung der Rebellen hat Vorrang vor dem "großen Ganzen".
    Das ist das offizielle Gerede nur noch Gewäsch.

    Da ist Trump ja ein Waisenkind gegen diese Frau die überein wachsendes Feld von Leichen geht, falls sie mal Präsidenten wird.
    Da wissen die Syrer was sie zu erwarten haben, eine Zukunft im Krieg der ständig von US befeuert wird.
    IS ist da auch recht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trump wählen, besser als wenn die kalte Hexe Macht bekommt.

      Löschen
  24. Man hatte es schon immer gefühlt.
    Die Türken sind am Brexit schuld.

    "
    Großvater war Türke
    Neuer britischer Außenminister Johnson hat türkische Vorfahren
    Deutsch Türkische Nachrichten | Veröffentlicht: 14.07.16, 10:21

    Die neue britische Premierministerin Theresa May ernennt den Brexit-Star Boris Johnson überraschend zum neuen Außenminister. Johnson kennt Brüssel aus seiner Zeit als Korrespondent und dürfte für die EU ein harter Verhandler werden. Interessant ist jedoch sein privater Hintergrund. Denn Johnson hat türkische Vorfahren.
    Themen: Außenminister, Böhmermann, Erdogan, Johnson, Satire, Türkei, Wettbewerb
    Die Zeitung verkündet Johnsons Sieg. (Screenshot)

    Die Zeitung verkündet Johnsons Sieg. (Screenshot)

    Der Brexit-Anchorman Boris Johnson wird neuer britischer Außenminister...

    ohnson, der mit vollem Namen Alexander Boris de Pfeffel Johnson heißt und von seiner Familie immer noch „Al“ genannt wird, wurde 1964 in New York geboren und war bis vor kurzem amerikanischer Staatsbürger. Er hat, wie die BBC berichtete, türkische Vorfahren: Sein Urgroßvater Ali Kemal war Journalist und kurzzeitig Innenminister im Kabinett von Ahmed Tevfik Pasha, dem Großwesir des Ottomanischen Reichs.

    Johnsons Großvater Osman Ali verließ die Türkei in den 1920er Jahren Richtung Großbritannien und änderte seinen Namen in Wilfred Johnson.

    Johnson konnte seine Kenntnisse der Türkei nutzen: Im Zug der Böhmermann-Affäre gewann er den ersten Preis für das aggressivste Gedicht gegen Erdogan.

    Die konservative britische Zeitschrift „The Spectator“ hatte den Aufruf aus Solidarität mit dem ZDF-Moderator und Satiriker Jan Böhmermann gestartet. Der Sieger bekam tausend Pfund (1300 Euro)."DTN

    AntwortenLöschen
  25. Falls das so richtig ist, ist das keine gute Nachricht für unsere Salafistenfreunde hier.
    Von Al Quaida hat sich ja keiner losgesagt, Bernie Falk ist bekennder Fan.

    "Die jüngste Offensive der radikalen al-Nusra-Söldner in Nord-Aleppo ist nach Informationen von Al-Masdar News gescheitert. Die Kämpfe zwischen beiden Seiten fanden in der Region der Al-Mallah-Farmen statt. Die syrische Arme (SAA) soll zwei Panzer, drei Schützenpanzer, vier Lkws mit Maschinengewehren zerstört und mindestens 21 Söldner getötet haben."

    Naja, eine Offensive wars nicht gerade, die sind in eine Falle gelaufen.

    "Anfang Juli hatten sich der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu und sein russischer Amtskollege Sergej Lawrow in Sochi getroffen. Beide Seiten einigten sich auf eine gemeinsame Haltung bezüglich der al-Nusra-Front, die zu den stärksten bewaffneten Söldnerverbänden im Syrien-Konflikt zählt. Cavusoglu sagte nach dem Treffen, dass die al-Nusra-Front ohne Zweifel eine Terror-Organisation sei und als solche behandelt werden müsse. Es bestehe nur noch in der Frage über die Zukunft Assad eine Meinungsverschiedenheit. In allen anderen Punkten seien sich beide Seiten einig geworden.

    Lawrow sagte: „Wir haben uns mit Cavusoglu darüber unterhalten, dass die von den USA unterstützten bewaffneten Oppositionellen, die sich in den Gebieten der al-Nusra-Front befinden, ebenfalls als Terroristen einzustufen seien. Cavusoglu teilt diese Ansicht“, zitiert die Zeitung Milliyet Lawrow. Zuvor hatte die Türkei darauf bestanden, dass die bewaffneten Oppositionellen, die sich in den Gebieten der al-Nusra-Front befinden, nicht als Terroristen eingestuft werden.

    Bemerkenswert ist, dass die al-Nusra-Front, die Freie Syrische Armee (FSA) und weitere Söldner-Truppen, die in der Region Aleppo aktiv sind, seit dem diplomatischen Durchbruch zwischen Moskau und Ankara massive Rückschläge erleiden mussten. Obwohl die wichtigste Versorgungsroute der internationalen Söldner, die sich im Norden von Aleppo befindet und bis in die Türkei reicht, von den Russen und Syrern gekappt wurde, gab es keinerlei Proteste oder Vorwürfe aus der Türkei.

    Hinzu kommt, dass der türkische Premier Binali Yildirim am Montag gesagt hat, dass das „größte Ziel“ der Türkei die Wiederherstellung von guten Beziehungen mit Syrien sei, berichtet The Middle East Eye. Yildirim sagte: „Es ist unser größtes und unabänderliches Ziel: Die Entwicklung guter Beziehungen zu Syrien und zum Irak und all unseren Nachbarn rund um das Mittelmeer und das Schwarze Meer“."

    Da hat die Türkei wohl langsam begriffen das sie sich in den letzten Jahren nirgends Freunde geschaffen hat.
    Sind eben auch praktische Politiker.

    AntwortenLöschen
  26. Diele linken Socken von der Sven Lau Sekte.
    Versuchen mal wieder die Leute zu täuschen, können sich ja fest drauf verlassen das die sowieso keinen Koran lesen.
    https://www.facebook.com/763533430327016/photos/a.763536173660075.1073741828.763533430327016/1330618350285185/?type=3&theater

    "Was der Gesandte euch gab, das nehmt an, was er euch verbot dessen enthaltet euch Koran 59,7"

    Schaun wir doch mal was der diebische Allah da verteilte.

    59;7 Was Allah Seinem Gesandten von den Bewohnern der Städte als kampflose Beute zugeteilt hat, das gehört Allah, Seinem Gesandten und den Verwandten, den Waisen, den Armen und dem Sohn des Weges. Dies, damit es nicht nur im Kreis der Reichen von euch bleibt. Was nun der Gesandte euch gibt, das nehmt; und was er euch untersagt, dessen enthaltet euch. Und fürchtet Allah. Gewiß, Allah ist streng im Bestrafen."

    Da wurde großzügig verteilt was man vorher durch Überfälle geraubt hatte.
    Fremdes Gut kann ich auch großzügig verteilen.

    Rattenfänger die.

    AntwortenLöschen
  27. Irgendwie sind die ANti Assad Truppen, in dem Fall die in Jordanien zusammengesammelten und US ausgebildeten selbst schuld.
    Da wurden mitten in der südsyrischen Wüste , weit und breit nur Wüste beklagt

    "NSyA accuses Russia of targeting the families of “Lions of East” anti-ISIS fighters w/ airstrikes"

    Was zum Teufel schleppen die Islami Milizen eigentlich dauernd ihre Familien mit in die Kriegsgebiete.
    Das ist doch kein Familienpicknik.
    Was machen die denn da überhaupt.

    Auch in Idlib wurde der Wagen eine Al NUsra Kommandeurs getroffen, der war auch mit seiner ganzen Familie unterwegs.
    Und dann meckern das es zivile Opfer gibt.
    Ja wenn man die mit sich rumschleppt im Kampf, ist doch wohl Dummheit oder notgeil wenn der Acker mit Anhang einem nicht ständig am Arsch hängt.

    AntwortenLöschen
  28. https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1592558977710174&set=a.1390757187890355.1073741828.100008682601444&type=3&theater

    Haben unsere Salafis einen Sponsorvertrag mit adidas.
    Soll das sportlich wirken oder Vorbereitung für schnelle Flucht in die Hidschra ?
    Sven Lau sieht aber so aus als wenn er schon nach 100m keuchend zusammenbricht.
    Der ist zu dünn, Pierre Vogel zu dick für sportliche Aktionen.
    Mehr Schein als Sein.

    AntwortenLöschen
  29. Ui, große Ereignisse werfen ihre Schatten vorraus.
    "PierreVogel.de voll motiviert.
    20 Std. ·

    As Salaam aleikum liebe Geschwister im Islam,

    wir haben schon lange keine Open-Air-Vorträge mehr gemacht , weil diese unter anderem einen großen organisatorischen Aufwand ausmachen und der Organisator davon längere Zeit im Ausland war . Nun denken wir , dass es wieder an der Zeit ist Gas zu geben , insbesondere weil die Behörden alles tun um Abu Hamsa daran zu hindern die Botschaft des Friedens in Hallen und Moscheen zu verkünden . Nun planen wir eine Kundgebung über das Thema ,"ISIS ist nicht Islam " . Noch ist alles in der ersten Planungsphase und wir wollen von euch 2 Dinge wissen:

    Welcher Wochentag ist euch am liebsten ? Wir haben gemerkt , dass viele Muslime das Wochenende gerne mit ihrer Familie verbringen wollen.

    2. Welche Stadt bevorzugt ihr ?
    a) Berlin b) Potsdam c) Rostock d) Dresden e) Gera f) München g) Magdeburg h) Stuttgart i) Wiesbaden j) Mainz k) Solingen l) Hildesheim m) Neumünster n) Bremen"

    "PierreVogel.de Bei der Kundgebung soll es vorallem um zwei Themen gehen : 1. Aufklärung über die falschen Lehren dieser irregegangen Sekte . 2. Inwieweit haben die illegalen Verbrechen der Amerikaner und Briten zur Entstehung dieser Sekte beigetragen?"

    Gibts legale Verbrechen ?
    Na mal sehen wie der Oldie noch so in Form ist.

    AntwortenLöschen
  30. Was man da so liest bei der Frage wo PV nächstens auftreten soll.

    Sekte is IS

    "Abdulrahman Ismail PierreVogel.de wann wart ihr das letzte mal in Berlin ? Die Sekte ist hier sehr weit verbreitet, subhanallah...
    1 · 13 Std.
    PierreVogel.de
    PierreVogel.de Abdulrahman Ismail Sehr verbreitet? In Berlin?
    13 Std.
    Abdulrahman Ismail
    Abdulrahman Ismail Ja subhanallah die Haben sehr viele Jugendliche "rekrutiert"...
    1 · 13 Std.
    Abdulrahman Ismail
    Abdulrahman Ismail Ich war selber mal für 2 oder 3 Wochen da... Alhamdulillah das ich da raus bin...
    1 · 13 Std.
    PierreVogel.de
    PierreVogel.de Abdulrahman Ismail was ist für dich sehr viel ?
    13 Std.
    Abdulrahman Ismail
    Abdulrahman Ismail Für mich ist viel, da sind locker über 200 Jugendliche und das nur die ich kennen gelernt habe und die bringen sogar Freunde mit... Natürlich sind in unseren Moscheen mehr Jugendliche... Aber ich finde schon eine Person die in die Irre geht zu viel..."

    AntwortenLöschen
  31. Wie auf PV zu lesen ist da auch das Pokemonfieber ausgebrochen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja diese Pokemon haben islamische eine verdammte Ähnlichkeit mit Alkohol, ist mir garnicht aufgefallen.

      Da wird aber weit interpretiert.
      Wennschon würde ich das bei
      "

      „Und (wir geben euch) von den Früchten der Palmen und Weinstöcke (zu trinken), woraus ihr euch einen Rauschtrank macht, und (außerdem) schönen Unterhalt. Darin liegt ein Zeichen für Leute, die Verstand haben.“
      – 16:67"

      Der Prophet liebte Wein.

      Aber diese verklemmten Muslime
      "Abbas Shouman, the Deputy Chief of the Al-Azhar Islamic School, told Deutsche Presse-Agentur (DPA) during an interview on Thursday that the mobile phone game “Pokemon Go” is prohibited by Islamic law.

      Shouman claimed playing the game is equivalent to drinking alcohol, which is also forbidden by Islam."

      Pokemonns führen zum Vollrausch, Donnerwetter.

      Löschen
  32. Der Kirche sollte man ohne heftige Prüfung kein Flüchtlingsgeschäft überlassen.
    In London ist ein Kleriker angeklagt $500 000 Spenden veruntreut zu haben.
    War Geld Flüchtlinge unterzubringen.
    Ganze 11 kamen an.
    Wenn man für jeden aus dem Iran eine 747 gechartert hat kommt das schon hin.
    "Amer Saka of London, a 51-year-old Chaldean priest, is charged with fraud exceeding $5,000 and possessing proceeds of crime. The investigation started in February.

    Police allege Saka got money from more than 20 victims who thought they were sponsoring refugee families.

    Saka is a priest at St. Joseph's Chaldean Catholic Church. The Roman Catholic Diocese of Hamilton said in March that it worried the money was gambled from a reserve for a private sponsorship program that has already brought 11 refugees to the city. It was supposed to help settle as many as 40 more.

    $500K for Hamilton refugees missing, Catholic priest under investigation

    Saka had been involved in the refugee sponsorship program for about eight years, privately sponsoring Iraqi refugees. The diocese has already suspended him......"
    http://www.cbc.ca/news/canada/hamilton/news/priest-charged-with-stealing-500k-meant-to-bring-refugees-to-canada-1.3679227?cmp=rss

    Priester als Schlepper ?

    AntwortenLöschen
  33. Schaffe, schaffe.
    Zur Vermeidung dessen ist bei Südländern ein Epidemie einer neuen Krankheit namens Absentismus ausgebrochen, was die Staatsfunktion teils ernsthaft beeinträchtigt.

    " der Arbeitszeit betrogen haben. Sie wurden festgenommen.
    Tatort Stechuhr (Symbolfoto) Zur Großansicht
    imago

    Tatort Stechuhr (Symbolfoto)

    "Wir laufen Gefahr, bald die ganze Gemeinde schließen zu müssen" - Pietro Carotenuto, Bürgermeister der Kleinstadt Boscotrecase im Süden Italiens nahe Neapel ist verzweifelt. Der Tageszeitung "La Repubblica" sagte er, dass vier Büros der Stadtverwaltung inzwischen komplett geschlossen wurden: das Einwohnermeldeamt, das Standesamt sowie die Büros für Sozialwesen und Umwelt.

    Denn langsam gehen Carotenuto die Mitarbeiter aus - weil so viele festgenommen wurden. Rund 30 sollen regelmäßig den Dienst geschwänzt und einander gegenseitig gedeckt haben.

    Laut der Zeitung "The Guardian" ermittelt die Polizei in 200 Einzelfällen von Arbeitszeitbetrug, die dieser Gruppe zugeschrieben werden. 23 Personen hat die Polizei nun festgenommen. Insgesamt hat die Verwaltung 60 Mitarbeiter.

    Die Arbeitszeitbetrüger waren durchaus einfallsreich. Das fand die Polizei mithilfe von Überwachungsvideos heraus. Darauf sind Angestellte zum Beispiel mit einem Pappkarton über dem Kopf zu sehen.

    Stechuhr-Betrug im Video:

    Die Mitarbeiter wollten offensichtlich ihr Gesicht verdecken, damit auf den Videos nicht zu sehen ist, wer da mit der Stempelkarte schummelt. Einige Angestellte nutzten gleich mehrere Karten, um die vermeintliche Arbeitszeit der Kollegen zu erfassen - obwohl die sich woanders einen Lenz machten. Andere Stadtbedienstete stempelten zum Dienst ein, gingen dann aber nicht zum Schreibtisch - sondern verließen das Gebäude gleich wieder.

    80 Prozent Krankmeldungen zum Jahreswechsel

    Die Polizei nahm die Kollegen mit der Begründung fest, dass sie mit ihrem Betrug Staatsgelder veruntreuen. Unter den Festgenommenen ist auch der Chef der örtlichen Verkehrspolizei.

    Bürgermeister Carotenuto berichtet laut dem italienischen Onlineportal TorreChannel.it auch von Leuten, die auf eine Leiter stiegen, um die Überwachungskamera in eine andere Richtung zu drehen. Angsichts solch dreister Vergehen sei es kein Wunder, dass die Bürger wütend seien und es "viel Verdruss und Verbitterung" über die Vorfälle gebe. Auch er selbst ärgere sich maßlos über den mangelnden Respekt vor Gesetzen und Regeln - und fordert nun stärkere Kontrollen.

    Laut "Guardian" sind diese Stempelkarten-Tricks nicht nur aus Boscotrecase bekannt. Der Polizei seien ähnliche Videoaufnahmen aus anderen Orten inzwischen recht vertraut. In Italien gebe es seit Jahren Probleme damit, dass Mitarbeiter im öffentlichen Dienst die Arbeit schwänzen. Silvester zum Beispiel sollen sich 80 Prozent der Polizeibeamten in Rom krank gemeldet haben.

    Die Regierung versucht den Absentismus jetzt strenger zu verfolgen und zu ahnden. Wer erwischt wird, muss damit rechnen, sechs bis zwölf Monate vom Dienst suspendiert zu werden, berichtet "Bangor Daily News". Im schlimmsten Fall drohe der Rauswurf."
    SPON
    Wie man das im Vorfeld diagnostiziert ist noch nicht klar.Soll teils schon vererbt worden sein.

    AntwortenLöschen
  34. Da kann man ja froh sein, das die Lehrerin nicht gleich zum Bhurka tragen verpflichtet wurde.

    "An der Platanus-Schule in Berlin-Pankow wollte der strenggläubige Imam Kerim Ucar einer Lehrerin aus religiösen Gründen nicht die Hand geben. Die Lehrerin wollte das nicht akzeptieren und brach das Gespräch mit dem Muslim ab. Ucar fühlte sich in seiner Religionswürde verletzt, fremdenfeindlich diskriminiert und erstattete Strafanzeige. Nun hat sich die Schule bei dem Imam entschuldigt, wie der RBB berichtet .

    In einem Brief an die Rechtsanwältin des Imams heißt es, die Schule wolle sich ausdrücklich entschuldigen, sollte es zwischen der Familie und Mitarbeitern der Schule zu Missverständnissen gekommen sein. Man habe niemanden in seiner Religionsfreiheit oder in sonstiger Weise persönlich verletzen wollen.

    Doch die Familie des Imams will sich laut RBB nicht mit der schriftlichen Entschuldigung zufriedengeben. Sie fordert ein "offenes und ehrliches Gespräch unter allen Beteiligen", wie es in einem Antwortschreiben heißt. Die Familie begründet diese Forderung mit dem Kindeswohl, da der Sohn des Imams mitbekommen habe, wie sein Vater "in empfindlichem Maße herabgewürdigt wurde".

    Offenbar stört sich der Imam vor allem auch daran, dass die Lehrerin ihn mit dem Verweis auf deutsche Gebräuche vier Mal dazu aufgefordert hatte, ihr die Hand zu reichen. Außerdem hatte sie ihm Frauenfeindlichkeit vorgeworfen und ihn dazu aufgefordert, sich der deutschen Kultur anzupassen. Der Imam hatte schließlich nicht nur Klage eingereicht, sondern auch den Schulvertrag für seine beiden Söhne gekündigt. "

    Meine Güte sind wir lieb.

    AntwortenLöschen
  35. Na wenn das kein Beitrag zur EU ist.
    Wir werden Fremdenlegion.

    " "Nicht zuletzt böte die Öffnung der Bundeswehr für Bürgerinnen und Bürger der EU nicht nur ein weitreichendes Integrations- und Regenerationspotenzial für die personelle Robustheit der Bundeswehr, sondern wäre auch ein starkes Signal für eine europäische Perspektive“, heißt es im schönsten von-der-Leyen-Deutsch des Weißbuches, dem wichtigsten Grundsatzdokument deutscher „Sicherheitspolitik“. Und das zitierte Kapitel trägt den unnachahmlichen Titel: Zur künftigen Personalstrategie der Streitkräfte."

    AntwortenLöschen
  36. Der Hormonstau hat sich immer noch nicht abgebaut.
    Velleicht helfen da Gutscheine für den Strassenstrich.

    "17.07.16 11:52

    Wolfhagen. Erneut ermittelt die Polizei wegen eines Falls von sexueller Belästigung während des Wolfhager Viehmarktes.

    Wie ein Polizeisprecher bestätigte, soll am Sonntag gegen 0.45 Uhr ein 36-jähriger Asylbewerber aus Oberweser im Festzelt einer 34-jährigen Wolfhagerin „an den Po und an die rechte Brust gefasst“ haben. Der 36-Jährige, so der Sprecher weiter, wurde daraufhin von Beamten der Wolfhager Polizei in Gewahrsam genommen.

    Bereits in der Nacht auf Freitag hatte die Polizei einen unter Alkoholeinfluss stehenden 27-jährigen Flüchtling aus der Gemeinschaftsunterkunft in Gasterfeld festgenommen, der eine Frau auf dem Festplatz unsittlich berührt und geschlagen haben soll. Er muss sich wegen sexueller Nötigung und Körperverletzung verantworten."HNA

    AntwortenLöschen