Mittwoch, 6. Juli 2016

Die Mär vom Grapscher-Mob im Schwimmbad

Wissen Sie, was mich an der heutigen Zeit besonders nervt? Salafisten? Ja, sehr. Wutbürger? Ja, auch die, aber es gibt da noch etwas, das beide erst zu dem entbehrlichen Haufen macht, der sie nunmal sind, grassiert ja gerade die galoppierende Informationsunwilligkeit, weswegen man nur mehr Schlagzeilen liest, reicht das ja für diese Herrschaften zum sabbernden Meinungsgebrüll. Kaum hat man sich den Hintern gekratzt, kaum hat man die Socken an, kaum hat man die Nase im Morgenkaffee versenkt, schon hat man seinen Empörungsgrund, der zumeist aus ein paar Worten besteht, so gut wie immer der eigenen Tellerrand-Weltanschauung entspricht, und  sofort - verpackt in einem Meme - die FB-Seite ziert, ist man ja ein Querdenker, aber leider kein Querleser.

Sie hätten gerne ein Beispiel? Aber sicher doch, diskutiert man ja gerade in den sozialen Medien über den folgenden "internen Bericht"der Polizei, der auf den ersten Blick durchaus den Magen grummeln lässt:


"Enorm" hört sich ja auch wirklich schlimm an. Fast so wie monströs. Ähnlich wie gigantisch. Und doch tut es dies nur in der ersten Sekunde....wenn man sich genauere Zahlen ansieht:


Vorweg sei eines angemerkt, ist ja ein Grapscher genau einer zuviel, und doch kann man bei einem Anstieg von 7 auf 17 nicht wirklich von "enorm" sprechen, vor allem, wenn man sich die Bandbreite der Anzeigen ansieht:


Vom blöden Gucken bishin zum Arschgrapscher ist da alles dabei, wobei die Wahrscheinlichkeit von 7 Delikten bei 3,1 Millionen Badegästen wohl ähnlich dem Erschlagenwerden von einem vom Sims fallenden Blumentopf einzuordnen ist. Und die, dass es ein Flüchtling war, bei einem Hinterherfallen der Gießkanne.

Nein, ich verharmlose nicht, schrieb ich ja schon oben, dass schon einer zuviel ist, und dies meinte ich ernst, und doch ist das ganze Verwunderung samt anhängendem Geschrei lächerlich, bedeuten mehr Menschen ja eben immer, dass auch der Deppenanteil zahlenmäßig steigt - von Mallorca bis nach Buxtehude. Wobei Ansammlungen von Menschen ebenso überall bedeuten, dass sich gerade letztere besonders wohl fühlen...oder haben Sie schonmal einen Taschendieb gesehen, der Ihnen die Brieftasche in der Telefonzelle mopst? Eben, und so ist es auch im Schwimmbad, weswegen ich hiermit zu etwas mehr Realitätssinn rate. Auch zu etwas mehr Ruhe, reagiert ja die Polizei ohnehin darauf, Zusätzlich zu einem Schonen des Blutdrucks, kann man den ja mit ein wenig mehr Lesen ganz, ganz einfach besänftigen. Und den Damen bei einem unerwünschten Anfummeln zu einem kräftigen Tritt in die Weichteile des Männchens, denn wer seine Hände nicht bei sich halten kann, der darf sich auch nicht beschweren, wenn ihm danach die Äuglein tränen.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Ja die Grapscher sollten sich schämen aber diese gab und gibt es überall auf der Welt ,es sind meistens Junge Leute die ihre Hormone nicht im Griff haben .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo sind denn massenhafte Gruppen in Europa so bekannt, auch Massenvergewaltigungen sind hier sicher nicht üblich.
      Da gehts nicht um grabschen sondern auch massive Belästigung durch Einführungen, und Diebstahl.
      Ich kann dich ja auch mal an den Eiern durch die Strasse ziehen, ich schäme mich dann auch.
      sWarum sind diese Leute zu 99% aus Kulturen die eine völlig verklemmte Sexualität lehren und die Frau als wertlose, rchtlich minderwertige Sache definieren ?

      Löschen
    2. "Warum sind diese Leute zu 99% aus Kulturen die eine völlig verklemmte Sexualität lehren und die Frau als wertlose, rchtlich minderwertige Sache definieren?"

      Du bist dir aber hoffentlich im klaren darüber, dass diese Kulturen, wo exuelle Belästigungen und Vergewaltigungen an der Tagesordnung sind, zum guten Teil ebenso welche sind, in denen der Islam nicht Staatsreligion ist (Mexiko (eher christlich), Indien (eher hindusitisch) etc. pp.)?

      Falls nicht, wurdest du von rechtspopulistischen Internetautoren offensichtlich auf den Arm genommen...

      Löschen
    3. "Du bist dir aber hoffentlich im klaren darüber, dass diese Kulturen, wo exuelle Belästigungen und Vergewaltigungen an der Tagesordnung sind, zum guten Teil ebenso welche "

      Nö, Beispiele, mehrere ?
      Du bist dir doch im Klaren das das sonst nur eine Behauptung ist.
      Viele behaupten ja auch es gäbe Götter, belegen können sie es auch nicht.

      Löschen
    4. "Indien (eher hindusitisch) "

      Auch religiös mit katastrophalem Frauenbild.
      Wie kommst du automatisch auf Islam ?
      Davon habe ich nichts geschrieben, dir war aber sofort klar das Islám möglich wäre ?

      Löschen
    5. " in denen der Islam nicht Staatsreligion ist (Mexiko (eher christlich), Indien (eher hindusitisch) etc. pp.)?"

      Alles religiös mit abartigem Frauenbild.
      Lies mal Paulus, wenn man Frauen nicht zur Fortpflanzung bräuchte, wären sie völlig überflüssig.

      Löschen
    6. "dass diese Kulturen, wo exuelle Belästigungen und Vergewaltigungen an der Tagesordnung sind, zum guten Teil ebenso welche sind,"

      Hurra, die Atheisten sind sauber.
      Die Einzigen die sich unter Kontrolle halten können und die Frauen schätzen.

      Löschen
    7. "wurdest du von rechtspopulistischen Internetautoren offensichtlich auf den Arm genommen."

      Eher linkspopulistischen, soziopopulistischen,mittepopulistischen scheint ein neues Schlagwort als Totschlagargument zu sein.
      Populo ist das Volk, was bist du denn, zählst dich nicht dazu, was Besseres ?

      Löschen
    8. Genau, du gehörst eindeutig zum Pöbel!

      Löschen
    9. Europäisch kann man wirklich sagen in den südlichen Ländern wird man mehr angegrapscht, als in Deutschland, Österreich, oder auch in der Schweiz. Woran das genau liegt, weiß der Geier, an der Religion, sicher nicht! Ich habe aber selber erlebt, dass ich im Balkan, schon als Kind angegrapscht wurde, schon in Rumänien in der Schulzeit, wenn du einen etwas kürzeren Rock hattest stand gleich einer hinter dir und flüsterte dir, du sollst mal mit ihm gehen, er zeigt dir was schönes und solche Idiotien. Das genialste war, als ich in der Türkei war mit einer Kollegin, weil sie blond war, wollte sie ein Türke mit in den Keller nehmen, wir mussten sie aus dessen Klauen retten und bei der Polizei sagte man uns lachend, es sei einfach darum, weil sie blond wäre.

      Kurz und knapp gesagt:Rumänen, Zigeuner, Albaner, Bosnier baggern, Serben, Griechen usw., alle sind aufs Baggern raus, Türken sind Weltmeister darin!

      Löschen
    10. "Anonym6. Juli 2016 um 12:29

      Genau, du gehörst eindeutig zum Pöbel! "
      Selbstverständlich, zu den Plebejern, daher kommt Pöbel.
      "Die Plebejer (lat. plebs „Menge, Volk“) waren in der römischen Republik das einfache Volk, das nicht dem alten Adel, den Patriziern , angehörte. "
      Bin nicht adelig.
      Ich kann auch alle Migranten in guter demokratischen Tradition als "Idioten" bezeichnen.
      Das waren in der Wiege der Demokratie, Athen, die Nichtwahlberechtigten.
      Bist du ein Idiot oder adelig ?

      Löschen
    11. "Das genialste war, als ich in der Türkei war mit einer Kollegin, weil sie blond war, wollte sie ein Türke mit in den Keller nehmen, wir mussten sie aus dessen Klauen retten und bei der Polizei sagte man uns lachend, es sei einfach darum, weil sie blond wäre. "

      Stimmt als wir mal auf einer Saharadurchquerung waren , bekamen die blonden Mädels die Anweisung Kopftücher zu tragen, weil so fern der Zivilisation Entführungen noch vorkämen und blonde Frauen die meistbegehrtesten Ziele.
      Ist da eben so selten wie ein bunter Hund und denen werden sexuelle Wunderkräfte zugeschrieben.
      Hier ist blond ja auch unheimlich in, davon lebt eine ganze Färbeindustrie.

      Löschen
    12. Anonym7. Juli 2016 um 06:54

      Stimmt... man riet ihr auch sich in Zukunft zu bedecken. Mütze oder Tuch- egal...

      Löschen
  2. Schön relativiert 7 auf 17 ist ja nicht viel.
    Man ist ja nicht getroffen, es gibt aber 2059 Städte davon 89 Großstädte.
    Muss ja nicht mal grabschen sein, letztens im Freibad war ein Gruppe von 6 Jungen, ca.15-18 Jahr zu sehen. die im Pulk über das weite Gelände zog Mädchen die zu 1-2 lagen umstellten und öbszöne Angebote machten, das Aussehen, kann man sich denken, das deutsch beschränkte sich auch mehr auf gebrochene Fäkal/öbszön Sprache.
    Erstmal nackt vor die Tür, als die dann ihre Sachen drin wiederhaben wollten war dann auch die Polizei da.
    Wir haben uns dann etwas mobilisiert und die sicher nicht politisch korrekt.
    Solche Vorfälle werden dauernd landauf landab gemeldet, manchmal erst nach mehreren Vorfällen, weil man ja keine Vorurteile schüren will.
    Wie in Köln.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kenne gebildete Flüchtlinge und glaube mir, die würden sowas niemals tun. Also liegt es offenbar in erster Linie an fehlender Bildung, zumindest ist das eine notwendige Komponente, die nicht fehlen darf. Oder glaubt man etwa, dass auch Akademiker sowas abziehen würden?

      "Wir haben uns dann etwas mobilisiert und die sicher nicht politisch korrekt."

      Ich weiß nicht, was du damit ausdrücken willst, darum kann ich nur spekulieren (sorry vorab schon mal, wenn ich falsch liegen sollte):

      Wieder so ein Fall von mangelnder Bildung und gravierender Blödheit... Und zudem rechtsstaatsfeindlich, weil Selbstjustiz.

      Merke: "„Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.“"

      Bist du eigentlich Stolz darauf ein dummer Proll/Schläger zu sein, der sich mit anderen Asis mobilisiert, um dann die Helden zu spielen? Hoffe, ihr geratet mal an die Falschen.

      Löschen
    2. "Ich kenne gebildete Flüchtlinge und glaube mir, die würden sowas niemals tun. Also liegt es offenbar in erster Linie an fehlender Bildung,"

      Und wie soll man die in kurzer Zeit herbekommen ?
      Du glaubst doch nicht das eine tiefverwurzelte Erziehung so schnell wegzubekommen ist.
      Wieviel Bildung braucht man um vom irrationalen Islam zu lassen ?
      Wie oft klappt das ?
      Die türkischen Gastarbeiter hier sind ein gutes Studienobjekt, da sprechen viele Frauen nach 30 Jahren noch kein deutsch.

      "Bist du eigentlich Stolz darauf ein dummer Proll/Schläger zu sein, der sich mit anderen Asis mobilisiert, um dann die Helden zu spielen? "
      WIe kommst du auf das schrage Brett, du meinst alles hinnehmen und die jungen Mädels im Stich lassen ist mehr dein Ding.
      Zivilcourage ist eben nicht jedermanns Sache, man könnte sich ja was einfangen, vollstes Verständnis.
      80% fahren ja auch an Unfällen vorbei statt zu helfen.
      Dafür halten die Glotzer die Rettungskräfte auf, das man da schon Gesetze machen muss.
      Aber ich werde deinen Ratschlag beherzigen, das nächstmal im Bus wenn einer angergiffen wird, werde ich nicht mehr helfen, schon schlauer, das letzte mal hat 2 Rippenknicks gefordert.
      Feige ist sicherer.

      Löschen
    3. "Oder glaubt man etwa, dass auch Akademiker sowas abziehen würden?"
      Was meinst du wieviele Akademiker im Knast sitzen ?
      Intelligenz ist kein Mass für Anstand.
      Intelligenz an sich ist eigentlich nicht viel wert, nur ein Startpunkt.
      Dummdreist bauernschlau kommt man verdammt gut durchs Leben.
      Wenn das mal härter wird stehen die Akademiker beim Bauern auf dem Feld und betteln um Kartoffeln.
      Mal die basics nicht vergessen, noch leben wir vom essen.

      Löschen
    4. "Merke: "„Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.“"
      "

      Und wenn die nicht da sind du Theoretiker.

      Löschen
    5. "Ich kenne gebildete Flüchtlinge und glaube mir, die würden sowas niemals tun. Also liegt es offenbar in erster Linie an fehlender Bildung,"

      Da hätte ich mal Lektüre,
      eine Auswahl der Ehrenmorde ab 20000

      http://www.ehrenmord.de/doku/doku.php

      Bildung schützt da nicht immer.

      Löschen
    6. "Ich kenne gebildete Flüchtlinge und glaube mir, die würden sowas niemals tun."

      Wie siehts mit den Migranten aus ?

      Löschen
    7. Ich kenne auch gebildete Flüchtlinge, und nun? Nur weil man einen Fall von ungebildeten Flüchtlingen ist, heisst es gleich, dass man rechtsradikal wäre, dass man sich was dichten würde und was weiss ich was noch alles??? Man MUSS einfach zugeben, dass es selbst unter Flüchtlingen solche und solche gibt, wo liegt das Problem???

      Es ist schlicht und einfach falsch, alles durch die rosarote Brille zu schauen, dann ist man erst recht, als Staat, überfordert, wenn man mit Kriminelle zu tun hat. Vorsicht ist nun mal die Mutter der Porzellankiste und DAS gilt auch für Flüchtlinge!

      Fakt ist, sie kommen aus einer Diktatur in die Freiheit und probieren nun mal aus, wie weit sie gehen können. Und gerade aus diesem Grund MÜSSEN sie lernen, wo hier die Grenzen liegen. Wenn man ihnen, meist unwillkürlich, falsche Werte vermittelt, dass sie hier alles haben und alles machen können, dann kann das schon mal in die Hose gehen.

      Ich habe es genug in den Neunzigern von den Fluten aus dem Ostblock erlebt, dadurch, dass sie Kredite kriegten und Hilfen und was auch immer, dass sie nach Hause schrieben, dass man in Deutschland alles haben und irgendwann zurückzahlen könnte, wann man Geld habe und diese Schlaraffenlandmentalität wird heute auch wieder übermittelt...

      Löschen
  3. Um ehrlich zu sagen, meine Tochter geht auch nicht mehr ins Schwimmbad wegen solchen Typen. Bei uns sind es aber meist Südländer, die grapschen, die allerdings schon Jahre in Deutschland leben: Albaber, Türken oder Zigeuner. Und meist sind es junge Kerle.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die allermeisten Vorfälle kommen ja sowieso nicht raus, weil man sich nur erfolglosen Ärger einfängt.

      Löschen
    2. "Die allermeisten Vorfälle kommen ja sowieso nicht raus, weil man sich nur erfolglosen Ärger einfängt."  Oder weil man die Sache nicht weiter an der großen Glocke hängen sehen möchte, denn die Behörden sind mitlerweile total überfordert und die Verantwortlichen umhüllen sich mit dem Mantel der Verschwiegenheit.

      Und dazu fällt dann diesen unfähigen Politikern und Politikerinnen nichts anderes ein, als den Opern, wovon die überwiegende Mehrheit zum weiblichen Geschlecht gehören dürfte, eine Armlänge als Sicherheitsabstand zur eingereisten Täterschaft zu empfehlen.

      Gestern zu Silvester war es auf der Domplatte, heute sind es die Schwimmbäder und morgen werden es die Marktplätze sein, wo die selbsternannten Schariapolizisten über ihre weiblichen Opfer herfallen werden, weil die ja nach dem Gesetz der Scharia nicht islamgerecht gekleidet sind.

      Und die Politiker und Politikerinnen werden dann irgendwann wieder für kurze Zeit aus ihren Löchern gekrochen kommen müssen und mit vorgegaukelter Empörung über das Geschehene verkünden: Ach hätten die unvorsichtigen Opfer doch nur eine Armlänge durch ihren Sicherheitsabstand zur männlichen Täterschaft eingehalten!

      Löschen
    3. Sicher, alle Politiker sind unfähig, aber du bist es bestimmt! Sollen wir dich jetzt zu unserem Führer machen?

      Löschen
    4. "Die allermeisten Vorfälle kommen ja sowieso nicht raus, weil man sich nur erfolglosen Ärger einfängt."

      Richtig! Darüber berichten mittlerweile auch schwedische und schweizerische Zeitschriften. Zumindest, was mir diese Tage vor die Augen gekommen ist.

      Ob es zu einer Schariapolizei auf den Märkten kommt, glaube ich, eher, weniger. Was mich zur Zeit aber stutzig macht, ist dass so manch Abgeordneter will, dass man Flüchtlinge als ehrenamtliche Polizeihelfer einsetzt, weil die angeblich besser die Gepflogenheiten ihrer Landsleute kennen. Ich will nur hoffen, sowas setzt sich NICHT durch, weil, ansonsten kann es heiter werden...

      Löschen
  4. Macht es nur noch schlimmer. Erst für die Verursachung mit verantwortlich sein.
    Dann verharmlosen.

    Gutmenschen sind die übelsten, hasserfülltesten und menschenverachtendsten Fanatiker seit den Nazis.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Würde ich nicht so sagen sie heben es eben nochnicht gelernt ihre Gefühle der Ratio anzupassen.

      So ein Art Helfersyndrom,erst mal los ohne Rücksicht auf die Folgen, für die man ja nicht geradestehen muss.
      Auch ein Gutteil der Armeen des 3. Reiches dürften in bester Absicht für ihr Vaterland gehandelt haben.
      Wie in der Liebe, wo die Gefühle hinfallen kann man schlecht beeinflussen, die Scheidungsrate spricht für sich.
      Rationale Eheverträge sind da auch selten.

      Löschen
  5. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wegen absoluter Blödheit gelöscht.

      Löschen
    2. Outest du dich wieder als rechtsversiffter Versager, du unverbesserlicher "Gutmenschen"-Hasser?

      Löschen
    3. "unverbesserlicher "Gutmenschen"-Hasser?"
      Hier ist das Volk der Hasser, wir hassen, Regen, kleine Gehälter, Kümel, rote Beete, Pfützen,Pickel, eingerissene Fungernägel.
      Was ist besonders an Hassern ?

      Löschen
    4. Kein Problem, solange dein Hass nicht in Xenophobie umschlägt.

      Löschen
  6. Diese Selbstabsolution, "jeder Vorfall ist natürlich einer zuviel", ansonsten aber schön den Ball flach halten, finde ich immer herrlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man mag es mir nachsehen, aber was Du findest, ist mir gänzlich schnuppe.

      Löschen
    2. Willkommen in Club , mir sind andere auch gänzlich schnuppe.

      Löschen
    3. 6. Juli 2016 um 06:33

      Wieso- so sieht "Toleranz" aus.

      Frauenfeindlichkeit. Homophobie. Antisemitismus. Demokratiefeindlichkeit.
      Wird von Toleranten eben toleriert. Das ist der Aufstand der Anständigen von Neudeutschland.

      Löschen
    4. "ansonsten aber schön den Ball flach halten"

      Vielleicht weil nichts ist. Man muss nicht immer dramatisieren und aus jeder Mücke einen Elefanten machen. 17 Vorfälle, ernsthaft?!

      Darf ich raten: Du bist begeisterter Blödzeitungsleser?!?! Oder doch eher PI-News und Ulfkotte?

      Löschen
    5. Sich unangemessen zu benehmen kann auch höchst diletantisch ausgeführt werden.
      Würde mal sagen blöder gehts nicht.

      http://mideast.liveuamap.com/en/2016/5-july-video-footage-of-the-palestinian-female-attempting

      Man muss auch mal wissen wenn man verloren hat, da muss man ja schon unter Drogen stehen.

      Löschen
    6. Stehst du noch immer lieber auf das Altdeutschland von 1933 bis 1945, du rechtsversiffter Vollversager?

      Löschen
    7. "Darf ich raten: Du bist begeisterter Blödzeitungsleser?!?! Oder doch eher PI-News und Ulfkotte?"

      Die Zeitungen kenn ich überhaupt nicht.

      Löschen
    8. " Stehst du noch immer lieber auf das Altdeutschland von 1933 bis 1945, du rechtsversiffter Vollversager?"
      Tut mir leid, da habe ich noch nicht gelebt, kümmere mich mehr um morgen, soll ich vielleicht noch die Schlachten Karl des Große erforschen, man müsst ihr Zeit haben.

      Löschen
    9. "Stehst du noch immer lieber auf das Altdeutschland von 1933 bis 1945"
      Hast du da gelebt oder nur Hörensagen, so sind Göttergeschichten auch entstanden.
      Wenn juckt das noch, Historiker ?

      Löschen
    10. "rechtsversiffter Vollversager?"

      Was ist das genau,Mitglieder der Regierung ?
      Versager in was, irgendwas kann jeder.
      Mal so abrotzen offenbart den Autoren.

      Löschen
    11. "Vielleicht weil nichts ist. Man muss nicht immer dramatisieren und aus jeder Mücke einen Elefanten machen. 17 Vorfälle, ernsthaft?!"
      Statistiken werden Situationen nicht gerecht.

      So eine Argumentation geht Richtung Täterschutz.
      Manche waren schon tot, durch Unfall , sonstwas.
      Nochmal zurückgeholt, statistisch wären die nicht mehr dran, man stirbt nur einmal.
      Herztod war bis vor ein paar Jahren richtig tot.

      Löschen
    12. Anonym6. Juli 2016 um 11:04

      "Stehst du noch immer lieber auf das Altdeutschland von 1933 bis 1945, du rechtsversiffter Vollversager?"

      Stehst du etwa darauf die linksversiffte Antifa in Schutz zu nehmen, wo du vielleicht sogar derjenige bist, dem ....

      Löschen
    13. So, und jetzt mäßigen wir uns alle wieder ein wenig im Tonfall.

      Löschen
    14. "So, und jetzt mäßigen wir uns alle wieder ein wenig im Tonfall."

      Genau, alle hassen alle und alle sind versifft.
      Jetzt wo das klar ist kann man das ja weglassen.
      Das alle stockdoof, asozial und geistig behindert sind wissen wir jetzt auch.

      Darauf lässt sich aufbauen.

      Löschen
  7. In Deutschland gibt es zurzeit 7.040 Schwimmbäder. Diese Zahl ergab eine Hochrechnung der Mainzer Beratungsfirma 2hm & Associates im Auftrag des Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWT).

    Wären im Schnitt dann 80 000 Vorfälle, so grob ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von denen grob - wollte man den obigen Artikel weiter hochrechnen - 75.000 Einheimische sind. Wenn orakeln, dann bitte bis zum Ende.

      Löschen
    2. "Von denen grob - wollte man den obigen Artikel weiter hochrechnen - 75.000 Einheimische sind. Wenn orakeln, dann bitte bis zum Ende."

      Was so alles schon eingebürgert wurde.

      Löschen
    3. @ Anonym 0746 hrs

      You mean East Germans? Is that now finalised?

      Löschen
    4. Kenau, arrrrische Folkstoitsche wärrren sälpstvärstäntläch vääl tzu anständig, um sso aine uunvärschämte Tat tzu pägähen!

      Löschen
    5. "@ Anonym 0746 hrs

      You mean East Germans? Is that now finalised?"

      Not really FKK has not become common.
      I think the muslims hesitate, the many thousand vietnam migrants from the DDR are fine integrated.
      East muslims were no theme, they were cleverer and didn't import.

      Löschen
  8. Habe mal so ne generelle Frage an die die sich über die toten Islamisten durch Drohnen freuen.
    Heute wurde endgültig bewießen das der Irakkrieg von Bush und Blair ein ungerechtfertigter Krieg mit Millionen toten war also sind die beiden u.a. für den tot Hunderttausender verwantwortlich , jetzt meine Frage wenn ihr euch freut wenn Taliban per Drohne getötet werden wo einige nichtmal Mörder sind und auch viele Usnchulkdige per Drohne sterben wäre es für euch auch ok wenn ein Islamsiches Land Drohnen auf Europäer schmeißt die im Irakkrieg waren oder auf Leute wie Bush und Blair ide ja dann anchweißlich die größeren Terroristen wären ? Ich persöhnlich lehne beides ab jedoch habe ich festgestellt das die Europäer sich über die toten durch Drohnen oft Freuen da es ja angeblich Islamisten ttrifft aber über die Anchläge auf europäer Empören obwohl eiegntlcih ebides das gleiche ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zählst du dich selbst nicht zu den Europäern?

      Löschen
    2. Du hast den Unterschied zwischen Zivilisten und Combatanten nicht verstanden.

      Im Irakkrieg gabs nie Millionen Tote,nicht mal annährend, wo hast du das denn her, belegbar.
      Man schmeisst auch keine Drohnen auf irgendwas, was redest du dann da.
      Würden sich die Islamisten im offenen Kampf stellen gäbs auch keine zivilen Opfer.
      Da die sich aber hinter menschlichen Schutzschilden verschanzen, sogar in Käfigen vor sich aufstellen sind zivile Opfer nunmal nicht zu vermeiden.
      Das ist die feige , hinterhältige islamische Kampfweise.
      Angeblich Islamisten, was sind diese Gruppen denn sonst ?
      Nour Edine al-Zinki Movement,Jabhat Al-Shamiya,Jaish al- Tawheed, Jond Badr 313, Ansar al-Shari’a,Homs Legion,Dschebhat An-Nusra,Al Nusra,Dscheish al-Islam,Liwa al-Sultan Morad,Faylaq Al-Rahman,Sultan Abdel Hamid brigades,New Syrian Army NSyA ,Levant Front,Turkmen Islamic Party,Caucasus' Soldiers,ShamLegion,Turkmen Islamic Party,Force of the Martyr Ahmad al-Abdo,Liwa Tawheed al-Janoub,Jaish al-Yarmouk,Turkistan Islamic Party,FSA Coast Division,Ahmad al-Abdo Martyrs, Eastern lions brigade,Shuhada Alislam,Central Division,Darayya Martyrs Brigade,Dschaisch al-Muhadschirin wal-Ansar,Ajnad al-Sham,Ahmad Abdo Brigade,Jaysh Tahreer,Jamal Marouf,Jabhad Shaam,Jaysh Tahreer,Jabhat Thuwar Surya,Seventh banner(Turkya),
      Nour Eddin Ezzenki Movement,al-Muajereen Army (made up of extremist fighters from the Caucasus),Martyr Ahmed Alabdo brigade, Quat Shahid Ahmed Abdo,Jaish Al-Nasr, IS

      Löschen
    3. "Heute wurde endgültig bewießen das der Irakkrieg von Bush und Blair ein ungerechtfertigter Krieg mit Millionen toten war also sind die beiden u.a. für den tot Hunderttausender verwantwortlich..."

      Das ist doch ein alter Hut. Nur wurde von dort versucht, die Lügen so klein wie nur möglich zu halten. Auch wenn ich Joschka Fischer mit seiner Partei der GRÜNEN nicht unbedingt mag, aber das er Eier hat, das hat er damals als Außenminister bewiesen.

      https://www.youtube.com/watch?v=DkrT0kbZXc0

      Löschen
    4. "das die Europäer sich über die toten durch Drohnen oft Freuen da es ja angeblich Islamisten ttrifft "

      Ja wenn es kein Islamisten trifft, aber trotzdem tausende umgekommen sind, Todesursache Durchfall ?

      Löschen
  9. Zitat Todenhöfer:Liebe Freunde, die britische Chilcot-Kommission hat heute nach 7-jähriger Untersuchung ein vernichtendes Urteil über die Begründung des Irakkriegs durch Tony Blair gefällt: Für den Krieg gab es schlicht und ergreifend keine Rechtfertigung. Einzig logische Konsequenz: Blair muss vor ein Strafgericht. Zumindest falls Großbritannien ein Rechtsstaat ist, in dem alle Bürger vor dem Gesetz gleich sind. Eine gerichtliche Überprüfung schlägt selbst der Vorsitzende der Untersuchungskommission, Chilcot, vor.
    "Die Entfesselung von Angriffskriegen" ist laut dem US-Chefankläger der Nürnberger Nazi-Prozesse Robert Jackson "das schwerste internationale Verbrechen, das sich von anderen Kriegsverbrechen nur dadurch unterscheidet, dass es alle Verbrechen in sich vereinigt und anhäuft".
    Ich bin gespannt auf die Stellungnahme der Bundesregierung und des Bundespräsidenten, die so oft nicht-westliche Länder wegen Kriegsverbrechen oder Völkermord anklagen. Und auf die Stellungnahme der US-Regierung zu den Hauptschuldigen Bush, Cheney, Rumsfeld. Der Fall Bush-Blair ist die Nagelprobe, wie ernst der Westen seine Werte Gleichheit und Gerechtigkeit nimmt. Euer JT

    Das sind jetzt Fakten also Bin Laden wurde wegen vermeitlich 3000 Toten gelyncht was nie bewiesen wurde und auch ohne Gerichtsurteil.
    Also müsstens ich ja Blair und Busch nach ihrer eigenen Logik da ja jeder potenzielle Mörder den Tot verdient hat ja selber den tot für ihre Verbechen wünschen.

    Mal schaun ob ihr jetzt endlich einseht das der Wésten für den Mist verantwortlich ist und IS in nichts nachsteht.

    Jeder der jemanden Unschuldigen tötet ist ein Mörder also auch die Westlichen Soldaten.
    Der Westen ist nciht der gute und die Islamisten der Böse so leicht kann man nicht urteilen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin Ladn hat doch nie verleugnet, hinter 9/11 zu stecken. Dass Islamisten böse sind, ist wohl kaum zu bezweifeln.

      Löschen
    2. "Jeder der jemanden Unschuldigen tötet ist ein Mörder also auch die Westlichen Soldaten."

      Könnte man mal rechtliche Begriffe benutzen, erstmal sind Soldaten keine Mörder, das ist was völlig anderes.
      Ist ein Arzt vielleicht ein Mörder wenn er seine Job macht und leider manchmal einer auf dem OP Tisch liegen bleibt ?

      Was ist mit Totschlag, fahrlässiger Tötung usw. ?
      Man sollte wenigstens wissen wovon man redet.
      Ist einer ein Mörder wenn 2 Wagen mit Toten zusammenstoßen.
      Ist Gott ein Massenmörder weil er jeden sterben lässt ?
      Bitte Wortschatz erweitern.

      Löschen
    3. "Jeder der jemanden Unschuldigen tötet i"

      Das gilt nur für Männer, Frauen haben von Geburt an die Erbsünde mitbekommen, also Schuldige.
      Gott will es so.

      Löschen
    4. "Das sind jetzt Fakten also Bin Laden wurde wegen vermeitlich 3000 Toten gelyncht was nie bewiesen wurde und auch ohne Gerichtsurteil."

      Was erzählt man die eigentlich der wurde erschossen, er hat den USA den Kriege erklärt, da wird nicht jeder Militante einzeln verurteilt.
      Hast du mal seine Folterbibel gelesen ?
      "da ja jeder potenzielle Mörder den Tot verdient hat"
      Jeder Mensch ist ein potentieller Mörder,willst du die Menschheit ausrotten ?
      Laut der Lehre wären dann aber die Muslime zuerst dran, da alles verfolgt werden soll was nicht islamisch werden will.
      Das sind immerhin 80% der Menschheit.

      "das der Wésten für den Mist verantwortlich ist "
      Der Westen ist daran schuled das die Muslime von Spanien,Balkan, bis Indien Kolonisation betrieben haben und in Afrika Millionen von Sklaven gejagt haben, gehts noch ?

      Löschen
    5. "Der Westen ist nciht der gute und die Islamisten der Böse so leicht kann man nicht urteilen."

      Und ob man das kann, völlig irrationale Alienfanatiker einer Steinzeitlehre sind völlig absurd.
      Psychopathen, die Sklaverei betreiben, willst du einer sein ?
      Irre die Leute verbrennen , von Hochhäusern schmeissen, verbrennen, lebendig begraben.
      Das sind deine Freunde,behalts lieber für dich.

      Löschen
    6. " Islamisten der Böse"
      Nenn eine gute Sache.

      Löschen
    7. "vernichtendes Urteil über die Begründung des Irakkriegs durch Tony Blair gefällt: Für den Krieg gab es schlicht und ergreifend keine Rechtfertigung. "

      Genauso wie für Mohammed und seine Nachfahren bis heute alles zu überfallen was in Reichweite liegt.

      Löschen
    8. ""Jeder der jemanden Unschuldigen tötet i""

      Also wie ich das so überall auf islamischen Sieten lese gibts da gar keine Unschuldigen, dauernd verstossen die gegen was , müssen dann zur Vergebeung beten, Hassanat sammeln, schon macht man sich wieder schuldig, nicht richtig gewaschen, falsch gebetet usw.
      Es gibt keine unschuldigen Muslime, Massen von Predigern bemühen sich die von ihrer Schuld zu befreien siet 1700 Jahren, sie machen sich immer noch schuldig vor dem jüngsten Gericht.
      Auserdem ist Allah doch der größte Beschützer der kaum versagen kann, da muss man schon was verbockt haben das der nicht hilft, oder ?
      Unschuldige sind Atheisten, die können nicht schuldig werden.
      Schnell überlaufen.

      Löschen
  10. Finally George,

    Anonym 0545 hrs has finally pulled down your mask - you freaking Gutmensch Nazi.

    I only wonder why the timing of his post is at 0545 hrs.

    Obviously, Allah moves in mysterious ways.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Obviously, Allah moves in mysterious ways."!

      Very mysterious , none was ever seen.
      You also have the Nazi tick and believe in a god ?
      Genetic spoiled or someone told you.

      Löschen
    2. "Obviously, Allah moves in mysterious ways."
      Only in mysterious misleaded brains.

      Löschen
  11. "Und den Damen bei einem unerwünschten Anfummeln zu einem kräftigen Tritt in die Weichteile des Männchens"
    Landläufige Meinung, so einfach einen guten Treffer zu landen ist das garnicht.
    Körperlichkeit ist vielen Frauen sehr fremd, genau das soll ja in Selbstverteidigungskursen überwunden werden.
    In den seltensten Fällen ist dann einer kampfunfähig, sondern erst richtig sauer.
    Die meisten Menschen stehen mit graden Beinen,das drchtreten der Kniescheibe erforder nicht viel Kraft, dann steht aber keiner mehr auf.
    Ob man das bei umstehenden Kollegen riskiert ist eine andere Sache.
    Wie unser Trainer sagte, wer kämpft muss auch bereit sein zu sterben.
    (War allerdings Vollkontakt Karate , ohne Polster, ist hier verboten, wir mussten immer nach Holland fahren).

    AntwortenLöschen
  12. Dieses Eidfest scheint ja für Muslime ein innerer Reichsparteitag, Weihnachten und Ostern zusammen zu sein. Umheimliche action überall auf der Welt.

    "Beim Opferfest wird des Propheten Ibrahim (Abraham) gedacht, der nach muslimischer Überlieferung die göttliche Probe bestanden hatte und bereit war, seinen Sohn Ismael (vgl. Isaak) Allah zu opfern. Als Allah (Gott) seine Bereitschaft und sein Gottvertrauen sah, gebot er ihm Einhalt. Ibrahim und Ismail opferten daraufhin voller Dankbarkeit im Kreis von Freunden und Bedürftigen einen Widder. Die Geschichte wird im Koran in Sure 37,99–113 erzählt. In der Bibel ist es die Erzählung von der Opferung Isaaks (Gen 22,1–19 EU)." wiki

    Da gehts mal nur wieder ums Futtern und Geschenke wie Weihnachten.

    Aber christliche Feste madig machen.
    Schlimm genug das sich ein Idiot hat überzeugen lassen seinen Sohn zu töten.
    Scheissgott der das auch nur verlangt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dir auch ein herzliches "Eid Mubarak", auch wenn du es wohl kaum zu schätzen weißt.

      Löschen
    2. "Dir auch ein herzliches "Eid Mubarak", auch wenn du es wohl kaum zu schätzen weißt."
      Was sollte man daran schätzen, das ein uralter Aberglaube immer noch für real gehalten wird ?
      Weihnachten ist inzwischen vom Glauben weitgehend entkoppelt, man feierts weil es eben schön ist, Tage frei, Geschenke , gutes Essen, die bucklige Verwandtschaft hockt aufeinander, Glühwein, duftende Tannen....

      Kein Gedanke an eine historisch nie dokumentierte Figur, die sich angeblich als Toter aus einer verschlossenen Höhle verpisst hat.
      Das ist was für die Esoteriker mit dem Kopf in der Klangschale.

      Löschen
    3. "Dir auch ein herzliches "Eid Mubarak", "
      Ich könnte beim besten Willen nicht feiern, das ein hinterfotziger Gott einen Vater in größte Gewissensnot stürzt seine Sohn zu töten und dann April, April.
      Da ist mir zu pervers.

      Löschen
    4. Nö! Wo er/sie Recht hat, hat er/sie Recht! Ich kenne genug Muslime, welche sich nur im Ramadan erinnern "heilig" zu sein. Ansonsten sind diese Menschen schwer zu genießen. Und was die Geschenke anbetrifft, stimmt es auch. Wunderst dich, was sie dann ihren Kindern alles schenken. Ob die Geschenke verdient sind, ist ne andere Sache ;-)

      Löschen
    5. Habe soeben erfahren, eine meiner Schülerinnen hat als Ramadangeschenk einen iMac gekriegt. Und für eine Zwei in Deutsch, in der achten Klasse. Na dann! Wohl bekomm's...

      Löschen
  13. Soll mal einer sagen die Bevölkerung wäre nicht hilfs bereit, nach den Zahlen von heute zahlt jeder Hesse im Jahr 100€, die Pauschale für Flüchtlinge wurde gerade um 50% angehoben, das kommt noch dazu.
    Aber mittelfristig soll man das ja zurückbekommen, mit Zinsen.

    AntwortenLöschen
  14. http://www.welt.de/vermischtes/article156779199/Lieber-schweigen-als-Migranten-in-Verruf-bringen.html

    Daran sieht man wieder einmal was die Bürger mit ihrer falschen Gutmenschlichkeit und mit ihren mahnenden Zeigefingern im Endeffekt bewirken. Diese hoffnungslosen Fälle mit ihrer Kurzsichtigkeit benehmen sich alle so als wenn sie Deutschland rigoros abschaffen wollen würden, um es gegen ein blutig herrschendes Kalifat einzutauschen.


    AntwortenLöschen
  15. Zu dem Thema ein Bericht aus Sachsen. Leipziger Volkszeitung. Vom 06.07.16, also heute:
    "Der Einsatz von zusätzlichem Sicherheitspersonal, [...], ist in Dresden nicht geplant. In Chemnitz sind Security-Mitarbeiter dagegen seit Juni planmäßig im Einsatz, wie die Stadt mitteilte. „In Abhängigkeit von Witterung und Besucherzahl.“ Vorkommnisse, die sich von denen in den Vorjahren unterschieden, gebe es aber nicht."

    http://www.lvz.de/Mitteldeutschland/News/Keine-Zunahme-sexueller-Belaestigungen-in-Sachsens-Freibaedern

    gez. Großer Kommentator

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "
      http://www.lvz.de/Mitteldeutschland/News/Keine-Zunahme-sexueller-Belaestigungen-in-Sachsens-Freibaedern
      "

      Schade das man vomn dem STand nicht runterkommt wo man schon eine security braucht,war uns früher völlig fremd.
      Da galt das Wort des Bademeisters, für Fremdsprachler konnte der auch zeigen wo der Ausgang ist.

      Löschen
    2. "

      40 Jahre nachdem das schwedische Parlament einstimmig beschloss, das vormals homogene Schweden in ein multikulturelles Land umzuwandeln, haben Gewaltverbrechen um 300 Prozent und Vergewaltigungen um 1472 Prozent zugenommen. Schweden ist inzwischen an Nummer zwei der Länder mit der höchsten Rate an Vergewaltigungen und wird nur von dem im südlichen Afrika gelegenen Lesotho übertroffen.

      Bezeichnenderweise erwähnen die Berichte nicht die Herkunft der Vergewaltiger. Darüber hinaus muss man wissen, dass Einwanderer der zweiten Generation als Schweden gezählt werden.

      In erstaunlich vielen Fällen haben die schwedischen Gerichte Sympathien für die Vergewaltiger gezeigt und Verdächtige freigesprochen, die behaupteten, ein Mädchen habe Sex mit sechs, sieben oder acht Männern haben wollen.

      Der Internetradiosender Granskning Sverige hat einmal die Mainstreamzeitungen Aftonbladet und Expressen angerufen und gefragt, warum sie Täter als "schwedische Männer" bezeichnet hatten, obwohl es sich in Wirklichkeit um Somalier ohne schwedische Staatsangehörigkeit handelte. Die Journalisten zeigten sich zutiefst beleidigt, als sie gefragt wurden, ob sie irgendeine Verantwortung fühlten, schwedische Frauen zu warnen, sich von bestimmten Männern fernzuhalten. Einer der Journalisten fragte, warum dass in seiner Verantwortung liegen solle."
      http://de.gatestoneinstitute.org/5223/schweden-vergewaltigung

      Immer schön politisch korrekt bleiben.

      Das wird zumindest in Marokko recht locker gesehen, als ich da war hatten wir 4 einheimische Fahrer wegen Ortskenntnis und Fahtkünsten, in ausgetrockneten Flussbeztten und mit dem Wagen Hänge runterrutschen war uns nicht so geläufig, Schmuggler lernen sowas.
      Alle 4 Wochen wechselte das Camp und die 4 holten sich irgendwoher eine Frau zum Kochen, Wäsche usw.
      Das usw. umfasst wirklich alles.

      Löschen
  16. http://www.nytimes.com/2016/07/06/world/europe/swedish-police-investigate-over-40-reports-of-rape-and-groping-at-2-music-festivals.html?smid=tw-nytimes&smtyp=cur&_r=0

    Mic drop

    AntwortenLöschen
  17. Schon etwas mehr als grabschen,
    "Nach einem Überfall auf eine Kopftuch tragende Muslimin in Kiel hat sich der Tatverdacht gegen einen 55-jährigen Mann erhärtet. Es handele sich um einen Asylbewerber aus Russland, berichtete die Polizei.

    Gegen ihn wird wegen des Verdachts der Körperverletzung ermittelt. Er wurde vernommen, blieb aber auf freiem Fuß. Die Frau musste nach dem Überfall mit Prellungen und einem Nasenbeinbruch im Krankenhaus behandelt werden.

    Der 55-Jährige soll am Samstag auf der Straße unvermittelt auf die türkischstämmige Deutsche eingeschlagen haben, nachdem er "Scheiß Muslima" gebrüllt hätte. Eine Anwohnerin kümmerte sich um die Frau und alarmierte die Polizei.

    Die Ermittler suchen nun nach Zeugen des Vorfalls. Der Tatverdächtige ist der Polizei bereits im Zusammenhang mit einer Körperverletzung bekannt. Nach Informationen von SPIEGEL ONLINE soll er seit etwa einem Jahr in Deutschland leben."

    AntwortenLöschen
  18. Gaht ja Schlag auf Schlag

    07.07.2016 HNA
    "Karlsruhe - Die Bundesanwaltschaft verdächtigt einen festgenommenen 20-jährigen Algerier, für einen der mutmaßlichen Attentäter von Paris die Balkanroute ausgekundschaftet zu haben.

    Bilal C. soll im Juni 2015 von einem mutmaßlichen Planer und Attentäter der Anschläge vom 13. November, Abdelhamid Abaaoud, beauftragt worden sein, ihn über Grenzkontrollen und Schleusungsmöglichkeiten zu informieren, wie die Behörde am Donnerstag mitteilte.

    Der Beschuldigte hielt zudem laut Bundesanwaltschaft den mutmaßlichen Islamisten Ayoub El Khazzani während dessen Reise nach Westeurupa über Schleusungsmöglichkeiten auf dem Laufenden. El Khazzani versuchte, im August 2015 in einem Thalys-Schnellzug Passagiere zu erschießen.

    Bilal C. war den Ermittlungen zufolge Ende September 2014 von Algerien aus über die Türkei nach Syrien gereist. Spätestens im Dezember 2014 soll er sich dem IS angeschlossen und eine Kampf- und Waffenausbildung absolviert haben. Im August 2015 gelangte er laut Bundesanwaltschaft nach Deutschland.

    Er befindet sich nach Angaben der Behörde bereits "in anderer Sache" in Haft. Genauere Angaben dazu machte die Bundesanwaltschaft nicht. Sie erklärte aber, es lägen bisher keine Anhaltspunkte dafür vor, dass Bilal C. nach seiner Einreise auch in Deutschland für den IS aktiv gewesen sei. Ausgangspunkt für die Ermittlungen gegen ihn waren Erkenntnisse des Verfassungsschutzes."

    AntwortenLöschen
  19. Ja die grabscher Mär , haben die US anscheinend auch völlig falsch verstanden.
    Scheinen das aber auch nicht als kulturelle Bereicherung der Hochschätzung der Weiblichkeit zu verstehen.
    Auch mal wieder, kennt man irgendwie.

    "Syrian refugee Emad Hasso is sitting behind bars after allegedly groping a 13-year-old girl at a public swimming pool in Massachusetts last Thursday.

    The 22-year-old refugee, who barely speaks English and has only been in the country for about two months, pleaded not guilty to indecent assault and battery directed at a person under 16-years-old, the Lowell Sun reports. He’s currently being held on a $25,000 bail.

    Hasso apparently approached the 13-year-old girl at Raymond Lord Memorial Pool, touched her upper thigh and asked her old how she was.

    She immediately responded that she was too young for him, but that didn’t deter Hasso from reportedly stalking her at the pool and again touching her thigh.
    .......
    Read more: http://dailycaller.com/2016/07/11/syrian-refugee-behind-bars-after-reportedly-groping-girl-at-massachusetts-pool/#ixzz4E7fCjWct

    Er wäre aus Versehen in das Mädchen reingelaufen.Muss dann so 3-5 mal gewesen sein.

    AntwortenLöschen
  20. @Anonym6. Juli 2016 um 14:03
    ist okay will jetzt nicht vom Vietnamkrieg,1,2 Weltkrieg ausrottung der Indianer , den Mord an den Algeriern usw. anfangen der Westen ist keineswegs besser aber das bringt jetzt nichts.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kleiner Fehler, alle haben mal Fehler gemacht, aber die Islam hat nichts daraus gelernt.
      Kann ich jedenfalls nicht erkenne wenn an 90 % aller kriegerischen Handlungen Muslime auslösend beteiligt sind.

      Gut das die nicht die Mittel haben größere Kriege anzufangen.
      Damit ist sowas gemeint das 5 Mio. Soldaten, ausgebildete, mit zehntausenden Panzern , Artillerie und Flugzeugen und täglich bis zu 100 000 Toten aufeinanderprallen.
      In einer Schlacht.

      Löschen
    2. "das bringt jetzt nichts."

      Das bringt nie was zurückzublicken, Caesars Kriege hast du noch vergessen.

      Man kann nochnichtmal besonders viele Erkenntnisse mitnehmen weil die unter ganz anderen Vorraussetzungen gewonnen wurden.

      Es geht aber drum heute und morgen zu leben, nicht in einer Vergangenheit wie immer sie auch war.
      Man schmeisst sich auch nicht mehr auf den Boden weill einer in einer Höhle vor 1700 Jahren mal was gemurmelt haben soll, was auch noch voller blödsinniger Fehler ist, die Phantasie eines mittellosen arabischen Kameltreibers, längst völlig ad absurdum geführt
      Aber nach 5000 Jahren sagen die Mütter noch, man soll Fleisch anbraten damit sich die Poren schliessen.
      Leibe Mütter, Fleisch hatte noch nie Poren sondern Fasern.
      Da schliesst sich nichts sondern es findet eien Eiweissumwandlung statt die eine undurchlässige Schicht für die Fleischsäfte bildet.
      Aber das wird wie der Islam als falsche Meinung nie aussterben.
      Man muss es nur oft genug wiederholen, mind 5x am Tag beim beten + Koran lesen, dann wird es wahr.
      Dann dreht sich die Sonne wieder um die Erde.

      Löschen
    3. "der Westen ist keineswegs besser"

      Diese Pauschalierungen, genausowenig wie den Islam gibts DEN Westen.
      Sieht man doch gerade hier, das es da verdammt viel Meinungen gibt.
      Für alle gilt natürlich das sie allgemein ziviliserter, fortschrittlicher und entwickelter sind als die 2-3 Welt des Islam.

      Das liegt aber an der Denkbremse des Glaubens, wo es viel zu gefährlich ist mal das falsche zu sagen, also sagt man garnichts+ dieser endlosen Korruption und dem immer noch überall vorhandenen Stammes/Großfamiliendenkens das alle in einer Spur marschieren müssten.

      Nur ein Meinung zu erwingen verhindert alle anderen. Dann noch dieser haram halal Quatsch, tausend andere Sachen wo man immer anecken wird.

      Muslime sind die einzigen dieser Welt die nicht kompromissfähig sind, liegt an der Lehre

      Keine neue Erkenntnis
      " ... "Während Hindus, Sikhs, Christen, Parse und Juden gemeinsam mit einigen Millionen Anhängern aniministischer Religionen, alle miteinander in relativer Harmonie koexistieren konnten, gab es eine Religion, die keine Kompromisse schließen konnte und abseits stand vom Rest: der Islam" ...
      Mahatma Gandhi,"

      Seitdem er ih rausgeschmissen hat, schau dir die Entwicklung von Inden und Pakistan an, beide hatten die gleichen Vorraussetzungen, Indien ist wie in Komet davongezogen.

      Löschen
    4. "will jetzt nicht vom Vietnamkrieg,1,2 Weltkrieg ausrottung der Indianer , den Mord an den Algeriern usw. anfangen"

      Besser ist es, sonst müsstest du ja auch die Expansion des Islam und die Kolonialisierung der alten Welt bis nach Asien mitaufführen und in Afrika anführen.
      Das würde doch ein schlechtes Licht auf den Islam werfen. Zumal die Welt friedlicher geworden ist, bis auf die islmalischen Teile dieser Welt oder wo er wieder Einfluss gewinnen will.
      Da herrscht immer noch Mittelalter, modernisiert in der Technik aber immer noch verkorkst im Kopf.

      Löschen
  21. @Anonym6. Juli 2016 um 12:56

    okay wenn die für dn Westen Terroristen sind dann ne Drohne drauf wäre es für dich auch okay wennd dann die Muslime jeden den sie im Westen für einen Terroristen halten auch mit Drohnen antworten?
    Wie kann man sowas nur beführworten kranke Welt.
    W

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "die Muslime jeden den sie im Westen für einen Terroristen halten auch mit Drohnen antworten? "

      Ob das ok ist oder nicht ändert nichts, sie würden es ja tun wenn sie hier welche hätten,
      bis jetzt sind Attentate und Überfälle einfacher.
      Sachzwänge fragen nicht nach ok oder nicht, wer einen Krieg anfängt oder mitmacht muss sich nicht wundern wenn er auch für ihn nicht ok draufgeht.
      Hier ist aber Frieden, scheint für manche schwer erträglich.#Da ist das Beute machen so viel schwerer, man muss erst lenen, Firmen gründen sich mit dem Finanzamt rumschlagen...

      Andere bedrohen, entführen, überfallen kann jeder Idiot.
      Drohnen kämpfen gegen Militante das ist was anderes als wie gerade aus Vergeltung ca. 400 Geschosse aller Art in die Wohngebiete ganz islamistisch regenen zu lassen.
      Nicht auf Kampfstellungen.

      Löschen
    2. "dann die Muslime jeden den sie im Westen für einen Terroristen halten"

      Für Terroristen gibts Definitionen, kann man nicht einfach einen für halten.
      Sind ja nicht im Islam wo als Islamis sich gegenseitig für Ungläubige halten, wie war das nochmal mit diesen schiitischen Terroristen, schon bei der Geburt.
      Wenn du bedauerst das einem IS Typ etwas auf den Kopf fällt, nun was machte er eigentlich da ?
      Was machen die Horden ausländischer Söldner da ?
      Kannst sie ja heiraten, dann können sie herkommen in Sicherheit (falls Muslime hier nicht gerade um sich ballern oder idotischerweise zu Fleischfetzen zerblasen)

      Löschen
  22. @Anonym6. Juli 2016 um 15:17

    oh man selten sowas dämliches gelesen ja klar der böse Islam der gute Westen.
    Was fürn Märchen ,schön das du dir das selber einreden kannst .Achso wo sind die Indianer hin?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War es so oder nicht ?

      "In der Prophetenbiographie von Ibn Ishaq wird von einer ganzen Reihe von Feldzügen berichtet, die Mohammed geführt hat. Neben den Karawanenüberfällen, die Mohammed beging, führte er verschiedene Feldzüge aus. Der erste Feldzug begann elf Monate nach der Hidschra (622), nach Mohammeds Auswanderung aus Mekka im Jahre 623. Mohammed war zu diesem Zeitpunkt 53 Jahre alt. In der Zeit nach der Hijra (nach der Übersiedlung Mohammeds von Mekka nach Medina), zwischen 622 und 632 (dem Tod Mohammeds) führte der Prophet selbst 27 Kriegszüge an und ließ 47 Beute- und Eroberungszüge durch seine Getreuen durchführen. (Mark A. Gabriel, Islam und Terrorismus, Seite 78, Resch-Verlag, Gräfeling, 2005)

      Das ergibt – rein statistisch gesehen – jedes Jahr acht Feldzüge.
      Sind historisch korrekte Fakten dämlich ?
      Und das war nur Mohammed, dann gings pausenlos weiter bis Südfrankreich und Indien.Von den Millionen gejagten Sklaven Nordafrikas ganz zu schweigen. Als es dann erstmal beutemässig nicht mehr weiterging haben sich die islamischen Dynastien gegenseitig niedergemacht,
      Ahmayyaden , Ummayyade, Osmanen..

      Fur Muslime natürülch gute Zeiten, ich meinte aber mehr die Sicht der Opfer, die fanden das ausgesprochen böse.
      Aber du benutzt den ismischen Sprachgebrauch, gut ist, was dem Islam nützt, da sind wir natürlich fürchterlich böse weil wir uns unverschämter weise die Länder wieder zurückgeholt haben, aber auch INdien und viel andere Länder.
      Griechenland war vor 130 Jahren islamisch bis man die Bückbeter rauskicken konnte.
      Da wo der Islam lange herrschte wie auf dem Balkan sind die Armenhäuser Europas.

      Die meisten Indianer leben noch in den USA, in Mittel und Südamerika gibts auch viel Indios.

      Löschen
    2. Klar ist der Islam böse, Al Nusra und IS und die andern 1500 Islamistengruppen und die muslimbrüder der Hamas belegen das doch.
      Da werden ganze Länder ruiniert und Millionen in die Flucht getrieben.

      Löschen
    3. Verschieden
      https://de.wikipedia.org/wiki/Indianer

      Das der Islam für jeden mit ein paar Jahren Schulbesuch, nicht Koranschule, eine Luftnummer ist begreift jeder dem nicht seit Babyalter der Quatsch eingehämmert wird.
      Dann kann man jemand auch einreden er wäre ein Eichörnchen.
      Wenn man frei leben könnte und sich mit so 15-20 frei entscheiden wäre der Islam längst tot.
      Eine Zwangskult, brav sein oder unendliche Höll schon für kleine Vergehen, Milliarden von Jahren bis ans Ende der Zeit.
      Ist das vielleicht verhältnismässig.
      Wenn ich etwas erzwingen muss ist es schon scheisse.

      Löschen
    4. "Eine Zwangskult, brav sein oder unendliche Höll "

      Auch schonmal auf Erden, hab das video gefunden, wir habtten ja mal kurz den Kannibalismus im Islam angerissen, ist ja nach den Speisegesetzen nicht verboten.
      Was den Gegner so passiert kann wenn die Islamisten Terror verbreiten.
      Hier ist noch einer von den "moderaten", alle machen das natürlich nicht, aber wer weiss welcher gerade längs kommt.

      https://www.youtube.com/watch?v=9KXXUzWARtk
      "21+ extremely graphic!!! Syria- USIsrael backed FSA "Insurgent" Eats Heart of Syrian Soldier "

      Ist recht verschwommen kann man ansehen.

      Was mich da immer wundert, im tiefsten Afrika, Südamerika, überall war schon bekannt das sich eine Menge im Kopf abspielt, da wurde das Gehurn gegessen um die Kraft des Gegners zu erlangen, der recht junge Islam war immer noch so dämlich alles im Herz zu verorten.
      Da sind wohl auch eine Menge Denkzellen mit der Vorhaut verschwunden, auch so ein islamisches Denkzentrum zwischen den Beinen, nicht zu kontrollieren.

      Löschen
  23. Müssen ja nicht immer Salafisten sein, ein Bericht aus einem Wohnmobilforum, der sicher keine Propagandaabsichten hat, erinnert doch auch an hier.

    "Wir sind momentan auf dem CP Huddinge/Stockholm und wollen uns die Stadt anschauen. Geplant war, dass wir mit den Rädern zur T-Bana Station Fittja fahren und von dort mit der U-Bahn in die Stadt. Gestern abend sind wir gleich nach der Ankunft zur U-Bahn-Station gefahren, haben schon mal Fahrkarten gekauft und mit Guthaben aufgeladen.

    Als wir nach 10 min wieder rauskamen waren unsere Fahrräder weg. Die hatten wir mit so einem Stahlkabel mittlerer Qualität zusammengeschlossen, allerdings nicht irgendwo festgemacht. Wir jemanden der da rumsaß gefragt ob er was gesehen hat: "Ja, der ist da links runtergegangen". Also sind wir mal rechts runtergegangen. Nach einigen hundert Metern sehen wir das Rad meiner Frau vor einem Laden stehen. Wir sofort das Rad gekrallt, kommt so ein etwa 20-jähriger Schwarzer raus. Nein, das wäre sein Fahrrad. Palaver. Irgendwann, nachdem meine Frau mehrfach lauthals die Herausgabe des Rades gefordert hat, waren wir von etwa 10 - 12 schwarzen Jugendlichen umringt, die das fürchterlich lustig fanden dass einer von ihnen unsere Räder geklaut hatte. Während meine Frau sich garnicht beruhigen konnte und lauthals die Herausgabe des 2. Fahrrades verlangte, wurden wir von der Gruppen verhöhnt (bei uns sagt man veräppelt). Das ist ja dann auch so eine bescheuerte Situation, die grabschen das Fahrrad an, setzen sich mal auf den Gepäcktäger. Die ganze Zeit musste ich das Rad krampfhaft festhalten während meine Frau das Rumpelstielzchen gab.

    Jedenfalls sind wir nach einiger Zeit mit nur einem Fahrrad abgezogen. Wir zu zweit, 64 und 60 auf einem Fahrrad, meine Frau auf dem Gepäckträger. Das muss ein Bild gewesen sein, schade dass wir keine Fotos davon habe."

    AntwortenLöschen
  24. Ein Kotau folgt dem nächsten.
    Kann man seine altangestammte Lebensweise nicht mehr durchführen ?

    "733889424356
    Im sächsischen Volkersdorf soll ein Flüchtlingsheim direkt neben einem FKK-Club errichtet werden. Was sich zuerst wie ein Scherz anhörte, sorgt nun für Entsetzen und Protest bei den Nudisten: Von nun an sollen sie sich beim Baden anziehen, berichtet Bild.
    Freikörperkultur
    © Flickr/ Thomas Quine
    Sachsen: „Nackte“ Angst vor Flüchtlingen
    Schon seit 111 Jahren pflegt der „Familiensport- und FKK-Bund Waldteichfreunde Moritzburg e. V.“ am Oberen Waldteich in Volkersdorf die Nudistentraditionen. Trotz der Proteste der Nudisten soll nun eine 1,53 Millionen Euro teure Unterkunft für 112 Flüchtlinge neben ihrem Club entstehen. Die Eröffnung des Flüchtlingsheims ist für Juli geplant.

    Der Club habe zuvor vom Landrat eine Mauer zum Sichtschutz für sein 11 Hektar großes Areal gefordert. Nun sollen am Teich aber stattdessen Schilder mit Schwimmbadregeln, die Nacktbaden verbieten, aufgestellt werden, berichtet das Blatt.

    „Auf laminierten Hinweistafeln, die wir aushängen sollen, steht unter Punkt 9 in deutscher, albanischer, arabischer und persischer Sprache:,Die Benutzung des Schwimmbades ist nur in Badebekleidung erlaubt'. Dabei bewegen wir uns seit 1905 nackt im Gelände“, erklärte die FKK-Schatzmeisterin Petra Hoffmann der Zeitung.
    Bunyadi-Chef mit seinen Mitarbeiterinnen
    © Foto: The Bunyadi
    „Nackt-Food“: Hemmungsloses Schlemmen in Londons erstem FKK-Restaurant

    Sie sei sehr besorgt und sehe die Kultur des Nacktbadens in Gefahr, wenn diese zwei unterschiedlichen Kulturen aufeinander treffen.

    „Ich weiß nicht, ob es klug ist, gerade hier das Asylheim einzurichten. Seit 1905 pflegen unsere über 400 Mitglieder als traditionelle Lebensart die Nacktkultur. Spannungen durch unterschiedliche ethnische Lebenseinstellungen sind also vorprogrammiert“, so die 70-Jährige."

    Wie wäre es die übliche Toleranz einzuforden ?

    AntwortenLöschen