Mittwoch, 20. Juli 2016

Georg wünscht einen schönen Urlaub

Alle Jahre wieder kommt der Urlaub, und so bin ich nun ab heute in ebendiesem, auf dass ich mich von all den Blödheiten dieser Welt ein kleinwenig erholen möge - ich hoffe, es gelingt.

Am Freitag, den 29. Juli bin ich wieder da, wobei Kommentare natürlich auch weiterhin freigeschaltet werden. Möge also die Sonne mit Ihnen sein. Und mit mir die Ruhe.


Guten Tag....und bleiben Sie mir gewogen


Kommentare:

  1. Geld verprassen. Anstatt den Opfern der eigenen Aktivitäten zukommen zu lassen.
    So sind sie, die Gutmenschen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spricht da der Neid eines frustrierten Minderbemittelten?

      Löschen
    2. 4:44 schaff was, dann haste auch Kohle!

      Löschen


  2. "Diese Art von Terror bleibt in den nächsten Jahren unser ständiger Begleiter"
















    sagte der innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Burkhard Lischka

    Einer der Böcke wird zum Gärtner. Extremismuspartei SPD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau! Wir müssen alles nehmen, wie es ist, dann ist die SPD zufrieden. MANN!!!

      Löschen
    2. "
      "Diese Art von Terror bleibt in den nächsten Jahren unser ständiger Begleiter""
      Diese Erkenntnis wird bestimmt Geschichte schreiben.
      Steinmeier hat auch noch einen Flachspruch.
      "Bei allen Maßnahmen, die der Aufklärung des Putschversuchs dienen, müssen Rechtsstaatlichkeit, Augenmaß und Verhältnismäßigkeit gewahrt bleiben", sagte Steinmeier am Mittwoch (Ortszeit) in Washington"

      Sollte das nicht immer bei allem so sein,
      Augemass, Rechtstaatliochkkeit ?
      Ich hab mal bei der Bundeswehr gelernt:
      "bevor sie etwas sagen, überlegen sie, ob das wirklich gesagt werden muss."

      Löschen
    3. "Israel könnte Vorbild sein"


      http://www.focus.de/politik/deutschland/israel-koennte-vorbild-sein-wir-muessen-mit-dem-terror-leben-wie-gelingt-das-ohne-durchzudrehen_id_5751428.html

      Genau :). Sicherheitsgefühl wie in einem Land, was in seiner Existenz permanent bedroht ist.
      Die Deutschen haben so dermaßen die eigene Karre in den Sand gefahren....

      Und dann übrigen auch bitte loseres Waffenrecht, denn das ist die individuelle Basis des Sicherheitsgefühls der Israelis.

      Löschen
    4. Genau, alles scheiße in Deutschland und Bier is auch schon wieder leer.

      Löschen
    5. "Genau :). Sicherheitsgefühl wie in einem Land, was in seiner Existenz permanent bedroht ist. "
      UNd wir hab ja wie Israel nur eine 100-20km breite Pufferzone bevor die Russen uns ins Meer schmeissen.
      Die Israelis können sich da keinen Fehler erlauben bei 20 km.
      Kein Zeit für Verhandlungen, nur zum Handeln.

      Löschen
    6. 21. Juli 2016 um 13:52

      Ja, Terror und Kriminalität sind etwas Feines.

      Die Vertreter dieser Toleranz haben das Niveau von Dir. Schön asozial weiterwählen.

      Löschen
  3. Göttingen hat aber auch ein Pech.
    (Flüchtlingsschwerpunkt )

    "Göttingen. Nach einer Messerattacke in der Nacht zu Dienstag vor einer Gaststätte in Göttingen haben die Ärzte das Leben des 34-jährigen Opfers nicht mehr retten können. Der Marokkaner starb am Mittwoch in der Uni-Klinik.

    Unterdessen wurden die beiden festgenommenen Männer, zwei 22 und 31 Jahre alte Eritreer, auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem zuständigen Haftrichter am Amtsgericht Göttingen vorgeführt. Er erließ Untersuchungshaftbefehl wegen des Verdachts des Totschlags. Als Haftgründe wurden Fluchtgefahr und die besondere Schwere der Tat zugrunde gelegt. Das Motiv für die Tat ist weiterhin unklar."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hauptsache, eine türkische Friseuse, die in Göttingen arbeitet, wünscht sich den dritten Weltkrieg herbei, oder zumindest einen Anschlag in Deutschland, "damit die Deutschen sehen wie das wirklich ist". Gemeldet bei ihrem Arbeitgeber meinte der, er würde ihre Privatsphäre respektieren... Wunderbar...

      Löschen
    2. Beim Arbeitgeber anschwärzen? Aber, aber, was ist denn das für ein ekliges, blockwartartiges Verhalten?

      Und dann auch noch für eine (zugegeben, reichlich dumme) MEINUNGSäußerung? Ich dachte, ihr verabscheut Maas aufgrund seiner Internetwache ...

      Löschen
    3. "Hauptsache, eine türkische Friseuse, die in Göttingen arbeitet, wünscht sich den dritten Weltkrieg herbei, oder zumindest einen Anschlag in Deutschland, "damit die Deutschen sehen wie das wirklich ist""

      Die Dame kann sich wohl nicht mehr an die Bombertage und nächte erinnern.

      Löschen
    4. Wäre es jetzt besser gewesen, eine französische, amerikanische oder deutsche Friseurin hätte das gesagt?

      Löschen
    5. "Wäre es jetzt besser gewesen, eine französische, amerikanische oder deutsche Friseurin hätte das gesagt?"

      Ja.

      Löschen
  4. Enjoy your holiday.

    And for the fun of it read about Malaysia.

    http://www.malaysiakini.com/news/349261
    http://www.malaysiakini.com/news/349252

    Lucky we do not have hudud law implemented yet. Although who knows - 4 witnesses?!?! Anyway - we only punish the small potatoes like shoplifters and of course opposition politicians.

    I forgot where it is written in the Quran but me absolutely sure it is in there. Just find the right Government paid Mufti and the big potatoes will get away scotch-free.

    If you want more fun google Rosmah Mansor and compare with below article:

    http://www.focus.de/finanzen/videos/luxus-am-bosporus-die-sultanin-mag-es-teuer-wie-erdogans-frau-sein-geld-mit-vollen-haenden-ausgibt_id_5744195.html

    Looks like my fellow Wahabi Muslims are worse than the colonialists. Well than - this time as well no chance to blame the Jews. How about some comparison with the Ottoman Empire !!!

    Actually one might wonder whether the Erdogans, Najibs, Saudi Royals, ... and their close and extended families are not the real culprits when one discusses the reasons for terrorism IS style.

    Another one bites the dust - but nothing will really change. My fellow Muslims - especially those living in the country side are uneducated and brainwashed.

    You just say "Islam is under attack" and corruption, nepotism and cronyism will go on - best one can hope for under a new Wahabi leadership.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "You just say "Islam is under attack" "
      At the moment others ar under attack a refugee youngster hat noting better to then storming a local train with axe and knife and trying to kill 4 chinese on holiday.
      Special unit killed him.
      Its getting more and more of refugee violence.

      Löschen
    2. Whats new for this region, business as usuals.
      3 rd world behaviour.

      Löschen
  5. Dir auch einen angenehmen Urlaub Georg!

    Wenn man jedoch sieht wie die streng religiösen Fanatiker der Wahabiten und Freunde der Salafisten ihren Urlaub verbringen: An Land werden die Frauen verschleiert und auf See wird schamlos gemeinsam gefeiert!

    http://www.bild.de/news/ausland/arabische-royals/hier-laesst-es-ein-scheich-so-richtig-krachen-46841090.bild.html

    Und uns wollen diese angeblich ehrenhaften Gottesdiener etwas von Enthaltsamkeit vorgaukeln - während sie Wasser predigen, aber den süßen Wein schon vor dem Einzug in ihr angedachtes Paradies saufen - dieses verlogene Pack. 

    AntwortenLöschen
  6. Ganz schönen Knall haben die AKP Jungs schon.

    "Die Millionenmetropole Istanbul will unterdessen einen gesonderten Friedhof für die bei den Kämpfen am vergangenen Wochenende getöteten Putschisten einrichten. Keiner der existierenden Friedhöfe sei bereit dazu die Leichen der getöteten Putsch-Unterstützer zu bestatten, sagte Istanbuls Bürgermeister Kadir Topbaş der Zeitung "Hürriyet". Er habe deshalb angeordnet ein Gelände für neuen Grabstätten zu reservieren, das "Friedhof für Verräter" heißen solle.

    Die Passanten sollten so die dort Begrabenen verfluchen können. "Jeder, der den Ort besucht, wird sie verfluchen", sagte Topbaş. "Sie werden keine Ruhe in ihren Gräbern finden."Welt

    Ein Verfluchungsfriedhof.
    Weiss nicht ob diese abgedrehte Partei so wirklich EU reif ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, wer mal auf einer deutschen Pro-AKP-Demo war, weiß, wie fanatisch (in nationaler Hinsicht, was sie mit AfD-Wählern gemeinsam haben) solche Türken sind.

      Doch wollten die Putschisten eine Revolution, einen Regimewechseln anzetteln, der auch leicht hätte in einen Krieg münden können (was ich selbst von darüber besorgten Kurden auf der Huch-Seite lesen konnte). Und wenn man sich zu guter Letzt noch die Amok-Fahrt eines Putschisten-Panzers durch eine Demo ansieht, der an die von Nizza erinnert, kann ich irgendwie nicht verstehen, wie verwundert man doch über den Umgang mit ihnen - den Putschisten - sein kann. Und ist es denn nicht normal, dass auf Landesverrat üblicherweise die Höchststrafe steht? Natürlich ist es einer aus Sicht der Türken, die ja Erdogan mehrheitlich gewählt haben.

      Zwar sind die Putschisten arme, arme Säue, aber mein Mitleid hält sich doch in starken Grenzen!

      Die Türkei ist beschissen dran, aber eine Militärdiktatur, wie unter dem Schlächter Sisi, können doch nur Menschenhasser wollen.

      "Weiss nicht ob diese abgedrehte Partei so wirklich EU reif ist."

      Nur Idioten glauben, dass die Türkei in die EU kommt... Und will sie das denn überhaupt? Will das irgendein Türke? Ich denke, nicht. Und sollte die Türkei die Todesstrafe - z.B. nach Vorbild der USA - wieder einführen, kann man davon ausgehen, dass auch die Regierung keinerlei Wert auf eine EU-Mitgliedschaft legt.

      Löschen
    2. Zur Bekräftigung, weshalb ich den großen Hass auf die Putschisten nachvollziehbar finde:

      "Die Zahl der Menschen, die bei dem gescheiterten Putschversuch ums Leben kamen, hat sich mittlerweile auf 264 erhöht. Bei ihnen handele es sich um 173 Zivilisten, 67 regierungstreue Sicherheitskräfte sowie 24 Putschisten, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. 1390 Zivilisten seien verletzt worden."

      http://www.spiegel.de/politik/ausland/wikileaks-veroeffentlicht-nach-putschversuch-in-der-tuerkei-akp-mails-a-1103794.html

      Löschen
    3. Abschließend: Wer steckte eigentlich hitner dem Putsch? Aufrechte Demokratie, wie es uns hier wohl manche verkaufen wollen, oder nicht eher Graue Wölfe, Leute der islamistischen Gülen-Bewegung usw.?

      Löschen
    4. Hört auf immer Gülen dahinter zu vermuten! Hinter dem Putsch steckt Erdogan selbst!

      Löschen
    5. " Hört auf immer Gülen dahinter zu vermuten! Hinter dem Putsch steckt Erdogan selbst!"
      Jedenfalls kam es sehr gelegen die schwarzen Listen abzuarbeiten.

      Bei der Maybritt Illner war da auch gerade ein Diskusssion, wo unvermeidlicherweise auch die Analogien der Nazi Machtergreifung ins Spiel kamen.

      Ein türkischer Vertreter hat sich da heftig gegen verwahrt " die wäre auf Massenmord der Juden ausgelegt".
      Schonmal Quatsch, es ging erstmal gegen alle politischen Gegner, wie in der Türkei, die auch die ersten KZ bevölkerten.
      Ungefähr 3 Jahre konnten Juden ungestört ausreisen, man wollte sie loswerden, aber erstmal nicht vernichten.
      Erst später kippte das.

      Löschen
    6. Es ist so oder so ein herber Rückschlag für die Türkei, die in der Konsequenz einen nie dagewesen Braindrain erleben wird. Wer kann, wird das Land verlassen. Die Investitionen werden aufgrund der zunehmenden Rechtsunsicherheit zurückgehen und auch der Tourismus wird (zumindest vorübergehend) stark einbrechen. Mir tun die Türken aufrichtig leid, ich sehe nicht den geringsten Grund zur Gehässigkeit.

      Löschen
    7. "Hört auf immer Gülen dahinter zu vermuten!"

      Auch wenn ich kein Freund seines Feindes bin, den Typen mag ich noch weniger. Sektengefasel. Unnötiges.

      Löschen
    8. PS.: Und wenn der Herr Gülen samt seinen Groupies in der Bedeutungslosigkeit versinkt, dann verzeih mir, dass ich keine Träne...

      Löschen
    9. "Auch wenn ich kein Freund seines Feindes bin, "
      Welcher ist eigentlich , egal, waren ja dicke Kumpels bis es um die Machtfrage ging, der Kampf läuft noch.

      Löschen
    10. Erdogan will eine Entscheidung die er anfangs selbst vertreten hat jetzt auf einmal anderen in die Schuhe schieben.

      Die Piloten, die schonmal vor Gericht freigesprochen wurden werden zum Spielball der Politik.
      "An der Behauptung, die russischen Piloten seien mehrfach gewarnt worden, bevor sie den türkischen Luftraum betraten, hält Erdogan fest. Aber es müsse herausgefunden werden, ob die Entscheidung der türkischen Piloten, den russischen Kampfjet abzuschießen etwas mit ihren angeblichen Kontakten zur Gülen-Bewegung zu tun hatten und sie die türkisch-russischen Beziehungen stören wollten."

      Löschen
    11. Das ist doch mal ein Standpunkt.
      "Bereits am Donnerstag berief das österreichische Außenministerium den Botschafter der Türkei ein. Es ging vor allem um die vielen Kundgebungen: Auch in Österreich waren in den vergangenen Tagen Pro-Erdoğan-Demonstranten auf die Straße gegangen. Diese findet Kurz "alles andere als lobenswert".

      "Wer sich in der türkischen Innenpolitik engagieren will, dem steht es frei, unser Land zu verlassen", sagte der Politiker hierzu gegenüber der österreichischen Presseagentur."

      Löschen
    12. "Erdogan will eine Entscheidung die er anfangs selbst vertreten hat jetzt auf einmal anderen in die Schuhe schieben.
      "

      Diese demokratische Deckmäntelchen ist ja schon peinlich, als wenn Hunde abstimmen ob man die Katzen in Ruhe lassen soll.

      Löschen
    13. Um ehrlich zu sagen, ich glaube auch kaum, dass Gülen dahinter steckt! So wie das zur Zeit ausschaut, steckt eher Erdogan dahinter. Man sieht ja, wie schnell er "säubert".

      Löschen
  7. @ Anonym 1220 hrs and 1340 hrs

    You guys get me wrong.

    Islam is under attack is what those accused will highlight against better knowledge and evidence. Just go to Malaysiakini.com website and you vcan hear them already.

    3rd world behaviour - well it is.

    However, what is most important is that those holier than thou Sunni Muslim leaders lay the groundwork for the success of groups like IS. Not the Jews, not the colonialists, not the US, not ...

    They are finally responsible for the terror denying their own people of their respective countries the proceeds (profits) of those investments (who are anyway paid for by the respective tax payers ie citizens) or simply stealing the investment. They are finally responsible for the fading international and national security.

    https://youtu.be/1yoqo9R9l6g

    What more do groups like IS need to make individuals to "revolt" against their own "Muslim" leadership. Groups like IS only need those corrupt so called sis and bros. Plus of course the clerics who call everything unislamic but are silent when rampant corruption, nepotism and cronyism stares into their eyes.

    So my fellow Muslim sis and bros. How about starting to blame yourself instead of others? Stop pretending that Muslims are blamed without any reason. Educated and informed Muslims already know that.

    And stop pretending that a caliphate would be the best solution.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. The best solution is to keep religiosity as a private matter, has nothing to do in politics or public space.

      So you can be religious like crazy and no one cares.
      Mankind is clever enough to make their own laws, no god needed for that.

      Nature is much mightier then any god, the gods created just one universe, the universe thousands of gods.

      Löschen
  8. "Was bedeutet der Ausnahmezustand konkret für die Menschen in der Türkei?

    Copur: Sie müssen jetzt bei jeder kleinen Kritik fürchten, dass die Gesetze des Ausnahmezustands gelten. Sie werden eingeschüchtert und mundtot gemacht. Der Militärputsch ist glücklicherweise gescheitert, sonst wäre es für die Türkei noch dramatischer ausgegangen. Dann wäre das Land vermutlich in einen Bürgerkrieg geschlittert. Aber jetzt gibt es genauso wenig Anlass zur Freude, denn das Scheitern hat Erdogan in die Hände gespielt.

    SPIEGEL ONLINE: Was genau meinen Sie damit?

    Copur: Die dilettantischen Putschisten haben mit ihrem Harakiri nur den Rücken von Erdogan gestärkt. Eine Militärdiktatur ist abgewendet, aber dafür entsteht jetzt eine zivile Diktatur. Erdogan nutzt die Gunst der Stunde, um seine eigenen Machtinteressen durchzusetzen und in Richtung Alleinherrschaft durchzumarschieren." usw.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-faktisch-ist-die-tuerkei-eine-diktatur-a-1104061.html

    AntwortenLöschen
  9. Die "Pflegefamilie" des IS-Afghanen von Würzburg sollte angeblich 1200 EUR pro Monat bekommen.

    Genau wie der Bundestag- Steuergelder kassieren- aber auf Gutmensch machen.
    Anscheinend ist überhaupt niemand mehr bereit freiwillig für die Migranten einzustehen und das war klar.

    Traurig, denn es ist völlig klar, was das bedeutet, wenn die Rechnungen bezahlt werden sollen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die "Pflegefamilie" des IS-Afghanen von Würzburg sollte angeblich 1200 EUR pro Monat bekommen."

      "Traurig, denn es ist völlig klar, was das bedeutet, wenn die Rechnungen bezahlt werden sollen."

      In meinem Bekanntenkreis hat eine Familie auch ein Pflegekind aufgenommen. Nein, kein unbegleiteter minderjähriger Flüchtling. Soweit mir bekannt, hatten die Bio-Deutschen Eltern des Kindes Drogenprobleme. Warum ist es traurig, wenn die Rechnungen bezahlt werden? Sollten Kinder ohne Elternhaus besser im Heim leben müssen? Wäre das billiger?

      Löschen
    2. 21. Juli 2016 um 06:27

      Erstmal sind von den 1000 "Kindern", die über Österreiche reinkamen genau 0,0 % "politisch verfolgt". Art. 16 a Abs.2 GG. Lebenserfahrung. Die müssen nach der Rechtslage zurückgeschickt werden. Und werden das auch früher oder später.

      Und ja- Heime wären in der Tat besser.
      Oder "Plegeeltern", die aus Gutmenschen bestehen und halt an das Integrationsprojekt glauben und freiwillig Gewähr übernehmen. Die gibt es aber quasi gar nicht.

      Löschen
    3. Nur 1200 Euro??? Da haben die wenig erhalten. Bei uns kriegen sie unter Umständen bis 3000 Euro pro Person...

      Löschen
    4. "Oder "Plegeeltern", die aus Gutmenschen bestehen und halt an das Integrationsprojekt glauben und freiwillig Gewähr übernehmen. Die gibt es aber quasi gar nicht."

      Ob die der Lage überhaupt gewachsen sind ist auch nicht sicher.
      Aber immerhin gibts da 1200/Kopf/mtl.

      Löschen
    5. 21. Juli 2016 um 13:34

      Exakt. Totales Chaos und Verantwortungslosigkeit. "Integration" ist vorne bis hinten schon jetzt gescheitert.

      Der Zentralrat der Muslime fordert die Integration durch islamische Institutionen (natürlich wollen die Gelder vor allen Dingen für sich selbst abzwacken).
      Was DAS bedeuten würde, wäre ja dann in der Praxis noch katastrophaler.

      Löschen
    6. " Bei uns kriegen sie unter Umständen bis 3000 Euro pro Person..." Na, mit 3000 Euro pro Person ... da lässt es sich doch schon ganz komfortabel "helfen". Til Schweiger wollte das gleich multiplizieren - mit einem größeren Heimbau im Harz - und gleichzeitig als der edle Prominente erscheinen.

      Löschen
    7. Bei ca. 60.000 minderjährigen Flüchtlingen macht der Attentäter weniger 0,01% aus. Gleichzeitig wird vermutlich ein wesentlich größerer Anteil minderjähriger Flüchtlinge "konventionelle" Körperverletzungen durchgeführt haben. Vielleicht sollten wir trotz des erschütternden Attentates nicht pauschal alle jugendlichen Flüchtlinge in einen Topf werfen.

      Löschen
    8. "macht der Attentäter weniger 0,01% aus."

      Denke mal die Opfer wollten auch nicht von0,00001% umgebracht werden.
      Schreib das doch mal den Hinterbliebenen.
      Jedenfalls wurden völlig untypische Straftaten eingeschleppt, religiös begründet oder nicht.
      Fast 100% kommen aber aus einer völlig fremden Kultur in einer Menge mit der man nicht umgehen kann.

      Löschen
    9. "Vielleicht sollten wir trotz des erschütternden Attentates nicht pauschal alle jugendlichen Flüchtlinge in einen Topf werfen."- jein! gerade die islamische Jugend ist heutzutage die, die größtenteils radikalisiert ist, aus welchem Grund auch immer. Die Großeltern, welche 40 Jahre in Deutschland leben, oder mehr, sind moderat und deren Enkel führen sich auf wie die letzten Menschen und sehen sich als niveauvoll und edle Menschen. Vielen Dank, auch!

      Löschen
  10. Erhol dich gut, lieber Georg!


    gez. Großer Kommentator

    AntwortenLöschen
  11. Was heißt da schon "freiwillig helfen", wenn man doch in Wahrheit ein Geschäft daraus macht und sich in der Öffentlichkeit als Samariter darstellt. Auch ein Prominenter (mein Verdacht: Till Schweiger) wollte ein Geschäft daraus machen. Ein totsicheres Geschäft; zahlt es ja der Steuerzahler; gaaanz sichere Einnahme.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und schau mal, was der guter Til aus seinem Projekt gemacht- NIX wurde aus seinen Flüchtlingsheimen, auch NIX von Siggi Gabriel und Co., die ihre "Hilfe" zusagten.

      Niemals specken die persönlich ab.

      Löschen
    2. Ist jemand nur ein Helfer wenn er dabei draufzahlt ?
      Sollen die ganzen Leute die notwendig sind für den Rest ihres Leben von ihren Ersparnissen leben, die sie vielleicht garnicht haben ?

      Löschen
    3. Nonsens, jede Hilfsorganisatin hat Eigenkosten für Büro, Personal....
      Wenn das so todsicher wäre , warum machst du es nicht ?
      Nur ein Lästermaul ?

      Löschen
    4. Ich halte den Schweiger zwar für einen lausigen Schauspieler, aber ich bezweifle sehr stark, dass er sich an Flüchtlingen bereichern will.

      Löschen
    5. "Ich halte den Schweiger zwar für einen lausigen Schauspieler,"

      Seine Projekte und Filme sind ja die erfolgreichsten hier.
      Dann müssen alle anderen Schauspieler wohl unterirdisch sein.

      Löschen
    6. "Ist jemand nur ein Helfer wenn er dabei draufzahlt ? ..." Wenn man mit Flüchtlingen Geschäfte macht ist man Geschäftsmann ... aber eben nicht Helfer

      Löschen
    7. 14:02 doch ich glaube schon, dass er das auch machen würde. Mit Hilfsorganisationen kann man legal Illegalitäten machen, wie kein anderer. Warum sollte einer, wie Schweiger, das nicht auch tun? Hinzu kommt es, dass man als anerkannte Hilfsperson vom Staat für eine Person bis zu 3000 Euro Fördergelder kriegt. Ich kenne genug, die nicht das ganze Geld monatlich für die Flüchtlinge ausgeben. Damit werden viele Geschäfte gemacht...

      Löschen
    8. "Wenn man mit Flüchtlingen Geschäfte macht ist man Geschäftsmann ... aber eben nicht Helfer "

      Gut dann hild ochmal bis du pleite bist und selber Hilfe vom Staat brauchst.
      Ich glaube da haben eineigen kein Vorstellung was der Unterhalt, die Bildungseinrichtungen ,das Essen, Strom , Wasser , Umweltauflagen, Baumassnahmen, dauernder Transport irgendwohin und zurück .... Kosten.
      Mit dem erwirtschaften Überschuss kann man übrigens dann noch anderen helfen.
      So Lohnempfänger sehen meistens das Gesamtpaket nicht.
      Auf den Gewinn müssen natürlich auch STeuern gezahlt werden.

      Löschen
    9. "... aber eben nicht Helfer "

      ganz genau. Aber andere, die nicht "helfen" wollen, sollen demnächst bis 83 Jahre arbeiten.
      Zwangsweise.

      Das ist praktische Asozialität.
      Rechtsgrundlage- ein mündliches Dekret der Kanzlerin!
      Was selbstverständlich niemals praktisch dazu führen wird, dass die Gesellschaft dafür letztlich freiwillig aufkommt.

      Merkel selbst will ja übrigens auch nicht helfen:

      http://www.focus.de/politik/deutschland/grossen-respekt-fuer-die-die-das-tun-bundeskanzlerin-merkel-gibt-zu-kann-mir-nicht-vorstellen-fluechtling-zuhause-aufzunehmen_id_5006683.html

      Löschen
    10. "Merkel selbst will ja übrigens auch nicht helfen"

      Ich kann mich auch nicht daran erinnern dass diese Merkel der arbeitenden Bevölkerung wirklich jemals geholfen hat!

      Wo ist die nicht vom mir Gewählte überhaupt abgeblieben? Bereitet die schon klammheimlich ihre Flucht aus Deutschland vor? Dann soll sie dabei den Gabriel nicht vergessen und den Rest aus dem Affenzirkus kann sie auch gleich mit in ihr Schlepptau nehmen, damit in diesem Staat vielleicht wieder etwas an Ruhe einkehren kann.

      Löschen
    11. "Ich kann mich auch nicht daran erinnern dass diese Merkel (...) wirklich jemals geholfen hat!"- könnte sie jetzt schon mal damit anfangen! 5000 Euro für einen Sarg, aus eigener Tasche, sind für sie ein Klax. 30000 für 6 Särge, auch!

      Löschen
  12. Erol selmani hat ja die Branche gewechselt, wenn ich so sehe was er da präsentiert, bin ich nicht nur gegen Islan sondern dezidiert auch gegen islamische Esskultur.
    Das als "Fitnesscoach", so ein zusammengematschtes Fertigzeug zu präsentiern ist ja nicht gerade professionell.
    Mit kochen und frischen Produkten hat er es wohl garnicht.
    Schon die Präsentation, gut hält einen am Leben, das wars dann aber auch.
    Dem Mann fehlt eine Frau. (oder 4).

    https://www.facebook.com/erol.selmani/photos/a.406247636240464.1073741828.406242342907660/487213141477246/?type=3&theater

    AntwortenLöschen
  13. Wie immer klamm bei Kasse.
    "Abu Adam Sven Lau
    7 Std. ·

    Liebe Geschwister,

    wir bitten weiterhin um eure Unterstützung und möchten euch animieren, das Buch von Abu Adam zu kaufen:

    http://www.al-madina-buch.de/fremd-im-eigenen-land.html"
    Neuer Verlag nachdem er bei den anderen rausgrflogen ist.

    AntwortenLöschen
  14. Was man so alles liest, IHED sammlt für Begräbnis mit Sarg usw.
    Anscheinend wir man dann nachher wieder rausgekippt.

    "Kara Metin richtig teuer ,bei uns in der Moschee kostet Waschung 40 Euro ,der Sarg gehört ditip wird kleine lei gebühr genommen ,Ca. 2500 Euro (villeicht auch weniger)kostet das Begräbnis mit Flug ,bis in deinem geburts Dorf wird gefahren und begraben ,"
    https://www.facebook.com/PierreVogelOffiziell/

    Da gibts Särge wo evtl. schon 100 Verflossene drin rumgestänkert haben ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich mir gut vorstellen: in den meisten islamischen Länder werden die Toten nur im Leichentuch begraben, also fliegt der Sarg hin und her, nur um Tote zu transportieren... schauderhafter Gedanke, selbst wenn dieser jedes mal desinfiziert werden sollte...

      Löschen
  15. Den Artikel muss man sich wirklich mal reinziehen,
    was für Gewalttäter mit Kindererziehung beauftragt werden.
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/duesseldorf-prozess-wegen-misshandlung-autistischer-kinder-a-1104166.html

    " Seine Frau beschreibt, wie es zu den "Teppichrunden" kam, bei denen Melanie oft über Stunden von einem Stuhl gestoßen wurde, auf den sie sich dann wieder setzen musste, "bis zur völligen Erschöpfung des Kindes", wie es in der Anklage heißt.

    Vorausgegangen ist nach Aussage der Leiterin, dass Melanie die anderen Kinder von ihren Stühlen getreten habe. "Ihr müsst den Spieß umdrehen", habe der Entwickler der Methode damals zu ihr gesagt. Also habe man Melanie vom Stuhl gestoßen. Das habe durchaus zum Erfolg geführt, sagt sie: "Sie hat hinterher nicht mehr angegriffen." Das Team des "Lernfensters" sei sehr gelobt worden für gewisse Erfolge, für eine "Revolution in der Behindertenhilfe" gefeiert." usw.

    Waren die früher mal in der SS ?

    AntwortenLöschen
  16. 21. Juli 2016 um 14:02

    an den Taten sollst Du sie messen.

    Und da steht fest, dass Schweiger nur Schaumschlägerei betrieben hat. PR-Maßnahme.

    Falsche Versprechen, wie ganz Deutschland. Das ist nicht menschenfreundlich, sondern das Gegenteil.
    Migranten wurden getäuscht. Deutsche wurden getäuscht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "an den Taten sollst Du sie messen.

      Und da steht fest, dass Schweiger nur Schaumschlägerei betrieben hat. PR-Maßnahme.
      "

      Wenn man derart angegiftet wird kann man auch schonmal die Lust verlieren.
      Gibt ja für alles ganze Kompanien von Klugscheissern die einem gewaltig auf den Keks gehen könne.
      Wenn sie dann Erfolg haben kommt prompt "das haben wir ja gleich gesagt"
      Bekommen zwar selbst nichts auf die Reihe aber zum mosern unendliche Energie.

      Löschen
    2. 22. Juli 2016 um 05:14
      das stimmt. Völlig unsolidarisch mit dieser Idee, weil schon von Anfang an bewusst, wohin das führen würde.

      Finde ich aber gut, dass Du hier posten kannst, parallel zu Deinen Spenden und Aktivitäten, die Du ja ganz, ganz sicher leistest.

      Löschen
    3. "Finde ich aber gut, dass Du hier posten kannst, parallel zu Deinen Spenden und Aktivitäten, die Du ja ganz, ganz sicher leistest."

      Selbstverständlich, aber für bis zum Aussterben gejagte Tiere, bei Menschen hab ich die Befüchtungen wirklich nicht.
      Die 2-3 Mio. Flüchtlinge in der Türkei haben über die Jahre inzwischen 750 000 Nachkommen.
      Da würde ich mit Spenden einfach nicht hinterherkommen.

      Löschen
  17. Bloss nicht das falsche Photo im Urlaub machen.

    "Ein bizarres Foto des thailändischen Kronprinzen in der „Bild“-Zeitung hat in Thailand zu einer Festnahme geführt. Die thailändische Frau eines schottischen Autoren, der das Foto auf Facebook verbreitet hatte, wurde festgenommen, wie die Polizei am Freitag bestätigte. Ihr Haus sei durchsucht, und ein Telefon und ein iPad seien beschlagnahmt worden. Inzwischen wurde sie laut ihrem Ehemann wieder entlassen.

    Flugzeug von Thailands Kronprinz gepfändet © dpa
    Vergrößern
    Der thailändische Kronprinz auf einer Aufnahme aus dem Jahr 2008. Die „Bild“-Zeitung hatte ein weniger schmeichelhaftes Foto von ihm verbreitet.

    Auf dem Foto ist der Prinz bei der Ankunft am Flughafen in München mit einem bauch- und schulterfreien Top zu sehen. „Kann sich der Thai-Prinz kein Hemd mehr leisten?“ stand darunter.

    Seit das Militär im Jahr 2014 die Macht übernommen hat, sind die Gesetze gegen Majestätsbeleidigung in dem Land immer strenger geworden.

    Die Verbreitung eines solchen Fotos kann mit bis zu 15 Jahren Haft bestraft werden."
    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/majestaetsbeleidigung-festnahme-in-thailand-wegen-bizarrem-prinzenfoto-14352399.html

    Was ist das doch gut hier zu leben.
    Das muss man verteidigen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anderes Land: Andere Sitten!

      Löschen
    2. "Anderes Land: Andere Sitten!"

      Dummerweise hat man die Angewohnheit die Sitten überall zu verbreiten, auch hier.
      Werden die dadurch akzeptabler ?

      Löschen
  18. "Am Freitag, den 29. Juli bin ich wieder da [...]"

    Ja, vielleicht. Vielleicht aber auch nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahh, die allwissende Müllhalde....

      Löschen
    2. Schreib doch gleich , wenn Allah will.

      Löschen
    3. @ Anonym 0741 hrs

      You are a joker.
      The last time I heard that joke was when I was in Kindergarten. Looks like you are still stuck at that age.

      Löschen
    4. ""Am Freitag, den 29. Juli bin ich wieder da [...]"
      Ja, vielleicht. Vielleicht aber auch nicht."

      "The last time I heard that joke was when I was in Kindergarten."

      Really , i hear it permanently from muslims.
      "we meet at 8:00"," if allah wants".
      "i'm back from holiday 29th, if allah allows...........
      "
      Muslims are constantly joking ?

      Well, i always had this assumption.
      No one can really belive in a god in this times.
      They all wear masks and joke around.
      But a lot of people take it for real.

      Löschen
  19. Das Bistum Fulda hat ja jetzt eine Bilanz über ihr Vermögen vorgestellt.
    Die sind ja völlig verarmt.
    Der Fuldaer Dom wird im Wert mit 1 € angegeben, er hätte nur ideellen Wert.
    Na, schon das ganze Metall auf dem Dach bringt einen Menge mehr im Schrotthandel.

    AntwortenLöschen
  20. Die schwedische multikulti Toleranz geht da auch zur Neige.
    "Schweden - Recht
    Gestern trat in Schweden das neue Asylrecht in Kraft, vorübergehend für drei Jahre, auch wenn es alle Personen betrifft,die seit vergangenem Herbst einen Asylantrag stellten. Die beiden wichtigsten Punkte sind, dass das Ausländeramt keine permanenten Aufenthaltsgenehmigungen mehr erteilen wird, sonder diese, je nach Flüchtlingsgruppe, auf ein oder drei Jahre begrenzt werden, zum anderen, dass eine Familienzusammenführung nur noch dann möglich ist, wenn der in Schweden lebende Antragsteller nachweisen kann, dass er ausreichend verdient um beide, oder mehr Personen, versorgen zu können und über eine ausreichend große Wohnung verfügt.
    "http://schweden-nachrichten.blogspot.de/2016/07/nachrichten-21-juli-2016.html

    AntwortenLöschen
  21. Und Dawa Pics feiert die Ereignisse in München. Warum darf Sabri eigentlich ungestraft hetzen? Ich habe es mehrfach bei FB gemeldet, vergeblich.

    Sabri is der schlimmste Hetzer, man weiss, dass er hinter DAWA PICS steckt und wenn das nicht Volksverhetzung ist, was dann?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die übliche Masche etwas als Fakt zu behaupten, was im gleichen Beitrag im Konjunktiv berichtet wird.
      "In Erinnerung an die über 212 getöteten Frauen und Kinder von Minbij, die am 18.07.2016 durch die Koalition der Kreuzzügler bestialisch ermordet wurden.
      .....
      Es könnte der tödlichste Luftangriff seit Beginn der Anti-IS-Operation sein: Im syrischen Manbij starben am Montag zwischen 100 und 300 Menschen. Bei allen Opfern soll es sich um Zivilisten handeln"

      So entstehen islmaische Fakten.
      Möglicherweise soll der Moha einen Geist gesehen haben der, wie er sagt, von einem Gott berichtete.

      2x weitererzählt.
      Resultat "Wir haben einen neuen Gott"

      Löschen
    2. 22. Juli 2016 um 12:16

      Weil Heiko Maas und Co. den Begriff "Volksverhetzung" für politische Zwecke missbraucht haben.

      Jahrelang durften deutsche Salafisten ungestraft echt Volksverhetzung betreiben, ganz gezielt und individualisierbar Gruppen zur Vernichtung ausrufen.

      Justizminister auch dann schon: Heiko Maas.

      Löschen
  22. Es gibt gerade "3 Leute", die dumm sind: Jener, der von einem politisch motivierten Attentat ausgeht, jener, der an ein religiöses Attentat glaubt und jener, der von einer Verschwörung der Polizei schwafelt.

    Ich verstehe aber nicht, warum das alles gerade im Sommer passiert. Sommer ist doch toll, den will man genießen, den will man auch erleben! Der Winter sorgt schon eher für Depressionen.

    Gut, ich gebe zu, dass der Sommer dieses Jahr ins Wasser gefallen ist. Das mag einen vielleicht auch bedrücken.

    Und jetzt im Ernst:

    Der Täter sprach von 7 jähriger Mobbing-Erfahrung (wie auch alle Schul-Amokläufer übrigens IMMER gemobbt wurden). Dazu kommt, dass er nicht richtig tickt und wohl nicht ohne Grund in der Psychatrie war. Ich habe keine guten Ohren, doch in einer schriftlichen Aufzeichnung seines Dialogs mit dem Bayern liest man:

    "Ich hab nichts getan. … Wort gehalten… Halten Sie die Schnauze, Mann." (Ist doch ausgesprochen nett, dass er noch siezt! Da sieht man mal, wie wenig diese Höflichkeitsfloskeln Wert sind, wie auch das Händeschütteln!)

    Mit wem aber "hielt" er "Wort"? Und wieso hat er "nichts getan"? Das gibt mir den Anlass zur Vermutung, dass er Stimmen hörte. Vielleicht hat er ja mit "jemandem" in seinem kranken Kopf "Wort gehalten".

    AntwortenLöschen