Samstag, 23. Juli 2016

Wer Aufmerksamkeit will, der soll sie haben

Eigentlich bin ich ja im Urlaub, aber diese Zeit nehme ich mir jetzt, reicht mir das Gebläse des Wahnsinns ja mittlerweile derartig, dass ich den Liegestuhl verlasse, und so begrüßen wir nun die Sevval, die um Aufmerksamkeit bettelt, welche ihr hiermit zuteil werden möge:



https://www.facebook.com/gebere.sevvalaytekin?fref=ts&hc_location=ufi

Manch einer wird nun sagen, dass ein Pranger etwas ganz, ganz Schlimmes sei, nur sehe ich dies in diesem Fall anders, ists ja gerade die fehlende Konsequenz, die den Irrsinn der heutigen Zeit in ungeahnte Höhen treibt, kann man Hass ja mittlerweile ohne jegliche Gegenwehr bis in den Weltraum rufen, sind die Vernünftigen ja die Klügeren, welche immer nachgeben. Das aber ist ein Fehler, und zwar ein riesiger, welcher hiermit ein klein wenig behoben sei, denn...meine lieben Freunde...wer in Facebook derartiges öffentlich postet, der schreit es in die Welt. Und er bekommt Antwort. Das ist meine. Und wenn man nicht ganz schnell in sich geht, auf dass man eine Entschuldigung ...nein, nicht an mich...an die Opfer rauslässt, dann hallt die lange. Sehr lange.

PS.: Ein Wort des Bedauerns reicht...und wie von Zauberhand...

Guten Tag


Kommentare:

  1. Ja, das sehe ich mittlerweile genauso. Stellt sie an den Pranger, sie schreien ja geradezu danach. Wenn sie sich absichtlich und mutwillig ihre Zukunftschancen in Deutschland urinieren will, sollten wir uns ihr nicht in den Weg stellen. Vielleicht kann sie ja alternativ ihr Glück in der Türkei oder einem anderen Darul Islam suchen. Als so offensichtlich wahrhaftig praktizierende Muslima wäre das sowieso ihre Pflicht. Wir sollten uns in dieser Hinsicht ein Vorbild an den Österreichern nehmen, die nehmen hierbei auch kein Blatt mehr vor dem Mund. Stecht diesen Beitrag dieser frommen Schwester ruhig mal bei der Bildzeitung durch, mal sehen ob sie dann noch öfter solche niederträchtige Posts veröffentlicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei ja das Irrste daran ist, dass unter den Opfern auch 3 türkischstämmige Deutsche sind. Nicht, dass das etwas ändern würde, ist Mensch ja Mensch, aber das macht den Wirrsinn noch einen Grad größer...

      Löschen
    2. Nachdem das raus ist, dass sich unter den Opfern auch muslimische Jugendliche befanden, die genauso wie die kommentierende in Deutschland aufgewachsen sind, wird sie sicherlich noch ihr Fett in der Umma weg bekommen. Ihr Facebook-Account scheint sich jedenfalls schon nicht mehr in der Dunya zu befinden.

      Löschen
    3. Diese verwirrte Sevval sollte sich einfach mal erklären lassen, daß die Salafisten nichts mit dem Islam gemeinsam haben, weil Salafismus eine schlimme Krankheit ist. Wenn das nicht hilft, dann sollte sich diese Sevval ganz schnell in ärztliche Behandlung begeben, vielleicht kann man ja noch von dort ihre schlimme Krankheit beheben.

      Löschen
    4. 23. Juli 2016 um 07:29

      Da ist Sewal aber nicht die einzige, die das anders sieht.
      Es leiden mind. 10.000 in Deutschland unter dieser "Krankheit", wie Du es nennst.
      Die aber vollkommen legal ist.

      Die Verwirrung Sewals ist daher leider verständlich. Wenn die SPD-Tante von Neukölln und Claudia Roht jetzt sehr radikale Moscheen besuchen- was setzt das denn für Zeichen?

      Löschen
    5. "Wenn das nicht hilft, dann sollte sich diese Sevval ganz schnell in ärztliche Behandlung begeben, vielleicht kann man ja noch von dort ihre schlimme Krankheit beheben."

      Sollte man nicht auch die Ursachen beseitigen ?
      Moschee, Prediger gewisser Art, Koranschulen, fanatisierte Eltern.

      Löschen
    6. Diese Sorte Schreihälse gibt es wie Sand am Meer. Das sind auch diejenigen, die bei jeder Gelegenheit gleich "Scheiß Deutschland, Nazis ... "schreien.
      Diese Blödbatzen gehen mir unsäglich auf die Nerven. Da kann ich nur sagen: "Dumm geboren und nichts dazu gelernt"
      Abgesehen davon, dass Lernen auch nicht deren Intention ist. Das sind genau die, die keine Ahnung von irgend etwas haben und das reichlich. Aber Hauptsache mal, mangels sinnvoller Beschäftigung, ihren geistigen Dünnschiss in die Welt posaunen.
      Im Übrigen sollte auch mal geklärt werden wieso das Thema Radikalismus in Bezug auf Islamismus im Geschichtsunterricht dermaßen ausgeklammert wird. Da hat wohl jemand Angst vor den Reaktionen der lieben Schüler/innen, oder?
      Schulen drücken sich, wie ich aus eigener Erfahrung weiss, sowieso gerne vor jeglicher Verantwortung was islamistische Tendenzen ihrer Schüler/innen betrifft. Das Öffentlichwerden missionierender Islamisten könnte ja ein schlechtes Licht auf die Schule werfen. Da schweigt man lieber aus Angst vor ... (ja, vor was?) und entledigt sich diese Schüler bei der nächsten (erhofften) sich bietenden Gelegenheit, die nichts mit der tatsächlichen Ursache zu tun hat. So einfach ist das. Sollen sich doch andere mit diesen "Querulanten" rumärgern. Hauptsache, man ist die los.
      Ich bin vom Thema abgeschweift, sorry, aber aber das musste mal raus.
      Und zum Kommentar vom 23. Juli 2016 um 07:07 kann ich nur sagen: "Streichel weiter Blödköpfchen. Das ist nicht nur eine Meinungsäußerung, die diese nicht sehr schlaue... von sich gegeben hat sondern ihre dämliche Einstellung, die sie auch an andere geistig unbedarfte Wesen weitergibt , die dann vielleicht nicht nur Blödsinn äußern sondern zur Waffe greifen.
      Sevval Aytekin ruiniert sich (wohl unbewusst)ihr Leben ganz allein. Ich unterstelle ihr jetzt einfach mal, dass ihr an einer sog. Zukunft nichts gelegen ist. Das was sie praktiziert ist ihr Leben und daran wird sich auch nichts ändern, zumindest ist wenig wahrscheinlich, dass sich was in positivem Sinne ändern wird.
      Aber man weiss ja nie, vielleicht ist sie jetzt wach geworden und beginnt zum 1. Mal in ihrem Leben, nachzudenken.
      Dann wäre Boxvogels Post der Anstoß dazu gewesen. Wie wäre das? Könnte doch sein, du wohlmeinender, mitleidiger, mitleidender, verständnisvoller Mensch.

      Löschen
    7. "Schulen drücken sich, wie ich aus eigener Erfahrung weiss, sowieso gerne vor jeglicher Verantwortung was islamistische Tendenzen ihrer Schüler/innen betrifft. Das Öffentlichwerden missionierender Islamisten könnte ja ein schlechtes Licht auf die Schule werfen. Da schweigt man lieber aus Angst vor ... (ja, vor was?)"

      Eine Schule kann eben nur im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten handeln.
      In meinem Lehrerumfeld gibts genug , welche manche Extremschüler gerne mal ungespitzt in den Boden rammen würden.
      Aber dafür die Karriere und Suspendierung riskieren ?
      In der Schweiz wurden jetzt gesetzliche Regelungen, für die Verletzung normaler Umgenagsformen geschaffen.
      In dem letzten Fall einer Handschlagverweigerung war die Konsequenz das der ganzen Familie, welche die Kinder so erzogen hatte, die bevorstehende Einbürgerung verwehrt wurde und dem Radikalprediger von Vater die Ausweisung droht.
      Wenn man aber Sück für Stück zusieht wie sich religöser Fanatismus wie Kopftücher, Islam unterricht ausgerechnet der DITIB in den Schulen ausbreiten soll, darf man sich nachher nicht wundern wenn das Land mal Alkohol und Schweinefleisch frei ist.

      Löschen
    8. "Sevval Aytekin ruiniert sich (wohl unbewusst)ihr Leben ganz allein. Ich unterstelle ihr jetzt einfach mal, dass ihr an einer sog. Zukunft nichts gelegen ist. Das was sie praktiziert ist ihr Leben und daran wird sich auch nichts ändern, zumindest ist wenig wahrscheinlich, dass sich was in positivem Sinne ändern wird."

      Hat sie ine Chance, von klein auf pausenlos indoktriniert, kein Chance zum Selberdenken wenn man diesem ständigen Feuerwerk von Gebetsritualen, Koranrezitationen, Moscheepredigern pausenlos ausgesetzt ist.
      Permannete Gehirnwäsche.
      Da müsste man anstzen , wie bei den Christen.
      Keine Religion bis man entscheidungsfähig ist.
      Mit 16-17 kann man sich dann immer noch was aussuchen.

      Löschen
  2. "Wenn sie sich absichtlich und mutwillig ihre Zukunftschancen in Deutschland urinieren will,"

    Ohne die Veröffentlicher wie Huch und jetzt auch Boxvogel wäre es eine private Meinungsäußerung auf Facebook, die niemanden interessiert hätte. Jetzt aber, da es an die große Glocke gehängt wurde, ist ihre Zukunft in der Tat "ruiniert".

    Eine Meinungsäußerung von einer indoktrinierten und nicht sehr schlauen jungen Dame. Und so einem Opfer, das nicht wirklich weiß, wovon es spricht, versaut man die Zukunft? Das ist doch armselig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, das nennt sich Leben. Wer etwas in die Gegend schreit, der muss damit leben, dass er eine Antwort bekommt. Hat man anscheinend im Internet verlernt. Ist aber an der Zeit, dass man sich daran wieder erinnert.

      Löschen
    2. " jungen Dame"
      Ist ihr wohl entgangen da bis auf 1-2 Verletzte ausschliesslich 13-17/19 jährige Jungendliche die Opfer waren.

      Da wurde der junge Mann wohl von seiner Altersgruppe gemobbt oder so und hat sich gerächt.
      Warum wird hier eigentlich der Name nicht veröffentlicht, links-grüne politcal correctness ?
      In englischen Zeitungen haben die da kein Probleme.

      Löschen
    3. " Und so einem Opfer, das nicht wirklich weiß, wovon es spricht, versaut man die Zukunft? Das ist doch armselig!"

      Wieso ist doch nur eine zarte Ansage mat über sich nachzudenken.
      Ich sehe da nicht gerade Mordaufruf.
      Wenn sie diese Meinung weiter vertritt, welche Zununft sollte sie denn haben, Kindergärtnerin, Jugendarbeit ?
      Biete ihr doch einen Job in deinem Haushalt an.

      Löschen
    4. 23. Juli 2016 um 07:07 "wäre es eine private Meinungsäußerung auf Facebook"

      Das widerspricht sich doch schon in sich. Das ist eine ÖFFENTLICHE Äußerung gewesen, denn Facebook ist ein öffentlicher Raum und da hat man darauf zu achten was man sagt, erst recht wenn es so ein Rotz ist wie von der jungen Dame.

      Löschen
  3. Ein Pranger ist nicht ohne Grund mittelalterlich. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass solche indirekten Aufrufe zur Hetzjagd (neudeutsch: "shitstorm") rechtlich überhaupt legitim sind, zumal es keine öffentliche Person ist und der Schauort eine private Facebook-Seite war oder ist. Und von "Moral" braucht man erst gar nicht zu sprechen, und erst recht nicht die, die diesen Shitstorm initiiert haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn die Vernünftigen nachgeben, dann haben die Dummen irgendwann die Macht. Im übrigen reicht eine Entschuldigung, und es ist weg.

      Löschen
    2. Weiß Şevval Aytekin denn nicht dass das Facebook für sie ein absolutes Haram-Gebiet ist und sie dort rein gar nichts verloren hat?

      "Pierre Vogel - Facebook Der Weg ins Verderben"

      https://www.youtube.com/watch?v=2bu7woy_0bE

      Löschen
    3. " ist und der Schauort eine private Facebook-Seite war oder ist. "
      Dirse FB Seiten sind nicht privat, da dazu kann man persönliche channel nutzen.
      Wer FB so benutzt will ja das ihn die Welt sieht.
      Diese Nachricht ist auch nicht speziell adressiert also an alle.

      Allerdings war ich wohl zu lange in Amerika und halte es mit derdortigen Meinungsfreiheit.
      Solange man nicht physisch etwas tut ist es erlaubt zu sagen was man will, nur nicht tun.

      Das ist doch Meinungsfreiheit oder ?
      Wenn ich auf jeden Kram Rücksicht nehmen muss, gegen die Kirche, Beleidigung...
      wo ist denn da die Meinungsfreiheit.
      Auch wenns schwerfällt, etwas mehr Frustrationstoleranz sonst darf man das nicht mehr sagen, dann das und das, zack ist alles verboten.
      Ich würde die Person sicher auch "verbal" an die Wandklatschen, ihr aber nicht den Mund verbieten. Auch wenns sehr schwerfällt.

      Löschen
    4. Wenn die öffentlichen statements so stimmen scheint der Mann da ja speziell auf junge Personen mit angenommenen Migrationshintergrund geschossen zu haben.
      Er hatte ja da auch Umgang, da haben sich die kleinen Machos mal etwas zu unbeliebt bei ihm gemacht zu haben.

      Löschen
    5. @Anonym23. Juli 2016 um 10:08

      Niemand hat soetwas verdient. Niemand. Weswegen der Kommentar mehr als ungustiös ist.

      Löschen
    6. "
      Niemand hat soetwas verdient. Niemand. Weswegen der Kommentar mehr als ungustiös ist."

      Natürlich, Fakt ist aber Fakt , anscheinend hat er ja speziell eine Gruppe aus diesem Milieu über FB direkt eingeladen, Offiziell verkündet.
      Auch das er im Innenhof diese Wohnblocks der eher prekären Bevölkerung sehr oft mit den dortigen jungen Männern abhing.
      Er ging auch noch zur Schule.
      Was treibt einen in Depressionen, fröhliches Leben ?
      Meine Bekannte ist Lehrin , die erzählt öfter ma wie Migranten an der Schule gangs bilden und "ihr revier" verteidigen, ander abzocken, Taschengeld erpressen, bei Gegenwehr Prügel usw.
      Ist nunmal so.

      Löschen
    7. "auf junge Personen"
      Auf n-tv unter vid ist ein Bild von dem Jungen.
      Könnte man zu jedem Kindergeburtstag einladen.

      Löschen
  4. "Entgleisungen Einzelner sind in der AfD nichts Neues – man kann sich ja immer distanzieren. Doch im Fall München wird das schwer: Selbst Führungsmitglieder wollten die Tat für sich nutzen."

    http://m.welt.de/politik/deutschland/article157246081/So-instrumentalisiert-die-AfD-die-Muenchner-Bluttat.html

    Die AfD ist der schwache, gar mickrige Versuch Multikulti, die Globalisierung und die Marginalisierung der Deutschen aufzuhalten... Doch es nützt einfach nichts, wenn man immer nur zwischen 9 (aktuell) und 15% pendelt. Mehr potentielle Rechtsdeppen finden sich in der Gesellschaft einfach nicht, dafür gibt es eben schon einen Schuss zu viel an "Multikulti" ! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach man sollte der AFD doch nicht all zu viele Aufmerksamkeit zukommen lassen, wenn man davon überzeugt ist, dass die gewählten Parteien im Bundestag eine vernünftige Arbeit für Deutschland abliefern.

      Löschen
    2. "Doch es nützt einfach nichts, wenn man immer nur zwischen 9 (aktuell) und 15% pendelt. "
      Sind ja nicht gerade die Einzigen.

      Ist ja auch für alle nicht die Bevölerung.
      Wenn zB so eine SPD mal 20% hat, bei einer Wahlbeteiligung von 60%,
      sind das schonmal 20% von 60%,
      also 30% der Bevölkerung, 70 % mögen also keine SPD.
      Ist das eine Volkspartei ?

      Löschen
    3. Das sind aber viele nicht.
      Also AfD mehr Aufmerksamkeit ?

      Löschen
  5. Was ja auch übel ist, das auf FB etc. gezielt oder einfach nur weitergeleitet Fehlinformationen verteilt werden.
    Da jursiern Bilder die garnicht aus München sind sondern aus einem Einkaufszentrum in Südafrika mit Toten oder eine Polizeiübung in Mnachester mit simulierten Toten.

    AntwortenLöschen
  6. Da hat das Mädchen wohl nicht gemerkt das sie die Nächste sein könnte.
    Das Ganze hat wohl mit einer facebook Einladung angefangen, wo gezielt Migrationsjungendliche eingeladen wurde.
    Das hat dann noch eskaliert als der Rausch schon eingetreten war.

    AntwortenLöschen
  7. Das gibt doch sehr gut wieder wie Muslime über uns denken! Was habt ihr für ein Gefühl dabei wenn ihr euch vorstellt das die Muslime in diesem Land einmal in der Mehrzahl sein werden???

    AntwortenLöschen
  8. Muss schon eine Amoklauf Phantasie gewesen sein.
    Nur Rache für igendwas wohl nich.
    Fällt wohl unter Jugendstrafrecht.
    10 Jahre und die Sache ist durch.

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe mich - nach Jahren - wieder mal in Yahya Ranfts Schwachsinn bei ahlu-sunnah.com eingelesen und festgestellt, dass er endlich die dass/das-Regel beherrscht. Applaus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Abu Dunjaschaden24. Juli 2016 um 10:33

      Ja, Glückwunsch. Doch ist die Rechtschreibung bei dem ganzen Schwachsinn, der auf ahlu sunnah ausdiskutiert wird, eher Nebensache.
      Ich finde es einfach traurig, dass man heute noch darüber sinnieren muss, ob man mit seiner Sklavin (auch gegen deren Willen) Sex haben darf.
      Warum darf man überhaupt andere versklaven, vergewaltigen, verkaufen, abschlachten?
      Wo bleibt die Moral und die Menschlichkeit?
      Man regt sich berechtigter Weise über Abu Ghraib und Guantanamo auf, aber selbst zeigt man sich kein Deut besser als diejenigen, die für die Verbrechen dort verantwortlich sind.
      Wie glaubwürdig ist man dann selbst?
      Über solche Themen sollte man lieber mal nachdenken wie Moral und Anstand im Islam, Barmherzigkeit und Menschlichkeit.
      Welche Verantwortung habe ich als Muslim für die Dunja und meine Mitmenschen?
      Wie können wir wichtige Probleme wie das Wasserproblem, die Bekämpfung gefährlicher Krankheiten, Hunger- und Dürrekatastrophen gemeinsam lösen? Dies erreicht man aber nur, wenn man seinen eigenen Denkhorizont erweitert und sich nicht nur von Gelehrtenmeinung x und Gelehrtenmeinung y leiten lässt.

      Löschen
  10. Herrlich! Mir schrieben schon vor der Tat in München so einige Muslime, bzw Türken, dass es an der Zeit wäre, dass auch mal in Deutschland ein Anschlag passiert. Eine Dame, nicht mal 18 Jahre alt, freute sich schon auf den dritten Weltkrieg.

    Wie es ausschaut müssen wir uns wirklich, ob es uns passt, oder nicht, an Terroranschlägen gewöhnen. Bald kommt es wie im Irak, oder auch im Libanon: links wird gefeiert, rechts gebombt, dann zusammengefegt und das Leben geht weiter.......

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gewöhnen sicher nicht, das ist der Weg zum gut finden.
      Zur Kenntnis nehme das es manchmal unvermeidlich ist, gewöhnen sicher nicht.
      Da könnte man ja die Präsenz der Behörden wieder auf 2014 zurückschrauben.
      Securities aus Bädern zurückziehen, einfach laufenlassen.
      Diese Medienhype ist allerdings sehr aufwertend.
      Besser wär wohl es ist Terror und keiner nimmts zur Kenntnis.
      Dann ist der Effekt weg.

      Löschen
    2. Terror ist nur da "erfolgreich", wenn er terrorisieren kann. Deutschland verliert gerade.

      Deutschland ist in einem neurotischen Zustand, gesellschaftlich tief gespalten, desorientiert, teilweise rechtlos.

      Es hat seine Gründe, warum vergleichbarer Terror in Polen keinen Erfolg haben kann und daher auch nicht passiert.

      Löschen
  11. Es gab 12 Attentate in Deutrschland in den letzen 25 Jahren .
    11 davon waren Deutsche und diesmal ein Deutsch-Iraner also kann man zumindest nicht den Migranten in dem Feld Vorwürfe machen.
    Aber einfach schlimm das sich momentan soviel Scheiße häuft auf der Welt.
    Aber finde schon teilweise absurd wi einige Rechte jett noch denken können dieser Anschlag hat Islamistischen Hintergrund ja vorallem weil die meisten Iraner ja so Freunde vom IS sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist natürlich reine Lüge von Dir, ob jetzt Würzburg oder das salafistische Attentat auf die US-Soldaten in Frankfurt, gab aber auch noch mehr.

      Schon verständlich, wenn Du die politische Antwort darauf nicht magst.

      Löschen
    2. "
      Schon verständlich, wenn Du die politische Antwort darauf nicht magst."

      Wie ist denn die politische Antwort.

      Löschen
    3. "ob jetzt Würzburg oder das salafistische Attentat auf die US-Soldaten in Frankfurt, gab aber auch noch mehr."

      Un wieviel sind illegal eigereist und die Identität wurde nie überprüft ?
      FAZ Politik

      Löschen
  12. Ascheinend hat ein Mann mit einer Machete bei einer Dönerbude in Reutlingen ein Frau getötet und weitere Personen verletzt (2?).
    Dt.Medien schreiben "Täter", ausl., zb sky news "syrischer Flüchtling".

    AntwortenLöschen
  13. Was das Mädchen schreibt ist ziemlich dumm jedoch stehen solche Niveaulosen äuusserungen täglich auf Pi-News oder Youtube ist Nicht besonderes wenn man jetzt alle Kündigen würde wäre halb Deutschland arbeitslos leider. deswegen finde ich die Hexenjagd auch nicht gut wegen einem unüberlegten dummen Satz .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "deswegen finde ich die Hexenjagd auch nicht gut wegen einem unüberlegten dummen Satz ."

      Wenn es das war, entschuldigt man sich hier.
      Ist so landesüblich, mehr wurde nicht gefordert.

      Weiss ja nicht wo du herkommst, wie macht ihr das, laufen da die Leute alle dummschwätzend rum.
      Auch eine Sozialisierung.

      Löschen
  14. Prompt kommt die Waffendebatte auf, wobei eine fürchterliche Waffe völlig ausgeblendet wird, das Auto.

    "Ein Augenzeuge sagte BILD: „Der Täter war völlig von Sinnen. Er rannte mit seiner Machete sogar einem Streifenwagen hinterher.“

    Der Zeuge weiter: „Ein BMW-Fahrer hat dann Gas gegeben und ihn umgefahren. Danach lag er niedergestreckt am Boden und rührte sich nicht mehr.“

    Am Steuer des 1er BMW saß Alper M. (21), Sohn eines Dönerbuden-Inhabers. Ihm ist es wohl zu verdanken, dass nicht noch mehr Menschen verletzt wurden."bild

    Hat er das tun dürfen, oder endet das in einer Anzeige gegen ihn.



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. [[Am Steuer des 1er BMW saß Alper M. (21), Sohn eines Dönerbuden-Inhabers. Ihm ist es wohl zu verdanken, dass nicht noch mehr Menschen verletzt wurden."bild

      Hat er das tun dürfen, oder endet das in einer Anzeige gegen ihn.]]

      ● [[Schließlich lief Mohammed einem weißen BMW vor die Kühlerhaube. Der Fahrer sei abgelenkt gewesen von den Vorfällen und der Panik am Straßenrand und habe nicht auf den Verkehr vor sich geachtet, sagte Polizeisprecher Reusch. Das erspart dem Fahrer womöglich viel Ärger. Hätte er tatsächlich absichtlich aufs Gas getreten, um einen Amokläufer zu stoppen, wäre er ebenfalls ins Visier der Justiz geraten: Die Staatsanwaltschaft hätte Ermittlungen aufnehmen müssen.]]

      http://www.welt.de/politik/deutschland/article157292032/Polizisten-mussten-den-Taeter-von-Reutlingen-beschuetzen.html

      Die Bundeskanzlerin hat den IS mit offenen Armen willkommen geheißen und wir werden durch ihre grobe Fahrlässigkeit, die eine verfassungsfeindlichen Straftat ist, dazu verdonnert dass wir das aushalten sollen.

      Jetzt weiß ich was die Bundeskanzlerin mit ihren Worten "wir schaffen das" tatsächlich gemeint hat. Sie meinte damit, dass sie und ihre Handlanger es jetzt endgültig schaffen werden, uns, die Bundesbürger und Steuerzahler, mit großen und schnellen Schritten durch einen finalen Austausch abzuschaffen.

      Ich betrachte nicht nur die durch Merkel herbeigerufenen Terroristen als solche, sondern auch diejenigen, die diese Terroristen lauthals nach Deutschland durch ihre Einladung herbeigerufen haben.

      Der eine Teil der Trojaner wird uns durch seinen Terror überschwemmen, weil der andere Teil des trojanischen Pferdes sie herbeigerufen hat.

      In der heutigen Zeit ist es wichtiger denn je seine Feinde zu kennen, denn der Wahltag wird die letzte Möglichkeit des Zahltages sein, an dem man sich noch bei der politischen Über-Correktnes für das "bedanken" kann, was sie uns und unseren Kindern unabwendbar eingebrockt haben!

      "Ihr werdet nicht behaupten können, dass man Euch nicht vor dem Terror gewarnt hat, den lhr über unsere Köpfe hinweg losgelassen habt. Und ihr werdet nicht behaupten dürfen, dass ihr niemals mit dem Zorn der Bevölkerung hättet rechnen können, das Ihr so schamlos verraten, verkauft und im Stich gelassen habt."

      Auf dass die Verantwortlichen so bald wie nur möglich den unverblümten Tatsachen gegenüber gestellt werden!

      Löschen
  15. Bei andeern hat da auch eine zügige Radikalisierung eingesetzt.
    Herr Özdemir ,Grüne.
    "„Es gibt leider auch eine Art türkische Pegida in Deutschland, die wir genauso behandeln müssen wie die uns bekannte“

    „Es ist Konsens in Deutschland, dass AfD oder Pegida am Rande der Gesellschaft stehen, und sie nicht normale Gesprächspartner sind. Aber für radikale Türken gelten diese Maßstäbe nicht.“

    Wenn Pegida-Chef Lutz Bachmann einlade, gehe ein anständiger Demokrat nicht hin – und wenn, dann spreche er Klartext. „Das muss inzwischen auch für die Erdogan-Statthalter in Deutschland gelten“

    Er kritisierte insbesondere den türkischen Moschee-Dachverband DITIB. Dieser müsse sich vom Einfluss aus der Türkei loslösen und dürfe „nicht zum verlängerten Arm der (türkischen Regierungspartei) AKP werden“"

    Ist das Hetze, Islamhasser ?

    AntwortenLöschen
  16. Soll ja nicht gehässig sein, aber bei manche Mustern kann man gefühlt blind raten.

    "Nach Hochzeit: Schlägerei mit 40 Menschen am Stern

    24.07.16 16:24

    Kassel. Eine eritreeische Hochzeitsfeier am Stern endete am frühen Sonntagmorgen in einer Schlägerei. Dabei sollen sich mehr als 40 Menschen im Bereich der Kreuzung geprügelt haben."HNA

    Bis da mal die demokratische Streitkultur mit weit höherer Gewaltschwelle Einzug hält wir lange, lange dauern.
    Da müssen die Polizisten ihre wohl etwas absenken um nicht ganz hilflos zu sein.

    AntwortenLöschen
  17. Haben die Grünen jetzt endlich begriffen dass Ditib die vergiftete Speerspitze Erdogans ist?

    http://www.wz.de/home/politik/specials/die-turkei-nach-dem-putschversuch/beck-gruene-ditib-freitagspredigt-ist-ein-politisches-machwerk-1.2237512

    AntwortenLöschen
  18. Warum spricht sie im 2ten Beitrag nur homos an und erklärt ihnen die Salafisten.
    Enge Beziehungen zu der Szene ?

    AntwortenLöschen
  19. @Anonym24. Juli 2016 um 11:07

    ich meinte Amokläufe nicht Attentate , ist schwer das Auseinander zu ahlten Amokläufe sind für mich diese Dinge die zb. jede paar Jahre an Schulen usw.
    Dieser anschlag von Arid Uka wurde ja von den Medien eher als Terroranschlag beschrieben und nicht als Amoklauf da bei Amokläufen ja meist ungezielt getötet wird im Fall Würzburg war es so ne Mischung aus beiden.

    AntwortenLöschen
  20. Irgendwas stimmt mit einem Teil der ganzen Eigereisten nicht.
    Was für eine Brutalität.
    "16-Jähriger in Rotenburg mit Eisenrohr gegen Kopf geschlagen

    24.07.16 13:24

    Rotenburg. Mit einem Eisenrohr gegen den Kopf ist nach Angaben der Polizei ein 16-jähriger Asylbewerber geschlagen worden, der in der Rotenburger Erstaufnahmeeinrichtung untergebracht ist.

    Ein 23-jähriger Asylbewerber hatte in der Nacht zum Samstag gegen 2 Uhr das Zimmer des in der Rotenburger Alheimer-Kaserne bereits schlafenden Opfers betreten und auf diesen mit dem etwa 25 Zentimeter langen Eisenrohr eingeschlagen." HNA

    Und auch da polizeibekannter Gewalttäter.
    " Das Eisenrohr wurde sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den bereits amtsbekannten Beschuldigten eingeleitet."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist doch garnichts.EIn Azeri hat einem Armenier bei einer NATO Veranstaltung nachts den Schädel mit einer Act eingeschlage-und wurde in seiner Heimat als HELD gefeiert und befördert!Alles klar?
      Der Westen ist sowas von beschränkt-er will nicht verstehen wie diese LEute ticken.

      Löschen
  21. @Anonym24. Juli 2016 um 14:33
    klar wäre eine Entschuldigung besser gewesen aber wie egsagt von den Tausenden Beleidigungen im Internet sind noch wesentlich Menschenverachtendere im Internet zu finden wovon die meisten Anonym sind und dise Entschuldigen sich auch nciht und werden selten zur Rechenschaft gezogen das wäre auch garnicht möglich bei der Fülle da würde fast halb Deutschland ne Starfanzeige bekommen daher hat das Mädchen leider nur jetzt Pech gehabt das sie nicht Anonym geschrieben hat den Menschenverachtende Kommentare lese ich in Hülle und Fülle nicht nur auf PI News und Konsorten sondern auch in den Kommentaren bei Focus und Spiegel und da sind sie meist Islamfeindlich und fast niemand wird zur Rechenschaft gezogen deswegen naja hat sie in dem Fall halt Pech gehabt aber viele Junge Menschen schreiben unüberlegte Sachen und sind sich über die Konsequenzen leider nicht wirklich bewußt , bin oft erschrocken wieviel Menschenverachtung wohl im Mainstream der Gesellschaft angekommen ist und das von allen Seiten , weiß jetzt nicht ob das schon imemr in dem Ausmaß da war und man es jetzt nur besser Mitbekommt durch die neuen Medien oder ob es in der Form ein neues Phänomen ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "..sind noch wesentlich Menschenverachtendere im Internet zu finden..."

      Ja, stimmt, aber ich kann nicht alle sehen (meine "Freunde" von der AfD, Eure kommen noch, ich bin nur gerade im Urlaub, aber ich sammle fleißig), aber jeder kann da selber etwas dagegen tun. Schicks mir, mach selber einen Blog, ich bin dabei.

      Löschen
  22. @Anonym24. Juli 2016 um 14:22
    naja wenn man mit Erdogan Anhängern nicht redet dürfte man auch mit Anhängern der Prsäidnten fast aller Länder dieser Welt nicht reden den die wenigsten Länder sind eine Demokratie mit Deutschland vergleichbar.
    Menschenrechte werden in vielen Ländern dieser Welt mit Füßen getreten . China,Indien ,große Teile Afrikas/Asiens, teile Südamerikas usw. denke sogar in vielen Ländern noch wesentlich schlimemr als in der Türkei.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Reden muss man immer, denn wenn man das nicht mehr tut, dann ist wirklich alles verloren.

      Löschen
  23. Na toll der Ansbach Mensch war wohl ein abgelehnter Asylberwerber (27) der schon so 2 Jahre im Land ist und schon durch 2 Selbstmordversuche aufgefallen ist, auch eine Weile in der Psychatrie lebte.
    Residierte in einem Hotel ins Ansbach.

    Ist das irgendwie kulturell bedingt das sich psychisch Schwache durch um sich schiessen , Bomben legen Heilung versprechen.

    AntwortenLöschen
  24. Diese political correctness ist echt übertrieben.
    Man nennt, abgekürzt Namen.
    Hier ist es üblich der ersten Vornamen zuerst zu nennen.
    Der volle Name war schlicht Ali David S.
    Weiss doch früher oder später sowieso jeder, schon die Auslandpresse reicht.
    Ist ja krampfhaft hier, ja jetzt sagen wir was, aber nur verklausuliert.
    Wen ich auf dem Amt unter meinen früheren Familienname agiere bekomme ich Ärger.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, auch diesmal hab ich den Namen gekürzt, und nicht wegen irgendwelcher politischer Korrektheiten, sondern als Schutz für seine Angehörigen, denn Sippenhaftung haben wir GsD keine mehr. Er ist tot, niemandem hilft das mehr.

      Löschen
    2. PS.:Und was jemand anderer tut, das muss ich nicht tun.

      Löschen
    3. "ondern als Schutz für seine Angehörigen, denn Sippenhaftung haben wir GsD keine mehr. Er ist tot, niemandem hilft das mehr."
      Was denn für eine Sippenhaft, von einem vollen Namen ist noch keiner verhaftet worden.
      Die Identität steht doch sowieso in jeder Zeitung, kommt seine Oma jetzt in den Knast ?
      Dem näheren Umfeld dürfte auch kaum entgangen sein was los ist.
      Er ist tot, was soll ihm also noch passieren.
      War schon nach Köln nicht mehr in das totschweigen von Fakten.

      Löschen
  25. @ Cairn 0833 hrs

    Sorry Cairn I have to disagree with you.

    Mrs S uses the term "homo" in a degrading manner against the media. The media enjoy the same protection as any individual does from insults. Insults are not covered by freedom of opinion. Check the Basic Law. In addition the term "homo" considering the cultural background of Mrs S is really not a peaceful - rather a pissful - naming of individuals and organisations considering the proposed quranic punishment for some 10 % of the world's population.

    I am as well shocked that she calls all Muslims "sons of bitches". How else should I understand her last words. The term "Hurensoehne" clearly refers to the earlier sentence. Me, however,a gender influenced Muslim individual would prefer the addition of the term "daughters of bitches" just to include my imposed sis Mrs S as well.

    Now with all due respect to my imposed sis - she has just committed slander - a major sin in Islam leading directly to hell and an earthly punishment of 80 lashes.

    In adddition Mrs. S is perfectly right to say that only Germans use the term "Salafisten". For the simple fact that it is a German word. Other languages use their own words. But that is too much to consider for a moron fromI Devrek, Zonguldak, Turkey.

    I am as well happy that Mrs. S is not aware that more than 60 % of all Muslims live outside the countries / regions she mentioned. Not to mention the deviant sects in the countries she mentions and the Muslims in the countries she mentions disagreeing with her claim to speak for all Muslims.

    Even better, she refuses to accept the outrage voiced by Islamic scholars against terrorism and imposes her limited perception and understanding of a gun rampage (Amoklauf) in her own post on fb.

    Allah please send some brain and accept that you made a mistake.

    And now for the fun bit. Mrs. S is just a crook - she hopes for a golden handshake from her company. Money makes the world go round.

    Muslim she pretends to be? My arse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Mrs S uses the term "homo" in a degrading manner against the media. The media enjoy the same protection as any individual does from insults. Insults are not covered by freedom of opinion. Check the Basic Law."
      I know it, you can say a lot, what do you think how often others ale called homo here.
      I also can day Mrs. Merkel is an complete idiot.
      Heard the often used word "liarpress" ?
      No problem.
      Church long demands to criminalise insults against her, so step by step the freedom is direction grave yard.
      There is a tolerance of frustration, a benchmark of beeing grown up.
      You interpreted what she said in your way.
      So prejudice come to life.

      She says clear "there are no salafists you homos".
      Whom she speaks to ?
      I don't know.

      "In adddition Mrs. S is perfectly right to say that only Germans use the term "Salafisten". For the simple fact that it is a German word."

      Perfectly wrong.Ist the german word for salaf
      "Die Salaf aṣ-Ṣāliḥ
      Die ehrwürdigen, rechtschaffenen Vorfahren (arab. as-Salaf aṣ-Ṣāliḥ) sind die ersten drei Generationen von Muslimen. Diese standen entweder in unmittelbarem Kontakt mit dem Propheten Muhammad und waren dessen Anhänger (arab. sahaba), oder sie kannten seine Nachfolger (arab. Tabi’un). Wer wiederum die tabi’in kannte, gehört zur dritten Generation, Nachfolger der Nachfolger (arab. Atba’ at-tabi’in). Dabei ist nach der Lehre entscheidend, dass die Bekanntschaft im Zustand des Glaubens stattgefunden und dieser Zustand bis zum Tode angehalten hat. Der letzte der Sahaba war Anas bin Malik († 710 oder 712 n. Chr.), als letzter der Salaf der dritten Generation gilt Ahmad bin Hanbal, der Begründer der hanbalitischen Rechtsschule, der 855 n. Chr. starb."

      Would you say Brot is not existing , beacuse others call it bread ?

      Löschen
    2. "Even better, she refuses to accept the outrage voiced by Islamic scholars against terrorism"

      Not exact terrorism , but a lot of warfare, booty laws, slavery, hunting infidels, mutilating laws und so on is in the quran.
      How about the scholars get in rage about that too ?

      Löschen
    3. In my studies of the books of allah and the hadhits and so on, there is nowhere mentied something of some brain.
      It is always somtehing located in a muscle named heart.
      Don't exspect too much of a muscle. :-)
      There you can see its an ancient myth.

      Löschen
    4. "Muslim she pretends to be? My arse!"

      Any idea why of all kinds of nations and believes here the muslims are the only ones who are constant troublemakers, from not giving the hand,refuse to swim in school,up to blowing themselves up ?
      Whats wrong with these, ghandi was right ?
      "... "Während Hindus, Sikhs, Christen, Parse und Juden gemeinsam mit einigen Millionen Anhängern aniministischer Religionen, alle miteinander in relativer Harmonie koexistieren konnten, gab es eine Religion, die keine Kompromisse schließen konnte und abseits stand vom Rest: der Islam" ... "

      Löschen
    5. "I am as well shocked that she calls all Muslims "sons of bitches". How else should I understand her last words. The term "Hurensoehne" clearly refers to the earlier sentence."

      I wonder why this is an insult.
      How can the kids are responible for their mothers.
      Whore is a normal job here, they pax taxes and so on.

      Löschen
  26. Ist das jetzt Schönfärberei ?
    ""Die meisten Terroristen, die in den letzten Monaten in Europa Anschläge begangen haben, waren keine Flüchtlinge", sagte die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer am Montag in Berlin. "Diese Erkenntnis deckt sich mit aktuellen Untersuchungen, nach denen die Gefahr des Terrorismus nicht größer und nicht kleiner ist als in der übrigen Bevölkerung." " Welt

    Da wird aber fein verschiegen das die allermeisten einen konkret islamischen, wenn nicht slamistischen Hintergrund hatten.
    Auch die 3 türkische Generation ist oft noch nicht angekommen, auch sprechen etliche Ältere nach 25 Jahren hier immer nockein, kein richtiges deutsch.

    Es istdoch die islamische Kultur die da noch verwurzelt ist.

    Schon die Art der ganzen Straftaten von grabschen bis in die Luft jagen ist nicht gerade typisch für hier, Europa, in der Menge der Vorkommnisse in der kurzen Zeit von Monaten schon garnicht.

    AntwortenLöschen
  27. UPDATE:
    http://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/kuendigung-facebookpost-100.html
    :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kündigung geht ja in Ordnung, eine geschäftliche Entscheidung.
      Was soll der Staatsanwalt, sie hat nur ihre Meinung gesagt, die muss einem ja nicht passen aber für eine freie Meinung bestraft zu werden finde ich nicht ok.
      Was wird als nächstes verboten und dann und dann und dann ?
      Wehret den Anfängen.

      Löschen