Dienstag, 10. Januar 2012

Dawa-News und Naguib Sawiris






http://www.youtube.com/watch?v=R0mdiT4Fpr8 (wird zwar kaum einer verstehen, aber ich stells trotzdem ein)

http://www.berliner-zeitung.de/archiv/micky-maus-gegen-islamisten,10810590,10942666.html


Ja was ist denn da los, ist gar eine Nachricht an mir vorbeigegangen, schlafe ich vielleicht in der Pendeluhr? Sehe ich gar den Mohammed vor lauter Karikaturen nicht? Oder wird nur wiedermal eine alte Geschichte aus der Empörungs-Mottenkiste geholt, um die  allgemeine Aufruhr nicht verebben zu lassen, wie es ja auch schon bei der dänischen Bomben-Turban-Zeichnung gemacht wurde. Letzteres ist der Grund, kann ja ein echter Salafist nicht ohne Feindbild leben, darum schwafelt man ja auch noch von irgendwelchen Kreuzzügen, wie wenns gestern gewesen wäre, manch einer scheint Gottfried von Bouillon erst heute begegnet zu sein. Wen wunderts, so lebt man ja mit Vorliebe in der Vergangenheit, die Gegenwart ist gar übler Tand, welcher vom Sheitan höchstpersönlich regiert wird. Nur Schnee von gestern ist deswegen gut, ist der ja so schön grau und schmierig und erfreut deswegen das Auge des echten Fundis.

Aber warum die künstliche Aufregung? Weil der Islam beleidigt wurde? Natürlich nicht, sondern weils ein Christ war, welcher sich die Frechheit erlaubt, Geld zu besitzen und sogar noch eine Partei sein eigen nennt, das kann ja wohl nicht mit rechten Dingen zugehen. Vor allem in Ägypten nicht, surt sich da ja gerade lichtscheues Gesindel an die Macht, welches von der Realität so gut wie keine Ahnung hat und deshalb ein Feindbild benötigt,  für welches sich nunmal Minderheiten am besten eignen. Das hat schon immer gut funktioniert, soll es ja auch hierzulande vor nicht allzulanger Zeit einen üblen Wicht gegeben haben, welcher dasselbe Theater mit den Juden gespielt hat - wohin dies führte ist wohl jedem halbwegs gebildeten Menschen bekannt. Und was vor 70 Jahren gut geklappt hat, das klappt auch heute noch gut, zumindest denkt sich das so mancher Fusselbartträger, deshalb wird jeder noch so kleiner Fauxpas immer wieder aufgewärmt, schmeckts ja so irgendwann auch dem letzten Takbir-brüllenden Dawa-News-Hinterwäldler. Aus Jud Süß wird Christ Süß, Hauptsache schön böse, verdorben und geldgierig, welches von einem krächzenden Sheik auch noch lautstark unterstrichen wird. Dieser ruft laut Dawa-News (ich bin der arabischen Sprache ja nicht mächtig) ja zum Boykott auf, fehlt nur mehr die Kennzeichnung von christlichen Geschäften mit einem Kreide-Kreuz und schon nimmt das tausendjährige Salafistenreich Gestalt an. Wie meinen? Ob der Sheikh Abu Ishaq Al Heweny hinkt? Ich weiß es nicht, aber möglich wärs. Dann wäre die Tarnung nämlich perfekt.

Guten Tag 

Kommentare:

  1. Mein Gott, du bist so erbärmlich, dass man es nicht in Worte fassen kann. Wenn ich mir ansehe, wieviele Beiträge du hier in deinem Blog hast und so gut wie alle davon handeln vom Islam, frage ich mich, ob du arme Wurst überhaupt ein Leben hast...Wenn ja, scheinst du es ja ausschliesslich dem Islam gewidmet zu haben. Du beschäftigst dich ja mit nichts anderem mehr.
    Wie kommts?
    Wenn ich etwas nicht mag, lasse ich es links liegen und kümmere mich nicht drum. Aber du scheinst ja ohne deinen Feind, den Islam, gar nicht mehr leben zu können und deine Beiträge beweisen, dass du die "Szene" ja richtig mitverfolgst. Wahrscheinlich schaust du dir jeden Tag die neusten Videos an und überlegst dir, was du dazu wieder schreiben kannst.
    Das scheinst du dir wohl zur Lebensaufgabe gemacht zu haben. Jetzt hast du erniedrigte Gestalt mal endlich einen Sinn im Leben gefunden.
    Normalerweise bin ich wirklich nicht auf den Mund gefallen, aber das ist so krank, so jämmerlich, so unter aller Würde, dass mir dazu nichts einfällt.
    Aber ich sage dir: Schreib was immer du willst, spotte soviel zu willst und beleidige soviel du wills. Fakt ist: Du wirst absolut nicht das geringste ändern können.
    Der Islam ist die am schnellsten wachsende Religion. Er ist nicht aufzuhalten. Und du und deinesgleichen mögen an ihrem Groll ersticken!

    AntwortenLöschen
  2. Genau solche Kommentare sind es, die mir zeigen, dass ich richtig liege. Der Islam verkommt zum Verein der anonymen Weltbeherrschungsfetischisten.

    AntwortenLöschen
  3. Da Georg einen Vogel-kritischen Blog hat, sollte sich dieser Blog auch nicht mit Bratkartoffeln und Blutwurst beschäftigen, sondern mit Vogel und Konsorten sprich der islamischen Salafisten-Sekte.

    Es scheint, als ginge diese einfache Tatsache über Horizont von Salafisten hinaus.

    Btw., Anonym: Der Islam wird sich von selbst aufhalten, wenn er sich nicht bald von seinen Sekten aus dem salafistischen und wahabitischen Lager trennt.

    AntwortenLöschen
  4. @Clarimonde

    Es gibt weder Salafisten, noch Wahabiten. Ich kenne keinen einzigen Moslem, der sich selbst so nennt. Diese Namen haben sie sich selbst nicht gegeben und diese Einteilungen werden von euch Ungläubigen vorgenommen, um unter uns Uneinigkeit und Spaltung zu verursachen ganz nach dem alten Motto "Spalten und Regieren".
    Es ist mehr als nur ein Krieg mit Waffen, es ist ein Krieg der Herzen und Köpfe. Aber eure Machen ziehen immer weniger, denn wir sind immer zur Stelle, um eure Taktik zu demontieren. Und wenn du mal die Augen aufmachst und zur Abwechslung mal ehrlich zu dir selbst bist, siehst du auch, wie der Islam immer mehr wächst. Diesen Krieg könnt ihr nicht gewinnen, niemals. Eher gefriert die Sonne zu Eis.

    AntwortenLöschen
  5. Krieg? Ist es das? Also doch Weltbeherrschungsphantasien, wie ich gesagt habe. Im übrigen sei angemerkt, dass es vollkommen egal ist, wie sich die Herrschaften nennen, sind sie doch auf jeden Fall eines: menschenverachtend.

    AntwortenLöschen
  6. @ Anonym: Wer seine eigene Religion und die diversen Ausrichtungen nicht kennt, sollte sich vielleicht einmal mit ihr befassen, als dummdösig alles nachzuplappern. Nicht alle Muslime sind Salafisten oder Wahabiten, doch sind alle Salafis und Wahabiten Muslime.
    Die Salafis und Wahabiten sind konservativ und dogmatisch - Muslime anderer Ausrichtung sind da wesentlich weltlicher.
    Nur weil die dogmatischen muslimischen Sekten wie die Salafis hier in Deutschland das Offensichtliche ignorieren, und sich selbst das Krönchen der "einzig wahren Auslegung der Religion" aufgesetzt haben, werden nicht die, die mit Hirn gesegnet sind, plötzlich ins Mittelalter zurückfallen.
    Wenn ich die Augen schließe und euch zum Teufel wünsche, seid ihr ja leider auch noch da, wenn ich die Augen wieder aufmache.

    Warum wollt ihr eigentlich immer Krieg? Habt ihr nix besseres zu tun? Geht doch beten und jammern und selbstbeweihräuchern und lasst einfach den Rest der Welt das Leben genießen. Was ist so schwierig daran zu verstehen, dass wir euren KRIEG nicht wollen und dass wir vor allem eure RELIGION nicht wollen?

    Ich füge noch zu Georgs "menschenverachtend" lebensverachtend hinzu.

    AntwortenLöschen
  7. Salafisten sagen: Wir sind ganz normale Moslems.

    "Moderate" Moslems sagen: Wir sind die ganz normalen Moslems, was Vogel macht hat nichts mit dem Islam zu tun.

    Von mir aus sollen die sich gegenseitig die Köppe einhauen! ;)

    AntwortenLöschen
  8. Clairmonde

    Ich lach mich schief, dass so ein KAFIR wie du mir was über meine Religion erzählen will. Es gibt selbstverständlich Sekten und Gruppierungen im Islam (Shia, Ahbash usw), aber keine Salafisten oder Wahabiten. Das gibt es nicht. Das sind Lügen eurer gesteuerten Medien, die solche eindimensionalen Gemüter wie du gefressen haben.
    Und ja, es ist ein Krieg. Man muss schon auf beiden Augen blind sein und sich die Realität zurechtlügen, wenn man das nicht sehen will. Die Ungläubigen haben nie aufgehört, den Islam zu bekämpfen. Dieses Phänomen gibt es nicht erst seit dem 11.9.2001.
    Es geht ihnen nicht um die Menschen, es geht ihnen um den Islam. Ein Moslem ist nur dann ein guter Moslem, wenn er moderat ist, was im Klartext bedeutet, dass er mit seiner Religion nichts mehr zu tun hat.
    Aber sobald er den Islam praktiziert, ist er nicht mehr willkommen. Es geht um den Islam. Der ist ihnen ein Dorn im Auge. Und sie werden ihn immer bekämpfen mitsamt denjenigen, die ihn wahrhaftig ausleben. Und dafür ist ihnen jedes Mittel recht und sie scheuen keine Kosten und Mühen!
    Beispiel gefällig?
    Der Prediger Anwar Al-Awlaki wurde bei einer teueren Drohnenaktion getötet. Unfassbar, dass die USA sich durch einen einzelnen Mann, der nur geredet hat, so derart bedroht fühlen, dass sie alleine seinetwegen so eine teure Aktion starten um ihn auszuschalten. Warum schicken sie keine Drohnen hoch, um die Drogendealer an der mexikanischen Grenze auszuschalten??
    Ein anderes Beispiel: In Pakistan gibt es eine Gegend namens Swat-Tal, in der die Sharia eingeführt wurde. Eine Art Mini-Kalifat. Diese Gegend hat 3 Dörfer, die wirklich alles andere als einflussreich sind. Es gibt dort nicht mal Strom oder fliessendes Wasser. Eigentlich sollte man meinen, dass diese Dörfer für eine Weltmacht nicht erwähneswert sind.
    Aber WEEEEEEEEIIIIIIT gefehlt. Obama (verflucht sei er) fühlte sich davon so bedroht, dass er diese Dörfer durch Luftangriffe hat plattmachen lassen.
    Dies ist ein Krieg Glaube gegen Unglaube.

    Ich weiss, dass ihr uns in Deutschland nicht haben wollt. Und weisst du was? WIR WOLLEN HIER AUCH NICHT SEIN! Ich wäre lieber gestern als heute von hier verschwunden. Und ich schlage dir einen Deal vor!
    Sobald der letzte Ungläubige aus unseren Gebieten verschwunden ist, sobald die letzten menschengemachten Gesetze bei uns abgeschafft sind, sobald das Khalifat wieder da ist mit Sharia so wie wir es haben wollen, VERSPRECHE ich dir hiermit und gebe dir mein Wort, dass wir alle von hier innerhalb eines Monats auf Nimmerwiedersehen verschwinden.

    Aber solange das nicht der Fall ist, werdet ihr uns hier leider ertragen müssen, ob ihr wollt oder nicht!

    AntwortenLöschen
  9. @ Anonym - der/die zweite:

    Es geht nicht darum, dass die sich die Köpfe gegenseitig einschlagen (was religiös Verblendete eh laufend tun), sondern es geht darum, unsere Kinder, Jugendlichen und Gutgläubigen vor der Salafisten-Sekte zu warnen

    Die Salafistenn sind eine gefährliche Sekte. Ich persönlich halte sie noch gefährlicher als Scientology. Während jeder Pups von Scientology argwöhnisch beschnüffelt wird, haben die Salafisten wegen ihren "religiösen Gefühlen" Narrenfreiheit.

    AntwortenLöschen
  10. Nur weiter so Frau Anonym, Deine Ergüsse sind entlarvender, als es meine Beiträge je sein könnten.

    AntwortenLöschen
  11. @ das fundamentalistisch verblendete Anonym:

    Also ich würde dir Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson empfehlen. Das räumt auch den Geist auf - sofern noch etwas übrig ist.

    Warum nimmst du nicht einfach den nächsten Flieger nach Saudi Arabien? Oh, ich vergaß. Da kannst du dich nicht hinter dem Grundgesetz und den Menschenrechten verstecken, wenn sie dir Hände und Füße oder gar den Kopf für Pillepalle abhacken wollen.

    Im Sprüche klopfen und Krieg schreien seid ihr groß - von eurem sicheren Plätzchen aus. Ob du auch den Mumm hättest, dich in Saudi Arabien für so ne Kleinigkeit wie das Recht Autofahren für Frauen so aufzuführen, bezweifle ich.

    Du solltest dich entscheiden, zwischen den Annehmlichkeiten eines Demokratischen Landes oder den Unannehmlichkeiten einer Scharia-Diktatur. Aber dazu fehlt dir schlichtweg der berühmte Arsch in der Hose.

    AntwortenLöschen
  12. WOOOOP WOOOOP und Allah erfand das Nutella Brötchen11. Januar 2012 um 13:35

    Auf Wiedertschüss, viel spass im Iran, Swat Tal, Saudi Arabien oder Banda Aceh , dort gibt es Sharia pur, oops ich vergass leider nix Hartz 4 aber Du wirst schon zurecht kommen, denn Allah wird Dir durch Seine bewiesenen Koranwunder bestimmt das Nuttela Brötchen herzaubern. Aber tu uns bitte ein gefallen, bleib da und geh dort den Leuten auf den Sack!! Solche Spasten wie Du haben hier Keine Zukunft!

    AntwortenLöschen
  13. Anwar Al-Awlaki hat nur geredet. Er hat in seinen Reden zum Mord aufgerufen - unter anderem gegen Menschen, die sich des schweren Vergehens des Cartoon-Zeichnens schuldig gemacht haben. Oder der Aufruf an muslimische Soldaten in den US-Streitkräften - sie sollen doch bitte ihre Kameraden töten. Ich sehe die Militäraktionen der USA sicher ncht unkritisch - aber so richtige Empörung kann sich in diesem Fall bei mir nicht breit machen.

    Mit zweierlei Mass messen scheint ohnehin eine islamistische Eigenart zu sein.

    Nehmen wir als Beispiel doch die dänischen Mohamed Karrikaturen. Weil jemand es gewagt hat, eine Zeichnung zu veröffentlichen, die einen satirischen Charakter hat, wurden christliche Geistliche ermordet, der Zeichner bedroht und auch Mordversuche unternommen. Weil jemand eine Zeichnung gemacht hat. Es wurde nicht zum Krieg aufgerufen. Es wurde nicht zum Mord aufgerufen. Es wurde eine Zeichnung veröffentlicht.

    Theo van Gogh wurde ermordet, weil er einen Film gedreht hat, der sich kritisch mit dem Islam beschäftigte.

    Und jetzt nochmal: Du beschwerst dich darüber, dass jemand der Mord und Krieg propagiert getötet wird, während Islamisten weltweit solch feige Morde und Terrorakte gutheissen und unterstützen? Und du wunderst dich, dass dir mit solch einer Einstellung Hass und Intolleranz entgegengesetzt wird?

    Frei nach Vince Ebert: Solange dem Islam seine religiösen Gefühle wichtiger sind als die Leben andersgläubiger, solange ist ein Dialog der Kulturen nur leeres Geschwätz.

    Es gibt für dich die Möglichkeit deine Religion in aller Konsequenz auszuleben. Nur dafür bist du zum einen zu feige und zum anderen zu bequem.

    Das deine Argumentation nur leeres Gewäsch ist, zeigt ja schon deine Aussage:

    "Sobald der letzte Ungläubige aus unseren Gebieten verschwunden ist, sobald die letzten menschengemachten Gesetze bei uns abgeschafft sind, sobald das Khalifat wieder da ist mit Sharia so wie wir es haben wollen, VERSPRECHE ich dir hiermit und gebe dir mein Wort, dass wir alle von hier innerhalb eines Monats auf Nimmerwiedersehen verschwinden."

    Du möchtest also keine Ungläubigen um dich wissen - aber wir sollen dich und deinen Glauben tollerieren? Du bist armseelig und verlogen. Aus welchem Land du auch kommen magst und aus welchem Grund du es auch immer verlassen hast - du hast als Zuflucht kein islamisch geprägtes Land gewählt, sondern ein christliches. Wenn dir deine Religionsausübung so wichtig ist und es dir solche Beschwerden bereitet, Kafir zu ertragen - warum wählst du ein christlich geprägtes Land als Zuflucht, wo dir doch islamische Länder offenstehen?

    Weil es dir hier gut geht, weil du sicher und versorgt bist. Und aus keinem anderen Grund.

    AntwortenLöschen
  14. @ WOOOOP WOOOOP und Allah erfand das Nutella Brötchen

    Nutellabrötchen??? Wohl eher das Hackfleischbrötchen. Denn Hack-Fleisch ist eine muslimische Spezialität. Frag ma den Vogel.

    Clarimonde

    AntwortenLöschen