Donnerstag, 10. Dezember 2015

Die Scharia-Polizei ist erlaubt - so werden wir es garantiert nicht schaffen

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/scharia-polizei-landgericht-wuppertal-erlaubt-den-salafisten-auftritt-a-1066943.html

Das freut die Salafisten natürlich, hat der Vogel Peter ja sogar auf die Schnelle ein Video gedreht,...




...und der Erol träumt sogar schon von der neuen Scharia-Polizei,...



...während unsereins nur den Kopf schütteln kann, scheint man ja immer noch nicht die Gefährlichkeit dieser Sekte erkannt zu haben.

Nein, den Richter trifft keine Schuld, konnte er ja wohl juristisch nicht anders, so warnt man von staatlicher Seite zwar gerne,...

http://www.zeit.de/gesellschaft/2015-12/verfassungsschutz-salafisten-deutschland-zahl-hoechststand

...scheut aber anscheinend eine gesetzliche Regelung wie der Teufel das Weihwasserbecken, wobei man im Falle des Herrn Maaßen zudem noch einen Denkfehler begeht, steigen die Salafistenzahlen ja nicht erst seit dem Flüchtlingsstrom, weswegen die Aussage...

"kurzsichtig, so zu tun, als hätte der Flüchtlingsstrom überhaupt keine Auswirkung auf unsere Sicherheit"

....getrost als Ablenkungsmanöver von der eigenen Untätigkeit betitelt werden kann, ist ja zB der Lau kein Zuwanderer, zudem wurden alle Attentäter der letzten Zeit in Europa erstradikalisiert. Von hier aufgewachsenen Dummschwätzern, die Syrien nichtmal auf der Landkarte finden, aber andere mit ihren glühenden Hassreden in den Tod schicken. All diese kannte und kennt man. All diese beobachtet man, bis die Augen tränen. Und all diese ließ und lässt man gewähren. Bis es wieder scheppert. Und Unschuldige mit ihrem Leben bezahlen, hat man ja notfalls immer noch die Flüchtlinge, vor denen man warnen kann, und schon ist alles wieder gut.

Das ist mit Verlaub mehr als billig, zudem lässt es den Satz "wir schaffen das" in einem Schwall von heißer Luft verpuffen. Nicht, weil die Neuankömmlinge nicht wollen, sondern weil man selber nicht Willens ist, glaubt man ja immer noch, dass man die hiesige Szene im Griff hat, ist ja möglicherweise auch diesmal der V-Mann-Anteil monströs. So wie bei der NSU damals. Ja, die Schredderverkäufer reiben sich wohl jetzt schon wieder die Hände. Grandiose Geschäfte warten.

Guten Tag und einen schönen Abend


Kommentare:

  1. Uneingeschränkte Zustimmung zum Beitrag, innere Sicherheit schmilzt dahin.

    Und unsere Wertegemeinschaft ebenfalls, jetzt führen wir einen abstrakten Angriffskrieg, der dem Grundgesetz widerspricht und ohne UN-Mandat erfolgt.
    Das wird schlimme Folgen für unser Land und unsere finanzielle Situation haben, der IS schwächt uns und gewinnt so leider.

    Und auch diesen Krieg wird Deutschland verlieren, die Konsequenzen scheinen der Politik egal zu sein.
    Man versucht die Handlungsfähigkeit des IS einzuschränken, während man der gleichen Ideologie in Deutschland immer mehr Handlungsfähigkeit gewährt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Und unsere Wertegemeinschaft ebenfalls, jetzt führen wir einen abstrakten Angriffskrieg, "
      Was greifen wir den an wo vorher Frieden war ?
      Willst du jetzt jede Bekämpfung einer Räubergang oder eines libanesischen Drogenclans von der UN genehmigen lass, Syrien wird doch nicht als Staat angegriffen.
      Wieso widerspricht es dem Grundgesetz befreundeten Nationen zu helfen ?

      Wie sollte ein IS gewinnen ?
      Mit Terror ?
      Denk mal zurück wie London von tausenden V1, A2, Bombergeschwadern malträtiert wurde mit zehntausenden von Toten.
      War da irgendwie die Rede , huch , unsere Gesellschaft wir gespalten `?
      Nahost ist ja in Vergleich zu fürher hächstens ein Wirtshausrandaliererei.

      Wenn ma mal , wie im Kursker Bogen, so 4 000 000
      Solfaten mit bummelig 20 000 Pantern und 40 000 Artilleriegeschützen und hunderten von Flugzeugen aufeinanderprallen, das sieht wohl anders aus als diese zwar heftigen aber doch Minigefechte in Nahost.

      Löschen
    2. "Und unsere Wertegemeinschaft ebenfalls, jetzt führen wir einen abstrakten Angriffskrieg, "
      Mit 6 Fotoflugzeugen ?
      Dann kann man wirklich nur verlieren.

      Löschen
    3. "jetzt führen wir einen abstrakten Angriffskrieg,"
      der ist wirklich sehr abstrakt.
      Braucht man für was Abstraktes ein UN Mandat, Kommt abstrakt überhaupt im GG vor ?

      Löschen
    4. "der IS schwächt uns und gewinnt so leider".

      Das ist so nicht ganz richtig, denn der IS wird gehen und dafür etwas anderes kommen. Die Erfahrung hat uns gelehrt, dass auf die Zerschlagung einer islamistischen Terrorgruppe (wie auch immer sie heißt), zwei neue folgen.

      Zudem schwächt uns der IS keineswegs, wir schwächen uns selbst. Der negative Effekt der verfehlten Politik und Rechtsprechung führt zu massivem Zulauf der rechten Gruppen. Siehe die Umfragewerte der Afd, oder in Frankreich der Front National.

      Die Hass- und Gewaltspirale verschlimmert sich zusehends. zum Schaden aller rechtschaffenen und demokratieliebenden Bürger, egal ob sie einer Konfession angehören, oder Konfessionslos sind.

      Anstatt die Sicherheit im inneren zu gewährleisten schicken wir Truppenteile in die Krisengebiete, mit der Garantie nichts damit zu bewirken (außer Solidaritätsbekundungen der europäischen Beteiligten untereinander).

      Manchmal frage ich mich, ob die Politik und die Justiz in unserem Land ein anderes Ziel verfolgen, als man uns Glauben lassen möchte.
      Sollte es aber so sein, dass die Gefahr immer noch nicht gesehen wird, weil man anscheinend immer noch Angst davor hat sich mit hartem durchgreifen unpopulär zu machen, dann sind wir die ärmsten Säue unter der Sonne.

      Deutschland verspielt zunehmend seinen guten Ruf, insbesondere wenn es darum geht Stärke zu zeigen. Zu sehr handelt man Angstgetrieben, von der (links)intellektuellen Elite zum Nazi abgestempelt zu werden.

      Wir sind immer nett, immer freundlich, haben immer Verständnis, selbst wenn man uns schon das Messer an die Kehle hält.
      Der Effekt daraus: Die radikalen Kräfte des Landes reiben sich die Hände, weil ein solches Verhalten genau diesen das Volk in die Arme treibt.

      Aber genau davor, als radikaler eingestuft zu werden, zittern unser Politer und Würdenträger.

      Das ist falsch verstandene Rücksichtnahme und weit verbreitete Angst die noch aus der "Verlierermentalität" des 2ten WK übrig geblieben ist.

      Dieses Verhalten verstehen nicht mal diejenigen, die unser Volk damals besiegt und vom Faschismus befreit haben. Unser Selbstbewusstsein wird durch niemanden sonst, als durch uns selbst getrübt.

      Und unsere selbstbewussten Freunde der Schariabewegung schauen sich verwundert an, lachen sich schlapp und freuen sich auf den Tag wo wir alle entweder islamisiert, oder tot sind.

      Und so werden sie weiter ihre Saat sähen, sich über Terrorversteher und Duckmäuser erfreuen, bis wir uns, und die Demokratie abgeschafft haben.

      Löschen
    5. 10. Dezember 2015 um 06:34

      Im Grundgesetz kommt das überhaupt nicht vor, da geht es nur um Verteidigung.
      Scheint Dir egal zu sein. Wie das Grundgesetz.
      Na dann... verzichten wir halt auf Rechtsordnung.

      Genau DESHALB gewinnt der IS gerade auch ideologisch.

      Löschen
    6. "Zudem schwächt uns der IS keineswegs, wir schwächen uns selbst. Der negative Effekt der verfehlten Politik und Rechtsprechung führt zu massivem Zulauf der rechten Gruppen. Siehe die Umfragewerte der Afd, oder in Frankreich der Front National.
      "

      Wenn wir mal bei Deutschland bleiben: Übrigens hält nur ein Teil der Menschen die Flüchtlingspolitik für DERART verfehlt, dass sie "Merkel muss weg" brüllen und rechte Parteien wählen (ein Rand der Gesellschaft von etwa 5 - 10 % momentan). Ein wunderbarer Vorwand übrigens, sich den Neonazis anzuschließen und sich dennoch für die Mitte der Gesellschaft und Demokraten halten zu können. Merkels Beliebtheitswert hat zwar nachgelassen, doch ist sie laut Umfragen immer noch eine der beliebtesten Politikerinnen des Landes.

      Übrigens finde ich es richtig, dass man die NPD verbieten möchte. Warum? Weil dieses Pack dann zu einem Großteil ebenfalls zur AfD - immerhin als Wähler - überläuft (wenn nicht eh schon getan) und dann dürften selbst die Dümmsten merken, was das für "Menschen" sind.

      "Der Effekt daraus: Die radikalen Kräfte des Landes reiben sich die Hände, weil ein solches Verhalten genau diesen das Volk in die Arme treibt."

      Nein, das normale Volk lässt sich gewiss nicht von rechten Rattenfängern ködern, auch wenn AfD-Wähler stets behaupten, dass sie vorher "ganz normale rechtschaffende Bürger" waren.

      Bist du eigentlich auch AfD-Wähler, oder warum benutzt du deren Parolen:

      "von der (links)intellektuellen Elite zum Nazi abgestempelt zu werden."

      Findest du eigentlich auch wie der Akif, dass die "linksversiffte Elite" für euch die KZ wiedereröffnen will?

      "Aber genau davor, als radikaler eingestuft zu werden, zittern unser Politer und Würdenträger."

      Du doch auch, sonst würdest du hier nicht den Neutralen vorgeben, wo du doch eindeutig, und man erkennt es Wortwahl und Argumentationsmustern ganz gut - einer dieser "besorgten Bürger" bist.

      "Und so werden sie weiter ihre Saat sähen, sich über Terrorversteher und Duckmäuser erfreuen, bis wir uns (...) abgeschafft haben."

      Ich freue mich aber auch, wenn sich Angstbürger abschaffen ("abschaffen"? Das ist doch Sarrazin-Slang).

      Löschen
    7. 10. Dezember 2015 um 06:30

      Ein Angriff ist also nur dann "Krieg", wo vorher Frieden war, ja?

      Und von wegen Größen-Argument....
      ja, bei weniger als 140 Opfern schickt man gleich die Bundeswehr, völlig außer Verhältnis, wa?

      Mal ehrlich, was sind das denn für Blödsinnsargumente?
      Entweder wir haben eine Grund-und Rechtsordnung oder nicht. Und Angriffskrieg ist dort nicht vorgesehen.

      Und der wird mal eben nach Gusto weggezwinkert. Weil Bundestag jetzt noch mehr Bock auf Krieg hat.

      Der "Islamische Staat" hat schon gewonnen, weil die deutschen Führer jetzt die Pfeiler der Rechtordnung hinter sich lassen.


      Löschen
    8. 10. Dezember 2015 um 06:39

      Sehe ich so wie Du.
      "bis wir uns, und die Demokratie abgeschafft haben."

      Passiert gerade, wesentlicher ist aber die Staatsverschuldung. Inhärenter Staatskollaps, die historisch-kritische Schwelle hat D. bereits überschritten.

      Sozialexperimente und dann noch Kriegsspiele geben hier unserem Land den Rest.

      Löschen
    9. "Deutschland verspielt zunehmend seinen guten Ruf, insbesondere wenn es darum geht Stärke zu zeigen."
      Man kann vielleicht Haltung zeigen, aber Stärke,
      Womit denn. Weltpolitisch hat BRD so gut wie garnichts zu sagen.
      Keine Waffen mehr liefer, gut, dann stehen eben andere in den Startlöchern und wir haben dann 200 000 Hartz 4 mehr.
      Der Vatkan predigt sei hunderten von Jahren den Frieden, baut keine Waffen (na ja mit Aktien ist/war er bei Rüstungskonzernen und Antibabypillen Konzernen beteiligt), Kirche hat weit mehr Mitglieder als wir Einwohner.
      Hat sich was geändert ?

      Worte sind nach wie vor billig, einfach Taten sehen.

      Löschen
    10. "Entweder wir haben eine Grund-und Rechtsordnung oder nicht. Und Angriffskrieg ist dort nicht vorgesehen."
      Wo ist denn der Angriffskrieg ?
      Wem sollte man ünberhaupt Krieg erklären ?
      Wenn man Banden bekämpft die aus anderen Ländern in Ländern eindringen , rauben, vergewaltigen, ausplündern ist das eine Polizeiaktion.
      Ausserdem ist das nur Unterstützung anderer kämpfender Parteien. Die US haben oft genug gesagt sie unterstützen aber sind nicht die Luftwaffe irgendeines Staates. Die Anzahl der Einsätze entsprich nicht mehr als dem normalen Übungsbetrieb. Uch die Russen rotieren ihre Pilotan alle 2-3 Wochen und lassen die nächsten üben, probieren ihre cruise missiles aus, auch von U-Booten.
      Just training. DIe machen doch nicht ernst.

      Löschen
    11. "Der "Islamische Staat" hat schon gewonnen,"
      Schisser.

      Löschen
    12. "Und der wird mal eben nach Gusto weggezwinkert. Weil Bundestag jetzt noch mehr Bock auf Krieg hat.
      "
      Wenn man dem Aussenminister folgt hat man da auch mit der Miniausbildungs und Waffenlieferung an die Peshmerga mitgeholfen (sicher nicht wesentlich) zB Tikrit zu erobern. 90 000 Einwohner sind wieder zurückgekehrt. In Syrien sind auch wieder viele Gebiete bewohnbar gemacht worden, wo der Aufbau beginnt, Gesundheitssystem, Schulen...
      SO allgemein wird da so eine Art große Politik vom unerfahrensten PC Tipper gemacht der auch mal ins Land selbst sehen sollte.
      zB wie Daesh seine Wirkungstätten hinterlässt
      Das auch noch dauernd mit IS "Staat" aufzuwerten, na wenn man sich seinen Wuschstaat so vorstellt.
      Mal rausgegriffen kleine Fotostrecke
      http://de.sputniknews.com/bilder/20151209/306319669/syrien-dorfer-christen-befreiung.html

      Und dann fix wieder hinter den Ofen ins Körbchen.

      Löschen
    13. "
      Und der wird mal eben nach Gusto weggezwinkert. Weil Bundestag jetzt noch mehr Bock auf Krieg hat."
      Na wenn man den neuen Sultan in spe hofiert, der da wacker weiter zündelt.
      http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2015/12/522659/erdogan-fordert-tuerkische-staatsbuerger-auf-irak-zu-verlassen/

      Im Nordirak spitzt sich die Lage weiter zu: Der türkische Präsident Erdogan präsentiert sich in einem Interview als Schutzmacht für die Sunniten im Irak. Die Türkei flog erneut massive Luftschläge gegen den Irak. Zugleich rief er alle türkischen Staatsbürger auf, den Nordirak zu verlassen. "

      Zudem sollen nach, wie immer unbestätigten Berichten, für die Rebellengruppen in Libyen massive Waffen und Munitionstransporte aus der Türkei eingetroffen sein, von wem auch immer. Türkei hat für manche Rebellengruppe schon immer ein "open door" Politik betrieben.

      Führungsstäbe von Daesh sollen sich ja auch einen neue Basis in Sirte ausbbauen.

      Löschen
    14. "ja, bei weniger als 140 Opfern schickt man gleich die Bundeswehr, völlig außer Verhältnis, wa?"
      Kann sein das ich völlig falsch liege, hat Daesh da nicht ein klein wenig mehr auf dem Kerbholz.

      Was für eine Argumentation, da könnte man ja sagen die Deutschen hätten 1940 rum ja keinen in Amerika ums Leben gebracht, was sind die also hier in den WW2 eingestiegen.
      Und nicht nur mit Aufklärern oder lieg ich da auch falsch ?

      Löschen
    15. 10. Dezember 2015 um 10:10

      "ist das eine Polizeiaktion."

      In fremden Ländern? Aha. So wie mit den Hottentotten.

      Macht auch Sinn, wenn man erstmal 1000 Deutsche nicht hierzulande polizeilich hindert in die Terrorgruppen des Nahen Ostens zu gelangen.

      Sondern dann dort völkerrechtswidrig Tornados einsetzt um die zu jagen.

      Oder die alternativ zurückzulassen und dann in die IS-Reintegrationspromme der Länder einzugliedern.

      Keine Chance- Deutschland hat schon verloren, kann den "Polizeieinsatz" ja noch nicht einmal definieren, kann ihn gar nicht gewinnen.

      Löschen
    16. "
      Das ist so nicht ganz richtig, denn der IS wird gehen und dafür etwas anderes kommen. Die Erfahrung hat uns gelehrt, dass auf die Zerschlagung einer islamistischen Terrorgruppe (wie auch immer sie heißt), zwei neue folgen."

      Traurig aber wahr wie es aussieht wird in Zeiten die diese Generation noch erlebt die Weltbevölkerunh um ca. 2,5 Mrd bist 2050 wachsen, das ist reichlich Unruhepotantiel drin.
      Mit den jetzigen Methoden wo man nicht mal mit ein paar tausend Blödmännern fertig wird und einer Mio. Flüchtlinge wird das noch aufregend. In Syrien /Irak laufen gerade mal so 50-60 Mio. rum und das dauert noch ein Jahrzehnt bis, vielleicht, mal Ruhe einkehrt.
      Demokratie für alle Völker dieser Welt, inkl. derer die gar keine wollen ist vielleicht ein wenig verwegenes Konzept. Genauso wie Islam für alle oder Mao für alle.
      Letztendlich werden durchsetzbare,wirtschaftliche Interessen entscheiden wenns um Ressourchen wie Wasser geht, was heute schon knapp wird.
      Futter natürlich auch. Reicht halt nicht für alle gleich. AUch erneuerbare Energien werden mit Milliardenzuwächsen nicht Schritt halten.
      Es bleibt spannend, mal sehen, wenn man 40 Mio umarmen muss.

      Löschen
    17. "Sondern dann dort völkerrechtswidrig Tornados einsetzt um die zu jagen."
      Wie jagt man denn mit einem Aufklärer, indem man sich auf den Feind stürzt ?
      Das geht aber nur einmal, das ist eher der Gejagte wenn der sogar in Gewehr und Geschützreichweite 50 m über den Boden donnert.

      Seit der Wehrdienst abgeschafft wurde haben die Yuppies aber auch gar keine Ahnung vom Militär mehr. Ein Leopard ist da übrigens ein Panzer. Hind frag ich schon garnicht, weil englisch. Sortie ?

      Löschen
    18. "Tornados einsetzt um die zu jagen."
      Das sind Recce Tornados.

      Löschen
    19. ""ja, bei weniger als 140 Opfern schickt man gleich die Bundeswehr, völlig außer Verhältnis, wa?""

      Wieviele müsstens denn sein ?
      500 pro Soldat, +100 damit er sein Gewehr mitnehmen darf, +30 für den Stahlhelm, +20 für die Stiefel oder wie ist so die Kalkulation ?

      Löschen
    20. "In fremden Ländern? Aha. So wie mit den Hottentotten."
      Stell dich nicht blöd, das ist eine Teilnahme an einer internationalen Anti-Daesh Koalition.
      Man kann dagegen kämpfen, Rekrutierungsbüro Raqqa, Reiserouten im Internet, mit Kruzfahrtschiffen soll gut klappen in die Türkei. Sold ca. 500$. Frauen umsonst. Schlecht für Raucher. Auf Vorhaut aufpassen.

      Löschen
    21. "kann den "Polizeieinsatz" ja noch nicht einmal definieren"
      Wenn mans nicht verstehen will.
      Ist ja schon muslimisch sowas zu einem Krieg hochzustilisieren. Damit ist der Karawanenüberfall von Mohammed (u.a lebte seine Sekte davon)624 nC
      Badr war der erste größere Zusammenstoß der beiden rivalisierenden Gruppen. Mohammed führte einen Beutezug gegen eine Karawane der Mekkaner an, als er von einer größeren Streitmacht überrascht wurde. Er konnte die Schlacht jedoch für sich entscheiden. wiki
      und jede Menge arabische Quellen.

      Das wurde dann zu einer Schicksalsschlacht hochstilisiert (so 50 Opfer).
      War auch eine Polizeiaktion gegen die Karawanenräuber.
      In der islamischen Geschichte nahmen dann , jenachdem, 1-3000 Engel teil die Allah sandte. Was die genau gemacht haben wird nicht überliefert.
      Also die paar Flieger zu einem Krieg hochzujubeln ist die Übertreibung die in arabischen Märchen und Nachrichten üblich ist.
      Wer wäre denn da, dem man überhaupt einen Krieg nach Völkerrecht erklären könnte ?
      DIese Daherschwätzer.

      Löschen
    22. "Genau DESHALB gewinnt der IS gerade auch ideologisch."
      Warum nennt man das Staat ?
      Anhänger ?

      Das ist auch keine Armee , das ist eine Bande von Totschlägern und Mördern.
      Warum folgt man deren Diktion und nennt sie Staat ?

      Löschen
    23. 10. Dezember 2015 um 13:53

      "Stell dich nicht blöd, das ist eine Teilnahme an einer internationalen Anti-Daesh Koalition."

      Ach so... klar.... na dann kann man ja einfach mal fremden Luftraum verletzen und braucht kein Völkerrecht.

      Dann dürfen alle 200 Länder aber auch in Deutschland beliebig militärisch aktiv werden, denn bekanntlich gibt es hier so einige Daesh-Anhänger.

      Löschen
    24. 10. Dezember 2015 um 14:33

      Hab ich nicht"Staat" genannt, "IS" hat sich halt eingebürgert. Sehe die Bezeichnung (eher von einem Thinktank als von den Idioten selber) aber genauso kritisch und aufgebauscht wie Du.

      Braucht man aber gerade, um Militäreinsätze zu rechtfertigen, denn darum geht es hier.

      Löschen
    25. @Anonym10. Dezember 2015 um 13:10
      @Anonym10. Dezember 2015 um 13:45
      "
      "Tornados einsetzt um die zu jagen."
      Das sind Recce Tornados.
      "


      Kein Tornado ist illegal!

      Löschen
    26. 11. Dezember 2015 um 03:56

      Sehr witzig.
      Aber wenn Du, oder Deine Politikerhelden meinen dadurch tatsächlich Terrorismus bekämpfen zu können, dann seid Ihr alle komplett falsch gewickelt.

      Das Gegenteil ist der Fall. Der Terrorismus gewinnt, wenn man ihn mit untauglichen Waffen angreifen will.
      Werden wir leider zu spüren bekommen. Finde ich nicht witzig.

      Löschen
    27. @Anonym11. Dezember 2015 um 05:51
      "
      11. Dezember 2015 um 03:56
      Sehr witzig.
      "


      Kein Witz ist illegal!

      "
      … oder Deine Politikerhelden meinen …
      "


      Kein Held ist illegal!

      "
      … mit untauglichen Waffen angreifen …
      "


      Keine Waffe ist illegal!

      "
      Finde ich nicht witzig.
      "


      Kein Witz ist ill… ach so, hatten wir ja schon. Na gut, dann eben:

      Kein Spinner ist illegal!

      Du darfst also beruhigt weiter schwallen.

      Btw.: Auf wieviel Sylvester Staats- und Völkerrecht (und vielleicht das eine oder andere Jährchen an der FüAkBw) stützen wir denn unsere sachkundigen Beurteilungen? Oder war's vielleicht doch nur ein Kurzlehrgang in 'Nachplappern'?

      Löschen
    28. "Anonym11. Dezember 2015 um 03:56

      @Anonym10. Dezember 2015 um 13:10
      @Anonym10. Dezember 2015 um 13:45
      "
      "Tornados einsetzt um die zu jagen."
      Das sind Recce Tornados.
      "

      Kein Tornado ist illegal!"

      Kein IS ist legal im Land.
      (was hat Recce mit illegal /legal zu tun)
      Sind die Waffen da so allgemein legal/illegal.
      Dürfte ein Kategoriefehler sein.
      Sind die zugereisten Frauen und Kinder legal/illegal.

      Löschen
    29. " "IS" hat sich halt eingebürgert."
      I-slamisierte S-uizidale passt ja auch auf viele.

      Sprenggläubige eben, in Paris gabs da auch schon welche.

      Löschen
    30. "Kein Tornado ist illegal!"
      Alle ganz legal gekauft, teils sogar selbst gebaut.

      Löschen
  2. Nun, dann gibt es auch keine Bedenken gegen Westen mit dem Aufdruck "Evolutions Polizei". Die belehrt dann öffentlich Leute, die sich öffentlich zu einer Religion bekennen. Besonders in den Fußgängerzoenen an Ständen mit merkwürdigen Leuten die an Realitätsverlust leiden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist ja an sich nock kein Aufreger , Hakenkreuzs, Drogen, Waffen an sich sind ja auch nicht verboten. Wie man damit umgehen darf ist dann einen andere Sache.

      Was ja auch recht nett ist, so Obergrenze Flüchtlinge haben wir ja nicht, die echten wären wohl kein Problem, aber sogar Flüchtlinge erkennen, das zuviele abträglich sind.
      Flüchtlinge vielleicht nicht aber incl. Trittbrettfahrer.
      (http://www.welt.de/politik/ausland/article149798112/Das-Musterland-Schweden-steht-vor-dem-Asyl-Bankrott.html")video
      "Schweden galt bisher als Vorbild internationaler Hilfsbereitschaft. Doch jetzt schließt das Land langsam seine Grenzen.

      Befürworter sind ausgerechnet jene, die selbst vor Jahren als Flüchtlinge kamen.
      Ein Drittel der Bevölkerung in Södertälje sind Iraker und Syrer. Die Flüchtlingskrise macht ihnen Angst. Sie befürchten, dass die kleine Stadt keine weiteren Migranten verkraften kann. Einige wählen sogar rechts.

      Löschen
    2. Ja, diese "Evolutions-Polizei", die sich der "Scharia-Polizei" entgegenstellte, würde von der "Antifa-SA" angegriffen werden.

      Geschickt von den Assi-Medien, die alle Andersdenkenden als "Aluhut" oder "Nazi" bezeichnen würden und dann die Antifa-SA in Marsch so sehr aufhetzen, dass die sogar Gewalt anwenden. Antifa als Schutz der Völkermörder und Homosexuellenfeinde und Frauenverachter. Mehrfach geschehen, wird auch so weitergehen. Aufregende Zeiten stehen an.



      Löschen
    3. "so Obergrenze"
      Gibt kein Obergrenze, Blödsinn.
      2014/15 rund 7,28 Milliarden Menschen Weltbevölkerung, wer soll da noch kommen, Aliens ?

      Steigt aber schnell, in x-tausend Jahren hat man 1800 nC 1 Mrd. erreicht.
      In den 200 Jahren dann karnickelartig auf 7,3 Mrd. raufgerammelt.
      An den Deutschen liegt das weniger.

      Schon ein ganz schönes Rudel was versorgt werden will.

      An den Deutschen liegts nicht.

      Löschen
    4. "Bist du eigentlich auch AfD-Wähler, oder warum benutzt du deren Parolen:"

      Nein, bin ich nicht.
      Weder rechts noch links. Links- und Rechtsfaschisten (Faschisten allgemein) sind mir extrem zuwider. Salafisten und Worteverdreher allerdings auch.

      Ob meine Aussagen Sarrazin, oder Afd, oder was auch immer für Sprech sind ist mir egal, es ist meine Meinung.

      Nur ist es, um manchen Leuten nicht zu missfallen sehr anstrengend jedes Wort dreimal zu überlegen. Aber Hauptsache, man kann jemanden gleich in eine Schublade stecken.

      Bin ich also deshalb ein Nazi? Lies meinen Beitrag noch mal, dann verstehst du vielleicht worum es ging.

      Löschen
  3. Bleibt zu hoffen, dass die Beschwerde der Staatsanwaltschaft Früchte trägt. Hier wird diesen Rattenfängern Raum gelassen, ihre Glaubensgenossen auf vermeintlich sanfte Art einzuschüchtern. Nach dem Motto: Schwester, warum trägst du keinen Hijab? Bruder, in Clubs zu gehen ist wie Zina ! So will man langsam einen Gruppendruck aufbauen, der irgendwann auch die integrierten Muslime erfassen wird. Was die feisten Salafiakhis hierbei mal wieder nicht erwähnen, ist dass diese für sie günstige Entscheidung ihr sonstiges Gejammere von angeblicher Verfolgung und Unterdrückung Lügen straft. Verblendete nehmen eben alles so wie es ihnen passt.
    Ich halte diese Entscheidung für äußerst verantwortungslos, ist dies doch ein gefundenes Fressen für den rechten Rand und unsere besorgten Mitbürger. Der laue Sven und Konsorten sind FEINDE unserer Gesellschaft, da können sie sich noch so sehr Friedensaktivist als Eigenmarke geben. Es sind Feinde, die, wenn sie erst einmal starke Minderheit sind, auch politischen Einfluss gewinnen werden. Deswegen sei hier nochmals die Teilnahme an den div. Netz-Petitionen gegen diese Sekte erbeten! Bewirken diese Petitionen etwas? Vielleicht nicht, aber nichts tun ist auch keine Lösung. Vielleicht wird somit ja noch der ein oder andere Volksvertreter mehr gegen diese potentiellen Gesellschaftszerstörer seine Kraft einsetzen. Vielen Dank im Voraus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "ch halte diese Entscheidung für äußerst verantwortungslos, ist dies doch ein gefundenes Fressen für den rechten Rand und unsere besorgten Mitbürger. Der laue Sven und Konsorten sind FEINDE unserer Gesellschaft,"

      GENAU wie jhene besorgten Mitbürger. Aber das erkennt man wohl nur, wenn man mit beiden Augen sehen kann.

      Die besorgten Bürger sind die geistigen Nachfahren derer, die vor einigen Jahrzehnten die NSDAP wählten.

      Löschen
    2. 10. Dezember 2015 um 08:12

      Ja genau, Erbschuld der Deutschen- sind und bleiben Nazis. Daher lieber schön antideutsch sein, saufen, mit Sturmhaube rumrempeln und Staatshilfe beziehen. Wie damals die SA.

      Löschen
    3. "Die besorgten Bürger sind die geistigen Nachfahren derer, die vor einigen Jahrzehnten die NSDAP wählten."

      Was zu beweisen wäre.

      Löschen
    4. "Die besorgten Bürger sind die geistigen Nachfahren derer, die vor einigen Jahrzehnten die NSDAP wählten."

      Und genau diese Bürger, die die Justiz in den Gerichtssälen vertreten, haben es sich nicht nehmen lassen und den Salafisten einen Freibrief überreicht, wodurch sich diese auch weiterhin als Scharia-Polizei vor dem normalen Wahlvolk aufspielen dürfen.

      Es findet keine Islamisierung in Deutschland statt? Oh doch und das erkennt man mitlerweile sogar mit den verbundenen Augen, die nicht zur kränkelden, wie auch in vielerlei Hinsicht zu der überaus feige gewordenen Justiziar, gehören.

      Löschen
    5. Der Freibrief wurde nur überreicht, weil man auf einem Stofftuch was immer drucken kann. Der Staat hätten wegen Amtsanmaßung ermitteln sollen und nicht wegen einem Stück Stoff, auf dem irgend etwas was draufsteht. Ich finde, die Anzeiger wurden da nicht richtig beraten, wie sie der Sache richtig auf dem Grund gehen sollen, leider... und so wundert man sich, wie Steuergelder verbraten werden...

      Löschen
    6. "da können sie sich noch so sehr Friedensaktivist als Eigenmarke geben."
      Naja, sie sagen es nur nicht, Friedensaktivisten des Islam wo der Frieden erreicht ist wenn die Menschheit wieder auf den Stand eines beduinischen Kameltreibers um 630 nC verblödet ist.

      Löschen
  4. Ein Kleidungsstück verstoßt nicht gegen ein Verbot, das stimmt schon. Allerdings ist es nicht Amtsanmaßung, wenn man sich selber Polizist nennt und tut was eigentlich nur die Gesetzeshüter tun dürften?

    AntwortenLöschen
  5. Von wegen, der Richter wäre an diesem Fehlurteil schuldlos, weil er quasi keine andere Wahl hatte. Immerhin ist auch täglich gesprochenes Richterrecht ein wesentlicher Bestandteil unserer Rechtsordnung. Man muss nur wollen bzw. sich trauen!
    Ob wohl ein ebenso lächerliches Ergebnis dabei heraus gekommen wäre, wenn ein Haufen Glatzen mit gleichen Mitteln in Wuppertal eine national Befreite Zone durchzusetzen versucht hätte, darf mehr als bezweifelt werden - ganz abgesehen von dem viel größeren, berechtigten Aufschrei aus dem politischen Establishment.

    P.S.: Wer gegen die hiesigen Kalifat- und Terrorunterstützer pöbeln möchte, befindet sich morgen in guter Gesellschaft: http://web.de/magazin/politik/Kampf-Islamischer-Staat-IS/anonymous-tag-zorns-islamischer-staat-31198644

    Bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Analogie- "national befreite Zone"- da wäre ganz Deutschland aber sowas von empört, was wäre ein einschreitender Richter für ein Held gewesen. Millionär gar, in jeder Talkshow.

      Labelt man das in "Salafismus" um- also Intoleranz schlechthin- bekommt das heutzutage in Deutschland breiteste Unterstützung, weil ja angeblich Teil des Islam und man angeblich tolerant.

      Sieht nicht gut aus für Deutschlands Zukunft und irgendwie kann man nicht nur die paar Bekloppten verurteilen, die das Ganze ausnutzen.

      Löschen
    2. "ein Haufen Glatzen mit gleichen Mitteln in Wuppertal eine national Befreite Zone durchzusetzen versucht hätte"
      So eine Art Vorhautpflicht für alle mit Kontrollpolizei ?

      Löschen
    3. "und irgendwie kann man nicht nur die paar Bekloppten verurteilen, die das Ganze ausnutzen."

      Die ganzen irrationalen Abrahamitischen sind ja ein paar ganz schön viele. CHristen oder Sunniten, die Grundlagen unterscheiden sich zwar etwas, tun die 4 Evangelien aber auch.
      Das AT ist auch in Koran und Bibel, leichte Differenzen, die Schöpfung gleicht sogar ziemlich der Inka Tradition, nur das da der erst Menschenversuch aus Lehm weitergeführt wurde, da das Lehmmännchen nach dem Trocknen zerbröselt ist.

      Löschen
    4. " und irgendwie kann man nicht nur die paar Bekloppten verurteilen, die das Ganze ausnutzen."
      Die Kirchen die jedes Jahr
      mind. 25 000 000 000 (Mrd.)€ dem Staat aus dem Kreuz leiern ?
      Was meint ihr wohl warum die islami Verbände Körperschaft wollen.
      Da wäre sogar das Recht für eigene Steuern.

      Löschen
  6. Na dann mal raus mit den Westen, wo drauf geschrieben steht: "Bürgerwehr"!

    AntwortenLöschen
  7. Ruhig Blut Leute, denn die Wuppertaler Staatsanwaltschaft wird gegen dieses [[Fehl]]-Urteil zurecht eine Beschwerde beim Oberlandesgericht in Düsseldorf einlegen.

    AntwortenLöschen
  8. Nu hört doch auf zu flennen, auf das Urteil können sich die praktizierenden Salafisten ein Ei drauf pellen. Sie wollten Aufmerksamkeit und die haben sie über Gebühr erhalten. Fakt ist, dass die Dawa-Bewegung schon deutlich schwächelt, sonst müsste der fette Erol wohl nicht so schamlos um Spenden betteln. Mich würde viel mehr interessieren, was aus dem Showdown mit dem abtrünnigen Ahmed aus Ägypten geworden ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Auslandsdienste haben ja manchmal mehr Erfolg als die inländischen und können die Schariafreaks überall tracken.
      "Das US-Außenministerium hat einen türkischstämmigen Deutschen auf seine Terrorliste gesetzt. Der in Deutschland zu einer Haftstrafe verurteilte Emrah E. sei "aktiv in Terrorismus verwickelt" gewesen, teilte das Ministerium in Washington mit.



      Emrah E. sei auch auf die Terrorliste der Vereinten Nationen gesetzt worden. Damit müssten alle UN-Mitgliedsstaaten das Vermögen des Islamisten einfrieren und ein Reiseverbot verhängen.

      Möglichkeiten zur Reise bestehen für E. derzeit aber ohnehin nicht – Anfang 2014 war der damals 25-Jährige vom Oberlandesgericht Frankfurt am Main wegen der Mitgliedschaft im Terrornetzwerk Al-Kaida und in der in Somalia aktiven Shebab-Miliz zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Das Gericht hielt es zudem für erwiesen, dass er im November 2010 in einem Anruf beim Bundeskriminalamt wahrheitswidrig behauptet hatte, in Deutschland stünden Anschläge von Al-Kaida bevor – unter anderem auf den Bundestag.

      Nach Angaben des US-Außenministeriums hatte der in der Türkei geborene deutsche Staatsbürger für Al-Kaida und die Shebab-Miliz ausländische Kämpfer rekrutiert und Gelder gesammelt. Außerdem soll er im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet und in Somalia gekämpft haben. Im Juni 2012 wurde E. in Tansania festgenommen und anschließend nach Deutschland abgeschoben."

      Wenn man erfolgreich aufzeigen kann das der Traum von einem Kalifat , egal wo auf der Welt, ein Traum ist und die anfänglichen, impulsgebenden Erfolge sich in Luft auflösen dürfte das den Boden für Radikalisierung ziemlich austrocknen. Ansonsten, bitte alles nach Syrien und Irak, wo das Gras dicht steht fällt das Mähen leichter.

      Auch danach wird immer wieder neue Nester geben, auch Spinner vererben sich weiter oder werden dazu gemacht, das wird nie aufhören.
      Ist aber nichts Neues in der Weltgeschichte.

      Wachsamkeit und Wehrhaftigkeit ist nunmal der Preis der Freiheit. Wer den nicht bezahlen will braucht sie auch nicht.

      Löschen
    2. "Nu hört doch auf zu flennen, auf das Urteil können sich die praktizierenden Salafisten ein Ei drauf pellen. Sie wollten Aufmerksamkeit und die haben sie über Gebühr erhalten"

      Hat alles 2 Seiten, so wird die breitere Öffntlichkeit vielleicht auch etwas sensibilisiert. Mit alles unter den Teppich kehren verschwinden die engel- und geistergläubigen Kurzhosenträger mit ihren Gesichtsflokatis Zam Zam Schlabberer ja nicht.

      Löschen
  9. Beim Auftreten der Scharia-Police gab es einen gewaltigen Medien-Rummel ("Staatsfeind Nr.1).
    Hat nicht Sven Lau daraufhin das Ganze als PR-Aktion abgetan?

    Ich persönlich nehme an, dass der VS die Aktion angestiftet hat.
    Die Absicht: eine öffentliche Reaktion auf den Salafismus zu provozieren wie das vorher bei einer ähnlichen Aktion in England geschehen war. Das ist gelungen.
    Wenn es tatsächlich eine vom VS protegierte Aktion war, dann sind keine rechtlichen Konsequenzen zu erwarten.

    Aber hoffentlich geht das jetzt nicht so weiter. Sven Lau und Co. (Pierre, Erol) könnten sich berufen fühlen, die Aktion fortzusetzen (und somit, wenn es denn vom VS war, den VS vorzuführen).
    Eine Sharia-Police brauchen wir wirklich nicht.

    Stattdessen könnte man dem Sven eine vernünftige Arbeit anbieten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Stattdessen könnte man dem Sven eine vernünftige Arbeit anbieten."

      Der wird sich hüten auch nur einen Finger für die Kuffar zu krümmen. Er hat doch damals seinen Job als Feuerwehrmann an den Nagel gehängt.

      Löschen
    2. "Er hat doch damals seinen Job als Feuerwehrmann an den Nagel gehängt."
      Nicht ganz freiwillig.
      " Die Verwandlung begann vor sechs Jahren, als sich der gelernte Brandmeister Lau entscheiden musste zwischen seinem neuen Glauben und seinem Brotberuf bei der Feuerwehr. Lau hatte begonnen, sein Gesichtshaar sprießen zu lassen – gestutzter Schnurrbart, buschiges Haar an Kinn und Backen. Er wollte ein guter Salafist sein.

      Die Atemmaske der Feuerwehr konnte er über dem langen Bart nicht mehr tragen. Sven Lau gab mit Mitte zwanzig sein bürgerliches Leben auf, um sich ganz der Mission, der Dawa, zu widmen."http://www.zeit.de/2011/42/DOS-Salafisten/seite-2

      Als Feuerwehrmann nicht mehr geeignet, umgesattelt zum ideologischen Brandstifter.

      Löschen
    3. "Als Feuerwehrmann nicht mehr geeignet" ...

      Es ist mir schon klar, dass der gewöhnliche Salafist als Arbeitnehmer eines gewöhnlichen Betriebs unzumutbar ist.

      Leider scheint der Staat Geld für ineffektive VS-Manipulationen aufbringen zu können, nicht aber für effektive Präventions- und Re-Integrationsmassnahmen.

      Aufs Gesamte gesehen hilft es ja nichts, zu sagen: die Salafis sind selbst Schuld dran, dass sie ausgegrenzt sind.
      Es ist für uns alle Besser, wenn Möglichkeiten ersonnen werden, sie zu re-integrieren.

      Löschen
    4. 12. Dezember 2015 um 08:18

      "Es ist für uns alle Besser, wenn Möglichkeiten ersonnen werden, sie zu re-integrieren."

      Nee. Uns zu integrieren und endlich zu konvertieren, denn Deutschland schafft sich leider ab.

      Löschen
    5. "Nee. Uns zu integrieren und endlich zu konvertieren, denn Deutschland schafft sich leider ab. "

      Memme?

      Löschen
  10. Erol hat ja ein Photo von seiner Scariasitzung gepostet.
    Dem kundigen Kommentatorenauge fielen sofort die Coca-Cola Flaschen auf, die eigentlich den salafistischen Brüdern verboten sind. Weil das zionistische Ware ist.
    Wie bekannt, Daesh trinkt Pepsi, urislamisch.
    Verlogene Spinner.

    AntwortenLöschen
  11. Schwarzfahrer werden auch immer rabiater.
    "

    Ein Schaffner hatte den 23-Jährigen am Sonntagnachmittag in einer Regionalbahn nach seinem Fahrschein gefragt. Schnell war klar, dass der Mann kein gültiges Ticket hatte. Der Schaffner rief daraufhin die Bundespolizei, da sich der Mann „sonderbar verhielt“, wie ein Behördensprecher FOCUS Online sagte. „Der Mann ging sofort auf die beiden Kollegen los. Er hat sie getreten und gebissen. Und er brüllte immer auf Arabisch IS und Allahu akbar.“ Bei einer späteren Durchsuchung des Mannes wurde aber keine Zugehörigkeit oder Verbindung zum „Islamischen Staat“ gefunden.

    Der 23-Jährige konnte erst mit Hilfe eines dritten Bundespolizisten überwältigt werden. Dabei mussten die Beamten Pfefferspray einsetzen. Der Mann wurde verhaftet. Er bespuckte die Beamten mehrmals und versuchte trotz Handschellen immer wieder an die Dienstwaffe eines Polizisten zu kommen.
    Grund für Angriff ist unklar

    Der Angreifer ist in Deutschland als marokkanischer Asylbewerber erfasst, bestätigte der Sprecher einen Bericht der "NOZ". Der Mann könne aber kein Deutsch, deshalb sei die Kommunikation mit ihm schwierig gewesen.

    Warum der Mann so ausrastete, ist noch unklar. Hatte er Angst im Zusammenhang mit seinem Asylantrag und hat nicht verstanden, dass es nur um seinen Fahrausweis ging? Generell sei es kein Problem, Ausländern trotz der Sprachbarriere klar zu machen, dass solche Überprüfungen dem Fahrschein gelten, sagte der Polizeisprecher. „Wir haben da auch mit den vielen Flüchtlingen nicht mehr Probleme. Das Wort 'Ticket' ist eigentlichen allen Menschen ein Begriff.“
    Verletzte Polizisten

    Die 44-jährige Bundespolizistin, die vom Angriff des 23-Jährigen betroffen war, erlitt eine schwere Knieverletzung. Ihr 53-jähriger Kollege musste aufgrund eines Rippenbruchs und einer Bisswunde behandelt werden. Der Angreifer wurde zwangsweise in eine Klinik gebracht. Ihm droht nun ein Gerichtsverfahren."
    http://m.focus.de/regional/osnabrueck/attacke-in-osnabruecker-hauptbahnhof-schwarzfahrer-beisst-polizisten-und-bruellt-is-und-allahu-akbar_id_5137328.html


    AntwortenLöschen
  12. Soll mal keiner sagen Asy hier wäre nicht komfortabel.
    "Ein 22 Jahre alter Syrer soll von Kassel aus mit dem Taxi durch ganz Hessen nach Darmstadt gefahren sein. Die Fahrt hatte offenbar der Leiter einer Erstaufnahmeeinrichtung in Neustadt bei Marburg für den Flüchtling organisiert. Das berichtet die "Hessisch-Niedersächsische Allgemeine". Für die Fahrt liege eine Kostenübernahme des Landes Hessen vor.

    Der Syrer war zunächst in Neustadt untergebracht. Dort gab es eine Auseinandersetzung, woraufhin der Mann in Untersuchungshaft in der Justizvollzugsanstalt Kassel kam. Die Staatsanwaltschaft ermittelte wegen Landfriedensbruchs. Nach Aufhebung des Haftbefehls sollte der Flüchtling in eine Aufnahmeeinrichtung in Darmstadt und nicht wieder zurück nach Neustadt, so das Blatt.

    Der Leiter der Erstaufnahme in Neustadt habe dann angeboten, dem Flüchtling ein Taxi nach Kassel zu schicken, um ihn nach Darmstadt zu bringen." welt

    Hat 400 Flocken gekostet das Spass.
    Sollte der Leiter der Erstaufnahme mal selbst bezahlen.

    Nächste Woche muss ich nach Frankfurt, vielleicht kann ich bei einem Asylanten mitfahren der auch mal dahin will.

    AntwortenLöschen
  13. Kurz der große Aufreger, dann zog die Empörerkarawane weiter. Gut das die Behörden aller Art da ein etwas längeres Gedächtnis haben.
    "Fotos des dreijährigen Aylan aus Syrien, der im September bei der Überfahrt nach Griechenland ertrank und tot an einen türkischen Strand gespült wurde, hatten in der ganzen Welt Entsetzen ausgelöst.

    Den beiden beschuldigten Syrern wird laut der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu vorgeworfen, den Tod von insgesamt fünf Menschen verschuldet zu haben. Aylans Mutter und Bruder waren bei der Überfahrt ebenfalls ums Leben gekommen. Der Vater war anschließend ins syrische Kobane zurückgekehrt, um seine Frau und seine Söhne zu begraben.

    Die Statsanwaltschaft im südwesttürkischen Bodrum erklärte dem Agenturbericht zufolge, vier Türken und zwei Ausländer kämen ebenfalls als Beschuldigte in Betracht. Ein Gericht in Bodrum entscheidet jetzt über die Annahme der Anklagesachrift und setzt dann gegebenenfalls ein Datum für den Prozess gegen die beiden Syrer fest."

    Empathie ist ja ganz nett, aber auf Dauer braucht man da ganz rationale Konstanz Probleme abzuarbeiten.
    Die im Dunkeln sieht man nicht, dabei machen die die meiste Arbeit, Reden schwingen ist einfach.
    Der Dank bleibt da aus.

    AntwortenLöschen
  14. Selbst die sich die Besten nennenden geben auf.
    Schweden kapituliert langsam.
    "Die Prognosen für das nächste Jahr schrecken jeden Etat und jede Kommune in Schweden. In Panik verschärft Schweden nun die Regeln und wird von Europas liberalstem Einwanderungsland zu einem der strengsten."

    Auch Schwedens Nachbarländer Norwegen und Dänemark verschärfen ihr Asylrecht. Die Grenzkontrollen werden intensiviert.

    Schweden weiß, dass seine Entscheidung eine "Schockwelle", wie Romson sagt, für Europa sein werde. "
    Ohne Häme, es geht halt nicht mehr. Was dann kommt klingt schon merklerisch.
    Wie werd ich die Geister wieder los, die ich rief.

    "Das Land hofft nun auf die anderen EU-Staaten, erwartet von ihnen Solidarität und eine gerechte Verteilung. "Mehr Menschen müssen in anderen Ländern um Asyl bitten", so Löfven. " welt

    Ich bin kein Politiker, aber warum sollten die das tun. Sich in die gleichen Probleme reiten ?
    Es kommen ja nicht nur Flüchtlinge, es kommt eine religiöse Kultur aus einem noch bestehenden Mittelalter (teils).

    AntwortenLöschen
  15. Es ist wie überall die Ummah kann sich selbst nicht leiden.

    "Erol Selmani
    Gestern um 18:44 ·

    Jetzt haben die Hetzer von "Frankfurt Dawa Movement" ihre Seite deaktiviert, nachdem wir sie ertappt haben, wie sie unsere Feinde aus Hamburg gegen mich unterstützt haben.

    Wir warten ab, wie lange das Katze und Maus Spiel weitergehen wird."

    Wie soll sich da der kleine gemeinschaftsuchende Muslim da noch orientieren:
    Wie im Comic wo der verzweifelte,verlorene Soldat durch die Gegend irrt, "Wo ist meine Einheit"

    AntwortenLöschen
  16. Scheint nun kein Einzelfall zu sein vermeintliche Glaubensgenossen auf die Pelle zu rücken.
    Mit oder ohne Kutte.

    "
    Paralleljustiz
    10.12.15
    Kopftuchjäger in Berlin dürfen nicht geduldet werden.

    Es war einer dieser heißen Sommerabende, an denen die Berliner ihre Stadt und das Leben lieben und die Frauen freigiebig Haut zeigen, als die Religionspolizei in der S-Bahn L., eine unserer Töchter, und eine Freundin, beide um die zwanzig, entdeckte. Es waren vier arabisch aussehende Burschen, nicht älter als die beiden, die L. anherrschten: "Hey, Du, wo ist Dein Kopftuch! Was soll das, Du Schlampe?"

    Nun sind unsere drei Mädchen, aus einer japanisch-deutschen Ehe stammend, nicht Prachtexemplare der deutschblonden Frau, allerlei Straßenanmache gewöhnt. "Hey, gib Telefonnummer" ist so normal wie chancenlos. Man streift die Burschen ab, indem man die Augen verdreht und die Schritte beschleunigt. Harmlos. Doch das Verlangen,das Vermummungsgebot einzuhalten und gefälligst eine anständige muslimische Frau zu sein, war neu. Leugnen half L. nicht, nur der rasche Rückzug in einen anderen Wagen. Die Religionshüter ließen sie unter Verwünschungen ziehen."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Doch das Verlangen,das Vermummungsgebot einzuhalten und gefälligst eine anständige muslimische Frau zu sein, war neu. Leugnen half L. nicht, nur der rasche Rückzug in einen anderen Wagen."

      Genau so etwas brauchen wir nicht.
      Wenn (was ich annehme, aber nicht weiß) die Scharia-Police-Aktion in Wuppertal vom VS angestiftet war, dann wurden solche Aktionen wie die hier berichtete in Berlin davon "inspiriert".

      Mitlesende VS-Leute: bitte, nachforschen und ggfalls Praxis überprüfen bzw. korrigieren!
      Kontroolgremien: bitte, geheimdienstliche Praxis auf den Prüfstand stellen!

      Löschen
  17. Im Artikel steht nirgends, dass die Scharia Polizei erlaubt wurde, sondern dass die Westen nicht gegen ein Uniformverbot verstößen. Bitte richtig lesen und dann den Senf dazu geben!!! Von Georg hätte ich das am wenigsten erwartet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was nicht verboten ist, das ist nunmal erlaubt.

      Löschen
    2. Deine Auslegung ist schwächer als die von Pierre Vogel, das würde mir schon zu Denken geben.

      Denn Vogel hat sowas von Recht: der deutsche Staat verhindert die Dawa nicht und die Medien haben kostenlos Promo gemacht.
      Die Umma-Bevölkerung in Deutschland wächst stündlich und die Chancen auf Implementierung der Scharia langfristig auch.

      Die Intoleranz wird im Namen der Toleranz gerade von verschiedenen Seiten immer weiter gestärkt.

      Löschen
    3. Nun ja, objektiv betrachtet hält sich der "Erfolg" der Dawa-Bewegung durchaus in überschaubaren Grenzen. Genauso, wie es immer wieder Konvertierungen geben wird, gibt es auch immer wieder Anhänger, die sang- und klanglos wieder vom Zug absprigen (und verständlicherweise keinen großen Wind darum machen). Klar wird es immer wieder Minderbemittelte geben, die sich für den "wahren" Islam begeistern lassen werden. Aber es gibt ja auch immer wieder Mitbürger, die ihren Geschmack am Verzehr von Fäzes entdecken. Deshalb mache ich mir aber auch noch keine Sorge darum, dass sich das in unserer Gesellschaft nachhaltig durchsetzt.

      Löschen
    4. "Deshalb mache ich mir aber auch noch keine Sorge darum, dass sich das in unserer Gesellschaft nachhaltig durchsetzt."

      Genau.
      Man denke doch an das abschreckende Beispiel von IS und anderen islamistischen Terroristen:
      wer so tut, als ob es hier eine salafistische Massenbewegung geben könnte, will Paranoia schüren.

      Das ist meine Meinung.
      Selbstverständlich bleibt es richtig und wichtig, den Salafismus zu bekämpfen, denn
      - er ist gefährlich
      - er verspricht Falsches
      - er verführt Jugendliche.

      Löschen
    5. "Genauso, wie es immer wieder Konvertierungen geben wird, gibt es auch immer wieder Anhänger, die sang- und klanglos wieder vom Zug absprigen"

      Der immer wieder angepriesene Zuwachs des Islam ist kaum auf irgendwelche Konvertiten zurückzuführen, sondern fast auschliesslich auf Ablehnung irgendeiner Verhütung und der Vortsellung das eine enorme Kinderzahl die Potenz des Familienvaters bestätigt und das Auskommen der Älteren im Alter mitsichert.

      War mal sinnvoll, hatte man ein Stück Land, anderen Besitz, Karawanen , Handel..., brauchte man eine gewise Anzahl an Kindern die das aufrecht erhielten. Damals war aber die Kindersterblichkeit hoch, von 10 überlebten nur so 2-4, was den status quo aufrechterhielt.
      Wenn die STerblichkeit aber auf so 2-5 % sinkt durch bessere Umstände, Medizin, Ernährung ist das Modell obsolet.

      Die Denkweise ist aber aktuell.
      Aus Somalia, gerade Flüchtlingslager, ist da so das Modell entstanden, das man eigentlich lieber zurück, geht nicht weil die sich ja auch ungehemmt vermehren, für einen gesammelt wird für die Flucht, in der Hoffnung, das der dann möglichst schnell Mittel überweisen kann.
      Was auf den meist jungen Mann ziemlichen Druck verursacht.Vermehrung geht da natürlich auch ungehemmt weiter.

      Die behaupteten 600 000 Palästinenser haben sich inzwischen, obwohl Gaza nicht gewachsen ist, der Rest auch nicht , die Felder auch nicht, auf stolze 4,5 Mio. hochgebumst.
      Deswegen wächst der Islam.
      Syrien von ca. 6 Mio. 1950 auf jetzt ca. 23 Mio.
      Wie Gadaffi schon sagte.
      "Wir brauchen keine Atomraketen, Suizidbomber oder Ähnliches, wir haben unser Schwert in der Hose"

      Löschen
    6. "wer so tut, als ob es hier eine salafistische Massenbewegung geben könnte, will Paranoia schüren."
      Wieso, soll man warten ?
      Wundert mich auch bei den Anti Pegida Leuten, das die sagen , die sind gegen Islamisierung, dabei sind da doch nur so wenige Muslime.

      Warten die Ärzte auf die Pest, bevor sie Impfstoffen entwickeln.
      Warum impft man gegen Pocken, wir haben doch gar keine hier.
      Jetzt werden auch wieder Krankheiten eingeschleppt die man lange nicht kannte.
      Berlin Masernepidemie, wann gabs hier größeren Krätzebefall, Lungenentzündungen.
      Manches haben die Ärzte garnicht mehr gelernt zu diagnostizieren, erst ein Tropeninstitut.
      Kann man in den Griff bekommen, nicht in beliebigem Massenandrang wo auch noch ein ganz schöner Teil untertaucht.

      Löschen
    7. ""Deshalb mache ich mir aber auch noch keine Sorge darum, dass sich das in unserer Gesellschaft nachhaltig durchsetzt.""

      Muss es auch nicht, so schon gefährlich genug.
      Um sich islamisch terroristisch zu verhalten muss man ja wohl erst mal zum Islam gekommen sein.
      Selbstradikalisierung ist ja nun auch kein neues Phänomen mehr. Dazu das entsprechende Umfeld was ein wenig Logistik und Schutz liefert, fertig ist so eine Parisbande.

      Wehret den Anfängen, nicht gerade ein neues erprobtes Prinzip.
      Da muss man nicht gleich mit Paranoia komme, da gibts noch diverse ABstufungen, aber Schlagwörter die andere runtermachen sollen sind ja gerade unheimlich in. Nützt nichts, prallt ab.

      Löschen
    8. "wer so tut, als ob es hier eine salafistische Massenbewegung geben könnte, will Paranoia schüren."

      "Wieso, soll man warten ?"

      Nein, man soll den Salafismus besonnen bekämpfen.
      (steht so in dem Kommentar Anonym12. Dezember 2015 um 04:54).

      Paranoia schüren (wahlweise: sich Bestätigung erheischend und rechthaberisch gegen den Islam ereifern) ist kein effektives Mittel zur Bekämpfung des Salafismus.

      Salafismus/Islamismus-Bekämpfung muss auf drei Ebenen stattfinden:
      - sekuritär
      - präventiv / sozial
      - Islamerziehung /Islamkritik

      Löschen
    9. "Salafismus/Islamismus-Bekämpfung muss auf drei Ebenen stattfinden:
      - sekuritär
      - präventiv / sozial
      - Islamerziehung /Islamkritik"

      Das sind aber schöne Worthülsen, füll die doch mal mit faktischen Massnahmen.
      Wie willst du den Islam hier erziehen, dann kommen auch noch die ganeb Unerzogenen aus aller Herren Länder vorbei.
      Geh docjh mal in eine MOschee am offen en Tag und verkünde "Ihr braucht Erziehung"
      Schnelles Segway ?

      Löschen
  18. Bei dem Scharia-Polizei Hauptmann kann man nur dankbar sein das er aus der Feuerwehr geflogen ist. Gelernt hat er damals jedenfalls nichts.
    "Abu Adam Sven Lau
    10. Dezember um 14:26 ·

    Ein Soziologe sagte mal:

    "Die Erfahrung hat mir gezeigt, dass das Beste, was den beiden Ehepartner helfen kann, die Zerstrittenheit zu vermeiden, darin besteht, dass beide es verinnerlichen müssen, dass jedes Feuer einfach und schnell mit einem Glas Wasser gelöscht werden kann, wenn es gerade angefangen hat zu brennen."

    Als "Feuerwehrmann" müsste man eigentlich nach 3 Tagen wissen das das nicht geht.
    Man lösche mal Phospor, Magnesiun und, und, und mit Wasser.

    Wenn der Ausbilder geworden wäre.
    Gut das der nur seine eigene Bande verblödet.
    Auf Lau hören kann tödlich sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ein Soziologe sagte mal:

      "Die Erfahrung hat mir gezeigt, dass das Beste, was den beiden Ehepartner helfen kann, die Zerstrittenheit zu vermeiden, darin besteht, dass beide es verinnerlichen müssen, dass jedes Feuer einfach und schnell mit einem Glas Wasser gelöscht werden kann, wenn es gerade angefangen hat zu brennen.""

      Was empfiehlt da der gewiefte Eheberater Lau jetzt.
      Zusammen baden, löst jedes Eheproblem ?
      Könnte ein Problem im Badezimmer geben mit 4 Frauen.
      Water bucketing ?

      Löschen
  19. Fb, Sven Lau
    " jedes Feuer einfach und schnell mit einem Glas Wasser gelöscht werden kann"

    Mit Wasser kann man Feuer auch leicht entzünden.
    So hat der jüdische Gott gegen Baal gewonnen, da gings um den Wettstreit wer einen Holzstoss mit Wasser entzünden konnte, dann wollten die einen zu den anderen überlaufen.
    Beim Baalpriester hats nicht geklappt bei den Hebräeren schon.

    Im realen Leben ging das damals schon, wenn man das jüdische Holz mit Naphtalin, gabs damals schon , aus den offenen Ölaustritten gewonnen, vorher etwas getränkt hätte, unsichtbare Flüssigkeit und dann Waffer drauf kippt, brennts durche die chemische Reaktion. Nix Gotteshilfe.

    AntwortenLöschen
  20. "Pierre Vogel - Folgen Salafisten blind Koran und Sunnah?"
    Mal wieder so in altes Ding mit Flaschsinnbeispielen. Gesunder Menschenverstand usw. das Koran und Sunna korrekt sind , wenn auch beides böse widersprüchlich.
    Eins, einer hat dickes Auge gehst du zu einem Mechaniker oder ärztlichen Spezialisten.
    Erstmal gibts Sachen die der beste Arzt nicht kennt.
    Ich nehm da mal Moha und seinen Allah.

    Er meinte eine Gotteserscheinung gehabt zu haben,dickes Auge sozusagen.
    Analphabet, ungebildet in jeder Art , Tagelöhner, ein Loser.

    War der vielleicht Spezialist für Göttererscheinungen, hat der jemanden gefragt, der sich damit auskennt, ist der überhaupt zu jemand gegangen, um sich beraten zu lassen ?

    Kein Stück, der wollte sein dickes Auge behalten und das jedem verpassen. So ist das wenn man sich nicht von Kundigen beraten lässt.
    Selbstheilung ist da auch nicht getreten.


    AntwortenLöschen
  21. PV muss ein Hellseher sein, da wird mit einem steinalten Video dafür geworben an die suspekten IHED zu spenden weil die Leute in Syrien unter dem Winter leiden, der ist da dies Jahr momentan genausowenig wie hier.

    Woher wusste der das damals schon ?

    AntwortenLöschen