Montag, 6. März 2017

Martin Lejeune - der fleischgewordene Witz

Nein, heute ist nicht Freitag, und doch habe ich Tränen vor Lachen in den Augen, habe ich mir ja gerade ein Interview vom russischen Sender RT gegeben, welches mich zutiefst amüsierte, kommt dort ja der abgehalfterte Hosentaschen-"Journalist" Martin Lejeune als Deutschlandspezialist zu Wort, und ich frage mich nun, wer da als nächster seine Weisheit unters Verschwörungsvolk blasen wird, können dies ja nur noch die Gebrüder Grimm übertreffen:



Über den Inhalt möchte ich mich gar nicht unterhalten, hat dieser ja die intellektuelle Note eines Kindergärtlers, weswegen ich es in den Hort "Zum fröhlichen Hosenpupser" ausgelagert habe, sollen die ja auch Spiel und Spaß haben, und so kümmere ich mich lieber um die Wirkung, die das föngewellte Nichts auf den nicht-behämmerten Zuseher ausübt, ist die ja ein Trumpsches Desaster, das ihresgleichen sucht.

Das Englisch...furchtbar...jeder Gymnasiast würde da ins Heulen geraten, spricht da ja selbst meine Tante flüssiger, und die hat ihre Kenntnisse von Tonbandkassetten ( das sind diese Dinger mit den zwei bezahnradeten Löchern, die man ihn ein Fach stecken muss, auf dass einem Bandsalat kredenzt wird), war ihr das Häkeln ja irgendwann zu langweilig, weswegen sie in die große, weite Welt schnüffelte. Die Mimik...gespannt wie Kim Kardashians Hinterteil, welches ebenso nur Eindruck hinterlässt, wenn man es in eine weiche Couch versenkt. Und dann noch die Stimme, die sich anhört, als wenn man dem kleinen Martin am Schulhof den Schokoriegel geklaut und ihm zusätzlich noch aufs Schienbein getreten hätte. 

Ne, das war gar nix. Null. Nada, wobei er ja noch Glück hatte, sah man ihn ja nicht in seiner ganzen Männlichkeit, denkt man da ja sofort an den kleinen Hosenmatze, der bitte dringend aus dem Bälleparadies abgeholt werden möchte, kann er ja anscheinend nichtmal alleine stehen:




Wie? Das ganze ist aber nicht nett, macht man sich ja nicht über die körperlichen Unzulänglichkeiten anderer Menschen lustig? Doch, wenn derjenige etwas sein möchte, das er nie sein wird. Holzfäller zum Beispiel:




Oder Journalist. Schlimm, was einem das Arbeitsamt so schickt. Jetzt gehst heim...und erzählst Deiner Mama, dass an Deppn großzogn hat....aber zackig...is jo echt nimma zum Aushaltn...


Guten Tag


Kommentare:

  1. Arschvogel, häng dich endlich auf du feige anonyme Furzgestalt, sogar das dumme häßliche Mannsweib aus der SPD hat mehr Eier als du.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne Georg, der von 05:05 ist nicht aufgeregt, der ist wie der Martin als kleines Kind vom Wickeltisch gefallen. Allerdings aus dem 4. Stockwerk!

      Löschen
    2. Wieviel Eier du hast, liest man auch . Nimm deine Pillen Kleiner.
      Kannst du auch noch was anderes ausser beleidigen, du Gossenproll?


      Anonym6. März 2017 um 05:05

      Arschvogel, häng dich endlich auf du feige anonyme Furzgestalt, sogar das dumme häßliche Mannsweib aus der SPD hat mehr Eier als du.

      Löschen
    3. Martin Lejeune, der Junge im Konfirmanten Anzug

      Löschen
    4. Anonym6. März 2017 um 05:05

      Es ist für dich bestimmt sehr schmerzhaft, immer wieder auf deinen hohlen Kopf zu fallen. Du musst nach deiner Geburt und der damit für dich verbundenen Freigabe zur Adoption schon sehr lange alleine auf der Welt unterwegs sein. :)

      Was muss das nur für ein beschissenes Gefühl für dich sein, wenn kein Mensch mit dir und deinen Förmchen spielen will! ^_^

      Löschen
  2. Mir muss man nix mehr über diesen Lejeune erklären. Zuerst habe ich immer überlegt was mit dem schlimmes als Kleinkind passiert sein musste, damit der so geworden ist, wie er heute ist. Mittlerweile weiß ich es, das folgende Video ist der eindeutige Beweis dafür: Er ist als Kleinkind vom Wickeltisch herunter auf seinem Kopf gefallen, direkt aus dem offenen Fenster der zweiten Etage, weil der Wickeltisch viel zu nah an dieser offenen Fensteröffnung mit dem sich drehenden kleinen Martin stand!

    "Martin Lejeune sagt DANKE ditib"

    https://www.youtube.com/watch?v=R9n08Y0pRzE&app=desktop

    Und später als der kleine Martin dann anfing älter zu werden, da hat er angefangen sich nur noch von ungesunden Dingen zu ernähren, mit denen bis heute in einem ganz bestimmten Versuchslabor nur unter größter Einhaltung der Sicherheit herumexperimentiert wird. Da ist es wirklich kein Wunder das er mit den Salanazis und mit Erdowahn sympathisiert, ernähren die sich doch alle mit dem gleichen verseuchten Fraß, der in diesem Versuchslabor ausschließlich nur an die Ratten verfüttert wird.

    Armer Martin!

    AntwortenLöschen
  3. Der Herr Lejeune macht seine Arbeit ausgesprochen gut, da können sich die Mainstream- Journalisten noch gewaltig was abgucken! Vor allem er berichtet ausführlich, ist vor Ort und lässt andere Menschen ausreden. Das gefällt mir, ein sympathischer Muslim mit großem Potential.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war bislang mit Abstand der beste Witz hier!

      LOL ...

      Ich hatte den Eindruck das selbst dem RT Moderator das ganze zunehmend unheimlich wurde.

      Löschen
    2. "sympathischer Muslim"

      Er ist kein Muslim, da er die Religion der Demokratie partout nicht ablegen will. Er weiß nicht, dass der Gesetzgeber im Islam Gott ist und niemand anderes. Ähnlich Erdogan, der Laizismus bevorzugt und Dinge, die als Sünden im Islam gelten, für erlaubt erklärt. Beide sind ungläubige Pseudo-Muslime und daher unterstützen auch beide den erdoganschen Demokratie- und Nationalismus-Verein ditib, der mit dem Islam unvereinbar ist.

      Löschen
    3. Anonym6. März 2017 um 08:28

      Kannst Du mir denn mal erklären, als was dieser @Martin Lejeune seinen Job ausübt?

      Ist er als Mainstream-Journalist unterwegs, oder als Journalist der Muslime?

      Und durch wen oder was wird dieser @Martin Lejeune bezahlt? Wird er bezahlt durch den Mainstream, oder durch die Muslime?

      Löschen
  4. Naja war mal echt keine Glanzleistung aber du könnt est dich zur Abwechslung auch mal über die Leute listig machen die ständig Israel verteidigen und jeden Kritiker Anti Seit nennen oder die Verbrechen aus Amerika die nächste Woche 8Menschen hinrichten wollen in Arkansas und so zB Saudi Arabien in nichts nachstehen und das als sogenannte Demokratie.Und mit einer Sache hat er ja recht viele Deutsche sind noch rassistisch wie ist sonst der Aufstieg der AFD zu erkläre n oder der Erfolg der CSU die auch ziemlich rechts ist.Dies bestätigt Chomsky übrigens auch.Auch die ständige nogerlei über den Islam ist seltsam wenn man bedenkt das der Westen doch die Muslimischen Länder ausnimmt wie ne Weihnachtsgans.Trotzdem gibts auch mindestens genausoviele vernünftige Deutsche ich kritisierte dagegen er den Nationalismus den leider auch viele Türke n haben und die Unwissenheit von Lejeune das Nationalismus und Islam nicht vereinbarsind und das er total unkritisch Erdogan gegenüber ist aber ganz unrecht hat er auch nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na wie wärs denn mal mit der vollen Wahrheit zB über die Häufung der Hinrichtungen.
      Das Medikament deutscher Fertigung wird nicht mehr geliefert und der Rest vefällt.
      Danach werden dort die Hinrichtungen eingestellt. Saudis sind im letzten Jahr bei 132 gelandet.
      Auch in den USA wird die Todesstrafe fast überall abgeschafft, Türkei führt sie ein.
      WIseo sind Deutsche rassistische, wleche Rasse denn, ist Islam eine Rasse , sind Wahabiten eine Rasse ?
      Biologie 6 , setzen, gibt keine biologischen Rassen, sind EInbeinige eine Rasse oder wer ?
      Welche Rasse bist du denn ?
      Kommt nie eine Antwort wenn ich das die "Rassismusvorwerfer" frage.
      Na welche Rasse bist Du ?

      Löschen
    2. Kann man sich noch viel relativierter ausdrücken ?
      ..leider auch viele Türken..., wieviele, welche ?

      .....ganz unrecht hat er nicht.
      Wo, in welchen Punkten, im Gegensatz zu was ?
      Auch eine eigene Meinung ?

      Löschen
    3. Warum sollte man sich lustig machen, über Leute, die Israel verteidigen?`Eher wäre das ein Zeichen der geistigen Armut, Israel NICHT zu verteidigen! Was deinen Chomsky anbetrifft: den kannste gerne platt drücken und ihn als Klopapier verwenden. Vielen Dank ;-)

      Was den angeblich bösen Westen anbetrifft, der euch ausnimmt, wie eine Weihnachtsganz: sicher, doch! Darum stehen nur Trümmer in Saudi-Arabien, Oman, Kuweit und den Emiraten! Weil wir euch "ausnehmen".

      Mann. bist Du 'ne Wurst...

      Löschen
    4. "Eher wäre das ein Zeichen der geistigen Armut, Israel NICHT zu verteidigen!"

      Was aber nicht gleichzusetzen ist mit - man darf Israel nicht kritisieren!

      Nun Martina, ich widerspreche dir in der Regel ungern. Israel nicht zu verteidigen ist kein Zeichen von geistiger Armut!
      Es kommt von Fall zu Fall darauf an um was es geht, denn ansonsten würde ich eine pauschalisierte Verteidigung vornehmen die nicht erklärbar wäre.

      Vermutlich hast du dich ein wenig missverständlich ausgedrückt, denn Kritik an Israel, an der ganzen westlichen Welt und unserer Politik ist ausdrücklich erwünscht! Insbesondere von uns, "weil" wir uns verbessern wollen.

      Das passiert sogar ständig, Leute wie Anonym6. März 2017 um 09:44 überhören das nur ständig.

      Muslime werfen uns (dem Westen, Israel) diese oder jene Verbrechen vor, und es ist auch richtig Dinge zu hinterfragen.
      Nur ist es eben auch falsch Dinge nicht im Kontext zu betrachten, sondern einfach erst mal alles zu verurteilen.

      Diesen Vorwurf mache ich Anonym6. März 2017 um 09:44 auch, denn wo bleiben Details der vermeintlichen Kritik? Inhaltlich ein sinnloser Beitrag weil er nur pauschalisiert.

      Wo bleibt die Kritik an den Verbrechen von Al-Nusra, IS, Al-Quaida? Alles nur Kämpfer für die Gerechtigkeit?

      Jepp, der is ne Wurst!



      Löschen
  5. PS euch ist schon klar das sich viele Verschwörung stheorien im Nachhinein als wahr entpuppt haben. Zumindest 11.9 ist ausserst fragwürdig und die Mehrheit der unter 40 jährigen glaubt die US Geschichte nicht und meiner Meinung nach ist jeder dumm der der US Regierung die täglich Menschen tötet über haupt was glaubt.

    AntwortenLöschen
  6. Endlich hast du mal wieder die richtige Flitzpiepe aufs Korn genommen. Erdogans Hofnarr leistet der Türkei mal wieder Bärendienste, aber vermutlich werden ihn die Türken spätestens dann wie eine heiße Kartoffel fallen lassen, wenn sie merken, wie außerordentlich geschäftsschädigend dieser Judenhasser auf die türkische Tourismusindustrie wirkt.

    An dieser Stelle möchte ich ihm aber gern noch einmal genussvoll den Fall Murat Kurnaz um die Ohren hauen, den er ja gern zitiert, um die mangelnde Fürsorge der Deutschen für ihre "Mitbürger" zu demonstrieren. Murat Kurnaz war (und ist noch immer) türkischer Staatsbürger. Und es war die Regierung des "Reis", die ihn verraten und verkauft hat, nicht etwa Frank Walter Steinmeier. Nach seiner Freilassung musste er erst einmal den Wehrdienst in der Türkei ableisten, soweit zur Unterstützung seitens der türkischen Regierung.

    Bereits 2007 konnte die Türkei nicht mehr verbergen, dass sie die Verantwortung für die Fortsetzung seiner Gefangenschaft trug. Wer im Glashaus sitzt, sollte also tunlichst nicht mit Steinen werfen:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/fall-kurnaz-verloren-im-deutsch-tuerkischen-nirwana-a-463963.html

    Vor diesem Hintergrund empören mich die Nazivorwürfe von Erdogan und Lejeune nicht im Geringsten, sondern belustigen mich im Höchstfall. Wer derzeit in der Türkei für ein "Nein" zur neuen Verfassung plädiert, gilt automatisch als Terrorist. Genau DAS nennt man Faschismus. Um davon abzulenken, hilft auch kein Martin Lejeune.

    AntwortenLöschen
  7. Hi hi hi, "Das gefällt mir, ein sympathischer Muslim mit großem Potential." _ mit seinem unendlichen Drang zum Salafismus, als selbsternannter Journalist!

    Wieso trägt diese Heulboje eigentlich immer noch keinen Bart, so wie das Tragen durch den Salafismus vorgeschrieben ist? Leidet der Martin Lejeune etwa unter hormonell bedingten Wachstumsstörungen? Hi hi hi, wo nichts ist da kann ja auch nichts wachsen!

    Und warum lebt der Martin Lejeune mit seinem Geheule immer noch in Deutschland, wenn es ihm hier als Sympathisant und Speichellecker durch Erdogans Gnaden nicht gefällt?

    Es würde mich nicht wundern wenn sich diese Heulboje Lejeune in Deutschland lieber durch Hartz-IV am Fressen halten lassen will, als dass er in der Türkei als sogenannter Journalist mit irgendeinem Potential auch nur ansatzweise versuchen könnte zu arbeiten, wodurch die Möglichkeit zu seinem vermuteten Können ja sowieso nur durch eine eventuelle Annahme dazu besteht und weit hinter der Tatsache zu stehen hat, da der Lejeune im Endeffekt und tatsächlich nur eine wirkungslose Blendgranate ist.

    Als Eisverkäufer hätte es der Lejeune zu wesentlich mehr bringen können als das was er tatsächlich geworden ist. Aber wenn er als Heulboje meint, sich im Tal der Tränen besser aufgehoben zu fühlen, dann soll es ihm gegönnt sein. Doch auch als Heulboje wird er niemals den für ihn erhoffen und bitter nötigen Ruhm erlangen, solange ihm durch seine Unfähigkeit, die ihm selber im Wege steht, nicht irgendwann doch noch ein Licht als blinkende Heulboje aufgeht. Und so verbleibt Martin Lejeune nur als jemand mit einem gewissen Potential, wodurch er sein Ziel jedoch niemals erreichen wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Als Eisverkäufer hätte es der Lejeune zu wesentlich mehr bringen können als das was er tatsächlich geworden ist."

      Ich möchte ihn gerne mal im TV als Wetteransager sehen, wie er mit seinem Drang zur Komödie den Wetterbericht für den nächsten Tag vortragen würde.

      Bei dem Clown würde ich selbst dann nicht mehr aufhören können zu lachen, wenn er für die nächsten Tage einen Orkan mit der Windstärke 10 ankündigen würde. :-D

      "Meine sehr verehrten Zuschauer, (snief, die Tränen kullern über seine vor lauter Leid verkrustete Wangen) in der folgenden Woche, (sein lautes Schluchzen geht über den Sender) müssen wir mit einer Schlechtwetterfront in Orkanstärke rechnen. (Lejeune sackt nach seiner tränenreichen Ansage durch seine eigenen Worte im TV-Studio in Ohnmacht, von der er sich erst Wochen später wieder halbwegs erholen wird)" ;-)


      Löschen
    2. Ich kann mir gut vorstellen, dass Lejeune auch noch Zuschüsse vom Amt kriegt! Um gutes Geld mit Journalismus zu verdienen, bedarf es an mehr, als nur herum zu heulen und den Kopf gen Allah zu senken^^

      Löschen
    3. Martina: auf seiner Homepage kannst du seine monatlichen Einnahmen und Ausgaben einsehen, sogar Scans von den Quittungen. D.

      http://drive.google.com/drive/folders/0B-EBPJnwppbpTDc1Z1pkai14MHM?usp=sharing

      Löschen
    4. "Wieso trägt diese Heulboje eigentlich immer noch keinen Bart, so wie das Tragen durch den Salafismus vorgeschrieben ist? "

      Was für ein Q... Bart ist eindeutig durch eine der beiden Hauptquellen des Islams VERPFLICHTEND für alle Muslime belegt. Alle 4 Rechtsschulen bestätigen diese Pflicht. Es gibt nur da einen Meinungsunterschied, wie genau der Bart genau getragen werden soll. Also ist der Bart islamisch wie auch die Verschleierung der Frau, auch wenn sich nicht alle Muslime daran halten sollten. Dadurch begehen diese Muslime islamisch gesehen eine Sünde.

      Warum aber trägt Lejeune eigentlich keinen und warum auch Erdogan nicht? Ganz einfach: Es sind eben KEINE "Salafisten", sondern Demokraten. Der Islam ist bei denen nicht an erster, sondern vielmehr an an einer unbedeutenden Stelle (vergleichbar mit den hiesigen Kultur-Christen, die nur dem Namen nach Christen sind). Erdogan macht seinen eigenen Gesetze, obwohl im Qur'an doch ganz klar steht (Übersetzung):

      Zitat Anfang: "Allah der Erhabene sagt: {Die Menschen waren eine einzige Gemeinschaft. Dann schickte Allah die Propheten als Verkünder froher Botschaft und als Uberbringer von Warnungen und sandte mit ihnen die Bücher mit der Wahrheit herab, um zwischen den Menschen über das zu richten, worüber sie uneinig waren.} und Allah sagt: {Der Hukm liegt doch nur bei Allah.} und Allah sagt: {und Er beteiligt an Seinem Hukm niemanden.} und Allah sagt: {Der Hukm ist für niemanden, außer für Allah.} und Allah sagt: {Oh ihr die ihr Iman besitzt, gehorcht Allah und gehorcht dem Gesandten und denen, die unter euch Befehlsgewalt besitzen. Und wenn ihr über etwas streitet, so bringt es vor Allah und den Gesandten, wenn ihr an Allah und den jüngsten Tag Iman habt. Das ist das beste und nimmt am ehesten einen guten Ausgang.}" Zitat Ende

      Hukm → Gebot, Verbot, Gesetzt, Urteil.

      Dadurch wurde belegt, dass Erdogan und seine Anhänger als vom Islam abtrünnige Ungläubige gelten (jene, die über Erdogans gesetzgeberischem Unglauben Bescheid wissen und sich dann nicht davon lossagen, haben dasselbe Urteil, sind also ebenfalls Apostaten).

      Löschen
    5. Die entsprechenden Quellen der genannten übersetzten Verse:

      Al-Quran al-Karim 12:40
      Al-Quran al-Karim 18:26
      Al-Quran al-Karim 12:67
      Al-Quran al-Karim 4:59

      Löschen
  8. Also Leute Lejeune ist kein sogenannter Salafist den sogenannte Salafiaren lehnen Nationalismus ab und viele Erdoganfans sind leider Nationalistisch wie auch immer mehr Deutsche.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "...viele Erdoganfans sind leider Nationalistisch wie auch immer mehr Deutsche."

      Hängt wohl auch damit zusammen, weil immer mehr türkische Fans von Erdogan über einen zweiten Ausweis verfügen, nämlich den Deutschen. Ich bin sowieso dafür dass man diesen Unsinn mit der Bevorzugung durch die Doppelpass-Regelung für dieses rassistische AKP-Klientel schnellstmöglich der Vergangenheit angehören lässt, damit dieses Klientel seinen osmanischen Nationalstolz nur noch in der Türkei ungehindert ausleben kann.

      Löschen
    2. Egal, ob er einer ist oder nicht. Er ist einfach ein Trottel, der vor allem allen Verschwörungstheorien glaubt und noch schlimmer: er setzt selber welche im Umlauf!

      Löschen
  9. Deutscher Journalist (Martin Lejeune) über seinen Weg zum Islam!
    https://www.youtube.com/watch?v=_szAqxDkDwk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Deutscher Journalist (Martin Lejeune) über seinen Weg zum Islam!"

      Und nu isser durch seinen Rückwärtsgang im 7. Jahrhundert angekommen. Tolle Show, einmal zurück in die Steinzeit und das alles ohne Rückflugticket. Und das Video über Martin Lejeunes Weg zum Islam, das erspare ich mir lieber, bevor mir dadurch noch schlecht wird.

      Löschen
    2. Das ist ein durchaus interessantes Video. Wie oft konvertiert man den so im Leben zum Islam? Martin Lejeune äußert darin, er sei bereits 2003 im Jemen zum Islam konvertiert, wieso dann das riesige Tamtam aus dem letzten Jahr, bei der er ja angeblich erst zum Islam konvertiert ist? Muss die Konvertierung von Zeit zu Zeit aufgefrischt werden?

      https://www.youtube.com/watch?v=ILLssgtXL4E

      Wie kommen denn wiederholte Konvertierungen bei Big Allah an? Steht der so sehr auf Wiederholungen?

      Löschen
    3. Scheint wohl wie bei Bekehrten zu sein: die lassen sich auch öfter taufen. Da kenne ich welche, die "weltlich" wurden und sich dann irgendwann entsinnt haben, dass sie sündigen, dann ging nicht nur einmal wieder das Köpfchen in das Wasser, Schwänzchen in die Höh'...

      Löschen
    4. "Muss die Konvertierung von Zeit zu Zeit aufgefrischt werden?"

      Bei Leuten wie Lejeune macht die mehrfache Konvertierung einen Sinn: Sie vergessen sonst zu schnell wo sie überhaupt gelandet sind! ;-)

      Löschen
  10. Naja, einen wirklich großen Vorteil hat die ganze Nazikeulenhetze von der türkischen Regierung und Martin Lejeune gegen die Deutschen: Urlaubsreisen in die Türkei werden dadurch unschlagbar billig, das kann sich dann sogar noch der letzte Kuffar-Prolet leisten. Und so schlecht ist das Efes auch nicht, zumindest besser als amerikanisches Bier.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Urlaubsreisen in die Türkei werden dadurch unschlagbar billig,..."

      Nicht nur das, denn diese Urlaubsreisen in die Türkei werden auch weiterhin an Seltenheit zunehmen - und das ist nicht nur ein Versprechen, sondern es wird für die Türkei sehr bald zur Überraschung des Jahrhunderts werden! ;-)

      Löschen
  11. Sieh an, Martin Lejeune ist also für einen russischen Fernsehsender tätig! Na sowas aber auch, denn das sagt doch so einiges über diesen Burschen aus.

    AntwortenLöschen
  12. Martin Lejeune ist mir immer noch lieber als der dumme Georg, der bald durch die Hand eines Neuköllner Messerstechers abkratzen wird. Es ist nur noch eine Frage der Zeit. Selber Schuld, Georg. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, das ist doch mal ein Anlass, deine IP-Adresse ermitteln zu lassen, du feige Flitzpiepe. Selber Schuld, du Depp ;-)

      Löschen
    2. 14:02 es ist haram jemandem den Tod zu wünschen!

      Löschen
    3. Anonym7. März 2017 um 14:02

      So wie es aussieht, denn dein dämlicher Kommentar ist der beste Beweis dafür, hast du immer noch keinen Menschen gefunden, der mit dir und deinen Förmchen spielen möchte.

      Vermutlich liegt das daran, dass du andauernd damit beschäftigt bist aus dem 4. Stock mit dem Kopf voran auf dem nackten Asphalt zu stürzen.

      Auf eine gewisse Art tust du mir irgendwie leid, denn es muss für dich ganz fürchterlich sein, wenn dich deine eigene Blödheit immer wieder mit dem Kopf voran auf den steinigen Boden zieht, und das dann auch noch aus dem 4. Stockwerk. Das kann bei dir ja nur bleibende Schäden hinterlassen, die für dich insgesamt irreparabel sind.

      Weißt du was, du tagtäglich auf dem Kopf gefallener? Teile mir hier doch deine Adresse mit, dann kann ich dir eine stille Gummizelle besorgen, in der du dann deinen ramponierten Kopf in Zukunft etwas schonen und mit den von mir an dich gesponserten Förmchen spielen kannst.

      Du solltest mein Angebot annehmen, denn ein besseres wirst du für dich und dein kaputtes Hirn nie wieder bekommen!

      Löschen
    4. "Anonym7. März 2017 um 14:02"

      "Martin Lejeune ist mir immer noch lieber als der dumme Georg, der bald durch die Hand eines Neuköllner Messerstechers abkratzen wird. Es ist nur noch eine Frage der Zeit. Selber Schuld, Georg. :-)"

      Ich bin mir zu einhundert Prozent sicher dass Du und deine weiteren Messerstecher eher durch den Darwin Award "belohnt" werdet, als dass Ihr auch nur ansatzweise überhaupt irgendetwas gegen Georg ausrichten könntet. :)

      Löschen
  13. Der ist BESSER als Lejeune und der andere Kasper zusammen: https://www.youtube.com/watch?v=zuRVc1ua5dc#t=25.419

    AntwortenLöschen
  14. Noch aktueller: https://www.youtube.com/watch?v=jOtnYMOMVJ8

    AntwortenLöschen