Montag, 21. März 2016

SadiQ und Karacar - Talent kann man nicht kaufen

http://hiphopholic.de/dreckiger-isis-hrensohn-hass-dislike-sturm-gegen-neues-sadiq-musikvideo/

http://www.bild.de/byou/2016/isis/rapper-stellt-charlie-hebdo-attentat-nach-44983692.bild.html



https://www.youtube.com/watch?v=sd5jBsMy7Mo

Ich könnte mich ja jetzt auch über den Text aufregen, allerdings habe ich diesen auch nach mehrmaligem Hören (<--man möge mich bedauern) nicht entziffern können, versteckt man seine Talentlosigkeit ja mittlerweile anscheinend hinter unverständlichem Sprachbrechreiz, weswegen es auch einzig die "Musik" ist, über die ich mein Urteil abgebe, ist die ja das Schlechteste, was ich seit langem gehört habe, und so sollte man eigentlich schleunig das barmherzige Mäntelchen des Vergessens über den Rap-Fake breiten, wäre er nicht so bezeichnend für die hiesige Pickelgesicht-Ummah, will man ja unbedingt etwas sein, was man nicht ist. Und auch nie sein wird. Nein, es glotzt einem weder ein Gangsta, noch ein Ghetto-Rapper aus dem Kinderzimmerspiegel entgegen, sondern einzig maßlose Selbstüberschätzung, weswegen ja auch ein simpler Schwätzer den Beruf des Predigers ergreift, und so ersuche ich Sie das Gemütchen abzukühlen, hat sich SadiQ ob seiner notentechnischen Nullnummer ja einzig ein lautes Lachen verdient. Mann...Pardon...Bro, ist das mies...

Alleine ist er damit allerdings nicht, versuchen ja auch andere den Weg des Reims zu beschreiten, und so sei Ihnen hiermit Karacar alias "Im Auftrag des Islam" vorgestellt, der sich gegenüber einer Bloggerin mit einem Schmähreim in die Nesseln setzte:

https://vunv1863.wordpress.com/2016/03/19/al-kaida-in-sontra-ii/

Nein, er hinkte nicht, der Versfuß, er brach entzwei, stolperte er ja über das ureigene Salafisten-Nichtskönnen, und so sei all den verhinderten Reserve-Goethes hiermit ein guter Rat mitgegeben, den sie - sollten sie sich nicht noch lächerlicher machen wollen - beherzigen sollten:

Nicht jeder, der den Finger hebt,
soll reimen, dass die Erde bebt,
nur weil er hatte zuviel Zeit ,
ist der Witz ja so nicht weit.

Dies gilt auch für das Sprechgedudel,
das leiernd, laut und mit Genudel,
von Youtube uns entgegenschallt,
auf dass es aus den Boxen hallt.

Ihr könnt es nicht - nicht heut, nicht morgen,
kann man Talent sich ja nicht borgen,
auch beten kann man nicht dafür.
ist ja verschlossen diese Tür,

Nicht ich, der Kafir, rät Euch dies,
selbst wenn ichs wünsch, wär das ja fies,
ists ja des Gottes fester Wille,
das ihr verkümmert in der Stille,
weswegen er - in seiner Macht -
Euch einzig Blödheit zugedacht.

Amen...Oder so.

Guten Tag






Kommentare:

  1. Wenn man mal ein Musterbild eines Loserhaufens braucht,
    oben ist eins.
    Kein Wunder, das die Personaler die Tür verrammeln wenn solche Typen am Horizont erscheinen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir stellen sich folgende Fragen:
      Warum fahren diese jungen Leute darauf ab, vom Islam einen "Auftrag" zu haben?
      Warum hat das politische Verständnis des Islam einen so großen Aufwind bekommen?
      Wie können die jungen Menschen zu einem gesellschaftlich verträglichen Verständnis des Islam kommen?
      Hat die bestehende Gesellschaft eine Aufgabe für diese jungen Menschen?
      Gefällt es uns, sie als Losergruppe abzutun?

      Löschen
    2. "Gefällt es uns, sie als Losergruppe abzutun?"
      Mach mal einen Alternativvorschlag!
      Und versuche auch mal, Deinen Satz nicht mit "Wir müssen ..." zu beginnen.

      Löschen
    3. Warum sollte sich eigentlich unsere Gesellschaft darüber Gedanken machen, bo es für die Kerle eine Aufgabe gibt? Wenn sie selbst der Auffassung sind, "für den Islam" zu arbeiten, dann haben sie bereits eine Aufgabe. Eigentlich beinhaltet diese Aufgabe ja auch die Hidschra vom Darul Kufr ins Darul Islam, normalerweise hätte sich damit die Sache für unsere Gesellschaft erledigt. Aber da es sich bei all diesen "Brüdern" nur um kleine, erbärmliche Heuchler handelt, bekommen wir dieses Problem nicht los, so wie ein Stück Hundekot an der Schuhsohle.

      Löschen
    4. ""Gefällt es uns, sie als Losergruppe abzutun?"
      Mach mal einen Alternativvorschlag!"

      Nein. Es steht da als Frage.
      Du darfst Dir, so es Dir beliebt, die Frage zu eigen machen.

      Löschen
  2. Früher nannte man so etwas: Ein Haufen Gammler

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach mal die Gammler nicht schlecht, immerhin waren die für peace ,freedom und Wein.
      Die 2 L Lambrusco Version.

      Mit einem guten Joint ist der Tag dein Freund.
      Ausserdem zeigten die sich sogar draussen bei Tageslicht.
      Individualisten, nicht so ein Herdenhaufen der Unterwerfung unter einen Alien wo keiner weiss woher der zugelaufen ist.


      Löschen
  3. Kann man wirlich schlecht/garnicht verstehen.
    Evtl. arabisch, eine Koranversrezitation.
    Die hören sich so ähnlich an.

    AntwortenLöschen
  4. Für das Verständnis des Musik(?) videos, braucht man gute Kenntnisse in Kanakendeutsch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anonym 0536 hrs.

      Kanakendeutsch - what is zhat?

      Deutsch ie German language.

      Kanake ie a swearword for individuals with southern looks.

      So zhe poor Spaniards, zhe Italians, zhe Greek, ... are in your opinion "Kanaken" as well and all zhose who do not speak perfectly well zhe German language like us, zhe English?

      Löschen
    2. "Kanakendeutsch - what is zhat?

      Deutsch ie German language.

      Kanake ie a swearword for individuals with southern looks.
      "
      Nicht ganz. Auch Türkendeutsch oder Ghettoslang genannt.
      Kanaken kommen original aus der Südsee,Neukaledonier speziell.

      Fachlicher Kanak Sprache
      "
      Kanak Sprak ist eine informelle Bezeichnung für eine deutsche Sprachvarietät, die vorwiegend von den zweisprachig aufgewachsenen nachfolgenden Generationen der meist türkischstämmigen Immigranten im deutschsprachigen Raum geprägt wurde. Zu weitgehend synonymen Bezeichnungen zählen „Kanakendeutsch“,[3][4] „Ghettosprache“ (mind. seit 2001), „Türkenslang“ (mind. seit 2001; auch: Auer 2003), „Kiez-Deutsch“ (Wiese 2006), „Kiezdeutsch“, „Türkendeutsch“ (mind. seit 2001; auch: Simsek 2011),[5][6] „Kanakisch“,[7] und die Deklaration als multiethnolektale Jugendsprache.[8]

      Der Ausdruck Kanak Sprak, zunächst 1995 durch Feridun Zaimoglus Buch Kanak Sprak – 24 Mißtöne vom Rande der Gesellschaft popularisiert,[9] wurde 2000 erstmals von Rosemarie Füglein durch die Diplomarbeit Kanak Sprak. Eine ethnolinguistische Untersuchung eines Sprachphänomens im Deutschen in die wissenschaftliche Literatur eingeführt.[10] Werner Kallmeyer, ehemaliger Sprecher der DFG-Forschergruppe „Sprachvariation als kommunikative Praxis“ des Instituts für Deutsche Sprache,[11] bezeichnete Kanak-Sprak durch „Elemente von reduziertem Deutsch und anderen Formen deutsch-türkischer Sprachmischung durchsetzt.“ Die Abweichungen von der deutschen Standardsprache sowie die Sprachmischung werden „als Identitätssymbol kultiviert und drücken soziale Identität ‚zwischen den Kulturen‘ aus“.

      Sprachwissenschaftlich wurde die Varietät von Norbert Dittmar auch als „Ethnolekt“ bezeichnet. Ihm zufolge seien bis 2007 nur mündliche ethnolektale Verwendungsweisen dokumentiert und Medienberichte „mehr oder weniger provozierend“ oder „soziolinguistisch korrekt“.[13] Die Linguistin Heike Wiese bezeichnet die Varietät dagegen als „Multiethnolekt“, da sie von verschiedenen ethnischen Gruppen einschließlich Deutscher gebraucht werde und vor allem von Heranwachsenden in urbanen Gebieten mit hohen Migrationsanteilen gesprochen wird."

      Einfach ein Sprachverhuntzung mangelnder Kenntnisse an Grammatik und Satzbau und Vokabular, wo deutsche Wörter fahlen wird auch mal gerne die Heimatsprache eingepflegt, türkisch, arabisch....
      Nicht in der Lage sich dezidiert auszudrücken.

      Löschen
  5. Der Typ ist nicht nur untalentiert, sondern geistig auch noch extrem mindermittelt:

    https://www.youtube.com/watch?v=1v6BEvYacTc

    Allerdings fragt es sich, wieso seine Familie als Flüchtlinge anerkannt wird, wenn nach eigener Aussage ein Großteil den Taliban angehört. Typen wie er sind eine Schande für alle Muslime. Er gibt ja selbst zu, dass seine Musik absolut haram ist, was bildet er sich dann ein, stellvertretend für irgendeinen Muslim in Deutschland sprechen zu dürfen.

    Vom Typ her passt der Kerl zu den praktizierenden Salafisten um Pierre Vogel, wie Arsch auf Eimer. Er strahlt die gleiche Arroganz dieser ungebildeten Heuchler aus und vertritt genau die gleichen Werte, die sich gegen unsere Verfassung und unsere Gesellschaft richten. Schade, dass man den Kerl nicht einfach nach Afghanistan abschieben kann, es gäbe sicherlich unter die Flüchtlingen viele, die viel eher einen Platz in unserer Gesellschaft verdient hätten, als dieser erbärmliche Munafiq.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. " wenn nach eigener Aussage ein Großteil den Taliban angehört."

      Ist das jetzt Dummheit oder Mut sich selbst und die ganze Familie als komplett rückständig aus einem anderen Jahrtausend zu outen.

      Löschen
  6. Die offensichtlichen Haltungsschäden dieser in der "Talentschmiede" verlorenen Lemminge sind zweifelsohne nicht zu übersehen.

    https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xlp1/t31.0-8/fr/cp0/e15/q65/920739_1535694563414353_2106950201111731169_o.jpg

    Die sehen mit ihren erhobenen Zeigefingern alle so aus als hätte man denen einen Pieks für einen Bluttest verpasst...


    und anschließend halten diese Lemminge ihre Finger in die Höhe, weil diese talentfreien Hampelmänner sonst Angst bekommen dass sie verbluten könnten!

    :-D

    AntwortenLöschen
  7. Aber Sadiq kann rappen da sind sich auch die HipHop Experten einig fast alle einig .
    http://www.backspin.de/hohe-fuenf-mit-sadiq/
    Ich persöhnlich finde den Track aber auch nciht so doll aber das Interview erklärt gut einiges .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Aber Sadiq kann rappen da sind sich auch die HipHop Experten einig fast alle einig ."

      Rappen ist wohl das Kanak Wort für zusammenstammeln.

      Löschen
  8. Das mit dem Finger sieht immer so aus wie beim Proktologen, ob die den auch ihren Kumpels in den Arsch stecken.
    Vor der Hochzeit dürfen die ja nicht, Finger zählt wohl nicht.
    Da hilft der Bruder dem Bruder.

    AntwortenLöschen
  9. Gott ist nur Einer,
    Einz einziger reiner.
    Hat nicht gezeugt,
    Und ihn gezeugt hat keiner.
    Goethe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eher wohl eine Quran-Übersetzung, gell?

      Was Goethe tatsächlich über den Islam dachte, kann man in einer knapp einstündigen Vorlesung der wohl einzigen Expertin auf diesem Gebiet erfahren (den Video-Titel der IZ muss man nicht Ernst nehmen):

      https://www.youtube.com/watch?v=dbiRSeL1qKc

      Wenn einer Ahnung von guter Literatur hatte, dann mit Sicherheit Goethe.

      Löschen
    2. Ok, ok, anscheinend doch Goethe als Übersetzer:

      https://books.google.de/books?id=N7la42M5B7EC&pg=PA16&lpg=PA16&dq=%22Gott+ist+nur+Einer,+Ein+einziger+reiner.%22&source=bl&ots=barihWOMYD&sig=gkZuikssOjAktWfFE6EkumyzoUY&hl=de&sa=X&redir_esc=y#v=onepage&q=%22Gott%20ist%20nur%20Einer%2C%20Ein%20einziger%20reiner.%22&f=false

      Löschen
    3. Oder als "Anlehnung", wie dort steht, nicht als Übersetzung.

      Löschen
    4. @Anonym 0609 hrs

      But he fucked the village whore, ie he has fathered. The result: Jesus Baby.

      Wolfgang was wrong!!!!

      Löschen
    5. @ Anonym 0648 hrs

      sure - you mean William Shakespeare who was the greatest writer in English language and the world's pre-eminent dramatist. Known and still played all over the world.

      Not so much Goethe - who copied some 200 years later the works of the Engeland genius.

      Than again I am a Brit by heart, a French by descent, an Ozzie by choice, an Irish by soul, a Kiwi by Rugby fascination and a Malaysian by marriage.

      Where to return my unwanted German nationality imposed by birth? Any advise is appreciated. I even give you guys my pension fund to support you poor Germans.

      Löschen
    6. "Gott ist nur Einer,
      Einz einziger reiner.
      Hat nicht gezeugt,
      Und ihn gezeugt hat keiner.
      Goethe"

      Trifft genauso auf die Schaffung des Menschen zu. Aus Lehm basteln ist ja wohl keine Zeugung.

      Sprüche, als wenn Goethe mal einen Gott gesprochen hätte.
      So mächtig wie Götter sein sollen, kann ja auch ein Papa oder Mama Gott, auch Tiere können ihr Geschlecht wechseln, falls Götter sowas brauchen, einfach im Reaganzglas zusammengemischt.
      Um Götter zu beschreiben fehlt sowieso der menschliche Verstand, steht auch in den Schriften.
      Kann genausogut aus der Singularität enststanden sein, wo Materie , Raum und Zeit entstanden. Innerhalb der Planckzeit, wo die Vorgänge nicht bestimmbar sind. Ein Modell eben,von Anhängern der bis dahin starken Steady state Theorie "Urknall " genannt.
      Universum wurde ja wohl auch nicht gezeugt und ist einzig, da heisst der Gott Naturgesetze, alles eine Form von Energie, auch ein Mensch.

      Löschen
    7. "Johann Wolfgang von Goethe

      Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.
      "
      "Es hört doch jeder nur, was er versteht."

      Manche verstehen eben nicht viel, da kann man sich totquatschen und mit der Nase auf Tatsachen stossen.

      "Nichts ist schrecklicher als ein Lehrer, der nicht mehr weiß als das, was die Schüler wissen sollen."

      Wann waren die Lehrer des Islam nochmal so unterwegs 7 Jh. ?
      Die heutigen Gelehrten kauen immer noch den gleichen Stoff durch.
      Aber ein guter Lehrer orientiert sich eben auch an der Intelligenz seiner Schüler.



      Löschen
    8. Goethe fand Islam toll ?
      Einzelne Aspekte sonst war er verdammt kritisch.

      "Seit 1814 beschäftigte Goethe sich dann mit Hafis, der im vierzehnten Jahrhundert in Schiras unter einem freizügigen muslimischen Schah lebte und selbst ein Gegner jedweder Orthodoxie gewesen war. Er diente Goethe auch als Figur, mit der er kritische Differenzen zum Koran kenntlich werden lassen konnte. So monierte der „Dichter der Frauen“, dass die muslimischen Vorstellungen vom Paradies ausschließlich männlich bestimmt waren. In diesem „Paradies der Männer“ sind zwar himmlische Frauen als Freudenspenderinnen dienlich, für irdische Frauen aber ist darin kein Platz. Katharina Mommsen schreibt: „Die offensichtliche Benachteiligung der Frau erschien Goethe als so charakteristische Eigenheit am Islam, dass er sich motiviert fühlte, in drastischer Weise auf sie aufmerksam zu machen.“

      Goethe ist dem Islam mit Respekt, aber nicht mit Kritiklosigkeit begegnet. An vielen Stellen seines „Divan“ ist er voll beißenden Spotts. Für ihn ist, so schreibt er zum Verdruss mancher seiner muslimischen Rezipienten, Mohammed der „Verfasser jenes Buches“: der Koran nicht etwa göttliche Offenbarung, sondern ein von Menschenhand verfasstes Buch, das der historischen Kritik unterworfen und erst dadurch dem Dialog zugänglich ist. Goethes Auseinandersetzung mit dem Islam ist höchst modern – von ihm können wir lernen.

      Löschen
    9. Goethe als Islamfreund hinzustellen zeugt von doch sehr selektiver Auswahl.

      "Mohammeds Dilemma

      Nach der inspirierenden Lektüre des Korans fasste er den Plan zu einem großen „Mahomet-Projekt“, für das er fleißig Suren und Hadithe exzerpierte. An Mohammed interessiere ihn, schrieb er später im Rückblick auf diese frühen Jahre, in welche Gefahr gerät, wer anderen das Heil bringen möchte. Eigentlich hatte Goethes Mahomet-Projekt eine große Tragödie werden sollen von einem, der auszog, seine Mitmenschen zu bekehren; aber der Heilsbringer, das entdeckte Goethe im Laufe seiner Studien, muss unausweichlich zur Gewalt greifen. Durch, wie es Katharina Mommsen in ihrer Studie über „Goethe und die Arabische Welt“ ausdrückt, „rigorose, weltliche Mittel“, die er dabei einsetzt, durch die mit „Waffengewalt und Krieg“ erkämpfte Durchsetzung des neuen Glaubens verstricke sich Mohammed in Schuld; je mehr er seine Gegner bezwinge, je mehr es ihm gelinge, seine Religion „zur öffentlichen“ zu machen, desto stärker verliere er das „Göttliche“ aus den Augen. Er wird zum Verräter am Heiligen."faz

      Löschen
    10. "Not so much Goethe - who copied some 200 years later the works of the Engeland genius.
      "
      Damals kopierten viele Schriftsteller, ganz offiziell und willkommen den Stoff von anderen.
      Auf alten Bildern des Shakespeare Theater kann man sehen, das auf der Bühne an der Seite, Stühle mit elichen Mitschreibern waren.
      Ob es überhaupt einen Shakespeare gab ist unwahrscheinlich, wahrscheinlicher ist ein Autorenzusammenschluss.
      Shakespeare ist mehr sowas wie ein Mohammed wo diverses einer Person zugeordnet wurde und entsprechend übehöht.

      Löschen
    11. "Durch, wie es Katharina Mommsen in ihrer Studie über „Goethe und die Arabische Welt“ ausdrückt, „rigorose, weltliche Mittel“, die er dabei einsetzt, durch die mit „Waffengewalt und Krieg“ erkämpfte Durchsetzung des neuen Glaubens verstricke sich Mohammed in Schuld; je mehr er seine Gegner bezwinge, je mehr es ihm gelinge, seine Religion „zur öffentlichen“ zu machen, desto stärker verliere er das „Göttliche“ aus den Augen. Er wird zum Verräter am Heiligen."

      Stimmt auffallend , nach noch guten Ansätzen in Mekka hat er ab den späteren Tätigkeiten in Medina und den entsprechenden Versen durch die Gewaltorgien, der Beute undSklaverei die Religion in den Schmutz getreten.
      Da ist nicht Göttliche mehr.
      Ein brutaler Diktator der Meere von Leichen und Blut hinterliess.
      WIe man das noch den Gewaltphantasien der mulimesch FB, blog, twitter... locker entnehmen kann.
      Das sind die Gehirnmuskeln noch wenig trainiert.

      Löschen
  10. Wenn man das Bild aufruft ist ja rechts eine Namensliste.
    Wenn man auf die Namen mit der Maus zeigt, sieht man ja in einem Kästchen, wer auf dem Bild wer ist.
    Kannte ich garnicht die Funktion.

    AntwortenLöschen
  11. I give up - another bunch on the waiting list for virgin air.

    Keep them in your country - not in mine. Or send them to Saudi Land were the killing of non believers might be acceptable - not in my country nor your country nor any country that praises itself being a democratic one.

    I am with Charlie Hebdo - not with this bunch of illiterate Muslims. Than again, I like Charlie Hebdo more than their Christian counterparts who will claim blasphemy committed on the part of Charlie Hebdo. Volker Kauder included. I love the French paper.

    But that is me - a free individual - and not a brainwashed Muslim or Christian Fundamentalist incl the freaking papa in Rome and his cohorts.

    I remember very well, the than papa back in the mid 1980's called a desease named AIDS a punishment by (the Christian) God to the homosexuals (of course male ones only) - has he ever been scrutinised for "Volksverhetzung". That is what he did in his holy impotence and ignorance.

    Ask yourself why no Buddhist, Hindu, Tamil, Protestant, Catholic, Sunni, Shia, .... + the other hundreds of religions, do like the fundamentalists of any kind encroaching in their lives claiming to know the absolute thruth derived from a booklet.

    With all due respect - I am only aware of two religions that claim supreme know-how: Islam and Christianity.

    Than again - how many Jews live worldwide? Count some 50 Million - WHICH IS A VERY HIGH NUMBER - and these fellows still rule the world compared to some 3 Billion Muslims and Christians (actually based on what).

    You guys must be joking.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "With all due respect - I am only aware of two religions that claim supreme know-how: Islam and Christianity. "

      What about atheists ?
      The US, the West ?
      If you compare Pakistan and India since they parted, which country is far ahead ?

      Some claim others show, what about the israelis and islam, like donkeyriders compared to jetpilots.

      Löschen
    2. "I am only aware of two religions that claim supreme know-how: Islam "

      Which islam , the iran schiites live the sunnis in technology far behind.
      Because of the isolation for ling years they had to devolop own things, the others just bought.
      "The islam" is a complete inappropriate word.
      Compare an Boko Haram with an muslimic scientific worker in a nuclear laboratory.
      The islam , ha.

      Löschen
  12. In wessen Auftrag? – Hoffentlich ist der Genitiv nicht längst schon total voll haram und sein respektloser Gebrauch löst kollektive, gewalttätige Empörungsstürme in den Reihen der Ummah aus? Wer kann helfen? Entweihe ich den Islam, wenn ich ihm ein “s“ anhänge?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mate - you see that is exactly the problem with you guys.

      Islam is neither better nor worth than Christianity. Both are heavenly man made bullshit.

      But so far this blog has been a blog against fundamentalists.

      Your comment is pure polemics.

      Löschen
    2. @Teermaschine
      danke für grammatikalisches Augenmerk.

      Ich meine, dass "im Auftrag des Islam" genauso richtig ist wie "im Auftrag des Islams", würde aber die erste Version und damit diejenige der salafistischen Gruppe aus Sontra bevorzugen.
      Nicht etwa aus Angst, den Islam durch das Anfügen eines Genitiv-S(es) zu entweihen,
      sondern, weil für Eigennamen (bei nachgestelltem Genitiv mit bestimmtem Artikel) das S entfallen kann.
      Bsp. Im Auftrag des Kaisers - Im Auftag des Cäsar


      Löschen
    3. "But so far this blog has been a blog against fundamentalists.

      Your comment is pure polemics."
      Perfectly rigtht.

      Löschen
    4. Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod.

      Löschen
  13. Wusste gar nicht, dass sich Georg auf Seiten wie hiphopholic rumtreibt...

    Mal sehen, ob SadiQ nur mal ein wenig PR brauchte oder ob er tatsächlich die Nachfolge Cusperts antreten möchte. Ähnlich talentfrei scheint er ja zu sein.

    Ist in Wuppertal jetzt ein Kinderfest des Terrors geplant? Der "Tag des Bodens" wird begangen und auch der so genannte Dschihad - in diesem Fall mit Messern gegen Israelis - wird gefeiert? Kinder unter 12 ausdrücklich willkommen.

    Das berichten die Ruhrbarone:
    http://www.ruhrbarone.de/123964-2/123964

    Der Upsalla Kinderpark in Wuppertal mal wieder:

    http://boxvogel.blogspot.de/2015/09/neue-salafistenumtriebe-zu-wuppertal.html

    Und wenn dann wieder jemand nen Brandsatz auf ne Synagoge schmeißt, dann ist es natürlich kein Judenhass oder gar Antisemitismus, dann handelt es sich um "Israelkritik"am Gaza-Krieg. Zumindest wenn es nach einem Richter in Wuppertal ginge.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/brandanschlag-auf-synagoge-in-wuppertal-taeter-erneut-vor-gericht-a-1072396.html

    gez. Großer Kommentator

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachtrag:

      Irgendwie habe ich es heute mit Wuppertal, der selbst ernannten Hauptstadt der Bewegung.

      Die "Islamische Jugend Wuppertal" heult jedenfalls rum.

      "Wir vermissen euch Brüder!
      Wo seid ihr alle?
      Ist es Zuhause gemütlicher als bei der Dawah für Allah und der entsprechenden Belohnung.
      Brüder kommt zurück! WUPPERTAL DIE STADT DIE ANDERE MOTIVIERTE, BRAUCHT JETZT MOTIVATION FÜR SICH!"

      https://www.facebook.com/IslamischeJugend.wuppertal/videos/548242198690904/

      Ob sich der Burger-Laden in Wuppertal über die Werbung freut?

      gez. Großer Kommentator

      Löschen
    2. Actually, I do not think the judge was so wrong as you like to point it out. He tried to establish a motive. At least he tried to do so and did. The rest is speculation and unproven.

      I understand the motive was based against Israel and not against the Jews. Now you will rightfully say that the attack was against a Jewish house of worship.

      Without knowing the judgement and the detailed reasoning it is difficult for me to come to a final opinion.

      Let me rephrase. I go tomorrow to Rome - throw some petrol cocktails against the Vatican building since I do not agree with the policies of the Vatican eg in Africa where the Vatican is silent on the indiscriminate burning of homosexuals and the death penalty for homosexuals. Am I automatically anti-Catholic?

      Or - I burn down the Evangelist temple of my former wife just because - with the agreement of your german courts - she converteed unilaterally with the Christian state sanctioned support of the said temple, my son to her screwed up Salafi Christian beliefs.

      Am I an anti German, anti Christian by doing so?

      If you think so - than I am anti Muslim as well. Since Muslims in Muslim majority countries do the same with the agreement of their courts.

      A crime: Unilaterally converting children without the Agreement of the second parent. OMG - no way back for me to the holy grail. I just went again against your culture. Not my culture.

      Löschen
    3. Same bullshit as the following one.

      From May 4-8, 2016 in Karlsruhe, Germany the atmosphere at Christival will be a 'thin place' where young people can experience God by coming to understand what it means when 'Jesus Reconciles'.

      We need reconciliation - over and over again. With God, ourselves, fellow man, and God's entire creation. Even as you read this, the planners at Christival are creating incredible experiences to help you understand reconciliation. Our cooperation with many churches, institutions, initiatives and associations are driven by the desire to empower young Christians to become ambassadors of reconciliation (2 Corinthians, 5:20). We wish to encourage them to take concrete steps in their personal, church, and social spheres of influence.

      We would love to see you at Christival 2016 in Karlsruhe. Participants will experience a deepening of their relationship with Jesus Christ, as they meet and fellowship with other believers from various parts of the world.

      Same Same.

      You will rightfully comment that they do not kill - well some do.

      But like their Muslim sisters and brothers they do not hesitate to destroy families and societies. Than again they are pissful - sorry I meant to say peaceful - Christians with a liberal and moderate mind.

      Löschen
    4. "Die "Islamische Jugend Wuppertal" heult jedenfalls rum.

      "Wir vermissen euch Brüder!
      Wo seid ihr alle?"

      Wahrscheinlich über die Wupper gegangen , folgt den Brüdern.

      Löschen
    5. "https://www.facebook.com/IslamischeJugend.wuppertal"

      Leben diese babyface sites eigentlich alle nur von Kalendersprüchen die irgend ein ABu, Ibd... mal vor Urzeiten von sich gegeben haben soll.
      Was die wohl heute gesagt hätten, die Leute aus der Steinzeit.
      Früher sind die Jugendgruppen wandern gegangen oder zelten, auch mal nach Italien statt den ganzen Tag den gleich Blödsinn zu machen.
      Gibts eigentlich hier auch freilaufende religiöse Muslime in der Natur, ausser Massengrillen ?
      Da sieht man nie welche, nur beim Gruppeneinsauen von Parks.
      Ob man jetzt reite, wildwasser fährt, wandert, segelt.. nichts.
      Kein Wunder das man da verfettet.Ausser den Leptosomen wie Nagie und Lau.
      Bei den Frauen ist ja die Kleidung bei der Freizeitgestaltung schon lebensgefährlich.
      Das dauernde beten mit immer den gleichen Bewegungen taugt da auch nichts,soll wohl Ausgleichsport sein, auf öffentlichen Plätzen wird wenigsten noch etwas Dreck vom Boden aufgewischt.
      .

      Löschen
    6. https://www.facebook.com/IslamischeJugend.wuppertal"

      "Islamische Jugend Wuppertal
      6. März um 09:09 ·

      Sein Plan ist aufgegangen vom Feind (satan)

      Laut einer Überlieferung ad-Dahhaks sagte Ibn Abbas;

      ,,Als zum ersten Mal ein Dirham-Münze produziert wurde, nahm satan diese, küsste sie, legte sie auf sein Auge und seinen Nabel. Dann sagte er: ,Durch dich werde ich die Menschen zu Sündern und Ungläubigen machen. Die Liebe eines Menschen zum Dinar ist mir lieber als dass er mich anbetet.

      Al Imam Ibn Al Jawzi"

      Blöd wie immer und nichts dazugelernt.
      Im Koran steht schin was von Joseph und Dirham Münzen, da gabs überhaupt noch keine, auch zu Zeiten Mohammeds nicht.
      Klarer Beleg einer späteren Einfügung in den Koran, sicher nicht von Mohammed.

      "Lets go back to the dirham. Well maybe God was giving a revelation to Muhammad at the time and using a currency that they would have known at that time, so maybe the people who were living there in the seventh century AD used dirham's. Did they? No they didn't. The dirham was only created in 642. Umar(?) was the one that he introduced the dirham to replace the drachma. But Muhammad died in 632. So how could Muhammad have received a revelation using a coin that was yet to exist for another ten years? You got a problem don't you? It as if I were to ask you if I could buy that watch back in 1960 for 20 euros. You wouldn't know what I was talking back in 1960. Today you would but not in 1960. And here you got a difficulty. And immediately you can see what's going on. It looks like that this was a something that was put into the Qur'an much later."

      Das bringt man in die Schädel aber auch nicht rein.
      Genauso wie da steht das der Typ aus der Löwengrube für 30(?) Schekel freigekauft wurde. Es gab keine Schekelmünzen.
      Das war eine Gewichtseinheit.
      Das ist genauso falsch, wie das sich beim Braten Poren im Fleisch schliessen.
      Fleisch hat keine, sonst wärs ein Pilz

      Löschen
    7. "Irgendwie habe ich es heute mit Wuppertal, der selbst ernannten Hauptstadt der Bewegung."

      Da wird sie auch wieder über die Wupper gehen, gut gewählt.

      Löschen
    8. ""Die "Islamische Jugend Wuppertal" heult jedenfalls rum.

      "Wir vermissen euch Brüder!"

      Da kann mal mal sehen auf deren FB, was der Wert einer Familie ist.
      "Islamische Jugend Wuppertal

      „Dem Toten folgen drei Dinge zum Grab: seine Familie, sein Vermögen und seine Taten. Zwei kehren zurück, seine Taten gehen mit ihm ins Jenseits.“ (Buhârî)"

      Ubgläubige abschlachten ist toll.
      Frau und Kinder sind da nur Ergenbis einer Fickgemeinschaft um möglicht viel Fleisch zu werfen. Braucht man dann nicht mehr.
      Tolle Kultur. (islam hat ja keine, woher).

      7. März um 11:48 ·

      Arbeite für das Jenseits!

      Löschen
    9. ""https://www.facebook.com/IslamischeJugend.essen"

      Auch so Propaganda Spinner, offizielle Opfer des Irak Kriege, wären über 1, 4 Mio.
      Die offiziellen Zahlen mochte ich mal sehen.
      Steht da natürlich nicht, wird islamisch wild übertreiben rumbehauptet.

      "Getötete und verletzte Soldaten

      Eine örtliche Gedenkstätte in North Carolina zählt gefallene US-Soldaten; Dezember 2007.
      Rückführung von Army Specialist Israel Candelaria Mejias, 2009

      bis zum erklärten Ende größerer Kampfhandlungen am 1. Mai 2003

      Alliierte: 171 Soldaten, davon
      138 US-Amerikaner
      33 Briten
      Irak (US-amerikanische Schätzung)
      mindestens 2.300 Soldaten

      insgesamt seit Kriegsbeginn (Stand vom 29. Februar 2012)[40]

      4.804 Soldaten, davon:
      4.486 US-Soldaten
      179 britische Soldaten
      139 Soldaten anderer Nationen

      10.125 getötete irakische Soldaten und Polizeikräfte (Stand vom 31. Juli 2011)[41]
      468 getötete Angehörige von privaten Sicherheits- und Militärunternehmen, z. B. Blackwater Worldwide (Stand vom 30. November 2011)[42]
      32.200 verwundete US-amerikanische Soldaten seit Beginn des Krieges (Daten vom 30. September 2011)[33].

      Nach mehreren Studien.
      "Iraqbodycount zählt auf Grundlage von mindestens zwei übereinstimmenden Berichten aus unterschiedlichen Medienorganen bis Ende 2011 mindestens 108.000 getötete Zivilisten. Die Seite gibt an, dass ihre Zahlen vermutlich unter den tatsächlichen Opferzahlen liegen. Da sie sich auf die Meldungen von seriösen Nachrichtenorganisationen verlässt und unabhängige Journalisten vermutlich Abstand von den besonders schwer umkämpften Gebieten halten, würden viele Todesopfer nicht von den Medien erfasst.[25]
      Eine Studie der Johns Hopkins University vergleicht die Sterblichkeit im Irak von 14,6 Monaten vor dem Invasionsbeginn im März 2003 mit den folgenden 17,8 Monaten. Sie kommt auf bis zu 100.000 (ohne Falludscha) zusätzliche Gestorbene.[26]
      Eine auf der Studie der angesehenen medizinischen Fachzeitschrift Lancet beruhende Untersuchung des Genfer Hochschulinstituts für internationale Studien vom 12. Juli 2005 geht in dem Zeitraum von Januar bis Dezember 2003 von 39.000 durch direkte Gewalteinwirkung getöteten Zivilisten aus.[27]
      Für April 2006 gibt die BBC allein für Bagdad die Zahl von 1.091 getöteten Zivilisten an.[28] Dies entspricht etwa 30 Toten pro Tag.
      Eine im Oktober 2006 von The Lancet veröffentlichte und von der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore durchgeführte Studie geht von 392.979 bis 942.636 zusätzlichen Todesfällen im Irak durch Kriegsfolgen aus, was bei einem Mittelwert von 654.965 Toten rund 2,5 Prozent der Bevölkerung entspricht. Erneut wird wie bei den vorherigen Studien darauf hingewiesen, dass die Ergebnisse der statistischen Methode ungenau seien.[29] Die von Kriegsgegnern viel zitierte Studie geriet massiv in die Kritik, weil die Autoren die Arbeit der irakischen Mitarbeiter nicht kontrolliert und trotz Aufforderung ihr Datenmaterial keiner Überprüfung zugänglich gemacht hätten.[30] Anfang 2009 wurde der für die Durchführung der Studie verantwortliche Gilbert M. Burnham deswegen von der Johns-Hopkins-University gemaßregelt.[31] [32]
      Iraq Coalition Casualty Count zählt 50.152 getötete Zivilisten seit März 2005 (Stand: Juli 2011).[33]
      Laut ORB (Opinion Research Business) sind von März 2003 bis August 2007 zwischen 946.000 und 1.120.000 Iraker ums Leben gekommen (Stand Januar 2008).[34]
      Laut internen Dokumenten des US-Verteidigungsministeriums (siehe Iraq War Logs), die am 22. Oktober 2010 über die Internetplattform WikiLeaks veröffentlicht wurden, waren im Zeitraum 2004 bis 2009 unter den 109.000 Opfern 66.081 Zivilisten."

      Die spinnen sich da ein Gerücht zusammen und alle übernehmen es.
      Mit der Wahrheit nimmt Islam das eben nicht so genau, die flache Erde Anhänger die von einem gespaltenen Momd und x-tausend Engeln bei Schlachten erzählt.

      Löschen
    10. @Shawn

      I don't like fundamentalists. Let it be a muslim, a jew, a christian or a hindu. I don't care. It's all the same bullshit.

      In my point of view, attacking a synagogue is not only a crime, but it's also antisemitic. Even though I wouldn't agree with some fundamentalistic Israeli politics: synagogues are not part of the Israeli Ministry of Foreign Affairs.

      gez. Großer Kommentator

      Löschen
    11. "In my point of view, attacking a synagogue is not only a crime, but it's also antisemitic."
      Ich she das viel einfacher. Antisemitisch oder antimuslimisch, wie Karikaturen antimohamedanisch , heisst ja das man sich auf nichtexistente Götter ein lässt.Was soll das ?
      Es ist einfache Sachbeschädigung sonst nichts.
      Wnne einer mein Indianerzelt abfackelt ist das auch keine Manitoubeleidigung.
      Ist ja kindisch mit den Göttern, garnicht drauf eingehen.

      Löschen
    12. "Judenhass oder gar Antisemitismus"

      Alles nur der pure Neid auf die Israelis.
      "Israel hat in einer Geheimoperation die letzten Juden aus dem Jemen ausgeflogen, die aus dem Bürgerkriegsland fliehen wollten."

      Die holen ihre Leute raus.
      Was macht da die gern angeführte umma mit 1, 3 Mrd. mit ihren syrischen Brüdern auf der Flucht ?
      Rausholen ?
      Aufbewahren und möglichst schnell an Atheisten übergeben.

      Gehen die Juden vielleicht missionierend der Welt extrem nervig auf den Keks.

      Nein, die kümmern sich um ihre eigenen Angelegenheiten und sind jeder Art von Islam in allen Bereichen Lichtjahre vorraus.

      Da muss ja der Hass auf sich selbst wegen Unvermögen ausbrechen, wenn so der Erzfeind aber auch überall de Islam weit, sehr weit hinter sich lässt.

      Das man sich das dann aneignen will,spricht auch für brutale Charakterlosigkeit.
      Man kann dem Champion auch mal gratulieren.

      Löschen
    13. "I don't like fundamentalists. Let it be a muslim, a jew, a christian or a hindu. I don't care. It's all the same bullshit.
      "
      Most of the girls are very ok.
      Muslimas,the others girls and me fit perfect together, at least in the middle.
      I know through the decades.

      Löschen
  14. Come the day that all these fundamentalists - of any religion - enjoy a trip to Sabbah.

    OMG - What a shock it will be. All the funny religions living peacefully side by side and mixing. Mosques, churches, temples - side by side and the mountain God being angry because some tourists drew blank. Not that I think, George, your bloggers consider the mountain God less worthy than Mohamad, Jesus or the other guys. Well such thoughts could be considered highly blasphemous acc. to Volker Kauder and all monotheistic religions.

    But the fundamentalists aim to destroy it - my tree monkey is bigger than yours - we have our own ways to make you a believer ie force.

    No Muslim, no Christian, no Hindu, no Tamil, no .... will do it. Only the fundamentalists.

    Guess what: I will rejoice any of those fundamentalists returning to their native country wrapped up in a body bag. Muslim, Christian, Tamil, Hindu, ... fundamentalist - same shite pretending to know the will of their Tree Monkey.

    We do not need those wizards.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "All the funny religions living peacefully side by side and mixing. "

      Why not no religions, atheists doesn't have those problems.
      The easiest way is often the hardest.
      No religion , no problem with religion.
      Thats all.

      Löschen
    2. "living peacefully side by side and mixing"

      You mean laying side by sid and mixing ?

      Löschen
  15. Britische Geisel muss in irrer ISIS-Show auftreten

    http://www.bild.de/politik/ausland/isis-terroristen/britische-geisel-muss-in-irrer-isis-show-auftreten-44998308.bild.html

    AntwortenLöschen
  16. Den dazugehörigen Text kann man im Internet leicht finden. Gibt auch ein längeres Interview mit Pierre Vogel und SadiQ, kommt eigentlich sympathisch rüber, ist nach eigener Aussage auch guter Freund von Bilal Gümüs.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann auch was Sinnvolles mit seiner Zeit anfangen.
      Ist wohl die Frage auf welcher Ebene man so zu leben pflegt.
      Fehlt noch einen Musikstammler mit einem Tenor der klassischen Musik zu vergleichen, die Musik auch.

      Löschen
    2. Ein guter Freund von Gemüsebilal zu sein, wertet diesen zentralasiatischen Gebirgswitz natürlich um einiges auf!!! *lachflash*

      Gibt es bei einem solch miesen Fürsprecher eigentlich eine noch erbärmliche Reputation? ;)

      Bin Sleid

      Löschen
  17. Die Spunner mit ihren Gewaltpahtasien sollten sich mal in die Lage zB der syrischen Bevölkerung beschäftigen.
    Jetzt ist da partiell mal Waffenstillstand mit den Syrern, zB in Dara im SÜden, promt nutzen diese Halsabscheneider die Zeit um sich gegenseitig die Dörfer abzujagen und wieder zurückzuerobern, da rauscht eine gewalttätigere Islamistenwalze nach der anderen über die armen Schweine denen der Frieden gebracht werden soll.
    Kein Wunder das die sich meist nach den alten Zeiten,
    sehnen,sogar die Muslimbrüder nachdem sie vom IS überrollt wurden.
    Wenigstens gehts mit dem ziemlich den Bach runter im Westen, die Versorgungrouten sind praktisch ewg, alles muss auf Schleichpfaden durch die Wüste geschleppt werden.
    Palmyra ist demnächst verloren. das Öl aus Hama Provinz kann nicht mehr geschmuggelt werden und die Märtyrer rauchen zahlreich ab.
    Bei der russischen Luftwaffe hatten die abgezogenen Maschinen wahrscheinlich die große Inspektion nach den Flugstunden erreicht, da werden die Maschinen komplett auseinandergenommen, in Syrien kaum möglich.
    Da kam die Vereinbarung einer Feuerpause gerade recht.
    Der Rest reicht aber völlig, zzgl. der neu gelieferten Kampfhubschrauber den Weg für die syrischen Truppen und Allierte freizumachen ohne das größere Verluste auftreten.
    Etlichs STädte im Süden wollten sich der Regierung wieder anschliessen, da wurde die zivile Verwaltung komplett eingeknastet.
    Rückhalt in der Bevölkerung sieht anders aus.

    AntwortenLöschen
  18. Schau einer an, Allahs Woche hat nur 2 Arbeitstage.
    "Akhauat fi Deen
    12 Std. ·

    Viele hassen den Montag (wegen dem 1. Schul- oder Arbeitstag nach dem Wochenende). Doch wir sollten den Montag respektieren denn

    - An einem Montag ist der Prophet Muhammad ﷺ geboren.
    - An einem Montag wurde er ﷺ zum Propheten erweckt und erhielt die erste Offenbarung des Quran.

    - Die Paradiestore werden montags (und donnerstags) geöffnet."

    Faulenzer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Schau einer an, Allahs Woche hat nur 2 Arbeitstage.
      "Akhauat fi Deen
      12 Std. ·
      Viele hassen den Montag"

      Auch wenn man Muslima ist sollte man doch wenigstens einen kurzen Satz in seinem FB header richtig schreiben können.

      "Wir helfen auf den weg Allahs"

      Na Mädels, wo ist der Fehler ?

      Löschen
    2. Das paradies wird da gerne mit den Methoden der Sklaverei erreicht, wie in Quatar und den Bauten da.

      "Qatar is making progress toward ending forced labor and improving conditions for migrant workers, but the test will be whether it enforces new legislation from December, the International Labour Organization (ILO) said on Monday. The small, wealthy Gulf Arab state is building facilities to hold the 2022 soccer World Cup and has imported hundreds of thousands of construction workers for that purpose, drawing more attention to the conditions of its migrant labor community."

      Forced labour (Zwangsarbeit)

      "Forced labour is any work or services which people are forced to do against their will under the threat of some form punishment.

      Almost all slavery practices, including trafficking in people and bonded labour, contain some element of forced labour."

      Löschen
  19. Offen Grenzen sollten auch nicht für alle gelten.

    "Er war einer der Drahtzieher der Anschläge von Paris: Abdelhamid Abaaoud konnte die Angriffe vom November 2015 auch deshalb organisieren, weil er Monate zuvor einer Razzia belgischer Sicherheitskräfte entgangen war und sich nach Syrien abgesetzt hatte.

    In einem Propagandablatt des "Islamischen Staats" (IS) feierte er sich dafür: "All das beweist, dass ein Muslim die Geheimdienste der Kreuzzügler nicht fürchten sollte", prahlte der Islamist. Das Schlimme daran: Wahrscheinlich hatte er damit sogar Recht.

    Abaaoud wurde wenige Tage nach den Pariser Anschlägen bei einem Polizeieinsatz in Saint-Denis getötet. Sein mutmaßlicher Mitverschwörer Salah Abdeslam konnte erst nach monatelanger Suche am vergangenen Freitag in Brüssel festgenommen werden.

    Erschreckend deutlich wird nun, wie unbeobachtet sich die Extremisten vor den Anschlägen in Europa bewegen konnten - obwohl sie den Behörden bekannt waren. So fuhr Abdeslam immer wieder nach Österreich, nach Ungarn und auch nach Ulm, mutmaßlich um dort Komplizen zu treffen oder abzuholen.

    Anfang September etwa, knapp zwei Monate vor den Attacken, kontrollierte ihn die Polizei an der Grenze zwischen Österreich und Ungarn. Bei ihm im Auto saß ein anderer Belgier, der sich mit falschen Papieren als Soufiane Kayal ausgab. In Wirklichkeit handelte es sich dabei - wie sich später herausstellte - um Najim Laachraoui, 24, nach dem noch immer gefahndet wird. Seine DNA-Spuren entdeckten Kriminaltechniker später in einem Brüsseler Appartement, in dem sie auch Spuren des in Paris verwendeten Sprengstoffs TATP entdeckten. Doch von Laachraoui alias Kayal fehlt noch immer jede Spur.
    Am selben Tag im September hielt auch die österreichische Polizei auf dem Rastplatz Aistersheim an der Autobahn 8 den angemieteten Mercedes mit dem belgischen Kennzeichen 1GQG899 an, in dem neben Abdeslam noch zwei andere Männer saßen. Die Extremisten sagten, sie wollten für eine Woche in Wien Urlaub machen, und durften weiterfahren. So einfach, einfach so.

    Denn zu diesem Zeitpunkt bestand für den Islamisten Salah Abdeslam nur eine Fahndungsnotierung im sogenannten Schengener Informationssystem zur verdeckten Kontrolle. Er wurde noch nicht gesucht und durfte sich frei bewegen, was er eben auch tat. Die belgischen Sicherheitsbehörden sollten lediglich darüber informiert werden, wann und wo der Extremist angetroffen wurde. .....

    Hinzu kommt das im Grundgesetz verankerte Trennungsgebot zwischen Polizei und Nachrichtendiensten. Einen vollständigen Datenaustausch darf es demnach gar nicht geben, was automatisch auch die Kommunikation mit europäischen Nachbarn einschränkt.

    Neumann wehrte sich im Interview gegen Vorwürfe, die Behörden hätten im Fall der Pariser Zelle versagt. "Der Schengen-Raum steht und fällt nun einmal mit offenen Grenzen und damit auch bewusst in Kauf genommenen Kontrolldefiziten." Die Sicherheitsbehörden könnten "lediglich ihr Bestes tun, um die daraus entstehenden Probleme zu minimieren". " spiegel

    Minimieren, sieht eher nach Unfähigkeit aus.

    AntwortenLöschen
  20. zumd e Song .Jeder weiß ja heute was die USA in Vietnam für Vebrechen gevübt haben und das noch heute Tausende an den folgen leiden und verkrüppelt sind usw.
    Trotzdem werden die Soldaten von damals verehrt und es wurden und werden Propaganda Filme(zb. Rambo) und Spiele hergestellt indem die USA die guten und die Vietnamesen die bösen sind darüber ebschwert sich keiner aber wenn ein Muslim einen etwas übertriebenen Rapsong macht regt man sich hier wieder künstlich auf als ob nicht fast jeder Rap und Rocksong entweder Sexistisch ,Drogenverherrlichend/Alkverherlichend oder Gewaltverherrlichend ist. Oh man

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Jeder weiß ja heute was die USA in Vietnam für Vebrechen gevübt haben und das noch heute Tausende an den folgen leiden und verkrüppelt sind usw."

      Wieso werden eigentlich nie die Gegner die Vietcong und ihre Unterstützer wie China, auch im Koreakrieg erwähnt, waren das vielleicht Betschwestern.
      Liegt wohl an der Interessenlage wie sehr man Kommunismus liebt.
      Die Roten Khmer hat man dann ungestört Millionen Landsleute abschlachten lassen.
      Kommt immer so drauf an was man wahrnemen will, wie alt man ist an was man sich erinnern kann, was einem so erzählt oder in den Medien vorgeführt wird.
      Gibt schon kids die studieren und die RAF nicht kennen.

      Löschen
    2. "Trotzdem werden die Soldaten von damals verehrt und es wurden und werden Propaganda Filme(zb. Rambo) und Spiele hergestellt indem die USA die guten und die Vietnamesen die bösen sind "
      Wieso immer die USA, schon mal vietnamesische Filme gesehen, wer sind da wohl die Bösen oder indische zu dem Thema.
      So bildet man sich schnell einseitige Weltbilderwnn man nur bestimmte Information vorgesetzt bekommt und wenig in der Welt herumgekommen ist.
      Geschichte wird von den Siegern geschrieben, die sowjetische Dartellung , auch gerade Ukraine, ist ziemlich anders als was Westen glauben soll.
      Die Wahrheit liegt wohl irgendwo in der Mitte oder es gibt keine grundsätzliche, weil die auch vom Auge des Betrachters abhängt.

      Löschen
    3. " aber wenn ein Muslim einen etwas übertriebenen Rapsong macht "
      Wenn man sowas macht, sollte man das wenigstens mal üben, besser noch können.
      Alle Rocksongs sind sexistisch ?
      Oh man.
      Begrenztes Gesichtsfeld ?
      Immerhin sagtst du nicht das Rap Musik wäre.

      Löschen
    4. "Jeder weiß ja heute was die USA in Vietnam für Vebrechen geübt haben "
      Welche denn genau, ich weiss es nicht, hilf mir doch mal.
      Kommt jetzt noch was ?

      Löschen
  21. Anonym21. März 2016 um 15:36
    hier mal was zu deinem tollen ISrael von jemanden der es wissen muss https://www.youtube.com/watch?v=otck-wCYPZo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @17:13
      Hast Du den Vortrag denn angeschaut?
      Er ist sehenswert.
      Der Herr Peled sagt gleich zu Beginn, dass er strikt einseitig seine Sicht der Dinge darlegt.
      Und diese Sichtweise habe ich in der letzten Zeit von mehreren israelischen Intellektuellen gehört.
      Eigentlich denke ich, dass sie Recht haben, ABER:
      Die Umsetzung des Gedankens
      -nämlich eines Staates in dem Israelis und Palästinenser/innen gleichberechtigt leben-
      scheitert an der Sicherheitsfrage.

      Zurzeit auf jeden Fall.
      Das ist meine Ansicht.

      Löschen
  22. Das ist mindestens schon das zweite Video, in dem dieser uneingeladene, undankbare und bildungsresistente Importafghane mit einer Kalaschnikow herumfuchtelt. Das Ding ist - Echtheit vorausgesetzt - 'ne Kriegswaffe, und deren illegaler Besitz wird mit mindestens einem Jahr Freiheitsstrafe belohnt.
    Hoffentlich schläft die Staatsanwaltschaft nicht wieder und geht den Besitzverhältnissen einmal eingehend auf den Grund.
    Für den nächsten Dreh wünsche ich diesem Pennerhaufen jetzt schon ein paar ordentliche Fehlschüsse in Knie und Fußwurzel.

    Bin Sleid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt Nachbildungen die einer echten Waffe verblüffend ähnlich sehen. Funktionsfähige Anscheinswaffen gibts zur genüge auf dem freien Markt völlig legal zu erwerben. Funktionsfähig heißt in dem Sinne allerdings nicht dass sie scharfe Munition verschiessen. Es gibt originalgetreue Nachbildungen im Paintball und Airsoftbereich, diese verschiessen nicht letale Munition. Das tut zwar weh und kann auch bei falschen Anwendung zu schwereren Verletzungen (zB. an den Augen führen), sind aber nicht verboten.
      Das führen in der öffentlichkeit hingegen ist verboten und stellt auch einen Verstoß gegen das Waffengestz dar.
      Ausnahmen sind aber beispielsweise Filmdrehs, dazu muss man vorher eine Genehmigung einholen.
      Oder ein privates Gelände, welches einen genügend großen Sicherheitsabstand in den "zivilen" Bereich sicherstellt. Es muss in dem Fall auch sichergstellt werden dass sich dorthin keine ungefugten Personen verirren können. Also umzäunen, Warnschlder aufstellen etc.
      Es gibt für Filmdrehs sogar scharfe Waffen, diese unterliegen aber strengen Auflagen und natürlich dem Waffengesetz.

      Es ist also nicht unbedingt davon auszugehen, dass hier illegal vorgegangen wurde.

      Ob man den Style mag ist eine andere Sache (ich persönlich stehe da in der Form gar nicht drauf).
      Gibt es doch leider genügend Idioten die sowas "geil" finden.

      Aktuell in Brüssel sehen wir ja was Waffen anrichten. Eine Schande! PV und Co. werden sicher wieder viele Ausreden finden um ihre Brüder in Schutz zu nehmen. Bedauern der Opfer erwarte ich ebenso nicht.

      Löschen
    2. "Das ist mindestens schon das zweite Video, in dem dieser uneingeladene, undankbare und bildungsresistente Importafghane mit einer Kalaschnikow herumfuchtelt. Das Ding ist - Echtheit vorausgesetzt - 'ne Kriegswaffe, und deren illegaler Besitz wird mit mindestens einem Jahr Freiheitsstrafe belohnt."

      Ist garnicht so schwer da ranzukommen, nach der Wende gabs im Hamburger Kiez jede Menge Pistolen und AKs aus den urückgelassenen, geklauten russischen Beständen.

      Die in Paris benutzten Waffen waren aus Tschechien, ganz offiziell als untauglich gemachte "Deko" Waffen verkauft, die in etwas Heimarbeit wieder voll funktionsfähig gemacht wurden, Verschluss usw. alles noch da, nur etwas verschweisst.
      Kann jederman erwerben und damit in den offenen Grenzen rumkarren.
      Dann sammelt man sich noch ein par Helfer aus irgendwelchen Flüchtlingsheimen zusammen und auf gehts.
      Gab aber schon weit schlimmere Zeiten in Europa, die Generation jetzt hat das aber garnicht mehr erlebt oder davon gehört.

      Heutzutage ist man ja nur in Watte gepackt, da bekommt man schon eine posttraumatische Belastungsstörung, wenn man an der Discotür mal abgewiesen wird.

      Löschen
    3. "Aktuell in Brüssel sehen wir ja was Waffen anrichten. "
      Das war Sprengstoff, ist aber auch egal, wenn einer Schaden anrichten will geht das immer.
      Solange diese Primitivmittel verwendet werden kann man ja fast noch dankbar sein, das da Dummheit regiert.
      Gibt weit Gefährlicheres was nicht knallt.
      Auf die Waffen kann man nicht alles schieben.
      Messer und Gabel verbieten ?
      Für geübte Kämpfer, Hände und Füße verbieten ?

      Löschen
    4. "Aktuell in Brüssel sehen wir ja was Waffen anrichten."

      Das was Waffen verhindern sieht irgendwie nie einer.
      Sollen wir die Polizisten jetzt mit Wattebäuschen ausstatten.

      Ist immer der Mensch , der hintendran hängt,
      die Drohne steuert, die feuern oder archäologische Strukturen suchen kann.

      Alles auf Waffen schieben und die Menschen aus der Verantwortung nehmen ist ja wie alles auf einen Gott abwälzen der einen lenkt.
      Kindisch.
      Jedes Jahr werden x-tausende mit Knüppeln und allen möglichen anderen Geräten erschlagen.
      Wir haben jedes Jahr ca. 700 Morde im Land, meist Nahestehende.
      Die sind gefährlicher als Terroristen.

      Löschen
  23. Ein Bekloppter:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-redet-von-drittem-weltkrieg-mit-russland-a-1083525.html

    AntwortenLöschen
  24. @Anonym21. März 2016 um 06:48
    darauf habe ich gewartet das du mit dem Video kommst es ist klar das Islamgegner das nich akzeptieren können und deswegen wusste ich das ihr mit diesem Video komtm aber es gibt ddutzende Videos die das Gegenteil besagen als Ilamgener müsst ihr natürlichd iese Meinung glauben wenn aber ein Nichtmuslim erklärt wie Wunderbar der Islam ist glaubt ihr das aufeinmal nicht sehr seltsam.
    Habe hier zuhause 2 Bücher über Goethe und da wird das Gegenteil behauptet seltsam oder.
    Jeder nimmt sich das was ihm passt ihr als Islamgegner nehmt halt imemr solche Videos und ignoriert die die das Gegenteil eurer Meinung besagen BSp:https://www.youtube.com/watch?v=14zzj85907Y
    so und jetzt habe ich ein Video gebracht von nem Israeli der die Wahrheit über den Gaza Konflikt sagt und seht ihr es jetzt genauso wenn ejmand gegen Islam spricht tut ihr es ja auch.

    AntwortenLöschen
  25. PS:Seltsam wenn man Goethe und Ilsam zb. bei Google und Youtube eingibt sind vielmehr treffer das er dem Islam positiv gegenüberstand warum greifen Islamfeinde dann ausgerechnet auf die negativen zurück genau wie beim Thema Cordoba und das Goldene Zeitalter des Islams es gibt deutlich mehr positive Literatur darüber und einige negative die Islamfeinde wollen von vorneherein negatives darüber und suchen dementsprechend und natürlich wird man dann fündig nun da die Muslime vlt ebenfalls so handeln muss man objektiv sein und hier reicht die schiere Zahl an positiven berichten .

    AntwortenLöschen
  26. @Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.

    mh wenn du damit die Islamisten in Deutschland meinst okay man muss sich an gesetzte halten geb ich dir rech, aber dann kann ich auch sagen wer Gotteslästerung in Saudi Arabien betreibt ist selber Schuld wenn er bestraft wird da er sich nicht an die Gesetze gehalten hatund nicht das Land verlassen hat. Nicht das ich das gut finde aber damit wollte ich zeigen das dieses Argument seltsam war.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "kann ich auch sagen wer Gotteslästerung in Saudi Arabien betreibt ist selber Schuld wenn er bestraft wird da er sich nicht an die Gesetze gehalten"
      Ist er doch auch,war zwar nicht bei den Saudis aber in anderen Emiraten.
      Religionsfreiheit ist da die Freiheit überhaupt eine Religion anderer Art zu haben.
      Ins Grundgesetz sollte die großzügige Art der Religionsfreiheit auch nicht aufgenommen werden, aber die christliche Fraktion hat sich doch durchgesetzt in ihrem eigenen Interesse.
      Wie die 25 Mrd. Suventionen jährlich für Kirchengehälter, Dienstwagen, Wohnungen, Feste.
      Immerhin ist hier ja christliches Besatzungsgebiet, fing an wie mit dem Islam der Welt.
      Immer wider laufen Bemühungen Kirchenlästerung unter STrafe zu stellen, wobei das sehr niederschwellig sein kann.
      "Es gibt keinen Gott", reicht für Sanktionen.
      Auch im sunnitischen Islam sind Attentäter keine Verbrecher, sondern je nachdem Helden oder fehlgeleitete Brüder die man schützen muss.

      EIn Muslim macht schliesslich die Regeln der Welt.
      "Ihr seid die beste Gemeinschaft, die für die Menschen hervorgebracht worden ist. Ihr gebietet das Rechte und verbietet das Verwerfliche und glaubt an Allah." (3:110)
      "

      Löschen
  27. Die islamische Notwendigkeit des Beute machens ist im "Kaliphat" empfindlich gestört worden.

    Was zu Lasten der zivilen Restbeute geht, die unter höheren Preisen leiden muss.

    "Oil prices skyrocket in the “Caliphate” after ISIL’s recent losses

    According to social media activists from the Syrian Opposition, the recent hike in the Islamic State’s oil prices is a direct result of their military defeats.
    The recent offensives by the Syrian Arab Army (SAA) and Iraq Army have resulted in ISIL losing several important roadways that were used to transport their oil to cities like Mosul and Raqqa City. Making matters worse for the terrorist organization, the Syrian Arab Army has just cutoff ISIL’s most important oil transport routes in the Deir Ezzor and Homs governorates. ISIL’s oil trade will likely take a much large hit if the Syrian Armed Forces capture the key city of Palmyra (Tadmur), which has been under their control for almost one year.

    https://www.almasdarnews.com/article/oil-prices-skyrocket-caliphate-isils-recent-losses/ | Al-Masdar News

    Aber Allah erlegt einem ja nicht mehr auf als man tragen kann sagt der Koran.
    Anscheinend sind auch eine ganze Menge der Halsbschneider nicht mehr tragbar die z.Zt. in größeren Mengen in eine unbestimmte Zukunft auf dem Schlachtfeld vor sich hin verrotten.

    AntwortenLöschen
  28. http://www.tagesspiegel.de/politik/terror-in-bruessel-anschlag-kam-offenbar-nicht-unerwartet/13352960.html

    "Belgien gilt als eine Hochburg von Islamisten in Europa, als eine Zentrale des europäischen Salafismus."

    Ach was. Und? Ist Salafismus JETZT negativ?
    Erfolgt jetzt ein Umdenken?

    Ich wette nicht.

    Europa kniet seit Jahren nieder vor den Saudis und jetzt auch den AKP-Türken mit ihre Terror-Unterstützung.

    Tja, am unendlichen und nicht gewinnbaren "Krieg gegen den Terror" haben viele, viele Leute Interesse. Europa ist de-stabilisiert, vielen Dank Politiker.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Tja, am unendlichen und nicht gewinnbaren "Krieg gegen den Terror"

      Den wirds immer geben, es ist aber kein Krieg, weil Terror nichts gewinnen kann.
      Spinner gibts immer wie die RAF, ETA, IRA...
      Neu ist nur die Ideologie hier.
      Man hat sich einfach zu lange in Sicherheit gewiegt, vlt. dank der effektiven Behörden.

      Ist ja auch nicht wirklich gerfährlich gegenüber anderen Sachen, wie einfach aus dem Haus gehen.
      Das ist mehr die psychologiche Komponente.
      Plötzlich von einem Auto voll erwischt zu werden ist weit wahrscheinlicher.

      EIgentlich erreicht so Terror das Gegenteil, die Zeit der Falken kommt so langsam, könnten harte Zeiten für die Terroristen und ihre Grundlagen hier geben, leider wahrscheinlich auf Kosten der Anderen.

      Die sich mit ihrem Sketierertum dieses gegenseitigen Deckens auch einer Mitschuld bewusst sein müssen.
      Wie so der kleine Händler in dieem Molenbek sagte, wir haben da einige Leute die sich hier auffällig benehmen, aber ist es unsere Aufgabe die Polizei zu unterstützen.

      Auch über so offene Grenzen wird zu reden sein die schon damals mit der wuchernden Grenzkriminalität einherging.

      Jeder Ganove kann frei über die Grenze, die ihn verfolgende Polizei muss an der Grenze schön stehenbleiben und sich langwierig mit den Kollegen im anderen Land austauschen.

      Löschen
    2. " vielen Dank Politiker"
      Vielen Dank, Anonym22. März 2016 um 02:35!

      Ich weiß, Du tust jeden Tag Dein Bestes, um uns an Deiner Besserwisserei und Deinem Lamento teilhaben zu lassen.
      Sollen wir einstimmen?
      Tut mir Leid. Ich habe Besseres zu tun.

      Löschen
  29. Eine kleine Kritik

    "Masjid Ar-Rahman-Moschee" ist grammatikalisch gesehen eigentlich ein ziemlicher Murks, weil Masjid selbst schon Moschee bedeutet.

    AntwortenLöschen
  30. Wisst ihr, was ich mir denke? Die Anschläge in Brüssel sind vielleicht gerade auch deswegen geschehen, WEIL nicht mehr weggesehen wurde. Vielleicht wollten sie nicht wie Abdelslam (gefangen) oder die anderen (im Schusswechsel mit Spezialeinheiten tot) enden??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bring mich um, weil ich nicht tot sein will ?

      Löschen
    2. ???
      Hat de Maizière auch so ähnlich gesagt:
      http://www.n-tv.de/politik/14-32-Auch-Belgiens-zweites-AKW-wird-teilevakuiert-article17283841.html

      "Bundesinnenminister Thomas De Maiziere räumte ein, dass die Festnahme des mutmaßlichen Drahtziehers der Pariser Anschläge am Freitag die Islamisten in Belgien angestachelt habe. Davor dürfe man aber nicht zurückweichen, sagte der CDU-Politiker. "Diese Anschläge galten auch unserer Freiheit, unserer Bewegungsfreiheit."


      ich verstehe überhaupt nicht Deine (?) und seine Denke.
      Überhaupt nur ansatzweise von Verfolgung abzusehen, weil es Rache geben könnte- wäre Staatsaufgabe.

      Das Absurde auch nur anzudenken oder wie der Innenminister sogar auszusprechen- schon hat Terrorismus einen Riesenerfolg.

      Löschen
    3. "Wisst ihr, was ich mir denke? Die Anschläge in Brüssel sind vielleicht gerade auch deswegen geschehen, WEIL nicht mehr weggesehen wurde."

      Das bedeutet, dass wir da durch müssen (wie übrigens auch das Statement von Minister deMaizière).

      Manche der Islamisten, diejenigen die noch nicht zu tief im Sumpf stecken, können sich vielleicht noch überlegen, abzuspringen.
      Denn jetzt ist es offensichtlich:
      Islamismus führt seine Anhänger in die Sackgasse und in den Tod,
      die islamistische Ideologie wird vielleicht mit der Hilfe von Vollverblendeten noch ein paar "Erfolge" haben, die werden schrecklich sein, und deshalb nicht von Dauer, denn die Menschen werden sich abwenden von der unmenschlichen totalitären Ideologie des Islamismus.

      Löschen