Montag, 24. Oktober 2016

Ahmad Abul Baraa - der Porno-Prediger rät

Manch einer freut sich ja gerade furchtbar über das Verschleierungsverbot, das da gerade diskutiert wird, ich jedoch gehöre nicht dazu, ist es für mich ja billiges Augengewische, welches mir die Halsschlagadern schwellen lässt. begnügt man sich ja wiedermal mit dem Zusammenkehren der Blätter, während man Wurzeln wie einen Ahmad Abul Baraa auch weiterhin sein kleinpimmeliges Frauenbild in die Welt blasen lässt:

https://www.youtube.com/watch?v=lIWZdLAY_eM

(Danke für den Link)

Ich fasse zusammen: Wenn dem Herrchen das Gemächt juckt, dann hat das Hündchen daran zu kratzen, auch wenn es gerade so gar nicht will, ist der Mann ja der König...und die Dame nur ein Taschentuch, von dem sich der geifernde Lüstling notfalls auch mehrere anschaffen kann, sind sie ja nur billige Ware, die man benutzt. Und danach angerotzt in die Tonne wirft. Zu den anderen "Perlen".

Nun steht es ihm natürlich frei, ein derartig wirres Frauenbild zu haben, werden mit ihm ja dafür 72 Palmen sein, an denen er sich wundschüttelt, nur bringt er diesen Schwachsinn auch noch anderen bei, und züchtet so viele neue Deppen, die so manchem Mädchen ein Dasein als Bumssklavin bescheren. Das muss man unterbinden, dagegen muss man vorgehen, aber nicht gegen die, die ohnehin schon nichts zu melden haben, ist dies meiner Meinung ja der falsche Weg. Oder anders: Nicht die Frauen müssen sich ändern, sondern die Typen. Solche wie Ahmad Abul Baraa, dem man das Dummschwä...Pardon...Predigen untersagen muss, zumindest in Moscheen. Und wenn man nicht drauf hört, dann wird das Kämmerchen zugenagelt. So wie zum Beispiel die As Sahaba Moschee in Berlin-Wedding. Deckel drauf. Und fertig. Braucht kein Mensch. Zumindest keiner, der nicht strunzedoof ist.

Guten Tag



Kommentare:

  1. Ist das nicht der Gleiche, der Mädchenbeschneidungen gut findet und dass die Frau nur eine Klitoris von XXX mm haben darf?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Martina 0208 hrs

      Female mutilation, even FGM 1, it is not a secret - it takes common place.

      What I will never understand is the following:

      a. it is a religious tradition
      b. boys must be protected against any backyard/dark ally circumcission - those were the arguments in favour of male circumcission and consequently legalised - why do the same principles not apply to girls? Do girls need less protection?
      c. and for my Jewish friends. What distinguishes you - I remember Michael Wolfsohn - whom I had the pleasure to be a regular visitor to my parents home. A highly educated and open minded gentlemen. He opposed circumcission with rational arguments.
      d. Anyway - even the Christians welcomed it.

      So - fuck it - mutilation of defenseless children is a God given religious right enshrined in the secular laws.

      And those who oppose it ar marginalised as being Fundamentalist atheists, anti Christian, anti Muslim, anti Jewish, anti whatever fuck.

      I hope George forgives me my foul language. But I have no understanding for those who mutilate children or those who Claim to be believers and destroy God's own creation.

      Than again, if I would be Isaac - I would despise my father and his imaginary friend. My father for being a lunatic and his God for being a wanker.


      Löschen
    2. "@shawn
      Other countries had their chastity belt when men went to war.
      More primitive cultures took other means to make the wives unattractive and sewed them.

      Löschen
    3. @ Anonym 1037 hrs

      You use the right words:
      "Had", "Primitive or more primitive".
      I rest my argument.

      Löschen
    4. Shawn, the theme is common to me, thanks. The problem is, muslim countries begin to reanimate this practice and that is what we have to stop.

      Löschen
    5. @ Martina 2312 hrs

      I am 100 % with you.
      But I still do not understand why girls are treated differently to boys.

      I wait for the day when some start arguing that FGM 1 is not more violent than the circumcission of boys. And it is a religious duty.

      I will never understand it. Every human being is delighted when it sees babies. How than one can think about starting using a sharp tool is for me not comprehensible.

      Löschen
    6. Hat auch die Erklärung warum Frauen kein Auto fahren sollen..

      "Wenn eine Frau Auto fährt ist sie Vibrationen ausgesetzt, die ihren Körper schütteln und sexuelle Erregung hevorrufen, das ist Sünde"

      Nackter Neid weil die Männer das nicht schaffen mit ihrem wham-bam-thank you mam.
      Wenn das so wäre würde jede Muslima Harley fahren, jedenfalls die ohne Plomben im Gebiss.

      Löschen
    7. "But I still do not understand why girls are treated differently to boys.
      "
      Boys often don't like flowers, parfum and jewelry.
      They are more for making money and rich women after divorce.
      Sure with the babies ?
      Can cost you 27 years of alimonyand maybe another irrational religious one, poisoning the brains of others later.

      Löschen
  2. Wie schön ist es doch, dass man in solchen Vorträgen auch immer die Dummheit der "Prediger" erkennen kann. Es ist natürlich Pech, dass die Schulabrecher-Gang das gerne hören will.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bietet es sich doch an, gleich Hunderttausende von oft Analphabeten zusätzlich in die Gesellschaft zu holen.
      Und dann Vollversorgung.

      Dieses Land bekommt noch richtig Spaß. Und Ihr habt nichts gegen die Entwicklung getan.

      Löschen
    2. Anonym24. Oktober 2016 um 05:56

      Wenn wir eines Tages nicht mehr dazu da sind um diese Analphabeten rundum zu versorgen, dann geht der Spaß erst richtig los.

      Wird bestimmt toll werden wenn sich die überaus fürsorglichen Menschen um diese ganzen neueingewanderten Fachkräfte kümmern MÜSSEN, die sie so herzlich an den Bahnhöfen mit ihren süßen Teddybären empfangen haben.

      Löschen
    3. Was hast du denn dagegen getan? Brandsätze auf Flüchtlingsheime geschleudert?

      Löschen
    4. 24. Oktober 2016 um 06:55

      Denke auch, der Drops ist gelutscht. Die Finanzierung bricht komplett zusammen.
      Es gibt nichts, aber auch gar nichts, was dann als theoretisches Konstrukt diese Gesellschaft noch irgendwie zusammenhalten könnte. Keine Verfassung, Religion, keine Sprache, kein Volk, kein Region, keine politische Richtung.

      Man weiß gar nicht, was man dann lieber nicht sein möchte: Kind, Rentner, Frau, Mann im wehrfähigen Alter, Migrant, Arbeitstätiger.

      Wird spannend.

      Löschen
    5. "Keine Verfassung, Religion, keine Sprache, kein Volk, kein Region, keine politische Richtung."

      Meinst du das wäre besser gewesen als die Briten/Franzosen mit dem Lineal die Grenzen gezogen haben, quer duch Stämme ,Ethnien, Religionsgebiete.
      Peng , hier ist euer neuer Staat, macht was draus.
      Da hat sich Syrien geradezu vorbildlich gemausert, die ewigen Kämpfe mit der umfangreichen Muslimbruderschaft, einige große Aufstände, wie jetzt ja auch, haben den STaat schwer ausgebremst, da musste man wohl schon mal etwas brutal werden, das der Laden nicht gleich brantte, wie jetzt.
      Immerhin ein sehr junger Staat mit dem besten Bildung, Gesundheitssytem und ethnischer und vielreligöser Gesellschaft, kennste noch so einen da.
      Schwer zu schafen machte allerding die karnickelartige Vermehrung. Mit 6,6 Mio. gestartet heut glet 24 Mio.
      Das schafft keine Ökonomie in einem kleinen Staat mit 70% Wüste so ohne weiteres.
      Ist eher ein Vorteil für den Wiederaufbau wenn viel ausser Landes bleiben.

      Löschen
    6. 24. Oktober 2016 um 15:07

      Wir reden hier über Deutschland.

      Und 640 Millionen Menschen sind momentan migrationswillig. 1,5 Mrd. sind potenziell wanderungswillig.

      Deutschland hat im Wahn 1 Million eingeladen. Und wird schon das nicht mehr finanzieren können.

      Das Land wird komplett aus den Angeln gehoben. Gunnar Heinsohn geht davon aus, dass sich die Einkommen in Deutschland dritteln könnten.

      https://www.welt.de/debatte/kommentare/article158803570/Warum-Syrer-nie-mehr-Deutschland-verlassen-werden.html

      Löschen
    7. "Deutschland hat im Wahn 1 Million eingeladen. Und wird schon das nicht mehr finanzieren können.
      "
      Und jedes Jahr ist eine Schar von 700 000 ganz normal auf Ausreise in die Weld, oft Akademiker, weil das Umfeld hier schlecht ist, schlecht bezahlt zB.
      Aus meiner Familie alleine 2, Schweiz, Schweden, GB, USA wechselnd, internationale Konzerne.

      Löschen
    8. 25. Oktober 2016 um 05:34

      Aus meinem Umfeld erwägen ALLE mit akademischen Hintergrund unter >45 auszuwandern. Die älteren sagen "für mich kommt der Schritt zu spät".

      Manchmal nur als Spruch, andere planen ganz konkret.

      Löschen
    9. "ALLE mit akademischen Hintergrund unter >45 auszuwandern."
      Auswandern nicht gleich, aber ein allgemeines Unwohlgefühl kann man in unserem Stadtteil schon feststellen.
      Viele Gegebenheiten werden eben stark auf Integration um jeden Preis abgestellt, Kindergärten Schulen, Kleinkriminelle mit einem Dutzend+ Diebstählen, Überfällen laufen fröhlich durch die Gegend, blödsinnier STreit um kulturelle Anpassung, Weihnachtumbenennungen, nicht zuletzt auch merkwürdige Fördergelder trotz leerer Kassen,unnötiger respektloser Umgang, Nerverei wer mit zur Klassenfahrt schon gewzungen werden muss, unsinige Vorschriften um niemand zu brüskieren, alleine auf eine Gruppe abgestellt,Griechen, Engländer, Spanier, Briten sind es nicht.
      Fremdenfeindlichkeit ?
      Wer hat denn was gegen Spanier, Portugiesen , Belgier, Franzosen.

      Auch so Massnahmen für radikale Gruppen die man meint unbedingt fördern zu müssen.
      "Israels Botschafter Yakov Hadas-Handelsman hat Berlins Bürgermeister Michael Müller aufgefordert, gegen Israel-Hetze entschiedener vorzugehen. Anlaß ist das palästinensischen Klulturfestivals „After The Last Sky“. Er sich tief besorgt über den Israel-Haß auf der von der Stadt mitfinanzierten Veranstaltung. Der Senat unterstützte das Festival mit mehreren zehntausend Euro.

      BERLIN. Israels Botschafter Yakov Hadas-Handelsman hat Berlins Bürgermeister Michael Müller (SPD) aufgefordert, gegen Israel-Hetze entschiedener vorzugehen. Anlaß ist das palästinensischen Klulturfestivals „After The Last Sky“. In einem Brief an Müller äußerte er sich tief besorgt über den Israel-Haß auf der von der Stadt mitfinanzierten Veranstaltung, berichtet der Tagesspiegel. Der Senat unterstützte das Festival demnach mit insgesamt 145.000 Euro.

      Hadas-Handelsman habe in dem Schreiben den Wert der Meinungsfreiheit als Teil einer demokratischen Gesellschaft betont, warnte aber, es habe sich bei einigen Aussagen einer Dozentin der Veranstaltung um Volksverhetzung gehandelt. Der Botschafter forderte von Müller, ihm mitzuteilen, wie er die Veranstalter zur Rechenschaft ziehen und derartige Vorfälle in Zukunft verhindern wolle.

      Palästinensischer Widerstand sei „legitime Reaktion“

      Auf dem vorletzten Veranstaltungstag Anfang Oktober habe Dozentin Nadija Samour an die Kämpfe palästinensischer Familien erinnert, „die sie hinter Gitter gebracht haben und sie für sie weiterkämpfen“. Attentate von Palästinensern auf Israelis habe sie nicht verurteilt.

      „Mir ist es egal, warum diese Menschen im Gefängnis sitzen, ich stelle diese Frage nicht“, sagte Samour....

      Dies war nicht das erste Mal, daß sich Kuratorinnen des Festivals israelfeindlich äußerten. Die Berliner Zeitung verwies am Freitag auf ein Interview mit Anna-Esther Younes aus dem vergangenen Jahr. Dort beklagte sich die Kuratorin, daß „mit der Gründung Israels ein weiteres Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen“ worden sei.

      Hadas-Handelsman kritisiert in dem Brief, bei den drei Kuratorinnen handele es sich um „radikale Aktivistinnen“, die sich aktiv an der antiisraelischen Kampagne „Boykotte Desinvestionen und Sanktionen“ (BDS) beteiligt hätten. Die BDS-Kampagne stellt das Existenzrecht Israels in Frage und ist gegen den kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Austausch mit dem Staat."
      https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/israelischer-botschafter-fordert-konsequenzen-nach-israel-hetze/

      Gegen etwas sein kann jeder, das aber öffentlich unterstützt auf der Strasse in solchen Fällen zu tun ist schon was Besonderes.

      Ob das auch gefördert würde wenn ein israelisches "Kulturfest" lautstark fordern würde die Palästinenser niederzumachen und ins Meer zu jagen ?

      Löschen
    10. "Aus meinem Umfeld erwägen ALLE mit akademischen Hintergrund unter >45 auszuwandern. Die älteren sagen "für mich kommt der Schritt zu spät".
      "

      Die Leute sind eben nicht willens oder fähig sich in neue Kulturen zu integrieren.
      Beschneidungen waren früher ja schliesslich auch mal bei Christen üblich, die Massentierhaltung von Schweinen ist auch sehr fragwürdig, auch von Rindern, da würde man den Hindus mit abschaffen sehr entgegen kommen, die essen das nicht.
      Dann werden eben Schafe und Ziegen zu Millionen gezüchtet.
      Wer braucht schon Bier und diese fettigen Würstchen.
      Vollumhüllende Umweltschutzkleidung ist ja heutzutage bei dem Verkehr auch nicht so schlecht.
      Einige Male am Tag rhytmische Bodengymnastik, alle um die gleichen Zeiten kann nur gesund sein.
      Wenn Frauen kein Auto fahren entlastet das den Strassenverkehr in den Städten um Einiges.
      Wenn diese auch wieder das Hausfrauen Dasein aufnehmen geht die Arbeitslosigkeit sofort zurück, zu Auslastung können dann mehrere Kinder dienen, wo bei größeren ANwesen auch mehrere Frauen die Arbeit teilen können.Essen machen, Garten, Putzarbeit, Wäsche.
      Nur Vorteile.
      Durch vorwiedendes Verweilen im Haus werden auch die örtlichen Dialekte erhalten, da braucht man auch keine Fremdsprachen

      Löschen
  3. Gibt es eigentlich auch Religionen die von Frauen erfunden wurden? Christentum, Islam, alles durch und scheinbar für schwanzgesteuerte Männer erfunden die ein Handbuch für Versager geschaffen haben.

    Was dieser Typ da von sich gibt dürfte durch das Grundgesetz kaum gedeckt sein. Den mal einen Tag mit Alice Schwarzer in einen Raum sperren ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anonym 0517 hrs

      Well mate - just some statistical data and real life experience from Malaysia.

      1. Women are better educated than their fellow male humans.

      2. I rather prefer to work with female Muslims than with male Muslims.

      So sorry for the Salafi / Wahabi ignorant male kind.

      Löschen
    2. @Anonym 0517 hrs

      Alternatively, I offer one minute with my Muslim wife.

      Not more time needed to destroy him - just with words.

      Löschen
    3. "1. Women are better educated than their fellow male humans."

      May they be.
      It always better the people who work for you ar good educated, your own situation is not of interest as long as having the power and the benefit.
      A good gambler makes only the points he needs.

      Your personal interest is your problem.
      To be ignorant is often the key to stay in power.

      Löschen
    4. "2. I rather prefer to work with female Muslims than with male Muslims."

      Always looking for one wive more,
      good strategy.

      Löschen
    5. @ Anonym 1034 hrs

      As much as I agree with you - it is still worthwhile mentioning it. Just to show the Salafi what a primitive point of view of women they have.

      I agree with you - because the empowerment of Muslim women is their absolute nightmare.

      Because of the boy's own insecurity they will do everything in their power to stop women to live up to their potential.

      Löschen
    6. "they will do everything in their power to stop women to live up to their potential."

      One day the will dicover that allah is a girl, like in many religons the most normal
      ressource of giving birth to mankind.
      This Adam and his rib story looks very constructed.
      Also it is much nicer to be born by a beautifull goddess then a naked male genital swinging hairy, bony, longbearded neandertal.

      Löschen
    7. @Anonym 1140 hrs

      The reply of a lunatic who cannot understand the difference between education and work ethics and his own retarded semi knowledge of a religion.

      Either you are a fake ie a Wahabi or you are just outright backward. Whatever it maybe be you play into the hands of the Wahabi/Salafi for the simple fact that they will use such unreflecting comments to stress their Propaganda: the Muslims are the new Jews.

      Well done matie.

      Löschen
  4. 2012 hat immerhin mal Pro Deutschland mit Moha Krikaturen da demonstriert.
    Bei Extremeren erkennt man sich wohl am Schnellsten.
    Gab auch Gegendemonstranten,
    aber die Linke ist ja krankhaft gegen alles Rechtere und wenn die Leninflaggen schwenken würden und für die Waale eintreten, muss nicht für Salafisten heissen.

    In dem Wiki Artikel über diese Moschee ist ein Fehler.
    "Auch geriet die Moschee 2014 in die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit als der dort tätige Prediger Ahmad A. den Krieg des IS in Syrien als „heiligen Krieg“ anpries und Gewalt gegen Aleviten rechtfertigte."

    Aleviten sind in der Türkei beheimatet, sollte wohl "Alawiten heissen" welche in Syrien siedeln.

    AntwortenLöschen
  5. "Gegründet wurde die Moschee im Ramadan 2010 von Reda Seyam, der als ranghöchster Deutscher innerhalb des Islamischen Staates gilt und dort unter anderem als „Bildungsminister“ für die Universität in Mossul und für Schulen im IS-kontrollierten Gebiet zuständig war." wiki

    „Wir haben die Amerikaner und ihre Hollywood-Visionen mit ihren eigenen Waffen geschlagen – der Kamera.“
    – Reda Seyam, Gespräch mit Asiem El Difraoui, November 2008, Berlin

    Diesen überflüssigen, gefährlichen Kropf haben wir ausgerechnet auch noch unseren Behörden und deren Milde zu verdanken.
    "wurde nach 2002 verdächtigt, einer der Hintermänner des Sprengstoffattentats in Kuta auf Bali gewesen zu sein, bei dem auf einer Vergnügungsmeile 202 Menschen starben. In diesem Zusammenhang wurde er in Indonesien von der CIA befragt. Das BKA überführte ihn daraufhin 2003 nach Deutschland, wohl um eine Verbringung in ein Geheimgefängnis zu verhindern. Für seine Aktivitäten im Ausland wurde Seyam in Deutschland nie zur Rechenschaft gezogen." wiki

    Da wurden die Terroristen noch abgeholt und durchgefüttert, jetzt müssen sie selber kommen.

    AntwortenLöschen
  6. Naja manche haben auch ein Frauenbild a la RTL Germanys Next Topmodel .
    Frage mich auch warum bei jeder Autowerbung sich Halbnackte Frauen reckeln müssen . Zum Thema Dopelmoral https://www.youtube.com/watch?v=tg7xbXMMmGQ

    jetzt eine Frage weil oben das Thema Frauenbeschenidung angesprochen wurden ist warum wird erwähnt das er dies gut findet aber nicht das dutzenden angebliche Salafisten dagegen sind hier mal ein Bsp https://www.youtube.com/watch?v=mdHDeygkyiU

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wieso, sind die Frauen da nicht echt ?

      Autos,na weil sie dafür bezahlt werden, Models verdienen Geld mit räkeln.
      Willst Arbeitsplätze gefähren oder neidisch.
      Was soll das eingenölich mal ein YT Schnippsel als allgemeine Meinung zu verkaufen.

      Wenn angebliche Salafisten dagegen sind gut.

      Hier gehts aber um echte.

      Was wolltest du eineglich sagen, persönlich, nicht sagen lassen.

      Löschen
    2. @ Anonym 0750 hrs

      1. I miss the point. What does car promotion have to do with institutionalist marital rape? It might come as a surprise to you but that is a criminal act and no religion can justify it. No hudud in developed countries where a rapist can even marry his victim (even juvenile victims) thanks to the wise (only) men Shariah courts. Sorry - we have developed our minds and despise hudud or rape.
      2. My Muslim wife loves to wear bikinis - as do our daughters. They chose to do so out of their own free will. And if they decide to be a model than they will do so.
      3. Most Muslims do not subscribe to FGM. This idiot does and thus it is justified to highlight that fact when he proclaims rape in a marriage to be justified. Just to get the complete picture.

      Löschen
  7. Wat is dat denn für ein bärtiger Horror-Clown? Der hat doch den Knall genauso wenig gehört wie diese Reichsbürger.

    AntwortenLöschen
  8. Only two questions:

    a. What education qualifies that guy to speak about Islam?
    b. Why should I listen to him?

    Again - two more questions to my Muslim sis and bros on this blog.

    Me again waiting for an answer - especially since my wife decided to go to bed at 2000 hrs because she has to get up at 0400 hrs tomorrow morning to catch her flight. Not for shopping - just work related - and me will even drive her to the Airport - my service to her.

    As usual - I will get no freaking answer. Because they have no answers, no reasoning, not even an Islamist interpretation of the Quran.

    You sis and bros who refuse to answer to a Muslim asking questions make me laugh. I agree with you - I am despising salafism and Wahabism - for the sake of my wife.

    Now what my fellow Islamist retards? Threaten me as it is common practice or have a discourse or just endulge yourself in Islamist silence?

    Start with the first two questions. Me waiting for an answer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "a. What education qualifies that guy to speak about Islam?"
      Ther is no needed.
      Islam has no authority like the pope.
      What is islam , no one really knows ?

      Just something that is loose connected to some strange allegations of sth residing in a cave
      a cameleer told from.

      Löschen
    2. @ Cairn 1030 hrs

      Well Cairn, the pope has a qualification. He has a certified education. What certified qualification does the comedian in George's video have? That is my question.

      Whether Islam or any other religion - I can agree with you that it is imaginary, loose, and no one really knows what it is. It even has no authority. But I did not ask those questions.

      Löschen
    3. "Well Cairn, the pope has a qualification. He has a certified education. "

      The pop is given the autority to decide who is educated enough to open his mouth.
      Under Kardinal of Bishop nearly no one is allowed to speak officially.
      Such a man the islam does not have.
      (but the pope too is only the head of 27 churches, out of hundreds small ones)

      Löschen
  9. "
    a. What education qualifies that guy to speak about Islam?"
    Tja, es ist wohl im Islam Usus, dass da auch jeder Depp den Islam erklären darf.
    Man könnte sogar auf die Idee kommen, dass jeder - der den Islam erklärt - ein Depp ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anonym 1015 hrs

      Any difference to any other former or current religion?

      They are all retarded?

      Löschen
  10. Die hier schon mal angesprochen Gruppenvergewaltigung mit Fasttötung gibts jetzt ein Petition auf change.org für eine Revision.

    "Nach der Gruppenvergewaltigung einer 14-Jährigen hat das Landgericht Hamburg die fünf Täter zu Haftstrafen verurteilt - fast alle auf Bewährung. Vier der Angeklagten hatten das betrunkene Mädchen im Februar sexuell missbraucht. Anschließend legten sie es bei eisigen Temperaturen leicht bekleidet in einen Hinterhof im Stadtteil Harburg ab. Davon war die Jugendstrafkammer am Donnerstag überzeugt.
    Urteil zu milde? Nur ein Täter kommt in den Knast

    Die Angeklagten hätten das Mädchen wie ein Objekt behandelt, sagte der Vorsitzende Richter in der Urteilsbegründung. Ein 21 Jahre alter Haupttäter erhielt nach Erwachsenenstrafrecht vier Jahre Freiheitsstrafe, drei Mittäter im Alter zwischen 14 und 17 Jahren Jugendstrafen auf Bewährung. Eine 15-Jährige bekam ein Jahr auf Bewährung, weil sie das Verbrechen mit ihrem Handy gefilmt hatte."
    http://www.news.de/panorama/855650776/gruppenvergewaltigung-einer-14-jaehrigen-in-hamburg-taeter-verurteilt/1/

    https://www.change.org/p/staatsanwaltschaft-hamburg-revision-im-vergewaltigungsprozess?utm_source=action_alert&utm_medium=email&utm_campaign=668018&alert_id=xKZLuadPYl_ED5tgniCS95a%2BaMzOoQQCm%2BajD2iSOeic8I4taOP3BQ%3D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Opfer unterstand dem Jugendamt Hamburg. Nicht wirklich gekümmert.

      Täter stammen aus Serbien- grundsätzlich nicht asylberechtigt. Sicher auf Ferienbesuch.
      Oder hat die Stadt Hamburg hier etwa etwas falsch gemacht?

      Gut, dass die Lückenpresse das nicht thematisiert. Schön weiter Verbrechen schützen.

      Löschen
  11. George,

    Let me start with the first statement:

    "Allah is only happy/pleased/satisfied when the husband is happy/pleased/satisfied with his wife".

    That is his opening statement based on some hadith - he even does not quote/cite.

    So far so good.

    So here is my own Muslim interpretation:

    "Allah is only happy/satisfied/pleased when my wife argues with me".

    "Allah is only happy/pleased/satisfied when my wife enjoys having sex with me".

    "Allah is only happy/pleased/satisfied when my wife is not just a piece of wood I nail."

    "Allah is happy/pleased/satisfied when I respect my wife."

    "Allah is pleased/happy/satisfied if I exercise such respect since I do not have an excuse to marry a 2nd wife ie Allah determines that a healthy sex life based on mutual respect is inter alia the prerequisite for a happy life."

    "Allah, thus, never asks for wifes to be readily available."

    Finally, psyeudo illiterate preacher here is my Muslim advice. Stop citing Arabic verses. A. your pronounciation is shite. B. most Muslims do not speak Arabic. C. Do not pretend you are a scholar.

    Summarising above: he is in total denial of the Quran and the hadith. Another hint towards him being an uneducated, self declared, small town preacher who feeds on the even more illiterate idiots.

    AntwortenLöschen
  12. Es ist immer wieder herzerfrischend in die kraniale Ödnis des Obergeleerten BarAA einzutauchen. Die letzte Spinne -Thekla hieß sie, glaube ich-, die seinem hohlraumvollversiegelten Vestibül verquerer Gedankengänge einen gewissen intellektuellen Glanz verlieh, hat ja vor 40 Jahren Suizid begangen.
    Also die meisten Höllenbewohner sind Frauen, die der "Einladung ins Ehebett" nicht Folge leisten.
    Und jeder Snickers-Dschihadist erhält die Mehrtürer Abwrackprämie von 72 Jungfrauen, sofern er seinen Schniedel unversehrt in die ewigen Jagdgründe teleportiert. Müsste der Frauenanteil im Paradies dann nicht höher sein? Vielleicht ist die Erfolgsrate der Schniedelteleportationen auch nicht so hoch?
    Ihm sollte auch bewußt sein, dass es sehr anstrengend ist, dem Sozialamt 4 Stunden auf den Anrufbeantworter zu labern und nach dem Unterhoseneinkauf bei Kik die Kevin Klein Sticker auf das Feingeripppte zu tackern.
    Ich hätte dann auch keinen Bock auf Sex mehr.
    Ibn Polt Saltery

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anonym 1125 hrs

      In my latest revelation in my cave the archangel revealed that Mohammed misunderstood.

      It reads correctly: one virgin 72 years old.

      That explains as well why there are more women in hell. Which in turn proves the book is right again - or so.

      So see you in the fun place. Although the archangel mentioned hell is anyway a joke invented by Jesus in the NT since the first one (God, Daddy, ...) never mentioned it.

      So J and M are wrong ! Sorry mate no sex for you and me in hell.

      Löschen
    2. Na wenn ein Gericht da die Botschaft sendet, unter 18 kann man mit etwas Reue zeigen gefahrlos mit ein paar Freunden junge Mädchen knallen und bei Eiseskälte irgendwo ablegen ist der Type ja noch harmlos.
      Ob die bei Deutschen genauso geurteilt hätten.
      Wie die salafi Verteidungung anführte, aufgrund ihrer Erziehung wäre da kein Unrechtsbewusstsein gegeben, also nicht strafbar kemand wegen einer lächerlichen Personenkontrolle in den Hals zu stechen.

      https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/10/23/entsetzen-nach-urteil-gegen-jugendliche-gruppenvergewaltiger-in-hamburg-so-reagieren-medien-und-leser/

      DIe Petition für eine Revison, inzwischen erteilt geht praktisch duch die Decke,
      fast 75 000 rapide steigend.

      https://www.change.org/p/staatsanwaltschaft-hamburg-revision-im-vergewaltigungsprozess?utm_source=action_alert&utm_medium=email&utm_campaign=668018&alert_id=xKZLuadPYl_ED5tgniCS95a%2BaMzOoQQCm%2BajD2iSOeic8I4taOP3BQ%3D

      Löschen
  13. George,

    hear my last revelation.

    Periodically - over the last 10 years, I have secluded myself in a mountain cave in the Peninsula and in Sabah for several nights of prayer. Several weeks ago, I was visited by Gabriel in my cave in Sabah. OK - I should have informed you earlier - but I was not sure whether the planet is ready.

    Gabriel pronounced that Mohammed misunderstood God`s word. There is no violent Jihad and the only remedy to receive for those who kill fellow Muslims and non Muslims is one 72 years old virgin as a means of punishment for their ungodly behaviour. Location: hell !!!

    Gabriel sends Allah's apologies but she was a bit sleepy for the last 1450 years which she explains with the fact that it took her some 200,000 years of human sapiens Evolution to come up with her first revelation. So - there is now a clear improvement on her side.

    In addition Allah and Gabriel are pissed off that Mohammed misunderstood their revelation.

    Now, proof me wrong - unbelievers.

    Like Mohammed I have no witnesses and those calling me a liar must consequently agree that Mohammed was a liar.

    And now I am off to nail that piece of wood called my wife. Oh no - I cannot even do that any longer since Mohammed misunderstood, misinterpreted and purposely misproclaimed the whole story according to my revelations.

    Acc to Gabriel, God underestimated the problem when revealing through an archangel her words to an analphabet. Me, however, I can read and write. I think it is called progress based on education.

    Something, at least according to Gabriel during his latest revelations to me, that is opposed by Muslim scholars and governments and the illiterate mass of self declared Salafi/Wahabi preachers financed by corrupt (so called Muslim) regimes.

    Today, I received the most shocking revelation. I was instructed to pronounce that all was a joke.

    There is no hell, there is no paradise. It was just a scam. The only life humans have is their earthly life. However, God felt she really made a good joke and had a good laugh over the last millenia.

    I did not agree with her and told her to fade away.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. There is hope on the horizont.
      The head of the orthodox church

      "He stressed the main objective behind the operation in Syria was not in fulfilling some political or economic ambitions but in protecting the weak. “Terrorism is immoral and we need to protect those who are being driven from their lands by war,” Chaplin noted.

      He also emphasized that terrorism was the most significant threat humanity is currently facing. “Whatever they are trying to justify terrorism with, it cannot be justified. Thus, any fight against terrorism is moral, we can even call it a holy fight,” Chaplin told reporters."

      The next idiot who calls for a holly war.
      Didn't they learn from the last ones.
      He justifies man islamist who speak from "crusaders" belonging to their enemies, specially IS.

      Löschen
    2. @ Anonym 1501 hrs

      I remember some 12 donkey years ago I did hold a manuscript of evangelical pastors in the US Army justifying the war in Iraq being a holy war.

      Maybe I will find it again. It was on the internet.

      Before some jump too high. At that time I was not yet a forced Muslim - just a normal daddy trying to find out about Christian fundamentalists.

      But I remember another story during the Yugoslav wars. Some recalled some battle on some "Amselfeld". I think it was in 1350 or so. Just to proof my point that some religious will never learn.

      Löschen
  14. Die christliche Kirche kann ja auch nicht gerade mit ihrem Frauen und Knabenumgang prahlen.
    Doppelmoral ist sowieso überall.

    Da wird den Russen in Aleppo bei bummelig 1600 recht gezielten Angriffen ein Blozoll von ca 600-700 Opfern mit einer unheimlichen Propagandawelle vorgeworfen.
    Die gleiche Quelle berichtet dann auch
    "The question is why are Western allies not moved by the hundreds of thousands and even millions of civilians dying in wars in Iraq, Libya and Syria, but the military pressure from Russia and the government forces of Damascus over the eastern districts of Aleppo causes them to talk about sanctions? On Wednesday, the Syrian human rights network (Syrian network for human rights – SNHR ) published a report according to which, as a result of the bombing by the US-led coalition against 28 targets, there were 649 civilians killed, among which 244 children and 132 women. Obviously the West’s outrage is not connected with human rights."
    SNHR

    Da schwiegt des Sängers höflichkeit dann.
    Auch der Aleppo , Mossul Vergleich
    "The US-led coalition has recently pushed ahead with its assault on the Iraqi city of Mosul, with its population of 1.5 million people, while Russia at the same time has been assisting the Syrian army in fighting militants in Aleppo, a city of 2 million people.

    But when US officials comment on battling Islamic State (IS, formerly ISIS/ISIL) in Iraq and the Al-Qaeda affiliate Al-Nusra and its allies in Aleppo, one is a sensible anti-terrorist operation, while the liberation of the other should immediately stop.

    "What needs to happen is a cessation of hostilities and the bombing needs to stop," the State Department's John Kirby recently commented on Aleppo.

    Speaking about the situation in Iraq, Kirby's colleague from the White House, Josh Earnest said: "The idea that we, that somehow the Iraqi security forces, should delay this operation because of their concern about the humanitarian situation in Mosul doesn't make sense."

    While civilians "shouldn't have to leave" Aleppo through humanitarian corridors, according to Kirby, displacement of civilians in Iraq is seen as "inevitable" collateral damage. "It's not a question of whether we think they should or should not have to leave, but this displacement is somewhat inevitable in operation of this scale," Mark Toner of the US State Department said."


    AntwortenLöschen
  15. Man kann sich ja garnicht mehr wehren wenn KInder schon von Lehrern in verdächtige Moscheen gschleift werden, um sich diesen Typen auszusetzen.
    Bei Einigen bleibt erfahrungsgemäß immer was hängen.

    "Eltern eines Schülers in Rendsburg erhielten einen Bußgeldbescheid über 300 Euro, nachdem sie einen Moscheebesuch ihres Kindes verweigert hatten. Der Besuch fand im Rahmen des Erdkundeunterrichts statt.

    Die Verweigerung des Besuchs eine Moschee im Rahmen des Erdkundeunterrichts brachte Eltern eines Schülers in Rendsburg (Schleswig-Holstein) einen Bußgeldbescheid über 300 Euro ein, berichtet das Newsportal „mmnews“.

    Thema des Unterrichts war laut Lehrplan: „Der Orient – Machtfaktoren Wasser und Erdöl“. Doch war ein Besuch einer Moschee tatsächlich dazu geeignet, diese Inhalte zu vermitteln? Denn das besuchte islamische Gotteshaus steht unter Verdacht, islamistischen Terrorismus zu fördern."

    AntwortenLöschen
  16. Die Gerichte hier sind wohl noch sehr an hiesigen
    Straftätern orientiert und können andere Mentalitäten nicht so recht einschätzen.

    "STADE. Warum wurde Mahmoud W. nach seiner Verurteilung wegen schweren Raubes am 17. August vom Landgericht Stade aus der Haft entlassen, um dann noch vor Antritt seiner Freiheitsstrafe den Raub mit Todesfolge in Bützfleth begehen zu können?

    Die Voraussetzungen für eine Haft hätten nicht vorgelegen, eine Wiederholungsgefahr wurde von der Strafkammer nicht gesehen, erläuterte ein Landgerichtssprecher gestern. Nur drei Wochen nach dem Urteil des Landgerichts Stade soll Mahmoud W. (nicht wie gestern geschrieben Mohamed W.) das Ehepaar Burmeister in Stade-Bützfleth überfallen haben. An den Folgen des brutalen Überfalls in dem Einfamilienhaus ist wenig später der 79-jährige Fruchtgroßhändler Ernst Burmeister gestorben. Der flüchtige Deutsch-Libanese wird jetzt mit einem internationalen Haftbefehl gesucht.
    Fluchtvorbereitung statt Strafantritt

    Die erste Strafkammer unter Vorsitz von Richter Rolf Armbrecht hatte Mitte August den 25-Jährigen und einen Kumpanen wegen eines anderen schweren Raubes zu drei, beziehungsweise dreieinhalb Jahren Haft verurteilt, allerdings auch eine Entziehungskur angeordnet. Der Haftbefehl gegen den seit dem 23. Januar in Untersuchungshaft sitzenden Mann wurde noch im Gerichtssaal aufgehoben. Zum Antritt seiner Freiheitsstrafe hätte er sich nach Aufforderung durch die Staatsanwaltschaft freiwillig melden müssen. Stattdessen hat er vermutlich seine Flucht vorbereitet und deshalb das Ehepaar in Bützfleth überfallen – mit den tragischen Folgen. Gegen drei weitere Verdächtige, darunter ein Enkel des gestorbenen Fruchtgroßhändlers, wird ermittelt.

    „Die Voraussetzungen für eine weitere Haft lagen nicht vor, deshalb wurde der Haftbefehl aufgehoben“, sagte gestern Landgerichts-Sprecher Ulrich Ganzemüller dem TAGEBLATT. Die Strafkammer habe bei dieser Entscheidung den rechtlichen Rahmen gewürdigt und sei demnach zu dem Schluss gekommen, dass eine Wiederholungsgefahr nicht bestehe.

    Rein rechtlich hätten die Voraussetzungen für die Aufrechterhaltung der Haft bis zum späteren Einzug in eine Haftanstalt nicht vorgelegen"

    Kein Fluchtgefahr , soso.

    "Nach nicht offiziell bestätigten Informationen aus der Justiz gehen die Ermittler davon aus, dass der Deutsch-Libanese sich in den Libanon abgesetzt hat."

    http://www.tageblatt.de/lokales/aktuelle-meldungen_artikel,-Warum-das-Landgericht-Mahmoud-W-freigelassen-hat-_arid,1253435.html

    Deutsche wären wohl nicht im Libanon verschwunden.
    Schon von den Clans hinreichend bekannt, das nach Straftaten innerdeutscher Schwund gen Nahen Osten, Heimat, auftritt.

    AntwortenLöschen
  17. Doe Moscheen haben ja nach meist nur lokaler Gegenwehr leichten Durchmarsch bei der muslimfreundlichen Bürokratie , womm anja zu erheblichen Zugeständnissen bereit ist , um nicht irgendwie abgestempelt zu werden.
    Wo dann die nicht vorhandene Courage weidlich ausgenutzt wird.
    Woanders gehts härter zu, in Ländern die Erfahrung mit jahrhundertelanger Muslimunterdrückunh hatten.
    Da soll die weltgrößte Moschee nach der in Marokko gebaut werden.

    "Rumänien: Klage vor Gericht soll Bukarester Megamoschee stoppen
    24. Oktober 2016

    Das ursprüngliche Abkommen sah einen „gegenseitigen Austausch“ vor, in dessen Zuge Rumänien in Istanbul eine neue orthodoxe Kirche bauen, während die Türkei die Moschee in Bukarest errichten würde. Im Juli 2015 jedoch enthüllte Ponta, dass die rumänische Regierung das Kirchenprojekt in Istanbul aufgegeben hatte, da es „nach türkischem Recht nicht erlaubt“ sei. Trotzdem genehmigte Ponta das Moscheevorhaben in Bukarest und sagte, es sei ein multikulturelles Symbol der Akzeptanz, die Rumänien der muslimischen Gemeinschaft entgegenbringe.

    ( was er dafür wohl eingesackt hat ?)

    Pontas Entschluss, den Bau der Moschee – die den Architekturstil der osmanischen Ära nachahmen wird – zu genehmigen, hat in dem Land, das beinahe fünf Jahrhunderte lang, bis 1877, unter osmanisch-türkischer Herrschaft stand, für Empörung gesorgt.
    „Bei dem Plan geht es nicht um Glauben, es geht darum, durch ein Monument Territorium für sich zu reklamieren“, sagt Ozgur Kazim Kivanc, ein Aktivist, der sich gegen Erdogans Politik wendet, öffentliche Flächen zu zerstören, um dort Moscheen zu errichten.

    (Was sagt denn der kundige islamische Klerus dazu ?)

    „Sobald der Islam ein Land betritt, wird das Land islamisch und Muslime haben die Pflicht, es eines Tages zu befreien. Spanien z.B. ist islamisches Land, ebenso Osteuropa: Rumänien, Albanien, Mazedonien, Serbien, Kosovo und Bosnien …“, so Omar Bakri Muhammad, ein prominenter sunnitisch-islamistischer Kleriker.

    (Hallo Deutschland :-)
    Welches Feingefühl man da bein Grundstück bewiesen hat )

    Wir betrachten das Zurverfügungstellen eines kostenlosen Grundstücks, das ironischerweise der Familie von Prinz Constantin Brâncoveanu gehörte, der am 15. August 1714 von den Türken enthauptet wurde, als einen Verrat am rumänischen Volk.“

    – Aus der Klageschrift, in der das Gericht aufgefordert wird, die Schenkung städtischen Landes für das Moscheeprojekt zu annullieren.

    Während eine Besuchs in Rumänien im April 2015 sagte der türkische Präsident Erdoğan, die Moschee werde der „schönste Ausdruck des Dialogs und der Solidarität zwischen den beiden Ländern“.

    Ein rumänischer Moslemführer äußerte sich allerdings skeptisch über die türkischen Absichten. „Wie jeder haben auch wir darüber im Fernsehen gehört“, sagte er. „Wir sind rumänische Muslime, nun aber kommen die Türken und bekommen das Land. Wenn sie den Bau fertig gestellt haben, werden sie uns dort nicht mal reinlassen. Wir werden also erst verkauft, dann rausgeworfen.“
    https://de.gatestoneinstitute.org/9146/rumaenien-megamoschee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hör mir blos auf mit Ponta! Der ist ein rumänischer Zigeuner. Und diese sind dafür bekannt, dass sie sich gut mit den Türken tun...........

      Löschen
    2. " Der ist ein rumänischer Zigeuner. Und diese sind dafür bekannt, dass sie sich gut mit den Türken tun.."

      So ist da unter Geschäftsleuten. Pecunia non olet.
      Zigeuner wie Juden haben einen ausgezeichneten überlebensinstinkt.
      Kirchliche sind auch dafür bekannt das sie ganz lieb tun.
      Wenn nicht, na 200 Exorzisten werden ja jährlich noch im Vatikan ausgebildet.
      Zigeuner sind eben ehrliche Hinterhältig aus Not.
      Macht sie wesentlicher sympathischer, als die irrationalen Raffbolzen mit ihren Jesus Heulereien, von dem überhaupt keine Spur existiert, jedenfalls historisch nicht auffindbar.

      Löschen
  18. Was für ein verklemmtes Macho-Gelaber. Wie groß muss der Minderwertigkeitskomplex sein, wenn man unzüchtigen Frauen mit der Hölle droht. Allerdings kann so etwas nur bei äußerst unterbelichteten Frauen funktionieren. Zudem spricht da der Frust eines von der Bettkante Gestoßenen. Das ist schon hochnotpeinlich, wenn ein erwachsener Mann so vor seinen Anhängern flennt.

    AntwortenLöschen
  19. Die Flinte wird er wohl in der Türkei oder angrenzenden Gebieten gut brauchen können.
    Wo die Lage des Beutemachens nicht mehr so rosig aussieht wird um die Pfünde in Syrien hart gekämpft.
    Mit den islamischen Mitteln die hier von den einschlägigen Predigern so gelobt werden.
    Scharia zB.

    "HAMA, SYRIA (1:50 P.M.) - The jihadist rebels of Jund Al-Aqsa (Al-Qaeda franchise) reportedly beheaded the leader of another jihadist group, Faylaq Al-Sham, in southern Idlib on Tuesday.

    According to a press release by Faylaq Al-Sham, their commander, Baha'a Al-Nizal, was beheaded by a group of fighters from Jund Al-Aqsa near the village of Hish in the southern Idlib countryside.

    Nizal was the commander of Faylaq Al-Sham's northern Hama forces before he was beheaded by Jund Al-Aqsa this week.
    Tensions between Jund Al-Aqsa and other jihadist rebel factions continue, as they exchange hostilities at several fronts in southern Idlib and northern hama."
    https://www.almasdarnews.com/article/jihadist-commander-beheaded-jihadist-rebels-idlib/

    Da kann man auch sehen wieviel eine Distanzierung vom IS wert ist, die Kopflose hat schon 2 mal die Gruppe gewechselt, zuletzt Jund al Aqsa, die beide schonmal im hiesigen Salafistenumfeld genannt werden.

    Genau diese hat sich vor einigen Tagen zu IS bekannt, waren sozusagen die trojanischen Pferde unter den offiziell Nicht-IS islamisten und haben die fähigsten Leute auf ihre Seite gezogen.

    Auch der Al Quaida Ableger Al Nusra ist jetzt keine Terrororganisation mehr, nur durch Umbenunng in Fateh al Sham, steht noch auf keiner Liste.
    Alles ein Sumpf, es gibt nur Terroristen extrem isamistischer Art da.
    Auch in den USA wird heftig diskutiert was die "moderaten" US unterstützten eigentlich von den anderen unterscheidet.

    AntwortenLöschen
  20. Der Mann wird ja bei Lebenden übergriffig, die Katholen auch noch bei Toten.

    "Die Asche katholischer Verstorbener darf nicht verstreut oder aufgehoben werden. Dies geht aus einer neu veröffentlichten Anweisung der vatikanischen Glaubenskongregation hervor. Im Fall einer Feuerbestattung müsse sichergestellt werden, dass die Überreste des Toten "an einem heiligen Ort die letzte Ruhe finden", sagte der Präfekt der Glaubenskongregation, Kardinal Gerhard Müller. Dazu gehörten ein Friedhof, eine Kirche oder ein anderer autorisierter Andachtsort

    Nur so sei gewährleistet, dass der Verstorbene nicht vom Andenken ausgeschlossen, vergessen oder respektlos behandelt werde. Entsprechend "ist es nicht erlaubt, die Asche des gläubig Verstorbenen in der Luft, an Land, auf See oder in irgendeinem anderen Weg zu verstreuen; auch darf sie nicht in Andenken, Schmuckstücken oder anderen Objekten aufbewahrt werden". "http://www.spiegel.de/panorama/vatikan-asche-verstorbener-muss-beigesetzt-werden-a-1118199.html
    Vordergründig hehre Worte
    "vom Andenken ausgeschlossen, vergessen oder respektlos".
    Der erfahrene Katholenkenner weiss instinktiv wo das hinführt.

    " Dazu gehörten ein Friedhof, eine Kirche oder ein anderer autorisierter Andachtsort
    "

    Dahin wo der Kirchensäckel klingelt.
    Die kleinen Schweinepriester.

    AntwortenLöschen