Donnerstag, 20. Oktober 2016

Pierre Vogel und Safia - Schuld haben immer die anderen

http://www.n-tv.de/politik/Was-trieb-Safia-S-zu-der-Messerattacke-article18891381.html

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/prozess-gegen-safia-s-das-maedchen-das-eine-maertyrerin-sein-will-a-1117276.html

http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Terrorprozess-gegen-Safia-S-beginnt-in-Celle,safia124.html


https://www.youtube.com/watch?v=JS-svsAW1qI

Ja, meine lieben Vogel-Anhänger, warum werdet Ihr von Eurem Guru so für doof verkauft? Warum geht Ihr einem, der in seinem Leben desmeist gescheitert ist, auf den Leim? Was macht ihn so besonders, dass Ihr seinem Geschwätz ein Öhrchen schenkt? Und warum bekommt Ihr nicht mit, was jeder vernunftbegabte Mensch auf den ersten Blick sieht, nämlich einen Sektenführer, der sich dank Eurer Leichtgläubigkeit in der Hängematte wälzt? Und auf seinem Weg so manches junge Leben in den Abgrund reißt?

Nein, Ihr müsst nicht antworten, weiß ich die Antwort ja, wollt Ihr ja einfach nur glauben...glauben, dass Ihr für Euer Leben keine Verantwortung tragt. Dass immer die anderen an allem die Schuld tragen. Dass sogar hinter Eurem abgerissenen Schuhband die "Zionisten" stecken. Dass es fette Kohle und eine Riesenkarre auch ohne Anstrengung gibt. Und vor allem, dass Ihr etwas Besonderes seid. Und auch verkannte Genies, die der böse Westen zwecks Öl und Gasausbeutung unterdrückt, klaut er es ja direkt aus dem Kinderzimmer.

All das wird anstandslos geglaubt, nur eine unumstößliche Wahrheit nicht, war und ist ja jeder seines eigenen Glückes Schmied, und so führt einen schon seit Anbeginn der Erde nur eines zum Erfolg: Anstrengung. Keiner Maus fällt ohne Rumgewusel ein Gerstenkorn ins Schnäuzchen. Und keiner Katze hüpft das kleine Pelztier ohne Sprint zwischen die spitzen Zähne, was genauso beim Aufrechtgeher ist, gibts ja auch für den nichts umsonst, auch wenn man noch so sehr darum bittet. Alles im Leben hat seinen Preis, und so ists auch im Falle des Vogelglaubens, bleibt man ja - so lange man einem Hosentaschen-Wahabiten folgt - ein Loser, der niemals etwas auf die Reihe bekommen wird, selbst wenn gebratene Tauben durch die Lüfte segeln würden.

Wobei...eines kann man doch, nämlich andere drangsalieren, siehe die erneute Auspeitschung von Raif Badawi:

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/raif-badawi-droht-weitere-folter-14488539.html

Nein, Liebe ist da keine zu spüren, sondern nur Abartigkeit. Auch ausufernde Faulheit. Zusätzlich noch Feigheit. Und natürlich Verlogenheit. Wie auch im obigen Video, würde der Rotbart ja sonst einmal zu seinen Taten stehen. Wird er aber niemals. Genauso wie Ihr, wandeln in seinen Fußstapfen ja nur Weicheier. Wenn Ihr das sein wollt, dann sei es so, nur regt Euch bitte nie wieder auf, dass Ihr ausgelacht werdet. Und ab und an vor Gericht steht. Ihr wolltet es so. Vor lauter Verblendung. Selbst Schuld, kein Mitleid.

Guten Tag


Kommentare:

  1. Ich finde seine Körpersprache interressant:erst scheut der Vogel den Blick auf die Kamera, als er die Tat schildert.Später wenn er seine typisches Opfer-Argument bringt, schaut er mit großen Augen in die Kamera. Ich glaube er weißt, dass die Salafistenbewegung sich immer weiter radikalisiert und er nicht einfach vom Zug abspringen kann, deswegen letztens das Video mit den Auswandern in ein islamisches Land.Ich glaube er hat irgendwo Zweifel, denn terroristische Anschläge zu veruteilen hiesse ja Taten seiner Brüder/Schwestern zu veruteilen, was er ja tut. Dadurch macht er sich bei "gefaesstigteren" Salafisten unbeliebt, wodurch er selbst ins Abseits in der Szene gerät. Und den ganzen Scheiß macht er doch nur, damit irgendwelchen Menschen ihm Aufmerksamkeit schenken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber es gibt auch gute Nachrichten- denn die Szene teilt sich gerade auf.

      Zu ISIS geht kaum noch jemand- das waren vorher Tausende. Jetzt wird diese Terrorgruppe ihr Gebiet in wenigen Monaten verlieren, existieren dann nur noch als Höhlen-Terroristen. Nicht sehr reizvoll für die Ex-Kiffer und Ex-Kleinkriminellen aus Deutschland.

      Die Salafisten Deutschland sind dann erstmal orientierungslos. Die Politik in Deutschland pennt zwar immer noch- aber die werden sich auch ändern. Vogel scheint das längst verstanden zu haben.

      Löschen
    2. Wie Pieree Vogel ja auch sagt er war schon aktiv als IS, unter verschieden Namen noch garnicht auf dem Radar war.
      Da tobte der syrische Bürgerkrieg aber schon ein paar Jahre und etliche islamistisch extreme Gruppen waren von Anfang an dabei, als sie die "Revolution" übernahmen.
      DIe wohl stärkste im Moment die Al Nusra, der syrische Al Quida ableger, der vorher mit den irakisch stämmigen huitigen IS verbündet war und auch Raqqa beherschte.
      Wegen interner Differenzen gabs dann Zoff un die IS nahmen den Al Nusra jede Menge Gebiete ab, bis Nord Aleppo.
      Von den Al NUsra,/Al Quida zu der sich zb Falk offen bekennt wurde von Vogel, wie andere Gruppen nie thematisiert.
      Insgesamt gibs ja alles zusammen um die 1500 Gruppen, manche nur im Dorf präsent, manche in Gebieten, manche syrienweit, mit ständig wechselnden Koalitionen.
      Wie die Sven Lau Truppe, wo die Hälfte zum IS überlief.AUsser IS hatten die Extremisten natürlich auch aus aller Welt Zulauf.
      Da werden unter der IS Hype still und heimlich die extremenn Tätigkeiten weiter getrieben ohne das einer was merkt.
      Jednfalls keiner der sich nicht damit beschäftigt. Die brutalen Praktiken sind da etwas besser geworden , weil die Geldgeber das öffentliche Interesse fürchteten.
      Gerade ist aber mal wieder ein 12 Jähriger
      schön langsam von den Aleppo Halsabschneider hingerichtet worden.
      Diese Al Nusra hat sich letztens umbenannt, aber nicht ideologisch verändert.
      Sich nur von IS zu distanzieren ist reine Augenwäscherei.
      Da ist noch jede Menge Orientierung im saudisch gesteuerte Wahabismus.
      Der Syrienfokus ist eh nicht sachgerecht, im Yemen gehts lustig zu, in Afghanistan werden IS Leute gebraucht, in Libyen,sonst in Afria.
      Da findet sich schnell was.

      Löschen
    3. "Der Syrienfokus ist eh nicht sachgerecht,"

      Das Publikum ist eben nicht immer multitaskingfähig, mehr als eine Problemzone übersteigt das Interesse.

      Dabiq wurde dem IS ja entrissen, der Ort der ideologischen Endschlacht de Koran.
      Fix wurde dann von den Kleikern weitschweifig erklärt, das die jetzigen Kämpfe ganz was anders seien.
      Auch das schwindende Kalifat.

      "Es gibt keinen festen Ort für ein Kalifat".
      Genau kann auch in Afika oder China sein, das ist der internationale Islamismus ganz flexibel.

      Muss ja nicht gleich Neu-Schwanstein sein.

      Löschen
    4. Muttern würde sagen sie hatte die falschen Freunde, aber gibts die Richtigen in der Szene.
      Vielleicht der hier:
      "Auf ihrem Handy hatte Safia S. Enthauptungsszenen aus IS-Propagandavideos und andere IS-verherrlichende Filme und Fotos gespeichert. Ihrem Kumpel Mohamad K., einem 20-Jährigen aus Hannover mit deutscher und syrischer Staatsangehörigkeit, soll sie in Chats angekündigt haben, dass sie in Deutschland eine Tat als Märtyrerin verüben wolle.

      Mohamad K. ist ebenfalls angeklagt, er gilt als Mitwisser. Er soll Safia S. für ihren Mut bewundert haben, sich dem IS anzuschließen und nach Syrien zu gehen. In Saal 94 erscheint ein großer, junger Mann, der im Alter von neun Jahren mit seiner Mutter und seinen beiden Brüdern vor einem gewalttätigen Vater in ein Frauenhaus flüchtete. Er sei noch Schüler, sagt er vor Gericht. Auch er erfährt erst am Mittwoch vom Senatsvorsitzenden, dass er auch die syrische Staatsbürgerschaft besitzt.

      Mohamad K. hatte noch versucht, sich vor dem Prozess abzusetzen. Erst vor wenigen Wochen wurde er in Griechenland festgenommen. Gegen ihn wird in einem weiteren Verfahren wegen des Verdachts der Bildung einer terroristischen Vereinigung sowie der Verabredung eines Mordes und des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion ermittelt. Mohamad K. soll in den angeblichen Plan verwickelt gewesen sein, einen Anschlag auf das Fußballländerspiel zwischen Deutschland und den Niederlanden zu verüben. Die Partie wurde am 17. November 2015 in Hannover kurzfristig wegen der Bedrohungslage abgesagt."spon

      Löschen
    5. "...Muttern würde sagen sie hatte die falschen Freunde..."
      sie hatte wohl eher die falsche Mutter

      Löschen
  2. Das Geschwalle des PiVo ist wirklich unerträglich. Bei der Vorstellung der Safia hat er ja auch seinerzeit sinngemäß gesagt, dass Safia die Religion verstanden habe. Und das, weil sie den Koran dahinträllert - auswendig, dressiert.

    AntwortenLöschen
  3. Auf mich wirken diese Prediger des Salafismus als wenn in ihnen der Hitler wieder auferstanden wäre. Ein Volk, ein Führer - ein Kalif, ein Kalifat!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Angela Merkel hat Salafismus als Teil der Religionsfreiheit angesehen.

      Und Salafismusgegner (in einer Neujahrsansprache vor 2 Jahren) verbal verurteilt.

      Jetzt erntet Deutschland das, was über die letzten Jahre gesät wurde. Selbst verursacht.

      Löschen
    2. @ Anonym 0933 hrs

      I would be highly interested to get the link regarding your explicit know how.

      Löschen
    3. @ Anonym 0933 hrs

      I took the liberty and listened to the New Year's speeches of Mrs Merkel 2013, 2014, 2015.

      In not one of these three speeches has she mentioned freedom of religion nor has she verbally condemned those who criticise Salafism. There is even nothing ambiguous in her speeches that justifies your lies.

      You are an outright liar.

      I would prefer that in the future you use your name - so I can skip your comments because liars have nothing to contribute to decent and controversial discussions.

      Or even better: just fade away - LIAR !!!!.

      Löschen
    4. "
      Und Salafismusgegner (in einer Neujahrsansprache vor 2 Jahren) verbal verurteilt.
      "
      Die Bundeskanzlerin in ihrer Ansprache an das Volk ?

      90+ und Hörgerät kaputt ?

      Löschen
    5. "Angela Merkel hat Salafismus als Teil der Religionsfreiheit angesehen.

      Und Salafismusgegner (in einer Neujahrsansprache vor 2 Jahren) verbal verurteilt."

      Ach, ja??? Wann und wo? Bitte liefer Beweise dazu! Frau Merkel hat religiösen Extremismus, sofern dieser die Menschenrechte verletzt, scharf kritisiert. Solange diese Menschen nur fromm leben, hat keiner was dagegen. Und ja, in Frankreich leben auch Salafisten. Diese sind bei weitem nicht das was die Salafisten in Deutschland sind.

      Löschen
    6. "Jetzt erntet Deutschland das, was über die letzten Jahre gesät wurde. Selbst verursacht."
      Die Partei hat immer Recht! - Mindestens die nächsten 5 Jahre.

      Löschen
    7. Tja, etwas ungebildet ein paar Leute hier.

      Sie hat Salafismus nicht von Religionsfreiheit in Deutschland ausgeschlossen. Aber die Gegner von Salafimus (Hogesa, so bekloppt die auch sind) kritisiert.

      Löschen
  4. Ihr seid wieder so unfair zu diesem ausgezeichneten Vorbild der islamischen Jugend! Dabei will er doch bloß Gereschtischkeit! Oder verurteilt ihr etwa die Kneipen in Deutschland, weil sie Alkohol ausschenken (falls doch, vergesst aber bitte nicht die seiner Mutter)? Er kann doch gar nichts mit Safias Radikalisierung zu tun haben, wo er sich doch schon SEIT JAHREN gegen den Idiotischen Staat ausspricht. Nein, hätte sie doch nur auf ihn gehört, dann wäre sie schon längst seine Viertfrau und erwartete brav das dritte Kind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. " Er kann doch gar nichts mit Safias Radikalisierung zu tun haben, wo er sich doch schon SEIT JAHREN gegen den Idiotischen Staat ausspricht."

      Erst seut es eng wird, davor zumindest toleriert. Das IS jahrelang mit der Al Nusra verbündet war, die natürlich auch weiter heftig in Syroien mit allen möglichen Terrorakten ist ihm anscheinend entgangen.
      Klammheimlich erwähnt er die nicht mal diese n Al Quida Ableger der quer durch Syrien, ausser IS Gebiet mit die erste Geige spielt und von allen Seiten als Terrororganisation betrachtet wird.
      International gehen so 26 000 Anschläge auf das Konto dieser Gang.
      Was sagt da denn der Pierre dazu ?
      Garnichts.
      Knutscht eher mit Börnie Falk , bekennender Al Quida Knastbeauftragter.

      Löschen
    2. "Er kann doch gar nichts mit Safias Radikalisierung zu tun haben, wo er sich doch schon SEIT JAHREN gegen den Idiotischen Staat ausspricht."


      Das macht er nicht seit Jahren, sondern erst seit Monaten!

      Löschen
    3. "Das macht er nicht seit Jahren, sondern erst seit Monaten!"

      Macht er schon seit Jahren, da hiessen die nur anders, zB ISLIL und andere Begriffe,in Syrien zuerst Al Nusra und mehr, im Irak noch anders.
      Wie der langjährige Al Quida Ableger In Syrien Al Nusra hiess , jetzt Fateh al Sham.
      Nur Al Nusra wird zB von der UN als Terrororganisation geführt.

      Wer weiss ob Jesus nicht mal Satan hiess.
      Genug Blut wurde in seinem Namen vergossen.

      Löschen
    4. "Das macht er nicht seit Jahren, sondern erst seit Monaten!"

      Verständlich ist das schon.
      Nach Berichten aus Irak verkaufen die einfachen Kanonenfutter IS Leute jetzt schon Passagen aus ihren Gebieten für teuer Geld.
      Sind wegen der diversen Einbrüche, Ölquellen weg, Bevölkerung so gut wie komplett ausgeplündert, int. Finazverkahr eingebrochen ziemlich pleite.

      Die Killerprämien mtl. fließen oft schon seit Monaten nicht mehr.
      Muss man sich behelfen.

      "Iraqi news service Al- Samaria has reported that ISIS in southwest parts of Kirkuk province have allowed families to flee areas under their control in return for tributes paid in US dollars.

      This comes as a massive battle rages in Kirkuk city between ISIS and Kurdish forces backed by the Popular Mobilization Units.

      According to Al-Sumaria News, ISIS is suffering from a financial crisis after the demise of its financial resources that used to yield millions of dollars and that the terrorist group is taking advantage of hundreds of families’ desire to flee areas in its grip in the province.

      The report also claims that its fighters in Kirkuk province have not been paid in the last 5 months because of Rs depleted blood-oil profits."

      Kein Wunder das da jetzt auch viele seit einiger Zeit desertieren.
      Wer weiss schon welche Gelder bei den Salafisten dieser Welt so fließen, geflossen sind.

      Löschen
  5. OK Pierre,

    you are aware of forces in the background. You are aware of anti islamic propaganda.

    Name it, stand and speak up mate - share with me your infinite knowledge. If not - just shut up.

    If you cannot - I rather trust a secular court - which whatever its decision will be - will draw flak fire from extremists of all sides.

    You know what Pierre and all other extremists - I trust German Courts when establishing the "reasons" of any ruling especially when a minor is concerned.

    I do not, however, trust in any conspiracy theory - not from you Pierre or anyone else.

    And that is actually the one and only reason why I think the rule of law is so important - especially when a minor is concerned - for which that country of yours has not only special courts for the young but judges and assessors who will try to consider, the motives, the thinking, the feelings, the vulnerability and the (in that case) brainwashing of minors. These judges and assessors enjoy a very good education when it comes to minors incl. the fact that a young girl like S. might well have the chance to change her life in the future.

    But above is only the opinion of a Muslim that has not fallen to extremist´ideas of any kind.

    Compare that to any religiously based Sharia court with single and simple minded retarded religious hypocrites presiding over such charges.

    AntwortenLöschen
  6. Vor Halbwahrheiten , um die andere Seite schlechtzumachen ist ja nicht nur Vogel nicht gefeit.
    Entweder die haben nur die eine Quelle, die 1 Mann Bude in London oder wollen nichts anderes zu Kenntnis nehmen.
    Bei dem Waffenstillstand in Aleppo sind ja nun dutzende von Medien vor Ort.
    Auf den Videos ist klar zu sehen, das völlig einseitig, die Human convois und Fluchtübergänge mit Mörsern und Scharfschützen beharkt werden.
    Die erwähnten 3 Verletzte auf syrischer Seite sind 3 russische Beobachter, leicht zu eruieren.
    Tobt sich da der Stift aus ?

    "Trotz der angekündigten Waffenruhe in der umkämpften Stadt Aleppo hat es Kämpfe zwischen Regimekräften und Rebellen gegeben. In der Nähe eines Korridors, über den Oppositionelle den von Regimegegnern kontrollierten Osten Aleppos verlassen können, sollen sich Soldaten beider Seiten beschossen haben. Das meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Dabei seien mindestens drei Menschen verletzt worden."
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-trotz-waffenruhe-berichte-ueber-gefechte-in-aleppo-a-1117572.html

    "On Thursday the Russian defense minister Russia said the humanitarian pause around Aleppo, Syria, has been extended for another 24 hours. The decision was agreed with Damascus.

    The humanitarian corridors, opened up by the Syrian army with Russian support, are coming under frequent shelling and sniper fire. Civilians, who had hoped for chance to leave to safety, now have to flee in panic." RT

    "Russian and Syrian air strikes on Aleppo city have also been halted since Tuesday.

    The unilateral truce, announced by Russia, will last until at least 19:00 (16:00 GMT). Eight exit corridors have been designated from the east.

    Meanwhile, Islamist rebels have rejected the plan and there are reports of clashes at one of the corridors out of the east."southfront

    "ALEPPO, SYRIA (9:00 P.M.) - Minutes ago, the Russian Defense Ministry announced that three Russian officers were wounded in east Aleppo after militants opened fire on one of the humanitarian corridors.

    According to the Defense Ministry, the three Russian officers have been transferred to the Hmaymim Airport in southwest Latakia for medical treatment.

    "Their lives are not in danger," the Russian center for Syrian reconciliation stated on Thursday night.

    The Russian officers were wounded while attempting to provide aid to the civilians living in the Al-Masharqa neighborhood of east Aleppo." almasdar

    Al Jazeera und x andere sind da auch mit Bildmaterial dabei.
    Als Spiegelleser kommt man sich langsam vor wie im Tal der Doofen.
    Die Katastrophen im Yemen kommen so gut wie garnicht vor.
    Die USA haben zB das erstemal mit massiven Angriffen gegen die Houthis wegen Beschuss ihrer Schiffe reagiert.
    Das sie jetzt einräumen garnicht zu wissen ob sie wirklich beschossen wurden steht dann nicht da.

    AntwortenLöschen
  7. Der Verteidiger bezweifelt ob sie überhaupt bestraft werden kann.
    Nach Aktenlage hätte sie das Unrecht in der Tat nicht erkann, in dem Alter.
    Aus Salafistensicht war da ja auch Nichts Unrechtes.

    Dann ist wohl noch eine SMS ermittelt worden die sie in der Türkei geschrieben haben soll.

    Sinngemäß
    "Sie haben mir gesagt ich soll zurückgehen und dort Überraschung machen. Das wär Nützlicher als zu bleiben"

    Unglaublich wie bei diesen Alienspinner die Kinder verbraten werden, für nichts und wieder nichts.

    Die Erwachsenen , Eltern,Imane..halten sich da fein im Hintergrund als Aufpeitscher.
    Was für eine hinterhältige, abartige Sekte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht wahr (?) Herr Vogel. Ich zitiere Sie: "Safia hat die Religion verstanden".

      Löschen
    2. "Der Verteidiger bezweifelt ob sie überhaupt bestraft werden kann.
      Nach Aktenlage hätte sie das Unrecht in der Tat nicht erkannt, in dem Alter.
      Aus Salafistensicht war da ja auch Nichts Unrechtes."
      Jaaaa, der Mutlu will Islam-Bonus herausschinden. Oder hat das wieder nix mit dem Islam zu tun?

      Löschen
    3. "Nach Aktenlage hätte sie das Unrecht in der Tat nicht erkannt, in dem Alter."

      Ist das für Salafisten denn sonst normal mit Messern andere täglich , so zum Frühstück in den Hals zu stechen.
      Großer Spaß ??

      Ach nee, das macht man ja mit Gefangenen, Messer durch den Hals ziehen, kein Unrecht, Koran, Körperstrafe.

      War wohl nur eine Übungseinheit.

      Löschen
    4. "Nicht wahr (?) Herr Vogel. Ich zitiere Sie: "Safia hat die Religion verstanden".
      "Verstanden" hat Safia wohl mehr den freilaufenden Vogel.

      Löschen
  8. Pierre Vogel braucht da garnicht den IS vorzuschieben.
    Nach vielen Berichten sind nicht die einheimischen Rebellengruppen, in der Unterzahl gegenüber den ausländischen Söldner, das Problem, die durchaus verhandlungsbereit wären.
    Die ausländischen Truppen vertreten gegenläufige Interessen ihrer Geld und Waffengeber denen die Bevölkerung eigentlich egal ist.
    Nur so ein Artikel der es kurz ganz gut beschreibt.

    http://gulftoday.ae/portal/f4974b88-ce95-415c-9ad8-03d885ef8767.aspx

    AntwortenLöschen
  9. Wie man so als Salafist oder auch nur zB tschetschenischer Flüchtling auf Sozialhilfe beharren kann, ohne Folgen ist unseren österrischischen Nachbarn auch nicht fremd.

    "Heftige Reaktionen löst der „Krone“– Bericht über AMS- Lehrlingslisten aus. Auf den geheimen Papieren wird notiert, dass viele Flüchtlinge, insbesondere Tschetschenen, keine Lust haben zu arbeiten, angebotene Lehrstellen nach einem Tag abbrechen. Viele Leser fühlen sich verspottet und fragen nach Konsequenzen.

    „Wo kommen wir hin, wenn Arbeitszeit ist, und keiner geht mehr hin?“, fragt krone.at- User vota85. „Als Österreicher wird man zu sinnlosen Kursen verdonnert, muss schlecht bezahlte Jobs annehmen und bekommt ansonsten das Geld gestrichen“, schreibt izuckaus. Zahlreiche Leser fühlen sich vom System vorgeführt und wollen Konsequenzen.

    „Es sind weniger die Flüchtlinge, sondern wie wir damit umgehen. Die Politiker und die Behörden stehen dem Phänomen hilflos gegenüber“, findet Leser furki. Nicht zuletzt berichten viele vom eigenen AMS- Schicksal, von verweigerter Unterstützung für einen Baggerschein (im Bild oben), obwohl andere Maßnahmen von der Job- Agentur keine Stelle brachten.
    Kritik von FPÖ

    Mit Kritik spart auch die FPÖ nicht: „Würde man Sozialleistungen streichen, würde sich das Engagement deutlich heben“, sagt Wiens Vizebürgermeister Johann Gudenus und fordert einmal mehr Reformen bei der Mindestsicherung.
    krone.at

    AntwortenLöschen
  10. Wer weiss wie alt diese Salafia wirklich ist.
    In Britain sind ja erheblich Zeifel an muslimischen Jugendlichen die auch für 38 durchgehen aufgetauscht.
    Die Gutmenschen sperren sich da aber gegen aussagekräftige Untersuchungen.

    "Am Montag ist eine zweite Gruppe Kinder aus dem „Dschungel“ von Calais in Großbritannien angekommen. Allerdings machten die ersten der in den Medien veröffentlichten Fotos der 14 Migrantenkinder die Briten stutzig: Mehrere dieser lieben Kleinen sahen weitaus älter als 18 aus.

    This is one of the migrant ‚children‘ being brought into Britain from Calais. We are being lied to and taken for fools yet again. pic.twitter.

    com/rNZchdZdcI— Shteve (@SteveBlogs1) 18 октября 2016 г.

    So habe ein Gesichtserkennungsprogramm, berichtet „The Daily Mail“, das Alter eines Kindermigranten, der de jure höchstens 18 Jahre alt sein sollte, auf 38 geschätzt.

    @abermans @keira_churchill good find. Tested on several people and was either correct or younger by 2 years. pic.twitter.com/JL39EFY8rx — ReverseSpin (@reverse_spin_me) 17 октября 2016 г.

    Nachdem die Fotos für Empörung und Zweifel in der britischen Öffentlichkeit gesorgt haben, schlug nun der konservative Politiker David Davis vor, das Alter der Flüchtlinge durch Zahntests zu ermitteln.

    Little tyke has quite the hairline! @Kent_Online reports #Calais “children” going to UK schools with 11 year-olds: https://t.co/gzxemUeHFN pic.twitter.com/LsOc3j5a25 — Jack Montgomery (@BrexitMyths) 19 октября 2016 г.

    Obwohl ähnliche Tests zuvor mehrmals in der EU durchgeführt wurden (wie zum Beispiel der Blick auf die Geschlechtsorgane der Anreisenden in Deutschland), lehnten britische Zahnärzte diese Initiative ab.

    Inaccurate, unethical and inappropriate. Our take on calls for dental X-rays of child migrants. https://t.co/sfNhcVaau1 pic.twitter.com/CE0AxzgP9t — BDA (@TheBDA) 19 октября 2016 г.

    „Deplatziert, unethisch, unangemessen. Das ist unser Kommentar zum Vorschlag von Röntgenaufnahmen der Zähne von Kindermigranten“, schrieb die British Dental Association in ihrem Twitter-Account.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sich verarschen zu lassen ist ebenso: "Deplatziert, unethisch, unangemessen"

      Löschen
    2. "„Deplatziert, unethisch, unangemessen. Das ist unser Kommentar zum Vorschlag von Röntgenaufnahmen der Zähne von Kindermigranten“,"

      Dann wird eben ohne Röntgen auf Verdacht gebohrt.
      Wenn das der Fortschritt ist, sind ja auch gefährlich die Strahlen, kann man Flüchtlingen nicht antun.

      Um sicherzugehen, allgemeines Röntgenverbot für Flüchtlinge.

      Löschen
  11. Wo treibt sich, eigentlich, unser Freundchen rum, welches Peevee Partei hält? Kein Muckser?^^

    AntwortenLöschen
  12. Werden die Kosten für selbstverursachte Polizeieinsätze eigentlich nachher den Verursachern auferlegt.
    Die Polizei wird ja reichlich auf Trab gehalten.

    "Dreimal rückte die Polizei innerhalb von 24 Stunden zur Flüchtlingsunterkunft Erfurter Straße in Berlin-Schöneberg aus Foto: spreepicture

    Die Polizei rückte mit Hunden und schwer bewaffneten Beamten an. Auch eine Einsatzhundertschaft war vor Ort. Es war der dritte Einsatz in der Nacht.

    Die Polizei rückte mit Hunden und teilweise schwer bewaffneten Beamten an, durchsuchte das Objekt nach den mutmaßlichen Tätern bzw. nach Zeugen. Beamte dreier Polizeiabschnitte waren vor Ort, darunter eine Einsatzhundertschaft.
    Ein Großaufgebot an Krankenwagen stand bereit
    Ein Großaufgebot an Krankenwagen stand bereitFoto: spreepicture

    Zwei Verletzte kamen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Ein 20-Jähriger erlitt Schnittverletzungen an der Hand, ein 22-Jähriger eine Platzwunde am Kopf.......
    http://www.bild.de/regional/berlin/fluechtlingsheim/drei-verletzte-bei-streit-in-notunterkunft-48215558.bild.html

    Da muss dann wohl woanders gespart werden, auch in Berlin.
    Da manifestoiiert sich wohl eine scharzafrikanische Enklave "Bimbo-Staa"! oder so.
    Einzige Einnahmequelle Drogen Im/Export.

    "Das ehrgeizige Vorhaben von Polizei und Innenverwaltung aus 2015 zur Null-Toleranz gegenüber Drogendealern und -konsumenten scheint ergebnislos. Die Szene der schwarzafrikanischen Dealer im Görli zeigt sich unbeeindruckt und hat sich lediglich taktisch den Polizeimaßnahmen angepasst. Eine Statistik der Polizei im Vergleich der ersten neun Monate in 2015 mit dem gleichen Zeitraum in 2016 beschönigt die tatsächliche Situation lediglich.

    „Zum jetzigen Zeitpunkt sind nach Einführung der Null-Toleranz-Zone weiterhin keine signifikanten, umfassenden und dauerhaften Verdrängungen der Händlerklientel in die angrenzenden Wohnstraßen am Görlitzer Park zu erkennen, auch nicht in Richtung anderer Örtlichkeiten der Drogenkriminalität in der Polizeidirektion 5“, heißt es laut „B.Z.“ in dem internen Polizeischreiben, was nichts anderes bedeutet, als dass der Görlitzer Park weiterhin ein wichtiger Drogenumschlagplatz bleibt.
    Afrikanische Dealerszene

    Die Polizeimaßnahmen bewirkten nur eine taktische Anpassung der Drogendealer an die veränderten Voraussetzungen. Die Menge der Drogenhändler im Görlitzer Park, „fast ausschließlich schwarzafrikanischer Abstammung“, sei nach wie vor als konstant hoch einzustufen.

    Rückzug der Polizei: statistischer Gewinn – tatsächlicher Verlust

    Wie sich aus den Einsätzen vor Ort ableiten lässt, hat sich die Polizei aus dem Görlitzer Park nahezu zurückgezogen. Waren im Januar noch 6.700 Einsatzkräftestunden zu Buche gestanden, waren es im September gerade noch 1.300, was infolge auch weniger festgestellte Straftaten ergab.

    Der Polizei ist das wohl klar: „Es scheint essenziell, die Einsatzkräftestunden wieder auf einen höheren Stand zu bringen“, heißt es dazu im Bericht. Auch der Sprecher der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Benjamin Jendro“ sieht das ähnlich."

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/berlin-polizei-reduziert-einsaetze-in-drogenpark-auf-20-prozent-interner-polizeibericht-enthuellt-staatsversagen-a1954237.html

    Wenn die mit so einem Park nicht klarkommen, wie dann mit den ganzen Ghettos, Clan, organisierter Kriminalität, Mafia, illegalen Flüchtling .....

    Das ist ja schon sehr traurig.
    Hoffnung machts jedenfalls nicht.



    AntwortenLöschen
  13. Auf
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article158912083/Verteidiger-will-Freispruch-nach-Messerattacke-auf-Polizisten.html

    Ist auch ein Bild von Safias Mutter im Gerichtssaal.
    Könnte glatt der Star in einer Geisterbahn als Kinderschreck sein.
    Die könnte man sowieso alleine mit den hübschen Salafist/in/en der Szene bestücken.

    AntwortenLöschen
  14. Nach dem ihm die Fahle Bevölkerung nicht mehr so zuläuft schint die Dawa auf die stärker pigmentierte Bevölkerung (st das politisch korrekt ?) ausgedengt zu werden.

    "PierreVogel.de hier: Leverkusen.
    19. Oktober um 03:33 ·

    Pierre Vogel heute in Leverkusen
    Promotion für " We love Muhammad" saw"

    Umringt von einem Jugendlichen /Kinderkreis die auf ein smartphone starren.
    Da erscheint Allah heutzutage als App.
    Vielleicht kann man auf dem Ding auch beten, statt in der Moschee.

    AntwortenLöschen
  15. Pierre Vogel outet den Koran glatt als Kapitalimus.
    Der herrschende Klasse um Mohammed, Kleriker, Händler,
    Produzenten wird da glatt das Volk zugetrieben.
    Statt sich etwas anzusparen für ein Stück Land, Häuschen..., wird es aufgefordert ihre Geld rauszuhauen als wenns kein Morgen gibt.

    "PierreVogel.de
    11 Std. ·

    Der edle Koran 2:254

    يَٰٓأَيُّهَا ٱلَّذِينَ ءَامَنُوٓا۟ أَنفِقُوا۟ مِمَّا رَزَقْنَٰكُم مِّن قَبْلِ أَن يَأْتِىَ يَوْمٌ لَّا بَيْعٌ فِيهِ وَلَا خُلَّةٌ وَلَا شَفَٰعَةٌ ۗ وَٱلْكَٰفِرُونَ هُمُ ٱلظَّٰلِمُونَ

    O die ihr glaubt, gebt aus von dem, womit Wir euch versorgt haben, bevor ein Tag kommt, an dem es keinen Verkauf, keine Freundschaft und keine Fürsprache gibt!"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Soso, da soll das Erbe gleich versoffen werden bevor die Erben auch nur eine Dinar sehen.
      Egoistisches Gesockse.

      Löschen
    2. DIe Versorgung wird ja nicht mal angenommen.

      "Asylbewerber nehmen Ein-Euro-Job-Angebote nicht an
      20. Oktober 2016
      Asylbewerber nehmen Ein-Euro-Job-Angebote nicht an
      Wirtschaft
      5

      Berlin. 100.000 Ein-Euro-Jobs wollte Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles für Asylbewerber schaffen. Die Arbeitsangebote sollten ihnen den Weg in den deutschen Arbeitsmarkt erleichtern. Das magere Ergebnis: 739 Asylanten haben sich bis dato für die Maßnahme, die bedeuten würde, tatsächlich zu „arbeiten“, eingetragen.

      Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat – sonst permanent auf seine „Schwarze Null“ achtend – allein für dieses Jahr 75 Millionen Euro für die Schaffung der Ein-Euro-Jobs bereitgestellt. Wäre die Zahl von 739 Anträgen nicht schon ernüchternd genug, ist der Fakt, daß bis zum 19.September keine der Maßnahmen überhaupt begonnen hat, ein weiterer Schlag ins Kontor der beiden Bundesminister.

      Kritik kommt auch vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag. Bereits im Juni hatte dieser durchblicken lassen, daß die Zahl von 100.000 doch sehr ambitioniert sei. Das Finanzministerium hat dessenungeachtet für das Programm bereits für die kommenden drei Jahre jährlich 300 Millionen Euro für die je 100.000 Plätze eingeplant. (tw/sp)"
      http://zuerst.de/2016/10/20/asylbewerber-nehmen-ein-euro-job-angebote-nicht-an/

      Toller Trick der Regierung.
      Ruft Massnahmen aus die in diesem Leben nicht angenommen werden und sammelt so Reserven an.
      Verpflichten kann man ja nur Deutsche Arbeitslose.
      Nicht das das ein Spitzenlohn wäre, aber man würde doch mal rauskommen, Kontakte bekommen und mal etwas ausserhalb der Unterkünfte sehen.
      Na wenn man phlegmatisch nur auf Allah Gunst wartet wird das Leben auch nicht bunter.
      Dealen ist natürlich weit lukrativer und so gut wie risikofrei.
      Natürlich muss man für den Absatz auch immer mehr Kunden werben.

      Löschen
  16. Jtzt versucht sich Pierre Vogel auch noch als Verschwörungstheorethiker in Sachen Mossul.
    Der Anfgiff wäre genau vor der Wahl angestzt worden.
    Als wenn die ganzen zerstritten beteiligten Gruppen überhaupt gewusst hätten in ein Angriffsposition jemals zu kommen.
    Da würden die IS Verbrecher nur gegen anders ausgetauscht, gegen die sunnitische Minderheit.
    Ja die Toleranz im Islam, Schiiten sind immer die Verbrecher, das da etliche pro irakische Stämme der Gegnd teilnehmen ist ihm wohl entfallen, das Kurden auch selten mal sSchiiten sind auch.

    Ist wohl Erdogan Fan der gefordert hat alle Etnien ausser den Sunniten aus Mossul zu vertreiben.

    "Der frontale Zusammenstoß der vergangenen Tage zwischen dem Irak und der Türkei droht eine explosive Dimension anzunehmen. Die irakische Regierung zitierte den türkischen Botschafter zu sich. Gleiches tat die Türkei mit dem irakischen Botschafter.

    Die Krise wurde durch eine Erklärung des türkischen Staatspräsidenten Recep Erdogan ausgelöst, der die türkische Teilnahme an der Offensive gegen die Dschihadisten des Islamischen Staates (IS) um Mossul ankündigte und gleichzeitig seine Vorstellungen von der ethnischen, religiösen und politischen Zukunft Mossuls vorstellte. Laut Erdogan sollten in Mossul, der zweitgrößten Stadt des Irak, nach Kriegsende nur mehr „sunnitische Araber, Kurden und Turkmenen“ leben. Die Angehörigen anderer Religionen, Konfessionen und Ethnien sollen umgesiedelt bzw. ihnen die Rückkehr verwehrt werden.

    Der Plan gilt in Bagdad als offene Kriegserklärung gegen die Einheit des irakischen Staates mit seinen verschiedenen Religionen, Ethnien und Sprachen. Erdogan fordert eine „ethnische und religiöse Säuberung“, so Kanna. Er erkläre den Islamischen Staat (IS) zu bekämpfen und wolle im Grunde genau dasselbe wie die Dschihadisten. Ob Islamischer Staat (IS) oder Erdogan, für die Christen in Mossul ist kein Platz, „dabei sind wir Christen die älteste Gemeinschaft in der Stadt“. Der chaldäisch-katholische Patriarch Louis Raphael I. Sako stammt aus Mossul genauso wie viele andere irakische Persönlichkeiten. Ihre Realität soll laut IS und Erdogan ausgelöscht werden. Was für die Christen gilt, soll auch für die Schiiten gelten, die nach Erdogan die Stadt ebenfalls aufzugeben hätten.
    Sturm der Empörung

    Erdogans Worte lösten im ganzen Irak einen Sturm der Empörung aus. Die Christen sind nur mehr eine kleine Minderheit und haben mangels Unterstützung durch die christliche Welt kaum Gewicht. Die Schiiten aber machen 60 Prozent der irakischen Bevölkerung aus. Sie betrachten die Erklärung des Türken und Sunniten Erdogan als Kriegsankündigung."
    http://www.katholisches.info/2016/10/07/erdogans-ethnischer-und-religioeser-saeuberungsplan-mossul-ohne-christen-jesiden-schiiten/

    AntwortenLöschen
  17. Vogel und auch die Eltern dieser Safia müssten mit auf der Anklagebank sitzen.

    AntwortenLöschen
  18. Wer sich den Sonntag gründlich verderben will hat hier die Chance an der kulturellen Erziehung muslimischer Art gegenüber Frauen teilzunehmen.

    http://www.politikversagen.net/die-grossfamilien-der-vergewaltiger-jubeln

    Die Großfamilien der Vergewaltiger jubeln

    https://www.youtube.com/watch?v=ARtWXS26tZI

    3 min von RTL Explosiv

    Kaum zu glauben was die Justiz da anstellt, da muss wirklich erst ein halbes Kind sterben.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. cairn23. Oktober 2016 um 03:31
      Damit hat der Richter aber bewiesen, dass er kein "Nazi" ist.
      Darum geht es doch.

      Löschen
    2. Nicht so der einzige Vorfall.
      "Wegen Smartphone! Asylbewerber versucht Wachmann umzubringen
      23. Oktober 2016

      Als die Beamten gegen 0.15 Uhr am Samstag in der Friedrich-Hähnel-Straße eintrafen, hatten einige Sicherheitsmitarbeiter den 17-Jährigen Asylbewerber schon wieder unter Kontrolle gebracht.

      Vorher hatte er aber einen Wachmann lebensgefährlich attackiert. Wie und mit welchem Gegenstand, dazu schweigt die Polizei immer noch. Auslöser des brutalen Ausrasters ist nach ersten Erkenntnissen ein gestohlenes Smartphone.

      Der verletzte 45-Jährige Wachmann wurde umgehend in ein nahe liegendes Krankenhaus gebracht. Der 17-Jährige wurde am Sonntagvormittag dem Ermittlungsrichter überführt, der ihn sofort in die JVA steckte."
      https://www.tag24.de/nachrichten/smartphone-asylbewerber-wachdienst-angegriffen-toetungsversuch-polizei-175458

      Wenn man von dem armen Mädels ausgeht, deren Leben am seidenen Faden hing, gehts wohl mit ein paar Sozialstunden und Bewährung ab.

      Löschen
  19. "Anonym23. Oktober 2016 um 09:11

    Richter machen ja öfter mal Ortsbegehungen und lassen eine Tat nachstellen.

    Hätte er als Vater ja mal mit seiner Tochter und den Tätern machen können.
    Würde von Sorgfalt zeugen zur Meinungsbildung.
    Fehlt noch das den Tätern jetzt das Vermitteln eienr wertvollen Lebenserfahrung angerechnet wird.

    Das Mädchen weiss jetzt, mit wem man sich einlässt und mit wem besser nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schuld sind immer die anderen, was läuft eine Frau auch nachts rum.

      Kleines Update zur Petition.
      Da gehts ja nicht um Hexenjagd sonder wie weit der noch "Im Namen des Volkes" ist.

      "Update: Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat bereits am Freitag, den 21.10.2016 Revision eingelegt! Dadurch wird klar, dass wir mit unserer Ablehnung dieses Urteils nicht alleine dastehen.

      Es kann nicht sein, dass eine vierfache Gruppenvergewaltigung an einer 14-Jährigen mit einer Bewährungsstrafe endet. Insbesondere, wenn das Mädchen danach wie ein Stück Fleisch und halbnackt in die Kälte gelegt wurde.

      Gerichte und Behörden sind weitgehend unabhängig in unserem Land. Das ist richtig so und schützt uns vor uns selbst.

      Aber wenn sich eine Rechtsprechung abzeichnet, die nichts mehr zu tun hat mit den moralischen Empfindungen der Bürger, dann verliert die Justiz ihren Anspruch Urteile "Im Namen des Volkes" zu sprechen.

      Der Zauberstab der "Zukunftsprognose eines Täters" und des erzieherischen Gedankens im Jugendstrafrecht kann und darf nicht dazu führen, dass eine brutale Gruppenvergewaltigung an einer hilflosen 14-Jährigen beiseite gewischt wird.

      Die sexuelle Selbstbestimmung und Unversehrtheit einer Frau muss hier mehr Gewicht haben, als die Sorge um den Täter.

      Da wir keine Juristen sind, können wir nur unsere Meinung formulieren. Kein unabhängiges Gericht und keine Staatsanwaltschaft Deutschlands muss dem folgen.

      Aber es ist nicht nur unser Recht diesem empfinden Ausdruck zu verleihen, sondern in diesem Fall einfach unsere Pflicht!

      Ich möchte erreichen, dass in Zukunft angemessene Urteile getroffen werden und sich Richterinnen und Richter bewusst sind, welche Wirkung ihre Urteile in der Gesellschaft haben.

      Daher lasse ich diese Petition auch nach der Revision online, um ein Zeichen zu setzen und die Staatsanwaltschaft Hamburg in der Revision soweit zu unterstützen, wie es uns möglich ist.

      Mein Name ist Stefan Martens. Ich befürworte die Flüchtlingspolitik Merkels und distanziere mich klar vom rechten Rand. Mir geht es um die Akzeptanz der Justiz in unserer Gesellschaft.

      Stefan Martens
      Bremen, Deutschland

      25. Okt. 2016 — Der Strafrahmen für diese Tat nach Jugendstrafrecht liegt zwischen 6 Monaten und etwa 10 Jahren.
      Dem Jugendstrafrecht ist der Sanktionsgedanke fremd damit spielt auch der Ausgleich der Straftat eine absolut untergeordnete Rolle.
      Oberste Priorität hat der Erziehungsgedanke.
      Jede Strafe bis 2 Jahre muss zur Bewährung ausgesetzt werden.
      Solange eine positive Sozialprognose dies rechtfertigt.

      Ein Dialog mit dem Gericht ist nicht vorgesehen, das Gericht wird aber seine schriftliche Urteilsbegründung ablegen. Zeitrahmen hierfür richtet sich nach Verhandlungstagen und Komplexität.
      Hier etwa 4-5 Wochen.

      Die entscheidende Frage wird also wohl sein, ob der Richter den Strafrahmen von unter 2 Jahren, der noch zur Bewährung ausgesetzt werden muss, rechtsfehlerhaft gewählt hat.

      Genau darauf zielt die angekündigte Revision der Staatsanwaltschaft, die zumindest für den 16 Jährigen Täter über 2 Jahre gefordert hatte.

      Meine Fassungslosigkeit bezieht sich auch genau darauf.
      Was hätten diese Typen mit dem Mädchen bitte machen müssen um mehr als 20% der maximalen Strafe zu bekommen."
      https://www.change.org/p/revision-im-vergewaltigungsprozess-urteil-im-namen-des-volkes/u/18254294

      Gute Frage, tagelang totfoltern gibt 25% ?

      Löschen
    2. Scheint bei der Justiz unmodern geworden zu sein die Bevölkeung zu schützen.
      "Die Nordafrikaner-Gang im Asylheim Düsseldorf

      Die meisten der Clique lebten unter falschen Namen, Geburtsdatum und Herkunft in dem Düsseldorfer Flüchtlingsheim. Zu Ramadan eskalierte die Situation mit den Nordafrikanern. Anders als viele der Mitbewohner hielt sich die Gruppe nicht an den Ramadan und fastete am Tage, sondern beklagte sich über das jetzt reduzierte Angebot beim Mittagessen. Die Küche war den Muslimen wegen des Ramadan entgegengekommen und verlegte die warme Mahlzeit auf den Abend.

      Der Marokkaner Hamza alias Mohammed B. lebte im Asylheim heimlich als Syrer getarnt und galt laut „Kölner Express“ als Anführer der Nordafrikaner dort. Zu Ramadan stritt sich der übergewichtige Mann mit den Securitys, weil es nachts kein Buffet mehr gab. Als dieses dann organisiert wurde, war es Hamza auch nicht recht. Es fehlte Schokopudding.
      Mehr Essen sonst Feuer

      Am nächsten Tag wollten die Nordafrikaner wieder mittags ein Buffet – und zwar mit mehr Auswahl. Ramadan war dann für sie schon nicht mehr so wichtig.

      „Die Gruppe kündigte an, dass sie die Halle anzünden werden, wenn sich an der Situation nichts ändere“, erklärte der Leiter der Ermittlungskommission der Kripo, Christian Anfang, die Lage vor Ort. Und tatsächlich, kurz darauf brannte die Halle lichterloh, entfacht durch angebrannten Schnaps auf einer Matratze. Den Plan heckte der dicke Boss Hamza aus, einer seiner Leute, ein 26-jähriger Algerier, setzte ihn um.

      In der Gruppe gab es auch einen Algerier, dem seit seiner Ankunft im Oktober 2015 in Deutschland bis zum Brand im Juni 2016 neben 30 Autoaufbrüchen zwei schwere Diebstähle, zwei Drogendelikte und ein verbotener Waffenbesitz nachgewiesen werden konnten. Laut der „Rheinischen Post“ soll der Mann in engem Kontakt mit der kriminellen Nordafrikaner-Szene im Düsseldorfer Maghreb-Viertel stehen."
      http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/duesseldorfer-ramadan-feuer-marokkanischer-syrer-wieder-frei-10-millionen-schaden-wegen-schokopudding-a1958053.html
      "Düsseldorfer „Ramadan-Feuer“: Marokkanischer „Syrer“ wieder frei – 10 Millionen-Schaden wegen Schokopudding
      Von Steffen Munter25. October 2016 Aktualisiert: 25. Oktober 2016 10:59
      Mangels Fluchtgefahr wurde der als falscher Syrer in der ausgebrannten Düsseldorfer Flüchtlingsunterkunft lebende Marokkaner Mohammed B. (26) auch als der dicke Hamza bekannt, wieder freigelassen. Dem Mann wurde vorgeworfen, den Plan zur Brandlegung entworfen und einen Algerier (26) aus seiner Nordafrikaner-Clique zur Umsetzung angestiftet zu haben. Der Funke zur Zündung war fehlender Schokopudding beim Ramadan-Buffet. "

      Wieso lief dieser Algerier den nach den ganzen Straftaten immer noch frei rum, der Anführer jetzt noch, der bekommt ein Urteil, evtl. Sozialstunden mit günstiger Sozialprognose und wird den Schaden von 10 Mio. nie abbezahlen können.Ist evtl bald weg und mit neuem Namen irgendwo angekommener Flüchtling.

      Löschen
    3. Richter Harmlos ist da kein Unbekannter.

      "In seiner Urteilsbegründung hatte Halbach zugegeben, dass die Strafen der Öffentlichkeit milde erscheinen mögen. Er verwies jedoch auf die Reue der Täter und deren günstigen Sozialprognose. Halbach leitete das Verfahren zusammen mit seiner Richterkollegin Witt sowie zwei Schöffen. Halbach sei ein erfahrener Richter, heißt es von der Pressestelle des Landgerichts. Der Jurist ist schon einmal wegen eines milden Urteil nach einer Gewalttat von Jugendlichen aufgefallen: 2014 verurteilte er einem Bericht des „Hamburger Abendblatts“ zufolge mehrere Schläger, die einen hilflosen Mann angegriffen hatten, zu kurzen Haftstrafen und Arbeitsauflagen. Die Staatsanwaltschaft dagegen hatte gefordert, die Angeklagten wegen versuchten Totschlags für fünf Jahre ins Jugendgefängnis zu schicken. Das Blatt bezeichnete das Urteil damals als „kleine Sensation“."

      http://www.focus.de/politik/videos/jugendliche-missbrauchen-14-jaehrige-richter-harmlos-dieser-mann-gibt-bewaehrungsstrafen-fuer-vergewaltigung_id_6110385.html

      Löschen
  20. Mit dem IS Chef Mufti Bhagdad Fürstentum siehts ja schlecht aus.

    "Alles läuft nach Plan, und wir verlieren übrigens.

    Die Muslimbrüder bezeichnet er als Abtrünnige und "Brüder des Teufels". Sie seien die Speerspitze der Kreuzzügler im Kampf gegen den IS. Ausdrücklich ruft Baghdadi seine Anhänger zu Anschlägen in Saudi-Arabien und der Türkei auf. Riad stecke "hinter jedem schmutzigen Projekt gegen Muslime", die Führung in Ankara bestehe aus Apostaten. Sicherheitskräfte, Schriftsteller und alle Unterstützer der Regierung müssten daher angegriffen werden.

    Zugleich bereitet Baghdadi die IS-Sympathisanten auf den Zusammenbruch seines sogenannten Staates im Irak und in Syrien vor. Die entfernten "Provinzen" des IS, also zum Beispiel in Libyen, auf dem Sinai, in Nigeria und dem Jemen müssten zusammenhalten. Ausdrücklich rief der IS-Chef seine Anhänger, die nicht mehr nach Syrien oder in den Irak gelangen könnten, dazu auf, nach Libyen zu gehen.

    Doch auch dort ist die Terrororganisation in Bedrängnis geraten. Inzwischen kontrollieren die Dschihadisten nur noch einige Straßenzüge in der Küstenstadt Sirt....."
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/islamischer-staat-abu-bakr-al-baghdadi-erwaehnt-mossul-nicht-einmal-a-1119572.html

    Aber vernichten wäre doch eigentlich schade.
    Eine einmalige Gelegenheit so viele wie möglich zu fangen und in der mekkanischen Herkunf, der Oase Yatrib , Mohammeds Oase originalgetreu wiederherzustellen.
    Einen echten 7Jh. Zoo aufbauen, mit den IS Insassen die sich das doch sehnlichst wünschen.
    Mit Eseln, Kamelen, Dattelbäumen, dem damaligen Stand von Medizin, Wissen, Regeln, Klamotten, zuerst durfte man ja auch saufen.

    Lebende Steinzeit mit Leuten die sich danach sehnen.
    Die Geburtenkontrolle könnte man, wie in den Zoos, über die Anti-baby Pillen in der Nahrung regeln.

    Eine Abteilung spielt dann die Judenstämme die geköpft wurden.
    Müsste man dann regelmässig erneuern.
    Der Chef wird dann Mohammed genannt.



    Platz ist genug.

    AntwortenLöschen