Montag, 10. Oktober 2016

Von unseren und anderen Kindern

Wussten Sie eigentlich, dass früher doch so manches besser war? Ja, es gab keine Salafisten, zumindest hierzulande, hätte ein Leintuchtragender Waldschratt ja einzig ein verwundertes Schmunzeln hervorgerufen, allerdings war dies nicht der einzige Vorteil der damaligen Zeit, fanden ja auch die Dorfdeppen mangels fehlender sozialer Medien nicht zusammen, was jetzt anders ist, blökt die geistige Nudelsuppenschicht ja nun fröhlich sabbernd so manche "Wahrheit" durchs Netz, schließlich sind sie das Volk, und zu dem gehört man nur, wenn man den IQ eines ausgetrockneten Autobahnigels hat - wie der folgende Link zeigt:

https://www.facebook.com/die.wahrheit.24h.news/videos/1204384592937817/

https://www.youtube.com/watch?v=Zbt3MGlc8O0

Nein, ich verteidige das Mobbing nicht, ganz im Gegenteil, und ich bezweifle auch nicht, dass dies an deutschen Schulen oft genug vorkommt, nur zieht das Wutvolk daraus natürlich die falschen Schlüsse, gehts ja nicht mehr um vernünftige Lösungen, sondern einzig ums Hinausschreien möglichst simpler Botschaften:

"Frau Merkel bewegen sie ihr Hinterteil und sehen sie zu das unsere Kinder ohne Angst zur Schule gehen oder auf die Straße könne, sie Frau Merkel tragen die Schuld an dem was passiert, ihre Gäste schlagen kleine Kinder tot" 

"Man hätte schon vor 20 jahren reagieren sollen. Oder man hätte es wie die Ossis machen sollen" 

" Schickt die ganze Islamische Brut zurück in Ihre Heimat , euren Kinder und Enkeln zuliebe ! ..... Tilo Sarazin hat es Prophezeit , Deutschland schafft sich ab ..es ist 5 vor Zwölf !" 

"Jetzt wird es langsam Zeit! Weg den Dreck." 

"Im Podsdammer Abkommen wurde mit der USA beschlossen, den deutschen Nazis aus zu rotten. Nun passíert das. Aber wir deutsche werden uns wehren.Moslem gehört nicht zu Deutschland. Langsam werde ich gerne ein NAZI. Ich werde bis zu mein Tot mich wehren, um meine Kinder zu beschützen. Mit allen Mitteln, auch mit jeglicher brutalen Gewalt, ohne Skrupel."

Kinder lernen nicht nur in der Schule, sondern vor allem bei ihren Eltern, und so mag bei den Erzeugern der im Video angesprochenen Kinder durchaus einiges im Argen liegen, jedoch ists bei den Brüll-Wahrheitlern nicht anders, gruselts mich ja vor deren Nachkommenschaft ebenso, gibts ja anscheinend außer Hass nicht wirklich viel, was man den Kleinen vererben könnte, weswegen einem übrigens auch nicht auffällt, dass man sich bei einem Video aus dem Jahre 2010 die schwarze Seele aus dem Leib kotzt.

Wie? Ob ich denn nicht schlimm finde, was da oben geschildert wird? Doch, sehr sogar, und ich bin auch durchaus wütend, allerdings zum Teil auch auf uns selber, haben wir uns ja zu lange einen Dreck um Integration geschert. Wir sahen zu, wie Parallelgesellschaften entstanden, und manch einer war sogar froh, dass er mit den "Neuen" nichts zu tun haben musste, genauso wie manch einer der Zuwanderer glücklich war, dass er hier weiterleben konnte wie in Hinteranatolien. Keine der beiden Parteien hat sich mit Ruhm bekleckert, jeder trägt seinen Anteil daran, dass es gerade an einigen Ecken furchtbar knirscht, deswegen müssen wir vor allem in diesen Zeiten zusammenhalten und gemeinsam arbeiten, Und wir dürfen nicht  - wie woanders zu dem obigen Beitrag angemerkt - so reagieren:

"Wobei ich sagen muss, dass mir die Konzentration dieser Unterschicht, in diesen Restschulen lieber ist, als wenn diese Schüler fein verteilt auf die Normalokinder losgelassen werden.Klinkt hart, aber man sollte die Segregation lieber kontrolliert fördern, um eine deutlich bessere Homogenität in den Klassen zu erreichen und damit die Leistungen der Normalokinder zu sichern. 
Bei den dort dargestellten Schülern, ist das aus meiner Sicht sowieso Sinnlos. Aus denen wird eh nichts."
Wer Kinder in Normalo und "aus denen wird eh nichts" einteilt, der ist ein Trottel. Und zwar ein fruchtbarer. Und sollte besser die Schnauze halten, ist er ja ein Teil des Problems. Ein riesiges. Ja, das auch....

Guten Tag


Kommentare:

  1. http://derwaechter.net/israel-ruft-zum-genozid-an-palaestinensern-auf-und-die-mainstream-medien-ignorieren-es

    kommt mir jetzt bitte nicht mit unseriöse Quelle ,die Schilder und Versammlung ist real

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erst mal ist das nicht Israel, sondern indivuelle Einzelpersone.
      Im Gegensatz da zu steht die Judenausrottung ganz offiziell in der Charta der Hamas als "Staatsorgan".

      Löschen
    2. Weißt du, was mich an diesem Kommentarbereich neben den Nazis am meisten anekelt?

      Dein dauerhaftes Herumgeheule und Selbstmitleid: !Seht doch endlich, welch armen Opfer wir Muslime doch sind! Nehmt das doch endlich wahr!!"

      Ich würde mich in Grund und Boden deinetwegen schämen, wäre ich Muslim! Wo ist da die Ehre???

      Löschen
    3. Anonym10. Oktober 2016 um 01:59

      Wer hat die Salafis eigentlich darum gebeten, 25.000.000 Koran-Bücher in die Wohnungen von Deutschland zu bringen?

      Löschen
    4. "kommt mir jetzt bitte nicht mit unseriöse Quelle ,die Schilder und Versammlung ist real"

      Und das was im Koran geschrieben steht und viel zu oft Wort für Wort in die Tat umgesetzt wird, das ist auch sowas von real, dass es mich nur noch zum K..... bringt!

      Löschen
    5. "Dein dauerhaftes Herumgeheule und Selbstmitleid: !Seht doch endlich, welch armen Opfer wir Muslime doch sind! "

      Wenn man genau hinsieht sind viele Gläubige, geschaffen von ihrem Gott das vielleicht auch.
      Sie glauben ja fest das sie aus Matsch entstanden sind und dannn aus dem ersten Mann rausgebastelt, also die gleiche DNA.
      Was will man da erwarten.
      Die Gottschaffenen gibts ja sehr lange, mindestens hunderttausende , wenn nicht Millionen von Jahren, puff waren sie da, nichts Evolution.
      Dann war erstmal Inzucht angesagt, bis die erste Frau berichtet wird die eigene Kinder bekam,die anderen Versuche sind wohl ausgestorben.
      Die erste voll funktionsfähige Frau, ist sehr viel später geschaffen worden, Zeit steht leider nicht in den Schriften.
      Dschinns sind auch unklar, scheinen ausgestorben, war nie einer aufzufinden.

      Die anderen Menschen haben sich nach der Evolution mit nicht ganz geklärter Herkunft entwickelt.
      Offensichtlich denken die ja auch anders als Gläubige und verhalten sich selbstverantwortlich und eigenem Schuldbewusstsein und Urteilvermögen.

      Da ja auch nie von farblich unterschiedlichen Menschen in der Schöpfung berichtet wird müssen die wohl auch anders entstanden sein.

      Löschen
    6. "der Wächter" ist auch so eine vertrauenswürdige Seite, was? Die protzt nur so vor Verschwörungstheorien und der Administrator ruft selber zur Zerstörung Israels auf!

      Löschen
    7. Das hättet ihr wohl gern. Aber es wird keinen Genozid geben, und die Hamas wird wohl kaum den Artikel 7 ihrer Charta ersatzlos streichen. Und solange das nicht geschieht, hält sich mein Mitleid mit dem Schicksal der Palästinenser aber in ganz knappen Grenzen!

      Löschen
  2. ja früher gab es keine Salafisten , man nannte die Menschen einfach Muslime selbst beim Anschlag auf das World Trade Center gab es noch keine Salafisten das wurde erst so 2005 erfunden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nö, davor nannte man sie auch nicht einfach Muslime, sondern Islamisten.

      Und weiß eigentlich jemand, wann Moslem mit Muslim ausgetauscht wurde?

      Löschen
    2. Das Problem fing eigentlich erst mit den deutschen Konvertüten an. Weil die noch päpstlicher als der Papst sind, bzw. noch muslimischer als die Muslime.

      Schaut euch einfach nur die Frauen vieler Konvertierter an, da bleibt euch einfach nur noch die Spucke weg. Das hat viel mehr von einer Sekte als von irgendwas sonst.

      Mag sein dass es keine "Salafisten" gibt. Aber wenn wir sie einfach nur Idioten nennen, dann gibts wieder Ärger wegen Beleidigung. Tausch Idiot gegen Salafist aus, dann passt es wieder.

      Ich finde es eigentlich ziemlich egal wie man diese Knalltüten nennt. Sind für mich einfach nur arbeitsscheue, kleinkarierte Versager, die in unserer Gesellschaft nicht klar gekommen sind und jetzt einen auf Rebell und Heilig machen.

      Die werden ja nicht mal von den "ursprünglichen" (weiß nicht wie ich die nennen soll) Muslimen ernst genommen, sondern gelten auch dort in erster Linie als bekloppte Spinner.

      Vom Gangsterrapper zum Salafisten. Was für ein Aufstieg. Eine Jugendbewegung die leider gefährliche Früchte trägt.

      Manche merken ja glücklicherweise noch rechtzeitig dass sie manipuliert und hirngewaschen wurden. Die anderen sind noch zu dumm um zu erkennen, dass sie schlicht und ergreifend nur für eine politische Sache ausgenutzt werden. Die RAF für den Glaubenskrieg den irgendwelche Leute im Hintergrund führen die selbst nicht mal an das Glauben was sie anderen einbläuen. Moderner Klassenkampf auf islamisch. Siehe Bernhard Falk. Der ist genauso religiös wie Stalin, mindestens.

      Hätte nie gedacht dass der Schwach- und Wahnsinn mal solche Blüten treibt.

      Löschen
    3. Moslem wurde auch nach 9/11 zu Muslim. Eben wegen 9/11. Vorher hat's ja keinen interessiert.

      Löschen
    4. stimmt nicht so ganz. Es gab schon immer eine Bewegung der Salafiya. Kannst gerne danach googlen. Weiterbildung ist nicht haram. Auch nicht im Islam^^

      Löschen
    5. Quatsch, Ultrakonservative gibts seit Mohammed Zeiten.
      "Salafismus (auch Salafiyya, von arabisch السلفية as-salafiyya) gilt als eine ultrakonservative Strömung innerhalb des Islams, die eine sogenannte geistige Rückbesinnung auf die „Altvorderen“ (arabisch سلف Salaf: Vorfahre; Vorgänger) anstrebt. Der Ausdruck bezeichnet auch bestimmte Lehren des sunnitischen Islams. Diese orientieren sich nach ihrem Selbstverständnis an der Zeit der „Altvorderen“. Unter den zeitgenössischen Strömungen zählen einerseits die Schülerschaft Muhammad Abduhs dazu, die eine Vereinbarkeit von Islam und Moderne vertritt, andererseits konservative Richtungen, welche sich auf Ibn Taimīya beziehen und nicht nur die Moderne, sondern auch Entwicklungen der islamischen Theologie und der religiösen Praxis wie etwa Traditionen bestimmter Rechtsschulen oder den Sufismus ablehnen. Zu den Salafisten zählen auch die Wahhabiten; speziell wird die Bezeichnung für nicht-saudische Wahhabiten gebraucht.[1] Dazu zählen beispielsweise die Ahl-i Hadîth, Tariqa-yi Muhammadiya und die Muhammadiyah."wiki

      War aber mangels Protagonisten hier wenig bekannt, änderte sich im 19 Jh.

      "Die Salafiyya wurde zunächst eher von Aktivisten als von Philosophen oder Theologen dominiert, entsprechend sind größere schriftliche Abhandlungen erst spät entstanden. Eine widerspruchsfreie Beschreibung der modernistischen Bewegung ist nicht möglich, da ihre eigenen Vertreter nicht nur unterschiedliche Akzente setzten, sondern ihre Standpunkte auch infolge biographisch und historisch bedingter Veränderungen modifizierten. Eine umfassende Dogmatik besteht ebenfalls nicht.[20] Auch waren die theologischen Ansichten anfangs weniger brisant als ihre gesellschaftlichen und politischen Forderungen.[21] Das maßgebliche Medium der Salafiyya war anfangs die Zeitschrift „al-‘Urwa al-wuthqa“ (das festeste Band), die 1884 von Abduh und al-Afghani herausgegeben, jedoch schon bald verboten wurde....."wiki

      Weil irgendwelche Vogelianer da was rumbehaupten ändert das nichts an Tatsachen, nur im Hirn seiner Arschkriecher seines autodikatischen Schmalspurislamismus.

      Löschen
    6. "ja früher gab es keine Salafisten , "
      Die gabs immer, genauso wie einfältige , nachplappernde, übersichtlich Strilturierte.
      Schon der gesund Menschenverstand muss einem sagen das jede Kultur unterschiedlich STrömungen hat.
      Im Islam sind die sehr Konservativen numal die Salafisten.
      Man hat hier vieles vorher nicht gehört deswegen ist es nicht gleich erfunden.
      Könnte man ja sagen, vom Islam wusste auch kaum einer, alles neumodisch erfunden.
      Aber so was Dämliches würde heute keiner mehr erfinden, von 72 lesbischen Emanzen in alle Ewigkeit verfolgt zu werden.

      Löschen
    7. Anonym10. Oktober 2016 um 02:00

      "ja früher gab es keine Salafisten , man nannte die Menschen einfach Muslime selbst beim Anschlag auf das World Trade Center gab es noch keine Salafisten das wurde erst so 2005 erfunden."

      Die Salafisten wurden nicht erfunden. Die wurden durch deinen Allah zu dem gemacht was sie heute sind und der Unterschied zwischen den Salafisten und Terroristen des IS, der ist geringer als manche glauben.

      Löschen
    8. "der Unterschied zwischen den Salafisten und Terroristen des IS, der ist geringer als manche glauben."

      Also ich persönlich sehe da überhaupt keinen Unterschied.

      Deso Dogg ging als Salafist zum IS.

      Mohammed Mahmoud ging ebenfalls als Salafist zum IS.

      Reda Seyam, auch er ging als Salafist zum IS.

      Usw, usw!

      Löschen
    9. "der Unterschied zwischen den Salafisten und Terroristen des IS, der ist geringer als manche glauben."

      Die Salafisten haben 79 Verse wo es dargelegt wird als Grund Ungläubige wegzuhauen, zzgl. diverse Hadhite, Terroristen haben da noch eine paar mehr erfunden.

      Löschen
    10. ""der Unterschied zwischen den Salafisten und Terroristen des IS, der ist geringer als manche glauben.""

      Da gibts viele Karrieren, die Lau Gruppe Syriens hat sich auch in andere Fraktionen zerstreut wie andere auch FSA zB. nur noch ein Tarnmantel für Islamisten.

      "Reports said earlier today that body of a top ISIL commander, Abu Bakr al-Raqawi, has been found in Syria's Jaroud al-Qalamoun bordering Lebanon.

      "Al-Raqawi, whose body was found in Jaroud al-Qalamoun, was once a member of the Free Syrian Army, then he joined Fatah al-Sham Front (the newly-formed al-Qaeda-affiliated terrorist group previously known as the al-Nusra Front), but after the capture of Raqqa by ISIL, al-Raqawi pledged allegiance to Abu Bakr al-Baghdadi and became a prominent member of ISIL in Jaroud al-Qalamoun," sources said."

      Man entwickelt sich ja islamisch zurück in der Zeit als Salafist in sich steigernden Schritten zum Urmenschen, 7 Jh Allahs ist der Anfang, obs dann stoppt, sieht nicht so aus ?

      Löschen
    11. Der nächste Schritt ist das viel ältere Christentum.
      Steht da nicht in der Bibel "sie trugen seltsame Gewänder und irrten ziellos umher " ?

      Löschen
  3. "haben wir uns ja zu lange einen Dreck um Integration geschert"

    Wieso, muss man das weil es befohlen wird ?
    In keiner Flüchtlingskomvention oder Asylrecht ist eine Pflicht zur irgendeiner Integration verpflichtend.
    Von beiden Seiten nicht. Man kann sich auch von sich aus integrieren, wenn man möchte,der Zwang dazu ist eine rein nationale/europäische Idee.
    Gibt es irgendein Gesetz was einen verplichtet jeden der längs kommt irgenwie zu intergrieren, gegen seinen Willen ?
    Warum trifft das im Allgemeinen auf viele EU Ausländer garnicht zu, die machen das ganz alleine.
    Schliesslich gehts doch bei Flüchtlingen erstmal um Leib und Leben und Versorgung, was bei Vielen hier schon sichergestellt war, die illegal hier ankammen oder in andere Länder weiterreisten.
    Offensichtlich will in Bulgarien, Rumänien, Littauen, Lettland so gut wie keiner "integriert" werden.
    Merkel hat da die Idee alle reintzulassen und and die anderen Länder weiterzuverteilen , ohne diese vorher zu fragen in ihrer Selbstherrlichkeit und übergriffigen Moralisierung die mal eben Gesetze rudelweise übergangen hat.
    Da werden jahreland Unsummen für endlose EU beschlüsse , Aussengrenzen... rausgeschmissen die nachher das Papier nicht wert sind. Wer erstattet da was zurück an rausgeschmissenem Geld ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ist dann meist als Grund genannt, das so eine Situation nicht vorhersehbar.
      Wieso nicht Flüchtlinge gibts schon ewig.
      Wenn die Gesetze nicht angemessen waren, warum sollten dann andere die für EU gemacht wurden für ander Kulturen adäquat sein.
      Die Rechtsmissachtung ist ja wohl landauf, landab zu beobachten, was so seinen Höehpunkt in Köln hat, wo nach einer Polizeistudie 2400+,
      auch vielle illegale, Intensivtäter rumlaufen die von der Justiz nicht verfolgt werden wollen oder können aufgrund der für etwas zivilisierte Leute gemachten Gesetze.
      Kann man den Leuten nicht mal vorwerfen die einen ganz anderen kulturellen Hintergrund haben.

      Löschen
    2. Es ist einfach die Frage der Moral, sich in dem Land zu integrieren in dem man lebt. Ob es Dir passt oder nicht, wenn ich in einem arabischen Land nicht konform verhalten würde, würden mir einige Strafen bevorstehen, also mache ich, was die Regierung des Landes von mir verlangt. Und genau DAS nennt man Integration! Hinzu kommt es, dass der Koran besagt, dass sich ein wahrer Muslim unauffällig verhalten soll.

      Löschen
    3. "Merkel hat da die Idee alle reinzulassen und die anderen Länder weiter zu verteilen , ohne diese vorher zu fragen in ihrer Selbstherrlichkeit"
      Kein Wunder, wenn man früher selbst stramm als FDJ-dressierte zustimmte zu: Die Partei hat immer recht; und das gleich in 5-Jahres-Plänen.

      Löschen
  4. Ich muß ganz ehrlich sagen: auch mich beunruhigt das Video, auch wenn es eine klare propagandistische Ausrichtung enthält. Wie es ist, der einzige seiner "Art" in einer Schulklasse zu sein, weiß ich sehr gut. Mobbing kann dann üble Formen annehmen, von denen ich mansche kennengelernt habe. Neulich reiste ich in Belgien im Zug. Herein kam eine Grußße Pfadfinder. Alle sahen sehr... "ureinheimisch" aus. Plötzlich kam das Gespräch auf Aufteilung der Schulklassen. Der eine sagte, in seiner Klasse seien "4 Belgier von 27". Der andere: "2 Belgier von 23". Fand ich schon krass. Irgendwie beschlich mich das Gefühl, dass man das doch besser aufteilen könnte.

    AntwortenLöschen
  5. "genauso wie manch einer der Zuwanderer glücklich war, dass er hier weiterleben konnte wie in Hinteranatolien. Keine der beiden Parteien hat sich mit Ruhm bekleckert"

    Wenn sie das wollen, muss man andere bevormunden.
    Die Integrationsexperimentiererei auf die Schnelle hat jedenfalls mehr Probleme als Lösungen geschaffen.
    Besser sich auf die heranwachsend Generation zu konzentrieren und eine Art demokratischer statt religiöser Gehirnwäsche zu versuchen.
    Allerding hat man da tausende Jahre an Erfahrung aufzuholen, wenn man überhaupt ann de Eltern vorbeikommt.
    Bei den seit Generationen lebenden Türken hier ist der Erfolg auch nur begrenzt.
    Wer AKP wählt hat Potential für AfD, im besten Fall, wenn nicht schlimmer.
    Wann hat man Fahnenmeere zur Ehre des Staatsührers schon mal gesehen ?
    Erdogan kann jetzt mit seiner Mehrheit allein mit Notdekreten regieren, kennt man auch von früher hier.

    AntwortenLöschen
  6. Auch mit kümmern klappts nicht bei allen anerkannten Flüchtlingen die eher ander ins Paradies integrieren.
    Diese Chemnitzer Bub ist ja Dank unseren Behörden nicht in die Luft geflogen.

    Auch nicht aus Versehen.
    "Die Sprengkraft von Acetonperoxid liegt, je nach Testmethode, bei 80–100 % der Sprengkraft von Trinitrotoluol (TNT). Bei der Explosion von Acetonperoxid entstehen die für die Sprengwirkung verantwortlichen Gasmoleküle, ohne dass es zu einer Hitzeentwicklung kommt, wie dies bei vielen anderen Sprengstoffen üblich ist.[12][13]

    In einem Fallhammerversuch mit einem 1 kg-Fallhammer (üblich sind bei normalen Sprengstoffen Untersuchungen mit einem 2 kg-Fallhammer) detoniert es bei Schlag aus nur 3 cm Höhe.

    Acetonperoxid lässt sich mit herkömmlichen, auf Nitroverbindungen empfindlichen Sprengstoffdetektoren, nicht detektieren.
    Besondere Gefahren

    Acetonperoxid ist wie andere ähnlich gebaute Peroxide äußerst explosiv.

    Trimeres Acetonperoxid sublimiert schon bei 14–18 °C, also unterhalb der Raumtemperatur, und detoniert feucht noch bei einem Wassergehalt von 25 %. Bei Raumtemperatur und etwa Lagerung in einem geschlossenen Gefäß bilden sich durch die Sublimation des Acetonperoxids im Bereich des Gefäßverschlusses schnell kleine Kristalle aus, die schon durch die Reibung beim Öffnen des Gefäßes zur Detonation führen können. Das bloße Zerbrechen der feinen Kristalle im Verschlussbereich wird dann eine Explosion des gesamten Gefäßinhaltes auslösen. Da aus demselben Grund die Acetonperoxid-Kristalle generell nicht stabil sind, können jederzeit Kristallbrüche entstehen (durch Temperatur- und Lichtunterschiede etwa), die zu einer spontanen Explosion des gesamten Gefäßinhaltes führen können."wiki

    AntwortenLöschen
  7. Ist das ein Zufall ?
    "Salafistenprediger Ahmad Abul Baraa zum zweiten Mal in Moschee in Hannover – HAZ – Hannoversche Allgemeine
    8. Oktober 2016 politicaltime Hinterlasse einen Kommentar

    Ahmad Abul Baraa gilt als Scharfmacher in der salafistischen Szene. Quelle: Archiv Bereits zum zweiten Mal empfängt der Deutschsprachige Islamkreis in der Kornstraße einen umstrittenen Gast. Der Salafistenprediger Ahmad Abul Baraa aus Berlin will nach dem Abendgebet in der Moschee in der Kornstraße auftreten. Er gilt als Hardliner der salafistischen Szene und wird vom Verfassungsschutz beobachtet. ...
    https://asylterror.com/?s=Baraa

    Abul Baraa kam mir bekannt vor.
    Wer hängt im Schlepptau, ok, muss man ja nichtmal raten.

    "PierreVogel.de hier: Mekka.·

    Winter Umra 2016 mit Abul Baraa
    Deine Reise an die Heiligsten Orte der Welt
    26.12.2016 bis 07.01.2017 in Mekka & Medina "

    Der Vatikan und der Tempel der Zeugen Jehovas, sowie andere fehlen da aber noch.

    AntwortenLöschen
  8. " jeder trägt seinen Anteil daran, dass es gerade an einigen Ecken furchtbar knirscht, deswegen müssen wir vor allem in diesen Zeiten zusammenhalten und gemeinsam arbeiten,"
    Das ist aber jetzt billige Rhetorik, erstmal eine Behauptung zur Wahrheit erklären und dann gleich die Lösung anbieten.
    Wieso jeder ?
    In welche Richtung zusammenarbeiten, das sollte man erstmal klären, nur noch linke Ideen übernehmen ?
    Leute ausgrenzen wie AfDler, auch Bürger nicht so wenige.
    Wie den Zugereisten erklären, vielleicht wollen die das garnicht in der einen oder anderen Form.
    Ist auch keine homogene Masse.

    AntwortenLöschen
  9. Paar Sekten gabs schon die orangefarbenen Bhagwanis die auch zwingend Guru Abhängigkeit brauchten wie die infantilen Muslime aber wenigstens nicht aggressiv manipulierten.
    Looks auch, wie die Obachlosen Verwahrlosunglinie, auch im Outfit,der 68er.

    Da gibts ja für alles ein Ritual, Sektenmerkmal, sogar wie man islamkonform scheisst und sich die Hände wäscht.
    Big Mama Moha, hätte er Brüste gehabt würden die Imana heute säugen.
    Wiederholung prägt dann, wie die Katholen die seit 2100 Jahren immer den gleichen Toten auffressen und sein Blut saufen.
    Nachher ist man todunglücklich wenn die einen nicht mehr mitspielen lassen.

    AntwortenLöschen
  10. Martina Zucki-die echte10. Oktober 2016 um 11:02

    du hast recht man muss sich an die Gesetze des jeweiligen Landes halten aber genau so wie ohr über die Gesetze in Saudi Arabien herzieht dürfen Muslime auch die Gesetze in Deutschland kritisieren nur müssen sie sich halt dran halten.Aber hier werden doch auch andauernd Gesetze in ISlamsichen Lädnern kritisiert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "dürfen Muslime auch die Gesetze in Deutschland kritisieren nur müssen sie sich halt dran halten."

      So eine Sache mit dem müssen, eigentlich sind die gemacht worden weil man sie für sinnvoll hält und sie will, was auch Korrekturen im Laufe der Zeit erfordert.
      Islam ist aber ein siet dem 7Jh erstarrtes Sytem, nicht anpassungsfähig ohne die Prinzipien zu verletzen.
      So die 79 Verse Ungläubige zu verfolgen und zu töten.
      Was nützt mir ein Mitbürger der mir erzählt, jetzt muss ich mich dran halten, aber bei der ersten Gelegenheit, wenn ich das nicht muss, zieh ich die ein Messer durch den Hals weil meine Religion mir das befiehlt.

      Löschen
    2. "dürfen Muslime auch die Gesetze in Deutschland kritisieren nur müssen sie sich halt dran halten."

      Wobei aber ständig Sondderregelungen, im Gegensatz zu anderen Religionsgemeinschaften, eine Bevorzugung angestrebt wird und sogar die Grundfesten wie Neutralitätspflicht angegangen werden.
      Dann aber auch gegenüber Türken.

      "BERLIN. Der Türkische Bund in Berlin-Brandenburg hat gefordert, die Deutschpflicht auf Berliner Schulhöfen abzuschaffen. Mit Blick auf die Koalitionsverhandlungen zwischen SPD, Linkspartei und Grüne, teilte der Verband mit, die Parteien sollen beschließen: „Die Berliner Bildungseinrichtungen werden angewiesen, keine sogenannte Deutschpflicht für die Pausen bzw. Freizeit zu erlassen.“

      Vor der Abgeordnetenhauswahl im September hätten alle drei Parteien „fast allen Forderungen“ des TBB zu einer gleichbehandelnden und partizipativen Politik zugestimmt. Darin forderte der Verband unter anderem noch, öffentliche Bedienstete sollen am ersten islamischen Feiertag frei haben, sowie die Aufhebung des Neutralitätsgesetzes.

      „Migrationsfeindliche Lehrmaterialien“ überprüfen

      Neben der Abschaffung der Deutschpflicht sollten „in Berlin eingesetzte Lehr- und Lernmaterialien hinsichtlich diskriminierender und migrationsfeindlicher Inhalte“ überprüft werden. „Der TBB erwartet, daß die zukünftigen Koalitionsparteien nun ihre Wahlzusagen einhalten“, erläuterte der Verband nun.

      Hintergrund der neuerlichen Forderung sind Berliner Schulen, in denen Schüler eine Bildungsvereinbarung unterschreiben müssen, in der sie sich verpflichten, überall deutsch zu sprechen. Vorreiter dieses Modells war die Herbert-Hoover-Realschule in Berlin-Wedding, die 2005 erstmals die Deutschpflicht eingeführt hatte."
      https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/tuerken-verband-gegen-deutschpflicht-auf-schulhoefen/

      Löschen
  11. Here my one cent opinion.

    a. I agree, that the ideology of Wahhabism / Salafism was not been around some 30 years ago, that means it was not mainstream.
    b. Even my home country enjoyed pluralism and - yes - multiculturalism - look at it today,
    c. taking into account the developments in Saudi Arabia and the gay community of clerics over there (well I know this is rather polemic) political Islam in its current interpretation started to gain speed to secure the power of an illiterate mob of religious and political self confirming and corrupt wankers (I hope the word wanker is not on Gerorge's blacklist)
    d. anyone denying that the political element of Islam taught even in Turkish run mosques does not understand the political and religious Trials to dominate Islam. Come to my home country and listen.
    e. me tired - we Muslims have nothing - we keep our rural folks in total denial and without education.
    f. sorry - I forgot - we have now entered Neuland: we now have an app to report non halal behaviour of Muslims. The Wahhabi GESTAPO in full swing.

    Wow - the electronic age in Malaysia has finally arrived but we still can not trace the money trail of some USD 800 mil in our PM's account whilst less developed countries like Singapore, the US, Switzerland, Lichtenstein, ... can do so.

    And you guys in Europe still wonder and my Muslim bros and sis give me bullshit about the bad, bad Western World.

    Time to clean up our own mess istead of blaming outsiders.

    AntwortenLöschen
  12. Öfter liegt die Ausländerfeindlichkeit ja auch an zu sehr ete petete hier.
    Da muss man robuster sein.
    Wie in einem Mietshaus in Kassel.

    http://www.hna.de/kassel/nord-holland-ort304156/kakerlaken-alarm-schmuddelhaus-hopla-6827873.html
    "Eine Vorzeigeadresse sei das Haus noch nie gewesen, sagt Weiss. Aber in den vergangenen Jahren sei es immer schlimmer geworden. Da seien viele Bulgaren eingezogen...

    Sie berichteten der Behörde auch von den Ratten, die sich ab der Dämmerung im Innenhof des Hauses tummeln. Kürzlich habe eine tote Ratte tagelang vor seinem Balkon gelegen, erzählt Weiss. „Die Leute werfen ihre Lebensmittel und ganze Müllsäcke einfach aus dem Fenster.“ In der Tat liegen in dem Hof vergammelte Brotkanten, Konserven, Scherben und jede Menge Plastikmüll, als die HNA vor Ort ist.

    Die Beschwerdeliste geht noch weiter: Es werde regelmäßig in den Hausflur uriniert und selbst das große Geschäft habe dort schon jemand hinterlassen, berichten die beiden Bewohner. Neulich habe eine Prostituierte ihren Freier im Hausflur bedient.

    Das Eckhaus am Holländischen Platz beschäftigt das Kasseler Gesundheitsamt nicht zum ersten Mal. „Das ist ein Dauerbrenner“, sagt stellvertretender Amtsleiter Dr. Markus Schimmelpfennig. Aktuell lägen fünf Beschwerden wegen Schabenbefall vor. Diese nehme man sehr ernst. „Schaben und auch Ratten finden wir gar nicht lustig“, sagt Schimmelpfennig. Sie könnten ernste Infektionskrankheiten übertragen.

    Schwierig sei, dass in dem Haus ein sehr gemischtes Publikum wohne. Darunter auch Ausländer, die aus so ärmlichen Verhältnissen stammten, dass Ungeziefer für sie normal sei. „Wer mit Ratten und Schaben aufgewachsen ist, stört sich nicht daran“, sagt Schimmelpfennig."

    Da muss man halt etwas toleranter werden.

    AntwortenLöschen
  13. Ausländer miteinander gehen auch nicht gerade zimperlich um.

    "Im Streit um die im Nordirak stationierten türkischen Truppen hat der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan den irakischen Regierungschef Haider al-Abadi scharf attackiert.

    "Benimm dich", sagte er am Dienstag in Istanbul vor Religionsgelehrten an die Adresse Abadis gerichtet. "Du bist sowieso nicht mein Ansprechpartner, du hast nicht meinen Rang, du bist auch nicht mein Kaliber, du hast auch nicht meine Qualität", sagte Erdogan weiter. "spon

    Mal sehen wann was Ähnliches über Frau Merkel kommt.

    AntwortenLöschen
  14. Schwachkopf! Erst habt ihr Khomeini als Schreckgespenst benutzt. Später Kaplan. Als der dann weg vom Fenster war, tauchten schon bald Salafisten als Schreckgespenst auf.

    Nee, also ich mache da nicht länger mit. Das Leben ist viel zu kurz, um mit der Angst durchs Leben zu gehen, dass diese Typen irgendwann in Deutschland die Macht übernehmen könnten.

    AntwortenLöschen
  15. Manche Sitten aderer Kulturen können Eltern doch schon mal zum genauen Hinsehen verleiten.

    "....Nun aber sind Tötungs- und Gewaltdelikte nicht nur auf dem Vormarsch, sie haben auch eine neue Dimension der Brutalität erreicht. Im osthessischen Schlüchtern ereignete sich am Samstag in der Nacht eine Art Tat, die man eigentlich im afrikanischen Urwald ansiedeln würde und nicht in einer deutschen Kleinstadt. Gegen 22 Uhr verständigte eine Frau, wegen fürchterlicher Schreie aus einer Nachbarwohnung, die Polizei. Nachdem die Beamten die Tür der betreffenden Wohnung aufgebrochen hatten, wähnten sie sich Mitten am Set eines Horrorfilms.

    In der Wohnung fanden die Polizisten einen 19-jährigen Eritreer, der einem offenbar davor gefolterten 18-jährigen Somalier gerade ein Küchenmesser in den Hals rammen wollte. Dem schwer verletzten Opfer waren Ohren, Nasenflügel und Augenlider abgeschnitten worden, die Augäpfel waren ausgestochen, berichtet Osthessen-News nach einer Anfrage bei der Staatsanwaltschaft.

    Im Polizeibericht geht es lediglich um eine „Auseinandersetzung“ zweier Asylbewerber aus Somalia und Eritrea.""

    AntwortenLöschen