Freitag, 14. Oktober 2016

Erol Selmani und das Siegel der Propheten....Schicht im Schacht

In den letzten Tagen frug man mich ja des öfteren, was mit dem Selmani Erol geschehen ist, und hier ist nun die Antwort, tat er ja das, was sich schon durch sein ganzes Leben zieht: Scheitern...





Schuld daran haben natürlich...wie schon bei allen vorangegangenen Abstürzen...die anderen, und es stellt sich nun eine zentrale Frage: Als was wird der Erol das nächste Mal auftauchen. Und wie schnell wird ihm diesmal die Luft ausgehen?

Man weiß es nicht, aber schärfen Sie den Blick, könnte er Ihnen ja bald mit dem Wachturm vor die Füße treten. Oder im orangen Umhang. Möglicherweise auch als Schlagersänger. Oder als Moderator im Nachmitternachts-Quiz-Beschiss. Nein, nicht aufregen, sondern bewahren Sie Ruhe. Und lehnen Sie sich zurück. Lange dauern wirds nämlich auch diesmal nicht. Garantiert nicht.


Guten Tag und ein schönes Wochenende


Kommentare:

  1. Alles weg. Facebook, die Website ... Erol ... Wo hole ich mir den jetzt meine Ernährungstips und Kochrezepte her? Das macht mich unfassbar traurig ...

    Die Welt ist um ein unfreiwillig komödiantisches Talent ärmer.

    Hoffe der Erol hat wenigstens einmal eine Vorbildfunktion. Und zwar bei Abu Rechtsleuchtung Nagie, Pierre der hässliche Vogel, Marcel ist Krass, Abu Huwalawalawala ... usw.

    AntwortenLöschen
  2. Es überrascht mich nicht. Wenn ein Mensch sich als Alleskönner-/wissender darstellt, dann hege ich auch schnell Verdacht, dass derjenige NIX kann. Und die gesamte Dunstkreis-Mischpoke ist auch nicht besser.

    AntwortenLöschen
  3. Sehr geehrter Herr SeLmani,

    wir haben aus unserer Geschichte gelernt. Aus welchem Grund wir Ihnen die "KZ" und die "SS" an den Hals schicken, wie Sie behaupten.

    Eines sollte man aber noch klar stellen: die Juden, mit denen Sie Sich gerne vergleichen haben gearbeitet, unter Umständen sogar sehr hohe Ämter geführt. Diese Menschen hatten keine Missionierungsstände gehabt, bzw Rattenfänger gespielt, wie Ihre Organisationen das tun! KEINE Moschee, oder als sonstige, seriöse Glaubensgemeinschaft in Deutschland fungiert hat es so bitter nötig Mitglieder anzuwerfen, wie die fundamentalen es tun. Unabhängig nun, ob Christen oder Muslime! Was sie da machen ist die reinste Farce im Namen ihres Glaubens.

    Ich hoffe, der Knallkopf liest das^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "wir haben aus unserer Geschichte gelernt. Aus welchem Grund wir Ihnen die "KZ" und die "SS" an den Hals schicken, wie Sie behaupten. "

      Wie sich die Zeiten ändern, da haben Selmani u.ä. Muslime den letzten Schuss nicht gehört.
      Die mal verfolgten Juden, ja, die alten, laufen dem jetzigen deutschen Staat in Scharen zu.
      Das machen die Muslime allerdings auch, weil sie sich ja so verfolgt fühlen, welche Masochisten.
      Härtester Feind das geldgebende Sozialamt, was aber nicht gerade intensiv bekämpft wird.
      Mit jedem der zahlreichen Kinder will man da wohl durch das Kindergeld den Staat in die Pleite treiben.

      "Levy hat einen Sohn und eine Tochter, Andrew und Hilary. Beide sind gerade dabei, die deutsche Staatsbürgerschaft zu beantragen, wegen des Brexit-Votums im Juni. Levys Kinder können sich mit ihrem Antrag auf das Grundgesetz der Bundesrepublik berufen. Artikel 116 ermöglicht es Deutschen, denen zwischen 1933 und 1945 die Staatsbürgerschaft aus politischen, rassischen oder religiösen Gründen entzogen wurde, ein Gesuch auf Wiedereinbürgerung zu stellen. Das gilt auch für deren Nachkommen. Ein Zeitlimit sieht das Gesetz nicht vor.

      In den Wochen nach dem EU-Referendum wurde die deutsche Botschaft in London mit Anträgen von Hinterbliebenen der Geflohenen geradezu überschüttet. Auf der Webseite warnt die Visastelle vor längeren Wartezeiten, weil die Zahl der Anträge seit dem Brexit-Votum enorm gestiegen ist. Hunderte Anrufer wollten wissen, welche Unterlagen einzureichen seien. Weit über 100 formelle Gesuche trafen ein, darunter die der Familie von Lilian Levy.

      Mehr als 70 Jahre nach Kriegsende interessieren sich so viele Nachfahren von jüdischen Emigranten wie nie zuvor für einen deutschen Pass. " SPON

      Löschen
    2. Wenn nicht er dann Allah , der gibts schon weiter.
      Der kriegt alles mit ,war mal Azubi bei der NSA.

      Löschen
    3. "KEINE Moschee, oder als sonstige, seriöse Glaubensgemeinschaft in Deutschland "
      Richtig, alle Großkirchen hier sind auch unseriös mit ihen nie verwofenen Dogmen alter Zeiten.
      Die sind nur besser angepasst und geschickter.
      Wobei auch BRD kein Masstab ist, woanders zB Mittelamerika wo die noch oder wieder macht haben geht die Post ab.
      Da geht man schon mal u.a. 30 Jahre in den Knast weil man eine Fehlgeburt nicht beweisen kann.
      Von der Lord Resistance Army (LRA)mit ihrem 10 Gebote Staat, von der UN als brutalste Sekte der Welt bezeichnet, mal garnicht zu reden.

      Die Einzigen die den Staat so in der Mangel haben das der nach Hunderten von Jahren noch für erlittene Verluste mit 25 Mrd./Jahr zahlen lassen kann.
      Das Geld könnte man besser für Flüchtlinge brauchen ,statt für Phaeton Bischofs Karossen
      (Standard ab 122.000 €).

      Löschen
  4. Tja, haben wir gelernt.
    Wohl nicht so richtig sonst würden Verbreiter einer ideologischen Propaganda die zur Unterstützung radikaler Gruppen, muss jetzt nicht IS sein, führt nicht schnell genug von der Strasse geholt werden.

    Wobei diese Opferrolle ja ätzend ist, in jeder Volksgeschichte gibt es dunke Stellen.
    So rein zahlenmässig würden die 6 Mio. gehetzten und versklavten, kastrierten Afrikaner sogar in einem Fall schon ungefähr hinkommen.
    Von dem brutalen Kolonialismus mit 600+ Kriegen von Spanien bis Indien, Balkan, Persien, Nahost, der islamischen Judenverfolgung bis heute die sie vernichten will mal garnicht zu sprechen.

    Muslime sind ja wohl die Letzten die das Recht haben sich über Judenverfolgung zu mockieren.
    Dieser Zionistenwahn ist ja so unerträglich, das er schon wieder kindisch, lächerlich wäre wenn da nicht die Ausrottung permant droht.
    Zumindest in Nahost.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Salafist und nicht integrierbar, auch nicht in der zweiten Generation.
      Und geht trotzdem nicht freiwillig in ein Nicht-Nazi-Land.


      Löschen
    2. "Muslime sind ja wohl die Letzten die das Recht haben sich über Judenverfolgung zu mockieren."

      Falsch. Die Allerletzten sind die Nazis. Und die Vorletzten wären die die Christen (Antike und vor allem Mittelalter beachten), wobei beide heftig um den ersten Platz konkurrieren. Wobei man sagen muss, dass ohne den Hintergrund des christlichen Antisemitismus' gar kein Holocaust je denkbar gewesen wäre (so die Juden seit der Antike stigmatisiert wurden). Jedenfalls, nur ein geschichtsvergessener Dummkopf würde behaupten, dass die islamische Judenverfolgung daran heranreicht. In Al Andalus wurden Juden sogar vor Christen gerettet.

      Löschen
    3. "dass ohne den Hintergrund des christlichen Antisemitismus' gar kein Holocaust je denkbar gewesen wäre...geschichtsvergessener Dummkopf"

      Tja, da schreibt wohl gerade einer mit einem Marginalwissen.
      Holocaust, ja wo kam der den so das erstmal gut dokumentiert vor, Mr . Schlaumeier ?
      Hier über Religion schreiben mit Einfällen wie eine Kuh Ausfälle.
      Gebt Obacht Maestro, schlagt die Bibel auf.

      ""Aber das Volk drinnen führte er heraus und legte sie unter eiserne Sägen und Zacken und eiserne Keile und verbrannte sie in Ziegelöfen. So tat er allen Städten der Kinder Ammon. Da kehrte David und alles Volk wieder gen Jerusalem."

      (Lutherbibel von 1912; 2. Samuel 12,31)

      Klingelts ?
      "In Al Andalus wurden Juden sogar vor Christen gerettet."

      Zu welchem Zweck ?

      Erinnern wir uns doch gleich mal an Mohammed der zur Läuterung, zu ihrem eigenen Besten, gleich einen ganzen Stamm in Yatrib einen Kopf kürzer gemacht hat.

      Lass die ollen Kamellen einfach weg, die Ägypter, Hethiter undie riesigen Kriege Chinas und der russischen Gebiete hast du eh vergessen.
      Auch vergessen zu erwähnen die Leichenberge die bei den muslimischen Kriegszügen von Spanien bis Indien und alles dazwichen vergossen wurden.

      Warum musste man überhaupt jemnd in Spanien retten ?
      Was hatten die Mohamedaner denn da zu suchen ?
      Fürchte die 6 Mio. versklavten Afrikaner wollten sicher nicht von Muslimen gerettete werden, das ist ungefähr das Letzte was man möchte.

      Sieht man gerade in Nahost.
      Die weitaus meisten Flüchtlinge sind vor dem Islamisteneinmarsch und aus ihren Gebieten geflogen.
      Davon 8 Mio. auf Assad Land, bestimmt nicht weil sie die Islamisten so sympathische finden.
      Auf Regierungsland leben ca. 85% der jetzigen Bevölkerung, in Rebellengebiet haut da keiner ab.





      Löschen
    4. 9:23

      lödsinn! Die Muslime haben schon vor allen Juden versklavt und getötet! Vor allem, wenn diese keine Gelder für Schützgebühren hatten. Red keinen Unsinn!!!

      Löschen
    5. "In Al Andalus wurden Juden sogar vor Christen gerettet."

      Die Juden wurden vor allem als Dhimmis gehalten , weil sie hervorragende Handwerker, Lehrer, Händler, Schreiber usw. waren, alles Eigenschaften die den eingefallenen Kriegshorden abgingen.
      Mit Schwertern kann man bekanntlich nicht mal eine Hütte bauen, geschweige denn schreiben.
      Das man dann die Errungenschaften anderer Völker gleichmals als eigene islamische behauptet ist die übliche masslose Übertreibung.
      In Wissenschaft und Kultur steht doch nun wirklich garnichts in den Schriften.
      Damit kann man nicht mal ein Brot backen.
      Strunzdoofe Bücher, für strunzdoofe , sonst würde ja wohl nicht drinstehen wie man sich waschen soll, kleiden oder auf Klo geht.
      (Spültoiletten waren nicht erfunden, da schiss man hinters Haus oder in Eimer.)
      Frag mich warum religiöse Muslime Toilettenpapier benutzen, gibt doch Garten.

      Löschen
  5. @Martina Zucki-die echte14. Oktober 2016 um 02:53

    ihr habt aus eurer Vergangenheit gelernt?
    Warum sind dann die Rechetne rneut so stark siehe Pegida ,AFD und co?
    Ihnen ist schon klar das wir Deutschen nicht Aufgrund eines Aufstandes sondern lediglich aufgrund einer Kriegsniederlage keine Nazis mehr sind ,hätte Hitler denKrieg gewohnen wär Deutschland wahrscheinlich heute noch einNazireich und überall ständen Hitlerstaturen ähnlich wie in China Mao Staturen stehen. Also so ganz habgendie Deutschen nicht aus der Geschichte gelernt ebenfalls bedencklich wie wieder gegen Muslime gehetzt wird.

    Wie gesagt bevor mein einen Splitter im Auge der Muslime sucht sollte man den Balken aus dem eigenen Auge ziehen.

    und @Cairn dubist der übelste Islamhassermit deinen Halbwahrheiten , was auch nicht wirjklich für die Seite spricht wenn ich den Westlichen Kolonialismus erwähne werde ich oft angegriffen wenn er jedoch den Muslimischen erwähnt ist alles in Ordnung man sollte erwähnen das der Westen wen er Länmder angriff sie ausbluten ließ und ausbeutete ,wenn jedoch die Muslime eroberten wurden die Länder oft Hochkulturen und nun zu deiner Judenverfolgungsgeschichte durch Muslimie komm lassen wir mal einen Juden sprechen https://www.youtube.com/watch?v=Q382zYYiG8s und nochmal lassenw ir die Juden zu Wort kommen http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/26568

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist so schön, dass Du nicht als Deutscher definierst.
      Denn das bist Du auch nicht.

      Zeit zu gehen, findest Du nicht?

      Löschen
    2. Schätzchen, für dich gibt es in Deutschland nur Pegida, AfD und co?

      Und zu den beiden Artikeln, was willst Du genau damit sagen? So leid es mir tut, aber durch den Flüchtlingsstrom wird der Judenhass in Deutschland wieder salonfähig!Auch wenn es Dir nicht passt das zu hören! Selbst Grüne, Linke, Pro Asyl und auch andere Verbände, sperren wieder ihr Maul auf, was die ach so bösen Juden anbetrifft!

      Löschen
    3. "Also so ganz habgendie Deutschen nicht aus der Geschichte gelernt ebenfalls bedencklich wie wieder gegen Muslime gehetzt wird."

      Es wird kritisiert. Und zwar die Salafisten, Islamisten, und der Islam als politische Ausrichtung. Aber nicht nur die, auch die Hetzer aus dem rechten Lager bekommen ihr Fett weg.

      Euer Problem ist, dass ihr jegliche Kritik an eurem Islam und an orthodoxen Muslimen als Hetze auffasst, und dabei selbst die größten Hetzer seid.

      Ich muss nicht lange suchen um hetzerische Videos und Beiträge zu finden um das zu belegen. Frag doch mal den Abu Nagie was oder wen er mit den Zionisten meint. Ihr seid näher an Hitler und seiner Ideologie als euch bewusst ist.

      Empfindest du es nicht als Hetze, wenn ein Selmani zu Flüchtlingen sagt, die Deutschen sind nur an Alkohol und Drogen interessiert?

      Keine Ahnung in welcher Welt du lebst, aber anscheinend bist du Betriebsblind.

      Dabei möchte ich nicht unerwähnt lassen, dass es auch deutsche Hetzer gibt, die von Morgens bis Abends nur Stammtischparolen raushauen. Das bestreitet hier niemand und wir setzen uns auch mit diesen Leuten kritisch auseinander.

      Ich kann nicht erkennen, dass Georg alle Muslime über den gleichen Kamm scherrt. Im Gegenteil, er differenziert sehr genau wen und was er kritisiert.

      Kann es sein dass du dich selbst als Hetzer ertappt fühlst und nun versuchst es mit deinen Äusserungen zu relativieren indem du andere über einen Kamm scherrst?

      Wieder mal die armselige Opferrolle eingenommen? Zumindest scheinst du dich ja angesprochen zu fühlen.

      Löschen
    4. "@Cairn dubist der übelste Islamhassermit deinen Halbwahrheiten ...
      wurden die Länder oft Hochkulturen"
      Nenn mir ein Beispiel.

      YT ist keine Referenz, "die Juden" sowieso nicht, da müssten 14 mio. auftauchen.
      Da gibts auch dDinos und fliegende Untertassen.
      Eine spezielle Meinung einer bestimmten Zeit ist eh keine Referenz. Ausserdem hab ich die Zeit garnicht, fass das kurz zusammen dann sehen wir weiter.
      Geht das schon wieder los mit der Hassnummer.
      Soviel Aufmerksamkeit lassich anderen Menschen garnicht zukommen, das wäre zu anstrengend.
      Manche Sachen mag ich einfach nicht, so wie Fußpilz.
      Aber danke für die Ehre, weltweit der Übelste zu sein.
      Womit hab ich das verdient, ich bin zu Tränen gerührt.
      Die Zionismusphobie ist offensichtlich im Islam,
      lies mal ausländische Presse oder schau mal bei MemriTV oder Al Jazeera, der iranischen Presse, den Palästinensern, der fernöstlichen islamischen Presse rein.
      Die permanenten Kriege der gesamten arabischen Welt in Nahost, Jom , Kippur, 6 Tage Krieg, der Überfall der Araber gleich nach Staatsgründung und , und, und.
      Da willst du noch argumentieren ?
      Ich hab etliche Beispiele und festgeschriebene Aufforderungen zur Judenvernichtung aufgezeigt.
      Schau dir die ganze Diaspora, die Progromme quer durch die Welt historisch an und dann komm nochmal mit einem schlappen YT.

      Löschen
    5. Oho du Klugscheißer und Palästinenserfreund, willst uns Deutsche also in Sachen Judenhass belehren. Hast wohl vergessen, wer im Artikel 7 seiner Charta dazu aufruft, ALLE Juden zu vernichten (also auch Frauen und Kinder)! LIES! mal die Charta der Hamas, wenn du auch nur einen einzigen Funken Anstand in dir hast. Ja scheiße, wenn man sich mit so einem geistigen Durchfall selbst ins Knie schießt, oder? Frag mal einen Juden in Deutschland, von wem er sich derzeit mehr bedroht fühlt, von einem Durchschnittsdeutschen oder von einem praktizierenden Salafisten. Ne, gegen die Scheiße, die du hier verzapfst, kannst du nicht annähernd anstinken. Was hast du denn zu deiner Verteidigung zu faseln, wenn wir dich auf den Fall des gescheiterten syrischen Selbstmordattentäters ansprechen, der laut Aussage des eigenen Bruders erst hier in Deutschland durch einen Iman in Berlin radikalisiert worden sein soll? Ja klar, alles ganz harmlos, was ihr Salafis, Wahabiten und Islamisten hier in Deutschland so treibt! Du bist ein grotesk lächerlicher Heuchler und merkst nicht einmal, wie strunzdumm du eigentlich bist. Und elend faul bist du auch noch, weil du in deinem Jammertal verharrst, überhaupt keinen Ehrgeiz entwickelst, etwas Vernünftiges zu lernen und auch noch anderen die Schuld für dein Elend gibst. So viele Bildungschancen wie in diesem Land wirst du sonst kaum irgendwo finden. Vielleicht haben wir alle ja Glück (dich eingeschlossen) und irgendein Selbstmordattentäter sprengt sich direkt neben dir in die Luft, so dass du dann unmittelbar ins Paradies einkehren kannst!

      Löschen
    6. "So viele Bildungschancen wie in diesem Land wirst du sonst kaum irgendwo finden. "

      Das ist so die Frage.
      Im Koran wird ja angeregt Wissen zu erwerben.
      Da ist aber Wissen über dien ganzen Islam und seine tausende Deutungen.
      Die Al Azar Uni , Kairo, it angeblich ca. 1 mio. Eingeschriebener, war bis in die 60er del letzten Jh. eine rein religiöse Wissensvermittlung.
      Erst dann kamen Naturwissenschaften dazu, in kleinen Studentenzahlen, Frauen noch später.
      Nicht mal die Website funktioniert bis heute richtig.
      Sprich , hier wird das falsche Wissen vermittelt.
      Ab 2 in die Koranschule wäre ein guter muslimischer Start, natürlich schwanzverstümmelt und in Bhurka.

      Löschen
  6. Selbstkritik oder Reflexion, eine eigene Aufarbeitung ist im Islam ja nicht vorgesehen.
    Großkotzig nimmt man sich ja ein Buch zur Grundlage
    was einem vermittelt das man die Besten und Bestimmer sind, die zu sagen haben wie der Laden laufen soll.

    "Ihr seid die beste Gemeinschaft, die unter den Menschen hervorgebracht worden ist. Ihr gebietet das Rechte und verwehrt Unrecht und glaubt an Gott..." (3:110)"

    Pikanterweise werden da die Juden von der ersten Stunde an zm Abschuss freigegeben.

    "Verflucht wurden die Ungläubigen unter den Kindern Israels durch die Zunge Davids und Jesu, des Sohnes der Maria. Dies, weil sie sich widersetzten und (Allahs Gesetze) immer wieder übertraten..." (5:78-79)"

    Gerade Pierre Vogel, Selmani und besonders Sven Lau hauen ihren Jüngern ja dauernd diese abartigen Hadhite um die Ohren.
    Besonders beliebt ein gewisser Abu Hureira, der alles von Mohammed gehört haben will.
    War woul soe eine Art Spanner und Stakler und lag nacht heimlich unter Mohas Bett und hat gelauscht.

    "Eine Überlieferung aus dem „Kitāb al-fitan“ (Nr. 82), das Buch, in dem Muslim die eschatologischen Hadithe über die Versuchungen am Tage des letzten Gerichts gesammelt hat, besagt, dass Abū Huraira berichtete, dass Mohammed Folgendes gesagt habe:

    Die Stunde wird nicht schlagen, bis die Muslime die Juden bekämpfen und töten, sodass die Juden sich hinter Steinen und Bäume verstecken. Die Steine oder Bäume sagen jedoch: O, Muslim! O, Diener Gottes, ein Jude versteckt sich hinter mir. Komm und töte ihn! Nur al-Gharqad nicht; denn er ist ein Baum der Juden. "

    Mit diese ausufernden Zionistenwahn des gesamten Islam begibt man sich ja schon in paranoide Zustände.
    Wennman sich immer in Erinnerung ruft, das Religiöse sich ja in einem irrationalen Zustand befinden kann man historisch erfahren Alles erwarten.

    Der Vatikan bildet ja auch noch jedes Jahr 200 Exorzisten aus , die auch heute noch schonmal tödlich den Satan austreiben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Gerade Pierre Vogel,"
      Wandelt sich auch gerade.
      Der Daueradidas ist wohl engültig verschlissen und jetzt ist wieder Predigerkaftan
      un Strickmütze vom Oma angesagt.
      Nur noch säuselnde Töne über völlig belanglose Themen.
      Keine Tipps wie sich eine Frau und ihr frischverheirater Mann eine Schwangerschaft unbekannter Herkunft verhalten sollen, das alles friedlich weitergeht.
      Motto, im Islam ist nichts verboten, solange es nicht bekannt wird.

      Löschen
  7. Ihr peilt es einfch nciht der Kapitalismus ist das Problem nicht der Islam oder sonstiges, die Ausbeutung der Welt ,die Waffenlobby bald joch die Klimaerwärmung.
    Man will euch glauben machen das der Islam das Problem sei , es werden Gegner geschaffen und leider gibt es Menschend ie glauebn den ganzen Käse oh man und ihr glaubt auch noch die Weißheit mit Löffeln zu fressen obwohl ihr genau auf diese Tricks reinfällt.
    Egal schneidet euch euer Weltbild weiter so zurecht ber fragt euch mal warum auch vor 11 September dauernd Krieg war obwohl ja da noch keine gefahr durch die bösen Islamisten herrschte und Salafisten garnicht existierten komisch wa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa, dann verlasse doch den Kapitalismus, wenn wir doch so schlecht sind???? Warum lebst du weiter in Deutschland? Glaubst du etwa, dass dein Wundergott auf den Kapitalismus scheisst und dir aus eigenen Taschen die Mäuler deiner Familie und deins stopft?

      Löschen
    2. Der Islam ist nun mal ein Teil des Problems. DAS Problem allgemein gibt es nicht. Oder möchtest du ernsthaft behaupten diese Welt wäre menschlicher, gerechter und friedlicher wenn der Islam samt Sharia die Weltherrschaft übernommen hätte?

      Religionen haben noch nie dazu geführt das die Welt besser wurde. Und der Islam hat genauso wie das Christentum als Ideologie verssgt. Nicht praktikabel, zumal diese Religionen keineswegs etwas göttliches sind, sondern von Menschen erfundene Geschichten, deren einziger Zweck darin besteht Ängste zu schüren und einer kleinen Elite ein besseres Leben zu ermöglichen.
      Krieg gab es schon bevor die Menschen irgendwelche Götter erfunden haben.
      Kapitalismus ist letztendlich eine logische Konsequenz welche sich aus dem Miteinanderer von Menschen, Völkern und Kulturen ergibt.

      Mir ist Kapitalismus lieber als jede Religion! Ich lebe jetzt und hier und nur das ist mir wichtig.

      Ich verstehe das Gejammer von so vielen Muslimen eh nicht, denn das Diesseits ist euch doch vollkommen egal, strebt ihr doch nur nach dem "Paradies" im Jenseits.

      Der Löffel auf den deine Weisheit passt ist jedenfalls so klein, dass es noch kein Mikroskop gibt das ihn erfassen könnte.

      Löschen
    3. Wenn der Islam so friedvoll, fortschrittlich und großzügig tolerant ist.
      Warum hauen sich überall auf der Welt Islamis gegenseitig auf die Glocke und bringen sich massenweise um ?
      Da brauchts gar keinen Westen.
      Schon seit Mohas Tod brach sofort Kriege aus der heute noch zwischen Sunniten und Schiiten und x anderen Gruppen um die Macht geführt wird.
      Zeit der Geschichte haben sich die Islamis ihre Reiche gegenseitig abgejagt, Umayyaden,Osmanen,Abbasiden, wie sie alle hießen.
      Kaum ein Herrscher erreichte seinen natürlichen Tod.

      Löschen
    4. "Ihr peilt es einfch nciht der Kapitalismus ist das Problem nicht der Islam"

      Der Islam ist genauso eine kapitalistische
      Ideologie, sogar lange mit fast kostenlosen Massen von Sklaven die die Arbeit und Service erledigt haben.
      Incl. Bordell Ersatz, Sklavinen ficken war erlaubt, ganz normal.
      In allen eroberten Ländern waren die Muslime die Gutsherren und Fabrikeigentümer.
      Reiner Raubtierkapitalismus.
      Das man beim Islam von einer sozialistischen Gesellschaft sprechen könnte wäre schon abartig.
      Da werden gerade mal 2% für soziale Zwecke geopfert, falls überhaupt in diesem korrupten System.

      Löschen
    5. " und Salafisten garnicht existierten"

      Die existierten schon immer, wie Islamisten, geh mal Schule.
      Wurde hier erschöpfend behandelt.
      Extreme gibts in jeder Religion schon immer.
      Kann man übrigens wunderbar nachlesen, falls man nicht Mohammed heisst.
      Dem war 1+1 fremd den islamischen Beschreibungen nach.

      Löschen
  8. haha cairn guck dir mal die Geschithte Europas seit 1492 an , Entdeckung Amerikas auslöschung der Indianer,Enteckung AUstralien Auslöschung der Ureinwohner ,Kolonialismus alleine Italin hat die halbe Bevölkerung Libyens getötet ganz zu schweigen mit den Verbrechen der Engländer und Franzosen . Verursacher 2 Weltkriege,Vietnamkrieg Irakkrieg usw. und du willst die Muslime kritisieren ? Wenn Muslime die letzten sind die was zu kritisieren haben dann hast du erst recht nichts zu kritisieren, selbst die Medien die sonst so gegen den Islam hetzen sagen doch das der Islam Europa Jahrhunderte lang voraus war aber du in deinem blinden Islamhass weißt mal wieder alles besser. Aber egal dein gehrin ist zu gewaschen da bringt Diskussion wenig zumal noch heute von Deustchem Boden Illegale tötungen von Rammstein aus durchegführt wweren also jden Tag Terror verurscht wird aber dazu von dir kein Wort.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein totalitäre Unterscheidung Deutsch oder Muslim muss zwangsläufig dazu führen, dass Du in ein nicht-deutsches Land auswanderst.

      Das wäre für alle gut.

      Löschen
    2. Lies richtig, da steht in jeder Geschichte gibts unrühmliche Stellen und Zeiten.
      Was hat da irgendwas mit sofortiger Hassunterstellung zu tun ?
      Pickel werden auch nicht gehasst und trotzdem entfernt.
      Ich schieb das mal bislungsmäßig auf begrenztes Vokabular.
      Da gibts noch ,egal, nicht so schön, ziemlich eklig, irrational, unsinnig , gefährlich, idiotisch, kann einem leid tun......
      Also bischen differenzierter bitte.
      Islam kann Europa garnicht vorraus sein.
      Europa war schon lange da bevor der Islam überhaupt in der Höhle ausgekotzt wurde.

      Löschen
    3. " das der Islam Europa Jahrhunderte lang voraus "

      Quatsch, woher sollte Islam was mitbringen, aus Mekka ?
      Alles erobert, wie das fortschrittliche Persien.
      Alles erobert , geklaut und dann alls Eigenes behauptet.
      Mohammed konnte nicht mal schreiben der Fortschrittliche deiner Meinung nach.

      Löschen
    4. Siehe W. Montgomery Watt: Muhammad at Medina. Oxford 1962, S. 78-151 sowie Elias Shoufani: Al-Ridda and the Muslim Conquest of Arabia. Toronto 1973. S. 10-48
      Zum Perserkrieg und den Folgen vgl. Walter E. Kaegi: Heraclius. Cambridge 2003, S. 100ff.
      Eine allgemeine und wichtige Gesamtdarstellung zur Lage des oströmischen Reiches im 7. Jahrhundert hat Haldon vorgelegt: John Haldon: Byzantium in the Seventh Century. 2. Aufl. Cambridge 1997. Zur Ausgangslage vgl. auch zusammenfassend Robert G. Hoyland: In God's Path. The Arab Conquests and the Creation of an Islamic Empire. Oxford 2015, S. 8ff.
      Walter E. Kaegi: Heraclius. Cambridge 2003, S. 231; Walter E. Kaegi: Byzantium and the Early Islamic Conquests. Cambridge 1992, S. 71–74.
      Walter E. Kaegi: Heraclius. Cambridge 2003, S. 233ff.
      Vgl. Walter E. Kaegi: Heraclius. Cambridge 2003, S. 237f.
      Zu den folgenden Ausführungen siehe allgemein: Fred Donner: Muhammad and the Believers. Cambridge MA u. a. 2010, S. 106ff.; Fred Donner: The Early Islamic Conquests. Princeton 1981, S. 91ff.; Robert G. Hoyland: In God's Path. Oxford 2015, S. 31ff.; Walter E. Kaegi: Byzantium and the Early Islamic Conquests. Cambridge 1992, S. 66ff.; Hugh Kennedy: The Great Arab Conquests. Philadelphia 2007, S. 66ff.; Ralph-Johannes Lilie: Die byzantinische Reaktion auf die Ausbreitung der Araber. München 1976, S. 40ff.
      Robert G. Hoyland: In God's Path. Oxford 2015, S. 42; Walter E. Kaegi: Byzantium and the Early Islamic Conquests. Cambridge 1992, S. 67 und S. 88ff.
      Walter E. Kaegi: Byzantium and the Early Islamic Conquests. Cambridge 1992, S. 67 und S. 88ff.
      Detailliert dazu Jens Scheiner: Die Eroberung von Damaskus. Quellenkritische Untersuchung zur Historiographie in klassisch-islamischer Zeit. Leiden/Boston 2010.
      Walter E. Kaegi: Byzantium and the Early Islamic Conquests. Cambridge 1992, S. 67.
      Robert G. Hoyland: In God's Path. Oxford 2015, S. 45f.; Walter E. Kaegi: Byzantium and the Early Islamic Conquests. Cambridge 1992, S. 112ff.; Hugh Kennedy: The Great Arab Conquests. Philadelphia 2007, S. 83–85.
      Vgl. Walter E. Kaegi: Byzantium and the Early Islamic Conquests. Cambridge 1992, S. 147ff.

      Löschen
    5. "zumal noch heute von Deustchem Boden Illegale tötungen von Rammstein aus durchegführt wweren also jden Tag Terror verurscht wird aber dazu von dir kein Wort."

      Wäre auch schlecht möglich, Rammstein ist da garnicht mehr beteiligt in Nahost.

      Löschen
    6. @Anonym 0445 hrs

      Really - when did in your opinion the 2nd WW start - 1939, 1935, 1937? What about my Japanese mates, Spain, Rheinland, ....? Any answer?

      Just let me know your opinion about the constant killing of Muslims and Non-Muslims. Just let me know your opinion that my Pakistani friends are persecuted just for being Shia. And finally - we Malaysians have not participated in any of the recent wars. So why are we targets of IS. C-mon Joker - answer me. I want to know how you justify that. None of us has ever created terror.

      None of us - none of our Muslims, Christians, Buddhists, Hindus, Atheists, Mountain God followers, indigenous religions.

      C'mon - explain to me. I am all yours.

      Löschen
    7. @ Anonym 0445 hrs

      Well mate.

      I did raise months ago the question why my Malaysian family did not subscribe to terror after members of our family were killed by the oh so well meaning Taliban in Pakistan.

      Following your reasoning any Wahhabi should be a legitimate target for our revenge.

      You and your mates on this blog still owe me an explanation.

      I never forget those failing to answer my questions.

      Löschen
    8. Eigentlich interessierts mehr was heute so durch islamische Bereicherung passiert, islamistisch oder nicht.
      Die Hemmschwelle von 2-3 Welt Herkömmlingen schient ziemlich tierf zu liegen.

      "Gera. Zur Kontrolle der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in der Innenstadt von Gera waren Polizisten am Mittwoch rings um den Heinrichsplatz unterwegs. Am Platz der Republik fiel den Beamten gegen 16 Uhr eine Auseinandersetzung mehrerer Personen auf. Die Beamten schritten ein und beendeten dies.

      Es stellte sich heraus, dass ein 31-jähriger Syrer mit einem 33-Jährigen Ägypter in einen verbalen Streit geriet. Dabei wurde vom Ägypter ein Messer gezogen und zugestochen. Der Syrer erlitt durch den Messerangriff schwerste Verletzungen an Kopf und Bauch. Die Beamten riefen sofort den Rettungsdienst, welcher den Verletzten ins Klinikum Gera brachte. Der Ägypter wurde vorläufig festgenommen. "

      "Im deutschen Essen posteten Asylwerber Hasstiraden und Beschimpfungen gegen Sachbearbeiter der Behörden. So wurden die Beamten teilweise als „Arschloch“ oder „Hurensohn“ beschimpft. Die Verfasser der Beleidigungen seien laut Ermittler „Zugewanderte mit Duldungsstatus“.

      Als Reaktion auf die Hasspostings wurde eine Anzeige wegen Beleidigung von Amtspersonen bei der Staatsanwaltschaft eingebracht. Die lehnte das Begehren allerdings ab und muss sich nun mit reichlich Kritik auseinandersetzen. Die Begründung der Ablehnung lautete, dass in dem Fall „kein öffentliches Interesse“ bestehe. Sie rät den Betroffenen zu einer privaten Klage. Den Oberbürgermeister der Stadt Thomas Kufen macht dies wütend. Und auch die einzelnen Fraktionen der Stadt SPD, CDU und FDP schließen sich der Beschwerde rund um die Entscheidung der Staatsanwaltschaft an. Die öffentliche Kritik zwang die Staatsanwaltschaft, die Klage noch einmal zu prüfen."

      "Für wie viele Straftaten die beiden Asylwerber aus Algerien (20, 23) tatsächlich verantwortlich sind, ist noch Gegenstand weiterer Ermittlungen. Aber zumindest vier brutale Überfälle mit Pfefferspray auf Nachtschwärmer in der Innenstadt konnte ihnen die Grazer Raubgruppe nachweisen. Das Duo kam in Untersuchungshaft.

      Zuerst ein 27- jähriger Grazer im Rösselmühlpark, dann ein 35- jähriger Grazer in der Mariahilferstraße, als nächstes zwei Nachtschwärmer (22, 23) aus dem Umland in der Wielandgasse und schließlich ein 21- jähriger Grazer in der Dreihackengasse – da war den Räubern allerdings schon der Pfefferspray ausgegangen."

      "München – Ein Asylbewerber attackierte im Juli in Feldafing eine Frau und wurde geschnappt. Nun verurteilte ihn ein Gericht zu 2,5 Jahren Haft."
      usw.

      Löschen
    9. Lebst du immer im Gestern ?
      Stell dir mal vor die Zeit könnte islamisch gewünscht rückwärts zu alter Größe laufen.
      Evtl. würdest du dann zurückentwickelt und abgetrieben.

      Löschen
    10. 14. Oktober 2016 um 08:00

      Die Migrationswelle vom Herbst 2015 wird bereits rückgängig gemacht- es fing mit dem Balkan an, jetzt bereits Afghanistan.

      Auch die Syrer und Iraker werden ihre Ausweisungsverfügungen bekommen.
      Von wegen "Neues Leben".

      Und parallel dazu kommen alle Muslime hier zunehmend unter Druck, was ich persönlich schlimm finde.
      Aber das ist die Konsequenz von "wir sind alles eine Welt, offene Grenzen".

      Löschen
    11. "das der Islam Europa Jahrhunderte lang voraus"

      Nie nich.
      Die Griechen waren weit vorher.

      Europa , eine Gestalt der griechischen Mythologie, ist die Tochter des phönizischen Königs Agenor und der Telephassa.
      Hatte später 3 Kinder mit Hermes.

      Die war allerdings nie dauerpleite und musste gerettet werden.

      Löschen
    12. "Und parallel dazu kommen alle Muslime hier zunehmend unter Druck, was ich persönlich schlimm finde."

      Schlimm finden wenn sinnvolle Gesetze angewendet werden ?
      Echte Flüchtlinge werden ja nicht tangiert.

      Wieso kommen eigentlich nur Muslime unter Druck, gibt jede Menge anderer "Flüchtlinge",
      die anscheinend von Pakistan bis hier pausenlos vor bombardiert worden sind über x Länder.
      Sogar aus Ländern wo gar keine fallen.
      Kanns am Verhalten liegen ?

      Wir haben mit Kleinkram ca. 1200 Religionsrichtungen hier.
      Welche fällt aber auch immer auf ?

      Schon mal was von auffälligen
      Pietisten
      Quäker
      Inspirierte
      Reformierte
      Restoration Movement
      Täufer
      Hussiten
      Unierte
      Duchoborzen
      Molokanen

      Neohinduismus
      Osho-Rajneesh-Bewegung
      Radhasoami Satsang/Ruhani Satsang/Unity of Man
      Sathya Sai Baba Sai-Religion
      Shaktismus
      Shivaismus
      Sri Chinmoy-Centers
      Tantrayana
      Vedanta-Bewegung / Ramakrishna-Mission
      Vishnuismus
      Vishva Hindu Parishad


      Ayyavazhi
      Eckankar
      Jainismus
      Digambaras
      Shvetambaras
      Radhasoamis
      Sant Mat
      Sikhismus

      Orientalische Religionen

      Jesiden
      Mandäer
      Yarsan
      Zoroastrismus

      Bön
      Chinesischer Volksglaube
      Drei Lehren
      Daoismus
      Konfuzianismus
      (Buddhismus s.o. Indischer Ursprung)
      Falun Gong
      Himmelsmeister
      Kalasha-Religion
      Lingbao Pai
      Mahikari
      Mohismus
      Neidan
      Neokonfuzianismus
      Ōmu Shinrikyō
      Shangqing
      Shinto
      Sibirischer Schamanismus
      Tengrismus
      Tenrikyo
      Yi Guan Dao

      Cargo-Kulte
      Ngara Modekngei
      Papua-Religionen
      Polynesische Religion
      Traumzeit

      Ásatrúarfélagið, das isländisch-neugermanische Heidentum, die „besterhaltene“ und anerkannte Asatru-Religion
      Hellenismos
      Sámischer Schamanismus Nordeuropas (Fragmente und mögliche Revitalisierung)
      Wiederbelebte baltisch-heidnische Traditionen:
      Romuva (Litauen)
      Dievturi (Lettland)
      Taarausk (Estland)

      Barquinha
      Batuque
      Bwiti
      Candomblé
      Hoodoo
      Macumba
      Rastafari
      Santeria
      Santo Daime
      Umbanda
      Voodoo

      Huna
      Indian Shaker Church
      María-Lionza-Kult
      Native American Church

      Adonismus
      Fraternitas Saturni
      Hermetic Order of the Golden Dawn
      Hermetik
      Kawwana – Kirche des Neuen Aeon
      Mazdaznan
      Ordo Templi Orientis
      Rosenkreuzer
      Satanismus
      Church of Satan
      Temple of Set
      Order of Nine Angles
      Sonnentempler
      Spiritismus
      Theosophische Gesellschaft
      União do Vegetal
      Universelle Weiße Bruderschaft
      Universelles Leben

      usw. gehört, die irgendwie wesentlich auffällig geworden sind.
      Das ist nur ein Auschnitt, fällt doch irgendwie auf,
      das nur Mitglieder einer Gruppe troublemaker sind.

      Löschen
    13. "Die Migrationswelle vom Herbst 2015 wird bereits rückgängig gemacht- es fing mit dem Balkan an, jetzt bereits Afghanistan."

      Flüchtlinge fliehen ja erstmal vor dem Krieg.
      Von Afghanistan aus müssten sie schon mit Interkontinentalraketen beschossen werden, die bis Österreich reichen, um in Deutschland in Sicherheit zu sein.

      Löschen
    14. 15. Oktober 2016 um 16:41

      Tja, die Deutschen sind so doof, dass sie erst nach einem Jahr den Unterschied zwischen "Asyl" und "Flüchtling" verstehen.

      Verhängnisvoll ist auch, dass das alles mit "Hautfarbe" und "Ausländern" vermischt wird. Wer gegen Merkel ist, ist Nazi.

      Genau wegen dieser angeblichen Gutmenschlichkeit leidet jetzt jeder mit Migrationshintergrund hinter der katastrophalen Willkommenskultur.

      Löschen
    15. "dass sie erst nach einem Jahr den Unterschied zwischen "Asyl" und "Flüchtling" verstehen."

      Dauert eben , ist im offiziellen Sprachgebrauch oder Presse nicht besser.
      "Migrant/Wirtschaftsflüchtling" kommt dann übernächstes Jahr.
      Da muss man auch lernen, "ausreisepflichtig" bedeutet vor Gericht gehen und dann doch subsidiären Schutz bekommen.

      Löschen
  9. Ich weiß ihr haltet KenFm für unseriös blabal und Zeitungen wie Bild ,Welt und Spiegel haltet ihr dagegen für seriös .
    Ich selber bin auch nciht immer mit Ken dáccord vorallem ist er mir bisschen zu Russland freundlich jedoch kann man nicht leugnen das er einiges Verstanden hat was ihr nicht verstanden habt https://www.youtube.com/watch?v=ZTLmF_5T65w er hat das größte Problem verstanden den Kapitalismus und er sucht nicht wie ihr die Schuld im Islam . Ist ja auch logisch selbst ohne Islam(Gott bewahre) würde die 3 Welt aufgrund de Westens im Hunger leben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie haben wir mochmal die Dürren der Sahel zone hinbekommen ?
      Ist mir gerade entfallen.

      Löschen
    2. Und? Was willst du uns damit bedeuten? Bist du etwa überzeugter Kommunist? Oder profitierst du nicht viel mehr von den Errungenschaften unserer Sozialen Marktwirtschaft? Wenn es dir passt, zitierst du solche Demagogen wie Ken FM. Aber wenn es um Syrien und Russlands Einfluss auf den Konflikt geht, dann verschweigst du dieses Arschloch lieber. Wer gibt hier "dem" Islam die Schuld? Hier geht es um Islamismus und um Salafismus, also um bekennende Fundamentalisten. Wenn du mit denen sympathisierst, warum drückst du dich dann so konsequent um deine religiöse Pflicht zur Hidschra? Kannst du die Frage noch immer nicht beantworten? Denk dran, Big Al sieht alle deine Sünden und hat dich sicherlich schon längst auf dem Schirm, wenn's um die Fahrt in die Hölle geht!

      Löschen
    3. Ist Ken nicht der Freund von Barbie ?

      Löschen
    4. Aha, Islam ist 3 Welt, war schon klar, aber das das mal einer zugibt.

      Nur blöd das da jedes Jahr Millionen von Tonnen kostenloser Nahrungsmittel hingeschifft und verteilt werden.
      Wobei es öfter vorkommt das Säcke mit Aufschrift von UN oder amerik. Hilfsorganisationen in eine Halle ausgeladen werden und nachher beim Verladen auf LKW auf einmal in Säcken mit der Aufschrift islamischer Organisationen stecken.

      Löschen
    5. Ach Gottchen. Oder von mir aus auch Allahchen. Da glaubt tatsächlich einer, Jebsen ginge es um Kapitalismuskritik. Really?

      "Me, Myself and Media" sagt eigentlich schon alles über diesen "Erol-esken" Selbstliebenden namens Ken Jebsen.

      Tut man sich das verlinkte Youtube-Gerede tatsächlich an und verschafft dem Jebsen somit ein paar Werbeeinnahmen, so dauert es keine drei Minuten und man bereut es schon. Da wird ein Artikel über 9/11 vorgestellt. Keine Ahnung wie der es in die "Europhysic News" geschafft hatte. Aber natürlich verschweigt Jebsen so manches über den Autor des Artikels.

      So schreibt VICE (ok, wahrscheinlich für jemanden wie Sie natürlich unseriös und von den 27.000 CIA-PR-Beratern gesteuert):

      "Das ist insbesondere extrem bedenklich, wenn man sich näher mit der Autorenschaft des Papers beschäftigt: Steven Jones hatte seine These von der „kontrollierten Sprengung” des World Trade Center, die er in früheren Interviews auch als „inside job“ der US-Regierung bezeichnet hatte, bereits 2005 erstmals öffentlich an einer Universität geäußert, die ihn daraufhin beurlaubte. Bis zu seiner Pensionierung wenige Monate später durfte er auch nicht wieder als Dozent tätig werden. Als überzeugter Mormone versucht er seit Jahren, mit Hilfe seiner archäologischen Kenntnisse den angeblichen Besuch von Jesus Christus in Amerika nachzuweisen, wie es im Buch Mormon niedergeschrieben ist. Bislang ist er dabei—wer hätte es gedacht—erfolglos geblieben."

      http://motherboard.vice.com/de/read/physik-fachjournal-laesst-sich-von-911-verschwrungstheorien-vereinnahmen

      gez. Großer Kommentator

      Löschen
    6. "ohne Islam(Gott bewahre) würde die 3 Welt aufgrund de Westens im Hunger leben."- inwiefern, denn? Erklär mal der ollen Martina, dass sie den Zusammenhang auch versteht? Wenn ihr doch sooo hilfreich seid, wieso hilft ihr dann nicht selber den muslimischen Brüdern weltweit, dass sie nicht verhungern? In keinem islamischen Land gibt es eine soziale Absicherung! Frauen landen auf der Straße, wenn sie sich (überhaupt) scheiden lassen (dürfen). Kinder werden ihnen weggenommen, sobald sie selbstständig essen können usw. Und das nennst du sozial? Dass Frauen eher unter der Scharia leiden müssen nennst du sozial? Dass die Praxis der Frauenbeschneidungen wiederbelebt wird, findest Du in Ordnung???

      Schau dir mal die Listen von UNICEF an, welche Länder weltweis am meisten spenden und du wirst staunen: islamische Länder sieht man zumindest ab 2015 erst auf dem 48 Platz!!! Davor sind alles europäische Länder auf den ersten Plätzen, dazu noch ISRAEL, Australien und England, sogar China steht auf den Heart Lists VOR den islamischen Ländern!!! Ach, pardon, es gibt ja kein islamisches Land... ja ne is klar, nur der Islamische Staat, der sich aufgrund von TERROR gerade aufbaut ist auf dem besten Weg ein Kalifat zu werden, zumindest behauptet ihr das! DAS nennst du einen Sozialstaat??? Eine Terrororganisation, welche nicht nur Christen und Jesiden schadet, sondern selbst Muslimen, weswegen sie nach Europa fliehen??? Du hast sie echt nicht mehr alle! Wundert mich immer noch, warum du nicht in dein Kalifat auswanderst. Wo es doch so gerecht zugehen und keiner verhungern soll... Eure Länder sind einfach Fässer ohne Boden, in denen eure ach so heiligen islamischen Anführer die Gelder in die Tasche stecken, die sie kassieren, egal ob durch Arbeit, Öl oder durch Spenden! Würdet IHR eure Gelder richtig einteilen, dann würde wirklich niemanden verhungern! Aber (!!!) solange der Westen euch Kohle in den Hintern schiebt und ihr nur darauf wartet, dass was von uns in eure Mäuler fällt ohne, dass IHR irgend etwas dafür tun müsst wird sich NICHTS ändern! Die einzigen die ihre Mentalität ändern müssen, seid ihr selber! Das beste Beispiel ist auch der Gazastreifen, welcher mit eingesammelten Spendengelder Tunnels baut! Oder noch besser, die Taliban in Afghanistan, welche sich beklagen, dass ihnen die Gelder, die sie vom Staat kriegen nicht zum Essen reichen, weil sie dieses für Bomben brauchen??? Mit so einer Mentalität wird sich in EUREN Kreisen NICHTS ändern!!!

      Löschen
    7. "nur der Islamische Staat, der sich aufgrund von TERROR gerade aufbaut ist auf dem besten Weg ein Kalifat zu werden, zumindest behauptet ihr das! "

      Tärä, das vom IS mystifizierte Dabiq, der Ort der entscheidenden Schlacht der IS Mythologie in Nordalepppo ist praktisch
      kampflos von den Islamisten übernommen worden.

      Dabei hat das doch immer zuverlässige SOHR gestern vermeldet, das da 1200 IS zur Verteidigung angerückt sind.
      Waren wohl die unsichtbaren Engel die Allah immer in die Schlacht schickt.
      Was die da eigentlich immer gemacht haben weiss man nicht so genau.
      Wird ein tränenreicher Tag für die Anhänger des "wahren" Islam.

      Löschen
    8. Das haben die hartnäckig verbliebenen Christen
      da anscheinend jeden Tag.
      Irgendwie die Vergessenen des Nahostgeschehens.
      Die kleine Sonntagsgeschichte
      http://archbishopcranmer.com/christian-missionaries-aleppo-crucified-beheaded/

      Löschen
  10. Der Islam war garnichts vorraus, die arabischen, indischen, spanischen.. Hochkulturen wurden erobert und von da an gings bergab.
    Ist aber auch völlig egeal, das Opa mal ein Held war ebtbindet dich nicht davon, den eigenen Arsch hochzukrigen.
    Wir leben nämlich heute, nicht im 7 Jh.
    Und wenn du meinst der Islam war so vorraus, dann kannst du dich ja gerne mit den Methoden des Mittelalters behandeln lassen.
    Kümmelöl hilft übrigens heute noch gegen alles ausser dem Tod. Oder wurde die absolute Krankheitswaffe inzwischen gestrichen.
    Verbreitet wirds jedenfalls noch. Echt fortschrittlich.
    Sogar die Embryoentwicklung wurde mit allen Fehlern von den Griechen abgeschrieben.
    Die fortschrittliche Gerichtsbarkeit des Körperteile Abhackens und Steinigen wird ja nach wie vor bevorzugt du Ausbind der Zivilisation.
    Was wäre dir lieber , paar Sozialstunden oder Hand ab ?
    Was machst du eigentlich hier, bist nicht im fortschrittlichen Islam ?
    Liegt wohl an der Knete ?

    AntwortenLöschen
  11. http://www.kosmo.at/europaeer-beim-toilettenbesuch/

    mh Bosnien also die saubersten mh was ist Bosnien nochmal achja Muslimisch von daher wundert das Ergebniss ja auch nicht.

    AntwortenLöschen
  12. George,

    actually sometimes I wonder.

    I never receive any answer from my Muslim mates - no matter what I ask for. A short summary over the last 7 days:
    a. Sharia
    b. attacks on Malaysia
    c. religious persecution of Shia
    d. religious persecution against any other religion, non religion
    e. corruption, nepotism and cronyism
    f. mistreatment of Muslim and Non Muslim workers on the Arab peninsula incl. slavery
    g. absolutely ridiculous sermons by self declared religious wankers about toilets,

    And than I read all the bad things about the West - as if the conquering Islam never did anything comparable in history. What a pissful religion we spread.

    It pisses me off. I will not go back in history - I just name what is happening today:
    a. Shia, Sunni, .... bad - kill them or at least do not allow them to pratise their Religion.
    b. Southern Thailand - how many have died - thousands,
    c. East Borneo - armed invasion by our fellow Muslim brothers
    d. Pakistan - Bangladesh war
    e. IS - I am not aware that any outside power demanded IS to kill indiscriminately so called non believers

    And still no one will answer - for three facts:
    A: they cannot answer
    B: they are illiterate
    C: independant thought is forbidden

    I wait for the day when a Sunni Muslim is called to be islamophob.

    I love my Muslim bros and sis from the Wahhabi sect. No other Muslim sect gives me so much ammunition to tell my children that Allah is just a phantasy and that Mohmamd is just a freaking desert wanker.

    In case anyone feels offended - so be it. I am offended every day by Wahabbism - without making any noise.

    Well - it might cost me my neck.

    One final remark: Yes Islam was ahead of Western culture between 800 to 1100. So my friends - why did you fail? 900 years and nothing happened.

    Please do not give me the Western / Jewish crap - denying even todays failures attributable only to fundamentalist Islam.

    And still no one will answer me. But I dare to say the following. The Jews do and did by far better notwithstanding real persecution for centuries.

    AntwortenLöschen
  13. @Anonym 14. Oktober 2016 um 04:45

    Du bist der lächerlichste Taugenichts unter den praktizierenden Salafisten und auch noch ein riesiger Heuchler. Du sprichst immer von euch und den anderen, dabei bist du selbst ein Teil dieses Systems, dass dich am Kacken hält. Wärest du auch nur halb so fromm, wie du immer tust, wärest du doch gar nicht mehr hier, sondern im Sudan und würdest dort (von mir aus auch muslimische) Entwicklungshilfe leisten. Stattdessen verharrst du hier im Darul Kufr und entwickelst dich auch sonst kein bisschen. Wem willst du hier die Verbrechen des Westens eigentlich vorhalten? Leiste erst einmal irgendetwas Produktives in deinem Leben, bevor du hier dein Maul aufreißt. Was soll das denn eigentlich sein "DER Islam"? Die bist so grotesk lächerlich, dass du dich noch nicht einmal selbst ernst nehmen kannst. Ach ja, was glaubst du denn wohl wie islamische Gesellschaften funktionieren, wenn nicht kapitalistisch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sowas wie "DIE Kirche".
      Die kath. Kirche ist doch auch nur ein Zusammenschluss von gerade mal ca. 27 Glaubensrichtungen von hunderten, wenn nicht tausenden, so grob christlicher Art.
      Fur Sunniten ist anscheinend der Saudi angestrebte Schulterschluss von sunnitischen Gruppen aller Art.
      Da gibts auch noch hunderte andere von denen sich viele überhaupt nicht leiden mögen und verschiedene Auslegungen bedienen, jede die einzig "wahre".

      Löschen
  14. In was war denn der Islam so vorraus ?
    Vielleicht in diesem Führer der nur innerhalb des Mythos selbst verehrt wird ?
    Andere hat da üblere Erfahrungen.
    Aber man kann ja endlich mal Ali Sinas Herausforderung annehmen.

    ""Ali Sina ist ein iranischer Ex-Muslim, der Freedom International, eine Organisation für Apostaten des islamischen Glaubens, gegründet hat. In seinem letzten Buch postuliert er, Mohammed sei ein Narzisst, ein Pädophiler, ein Massenmörder, ein Terrorist, ein Frauenhasser, ein Lustmolch, ein Kult-Führer, ein Irrer, ein Vergewaltiger, ein Folterer, ein Attentäter und ein Plünderer. Sina bietet dem, der das Gegenteil beweisen kann, 50.000 Dollar. Niemand hat den Preis bisher eingefordert.

    Kein Wunder, denn die Beschreibung basiert auf den islamischen Texten selbst, wie den Hadithen, den Beschreibungen über Mohammeds Leben aus Zeugnissen von Zeitgenossen.

    Der historische Mohammed war ein wilder Anführer einer Räuberbande aus Medina. Ohne Skrupel haben sie geplündert, vergewaltigt und gemordet.

    Die Quellen beschreiben wilde Orgien, bei denen hunderten von Menschen die Kehlen aufgeschlitzt, Hände und Füße abgeschlagen, Augen ausgestochen und ganze Stämme massakriert wurden. Ein Beispiel ist die Ausrottung des jüdischen Kurayza-Stammes in Medina 627. Einer derjenigen, der ihnen die Köpfe abschlug, war Mohammed. Die Frauen und Kinder wurden als Sklaven verkauft. Wenn wir dem Wahnwitz heutiger islamischer Terroristen begegnen, ist es nicht schwer, herauszufinden, woher dieser Wahnwitz kommt.

    In Wien wurde die Frauenrechtlerin Elisabeth Sabaditsch-Wolff kürzlich zu einer Geldstrafe wegen Beleidigung einer Religion verurteilt, weil sie Mohammed einen Pädophilen nannte. Aber das ist die Wahrheit. Zahlreiche Hadithe enthalten Zeugnisse von Mohammeds Lieblingsfrau, der Kind-Frau Aischa. Aischa sagt wörtlich: „Der Prophet heiratete mich, als ich sechs Jahre alt war und er verkehrte mit mir, als ich neun war.“

    Gemäß dem Historiker Theophanes (752-817) war Mohammed ein Epileptiker. Epileptische Anfälle sind oft von Halluzinationen begleitet, Schweißausbrüchen auf der Stirn und Schaum vor dem Mund, das sind alles Symptome die Mohammed zeigte, als er seine Visionen erhielt."

    "Ali Sina's Challenge

    I, Ali Sina, will pay 100,000 US dollars to anyone who can disprove any of the dozen accusations that I have made against Muhammad.

    I accuse Muhammad of being:
    a narcissist a misogynist a rapist
    a pedophile a lecher a torturer
    a mass murderer a cult leader an assassin
    a terrorist a mad man a looter

    All you have to do is persuade a scholar to debate with me. If he/ she disproves my charges or can prove that Muhammad was a prophet of God, both you and he/ she will be rewarded $50,000 each."
    http://www.libertygb.org.uk/news/reward-100000-ali-sinas-challenge

    Na dann mal in die Startlöcher ihr selbsternannten Prediger, türkischen Imans und wer sich sonst berufen fühlt

    AntwortenLöschen
  15. Zumindest ist Erol bis zum bitteren Ende seiner Linie treu geblieben:

    Whataboutism vom feinsten. Selbstkritik? Fehlanzeige. Mehr zum Thema Whataboutism:

    http://www.theeuropean.de/heinrich-schmitz/9215-wie-mit-gegenfragen-diskussionen-vermieden-werden

    Übrigens noch gepaart mit typischen Salafi-Gerede: Muslime seien quasi die neuen Juden in Deutschland. Bei allen peginösen Anfeindungen, die gegenüber Muslimen tatsächlich existieren, ist die Botschaft des angeblichen Rechtgeleiteten Erol Selmani klar: Muslime sind heute die alleinigen Opfer. Und nebenbei relativiert man die Shoa...

    Was für ein Bullshit.

    Ob mir also der Erol fehlen wird? Wohl kaum, habe ich ja kein Interesse an "investigativen Recherchen" über die angebliche Größe der Unterhosen Georgs...

    gez. Großer Kommentator

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Muslime seien quasi die neuen Juden in Deutschland."
      Wieso neu, gehörten schon immer zur Gruppe der Penisverstümmelten.
      Muslime besonders, die haben häufig auch gleich den Mädchen die Hautlappen zwischen den Beinen weggehauen und öfter schon mal zugenäht.
      War wohl der islamische Keuschheitsgürtel wahrend der dauernden Kriegszüge.

      Löschen
  16. Gibt ja nicht nur Slafisten, auch ander Kirchen haben ihre irren Ableger die so zwanglos zuwandern.

    " Unvorstellbar grausame Szenen müssen sich in dem Frankfurter Hotel abgespielt haben: Fünf Mitglieder einer Familie sollen eine Angehörige zwei Stunden gequält und schließlich getötet haben. Ihr Motiv: Exorzismus. Jetzt wurde Anklage erhoben.

    Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat gegen fünf Mitglieder einer südkoreanischen Familie Anklage wegen Mordes einer 41-Jährigen erhoben. Sie sollen bei der Frau am 5. Dezember vergangenen Jahres im Hotel "InterContinental" eine Teufelsaustreibung durchgeführt haben.

    Bei den Angeschuldigten handelt es sich um die 44 Jahre alte Cousine der Getöteten, ihren 22 Jahre alten Sohn und ihre 19 Jahre alte Tochter sowie um den 16-jährigen Sohn der Verstorbenen und dessen 15 Jahre alten Cousin.

    Die 41-Jährige hatte nach Angaben der Staatsanwaltschaft in den frühen Morgenstunden aus nicht geklärten Gründen angefangen, um sich zu schlagen, Selbstgespräche zu führen und körperlich aggressiv zu werden. Daraufhin hätten die Angeschuldigten beschlossen, ihr den Teufel auszutreiben.

    Sie hielten der Frau abwechselnd die Arme fest und drückten sie zu Boden. Die beiden Jugendlichen setzten sich auf die Beine der Frau und hielten sie fest, um ihre Gegenwehr zu unterbinden, während der 22-Jährige die Schultern des Opfers auf den Boden presste.
    "Qualen über das für Tötung erforderliche Maß weit hinaus"

    Außerdem drückten sie nach Angaben der Staatsanwaltschaft massiv auf Brustkorb sowie Schultern und Bauch der 41-Jährigen. Um ihr Schreien zu unterbinden, umfasste die 44-Jährige den Hals ihrer Cousine, drückte ihr ein kleines Handtuch und später einen stoffbezogenen Kleiderbügel in den Mund.

    Alle Angeklagten hätten in Kauf genommen, dass die Frau ersticke, hieß es von der Staatsanwaltschaft weiter. "Insgesamt fügten sie der Geschädigten über mindestens zwei Stunden Schmerzen und Qualen körperlicher Art zu, die über das für die Tötung erforderliche Maß weit hinausgingen." Die 41-Jährige sei infolge der grausamen Behandlung gestorben.
    Alle Angeklagten schuldfähig

    Die Familienmitglieder hatten nach der Tat einen Pfarrer der koreanischen evangelischen Zion-Gemeinde aus Frankfurt in das Hotel gerufen. Dieser verständigte die Hotel-Rezeption und rief die Polizei. Die fünf Angeschuldigten sollen Christen sein - mit buddhistischen und schamanistischen Einflüssen. Welcher Kirche oder Sekte sie angehören, habe aber nicht geklärt werden können.

    Sie sitzen seit der Tat in Untersuchungshaft. Psychiatrische Gutachten ergaben laut Staatsanwaltschaft bislang "keine Hinweise auf das Vorliegen seelischer Störungen, die eine verminderte oder aufgehobene Schuldfähigkeit begründen könnten". Die Jugendkammer des Frankfurter Landgerichts muss nun über die Anklage entscheiden.

    Veröffentlicht am 16.06.16 um 09:50 Uhr

    Quelle: Heike Borufka (hr-Gerichtsreporterin), dpa/lhe, hessenschau.de"

    In den Religionen aller Art werden wohl die speziellsten Wahnsinnigen aller Art indoktriniert.

    AntwortenLöschen
  17. @Anonym14. Oktober 2016 um 06:30

    genau da ist euer Problem ihr verlangt das wir Muslime eure Kritik akzeptieren doch könnt ihr selber gakeine Kritik ertragen.
    Warum beschwert sich keiner wenn man den islam kritisiert jedoch wird man hier direkt beleidigt wenn man den Islam verteidigt und den Westen kritisiert.Komisch das sogar in der Heute Show gesagt wird das der Westen Afrika noch heute ausbeutet ihr dies jedoch dementiert. Was ihr zu mir sagt trifft auf euch selber zu ,ausserdem bin ich kein Salafist oder hast du schonmal einen sogenannten Salafist gesehen der nicht einmal Kafir zu euch sagt ? Ihr leidet an einer Krankheit die nennt sich Eurozentralismus ich poste extra keine ISlamsichen Videos um meine Thesen zu bestätigen sondern Leute wie Noam Chomsky,Lüders und co aber die haben ja alle auch keine Ahnung den die Weisheit habt ihr ja schon mit Löffeln gefressen , da ihr noch leugnet das Europa AJhrhunderte lang im Mitteleuropa Jahrhunderte lang im tiefsten Mittelalter war als der Islam fortschrittlich war ist der Witz schlechthin ihr seit meiner Meinung nach sehr radikal da können viele Islamisten von euch in Sachen Radikalität noch lernen. Haha und der Witz mit Rammstein und Nahost ist der Witz schlechthin aber ihr gebt eh nie Fehler zu . Die Islamisten sind für die Klimaerwärmung ,für den kalten Krieg für den 1 und 2 Weltkrieg für den Kapitalismus für kurrupte Banken verantwortlich ist klar.

    So nochwas ist das auch Quatsch das das Islamische Banksystem besser ist?https://www.youtube.com/watch?v=NzkV0ONYf94 dann beschwer dich nicht bei mir sondern bei 3Sat
    Ihr immer mit eurem Darul Kufr oh man ihr wollt wohl Pi Konkurenz machen die kommen auch immer wenn man was gegen sie schreibt mit Taqiya und co.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. WIR MUSLIME? Du lächerlicher Wicht willst dir hier anmaßen , für ALLE Muslime zu sprechen? Was bist du jetzt, "praktizierender" Muslim oder schlichtweg ein lächerlicher Munafiq oder gar ein Murtadd? Und wieso eigentlich ihr immer mit UNSEREM Darul Kufr, diese Bezeichnung stammt von EUCH MUSLIMEN! Willst du etwa bestreiten, dass es für einen wahrhaftig "praktizierenden" Muslim aber sowas von HARAM ist, hier im DARUL KUFR zu verharren? Also was ist jetzt mit dir, Sekt oder Selters, "wahrhaftig praktizierender Muslim" oder einfach nur ein kleiner Heuchler mit Minderwertigkeitskomplexen?

      Löschen
    2. "WIR MUSLIME? Du lächerlicher Wicht willst dir hier anmaßen , für ALLE Muslime zu sprechen?"
      Das muss der Mazyek vom Zentralrat der Muslime.
      Vertritt mit seinen ZMD gerade mal so 20 000 Mitglieder.
      Mit dem Anspruch auf alle Millionen.
      Blöd nur das das so ziemlich die Einzogen überhaupt sind die mehr als 100 zusammenkriegen und denen von unserer Politik da der Heiligenschein als Ansprechpartner umghängt wird, dem von DITIB dominierten , türkischen U-Boot.

      Löschen
    3. "einen wahrhaftig "praktizierenden" Muslim aber sowas von HARAM ist, hier im DARUL KUFR zu verharren? "

      Oder er ist im Masterplan den einige vertreten.
      Ltzens eine Wutprediger in Nahoste gehört, find ich grad nicht, komt noch, der da predigte das der Westen militärisch nicht zu schlegen ist, aber menschlich.
      Plan, den Westen mit Muslimen zu beplastern die den Rest erledigen.
      "Wir werden uns mit ihren Frauen paaren und Mengen von Kindern erzeugen , die dann muslisch erzogen werden"
      Ghaddafi hatte da auch ein Zitat" Wir brauchen keine Bomben, Raketen, Attentäter, wir haben unser Schwert in der Hose"

      Frau Merkel hat ja mal den nigerianischen Präsidenten zu Besuch, 2 Frauen, 10 Kinder.
      Das Land vögelt sich auch in die Armut.
      Die 2-3 Mio. syrische Flüchtlinge haben in ihrer Zeit in der Türkei mit etwa 700 000 Kindern zur Bevölkerungsdichte auch beigetragen.

      Palästinenser gebiete werden ja auch nicht größer, die Bevölkerung schon.
      Von etwa 500 000 die mal mit in Israel lebten, jetzt knappe 5 mio.

      Syrien gestartet mit 6,5 mio. der junge Staat, jetzt ca. 24 mio.

      Irgendwie kann das auf Dauer nicht gesund sein in einem Land mit 70% Wüste.
      Ägypten , könnte 30 mio. ernähren,
      hat 80 mio.
      Kein Wunder das das Wasser immer knapper wird.

      Löschen
    4. sogar meine muslimischen Verwandten lachen über so viel Blödsinn... genau wegen solchen Deppen wie unser "wirmuslime"-Depp flüchtet man aus den Heimatländern...

      Löschen
    5. Ausserdem ist 3sat ein Alternativsender. Der "darf" nun mal auch Verschwörungstheorien senden... die übrigens oft scheisse sind.

      Löschen
    6. "solchen Deppen wie unser "wirmuslime"-Depp"
      Da ist ja oft schon eine seltsame Logik.
      Ich glaube eigentlich ganz einfach.
      "Wir haben unseren Höhlengeist, der gesagt hat wir sind die Besten und Gerechtesten und Schlauesten überhaupt"

      Da der unmöglich irren kann, müssen alle Anderen dieser Welt doof wie Brot, unfähig und behämmert sein und dürfen versklavt, unterworfen und getötet werden.

      Dann passt Alles.

      Löschen
    7. Überbevölkerung ist das Stichwort überhaupt!
      Habe gerade gelesen, dass Assad den Plan verfolgen soll sein Volk massiv zu dezimieren, da es zu viele geworden sind. Aber nicht die Aleviten, sondern die Sunniten.
      Das passiert wenn sich Menschen vollkommen unkontrolliert vermehren und keine Rücksicht auf ihre Lebensumstände nehmen.

      Damit will ich nicht Assads vorgehen verteidigen, was er in Syrien macht sind Verbrechen an der Menschheit.

      Jedenfalls ist das Argument, dass der Westen ausschließlich Schuld an der Erderwärmung und dem Klimawandel ist schlichtweg falsch. Vielmehr ist es ein globales Problem, welches gerade in Regionen wie in Nahost anschaulich zu sehen ist.

      Die Bevölkerungszahlen in Europa sind Rückläufig, während sie andernorts explosionsartig steigen. Selbst in Indien und China hat man das Problem der Überbevölkerung erkannt, wenngleich die Maßnahmen zur Eindämmung auch teilweise fragwürdig sind. Aufklärung ist häufig ein Fremdwort.

      Aufklärung versagt aber dort vollständig, wo nach religiösen Vorschriften gelebt wird. Ob das die katholische Kirche in Afrika ist, oder der Islam. Sie tragen nur zur Verschärfung der Krise Überbevölkerung bei.

      Da fällt es dann ums leichter den Nordstaaten die Schuld zuzuweisen. Wir haben schon klimatisch betrachtet viel bessere Voraussetzungen als Staaten, die unter Trockenheit leiden und hauptsächlich aus Wüsten bestehen.

      Ich säge doch nicht den Ast auf dem ich selber sitze ab und beschwere mich dann darüber dass ich mir Beulen beim Sturz geholt habe.



      Löschen
  18. Anonym14. Oktober 2016 um 08:32

    äh und was machst du genau? wir Muslime prallen nicht wenn wir helfen oder Spenden . Geh du doch in den Kongo Menschen helfen. Übrigens habe ich oben geschrieben wir deutsche und mich nicht ausgenommen ihr trennt doch mehr als ich. Ich weiß jedoch das ihr nichts damit bewirkt den Islam zu kritisieren sie werden nie auf euch hören deswegen sage ich ja ihr sollt da was bewirken wo ihr was bewirken könnt also solltet ihr gegen die Interventionen des Westens aufbegehren so wie wir Msulime klarstellen das wir keinen terror im Namen unserer Religion wollen aber ihr seit auf einem Auge blind . Egal bitte beruhigt euich Hass ist kein guter Ratgeber.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schätzchen man prahlt auch nicht rum, das stimmt. Prallen heisst etwas ganz anderes, nämmlich wenn du prall aussiehst, also zeig mal deinen Adoniskörper, damit wir sehen können wie prall du doch bist :-))))

      Abgesehen davon, was, bitte ist Prahlerei für dich? Dass wir mit unseren Spendenaktionen, OFFEN zeigen, wo unsere Spenden ankommen? Entschuldige, aber das MÜSSEN wir schon aus finanziellen Gründen tun! Legen wir unsere Rechnungen nicht offen hin, haben wir am nächsten Tag das Finanzamt am Hals und/oder landen in den Knast!. Wenn ihr das gerne haben wollt, dass ihr in den Knast landet, bitte sehr! Ich riskiere meine Freiheit nicht! Aber stimmt, wenn ihr ins Gefängnis geht, dann ist es ja nichts anderes, als ein Opfer für Allah, wegen den ach sooo bösen Nicht- oder Andersgläubigen, welche ja nuuuur euch im Gefängnis sehen wollen, oder eure Gelder nehmen wollen, was?

      Tja, Freundchen... schade, dass ich mich besser im Thema Spendengelder verwalten auskenne, als du und deine Möchtegernhelfer, wie dieser Selmani ;-)

      Löschen
    2. "wie wir Msulime klarstellen das wir keinen terror im Namen unserer Religion wollen aber ihr seit auf einem Auge blind"

      Das will man durch Terrorattentate
      klarstellen ?
      So bummelig 30 000 auf der Welt ?
      Massgebliche Faktoren in so 90% der Konflikte dieser Welt ?
      Muss ja ziemlich nervig sein, wenn sich die islamische eroberten Staaten gewehrt haben und gerade mal im 19/20 Jh. das Osmanische Reich zerbröselt haben.
      Die islamische Musik spielt rein zählenmässig schon lange in Fernost, wo natürlich auch muslimische Terrororganisationen gegen ihre friedlicheren Brüder vorgehen.
      Islam ist da wohl auf beiden Augen blind.
      Immerhin die intoleranteste Lehre der Welt, lies Quran
      ""Ihr seid die beste Gemeinschaft, die unter den Menschen hervorgebracht worden ist. Ihr gebietet das Rechte und verwehrt Unrecht und glaubt an Gott..." (3:110)"

      FIndest du das nicht etwas großkotzig, die Weisheit gepachtet zu haben, bloss weil einer das mal in einer Höhle meint gehört zu haben ?
      Bischen dünne als Grundlage oder ?

      Wobei der Hauptfeind auch gleich definiert wird.
      Gleich in Sippenhaft bis in die Unendlichkeit.
      ""Verflucht wurden die Ungläubigen unter den Kindern Israels durch die Zunge Davids und Jesu, des Sohnes der Maria. Dies, weil sie sich widersetzten und (Allahs Gesetze) immer wieder übertraten..." (5:78-79)"

      Verfluchen, also wirklich, was für ein Aberglaube.
      Die Macht die diese unendliche Universum irgendwie geschaffen hat, hat einem Beduinen in einer Höhle in der Wüste mit einem Engel aufgelauert, um ihm zu erzählen das Juden scheisse sind während in seinem Universum ganze Galaxien kollidieren ?

      Das muss doch der Schwachsinnigste merken, das da was nicht stimmt, mit diesem Mohammed.
      Der muss eine ganz lebhafte Phantasie gehabt haben.

      Hätten da Japaner gelebt , wären das die Feinde gewesen die er zur Eroberung verfolgt hat, bis heute.
      Aber eigentlich wurde dann alles verfolgt was nicht dem gleichen Irrsinn folgen wollte.
      SOgar Atheisten, die disem Allah überhaupt nicht bekannt waren.
      Dieser Kameltreiber kannte eben nur Juden und Christen.
      Von Fischen auch keine Ahnung, von Dinos schon garnicht.
      Dieser Höhlenbär hatte nichtmal heutiges Grundschulniveau.


      Löschen
    3. "Ich weiß jedoch das ihr nichts damit bewirkt den Islam zu kritisieren sie werden nie auf euch hören"

      Altes Sprichwort.
      Wer nicht hört, muss fühlen.

      Löschen
    4. Schon klar , Islamis hören nur auf Aliens, hat nie einer behauptet das die irgendwie rational wären.
      So esoterische irrational,abgedrehte Leute mit seltsamen Sitten.
      Da sind Dschinns und Geister wichtiger als die Realität.
      Ständig von der Hölle bedroht, den Satan auf den Hacken und pausenloses Bedorhsein und Rituale vollziehen, damit man nicht in einer ominäsen Hölle von dem gütigen Gott mörderisch gequält wird.
      Auch noch für die Ewigkeit, das müsste sogar für Muslime völlig unverhältnismässig sein.
      Eine Religion eines gnadenlos, brutalen Gottes.

      Löschen
    5. "solltet ihr gegen die Interventionen des Westens aufbegehren "

      Was ist denn das für eine Logik "der Westen" macht was und soll sich gleichzeitig dagegen auflehnen ?

      Ja dann hätte er es doch garnicht gemacht.
      Islamische Logik ?
      Wir wollen nicht , aber Gott zwingt uns ?
      Der befahl doch die Welt zu bekämpfen bis Islam siegt, der Kriegsgott, oder stimmt das nicht.
      Ist da mal ein Land niedergebetet worden oder mit Waffen niedergemäht.

      Löschen
    6. "Egal bitte beruhigt euich Hass ist kein guter Ratgeber."
      Das ist bekannt.Wird aber auch nur behauptet das da rumgehasst wird, warum auch immer.

      Eibegntlich sind die Landsleute hier als kühle Planere bekannt.
      Vorm TV vor sich hinhassen, Alienfraks der arabischen Welt, Fußpilz, Mormonen, Kümmel, schreinde Babies , Regen, Mädchenbeschneidung,
      religöse Dummheit allgemein, Leute bei denen die Sonne um die Erde kreist ... bringt wirklich nichts.

      Löschen
    7. "wir Muslime prallen nicht wenn wir helfen oder Spenden . "

      Na dann schau dir mal die Ansaar webseite an, die tun da so als wenn sie die Welt retten.
      Da Muslime das ja nach deiner sachkundigen Meinung nicht tun mit dem Prahlen, täuschen sie also sogar nur vor das sie Muslime sind.
      Oder sie tun garnichts, prahlen nur.
      Ich mag diese freudschen Fehlleistungen.

      Löschen
    8. Wir Muslime prallen nicht ....

      It is confirmed. Our PM is not a Muslim. He only proudly announced that he received a USD 681 million donation from Saudi Arabia in his private account.

      Ok - only after it was found out that he is corrupt. But that is of no importance to a non Muslim PM.

      Well than time to get rid of him since our PM should be a Muslim - at least in the opinion of our hard core mates.

      Another spring time looming.

      Or does "prallen" mean "prassen" like our Muslim managers and ministers like to do when spending abroad donations for orphans for eg shopping, golf, luxury hotels, ... uuuhhh - I forget - they are non Muslims as well.
      Or so.

      Löschen
  19. https://www.youtube.com/watch?v=nyllt-EdKU0

    Europa die undankbare Tochter guter Vortrag eigentlich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Soso... wir sind Töchter des Islams und wir müssten uns bei euch bedanken... wofür, denn?

      Löschen
    2. @ Martina 0749 hrs

      What the heck !!! You are a woman. So close your mouth and suffer in silence - bitch!!! Be grateful to us men - more bitch !!!
      I think you get the sarcasm.

      Löschen
  20. Wunderbar, das führt das ganze "DER ISLAM WIRD SIEGEN" und "DAWA BIS DAS DER KOPF FLIEGT" ad absurdum. Erst ging Dawa Pics offline, dann wurde Abu Arschbrauses Account (vorläufig :-) deaktiviert und nun hat Ego Salafi den Stecker gezogen. Das lässt doch hoffen, dass sich der ganze Salafi-Spuk in absehbarer Zeit schon wieder erledigt hat. Als nächstes folgt dann wohl Abou Nagies Lügen-Aktion und zu guter Letzt macht die rheinische Knallkonvertüte dann das Licht aus. Oh IHR armen Muslime.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Das lässt doch hoffen, dass sich der ganze Salafi-Spuk in absehbarer Zeit schon wieder erledigt hat."
      Mal sehen, als sie gingen waren sie noch halbwegs harmlos, möglicherweise ist der überlebende Rest vertiert und ausgebildet wieder auf dem Rückweg.

      Löschen
  21. Nicht mehr so prominent in der Presse, aber das nerven der Bürger geht bhurkinisch weiter und wird unterbunden.

    "Zwei Burkini- Trägerinnen sind wegen ihrer Bekleidung aus dem Budapester Szecsenyi- Thermalbad hinauskomplimentiert worden. Man habe die beiden Frauen am 9. Oktober aufgefordert, das Bad zu verlassen, weil sich ein anderer Badegast über die Burkinis beschwert habe, zitierte das regierungskritische Nachrichtenportal „444.hu“ am Freitag die Leitung der Badeanstalt."

    Ganzkörper- Badeanzug verletze die seit Juli dieses Jahres geltende neue Hausordnung, erklärte die Leitung der Badeanstalt. Danach dürfe ein ordnungsgemäßer Badeanzug auf Anraten des Amtsarztes den Körper nur von den Knien bis zur Schulter bedecken. Es sei verboten, beim Schwimmen Kleider zu tragen, die wegen Unfallgefahr, aus Gesundheitsgründen und für die Wasserqualität „bedenklich“ seien.

    Über die Herkunft der betroffenen Frauen im Alter von etwa 30 und 70 Jahren wurde nichts bekannt. In Ungarn leben kaum Muslime. Allerdings ist Budapest auch für viele muslimische Touristen eine Attraktion, darunter das prächtige, klassizistische Szecsenyi- Bad. "

    "Einen ähnlichen Vorfall hatte es Anfang September auch im Wiener Stadthallenbad gegeben. Auch dort wurde eine Frau, die einen Burkini trug, aus dem Becken verwiesen. Seitens der Wiener Sportstätten hieß es als Begründung, dass der muslimische Badeanzug nicht den Hygienestandards entsprochen habe, weil er aus Baumwolle gewesen sei."

    Gerad bei touristischen Attraktionen und alteingeführten Wohlfühltempeln muss man ja auch nicht gerade die ganze Stimmung versauen.

    Sind doch x hundert Millionen für Moscheen da,
    kein € für Schwimmbäder wo man doch dann auch unter sich ist.
    Moscheen schotten sich ab, bis auf einen Tag der offenen Tür für Andersgläubige, könnten das Schwimmbäder nicht auch ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. genau DAS habe ich auch schon vorgeschlagen! In Moscheen werden Gelder gesammelt, für Spenden, etc. Warum nicht auch für ein islamisches Schwimmbad?

      Löschen
    2. Genau; im Sinne der gewünschten Integration ....

      Löschen
    3. "islamisches Schwimmbad" was hat denn das mit "Glauben" zu tun ??? Naja, man kann ja noch ein Minarett dazustellen.

      Löschen
    4. ""islamisches Schwimmbad" was hat denn das mit "Glauben" zu tun ??? "
      Normale Schwimmbäder sind ja anscheinend nicht
      glaubenskonform, nicht mitbekommen ?
      Bei Kassel wird darauf bestanden, das alle Fenster für ein paar Stunden in der Woche abgeklebt weren, eine Menge, kein männlicher Bademeister, damit man bekleidet baden kann.
      Ein SPeziall fall das eine Frau an dem Wochentag wegen Arbeit nicht konnte und nur für sie das Hallenschwimmbad eine Stunde blickdicht gemacht werden sollte und nachher wieder alles runter.
      Macht sie natürlich nicht.
      Wenn das jede Religion hier verlangt, soviele Stunden hat die Woche garnicht.

      Löschen
    5. ""islamisches Schwimmbad" was hat denn das mit "Glauben" zu tun ??? "

      Eine Menge , sollte blicksicher für Männer sein.
      Im Keller der Moschee etwa, oder oben im Minarett.

      Löschen
  22. Alarm , Alarm für alle Muslime.
    Dabiq, der mythische Ort der Apokalypse im Islam, wird von der türkischen Invasion in Syrien angegriffen.

    Allah hat den Sieg versprochen.
    Nur die Frage welcher, der vom IS oder der türkische.
    Mal sehen wer die meisten tausend Engel schickt.

    Bei der ersten Minischlacht in Badr, eigenlich ein Karawanenüberfall von Mohammed, waren es so 200 Teilnehmer und 5000 Engel.
    So hochgerechnet müssten dann so im die 500 000 eintreffen.
    Gibt eine winzige Möglichkeit das das mit den Engeln alles Quatsch ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anonym 0856 hrs

      Well mate - you must read the holy fairy tales more careful. No date is mentioned when the apocalypse will be happening. Looks like we have to wait for another 2,000 years - or never.
      It is all just bullshit.

      Löschen
  23. Die Weltpolizei hat neue Aufgaben gefunden um ihre Interessen zu schützen.
    Kampfflugeuge, Lufttanker und Truppen sind in den Süd Sudan verlegt worden.

    Im Yemen wurden die ersten direkten Angriffe geflogen.
    "According to the October’s statement of the US Africa Command, the Pentagon has been prepared to engage in South Sudan since July, when a number of the F-16 fighter jets and the KC 135 refueling tankers have been moved by the US Air Force to the Camp Lemonnier base in Djibouti.

    “[The deployment was a] precautionary measure in order to protect Americans and American interests in South Sudan if required,” the Stars and Stripes newspaper quoted the statement. “These assets have remained in Djibouti out of an abundance of caution in response to that situation in South Sudan.”

    "Also, on October 13, the US military launched a series of cruise missile strikes on three radar installations in Yemen. The attack became a response to recent threats made on naval vessels in the Red Sea. This was the first time, when the US has taken part in the Yemen conflict directly."

    Was die Houtis und Andere abstreiten.
    Sieht fast etwas aus wie der US gefakte Vorfall im Golf von Tonkin, der als letzter Vorwand zum Einritt in den Vietnam Krieg benutzt wurde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aluhut-Alarm!die pöhsen Amis

      Löschen
    2. Dient offensichtlich der "Verteidigung". Also rein defensiver Angriff auf den Yemen. Ha.

      Wird aber zu einer Niederlage führen, die Saudis haben ihren Krieg dort auch schon verloren.

      Das Land ist so arm, die haben nichts zu verlieren. Und der Westen nichts zu gewinnen.

      Löschen
  24. Eine Meinung von einem der 12th memorize Mitglieder,
    der arabisch versteht.
    Nur ein Schnipsel, aber der wird wohl wissen was in seinem Umfeld vorgeht.

    https://www.youtube.com/watch?v=3aKR9L7BeLA
    "Es geht nur um das Eine"

    Na ja die Genitalfixierung mancher Lehren kennt man ja.

    AntwortenLöschen
  25. DIese Bombardierungen müssen wirklich mal aufhören.

    " Syrian Observatory for Human Rights


    The UK-based group said that the death toll was expected to rise because there were some people in critical situation.

    The attack is not the first US-led airstrike that leads to civilian casualties.

    Earlier this month, some 20 civilians were killed and 40 others injured when US-led jets struck the majority Kurdish village of Thulthana in the northern province of Aleppo."

    Nicht so die einzigen Male.
    Sofort Angriffe auf Terroristen stoppen, wenn Zivile in der Nähe sind oder als Schilde benutzt werden.
    Lieber das Land überlassen.
    Dann gints vermutlich Blutbäder aus Rache,aber das war man dann nicht.

    AntwortenLöschen
  26. Umgangsformen sind das bei den Jugendliche heute.

    "In Ludwigsfelde südlich von Berlin ist in der Nacht auf Montag ein 18-jähriger Flüchtling nach einer Messerattacke auf offener Straße ums Leben gekommen. Tatverdächtig ist ein 17-jähriger Flüchtling, der bereits von der Polizei vernommen wurde. Am Dienstag will die Staatsanwaltschaft über das weitere Verfahren entscheiden.

    Der 17- und der 18-Jährige lebten in einer Unterkunft für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in der Stadt. Nach ersten Erkenntnissen ging den tödlichen Stichen ein Streit zwischen den beiden Jugendlichen voraus. Der Grund für ihre heftige Auseinandersetzung ist noch unklar. Der mutmaßliche Täter war zunächst geflüchtet, konnte aber noch in der Nacht von Kräften des Spezialeinsatzkommandos in der Unterkunft festgenommen werden."

    http://www.rbb-online.de/politik/thema/fluechtlinge/brandenburg/2016/100/fluechtling-in-ludwigsfelde-erstochen.html

    AntwortenLöschen
  27. Nicht immer einfach mikt der Toleranz.
    "in Asylbewerber soll nach dem Münchner Amoklauf Mitschüler einer Flüchtlingsklasse bedroht haben. Jetzt kam er aus der Untersuchungshaft frei. Ohne Strafe kam er aber nicht davon.

    Der Fall sorgte in einer Flüchtlingsklasse in Augsburg für Aufregung. Nur wenige Tage nach dem Amoklauf in München soll ein Asylbewerber Ende Juli Mitschüler und Lehrer bedroht und angekündigt haben, sich eine Waffe zu besorgen. Die Schule alarmierte deshalb die Polizei, der Asylbewerber kam wegen der Drohungen in Untersuchungshaft. Inzwischen ist er wieder frei.

    Das Augsburger Amtsgericht hat einen Strafbefehl gegen den Mann erlassen. Ein Richter verhängte eine sechsmonatige Haftstrafe auf Bewährung. Weil er keinen Einspruch eingelegt hat, ist die Strafe in diesen Tagen rechtskräftig geworden. Laut Mitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei hatte der Schüler „wiederholt ein erheblich aggressives Verhalten“ gegenüber Mitschülern und Lehrern gezeigt. Die Polizei stufte die Drohungen als „ernst zu nehmend“ ein. Deshalb wurde der Asylbewerber noch am Vormittag, an dem die Schule Alarm schlug, von Polizisten festgenommen.

    Er selbst hatte angegeben, er sei in der Integrationsklasse von anderen Flüchtlingen gemobbt worden. Das, was er gesagt habe, sei auch falsch übersetzt worden. Offensichtlich ging es um Streitigkeiten unterschiedlicher Volksgruppen, die im Bereich Pakistan und Afghanistan leben. Bei dem Asylbewerber war zunächst unklar, welche Nationalität er hat.

    Inzwischen wird davon ausgegangen, dass er aus Pakistan stammt. Er soll einige Jahre älter sein als 21, was er zunächst als Alter angegeben hatte. Der Mann soll Ende des vorigen Jahres als Flüchtling nach Deutschland gekommen sein. "
    http://www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Strafe-wegen-Todesdrohung-in-Fluechtlingsklasse-id39362682.html

    Gut was los in Bayern/BRD täglich.
    Förderlich ist das dem Klima auch nicht.

    AntwortenLöschen
  28. Ihren Beitrag haben aber Selmani und Konsorten schon geleistet, der Beitrag der islamischen Gemeinde in der kulinarischen Küche ist angekommen.

    "Der Dodenhof bei Posthausen ist ein südöstlich von Bremen gelegenes großes Einkaufszentrum. Teil des Ganzen ist ein „Schlemmertreff“ in einem „Genießerwelt“ genannten Gebäude. Einer unserer Leser wollte dort eine Kleinigkeit essen und suchte beim „Chinesen“ – Asian Fine Food vergeblich nach einem Menü mit Schweinefleisch.

    Nur Huhn, Rind, Ente waren als Fleischsorten auf den Angeboten zu sehen. Auf meine Nachfrage, warum es kein Schweinefleisch gibt, sagte mir ein junger Mann, dass das „religionstechnisch“ nicht mehr angeboten werde. Als ich ihn nach seiner Religion fragte, sagte er: „Wir dürfen das schon essen, aber …“. Den Satz sprach er nicht zu Ende und ein älterer Kollege sagte dann noch etwas unwirsch, dass sie kein Schweinefleisch verkaufen.

    „Asian Fine Food“ im Dodenhof repräsentiert angeblich kulinarisch die thailändische, vietnamesische und chinesische Küche. In allen drei Küchen gehört Schweinefleisch mit dazu, in der chinesischen Küche ist es das am häufigsten genutzte Fleisch. Wie oben gesehen gab einer der Angestellten wohl zu, dass sie selbst das Fleisch essen dürfen, aber „religionstechnisch“ darauf verzichten. Das böse I-Wort sei aber nicht gefallen, so unser Leser.

    AntwortenLöschen
  29. Die Selmanis , Vogels, Laus, Bils dieser Welt sollten sich mal an einer Drittklässlerin ein Beispiel nehmen
    für aufgeklärte Toleranz
    "Eine Drittklässlerin aus Berlin bewies wieder einmal, dass Kinder oftmals weiter denken als so manche Erwachsene. Die Schüler sollten einen Lückentext zum Thema Familie ausfüllen. Eigentlich scheinen die gewünschten Antworten offensichtlich zu sein. Nicht aber für eine Schülerin. Dieses füllte die Lücken ganz anders aus als erwartet und verbesserte den Text sogar noch um wichtige Ergänzungen.

    "Manche Familien bestehen aus zwei Papas und Kindern oder aus zwei Mamas", schrieb die Drittklässlerin unter den Text.

    Tausende Menschen im Netz feiern sie nun dafür. Auch ihr Vater ist sichtlich stolz. Er postete den Text seiner Tochter auf Twitter mit dem Kommentar: "Meine Tochter hat den heteronormativen, konservativen Lückentext-Arbeitsblättern gestern den Kampf angesagt."
    Die ganze Geschichte mit Originalblatt
    http://www.huffingtonpost.de/2016/10/15/grundschule-lehrerin-schu_n_12502682.html?utm_hp_ref=germany

    Schon was anderes als wenn schon Kleinkindern ein 7Jh Behinderung von einem Typen der Geister in einer Höhle phantasiert hat ins Gehirn getrommelt werden.

    AntwortenLöschen
  30. "Die Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche ist nach Ansicht von Bundespräsident Gauck keine Voraussetzung für das höchste Staatsamt.

    Er wolle auch einen Muslim als Bundespräsidenten nicht ausschließen, sagte Gauck dem Evangelischen Presse-Dienst. Das gleiche gelte für Angehörige anderer Religionen oder Nicht-Gläubige. Gauck, der in der DDR selbst evangelischer Pfarrer in Rostock war, kandidiert aus Altersgründen im nächsten Jahr nicht für eine zweite Amtszeit. Die Bundesversammlung soll am 12. Februar 2017 einen neuen Bundespräsidenten wählen."
    http://www.deutschlandfunk.de/nachfolge-diskussion-gauck-bundespraesident-muss-kein.447.de.html?drn%3Anews_id=666689

    Nicht deutsch hat er auch nicht ausgeschlossen.
    Frau Merkel sieht sich ja schon in Afrika um.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym 2002 hrs

      What cheap propaganda you distribute. I would propose you to stop posting abut issues you have no idea about.
      It is very clear in the law that he has to be a German National. Religion, non-religion, skin colour or sex are however not prescribed. So get ready for an atheistic, black, transvestite.
      So - again - my call for better education is one more time proven to be right.

      Löschen
  31. Das jetzt der Spiegel recht eigenwillig, mit Auslassungen, berichtet ist ja nicht neu.

    "Nach der Vergewaltigung einer 90-Jährigen in der Düsseldorfer Altstadt haben die Ermittler den mutmaßlichen Täter gefasst. Es handelt sich um einen 19-jährigen Obdachlosen, der bereits aktenkundig ist, wie die Düsseldorfer Polizei mitteilte."spon

    Was steht bei der Polizei.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/13248/3457030

    "...Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen Südeuropäer mit nordafrikanischen Wurzeln. Er ist bereits wegen mehrerer Taschen- und Ladendiebstähle polizeilich in Erscheinung getreten. Bis Anfang August saß er für rund zwei Monate wegen einer Raubtat in Untersuchungshaft. "

    Wurde später korrigiert, war ein Osteuropäer.
    Ich sehe da Differenzen.

    AntwortenLöschen
  32. Was verblendete Islamhasser nicht sehen wollen (aufgrund ihrer Verblendung nicht sehen können), ist, dass es Zeiten gab, in denen das Christentum nicht besser als einige heutige Auswüchse des Islams war. Sie behaupten fälschlich, dass der Islam stets schlechter war. Und genau das ist eine Sache, die sie für mich zutiefst unglaubwürdig macht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und heute? Lebst du im Gestern oder bist du schon im Heute angekommen?
      Du sagst ja selbst, "früher nicht besser als der Islam heute". Damit bleiben für mich keine Fragen offen, und die Islamhasser findest du zB. in den Fussgängerzonen dieser Republik wo sie ihre ungefähren Koranübersetzungen verteilen.
      Die Brüder sind nämlich einer der Gründe warum der Islam so schlecht dasteht.
      Verblendung findest du also genau dort, wo du vermeintlich deine Freunde siehst.

      Löschen
    2. Dann stell die mal vor, das das überhaupt nicht mehr interessiert.
      Wichtig ist was der Islam heute macht.
      Von irgendwann früher mal kann einem keiner mehr auf den Keks gehen.

      Aber die Rückwartsgewandtheit des Islam ist ja legendär, kein Wunder das der keine Zukunft hat, wenn immer nur rückwärts geblickt wird.
      Man wird wohl kaum wieder auf Kamelkarawannen zum Gütertransport umsteigen.

      Löschen
    3. Was soll dieser scheiß Minderwertigkeitskomplex schon wieder? Was kommst du uns hier schon wieder mit der Vergangenheit dee Kirchen? Es geht hier in erster Linie um die Gegenwart, du verblendeter Salafi-Heuchler! Und da schneidet "der" Islam aber wirklich in jeder Hinsicht denkbar schlecht ab. Unglaubwürdigkeit ist vor allem das Markenzeichen von solch halbgaren "praktizierenden" Muslimen wie dir! Wann soll denn das gewesen sein, die Zeiten wo der Islam "besser" war als das Christentum? Vor der Zerstörung Baghdads durch die Mongolen vielleicht? Christlich geprägte Länder haben wenigstens eine Entwicklung in ihrer Geschichte vorzuweisen, zeig mir einmal nur annähernd etwas ähnliches in islamischen Ländern!

      Löschen
    4. "...in denen das Christentum nicht besser als einige heutige Auswüchse des Islams war..."
      ja, das war damals auch Mist; im Islam ist das heute noch so´n Mist.

      Löschen
    5. Christen und Islam sind beides abrahamitische Religonen mit den gleiche Zielen un dIslam basiert zu großen Teilen auf christlichen Lehren,
      schon vergessen.
      Im Gegensatz zu Juden missionierten die anderen wie doof, mit jeder möglichen Brutalität
      Da die Bibel ja erst 438 auf dem Konzil von Nizza von Kaiser Konstantin, einem Heiden, in ihrer Form aus 52 Evangelien genehmigt wurde
      basieren beide auf heidnischen Entscheidungen.

      Die gnostischen Lehren lagen eigentlich vorne, bis das Mattäus Evangelium, die 3 anderen sind ja praktisch zu 95% identisch, doch noch die Gunst des Kaisers gewann.
      War für das erstarkende Christentum im römischen Reich politisch am besten geeignet.

      Da wurde , auch von dem Heiden, entschieden, das die Dreifaltigkeit statt des Sologottes eingeführt wurde.

      Gäbs Islam vorher hätten die garnichts am Gottesbild der Christen zu meckern gehabt.
      Dummerweise mussten dann alle vorher unitarisch Getauften, trinitarisch umgetauft werden.
      Also ein Heide hat die heutigen Glaubensinhalte verbrochen.

      Kein Allah, Allah hat nur nachgeplappert was der heidnische Kaiser vorher genehmigt hatte.
      ZZgl. ein paar spezial arabische Zutaten, was der sich unter einer Wüstengesellschaft vorstellte.

      Löschen
    6. "Was verblendete Islamhasser nicht sehen wollen (aufgrund ihrer Verblendung nicht sehen können), ist, dass es Zeiten gab, in denen das Christentum nicht besser als einige heutige Auswüchse des Islams war. "

      Na klar, wieso Islamhasser, Religionshasser der abrahamitischen Religionen passt besser. Ausgenommen Juden, die missionieren nicht und wollen nicht die Welt ihrem Zeug unterwerfen.
      Die machen ihr Ding ganz privat, wollen nur ein Plätzchen zum Leben wo sie immer schon siedelten.
      Aber die arabischen Vollpfosten gönnen ja Nichtislamis nicht mal das Schwarze unter den Fingernägeln
      Nur am Jammern wie schlecht doch die Welt, die sie vorher niedergemacht haben, doch zu Ihnen ist.
      Selber Arsch hochkriegen, geht auch nicht gewalttätig.
      Dann hätten wir 89% militärische Konflikte weniger wo Islam beteiligt ist.
      Kann man sich mal ein Beispiel nehmen.

      Löschen
    7. @ Anonym 0957 hrs

      What an interesting comment. I remember I said before that we Muslims should learn from the Christian history - there is a lot to learn and applicable today.

      Result: nil

      Me tired of all the apologies of Muslims. But still I will not leave. My privilege being a Muslim and none can stop me criticising the fundamentalists.

      Löschen
    8. Das Religiöse die irrationalen Inhalten der ausserirdischen Art hinterherlaufen, kann man ja an sich schon als leicht gestört betrachten.
      Das einer der das Universum zusammengeschraubt hat nebenbei einem Kameltreiber zu erzählen wie man seine Frau verprügeln soll, oder ordentlich aufs Klo geht ist ja schon seltsam genug.
      Blöd nur das die Anhänger ständig an der Schwelle zu Gewalttaten stehen, indoktriniert von Kindesbeinen an die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben.
      Da hat man dann schon mal Schwierigkeiten mit einem overkill anderer Sitten konfrontiert zu werden.
      Dutzende von Kirchen bringen da den Muslim schonmal zum Ausrasten.

      39 Jahre alter Muslim aus Ghana köpfte Heiligenstatuen in vier Kirchen (Foto: Screenshot/YouTube)
      Ein 39 Jahre alter Hass-Vandale konnte inzwischen festgenommen werden: Der Mann aus Ghana hatte es auf katholische Kirchen in Rom abgesehen. Gleich vier Kirchen schändete er. Eine Überwachungskamera hielt die Zerstörungswut fest. Der Mann, der sich legal in Italien aufhielt, sitzt nun in U-Haft.

      Die Hintergründe: Bereits am 30.September und am 1. Oktober startete er seine Attacken in den Kirchen im historischen Zentrum der italienischen Hauptstadt Rom. Gegen 19:30 betrat er die Basilika "Santa Praxedes" in der Nähe der berühmten Kirche "Santa Maria Maggiore" und köpfte mehrere Statuen, darunter die des Heiligen Antonius.

      Der Angreifer wollte auch das Kreuz schänden, doch dies gelang ihm nicht, weil der Pfarrer ihn an einem Bein festhalten konnte. Die Attacke erfolgte kurz nachdem eine Messe zu Ende war. Die Gläubigen flohen aus der Kirche. Pater Savelli konnte ihn auf dem Altar zwar zunächst stoppen, doch dem 39-Jährigen gelang die Flucht.

      Gleich nach dieser Attacke ging der Kirchenschänder zur nahegelegenen Basilika "Santi Silvestro e Martino ai Monti" und köpfte dort Heiligenstatuen im Mittelschiff der Kirche.

      Doch damit nicht genug: Kurz nach 21 Uhr machte er sich auf den Weg zur Kirche "San Vitale" auf der Via Nazionale mitten im Herzen Roms und köpfte dort wieder Statuen, zerstörte wertvolle Altar-Kandelaber und warf Figuren um. Bevor er festgenommen werden konnte, schändete er eine weitere Kirche an der "Piazza dell`Oro", wo sich in "San Giovanni ai fiorentini" gerade zahlreiche Gläubige und Touristen befanden."
      http://www.heute.at/news/welt/Vandale-schaendet-vier-Kirchen-in-Rom-FPOE-Chef-Strache-klagt-an-VIDEO;art23661,1357074

      Video gibts da auch ,man weiss ja nicht wann der nächste Durchgeknallte auftauscht.
      Gott kann natürlich nicht alleine auf seien Kram aufpassen die Niete.

      https://www.youtube.com/watch?v=zdTQMFl0TE8



      Löschen
  33. Sicher fühlen kann sich keiner.
    "Er ist der erste Flüchtling, der in Deutschland wegen Kriegsverbrechen in Syrien angeklagt wird: Der mutmaßliche Al-Kaida-Terrorist Al-S. soll in Syrien einen UN-Mitarbeiter entführt haben. Kommende Woche steht er in Stuttgart vor Gericht. S. Buchen und O. Schröm über die Hintergründe des Falls.

    Backnang bei Stuttgart, 17. Januar 2016: Vermummte Beamte nehmen Suliman Al-S. fest. Der syrische Flüchtling und anerkannte Asylbewerber hatte über Monate in dem schwäbischen Städtchen an einer Schule Deutsch gelernt und mit Unterstützung syrischer Freunden im Rems-Murr-Kreis einen Job und eine neue Heimat gefunden.
    Carl Campeau nach seiner Flucht aus der Geiselhaft im Jahr 2013 | Bildquelle: picture alliance / dpa

    Nach acht Monaten in den Händen von Al-Nusra-Terroristen gelang Carl Campeau im Herbst 2013 die Flucht.

    Aber an dem Sonntag im Januar holt Suliman Al-S. die Vergangenheit ein, zumindest aus der Sicht der deutschen Ermittler: Danach hatte er sich einst unter dem Alias-Namen Abu Adam der Terrororganisation Al Nusra angeschlossen, dem syrischen Ableger von Al Kaida. Suliman Al-S. gehörte zu der Terroreinheit, die im Februar 2013 in Damaskus den UN-Mitarbeiter und kanadischen Staatsbürger Carl Campeau entführte. Für die Freilassung des Kanadiers verlangten die Terroristen sieben Millionen Dollar Lösegeld. Doch weder die UN noch der Staat Kanada waren bereit zu zahlen. Nach acht Monaten Geiselhaft gelang Campeau die Flucht.
    Geisel identifiziert Flüchtling als seinen Bewacher

    In Deutschland kamen Ermittler durch einen Tipp der Nachrichtendienste auf die Spur von Suliman Al-S. Gegenüber deutschen Behörden identifizierte Campeau dann den jungen Syrer als einen seiner Bewacher. Er habe immer eine selbstgebastelte Handgranate an einer Halskette vor seiner Tarnweste getragen. „Mir hat man erklärt, dass er die Handgranate zünden wolle, falls er gefasst werde“, sagt der UN-Mitarbeiter dem „stern“ und dem ARD-Magazin Panorama.

    Ab kommenden Donnerstag sitzt Suliman Al-S. in Stuttgart-Stammheim auf der Anklagebank. In dem Prozess geht es „unter anderem um erpresserischen Menschenraub, um mitgliedschaftliche Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung im Ausland und um Kriegsverbrechen“, sagt Stefan Biehl von der Bundesanwaltschaft zu Panorama.

    Schon bevor die Geisel Carl Campeau im Herbst 2013 aus der Gefangenschaft entkommen konnte, reiste auch Suliman Al-S. aus Syrien aus. Im August 2014 erreichte er dann zunächst Italien – von Libyen aus mit einem Motorboot – und wenig später per Zug Deutschland. Während seiner Flucht äußerte sich Suliman Al-S. auf Facebook erst einmal radikal. „Meine Absicht ist, im Dschihad zu sterben, um mich von meinen Sünden reinzuwaschen“, schrieb er auf Facebook. Auf der Seite eines Bekannten gab er einem Foto mit der Fahne der Al-Nusra-Front ein „like“. Später postete er auf seiner Facebookseite, dass der Weg zu Gott lang sei und man „wie eine Schildkröte“ voranschreite. „Der Zweck ist es nicht, am Ende des Weges anzukommen, sondern während des Weges zu sterben.“

    In Deutschland lebte Al-S. zuerst in einer Flüchtlingsunterkunft bei Kaiserslautern und zog im März 2015 in den Rems-Murr-Kreis. Im Deutschkurs fiel er als disziplinierter Schüler auf. Die Leiterin der Schule ist nicht grundsätzlich gut auf Schüler aus dem arabischen Raum zu sprechen. Al-S. aber, erzählte sie Panorama am Telefon, habe sie als „höflich und eher zurückhaltend“ wahrgenommen. Seine Festnahme habe sie überrascht: „Der war doch der Traum aller Schwiegermütter.“

    Al-S. holte im August 2015 mit Hilfe von Schleusern seinen Vater und seine drei Schwestern nach Deutschland. Die Ermittler stießen auf Chats, die nahe legen, dass Al-S. in Deutschland ein neues Leben begann. Anhaltspunkte dafür, dass Al-S. in Deutschland Terrortaten plante, gibt es nicht. Einem Freund, der vom Leben im Jenseits schwärmte, antwortete er: „Gut, dass du mich nicht siehst, während ich Hasch rauche oder mit einem Mädchen… !“

    https://www.tagesschau.de/inland/prozess-gegen-fluechtling-wegen-kriegsverbrechen-101.html

    AntwortenLöschen
  34. Das die "white helmets" der propaganda wing, der Al Nusra, westlich finanziert ist, dürfte langsam bekannt sein.
    Das hier ist neu, untersteicht das Ganze nochmal.

    "DAMASCUS, SYRIA (7:35 P.M.) - The Syrian man accused of planning a terror attack in Berlin, Jaber Al-Bakr, reportedly joined the western-funded "White Helmets" group in the Idlib Governorate prior to his return to Germany two months ago, Reuters News Agency claimed on Sunday.

    Al-Bakr's brother spoke to Reuters on Sunday, claiming that Jaber may have been radicalized by local imams in Germany before planning to carry out a terrorist attack against the country that hosted him and thousands of Syrian refugees."reuters

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Weißhelme haben die gleiche verlogene Nummer mit Koran 5:32 drauf wie die hiesigen Falschzitierer, die sich in ein gutes Licht setzen wollen.
      Der offizielle Slogan ist von denen
      “To save one life is to save all of humanity”

      Ein Leben zu retten ist, als hätte man die ganze Menschheit gerettet. (islamisch protzig)

      Sure 5, Vers 32: "Aus diesem Grunde haben wir den Kindern Israel verordnet,
      daß wer eine Seele ermordet,
      ohne daß er einen Mord oder eine Gewalttat im Lande begangen hat,
      soll sein wie einer, der die ganze Menschheit ermordet hat. Und wer einen am Leben erhält, soll sein, als hätte er die ganze Menschheit am Leben erhalten..."

      Müssen also theoretisch Israelis sein dies Weißhelme.

      Löschen
    2. Dann dürften das wohl eher Al Quida als IS Verbindungen gewesen sein.

      Löschen
    3. 16. Oktober 2016 um 11:36

      Oh, Dankeschön.

      Möglicherweise also Verbindungen zu den Kandidaten des "Alternativen Friedensnobelpreises". Weil Bomben für den Frieden.

      Steht das dann in Verbindung mit der lächerlichen Tatsache, dass ein Asylbewerber aus Deutschland mehrfach ins Ausland, aber auch in seine Heimat reisen durfte?

      Und wurde er aufgrund dieser zu verdeckenden Tatsachen gestorben?

      Löschen
  35. Manchmal kann man sich schion fragen was da eigentlich los ist.
    Da wird ein amtlich Unbekannnter mit mehreren Namen verurteit, dessen Adresse unauffindbar ist, der gar keine Papiere hat, amtlich nicht bekannt ist und dann nach Diebstahl Urteil (bewährung) laufengelassen und weg.
    War so schlau anscheinend Stöckelschuhge zu klauen und sich die an die Füße zu ziehen, fäält ja garnicht auf beim Mann.

    "http://www.fr-online.de/gericht/amtsgericht-frankfurt-dieb-in-damenschuhen-geschnappt,1472814,34844576.html

    "Wer ist Afshin H.? Nach eigenen Angaben ist er 29 Jahre alt, geschieden, Vater zweier Kinder, die im Iran geblieben sind. Er habe dort einen Lebensmittelladen geführt. Geflohen sei er wegen „Problemen mit der Religion“, die er nicht näher spezifiziert. Er habe in Deutschland Asyl beantragt. Papiere hat er keine.

    Wie heißt Afshin H.? Die Gerichtsakten zeigen, dass der Angeklagte immer wieder auch Alias-Namen benutzt hat. Er heiße Afshin H., beteuert der Mann auf der Anklagebank.
    Geboren im Jahr 1366

    Wie alt ist Afshin H.? 29 Jahre, antwortet der Angeklagte. In der Akte stehe 27, sagt die Richterin. Er sei 1366 geboren, sagt der Angeklagte. Dann komme weder das eine noch das andere hin, sagt die Richterin. Moment mal, sagt der Dolmetscher, zückt sein Smartphone und rechnet den morgen- in den abendländischen Kalender um. 1988, sagt das Gerät. Man einigt sich auf 28.

    Afshin H. wird als amtlicher Ersttäter zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und drei Monaten verurteilt. Der Haftbefehl wird aufgehoben, er verlässt das Gericht als freier Mann.

    Wohin geht Afshin H.? Schwer zu sagen. Nach eigenen Angaben wohnte er in einem Flüchtlingsheim bei Weilburg. Laut Gerichtsakten ist er ohne Wohnsitz. Sein Verteidiger sagt, er habe versucht, zu recherchieren, wie es um Afshin H.s Asylantrag stünde. Aber ein solcher Name sei den Behörden unbekannt, er sei ausländerrechtlich nicht registriert. Aber er ist sich sicher, dass sein Mandant „nie wieder bei der deutschen Justiz vorstellig werden will“.

    Afshin H. trägt zudem die Kosten des Verfahrens. Zumindest de jure."

    Wie verurteilt man jemanden ohne Identität , nur auf seien Aussage hin.
    Gut das er nicht Allah, wohnhaft Höhle bei Mekka, genannt hat.

    AntwortenLöschen
  36. Gauck hat sich als Präsident neutral zurückzuhalten! Er hat auch nicht mit seiner Meinung zu politischen Themen Einfluss zu nehmen!
    Der Präsident hat NEUTRAL zu sein. Mit anderen Worten: Zu dem Thema sollte er seine Klappe halten. Und wohin der Islam (der politische Islam!) gehört; dazu hat er als Präsident auch die Klappe zu halten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hat wohl Freund Erdogan abgefärbt.
      Der hat ab 29. August 2014 in das Amt des Staatspräsidenten, eigentlich nur für repräsentativen Funktionen , gewechselt.

      Der hält sich auch nicht gerade zurück.

      Löschen
    2. Ist er das nicht? Er hat lediglich erwähnt, dass es egal ist was für eine Religion der zukünftige Präsident Deutschlands hat. "Meinetwegen, auch Moslem" hat rein gar nichts damit zu tun, dass er sich speziell einen Moslem, als Präsidenten wünscht. Und, um ehrlich zu sagen, ist es mir auch egal OB der zukünftige Präsident gläubig ist oder nicht, und wenn er gläubig sein sollte, welchen Glauben er hat. In Deutschland IST der Präsident neutral und bis jetzt HAT sich Herr Gauck neutral verhalten. Ausserdem kann ich mich nicht erinnern irgendwo gelesen oder gehört zu haben, dass er sich zum Islam geäussert hat.

      Löschen
    3. Dann hätte SPRINGER aber nicht ins Amt wählen lassen.

      Löschen
    4. George,

      Here is an idea.

      I think you and all your non-muslim bloggers should convert to Islam.

      Because only a Muslim can talk and discuss about Islam. Well - in the opinion of the hard core guys - that is.

      In addition - hard core Islam would be rejected.

      Not that Islam really needs it as its forgotten history between 800 and 1100 proves. Or even life in the Muslim countries outside the influence of Wahhabi Islam.

      So do convert - do not worry: there is no compulsion in religion - and destroy the virus of Wahhabi Islam from within. Imagine - imams questioned, walk outs, sit ins, rejection of political influenced sermons, ... I would like that idea.

      The die hards being exposed for all to see.

      It is a bit like in the movie Independence Day (the original).

      I think the majority of Muslims would be grateful for your efforts. It is a bit like "divide and impera" - the prevailing principle of the die hards. How much fun it would be to destroy them with their preferred weapon: rejecting pluralism.

      Think about it: the some 10% homosexual Muslims would be grateful, the some 15% Atheists would be grateful and the some 15% persecuted minority Muslims would be grateful. Add another 50% of decent Muslims and the remaining 10% die hards will be squashed in no time.

      They - the 10% - only survive because the spread fear and violence.

      Löschen
    5. @ Anonym 0203 hrs

      I really start questioning the German education system.
      Just read your Art 54 to 61 Basic Law to have a first initial idea. Maybe than you stop posting untrue and uneducated comments.
      Semi knowledge is no knowledge at all.

      Löschen
    6. Me sorry Martina at 0633.
      My comment was meant to be a stand alone comment.
      With regard to Anonym 0203 hrs complete lack of knowledge of the law I have posted a separate comment.

      Löschen
    7. => Martina Zucki-die echte 17. Oktober 2016 um 06:33
      Auch Du, Martina, übersiehst wohl, dass der Islam nicht nur ein Glaube ist. Er ist - und präsentiert / "praktiziert" sich - als ein politisches System. Folglich: In jedem Moslem muss ich auch argwöhnisch einen politisch agierenden Zeitgenossen vermuten. Witzig ist ja, dass das überhaupt von einem Bundespräsidenten thematisiert wird.

      Löschen
    8. ""Meinetwegen, auch Moslem" hat rein gar nichts damit zu tun, dass er sich speziell einen Moslem, als Präsidenten wünscht"

      Nee, aber warum fällt allen Leuten bei allen
      möglichen Gelegenheite, Politik, Straftaten,anders Rechtssytem, Radikalisierung,Hilfsanbebote das junge Leute nicht in Kriegsgebiete abhauen,Nichtanpassungsfähigkeit,Beschimpunge als Drogendealer, alle Frauen Nutten,sexuelle Verklemmtheit, Frauenbenachteiligung, Drogenn/Kriminellen clans ,Sozialhilfe Betrug, sexuellen Übergriffen, illegalen Untegrtauchten, illegalen Grenzgängern, Dealern, eher bisher unüblichen Straftaten, Ghettos, Parallelgesellschaften, sexuellen Belästigungen,Gruppenstraftaten,
      Bundespräsidentschaft meist als Erstes irgendwas mit Muslimen ein ?

      Warum nicht irgendeine der anderen tausend irrationalen Gesellschaftsteile esoterischer
      Bereicherung ?

      Löschen
    9. "Witzig ist ja, dass das überhaupt von einem Bundespräsidenten thematisiert wird. "
      Wirds ja schon in Kindergärten, Umbenennungen von traditionellen Festen,Kleidervorschriften,
      Forderungen das Kinder in die Kita keine Wurstbrötchen mitbringen sollen, Abkleben von Schwimmbädern (zB Kassel) nur für ein paar Stunden, wenn sowieso Bekleidete ins Wasser hüpfen, natürlich nur mit weiblichem Bademeister, Gebetsräume in den Firmen und Krkhs,Belagerung von Krankenzimmern ganztägig durch ganze Familien,runterziehen der Bildungniveaus in ganzen Klassen, Nichtteilnahme an Klasssenfahrten........

      Oder die Menge an auch nichtrepräsentatven Studien wie in Österreich
      "Die Ergebnisse einer von der Stadt Wien in Auftrag gegebenen Jugendstudie zum Thema Identität und Radikalisierungsgefahr sind alarmierend: 27 Prozent der muslimischen Befragten lehnen den Westen ab und stellen ihre Religion über die in Österreich geltenden Gesetze. Abgelehnt werden auch Homosexuelle und Juden.

      Im Auftrag der Stadt Wien haben Kenan Güngör und Caroline Nik Nafs 401 Wiener zwischen 14 und 24 Jahren befragt. Mehr als die Hälfte der Jugendlichen sind muslimisch, 36 Prozent Christen. Zwei Gemeinsamkeiten haben alle: Sie werden in Jugendzentren betreut und stammen aus sozial schwachen Familien. „Daher ist die Studie auch nicht für Wien repräsentativ“, erklärt Güngör. Schönreden will er die Ergebnisse trotzdem nicht, die Zahlen sprechen ohnehin für sich:
      Homosexuelle und Juden werden abgelehnt

      59 Prozent der Muslime lehnen Homosexualität ab. Bei den Katholiken sind es 24, bei den Christlich- Orthodoxen 50 Prozent. Insgesamt äußerten sich 33 Prozent negativ über Juden. Bei den Muslimen ist der Antisemitismus bedenklich hoch (47 Prozent).

      Weibliche Jugendliche werten laut der Untersuchung seltener und weniger stark ab als männliche. Auch Jugendliche mit höherer Bildung sind toleranter. Klare Zusammenhänge zeigen sich demnach zwischen den Vorurteilstendenzen und der Sorge um die berufliche und schulische Zukunft.
      Wien: Jeder 3. Muslim stellt Religion über Gesetze (Bild: dpa/A3750 Andreas Gebert)
      Foto: dpa/A3750 Andreas Gebert
      27 Prozent sympathisieren mit Dschihadismus

      Ein Studienschwerpunkt lag bei der Radikalisierungsgefährdung der muslimischen Teenager. Im Internet, Fitnessstudio oder auf der Straße werben Extremisten um Anhänger. Die Zahlen zeigen allerdings: Beim Großteil besteht keine Gefahr, radikal zu werden. „Aber wir müssen die Gruppe der latent Gefährdeten stabilisieren“, erklärt Güngör. 27 Prozent sympathisieren demnach mit dem Dschihadismus, sind gewaltbejahend und westfeindlich."

      Die in ihrer Menge mit den gleichen Aussagen aber schon aufhören lassen.

      Wieso gabs da noch nie mit anderen Kulturen diese Welt, in den letzten Jahrhunderten. (früher mal mit dem christlichen Missionierungswahn, sehr viel früher, CHristen sind aber lernfähig)?

      Früher standen Muslime mal militärisch mitten in Europa,heute eingeladen die Gesellschaft grundlegend zu verändern.
      Nichtmal Schweden zieht da noch mit.

      Löschen
  37. Well George,

    I do not hope you get bored. But I have to highlight again that none of your Wahhabi bloggers dared to answer my comments. Looks like we Muslims have a bunch of out of arguments cowards in our midst.

    But maybe the holier than thou have some explanation on this one:

    http://www.focus.de/politik/ausland/nach-mehr-als-zwei-jahren-befreite-boko-haram-geiseln-wieder-in-obhut-ihrer-eltern_id_6080452.html

    Now I know of course the US/Western/Jewish bid.

    But maybe your intelligent and well educated Wahhabi have something more to add why innocent children are kidnapped. Me sure the Quran, Sunnah and Hadiths in their possession must have something to say.

    My Quran, Sunnah and Hadiths however are silent to justify these attrocities.

    So, again I give them an opportunity. I wait - again - because the Quran teaches me to be peaceful and patient.

    But - and that is a big but - I wonder why the Wahhabi mates have no guts to answer direct questions. But me sure they even have for what it is worth for a religiously based fact and a special explanation since they cannot share with mere and uneducated Muslims like me.

    But they had the chance to share their opinion. I wait.

    AntwortenLöschen
  38. Here some real life propaganda from a Muslim country:
    http://www.malaysiakini.com/news/359394
    A young Muslim girl standing up against corruption.
    How about Erol calling for some crowd funding for the young lady?
    He might even add the name of one (only one) Muslim cleric that raised his (sorry ladies - no her) voice to demand an end to rampant corruption in my home country.
    Uuuhhh I forgot, corruption is a recognised Quranic value. Must be - all our muftis kept and keep quiet.
    Above is no irony - those are facts.
    But I think the verdict is out already - we are unislamic or islamophob when highlighting the hypocracy of our Wahhabi "educated" pious scholars and politicians.
    And now we switch our attention to our beloved, clean and pious leaders on the Arab peninsula incl the violent and corrupt mighty mouse ie smelly rat Abu Bakr Al Baghdadi.
    What would the Muslim world look like without them?

    AntwortenLöschen
  39. Wenige wird man los, ander wohl nicht mehr.
    Wozu ptüft man eigentlich noch wen dieJustiz anderer Meinung ist.
    Dann doch gleich Justiz entscheiden lassen, d.h. die brauchts dann auch nicht mehr wenn fast alles gleich
    entschieden wird.

    "BERLIN. In den ersten acht Monaten des Jahres haben 17.000 Flüchtlinge Klagen vor den Verwaltungsgerichten eingereicht. Grund: Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge billigt ihnen nur subsidiären, eingeschränkten, Schutz zu. Diese Einstufung verzögert den Familiennachzug um zwei Jahre.

    Die Süddeutsche Zeitung berichtet: Mehr als 15.000 Kläger stammen aus Syrien. Und vor Gericht scheinen sie gute Chancen zu haben. Über 90 Prozent der bisher gefällten Urteile sprechen den Kläger den besseren Flüchtlingsstatus nach Genfer Flüchtlingskonvention (GFK) zu.

    Richter widersprechen Innenministerium

    Das Innenministerium weist Kritik zurück, es habe das Bamf instruiert, syrischen Flüchtlingen nur noch subsidiären Schutz zu gewähren. Es sei vielmehr so, daß die Flüchtlinge angeben, vor dem Krieg geflohen zu sein. Bei solch einem Fluchtgrund sei nur subsidiärer Schutz zu gewähren.

    Die Richter argumentieren dagegen, daß die syrische Regierung allein die Flucht und die Bitte um Asyl als Regimekritik ansehen. Deshalb sei der höherwertige Flüchtlingsstatus zuzubilligen."

    "

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, wenn man keinen Grund zur Flucht hat, dann macht man sich einen - höherwertigen - selbst.

      Löschen
    2. "allein die Flucht und die Bitte um Asyl als Regimekritik ansehen"

      Jetzt wird man auch schon bei poitiver Kritik Flüchtling ?
      Asyl wäre ja für politisch Verfolgte.
      Wozu brauchts dann noch Krieg um Flüchtling zu werden.
      Dann ist ja auch Flucht aus wirtschaftlichen Gründen abgedeckt, eigentlich jeder Grund.
      Autos wären in Syrien zu teurer, die Muslime zu nervig.
      Gerade schlechte Laune gehabt, Assad ist super, ich habe da ganz toll gelebt, das Wezzer ist da zu heiss......

      Löschen
  40. Ich brech gleich in Tränen aus über Erol Salami Fresswurst. Stimmt, für die 6 Millionen toten Juden kann man Moslems nicht verantwortlich machen, obwohl auch daran Moslems beteiligt waren. Man kann aber Moslems verantwortlich machen für 270 Millionen Tote durch alle von Moslems angezettelten Kriege. Und nun soll der Erol aufhören zu heulen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man schon bohren will, bei den afrikanischen Sklavenjagden mit ca. 6 Mio. Überlebnden sollen aufgrund der damaligen Bedingungen und Möglichkeiten, inkl. Transport über weite Strecken, mangelnde Nahrungsmittel... etwa nur 1 von 3-4 überlebt haben.
      Macht 12 Mio. Opfer.

      Die Anzahl der Opfer muss man etwas in Relation setzen.
      Wog damals viel schwerer als heute wegen der dünneren Besiedelung.

      Caesar hat z.B. damals 50 000 Sueben niedergemacht, hört sich nicht sooo viel an, waren aber 95% der Bevölkerung.

      Das plündern, rauben und morden begann zwangsweise schon aus Überlebensgründen.

      Nach der Hidschra in Yathrib angekommen fehlte den Auswanderern jegliche finanzielle Lebensgrundlage, weshalb sie – ganz nach altarabischem Brauch[4] – begannen, die Karawanen der Quraisch zu plündern, die nun, nach der Vertreibung des Propheten und seiner mekkanischen Anhänger als stammesfremd angesehen wurden. Die ersten Karawanenüberfälle waren erfolglos; der erste erfolgreiche Überfall fand im Januar 624 n.

      Löschen
  41. Auch eine zentrale Frage: Hat Erol Einen an der Klatsche?

    AntwortenLöschen
  42. Information ist ja nicht gerade Lüge, durch Ungenauigkeiten, bzw. Weglassen entsteht da schon ein anderes Bild.
    Da solls praktische keinen Arzt mehr in einer Stadt geben.
    "Dr. Mahmud Mustafa is a pediatrician in Aleppo, Syria, where just a handful of doctors remain to treat civilians caught in the fighting. Mustafa told RFE/RL's Current Time TV that staff at a children's hospital are now working from the basement to escape bombardment."

    Hab mal recherchiert, in Aleppo Stadt sind noch tausende von Ärzten aller Art tätig, mehr in westlichen Stadtteilen.
    Wieso schreibt die Presse solche Falschmeldungen, anti-syrien Propaganda ?

    AntwortenLöschen