Montag, 31. Oktober 2016

Ich bin Islamkritiker, also bin ich

Mir wird ja seit Monaten vorgeworfen, dass ich so gar nicht loyal gegenüber manchem "Islamkritiker" bin, was mich an sich nicht juckt, ists mir ja vollkommen egal, was so manche Kröte im trüben Tümpel unkt, jedoch bat man mich, die Gründe für meine Abneigung kundzutun, was ich hiermit mache, soll man ja nicht unwissend im Keller der Eitelkeit sein erbärmliches Dasein fristen, Beginnen wollen wir mit einer ziemlich ekelhaften Debatte, die mir gestern vors Äuglein sprang, zeigt diese ja, dass bei vielen die Ablehnung des Islam nur verdeckter Rassismus ist, welchem man nun ausgiebig frönen kann:




















Allein der Satz " Nichtmal die Juden waren so dreist" müsste einem die Zehennägel bis zum Ellenbogen aufrollen, und jeder würde sich jetzt einen Aufschrei der Empörung von dem selbsternannten "Islamkritiker" Peter K., der sich selber in einer Reihe mit einem Mansour sieht, erwarten, doch da irrt der geneigte Leser, ist ja alles gaaaanz harmlos:




Hätte ein Moslem derartiges rausgehauen, dann wäre er der Untergang des Abendlands, machts ein "Ur-Deutscher", dann ist das kaum eine Rüge wert, klopft man man ihm ja sogar noch jovial auf die schmale Schulter, dem "originellen Troll".

Nun könnte man sich natürlich fragen, warum gerade in letzter Zeit so viele substanzlose Selbstdarsteller die Tasten schwingen, was durchaus schnell erklärt ist, war das Rampenlicht ja noch nie so leicht zu erhaschen wie in der heutigen Zeit. Früher war man ein Niemand, heute reicht ein simples "der Islam ist böse" für ein lautes Klatschen dumpfnasiger Gröllbatzen, wobei man dafür nichtmal das öde Heim verlassen muss, kann man neben seinem Egostreicheln ja wampig auf dem abgefummelten Sofa rotzen. Und von "unseren" Frauen schwätzen, was ein ebenso vergammeltes Bild des anderen Geschlechts offenbart wie bei den Salafis, klingen die Floskeln  ja wie "füttert die Hunde" oder "streichelt die Hamster".

Damit will ich nichts zu tun haben, teile ich die Menschheit ja prinzipiell nicht in ein "Wir und die Muslime", sondern in blöd und normal, weswegen ich mich selber auch nicht als Islam-, sondern als Deppenkritiker erachte, ist Dummheit ja weltumspannend, und so bekommen hier auch weiterhin alle Flitzpieperer den Spiegel vors Gesicht gehalten. Das wird manchen gefallen, anderen so gar nicht, aber ich verbiege mich niemals. Schon gar nicht für Niemande. Wobei...so weit kann ich mich ja auch gar nicht bücken. Sorry.


Guten Tag und einen schönen Feiertag (meiner ist am Dienstag, weswegen es hier erst am Mittwoch weitergeht)




Kommentare:

  1. Ob dem Herrn Elser eigentlich klar ist das Herr Dr. House ihn meint? Hier die Texte anderer Leute reinzustellen hat schon etwas hinterhältiges. Da macht man sich Gedanken, zu welchem Verhalten solche Gestalten noch fähig sind.
    Widerlich ist es allemal.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag es, wenn Nachrichten ankommen.

      Löschen
    2. Was ist daran hinterhältig? Die gute Frau Seis hats doch selbst gepostet und darf sich nun an der von ihr gewünschten Bekanntheit erfreuen.
      Hinterhältig ist es hinter vorgehaltener Hand über andere herzuziehen um genau diesen Personen dann persönlich nett ins Gesicht zu lächeln.
      Da ist mir ein persönlich entgegenbrachtes "Du Arschlo..." um ein vielfaches lieber. Weiß ich dann wenigstens was mein gegenüber von mir hält.

      Drauf gepfiffen!

      In diesem Sinne ...
      https://www.youtube.com/watch?v=_S2A9OZockA

      Löschen
    3. Soll auch Leute geben die anderer Leute Post lesen die andere Leute auch posten.

      Kleiner Spanner was, einfach fremde Post lesen,welche weltweit einzusehen ist.
      Ich hab deinen Beitrag auch gelesen den der Georg frech hier reingestellt hat.

      Ich erwarte eigentlich einen Beschwerde, deine Post öffentlich zu machen.

      Löschen
    4. So in der Geschichte haben sich die abrahamitischen Religionen, bis auf die Juden, missionieren nicht und sind viel zuwenig,nicjts geschankt iund die Welt , wo sie rankammen, ganz schön in Strömen von Blut ersäuft.
      Die neueren Kriege, Afghanisten, Libyen, Irak usw. sprechen ja auch nicht gerade von viel Besserung, nimmt sich nichts mit dem Islam heute.

      Wer da "böse" ist sei dahingestellt, sagen wir mal alle.
      Jeder wähnt sich auf der "guten" Seite.
      Ob man jetzt gut oder böse draufgeht als Zivilist spielt wohl keine Rolle für das Opfer.

      Man sollte mal an den irratonalen Grundlagen
      diese Wüstenkulte arbeiten.
      Solange diese abergläubischen Kriegslehren einer einzigen "wahren" Religion gelehrt werden wie zu Urzeiten, die Grundlagen sind ja geblieben , die alten Dogmen gelten noch,
      wird sid diese gut/böse Nummer sich immer aus dem alten Schoß nähren.
      Irgend welche Verbalkosmetik eines Papstes oder Klerikers aller Sorten ist allein den Stärkeverhältnissen geschuldet, keiner inneren Einsicht.
      Wo Kirche kann schlägt sie erbarmungslos zu.
      Siehe die Zustände in mittelamerikanischen Staaten, die LRA, die abartigen Sekten, (sind ja alle welche), die Praktiken des Kirchenrechts, abendliche kannibalistische Rituale mit Blut und symbolischem Toetenfleisch.und die noch Zahlungen für jahrhundertealte Ansprüche, die auch nur zusammengerafft waren.

      Alles auf der Basis nie belegter Mythen und Märchen.
      Nicht mal dieser Jesus der überall aös Leiche rumhängt dürfte gelebt haben, wird historisch jedenfalls nicht belegt.
      Das es die Bergpredigt gab nimmt nicht mal mehr der Vatikan an.
      Im AT gabs nicht mal eine Hölle.

      Und der ganze Sumpf von Binbel und Koran wurde auch noch von einem Heiden genehmigt der den Inhalt der Bibel wählte aus 52 Evangelien und auch noch die Trinität entscheid.

      Was für eine Show dieser Glaubensfirmen die mit ihren Göttern aber auch jede Schandtat rechtfertigen.

      DIeser clevere Gott wusste nicht mal ob Tiere oder Menschen zuerst da waren (Genesis).
      So einer Dumpfbacke soll man hinterherlaufen.
      Nach den Fastenvorschriften würden Muslime in Skandinavie am ersten Ramadan verhungern und verdursten wenn die Sonne wochenlang nicht untergeht.
      Genauso blöd dieser Allah der aus seinem Wüstenloch nie raushekommen ist.
      Wie die Menschen eben die diesen Quatsch erfunden haben,noch blöder die heute bei vollem Bewusstsein ihre Kinder da reinpeitschen mit viel Verlockung und Geschenken.

      Dabe weiss doch jeder das man immer wiedergeboren wird, nicht wahr.


      Löschen
    5. " hat schon etwas hinterhältiges"

      Haben wir das nicht alle, mal "etwas" Hinterhältiges.
      Die kleinen Notlügen kennen wir doch alle.
      Bist du Jesus ?
      Sieht du , den gabs auch nicht.

      Löschen
    6. Schon etwas hinterhältig, anonym über andere her zu ziehen.

      Löschen
    7. "Alles auf der Basis nie belegter Mythen und Märchen.
      Nicht mal dieser Jesus der überall aös Leiche rumhängt dürfte gelebt haben, wird historisch jedenfalls nicht belegt."

      Richtig. Das witzige: Diese Propheten von Adam, über Abraham bis Mohammed haben mit hoher Wahrscheinlichkeit alle nicht gelebt. Vor den Juden gab es z.B. das ägyptische Totenbuch oder das sumerische Gilgamesh-Epos. Daraus wurde dann das Judentum konstruiert, zu diesen Mythen gesellten sich weitere wie aus dem antiken Griechenland bei und das Christentum entstand. Auf ähnliche Weise wurde der Islam gebastelt. Alle aus teilweise unterschiedlichen Konglomeraten erstellt.

      Erst kam Horas, daraus wurde dann Jesus, aus Jesus wurde Mohammed, aus Jesus wurde Ali... und so weiter.

      https://www.youtube.com/watch?v=e1CWBKRWIg0

      "DIeser clevere Gott wusste nicht mal ob Tiere oder Menschen zuerst da waren (Genesis)."

      Das erkennen die Gläubigen. Aber die haben ein so starkes Bedürfnis nach Religion, dass sie sowas einfach ausblenden können und nach Scheinausreden suchen. Gläubige sind also zutiefst unehrlich, außer die Jihadisten, die für ihren Glauben zu sterben bereit sind. Die glauben wirklich daran!

      Beide Bücher, Bibel und Koran predigen auch naturwissenschaftlich ein vollkommen veraltetes Weltbild. Kosmologisch findet man im Koran, dass der Himmel Spalten oder Risse bekommen kann. Ein Beleg für den Glauben an ein festes Himmelsgewölbe! Die Embriologie im Koran ist fast 1:1 von einem griechischen Arzt übernommen worden und ich könnte noch unzählige weitere Beispiele aufzählen. All wissen viele Gläubige und blenden es trotzdem aus.

      Ich war auch mal gläubig, aber sowas hielt mich nie vom Glauben ab. Ich erkläre kurz, was mich letztendlich tatsächlich abgebracht hat: Das Konzept von den Sünden und Bestrafungen in den Religionen ergibt keinen Sinn, wenn es nicht auch sowas wie einen "Freien Willen" gibt. Den gibt es aber nicht:

      https://www.youtube.com/watch?v=pCofmZlC72g

      Es gibt zwar auch angesehene Philosophen, die von einer Teilfreiheit faseln, aber selbst die haben keine Argumente dafür:

      https://www.youtube.com/watch?v=vFa7vFkVy4g

      Ähnlich den Religiösen, blenden die Vertreter einer Willensfreiheit rationale Argumente einfach aus...

      Löschen
    8. " Die Embriologie im Koran ist fast 1:1 von einem griechischen Arzt übernommen worden"

      Per se muss das ja nicht so sein mit der Übernahme, islamische Embryos entwicklen sich ja wie andere.
      Ausser das eine islamische Schawangerschaft 4 Jahre dauern kann. da muss wohl doch ein Unterschied sein, da kann die Frau die Embryoentwicklung stoppen.
      Schon irre, aber gut um Frauen zu schützen wenn der Mann nach 2 Jahren Montage zurückkommt.
      Er hats dann vorher angesetzt.

      Aber das die Fehler des griechischen Arztes komplett mitübernommen wurden, deutet klar auf Plagiat hin.

      Alle sunnitischen islamischen Rechtsschulen stimmen darin überein, dass eine Schwangerschaft über 9 Monate hinausgehen kann

      Vom Rechtsgutachtergremium des Zentrums für religiöse Forschung in Ägypten

      (Institut für Islamfragen, dh, 29.03.2008)

      Imam Malik Ibn Anas [der Gründer der malikitischen Rechtsschule des sunnitischen Islam] sagte, eine Schwangerschaft könne bis zu 4 Jahren dauern. Es gab in der Geschichte Schwangerschaften, die bis zu 4 Jahre dauerten... Al-Baihaqi überlieferte: 'al-Walid Ibn Muslim sagte: Ich zitierte eine Aussage von Aischa [einer von Muhammads Ehefrauen], dass die längste Schwangerschaft nicht mehr als 2 Jahre dauern könne. Imam Malik fragte: 'Wer kann so etwas sagen. Unsere Nachbarin, die Ehefrau von Ibn Ajlan, ist eine ehrliche Frau. Ihr Ehemann ist ebenfalls ehrlich. Sie war drei Mal innerhalb von 12 Jahren schwanger. Jede ihrer Schwangerschaften dauerte 4 Jahre.'" (Sunan al-Baihaq. Kap. 7/443).

      Umar Ibn al-Khattab, der zweite Kalif nach Muhammad, vertrat die Auffassung, dass die Dauer einer Schwangerschaft 4 Jahre betragen könne.

      Die Koranverse, die von einer Schwangerschaftsdauer einschließlich der Stillzeit von 30 Monaten sprechen, wollen damit eine Mindestdauer einer Schwangerschaft festlegen."

      Quelle: www.dar-alifta.org/ViewResearchFatawa.aspx?ID=8

      Kommentar: Aufgrund der Annahme von lange dauernden Schwangerschaften durch maßgebliche muslimische Autoritäten der islamischen Frühzeit gibt es in Strafrechtsprozessen nach Scharia-Ordnung bei Anklage von verwitweten Müttern wegen mutmaßlichen Ehebruchs die Möglichkeit, sich auf diese „ruhenden“ Schwangerschaften zu berufen [d.h., zu behaupten, dass der Fötus im Mutterleib z. B. zwei Jahre geruht habe und daher erst drei Jahre nach dem Tod des Ehemanns geboren worden sei]. Auf diese Weise können Todesurteile vermieden werden [wie etwa in jüngster Vergangenheit in den nördlichen Bundesstaaten Nigerias geschehen], da einerseits nicht die Scharia außer Kraft gesetzt wird, andererseits von der Todesstrafe für Ehebruch außer Kraft gesetzt werden kann. "

      Die biegen sich das schon hin die Gläubigen.
      Sobald Interpretationen erlaubt werden, kann man auch Bibel und Koran aus einem
      Donald Duck Buch herleiten.

      Löschen
    9. "wenn es nicht auch sowas wie einen "Freien Willen" gibt. Den gibt es aber nicht:"

      Da braucht man kein YT für, wenn Kinder schon vom ersten Tage an in eine Religion reingeknechtet werden und ihr ganzes Umfeld lebt diesen irrationalen Wahnsinn halten die das für die reale Welt.
      Was soll da noch frei sein.
      An der ganzen grotesken Sexualunterdrückung merkt man aber dann doch zuerst das da irgendwas faul sein muss.
      Der Hauptfeind jeder Religion, Mutter Natur.

      Was mich aber doch irritiert, das ein Pubs wertvoller ist als ein Gedicht.

      "Abu Sa`id Khudri reported: We were going with Allah's Messenger (may peace be upon him). As we reached the place (known as) Arj there met (us) a poet who had been reciting poetry. Thereupon Allah's Messenger (may peace be upon him) said: Catch the satan or detain the satan, for filling the belly of a man with pus is better than stuffing his brain with poetry."
      Sahih Muslim 28:5611

      Nach massgeblicher Meinung der Salafisten die Mohammed folgen sind Blähungen also wertvoller als Gedichte, welche sie ersetzen.

      Jetzt weiss ich auch warum die Ärsche in Reihe hochgerecht werden.
      Das ist der Chor, die pupsen ein Lied.

      Die Juden Phobie wundert dann auch nicht mehr, wenn Moha solchen einen Scheiss verzapft.

      Narrated 'Abdullah bin 'Umar: Allah's Apostle said, "When the Jews greet you, they usually say, 'As-Samu 'alaikum (Death be on you),' so you should say (in reply to them), 'Wa'alaikum (And on you)."
      Sahih Bukhari 8:74:274

      Löschen
    10. 31. Oktober 2016 um 13:55

      In Deutschland knechtet man Kinder aber auch gerne. GRÜNE eh auf ihre ganz eigene Art, Frühsexualisierung lässt grüßen.

      Die SPD tritt nicht nur für Kinderehen ein.

      Die SPD hält Kritik daran auch für "rechtspopulistisch".

      http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_79424968/kinderehen-spd-wirft-csu-schaebigen-populismus-vor.html?google_editors_picks=true

      Soo viel höher als Salafisten steht Deutschland nun auch nicht.

      Löschen
    11. Soll dieser Danny Islamkritiker sein, noch nie von ihm gehört. Da wird offensichtlich ein Typ vorgeführt um Islamkritiker als Idioten abzustempeln. Warum betreibt der Ersteller dieses Blogs keine wirkliche Kritik mit sachlichen Argumenten und seriösen Leuten von denen es genug gibt?

      Löschen
    12. Eigentlich gings ja um den Peter, aber wenn einem der intellektuelle Horizont zum Lesen fehlt...wobei..vielleicht ists ja auch der abgekürzte Name, der verwirrt...ich werde das bei Bedarf natürlich gerne beim nächsten Mal ändern. Ich wasche gerne Wesche.

      Löschen
    13. "Warum betreibt der Ersteller dieses Blogs keine wirkliche Kritik mit sachlichen Argumenten und seriösen Leuten von denen es genug gibt? "

      Bis man beim Papst mal ne Audienz bekommt.
      Geert Wilders ist auch nie da und der Mayzek spricht kaum mit Dhimmis.
      in Hamed abdel Samads Umgebung ist es lebensgefährlich für Ungläubige, das ist so eine Islamangewohnheit Abtrünnige und Kritiker umzubringen.
      Die Charlie Hebdo Leute sind auch alle verzogen.
      Meinst du die islamischen sehr sachlichen Argumente, 9mm stark, zu mehreren hundert aus AK47, Diskussionsplattform Saal mit Konzert dabei, Paris ?
      Manche kommen auch mit dem LKW , Nizza, oder laufen mit Äxten durch die Gegend, schlagendes Argument.

      Erschwerend ist auch der seelische Zustand vieler Muslime , zB,
      " Wir können von Glück reden, dass Somalia nicht zu den Top 10 Ländern gehört, aus denen Flüchtlinge zu uns kommen, aber gute 23.000 genügen auch, um eine Menge Probleme aus diesem Land nach Deutschland zu importieren.

      Somalia ist laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) das Land mit den weltweit meisten Fällen von psychischen Erkrankungen. Es wird geschätzt, dass jeder dritte Somalier psychisch krank ist."

      Wobei bewährte Heilmethoden hier nicht zugelassen sind.

      "Eine in Somalia verbreitete “Heilmethode” für psychische Erkrankungen ist, den Patienten über Nacht mit einer Hyäne einzusperren.
      Wendet man die WHO Schätzungen auf die in Deutschland lebenden Somalischen Flüchtlinge an, so kommt man auf ca. 7500 Personen mit psychischen Störungen, von denen wahrscheinlich ein guter Teil behandlungsbedürftig ist. Psychotherapien und die Unterbringung in Bezirkskrankenhäusern und psychosomatischen Kliniken kosten richtig Geld, aber wir haben es ja.

      Und wenn es sich bei der psychischen Erkrankung um eine Schizophrenie handelt, kann es für die Umgebung des Erkrankten richtig gefährlich werden."
      http://www.zuwanderung.net/2016/06/06/who-jeder-dritte-somalier-ist-psychisch-krank/

      Wird schwer mit einigen kritisch, sachlich zu argumentieren, falls man überhaupt einen seriösen Gegenüber findet.
      Schon die vielen Sprachen düften manchen überfordern.

      Aber mal eben meckern ohne konkreten Lösungsvorschlag ist schon einfacher.

      Löschen
    14. "wirkliche Kritik mit sachlichen Argumenten und seriösen Leuten von denen es genug gibt? "

      Na ich probiers mal, wirkliche Kritik ist zB das nicht akzeptieren von Kindersoldaten an der Front. Sachliches Argument:"Kommt vor und hunderte sind tot".
      Seriöse Quelle, auch von der hiesigen Presse benutzt, SOHR.

      "More than 300 ISIS child soldiers dubbed as the "Caliphate Cubs" have reportedly been killed in the last two weeks since Iraqi forces launched an offensive to liberate Mosul, Iraq's second largest city, and the surrounding area.

      The claim was made by the Syrian Observatory of Human Rights, based in the UK.

      The Observatory said that "this will raise the death toll to at least 480 Syrian fighters killed in the ranks of the Islamic State since the start of the battles in the Mosul area, among them more than 300 child soldiers from the ‘lion cubs of the caliphate.""

      Jetzt du auch mal, Butter bei die Fische.
      Kommt noch was ?

      Löschen
    15. "Hier die Texte anderer Leute reinzustellen hat schon etwas hinterhältiges. Da macht man sich Gedanken, zu welchem Verhalten solche Gestalten noch fähig sind. "

      Mach ich auch mal.
      Erdogan hat gerade die gesamte parlamentarische,politische Oppositition der kurdischen HDP abgeschossen.

      Dem ist bei der harten Arbeit an der Demokratie auch noch einiges an Verhalten zuzutrauen.Widerlich.

      Löschen
  2. "Halbjuden" gibt es nicht, hierbei handelt es sich um einen Begriff aus dem Rassenwahn der Nazis. Entweder hat der Typ eine jüdische Mutter, dann darf er sich als Juden betrachten, oder er hat keine, dann ist er halt nur ein Goy. Letztendlich zeugt es von einem extrem niedrigen Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl, wenn jemand solche Deportationsphantasien pflegt, an Übermenschen und Herrenmoral glaubt und gleichzeitig befürchten muss, aufgrund der Konkurrenz durch Ausländer keine deutsche Frau mehr abzubekommen. Auf gut deutsch: Ein ganz erbärmliches Würstchen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halbe Würstchen gibts aber.

      Löschen
  3. "Die gute Frau Seis hats doch selbst gepostet und darf sich nun an der von ihr gewünschten Bekanntheit erfreuen." - Herr bitte..!

    AntwortenLöschen
  4. arm Georg... Ärmer als mancher dachte.. :)

    AntwortenLöschen
  5. Islamkritik, wie jede, muss ja nicht negativ sein.
    Ich höre da durchaus mal positive Meinungen über Muslime.

    Manche meinen sogar, wir sollten jeder einen haben.

    AntwortenLöschen
  6. In dem US Wahlkampf wird ja auch mit allen Mitteln gearbeitet.

    "Die demokratische Politikerin Donna Brazile steht im Verdacht, Hillary Clinton vor den TV-Debatten im Vorwahlkampf geheime Fragen durchgesteckt zu haben. Das hat nun Folgen.

    Donna Brazile ist einer der bekanntesten Politikerinnen der USA. Momentan leitet sie kommissarisch die demokratische Partei (DNC), zuvor hatte die mitreißende Rednerin einen Vertrag mit dem TV-Sender CNN. Den ist sie nun los - wegen der WikiLeaks-Enthüllungen. Emails, die auf dem Portal veröffentlicht worden waren, hatten einen unschönen Verdacht nahe gelegt: Brazile soll durch ihre Tätigkeit bei CNN während des Vorwahlkampfs Zugang zu den geheimen Fragen gehabt haben, die während zweier TV-Debatten den Kandidaten Hillary Clinton und Bernie Sanders gestellt werden sollten. Brazile, eine Unterstützerin Clintons, soll ihrer Favoritin zwei dieser Fragen durchgesteckt haben. Die Zusammenarbeit zwischen CNN und Brazile ist jetzt Geschichte, die Politikerin trat schon Mitte Oktober von ihrem Vertrag zurück. "spon



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Killary, aber auch z.B. deutsche Medien,
      supporten die rassischsten, frauenfeindlichsten und terroristischsten Gruppen der Welt in Syrien.

      Lächerlich, auf welchem Niveau der politische Diskurs in D. und den USA stattfindet.
      "Gefühls"-Propanda der Kriegstrommler. Beidseits der Ozeans zittert die alte "Elite".
      1789 liegt weltweit in der Luft.

      Löschen
    2. Ist schon verrückt, die Lügenpresse mal wieder überführt.

      CNN hat offensichtlich manipuliert.
      Fragen von Zuschauern schon vorher gekannt, das steht fest.
      Und das an Clintons Gruppe weitergeleitet, steht überwiegend fest.

      Und Clinton behauptet auch nicht, nicht instruiert geworden zu sein.
      Sondern übt über das Außenministerium der USA Druck auf Assange aus- den Feind der Clintons, Merkels und Sauds.

      Löschen
  7. Ich finde Menschen ja generell Scheiße ... und beschränke das wahrhaftig nicht auf Moslems.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade das du dich scheisse findest und deine Mutti und den Papi, deine Kinder, die ISS Besatzung......

      Heul doch.

      Löschen
  8. Ich mag deinen Blog ja, weil ich selbst so etwas betreibe, was du aber nicht weißt, musst du auch nicht. Dieser Danny ist ja nun nicht gerade das Paradebeispiel eines Islamkritikers.
    Ich muss sagen, du lässt merklich nach, nur um dich selbst zu rechtfertigen. Schade ...
    Und das musst du jetzt nicht veröffentlichen:
    Da finde ich, kommt ein "du Arsch" doch wesentlich authentischer und ehrlicher rüber, wie solche dämlichen Screens, findest du nicht?
    Du machst dir damit nur unnötig mehr Feinde ... ich weiß, dir ist alles egal, aber es ist unnötig und taktisch unklug. Wer weiß was passiert, dass man diese Leute mal braucht.
    Gruß an Theo ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast da etwas falsch verstanden, rechtfertige ich mich ja nirgends, sondern putze nur Häufchen vom Schuh, will ich die dort ja nicht pappen haben.

      Löschen
    2. Wasch mir den Pelz aber mach mich nicht nass ?

      Willst du den Opportunistenpreis gewinnen ?

      Schon den Koran auswendig gelernt ?
      Die Bibel, das Buch der Mormonen, das Kamasutra, Mein Kampf.

      Wer weiss wann mans mal braucht.

      Löschen
    3. Für mich ist Pack ebensolches, egal ob nun Salafi oder auch AfD-Spinner. Ich sagte es oft genug, aber vielleicht hat mans ja jetzt verstanden. Ich weiß, ich könnts einfacher haben, aber ich quake nie mit der Horde.

      Löschen
    4. 1. November 2016 um 08:36

      Nö, dafür akzeptierst Du Verbrechen und Asozialität. Und nennst dafür Leute beim Namen, während Du Dich versteckst.

      Löschen
    5. "Und nennst dafür Leute beim Namen"

      Ists ein Salafi...Hurra! Ists ein "Freund", der antisemitischen und rassistischen Schmarrn rausrotzt...Buuuuuuh! Mein obiger Beitrag passt also perfekt. Danke für die Bestätigung. Ich hoffe, Ihr kommentiert weiter, wird mit jedem Satz das Ganze ja interessanter...

      Löschen
    6. "Nö, dafür akzeptierst Du Verbrechen und Asozialität."

      Ich finde es immer ganz toll, wenn man weiss, wovon konkret die Rede ist.

      Was genau für ein Verbrechen,Autoklau, Flüchtlingsheime abfackeln, Vergewaltigung, Massenmord,junge Leute in den Krieg schicken,Vergewaltigungen, Attentate....

      Was genau ist asozial gemeint ?
      Hunde treten, Fleisch essen ,Gebetsverweigerung,in Blogs nerven ?

      Löschen
    7. "Und nennst dafür Leute beim Namen, während Du Dich versteckst."

      Und woher willst du wissen das dieser Danny
      kein Mohammed ist ?

      Viel weibliche Krimiautoren sind auch Männer,
      weil sich Frauen besser verkaufen.

      Löschen
  9. Hier sehen wir solche Exemplare vor der Kamera:

    http://www.spiegel.de/sptv/spiegeltv/spiegel-tv-ueber-hasskommentare-auf-facebook-a-1119167.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja ,manche trauen sich eben öffentlich, andere flüsterns nur den Kollegen zu.

      Da geht viel durcheinander, selbst die Kanzlerin hat sich an das alte Honecker wort "Wir schaffen das" erinnert.

      Sachsen werden schon pauschal verurteilt, dunkel, braun sagt der Stern.
      Der muss es wissen hat ihm doch Hitler seine Tagebücher hinterlassen.
      Wo schon der Weg ins Paradies über Chemnitz führt, kein Wunder das sich der Mann erhängt hat nachdem er dieses Milliardengrab von unfertigem Flughafen mehrere Tage besichtigt hat.

      Löschen
  10. Ein Arschloch bleibt ein Arschloch...Egal ob Moslem, gläubiger Christ, Budhist,Orthodox, Katholik, Mormone, Scientologe, Atheist etc...etc...Ich sehe es in etwa wie Volker Pispers. Ich war hier nie beliebt, aber ich muss Georg jetzt doch in Schutz nehmen...Gute Arbeit, Georg. Auch wenn ich damals durchgefallen bin (Ähnlich wie Teermaschine, aber das ist eine andere Geschichte :) ). Mach weiter so!!! Und Salafisten wie Pierre Vogel? Bodensatz, der hoffentlich bald der Vergangenheit angehört...Wer an alte Sagen und Geschichten glaubt ist nicht per se schlecht....Aber im Zweifelsfall unglaublich naiv. Nochmals: Ein Arschloch ist und bleibt ein Arschloch...Egal welcher Konfession er (oder nicht) angehört. Alles andere ist egal.

    AntwortenLöschen
  11. "Warum betreibt der Ersteller dieses Blogs keine wirkliche Kritik mit sachlichen Argumenten und seriösen Leuten von denen es genug gibt? "

    Ist der saudiarabische Botschafter mit seinen Argumenten seriös genug für Islamkritik ?

    In dem Fall dieser immer runtergespiete Fall, ob man seine Frau schlagen darf. Da heisst es dann mal ganz zart mit einem fingerdicken Stöckchen und ähnlicher Blödsinn.
    Der Botschafter vergleicht das eher mit einer cluster bombe und der müsste es eigentlich wissen wie es bei den Wahabiten zugeht.

    "A Saudi Ambassador has likened the using of cluster bombs in Yemen to beating your wife.

    When asked by an activist whether Saudi Arabia will continue using cluster weapons in Yemen, the ambassador responds:

    "This is a question like did you stop beating your wife?" He then proceeds to laugh.

    Saudi Arabia is known to be the most repressive state towards its women where they cannot even drive cars."
    https://www.almasdarnews.com/article/video-saudi-ambassador-compares-yemen-beating-wife/

    AntwortenLöschen
  12. Also erstmal zu den Begriffen:
    Am Islam kritisiere ich in erster Linie seine Existenz. Der richtige Begriff ist also Islamfeind und nicht Islamkritiker.
    Islamkritiker sind Islamisierungshelfer, mit sowas will ich nicht verwechselt werden! Bitte in Zukunft beachten.

    Eine Metapher zum Verständnis:

    Ein Pali läuft auf ein Cafe zu und will sich dort sprengen. Der IDF-Soldat zielt und … plötzlich springt ein Islamkritiker in die Schusslinie und labert unwichtige Scheisse.

    Das seid ihr!

    (Kopftuchzupfen und so mach ich zwar manchmal auch, aber das ist mehr ein Freizeitspass.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Der IDF-Soldat zielt und plötzlich springt ein Islamkritiker in die Schusslinie und labert unwichtige Scheisse."

      Wir sprechen hier aus dem Grab ?

      Das hat aber noch ein Islamkritiker gerade eine Rede gehalten und nicht unbedingt Scheisse gelabbert. Obermufti Bagdad vom IS ist ganz böse auf seine Türkei und Saudi/Quatar... Kumpels weil die ihn hängenlassen , wo es nicht mehr so läuft.

      "Ausdrücklich ruft Baghdadi seine Anhänger zu Anschlägen in Saudi-Arabien und der Türkei auf. Riad stecke "hinter jedem schmutzigen Projekt gegen Muslime", die Führung in Ankara bestehe aus Apostaten. Sicherheitskräfte, Schriftsteller und alle Unterstützer der Regierung müssten daher angegriffen werden. "
      SPON

      Der könnte ja auch mal was hier posten, noch ein Islamnörgler fällt nicht auf.

      Löschen
    2. "mit sowas will ich nicht verwechselt werden! Bitte in Zukunft beachten."

      Seit wann haben Anonyme eine Identität ?

      Löschen
  13. Wenn man Dinge mal beim Namen nennt stzt ja bei manchen gleich die Selbstkasteiung und Relativierung ein,"seriös", "fundierte Argumente", ohne allerdings selbst was zu bringen.

    Dann mal ein Profi, Minister für religiöse Angelegenheiten, Tunesien.
    Der Gute beschreibt den Wahabismus unserer Salafisten und anderer als wichtigste Quelle des Terrorismus.

    Religious Affairs Minister Abdeljalil Ben Salem was sacked following his questioning of Wahhabism, the radical Saudi interpretation of Islam.

    "I say to Saudis... reform your school because terrorism has historically come from it," the private Mosaique FM radio station quoted the Tunisian minister as saying.

    Ben Salem also said during the parliament session that he had "dared" to question the Saudi envoy to Tunis as well as the secretary general of Arab interior ministers, who is a Saudi national, about Wahhabism being a "vehicle for terrorism."

    Der Mann wurde gefeuert.

    AntwortenLöschen
  14. Nachtrag zum tunesischen Religionsminister.
    Der wurde nicht gefeuert weil er die Unwahrheit sagte, sondern nicht diplomatisch genug war.

    "Prime Minister Youssef Chahed sacked Ben Salem of for "attacking the foundations of diplomacy.""

    AntwortenLöschen
  15. Dabei trägt doch der Islam zu ganz neuen kulturellen Erfahrungen bei.
    Müll trennen, in die Tonnen schmeissen ?
    Hat man doch schon im Mittelalter auf die STrassen gekippt.
    "Duisburg will in Problemvierteln in Hochfeld und Marxloh häufiger Reinigungstrupps losschicken. Die Zustände dort seien unhaltbar, sagt die Stadt.
    Die Wirtschaftsbetriebe (WBD) wollen in Hochfeld in Problembereichen beidseits der Wanheimer Straße künftig häufiger Straßen und Gehwege reinigen. Damit reagieren die Stadtreiniger auf oft beklagte Gerümpelecken, wilde Müllkippen und Verschmutzungen in den Wohnvierteln. In der Bezirksvertretung Mitte stellte die Stadt am Donnerstag die Änderung der Straßenreinigungssatzung vor.
    Müllkippen und verdreckte Gehwege

    Für die erhöhten Reinigungsintervalle erschaffen die Wirtschaftsbetriebe extra neue Reinigungsklassen. Besentrupps und Bürstenwagen sollen dann bis zu viermal in der Woche unterwegs sein. Im Visier haben die WBD dabei Bezirke in den Stadtteilen Hochfeld und Marxloh. Dort sei, so die Wirtschaftsbetriebe, „in den vergangenen beiden Jahren eine deutliche Verschlechterung der Sauberkeit im öffentlichen Raum zu verzeichnen“ – Folge von „stark veränderten Lebens- und Freizeitgewohnheiten“."

    Ein typisches Merkmal der Ballung von Kulturbereicherern.

    AntwortenLöschen